26. Jun.

Ausgabe vom 16.03.1978

Seite 1
  • Israel entfesselte brutale Aggression gegen Libanon

    • 25000 Söldner sollen die palästinensische Bevölkerung ausrotten • Schwere Bombardements forderten zahlreiche Opfer unter Zivilisten

    Beirut (ADN-Korr.). Einheiten aller Teilstreitkräfte der israelischen Armee haben in der Nacht zum Mittwoch eine großangelegte Aggression gegen Libanon begonnen und in einer Breite von etwa 100 Kilometern die libanesisch-israelische Grenze überschritten. Die Zahl der Invasoren wird auf 25 000 geschätzt ...

  • Hochproduktive Anlagen im Wettbewerb besser qenutzt

    Werkzeugmaschinenbauer des Fritz-Heckert-Werkes mit Bestwerten zur Auslastung der Technik

    Die mechanischen Bereiche des Fritz- Heckert-Werkes weisen einen Schichtauslastungskoeffizienten von 2,5 auf. Wichtige Produktionsstätten wie der Fertigungsbereich „Prisma II", in dem ein automatisiertes Maschinensystem arbeitet, die Härterei und das Rechenzentrum sind rund um die Uhr ausgelastet. Gemeinsam mit den Produktionsarbeitern sorgen Werktätige der Instandsetzung, Meister, Schichtleiter sowie ein Betriebsdirektor vom Dienst auch in der Nacht für einen reibungslosen Produktionsablauf ...

  • Herzliche Begegnung mit jugoslawischen Politikern

    Horst Sindermann bei Stane Dolanc und Veselin Djuranovic

    Von unserem Korrespondenten Lutz Aulbach Belgrad. Die von Horst Sindermann, Mitglied des Politbüros des ZK der SED und Präsident der Volkskammer, geleitete Delegation der obersten Volksvertretung der DDR, setzte am Mittwoch ihre Gespräche in der jugoslawischen Hauptstadt fort. Am Sitz des Zentralkomitees des Bundes der Kommunisten Jugoslawiens kam es zu einer herzlichen Begegnung mit dem Sekretär des Exekutivkomitees des Präsidiums des ZK des BdKJ, SUne Dolanc ...

  • Botschaft von Erich^ Honecker an den Staatschef Äthiopiens

    Mengistu Haile-Mariam empfing den Leiter einer DDR-Delegation

    Addis Abeba (ADN-Korr.). Der Generalsekretär des ZK der SED und Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, bat dem Vorsitzenden des Provisorischen Militärverwaltungsrates (PMAC) Äthiopiens, Mengistu Haile-Mariam, eine Botschaft übermittelt. Das Schreiben wurde im Amtssitz des PMAC von Eberhard Heinrich, Kandidat des ZK der SED, Leiter einer DDR- Delegation, Übergeben, die am Montag in der Hauptstadt des revolutionären Äthiopien eingetroffen war ...

  • Abscheu und Protest gegen den verbrecherischen Überfall

    Libanesische Regierung verfangt sofortige Einstellung der Invasion

    Beirut (ADN-Korr.). Die neue verbrecherische Aggression Iiraels hat weltweit Empörung und schärfste Verurteilung ausgelöst. Die libanesische Regierung prangerte den massiven Angriff Tel Avivs alt „nackte Aggression" an. In einer UNO-Generalsekretär Dr. Kurt Waldheim übermittelten Botschaft forderte sie den Rückzug der Okkupanten vom Territorium Libanons ...

  • Viele Abschlüsse zurMessehalbzeit

    Gutes Geschäftsklima bei Ausstellern

    Leipzig (ND). Außenhandelsunternehmen und Exportbetriebe aus aller Welt melden zur Messehalbzeit den Abschluß bedeutender Verträge. So wurde am- Mittwoch der Import schwarzmetallurgischer Erzeugnisse aus der 'UdSSR mit dem DDR-Metallurgiehandel vereinbart. Vorgesehen ist u. a. die Lieferung von mehr als einer Million Tonnen Walzstahlerzeugnissen und über 500 000 Tonnen Roheisen ...

  • Aufruf von Yasser Arafat

    Überfall muß zurückgewiesen werden

    Beirut (ADN-Korr.). Der Vorsitzende des PLO-Exekutivkomitees, Yasser Arafat, hat am Mittwoch alle arabischen Staatsoberhäupter aufgerufen, ihrer Verantwortung bei der Zurückweisung der israelischen Aggression gegen den Süden Libanons gerecht zu werden. In entsprechenden Telegrammen informierte Arafat, daß etwa 25 000- israelische Soldaten mit Unterstützung durch Panzer, Jagdbomber und Raketen den Angriff auf Südlibanon begonnen haben ...

  • Nach 97 Tagen landen heute die Kosmonauten von Saht 6

    Moskau (ADN). Die Stammbesatzung der sowjetischen wissenschaftlichen Orbitalstation Salut 6 wird am heutigen Donnerstag nach 97tägiger Arbeit zur Erde zurückkehren, meldet TASS. Juri Romanenko und Georgi Gretschko beendeten am Mittwoch ihre Arbeiten zur Konservierung der Bordsysteme und wissenschaftlichen Geräte von Salut 6 und bereiteten ihr Raumschiff Sojus 27 für den Rückflug zur Erde vor ...

  • Nach guten UefA-Pokakplden schieden DDR-Klubs aus

    Berlin (ND). Der 1. FC Magdeburg bestätigte in seinem Viertelfinalspiel des Fußball-Europapokalwettbewerbs um den UEFA-Cup beim PSV Eindhoven seine internationale Reife. Nach dem 1:0- Heimsieg wußten die Elbestädter auch in den Niederlanden zu gefallen und sahen zwei Minuten vor dem Abpfiff beim Spielstand von 2:3 wie der Halbfinalist aus, ehe Eindhoven noch der entscheidende Treffer zum 4:2 gelang ...

  • Generalsekretär der UHO besorgt

    Waldheim empfing Vertreter der PLO

    New York (ADN-Korr.). Die israelische Aggression hat am Sitz der Vereinten Nationen in New York intensive diplomatische Aktivitäten ausgelöst. Am Mittwoch konferierte UNO-Generalsekretär Dr. Kurt Waldheim mit dem Ständigen Beobachter der PLO bei der UNO, Zekdi Terzi. Der UNO-Generalsekretär äußerte erneut seine „tiefe Besorgnis" über die durch die israelische Aggression ausgelöste Situation in Libanon, „hauptsächlich über das Schicksal unschuldiger Zivilisten" ...

  • TASS verurteilt die Invasion

    Angriff wurde möglich durch Washington

    Moskau (ADN). Die sowjetische Nachrichtenagentur TASS betonte am Mittwoch, die jüngste israelische Aggression gegen Libanon sei in erster Linie durch die USA-Militärhilfe und das nachsichtige Verhalten jier Washingtoner Gönner Israels möglich geworden. Im Ergebnis der Handllingen der, Aggressoren und der mit ihnen zusammengehenden arabischen Reaktion habe sich die Lage im Nahen Osten erneut zugespitzt ...

  • In dieser Ausgabe:

    Seite 2: Der große Nutzen kleiner Gärten Seite 3: Aus dem Leben unserer Partei Seite 4: Ballettkunst voH Frische und Phantasie Seite 6: Leipzig — ein Platz für gute Geschäfte Seite 7: Internationale Nachrichten und Korrespondenzen

Seite 2
  • Kommentare und Meinungen

    Mordfeldzug des Aggressors Israel

    Eine Welle der Empörung und des leidenschaftlichen Protestes geht um die Welt, seit die israelischen Machthaber in der Nacht zum Mittwoch unter Bruch oller Normen des Völkerrechts über Libanon hergefal'len sind. Komplette Verbände der Land-, Luft- und Seestreitkräfte hat der Aggressor in Bewegung gesetzt, um zu morden, zu brandschatzen, den Süden Libanons — so Tel Avivs „Vertdidigungsmimister" Weizman — für limmer von den Palästinensern zu „säubern" ...

  • Der große Mutzen Meiner Gärten

    Über eine Million Mitglieder im Fachverband / Vitamine und tierische Produkte für den Markt

    Häufig findet man Meldungen in den Zeitungen, daß neue Kleingartenparks übergeben wurden, Kleingartenanlagen als Naherholungsgebiete anerkannt worden sind, Kleintierzüchter die Ergebnisse ihrer Arbeit dem Publikum vorstellen. Sie sind Ausdruck der 18jährigen Tätigkeit einer demokratischen Massenorganisation unserer Republik, des Verbandes der Kleingärtner, Siedler und Kleintierzüchter, kurz VKSK ...

  • DDR und UdSSR vertiefen brüderliche Beziehungen

    Alexander Ljaschko und Willi Stoph sprachen auf Empfang in Berlin

    Berlin (ADN). Der Außerordentliche und Bevollmächtigte Botschafter der UdSSR in der DDR, Pjotr Abrassimow, gab am Mittwoch zu Ehren der anläßlich der Leipziger Frühjahrsmesse in ' der DDR weilenden Regierungsdelegation der UdSSR unter Leitung des Mitglieds des ZK der KPdSU und Vorsitzenden des Ministerrates der Ukrainischen SSR, Alexander Ljaschko, ein Essen ...

  • BRD-Fernsehanstalt ZDF arbeitet eng mit Geheimdienst zusammen

    Ein „Kronzeuge" Löwenthals sagte dazu im DDR-Fernsehen aus

    In einem Interview unter dem Titel „Ein Kronzeuge steigt aus bei Löwenthal" berichtete der junge DDR-Bürger Jürgen Reißmann, der zeitweilig in der BRD gelebt hatte, über die wochenlangen Verhöre durch den Bundesnachrichtendienst der BRD und den USA-Geheimdienst und die Aktivitäten der sogenannten Deutschen Gesellschaft für Sozialbeziehungen e ...

  • Höhere Verkehrssicherheit seit Anfang Januar erreicht

    Kraftfahrer und Fußgänger beachten Regeln der Verkehrsordnung

    Es bestätigt sich, daß die Kraftfahrer und Fußgänger sich in der überwiegenden Mehrzahl von den gesetzlichen Bestimmungen der Rechtsvorschrift leiten lassen. Auf diese erfreuliche Tatsache verwies Oberstleutnant der VP Wolfram Zschorn, Stellvertreter des Leiters der Hauptabteilung Verkehrspolizei im Ministerium des Innern, am Mittwoch auf einer Presseberatung in Berlin ...

  • Jugendweiheteimehmer an Mahn-und Gedenkstätten

    Berlin (ADN). Über 10 000 Jugendweiheteilnehmer aus allen Bezirken der DDR haben im Februar die Nationale Mahn- und Gedenkstätte Sachsenhausen besucht. Sie informierten sich über den opferreichen Widerstandskampf von Angehörigen vieler Nationen und über die Befreiung des Lagers durch Soldaten der Sowjetarmee und der 1 ...

  • Präsidium des Kulturbundes erörterte aktuelle Aufgaben

    Berlin (ND). Das Präsidium des Kulturbundes der DDR beschäftigte sich auf seiner Tagung am Mittwoch unter Leitung seines Vizepräsidenten Prof. Dr. Heinrich Gemkow mit der Auswertung der Rede des Generalsekretärs des ZK der SED vor den 1. Kreissekretären der Partei und mit den Ergebnissen der Beratung des Demokratischen Blocks ...

  • Genosse Heinrich Slatosch I

    Am 14. März starb nach schwerer Krankheit im Alter von 61 Jahren Genosse Heinrich Slatosch, Stellvertreter des Ständigen Vertreters der DDR im Rat für Gegenseitige Wirtschaftshilfe. Unsere Partei verliert in Heinrich Slatosch einen Genossen, der seine Kräfte und Fähigkeiten ganz in den Dienst der Partei und des Arbeiter-und-Bauern-Staates stellte ...

  • Geschichtspropaganda der Urania lumDOR-Jubiläum

    Berlin (ADN). Lebensverbunden, tiefgründig und breitenwirksam /Will die Urania vor dem DDR-Jubiläum ihre ge. schichtspropagandistische Arbeit gestalten, um allen Bürgern die Größe des Erreichten nahezubringen und initiativreiches Handeln anregen zu helfen. Impulse für diese anspruchsvolle Aufgabe vermittelte den Referenten der Gesellschaft am Mittwoch in Berlin eine Konferenz, die Gelegenheit zu erstem Vertrautmachen mit dem soeben erschienenen Abriß der Geschichte der SED bot ...

  • Einblick in Geschichte der Wissenschaft

    Das Ernst-Haeckel-Haus in Jena zieht Besucher in seinen Bann

    Zahlreiche Besucher aus dem In- und Ausland besuchen alljährlich das Ernsi-Haeckel- Haus in Jena. Das Museum in der „Villa Medusa", dem einstigen Wohnhaus des streitbaren materialistischen Biologen und Mitbegründers der wissenschaftlichen Abstammungslehre Ernst Haeckel (1834 bis 1919), beherbergt einen reichen Fundus ...

  • Bezirkstag in Cottbus beriet nächste Ziele im Bauwesen

    Cottbus (ND). Für mehr als 54 000 Bürger des Bezirkes Cottbus haben sich in den vergangenen 26 Monaten die Wohnverhältnisse verbessert. Bis 1980 werden weitere 17 300 Neubauwohnungen errichtet und 4750 Wohnungen modernisiert. Somit erhalten weit über 100 000 Bürger des Bezirkes innerhalb des Zeitraumes dieses Planjahrfünfts ein schöneres Zuhause ...

  • Volkskammer-Arbeitsgruppe besuchte Geraer Großbetrieb

    Gera (ADN). Eine Arbeitsgruppe des Volkskammerausschusses für Arbeit und Sozialpolitik beendete am Mittwoch einen zweitägigen Einsatz im VEB Thüringer Fleischkombinat Gera. Im Mittelpunkt zahlreicher Aussprachen mit Werktätigen und Mitarbeitern des Gesundheitswesens des Bezirkes Gera standen dabei Möglichkeiten der besseren Nutzung des gesellschaftlichen Arbeitsvermögens im Kombinat ...

  • Gespräch in der Akademie der Künste über Jugendpolitik

    Berlin (ADN). Herzlich begrüßter Gast bei einem Gespräch in der Akademie der Künste über Probleme der Jugendpolitik war am Mittwoch der 1. Sekretär des Zentralrats der FDJ, Egon Krenz. In der offenen und vertrauensvollen Diskussion wurde unter anderem erörtert, wie das Verhältnis zwischen der Akademie und dem Jugendverband noch enger gestaltet und dem nationalen Jugendfestival der DDR größtmögliche Unterstützung zuteil werden kann ...

  • Feierlicher Flaggenwechsel auf Fabrikschiff „Kalper"

    Stralsund (ADN). Für sowjetische Fi-, scher in Kertsch ist das 102 Meter lange Fabrikschiff „Kalper" vom Typ „Atlantik-Supertrawler" bestimmt, auf dem am Mittwoch in <äer Stralsunder Volkswerft feierlicher Flaggenwechsel vollzogen wurde. Den sowjetischen Fischern lieferten die Stralsunder Schiffbauer und ihre zahlreichen Kooperationspartner aus ihrer großen Serienproduktion damit 77 dieser leistungsfähigen Fangund Verarbeitungsschiffe ...

  • Mit hohen Studienleistungen zuden FU-Studententagen

    Weimar (ADN). Gemeinsame FDJ- Studententage begannen am Mittwoch an zwei Hoch- und vier Fachschulen in Weimar. Bis zum 21. März dokumentieren die Hochschule für Architektur und Bauwesen, die Hochschule für Musik „Franz Liszt" und die' vier5 Fachschulen mit einer Vielzahl von Veranstaltungen Ergebnisse ihrer wissenschaftlich-schöpferischen Arbeit ...

  • M Begegnungen auf der Frühjahrsmesse

    Mit dem traditionellen Messeempfang in der Kongreßhalle klang am Mittwochabend der vierte Messetag in der Handelsmetropole festlich aus. Dazu hatten der Präsident der Kammer für Außenhandel, Rudolf Murgott, und der Generaldirektor des Leipziger Messeamtes, Dr. Friedrich Wonsack, in- und ausländische Gäste eingeladen ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    GünterSchabowski, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertzscher, Werner Mücke, Herbert Naumann, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Alfred Kobs, Elvira Mollenschott, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr. Jochen Zimmermann

Seite 3
  • Unser Beitrag: Täglich mit erfüllten Planpositionen

    Bruno Lindenberg, Parteisekretär im Kaliwerk Roßleben, auf der Tagung in Artern

    Welch starken Widerhall das Referat Erich Honeckers in unserem Betrieb, dem Kaliwerk „Heinrich Rau" Roßleben, gefunden hat, zeigen Schlußfolgerungen von Parteigruppen und Arbeitskollektiven, die während der vergangenen Tage in einer Vielzahl von Stellungnahmen und Verpflichtungen festgehalten wurden ...

  • Initiativreiche Arbeit in jedem Fach, in jeder Klasse

    Wilfriede Sc h u n k e , Parteisekretär der EOS „General Karol Swierczewski-Walter" auf der Tagung in Strausberg

    Die Genossen und auch die meisten Kollegen unserer Schule haben die Rede Erich Honeckers'studiert. Sie ist überaus reich an Fakten und Argumenten, die Grundlage hochinteressanter Diskussionen in den Mitgliederversammlungen unserer Schulparteiorganisation, im Pädagogenkollektiv, im Unterricht und in den politischen Gesprächen mit den Schülern sind ...

  • Mutzen enger

    Kooperation

    Auf 106,6 Prozent soll in diesem Jahr im Kreis Stendal die industrielle Warenproduktion steigen. Eine Erhöhung der Arbeitsproduktivität in den Industriebetrieben auf 105,1 Prozent ist ebenfalls anvisiert. Aufbauend auf dem Erreichten, auf die Initiativen der Werktätigen im sozialistischen Wettbewerb, soll der Kampf um weiter anwachsende Leistungen mit noch größerer Konsequenz geführt werden ...

  • Wie wir die neue Technik der LPG beherrschen lernen

    Marion Schlüter, Leiter der Milchviehanlage in der LPG Tierproduktion Lehsten, auf der Tagung in Waren

    Auch in der Landwirtschaft wird die Aneignung und Meisterung von Wissenschaft und Technik immer mehr zum entscheidenden Faktor für die weitere Steigerung der Produktion und die Erhöhung der Arbeitsproduktivität. Wir verstehen darunter auch, daß bei der Intensivierung der tierischen Produktion die entsprechenden Kenntnisse der Werktätigen eine wichtige Rolle spielen ...

  • Erfurter Kommunisten melden sich zu Wort

    Die Kampfposition der Erfurter Kommunisten findet in zahlreichen Wortmeldungen in der Bezirkszeitung ihren Ausdruck. So berichtet der Parteisekretär des VEB Hydrogeologie Nordhausen, Fritz Wichmann, von Schlußfolgerungen aus der Rede Erich Honeckers: „Neuererkollektive und Wissenschaftler des Betriebes gingen dazu über, für Schwerpunktthemen des Planes Wissenschaft und Technik eine Forschungsgarantie zu übernehmen ...

  • In Bezirksleitungen gelesen

    3DOAN ran Kzmaummi raub do sonMJsniaiiM nNHKTTSPMrm untnaaMax. Erfahrungen der ersten Wettbewerbsetappe

    Kontinuierlich setzt die Bezirkszeitung in Halle den Erfahrungsaustausch „Zeit ist Gold" fort, der vom Leuna- Schichtmeister Willi Reußner eröffnet worden war. Die Rede Erich Honeckers vor den 1. Kreissekretären, so schreibt der erfahrene Meister jetzt in einem Beitrag, hat im Leuna-Kombinat viele neue Initiativen ausgelöst ...

  • Gewachsenes Vertrauen in die eigene Kraft

    Vom gewachsenen Vertrauen in die eigene Kraft sprechen Gedanken und Taten von Arbeitern, Genossenschaftsbauern und Ingenieuren des Küstenbezirkes, die täglich in Auswertung des Referats Erich Honeckers in der Rostocker Bezirkszeitung veröffentlicht werden. Der Parteisekretär des Industriebaukombinates Rostock, Hans Schröder, erklärt: „Eine wichtige Schlußfolgerung für unsere Genossen in den 86 Parteigruppen ist es, alle Aufgaben zur Stärkung der Wirtschaftskraft vorfristig zu realisieren ...

  • Prüfstein für ein erfolgreiches Wirken

    Dem Prüfstein einer erfolgreichen Verbindung von Wissenschaft und Produktion, von dem Erich Honecker sprach, woWen wir in der Berliner Werkzeugmaschinenfabrik auch in Zukunft entsprechen. Er besteht darin, daß sich die wissenschoftlich-techrcische Leistung in der Fertigung bewährt und Erzeugnisse in hoher, stabiler Qualität mit geringstem Aufwand hergesteJIt werden ...

  • Seminare finden in allen Gruppen statt

    Ein Beschluß unserer Parteileitung im Kombinat Elektroprojekt und Anlagenbau sieht vor, die Rede Erich Honeckers seminaristisch in den Parteigruppen durchzuarbeiten. Wir 28 Genossen wollen so Voraussetzungen schaffen, daß wir die Diskussion über den Wettbewerb und die Planziele 1978 immer besser führen können ...

  • Das Anliegen der Arzte und Schwestern

    Wir führen in der Mitgliederversammlung und auch in den Parteigruppen den Gedankenaustausch über das Referat des Generalsekretärs des ZK der SED. Seine Ausführungen über das Gesundheitswesen finden wir in der Praxis unseres Krankenhauses voll und ganz bestätigt. Seit einigen Jahren werden die Voraussetzungen für eine qualifiziertere medizinische und soziale Betreuung der Bürger unseres Stadtbezirkes Schnitt für Schritt verbessert ...

  • In Zirkeln des Lehrjahres mit der Rede vertraut machen

    Im Chemiefaserkombinat Schwarza führten die Abteilung Propaganda des Zentralkomitees der SED und die Redaktion „Neuer Weg" vor kurzem eine Leserkonferenz durch. Im Mittelpunkt stand ein umfassender Erfahrungs"- austausch darüber, wie auch im Parteilehrjahr alle Kommunisten gründlich mit dem Referat des Generalsekretärs des ZK der SED, Erich Honecker, vor den 1 ...

Seite 4
  • Ballettkunst voll Frische und Phantasie

    Beeindruckende Premiere in der Deutschen Staatsoper

    Dies war der seit langem musikalischste Ballettabend in Berlin. Thomas Sanderling am Pult der Berliner Staatskapelle sorgte für ein sinfonisches, äußerst sensibles Musizieren, wie man es sonst aus dem Konzertsaal, aber nur selten von Ballettaufführungen gewohnt ist. Dieser Qualität bedurfte aber die jüngste Ballettpremiere in der Deutschen Staatsoper, denn sie war George Balanchine gewidmet, in dessen künstlerischem Denken die Musik die wichtigste Rolle spielt ...

  • Bücher erschließen die Schönheit der Heimat

    Impressionen von der Leipziger Buchmesse

    Eine Vielzahl von Büchern aus Verlagen der DDR, so zeigt ein Rundgang im Leipziger Buchmessehaus am Markt, vermittelt auf unterschiedlichste Art Wissen über unsere Heimat und ihre Schönheit. . Seit nunmehr 21 Jahren gibt eine relativ kleine Schar von Wissenschaftlern im Akademie- Verlag Berlin die Reihe „Werte unserer Heimat" heraus ...

  • Interessante Angebote aus den AMIGA-Studios

    Musikalische Kindergeschichten, Schlager und Jazz

    Experimentierfreudig will sich AMIGA in diesem Jahr den Schallplattenkäufern der Republik präsentieren. Das teilte AMIGA-Chefredakteur Dr. Rene Büttner mit, der am Mittwoch zu einer Pressekonferenz eingeladen hatte. Als Beispiel nannte er die erste Langspielplatte der City- Band, deren Erfolgstitel „Am Fenster" so arrangiert wird, daß ihn die Freunde dieser Rockformation auf einer ganzen Plattenseite hören können ...

  • Unterhaltung mit Musik in vielen Varianten

    Eine Jugendrevue im Berliner Friedrichstadt-Palast

    Variete zählt eigentlich nicht zu den besonders bevorzugten Freizeitinteressen der Jugendlichen, und doch zieht es sie in den Friedrichstadt-Palast. Mit dem Programm „Hier is was los" wurde offenbar der Geschmack vieler junger Leute getroffen. Geboten wird ein abwechslungsreiches musikalisches Programm mit Beat und Schlager, das unterschiedlichen Hörererwartungen genügen will ...

  • Ausstellung junger Potsdamer Künstler

    Zu einer Werkstattauswahl auf der Freundschaftsinsel

    Recht zahlreich ist in diesen Tagen der Besuch kunstinteressierter Bürger im Ausstellungspavillon auf der Potsdamer Freundschaftsinsel, 18 junge Künstler zeigen hier in einer Werkstattausstellung bis zum 26. März 130 Arbeiten aus ihrem Schaffen der letzten zwei Jahre. Es ist ihre erste Ausstellung dieser Art, und der Betrachter spürt, mit wie viel Liebe zur Sache und Ideenreichtum die jungen Künstler die Ausstellung vorbereitet haben ...

  • Lebendige Aussprache über Probleme der Gegenwartsdramatik

    Berlin (ND). Eine Beratung der Arbeitsgruppe „Probleme der Gegenwartsdramatik" zur Vorbereitung des VIII. Schriftstellerkongresses der DDR im Mai fand am Mittwoch in Berlin statt. Im Mittelpunkt der regen Diskussion, die von Claus Hammel geleitet wurde, standen ideologische und ästhetische Fragen sowie materielle Schaffensbedingungen der Autoren, In einführenden Bemerkungen stellte Rainer Kerndl fest, daß in den vergangenen Jahren in der DDR-Dramatik viel Neues entstanden ist ...

  • •Schriftstellerverbände der Bruderländer beraten

    Sofia (ND-Korr.). Das XV. Treffen der Leitungen der Schriftstellerverbände sozialistischer Länder hat am Mittwoch in der bulgarischen Hauptstadt begonnen. Thema der mehrtägigen Beratungen sind die Auswertung des internationalen Sofioter Schriftstellertreffens vom Juni vergangenen Jahres, die Arbeit mit jungen Autoren und die internationale Tätigkeit der Verbände ...

  • Schönste Bücher der DDR in Leipzig ausgewählt

    Berlin (ADN). Aus der Verlagsproduktion des vergangenen Jahres wählten das Ministerium für Kultur und der Börsenverein der Deutschen Buchhändler zu Leipzig von 250 eingereichten Titeln 50 als „Schönste Bücher der DDR" des Jahrganges 1977 aus. Am erfolgreichsten haben der Kinderbuchverlag und der Verlag Volk und Welt an diesem Wettbewerb teilgenommen ...

  • „Deutsche Sinfonie" von Hanns Eisler aufgeführt

    Leipzig (ADN). Ein anspruchsvolles Konzert boten am Dienstagabend in der Kongreßhalle Rundfunk-Sinfonieorchester und Rundfunkchor Leipzig mit der Aufführung von Hanns Eislers „Deutscher Sinfonie". Der vor 80 Jahren in Leipzig geborene Komponist hat das Werk während der Emigration in den USA nach Texten von Bertolt Brecht komponiert und es dann vor der vor 20 Jahren erfolgten Uraufführung durch einen Schlußsatz ergänzt ...

  • Dreharbeiten zum Film „Achillesferse" beendet

    Potsdam (ADN). Die Geschichte einer Leistungssportlerin erzählt der neue DEFA-Film „Achillesferse", zu dem Regisseur Rolf Losansky jetzt in Halle die Dreharbeiten beendete. Neben Heide Welskop und Erwin Berner in den Hauptrollen sind Dieter Franke, Jessy Rameik, Jürgen Reuter, Annemone Haase, Günther Grabbert, Gerry Wolf sowie viele Turnerinnen aus der UdSSR und der DDR zu sehen, darunter auch Exweltmeisterin Erika Zuchold und Kerstin Gerschau ...

  • Zeitungskonzern kaufte fünf Londoner Theater

    London (ADN-Korr.). Der britische Zeitungskonzern Associated Newspapers, in dem das Masseenblatt „Daily Mail" erscheint, hat die Aktienmehrheit von fünf führenden Londoner Theatern erworben. Der Konzern gehört zu den Zeitungsmonopolen, die kürzlich auch umfangreiche Anteile bei der Erdölgewinnung aus der Nordsee erworben haben ...

  • Kinderfilme aus unserer Republik in Belgien

    Brüssel (ADN-Korr.). Zu einem „Studientag DDR-Kinderfilm" hatte kürzlich die flämische Vereinigung Jugendfilm in Zusammenarbeit mit der Gesellschaft Belgien—DDR in das Kulturhaus Strombeek, einem Vorort von Brüssel, eingeladen. Gezeigt wurden die Filme „Konzert für Bratpfanne und Orchester" (Regie: Hannelore Unterberg) und „Ein Schneemann für Afrika" des Regisseurs Rolf Losansky ...

  • Polnischrsowjetische Lem-Koproduktion

    Warschau (ADN-Korr.). In polnisch-sowjetischer Koproduktion entsteht ein Film nach einem Buch Stanislaw Leins „Der Test des Piloten Pirx". Regisseur ist Marek Piestrak, der zu ersten Dreharbeiten nach Kiew gereist ist. Die Hauptrolle spielt der Moskauer Schauspieler Sergej Desnitzki. Gedreht wird in den Studios Kiew und Wroclaw, später im Kaukasus, auf der Krim und in Paris ...

Seite 5
  • 105 Sekunden vor dem Abpfiff kam das //Aus"

    Dramatische Auseinandersetzung im PSV-Stadion

    in den niederländischen Zeitungen der letzten Tage war PSV- Trainer Kees Rijvers der meistzitierte Mann. Er bestätigte den Gästen ihre internationale Reife, versicherte aber auch optimistisch, daß man guter Dinge sei, das 0:1 von Magdeburg deutlich zu korrigieren. Seine Zuversicht begründete er vor allem damit, daß die engere Abwehr der Gäste bei ständigem Druck anfällig sei ...

  • Die Gastgeber nutzten beherzt ihre Chancen

    Mit großem Elan kämpfte Jena um den Erfolg

    Die Korsen aus Bastia rissen beim Schlußpfiff die Arme hoch. Sie waren sichtlich zufrieden, so glimpflich über die 90 Minuten gekommen zu. sein. In der Jubelgeste der Bastianer lag zugleich ein großes Kompliment für die Jenaer Elf, die von der ersten Minute an beherzt darum kämpfte, das 2:7 von Bastia zu revidieren ...

  • „Luskniki" erlebt die zweite Jugend

    Mit einem neuen Gesicht wird sich der Moskauer Lushniki- Sportpark schon 1979 den Sportlern der Welt präsentieren, wenn die jetzt laufenden Rekonstruktion«- und Bauarbeiten beendet sind. Dieses Hauptstadion der Sowjetunion, das den Namen Lenins trägt, wird bei den Olympischen Sommerspielen 1980 das Zentrum für die Sportjugend der Welt sein ...

  • 4:2

    Jena kann für sich in Anspruch nehmen, den Korsen die erste UEFA-Cup-Niederlage dieser Serie beigebracht zu haben, denn gegen Sporting Lissabon, Newcastle United und den AC Turin waren dies"e auch auf des Gegners Plätzen erfolgreich. Nie hatte man das Gefühl, daß sich Jena aufgab. Dafür gebührt der gesamten Elf ein ehrenvolles Kompliment ...

  • 4:2

    Von unserem Berichterstatter Max Schlosser mit dem Ausscheiden ihrer Mannschaft abgefunden hatten, war es der drangvolle Lubse, der genau 105 Sekunden vor dem Schlußpfiff für das 4:2 und damit für die endgültige Entscheidung sorgte. Unserem Vizemeister ist großer kämpferischer Einsatz zu bescheinigen ...

  • Mit beiden Weltmeistern zum XIII. Tatra-Pokal

    Die Weltmeister Konrad Winkler und Matthias Buse stehen an der Spitze des DDR-Aufgebots für den XIII. Tatra-Pokal in Strbske Pleso. Während Konrad Winkler seinen Vorjahreserfolg in der Nordischen Kombination wiederholen möchte, wird der 19jährige WM-Sieger auf der 70-m-Schanze, Matthias Buse, bei dieser traditionellen Veranstaltung am Wochenende zum erstenmal an den Start gehen ...

  • Zweibettzimmer

    (Aufstockung möglich) mit Zentralheizung, Vollverpflegung, Bad und Dusche. Wir suchen im Austausch einen Bungalow oder zwei Zweibettzimmer in einem Heim an der Ostsee, den Berliner Seen, der Mecklenburgischen Seenplatte oder in einer ähnlichen Gegend. Zuschriften an: ND 473 DEWAG, 1054 Berlin

  • Gastspiel des Rundfunk-Kinderchores Prag

    Dirigenten: Am Flügel: Werke von Georg Friedrich Händel, Jan Dismas Zelenka, Johann Sebastian Bach, Wolfgang Amadeus Mozart, Bedrich Smetana, Antonin Dvoräk, Benjamin Britten, IIja Hurnik, Leopold Mozart Bohumil Kulinsky Blanka Kulinska Rudolf Zsman

  • Fernsprechteilnehmer!

    Die Betriebe des Industriegeländes Ilmenau • VEB Elektroglas • VEB MLW Labortechnik • VEB Kombinat Technisches Glas • VEB GAN Industriegalände sind ab sofort nicht mehr unter 546/541/501, sondern unter der Sammelnummer

  • Ilmenau 76... und Auskunft 7 60

    zu erreichen. Ab sofort fallen auch alle anderen für das Industriegelände bestehenden Rufnummern weg.

Seite 6
  • KP der Niederlande hat ihre Aktivitäten weiter verstärkt

    Am 18. März in Amsterdam Welttreffen gegen Neutronenwaffe

    Von unserem Korrespondenten Gerhard Leo Wenige Wochen nach dem XXVI. Parteitag der Kommunistischen Partei der Niederlande haben die Genossen im ganzen Land ihre Aktivität auf vielen Gebieten verstärkt. Im Vordergrund steht der Kampf um die Sicherung des Friedens, besonders die Massenbewegung zur Ächtung der Neutronenwaffe ...

  • Abfuhr für die Smith-Clique

    Der zwischen Rassistenchef Smith Und den drei eingekauften afrikanischen Politikern Chirau, Muzorewa und Sithole ausgeheckten „inneren Lösung" ist in der Nacht zum Mittwoch vom UNO-Sicherheitsrat eine deutliche Abfuhr erteilt worden. Mit zehn Stimmen, bei fünf Enthaltungen — USA, Großbritannien, BRD, Kanada und Frankreich — nahm das Gremium eine von Mauritius und den Mitautoren Nigeria, Gabun, Indien, Kuweit, Venezuela und Bolivien eingebrachte Resolution an ...

  • Für eine noch breitere Front aller Antifaschisten Chiles

    Sozialistische Partei ruft zum pausenlosen Kampf gegen Junta auf

    Algier (ADN). Das Zentralkomitee der Sozialistischen Partei Chiles (PSCh) hat auf seiner jüngsten Tagung, an der außer den im Exil lebenden Parteiführern auch eine Abordnung der illegal im Lande kämpfenden Leitung teilnahm, die Notwendigkeit des verstärkten Kampfes für die Einheit aller Antifaschisten unterstrichen ...

  • Stabile Grundlagen

    Der ständig wachsenden Anziehungskraft dieser Messe liegen eine Reihe von Fakten zugrunde, die nicht zuletzt gerade bei kapitalistischen Handelspartnern einen nachhaltigen Eindruck hinterlassen und Wirtschaftsbeziehungen auf der Basis des gegenseitigen Vorteils günstige Aussichten eröffnen. Da wären vor allem das kontinuierliche Wachstum und die Stabilität der Volkswirtschaft der DDR zu nennen ...

  • Bewegte politische Szenerie nach Indiens Regionalwahlen

    Anzeichen für starke Fluktuationen bei bürgerlichen Parteien

    Von unserem Südasienkorrespondenten Rolf Günther „Fast das ganze Land ist überrascht worden", meinte die „Times of India" dieser Tage eingangs einer Betrachtung über die Ergebnisse der Wahlen zu den Länderparlamenten in fünf Unionsstaaten. 68 Millionen Inder waren in den Staaten Maharashtra, Andhra Pradesh, Karnataka, Assam, Meghalaya und dem Unionsterritorium Arunachal Pradesh aufgerufen worden, 1020 Abgeordnete zu den Staatenversammlungen neu zu bestimmen ...

  • Auf Regierungsebene

    Im Interesse der Handelsförderung und zur Unterstützung der Messeaktivitäten ihrer Aussteller sind mit offiziellen Informationsständen ihrer zuständigen Ministerien, Handelskammern oder anderer Wirtschaftsorgane vertreten: Australien, Belgien, Frankreich, Großbritannien, Italien, die Niederlande, Österreich, Portugal, Spanien, Schweden und die USA ...

  • Firmen von Weltruf

    Schwedische Unternehmen sind konzentriert in der Branche Metallurgie anzutreffen, so Sandvik, Fagersta, Uddeholms, Bulten-Kanthal und andere, erstmalig ist Volvo auch mit Landmaschinen anwesend. Ein umfangreiches Angebot an Investitions- und Konsumgütern zeigen Produzenten aus der BR.D. Genannt seien Krupp, Thyssen, Mannesmann, Hoesch-Estel sowie Salzgitter mit metallurgischen Erzeugnissen ...

  • WGB solidarisch mit Völkern des afrikanischen Südens

    Kundgebungen zur Anti-Apartheid-Woche in zahlreichen Ländern

    Prap (ADN). Der Weltgewerkschaftsbund (WGB) hat in der gegenwärtigen internationalen Anti-Apartheid-Solidaritätswoche die Völker des afrikanischen Südens erneut seiner festen Unterstützung versichert. „Der WGB protestiert entschieden gegen die heuchlerische Politik der imperialistischen Länder des Westens, die entgegen den UNO-Resolutionen die Machthaber in Pretoria und Salisbury als ihr Bollwerk im Kampf gegen die nationale Befreiungsbewegung in Afrika betrachten ...

  • Christdemokraten fordern demokratische Freiheiten

    Santiago (ADN). Die Christdemokratische Partei Chiles hat die sofortige Wiederherstellung der demokratischen Freiheiten im Lande gefordert. In einer am Dienstag in Santiago verbreiteten Erklärung wird die Aufhebung des Belagerungszustandes und die Ersetzung durch einen „Ausnahmezustand" als bloßer Namenswechsel charakterisiert ...

  • Studenten in Namibia tagelang von Vorster-Polizei gequält

    London (ADN). Wegen „mangelnder Disziplin" in der Lehranstalt sind drei junge Namibier von südafrikanischer Sicherheitspolizei tagelang mit Elektroschocks gefoltert worden, geht aus einem jetzt veröffentlichten Bericht britischer kirchlicher Organisationen über den Terror der Okkupationstruppen in Namibia hervor ...

  • Leipzig — ein Platz für gute Geschäfte

    Handel mit kapitalistischen Ländern zum gegenseitigen Vorteil

    Von Hans-Joachim Braune 9100 Aussteller aus 62 Ländern und Westberlin dokumentieren das große Auslandsinteresse am Handel mit unserer Republik. Damit kommen 53 Prozent aller Aussteller aus dem Ausland. Etwa ein Viertel von ihnen — nämlich rund 2100 — sind in 25 kapitalistischen Industrieländern und in Westberlin zu Hause ...

Seite 7
  • Die PLO klagt Tel Aviv barbarischer Verbrechen an

    Pressekonferenz des offiziellen Sprechers der Organisation

    Damaskus (ADN-Korr.). Die israelischen Übertille auf Südlibanon sind »Ergebnis eines Beschlusses der verantwortlichen israelischen Stellen zur Liquidierung des palästinensischen Volkes und der PLQ und entlarven erneut den aggressiven und verbrecherischen Charakter Israels". Das erklärte der offizielle PLO-Sprecher Abdul Mohsen Abu Maizar am Mittwoch auf einer Pressekonferenz in Damaskus ...

  • Arabische Staaten prangern die israelische Invasion an

    Konsultationen der Mitglieder der Widerstandsfront in Algier

    Staatspräsident Houari Boumediene _ hat mit dem syrischen Präsidenten Hafez" el Assad Kontakt aufgenommen und richtete Solidaritätsbotschaften an den libanesischen Präsidenten Elias Sarkis sowie den Vorsitzenden des PLO-Exekutivkomitees, Yasser Arafat. Außenminister Abdel Aziz Bouteflika betonte in einer Botschaft an UNO-Generalsekretär Waldheim, daß es ohne die strikte Erfüllung der UNO-Resolutionen keinen Frieden im Nahen Osten gebe ...

  • Arabischer Volkskongreß für feste Beziehungen zur UdSSR

    Politische Erklärung des Ständigen Sekretariats veröffentlicht

    Tripolis (ADN-Korr.). Das Ständige Sekretariat des Arabischen Volkskongresses hat beschlossen, die Beziehungen zur Sowjetunion und den anderen Staaten der sozialistischen Gemeinschaft zu verstärken. Dies wird in einer von der libyschen Zeitung „AI Fajr al Jadid" veröffentlichten politischen Erklärung festgestellt, die das Ständige Sekretariat auf seiner vierten Tagung in Tripolis verabschiedet hat ...

  • 82000 BRD-Metallarbeiter befinden sich im Ausstand

    Aussperrung in Nordwürttemberg und in Nordbaden verfügt

    Stuttgart (ND-Korr.). Seit Mittwoch null Uhr sind im BRD-Land Baden-Württemberg rund 88 000 Arbeiter und Angestellte der Metallindustrie In den Streik getreten. Sie bestreiken im Raum Stuttgart 64 Betriebe. Wie der Vorsitzende der IG Metall, Eugen Loderer, am gleichen Tag „mit Genugtuung" feststellte, sind die zum Streik aufgerufenen Gewerkschaftsmitglieder „fast ausnahmslos dem Ruf ihrer Organisation zur Arbeitsniederlegung gefolgt" ...

  • TASS: Haltung Washingtons machte den Überfall möglich

    Situation im Nahen Osten hat sich erneut wesentlich zugespitzt

    Moskau (ADN). „Die Jüngste israelische Aggression gegen Libanon wurde in erster Linie dank der amerikanischen MilitSrhüfe und dem nachsichtigen Verhalten der Washingtoner Gönner Israels möglich", stellte die sowjetische Nachrichtenagentur TASS am Mittwoch fest. „Derzeit rollen über arabischen Boden in ...

  • Die Kohlekumpel in den USA stehen seit 100 Tagen int Streik

    Einigkeit der Bergarbeiter erzwang einen neuen Vertragsvorschlag

    Washington (ADN-Korr. ND). Die USA-Regierung ist von Mitgliedern und Funktionären der Bergarbeitergewerkschaft ÜMW wegen der Anwendung des Streikbruchgesetzes (Taft- Hartley-Act) gegen die 160 000 USA- Bergarbeiter scharf verurteilt worden. Die Kumpel befanden sich am Mittwoch bereits den 100. Tag im Ausstand, dem längsten in der Geschichte der amerikanischen Bergarbeitergewerkschaft ...

  • Demonstrationen der Drucker

    Düsseldorf (ADN). Mit Protestkundgebungen sind am Mittwoch in zahlreichen Städten der BRD ausgesperrte Drucker, Setzer und Metteure gegen die Willkür der BRD-Druckunternehmer aufgetreten. So demonstrierten, wie die Progress Presse Agentur (PPA) berichtete, in Gelsenkirchen auf die Straße gesetzte Druckerei-Belegschaften für ein gesetzliches Verbot der widerrechtlichen Aussperrungen ...

  • Kurz berichtet

    Journaltstenverband gegründet Mexiko-Stadt Anläßlich ihres ersten Kongresses haben 130 nikaraguanische Journalisten in der Stadl Granada den Journalistenverband Nikaraguas gegründet. Vteh aus Kooperativen geraubt Lissabon, Diebesbanden haben innerhalb weniger Tage im Gebiet von Evora in Portugals Bodenreformzone 13 Kooperativen und Kollektivgütern mehr als 250 Stück Vieh sowie zahlreiche Geräte und Maschinen gerauht ...

  • Erneut Überfälle der Truppen Kampucheas auf X Vietnam

    Ho-Chi-Minh-Stadt (ADN-Korr.). Die anhaltenden Übergriffe kampucheanischer Truppen auf vietnamesisches Territorium haben vom 24. September 1977 bis Ende Februar 1978 allein in der vietnamesischen Grenzprovinz Tay Ninh 1028 Menschen das Leben gekostet, darunter zahlreichen Frauen und Kindern. Das teilten Vertreter des Volkskomitees der Provinz am Mittwoch vor ausländischen Journalisten mit, die gegenwärtig die Grenzregion zwischen Vietnam und Kampuchea besuchen ...

  • RSfSR-Yerfassungsentwurf zur Diskussion unterbreitet

    Moskau (ADN-Korr.). Der Entwurf der neuen Verfassung der RSFSR, der größten sowjetischen Unionsrepublik, ist der Öffentlichkeit zur Diskussion unterbreitet worden. Die Presse veröffentlichte den Entwurf des Grundgesetzes der Russischen Föderation am Mittwoch im Wortlaut. Am Vortage hatte das Präsidium des Obersten Sowjets der RSFSR bereits dem Entwurf zugestimmt ...

  • Rechtskräfte Libanons am Angriff beteiligt

    Damaskus (ADN-Korr.). Radio Israel hat am Mittwochabend unterstrichen, daß Einheiten ders libanesischen Rechtskräfte die israelischen Ängriffsoperationen in Südlfbarion unterstützen. Der militärische Kommentator des Senders erklärte, daß Soldaten der libanesischen Front „wie erwartet auf Seiten der vorrückenden israelischen Truppen gekämpft" haben ...

  • Schwedens Kabinett kritisiert USA-Neutronenbombenpläne

    Stockholm (ND-Korr): Die" schwedische Regierung und alle Oppositionsparteien verurteilten am Mittwoch in der außenpolitischen Debatte des Reichstages die Pläne der USA zur Produktion der Neutronenbombe. In der Regierungserklärung, die von Außenminister Karin Söder vorgetragen wurde, bekräftigte das Kabinett seine bereits mehrfach ausgesprochene Ablehnung dieser gefährlichen Auswüchse atomaren Wettrüstens ...

  • Israelische Truppen zerstörten UHO-Posten

    New York (ADN-Korr.). Die israelischen Truppen haben bei ihren großangelegten Angriffshandlungen gegen Libanon auch Positionen der an der israelisch-libanesischen Grenze stationierten UNO-Einheiten unter Feuer genommen. Ein Sprecher des UNO-Generalsekretärs informierte -am Mittwoch in New York über erste Meldungen dieser Beobachter, aus denen hervorgeht, daß unter anderem der Posten Ras völlig zerstört und der Posten Lab durch Bombardements schwer beschädigt wurde ...

  • Außenminister Söder verurteilt Aggression

    Stockholm (ADN). Der schwedische Außenminister Karin Söder hat am Mittwoch vor dem Reichstag in Stockholm Israel aufgefordert, seine Aggression in Südlibanon zu beenden. Sie verurteilte den israelischen Angriff, der eine politische Lösung des Nahost-Problems blockiere. Die schwedische Regierung hat das israelische Ansinnen zurückgewiesen, das Büro der PLO in Stockholm zu schließen ...

  • APPs USA lehnen eine Stellungnahme ab

    Washington (ADN). Die USA-Regierung hat am Mittwoch „eine Stellungnahme zugunsten oder -ungunsten des israelischen Einmarsches in Südlibanon abgelehnt", meldete die französische Nachrichtenagentur AFP am Abend aus Washington. Die Agentur zitierte die Worte eines Sprechers des Außenminfsteriurns in Washington: „Wir wollen 24 Stunden nach Beginn der Feindseligkeiten keinen Kommentar abgeben ...

  • Leonid Breshnew überreichte „Iswestija" hohen Orden

    Moskau (ADN). Der Generalsekretär des ZK der KPdSU und Vorsitzende des Präsidiums des Obersten Sowjets der UdSSR, Leonid Breshnew, hat am Mittwoch der Zeitung „Iswestija" den Orden der Oktoberrevolution überreicht. Der Zeitung war die hohe Auszeichnung für ihre großen Verdienste um die kommunistische Erziehung der Werktätigen sowie für deren Mobilisierung zur Erfüllung der Aufgaben des staatlichen, wirtschaftlichen und kulturellen Aufbaus verliehen worden ...

  • Was sonst noch passierte

    Fassungsios war der spanische Bauer Maria no Perez aus Guadalara, als kürzlich seine Eselin vom Erdboden verschwand. Nach der Feldarbeit war Perez mit d«rn Tier auf dem Heimweg, als ihm plötzlich der Halfter aus der Hand gerissen wurde. Das Grautier war in einem großen Erdiloch verschwunden, das offenbar vors Regenwasser unter der Straße ausgespült worden war ...

  • Zentralkomitee der KPTsch trat zu 11. Tagung zusammen

    Prag (ADN-Korr.). Das ZK der KPTsch trat am Mittwoch in Prag zu seiner 11. Tagung zusammen. Es zieht eine Bilanz über die Ergebnisse der Arbeit der Kommunistischen Partei seit dem XV. Parteitag int'April 1976 und beschließt weitere Schritte zur Verwirklichung der Parteitagsbeschlüsse. Den Bericht des Präsidiums des Zentralkomitees erstattete der Generalsekretär des ZK der KPTsch, Gustav Husäk ...

  • Todesangst und Zerstörung durch den Terror Israels

    Um ihr Leben rennen Frauen und Kinder aus dem palästinensischen Flüchtlingslager Sabra bei Beirut vor den Bombenüberfällen der israelischen Invasoren. Bei den ununterbrochenen Luftangriffen auf dit Umgebung der libanesischen Hauptstadt wurde der Ort Damour total zerstört. Auch hier befand sich ein Lager ...

  • WeiteresNATO-Kriegsmanöver

    Bonn (ADN-Korr.). Unter der Bezeichnung „Bright Eye 78" beginnt Anfang April ein weiteres Manöver von Luftund Seestreitkräften aus sechs NATO- Staaten im Kommandobereich Nordeuropa des Paktes. Operationsgebiete des vom 4. April bis zum 17. August laufenden Manövers sind der südliche, mittlere und nördliche Teil der Nordsee sowie Gebiete der Norwegensee ...

  • Plenum des Zentralkomitees der ÜSAP tagte in Budapest

    Budapest (ADN). Unter Vorsitz des Ersten Sekretärs des ZK der USAP, Janos Kädär, fand am Mittwoch in Budapest ein Plenum des Zentralkomitees der Ungarischen Sozialistischen Arbeiterpartei statt. Auf der Tagesordnung standen aktuelle internationale Probleme sowie Fragen der weiteren Entwicklung der ungarischen Landwirtschaft und Nahrungsgüterindustrie ...

Seite 8
  • Dem Frühling das Beet bereiten

    Es riecht noch Frühling in unserer Stadt, und viele Berliner wollen ihm dos Beet bereiten. Gärtner haben im Zentrum schon Blumenrabatten mit Tulpen und Stiefmütterchen bepflanzt, Hunderte Bänke wurden aufgestellt. Kleingärtner greifen zur Schere, um Hecken, Sträuchern, Bäumen den richtigen Schnitt zu „verpassen" ...

  • Leistungsschau gibt Auskunft über Studium

    Künftige Ökonomen zeigen ihre Arbeiten für die Praxis

    Großes Interesse findet gegenwärtig an der Hochschule für Ökonomie „Bruno Leuschner" in Karlshorst eine Leistungsschau. Sie zeigt die besten Einzel- und Kollektivarbeiten der FDJ-Studenten und jungen Wissenschaftler, die der weiteren Entwicklung der Hauptstadt dienen. Von den 34 ausgestellten Arbeiten sind vier Jugendobjekte ...

  • Köpenicker Bestarbeiter nächste Vorhaben

    Im KWO hat sich Neuerermethode von Moskabel bewährt

    Mit 101 Prozent wurde der Plan der industriellen Warenproduktion im Berliner Stadtbezirk Köpenick im Monat Februar erfüllt. Wie auf einer Bestarbeiterkonferenz am Mittwoch mit Vertretern aus Betrieben und Einrichtungen dieses Stadtbezirkes festgestellt wurde, ist es das Ziel der Werktätigen, den Jahresplan bis zum 1 ...

  • Ausstellung über die kubanische Hauptstadt

    Oberbürgermeister Erhard Krack bei der Eröffnung

    „Havanna, Stadt der XI. Weltfestspiele, grüßt Berlin" heißt eine Ausstellung, die am Mittwoch am Fernsehturm eröffnet wurde. An der Eröffnung nahmen Oberbürgermeister Erhard Krack, der Sekretär der SED-Bezirksleitung Berlin Reginald Grimmer, der kubanische Botschafter Nicolas Rodriguez und weitere Gäste teil ...

  • Straf täter festgenommen

    Die Kriminalpolizei nahm dieser Tage in Plauen eine Gruppe von Tätern fest, denen bisher 76 Einbruchdiebstähle in Bungalows und Gartenhäusern in den Bezirken Karl-Marx-Stadt und Gera nachgewiesen werden konnten. Für ihre Straftaten nutzten sie vor allem die Wintermonate, in denen die Grundstücke unbeaufsichtigt sind ...

  • Amateure drehen Fmn über Geschichte des WF

    Um den Ehrentitel „Hervorragendes Volkskunstkollektiv der DDR" bemühen sich die 13 Volkskunstgruppen und Arbeitsgemeinschaften, die im Kulturhaus des Werkes für Fernsehelektronik (WF) tätig sind. Unter dem Motto „Die DDR — unser Leben" werden eine Vielzahl von Veranstaltungen und Foren vorbereitet. Die Amateurfilmproduzenten des Werkes wollen einen Kurzfilm über die Entwicklung ihres Betriebes, der Elektronik und der Hauptstadt drehen ...

  • Die kurze Nachricht

    SPORTMOTOKBOOTE. Den Befähigungsnachweis zum Führen von Sportmotorbooten können Interessenten am kommenden Sonnabend erwerben. Dazu führt der ADMV um 10 Uhr im Klubheim in Schmöckwitz einen Lehrgang durch. Für den nächsten Lehrgang am 15. April werden Voranmeldungen am 8. April, 10 Uhr, entgegengenommen ...

  • Im Angebot sind Artikel für Sport und Freizeit

    Die traditionelle Freizeitausstellung in Grünau öffnet zu Ostern wieder ihre Pforten. In der Zeit vom 24. März bis 2. April präsentieren Berliner Handelsbetriebe Freizeitartikel, Campingmöbel, Strand- und Badebekleidung. Der VEB Yachtwerft Berlin ist mit Bootstypen vertreten. Von.Anfang Mai bis Ende Juli findet im Haus für Sport und Freizeit am Frankfurter Tor eine Verkaufsausstellung statt ...

  • Qualitätsnote 1,4

    Zahlreiche Jugendkollektive aus dem VEB Bau- und Montagekombinat Ingenieurhochbau Berlin (IHB) stellen sich innerhalb des „FDJ-Aufgebots DDR 30" hohe Ziele. So haben sich die Freunde aus der Jugendbrigade Wolfgang

  • Günter Hößelbarth

    danke ich aller» Kampfgefährten, Genossen, Freunden und Bekannten. Mein Dank gilt besonders allen Genossen der Redaktion „Neues Deutschland" Eva Hößelbarth und Kinder

Seite
Israel entfesselte brutale Aggression gegen Libanon Hochproduktive Anlagen im Wettbewerb besser qenutzt Herzliche Begegnung mit jugoslawischen Politikern Botschaft von Erich^ Honecker an den Staatschef Äthiopiens Abscheu und Protest gegen den verbrecherischen Überfall Viele Abschlüsse zurMessehalbzeit Aufruf von Yasser Arafat Nach 97 Tagen landen heute die Kosmonauten von Saht 6 Nach guten UefA-Pokakplden schieden DDR-Klubs aus Generalsekretär der UHO besorgt TASS verurteilt die Invasion In dieser Ausgabe:
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen