25. Jun.

Ausgabe vom 25.01.1978

Seite 1
  • Berliner Bauarbeiter mit hohen Wettbewerbszielen

    Gewerkschaftsaktivtagung der Großbaustelle Marzahn / Schlußwort von Konrad Naumann

    Im Referat des Vorsitzenden der Großbaustellenleitung der IG Bau Holz, Karl-Heinz Lorek, sowie in der Aussprache wurden — ausgehend von der 2. Berliner Bestarbeiterkonferenz — wertvolle Erfahrungen vermittelt, um einen hohen Leistungszuwachs im Jahre 1978 und danach-zu sichern. Immerhin entstehen in diesem Fünfjahrplanzeitraum in Berlin-Marzahn 20 000 Neubauwohnungen mit den dazugehörigen gesellschaftlichen Einrichtungen ...

  • SED und KP Großbritanniens vertiefen Zusammenarbeit

    Gemeinsame Mitteilung veröffentlicht /Gordon McLennan in Dresden Gespräche in der SED-Bezirksleitung / Besuch des Sachsenwerkes

    Berlin (ND). „Die positive Entwicklung der Beziehungen zwischen der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands und der Kommunistischen Partei Großbritanniens" wird in einer Gemeinsamen Mitteilung über den Aufenthalt des Generalsekretärs der KP Großbritanniens, Gordon McLennan, in der DDR und seine Gespräche mit dem Generalsekretär des ZK der SED, Erich Honecker, konstatiert ...

  • Rumänien dankt für Glückwunsch

    Werte Genossen! Im Namen des Zentralkomitees der Rumänischen Kommunistischen Partei, des Staatsrates und der Regierung der Sozialistischen Republik Rumänien sowie in unserem eigenen Namen übersenden wir Ihnen, dem Zentralkomitee der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands, dem Staatsrat, dem Ministerrat und dem Volk der Deutschen Demokratischen Republik den aufrichtigen und herzlichen Dank für die anläßlich des 30 ...

  • „Wilmington 10" verurteilen neue Willkür der Behörden

    Pressekonferenz nach Ablehnung ihrer Freilassung in Raleigh

    Hunt hatte erklärt. „Ich kann diese Angeklagten nicht begnadigen, und ich will sie auch nicht begnadigen." Er reduzierte lediglich die Gefängnisstrafe von insgesamt 282 Jahren auf 221 Jahre. Auf einer Pressekonferenz am Dienstag im Zentralgefängnis von Raleigh wiesen die zehn Bürgerrechtskämpfer auf ihre Unschuld hin ...

  • Hochschulen in regem Erfahrungsaustausch

    650 wissenschaftliche Tagungen geplant

    Berlin (ADN). Rund 650 wissenschaftliche Kongresse, Tagungen, Symposien und Kolloquien werden 1978 an den 29 Universitäten und Hochschulen im Bereich des Ministeriums für Hoch- und Fachschulwesen veranstaltet. Weit über die Hälfte davon findet mit internationaler Beteiligung statt. Im Mai wird zum Beispiel in Leipzig die Konferenz „Karl Marx und die Grundfragen der Theorie und Praxis der Revolution" anläßlich des 160 ...

  • Nutzen des Neuererwesens stieg um über zehn Prozent

    Zahl der Rationalisatoren und Neuerer erreichte 1,7 Millionen

    Berlin (ADN). Die Zahl der Neuerer in der volkseigenen Wirtschaft der DDR ist im vergangenen Jahr um über 100 000 Bestiegen. 1,7 Millionen Werktätige haben sich 1977 an der Neuererbewegung beteiligt. Das sind rund sechs Prozent mehr als im Jahr zuvor. Der Jahresnutzen aus den bearbeiteten Vorschlägen ist um mehr als zehn Prozent auf 4,1 Milliarden Mark angewachsen ...

  • Kosmische Fracht wird im Orbitalkomplex gelöscht

    Die Kosmonauten bereiteten das Auftanken der Salut-Station vor

    Moskau (ADN). Die Besatzung des wissenschaftlichen Orbitalkomplexes Salut, Sojus Progress hat am Dienstag mit den Vorbereitungen für die Betankung der Station begonnen. Die Kosmonauten Juri Romanenko und Georgi Gretschko überprüften dazu die Treibstoffleitungen auf Dichtheit und kontrollierten die Treibstoff- und Gaszuführungssysteme ...

  • Über 25 000 Menschen in Iran von Hochwasser bedroht

    Teheran (ND). Über 25 000 Iraner waren am Dienstag in der Provinz Fars im Süden des Landes noch immer durch Hochwasser in ihren Dörfern von der Außenwelt abgeschnitten. Das Militär hat mit Hubschraubern,eine Luftbrücke eingerichtet, um sie mit Lebensmitteln und Medikamenten zu versorgen. Insgesamt sind 56 Dörfer seit Beginn der durch anhaltende Regenfälle verursachten Überschwemmungen auf dem Landweg nicht erreichbar ...

  • UNO-Generalsekretär betont Rechte des Volkes Simbabwes

    New York (ADN-Korr.). Vor dem Entkolonialisierungsausschuß der UNO verwies am Dienstag Generalsekretär Kurt Waldheim auf die Notwendigkeit, der Verletzung der Grundrechte von Millionen Menschen im südlichen Afrika ein Ende zu bereiten. Wenn gegenwärtig eine Änderung der Situation in Südrhodesien möglich ...

  • Nahostregelung nur mit der PLO

    UNO: Appell des Palästina-Ausschusses

    New York (ADN-Korr.). Die Palästinafrage sei der Kern des Nahost- Problems, und deshalb könne es eine Lösung dieser Problematik nur geben, wenn die legitimen Bestrebungen des palästinensischen Volkes voll in Betracht gezogen werden. Das betont der Vorsitzende des Palästina-Ausschusses der UNO, Botschafter Medoune Fall (Senegal), in einem Schreiben an UNO- Generalsekretär Waldheim ...

  • In dieser Ausgabe:

    Seite 2: DDR für friedliche Lösung des Konflikts SRV-Kampuchea Seite 4: Internationale Arbeit der Schweriner Museen Seite 5: Das Autogramm des Box-Europameisters Seite 6. Kubas Schlacht um das „weiße Gold" Seite 7: Internationale Nachrichten und Korrespondenzen

Seite 2
  • Provokation gegen die Entspannung

    Warschau, 24. Januar 1978 (ADN-Korr.). Im antisozialistischen psychologischen Krieg, der von bestimmten imperialistischen Kreisen geführt wird, nimmt, das sogenannte „Spiegel-Manifest" einen besonderen Platz ein. Es handelt sich hier um eine Art Proklamation, die die bekannte Hamburger Wochenzeitung veröffentlichte und die - sollte man dem „Spiegel" glauben — von einer „innerparteilichen Opposition" in der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands stammt ...

  • Gespräche in Vientiane fortgesetit

    Erich Mückenberger bekräftigte Solidarität / Beziehungen zu laotischer Bruderpartei werden erweitert

    Vientiane (ADN-Korr.). Die Gespräche zwischen den Delegationen der Zentralkomitees der SED und der Laotischen Revolutionären Volkspartei (LRVP) unter Leitung von Erich Mükkenberger, Mitglied des Politbüros des ZK der SED und Vorsitzender der Zentralen Parteikontrollkommission, und Chanhmy Douangboutdy, Mitglied des ZK der LRVP, wurden am Dienstag in Vientiane erfolgreich fortgesetzt ...

  • DDR für friedliche Lösung des Konflikts SRV-Kampuchea

    Erklärung des Vietnamausschusses des Solidaritätskomitees

    Berlin (ADN). Mit tiefer Sorge haben die Mitglieder des Vietnamausschusses des Solidaritätskomitees der DDR die Informationen über den Grenzkonflikt zwischen der Sozialistischen Republik Vietnam und dem Demokratischen Kampu,chea,.jZur, Kenntnis genommen, , Di,© gefährliche Zuspitzung der Auseinandersetzurigenün ...

  • Mitglieder der Akademie auf URANIA-Referententagung

    Mehr als 12 Millionen Bürger besuchten im Vorjahr Vorträge

    Berlin (ADN). Mehr als 12 Millionen Bürger hörten im vergangenen Jahr Vorträge der URANIA. Gegenüber 1976 war im Vorjahr der Anteil natur- und technikwissenschaftlicher Verträge um ein Viertel angestiegen. Grundlegende Probleme der Beschleunigung des wissenschaftlich-technischen Fortschritts sowie ihre Darstellung in der populärwissenschaftlichen Arbeit der Gesellschaft waren Thema einer Referentenkonferenz am Dienstag in Berlin ...

  • Für See- und Küstenfischer neues Statut beschlossen

    Ministerrat bestätigte Vorschlag zentraler Delegiertenkonferenz

    Berlin (ADN). Der Ministerrat der DDR hat das Musterstatut der Fischereiproduktionsgenossenschaften der Seeund Küstenflscher beschlossen. Es bildet die Grundlage für die Ausarbeitung neuer Statuten in den Fischereiproduktionsgenossenschaften im ersten Halbjahr 1978. Der Wortlaut des Musterstatuts wird im Sonderdruck Nr 944 des Gesetzblattes veröffentlicht ...

  • Wissenschaftliche Beratung über Macht und Demokratie

    Mit Teilnehmern aus sieben sozialistischen Ländern in Potsdam

    Potsdam (ADN). „Es ist historisch paradox, daß sich ausgerechnet diejenigen, die die Ausbeutung des Menschen verewigen wollen, als Gralshüter der Demokratie aufspielen." Das erklärte am Dienstag in Potsdam Prof. Dr. Wolfgang Weichelt, Direktor des Instituts für Theorie des Staates und des Rechts der Akademie der Wissenschaften der DDR, in seinem Eröffnungsvortrag zur internationalen wissenschaftlichen Beratung „Politische Macht und Demokratie" ...

  • Gemischte Kommission tagte in der Hauptstadt

    Berlin (ADN). Am Dienstag fand in der Hauptstadt der DDR, Berlin, eine Sitzung der Gemischten deutsch-sowjetischen Kommission statt, auf der der Staatssekretär und 1. Stellvertreter des Ministers für Auswärtige Angelegenheiten der Deutschen Demokratischen Republik, Dr. Herbert Krolikowski, turnusgemäß den Vorsitz führte ...

  • Harz: Schneehöhe 1,45 Meter Hockenwirbel über Berlin

    Berlin (ADN). Ein Südweststurm mit Spitzengeschwindigkeiten bis zu Windstärke elf fegte in der Nacht zum Dienstag über die Harzberge. Nach anhaltendem Schneefall ist das Winterkleid auf den Gipfeln nun schon 1,45 Meter dick. Im Oberharzer Erholungsort Schierke lagen am Dienstag früh 70 Zentimeter Schnee ...

  • 58 Prozent der Jüngsten in Krippen liebevoll betreut

    Leipzig (ADN). Die umfassende liebevolle Sorge um die jüngsten Mitglieder unserer Gesellschaft verdeutlicht die am Dienstag in Leipzig begonnene V. Zentrale Weiterbildungstagung der Krippenerzieherinnen der DDR. Wie die Direktorin der Hauptabteilung soziale Betreuung im Ministerium für Gesundheitswesen, Elfriede Garreis, mitteilte, stehen gegenwärtig in der Republik 257 900 Krippenplätze zur Verfügung ...

  • Auf direktem Wege schnell zum Empfänger

    Ganzzüge — eine Technologie für rationellen Gütertransport

    Auf den Eisenbahnstrecken unserer Republik verkehren täglich bis zu 400 Ganzzüge, die im zurückliegenden Jahr mehr als die Hälfte des gesamten Gütertransports bewältigt haben. Es handelt sich dabei um geschlossene Güterzüge, die ihre Ladung auf direktem Wege vorn Absender zum Empfänger befördern. Der Vorteil dieser rationellen Transporiform besteht vor allem darin, daß das Umrangieren auf Unterwegsbahnhöfen entfällt; größere Rangierbahnhöfe können umfahren und dadurch entlostet werden ...

  • ZK der SED gratuliert Genossen Fritz Müller

    Zum 75. Geburtstag sendet das ZK der SED Genossen Fritz Müller in Berlin herzliche Glückwünsche. In dem Grußschreiben an den Arbeiterveteran heißt es: „Von frühester Jugend an kämpfst Du mit all Deinen Kräften für die Interessen der Arbeiterklasse. Als aufrechter Kommunist hieltest Du auch in den schweren Jahren des Faschismus trotz Verfolgung und Zuchthaus der Partei stets die Treue ...

  • Leipziger Universität mtt höheren Wettbewerbszielen

    Leipzig (ADN). Auf dem Gebiet der Geschwulstkrankheiten will der Bereich Medizin der Karl-Marx-Universität noch jn diesem Jahr verbindliche TheräpieempfehiengÄf eiräferen;; die -das territoriale Gesundheitswesen schon 1979 übernehmen kann. Das ist eine der Maßnahmen aus dem Beschluß, den die 450 Vertrauensleute der größten Leipziger Forschungs- und Bildungsstätte auf ihrer Vollversammlung am Dienstag zur Führung des sozialistischen Wettbewerbs 1978 faßten ...

  • Symposium der Akademie für ärztliche Fortbildimg begann

    Berlin (ADN). Mehr als 7000 Ärzte der DDR absolvieren gegenwärtig eine Facharztausbildung in einer Disziplin der Human- oder der Zahnmedizin. Seit 1967 kann jeder Arzt und jeder Zahnarzt der DDR eine gesetzlich geregelte Aus- und Weiterbildung in Anspruch nehmen, die mit dem Facharztbeziehungsweise Fachzahnarztexamen abschließt ...

  • Delegation des FDGB in Norwegen herzlich begrüßt

    Oslo (AiDN-Korr.). Eine Delegation des Bundesvorstandes des FDGB unter Leitung seines Vorsitzenden, Harry Tisch, Mitglied des Politbüros des ZK der SED, ist am Dienstag zu einem mehrtägigen offiziellen Beisuch in Norwegen eingetroffen. Die Delegation folgt einer Einladung der Landesonganisation der norwegischen Gewerkschaften (LO) ...

  • Wirtschaftsausschuß der DDR und CSSR berät in Prag

    Prag (ADN-Korr.). Die XXI. Tagung des Gemeinsamen Wirtschaftsausschusses DDR/CSSR ist am Dienstag in Prag eröffnet worden. Im Mittelpunkt der Tagung steht die Beratung von Maßnahmen zur Realisierung der von den Partei- und Staatedelegationen beider Länder unter Leitung des Generalsekretärs des ZK der SED, Erich Honecker, und des Generalsekretärs des ZK der KPTsch, Gustav Husäk, im Oktober 1977 in Berlin getroffenen Vereinbarungen zur weiteren Vertiefung der Wirtschaftsbeziehungen ...

  • Neuer DDR-Botschafter tt der Republik der Maldiven

    Male (AiDN). Der Präsident der Republik der Malediven, Aimir Ibrahim Nasir, hat am Dienstag in der Landeshauptstadt Male den Außerordentlichen und Bevollmächtigten Botschafter der DDR in der Republik der Malediven, Bruno Mey, zur Entgegennahme des Beglaubigungsschreibens empfangen. Botschafter Mey überbrachte dem Präsidenten die Grüße des Generalsekretärs des ZK der SED und Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, die herzlich erwidert wurden ...

  • Zahl der Arbeitsunfälle welter zurückgegangen

    Berlin (ADN). Die Zahl der meldepflichtigen Arbeitsunfälle ist in der DDK im vergangenen Jahr um drei Prozent zurückgegangen. Seit 1970 sank damit die Unfallhäufigkeit in der DDR um etwa ein Fünftel. Wesentlichen Anteil an dieser Entwicklung haben zum Beispiel die 234 000 Arbeitsschutzobleute in den Gewerkschaftsgruppen ...

  • Solidaritätsgüter wurden in Maputo an FRELIMO übergeben

    Maputo (ADN-Korr.). Über 50 Tonnen Solidaritätsfracht der .DDR für das Volk von Mocamibiqiue wurden am Dienstag im Hafen von Maputo gelöscht. Die Sendung wurde von Botschafter Johannes Vogel an Mitarbeiter des nationalen Parteibüros der iFRELIMO übergeben. Die neue Solidaritätsfraeht wurde seitens der iFiRELIMO als ein weiterer Beweis für die Verbundenheit beider Parteien und Staaten bezeichnet ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Joachim Herrmann, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Günter Schabowsfci, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertzscher, Werner Micke, Herbert Naumann, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Alfred Kobs, Elvira Mollenschott, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr. Jochen Zimmermann

Seite 3
  • Die einzelnen Bauabschnitte sind komplett fertigzustellen

    Die Aussprache bekräftigte, daß die Erbauer des Stadtbezirkes mit vielfältigen Wettbewerbstaten die geplanten Ziele im dritten Jahr des laufenden Fünfjahrplanes erfüllen wollen. Aufbauleiter Heinz Eschricht verwies auf die hohe Verantwortung der Aufbauleitung, in Gemeinschaftsarbeit mit den Kombinaten und Betrieben die Qualität des Hauptfristenplanes weiter zu erhöhen ...

  • Konkrete Solidarität

    Einer der besten Facharbeiter des Meisterbereiches, Herbert Grossjean — am Abend besichtigte Genosse McLennan auch die Neubauwohnung dieses mehrfachen Aktivisten — berichtete, wie die Brigade durch den ständigen Erfahrungsaustausch mit einem Produktionskollektiv von „Elektrosila" Leningrad dafür sorgt, daß beste Arbeitserfahrungen ohne Zeitverzug den Werktätigen beider Partnerstädte zur Verfügung stehen ...

  • 4367 Neubauwohnungen werden in Berlin-Marzahn 1978 übergeben Gewerkschaftsaktivisten beschlossen Aufgaben in Vorbereitung des 30. Jahrestages der DDR

    Eine knappe halbe Stunde S-Bahn-Fahrt vom Berliner Alexanderplatz entfernt befindet sich im Nordosten der Hauptstadt der größte Wohnungsbauplatz unseres Landes, im Stadtbezirk Berlin-Marzahn sind bereits 313 Wohnungen schlüsselfertig übergeben worden. Kaufhalle und Klubgaststätte wurden fertiggestellt ...

  • Wertvolle Erfahrungen

    Monika Rinke von der Brigade „Martin Andersen Nexö" berichtete dem Gast, wie die größtenteils aus Frauen bestehende Brigade über Ländergrenzen hinweg im unmittelbaren Kontakt mit dem Kollektiv „Lydia Mamai" in Leningrad ständig neue Erfahrungen und Erkenntnisse austauscht. Genosse McLennan — beeindruckt von den vertrauensvollen, kameradschaftlichen Gesprächen — dankte den Dresdner Elektromaschinenbauern für den Einblick in ihr schöpferisches Denken und Handeln ...

  • Herzliches Willkommen

    Der Finanzierung des kommunalen Wohnungsbaus, der Arbeitsweise von Arbeiterwohnungsbaugenossenschaften, der Fürsorge für Veteranen, der Entwicklung des geselligen Lebens in den neuen Wohnzentren galt das besondere Interesse des Gastes. Wenig später wurde Genosse McLennan im Dresdner Sachsenwerk herzlich willkommen geheißen ...

  • Enges Zusammenwirken zwischen Brigaden und Wissenschaftlern

    Joachim Böttger, Hauptdirektor des VEB Kombinat Tiefbau Berlin, sprach zur noch stärkeren Konzentration der Kapazitäten für die komplexe Erschließung des Wohnungsbaus. Dazu wird die Zusammenarbeit zwischen Tiefibaukollektiven und Wissenschaftlern der Bauakademie der DDR durch schnellere Überführung wissenschaftlich-technischer Ergebnisse in die Produktion beitragen ...

  • Bei Dresdner Arbeitern zu Gast

    Freundschaftliche Begegnung Gordon McLennans mit Werktätigen des traditionsreichen Sachsenwerkes

    Von unserem Berichterstotter Horst Richter Dienstag, kurz nach 14.00 Uhr im Dresdner Rathaus. Nach einer Stadtrundfahrt informierte sich der Generalsekretär der Kommunistischen Partei Großbritanniens, Gordon McLennan, begleitet vom Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED Hermann Axen, über das Wachsen der sozialistischen Großstadt an der Elbe, die nach dem zweiten Weltkrieg zu den am schwersten zerstörten Städten unseres Kontinents zählte ...

  • Gute Arbeit garantiert unser sozialpolitisches Programm

    Im weiteren Verlauf lenkte Konrad Naumann die besondere Aufmerksamkeit der Gewerkschaftsaktivisten auf stets ausreichenden Tiefbauvorlauf, und darauf, daß die Primärerschließung konzentriert erfolgt und alle Kaufhallen und gesellschaftlichen Einrichtungen termingemäß übergeben werden, damit die Mieter Freude in ihrem neuen Wohngebiet haben ...

  • Wissenswertes

    In diesem Jahr werden iin Berlin-Marzahn übergeben: 4367 Neubauwohnungen, 840 Feierabendheimplätze, 1080 Kindergartenplätze, 540 Kinderkrippenplätze, 130 Schulklassenräume, eine Mehrzweckgaststätte, 50 ärztliche Arbeitsplätze, 2500 Quadratmeter Kaufhallenfläche, drei Schulturnhalilen und 340 Saal-, Klub- und Zirkelplätze - davon 200 in Klubgaststätten und 140 in Dienstleistungseinrichtungen ...

Seite 4
  • Gemeinsame Vorhaben von drei Museen

    Internationale Arbeit der Schweriner Kunstsammlungen

    Briefe, Pakete, mitunter auch Versandkisten, die für das Staatliche Museum Schwerin bestimmt sind, nennen in zunehmendem jMaße als Absender Museen, Institute und Universitäten europäischer, mitunter auch asiatischer und überseeischer Staaten. Vielfältige internationale Beziehungen prägen die Tätigkeit des Museums und legen Zeugnis ab von der Wertschätzung, die den Schweriner Sammlungen im Ausland entgegengebracht wird ...

  • Ein Stück, das ganz von den Figuren lebt

    „Letzten Sommer in Tschulimsk" in den Kammerspielen

    Über Alexander Wampilows „Letzten Sommer in Tschulimsk" habe ich anläßlich der Karl-Marx- Städter DDR-Erstaufführung vor etwa drei Jahren schon geschrieben. Nun gibt's das Stück auch in den Berliner Kammerspielen. Horst Schönemann hat es inszeniert, Franz Zauleck das Bühnenbild wie auch die Kostüme entworfen: ...

  • Im Dienste niveauvoller Unterhaltung der Hörer

    Großes Rundfunkorchester Berlin bei DDR-Musiktagen

    s^ Bereits zum dritten- M mal rücken die DDR- 1 j| Musiktage in das %*■ i Blickfeld des Publi- / M kums und der Fach- B leute. Abwechselnd mit ^/ der Berliner Musik- Biennale finden ein Jahr um das andere diese Musiktage statt," in denen Komponisten der DDR ein Podium finden, das Publikum mit ihrem Schaffen vertraut zu machen ...

  • Ein „Unverbesserlicher" in gallischer Version

    Pariser Kinospektakel von Philippe de Broca

    Auch Kinohelden werden älter. Der Hauptdarsteller in dem französischen Gaunerfilm „Der Unverbesserliche", jetzt in den Kinos, war in den sechziger Jahren drauf und dran, zum Symbol einer unruhigen jungen Generation in den westeuropäischen Ländern zu werden, die gegen die Sinnentleerung in der bürgerlichen ...

  • Humor-Disko in der„Keule<a

    Wenn bisher „nur" 550 000 Gäste die Programme des Dresdner Kabaretts „Die Herkuleskeule" sehen konnten, liegt das in der Natur der Sache: Kabarett braucht intime Räume, den unmittelbaren, hautnahen Kontakt zum Besucher. Sonst wären die Keulenschwinger aus der Elbestadt auch schon längst ein Haus mit Millionenpublikum ...

  • Kulturnotizen

    TRICKFILM. Der Generaldirektor der bulgarischen Kinematografie und das Ministerium für Kultur der DDR vereinbarten für 1978 eine Gemeinschaftsproduktion im Trickfilmbereich. „Warum ist Peter schwarz?" wird der Zeichentrickfilm heißen, der nach einem Szenarium von Boris AngeT lov unter der Regie von Stojan Dukov entstehen soll ...

  • junge Künstler der Welt wurden nach Havanna eingeladen

    Havanna (ADN-Korr.). Zur Teilnahme an den zahlreichen Folklorerrfusik- und Tanzveranstaltungen während der XI. Weltfestspiele der Jugend und Studenten vom 28. Juli bis 5. August in Havanna hat die Ständige Kommission des Internationalen Vorbereitungskomitees junge Künstler aller Kontinente aufgerufen ...

  • Dänische Schauspieler drohen mit Streik

    Kopenhagen (ADN-Korr.). Für die Durchsetzung höherer Gagen haben erstmals in der dänischen Theatergeschichte Schauspieler Kopenhagener Theater mit einem Streik gedroht. Auf einer außerordentlichen Generalversammlung am Sonntag in der dänischen Hauptstadt beschlossen die Schauspieler der sogenannten Landesszene Kopenhagen, die zwölf Bühnen mit Ausnahme des Königlichen Theaters umfaßt, ab 1 ...

  • Amateurfilmschaffende

    Gera (ND). Mit einem Bezirksleistungsvergleich bereiteten sich die Amateurfilmschaffenden des Bezirkes Gera auf die 17. Arbeiterfestspiele und den 16. Zentralen Amateurfilmwettbewerb der DDR vor. Die erfolgreichsten Teilnehmer waren das Amateurfilmcentrum Jena des VEB Carl Zeiss und des VEB Jenaer Glaswerke Schott & Gen ...

  • Seit 75 Jahren Berliner jNachtasyP-Aufführungen

    Berlin (ADN). Die Geschichte von Gorkis „Nachtasyl" in Berlin dokumentiert eine am Montag im Maxim Gorki Theater eröffnete Ausstellung. Szenenfotos, Bühnenbildentwürfe, Kritikerstimmen über die deutsche Erstaufführung vor 75 Jahren, die aufsehenerregende Inszenierung von Piscator 1926 bis hin zu den zwei Aufführungen des Maxim Gorki Theaters vermitteln einen Eindruck von der Aktualität dieses bedeutsamen Werkes ...

  • Schreibende Arbeiter

    Weimar (ADN). „Im Sozialismus zu Hause" ist der Arbeitstitel eines neuen literarisch-musikalischen Programms, mit dem sich der vom Schriftsteller Walter Stranka geleitete Zirkel schreibender Arbeiter des Weimarwerkes für die Teilnahme an den Arbeiterfestspielen bewerben will. Neue Prosaarbeiten und Lyrik stellen Zirkelangehörige sowie Mitglieder eines Solistenensembles des Kulturhauses „Michael Niederkirchner" für eine abendfüllende Darbietung zusammen ...

  • Bildnerische Volkskunst

    Halle (ADN). Die Hallenser Bezirksausstellung des bildnerischen Volksschaffens in Vorbereitung auf die diesjährigen 17. Arbeiterfestspiele ist in der Staatlichen Galerie Moritzburg zu sehen. Unter dem Motto „Reich und schön ist unser Leben" werden 410 Arbeiten, die aus 735 eingereichten ausgewählt wurden, ausgestellt ...

  • 50 Millionen Besucher jährlich in Diskotheken

    Berlin (ADN). Rund 50 Millionen Besucher sind jährlich in den Diskotheken der DDR zu Gast. Damit hat sich diese junge Form der Unterhaltungskunst — vor zehn Jahren hob der Oktoberklub in Berlin die erste Diskothek aus der Taufe — einen bedeutenden Platz im kulturellen Leben der Republik erobert. Waren 1971 lediglich 820 Schallplattenunterhalter registriert, so hat sich ihre Zahl inzwischen auf 5000 Amateure und 70 professionelle Diskjockeys erhöht ...

  • Kokoschka-Ausstellung in Dresden eröffnet

    Dresden (ADN). Eine Oskar- Kokoschka-Ausstellung ist gegenwärtig in der Galerie Comenius des Kulturbundes in Dresden zu sehen, Die Schau vereint Arbeiten des Künstlers aus dem Kupferstichkabinett, aus Priyatsammlungen und anderen Kollektionen mit denen seiner Dresdner Schüler. Bei Kokoschka, der an der ...

Seite 5
  • Juantorena auf dem ersten Rang

    Die in Los Angeles erscheinende Fachzeitschrift „Track and Field News" führt in ihrer jährlich herausgegebenen Weltrangliste Kubas Doppel-Olympiasieger Alberto Juantorena (285 Punkte) als besten Leichtathleten der vergangenen Saison. Auf dem zweiten Rang folgt Olympiasieger Edwin Moses (USA/281), der Weltrekordler über 400 m Hürden, vor Rolf Beilschmidt (DDR/163), der sieh im Hochsprung auf 2,31 m steigerte ...

  • Der Box-Europameister signiert weiter Fotos

    Autogramme von Stefan Förster für die stärksten Lehrlinge

    Von Eckhard G o 11 e y Der zweifache Box-Eurapameister Stefan .Fönster von der SG Wismut Gera hat in seinem Leben schon viele Autogramme gegeben. Neuerdings hat «eine Unterschrift für viele junge Männer unseres Landes einen besonderen Reiz. Die Sportredaktion des Organs des FDGB, „Tribüne", bat den Box-Champion, für alle, die im Wettbewerb um den „Stärksten Lehrling" mehr als 555 Punkte erkämpfen, eines seiner Fotos zu unterschreiben ...

  • Gefragt -» beantwortet

    Seit wann gibt es die Hallenhandball-WM?

    Jörg Granäng, 1055 Berlin: Wann wurde die erste Handball-Weltmeisterschaft in der Halle ausgetragen? Antwort: 1938 mit vier Mannschaften in Deutschland (Berlin),. Der Gastgeber gewann auch den Titel. Dann trieb der Krieg auch die Handballer in die Schützengräben, und erst 1954 stand in Schweden die zweite Weltmeisterschaft auf dem Programm ...

  • In elf Tagen über die Hohe Tatra

    In einer elftägigen Klettertour haben drei Bergsteiger aus Zakopane alle Gipfel des Hauptgrates der Hohen Tatra bezwungen. Ihre anstrengende Tour vom Zdziarksa- bis zum Hucianska- Paß wird als die beste Leistung der polnischen Winteralpinistik in den zurückliegenden Jahren bezeichnet. Diese zweite Wintertour über die Tatra-Bergrücken erfolgte dabei ohne Hilfe von Unterstützungsgruppen oder die vorherige Anlage von Lagerplätzen und Versorgungsdepots ...

  • USA-Boxstaffel in der UdSSR

    Eine Boxauswahl der USA traf in Moskau ein. Am Sonntag kommt es im Lushniki-Sportpalast zu einem Länderkampf mit den Aktiven des Gastgeberlandes. Weitere Vergleiche sind am 31. Januar in Donezk und am 3. Februar in Alma-Ata vorgesehen. Die USA-Auswahl setzt sich vorwiegend aus sehr jungen Debütanten — fünf von ihnen sind erst 17 Jahre — zusammen ...

  • Ungarns Aufgebot

    Ungarns Mannschaft für die Handball-Weltmeisterschaft trat am Dienstagnachmittag von Budapest aus die Reise nach Dänemark an. Tor: Bartalos. Veröci, Bakos; Feldspieler: Buday, Gubanyi, Janovszky, Kovacs, Kenyeres, Kontra, Kocsis, Mölnar, Szabo, Szilagyi, Süvöltös, Varkonyi.

  • Was bedeuten 555 Punkte?

    Schlußdreisprung 7,04 m 127 P. (ab 4,50 m je 2 cm = 1 P.) Kniebeugen 52 182 P. (1 = 3,5 P.) Beugestütz 50 150 P. {1=3 P.) Klimmzüge 16 96 P. (1=6P.)

Seite 6
  • Boris Ponomarjow über das Verhältnis UdSSR-USA

    Wende in den Beziehungen als „positiver Schritt" gewürdigt

    Washington (ADN). Die Delegation des Obersten Sowjets der UdSSR unter Leitung des Kandidaten des Politbüros und Sekretärs des ZK der KPdSU Boris Ponomarjow, die zur Zeit den USA einen Besuch abstattet, wurde — wie bereits kurz gemeldet — im USA-Kongreß begrüßt. Im Anschluß daran fand ein Meinungsaustausch statt ...

  • Forderung nach dem Dialog der demokratischen Kräfte

    Zur Debatte über ein „nationales Projekt" für Argentinien

    Von unserem Lateinamerika-Kor respondenten Jochen P r e u ß I e r Ende März vergangenen Jahres sprach der argentinische Präsident Jorge Rafael Videla zum erstenmal von der Notwendigkeit eines Dialogs mit allen gesellschaftlichen Kräften, um das „Endziel der Militärregierung — eine föderative, repräsentative und starke Demokratie" — zu erreichen ...

  • Jugendprogramm für Abrüstung

    Die europäische Konferenz der Jugend und Studenten über Abrüstung, die am Sonntag in Budapest zu Ende ging, ist im weltweiten Kampf der fortschrittlichen Menschheit um die Fortsetzung der Entspannungspolitik zweifellos ein neuer Meilenstein. Vertreter von Jugend- und Studentenorganisationen unterschiedlichster ...

  • Iraks größter Reichtum steht voll unter nationaler Regie

    Tankerflotte brach Monopol imperialistischer Gesellschaften

    Von Wilfried Hoffmann, Bagdad Vor wenigen Tagen stellte Irak den 155 000-Tonnen-Tanker „al-Mustansiriya" in Dienst. Damit verfügt die staatliche Tankerreederei „Iraqi Oil Tankers Company" (IOTC) jetzt über 15 Fahrzeuge mit einer Gesamttonnage von rund 1,5 Millionen Bruttoregistertonnen (BRT). Der Aufbau ...

  • Täglich erfüllter Plan

    Zucker ist das „weiße Gold" Kubas. Er ist das Exportgut Nummer 1, das zur Entwicklung * 'des ' Landes; zur Schaffung der materiell-technischen Basis des Sozialismus benötigt wird. Die Republik ist heute welterster Zuckerexporteur. Grund genug für Partei und Regierung, auf eine „Zafra Superior", auf eine hervorragende Ernte, zu orientieren ...

  • Genossen geben Vorbild

    Im Wettbewerb stehen die Hauer wie die Besatzungen der Zuckerrohrerntekombines. 40 Prozent der Felder werden in diesem Jahr bereits von den in sowjetisch-kubanischer Gemeinschaftsarbeit entwickelten KTP 1 abgemäht. Die erste Kombine, die im Juli 1977 bei der Inbetriebnahme des Kombinates ,.60. Jahrestag der Oktoberrevolution" in Holguin von Fidel Castro vom Band gefahren worden war, die erste aus kubanischer Produktion, bewährt sich in diesen Tagen der Ernteschlacht hervorragend ...

  • Statt Hitzeschild mehr Last

    Einzelheiten über Aussehen und Konstruktion von Progress 1

    Moskau (ADN). Einzelheiten über Aussehen umd Konstruktion des automatischen Raumtransporters Progress 1 veröffentlichte die „Iswestija" am Dienstag. Dort heißt es: „Progress unterscheidet sich äußerlich praktisch nicht von Sojus. Das ist auch verständlich, denn er wurde auf der Grundlage dieses Raumschiffes geschaffen ...

  • Kubas Schlacht um das „weiße Gold"

    Zügig und verlustarm — Devise für die diesjährige Zuckerrohrernte

    Von unserem Korrespondenten Matthias Herold, Havanna Kutoa in diesen Januartagen: Dastwagemkölonnen transportieren Arbeiter zu den Feldern. Traktoren ziehen schwere, mit Zuckerrohr beladene Hänger. Männer schlagen mit Macheten die hohen schillähnlichen grünen Pflanzen. Aus den Schornsteinen der Zuckerfabrik quellen Rauchiwolken: Die Zaifra 77/73 — die Ziuckerrohrernte dieses Jahres — läuft auf Hochtouren ...

  • Schon Doppel-Millionär

    Ende der vergangenen Woche wurde eine erste Zwischenbilanz über den Verlauf der Erntearbeiten gezogen. Die Ergebnisse der „Startphase" sind nach Einschätzung der kubanischen Presse vielversprechend. Die Bauern und Landarbeiter und die Tausende Helfer aus Havanna und den anderen Provinzen beweisen, daß sie den Aufruf der Partei, „diese Zafra zu einem Beispiel für die gesamte Wirtschaft zu machen", gut verstanden haben ...

Seite 7
  • Forderung nach Freiheit für „Wilmington 10"

    Weltweiter Protest gegen Verletzung der Menschenrechte in den USA

    Berlin (ADN). Die Entscheidung des Gouverneurs des USA-Bundesstaates North Carolina, die „Wilmington 10" trotz erwiesener Unschuld weiter im Gefängnis testzuhalten, hat den weltweiten Protest weiter verstärkt. Gesellschaftliche Organisationen und demokratische Kräfte vieler Länder fordern die sofortige Freilassung der „Wilmington 10" ...

  • BRD-Bundestag berat einen Rekord-Rüstungshaushalt

    Ausgaben für militärische Zwecke betragen 54 Milliarden D-Mark

    Bonn (ND-Korr.). Am Dienstag begann im BRD-Bündestag eine viertägige Debatte über den Staatshaushaltsplan 1978. Der Etat umfaßt ein Gesamtvolumen von 188,6 Milliarden DM. Er liegt damit um mehr als zehn Prozent (17,3 Milliarden) höher als im Vorjahr. Die erhöhten Ausgaben gehen besonders vom Militärhaushalt aus ...

  • Neof aschisten verstärkten ihr gefährliches Treiben

    1977 duldeten BRD-Behörden 260 provokatorische Aktionen

    Bonn (ADN-Korr.). Neonazistische Parteien und Organisationen in der BRD haben im Jahr 1977, von den Behörden nahezu ungehindert, über 260 öffentliche Veranstaltungen und andere provokatorische Aktionen durchgeführt und dabei die Politik der Entspannung und des Friedens verleumdet. Das belegt eine Dokumentation, die der Münchner „Pressedienst Demokratische Initiative" (PDI) der Öffentlichkeit vorlegte ...

  • USA fordern Ägypten und Israel zu einer „stillen Diplomatie" auf

    Begin und Kamel: Separatverhandlungen können fortgesetzt werden

    Die Verlautbarung erfolgte nach einer Unterredung Carters mit Außenminister Vance, der dem Präsidenten über seine jüngsten diplomatischen Aktivitäten im Nahen. Osten Bericht erstattet hatte. Laut DPA wird in dem Kommunique versichert, daß die USA alles in ihrer Macht Stehende tun werden, um die Gesprächspartner wieder zusammenzubringen ...

  • Arbeiter Lateinamerikas stärken die Aktionseinheit

    WGB-Präsident gab Interview / Neutronenbomben-Pläne verurteilt

    In einem Interview mit dem ADN- Korrespondenten nach Abschluß des IV. Kongresses der'Nationalen Gewerkschaftszentrale der Werktätigen Panamas (CNTP) betonte er, daß das Bewußtsein, angesichts so gefährlicher Feinde wie Imperialismus und transnationaler Unternehmen gemeinsame Aktionen zur Verteidigung der Interessen der Werktätigen durchzuführen, gewachsen sei ...

  • 1,3 Millionen Bürger „überprüft"

    BRD; Sechs Jahre Berufsverbote/Vor Protestaktionen in Großstädten

    Mit diesen Worten umriß Horst Bethge, Mitglied des Arbeitsausschusses der Bundesinitiative „Weg mit den Berufsverboten", in einem Interview mit der Progress Presse Agentur (PPA) Auswirkungen der Verbote, die mit dem sogenannten Radikalenerlaß der BRD-Ministerpräsidenten am 28. Januar 1972 eingeleitet wurden ...

  • Gericht ließ Neonazi randalieren

    Westberlin: Vorsitzender reagierte nicht auf Weils Schlägerei

    Westberlin (ADN). Ohne daß der Gerichtsvorsitzende eingriff, konnten der Neonazi Ekkehard Weil und seine Anhänger am Montag in einem Westberliner Gerichtssaal randalieren, einen Journalisten und Zuschauer zusammenschlagen sowie Morddrohungen grölen. Das berichtet am Dienstag der „Tagesspiegel". In dem Blatt heißt es: „Der Vorsitzende reagierte weder auf die Tätlichkeit noch auf Zwischenrufe ...

  • Kurz berichtet

    Nachrichtensatellit gestartet Moskau. Ein weiterer Nachrichtensatellit des Typs „Molnija 3" ist am Dienstag in der Sowjetunion gestartet worden. Am gleichen Tag wurde Kosmos 986 in eine Erdumlaufbahn gebracht. Neuer Vorsitzender in UNO-Sitz Genf. Der italienische Diplomat Cottafavi hat seine Funktion als Generaldirektor des Genfer UNO-Sitzes übernommen ...

  • Mutmaßliche Entführer stellten Forderungen

    Paris (ADN). Die mutmaßlichen Entführer des Industrie- und Finanzmagnaten Baron Ernpain haben bis zum heutigen Mittwoch die Freilassung des wegen Mordverdachts inhaftierten französischen Anarchisten Christian Harbulot sowie der Anarchisten Irmgard Möller und Rolf Pohle verlangt, die beide in der BRiD einsitzen ...

  • Kampucheas Streitkräfte verletzten erneut vietnamesisches Territorium

    SRV-Nachrichtenagentur VNA über jüngste Grenzzwischenfälle

    Hanoi (AON). Über neue Verletzungen der territorialen Integrität Viet? nams durch die karwpucheanischen Streitkräfte berichtet die Nachrichtenagentur der SR Vietnam VNA am Dienstag. Am Wochenende besetzten vier kampucheanische Bataillone die Ortschaften Tra Tien, Tra Pho, Räch Co und Mieu B.a in der Provinz Kien Giang, die acht Kilometer tief im vietnamesiischen Gebiet liegen ...

  • Komplizierte Diskussion um Schlußdokument in Belgrad

    Sozialistische Delegationen bemüht um Einigung ohne Zeitverzug

    Belgrad (ADN-Korr.). Auf dem Belgrader Treffen der Diplomaten aus den Teilnehmerstaaten der europäischen Sicherheitskonferenz gehen die Bemühungen der Vertreter sozialistischer Länder weiter, ohne unnötigen Zeitverzug eine Einigung über ein Schlußdokument zu erzielen. Das Dokument soll dazu beitragen, ...

  • Luns zieht Einsatz der Neutronenwaffe ins Kalkül

    Brüssel (ADN). NATO-Generalsekretär Luns hat in Brüssel erneut die Ausrüstung der NATO-Verbände in Westeuropa mit der Neutronenwaffe befürwortet. In diesem Zusammenhang machte er deutlich, daß er den Einsatz der Neutronenwaffe in Westeuropa ins Kalkül zieht, denn es sei „nicht auszuschließen, daß ein Teil der Kämpfe sich auf dem Gebiet der Allianz zutragen werden" ...

  • Kosmos 954 verglüht

    Moskau (ADN). Der sowjetische Satellit Kosmos 954 ist am Dienstag über dem nördlichen Teil Kanadas in die dichten Schichten der Erdatmosphäre eingetreten und verglüht. Wie TASS mitteilt, war es in dem am 18. September vorigen Jahres gestarteten Sputnik aus bisher unbekannten Gründen zu einer Enthermetisierung gekommen, was den Niedergang des Satelliten in einem unvorhergesehenen Regime zur Folge hatte ...

  • Latour-Abgeordnete für Kooperation mit Kommunisten

    London (ADN-Korr.). Die in der sogenannten Tribune-Gruppe zusammengeschlossenen linken Unterhausabgeord-. neten der britischen Labour Party haben sich in einer Erklärung für eine Zusammenarbeit zwischen den sozialistischen beziehungsweise sozialdemokratischen Parteien und den kommunistischen Parteien in Westeuropa ausgesprochen ...

  • „Gekünstelte Kontroversen"

    Damaskus (ADN-Korr.). „Die gegenwärtige ,Verhärtungsphase' ähnelt zu sehr der israelischen .Verhärtung' vor der Unterzeichnung des Sinai-Abkommens", schreibt die syrische Zeitung ..Tischrin". „Die Drahtzieher einer Separatvereinbarung wollen mit diesen gekünstelten Kontroversen die Lage zunächst auf ...

  • verbannte Christdemokraten Chiles in großer Gefahr

    Havanna (ADN-Korr.). Die zwölf Führer der Christdemokratischen Partei Chiles (PDC), die von der Pinochet- Junta in das Altiplano-Gebiet der Kordilleren verbannt wurden, müssen unter extremen Bedingungen leben. In einer Erklärung des chilenischen Komitees der Solidarität in Havanna wird auf die große Kälte, die permanenten Stürme und die starken Regengüsse hingewiesen, die in dieser Hochgebirgsregion herrschen ...

  • „Friheten": Versuch der Reinwaschung

    Oslo {ADN-Korr.). „Hitler und der Nazismus sind zu einer alltäglichen Sache in Westdeutschland geworden." Das stellt das Zentralorgan der KP Norwegens, „Friheten", in einem Beitrag fest, in dem die neofaschistische Welle, die gegenwärtig die BRD überspült, angeprangert wird. Das Blatt betont: „Bücher, Filme ...

  • Sondertagung der UNO über Abrüstung wird vorbereitet

    New York (ADN). Der Vorbereitungsausschuß der Sondertagung der UNO- Vollversammlung über Abrüstung begann am Dienstag in New York seine für einen Monat anberaumten Beratungen. Der Ausschuß, dem 54 Staaten, darunter die DDR, angehören, bereitet auf dieser Sitzung Entwürfe für eine Deklaration und ein Aktionsprogramm vor ...

  • In Jerusalem verhafteter Journalist im Hungerstreik

    Beirut (ADN-Korr.). Der vor einer Woche in Israel verhaftete zyprische Journalist Panayiotis Paschalis ist am vergangenen Freitag in den Hungerstreik getreten, wurde am Dienstag von Radio Israel mitgeteilt. Paschalis, der sich als Korrespondent der zyprischen Zeitung», !,iHarjavgbi".IiZui-.,. Berichterstattung in Jerusalem aufhielt, war unter der ;Beschuldigung ...

  • Patrioten in Nikaragua mit Napalm bombardiert

    San Jose (ADN). Einheiten der nikaraguanischen Luftwaffe haben in den letzten Wochen Angehörige der fortschrittlichen Sandinistischen Front der Nationalen Befreiung (FSLN), die in den Bergen im Norden des Landes operieren, mit Napalm bombardiert. Dies wird in einem Kommunique der FSLN mitgeteilt. Grausame Massaker richteten die Somoza-Söldner auch unter Bauern in den Gebieten von Zelaya, Matagalpa und in der Ortschaft San Isidro an ...

  • TausendeHüttenkumpeltraten in Duisburg in Warnstreik

    Dusseidorf (ADN). Mit Warnstreiks und Demonstrationen beantworteten am Dienstag Tausende Hüttenarbeiter in Duisburg das Ansinnen der Unternehmer, ihnen einen Abbau der Reallöhne zuzumuten. Stuttgart (ADN). In der Metallindustrie von Nordwürttemberg-Nordbaden traten am Dienstag mehrere hundert Werktätige an einen Warnstreik ...

  • Portugal: Verhandlungen über Regierungszusammensetzung

    Lissabon (ADN-Korr.). Intensive Verhandlungen über die personelle Zusammensetzung der neuen portugiesischen Regierung sind gegenwärtig zwischen den führenden Repräsentanten der Sozialistischen Partei (SP) und des rechtsbürgerlichen Demokratisch-Sozialen Zentrums (CDS) im Gange.

  • Schweizer wegen Spionage für BRD-Firmen festgenommen

    Bern (ADN). Wegen Wirtschaftsspionage für BRD-Firmen ist nach Mitteilung des Justiz- und Polizeiministeriums ein Schweizer Bürger in Zürich festgenommen worden. Die Strafverfolgungsbehörden des Kantons Zürich 'sind gegenwärtig mit der Untersuchung des Falls beschäftigt.

  • Was sonst noch passierte

    Den ersten Preis im Wettbewerb einer italienischen Radiostation gewann ein Zwölfjähriger. Er hatte auf Band aufgenommen, was sein Lehrer sagte, als er sich auf einen zu die-; sem Zweck hingelegten Reißnagel gesetzt hatte.

Seite 8
  • Gefragt - Beantwortet

    Neues Deutschland / 25. Januar 1978 / Seite 8 AUS DER HAUPTSTADT 7 Index 30076-30081 Viel zu früh ist nach langer und schwerer Krankheit meine innig geliebte Frau, unsere herzensgute Mutti, unsere Tochter und Schwester Hannelore Parschat am 14. Januar 1978 verschieden. Wolfgang Parschat Uwe und Jens Parschat im Namen aller Angehöriren Die Trauerfeier findet am 31 ...

  • Guter Service macht Reisen angenehm

    Vielen ist die originelle „S-Bahn-Klause" an der Jannowitzbrücke oder die „Schiffahrtsklause" am Bahnhof Treptow bekannt. Beide gehören zu den sieben Gaststätten in der Hauptstadt, die von der MITROPA — ihr obliegt die gastronomische Versorgung der Reisenden per Bahn, Flugzeug oder Schiff - bewirtschaftet werden ...

  • Funk und Fernsehen heute

    Radio DDR I: 10.10 Unterhaltung am Vormittag; 11.05 Man müßte -noch mal zwanzig sein; 12.05 Die Welt heute mittag; 12.15 Rhythmisches Dessert; 14.05 Blasmusik; 15.00 Magazin am Nachmittag; 18.05 Stunde der Melodie; 19.17 Volkstümliche Weisen; 20.05 Mittwoch- Party; 21.05 Wer uns getraut, Operettenmelodien ...

  • Bilanz und A usblick eines 7Ojährigen Hauses

    Das Märkische Museum mit 1515 Neuerwerbungen

    Im randvoll mit Berliner Geschichte gefüllten Haus Am Köllnischen Park wurde am gestrigen Dienstag auf einer Pressekonferenz Bilanz über das vergangene Jahr gezogen und ein Ausblick au'f 1978 gegeben. 80 371 Geschichtsinteressierte besuchten 1977 das Märkische Museum. Pädagogische Mitarbeiter führten 438 Gruppen durch ' die 42 Ausstellungsräume ...

  • Mit Qualitätsarbeit für hohen Leistungszuwachs

    Wettbewerbsziele im Kombinat Stern-Radio beschlossen

    Kofferradios vom Typ „Dynamic", „Garant" und „Automatic" sowie der Radio-Kassettenrecorder R 160 gehören zu den gefragten Erzeugnissen des Kombinates Stern-Radio Berlin. Auf 104,4 Prozent wollen die nahezu 1700 Werktätigen des Stamimbetriebes in diesem Jahr die industrielle Warenproduktion gegenüber 1977 erhöhen ...

  • Ein interessantes Programm

    Haus der Ungarischen Kultur bereichert geistiges Leben

    Eine Reihe interessanter Veranstaltungen bietet das Haus der Ungarischen Kuitür in der Karl- Liebknecht-Straße 9 anläßlich des fünften Jahrestages seiner Eröffnung allen Interessenten : Heute, am Jubiläumstag, gibt es in der Wissenschaftlichen Werkstatt einen Vortrag von Dr. Peter Mändy zum Thema „Buch und Leserpublikum in Ungarn" Ab Donnerstag zeigen fünf ungarische Künstler Grafiken und Kleinplastiken, am Abend des gleichen Tages stellt sich die Wochenzeitung „Budapester Rundschau" vor ...

  • Freunde bei uns

    Im Mai 1950 beim großen FDJ-Treffen gingen im Stadtbad Mitte sowjetische Schwimmer an den Start eine der ersten Sportdelegationen der UdSSR war in unser Land gekommen. Die international bekannten Sportler Leonid Meschkow, Witali Uschakow und Nikolai Krjukow gewannen durch Auftreten und Leistungen schnell die Sympathien der Berliner Zuschauer ...

  • Blick auf den Spielplan

    Deutsche Staatsoper (2 00 04 91),

    20-22.45 Uhr- „Der Barbier von Sevilla"***), Komische Oper (2 29 25 55), 19.30-21.45 Ute: „Das Geheimnis"***); Metropol-Theater (2 0717 39), 19-21.45 Uhr: „Show Boat"**); Deutsches Theater (28712 25), 19.30-22 Uhr: „Michael Kohlhaas"**); Kammerspiele (2 8712 26), 19-21.30 Uhr: „Tag für Tag" Spielplanänderung**); Kleine Komödie ,(2 8712 26), 20-21 ...

  • DSF-Mitglieder wählen ihre neuen Leitungen

    Auf Jahreshauptversammlungen und Delegiertenkonferenzen beraten gegenwärtig rund 400 000 Berliner Mitglieder der Gesellschaft für Deutsch-sowjetische Freundschaft ihre weiteren Aufgaben bei der Festigung und Vertiefung des Bündnisses mit der Sowjetunion. In den Großbetrieben geht es in erster Linie um den Beitrag der DSF im sozialistischen Wettbewerb für die Erfüllung und gezielte Überbietung des Volkswirtschaftsplanes 1978 ...

  • Wie wird das Wetter?

    Weiterentwicklung: Über unserem Raum hat sich eine westliche Strömung eingestellt, mit der in rascher Folge atlantische Tiefausläufer und schwache Zwischenhochkeile herangeführt werden. Dabei ist es heute wechselnd, vielfach stark bewölkt mit Schauern, die im Tiefland meist als Regen, im mittleren und oberen Bergland wieder als Schnee fallen ...

  • Die kurze Nachricht

    VEEKEHKSSCHULUNG. Mehr

    VERANSTALTUNG. Die Kindertanzgruppe des Wohngebietsklubs Johannisthal-Süd, Springbornstraße, gestaltet am heutigen Mittwoch um 17 Uhr einen unterhaltsamen Nachmittag. !ÜÄÄMSr_ innerhalb' 'der Vortragsreihe, die von der URANIA gemeinsam mit der Akademie der Wissenschaften gestaltet wird, spricht Prof ...

  • Instrumentalgruppen im Urteil der Jury

    Gegenwärtig finden in Berlin die ersten „Tage des musikalischen Volksschaffens" statt. Bis zum 4. Februar werden insgesamt 18 Instrumentalgruppen der Hauptstadt — Kammermusikgruppen, Volksinstrumentenorchester, gemischte Besetzungen und Folkloregruppen — sowie zahlreiche Instrumentalsolisten ihr Können unter Beweis stellen ...

  • Neues Deutschland

    Redaktion und Verlag 1017 Berlin, Franz-Mehring-Platz l, Telefon: Sammetaummec 58 50. Abonnementspreis monatlich 3,50 Mark - Bankkonto: Berliner Stfidtkontor, 1035 Berlin, Frankfurter Allee 21a. Konto-Nr. 6721-12-45. Postscheckkonto: Postscheckamt Berlins Konto-Nr. 555-09 — Alleinige Anzeigenverwaltüng DEWAG- WERBUNG BERLIN, Anzeigenzentrale, 102 Berlin, Bosenthaler Straße 28-31, Telefon: 2 26 27 13 und alle DEWAG- Betrlebe und Zweigstellen in den Bezirken der DDK ...

  • Schnellere Reparaturen auch an Wochenenden

    Die Reparaturschnelldienste der acht VEB Kommunale Wohnungsverwaltung der Hauptstadt leisteten im vergangenen Jahr Soforthilfe bei Schäden an der Sanitär-, Elektro- und Heizungsinstallation von Wohn- und Gesellschaftsbauten in 75 529 dringenden Fällen, 1978 werden die Reparaturschnelldienste noch besser den UKW-Sprechfunk nutzen, die Stillstandszeiten der Kfz weiter senken und auf diesem Wege die Zahl der Einsätze je Produktionsarbeiter von 350 auf über 400 erhöhen ...

  • Das schone Detail: Skulpturen im Monbi jou-Park

    Alte Bäume, neue Bauten, ehrwürdige Gedenksteine und neuzeitliche Kunst — der Monbijoupark im Stadtbezirk Mitte. Den Trinkbrunnen mit den drei Frauen, die Schalen tragen, schuf Gisela Mauermann. Er symbolisiert die Fruchtbarkeit. Ein Gedenkstein erinnert an den Romantiker Adelbert von Chamisso (1781-1838), der in Berlin lebte und der Stadt auch ...

  • [ Ehre ihrem Andenken!

    Im Alter von 80 Jahren starb am 14. Januar unser Genosse Xaver Steidle aus der WPO 33. Seit 1945 war er Mitglied der Partei und wurde für seine Treue mit der Ehrenurkunde des ZK geehrt. Genosse Steidle war Träger der Medaille „Kämpfer gegen den Faschismus 1933-45" Trauerfeier: 26. Januar, 10,30 Uhr, Friedhof III, Pankow ...

  • Verkehrshinweise

    In Adlershof wird ab 1. Februar die Omnibuslinie 23 bis zur Rudower Chaussee über Dörpfeldstraße — Rudower Straße täglich verlängert. In Prenzlauer Berg in der Artur-Becker-Straße wird wegen Bauarbeiten im Bereich der Brücke ebenfalls ab 1. Februar die Haltestelle der Omnibuslinie 30 Conrad-Blenkle-Straße vor Artur-Becker-Straße zur John- Schehr-Straße hinter Artur- Becker-Straße verlegt ...

  • Konsum-Kaufhalle eröffnet

    Am Dienstag wurde in der Rhin- Ecke Springpfuhlstraße eine von Bauarbeitern des WBK Berlin errichtete Konsum-Käufhalle mit über 500 Quadratmeter Verkaufsraumfläche eröffnet. In der Halle werden 2000 verschiedene Artikel an Waren des täglichen Bedarfs angeboten. Als Besonderheit besitzt sie einen von ...

Seite
Berliner Bauarbeiter mit hohen Wettbewerbszielen SED und KP Großbritanniens vertiefen Zusammenarbeit Rumänien dankt für Glückwunsch „Wilmington 10" verurteilen neue Willkür der Behörden Hochschulen in regem Erfahrungsaustausch Nutzen des Neuererwesens stieg um über zehn Prozent Kosmische Fracht wird im Orbitalkomplex gelöscht Über 25 000 Menschen in Iran von Hochwasser bedroht UNO-Generalsekretär betont Rechte des Volkes Simbabwes Nahostregelung nur mit der PLO In dieser Ausgabe:
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen