17. Nov.

Ausgabe vom 14.09.1977

Seite 1
  • Herzliches Willkommen für Partei- und Staatsdelegation der DDR auf dem Flughafen Sofia und auf der Fahrt durch die Straßen der Hauptstadt Militärisches Zeremoniell zu Ehren der Gäste / Kranzniederlegungen für Georgi Öimitroff und für die sowjetische

    Sofia. Die von Erich Honecker, Generalsekretär des ZK der SED und Vorsitzender des Staatsrates der DDR, geleitete Partei- und Staatsdelegation ist am Dienstagnachmittag zu einem offiziellen Freundschaftsbesuch in der bulgarischen Hauptstadt eingetroffen. Die Gäste wurden auf dem Sofioter Flughafen von ...

  • In engem Bündnis

    Der bulgarische Partei -und Staatsführer hob hervor, daß das Treffen in Sofia kurz vor dern 60. Jahrestag der Oktoberrevolution stattfindet,^ und erklärte: „Wir alle wissen, was wir dem im Großen Oktober geborenen Sowjetland, seiner Partei und seinem Volk verdanken, welche den Kräften des Faschismus ...

  • Gruft dem Brudervolk

    Erich Honecker dankte in seiner Erwiderung für den überaus brüderlichen Empfang im sozialistischen Bulgarien und überbrachte dem Zentralkomitee der BKP, dem Staatsrat und dem Ministerrat der Volksrepublik Bulgarien sowie dem ganzen bulgarischen Volk die herzlichsten Grüße der Kommunisten und aller Werktätigen der DDR ...

  • Freundschaft hat reichen Inhalt

    Sofia (ADN-Korr.). Unter der Überschrift „Feste, fruchtbare Freundschaft" würdigte „Räbotnitschesko Delo" im Leitartikel den Besuch der Gäste aus der DDR. Das Organ des ZK der BKP veröffentlichte auf der ersten Seite eine ausführliche Biographie Erich Honeckers. Die Freundschaft zwischen beiden Ländern hat alte revolutionäre Traditionen und einen reichen zeitgenössischen Inhalt, schrieb „Räbotnitschesko Delo" ...

  • Wichtige Initiative

    Zum bevorstehenden 60. Jahrestag des Roten Oktober erklärte der Generalsekretär des ZK der SED und Vorsitzende des Staatsrates. „Wenn unser Genosse Ernst Thälmann bereits 1923 sagte: .Heute gibt es keine bedeutsame politische Erscheinung in der Welt, die nicht durch die Existenz der Sowjetunion beeinflußt wird', dann gelten diese Worte mehr denn je auch für unsere Zeit ...

  • Gespräch zwischen beiden Partei- und Sf tratst iihrern

    Begegnung in brüderlicher und kameradschaftlicher Atmosphäre

    Sofia (ADN-Korr.). In den, Abendstunden des Dienstags kam es in Sofia zu einer freundschaftlichen Begegnung zwischen dem Generalsekretär des ZK der SED und Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, und dem Ersten Sekretär des ZK der BKP und Vorsitzenden des Staatsrates der VRB, Todor Shiwkow ...

Seite 2
  • Sofias Willkommensgruß für die Gäste aus der DDR: Dobre doschlü

    Auf der Fahrt vom Flugplatz der bulgarischen Hauptstadt zur Residenz Bojana notiert

    Sofia. Als am Dienstagnachmittag die Sondermaschine der INTERFLUG — eskortiert von vier Düsenjägern der bulgarischen Luftstreitkräfte — zur Landung ansetzte, lag strahlender Sonnenschein über Sofia. Auf dem Flughafen hatten sich Abordnungen der Werktätigen eingefunden, die den Gästen aus der DDR einen begeisterten Empfang bereiteten ...

  • Zur Entführung Schleyers

    Bonn (ADN-Korr.). Neun Tage nach der Entführung des Präsidenten der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände und des Bundesverbandes der deutschen Industrie, Hanns Martin Schleyer, durch eine Terrorbande und der Ermordung des Fahrers und von drei Schleyer begleitenden Sicherheitskräften hat das Bundeskriminalamt der BRD noch immer keine heiße Spur ...

  • Beunruhigende BRD

    Paris (ADN-Korr.). „Beunruhigende BRD" ist die Überschrift eines Kommentars der „Humanite". Er lautet: „Obgleich sich die Presse der BRD dagegen verwahrt — indem sie französische Zeitungen angreift -, offenbart die Affäre Schleyer die tiefe Krise der westdeutschen Gesellschaft. Glaubte die Bonner Regierung übrigens nicht auch, das bilden zu müssen, was sie selbst einen ...

  • Freundschaftliche Begegnung mit marokkanischen Genossen

    Berlin (ADN). Zu einem Gesprach empfing Hermann Axen, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, am Dienstag das Mitglied des Politbüros des ZK der Partei des Fortschritts und des Sozialismus Marokkos (PPS) Abdallah Layachi und Genossen Abdallah Gharbi. Während der Begegnung, die im Geiste der brüderlichen Verbundenheit beider Parteien verlief, informierte Hermann Axen über die Tätigkeit der SED zur Erfüllung der Beschlüsse ihres IX ...

  • Bild der Bundesrepublik im Ausland droht sich zu verdunkeln

    Bonn (ADN). Wie auch immer der Entführungsfall Schleyer ausgehen wird — wird von der Nachrichtenagentur der BRD DPA mitgeteilt -, eines zeichnet sich jetzt schon ab: „Die rechtspolitische Diskussion und das Bild der Bundesrepublik im Ausland drohen sich zu verdunkeln. Noch zwei, drei weitere Terroranschläge in der Bundesrepublik, so ist zumindest schon aus dem Ausland die Befürchtung zu hören, und man könnte etwa wieder an ...

  • Herzliche Glückwünsche zum jüdischen Neujahrsfest

    Berlin (ADN). Der Staatssekretär für Kirchenfragen der DDR, Hans Seigewasser, hat in einem Schreiben an den Präsidenten des Verbandes der jüdischen Gemeinden in der DDR, Helmut Aris, die Repräsentanten der jüdischen Gemeinden sowie alle Bürger jüdischen Glaubens in der DDR sehr herzlich zum jüdischen Neujahrsfest beglückwünscht ...

  • in der DDR und in der BRD

    Stand Mai -M~

    Lebensmittel — Standardqualitäten — Rindfleisch zum Schmoren Schweinefleisch, Kotelett Schweineschnitzel Schweinebauchfleisch Schweineleber, frisch Schinkenspeck, geräuchert Leberwurst, Hausmacherart Kalbsleberwurst Würstchen, frisch Bierschinken Jagdwurst Braunschweiger Eier, über 60 g 10 Vollmilch ...

  • Gespräch überfragen der Abrüstung und Entspannung

    Berlin (ADN). Das Mitglied des Politbüros des ZK dir SED Horst Sindermann, Präsident der Volkskammer der DDR, empfing am Dienstag die Teilnehmer der Berliner Tagung des Koordinierungskomitees der vier großen internationalen Verbände ehemaliger Kriegsteilnehmer und Widerstandskämpfer, CEAC, CIAPG, FIR und FMAC ...

  • Parteidelegation unserer Hauptstadt in Prag begrüßt

    Prag (ND-Korr.). Eine Delegation der Bezirksleitung Berlin der SED unter Leitung von Konrad Naumann, Mitglied des Politbüros des Zentralkomitees und 1. Sekretär der Bezirksleitung, ist am Dienstagabend in Prag eingetroffen. Auf dem Flugplatz Prag-Ruzyne wurde die Delegation von Antonin Kapek, Mitglied des Präsidiums des Zentralkomitees und 1 ...

  • Brüderliche Unterredung mit Vertreter der FRELIMO

    Berlin (ADN). Werner Lamberz, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, empfing im Hause des Zentralkomitees den Leiter der Parteiund Regierungsdelegation der Volksrepublik Mocambique, Mario da Graca Machungo, Mitglied der Ständigen Politischen Kommission des ZK der FRELIMO. In brüderlicher Atmosphäre wurden Erfahrungen bei der Verwirklichung der vom III ...

  • ZK der SED gratuliert Genossen Karl Reuter

    Das ZK der SED übermittelt Genossen Karl Reuter in Karl-Marx-Stadt zum 70jährigen Parteijubiläum und zum 91. Geburtstag herziehe Glückwünsche. Bereits vor der Zeit des Faschismus nahm er an zahlreichen Klassenauseinandersetzungen teil. Nach der Befreiung gehörte er zu den Aktivisten der ersten Stunde ...

  • I I

    kg kg kg 1 1 kg kg kg kg kg kg kg kg kg kg kg kg kg kg kg kg kg kg kg kg

Seite 3
  • Chrendes Gedenken für Bulgariens großen Sohn

    Feierliche Kranzniederlegungen am Mausoleum auf dem Platz des 9. September und an weiteren Stätten des geschichtlichen Ruhmes

    In den frühen Abendstunden begab sich die Partei- und Staatsdelegation der DDR zu Gedenkstätten inmitten der bulgarischen Hauptstadt, die den Bürgern des Landes als Symbole des opferreichen Kampfes Bulgariens um seine Freiheit besonders teuer sind. Die überall mit herzlichem Beifall von zahlreichen Bürgern ...

  • Beifrag für Sicherheit und Zusammenarbeit

    Zweifellos dient der neue Vertrag 'nicht nur den Lebensinteressen der beiden Brudervolker und nicht nur ihrer allseitigen Zusammenarbeit und Annäherung. Er wird auch ein Beitrag zur Festigung der Einheit der ganzen sozialistischen Staatengemeinschaft, des Friedens, der Sicherheit und der Zusammenarbeit in Europa und in der Welt sein ...

  • Erfahrungsalistausch auf vielfaltige Weise

    Ich möchte Ihnen, lieber Genosse Todor Shiwkow, dem Zentralkomitee der Bulgarischen Kommunistischen Partei, dem Staatsrat und dem Ministerrat der Volksrepublik Bulgarien sowie dem ganzen bulgarischen Volk die herzlichsten Grüße der Kommunisten und aller Werktätigen der Deutschen Demokratischen Republik überbringen ...

  • Gemeinsames Ziel ist eine Welt ohne Krieg

    Wir leben in einer bewegten Zeit, die durch epochemachende Umwälzungen zugunsten des Sozialismus, des Fortschritts und des Friedens gekennzeichnet ist. Für alle bewußten Menschen ist es heute klar, daß jede Frage unserer Gegenwart letzten Endes eine Frage der Erhaltung und der Festigung des Friedens ist ...

  • Aus dem Roten Oktober wachst taglich Kraft

    Liebe Genossen! In wenigen Wochen begehen wir den 60. Jahrestag der Großen Sozialistischen Oktoberrevolution, die das Hauptereignis unseres Jahrhunderts ist. Mit hervorragenden Leistungen im sozialistischen Wettbewerb und Aktivitäten auf allen gesellschaftlichen Gebieten bereiten die Werktätigen unserer Länder dieses historische Jubiläum würdig vor ...

  • Kooperation soll Klima in Europa bestimmen

    Europa soll ein Kontinent dauerhaften Friedens sein, ein Raum, in dem Kooperation und nicht Konfrontation das politische Klima bestimmt. Daher ist es unabdingbar, daß alle Seiten die Schlußakte von Helsinki als Ganzes verwirklichen, das europäische Vertragswerk strikt einhalten und voll anwenden. In diesem Sinne gehen wir auch an das Belgrader Treffen heran ...

  • Sicherste Garantie für künftige Erfolge

    Alles, was wir mit den Genossen aus der Deutschen Demokratischen Republik in unserem neuen Freundschaftsvertrag vereinbaren, muß zum Wohl unserer Völker in die Tat umgesetzt werden. Es gibt kein natürlicheres Streben der Menschen als das Streben nach friedlicher Arbeit, das Streben nach den Höhen der Wissenschaft und des Fortschritts, das Streben nach einer ständigen Entwicklung aller Fähigkeiten der Persönlichkeit ...

  • Internationalismus prägt unsere tiefe Freundschaft

    > f äe* *-**>*-* »' Jte, ftHHWH^KäSSS*« i Toast von Todor Shiwkow

    werter Genosse Honecker! Werter Genosse Stoph! Sehr geehrte Freunde aus der Deutschen Demokratischen Republik* Genossinnen und Genossen! Gestatten Sie mir, daß ich Sie zunächst nach alter bulgarischer Sitte begrüße. Willkommen in der Volksrepublik Bulgarien, liebe Gäste, Vertreter der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands und des Brudervolkes der Deutschen Demokratischen Republik ...

  • Vereint auf dem Weg des Sozialismus und Friedens

    Toast von Erich Honecker

    Lieber Genosse Todor Shiwkow! Lieber Genosse Stanko Todorow! Liebe bulgarische Genossen und Freunde! Gestatten Sie mir, Ihnen im Namen der Partei- und Staatsdelegation der Deutschen Demokratischen Republik nochmals von ganzem Herzen für den überaus brüderlichen Empfang zu danken. Dem sozialistischen Bulgarien sind wiir in Freundschaft fest verbunden ...

Seite 4
  • Musical mit einem tragischen Akzent

    „Fiktiver Report" von Tibor Dery in Gera inszeniert

    Die Inszenierung von Tibor Derys tragischem Musical „Fiktiver Report über ein amerikanisches Pop-Festival" — mit der Musik von Gabor Presser und den Songtexten von Anna Adamis — wurde für Gera zu einem Theaterereignis. Erdacht in diesem Report sind nur Namen und Details det Handlung, nicht aber Situationen, Atmosphäre und vor allem Hintergründe ...

  • Parteiliches Bekenntnis der Geistesschaffenden

    Ein Höhepunkt verspricht aber zweifellos die Manifestation der sozialistischen Intelligenz zu werden, die am Vorabend des Bundeskongresses, also am 21. September, in der Peutschen Staatsoper Berlin veranstaltet und vom Kulturbund der DDR, den Künstlerverbänden und den Akademien und dem Journalistenverband getragen wird ...

  • Wachsende Mitarbeit von jungen Menschen

    In den letzten Jahren hat sich der Kulturbund zu einer sozialistischen Kulturorganisation entwickelt, die sich an alle Bürger unserer Republik, an Arbeiter, Genossenschaftsbauern und besonders an die Kultur- und Geistesschaffenden und an die junge Generation wendet, sie zu kulturellem Tätigsein anregt und sie in die Gestaltung des geistig-kultunellen Lebens in Stadt und Land einbezieht ...

  • Arbeiten von Munch in der Sowjetunion

    Ausstellungen des Kupferstichkabinetts Berlin

    Daß die Staatlichen Museen zu Berlin ebenso wie die Dresdner Kunstsammlungen zu den größten sowjetischen Kunstmuseen in Moskau und Leningrad seit vielen Jahren enge freundschaftliche Beziehungen pflegen, ist allgemein bekannt, So wurden auch im Kulturarbeitsplan der UdSSR und der DDR für das Jahr 1977 mehrere Ausstellungsvorhaben im Austausch eingeplant ...

  • Vielfältige Aktivitäten zum 60. Jahrestag

    ND: Der IX. Bundeskongreß findet gewissermaßen am Vorabend des 60. Jahrestages der Großen Sozialistischen Oktoberrevolution statt. Die Verbindungen mit dem Land Lenins stetig zu vertiefen ist von Anbeginn seiner Tätigkeit ein entscheidendes Anliegen des Kulturbundes. Welchen besonderen Beitrag will der Kongreß zur Würdigung der weltgeschichtlichen Bedeutung dieses Ereignisses leisten? Prof ...

  • Vielseitige Programme zu Betriebsfestspielen

    Einblicke in anregende Freizeitgestaltung

    Zahlreiche Betriebsfestspiele bereicherten auch in den Sommermonaten das geistig-kulturelle Leben der Werktätigen. Mit vielseitigen Programmen, Ausstellungen, kulturellen Wettstreiten legten sie Rechenschaft über ihre Aktivitäten ab und gaben Einblick in die Vorbereitungen auf den 60. Jahrestag der Oktoberrevolution ...

  • Verkaufsgalerie bietet Grafik und Kleinplastiken

    In den beiden großen Objekten, die die VIII. Kunstausstellung der DDR aufnehmen, dem traditionsreichen Albertinum im Dresdner Stadtzentrum und den Ausstellungshallen am Fucikplatz, wird der neu gegründete Staatliche Kunsthandel Dresden zum erstenmal in Aktion sein: Zwei Verkaufsgalerien werden vorbereitet, deren Angebot den jeweils dort untergebrachten Abteilungen der VIII ...

  • Wirken für alle Seiten der Kultur

    Interview mit Prof. Dr. Hans Pischner, Mitglied des Präsidialrates des Kulturbundes der DDR

    JV0; In der kommenden Woche, am 22. September, tritt der IX. Bundeskongreß des Kulturbundes der DDR in Berlin zusammen. Die dreitägigen Beratungen werden von Ihnen, Prof. Dr. Pischner, als Mitglied des Präsidialrates mit einem Referat zum Thema „Lebensweise und Kultur in der entwickelten sozialistischen Gesellschaft" eingeleitet ...

  • Fotoausstellung in Berlin: „Hell leuchtet unser Stern"

    Berlin (ND). Eine Fotoausstellung „Hell leuchtet unser Stern" wird zu Ehren der Großen Sozialistischen Oktoberrevolution vom 14. Oktober bis 9. November im Ausstellungszentrum am Berliner Fernsehturm zu sehen sein. Sie vereint 600 Fotos, vorwiegend Farbfotos, in denen Bildreporter der UdSSR und der DDR Bedeutsames und Interessantes aus dem gegenwärtigen Leben und Schaffen in den Sowjetrepubliken eingefangen haben ...

  • Klubhaus erhielt die Fritz-Heckert-Medaille

    Magdeburg (ND). Bei einer festlichen Veranstaltung im Magdeburger Klubhaus der Schwermaschinenbauer „Ernst Thälmann" wurde am Dienstag nachmittag dem Kollektiv der über 20 Mitarbeiter die Fritz-Heckert- Medaille in Goldi verliehen. Die Auszeichnung nahm Harald Bühl, Mitglied des Präsidiums und Sekretär des FDGB-Bundesvorstandes, vor ...

  • Konsultativ-Treff en der Kulturgewerkschaften

    Berlin (ADN). Eine Beratung der Vorsitzenden der Kunst- und Kulturgewerkschaften sozialistischer Länder begann am Dienstag in Berlin. Gastgeber des Konsultativ-Treffens, das bis zvjj|i 16. September dauert, ist der Zentralvorstand der Gewerkschaft Kunst im FDGB, dessen Vorsitzender, Dr. Herbert Bischoff, die Beratung eröffnete ...

  • Vor Neubrandenburger Tagen in Koszalin

    Berlin (ND). Über die Tage der Freundschaft und Kultur des Bezirkes Neubrandenburg in der Wojewodschaft Koszalin vom 17. bis zum 25. September informierten Vertreter der Bezirksräte der Partnergebiete am Dienstag auf einer Pressekonferenz im Polnischen Informations- und Kulturzentrum in der Hauptstadt der DDR ...

  • Stück von Kerndl in Magdeburg uraufgeführt

    Magdeburg (ND). In den Kammerspielen der Bühnen der Stadt Magdeburg erlebte dieser Tage das Gegenwartsstück „Der vierzehnte Sommer" von Rainer Kerndl seine Uraufführung. Regie führte Schauspieldirektor Peter Sodann. Kerndl gestaltet in seinem Stück Probleme, die Menschen unserer Republik bewegen. Es sind Fragen nach gesellschaftlich-ethischen Normen und dem Verhalten der Menschen unserer ...

Seite 5
  • Handballer spielen in Pinar del Rio

    ASK-Sieg über Dukla Prag / Kubaner warfen 42 Tore

    Von unserem Berichterstatter Eckhard G a 11 e y „Was bedeutet für Sie das Handballturnier der befreundeten Armeen", fragten wir am ersten Spieltag in Pinar dei Rio drei Trainer. Nicolae Nedeff, Trainer von Steaua Bukarest, dem Europapokalsieger der Landesmeister: „Es gibt kein stärker besetztes Turnier für Klubrnannschaften auf der Welt" ...

  • Als Hammerwerter Steuk WO m lief

    Auftakt zum FDJ-Wettbewerb „Wen schafft Ihr?" in Berlin

    Von Wolfgang Richter „Mal ganz was anderes", sagte jemand und traf damit den Nagel so ziemlich auf den Kopf. Denn den Junioren-Europameister im Hammerwerfen, Roland Steuk, die 100 m laufen sehen ist sicher ebensowenig alltäglich wie Handball-National- Spielerin Kristina Richter im Kugelstoßring zu erleben ...

  • Weitere Zusammenarbeit DDR—Polen beraten

    Die Ständige Gemeinsame Kommission der Sportleitungen der DDR und der Volksrepublik Polen hat auf einer Tagung in Berlin über die weitere Zusammenarbeit der Sportorganisationen beider Länder bis 1980 beraten und Maßnahmen auf dem Gebiet des Austausches von Spezialisten und Sportmannschaften auf zentraler Ebene für 1978 vereinbart ...

  • Michalak festigte seine Spitzenposition

    Nachdrücklich macht bei der Polen-Rundfahrt 1977 der junge Lechoslaw Michalak (Polen I) auf sich aufmerksam. Dank seiner ausgezeichneten Spurtqualitäten trug er sich bereits zum dritten Male als Etappensieger ein und festigte damit seine Spitzenposition. Mit einem langgezogenen Spurt aus einer 45 Fahrer starken Gruppe verwies er auf dem vierten Tagesabschnitt seinen Landsmann Stanislaw Boniecki und Andreas Neuer (DDR) auf die Plätze ...

  • Stejskal gewann sechste Etappe, Jentsch Dritter

    Die sechste Etappe der Slowakei-Rundfahrt am Dienstag über 170 km von Lubochen nach Banska-Bystrica gewann Stejskal aus der Mannschaft der Slowakei vor Vavra und dem bisher nicht sonderlich in Erscheinung getretenen DDR-Fahrer Jentsch. Am Tag zuvor war die fünfte Etappe als 10-km-Einzelzeitfahren ausgetragen worden ...

  • Zum dritten Male Irina Derjugina

    Die 19jährige Irina Derjugina, Studentin an einem Sportinstitut in Kiew, errang in Minsk zum dritten Male den UdSSR-Pokal in der Leistungsgymnastik und verteidigte damit die Trophäe zum zweiten Male erfolgreich. Di© Europameisterin und zweifache Landesmeisterin erhielt in der Gesamtwertung ausgezeichnete 39,25 Punkte ...

  • # Zeiss Jena—Altay Izmir

    Die Jenaer müssen nach wie vor auf Auswahlverteidiger Lothar Kurbjuweit verzichten. Er brach sich im Training den Mittelhandknochen. Für ihn rückt Nachwuchsauswahlspieler Noack in die Mannschaft. Im Angriff wollen die Gastgeber mit der Doppelspitze Töpfer-Vogel operieren, dafür im Mittelfeld vier Spieler aufbieten: Lindemann, Schnuphase, Neubert, Sengewald ...

  • • FC Coleraine-1. FC Lok

    Die Leipziger weilen seit Dienstag vormittag in der nordirischen Stadt. Trainer Wolfgang Pfeiffer ist 'optimistisch, denn Altmann, Gröbner und Moldt sind wieder einsatzfähig. Ob Libero Roland Hammer spielen kann, entscheidet sich erst am Spieltag. Sollte er nicht eingesetzt werden können, rückt Altmann auf seine Position ...

  • # Odra Opole—Magdeburg

    Die Magdeburger weilen seit Dienstag vormittag in Opole. Trainer Klaus Urbanczyk will die zuletzt gegen den FCV erfolgreiche Formation nicht verändern. Mittelfeldspieler Jürgen Pomerenke fehlt, für ihn wird erneut Routinier Wolfgang Seguin im Mittelfeld aufgeboten, und seine Vorstopperposition nimmt Sandrock ein ...

  • Heute erste Runde im Europapokal

    • Dresden-Halmstad BK

    Auswahlmittelfeldspieler Hartmut Schade kann nicht spielen, für ihn wird Matthias Müller eingesetzt. Trainer Walter Fritzsch: „Wir unterschätzen die Schweden keineswegs, vertrauen aber auf unsere Heimstärke. Ein 2-Tore- Vorsprung schwebt uns vor. Spielbeginn: 20.00 Uhr. Fernsehen, I. Programm, 20 Uhr ...

  • Kinderferienlager

    für etwa 60 bis 70 Kinder in den Monaten Juli bis August. Köchin, Betreuer und Handwerker werden bei Bedarf zur Verfügung gestellt. Zuschriften an: VEB Bekleidungswerk herdas Saalfeld 68 Saalfeld, Eichendorffstraße 5

  • Achtung Neue StVO

    Neue Regeln für das Verhalten der Fahrzeugführer und Fußgänger! Am 15. September 1977 beginnen die Schulungen zur neuen Straßenverkehrsordnung. Beachten Sie bitte die örtlichen Ankündigungen.

  • Bungalow

    für 4 bis 5 Personen in der Nähe des Kyffhäuser Wir suchen gleichwertiges Objekt in wasserreicher Gegend. ' Zuschriften arr LPG „Neues Deutschland" S231 Frömstedt

Seite 6
  • Aufbauerfolge festigten die Positionen der VDR Jemen

    Der größte Industriebetrieb des Landes wurde nationalisiert

    Von Karl-Heinz Werner Seit mehreren Wochen ist die im Adener Stadtteil Boraka gelegene Raffinerie Bestandteil des staatlichen Sektors der Industrie der Volksdemokratischen Republik Jemen. Ein entsprechender Vertrag war zwischen der Regierung des Landes und der Erdölgesellschaft British Petroleum, welcher der Betrieb bisher gehörte, Ende April unterzeichnet worden ...

  • Neue Blackpool-Beschlüsse mit altem Konfliktstoff

    Auf TUC-Konferenz wurde Politik im Arbeiterinteresse gefordert

    Von unserem Londoner Korrespondenten Werner Otto Die Entscheidungen über die Lohn-, Sozial- und wirtschaftspolitischen Fragen bestimmten das gesamte Konferenzklima des Jahreskongresses des britischen Gewerkschaftsdachverbandes TUC in Blackpool. In den zusammengedrängten Debattenstunden offenbarte sich die ganze Spannweite der sich seit Monaten zuspitzenden Auseinandersetzungen innerhalb der britischen Gewerkschaften sowie zwischen Gewerkschaften und Labourregierung ...

  • Vorsters Politik der Annexion

    Zur gleichen Zeit, da in der namibischen Hauptstadt Windhoek der neuernannte „Generaladministrator" Steyn zur Amtsübernahme eintraf, gaben die Vorster- Behärden offiziell bekannt: Das Gebiet Walfisch Bäy südlich von Swakopmund mit dem einzigen Tiefseehafen Namibias, alles zusammen ein Territorium von etwa 1000 km2, werde von Pretoria beansprucht und verwaltungsmäßig in seine Kapprovinz eingegliedert ...

  • Protest lehntausender

    Überall schrieb man sich in Protestund Petitionslisten ein, spendete man für die Solidarität. Das „Französische Komitee gegen die Berufsverbote in der BRD" hatte einen eigenen Stand. Zehntausende unterschrieben die Listen, die der BRD-Regierung zum Protest gegen die Diskriminierung fortschrittlicher Menschen gesandt • werden ...

  • Peru: Zustimmung zu den Maßnahmen der Regierung

    KP fordert Volksbeteiligung an allen wichtigen Entscheidungen

    Von unserem Korrespondenten Siegfried König, Lima Zustimmung haben die jüngsten Maßnahmen der Regierung der Streitkräfte Perus ausgelöst. Präsident General Francisco Morales Bermudez hatte Ende August in der südperuanischen Stadt Tacna angekündigt, daß der Ausnahmezustand, der vor rund vierzehn Monaten verkündet worden war, wieder aufgehoben und die Suspendierung der Verfassungsgarantien, zu denen die Rede-, Versammlungs- und Pressefreiheit sowie das Streikrecht gehören, beendet wird ...

  • Für das Recht auf Arbeit

    Mit der verschärften Krise hat die Forderung der Jugend nach dem Recht auf Arbeit und Wohnung in ihrer engeren Heimat eine große, für viele dramatische Bedeutung bekommen. Die Schließung von Betrieben, die Liquidierung ganzer Industriezweige, die Forderung der Behörden, die Jugendlichen müßten bereit ...

  • Kampf, Solidarität und Lebensfreude

    Mehr als eine Million erlebten das Pressefest von „l'Humanite"

    von unserem Pariser Korrespondenten Gerhard Leo Mehr als eine Stunde brauchte man, um das große Naturparkgelände in La Courneuve bei Paris, wo das Pressefest der „Humanite", des Zentralorgans der Französischen Kommunistischen Partei, stattfand, von einem Ende bis zum anderen zu durchlaufen. Es war eine ...

  • Das größte Volksfest

    „Ein großartiges Fest" — das war die Meinung der mehr als eine Million Franzosen, die an zwei Tagen in der improvisierten Großstadt in La Courneuve Zuschauer und zugleich Handelnde bei dem größten Volkstreffen Frankreichs waren. Am Vorabend bedeutender politischer und wirtschaftlicher Auseinandersetzungen war es eine Art Heerschau der fortschrittlichen Kräfte in diesem Land, ganz auf französische Art, mit einem festlichen und lebensfrühen Charakter ...

Seite 7
  • Italienisches Parlament behandelte Kappler-Affäre

    Andreotti: SS-Mörder ist Symbol unmenschlichster Grausamkeiten

    Rom (ADN-Korr.). Mit der skandalösen Flucht des Naseikriefsverbrechers Kappler in die BRD hat. sich am Dienstar die Abgeordnetenkammer des italienischen Parlaments beschäftigt. Den Bericht zum bisherigen Stand der Ermittlungen — zu dem ein von der italienischen Regierung an die Regierung der BRD gestellter Antrag auf Auslieferung des aus italienischer Haft ausgebrochenen SS-Kriegsverbrechers gehört — erstattete Ministerpräsident Andreotti ...

  • Ceau§escu: Hochspielen sogenannter humanitärer Fragen soll von Mißständendes Kapitalismusablenken

    Generalsekretär der RKP sprach vor führenden Funktionären

    Bukarest (ADN-Korr.). Der Generalsekretär der Rumänischen KP, Nicolae Ceau§escu, hielt in der vergangenen Woche vor führenden Kadern der Propaganda und Ideologie in Bukarest eine Rede. Er unterstrich darin: „Es ist bekannt, daß heute in der Welt viel über humanitäre Fragen gesprochen wird. Ich habe mich schon einige Male zu diesen Fragen geäußert ...

  • Staatenmehrheit begrüßt Weltabriistungskonferenz

    Der Vertreter der DDR sprach vor dem Sonderausschuß der UNO

    New York (ADN-Korr.). Der Vorschlag zur Einberufung einer Weltabrüstungskonferenz genießt die Unterstützung einer breiten Mehrheit der Staaten. Das unterstrichen die Sprecher der DDR, der UdSSR, Polens, Ungarns, der CSSR, der MVR und Bulgariens- vor dem Ad-hoc-Ausschuß der UNO für eine Weltabrüstungskonferenz ...

  • Erneute Lagebesprechung im Entf iihrungsf all Schleyer

    BRD-Kanzler kündigte Regierungserklärung über die Vorgänge an

    Bonn (ADN). Der „Große Krisenstab" im Entführungsfall Schleyer hat am Dienstagabend nach dreistündigen Beratungen eine erneute Zusammenkunft beendet, berichtet DPA. Der Agentur zufolge wurde nicht bekannt, wie man endgültig auf die Forderungen der Entführer nach Freilassung von elf Häftlingen reagieren will ...

  • Informationsseminar der VR Mocambique in Maputo

    Samora Machel unterstreicht die Bedeutung der Massenmedien

    Maputo (ADN-Korr.). Die mocambiquanischen Massenmedien haben als Instrument der Partei, des Volkes und des Staates eine entscheidende Rolle zu spielen. Das erklärte Staats- und FRELIMO-Präsident Samora Machel in seiner Ansprache zur Eröffnung des ersten nationalen Informationsseminars in Maputo. Ihre Aufgabe, so betonte er, sei die „Information, Erziehung, Mobilisierung und Organisierung der Massen" für die Ziele der volksdemokratischen Revolution, auf dem Wege zum Sozialismus ...

  • DKP bekräftigt Solidarität mit Volk von Chile

    Bonn: Pressekonferenz mit Gtadys Marin

    Bonn (ADN-Korr.). Die DKP hat anläßlich des 4. Jahrestages des Militärputsches in Chile ihre feste Verbundenheit mii dem antifaschistischen Widerstandskampf des chilenischen Volkes, mit der Unidod Populär und der KP Chiles bekräftigt. Das erklärte Gerd Deumlich, Mitglied des Präsidiums der DKP, am Dienstag auf einer Pressekonferenz in Bonn, an der auch Glädys Marin, Mitglied der Politischen Kommission der KP Chiles und Generalsekretär des Kommunistischen Jugendverbandes des Landes, teilnahm ...

  • XXXI. Vollversammlung wieder xusammengetreten

    Im New-Yorker UNO-Hauptquartier ist am Dienstagnachmittag die XXXI. Vollversammlung der Vereinten Nationen wieder zusammengetreten. Die Beratungen sollen bis zum Freitag dauern. Bei den Debatten zum Punkt 66 der Tagesordnung werden die sogenannten Pariser Verhandlungen zur Sprache kommen, die acht imperialistische, Staaten und 19 Entwicklungsländer über Fragen der ökonomischen Zusammenarbeit geführt haben ...

  • Israel laßt Gefangene systematisch foltern

    Genf (ADN). Israel läßt Gefangene systematisch foltern; in den Orten Sarafand, Hebron und Moscvija haben die israelischen Behörden Zentren geschaffen, die auf Folterungen spezialisiert sind. Auf diese erschreckenden Tatsachen macht ein jetzt in Genf veröffentlichter Bericht der Schweizer Menschenrechtsliga aufmerksam, der nach einer Reise führender Persönlichkeiten dieser Organisation zusammengestellt wurde ...

  • Studentenf iihrer starb im Kerker Vorsters

    Johannesburg (ADN). Der südafrikanische Studentenführer Steve Biko, Gründungsmitglied der Organisation schwarzer südafrikanischer Studenten (SASO), ist in der Polizeihaft ums Leben gekommen. Das wurde am Dienstag in Johannesburg bekannt. Nach Angaben des Afrikanischen Nationalkongresses von Südafrika sind seit dem vergangenen Jahr über 100 Menschen im Polizeigewahrsam des Vorster-Regimes zu Tode gequält worden ...

  • Freundschaftliches Treffen mit Mengistu Haile-Mariam

    Addis Abeba (ADN-Korr.). Die anläßlich des dritten Jahrestages der äthiopischen Revolution in Addis Abeba weilende Staatsdelegation der DDR unter Leitung des Stellvertreters des Vorsitzenden des Staatsrates Ernst Goldenbaum hatte ein freundschaftliches Zusammentreffen mit dem Vorsitzenden des Provisorischen Militärischen Verwaltungsrates Äthiopiens (PMAC), Oberstleutnant Mengistu Haile-Mariam ...

  • Luis Corvalän: Breite Allianz erforderlich

    London (ADN-Korr.). Zum Sturz des faschistischen Pinochet-Regimes sei ein Bündnis aller Schichten des chilenischen Volkes erforderlich, erklärte der Generalsekretär der KP Chiles, Luis Corvalän. Er sprach am Montagabend auf einer Kundgebung der KP Großbritanniens in London. Diese Allianz, so führte Corvalän ...

  • Sozialistische Partei ruft zur Einheit auf

    Santiago (ADN). Das Zentralkomitee der illegal im Lande tätigen Sozialistischen Partei Chiles hat alle demokratischen und antifaschistischen Kräfte aufgerufen, vereint für die Wiederherstellung der verfassungsmäßigen Garantien und die Verbesserung der Lebensbedingungen der Bevölkerung einzutreten. In ...

  • die Vernehmung der Zeugen

    Im 6. Auschwitzprozeß begann

    Frankfurt (Main) (ADN). Im 6. Auschwitzprozeß vor der Schwurgerichtskammer beim Landesgericht Frankfurt (Main) wurde am Dienstag mit der Zeugenvernehmung begonnen. Bereits der erste Zeuge, der polnische Staatsbürger Edward Spurtacz, bestätigte die Vorwürfe gegen den ehemaligen SS-Unterscharführer Horst Czerwinski aus Bergen (Lüneburger Heide) und den ehemaligen SS-Sturmmann Josef Schmidt aus Hofheim (Taunus), „mehrere Häftlinge aus Mordlust und anderen niedri* gen Beweggründen ermordet" zu haben ...

  • Ehemaliger HJ-führer verurteilte Silvia Gingold

    Frankfurt (Main).(ADN). Der Kammervorsiizenäe .Hesse beto. Verwaltungsgenichtsbof Kassel, unter dessen Leitung das Berufsverbot gegen die Lehrerin Silvia Gingold ausgesprochen wurde, war in der Zeit des Faschismus „Stammführer" der Hitlerjugend und im nationalsozialistischen öffentlichen Dienst beschäftigt ...

  • Äthiopiens UNO-Botschafter gab Erklärung vor Presse ab

    New York (ADN-Korr.). Der äthiopische UNO-Botschafter Mohamed Hamid Ibrahim hat am Montag im New- Yorker UNO-Hauptquartier die Bereitschaft seines Landes zu einer friedlichen Beilegung des Konflikts mit Somalia bekräftigt. Botschafter Ibrahim, der anläßlich des dritten Jahrestages der äthiopischen Revolution mit Pressevertretern zusammentraf, bezeichnete die aus den bewaffneten Auseinandersetzungen mit Somalia erwachsenden Folgen für Äthiopien als ernst ...

  • Spanische Kriegsschiffe an NÄTO-Manöver beteiligt

    Brüssel (ADN). Seit Montag üben zum erstenmal spanische Kriegsschiffe gemeinsam mit Flottenverbänden der NATO in der Nordsee. NATO-Kreise in Brüssel teilten mit, daß acht Minenleger und Minenräumboote der spanischen Kriegsmarine von Ostende ausgelaufen sind, um sich mit 50 belgischen, niederländischen und französischen Schiffen an einem zwölftägigen Manöver vor der Scheidemündung zu beteiligen ...

  • Rekordgetreideernte wurde in der Ukraine eingebracht

    Kiew (ADN). Die Genossenschaftsbauern und Landarbeiter der Ukraine haben eine Rekordgetreideernte eingebracht, meldete TASS am Dienstag, Sie lieferten an den Staat 18,15 Millionen Tonnen Getreide. Eine solche Menge Getreide wurde, wie TASS betonte, zum erstenmal in dieser Sowjetrepublik abgeliefert. ...

  • Ehemaliger Außenminister Zaires zum Tode verurteilt

    Kinshasa (ADN). Der ehemalige zairische Außenminister Ngunza Karl i Bond ist am Dienstag von einem Gericht in Kinshasa zum Tode verurteilt worden. I Bond, der Mitte August seiner Ämter enthoben und verhaftet worden war, wurde beschuldigt, Hochverrat und andere Verbrechen begangen zu haben. Präsident Mobutu und die Anklage bezichtigten den ehemaligen Minister insbesondere, von den Ereignissen in der Südprovinz Shaba vor deren Beginn gewußt und den Präsidenten nicht informiert zu haben ...

  • Internationale Konferenz hat in Warschau begonnen

    Warschau (ADN-Korr.). Eine internationale Konferenz von Vertretern der theoretischen und politischen Organe der kommunistischen und Arbeiterparteien sozialistischer Länder hat am Dienstag in Warschau begonnen. An ihr nehmen Delegationen aus Bulgarien, der CSSR. der DDR, der MVR, Polen, Rumänien, der UdSSR, Ungarn und Vietnam sowie der Zeitschrift „Probleme ides Friedens und des Sozialismus" teil ...

  • Kurz berichtet

    Weiteres Treffen in Genf

    Genl. Bei den sowjetischamerikanischen Verhandlungen in Genf über die Begrenzung der strategischen Rüstungen hat am Dienstag ein weiteres Treffen dsr Delegationschefs stattgefunden. Bhutto aus Haft entlassen Islamabad. Pakistans ehemaliger Premier Zulfikar Ali ßhutto ist am Dienstag gegen Kaution aus der Untersuchungshaft entlassen worden ...

  • Norwegens Sozialdemokraten erhielten größte Stimmenzahl

    Oslot (ND-Korr.). Bei den norwegischen Parlamentswahlen konnte die regierende Sozialdemokratische Partei mit 42,8 Prozent den größten Stimmenanteil für sich verbuchen, verfehlte aber die absolute Mehrheit. Die Zahl ihrer Mandate erhöhte sich von bisher 62 auf 76. Die größte Oppositionspartei, die Konservative Rechtspartei, erhielt 42 Sitze ...

  • Edward Gierek setzte seine Gespräche in Paris fort

    Paris (ADN-Korr.). Der Erste Sekretär des ZK der Polnischen Vereinigten Arbeiterpartei, Edward Gierek, hat am Dienstag in Paris die Gespräche mit seinem Gastgeber Vatöry Giscard d'Estaing und weiteren führenden Persönlichkeiten Frankreichs fortgesetzt. Auf einem Essen unterstrich Edward Gierek die bedeutende Rolle Frankreichs im Dialog und in der Kooperation zwischen Staaten unterschiedlicher Gesellschaftsordnung in Europa ...

  • Nukleare Planungsgruppe beriet über neue Kernwaffen

    Brüssel (ADN-Korr.). Mit der Entwicklung neuer Kernwaffen hat sich am Dienstag in Brüssel die nukleare Planungsgruppe der NATO beschäftigt. Wie aus einer Mitteilung aus dem Hauptquartier hervorgeht, wurde besonders über die Neutronenwaffe beraten. Zu diesem Zweck war eigens eine amerikanische Expertendelegation nach Brüssel gekommen, die den Mitgliedern der nuklearen Planungsgruppe Einzelheiten des Projektes darlegte ...

  • 19. Maschinenmesse ist in Brno eröffnet worden

    Prag (ADN-Korr.). Die 19. Internationale Maschinenmesse mit 2500 Ausstellern aus 29 Ländern wurde am Dienstag in Brno eröffnet. Bei seinem Messerundgang wurde der stellvertretende CSSR-Ministerpräsident Josef Simon am Stand des DDR-Außenhandelsbetriebes Elektrotechnik Export-Import herzlich begrüßt.

  • Was sonst noch passierte

    Nach dem Vortrag eines Zierfischexperten in der niederländischen Stadt Edam erschien in der Presse folgende Einschätzung „Seine Ausführungen erfüllten in jeder Hinsicht ihren Zweck. Die eine Hälfte der Anwesenden erhob sich am Schluß gestärkt, die anderen erwachten erfrischt."

Seite 8
  • Berliner Bezirks-MMM ladt zum Erfahrungsaustausch ein

    Fast 1000 Arbeiten sind ausgestellt / Konrad Naumann nahm an der Messeeröffnung teil

    „Jeden Tag mit guter Bilanz — unsere, Tat zum Okioberstrauß" — unter diesem Motto steht die XIX. Bezirksmesse der Meister von morgen, die am Dienstagnachmittag in der Werner-Seelenbinder-Halle eröffnet wurde. Bis zum 23. September geben junge Neuerer und Rationalisatoren Einbilde in ihr wissenschaftlich-technisches Schaffen ...

  • Viele Helfer für den 24. September angesagt

    Beratung des gesellschaftlichen Aktivs im Gebiet Leninallee

    Die Aufgaben der „September- Initiative" am 24. dieses Monats standen im Mittelpunkt einer Aktivberatung mit Oberbürgermeister Erhard Krack im Neubaugebiet Leninallee/Ho-Chi-Minh- Straße. Günter Milke, Stadtbezirksbürgermeister von Lichtenberg, informierte über einige Vorhaben. Anlegen weiterer Freiflächen, Pflege von Grünanlagen, Werterhaltungs- und Verschönerungsarbeiten ...

  • Helsinki stellt sich am Fernsehturm vor

    Ausstellung über finnische Hauptstadt wurde eröffnet

    Eine interessante Ausstellung über Helsinki ist am Dienstag durch den Oberbürgermeister der finnischen Hauptstadt, Teuvo Aura, im Ausstellungszentrum am Fernsehturm eröffnet worden. In Anwesenheit des Oberbürgermeisters von Berlin, Erhard Krack, lud das Stadtoberhaupt Helsinkis die Berliner zum Besuch der Räume ein, in denen 167 große, zum Teil farbige Fotos sowie Modelle, Möbel und Haushaltswaren gezeigt werden ...

  • Zahlen und Fakten

    #173 605 junge Berliner Arbeiter, Ingenieure, Lehrlinge, Schüler und Studenten beteiligten sich in diesem Jahr mit 14 251 Neuerungen an der Messebewegung. In 428 Betrieben und Einrichtungen fanden Betriebs- MMM statt. Außerdem gab es in 253 Schulen solche Leistungsschauen. In allen Stadtbezirken wurden Kreismessen veranstaltet ...

  • Was Angler aus dem Wasser ziehen

    Angler haben überall ihre Zuschauer. Und wenn, wie im Weißen See, ein Wels - ein kleiner allerdings - an den Haken gerät, ist das ein besonders bestaunenswerter Fang. Die häufigsten Fische in Berliner Gewässern sind Güstern, Ukelei, Plötze, Barsche und Bieie. Die Hauptstädter halten viel vom Angelsport ...

  • Vereinbarungen mit der VR Mocambique signiert

    Freundschaftliche Beziehungen werden weiterentwickelt

    Berlin (ADN). Zum Abschluß des Besuchs der Regierungsdelegation der VR Mocambique in der DDR wurden in Berlin Vereinbarungen unterzeichnet, die die Entschlossenheit beider Regierungen bekräftigen, die ökonomische Zusammenarbeit schnell und umfassend weiterzuentwickeln. Die Vereinbarungen werden die bestehenden ...

  • Zusammenarbeit mit der VR Angola wird vertieft

    Tagung des Gemeinsamen Ausschusses erfolgreich beendet

    Berlin (ADN). Die 1. Tagung des Gemeinsamen Ausschusses für wirtschaftliche und wissenschaftlich-technische Zusammenarbeit DDR-VR Angola fand vom 9. bis 13. September 1977 in der Hauptstadt der DDR, Berlin, statt. Zürn Abschluß der Beratungen wurde am Dienstagabend ein Dokument über die Vertiefung der wirtschaftlichen Zusammenarbeit zwischen den beiden befreundeten Landern unterzeichnet ...

  • Kernobsternte Im Jugendobjekt begann

    Potsdam (ADN/ND) Die Kernobsternte 1977 im zentralen Jugendobjekt „Havelobst" wurde am Dienstag vom 1. Sekretär des Zentralrates der FDJ, Egon Krenz, offiziell eröffnet. Auf einer 40 Hektar großen Apfelplantage der Zwischenbetrieblichen Einrichtung Obstproduktion Satzkorn—Fahrland begrüßten Lehrlinge und Mitglieder der FDJ- Erntebrigaden ihre Gäste, unter ihnen auch Gennadi Janajew, Vorsitzender des Komitees der Jugendorganisationen der Sowjetunion ...

  • Immatrikulationsfeier für 4100 Studenten

    Auf einem Akademischen Festakt im Großen Saal des Palastes der Republik immatrikulierte am Dienstag der Rektor der Humboldt-Universität zu Berlin, Professor Dr. Helmut Klein, 4100 Studenten für das Studienjahr 1977/78. Damit erhalten gegenwärtig 17 000 Direktstudenten und Studierende im Fern- und postgradualen Studium eine wissenschaftliche Ausbildung an dieser Universität ...

  • Gewerkschaft in der NVA erörterte neue Aufgaben

    Berlin (ADN). Der Zentral vorstand der Gewerkschaft der Zivilbeschäftigten in der NVA beriet am Dienstag auf seiner 2. Tagung die weitere Arbeit zur Verwirklichung der Beschlüsse des 9. FDGB-Kongresses. Vorsitzender Horst Glaeser erklärte in seinem Bericht, daß die gewerkschaftliche Tätigkeit in der NVA und in den Grenztruppen der DDR von den vom IX ...

  • Akademiegespräch über Unternehmen Raduga

    Berlin (ND). Über die Auswertung der mit der Multispektralkamera MKF 6 an Bord von Sojus 22 gewonnenen Fotos von der Erdoberfläche berichteten am Dienstag namhafte Fachleute aus Instituten der Akademie der Wisrsenschaften in Berlin-Adlershof. Das Unternehmen Raduga, welches Arbeiten mit der Kamera aus dem VEB Carl Zeiss Jena einschloß, führten in der Zeit vom 15 ...

  • Parlamentsabordnung aus Portugal in Halle

    Halle (ADN). Die Delegation der Versammlung der Portugiesischen Republik unter Leitung ihres Präsidenten, Dr. Vasco da Gama Fernandes, begann am Dienstag einen dreitägigen Studienbesuch im Bezirk Halle. Der Vorsitzende des Rates des Bezirkes, Helmut Klapproth, informierte die Parlamentarier über die Entwicklung des Bezirkes ...

  • Kaufhalle übergeben

    Am Dienstag wurde im Ortsteil Rosenthal, Stadtbezirk Pankow eine neue Konsum-Kaufhalle eröffnet. Die Brigade „Klein" vom Wohnungsbaukombinat Rostock übergab symbolisch die Schlüssel an die 50 Verkaufskräfte. Innerhalb der „FDJ-Initiative Berlin" hatten die Rostocker Bauleute diese Kaufhalle errichtet und termingemäß fertiggestellt ...

  • UdSSR-Jugenddelegation beendete Besuch der DDR

    Berlin (ADN). Auf Einladung des Zentralrates der FDJ weilte am 12. und 13. September eine Delegation des Komitees der Jugendorganisationen der UdSSR unter Leitung seines Vorsitzenden, Gennadi Janajew, zu einem Freundschaftsbesuch in der DDR. Die Abordnung wurde vom 1. Sekretär des Zentralrates der FDJ, Egon Krenz, empfangen ...

  • Kongreß berät Anliegen von Hörgeschädigten

    Berlin (ADN). Der VI. Kongreß des Gehörlosen-und-Schwerhörigen-Verbandes findet vom 29. September bis 1. Oktober in Karl-Marx-Stadt statt. An ihm werden etwa 150 Delegierte der mehr als 14 000 Mitglieder zählenden Organisation teilnehmen. Im engen Zusammenwirken mit staatlichen Organen und gesellschaftlichen Kräften unterstützt der Gehörlosen- und Schwerhörigen-Verband die rund 300 000 Hörgeschädigten ...

Seite
Herzliches Willkommen für Partei- und Staatsdelegation der DDR auf dem Flughafen Sofia und auf der Fahrt durch die Straßen der Hauptstadt Militärisches Zeremoniell zu Ehren der Gäste / Kranzniederlegungen für Georgi Öimitroff und für die sowjetische In engem Bündnis Gruft dem Brudervolk Freundschaft hat reichen Inhalt Wichtige Initiative Gespräch zwischen beiden Partei- und Sf tratst iihrern
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen