21. Nov.

Ausgabe vom 16.06.1977

Seite 1
  • Aktiver Beitrag der LDPD zur Stärkung der DDR

    Aussprache Erich Honeckers mit Politischem Ausschuß des LDPD-Zentralvorstandes zu Fragen der Innen- und Außenpolitik / Feste Verbundenheit der befreundeten Parteien mit der SED

    Manfred Gerlach hob als wichtigstes Ergebnis des 12. Parteitages der LDPD die volle Übereinstimmung mit den Beschlüssen des IX. Parteitages der SED hervor. Die Mitglieder der LDPD seien fest davon überzeugt, daß sich ihr Streben nach gesellschaftlichem Fortschritt nur unter Führung der Arbeiterklasse und ihrer Partei entfalten kann ...

  • Vorbereitende Beratungen für Belgrader Treffen begannen

    Jugoslawiens Außenminister begrüßte Diplomaten aus 35 Staaten

    Belgrad (ADN-Korr.). Eine Beratung von Diplomaten aus den 35 Teilnehmerstaaten der Konferenz über Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa zur Vorbereitung des für Herbst geplanten Belgrader Treffens begann am Mittwochvormittag in der jugoslawischen Hauptstadt. Die Diplomaten erarbeiten Datum, Zeitdauer, Tagesordnung und Modalitäten des Treffens, auf dem die Erfahrungen bei der bisherigen Realisierung der Schlußakte von Helsinki und weitere Schritte zu ihrer Verwirklichung erörtert werden sollen ...

  • Hohe Beteiligung bei Wahlen zu den Cortes in Spanien

    Madrid (ADN-Korr.). Die Wahl der spanischen Cörtes, des Zwei-Kammer- Parlaments von Kongreß und Senat, ist ohne wesentliche Zwischenfälle und mit einer hohen Beteiligung der rund 23,5 Millionen Wahlberechtigten beendet worden, meldete das spanische Fernsehen am Mittwochabend. Bereits vor Öffnung der Wahllokale hatten sich Schlangen wartender Wähler gebildet ...

  • lud

    Tnitiativen dieser Art sind von X grundlegender Bedeutung im sozialistischen Wettbewerb. Sie zeugen von großer Aktivität und von vollem Verständnis für die Kernfragen unserer ökonomischen Politik. Sie zeigen, wie es möglich ist, neue Größenordnungen der Produktion bei ständig steigender Qualität und Effektivität zu meistern ...

  • Plan und Produktivität

    Das Jugendkollektiv „Freundschaft" aus der Automatendreherei des Pentacon-Kombinates übergab dieser Tage an Erich Honecker eine kurzgefaßte, aber inhaltsreiche Verpflichtung im Wettbewerb. Diese neuen, weiterreichenden Vorhaben sind getragen von dem Willen, mit eigenen Mitteln, eigenen Maßnahmen alle Potenzen zur Steigerung der Produktion — und vor allem der Arbeitsproduktivität — klug zu nutzen, den Plan täglich allseitig zu erfüllen und gezielt zu überbieten ...

  • Polizei erschoß n Soweto jugendlichen Demonstranten

    Johannesburg (ADN). Die Polizei des südafrikanischen Rassistenregimes hat am Mittwoch in dem Johannesburger Vorstädtghetto Soweto einen schwarzen Jugendlichen erschossen, als sie brutal gegen demonstrierende Schüler vorging. Die Polizeieinheiten in Soweto wurden durch Hundertschaften aus Pretoria beträchtlich verstärkt, um Gedenkveranstaltungen anläßlich des heutigen internationalen Jahrestages des blutigen Massakers der Vorsterpolizei unter der schwarzen Bevölkerung vom 16 ...

  • Solidarisch mit Völkern des südlichen Afrikas

    SED an Weltkonferenz gegen Apartheid, Rassismus, Kolonialismus

    Weltkonferenz gegen Apartheid, Rassismus und Kolonialismus im südlichen Afrika Lissabon Anläßlich der Weltkonferenz gegen Apartheid, Rassismus und Kolonialismus im südlichen Afrika übermittle ich Ihnen im Namen des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands, des Staatsrates, der Regierung und des Volkes der Deutschen Demokratischen Republik herzliche Grüße ...

  • Erstklassige Leistungen beim XY. Olympischen Tag

    Berlin (ND). 12 000 begeisterte Zuschauer erlebten am Mittwochabend im Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark beim XV. Olympischen Tag großartige Leichtathletik. Aktive aus 19 Ländern — darunter 20 Medaillengewinner der letzten Olympischen Spiele — lieferten sich dramatische Duelle und sorgten für eine Reihe erstklassiger Leistungen ...

  • Volkskammer tritt heute zu ihrer 5. Tagung zusammen

    Arbeitsgesetzbuch und außenpolitische Gesetze auf Tagesordnung

    Berlin (ND). Heute tritt die Volkskammer der Deutschen Demokratischen Republik in ihrer Tagungsstätte am Marx- Engels-Platz in der Hauptstadt Berlin zu ihrer 5. Tagung zusammen. An der Spitze der Tagesordnung stehen der vom Freien Deutschen Gewerkschaftsbund entsprechend dem Beschluß des 9. FDGB-Kongresses der Volkskammer zur Beratung und Beschlußfassung übergebene Entwurf des Arbeitsgesetzbuches der DDR ...

  • Zwischenfruchternte wurde abgeschlossen

    Stoppelsaat auf über 1 Million Hektar

    Leipzig (ADN/ND). Die Ernte der Winterzwischenfrüchte von insgesamt 634 000 Hektar ist in der Republik abgeschlossen. Das energie- und eiweißreiche Futter wurde zum größten Teil in Silos konserviert oder technisch getrocknet. Die LPG und kooperativen Abteilungen Pflanzenproduktion haben sich im Wettbewerb vorgenommen, 1977 Stoppelfrüchte auf 1 085 000 Hektar sowie Winterzwischenfrüchte auf 600 000 Hektar' anzubauen ...

  • In dieser Ausgabe:

    Seite 3: Über Wege im Wettbewerb zu hohem Leistungszuwachs Beste Plakate zum Oktoberjubiläum Seite 4: Kulturelle Atmosphäre einer Stadt Seite 6: Reaktion kam in Angola nicht durch Seite 7: Internationale Nachrichten und Korrespondenzen Seite 8: Aus der Hauptstadt

Seite 2
  • Suche nach verborgenen Schätzen

    Hydrogeologen erkunden neue Grundwasservorräte / Jährlich 60 000 Bohrmeter niedergebracht

    Wasserwirtschaftler haben errechnet, daß der Wasserbedarf in der DDR 1980 um ein Fünftel höher liegen wird als 1975. Bis 1990 ist sogar mit einer Steigerung von 60 bis 65 Prozent zu rechnen. Bei alledem müssen wir davon ausgehen, daß das natürliche Wasserangebot in den nächsten Jahren zwar im Prinzip gleichbleibendes Niveau behält, aber zeitlich und örtlich starken Schwankungen unterliegt ...

  • Wissenschaftliche Zentren in Sibirien besucht

    ZK-Delegation mit Kurt Hager beendete Aufenthalt in der UdSSR

    Moskau (ADN-Korr.). Auf Einladung des ZK der KPdSU weilte vom 8. bis 15. Juni eine Delegation des ZK der SED unter Leitung von Kurt Hager, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, in der UdSSR. Sie machte sich mit der Arbeit der KPdSU bei der Realisierung der Beschlüsse des XXV. Parteitages zur Entwicklung der Wissenschaft vertraut ...

  • Gespräche über Handel im Außenministerium der USA

    Treffen der DDR-Abordnung mit Politikern und Geschäftsleuten

    Washington (ADN-Korr.). Zu einem freimütigen Gedankenaustausch über die allseitige Verwirklichung der Grundprinzipien der Konferenz von Helsinki, besonders auf dem Gebiet des Handels zwischen Staaten unterschiedlicher Gesellschaftsordnung, kam es am Dienstag in Washington zwischen der Wirtschaftsdelegation der DDR und offiziellen Vertretern der Regierung und der Wirtschaft der USA ...

  • Entschiedenet Kampf gegen Rassismus und Apartheid

    DDR-Solidaritätskomitee zum Jahrestag der Morde von Soweto

    Am 16. Juni 1977 gedenken die antiimperialistischen Kräfte in allen Teilen der Welt der Opfer des rassistischen Terrors in Südafrika. An jenem Tag gingen vor einem Jahr die Schüler und Jugendlichen von Soweto, der afrikanischen Ghetto-Vorstadt von Johannesburg, auf die Straße, um gegen die zwangsweise Einführung der verhaßten Burensprache ihrer rassistischer: Unterdrücker zu protestieren ...

  • Zusammenarbeit zwischen DDR und Äthiopien beraten

    Werner Lamberz setzte Verhandlungen in Addis Abeba fort

    Addis Abeba (ADN-Korr.). Beratungen über die Vertiefung der Zusammenarbeit zwischen der DDR und Äthiopien auf den verschiedensten Gebieten und über die Festigung der Solidarität zwischen beiden Völkern im antiimperialistischen Kampf sind am Mittwoch in Addis Abeba fortgesetzt worden. Das Mitglied des ...

  • VoUcskammerausschuß beriet über außenpolitische Gesetze

    Hermann Axen und Oskar Fischer berichteten vor den Abgeordneten

    Berlin (ADN). Der Ausschuß für Auswärtige Angelegenheiten der Volkskammer trat am Mittwoch in Berlin zu einer Sitzung zusammen. Der Ausschuß beriet die Gesetzentwürfe über den Vertrag vom 24. März 1977 über Freundschaft, Zusammenarbeit und gegenseitigen Beistand zwischen der DDR und der Ungarischen Volksrepublik, über den Vertrag vom 6 ...

  • Vereinbarung zwischen FDJ und Jugendverband Ungarns

    Berlin (ADN). Zum Abschluß des Freundschaftsbesuchs der Delegation des ZK des Kommunistischen Jugendverbandes Ungarns (KISZ) unterzeichneten am Mittwochabend in Berlin Egon Krenz, Kandidat des Politbüros des ZK der SED und 1. Sekretär des FDJ-Zentralrates, und Laszlo Marothy, Mitglied des Politbüros des ZK der USAP und 1 ...

  • Herzliche Zusammenkunft mit koreanischem Gast

    Willi Stoph empfing Kong Dschin Tä

    Berlin (ADN). Der Vorsitzende des Ministerrates der DDR, Willi Stoph, ■empfing am Montag den Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates der Koreanischen Volksdemokratischen Itepublik und Vorsitzenden der KVDR- Seite des Beratenden Ausschusses für wirtschaftliche und wissenschaftlichtechnische Fragen zwischen den Regierungen der DDR und der KVDR, Kong Dschin Tä, der anläßlich der III ...

  • Informationsaustausch mit italienischem Genossen

    Berlin (ADN). Hermann Axen, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED,, hatte am Mittwoch ein freundschaftliches Treffen mit Gianni Cervetti, Mitglied der Nationalen Leitung und des Sekretariats der Italienischen Kommunistischen Partei, der sich zu einem Besuch in der DDR aufhält. Hermann Axen und Gianni Cervetti führten einen Informationsaustausch über die Politik und die Tätigkeit beider Parteien und erörterten insbesondere eine Reihe von Fragen der gegenwärtigen internationalen Lage ...

  • Postbote und Dirigent für die Seeleute

    Wetterberichte von Rügenradio, Fanghinweise und auch Grüße

    Funksprüche von DDR-Frachtern aus allen Weltmeeren und von Trawlerbesatzungen auf den internationalen Fischfangplätzen treffen zu jeder Minute in der Küstenfunkstelle von Rügenradio ein. Alle 200 DDR-Handelsschiffe und 65 Hochseefischereifahrzeuge nutzen dieses „Funkamt" in Glowe, um Informationen von Bord oder aus fremden Häfen an das Kombinat für Seeverkehr und Hafenwirtschaft bzw ...

  • Zur Abschiedsvisite bei König Olav Y. von Norwegen

    Oslo (ADN-Korr.). Der DDR-Botschafter im Königreich Norwegen, Peter Hintzmann, wurde am Mittwoch im Zusammenhang mit der Beendigung seiner Tätigkeit vom norwegischen Staatsoberhaupt, König Olav V., in Audienz empfangen. Dabei würdigte Olav V. die positive Entwicklung der Beziehungen zwischen Norwegen und der DDR und bat Botschafter Hintzmann, dem Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, Grüße zu übermitteln ...

  • Sonnenschein im Norden und Abkühlung im Süden der DDR

    Berlin (ND/ADN). Entlang der Linie Frankfurt (Oder)-Berlin-Gar delegen verlief am Mittwoch eine Luftmassengrenze. Südlich davon war es stark bewölkt und regnete gelegentlich, die Quecksilbersäule erreichte gebietsweise nur 17 Grad. Im Norden war es heiter, die Temperaturen erreichten hier noch einmal Werte bis zu 30 Grad ...

  • Verhandlungen DDR—BRD wurden in Bonn fortgesetzt

    Bonn (ADN-Korr.). Die Verhandlungen zu einem Abkommen auf den Gebieten von Wissenschaft und Technik zwischen der Regierung der Deutschen Demokratischen Republik und der Regierung der Bundesrepublik Deutschland wurden am 15. Juni in Bonn, im Bundesministerium für Forschung und Technologie, weitergeführt ...

  • ZK der SED gratuliert

    Genossen Prof. Walter Schellenberg Zum 70. Geburtstag übermittelt das ZK der SED Genossen Prof. Walter Schellenberg, Parteihochschule „Karl Marx", herzliche Glückwünsche. Seit 1926 ist er in der Arbeiterbewegung organisiert. „Sofort nach der Zerschlagung des Faschismus durch die Sowjetarmee hast Du mitgeholfen, die Vereinigung von KPD und SPD zur Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands zu vollziehen", heißt es im Glückwunsch ...

  • Internationale Messe Plowdiw vom 3. bis 10. September 1977

    Berlin (ND). Über die XXXIII. Internationale Messe Plowdiw, die vom 3. bis 10. September 1977 stattfinden wird, informierte der Handelsrat der Botschaft der Volksrepublik Bulgarien, Koljo Baew, am Mittwoch auf einer Pressekonferenz in Berlin. Er teilte mit, daß bisher rund 2000 Aussteller aus 35 Ländern ihre Beteiligung zugesagt haben ...

  • Begegnung mit Vorsitzendem des polnischen Staatsrates

    Warschau (ADN-Korr.). Der Präsident des Obersten Gerichts der DDR, Dr. Heinrich Toeplitz, ist am Mittwoch vom Vorsitzenden des Staatsrates der Volksrepublik Polen, Henryk Jablonsky, empfangen worden. Dr. Toeplitz steht an der Spitze einer Delegation des Obersten Gerichts, die auf Einladung des 1. Präsidenten des Obersten Gerichts der VRP, Prof ...

  • FDGB ehrte verdienstvolle Gewerkschaftsfunktionäre

    Berlin (ADN/ND). Zum 32. Jahrestag der Gründung des FDGB verlieh der Bundesvorstand am Mittwoch in Berlin an verdienstvolle Gewerkschaftsfunktionäre die Fritz-Heckert-Medaille in Gold und Silber sowie die Hermann- Duncker-Medaille. Die Auszeichnungen überreichte Harry Tisch, Vorsitzender des Bundesvorstandes des FDGB ...

  • Neuer Rektor für Medizinische Akademie Dresden eingeführt

    Dresden (ADN). Als neuer Rektor der Medizinischen Akademie „Carl Gustav Carus" in Dresden ist am Mittwoch Prof. Dr. Hans-Georg Knoch feierlich in sein Amt eingeführt worden. Die Investitur nahm der Minister für Hochund Fachschulwesen, Prof. Hans-Joachim Böhme, vor. Er würdigte in seiner Festansprache im Kongreßsaal des Deutschen Hygiene-Museums in der DDR zugleich die Verdienste, die sich der scheidende Rektor, Prof ...

  • Konferenz zur Lebensweise in den Industriebetrieben

    Berlin (ND). „Industriebetrieb und Lebensweise" heißt ein langfristiges Forschungsprojekt des Bereiches Soziologie, Sektion Wirtschaftswissenschaften der Humboldt-Universität zu Berlin. Erste Ergebnisse der bisherigen gemeinsam von Wissenschaftlern, Studenten und Industriebetrieben geführten Untersuchungen ...

  • Neues Deutsch land

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Joachim Herrmann, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Günter Schabowski, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertzscher, Werner' Micke, Herbert Naumann, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Alfred Kobs, Elvira Mollenschott, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr. Jochen Zimmermann

Seite 3
  • Von Fischzügen in Seen und Bachen

    Binnengewässer der DDR werden intensiver genutzt / Bis 1980 steigen Fänge um 40 Prozent

    Die Fischgründe von der Mecklenburger Seenplatte bis hinauf zu den Bächen des Thüringer Waldes werden immer ergiebiger Am Ende dieses Plan Jahrfünfts wollen die 2500 Binnenfischer rund 40 Prozent mehr anlanden als 1975. Das ist eine Steigerung um rund 6000 Tonnen Fisch. Da der Fang auf den Weltmeeren ...

  • Leichter und besser

    Im Berliner Aufzug- und Fahrtreppenbau wurde ein neuer Personenaufzug entwikkelt. Speziell für die Wohnungsbauserie 70 geschaffen, weist er gegenüber seinem Vorgänger bemerkenswerte Vorzüge auf' höhere Zuverlässigkeit und Sicherheit, geringerer Wartungsaufwand, reduzierter Materialeinsatz. Das neue Erzeugnis ist leichter ...

  • Über Wege im Wettbewerb zu hohem Leistungszuwachs

    HD-Volkskorrespondentenumfrage zu Erfahrungen beim Eigenbau von Rationalisierungsmitteln

    Was ist das Ziel im Wettbewerb? Auf einen Nenner gebracht: Immer geht es um die kontinuierliche, tägliche Planerfüllung, um die Steigerung der Arbeitsproduktivität und die weitere Verbesserung der Arbeite- und Lebensbedingungen. Vielfältig sind dabei die Methoden und Wege. Überall aber dominiert die Erkenntnis: Wissenschaft und Technik sind ein Schlüssel zu hoher Leistungssteigerung ...

  • Alle Betriebe sind am Bau von Wohnungen beteiligt

    Der Gemeindeverband fördert die territoriale Rationalisierung

    Durch das Wirken des Gemeindeverbarides Auma haben sich die Arbeitsund Lebensbedingungen für unsere 7600 Bürger in den 14 dazugehörenden Orten wesentlich verbessert. Über 50 Eigenheime und jährlich etwa 20 umund ausgebaute bzw modernisierte Wohnungen sind ein wichtiges, sichtbares Ergebnis der bisherigen, zielstrebigen Zusammenarbeit von Volksvertretungen und Betrieben im Gemeindeverband ...

  • Wem das neue Produkt sein „Q" verdankt

    Wer sich zum Eigenbau geringschätzig verhält, dem kann ich nur entgegenhalten, daß er von der Sache wenig versteht. Ich will das auch beweisen. Mon tieren, löten, prüfen — das sind Arbeitsgänge, bei denen sich leicht Fehler einschleichen können. Genau deshalb haben wir unseren Rationalisierungsmiltelbau auf diese Arbeitsprozesse ausgerichtet ...

  • Typ „Eigenbau" und der technische Vorlauf

    Ein Teil unserer Maschinen und. Vorrichtungen könnte im Typenschild die Bezeichnung „Eigenbau" führen. Seit vielen Jahren haben wir damit gute Erfahrungen gemacht. Aus einer kleinen Gruppe von Schlossern der ursprünglichen Reparaturabteilung haben wir eine leistungsstarke Abteilung aufgebaut. Ihre Leistung macht etwa vier Prozent der industriellen Warenproduktion aus ...

  • Warum wir bei der Technologie ansetzen

    Rationalisierungsmittelbau — das ist mehr als die Axt im Hause, die den Zimmermann spart. Das ist ein entscheidender Weg, um schneller wissenschaftlich-technischen Höchststand in der Technologie zu erreichen. Und genau dort setzen wir an, um die Arbeitsproduktivität zu steigern als Voraussetzung, das Verhältnis von Aufwand und Nutzen immer günstiger zu gestalten ...

  • Spezialisten kommen aus den eigenen Reihen

    Unser Betrieb, der als einziger DDR- Produzent von Kolben für Dieselmotoren große volkswirtschaftliche Verantwortung trägt,, war gut beraten, einen eigenen Rationalisierungsmittelbau zu schaffen. Für spezifische Anforderungen gibt es in der DDR wie auch im Ausland keine Spezialmaschinen. Das mußten wir berücksichtigen, als wir beschlossen, unsere eigenen Kapazitäten zu erweitern ...

  • Erfahrungen, die viel Lehrgeld kosteten

    Wir haben eine bittere Erfahrung gemacht: Wer auf den Eigenbau von technischen Rationalisierungsmitteln verzichtet, vergibt Möglichkeiten der Intensivierung. Rückstände im Rationalisierungsmittelbau führten bei uns zu Rückständen in der Leistung — die Planbilanzen wurden dafür leider zum "Spiegelbild ...

  • Das ist für uns ökonomisch effektiver

    Für mehr als 4,4 Millionen Mark stellen wir in diesem Jahr Rationalisierungsmittel her. Unser Betrieb schafft damit die Voraussetzungen, die Warenproduktion überdurchschnittlich zu steigern — das ausschließlich durch einen hohen Anstieg der Arbeitsproduktivität. Wir sind stolz auf diesen Auftrag, weil wir wissen, daß wir so dazu beitragen, unsere Volkswirtschaft besser mit hochwertigen Bauelementen zu versorgen ...

  • Zum viertenmal Monatsbeste

    Riesa. Besonders die kontinuierliche Qualitätsarbeit trug dazu bei, daß die Schmelzer und Gießer des Martinwerkes I im Riesaer Stahl- und Walzwerk bereits zum vierten Male im sozialistischen Wettbewerb als Monatsbeste ausgezeichnet wurden. So haben sie ihre vorgegebenen Qualitätskennziffern zum Teil beträchtlich überboten ...

  • Aus dem Wirtschafts/eben

    Neue superharte Werkzeuge

    Karl-Marx-Stadt. Eine Ausstellung neuer Werkzeuge mit superharten Schneidstoffen aus der Sowjetunion wird jetzt im Bezirksneuererzentrum Karl-Marx-Stadt gezeigt. An etwa 60 Exponaten werden die vielseitigen Vorzüge und Anwendungsbereiche dieser Werkzeuge sowohl bei den verschiedensten Zerspanungsmethoden im Maschinenbau als auch bei der Gesteins-, Keramik-, Glas- und Betonbearbeitung demonstriert ...

  • Schneller Binnenhafen

    Torgau. Die 2,5millionste Tonne wurde am Wochenanfang im Eibhafen Torgau seit dessen Rekonstruktion im Jahre 1970 umgeschlagen. Moderne Portalwippkrane gewährleisten kürzeste Beund Entladezeiten für Schiffe und Waggons. Zur weiteren Erhöhung der Umschlaggeschwindigkeit dienen tägliche operative Absprachen mit der Binnenreederei, der Deutschen Reichsbahn und dem Kraftverkehr ...

  • Wema sparte Fertigungszeit

    Saalfeld. Eine neue Tischbohrmaschine, die der Rationalisierung der metallverarbeitenden Industrie dient, ist im VEB Werkzeugmaschinenfabrik (Wema) Saalfeld entwickelt worden. Im engen Zusammenwirken von Konstrukteuren, Technologen und Arbeitern entstand eine Technologie, die die Fertigung in nur 30 Stunden ermöglicht — gegenüber 100 Stunden bei vergleichbaren Erzeugnissen ...

  • Aktive KDT-Sektionen

    Wilhelm-Pieck-Stadt Guben. Eine „Woche der KDT" mit insgesamt 16 Veranstaltungen wurde am Mittwoch im Chemiefaserwerk „Herbert Warnke" eröffnet. Die 280 KDT-Mitglieder in diesem Großbetrieb beraten auf Foren und Kolloquien vor allem Probleme der chemischen Technologie, der Verfahrenstechnik und der Qualitätssicherung ...

  • Was für den Schuster sind die Leisten...

    Ratio — das heißt Vernunft oder Verstand. Der Eigenbau von Rationalisierungsmitteln ist ein Weg der Vernunft: Wir produzieren dadurch besser, billiger und leichter. Ohne unseren leistungsstarken Eigenbau kämen wir uns fast vor wie ein Schuhmacher, der ohne Lei-

Seite 4
  • Kulturelle Atmosphäre

    einer Stadt Von einer Beratung mit Oberbürgermeistern in Erfurt

    Stadt der iga, Stadt der Blumen — das sind Attribute, die viele Bürger mit Erfurt verbinden. Es ist aber auch eine Stadt des Schwermaschinenbaus, der Elektrotechnik/Elektronik, der Konsumgüterindustrie, des Bauwesens. Und es ist eine Stadt mit reichen humanistischen, revolutionären Traditionen. Wie gewinnt ...

  • Kunst, die im Strom unserer Epoche reift

    Ausstellung von Jo Jastram und Ronald Paris in Rostock

    Die Rostocker „Galerie am Boulevard" zeigt gegenwärtig Plastiken und Bildhauerzeichhungen von Jo Jastram und Aquarelle, Gouachen sowie Handzeichnungen von Ronald Paris. Eine gelungene Konzeption faßt spezielle Themenbereiche der ausgestellten Arbeiten zusammen. Sie ermöglicht dem Besucher dadurch das tiefere Eindringen in einzelne Problemkreise und gibt ihm genügend Raum, sich von der leidenschaftlichen Aussage der Kunstwerke ergreifen zu iassen ...

  • „Klein-Schweden" wurde bei Alt-Schadow gebaut

    DEFA verfilmt Roman von Franz Josef Degenhardt

    Der Roman „Brandstellen" des westdeutschen Schriftstellers Franz Josef Degenhardt wird gegenwärtig von der DEFA verfilmt. Der Schriftsteller Gerhard Bengsch hat für den Film das Drehbuch geschrieben, Horst E. Brandt („KLK an PTX - Die rote Kapelle", „Krupp und Krause") die Inszenierung übernommen. Tragende Rollen spielen Dieter Mann, Karin Gregorek, Heidemarie Wenzel, Annekathrin Bürger, Petra Hinze, Ezard Hausman, Wolfgang Dehler, Heinz Behrens, Dieter Wien, Dietmar Richter-Reinick ...

  • Nützliche Weiterarbeit an einem neuen Stück

    Stolpers „Klara und der Gänserich" nun in Frankfurt

    Armin Stolpers Gegenwartsstück „Klara und der Gänserich" wurde bereits im Herbst 1973 am Landestheater Halle uraufgeführt. Die Kritik empfahl dem Autor seinerzeit, an seinem als ideenreich, aber noch unfertig empfundenen Stück unbedingt weiterzuarbeiten. Gemeinsam mit dem Kleist-Theater Frankfurt (Oder) hat sich Armin Stolper dieser Aufgabe erfolgreich unterzogen ...

  • Bulandra-Theater Bukarest gastiert

    Bukarest (ADN-Korr.). Mit dem Bukarester Lucia-Sturdza-Bulandra-Theater stellt sich eines der vielseitigsten und ausdrucksstärksten rumänischen Bühnenensembles vom 18. bis 21. Juni in Leipzig und Berlin vor. In einem ADN-Gespräch hob Intendant Emil Riman hervor, daß der Stil des Bulandra-Theäters — benannt nach der wohl bedeutendsten rumänischen Schauspielerin — vor allem von intensiver Auseinandersetzung mit den Stücken wie überhaupt mit den Fragen der Gegenwart geprägt wird ...

  • Ausbildung

    von Musikstudenten Namhafte Künstler haben

    Der hohe Stand der sozialistischen Musikkultur in unserer Republik, das Niveau der Ausbildung an den Musikhochschulen der DDR hat schon große Anerkennung gefunden. Ein weiterer Schritt zur Vertiefung der praxisnahen Ausbildung der Studenten wurde jetzt an der Hochschule für Musik „Carl Maria von Weber" getan ...

  • Lehrämter übern ommpn

    „Barbier von Sevilla", werden von der Dresdner Staatsoper übernommen. So lernen die Mitglieder des Hochschulsinfonieorchesters rechtzeitig unter Theaterbedingungen zu arbeiten. Auch die Kammersänger Theo Adam und Peter Schreier haben die Absicht, feste Lehraufträge an dem Musikinstitut ihrer Heimatstadt zu übernehmen ...

  • Für zwanzig junge Musiker begann in Zwickau die Endrunde

    Zwickau (ADN). Acht Pianisten und zwölf Sänger der insgesamt 70 Teilnehmer am VII. Internationalen Robert-Schumann-Wettbewerb in Zwickau bestreiten seit Mittwoch die Endrunde dieses Vergleichs. Sie waren nach dem Entscheid der beiden Jurys, denen namhafte Künstler und Pädagogen des internationalen Musiklebens angehören, erfolgreich aus der zweiten Auswahlprüfung in den Fächern Klavier und Gesang hervorgegangen ...

  • Internationales Festival „Goldenes Prag" eröffnet

    Prag (ADN-Korr.). Mit einem festlichen Eröffnungszeremoniell begann am Mittwoch im Prager Smetana-Saal das 14. Internationale Fernsehfestival „Goldenes Prag". Bis Donnerstag kommender Woche bewerben sich Fernsehstationen aus 30 Ländern mit insgesamt 48 dramatischen und musikalischen Sendungen um die sieben Hauptpreise und weiteren Auszeichnungen ...

  • Gedenkkolloquium für Prof. Dr. Werner Krauss

    Berlin (ADN). „Literaturgeschichte als geschichtlicher Auftrag" ist das Thema eines zweitägigen Kolloquiums, das in der Akademie der Wissenschaften der DDR zum Gedenken an den im vergangenen Jahr verstorbenen Literaturwissenschaftler Prof. Dr. Werner Krauss stattfand. Wissenschaftler aus sieben Ländern ...

  • 120 Gäste im Sommerkurs der Palucca-Schule 1977

    Dresden (ADN). Rund 120 Tänzer, Choreographen, Tanzpädagogen und -schüler au/ 16 europäischen Staaten und aus Übersee werden zum diesjährigen Internationalen Sommerkurs der Palucca-Schule in Dresden erwartet. Vom 20. Juni bis 2. Juli vereint der Kurs zum 28. Male Tanzschaffende und -pädagogen zu methodischen Lehrgängen in den verschiedensten Fachgebieten des Tanzes ...

  • Lieder und Tänze aus dem Fernen Osten

    In der UdSSR widmen 24 Millionen Arbeiter, Studenten, Kolchosbauern, Angestellte und Schüler einen Großteil ihrer Freizeit dem künstlerischen Volksschaffen. Jährlich erleben 600 Millionen Zuschauer Konzerte und Schauspiele, die von Volkskunstgruppen aufgeführt werden. In vielen Städten des Landes gastierte zum Beispiel das Gesangs- und Tanzensemble aus Chabarowsk, dem Zentrum der gleichnamigen Region des sowjetischen Fernen Ostens ...

  • Zahlreiche Vorhaben zum 400. Geburtstag Rubens'

    Brüssel (ADN-Korr.). „Der Ruhm von Rubens", „Die Mode zu Rubens Zeiten", „P. P. Rubens: Gemälde, ölskizzen und Zeichnungen" , diese drei Ausstellungen werden aus Anlaß des 400. Geburtstages von Rubens in diesem Monat in Antwerpen eröffnet. Ende Juni veranstaltet die UNESCO ein internationales Rubens-Kolloquium, an dem auch Wissenschaftler aus der DDR teilnehmen-werden ...

Seite 5
  • Mach dem Regen blühten Weltklasseleistungen

    Alberto Juantorena souveräner 800-m-Sieger / Wolfgang Schmidt bezwang McWilkins

    Von unseren Berichterstattern Klaus Ullrich und Eckhard G a 11 e y Lange zweifelten alle, ob der Olympische Tag 1977 nicht von Wolkenbrüchen davongeschwemmt werden würde, aber nach einer halben Stunde schlössen sich die Wolkenschleusen, und eine mitreißende Revue leichtathletischer Glanznummern und Weltklasseleistungen rief immer wieder Beifall hervort ...

  • Die 79. Session des IOC wurde in Prag eröffnet

    Begrüßung durch Gustav Husäk in der Karls-Universität

    Die 79. Session des Internationalen Olympischen Komitees ist am Mittwoch im Carolinum der Prager Karls-Universität feierlich eröffnet worden. Die Teilnehmer der Session wurden von Gustav Husäk, Generalsekretär des ZK der KPTsch und Präsident der CSSR, herzlich begrüßt. Gustav Husäk brachte seine Überzeugung ...

  • Wolfgang Schmidt

    ND: Hatten Sie mit dem Sieg im Diskuswerfen gerechnet? Wolf gang Schmidt: Nachdem ich erfahren hatte, daß McWilkins bei den USA-Meisterschaften 69,19 m geworfen hatte, wußte ich, daß es ein schweres Duell werden würde. Obendrein war ich erkältet und vielleicht nicht in allerbester Form, aber ich wollte unbedingt gewinnen ...

  • Wissensspeicher und Nachschlagewerke Metallurgie und Werkstofftechnik — ein Wissensspeicher

    Von Dipl.-Ing. Reiner Zimmermann und Dr.-Ing. Klaus Günther Band 1 Etwa 560 Seiten 16,5 x 23 cm LSV 3307 Plasteinband, etwa 38,— M Bestell-Nr.. 5410871 Erscheint voraussichtlich im Juni 1977 Band 2 Etwa 416 Seiten 16,5 x 23 cm LSV 3307 Plasteinband, etwa 32,— M Bestell-Nr.. 5413386 Erscheint voraussichtlich im August 1977 Im Band 1 des Werkes werden zunächst physikalische, chemische und physikalisch-chemische Grundlagen und Gesetzmäßigkeiten behandelt ...

  • 40 Tage bis zum Sportfest

    40 Tage vor der Eröffnung des VI. Turn- und Sportfestes und der VI. Kinder- und Jugendspartakiade der DDR trat am Mittwoch im Leipziger Neuen Rathaus das Organisationskomitee zusammen. Der Vorsitzende des Komitees, DTSB-Vizepräsident Bernhard Orzechowski, erläuterte, daß in der letzten Phase der Vorbereitung Tausend« fleißiger Helfer auf den verschiedensten Gebieten tatkräftig arbeiten, um in Stadt und Land eine echte Turnfest- und Spartakiadeatmosphäre zu schaffen ...

  • 4312 Volkssportler dabei

    Insgesamt 4312 Volkssportler aus den Bezirken der Republik werden sich an den volkssportlichen Disziplinen Volleyball, Kegeln, Tischtennis und Meilenlauf beim Turn- und Sportfest beteiligen. 'Das ergab der Meldeschluß am Mittwochnachmittag in Leip-* zig. Im Volleyball werden 128 Mannschaften um den Turnfestsieg ringen, nachdem sich an den Ausscheidungen in den- Kreisen und Bezirken über 6000 Kollektive beteiligten ...

  • Christa Köhler erneut überlegene Heisterin

    Zum drittenmal hintereinander errang am Mittwoch in Dresden Christa Köhler (SC Empor Rostock) den DDR-Meistertitel im Kunstspringen. Die 25jährige Olympiazweite von Montreal verwies die stark verbesserte Dresdnerin Beate Rothe auf den zweiten Rang. Die 15 Jahre alte Dresdnerin wurde zugleich Juniorenmeisterin ...

  • Olympia-Ausstellung im Kulturzentrum der UdSSR

    Unmittelbar vor Beginn der ersten Beratung der 79. IOC-Session eröffnete Ignati Nowikow, Präsident des Organisatiönskomitees der Olympischen Sommerspiele 1980 und Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates der UdSSR, im sowjetischen Kulturzentrum der CSSR-Hauptstadt eine Ausstellung „Olympia '80 in Moskau" ...

  • Heute im Berliner Jahn-Sportpark

    17 Uhr: Stabhochsprung, 400 m Männer (Vorlauf), Diskus Frauen, Hammerwurf, Dreisprung. 17.15 Uhr: 200 rn Männer (Vorlauf). 17.30 Uhr: 200 rn Frauen (Vorlauf), Hochsprung Männer. 17.45 Uhr: 400 m Männer (Vorlauf). 18.00 Uhr: 400 m Frauen (Vorlauf). 18.15 Uhr: Speerwurf Männer, 1500 m Frauen. 18.30 Uhr: 1500 m Männer ...

  • Vier Berliner Segelsiege

    Der SC Berlin-Grünau stellte bei der am Mittwoch beendeten 4. Internationalen Segelregatta auf der Müritz vor Röbel in vier der sechs Bootsklassen den Sieger. Die Rostocker Segler waren zweimal erfolgreich. Unter den Gästen aus der UdSSR und Polen schnitt der polnische Finn-Dinghi- Spezialist Ryszard Skarbinski mit einem zweiten Platz hinter Olympiasieger Jochen Schümann (DDR) am besten ab ...

  • ABC Umweltschutz

    unter besonderer Berücksichtigung der Umweltschutztechnologie Von einem Autorenkollektiv Herausgeber- Dr rer. nat. M. Quarg 267 Seiten 279 Bilder 80 Tabellen 1 Anhang 16,5 x 23 cm LSV 3607 Leinen mit Schutzumschlag 34,— M Bestell-Nr- 5412498 (sofort lieferbar) Bestellungen nehmen alle Buchhandlungen entgegen ...

  • ABC Umformtechnik — Metall

    Von einem Autorenkollektiv Herausgeber: Obering. Dr. päd. H. Neumann, Verdienter Techniker des Volkes 350 Seiten 681 Bilder 75 Tabellen 16,5 x 23 cm LSV 3357 Leinen 48,— M Auslandspreis 55,— M Bestell-Nr.: 5408093 (sofort lieferbar)

  • Hermann Hesse —

    Gedanken beim Wiederlesen Es wirken mit: Günther Deicke, Wilhelm Girnus, Max Walter Schulz, Klaus Walther, Klaus Piontek Anschließend findet ein Gespräch statt. Kartenvorbestellung: 2878230, Abt. Öffentlichkeitsarbeit

Seite 6
  • Die Besten in das Parlament

    Die Bevölkerung der Mongolischen Volksrepublik wählt am kommenden Sonntag die oberste Volksvertretung des Landes, den Großen Volkshural der 9. Wahlperiode. Einen „Feiertag der sozialistischer Demokratie" nannte die Zeitung „Unen" diesen Tag. Die sechswöchige Vorbereitung auf das Ereignis rechtfertigt diese Bezeichnung voll und ganz ...

  • Portugals Volk braucht eine demokratische Alternative

    Alvaro Cunhal zur Zusammenarbeit der PKP mit den Sozialisten

    Eine demokratische Alternative zur gegenwärtigen Regierungspolitik in Portugal hat der Generalsekretär der Portugiesischen Kommunistischen Partei, Alvaro Cunhal, für notwendig erachtet. Diese Alternative würde die Zusammenarbeit zwischen Sozialisten und Kommunisten erfordern, erklärte er in einem Interview, das das Fernsehen der DDR am Mittwochabend ausstrahlte ...

  • Langfristig vorbereitet

    Daraufhin änderte die Reaktion ihre Taktik. Sie verstärkte den ökonomischen Druck auf die VRA-Regierung, organisierte Bandenüberfälle der FNLA, der UNITA sowie der FLEC in verschiedenen Landesteilen und versuchte, die im Ergebnis des Unabhängigkeitskrieges angespannte Wirtschafts- und Versorgungslage zu verschlechtern ...

  • Kommunisten wenden sich an alle Antifaschisten Chiles

    Einheit zur Beendigung der Pinochet-Tyrannei gefordert

    Die Kommunistische Partei Chiles hat sich jetzt mit einem im Lande verbreiteten Aufruf an das chilenische Volk mit dem Ziel gewandt, die Einheit aller Antifaschisten herzustellen, der Tyrannei ein Ende zu setzen und eine neue Demokratie zu errichten. In Chile bilde sich eine neue politische Situation heraus, wird in dem Dokument betont ...

  • Merkmal Gemeinsamkeit

    ANTWORT: In den Referaten und Beiträgen zeigte sich die große Gemeinsamkeit aller Bruderparteien auf allen Gebieten des sozialistischen Aufbaus, natürlich entsprechend dem jeweiligen Entwicklungsstand in den einzelnen Ländern. Das war das wichtigste Merkmal dieser Konferenz. Das zeigte sich besonders ...

  • Bruderparteien tauschten aktuelle Erfahrungen aus

    Mit der führenden Rolle der Partei haben sich vergangene Woche Gesellschaftswissenschaftler aus den Instituten der Zentralkomitees kommunistischer und Arbeiterparteien sozialistischer Länder auf einer wissenschaftlichen Konferenz in Moskau befaßt. Eingeladen vom Institut für Marxismus-Leninismus, der Akademie für Gesellschaftswissenschaften und der Parteihochschule beim ZK der KPdSU, beteiligten sich daran Vertreter aller europäischen Bruderländer, Kubas, der MVR und der SRV ...

  • Neue Formen und Methoden

    FRAGE: Was hat die DDR zum theoretischen Gehalt der Konferenz beigesteuert? ANTWORT: Mit einem Beitrag über den internationalistischen Charakter der Leninschen Normen des Parteilebens versuchten wir nachzuweisen, daß diese Normen keine starren Formeln sind, sondern sich mit der Partei entwickeln; daß die neuen Aufgaben beim sozialistischen und kommunistischen Aufbau auch neue Formen und Methoden der Arbeit und damit neue Normen verlangen ...

  • Unterstützung für Dr. Neto

    Die Handlanger der inneren und äußeren Reaktion hatten ihre Putschvorbereitüngen noch nicht beendet, als das ZK der MPLA am 21. Mai Nito Alves und Jose Van-Dunem aus seinen Reihen ausschloß. Am Abend des 26. Mai wurde dann von „Radio National de Angola" ein Bericht des Politbüros über Einzelheiten der SpalteraktiyitStgn, gesendet ...

  • Erpressung scheiterte

    per reaktionäre Anschlag reiht sich ein in die vielfältigen Versuche des Imperialismus, die Situation in Angola zu destabilisieren und das Land von seinem sozialistisch orientierten Entwicklungsweg abzubringen. Da die innere und äußere Reaktion nicht zu verhindern mochte, daß die MPLA mit ihrem marxistisch-leninistischen Führunigskern um Dr ...

  • Reaktion kam in Angola nicht durch

    Das Volk schart sich um die revolutionäre Führung des Landes Von unserem Korrespondenten Dr. Dieter Coburger, Luanda

    Mit einem leierlichen Akt auf dem „Cemeterio do Alto Cruzes" in Luanda sind am Sonnabend die Opfer des Putsches beigesetzt worden, mit dem ultralinke Abenteurer am 27. Mai versucht hatten, die Macht in der Volksrepublik Angola an sich zu reißen. Die Toten, so wurde auf der Feierstunde gelobt, bleiben unvergessen ...

  • Hungerstreik in Santiago gegen Pinochet-Terror

    Santiaeo (ADN). 30 Chilenen suchten im Hauptquartier der UNO-Wirtschaftskommission für Lateinamerika (CEPAL) in Santiago Schutz und traten in den Hungerstreik. Mit dem Hungerstreik wollen sie ihrer Forderung Nachdruck verleihen, Aufklärung über das Schicksal von verschleppten Verwandten und Freunden zu erhalten ...

Seite 7
  • Leonid Breshnew zu internationalen Fragen

    Interview des Generalsekretärs des ZK der KPdSU für „Le Monde"

    Moskau (ADN). In einem Interview für die französische Zeitung „Le Monde" hat der Generalsekretär des ZK der KPdSU, Leonid Breshnew, darauf verwiesen, daß der Entspannungsprozeß zur Realität wurde, die in immer stärkerem Maße den Verlauf und den Charakter der Ereignisse aut dem Schauplatz des internationalen Geschehens bestimmt ...

  • Nächstes UZ-Pressefest findet im Ruhrgebiet statt

    DKP-Präsidiumsmitglieder informierten Vertreter der Presse

    Von unserem Bonner Korrespondenten Dieter Wolf Bonn/Reckling hausen. Das 3. UZ-Pressefest, das vom 1. bis 3. Juli in der Bergarbeiterstadt Recklinghausen stattfindet, soll den vorangegangenen zwei Festen der Arbeiterpresse in Düsseldorf, die zusammen von insgesamt 650 000 Menschen besucht wurden, in keiner Hinsicht nachstehen ...

  • Commonwealth-Konferenz verurteilt Rassistenregimes

    Solidarität mit Kampf der Völker im südlichen Afrika bekräftigt

    London (ADN-Korr.). Die Commonwealth-Konferenz hat auf ihrer am Mittwochabend in London beendeten Tagung die rassistischen Regimes in Südrhodesien und Südafrika scharf verurteilt. Die Teilnehmerstaaten drückten in einem Kommunique ihre Befriedigung darüber aus, daß die Unabhängigkeit Mogambiques und Angolas die Sache der Befreiung in der gesamten Region außerordentlich gestärkt hat ...

  • Kampf gegen die Erwerbslosigkeit eine der dringlichsten Aufgaben

    Treffen kommunistischer Parteien Westeuropas in Brüssel beendet

    Brüssel (ADN-Korr.). Die Vertreter von siebzehn kommunistischen und Arbeiterparteien Westeuropas haben auf einem zweitägigen Treffen in Brüssel über den verstärkten Kampf der Arbeiterklasse gegen die Abwälzung der Krisenlasten auf die Werktätigen beraten und den Kampf gegen die Arbeitslosigkeit als eine ihrer vorrangigen Aufgaben hervorgehoben ...

  • Überfall auf jugoslawische U NO-Mission gebrandmarkt

    SFRJ verwahrt sich entschieden gegen die gezielte Provokation

    Belgrad (ADN-Korr.). Scharfen Protest gegen den Oberfall faschistischer Terroristen auf die SFRJ-UNO-Mission in New York hat der Stellvertreter des jugoslawischen Außenministers Lazar Mojsov beim USA-Geschäftsträger in Belgrad eingelegt. Mojsov verwahrte sich im Auftrag der jugoslawischen Regierung insbesondere gegen die Verletzung der Unantastbarkeit der SFRJ- Mission und die Bedrohung des Lebens der Angestellten ...

  • Forcierte Rüstung sichert BRD-Konzernen hohe Profite

    Bonn (ADN-Korr.). Der Haushaltsausschuß des BRD-Bundestages hat am Mittwoch seine Zustimmung für die forcierte Aufrüstung der Bundeswehr mit modernen Waffensystemen gegeben. Das verabschiedete Beschaffungsprogramm sichert den Rüstungskonzernen über Jahre hinaus hohe Profite. An der Spitze der insgesamt weit über sieben Milliarden DM umfassenden militärischen Projekte steht die Zulieferung von 1800 modernen Kampfpanzern vom Typ „Leopard II" ...

  • USA-Gewerkschaften: Jetzt 9,5 Millionen ohne Arbeit

    Dachorganisation AFL/CIO korrigiert die offizielle Statistik

    Washington (ADN-Korr.). Die Gewerkschäftsdachorganisation AFL/CIO gibt die wirkliche Zahl der Erwerbslosen in den USA mit 9,5 Millionen an. Nach der jüngsten Statistik des Arbeitsministeriums in Washington sollen „nur" 6,8 Millionen Amerikaner ohne einen Arbeitsplatz sein. In einem Artikel in der „AFL/CIO-News" ...

  • Kurz berichtet

    306 000 „Gls" in Westeuropa Washington. Mit 306 000 Mann haben die in Westeuropa stationierten USA-Streitkräfte ihren bisher höchsten Stand seit Beginn der 60er Jahre prmirht. Außenhandelsbilanz verbessert Mexiko-Stadt. Durch eine Steigerung des Exports bei gleichzeitiger Einschränkung des Imports konnte Mexiko im I ...

  • Luis Corvalän sprach auf Pressekonferenz m Caracas

    Caracas (ADN). Die Unidad Populär strebt die Verständigung mit allen demokratischen Kräften Chiles an, die gegen die Diktatur sind, einschließlich der Christdemokraten. Dies erklärte der Generalsekretär der KP Chiles, Luis Corvalän, anvSienstag auf einer Pressekonferenz in Caracas. Die Unidad Populär kämpfe für die Schaffung einer repräsentativen Regierung, die den wirtschaftlichen, politischen und moralischen Wiederaufbau ermögliche ...

  • Sitzstreik in Gelsenlcirchen

    Gelsenkirchen (ADN). Für das Recht auf Arbeit und Ausbildung sind am Mittwoch in der Gelsenkirchener Innenstadt vier junge Arbeitslose, zwei BRD-Bürger und zwei Türken, in einen zweitägigen Sitzstreik getreten. Auf transparenten weisen sie stellvertretend für über 2000 Gelsenkirchener erwerbslose -Jugendliche auf die Mißachtung von Grundrechten in der BRD hin ...

  • Oberster Sowjet ratifizierte Vertrag mit Mocambique

    Moskau (ADN). Das Präsidium des Obersten Sowjets der UdSSR hat am Mittwoch den Vertrag über Freundschaft und Zusammenarbeit zwischen der UdSSR und der Volksrepublik Mogambique ratifiziert. Der Vertrag war am 31. März dieses Jahres in Maputo unterzeichnet worden. Michail Suslow, Mitglied des Politbüros ...

  • 2,2 Millionen Kommissionen bereiten Wahlen in UdSSR vor

    Moskau (ADN-Korr.). In der Sowjetunion wurden für die Wahlen zu den örtlichen Volksvertretungen am kommenden Sonntag mehr als 2,2 Millionen Wahlkommissionen gebildet. In ihnen sind über neun Millionen Vertreter gesellschaftlicher Organisationen und Arbeitskollektive tätig. Die Wahlkommissionen registrierten 2 229 785 Kandidaten für die örtlichen Sowjets ...

  • BRD-Bürger für Korrektur der Bonner Südafrika-Politik

    Frankfurt (Main) (ADN). Eine Korrektur der Bonner Südafrika-Politik fordern in einem Offenen Brief an BRD-Kanzler Schmidt zahlreiche Persönlichkeiten der BRD. Den Brief unterschrieben unter anderem Franz Josef Degenhardt, Heinar Kipphardt, Erika Runge, Dieter Süverkrüp, Martin Walser sowie die Professoren Bartsche, Bloch, Fabian, Keseling, Kühnl, Sonnemann und Stuby ...

  • Kongreß der Vaterländischen Front Bulgariens fortgesetzt

    Sofia (ADN-Korr.). Der Kongreß der Vaterländischen Front Bulgariens setzte am Mittwoch seine Beratungen fort. Am zweiten Beratungstag ergriffen Vertreter ausländischer Delegationen das Wort. Clodomiro Almeyda, Exekutivsekretär der Unidad Populär, dankte für die Solidarität mit dem Kampf des antifaschistischen Chile ...

  • Sambia wies Ausländer wegen Verdachts der Spionage aus

    Lusaka (ADN). Die Regierung Sambias verfügte laut AFP am Mittwoch die Ausweisung von 55 Ausländern. Innenminister Aaron Oilner erklärte im Parlament, es liege der starke Verdacht vor, daß eine Reihe von ihnen im Sold des Regimes in Salisbury stehe. Sie hätten sich nach Sambia begeben, um dort eine Invasion vorzubereiten ...

  • Treffen zwischen Jänos Kädär und Nicolae Ceausescu

    Budapest (ADN-Korr.). Ein zweitägiges freundschaftliches Treffen zwischen dem Ersten Sekretär des Zentralkomitees der Ungarischen Sozialistischen Arbeiterpartei, Jänos Kädär, und dem Generalsekretär der Rumänischen Kommunistischen Partei und Präsidenten der Sozialistischen Republik Rumänien, Nicolae Ceausescu, begann am Mittwoch in Debrecen ...

  • Was sonst noch passierte

    In Middletown (Texas) schwor der Arzt Dr. Hamiltons, dem schon dreimal ein Auto aus der Garage gestohlen worden war, den Dieben Rache. Er setzte ein mit Straßenanzug und Mütze bekleidetes Skelett ans Lenkrad. Nachts hörte er einen entsetzlichen Schrei und fand den Dieb — seinen Autohändler — ohnmächtig neben dem Wagen ...

  • Verbot neofaschistischer Zusammenrottung verlangt

    Frankfurt (Main) (ADN). Das unverzügliche Verbot der von der neofaschistischen NPD für Freitag in Frankfurt (Main) angekündigten Zusammenrottung alter und neuer Nazis zu einem sogenannten Deutschlandtreffen hat am Mittwoch der DGB-Kreisvorstand Frankfurt (Main) gefordert, meldet PPA.

  • Dr. Waldheim fordert von USA Gewährleistung der Sicherheit

    New York (ADN-Korr.). UNO-Generalsekretär Dr. Kurt Waldheim hat den Anschlag exilkroatischer Terroristen scharf verurteilt. Er forderte, daß die USA-Behörden Maßnahmen zur Gewährleistung der Sicherheit der Angehörigen der Mission und zur Verhaftung der Täter unternehmen.

  • Wertere Amnestie wurde in Äthiopien verkündet

    Addis Abeba (ADN-Korr.). Weitere 136 Häftlinge, die wegen Teilnahme an konterrevolutionären Aktivitäten verurteilt worden waren, sind in der äthiopischen Verwaltungsregion Shoa amnestiert und entlassen worden.

Seite 8
  • Keine Segel braucht er mehr zu setzen

    Großvater mußte mit seinem Holzkahn nicht selten die Segel setzen, als er über den Flakensee „schipperte". Und wenn der Wind nicht besonders stand, machte er Landurlaub. Enkel Reinhardt Müller, heute Schiffs-' führer der Weißen Flotte — die Berliner sagen lieber „Käptn" —, ist in einer alten Erkner Schifferfamilie groß geworden ...

  • Melken, Rosen, Gerbera aus dem VEG Gartenbau

    3,2 Millionen Schnittblumen in den ersten fünf Monaten

    So manche Schnittblume, die der Berliner in einem der Fachgeschäfte kauft, ist im VEG Gartenbau Berlin herangezogen worden. Immerhin ist dieser Betrieb zu einem Fünftel am Schnittblumenangebot der Hauptstadt beteiligt. Im Wettbewerb wollen die über 600 Gärtner und Blumenbinder kontinuierlich die vielgefragte bunte Pracht bereitstellen ...

  • Fast 44000 Werktätige medizinisch versorgt

    Betriebsgesundheitswesen in Friedrichshain verbessert

    Eine gute Entwicklung hat in den letzten Jahren das Betriebsgesundheitswesen in Friedrichshain genommen. Gegenwärtig gibt es eine Betriebspoliklinik, fünf Ambulatorien, zehn Sanitätsstellen sowie eine Arbeitshygienische Untersuchungsstelle. Zur Zeit werden in den Betrieben nahezu 44 000 Werktätige von 30 Ärzten und • Hochschulkadern, 55 Schwestern und weiteren Mitarbeitern betreut ...

  • Die kurze Nachricht

    BADEBETRIEB. Im Weißen See

    kann seit Mittwoch wieder gebadet werden, das Bad wurde rekonstruiert. WOHNUNGEN. In den ersten fünf Monaten dieses Jahres wurden im Stadtbezirk Pankow bereits 52,3 Prozent des Jahresziels des „Mach mit"-Wettbewerbs erreicht. Unter anderem sind 74 Wohnungen um- beziehungsweise ausgebaut und 377 Rentnerwohnungen kostenlos renoviert worden ...

  • Ehre ihrem Andenken!

    Im Alter von 70 Jahren starb unser Genosse Bruno Seidel aus der WPO 44. Er gehörte seit 1930 der Partei der Arbeiterklasse .an. Für seine Treue zur Partei wunde er mit der Ehrennadel und Ehrenurkunde des ZK geehrt. Genosse Seide) war Träger der Verdienstmedaille der Nationalen Volksarmee. Beisetzung: 16 ...

  • Eine gute Idee macht ihre Runde

    sind dabei, wenn es im 60. Jaht des Roten Oktober um die weitere Verschönerung unserer Hauptstadt geht. Die Friedrichshainer von Wohn-: bezirk 6 haben bei durch ihren Kietz einem Rundgang durch ihren Kietz schon Pläne geschmiedet. Darüber informierte Hans Schrade vom Ausschuß der Nationalen Front. Die Grünflächen am Auerdreieck werden immer gepflegt sein, dort soll auch - wenn der Wohnbezirk zu den Besten in der Endauswertung zählt — die Rabatte mit den 60 Rosen stehen ...

  • Großes Sommerfest mit buntem Programm

    Zu einem bunten dreitägigen Wohngebietsfest lädt der WBA 41 von Prenzlauer Berg ein. Das vielseitige Programm beginnt am heutigen Donnerstag um 15 Uhr mit einer Veranstaltung im Feierabendheim mit Musik, Quiz und Tanz. Abends gibt es im Heim einen „Mode-Cocktail". Am Freitagvormittag treffen sich Vorschulkinder mit Eltern und Erziehern im Erich-Weinert-Park ...

  • Musik, Modenschau und Bastelstraßen

    Wie jedes Jahr verspricht auch diesmal das traditionelle Drushba- Fest im« Stadtbezirk Lichtenberg abwechslungsreiche Stunden. Am kommenden Wochenende werden im - Fritz-Schmenkel-Park Karlshorst und im Stadtpark Lichtenberg zahlreiche Veranstaltungen stattfinden. So treten ein sowjetisches Armee-Ensemble und Spielmannszüge auf, auch Modenschau und Tierparade gehören dazu ...

  • Volkspolizei bittet um Mithilfe bei Fahndung

    Die Deutsche Volkspolizei bittet die Bevölkerung um Mithilfe bei der Fahndung nach zwei unbekannten männlichen Personen, die am 15. Juni 1977, gegen 8.30 Uhr in Dresden einen schweren Raub begangen haben. Personenbeschreibung: vermutliches Alter: 28 bis 33 Jahre, Größe, etwa 170 cm, Bekleidungsbeschreibung : schwarze Lederoder lederähnliche Jacken, dunkle Hosen, weiße Sturzhelme ohne Nackenschutz ...

  • Schwere Verkehrsunfälle

    Seit Beginn des Regens in den gestrigen Mittagsstunden ereigneten sich in der Hauptstadt 14 Verkehrsunfälle, bei denen neun Personen verletzt wurden. Beim Zusammenstoß zweier PKW am Ostbahnhof/Koppenstraße, Stadtbezirk Friedrichshain, gab es einen Verletzten, und es -entstand hoher Sachschaden. In der Karl-Marx-Allee/Schillingstraße, Stadtbezirk Mitte, fuhr ein LKW auf einen PKW auf ...

  • Fahrzeugumleitung

    Wegen Reparaturarbeiten am Gasrohraetz wird die Spreestraße in Niederschöneweide für die Zeit vom 17. Juni, 20 Uhr, bis 19. Juni, 13 Uhr, für den Fahrzeugverkehr gesperrt. Die Umleitung erfolgt über die Brückenstraße. Die Haltestelle der Omnibuslinie »«5 (Spreestraße) wird in Richtung stadteinwärts hinter die Brückenstraße verlegt ...

  • Palast der Republik

    Jugendtanzabend im

    Ein großer Jugendtanzabend im Palast der Republik findet am Freitag, dem 17. Juni, ab 19 Uhr im Großen Saal, Hauptföyef, Jugendtreff und in den Palastrestaurants statt. Das Haus schließt an diesem Tage bereits um 15 Uhr. Der Einlaß zum großen Jugendtanzabend erfolgt ab 18.30 Uhr.

Seite
Aktiver Beitrag der LDPD zur Stärkung der DDR Vorbereitende Beratungen für Belgrader Treffen begannen Hohe Beteiligung bei Wahlen zu den Cortes in Spanien lud Plan und Produktivität Polizei erschoß n Soweto jugendlichen Demonstranten Solidarisch mit Völkern des südlichen Afrikas Erstklassige Leistungen beim XY. Olympischen Tag Volkskammer tritt heute zu ihrer 5. Tagung zusammen Zwischenfruchternte wurde abgeschlossen In dieser Ausgabe:
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen