4. Aug.

Ausgabe vom 16.04.1977

Seite 1
  • Wichtiger Beitrag zur Festigung der Freundschaft und Zusammenarbeit

    Abschlußpressemitteilung über den Besuch der vom Minister für Verteidigung der UdSSR, Marschall der Sowjetunion D. F. Ustinow, geleiteten sowjetischen Militärdelegation in der DDR

    Berlin (ADN). Auf Einladung des Mitglieds des Politbüros des ZK der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands und Ministers für Nationale Verteidigung der DDR, Armeegeneral H. Hoffmann, weilte vom 11. bis 15. April die vom Mitglied des Politbüros des ZK der KPdSU und Minister für Verteidigung der UdSSR, Marschall der Sowjetunion D ...

  • V.Parteitag der SEW begann Beratungen in Westberlin

    Eröffnung durch Gerhard Danelius /Delegationen von 16Bruderparteien Bericht des Partei Vorstandes: SEW kämpft für eine demokratische Wende Von unseren Berichterstattern Werner Micke und Günter Böhme

    Westberlin. Der entschiedene Kampf der Sozialistischen Einheitspartei Westberlins für eine demokratische Wende in Westberlin und die feste Verbundenheit der Partei mit der internationalen kommunistischen Bewegung prägen den V. Parteitag der SEW, der am Freitagabend vom Parteivorsitzen- ,den Gerhard Danelius an traditioneller Stätte, in der „Neuen Welt", eröffnet wurde ...

  • Militärdelegation der UdSSR wurde herzlich verabschiedet

    Marschall Dmitri Ustinow: Dem Vol der DDR neue Erfolge bei der Stärkung des Sozialismus Abschlußgespräch mit Armeegeneral Heinz Hoffmann verlief im Geist völliger Übereinstimmung

    Beide Minister hoben die Entschlossenheit der Streitkräfte der UdSSR und der DDR hervor, auf der Grundlage der Beschlüsse des XXV. Parteitages der KPdSU und des IX. Parteitages der SED alles Erforderliche zu tun, um die Kraft des sozialistischen Verteidigungsbündnisses weiter zu stärken und das friedliche Leben der Brudervölker jederzeit zuverlässig zu behüten ...

  • GlUckwUnsche der DDR für Demokratisches Kampuchea

    Staatstelegramm nach Phnom-Penh zum Nationalfeiertag

    Vorsitzenden des Staatspräsidiums des Demokratischen Kampuchea Seine Exzellenz Dr. Khieu Samphan Vorsitzenden des Ministerrates des Demokratischen Kampuchea Seine Exzellenz Pol Pot Präsidenten des Ständigen Komitees der Volksversammlung des Demokratischen Kampuchea Seine Exzellenz Nuon Chea Phnom-Penh ...

  • Joseph N. Garba verabschiedet

    Berlin (ADN). Die offiziellen Gespräche zwischen dem Minister für Auswärtige Angelegenheiten der DDR, Oskar Fischer, und dem Minister für Auswärtige Angelegenheiten der Bundesrepublik Nigeria, Joseph N. Garba, wurden am Freitag abgeschlossen. Beide Minister führten einen ausführlichen Meinungsaustausch über die internationale Lage sowie über die weitere Entwicklung der Beziehungen zwischen der DDR und der Bundesrepublik Nigeria ...

  • Freundschaftliche Gruße an Syrische Arabische Republik

    Adresse zum 31. Jahrestag des Abzuges ausländischer Truppen

    Zum Nationalfeiertag der Syrischen Arabischen Republik, dem 31. Jahrestag des Abzuges der letzten ausländischen Truppen von syrischem Territorium, übermitteln wir Ihnen und dem befreundeten syrischen Volk die herzlichen Glückwünsche des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands, des Staatsrates, des Ministerrates und des Volkes der Deutschen Demokratischen Republik ...

  • Gespräche mit britischem Gast

    Berlin (ADN). Der Minister für Auswärtige Angelegenheiten der DDR, Oskar Fischer, empfing am Freitag den Staatsminister im Ministerium für Auswärtige und Commonwealth-Angelegenheiten des Vereinigten Köngreiches von Großbritannien und Nordirland, Lord Goronwy-Roberts, zu einem Gespräch. Oskar Fischer und Lord Goronwy- Roberts stellten übereinstimmend fest, daß sich die Beziehungen zwischen der DDR und Großbritannien gut entwikkeln ...

Seite 2
  • Zuverlässiger Verbündeter des kämpfenden Afrika

    Außenminister würdigten Beziehungen zwischen DDR und Nigeria

    Berlin (ADN). Der Minister für Auswärtige Angelegenheiten der DDR, Oskar Fischer, gab am Freitag zu Ehren des Außenministers der Bundesrepublik Nigeria, Brigadegeneral Joseph N- Garba, in Berlin ein Essen. Daran nahmen teil: der Präsident der Volkskammer der DDR, Horst Sindermann, Stellvertreter des Vorsitzenden des Staatsrates, der Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates und Minister für Postund Fernmeldewesen, Rudolph Schulze, und Klaus Sorgenicht, Mitglied des Staatsrates ...

  • Auf vielen Wegen zum Facharbeiter

    36 000 Mädchen und Jungen lernen in 100 Gemeinschaften von Betrieben des Bezirkes Magdeburg

    Zwischen Harz und Havel sind rund 100 Ausbildungsgemeinschaften gebildet worden, um im Bezirk Magdeburg eine qualitativ hochwertige und zugleich rationelle Ausbildung der Lehrlinge — 36 000 Mädchen und Jungen lernen zur Zeit in solchen Gemeinschaften — zu garantieren. Dabei kooperieren nicht nur gleiche mit gleichen ...

  • Gedenkappell in Berlin zum Geburtstag Ernst Thalmanns

    Eindrucksvolle Ehrungen für den unvergessenen Arbeiterführer

    Berlin (ADN). Mit einem Gedenkappell zum 91. Geburtstag Ernst Thälmanns ehrten Thälmannpioniere aus Berliner Schulen und der Pionierrepublik „Wilhelm Pieck" am Freitagabend das Andenken ihres revolutionären Vorbildes. In der Gedenkstätte der Sozialisten in Berlin-Friedrichsfelde legten die Delegierten der Pionierfreundschaften Blumengebinde nieder ...

  • Militärdelegation abgereist

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Thälmannpioniere aus der Bernard- Koenen-Oberschule in Berlin-Grünau überreichten den sowjetischen Marschällen und Generalen Sträuße roter Nelken. Angehörige der Grenztruppen der DDR aus der Ho-Chi-Minh-Kaserne und der Otto-Nelte-Kaserne entboten den sowjetischen Waffenbrüdern ihren Gruß. Marschall Dmitri ...

  • Modernes Verfahren laß! LKW-Getriebe langer laufen

    Mit ausgezeichneter Qualitätsarbeit zur Demonstration am 1. Mai

    Leipzig (ND). Am 1. Mai werden die Werktätigen des Leipziger Fahrzeuggetriebewerkes „Joliot-Curie" erstmalig mit dem Titel „Betrieb der ausgezeichneten Qualitätsarbeit" demonstrieren. Die hohe Auszeichnung wurde ihnen am Donnerstag zuerkannt. Das Betriebskollektiv unterbot im vergangenen Jahr die Kosten für Ausschuß, Nacharbeit und Garantieleistungen erheblich und lag auch im I ...

  • FDJ-Bezirksleitung Schwerin beriet weitere Aufgaben

    Schwerin (ADN). Zur 5. Tagung der FDJ-Bezirksleitung Schwerin wurde am Freitag sehr herzlich eine Delegation des FDJ-Zentralrates unter Leitung seines 1. Sekretärs, Egon Krenz, begrüßt. Auf der Tagung wurde festgestellt, daß die Schweriner Jugend bei der Erfüllung-der- Aufgaben, die die 5. Tagung des ZK der SED und die jüngste FDJ-Zentralratstagung weisen, von einem guten Furrda-rment ausgehen kann ...

  • Für gesicherten Fortschritt der genetischen Forschung

    Berlin (ND). Zur Problematik neuartiger genetischer Experimente hat die Klasse Biowissenschaften der Akademie der Wissenschaften der DDR eine bedeutsame Stellungnahme erarbeitet, die in dieser Woche auf einer Plenartagung der Akademie zustimmend zur Kenntnis genommen wurde. Die Erforschung der molekularen Grundlagen des Lebens ermöglicht in zunehmendem Maße tiefgehende Eingriffe in die Lebensvorgänge verschiedenartigster Organismen ...

  • Gespräche mit britischem Gast

    (Tortsetzung von Seite 1)

    ten beide Minister auch aktuelle internationale Probleme. Dabei wurde betont,)daß die Verwirklichung der Schluß-* akte von Helsinki als unteilbares Ganzes für die Weiterführung des Entspannungsprozesses von großer Bedeutung ist. Das Hauptanliegen des Belgrader Treffens — so wurde hervorgehoben — muß darin bestehen, in konstruktiver Weise die Entspannung in Europa voranzubringen ...

  • Liberal-Demokraten erhöhen gesellschaftliche Aktivität

    Berlin (ADN), Die Liberal-Demokraten tragen durch neue Wettbewerbsergebnisse initiativreich zur würdigen Vorbereitung des 60. Jahrestages des Großen Oktober bei, stellte der Vorsitzende der LDPD, Dr. Manfred Ger lach, am Freitag in Berlin auf der 2. Zentralvorstandssitzung seiner Partei fest. Die Jahreshauptversammlungen ...

  • VI. Tagung der Berliner Konferenz wurde einberufen

    Berlin (ND). Das Präsidium des Internationalen Fortsetzungsausschusses der Berliner Konferenz katholischer Christen aus europäischen Staaten hat am Freitag in Berlin beschlossen, die VI. Tagung des Gremiums für die Zeit vom 23. bis 25. November 1977 in die Hauptstadt der DDR, Berlin, einzuberufen. Sie soll dem Kampf europäischer Katholiken für Frieden und Gerechtigkeit neue Impulse geben ...

  • Joseph II• Garba verabschiedet

    (Fortsetzung von Seite 1)

    IX. Parteitages der SED aktiv fortsetzen wird. Der nigerianische Außenminister würdigte besonders die Unterstützung, die die DDR den afrikanischen Staaten und Völkern in ihrem Kampf um nationaler und soziale Befreiung gewährt. Die Gesprächspartner stimmten überein, daß die gemeinsamen Auffassungen beider Staaten zu internationalen Grundfragen eine gute Basis für die weitere Entwicklung und Festigung der bilateralen Beziehungen darstellen ...

  • Nigerias Luftfahrtminister empfing Delegation der DDR

    Lagos (ADN-Korr,). Nach dem ersten planmäßigen Flug auf der neueröffneten INTERFLUG-Route Berlin—Algier- Lagos—Luanda ist am Freitag eine IL 62 mit einer DDR-Delegation an Bord in Nigerias Hauptstadt eingetroffen. Der Stellvertreter des Ministers für Verkehrswesen Klaus Henkes, Leiter der Delegation, wurde nach der Landung in Lagos vom nigerianischen Bundesminister für Zivilluftfahrt, Professor I ...

  • Schulneubauten künftig in rationeller Platten-Montage

    Magdeburg (ND). Vorbereitungen auf die 5-Megapond-Plattenbauweise im Schulneubau trifft zur Zeit eine sozialistische Arbeitsgemeinschaft im Magdeburger Wohnungsbaukombinat. Die Schulen — bis 1980 entstehen im Bezirk Magdeburg 1278 Unterrichtsräume — werden bei dieser rationellen Technologie ab 1978 aus geschoßhohen, farbigen Platten wie beim zehngeschossigen Wohnungsbau montiert ...

  • Freundschaftswoche mit UVR in Suhl feierlich eröffnet

    Suhl (ND). Der Auftakt für eine Freundschaftswoche der Ungarischen Volksrepublik im Bezirk Suhl ist am Freitag mit einer Festveranstaltung im Kulturhaus ^7. Oktober" in der Bezirksstadt gegeben worden. Hans Albrecht, 1. Sekretär der Bezirksleitung, und Ilona Cservenka, 1. Sekretär der Komitatsleitung ...

  • Brüderliches Gespräch mit KP-Delegation Martiniques

    Berlin (ND). Eine Delegation des ZK der Kommunistischen Partei Martiniques wurde am Freitag von Horst Dohlus, Kandidat des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, zu einem herzlichen Gespräch empfangen, das vom Geiste des proletarischen Internationalismus geprägt war. Die Abordnung steht unter Leitung von Jean-Pierre Etile, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der KP Martiniques ...

  • Grüße zum Nationalfeiertag des Königreiches Dänemark

    Berlin (ND). Der Vorsitzende des Staatsrates der Deutschen Demokratischen Republik, Erich Honecker, übermittelte Königin Margrethe II. von Dänemark zu ihrem Geburtstag — dem Nationalfeiertag des Königreichs Dänemark — seine aufrichtige Gratulation. Er verbindet diese zugleich mit den besten Wünschen ...

  • Treffen bi der Botschaft des Demokratischen Kampuchea

    Berlin (ADN). Anläßlich des Nationalfeiertages des Demokratischen Kampuchea, der am morgigen Sonntag begangen wird, gab der Geschäftsträger a. i., Huor Someth, am Freitag in Berlin einen Cocktail. Zu den Gästen in den Räumen der Botschaft des Demokratischen Kampuchea gehörte Werner Jarowinsky, Kandidat des Politbüros und Sekretär des ZK der SED ...

  • Grenzverleher festgenommen

    Berlin (ADN). Am 14. April 1977 verletzten die 'Bürger von Berlin(West) Bernd Pfeiffer und Jürgen Iotarocki im Raum des Stadtbezirks Berlin-Mitte 3ie Staatsgrenze der Deutschen Demokratischen Republik. Die Grenzverletzer wurden festgenommen. Die näheren Umstände der Grenzverletzung werden gegenwärtig durch die zuständigen Organe der DÜR geprüft ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Joachim Herrmann, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Günter Schabowski, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertzscher, Werner Micke, Herbert Naumann, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Alfred Kobs, Elvira Mollenschott, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr. Jochen Zimmermann

  • Langfristiges Abkommen mitderYRMocambique

    Berlin (ADN). Ein langfristiges Handelsabkommen zwischen der Deutschen Demokratischen Republik und der Volksrepublik Mogambique wurde im Ergebnis von Verhandlungen zwischen Regierungsdelegationen beider Länder am Freitag in Berlin unterzeichnet.

Seite 3
  • Technik geht über Berg und Tal

    Der Weg von Landmaschinen ins Gebirge führt über Eishausen / Vor dem Einsatz steht der Härtetest

    Neue Landtechnik, ob Traktor, Pflug oder Mähdrescher, macht bereits, bevor sie in der Produktionshalle in Serie geht und später auf Feldern oder Wiesen eingesetzt wird, Zwischenstation in Eishausen, einer kleinen Gemeinde im Bezirk Suhl. Hier werden neue Geräte geprüft, wie weit sie im bergigen Gelände einsetzbar sind ...

  • Messegold vergoldet

    Man kann dem Betriebskollektiv bescheinigen, daß es diese Maxime beherzigt. Beweis: Es wird in 47 Länder exportiert. Die Wiege jeder vierten in England installierten Waagerecht- Bohr- und Fräsmaschine stand in Karl- Marx-Stadt. Der Prototyp der jetzt in Serie gefertigten Maschine wurde in Leipzig mit Messegold dekoriert ...

  • Eine patentierte Idee und unerschlossene Reserven

    Stahlgießer und ihre Erfahrungen mit Strahlungsheizungen

    Sozialistische Rationalisierung muß die enereiewirtschaftlichen Prosesse einschließen. Aber in keinem Betrieb sollte man den Ehrgeiz haben, etwas aufs neue zu erfinden, was andere vielleicht schon mit Erfolg in der Praxis anwenden. Vor allem die „Energiewirtschaftlieb vorbildlich arbeitenden Betriebe", über deren Erfahrungen ND-Korrespondenten auf dieser Seite regelmäßig berichten, haben einen reichen Fundus von Rationalisierungslösungen ...

  • Effektive. Produktion

    UNION kann international mitreden, hat Strukturen und moderne Technologien aufgebaut und die Produktion verdoppelt. Durch sozialistische Arbeitsteilung und Spezialisierung zwischen mehreren WMW-Betrieben sowie verschiedenen Instituten wurden Potenzen gewonnen. Gotfried Uhlig, der ein Leben lang Getriebe montierte, ist einer von vielen, die in einen anderen Betrieb fuhren ...

  • Ab Mai mehr Freizeit für viele Werktätige

    Vom 1. Mai an wird sich die Zahl der Werktätigen, die nach der 40-Stunden- Woche arbeiten, auf 1,1 Millionen erhöhen. Für 600 000 Zweischichtarbeiter verkürzt sich gleichzeitig, ohne Lohnminderung, die wöchentliche Arbeitszeit auf 42 Stunden. In den Genuß dieser sozialpolitischen Maßnahmen kommen auch die Anlagenfahrerinnen Paula Böhm und Anneliese Kalitzki aus dem Chemiefaserwerk Premnitz ...

  • In Neuland vorstoßen

    Ständig in technisches Neuland vorzustoßen heißt natürlich nicht, jahrelange Erfahrungen einfach über den Haufen zu werfen, fügte Parteisekretär Heinz Grützner hinzu. Aber ohne den Mut zum Neuen, auch zum Risiko, geht es nicht. Aus der Erkenntnis der Überlegenheit der sozialistischen Ordnung erwächst die Verantwortung, zugleich aber auch die Sicherheit, mit persönlichem Schöpfertum zum beabsichtigten Erfolg zu kommen ...

  • Schröder und Hans Teichmann

    Klärung und offenen Darlegung von Sachverhalten werden für die Forschung und Entwicklung sowie für die Leiter der verschiedensten Ebenen viele wichtige Aufgaben abgeleitet. Ing. Hans-Jürgen Simon, Vorsitzender einer dieser ehrenamtlichen Kommissionen, unterstreicht in diesem Zusammenhang die unerläßliche Einheit von Politik, Technik und Ökonomie ...

  • Standiger und kompromißloser Vergleich mit dem Weltstand

    Notizen von einem Besuch bei UNION Karl-Marx-Stadt / von

    Die Werkzeugmaschinenfabrik UNION Karl-Marx-Stadt gehört zu jenen Betrieben, denen im Fünfjahrplan die Aufgabe gestellt ist, Spitzenleistungen zu erreichen. Das Warenzeichen UNION und die Tradition der Werktätigen des Betriebes, Waagerecht-Bohr- und Fräsmaschinen mit hoher Präzision und Leistungsfähigkeit herzustellen, sind im Grunde schon 125 Jahre alt ...

  • Rationeller Prüfstand

    Grimma. Über 30 Prozent des geplanten Jahresnutzens aus Maßnahmen des Planes Wissenschaft und Technik haben die Werktätigen des VEB Maschinenund Apparatebau Grimma bis jetzt realisiert. Ende März wurde ein moderner Korrosionsprüfstand seiner Bestimmung übergeben. Mit ihm wird das Verhalten von Stählen unter produktionsähnlichen Bedingungen erprobt ...

  • 20 Millionen Quadratmeter

    Leipzig. Über 20 Millionen Quadratmeter Metalleichtbauerzeugnisse haben die zehn Betriebe des Metalleichtbaukombinats Leipzig in den sieben Jahren ihre Bestehens ausgeliefert. Darunter befinden sich 820 Kaufhallen, Hunderte zwei- bis fünfgeschossige Mehrzweckbauten, Produktionshallen, Gewächshäuser und Raumzellen für Baustellenunterkünfte ...

  • Aus dem Wirtschaftsleben

    In kurzer Zeit entwickelt

    Ruhla. Eine neuartige Universal- Werkzeugfräsmaschine entwickelten in nur sieben Monaten die Werktätigen der Maschinenfabrik Seebach des Uhrenund Maschinenkombinates Ruhla. Nachdem der Prototyp im Februar fertiggestellt wurde, soll noch im Sommer die Serienproduktion des „Neulings" beginnen. Die produktive Maschine ist vor allem für den Einsatz im Werkzeugbau, in Reparaturwerkstätten und auch in der Serienfertigung vorgesehen ...

  • Walzwerker mit Planplus

    Saalfeld. Einen Planvorsprung von rund acht Tagen erreichten die Kumpel der Walzwerk-Brigade „Karl Liebknecht" aus der Maxhütte Unterwellenborn. Dahinter stehen etwa 3000 Tonnen Walzmaterial, die das Kollektiv seit Jahresbeginn zusätzlich zum Plan bearbeitet hat. Allein diese 16 Kumpel haben in den vergangenen drei Jahren für 17,8 Millionen Mark Stahl mehr von der Walzstraße gebracht, als die staatliche Zielstellung vorsah ...

  • Neue Pumpen im Härtetest

    Merseburg. In ihrem Aufbau erheblich veränderte Pumpen werden gegenwärtig in der Chemie getestet. Hersteller sind die Werktätigen des Apparatebau Merseburg,- die mit der Entwicklung dieser Aggregate ein Thema aus ihrem Plan Wissenschaft und Technik lösten. Die neuen Typen sind bei gleicher Leistung leichter sowie wesentlich kostensparender in der Fertigung ...

  • Millionennutzen der Neuerer

    Schkopau. Die Werktätigen des Chemiekombinates Buna haben bereits 30 Prozent ihrer Neuererziele für dieses Jahr realisiert. Im I. Quartal konnten sie als Ergebnis planmäßiger Neuerertätigkeit 160 000. Stunden Arbeitszeit einsparen und insgesamt einen Nutzen von 20,9 Millionen Mark erarbeiten. Neuerern gelang es beispielsweise, die Produktion von Niederdruckpolyäthylen jährlich um 3000 Tonnen zu erhöhen ...

Seite 4
  • Kulturbund guter der Partner ugend Anregende Freizeit in Klubs und Freundeskreisen

    Das Bemühen um die junge Generation war und ist stets ein Anliegen des Kulturbundes. „Dadurdi erneuert der Kulturbund sich und verjüngt er sich, daß er mit jungen Menschen zu sprechen lernt und sie, die jungen Menschen, sich von ihm angesprochen fühlen", sagte Johannes R. Becher auf dem V. Bundeskongreß im Jahre 1958 ...

  • Lebensfrohes Fest der Freundschaft

    ND-Gespräch mit Ernst Hoberg, Vorsitzender des DSF-Bezirksvorstandes Magdeburg

    Weinert-Ensembles der NVA und des Zentralen Gesangs- und Tanzensembles der Gruppe der sowjetischen Streitkräfte in Deutschland, über musikalisch-literarische Abende mit sowjetischen Schriftstellern und Gesangssolisten, Gesprächen mit Filmschaffenden aus der UdSSR bis zu vier repräsentativen Ausstellungen über das bildnerische Schaffen, die Foto-' grafie und Philatelie ...

  • Theater aus Nicosia spielte „Maß für Maß"

    Shakespeare-Tage 1977 haben in Weimar begonnen

    Die diesjährigen Shakespeare- Tage in Weimar wurden am gestrigen Freitag traditionsgemäß niit der feierlichen Kranzniederlegung am Denkmal des Dichters im Park an der Um eingeleitet. Bis zum Sonntagabend dauert das Treffen, zu dem bisher 1373 Teilnehmer eingetroffen sind. Wissenschaftliche und künstlerische Veranstaltungen sollen „Kontinuität und Veränderung" im Werk des großen Klassikers der Weltkultur belegen ...

  • Künstler stellen Werke der Keramik im Kloster aus

    In den Mauern des romanischen Klosters „Unser Lieben Frauen" in Magdeburg öffneten sich am Freitagnachmittag die Pforten zur 1. Zentralen Keramikausstellung des Verbandes Bildender Künstler der DDR. Mit ihr wird erstmals ein größerer Überblick über einen interessanten Zweig des künstlerischen Schaffens in unserer Republik gegeben ...

  • Ovationen für die Leipziger Oper bei Gastspiel in Lissabon

    Lissabon (ADN-Korr.). Mit minutenlangen Ovationen feierte das Publikum von Lissabon am Donnerstag den Gastspielabend der Leipziger Oper in der portugiesischen Hauptstadt. Georg Friedrich Händeis Oper „Xerxes", die den Auftakt des fünf Abende umfassenden Gastspiels bildete, wurde mit Szenenbeifall und Bravorufen aufgenommen, die sowohl der glänzenden Inszenierung von Joachim Herz als auch den sängerischen Leistungen galten ...

  • auf den Alltag

    Der Frankfurter Maler Heinz Sieger feiert am 17. April seinen 60. Geburtstag. Sein Werk legt Zeugnis von dem unermüdlichen Streben ab, einen Beitrag zur volksverbundenen und parteilichen Kunst im Sozialismus zu leisten. Dem Bild des arbeitenden Menschen gilt dabei seit vielen Jahren die bevorzugte Aufmerksamkeit des Künstlers ...

  • Kompomstenverband verlieh Ehrennadel

    Berlin (ND). Mit der Ehrennadel des Verbandes der Komponisten und Musikwissenschaftler der DDR wurden am Donnerstag in einer festlichen Veranstaltung im Berliner Club der Kulturschaffenden Persönlichkeiten und Kollektive ausgezeichnet, die sich um die Entwicklung der sozialistischen Musikkultur besonders verdient gemacht haben ...

  • Gespräche zu Fragen des sozialistischen Realismus

    Berlin (ND). An einer Konsultation zu aktuellen Fragen des sozialistischen Realismus, die in Moskau stattfand, beteiligten sich Vertreter der Literaturwissenschaft und Ästhetik aus acht sozialistischen Ländern. Die von der sowjetischen Verbandszeitschrift „Woprosy Literatury" initiierte Zusammenkunft ...

  • Künstler und Soldaten schlössen Vereinbarung

    Berlin (ND). Eine Arbeitsvereinbarung schlössen kürzlich das Deutsche Theater Berlin und ein Panzerverband der NVA ab. Gegenstand der Vereinbarung ist die wirkungsvolle Unterstützung der kulturpolitischen Arbeit, die. Vertiefung der ästhetischen Bildung und Erziehung der Armeeangehörigen. Sie sieht unter anderem Besuche von Theateraufführungen im Deutschen Theater, Gastspiele in Truppenteilen sowie eine gemeinsame Veranstaltung zum 60 ...

Seite 5
  • Fortschrittskräfte sind in der Offensive

    Überschaut man die zurückliegenden Jahre, so ist offensichtlich: Der Gang der internationalen Entwicklung wird immer ausgeprägter von den Kräften des Friedens, der Demokratie und des Sozialismus bestimmt. Sie erstarken und haben den Imperialismus unwiderruflich um seine einstmals beherrschende Stellung im Weltgeschehen gebracht ...

  • Verteidigung sozialer, demokratischer Rechte

    In der Berichtsperiode ist deutlich geworden, daß die Arbeiter, die Angestellten, die Geistesschaffenden und die anderen demokratisch gesinnten Bürger Westberlins eine große Kraft darstellen. Mit ihrer Kraft haben sie schon in der Vergangenheit manches erreicht, und es steht außer Zweifel: Die Kraft ...

  • Westberlin muß eine

    normale Stadt werden

    Unsere Partei macht entschieden Front gegen die schmutzige Flut des Antikommunismus und Antisowjetismus. Sie wird auch künftig alles für die Verbreitung der Wahrheit über den realen Sozialismus tun. Worin besteht angesichts der bedeutenden weltpolitischen Veränderungen die Kernfrage für Westberlin? Die ...

  • Kapitalistische Krise voll durchgeschlagen

    Die Notwendigkeit, eine demokratische Wende in der Westberliner Innenpolitik durchzusetzen, ist heute zwingender denn je. Sie ergibt sich ganz einfach aus den Realitäten, mit denen jetzt die arbeitenden Menschen dieser Stadt konfrontiert sind. Womit haben wir es zu tun? Richtig war unsere Einschätzung, daß die Krise des Kapitalismus um Westberlin keinen Bogen macht ...

  • Fest auf Positionen des proletarischen Internationalismus

    Was die Entwicklung unserer Partei betrifft, so hat es in der Zeit zwischen dem IV. und V. Parteitag weitere Fortschritte gegeben. Neue Mitstreiter wurden gewonnen. Zugleich verbesserte sich die Qualität der politischen Arbeit der vielen Parteigruppen. Das für uns Kommunisten unentbehrliche schöpferische Studium der marxistisch-leninistischen Weltanschauung gewann an Tiefe und Breite ...

  • Zuverlässiger Kompaß auch für die SEW

    Im Sinne des proletarischen Internationalismus hat die SEW aktiv teilgenommen an der Vorbereitung und Durchführung der Berliner Konferenz der kommunistischen upd Arbeiterparteien Europas. Diese Konferenz war ein bedeutendes Ereignis im Leben unserer Bewegung. Sie unterstrich eindrucksvoll das Erstarken ...

  • Gute Beziehungen zum Nachbarn DDR

    Das Nächstliegende und Notwendige für Westberlin ist die Anbahnung eines gutnachbarlichen Verhältnisses zur Deutschen Demokratischen Republik. Darum fordert unsere Partei: Schluß mit der Hetze gegen die DDR und voran zum Ausbau der Beziehungen mit der DDR! Laßt uns wirken für gute und normale Beziehungen zur DDR im Geiste der Politik der friedlichen Koexistenz ...

  • Strikte Einhaltung des Vierseitigen Abkommen»

    Es ist eine totale politische Fehlrechnung, wenn die politisch Verantwortlichen meinen, sie könnten die Vorteile des Vierseitigen Abkommens in Anspruch nehmen, aber zugleich seine Grundbestimmung permanent verletzen. Es ist eine totale politische Fehlrechnung, wenn die politisch Verantwortlichen die DDR provozieren und zugleich von ihr Entgegenkommen erwarten ...

  • Im Kampf um eine demokratische Wende in Westberlin

    Aus dem Bericht des Parteivorstandes an den V. Parteitag der Sozialistischen Einheitspartei Westberlins

    Die Jahre zwischen dem IV. und V. Parteitag unserer Sozialistischen Einheitspartei Westberlins waren Jahre angestrengter Arbeit der ganzen Partei für die sozialen und politischen Belange der Werktätigen unserer Stadt, für die Sache des Friedens, der Demokratie und des Sozialismus. Im Klassenkampf ist unsere Partei in dieser Zeit politisch, ideologisch und organisatorisch reifer und erfahrener geworden ...

Seite 6
  • Mochte 1980 in Moskau noch einmal dabeisein

    # Der am 4. Dezember 1950 in Norilsk geborene Freistilschwimmer errang in seiner nunmehr 15jährigen Laufbahn drei olympische, eine Weltmeisterschafts- und drei Europameisterschaftsmedaillen. Fünf Europarekorde über 100 m Freistil und sieben in den Staffeln sind mit seinem Namen verknüpft. Mit 51,77 s im olympischen Finale von 1972 unterbot -Wladimir Bure als erster Europäer die 52-s-Greme ...

  • Verbindungen des DTSB zu mehr als 70 Landern

    Bisher über 70 Welt- und Europameisterschaften in der DDR

    Der DTSB der DDR unterhält zu mehr als 70 Ländern in allen Erdteilen Beziehungen. In einem ADN-Interview teilte DTSB-Vizepräsident Günther Heinze dazu eine Reihe interessanter Fakten mit. Von 1973 bis 1976 starteten 5410 DDR-Mannschaften mit über 65 000 Aktiven bei internationalen Wettkämpfen. Hinzu kommen Begegnungen der Sportgemeinschaften mit Partnern in sozialistischen Ländern, an denen jährlich rund 100 000 Sportler beteiligt sind ...

  • Lexikon — Recht der Landwirtschaft der Deutschen Demokratischen Republik

    Autorenkollektiv unter Leitung von Reiner Arlt 380 Seiten, Leinen 10,50 M Staatsverlag der DDR Berlin Dieses Nachschlagewerk enthält Stichwörter zu den Bereichen des Agrar-Rechts, des LPG-Rechts, des Staatsrechts, des Arbeitsrechts, des Wirtschaftsrechts, des Bodenrechts, des Familienrechts und des Erbrechts ...

  • Alexej Borowitin in Kirow Doppelsieger

    Seine ausgezeichnete Form zum Ende der Saison bewies Alexej Borowitin (UdSSR) bei internationalen Wettkämpfen in Kirow mit Siegen in beiden Sprungläufen. Auf der 80-m-Schanze kam er mit 104 und 88 m jeweils auf die größten Weiten und erhielt dafür die Note 251,9. Hinter Juri Iwanow (232,0 - 99,5/84) belegte Falko Weißpflog im Feld der 52 Springer aus neun Ländern mit 221,4 Punkten für Weiten von 96 und 81 m den dritten Rang ...

  • Erste Etappe an Brzezny

    Am Donnerstag war die erste Etappe über 160 km von Avignon nach Bollene entschieden worden. Jan Brzezny (Polen) hatte den Spurt aus seiner 16köpflgen Spitzengruppe vor Jiri Skoda (CSSR) gewonnen. Mit Schmeißer und Andreas Petermann belegten zwei DDR-Fahrer die nächsten Plätze. Die Spitzengruppe war bereits nach 16 km bei Pernes entstanden, und alle sechs DDR-Fahrer hatten sich hier einen Platz sichern können ...

  • Einer der Nederlof-Brüder

    Die Niederländer haben jedes Jahr die Schwierigkeit, eine starke Mannschaft zu formieren, da fast zur gleichen Zeit die „Olympia- Tour" im eigenen Land stattfindet. Aus einem Kreis von 12 Kandidaten wurden die sechs stärksten Fahrer ausgewählt. Zwei empfehlen sich schon durch ihren Namen: Henk Boom ist der Bruder des Steherweltmeisters, und Gis Nederlof gehört zu den vier Nederlof- Brüdern, die im niederländischen Radsport eine fast legendäre Rolle spielen ...

  • Olppiasieger Schümann auf dem zweiten Platz

    Olympiasieger Jochen Schümann (SC Berlin-Grünau), belegte bei den Internationalen Segelwettbewerben vor Hyeres (Frankreich) den zweiten Rang in der Finn-Dinghi-Klasse. Er kam bei Streichung der schlechtesten Wettfahrt auf 17,70 Punkte und mußte lediglich Chris Law (Großbritannien/16,70) den Vortritt laslen ...

  • Schlag nach — Mathematisch-ökonomische Methoden

    Leonid I. Lopatnikow Aus dem Russischen 174 Seiten mit 15 graphischen Darstellungen, Pappband 6,30 M Verlag Die Wirtschaft Berlin Das Buch enthält Definitionen und Erläuterungen zu etwa 600 mathematisch-ökonomischen Begriffen. Der Autor geht bei der Darlegung im allgemeinen von den ökonomischen Grundlagen aus ...

  • DDR-Handballjunioren 21:21 gegen Rumänien

    Die Handball-Weltmeisterschaft der Junioren wurde am Donnerstag in mehreren Städten Schwedens mit den ersten Spielen in der Hauptrunde und in den Plazierungsrunden fortgesetzt. Dabei kamen die UdSSR-Junioren, die sich gegen die DDR-Mannschaft durchgesetzt hatten, gegen Dänemark zu einem hohen 34:18 (19:8)-Erfolg ...

  • Arbeitswissenschaften für Ingenieure

    Einführung in die Arbeitswissenschaften und ihre Anwendung in der sozialistischen Volkswirtschaft Autorenkollektiv - 3. Auflage 505 Seiten mit 134 Abbildungen, Halbleinen 13,80 M VEB Fachbuchverlag Leipzig Im Mittelpunkt des Lehrbuches für Hoch- und Fachschulen stehen die Grundlagen der Entwicklung und Formung des Menschen durch die Arbeit ...

  • Literatur für den Leiter

    Leiter — Kollektiv — Persönlichkeit

    Handbuch für die sozialistische Leitungstätigkeit Autorenkollektiv 3., überarbeitete Auflage, 762 Seiten mit 60 Abbildungen und 8 Tabellen, Leinen 23,— M Verlag Die Wirtschaft Berlin In diesem Ratgeber für die Lösung der vielfältigen Probleme der Leitungstätigkeit wurden zahlreiche Anregungen, Hinweise ...

  • Lexikon der Wirtschaft Band Versicherung

    Autorenkollektiv 696 Seiten mit 37 Tabellen und 29 grafischen Darstellungen, Kunststoffeinband 40,— M Verlag Die Wirtschaft Berlin Der Band Versicherung definiert und erläutert rund 2600 Begriffe der Gebiete: Wissenschaftliche Grundlagen des Versicherungswesens, Sach-, Haftpflicht- und Personen* Versicherung, Auslands- und Rückversicherung ...

  • Philosophisches Wörterbuch

    In zwei Bänden Hrsg. Georg Klaus/Manfred Buhr 11. Auflage ■ 1394 Seiten, Leinen zus. 22,— M VEB Bibliographisches Institut Leipzig Den eigentlichen Bestand des Wörterbuches bildet die Darstellung der Kategorien und der mit ihrer Hilfe formulierten Gesetze des historischen und dialektischen Materialismus sowie der einzelnen Disziplinen der marxistischleninistischen Philosophie ...

  • Reisekosten ■ Trennungsentschädigung Umzugskosten

    Textausgabe mit Erläuterungen, Anmerkungen und Sachregister 78 Seiten, Broschur 1,20 M Staatsverlag der DDR Berlin Diese Broschüre enthält die Anordnung Nr l über Reisekostenvergütung, Trennungsentschädigung und Umzugskostenvergütung in der jetzt gültigen Fassung sowie Auszüge aus weiteren Anordnungen ...

  • DDR-Friedensfahrer in Frankreich gut plaziert

    Niederlande und Finnland nominierten ihre Mannschaften

    Die Vorbereitungen auf die 30. Friedensfahrt bestimmten in den letzten Tagen vielerorts das Radsportgeschehen. Die Kandidaten für die diesjährige DDR- Mannschaft bestritten am Freitag die zweite Etappe der Tour du Vaucluse in Südfrankreich und übernahmen durch den DDR- Rundfahrtsieger Siegbert Schmeißer die Führung in der Gesamtwertung ...

  • Kleine Enzyklopädie Technik

    Autorenkollektiv 9. Auflage 847 Seiten mit 1250 Strichzeichnungen, 96 einfarbigen und 16 mehrfarbigen Bildtafeln, Pappband 12,— M VEB Bibliographisches Institut Leipzig Diese Enzyklopädie gibt einen populärwissenschaftlichen Überblick über die wichtigsten Teilgebiete der Technik, deren Grundlagen, Maschinen und Verfahren ...

  • Planung in Industriebetrieben und Kombinaten

    Autorenkollektiv Etwa 368 Seiten mit 20 Abbildungen und 137 Tabellen, Pappband etwa 18,40 M Verlag Die Wirtschaft Berlin In Übereinstimmung mit den geltenden gesetzlichen Regelungen zur Gestaltung des Planungsprozesses wird nach den Grundlagen und der Organisation der Betriebsplanung die Erarbeitung der verschiedenen Planteile bzw ...

  • Olympiabus vorgestellt

    Der Spezialbus für die Olympiamannschaften, die an den Sommerspielen 1980 in Moskau teilnehmen, ist fertig. Die Autöbusbauef von Lwow stellten jetzt den Prototyp des Fahrzeugs der Öffentlichkeit vor. Es besticht besonders durch seine Innenausstattung, die ganz auf die Bedürfnisse der Athleten ausgerichtet ist ...

  • ... Arbeitswissenschaften ing. 13,80 M (A-025) KE Technik Phil. Wörterbuch l/ll

    Arlt, Rechtslex. Landw. LdW Versicherung Leiter ^— Kollektiv Lopatnikow, Methoden LPG-Recht Planung Industriebetr. Reisekosten recht etwa 18,40 M*(C-102) 1,20 M (C-174) 12 —M (A-031) 22,—M (A-031) 10,50M (C-174) 40,—M (C-102) 23,—M (C-102) 6,30 M (C-102) 30,—M (C-174)

Seite 7
  • Elfte Runde der Wiener Verhandlungen beendet

    Sowjetischer Vertreter sprach auf abschließender Plenarsitzung

    Wien (ADN-Korr.). Den besonderen Charakter der elften Runde der Wiener Verhandlungen, die am Freitag beendet wurde, hob der Leiter der sowjetischen Delegation, Botschafter N. K. Tarassow, auf der abschließenden Plenarsitzung hervor. Er sagte, daß die zum erstenmal vorgenommene Erörterung offizieller ...

  • Regime in Sudrhodesien

    mobilisiert Reservearmee Selbst 50jährige werden für Unterdrückungskampagne gemustert

    Solisbury (ADN). Dos Rassistenregime in Südrhodesien forderte am Freitag alle Weißen, Mischlinge sowie Männer asiatischer Abstammung im Alter* zwischen 38 Jahren und 50 Jahren auf, sich bei den Wehrerfassungsämtern registrieren zu lassen. Diese Maßnahme hatte das Regime im Januar mit der Begründung angekündigt, daß die Stärke der einsatzfähigen Truppen im Kampf gegen die Befreiungsbewegung zu gering sei ...

  • Rächeteldzug der Behörden gegen die „Wilmington 10"

    Stete Verletzung elementarer Menschenrechte in USA angeklagt

    Washington (ADN-Korr./ND). In den USA werden ständig elementare Menschenrechte verletzt. Vier Meldungen eines einzigen Tages werfen ein grelles Licht auf die inhumanen Verhältnisse: ^- Der Nationale Verteidigungsausschuß der Bürgerrechtskämpfer in Washington brachte seine Empörung über den Beschluß eines Gerichtes in Wilmington zum Ausdruck, die als „Wilmington 10" bekannten Bürgerrechtskämpfer nicht gegen Kaution aus dem Gefängnis zu entlassen ...

  • USA: Zunehmende Inflation und hohe Arbeitslosigkeit

    Präsident Carter äußerte Besorgnis über Wirtschaftsentwicklung

    Washington (ADN-Korr./ND). Besorgt über die inflationären Preissteigerungen in den USA zeigte sich Präsident Carter auf einer Pressekonferenz am Freitag in Washington, die vorwiegend ökonomischen Problemen gewidmet war. Er erklärte; „Der inflationäre Druck nimmt zu." Die Arbeitslosigkeit bezeichnete er als »sehr ernst" ...

  • Aggression gebrandmarkt

    Sicherheitsrat weist Verletzung der Integrität Benins zurück

    New York (ADN-Korr./ND). Der Sicherheitsrat der UNO hat am Donnerstag in einer einmütig angenommenen Resolution den am 16. Januar auf die Hauptstadt der Volksrepublik Benin, Cotonou, verübten verbrecherischen Anschlag als „bewaffnete Aggression" scharf verurteilt und seiner „ernsten Sorge über die Verletzung der territorialen Integrität, Unabhängigkeit und Souveränität Benins" Ausdruck gegeben ...

  • IPU verurteilt Pinochet-Junta

    Parlamentariertreffen fordert Freiheit für chilenische Patrioten

    Canberra. (ADN-Korr. ND). Der in Canberra tagende Interparlamentarische Rat hat am Freitag die anhaltende Unterdrückung des chilenischen Volkes durch das Pinochet-Regime verurteilt. Der Rat faßte ferner den Beschluß, die Interparlamentarischen Gruppen der Republik Kuba und Sambias als Mitglieder in die Interparlamentarische Union aufzunehmen ...

  • Ratstagungen internationaler Banken abgeschlossen

    Moskau (ADN). Tagungen der Räte der Internationalen Investitionsbank und der Internationalen Bank für wirtschaftliche Zusammenarbeit haben vom 13. bis 15. April in Moskau stattgefunden. Daran nahmen Delegationen aus den Mitgliedsländern beider Banken teil. Als Beobachter waren Vertreter der Regierung der SFRJ sowie Delegationen aus Banken asiatischer, afrikanischer und amerikanischer Länder anwesend ...

  • Französische Erwerbslose begmgenVerzwelflungstaten

    Paris (ADN-Korr.). Eine arbeitslose Frau hat am Freitag in einem Pariser Arbeitsamt versucht, sich zu verbrennen. Die 20jährige Wanda Denglos §bergoß sich mit Brennspiritus und zündete ein Streichholz an. Bevor Anwesende eingreifen konnten, hatten die Flammen bereits schwere Verbrennungen hinterlassen ...

  • Pressekonferenz mit dem PKP-Generalsekretär in Paris

    Paris (ADN-Korr.). Der Generalsekretär der Portugiesischen KP, Alvaro Cunhal, hat seine Begegnungen mit führenden Repräsentanten der FKP und anderer demokratischer Organisationen Frankreichs als „sehr fruchtbar und nützlich für die weitere Stärkung der Freundschaftsbeziehungen und der Zusammenarbeit der demokratischen Kräfte Portugals und Frankreichs" bezeichnet ...

  • Das Auswärtige Amt m Bonn stellt sich vor Ackerknecht

    Bonn (ADN/ND). Ein Sprecher des Auswärtigen Amtes in Bonn hat bekräftigt, daß die Regierung der BRD nicht bereit ist, den Militärattache an der chilenischen Botschaft, Oberst Christian Ackerknecht, zur „unerwünschten Person" zu erklären, berichtet die DKP- Zeitung „Unsere Zeit". Ackerknecht, der vor seinem „diplomatischen" Einsatz Kommandant des KZ Rancagua der faschistischen Pinochet-Junta war, sei von Bonn normal überprüft worden, und man habe „nichts festgestellt", sagte der Sprecher ...

  • Kurz berichtet

    Ausstellungen in Budapest

    Indien: Protest gegen Willkür Neu-Delhi. Der nationale Verband der Landarbeiter Indiens hat die Regierung aufgerufen, die Interessen der Bauern und Landarbeiter vor der Willkür der Gutsbesitzer zu schützen. Diese hätten begonnen, den Bauern Land wegzunehmen, das sie im Verlauf der Agrarreform bekommen haben ...

  • Aktion bei Thyssen gegen Arbeitsplatzvernichtunq

    Oberhausen (ADN). Gegen die drohende Vernichtung von mehr als 2500 Arbeitsplätzen durch die Leitung des Thyssen-Konzerns im Zweigwerk Oberhausen demonstrierten am Freitag 3500 Arbeiter und Angestellte der Frühschicht der Thyssen-Niederrhein AG in Oberhausen. Die Erbitterung der Oberhausener Stahlarbeiter ...

  • Kollaboration mit Pretoria am Pranger

    Wien (ADN/ND). Der UNO-Ausschuß für die Beseitigung der Rassendiskriminierung, der am Freitag in Wien seine 15. Tagung beendete, hat die fortgesetzte Kollaboration der BRD mit dem Rassistenregime in Südafrika scharf verurteilt. Washington (ADN). Gegen die Unterstützung der Rassisten durch die USA protestierten Vertreter der afroamerikanischen Organisation „Konferenz der christlichen Führer des Südens" bei einem Treffen mit Präsident Carter ...

  • Protesterklärung gegen das französische Engagement

    Paris (ADN). Die Einmischung Frankreichs verleihe dem Konflikt zwischen der Bevölkerung der Provinz Shaba und der Regierung Zaires einen internationalen Charakter und ziehe Frankreich in ein gefährliches Abenteuer, heißt es in einer Protesterklärung der französischen Friedensbewegung. Diese Einmischung widerspreche dem Recht der Völker, über ihr Schicksal selbst zu entscheiden ...

  • Präsident Souphanouvong appelliert an Volk von Laos

    Vientiane (ADN). Der Präsident der Volksdemokratischen Republik Laos, Souphanouvong, hat alle Werktätigen aufgerufen, mit neuen Erfolgen auf dem Wege der sozialistischen Umgestaltung und des Äufbaus des Sozialismus voranzuschreiten. Anläßlich des traditionellen laotischen Mondneujahrs „Bun Pimay" appellierte ...

  • Söldnerwerbung für Zaire in Westeuropa

    „France Soir": Zentren in Brüssel, Frankfurt (Main), London und Paris

    Paris (ADN). Schon seit zwei Wochen seien Zentren der Söldnerwerbung für Zaire in Brüssel, Frankfurt (Main), London und Paris tätig, meldete „France Soir". Ein Sonderkorrespondent der Zeitung berichtete aus Kinshasa, daß er mit einem vom USA- Geheimdienst CIA angeworbenen französischen Söldner an Bord eines Passagierflugzeuges auf dem Wege von Paris nach Kinshasa gesprochen habe ...

  • Kundgebung in Addis Abeba gegen Einmischunaspolitik

    Addis Abeba (ADN-Korr.). Weit mehr als eine halbe Million Einwohner der äthiopischen Hauptstadt und ihrer Vororte beteiligten sich an einer Massenkundgebung auf dem überfüllten Revolutionsplatz Addis Abebas. Sie protestierten gegen die bewaffnete Intervention in Äthiopien, die durch reaktionäre Kräfte benachbarter Staaten und imperialistische Kräfte im Zusammenwirken mit volksfeindlichen Organisationen begangen wird ...

  • Juristen verurteilen imperialistische Einmischung

    Brüssel (ADN-Korr.). Die Internationale Vereinigung Demokratischer Juristen hat die imperialistische Einmischung in Zaire als Verletzung des Rechtes der Völker auf Selbstbestimmung verurteilt. Die imperialistischen Mächte — so heißt es in einer in Brüssel veröffentlichten Erklärung — unternehmen alle Anstrengungen, weiterhin die Reichtümer vieler Länder Afrikas auszubeuten ...

  • ZK-Plenum der KP Spaniens verabschiedeteWahlprogramm

    Madrid (ADN-Korr.). In Madrid ist am Freiitag^die erste Tagung des ZK der KP Spaniens nach Erringung ihrer Legalität beendet worden. Dabei hat das ZK das Programm und die Kandidatenliste der Kommunistischen Partei für die im Juni vorgesehenen spanischen Parlamentswahlen gebilligt. Im Wahlprogramm wird ...

  • Neuer Chefredakteur von „Nepszabadsäg" ernannt

    Budapest (ND). Zum neuen Chefredakteur des Zentralorgans des ZK der USAP, „Nepszabadsäg", wurde auf Beschluß des ZK der USAP, Deszö Nemes, Mitglied des Politbüros des ZK der USAP ernannt. Gleichzeitig wurde er von der Funktion des Rektors der Parteihochschule entbunden. Der bisherige Chefredakteur von „Nepszabadsäg", das Mitglied des ZK ...

  • BR&: Hunderttausende alte Menschen leben in Armut

    Bonn (ADN). Die Lebensbedingungen Hunderttausender alter Menschen in der BRD sind katastrophal — rund eine Million Rentnerhaushalte liegen mit ihren Einkommen unter dem Sozialhilfesatz. Darauf machit die BRD-Wochenzeiitung „Vorwärts" unter der Überschrift „Ein Leben lang zu kurz gekommen" aufmerksam ...

  • Zusätzliche Maßnahmen zur Überwindung der Bebenfolgen

    Sofia (ADN-Korr.). Der Ministerrat Bulgariens hat zusätzliche Maßnahmen zur Überwindung der Folgen des Erdbebens vom 4. März beschlossen. So gewähren die Sparkassen für die Errichtung von Wohnungen Anleihen mit einer Laufzeit von 25 Jahren. Die Exekutivkomitees der jeweiligen Volksräte werden die Bürger ...

  • Schreiben der FLNC an die UNQ

    Paris (ADN). Ein Vertreter der Nationalen Befreiungsfront Kongos (FLNC) hat in Paris mitgeteilt, daß sich die Befreiungsfront mit einem Schreiben an die UNO gewandt habe, in dem der Abzug der ausländischen Truppen aus Zaire und die Einstellung der ausländischen Einmischung in die inneren Angelegenheiten verlangt werden ...

  • Killer in Smith' Diensten

    Soldner einer südrhodesischen Killertruppe, die in der Nähe der Grenze zu Mocambique im Dschungelkampf ausgebildet werden. Allein 1976 drangen siidrhodesische Truppen 156mal in " Mocambique ein. Sie überfielen Arbeitertransporte, sprengten Brücken und Gleise Telefotö: ZB/AP

  • Sprecher in Kinshasa: Gebiete der Aufständischen bombardiert

    Kinshasa (ADN). Ein Sprecher der Regierung in Kinshasa hat laut AFP erklärt, daß die „zairischen Streitkräfte „mit Unterstützung der Luftwaffe die Initiative ergriffen" haben. Die von den Aufständischen gehaltenen Gebiete seienheftig bombardiert worden.

  • Was sonst noch passierte

    Ein Mann bewarb sich in der niederländischen Stadt Haariem bei einer Firma um die Stellung eines Betriebsassistenten. Zu diesem Zweck mußte er einen Fragebogen ausfüllen. In die Rubrik „Allgemeine Bemerkungen" schrieb er; „Entsetzlicher Nebel draußen".

  • Parlamentswahlen in Spanien auf den 15. Juni festgesetzt

    Madrid (ADN). Die Parlamentswahlen in Spanien werden am 15. Juni durchgeführt. Das beschloß der spanische Ministerrat am Freitag in Madrid.

Seite 8
  • Leserbrief

    Neues Deutschland / 16./17. April 1977 / Seite 8 AUS DER HAUPTSTADT Index 30076-30081 8 12 4 S 6 7 Neues Deutschland Redaktion und Verlas 1017 Berlin, Franz-Mehring-Platz 1, Telefon: Sammelnummer 58 SO. Abonnementspreis monatlich 3,50 Mark - Bankkonto: Berliner Stadtkontor, 1035 Berlin, Frankfurter Allee 21a, Konto-Nr ...

  • Eine Poliklinik für mehr als 24000 Werktätige

    Gesundheitseinrichtung für Mitarbeiter aus 71 Betrieben in Adlershof übergeben

    Eine bedeutende Einrichtung für das Gesundheitswesen unserer Hauptstadt wurde am Freitag in der Agastraße in Berlin-Adlershof übergeben. Die neue Betriebspoliklinik trägt den Namen des bedeutenden Arztes und ehemaligen Spanienkämpfers „Maxim Zetkin". Sie entstand mit einem Kostenaufwand von 13 Millionen Mark als Gemeinschaftsinvestition der Akademie der Wissenschaften der DDR?, des Fernsehens der DDR und der Deutschen Post und bietet Arbeitsplätze für rund 200 Mitarbeiter ...

  • Wie junge Heimbewohner ihre Freizeit gestalten

    FDJler erforschen Leben des Kommunisten Werner Illmer

    40 meist elternlose,, Jungen im Alter von 14 bis 18 Jahren leben im Jugendwohnheim in der Weißenseer Schönstraße. Gemeinsam mit ihren Erziehern sind sie gegenwärtig dabei, Leben und Wirken des von den Faschisten ermordeten Widerstandskämpfers Werner Illmer zu erforschen. Durch vielfältige Aktivitäten bemühen sie sich darum, daß ihrem Heim bis zum 60 ...

  • Funk und Fernsehen heute

    Radio DDR I: 8.07 Hand aufs Herz; 9.10 Gesucht und gefunden; 11.20 Pädagogische Sprechstunde; 12.05 Melodien von gestern; 14.05 Cocktail international; 16.00 Fußball-Oberliga ; 18.00 Radio-DDR-Tip- Parade; 20.00 Neumann - 2 X klingeln; 20.30 Tanz bis Mitternacht. Radio-DDR H: 10.10 Studio 70; 11.00 Oper - Konzert - Ballett; 13 ...

  • ...und am Sonntag

    Radio DDR I: 9.10 Musik, Musik und danke schön; 11.15 Die Welt im Funk; 12.00 Volkstümliche Weisen; 13.02 Radio-Sprechstunde; 14.05 Musik fürs Kofferradio; 15.05 Klingende Sonntagsgrüße; 16.30 Sportgeschehen und Musik; 18.00 Prof. Dr. Kaul antwortet; 19.30 Zauber der Musik. Radio DDR II: 10.05 Lebendige Geschichte; 11 ...

  • ...und am Sonntag

    Deutsche Staatsoper (2 00 04 91), keine Vorstellung; Komische Oper (2 29 25 55), 19-22.30 XJhr: „Die Hochzeit des Figaro"**); Metropol- Theater (2 07 17 39), 19 Uhr: „Geld wie Heu" Premiere»**); Deutsches Theater (2 8712 25), 18-21.15 Uhr: „Prinz Friedrich von Homburg / Der zerbrochene Krug"**); Kammer- Spiele (2 87 12 26), 19-21 ...

  • Mit „Ikarus" vor die Tore der Stadt

    Der Berliner liebt das Grüne vor der Haustür, das er hegt und pflegt, aber auch das in der näheren und weiteren Umgebung, wo es sich gut entspannen läßt. Und wer selbst keinen fahrbaren Untersatz hat, geht mit S-Bahn, Schiff, Straßenbahn oder Bus auf Tour. Die BVB-Busse mit dem kleinen Dreieck sind dem Ansturm wie eh und je gewappnet ...

  • Berliner Bühnen heute

    Deutsche Staatsoper (2 00 04 91), 20 Uhr: Opernball 1977, Einlaß 19.30 Uhr*); Komische Oper (2 29 25 55), 19-21.45 Uhr: „Der Troubadour"**); Metropol-Theater (2 07 17 39), 19 bis 21.15 Uhr: „Verlieb dich nicht in eine Heilige"**); Deutsches Theater (2 87 12 25), 19-21.30 Uhr: „Michael Kohlhaas"***); Kammerspiele (2 87 12 26), 14-16 ...

  • Wie wird das Wetter?

    Wetterentwicklung: An der Ostflanke eines über Nordt'rankreich liegenden Hochdruckgebietes bleibt es am Sonnabend weitgehend störungsfrei. Erst in der Nacht zum Sonntag greifen von Nordwesten Wolken- und Niederschlagsfelder eines von der Nordsee heranziehenden Tiefausläufers auf das Gebiet der DDR über ...

  • Ehre ihrem Andenken!

    Am 29. März starb im Alter von 80 Jahren unsere Genossin Johanna Heßberg aus der WPO 59, seit 1919 Mitglied der Partei der Arbeiterklasse. Für ihre über 50jährige Parteizugehörigkeit wurde sie mit der Ehrennadel und Urkunde des ZK geehrt. Genossin Heßberg war Trägerin der Verdienstmedaille der DDR. Trauerfeier: 19 ...

  • Die kurze Nachricht

    KULTURPARK. Ab 13 Uhr beginnt am heutigen Sonnabend im Kulturpark das DDR- offene Jugend- und Junioren-Radren^ nen. Zum Tanz unter dem Riesenrad bittet gegen 16 Uhr die „Fischer Disco". Am Sonntag findet die Tanzveranstaltung um 16 Uhr statt. GESPRÄCH. Zum Sonntagsgespräch am 17. April um 10 Uhr im Cafe „Adrett", Frankfurter Allee/ Ecke Hägenstraße laden der DSF- Kreisvorstand Lichtenberg und die URANIA ein ...

  • „Machmitr-Helfer renovieren Wohnungen

    138 Räume sind im I. Quartal in Schulen und Kindergärten des Stadtbezirkes Prenzlauer Berg durch fleißige „Mach mit!"-Helfer renoviert worden. Modernisiert, um- oder ausgebaut wurden 47 Wohnungen, davon 18 für junge Eheleute. Bisher wurden 413 Rentnerwohnungen renoviert. Das Jahresziel beträgt 1400. Rund 3000 Quadratmeter Grün- und Freiflächen sind neugestaltet worden ...

  • Viele Veranstaltungen zur „Woche des Buches"

    Die diesjährige Woche des Buches, die vom 30. April bis 13. Mai stattfindet, steht unter dem Thema: „Kunst 1977 — das Buch - das Bild und du". In Vorbereitung der vielfältigen literarischen Veranstaltungen und Ausstellungen fand dieser Tage im Werk für Fernsehelektronik (WF) eine Beratung mit Kulturfunktionären Köpenicker Großbetriebe und Vertretern von Verlagen statt ...

  • Neues Deutschland

    Redaktion und Verlas 1017 Berlin, Franz-Mehring-Platz 1, Telefon: Sammelnummer 58 SO. Abonnementspreis monatlich 3,50 Mark - Bankkonto: Berliner Stadtkontor, 1035 Berlin, Frankfurter Allee 21a, Konto-Nr. 6721-12-45. Postscheckkonto: Postscheckamt Berlin, Konto-Nr. 555-09 - Alleinige Anzeigenverwaltung D'EWAG- WEKBUNG BERLIN, Anzeigenzentrale, 102 Berlin, Hosenthaler Straße 28-31, Telefon: 2 26 2715 und alle BEWAG- Betriebe und Zweigstellen in den Bezirken der DDR ...

  • Trauerfeier für Genossen Ernst Stein

    Am Freitag nahmen auf einer Trauerfeier im Köpenicker Rathaus Angehörige und Kampfgefährten, unter ihnen die Mitglieder des Politbüros des ZK der SED Friedrich Ebert und Konfad Naumann, Abschied von dem Mitglied der Bezirksleitung der SED, Ernst Stein. In der Trauerrede würdigte Konrad Naumann, 1. Sekretär ...

  • Gleisbauarbeiten

    Am 18. April wird wegen Gleisbauarbeiten der durchgehende S-Bahn-Zugbetrieb zwischen Schönhauser Allee und Blankenburg von 8.30 Uhr bis 13.30 Uhr unterbrochen. Die Züge verkehren in dieser Zeit auf folgenden Teilstrecken : Bernau—Schönhauser Allee und Schönhauser Allee- Grünau, Oranienburg—Blankenburg, Schönhauser Allee—Flughafen Schönefeld und Schöneweide—Spindlersfeld ...

  • Mitteilung der Partei

    Kursus II Grundprobleme des revolutionären Weltprozesses. Die nächste Veranstaltung (Seminar) findet am Montag, dem 18. April 1975, um 16 Uhr in der Bildungsstätte der Bezirksleitung statt. Thema: Die Rolle der nationalen Befreiungsbewegung. Die Dialektik von Sozialismus und nationaler Befreiungsbewegung ...

  • Klinstler musizieren im Klub

    Foto: ND/Bonitz

Seite 9
  • Wie wir den Roten Oktober ehren

    Die Bewegung, im sozialistischen Wettbewerb den Roten Oktober zu ehren, hat unser ganzes Land erfaßt. So vielfältig die Initiativen sind, allen ist gemeinsam, daß die Werktätigen bewußt ihren eigenen Beitrag zur Verwirklichung der Hauptaufgabe in ihrer Einheit von Wirtschafts- und Sozialpolitik leisten ...

  • Welche Funktion hat die PLO, und wer gehört ihr an?

    pie Palästinensische Befreiungsorganisation (PLO) wurde am • 1. Juni 1964 gegründet. Sie entstand auf Beschluß der 1. arabischen Gipfelkonferenz (13. bis 16. Januar 1964 in Kairo), auf der die Könige und Präsidenten der damals 13 Mitgliedstaaten der Arabischen Liga die Schaffung einer „Organisation des palästinensischen Volkes im Hinblick auf seine Beteiligung an der Befreiung seiner Heimat und an der Bestimmung seines Schicksals" festgelegt hatten ...

  • Kann die Chemieindustrie neue Weidegründe erschließen?

    In jüngster Zeit ist oft von neuartigen Futtermitteln die Rede, beispielsweise über die Verfütterung von Harnstoff. Kann man davon ableiten, daß die Chemieindustrie neue Weidegründe erschließt? Udo iierske, Stendal Tatsächlich gewinnen neben den traditionellen Futtermitteln viele neue, die gewissermaßen aus den Retorten der chemischen Industrie stammen, zunehmend an Bedeutung ...

  • Hochzeit im Kerkhofhaus

    Standesämter zählen hierzulande besonders an Wochenenden zu den meistgenutzten Einrichtungen. Auf Wochen, oft sogar Monate im voraus, sind sie ausgebucht — ein Umstand, der besagt, daß Zeit und Ort dem Hochzeitmachen günstig sind. Fast 50 Paare sind es, die im Rostocker Kerkhofhaus — unbestritten einem der schönsten Standesämter unserer Republik - an diesem Wochenende des Monats April den gemeinsamen Bund beschließen ...

  • Unsinniges Vorurteil

    Mit dem alten, albernen, unsinnigen, schändlichen und nieder-' trächtigen Vorurteil, nur die sogenannten „höheren Klassen , nur die Reichen oder diejenigen, die durch die Schule der reichen Klassen gegangen sind, seien im Stande, den Staat zu verwalten, den organisatorischen Aufbau der sozialistischen Gesellschaft zu leiten, muß unter allen Umständen aufgeräumt werden ...

  • Garantierte Grundrechte

    Bei uns sind die Menschenrechte, die Grundrechte und Grundfreiheiten nicht nur verfassungsmäßig, sondern im täglichen Leben der Gesellschaft voll garantiert. Gerade darum verbindet sich unser Volk so fest mit seinem Staat der Arbeiter und Bauern, stärkt es (ihn ständig zu seinem eigenen Wohl. Bericht des Politbüros an die 5 ...

  • Humanste Ordnung

    Auf den Frieden richtete sich die Sorge der jungen Sowjetmacht vom ersten Tage an. ... Der Frieden nützt dem Sozialismus, zugleich aber ist er Lebensbedingung für alle Völker. Der Sozialismus ist die humanste Ordnung, die es je gegeben hat. Er braucht Frieden und schafft Frieden. Aufruf zum 60. Jahrestag ...

  • Gegensätzliches Wesen

    ...

  • Historisches Neuland

    Seit nunmehr 60 Jahren erfüllen die KPdSU und die UdSSR ehrenvoll die ihr von der Geschichte übertragene Aufgabe, der Menschheit den Weg in historisches Neuland, in die kommunistische Zukunft zu bahnen. Die KPdSU hat

  • Sozialer Optimismus

    Der Sozialtsmus ist die Gesellschaft des sozialen Optimismus. Er gibt dem Werktätigen die feste Gewißheit sozialer Sicherheit, ver-

Seite 10
  • Intensivierung - Schlüssel zur Leistungssteigerung

    Zur komplexen Wirkung der Faktoren, die ein stabiles und dynamisches Wirtschaftswachstum gewährleisten / Von Prof. Dr. Helmut K o z i o I e k

    umsichtige Leitungstätigkeit verlangt. Letztlich kommt es darauf an, jede Stufe im arbeitsteiligen Prozeß rationell zu regeln, d. h. den gesamten ökonomischen Kreislauf, wie ihn Karl Marx allgemeingültig im 2. Band des „Kapital" dargestellt hat, unter unseren historischen Bedingungen und für unsere Ziele ...

  • Foto: ZB/Dachwitz

    müssen, also in fondsintensiven Zweigen. Dabei sei in Erinnerung gerufen, daß die DDR bereits in der Vergangenheit beträchtliche Aufwendungen zur Sicherung der Rohstoff- und Energiebasis aufgebracht hat. Vor uns steht die dringende Aufgabe — darauf hat die 5. Tagung des ZK der SED nachdrücklich hingewiesen — die gesamte Investitionstätigkeit selbst zu intensivieren ...

  • Volksmassen als Träger der geschichtlichen Entwicklung

    „Wer baute das siebentorige •Theben?" heißt es in Bertolt Brechts Gedicht „Fragen eines lesenden Arbeiters", das diesem Buch gleichsam als. Leitmotiv vorangestellt ist. „In den Büchern stehen die Namen von Königen. Haben die Könige die Felsbrocken herbeigeschleppt?" fragt Brecht. Wer macht tatsächlich die Geschichte — berühmte Männer und Frauen? Große Ideen? Das Schicksal? Parteien? Lothar Berthold stellt in seinem Buch die wirklichen Träger des geschichtlichen Prozesses vor: die Volksmassen ...

  • Welche Haltung zeichnet einen erfolgreichen Gelehrten aus?

    Zehn Bände sollen es bis 1979 werden. Fünf sind seit 1975 in rascher Folge erschienen. Der vor einigen Wochen herausgekommene fünfte Band von Jürgen Kuczynskis „Studien zu einer Geschichte der Gesellschaftswissenschaften" erschließt Autobiographien als Quellen für die Wissenschaftsgeschichte. Das, was ...

  • Mit geringerem Einsatz von Ressourcen mehr erreichen

    Woran können wir nun messen, wie weit wir auf dem Wege der Intensivierung vorangeschritten sind? Das entscheidende Kriterium für den Erfolg der Intensivierung ist, daß die höheren Leistungen mit geringerem Einsatz von Ressourcen erreicht werden. Darauf baut unser Plan auf. Denken wir nur daran, daß die industrielle Warenproduktion beträchtlich schneller wachsen muß als der Verbrauch von Rohstoffen und Material ...

  • Ein Anspruch an alle — hohe Qualität und Effektivität

    Eine wesentliche Aufgabe der Leitungstätigkeit ist es, die günstigsten Bedingungen für den kontinuierlichen Ablauf des Reproduktionsprozesses zu schaffen. Kontinuität ist ein wesentliches Erfordernis der intensiv erweiterten Reproduktion. Je mehr die Vergesellschaftung der Produktion und die Verflechtung ...

  • Jugendforen über die gesunde Lebensweise

    Berlin (ADN). 16 Bezirks- und 153 Kreiskomitees für Gesundheitserziehung fördern in der Republik Wohlbefinden, Gesundheit und Leistungsfähigkeit der Werktätigen. Mit lehrreichen Programmen und Publikationen regen sie vor allem die Jugend zu gesunder Lebensführung an. So wurden im Bezirk Potsdam in diesem ...

  • Akademgorodok feiert 20iähriges Bestehen

    Moskau (ADN-Korr.). Akademgorodok — das Zentrum der Wissenschaft Sibiriens — wird 20 Jahre alt. Die Gründungsurkunde, eine Verordnung des Ministerrates der UdSSR, datiert vom 18. Mai 1957. Trotz ihrer Jugend genießt die Sibirische Abteilung der Akademie der Wissenschaften der UdSSR — so die offizielle Bezeichnung — Weltruf: Für 92 Entwicklungen wurden 376 ausländische Patente erteilt ...

  • Bei der Investitionstätigkeit den größten Nutzen anstreben

    Bei der Analyse der Steigerung der Arbeitsproduktivität in den Betrieben und Kombinaten ist besonders darauf zu achten, daß pro Einheit bedarfsgerechter Produktion nicht nur der Aufwand an lebendiger, sondern auch der absolute Aufwand an laufender vergegenständlichter Arbeit sinkt. Im Zusammenhang mit der ...

  • Gemeinsame Arbeit mit Philosophen der UdSSR

    Berlin (ADN). Auf ein halbes Jahrzehnt erfolgreicher Tätigkeit blickt jetzt die Gemeinsame Kommission von Philosophen der DDR und der UdSSR zurück, die am 4. April 1972 gegründet worden war. Seit zwei Jahren stehen im Mittelpunkt der wissenschaftlichen Symposien — sie finden seit Bestehen der Kommission alljährlich statt — Fragen der Dialektik der sozialistischen Gesellschaft ...

  • Fragen der Ausbildung von Spezialisten

    Halle (ND). Dieser Tage findet in Woronesh die erste gemeinsame Konferenz der Staatlichen Universität „Leninscher Komsomol" Woronesh und der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg statt. Vertreter beider Universitäten, die seit zehn Jahren freundscftaftlich verbunden sind, beraten übar „aktuelle politisch-ideologische Probleme der Ausbildung von Spezialisten an den Hochschulen" ...

Seite 11
  • Vom Alltag einer „Waldf rau" Begegnung mit einer Brigadeleiterin im Forstwirtschaftsbetrieb Neustrelitz Von Jürgen Nowak

    auch viel für den Wald übrig, er wollte immer Förster werden." Ein Wochenende ohne Wald ist eben nicht das rechte, und Charlotte Stasek erinnert sich noch an jedes Fleckchen, wo sie vor 18 Jahren die kleinen Dinger gepflanzt hat — heute Wald im besten Jünglingsalter. Für die Liebe gibt es freilich keine Orden, da muß mehr dahinterstecken ...

  • Historischer Irrtum um eine Rede Lenins

    Wir sahen uns Filmaufzeichnungen an, die Lenin bei einer Ansprache auf dem Balkon des Mossowjetgebäudes zeigten. Man hatte bisher angenommen, es seien Aufnahmen von jener Veranstaltung, als Lenin Rotgardisten an die Denikin-Front verabschiedete, und man hatte den Filmbildern die entsprechende Tonaufzeichnung jener Rede untergelegt ...

  • noo "~'v;3'~r'7">. ,y~N, t jnnra

    Fotodokumenten aus der Geschichte des ersten sozialistischen Landes der Erde suchen. In der letzten Zeit gaben sich hier Historiker und Dokumentaristen aus 21 Ländern die Türklinke in die Hand. Mancher versenkte sich für Jahre in den unermeßlichen Schatz des Zentralen Staatlichen Archivs für Film- und Fotodokumente der UdSSR ...

  • Grollte Reichtümer aus dem Jahre 1917

    Auch der erste russische Dokumentarfilm ist erhalten geblieben. Lumiere, extra aus Paris herbeigeholt, drehte ihn 1896 von den Krönungsfeierlichkeiten Nikolaus II., des letzten russischen Zaren. Das Archiv besitzt aus den folgenden Jahren erschütternde und dramatische Filmdokumente. Zu den erregendsten gehören Aufnahmen von den verheerenden Folgen der Mißernte im Gouvernement Saratow 1911 ...

  • Über Butzen und Protzen

    Inzwischen ist sie 18 Jahre im Forst, und ein Ende ist nicht abzusehen.^ Auch wenn sie längst Rente bekommt, wird Charlotte Stasek weiter im Wald arbeiten, das steht für sie jetzt schon fest, und es hat nur wenig damit zu tun, daß sie „nicht für den Wechsel" ist. Man muß, um das zu erklären, wohl doch zu einem großen Wort greifen: Sie liebt den Wald, sie braucht ihn, kann sich einen schöneren Arbeitsplatz nicht vorstellen ...

  • Ein Dekret begründete umfassende Chronik

    Sein Entstehen verdankt das Archiv der von Anfang an eindeutigen Haltung Lenins und seiner Kampfgenossen zur Dokumentation. Gegenüber Anatoli Lunatscharski äußerte Lenin einmal, daß die Schaffung neuer Filme, die von kommunistischen Ideen durchdrungen sind und die sowjetische Realität widerspiegeln, mit der Chronik beginnen müsse ...

  • In Augenblicken ganze Epochen überschaut

    Henri Barbusse, der sich einmal tagelang im Kinosaal des Archivs von der Macht des lebenden Bildes gefangennehmen ließ, schrieb in einem Brief, daß er — wie es ihm schien — in Augenblicken ganze Epochen überschaute. Die Bilder fügten sich zu einem erstaunlichen Ganzen, sie erhellten, meinte Barbusse, ...

Seite 12
  • Gleisbauarbeiten

    S &lääes:Dßäsäiläwd; NATUR UND WISSENSCHAFT Um den wirksamen Schutz des selten gewordenen Wolfes bemüht Unter den Kommissionen der Internationalen Union für den Schutz der Natur und der natürlichen Hilfsquellen (IUCN) gibt es seit 1971 auch eine, die sich mit der Erforschung und Erhaltung des Wolfes befaßt ...

  • „Delphin" muß über eine Milliarde Blitze abgeben

    ND: Wann wird es gelingen, eine experimentelle, lasergezündete Kernfusion mit positiver Energiebilanz zu verwirklichen? Prof. Bassow: Das hängt davon ab, wie es uns gelingt, hochleistungsfähige Laser herzustellen. Gegenwärtig besitzen wir noch keine entsprechenden Typen, auch nicht für Versuchsanlagen ...

  • Stammvater der Berliner Physik?

    175. Geburtstag von Gustav Magnus

    dem geboren, erhielt er eine sorgfältige, die Interessen des Knaben fördernde Erziehung. Er studierte an der Berliner Universität Chemie und Physik, promovierte 1827 mit einer chemischen Arbeit über das seltene Tellur und habilitierte sich 1831 für Technologie. Auf Studienreisen nach Stockholm, Paris und London vervollkommnete er seine Kenntnisse und ergänzte seine umfangreiche Sammlung physikalischer und technischer Apparate ...

  • Um den wirksamen Schutz des selten gewordenen Wolfes bemüht

    Unter den Kommissionen der Internationalen Union für den Schutz der Natur und der natürlichen Hilfsquellen (IUCN) gibt es seit 1971 auch eine, die sich mit der Erforschung und Erhaltung des Wolfes befaßt. Über ein Dutzend Staaten arbeiten in diesem Gremium mit, darunter die UdSSR und Polen. Sie legen Maßnahmen fest, wie dieses selten gewordene Tier wirksam geschützt werden kann ...

  • Was versteht man unter Kernfusion?

    Mit Hilfe der Spaltung von Atomkernen, z. B. des Urans, ist es möglich, Energie zu gewinnen. Aber auch der umgekehrte Prozeß, die Verschmelzung von Atomkernen, setzt Energie frei. Dazu eignen sich besonders Kerne des schweren Wasserstoffs, Deuterium und Tritium. Ein natürlicher Reaktor, in dem sich dieser Prozeß seit Jahrmilliarden abspielt, ist die Sonne ...

  • Neues Kapitel der Polarfliegerei

    Sowjetische Passagiermaschine landete erstmals auf Eisscholle

    Für Flugkapitän Wjatscheslaw Schamkow und seine Besatzung war dieser Flug nach Norden eine Reise ins Unbekannte. Zweitausend Kilometer hatte die sowjetische IL 18 über der unendlichen weißen Wüste des nördlichen Eismeeres in Richtung Nordpol zurückgelegt, bevor die Besatzung die Unterkünfte und die rote Flagge der seit 1973 driftenden Forschungsstation „Nordpol 22" ausmachen konnte ...

  • Gefährliche Spinne kann helfen

    Erstaunliche Möglichkeiten der giftproduzierenden Malmignatte

    Das Gift der Malmignatte, einer nahen Verwandten der berüchtigten Giftspinne Schwarze Witwe, hat sich im Tierversuch als wirksames Gegenmittel bei schweren Wurst- und Fleischvergiftungen erwiesen. Das berichteten jugoslawische Pharmakologen der Universität Sarajevo. Das Malmignatte-Gift wirkt auf das Nervensystem und steigert die Ausschüttung des Azetylcholins ...

  • Kurz berichtet

    SELTENES MINERAL. Das nur auf

    dem Gebiet von Karelien existierende seltene Mineral Schungit-1 wird jetzt von sowjetischen Wissenschaftlern eingehender erforscht. Es besteht fast völlig aus reinem Kohlenstoff und ähnelt äußerlich dem Glas. Das etwa anderthalb Milliarden Jahre alte Mineral hat zahlreiche nützliche Eigenschaften. So ist es unter anderem gegenüber aggressiven Stoffen besonders widerstandsfähig ...

  • INFRAROT GEGEN BRANDWUN-

    DEN. Eine neue Therapie für die Behandlung von Patienten mit schweren Brandwunden ist mit beachtlichem Erfolg von einer Forschergruppe an der Universitätsklinik von Uppsala angewandt worden. Die schwedischen Wissenschaftler setzten dazu infrarote Wärmestrahler ein, die an der Decke über den Patienten angebracht wurden und deren Wärmezufuhr der Kranke selbst regulieren kann ...

  • Auf Salzstraßen verschleppt

    Bis zu 13 Kilometer von. der Küste entfernt gedeihen in Nördengland Pflanzen, die bislang nur unmittelbar an der Meeresküste beobachtet wurden. Ursache ist das zur | Enteisung von Autobahnen verwendete Salz. Pflanzen, die in Salzmarschen an der Küste gedeihen, wanderten daraufhin entlang dieser Salzstraßen in Gebiete, in denen sie eigentlich gar nicht vorkommen könnten ...

  • Ziel: Versuchsmuster neuer Energieanlagen

    Im Labor für verdünnte Gase des Instituts für Wärmephysik in Nowosibirsk untersuchen der wissenschaftliche Assistent W. G. Prichodko (links), Kandidat der technischen Wissenschaften, und Student J. M. Borowski von der Universität der Stadt Prozesse der Dynamik des Wärmeaustausch* im Vakuum. Die Mitarbeiter ...

Seite 13
  • Hallen auf Luft gebaut

    Die größten Fortschritte im Leichtbau werden überall dort erreicht, wo es gelingt, völlig neue Wirkprinzipien zur Geltung zu bringen. Die ersten Hersteller der elektronischen Taschenrechner gingen ganz gewiß nicht mit der Absicht ans Werk, die Hebel der schweren Registrierkassen um einige Gramm zu erleichtern ...

  • Gas wegnehmen und lenken!

    Versuchen wir einmal das aus physikalischer Sicht zu erklären: Die Reifen haben nicht nur Längskräfte in der Fahrtrichtung auf die Straße zu übertragen, sondern auch sogenannte Querkräfte, die, kurz gesagt, für Spurhaltung sorgen. Bei der Geradeausfahrt wirken sie normalerweise nur gering* um den Wagen auch bei Seitenwind, gewölbter Fahrbahn usw ...

  • Was ist Reibschweißen?

    Der Vorgang vollzieht steh in zwei Phasen: In der ersten, der Vorwärmphase, unterliegen die Kontaktflächen einem Anfangsverschleiß. Die Oberflächenschichten werden durch die Reibung aneinander aufgerissen bzw. die Grenzflächenteile fressen unterschiedlich stark ineinander fest. Infoige der anhaltenden Drehbewegung werden diese Verbindungen jedoch ständig wieder zerstört (Periode der Haftreibung) ...

  • Wie Material veredelt wird

    Die Veredelung des Materials durch intensive geistige Leistungen der Wissenschaftler, Konstrukteure, der Technologen, Statiker und Facharbeiter ist geradezu zu einem Wesenszug des wissenschaftlich-technischen Fortschritts geworden. Dafür ein anschauliches Beispiel aus der Praxis: Elektronische Rechengeräte, ...

  • Weniger Masse — mehr Leistung

    Aber es geht nicht nur um Auskünfte, sondern auch um direkte Zuarbeit. Mit dem im Institut für Leichtbau entwickelten Programmiersystem AUTRA werden z. B. vorwiegend tragende Konstruktionen berechnet, bei denen unter dem Strich fast immer zwei bis fünf Prozent Material weniger herauskommen. Auf diese Weise wird das sogenannte Masse-Leistungsverhältnis weiter verbessert, was mit sehr realem, nachweisbarem Nutzen für uns alle verbunden ist ...

  • Ferngesteuerte Modelle

    Mit 150 km/h rast ein kleines Flugmodell mit seinem 10-Kubikzentimeter-Motor frei durch die Luft und vollführt dabei Kunstflugfiguren, daß die Zuschauer nur so staunen. Der Pilot- steht gelassen auf dem Sportplatz und dirigiert seinen Wolkenflitzer mit einem Minisender'. Wie geht das vor sich? Auf viele mit der Fernsteuerung von Modellen zusammenhängende Fragen gibt ein GST-Modellbauer in diesem Buch eine umfassende Antwort ...

  • Hochwasserprognosen

    Eine automatische Datenverarbeitungsstation und eine Fernsteuerungszentrale, die Hochwassergefahr signalisieren sollen, wurden auf der Csepel- Insel, südlich von Budapest, in Betrieb genommen. Hier werden Angaben verarbeitet, die von den Meßgeräten im Zuflußgebiet der nordungarischen Flüsse Zagyva und Tarna stammen ...

  • Automatik-Elektroherd

    Haushalt-Elektroherde mit automatischer Regelung der Kochplatte und der Backröhre wurden im VEB Industrieofenbau Egeln entwickelt. Sie lassen sich durch ihre ästhetische Form- und Farbgestaltung gut in das moderne Küchenmöbelsortiment einordnen. Durch automatische Regelung wird ein Anbrennen und Überkochen vermieden, gleichzeitig können Energiekosten eingespart werden ...

  • Schüttgut-Container

    Bis zu 20 Tonnen Schüttgut befördert ein Kippcontainer, der in sozialistischer Gemeinschaftsarbeit von mehreren Betrieben entwickelt wurde. Das Fahrzeug besteht aus einer Zugmaschine, einem Tragrahmenauflieger mit hydraulischer Kippanlage und einem Spezialcontainer mit Heckklappe. Es dient insbesondere für den rationelleren Transport von Sand, Kies^vund Mischgut für Großbaustellen sowie von Getreide ...

  • Femsehen unter Tage

    Mit Funkgeräten und einer industriellen Fernsehanlage wird der Grubenbetrieb des Kaliwerkes „Thomas Müntzer" Bischofferode ausgerüstet. Über Funk können alle Großgeräte wie Bohrwagen oder Schwerlasttransporter unter Tage erreicht werden, was eine schnellere Umsetzung ermöglicht und zugleich die Bergbausicherheit erhöht ...

  • Gastanker auf Straßen

    Eine ganze Flotte von Gastankern ist jetzt auf den Straßen der Tadshikischen SSR anzutreffen. Diese LKW, die zum Oberlandtransport von flüssigem Butan/ Propan dienen, haben keinen Tank mehr und nutzen nach dem gleichen Prinzip wie die Flüssiggastankschiffe, ihr Fördergut: Da der Kessel nur zu 85 Prozent gefüllt wird, bildet sich darin ein Gas-Luftgemisch, das bisher beim Abfüllen ungenutzt in die Atmosphäre entwich ...

  • Montierte Gaststätten

    Neu im Produktionsprogramm des Leipziger Metalleichtbaukombinates ist eine Wohngebietsgaststätte, deren Prototyp gegenwärtig in Sangerhausen entsteht. Dieser im Werk Halle entwickelten Neuheit liegt das gleiche Baukastensystem wie den Kaufhallen zugrunde. Der Bau ist für gastronomische Lagerzwecke unterkellert, enthält eine Speisegaststätte für 180 Gäste, einen Speisesaal für 360 Schüler und eine Grillbar sowie Räume für Zirkel- und Klubarbeit ...

  • Leichtes Bauen hat großes Gewicht

    Mit geringerem Aufwand mehr zu erreichen ist die Devise des Instituts für Leichtbau in Dresden / Von Ing.-oec. Frank Stein

    Die alte Spruchweisheit „Gewogen und zu leicht befunden" ist heutzutage nur noch in übertragenem Sinne zutreffend. Für den Techniker und Konstrukteur müßte es in den meisten Fällen vielmehr heißen: „Gewogen und zu schwer befunden." Der wissenschaftlichtechnische Fortschritt zielt nicht nur auf die itechnische Perfektion der Erzeugnisse, sondern zugleich auch auf eine Gestaltung, mit der aus den vorhandenen Rohstoffen und Ausgangsmaterialien ein Höchstmaß an Gebrauchswerten geschaffen werden kann ...

  • Kavernenlager für Öl

    Ein Kavernenlager in Urgestein, in dem 1,2 Millionen Kubikmeter Rohöl untergebracht werden können, wird gegenwärtig in unmittelbarer Nähe einer Ölraffinerie bei Göteborg, Westschweden, ausgesprengt. Der unterirdische Komplex umfaßt vier miteinander verbundene Felsräume, von denen jeder 20 m breit, 30 m hoch und 500 m lang ist ...

  • Meereswellen-Antrieb

    Im schwimmenden Leuchtturm unweit des indischen Hafens Madras ist ein Elektrogenerator untergebracht, den die Energie der Meereswellen in Gang setzt. Auch die kleinsten Wellenhöhen von beispielsweise einem halben Meter genügen schon für den Antrieb. Der Generator wurde bei der Hafenverwaltung entwickelt ...

Seite 14
  • Leserbrief

    11 LITERATUR ApT DeüiijqhföM ft£f7 Informativ und ausdrucksstark Sigrun und Heinz Langer: Algerische Sahara. Land zwischen Atlas und Ahaggar. VEB F. A. Brockhaus Verlag, Leipzig 1977. 150 S., zahlr. teils färb. Fotos, 1 Karte, celloph. Pappband, 16,50 Mark. Rund zwei Millionen Quadratkilometer umfaßt die algerische Sahara ...

  • Allergien und wie man ihnen vorbeugen kann

    D. G. R. Findeisen: Allergie. Thesaurus-Reihe. Verlag Volk und Gesundheit, Berlin 1976. 2. Überarb. Aufl., 240 S., 28 Abb., 18 Tabellen, brosch., 7,30 Mark Unter Allergie verstehen wir Überempfindlichkeitserscheinungen des menschlichen Körpers gegenüber bestimmten Umweltreizen. Beim Eindringen der Fremdstoffe, der Antigene oder Allergene, in den Organismus, kommt es zur Bildung von Abwehrstoffen, den Antikörpern ...

  • Aus technologischer Sicht

    Werner Weichelt: Leitung der Produktion. Kontinuität - Effektivität. Reihe rationell und effektiv. Verlag Die Wirtschaft, Berlin 1977. 104 S., brosch., 3 Mark. Weichelt will „Schwerpunkte, Aufgäben und Lösungswege sozialistischer Leitung, die für eine effektive und kontinuierliche Produktionsdurchführung maßgebend sind", behandeln ...

  • Fesselnde Erzählungen

    Jens Bahre: Regen im Gesicht. Verlag Neues Leben, Berlin 1976. 204 S., Pappband, 6 Mark. Mit „Regen im Gesicht" legt der Verlag Neues Leben in seiner Podium-Reihe das erste Buch von Jens Bahre für Erwachsene vor. Der Band enthält Erzählungen, die in der Gegenwart spielen und sich vornehmlich mit Problemen junger Menschen beschäftigen: Ein jünger Mann wartet auf den Besuch des von ihm begehrten Mädchens, ein anderer denkt über seine Liebe zu der ...

  • * 5

    im Buchangebot Eine Auswahl

    Gesellschaftswissenschaften 1 \SOf f W5! Jaroslav Prucha (Text)IFrantisek Severa (Zeichnungen). Artia-Verlag, Praha 1977. 254 S., celloph. Pappband, 10,50 Mark Die als Schnittblumen beliebten „Schmuckkörbchen" stammen aus Mexiko. Direktaussaat: Ende April In Südafrika beheimatet ist die niedrigwachsende „Mittagsblume" ...

  • Leserbrief

    Kupferstecherin wurde Naturwissenschaftlerin

    Am 26./27. März 1977 wies ND auf den bedeutenden tschechischen Graphiker des 17. Jahrhunderts Vaclav Hollar hin. Mit Recht wurden als bemerkenswerte Leistung seine präzisen Abbildungen von Insekten und Schmetterlingen gewürdigt. In diesem Zusammenhang möchte ich auf die etwa gleichzeitigen Insektendarstellungen von Maria Sibylla Merian hinweisen, die ebenfalls in den folgenden Jahrhunderten unübertroffen blieben ...

  • Bewährter Opernführer jetzt in neuer Gestalt

    Ernst Krause: Oper von A—Z. VEB Deutscher Verlag für Musik, Leipzig 1976. 670 S., Leinen, 14 Mark. Der geschätzte Opernführer von Ernst Krause Wurde jetzt in neuer Anlage und Gestalt vorgelegt, so daß der Verlag mit Recht von einer „1. Auflage" spricht, wiewohl schon Hunderttausende von Exemplaren des „Krause" im Umlauf sind ...

  • Sehenswertes aus Krakow

    Autorenkollektiv u. Ltg. v. Jerzy Banach: Krakau — Stadt der Museen. Aus dem Poln. von Bolko Schweinitz. Reihe Weltstädte der Kunst. Edition Leipzig/ Arkady-Verlag Warschau, 1977. 246 S.,rund 200 z. T. farbige Fotos, Leinen, 52 Mark (Ausgaben in Deutsch und Englisch) Krakows Sehenswürdigkeiten sind nicht unbekannt — das Königsschloß auf dem Wawel, die Marienkirche mit dem Veit-Stoss- Altar, die Tuchhallen am Markt ...

  • Viele nennen ihn den „Shakespeare Irlands"

    Sean O'Casey: Rote Rosen für mich. Dramen. Hrsg.: Otto Brandstädter. Aus dem Englischen von Irmhild und Otto Brandstädter. Bibliothek der Weltliteratur. Aufbau-Verlag, Berlin und Weimar 1977. 859 S., Leinen, 15 Mark. Sean O'Casey (1880-1964), irischer Dramatiker und gleichzeitig Verfasser einer sechsbändigen autobiographischen Chronik, ist in der DDR längst bekannt ...

  • Der aktuelle Katalog

    Die Ausstellung „Byzantinische Kostbarkeiten aus Museen, Kirchenschätzen und Bibliotheken der DDR" ist seit Februar und noch bis zum 24. April im Berliner Bode-Museum zu sehen. Neunzehn Leihgeber haben diese repräsentative Exposition der Staatlichen Museen zu Berlin ermöglicht. In interdisziplinärer Zusammenarbeit entstand auch der mit zahlreichen großformatigen Abbildungen ausgestattete Katalog (95 S ...

  • Anregungen für den Blumenfreund

    Der „Taschenatlas der Sommerblumen" kommt zur rechten Zeit. Vielerorts geht man — trotz schneeigen Wetters — daran, Vorgärten und Grünanlagen in den Neubauvierteln sowie in anderen Gärten für den Sommer vorzubereiten. An farbiger Blütenpracht sollen sich Passanten wie Bewohner der Häuser erfreuen. Für den Frühjahrsschmuck der Anlagen war schon im Herbst gesorgt worden ...

  • VEB Deutscher Verlas für Grundstoffindustrie Leipzig

    K.-H. Mangold/J. Kaeding/K. Lorenz/H. Schuster: Abwasserreinigung in der ehemischen und artverwandten Industrie. 3., durchges. Aufl. 207 'S., 93 Bilder, 21 Tabellen, Plasteinband, 32 Mark. B. G. Teubner Verlagsgesellschaft Leipzig W. N. Sharkow: Der innere Aufbau von Erde, Mond und Planeten. Gemeinschaftsausgabe mit Verlag Mir Moskau ...

  • Dietz Verlac Berlin

    Mögen Vernunft und guter Wille in den Beziehungen zwischen der Deutschen Demokratischen Republik und der Bundesrepublik Deutschland stets die Oberhand behalten. Interview der „Saarbrücker Zeitung" mit Erich Honecker. 38 S., 1 Frontispiz, brosch., 0,40 Mark. Leonid lljitsch Breshnew: Kurzer biographischer Abriß ...

  • Informativ und ausdrucksstark

    Sigrun und Heinz Langer: Algerische Sahara. Land zwischen Atlas und Ahaggar. VEB F. A. Brockhaus Verlag, Leipzig 1977. 150 S., zahlr. teils färb. Fotos, 1 Karte, celloph. Pappband, 16,50 Mark. Rund zwei Millionen Quadratkilometer umfaßt die algerische Sahara. Sie ist zwanzigmal so groß wie das Territorium der DDR ...

  • Akademie-Verlag Berlin

    Rugard Otto Gropp: Geschichte und Philosophie. Beiträge zur Gesehichtsmethodologie, zur Philosophiegeschichte und zum dialektischen Materialismus. Hrsg.: Wolfgang Förster. Schriften zur Philosophie und ihrer Geschichte, Band 8. 301 S., Leinen, 21 Mark. Harry Maier: Gibt es Grenzen des ökonomischen Wachstums? Reihe Zur Kritik der bürgerlichen Ideologie, Band 78 ...

  • Verlag Volk und Welt Berlin

    Tschingis Aitfnatow: Frühe Kraniche. Novelle. Aus dem Russ. von Charlotte Kossuth. 144. S., Spektrum. 100, 3,20 Mark. Jerzy Tutrament: Der General. Aus dem Polnischen von Charlotte Eckert. Mit einem Nachwort von Jutta Janke. 464 S., Leinen, 10,20 Mark.

  • Henstnelverlag Berlin

    Hans Jochen Irmer/Wolfgang Stein: Joachim Herz — Regisseur im Musiktheater. Beiträge zu Theorie und Praxis des Musiktheaters. 220 S., 60 Fotos, Leinen, 20 Mark. Peter Weiss: Stücke. Reihe internationale Dramatik. 696 S., Leinen, 19 Mark.

  • Verlag Die Wirtschaft Berlin

    Stefan Heretik: Theoretische Grundlagen der gegenwärtigen bürgerlichen Ökonomie. Aus dem Slowakischen. Beiträge zur Kritik der bürgerlichen Ideologie und des Revisionismus,, 340 S., 12 graf. Darst., 1 Tabelle, Pappband, 12,80 Mark.

  • Eulenspiegel Verlag Berlin

    Die feine stenglische Art. Epigramme von Hansgeorg Stengel. 76 S., Illustr. von Rolf F. Müller, Pappband, 4,80 Mark. Resümee 4. Ein Almanach der Karikatur. Hrsg.: Sonja Schnitzler. 96 S., celloph., Pappband, 6,80 Mark.

  • Der Kinderbuchverlag Berlin

    Arkadi Gaidar: Timur und sein Trupp. Alex-Taschenbücher. 104 S., Paperback, 1,60 Mark. Für Leser ab 10 Jahre. Alfred Wellm: Kaule. Alex-Taschenbücher. 224 S., Paperback, 2 Mark. Für Leser ab 10 Jahre.

  • Akademie-Verlag Berlin

    Werner Bahner: Formen, Ideen, Prozesse in den Literaturen der romanischen Völker. Band 1- Von Dante bis Cervantes. Reihe Literatur und Gesellschaft. 210 S., brosch., 9 Mark.

  • Verlag Neues Leben Berlin

    Klaus Frühauf: Das Wasser des Mars. Wissenschaftlich-phantastische Erzählungen. Reihe Spannend erzählt, Band 135. 256 S., Illustr. von Ludwig Winkler, Pappband, 6,80 Mark.

  • VEB Deutscher Verlag der Wissenschaften Berlin

    Wolter Zöllner: Geschichte der Kreuzzüge. Taschenbuchreihe Geschichte. 271 S., 27 Abb., 2 Karten, Pappband, 11,80 Mark.

  • VEB Deutscher Verlas der Wissenschaften Berlin

    Arno Langenbach: Monotone Potentialoperatoren in Theorie und Anwendung. 358 S., 4 Abb., Kunstleder, 54 Mark.

Seite 15
  • Er war unserer großen Sache bis zu seinem Tode getreu

    Zum Gedenken an den standhaften Kommunisten Theodor Winter

    Theodor Winter, ein Arbeiter, Kommunist und Internationalist, wäre am 15. April 1977 75 Jahre alt geworden. Von den zweiundvierzig Jahren seines Lebens kämpfte er sechsundzwanzig, getreu seiner kommunistischen Überzeugung, in den Reihen der revolutionären deutschen Arbeiterbewegung. Schon als junger Tischlerlehrling beteiligte er sich während des ersten Weltkrieges an der Tätigkeit der Bremer Linken unter Johann Knief gegen den imperialistischen Krieg ...

  • Wer waren die Vorfahren der modernen Arbeiterklasse ?

    Notizen von der 2. Tagung der Fachkommission Stadtgeschichte

    Auf welche mittelalterliche Keimformen läßt sich die moderne Arbeiterklasse zurückführen? Aus welchen sozialen Schichten bildete sich das städtische Proletariat heraus? Wie verlief dieser Prozeß? Mit solchen — noch weitgehend ungelösten — Fragen beschäftigte sich kürzlich die Fachkommission Stadtgeschichte der Historiker-Gesellschaft der DDR auf ihrer 2 ...

  • Aus der Berliner Rede, Lustgarten, I.Mai 1932

    Heute ertönt in der ganzen Welt, in allen Städten der Sturmschritt der marschierenden Arbeiterbataillone. Im Kampf gegen alle ihre Klassenfeinde begehen die Massen des Proletariats den großen Weltkampftag. Unsere große revolutionäre Heerschau hier im Lustgarten und in den angrenzenden Straßen, in der ...

  • Mit Kind und Kegel ins Grüne

    Wer mit Kind und Kegel ins Grüne fährt, nimmt zwar unbedingt die Kinder mit, aber wohl nie einen Kegel. Mit dem beliebten Kegelspiel hat das Wort Kegel in dieser Redensart auch gar nichts zu tun. Im Mittelalter bedeutete „Kegel" ein uneheliches Kind. Das Wort dieser Bedeutung ist inzwischen ausgestorben und nur noch in der formelhaften Wendung erhalten geblieben ...

  • Schlagt Hunger und Krieg Wählt Thälmann! Eure Stimme gehört der KPD.!

    WahEzeitung der KPD Frühjahr 1932 Ordnungspolitik unterstützt? Glaubt ihr, daß die Wahl von Hindenburg irgendwie die Weiterentwicklung des Hitlerfaschismus beeinträchtigt? Unsere Gegner sprechen davon, wir als Kommunisten würden nur kritisieren und keine positive Arbeit leisten. Wir stellen an unsere ...

  • Aus der Leipziger Rede zur Wahl, 8. April 1932

    Genossinnen und Genossen! Im Aufitrage des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei begrüße ich euch. Wir stellen als Kommunisten im zweiten Wahlgang die Klassenkandidatur des Proletariats in den Vordergrund gegen die Klassenkandidaten der Bourgeoisie; jenen zwei Vertretern, der frühere kaiserliche Generalfeldmarschall Hindentaurg und der Chef der Mörderpartei, Herr Hitler ...

  • Erklärungen zu den Namen von Dresdner Straßen und Plätzen

    Dresden. Von Salvador Allende bis Clara Zetkin reichen die vom Museum für Geschichte der Stadt Dresden herausgegebenen „Biographischen Notizen zu Dresdner Straßen und Plätzen, die an Persönlichkeiten aus der Arbeiterbewegung, dem antifaschistischen Widerstandskampf und dem sozialistischen Neuaufbau erinnern" ...

  • Antike Spuren eines Gefechts im Zeus-Heiligtum von Nemea

    Berkeley. Beweise eines Kampfes im Zeus-Heiligtum von Nemea — südwestlich von Athen —, der sich im 5. Jahrhundert v.u.Z. in Griechenland abgespielt haben muß, wurden von amerikanischen Archäologen gefunden. Professor Stephen G. Miller von der Universität von Kalifornien in Berkeley vermutet, daß dabei der Zeus-Tempel und das Zentrum der panhellenistischen Spiele von Nemea vernichtet worden sind ...

  • Fotoausstellungen mahnen an Hiroshima und Nagasaki

    Tokio. Die Stadtverwaltungen von Hiroshima und Nagasaki wollen gemeinsam im August dieses Jahres in New York, Paris und Rom Fotoausstellungen über die Folgen der amerikanischen Atombombenabwürfe auf ihre Städte veranstalten. Diese Ausstellungen, auf denen etwa 100 Aufnahmen gezeigt werden, sind als Mahnung an die Tragödie dieser beiden Städte gedacht, bei der 1945 etwa 200 000 Menschen ums Leben gekommen sind ...

  • Der Stuhl—damals und heute

    Der Brettschemel aus Magdeburg um 1650 dient als eines der Beispiele für die verschiedenen Formen der Sitzmöbel von der Renaissance bis zur Gegenwart, die Margot Ticha in der „Sybille" 2/77 vorstellt. Damit eröffnet sie eine Artikelserie über „Möbel im Stil der Zeit". Die nächsten Ausgaben dieser als Modejournal bekannten Zweimonatszeitschrift werden Beiträge zur Geschichte der Betten, der Behältnismöbel, der Tische und der Küchen enthalten ...

  • Voll Vertrauen in des Volkes Kraft

    Dokumente von Ernst Thälmanns Wirken in einem entscheidungsvollen Jahr deutscher Geschichte

    Zum 16. April, dem 91. Geburtstag von Ernst Thälmann, veröffentlichen wir Auszöge aus zwei wichtigen Dokumenten des großen Führers der revolutionären deutschen Arbeiterklasse vom Jahre 1932. Es war dies ein Jahr außerordentlich zugespitzter Kämpfe der KPD, die unter den Bedingungen der Weltwirtschaftskrise gegen die ansteigende Gefahr des Hitlerfcschismus geführt wurden ...

Seite 16
  • Nationalpark an der Ostsee

    Wer als Tourist entlang der polnischen Küste Richtung Gdansk rollt, sollte unterwegs in der Wojewodschaft Slupsk Station machen. Auf einem mehr als 18 000 Hektar großen Areal, unmittelbar an der Ostsee, erstreckt sich ein besonderes Kleinod polnischer Landschaft: der Slowinski Park Narodowy, einer der drei- , zehn großen Nationalparks unseres Nachbarlandes ...

  • Taglich alle Jahreszeiten

    Fast glaubte ich, unsere Maschine werde jeden Augenblick an einem der Berge links und rechts der Einflugschneise vor Quitos Landepiste zerschellen. Doch sie landete sicher auf dem Flugfeld der ekuadorianischen Hauptstadt, der ältesten Metropole Südamerikas, wie man sagt. Quito liegt in einem Hochtal am Fuße des Vulkans Pichincha, 2800 bis 3000 Meter über dem Meeresspiegel, und ist damit nach La Paz in Bolivien die höchstgelegene Hauptstadt der Erde ...

  • Die Champions der Stahlkugel

    Vincennes, an den Uferwegen, die noch nicht betoniert sind, auf alten Marktplätzen, besonders in der südlichen Provence, fast überall, wo es eine ebene Sahdfläche von* etwa 50 Meter Länge gibt, ist die Petanque ein beliebter Zeitvertreib. Zahllose kritische und begeisterte Zuschauer werden davon angezogen ...

  • Ensemble auf Gastspielreise

    Von Werner Heymcnn, Ulan-Bator Männer in farbenprächtigen Deels, der mongolischen Nationaltracht, wirbeln über die Bühne. Anmutige schwarzhaarige Tänzerinnen treten hinzu. Solisten mit ihren Volksinstrumenten geben der Musik des Orchesters den eigenen typisch mongolischen Klang. '* Wir sind im großen Saal des neuen Hauses der sowjetischen Wissenschaft und Kultur in Ulan-Bator ...

  • Steine für den Aufbau Ghanas

    Die flinken Zeitungsverkäufer in Ghanas Hauptstadt Accra hatten kürzlich die „Daily Graphic" mit einer dicken, dreispaltigen Schlagzeile auf dem Arm: „Fertigplattenfabrik begann die Arbeit". Eine Betonplattenfabrik, mit sowjetischer Hilfe in Accra errichtet, hatte die Produktion aufgenommen. So erfuhren die hauptstädtischen Zeitungsleser, daß das Hotel „President" die erforderlichen Platten für den 104-Betten-Erweiterungsbau aus dem neuen Werk beziehen wird ...

  • Kreuzworträtsel

    Waagerecht: 2. Nikotinhaltiges Genußmittel, 6. ein Gewürz, 11. Vorzeichen, 13. Währungseinheit in der UdSSR, 15. polnischer Name der Oder, 17. Fußrücken, 18. geometrische Figur, 19. Zimmer, 20. Dachaufsatz, 21. Wirbelwind, 22. Vorraum, 25. Schatten, 27. Oper von Händel, 29. Vorfahr, 30. sportliches Wettspiel, 34 ...

  • Worch-Camin

    1. M, Sf6 2. e5, Sd5 3. d4, d6 4. Sf3, Lg4 5. Le2, e6 6. 0-0, Le7 7. c4, Sb6 8. Le3. 0-0 9. Sc3, Sc6 10. ed, cd 11. d5l (Das Bestö) 1 ... L:f3 (Dies ist laut Theorie nicht die stärkste Fortsetzung. Empfohlen wird 11. ... ed 12. S:d5, S:d5 13. D:d5. Aber danach steht Weiß auch besser), 12. gf?! (Beide Damen haben ihren eigenen Kopf, und es ist durchaus lobenswert, wenn sie sich nicht sklavisch ans Buch halten - sofern sie wissen, was geschrieben steht ...

  • Die aktuelle S€hachpartie

    Damen im Angriff

    Zugleich mit den Männern, über deren Turnier wir berichteten, trugen die Damen der DDR in Frankfurt (Oder) ihre Meisterschaft 1977 aus. In Abwesenheit von Brigitte Hofma.nn verteidigte die 18jährige Leipzigerin Petra Feustel ihren Titel erfolgreich vor den Hallenserinnen Marion Worch und Anett Michel ...

  • Geistersfraßen in einem New-Yorker Stadtteil. Rauch und Flammen so alltaglich wie zerstörte Träume

    Mitten in dem Interview, das in einer aufsehenerregenden Reportage von der Fernsehgesellschaft CBS ausgestrahlt wurde, stürmten Polizisten vorbei. Das Gespräch wurde abgebrochen, die Journalisten folgten den Polizeibeamten mit laufender Kamera und landeten in der Wohnung von Mrs. Sullivan, wo sie ein Chaos vorfanden ...

Seite
Wichtiger Beitrag zur Festigung der Freundschaft und Zusammenarbeit V.Parteitag der SEW begann Beratungen in Westberlin Militärdelegation der UdSSR wurde herzlich verabschiedet GlUckwUnsche der DDR für Demokratisches Kampuchea Joseph N. Garba verabschiedet Freundschaftliche Gruße an Syrische Arabische Republik Gespräche mit britischem Gast
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen