23. Mai.

Ausgabe vom 07.01.1977

Seite 1
  • Luis Corvalän an das Volk der DDR

    Berlin (ADN). Der Generalsekretär der Kommunistischen Partei Chiles, Luis Corvalän, hat an den Generalsekretär des ZK der SED und Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, folgendes Schreiben gerichtet:

    Genossen Erich Honecker Generalsekretär des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands Vorsitzender des Staatsrates der Deutschen Demokratischen Republik Lieber Genosse Erich Honecker I Noch am Tage meiner Ankunft in Moskau erhielt ich Ihre brüderlichen Grüße anläßlich meiner Befreiung ...

  • Erster 30-Tonnen-Plasma-0f en der Welt produziert in Freital

    Günter Mittag: Gemeinschaftsarbeit DDR/UdSSR führte rasch zu einer Spitzenleistung Brief der Edeklahlweriier mit neuen Verpflichtungen an den Generalsekretär des ZK der SED

    F r e i t a 1 (ND). Der erste 30-Tonnen- Plasma-Primincfamelzofeq der Welt wurde im VEB Edelstahlwerk „8. Mai 1945" Freit»! installiert. Nach einer Frist von nur drei Monaten seit Montagebeginn gab am Donnerstag Günter Mittag, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, das Startsignal zum Beginn der Warmfunktionserprobung für diese! einmalige Anlage aut dem Gebiet der Hochleistungsmetallurgie ...

  • Bauern im Wettbewerb fest an der Seite der Arbeiterklasse

    Mitglieder der LPG Grapzow berieten mit Gerhard Grüneberg / Vorhaben für 1977 beschlossen

    Die Kollektive der LPG Pflanzenproduktion nehmen sich vor, die Hektarerträge bei Getreide, Kartoffeln, Gemüse, Zuckerrüben und Futterkulturen weiter zu erhöhen. Die Bruttoproduktion soll von 41,8 Dezitonnen Getreideeinheiten je Hektar im Vorjahr auf 49,2 Dezi tonnen 1977 gesteigert werden. Um die Ziele ...

  • Ein Besuch von großer Bedeutung

    Zur bevorstehenden Begegnung Erich Honeckers mit Josip Broz Tito

    Belgrad (Tanjug). Der Sprecher des Bundessekretariats für Auswärtige Angelegenheiten, Mirko Kalesic, erklärte am Donnerstag auf der wöchentlichen Pressekonferenz anläßlich des bevorstehenden Besuches von Erich Honecker in Jugoslawien, daß — wie bereits gemeldet — der Generalsekretär des ZK der SED und Vorsitzende des Staatsrates der DDR demnächst an der Spitze einer Partei- und Staatsdelegation Jugoslawien besuchen Wird ...

  • Erwerbslosigkeit wachst ständig

    BRD: Thyssen kündigt Zwangsurlaub an

    Bonn (ADN-Korr.). In das Heer von über 1,3 Millionen Erwerbslosen und Kurzarbeitern in der BRD werden ständig neue Werktätige gestoßen. So kündigte für Februar die*August-Thyssen- Hütte Duisburg - mit 35 000 Beschäftigten der größte Stahlkonzern der BRD — lohnmindernde Zwangspausen an. Eine „Ausbildungskatastrophe" befürchten BRD-Gewerkschaften ...

  • Pro Taktstraße 1000 Wohnungen

    Anspruchsvolle Ziele im Wohnungsbaukombinat Karl-Marx-Stadt

    Karl-Marx-Stadt (ND). Mit der Bewegung „Tempo 1000" erschließen die Werktätigen des Karl-Marx-Städter Wohnungsbaukombinates „Wilhelm Pieck" Reserven für 1977. Auf jeder der Taktstraßen des sechsgeschossigen Wohnungstyps IW 73 werden statt 800 nunmehr 1000 Wohnungen im Jahr produziert. Damit steigt an ...

  • Danneberg holte den Tourneesieg

    Bischofshofen (ND). Auf der Paul- Außerleitner-Schanze erlebten am Donnerstagnachmittag 20 000 Zuschauer das Finale der diesjährigen Vierschanzentournee mit dramatischen Akzenten. Der Kampf um den Sieg im vierten Sprunglauf wurde zugleich zum Duell um den Gesamtsieg. Der Schweizer Walter Steiner erwies ...

  • Außenminister der CSSR zu Gast in Eisenhiittenstadt

    Herzliche Begegnungen Bohuslav Chnoupeks mit Werktätigen

    Berlin/Eisenhfittenstadt (ND). Freundschaftliche Begegnungen mit Werktätigen des Eisenhüttenkombinates Ost bildeten am Donnerstag den Höhepunkt des dritten Besuchstages von CSSR- Außenminister Bohuslav Chnoupek in unserer Republik. Im Stammbetrieb des Bandstahlkombinates „Hermann Matern" hieß Generaldirektor Dr ...

Seite 2
  • Wissenschaff und Technik Schlüssel des Leistungsanstiegs

    Freitaler Edelstahlwerker in ihrem Brief an Erich Honecker: Wir sind stolz auf diese Leistung modernster Technik / Bewährte Einheit von Wirtschafts- und Sozialpolitik weckt viele neue Initiativen / So verwirklichen wir erfolgreich die Beschlüsse des IX.

    Heute, am 6. Januar 1977, wurde das Integrationsvorhaben zwischen der Sowjetunion und der Deutschen Demokratischen Republik, der 30-Tonnen-Plasma-Primärschmelzofen, dem Kollektiv des Stahlwerkes zur Warmerprobung übergeben. Die Bauwid Montagebetriebe sowie die Kollektive des EdelstaWwerkes erfüllten ...

  • Ein großer Tag in der Chronik der Metallurgie

    Wissenschaftlich-technische Großtat mit hohen Ergebnissen

    Freital (ND-Korr.). Der 6. Januar dieses Jahres wird nicht nur in die Geschichte des Edelstahlwerkes „8. Mai 1945" Freital eingehen, sondern auch in die Chronik unserer metallurgischen' Industrie. Unter dem Stichwort: Beginn der Warmfunktionsprobe am 30-Tonnen- Plasma-Ofen gilt es eine neue, in der Welt bisher einmalige wissenschaftlichtechnische Leistung zu verzeichnen ...

  • Mathematiker der Universität laden zur Sprechstunde ein

    Konsultationszentren bewähren sich als Brücke zur Praxis

    Berlin (ND). Eine interessante Form der direkten Zusammenarbeit zwischen forschenden Mathematikern und Interessenten aus Betrieben und gesellschaftlichen Einrichtungen praktiziert die Sektion Mathematik der Humboldt-Universität zu Berlin. Im Bereich Mathematische Optimierung der Sektion wurde 1974 ein Konsultationszentrum zur Anwendung mathematischer Methoden in Wirtschaft, Industrie und Technologie geschaffen ...

  • Das Essener Schandurteil verletzt gültige Vertrage

    Anhaltender Protest gegen Freispruch des Doppelmörders Weinhold

    „Mir scheint, als ab im Falle des Doppelmörders Weinhold die Entscheidung des Gerichts in Essen im allerhöchsten Grad gegen die Beschlüsse von Helsinki — die doch auch die Bundesrepublik unterschrieben hat — verstößt." Diese Feststellung trifft Frite Maass, dänischer Widerstandskämpfer, Häftling im KZ Stutthof, aus Kolding in Dänemark ...

  • Außenminister der CSSR zu Gast in Eisenhiittenstadt (Fortsetzung von Seite 1)

    zent erreicht haben. Generaldirektor Drodowsky betonte, seit längerer Zeit schon bestünden gute Verbindungen zu den Ostslowakischen Eisenhüttenwerkern in Kosice und zu anderen Partnerbetrieben in der CSSR. Die Kooperation auf wissenschaftlich-technischem Gebiet, der Austausch von Arbeiterdelegationen, von Kulturgruppen und Urlaubern — dies alles seien konkrete Beweise der sich ständig vertiefenden sozialistischen Integration ...

  • GST-Mitglieder stärken die Verteidigungskraft der DDR

    Auftakt zu den Wahlen in der sozialistischen Wehrorganisation

    Karl-Marx-Stadt (ADN/ND). Die Grundorganisation der Gesellschaft für Sport und Technik im Stammbetrieb des Fritz-Heckert-Kombinati Karl- Marx-Stadt wird die wehrpolitische und vormilitärische Ausbildung sowie den Wehrsport in der kommenden Wahlperiode weiter verstärken. Das beschlossen am Donnerstag die Mitglieder auf ihrer Versammlung zum Auttakt der GST-Wahlen, an der der Vorsitzende des GST-Zentralvorstandes, Generalleutnant Günther Teller, teilnahm ...

  • Wilhelm-Pieck-Stipendien 1977 in Berlin verliehen

    Berlin (ADN/ND). Für ausgezeichnete Stüdienleistuhgeh und hohe gesellschaftliche Aktivität wurde am Donnerstag auf einem Festakt in der Kongreßhalle am Berliner Alexanderplatz an 287 Arbeiter- und Bauernstudenten von Universitäten, Hoch- und Fachschulen der DDR sowie des Auslandsstudiums das Wilhelm-Pieck-Stipendium 1977 ...

  • Delegation des ZK der SED besuchte Hafenstadt Gdansk

    Warschau (ADN). Die in der Volksrepublik Polen weilende Delegation des ZK der SED unter Leitung von Werner Lamberz, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK, besuchte am Donnerstag Gdansk. Während eines freundschaftlichen Treffens mit dem Sekretariat des Wojewodschaftskomitees der PVAP machte der 1 ...

  • Neuer Botschafter Guineas in der DDR akkreditiert

    Berlin (ND). Der Generalsekretär des Zentralkomitees der Soziallstischen Einheitspartei Deutschlands und Vorsitzende des Staatsrates der Deutsehen Demokratischen Republik, Erich Honecker, empfing am Donnerstag den Außerordentlichen und Bevollmächtigten Botschafter der Republik Guinea in der DDR, Zakariaou Toure, zur Übergabe des Beglaubigungsschreibens ...

  • Stern der Völkerfreundschaft an Lew Smirnow überreicht

    Moskau (ADN-Korr.). Für ihren hervorragenden Anteil an der Festigung der brüderlichen Beziehungen und der Zusammenarbeit zwischen der DDR und der UdSSR sind am Donnerstag verdienten sowjetischen Bürgern hohe staatliche Auszeichnungen der DDR überreicht worden. In der DDR-Botschaft in Moskau übergab Gesandter ...

  • Entwurf des Statuts für LPG Tierproduktion liegt vor

    Berlin (ND). Nach dem Entwurf eines Musterstatuts für die Genossenschaften der Pflanzenproduktion liegt jetzt ein ähnlicher Entwurf für die 3041 LPG Tierproduktion der DDR vor. Er wird in der „Neuen Deutschen Bauernzeitung" und im „Bauernecho" veröffentlicht. Beide Dokumente wurden entsprechend einem Beschluß des IX ...

  • Örtlich leichter Sprühregen und geringe Sichtweiten

    Berlin (ADN/ND). Leichter Regen oder Sprühregen, folgte am Donnerstag dem starken Nebel, der in den vergangenen Tagen in weiten Teilen der DDR herrschte. Die' Sichtverhältnisse verbesserten sich im allgemeinen. Jedoch in manchen Gebieten, so im Harz, in den Kreisen Mühlhausen, Bad Langensalza und Sondershausen im Bezirk Erfurt und im Flachland des Bezirkes Magdeburg, sind die Dunstschwaden noch nicht gewichen ...

  • Verhandlungen DDR-BRD über Wissenschaft undTechnik

    Bonn (ADN-Korr.). Die Verhandlungen zum Abschluß eines Abkommens auf den Gebieten von Wissenschaft und Technik zwischen der Deutschen Demokratischen Republik und der Bundesrepublik Deutschland wurden am 6. Januar in Bonn weitergeführt. Die Delegation der DDR stand unter Leitung des Staatssekretärs im Ministerium für Wissenschaft und Technik, Dr ...

  • Beratung über Ausbildung in französischer Sprache

    Berlin (ADN). Über < Möglichkeiten einer effektiveren! Französisch-Ausbildung an Schulen und Universitäten sowie in der Lehrerweiterbildung beraten seit Donnerstag im Haus des Lehrers am Berliner Alexanderplatz Französisch-Methodiker aus der Republik. Das zweitägige Treffen soll die Basis für eine künftig engere Zusammenarbeit aller dieser Fachkräfte in| Forschung und Lehre schaffen ...

  • Neues Deutsch land

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Joachim Herrmann, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Günter Schabowski, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertzscher, Werner Micke, Herbert Naumann, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Alfred Kobs, Elvira Mollenschott, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr. Jochen Zimmermann

  • Präsident Maltas dankt für die Glückwünsche zur Wahl

    Berlin (ADN). In einem Telegramm an den Generalsekretär des ZK der SED und Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, dankte der Präsident der Republik Malta, Dr. Anton Buttigieg, für die ihm anläßlich seiner Wahl übermittelten Glückwünsche.

Seite 3
  • Roter Oktober prägt unsere Zeit

    Das Jahr 1977 erhält sein besonderes Gepräge durch die Tatsache, daß sich zum 60. Male der Jahrestag der Großen' Sozialistischen Oktoberrevolution jährt. Es ist also jenes Ereignis, das den Gang der Weltgeschichte ;n neue Bahnen lenkte. Was die Große Sozialistische Oktoberrevolution auslöste und in der Folgezeit bewirkte, prägt das Wesen einer ganzen Epoche, nämlich den weltweiten Übergang vom Kapitalismus zum Sozialismus ...

  • Wissenschaft und Technik auf genutzt

    Zur Steigerung und Stabilisierung der Erträge steilen wir uns für 1977 folgende Aufgaben: — effektive Nutzung des Bodens durch solche Maßnahmen wie % Umwandlung von 49 Hektar Grünland in Ackerland. % die Gewinnung von sieben Hektar Ackerland durch Flurmelioration # die Bewirtschaftung von 262 Hektar unproduktivem Grünland als Saatgrasland ...

  • Die Grundfonds werden hoher ausgelastet

    Jedes Mitglied unserer Genossenschaft trägt die Verantwortung für die Auslastung von Grundmitteln im Werte von 66 000 Mark. Durch die Vertiefung der Kooperation mit unseren Partnern sowie den Übergang zu industriemäßigen Produktionsmethoden haben wir die Grundlagen geschaffen, damit wir 1977 die Dezitonne Getreide mit 0,41 Arbeitskraftstunden (AKh), die Dezitonne Kartoffeln (hochwertiges Pflanzgut) mit 0,67 AKh und die Dezitonne Zuckerrüben mit 0,48 AKh produzieren können ...

  • I. Was wir uns für 1977 vorgenommen haben

    Wir 483 Genossenschaftsbauern und Arbeiter der LPG Pflanzenproduktion „Deutsch-Sowjetische Freundschaft" Grapzow, von denen 325 im Arbeitsprozeß stehen, bewirtschaften 6918 Hektar landwirtschaftliche Nutzfläche, davon 1621 Hektar natürliches Grünland auf Niedermoor. Unsere LPG ist staatlich anerkannter Saatbaubetrieb und mit dem Titel „Betrieb der hohen Ackerkultur" ausgezeichnet ...

  • Die Kooperation ständig vertieft

    Bei der weiteren Vertiefung der Kooperationsbeziehungen konzentrieren wir uns gemeinsam mit den Partnern auf die Intensivierung der Produktion und den schrittweisen Übergang zu industriemäßigen Produktionsmethoden. In unserer Zusammenarbeit mit dem ACZ legen wir vor allem großen Wert auf die Durchsetzung des wissenschaftlich-technischen Fortschritts auf dem Gebiet der Chemisierung der Pflanzenproduktion ...

  • Bessere Arbeits- und Lebensbedingungen

    Die weitere Vervollkommnung der industriemäßigen Produktion schafft zunehmend günstigere Voraussetzungen für die Verbesserung der Arbeits- und Lebensbedingungen. In unserer LPG werden die vom IX. Parteitag der SED beschlossenen sozialpolitischen Maßnahmen voll durchgesetzt. Besondere Aufmerksamkeit widmen wir der Verbesserung der Wohnbedingungen ...

  • Komplexe Intensivierung in der Pflanzenproduktion für hohen Ertrag

    Aus dem Wettbewerbsprogramm der LPG Pflanzenproduktion „Deutsch-sowjetische Freundschaft" Grapzow, Kreis Altentreptow

    Wir Genossenschaftsbauern und Arbeiter der LPG Pflanzenproduktion „Deutsch- Sowjetische Freundschaft" Grapzow führen den sozialistischen Wettbewerb im Jahr 1977 unter der bewährten Losung: „Aus jeder Mark, jeder Stunde Arbeitszeit, jedem Gramm Material einen größeren NutzeffektI" Unser Wettbewerb steht im Zeichen der Vorbereitung des 60 ...

  • III • In enger Freundschaft mit der Sowjetunion

    Die Festigung der Freundschaft mit dem Sowjetvolk ist uns Herzenssache. Ihr dienen 'alle Aktivitäten unserer Grundeiniheit der Gesellschaft für Deutsch-Sowjetische Freundschaft, aller gesellschaftlichen Gremien und des Vorstandes unserer LPG. Wir sind uns als Kollektiv dessen voll bewußt, daß alles, was wir in unserer Republik, was wir in unserer ...

  • Für stabile Versorgung mit Nahrungsgiitern

    Aus dem Diskussionsbeitrag von Gerhard Grüneberg, Mitglied des Politbüros und Sekretär des Zentralkomitees der SED

    Das Jahr 1977 ist noch jung an Tagen, aber wir alle stehen schon inmitten der Arbeit, die es zu leisten gilt, um das weitere Voranschreiten unseres sozialistischen Staates bei der Verwirklichung der Politik des IX. Parteitages der SED zu gewährleisten. Konsequent führen wir die Hauptaufgabe in ihrer Einheit von Wirtschafts- und Sozialpolitik weiter ...

  • Entwurf mit allen diskutieren

    Dabei wird der in der vergangenen Woche veröffentlichte Entwurf des Musterstatuts der LPG Pflanzenproduktion euch eine wertvolle Unterstützung geben. Diesen Statutenentwurf solltet ihr in eurer LPG mit allen Genossenschaftsbäuerinnen und Genossenschaftsbauern sorgfältig durcharbeiten und diskutieren ...

  • Aus- und Weiterbildung planmäßig fortgesetzt

    Im Mittelpunkt der planmäßigen Qualifizierung steht die politische und fachliche Weiterbildung auf der Grundlage unseres Ausbildungsprogramms. 30 Genossenschaftsbauern.davon 8 Frauen, erwerben im Rahmen eines Stufenprogramms die Berufsbezeichnung „Mechanisator der Pflanzenproduktion" Damit haben 50 Prozent der Mechanisatoren diese Ausbildung abgeschlossen ...

  • IV. Der Wettbewerb wird öffentlich geführt

    Wir führen den sozialistischen Wettbewerb nach Leninschen Prinzipien. Entsprechend den konkreten Bedingungen rechnen wir täglich und wöchentlich ab. Die Ergebnisse werden an Wandzeitungen der Komplexe sowie im Stützpunkt der Abteilung Bodenbearbeitung öffentlich bekanntgegeben. In unseren jährlich viermal ...

  • II. Wie wir unsere Ziele erreichen, wollen

    Der Boden ist unser Hauptproduktionsmittel. Ihm gebührt die besondere Aufmerksamkeit. Bei der Verbesserung der Ackerkultur und der Bodenfruchtbarkeit haben wir in den letzten Jahren Fortschritte erreicht. Trotzdem gibt es noch große Reserven, die wir planmäßig erschließen werden.

Seite 4
  • Pablo Neruda — wie er lebte und

    wie er dachte „Memorial von Isla Negra" erschien bei Volk und Welt

    Mit Pablo Nerudas „Memorial von Isla Negra" liegt dem DDR- Leser nunmehr ein in seiner Art in der Weltliteratur einmaliges Unternehmen vor: die poetische Autobiographie eines der bedeutendsten kommunistischen Dichter unserer Zeit. Es zeichnet in chronologischer Abfolge den Weg des chilenischen Dichters nach, ist aber nur bedingt ein Lebenslauf in Versen ...

  • Die Erfahrungen der Besten sind der Maßstab für alle

    Aus dem Schlußwort von Lothar Lindner, Kandidat des ZK der SED, Vorsitzender des Zentralvorstandes der IG Bau-Holz

    In seinem Schlußwort dankte Lothar Lindner den Werktätigen des Wohnungsbaukombinates Karl-Marx-Stadt für ihre hervorragenden Leistungen im vergangenen Jahr. 1977, so hob er hervor, setzt ihr euch selbst und für die Wettbewerbsorientierung in unserer Republik hohe Maßstäbe. Beispielgebend für alle Wohnungsbaukombinate ...

  • Wieder häufiger Kino im renovierten Dorfkrui

    Der Landfilm aktiviert im neuen Jahr seine Arbeit

    Die Bezirksfilmdirektionen der DDK erarbeiten gegenwärtig detaillierte Pläne zur Verbesserung der kulturpolitischen Arbeit mit dem Film in Dörfern, kleinen Gemeinden und Erholungsgebieten. Zur Erhöhung der technischen Qualität der Vorführungen mit transiportablen Apparaturen wird, wie ADN berichtet, in den kommenden Jahren eine größere Anzahl sowjetischer Projektoren 'zum Einsatz kommen ...

  • Arbeiter und Künstler in schöpferischer Gemeinschaft

    Die Fassade der neuen Mensa der Bergakademie Freiberg wird künftig* ein großes Wandrelief aus einer Aluminiu'irispeziallegierung schmücken. In insgesamt 34 Tafeln mit Porträts, figürlichen Darstellungen und Schrift widerspiegelt das von dem Freiiberger Bildhauer Gottfried Kohl geschaffene Relief Geschichte und Gegenwart der traditionsreichen montanwissenschaftlichen Bildungsstätte und ihre enge Verknüpfung mit der Entwicklung der Stadt sowie des Bergbaus in ihrer Umgebung ...

  • Mit großer Verantwortung für die Erfüllung der Hauptaufgabe

    Aus dem Beschluß desGewerkschaftsaktivs des Wohnungsbaukombinats „Wilhelm Pieck" Karl-Marx-Stadt zur Führung des Wettbewerbs 1977

    Der sozialistische Wettbewerb steht in diesem Jahr im Zeichen des 60. Jahrestages der Großen Sozialistischen Oktoberrevolution und ist auf die weitere Verwirklichung der vom IX. Parteitag der SED refaßten Beschlüsse gerichtet. Wir Bauschaffenden des WBK „Wilhelm Pieck" Karl-Marx-Stadt gestalten ihn als „Oktoberinitiative 77" und sind uns dabei der Verantwortung, die wir für die Erfüllung der Hauptaufgabe tragen, bewußt ...

  • Qualität ist Ehrensache

    Unter der Losung „Meine Hand für mein Produkt" werden wir — die Wirksamkeit unseres Qualitätssicherungssystems von der Vorbereitung bis zur Übergabe unserer Erzeugnisse ständig verbessern; — vierteljährliche Qualitätsanalysen im Zusammenhang mit dem „Tag der Qualität" für die Erzeugnisse erarbeiten; — nach dem ...

  • 58 Programme zur Leistungssebau der Unterhaltungskunst

    Die V. Leistungsschau der Unterhaltungskunst weist eine Rekordzahl von Programmen der heiteren Muse auf. Nicht weniger als 58 Veranstaltungen unterschiedlichen Charakters und Genres werden während der zehn Tage vom 28. Januar bis 6. Februar in Leipzig vorgestellt. Wie in einem Pressegespräch der Generaldirektion ...

  • Wissenschaft hat Vorrcessg

    Wir stellen uns das Ziel, irn ersten Halbjahr 50 Prozent der Forschungsund Entwicklungsaufgaben sowie 60 Prozent der Überleitungsmaßnahmen produktivitäts- und effektivitätswirksam zu realisieren. Die uns übertragenen Staatsplanaufgaben Wissenschaft und Technik wollen Wir mit 60 Prozent zum 30. Juni 1977 und vollständig am 30 ...

  • Sparsam mit Material

    Ausgehend davon, daß der Materialkostenanteil in unserem Kombinat 69,2 Prozent beträgt, sehen wir in der Erhöhung der Materialökonomie ein Gebot täglicher Arbeit. Die konkrete Aufgabe besteht für uns darin, durch effektiven Materialeinsatz mehr und bessere Erzeugnisse herzustellen. Den spezifischen Materialverbrauch ...

  • Mehr als 50 Millionen Besucher in den Klubund Kulturhäusern

    Berlin (ADN).sBildung und Unterhaltung finden die Bürger in über 1000 staatlichen und gewerkschaftlichen Kultur- und Klubhäusern. Im- vergangenen Jahr waren in diesen Zentren geistigkulturellen Lebens Weit über 50 Millionen Werktätige zu Gast. Viele von ihnen arbeiten regelmäßig in den etwa 10 000 Interessengemeinschaften und Zirkeln des künstlerischen Volksschaffens ...

  • Geraer Spielplan für Kinder und Jugendliche

    Gera (ADN). Mit einem differenzierten Spielplan für Kinder und Jugendliche wollen die Bühnen der Stadt Gera einen größeren Beitrag zur kulturell-ästhetischen Erziehung und Bildung der jungen Theaterbesucher leisten. Er enthält z. B. für Schüler bis zur achten Klasse vier Inszenierungen im Schauspiel, das Musical „Die Prinzessin auf der Erbse" im Musiktheater, einen Ballettabend sowie zwei Inszenierungen der Puppenbühne ...

  • Beste der 1976 in Kuba gezeigten Filme ermittelt

    Havanna (ADN-Korr.). Fünf kubanische und neun ausländische Produktionen sind von kubanischen Kritikern als beste 1976 gezeigte Filme ermittelt worden. Dazu gehören „Die Zeit ist der Wind" von Santiago Alvarez, „Der Staatsstreich" von Patricio Guzman, Humberto Solas' „Kantate für Chile", die sowjetischen ...

  • Ballett „Iwan der Schreckliche" verfilmt

    Moskau (ADN). Das Ballett „Iwan der Schreckliche" von Sergej Prokof jew, eines der größten Werke der sowjetischen Ballettkunst, ist jetzt verfilmt worden. Dieser Farbfilm bedeutet die Fortsetzung der mit „Spartakus" von Aram Chatschaturjan aufgenommenen Zusammenarbeit zwischen dem Ballettmeister des Bolschoi-Theaters, Juri Grigorowitsch, und dem Regisseur Wadim Derbenjow ...

Seite 5
  • Das Duo Neuer/Winkler Winterbahnspitienreiter

    Am vierten Abend der „6 Tage" wurde auf der Berliner Winterbahn ein weiteres 450-Runden- Rennen bestritten. Die Kombination Andreas Neuer und Volker Winkler kam in 1:37:29,2 h und mit 48 Wertungspunkten zum Tagessieg vor den rundengleichen Paaren Schmeißer/Nauroschat (SC Dynamo Berlin/TSC Berlin) mit 36 Punkten und Mortag/Wiegand 5 Punkte ...

  • Das Duell um den Gesamtsieg

    69 Minuten lang behauptete der Schweizer Walter Steiner sogar die Spitze in der Gesamtwertung und durfte darauf hoffen, die siebente Tournee, die er bestritt, endlich zu gewinnen. Der Schweizer Holzbildhauer hatte, neben dem Anlauf stehend, Dannebergs Weite und Note durch den Lautsprecher gehört: 91 m und 97,3 Punkte ...

  • Großartiger Triumph

    In der 25jährigen Geschichte dieser Tournee gab es bislang nur drei Springer» die mehr als einmal hatten gewinnen können: Helmut Recknagel (3mal), der Finne Kankonen (2mal) und der Norweger Wirkola (3mal). Nun kommt als Vierter mit Jochen Danneberg ein zweiter DDR-Springer hinzu. Sein Sieg wurde yon allen als Resultat seines unglaublichen Kampfgeistes anerkannt ...

  • Ergebnis von Bischofshofen

    I. Steiner (Schweiz) 220,4 (96/ 98 m), 2. Schnabl (Österreich) 217.0 (91,5/99), 3. Danneberg 215,7 (91/102.5), 4. Meisinger (beide DDR) 211,6 (93,5/98,5), 5. Tuchscherer, (Österreich) 207,5 (96/89,5), 6. Duschek (DDK) 204,4 (87,5/99), 1>. Bergerud (Norwegen) 202,2 (88/95,5), 8. Glaß 200,1 (90/92), 9 ...

  • Dramatisches Finale: Tagessieg an Steiner Panneberg blieb vorn

    In Bischofshofen drei DDR-Springer unter ersten Sechs

    von Klaus Ullrich und Jürgen Holz Einmal mehr müßten die Springer am Donherstag in Bischofshofen mit schwierigen Bedingungen zurechtkommen. Der nach dem Probedurchgang verkürzte Anlauf war dann offensichtlich zu kurz, so daß nunmehr die wenigsten die nötige Anlaufgeschwindigkeit für diese Schanze erreichten ...

  • Ulrich Wehling gewann in Schonach Kombination

    Konrad Winklerhinter Lustenberger (Seh weiz)auf Rang drei

    Der 24 Jahre alte Doppelolympiasieger und Weltmeister Ulrich Wehling (DDR) gewann am Donnerstag in Schonach/BRD • internationale Skiwettbetyerfoe in der Nordischen Korabination mit 434,20 Punkten,. Er verteidigte damit den im Vorjahr gewonnenen Schwanzwaldpokal mit Erfolg. Nach seinem zweiten Platz im Springen glänzte der Oberwiesenthaler im Langlauf über 15 km ...

  • Buch

    Kvom ommunismus

    Die Lehre vom wissenschaftlichen Kommunismus, die der Menschheit half, sich selbst und die Entwicklungsgesetze der Geschichte zu erkennen und sich—ausgehend von Vergangenheit und Gegenwart — über die Zukunft klar zu werden, wird hier mit vielen eindrucksvollen Beispielen besonders für junge Leser anschaulich erschlossen ...

  • Erich Honecker sandte Glückwunschtelegramm

    „Lieber Sportfreund Danneberg! Durch Ihren beispielhaften Einsatz haben Sie mit dem Gesamtsieg bei der Vierschanzentournee Ihren Erfolg des vergangenen Jahres wiederholen können. Zu dieser hervorragenden sportlichen Leistung gratuliere ich Ihnen und bitte Sie als Kapitän, der gesamten Mannschaft herzliche Glückwünsche für die guten Leistungen zu übermitteln ...

  • Kinderferienlager 1977

    Wir bieten in Geschwenda, Kreis Ilmenau, ein Kinderferienlager (festes Gebäude) zum Tausch an. Die Kapazität beträgt 60 Kinder zuzüglich Betreuungspersonal je Durchgang. In den Monaten Juli und August sind 3 Durchgänge möglich. Wirtschafte personal wird gestellt. Sportplatz und Bad sind im Ort vorhanden ...

  • n Fliegen „DDR4-Slars mit geheizten Skiern?

    Der „Heizmeister sollte Mannschaftsleiter Dr. Thomas Köhler sein, von dem schlicht behauptet wurde, er sei in Grenoble 1968 mit „geheizten Schlittenkufer»" gefahren. Der Irrtum: Er hatte auf ungeheizten olympisches Gold geholt! Immerhin: Die von Dr. Thomas Köhler betreuten Springer hatten ihren Rivalen tatsächlich „eingeheizt" ...

  • Rudolf Heinrich

    Aktivist der sozialistischen Arbeit und Mitglied eines Kollektivs der sozialistischen Arbeit. Mit ihm verlieren wir einen langjährigen, treuen und zuverlässigen Mitarbeiter, der stets bereit war, seine ganze Kraft für die Erfüllung unserer Aufgaben einzusetzen. Wir werden sein Andenken stets in Ehren halten ...

  • Meinung des Siegers

    Jochen Danneberg (DDR): „Mein Ziel war, bei zwei Wettbewerben mit ganz vorn zu sein. Beim letzten Springen in Bischofshofen war die Spur sehr langsam. Nachdem ich beim ersten Sprung Schwierigkeiten hatte, setzte ikh zum Schluß alles auf eine Karte. Der letzte Satz war ein ausgesprochener Gewaltsprung ...

  • Betriebsferienheim

    mit einer Kapazität von 24 Betten. Zum Objekt gehört eine Gaststätte mit einem großen Saal. Das Ferienheim eignet sich als Kinderferienlager für 70 Teilnehmer je Durchgang. Unser Heim liegt in Ruhland, Kreis Senftenberg. Zuschriften an: ND 1415 DEWAG, 301 Magdeburg

  • Tourneegesamtwertung

    1. Danneberg, DDR 918,5 P. 2. Steiner, Schweiz 6,8 P. zur. 3. Glaß, DDR 26,1 P. zur. 4. Innauer, Oster. 42,5 P. zur. 5. Duschek, DDR 42,7 P. zur. 6. Meisinger, DDR 72,8 P. zur. 10. Weber, DDR 99,8 P. zur. 14. Weißpflog, DDR 112,0 P. zur. 21. Buse, DDR 129,8 P. zur.

  • Entscheidender Durchgang

    Unsere Grafik gibt Aufschluß über die größten Weiten des die Konkurrenz und die Tournee entscheidenden zweiten Durchgangs Zeichnung: ND/Döring

Seite 6
  • TASS-Interview mit dem Vorsitzenden des Staatlichen Komitees für Preise der UdSSR

    Moskau (ADN). Eine Mitteilung des Staatlichen Komitees für Preise beim Ministerrat der UdSSR über die Veränderung der Einzelhandelspreise und Tarife für einzelne Arten von Waren und Dienstleistungen ist am Dienstag in Moskau veröffentlicht worden. Ein TASS-Korrespondent hat sich an den Vorsitzenden des Staatlichen Komitees für Preise, Nikolai Gluschkow, mit der Bitte gewandt, diese Mitteilung zu kommentieren ...

  • Natürliche Reichtümer der CSSR werden besser genutzt

    Weitere Entwicklung der eigenen Rohstoff- und Energiebasis

    Von unserer Prager Korrespondentin Eva Horlamus Wer die Tschechoslowakei, besonders die Gebirge vom Böhmerwald im Südwesten bis zu den fernsten Urwald- Naiturschutz-Gebieten im Nordosten kennenlernt, könnte unter den dichten Wäldern und Felsmassiven noch unerforschte Schätze, gewissermaßen weiße Flecke auf der Karte der Forscher vermuten ...

  • Ein Prozeß mit Widersprüchen

    In den letzten Wochen hat eine Reihe von Ereignissen wiederum auf die verschiedenen Integrationsbemühungen in Lateinamerika sowie auf die Widersprüche in den dortigen regionalen und subkontinentalen Zusammenschlüssen aufmerksam gemacht. Zu diesen Ereignissen zählten u. a. das Ausscheiden Chiles aus dem ...

  • Jamaika will das schwere koloniale Erbe überwinden

    Scharfe Angriffe der Reaktion auf progressive Züge der Politik

    Von unserem Lateinamerika-Korrespondenten Jochen PreuBler In den letzten Monaten verschärfen sich die Attacken rephter Kreise innerhalb und außerhalb Jamaikas auf die Regierung in Kingston, die seit 1972 von der Reformistischen Nationalen Volkspartei (PNP) unter Ministerpräsident Michael Manley gebildet wird ...

  • Kämpfer gewonnen

    Daß dies immer schwieriger wird, zeigt sich gerade in Namibia, wo die SWAPO seit Beginn des bewaffneten Befreiungskampfes mit dem Gefecht bei Fort Naumutoni in der Etoscha-Pfanne am 26. August 1966 inzwischen in allen ethnischen und sozialen Gruppen verankert ist und damit als einzige gesamtnamibische Organisation gelten kann ...

  • Neues Kräfteverhältnis

    Dieser Beschluß des Weltforums hat große Bedeutung. Spiegelt sich doch in ihm die Stellungnahme der überwiegenden Mehrheit der Völker und' Staaten der Erde und ihre solidarische Haltung im Kampf gegen Imperialismus, Rassismus und Kolonialismus wider. Im speziellen Fall Namibia handelt es sich «darum, ...

  • Plane ohne das Volk

    Beobachter in Windhoek sprechen von wachsenden Auseinandersetzungen! unter den „Turnhallen-Delegiertem"; aber auch von , deutlichen,, Spannungen Pretoria-^ Washington, dje möglicherweise nach dem Antritt des neuen USA-Präsidenten noch zunehmen würden. Es sei fraglich, ob Vorster — dem die Zeit auf den Nägeln brenne — seine Pläne realisieren und eine namibische Scheinunabhängigkeit seines Geschmacks bis zum 1 ...

  • Namibia kämpft für seine volle Freiheit

    Günstigere Bedingungen für die Befreiungsorganisation SWAPO

    Von Lothar Killmer In der positiven Bilanz der XXXI. UNO-Vollversammlung rangiert' an wichtiger Stelle eine Resolution, die 24 Stunden vor Ende der Sitzungsperiode mit der überwältigenden Mehrheit von 107 Stimmen angenommen wurde. In ihr wird erneut das unveräußerliche Recht des namibischen Volkes auf ...

Seite 7
  • Was Sonst Noch Passierte

    Neues Deutschland / 7, Januar 1977 / Seite 7 AUSSENPOLITIK Was sonst noch passierte Weil ihr Dompteur sie verlassen hatte, starb in Pisa die 25- jährige.indische Elefantenkuh Sandra nach einem „Hungerstreik", den sie kurz vor Weihnachten begonnen hätte. Die herangezogenen Tierärzte deuteten übereinstimmend als Ursache für das Verhalten der Elefantin, daß sie in ihrem Gefühlsleben zu tief getroffen worden war ...

  • Vorschläge der DKP zum Abbau der Arbeitslosigkeit

    Erpresserische Drohungen der Unternehmer scharf zurückgewiesen

    Düsseldorf (ADN). Vorschläfe zum Abbau der hohen Arbeitslosigkeit in der BRD beriet das Präsidium der Deutschen Kommunistischen Partei (DKP). Die am Donnerstag im Pressedienst der Partei veröffentlichten Vorschläge umfassen unter anderem die stufenweise Verkürzung der Arbeitszelt bei vollem Lohnausgleich, die Bereitstellung von mindestens 850 000 Ausbildungsplätzen sowie verstärkten Kündigungsschutz ...

  • Auch für die Zukunft gibt es kaum Hoffnung

    Wachsende Unruhe und Ratlosigkeit unter der Bevölkerung der BRD

    Bonn (ADN-Korr.). Ratlosigkeit und wachsende Unruhe über die künftige wirtschaftliche und soziale Entwicklung in der BRD prägen die ersten Reaktionen auf die erneut über die Millionengrenze gestiegene Zahl der Arbeitslosen in der Bundesrepublik. Mit nahezu 1,1 Millionen Erwerbslosen und über 200 000 Kurzarbeitern, so heißt es, seien die düstersten Voraussagen eingetroffen, die auch für die weitere Zukunft nichts Gutes erahnen ließen ...

  • Berufsverbotspraxis öffnet der Willkür Tür und Tor

    Entschiedener Protest von Mitarbeitern im BRD-Gesundheitswesen

    Düsseldorf (ADN). Die verschärfte Ausdehnung der Berufsverbotspraxis auf Einrichtungen der öffentlichen Sozialfürsorge haben Mitarbeiter des Gesundheits- und Sozialwesens in Gießen, BRD-Land Nordrhein-Westfalen, in einer Resolution verurteilt. Sie prangerten die Anweisung des Landschaftsvenbandes Rheinland an, sowohl Bewerber wie auch bereits Beschäftigte in X>anideskrankenhäusern einer Gesinnungsüberprüfung zu unterziehen ...

  • Patriotische Front Simbabwes verlangt Macht für Mehrheit

    Joshua Nkomo verurteilt britische Manöver auf Genfer Konferenz

    Laras (ADN-Korr.). Joshua Nkomo, einer der Führer der Patriotischen Front von Simbabwe, hat auf einer Pressekonferenz in Lagos die britischen Manöver im Südrhodesien-Konflikt scharf verurteilt. Die Genfer Simbabwe-Konferenz, so betonte er, sei nicht durch irgendwelche Kissinger-Vorschläge zustande gekommen, sondern als Resultat des Kampfes des Volkes und der| Befreiungsbewegung Simbabwes ...

  • Fortschritt ist auch in Chile nicht aufzuhalten

    Luis Corvalän sprach im sowjetischen Rundfunk und Fernsehen Tiefer Dank an die UdSSR für erwiesene brüderliche Solidarität

    Mit herzlichen Worten des Dankes für alles, was die Sowjetbürger für seine Befreiung getan haben, deren Sympathie er auf Schritt und Tritt spüre, leitete Luis Corvalän das Gespräch ein. Er sagte: „Ich bin stets mit Freude in die sowjetische Metropole — diese gastfreundliche Stadt — gekommen. Um so mehr freue ich mich darüber, gerade jetzt hier zu sein ...

  • Das chilenische Volk sammelt seine Kräfte

    Der Generalsekretär der KP Chiles ging auf den schweren Kampf ein, der am ersten Tag nach dem faschistischen Putsch begann, und schilderte, daß er bis heute nicht abgerissen ist. Noch schmachten 3300 politische Häftlinge in den Gefängnissen, 2500 sind verschöllen. Die Gewalttaten der Junta reißen nicht ab ...

  • Kurz berichtet

    Kosmos 888 gestartet Moskau. Der 888. Kosmos-Satellit ist mit folgenden Parametern gestartet wordene anfängliche Umlaufzeit 89,5 Minuten» maximale bzw. minimale Erdferne 346 und 178 Kilometer, Bahnneigungswinkel 65 Grad. Protest der VDR Laos Vientiane. Die Volksdemokratische Republik Laos hat scharfen Protest gegen die fortgesetzte Verletzung ihrer Grenzen durch thailändische Truppen erhoben Millionen im Jugendverband Belgrad ...

  • Forderung nach strengster Strafe für PIDE-Verbrecher

    Gericht verhängte lächerliche Strafe für Mord an Kommunisten

    Lissabon (ADN-Korr.). Proteste und allgemeine Bestürzung hat das Urteil für den PIDE-Mörder Antonio Domingues in der demokratischen Öffentlichkeit Portugals ausgelöst. Der ehemalige Agent der faschistischen Geheimpolizei hatte am 19. Dezember 1961 den kommunistischen Bildhauer Jose Dias Coelho auf offener Straße niedergeschossen ...

  • Politik der Junta dient allein den Monopolen

    Zur gegenwärtigen Lage in Chile sagte Luis Corvalän, daß dem chilenischen Volk ein Regime aufgezwungen worden sei, dessen Verbrechen nur mit denen Hitlerdeutschlands vergleichbar seien. Der Staatsstreich. sollte die sozialistische Entwicklung aufhalten. Die faschistische Diktatur, so fuhr Corvalän fort, habe die Macht "gegen den Willen des Volkes erobert ...

  • Krise bedroht die Studenten

    Bonn (ADN-Korr.). Neue Sätze für die Ausbildungsförderung von Studenten, die weit hinter deVien zurückliegen, wie sie vom BRD-Studentenwerk, dem DGB und den BRD-Studentenschaften (VDS) berechnet wurden, hat das Bonner Bildungsministerium angekündigt. Ein VDS-Sprecher bezeichnete diese „Förderung" als „einen nur dem Rentenskandal vergleichbaren Betrug an den Studenten" ...

  • Erklärung von Vertreter des Außenministeriums Chinas

    Peking (ADN). Als Antwort auf eine Frage des Tanjug-Korrespondenten wies ein Vertreter des Außenmihisteriums der VR China Meldungen ausländischer Zeitungen „über Unruhen in einigen Provinzen Chinas" zurück und bezeichnete diese als „unbegründet". In Peking wird angenommen, daß der Grund dieses Dementis Meldungen sind, die vor kurzem Londoner Zeitungen veröffentlichten und in denen behauptet wurde, daß es in zehn der 29 Provinzen Chinas zu Unruhen gekommen sei ...

  • Italiens Gewerkschaftsführer lehnen Lohnstoppforderung ab

    Rom (ADN-Korr.). Die italienischen Gewerkschaftsführer Lama (CGIL), Benevenuto (CISL) und Macario (UIL) haben auf- einem Treffen mit der Regierung; unter Ministerpräsident Andreotti die Forderung nach einem Lohnstopp entschieden zurückgewiesen. Sie schätzten nach dem Treffen ein, daß die von der Regierung eingeleiteten Maßnahmen zur Bekämpfung einiger Krisenauswirkiungen nicht ausreichen ...

  • Vereinigte Nationale Front Vietnams wird gegründet

    Hanoi (ADN). Der Grünldungskongreß der Vereinigten Nationalen Front Vietnams ist für Ende Januar einberufen worden. Dies wunde laut VNÄ auf einer Tagung des ZK der Vaterländischen Front Vietnams in Hanoi bekanntgegeben. An der bedeutsamen Beratung werden Vertreter der Vaterländischen Front Vietnams, der Nationalen Befreiungsfront Südvietnams und der südvietnamesischen Allianz der nationalen, demokratischeni und1 Friedenskräfte teilnehmen, um die organisatorische Vereinigung zu beschließen ...

  • Sicherheitsstreitkräfte in Libanon verstärken Kontrollen

    Beirut (ADN-Korr.). Die arabischen Sicherheitstruppen' haben'■in Libanon ihre Kontroljtmaß^ahmenverschärft, um, eine neue Verschleclitefü'ngder Situation zu verhindern. Rechte Milizen hatten zuvor einen Sprengstoffanschlag in Ostbeirut zum Anlaß genommen, um unter Bruch der geltenden Sicherheitsbestimmungen wieder bewaffnete Patrouillen zu bilden und Straßensperren zu errichten ...

  • Bremer Bürgeraktion gegen zusätzliche USA-Kampf brigade

    Bonn (ADN-Korr.). Ihre Forderung nach Verzicht auf das neue NATO-Projekt, zusätzlich eine USA-Kampf brigade im Norden der BRD zu stationieren, hat die Bremer Bürgerinitiative „Rettet die Garlstedter Heide" bekräftigt. Sie will ihre Aktionen gegen die Stationierung von 3800 USA-Soldaten mit Kampfpanzern bei Garlstedt fortsetzen und den für das Frühjahr geplanten Baubeginn des Militärobjekts verhindern ...

  • Arbeiter im BRD-Bundestag werden „wie Exoten bestaunt"

    Bonn (ADN). Im BRD-Bundestag sind Arbeiter als Abgeordnete „Raritäten, die wie Exoten bestaunt werden", heißt es am Donnerstag in einem XCorrespondentenbericht der Westberliner Zeitung „Tagesspiegel" aus der BRD-Hauptstadt. Das Blatt verweist darauf, daß von den 518 Bundestagsabgeordneten nur zehn Arbeiter sind — nicht einmal zwei Prozent aller Abgeordneten ...

  • Drittes schweres Erdbeben in sechs Monaten auf Irian

    DJakarta (ADN). Das dritte schwere Erdbeben innerhalb eines halben Jahres ereignete sich auf der zu Indonesien gehörenden Insel Man. Über aufgetretene Schäden lagen am Donnerstag noch keine Angaben vor. Tokio (ADN). Starke, anhaltende Schneefälle brachten den Verkehr in weiten Teilen Japans zum Erliegen ...

  • Arabische Organisationen appellieren an Dr. Waldheim

    Amman (ADN). Arabische Organisationen des okkupierten Jordan-Westufers haben an UNO-Generalsekretär Dr. Kurt Waldheim appelliert, verstärkt gegen die Verletzung der Rechte der arabischen Bevölkerung der von Israel besetzten Territorien aufzutreten. Sie fordern, aus Vertretern arabischer und befreundeter Länder ein internationales Komitee zum Schutz verurteilter arabischer Patrioten zu bilden ...

  • Bonner Unterstützung für das Regime in Chile unter Anklage

    Bonn (ADN). Kritik an der Zustimmung der BRD-Regierung zu Weltbankkrediten in Höhe von 60 Millionen Dollar an das faschistische Chile übte die BRD-Wochenzeitung „Vorwärts" in ihrer jüngsten Ausgabe. Das Blatt wirft dem BRD-Kabinett weiter vor, sich „bei einer Verurteilung des totalitären Regimes in Santiago durch die Vereinten Nationen der Stimme" enthalten zu haben ...

  • EWG-Kommission konstituiert

    Brüssel (ADN-Korr.). Unter ihrem neuen Präsidenten, dem bisherigen britischen, Innenminister Roy Jenkins, konstituierte sich am Donnerstag in Brüssel die neue EWG-Kommission. Jenkins hob in einer Rede die „außerordentlichen wirtschaftlichen Schwierigkeiten" hervor, von denen die Entwicklung der kapitalistischen Länder Westeuropas geprägt ist ...

  • Was sonst noch passierte

    Weil ihr Dompteur sie verlassen hatte, starb in Pisa die 25- jährige.indische Elefantenkuh Sandra nach einem „Hungerstreik", den sie kurz vor Weihnachten begonnen hätte. Die herangezogenen Tierärzte deuteten übereinstimmend als Ursache für das Verhalten der Elefantin, daß sie in ihrem Gefühlsleben zu tief getroffen worden war ...

  • umfangreiche Landreform in Pakistan angekündigt

    Islamabad (ADN). Der pakistanische Ministerpräsident Zulfikar Ali Bhutto hat eine weitere umfassende Reform von Landbesitz und Landwirtschaftssteuer angekündigt. Über Rundfunk und Fernsehen Pakistans erklärte er, der Landbesitz werde ab Juni auf 40 Hektar kultivierten oder 80 Hektar unbewirtschafteten Bodens begrenzt ...

  • Grenzbeamter beschossen

    Basel (ADN). Größalarm löste die Schweizer Polizei: am Donnerstag aus, um zwei Männer dingfest zu machen, die am Morgen am Grenzübergang Riehen bei Basel einen Grenzfoeamten bei der Paßkontrolle niedergeschossen hatten. Die beiden Männer flüchteten und ließen am Tatort Pässe aus der BRD und Dänemark zurück ...

  • Schlagzeilen in der BRD zum Jahresbeginn D Die Zahl der Arbeitslosen überschreitet wieder die Millionengrenze ^ <»- Jetzt 1,1 Millionen Wieder über eine Million Arbeitslose ^^ Mehr Kurzarbeiter - weniger offene Stellen ^. ^ -E^r20?..*, jjie öiuaente

    r-.. ...■—i^—

Seite
Luis Corvalän an das Volk der DDR Erster 30-Tonnen-Plasma-0f en der Welt produziert in Freital Bauern im Wettbewerb fest an der Seite der Arbeiterklasse Ein Besuch von großer Bedeutung Erwerbslosigkeit wachst ständig Pro Taktstraße 1000 Wohnungen Danneberg holte den Tourneesieg Außenminister der CSSR zu Gast in Eisenhiittenstadt
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen