2. Jun.

Ausgabe vom 21.05.1976

Seite 1
Seite 2
  • Parteitag billigt die Generallinie der SED

    (Fortsetzung von Seite 1) Beifall ihre unerschütterliche Solidarität mit den Patrioten Chiles^ Die internationalistische Haltung der Bevölkerung der DDR bewegt die chilenischen Genossen immer wieder bis tief ins, Herz, sagte Volodia Teitelboim. Er sprach seinen Dank auch für die Protestresolution aus, die der Parteitag am Donnerstagmorgen beschlossen hatte ...

  • Kundgebungen in zwölf Großbetrieben im Geist des Internationalismus

    Leiter von ausländischen Delegationen hielten auf Meetings der Werktätigen ihre Grußansprachen an den IX. Parteitag der SED

    Berlin (ND). Zahlreiche Delegationen kommunistischer und Arbeiterparteien sowie nationaldemokratischer und sozialistischer Parteien und Bewegungen, die am IX. Parteitag der SED als Gäste teilnehmen, wurden am Donnerstag auf Meetings in Betrieben der Hauptstadt der DDR und der Bexirke Potsdam und Frankfurt von den Werktätigen stürmisch begrüßt ...

  • Parteitagsmaterialien im Dietx Vertag

    Berlin (ND). Im Dietz Verlag Berlin erscheinen in Kürze folgende Dokumente des IX. Parteitages der SED als Broschüren: Bericht des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschtands an den IX. Parteitag der SED Berichterstatter: Genosse Erich Honecker Preis: 1,20 Mark Direktive des IX. Parteitages der SED zum Fünfjahrplan für die Entwicklung der Volkswirtschaft der DDR in den Jahren 1976 bis 1980 Berichterstatter: Genosse Horst Sindermann Preis: - ...

  • Herzlich verabschiedet

    Jänos Kädär trat die Heimreise an

    Berlin (ND). Der Erste Sekretär des ZK der SED, Erich Honecker, verabschiedete am Donnerstagvormittag auf das herzlichste Jänos Kädär, Erster Sekretär des ZK der USAP. Der Leiter der Delegation der Ungarischen Sozialistischen Arbeiterpartei zum IX. Parteitag der SED trat vom Flughafen Berlin-Schönefeld aus die Heimreise an ...

Seite 3
  • Es lohnt, das Beste für unsere Sache zu geben

    Verehrte Delegierte und Gäste! Nur schwer lassen sich die Gefühle in Worten ausdrücken, die mich bewegen. Nimmt man an diesem IX. Parteitag teil, so spürt man besonders eindringlich die vielfältige, zielgerichtete und erfolgreiche Tätigkeit des Zentralkomitees seit dem VIII. Parteitag zur Verwirklichung des erklärten Zieles unserer Partei „Alles für das Wohl des Volkes" ...

  • Unsere Jugend zu guten Kommunisten erziehen

    Genossinnen und Genossen! Im Rechenschaftsbericht wurde festgestellt, daß mit der zehnjährigen Oberschulbildung, die zur grundlegenden Bildung für alle Kinder geworden ist, eine Aufgabe von großer gesellschaftlicher Tragweite gelöst wurde. Mit dem Aufbau der zehnklassigen allgemeinbildenden polytechnischen ...

  • Genossinnen und Genossen

    Die Beratungen und Beschlüsse dieses Parteitages finden das wache Interesse unserer Genossen und der Werktätigen. Die schöpferischen Anregungen, die der Rechenschaftsbericht und die Diskussion vermitteln, sind kaum in kurzer Zeit zu erfassen und auch umzusetzen. Wir haben als Berliner Delegierte den Vorteil, früh morgens mit unseren Genossen und Werktätigen im Betrieb zusammenzutreffen ...

Seite 4
  • Sinn des Sozialismus bestimmt unsere Arbeit

    Harry Tisch, Mitglied des Politbüros des ZK, Vorsitzender des Bundesvorstandes des FDGB

    Liebe Genossinnen und Genossen! Verehrte Gäste! Unser IX. Parteitag kann die bisher erfolgreichste Bilanz schöpferischer Arbeit zur Stärkung unserer Arbeiter-und- Bauern-Macht ziehen. Seit dem VIII. Parteitag ist Baustein für Baustein zu dem großen Werk zusammengefügt Worden, auf das wir heute zu Recht mit Stolz blicken ...

  • Weiter gilt: Wort der Partei wird eingelöst

    Roswitha Poeti, Leiterin der Rinderzucht in der LPG Groß Behnitz, Kreis Nauen

    Liebe Genossinnen und Genossen! Für mich als junge Genossin ist es ein bewegendes und beeindruckendes Erlebnis, als Delegierte des IX. Parteitages hier mit zu beraten und mit zu entscheiden, wie sich die weitere gesellschaftliche Entwicklung in unserer Republik gestalten soll. Die gestrige Demonstration der Jugend hat nicht nur unsere Herzen höher schlagen lassen, sondern hat auch die Potsdamer Wetterfrösche aufgerüttelt ...

Seite 5
  • Wir bauen für das Wohl und Gluck des Volkes

    Liebe Genossinnen und Genossen, verehrte Gäste! Der vom Genossen Erich Honecker erstattete Rechenschaftsbericht des Zentralkomitees zeigt mit aller Überzeugungskraft: Die vom VIII. Parteitag ausgehende Einheit von Wirtschafts- und Sozialpolitik bei der Durchführung der Hauptaufgabe, die unentwegte Festigung ...

  • Bewährter Helfer und KampfreservederPartei

    Egon Krem, Mitglied des Zentralkomitees, 1. Sekretär des Zentralrates der FDJ

    Liebe Genossinnen und Genossen! •Die kämpferische und schöpferische Atmosphäre unseres IX. Parteitages, seine weit in die Zukunft reichenden Dokumente sind geradezu eine Herausforderung an das Wissen und Können, an den Neuerergeist und die Verantwortung der Jugend. Die herzlichen Worte, die Genosse Erich Honecker im Rechenschaftsbericht des Zentralkomitees für die Arbeit der FDJ fand, spornen uns an, alle Jugendlichen mit den Beschlüssen des IX ...

Seite 6
  • Als Kommunisten wollen wir Lehrer Vorbild sein

    Werte Genossen Delegierte und Gäste! Es ist für mich ein bewegendes Gefühl, Delegierte des IX. Parteitages zu sein und mitzuberaten, wie wir als Kommunisten die weitere gesellschaftliche Entwicklung unseres Vaterlandes gestalten. Mit großer Aufmerksamkeit habe ich den. Bericht unseres Ersten Sekretärs, Genossen Erich Honecker, verfolgt ...

  • Bericht der Mandatspriifungskommission an den IX. Parteitag

    Berichterstatter: Genosse Erich Mückenberger Liebp Genossinnen und Genossen! Entsprechend dem auf der 15. Taguni» des Zentralkomitees beschlossenen Delegiertenschlüssel wurden 2519 Delegierte auf den Bezirksdelegiertenkonferenzen auf der Grundlage des Parteistatuts in geheimer Abstimmung zum IX. Parteitag der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands gewählt ...

  • Verantwortung für die Energiebasis der DDR

    Liebe Genossinnen und Genossen! Die Delegation der Bezirksparteiorganisation Cottbus stimmt im Namen der 91 000 Kommunisten dem Bericht des Zentralkomitees, seiner wissenschaftlichen Analyse, den Leitsätzen und Schlußfolgerungen sowie dem politischen Kurs und der praktischen Tätigkeit des Zentralkomitees mit seinem Ersten Sekretär, unserem Genossen Erich Honecker, uneingeschränkt und von gan- Herzen 7 ...

Seite 7
  • Als Kommunisten wollen wir Vorbild sein

    (Fortsetzung von Seite 6)

    Kindern eine richtige Einstellung zum Lernen zu erreichen. Dabei lassen wir uns davon leiten, daß die Kenntnis des Lebens Lenins und seines Kampfes sowie seiner revolutionären Lehren die Schüler befähigt, im Leninschen Sinne zu lernen und sich als treue Freunde der Sowjetunion zu beweisen. Dazu nutzen wir unser Lenin- Kabinett, das von den Schülern liebevoll gepflegt wird ...

  • Kumpel sind stoli auf überzeugende Bilanz

    Theodor Kausler, Hauer im Bergbaubetrieb Paitzdorf der SDAG Wismut

    Liebe Genossinnen und Genossen! Die Bergarbeiter und die sowjetischen Spezialisten unseres Industriezweiges haben mich beauftragt, dem Parteitag und besonders Dir, lieber Genosse Erich Honecker, die herzlichsten Kampfesgrüße zu überbringen. (Starker Beifall) Unsere Delegation stimmt dem Bericht des Zentralkomitees und den Dokumenten, die dem Parteitag zur Beschlußfassung vorliegen, vollinhaltlich zu ...

  • Unsere Wissenschaft hat große Perspektiven

    Prof. Dr. Hermann Klare, Präsident der Akademie der Wissenschaften der DDR

    Verehrte Delegierte, verehrte Gäste! Im Rechenschaftsbericht des ZK haben Sie, sehr verehrter Genosse Honecker, die wachsende Verantwortung, den stetig größer werdenden Einfluß der Wissenschaft, ihre Bedeutung und ihre Anwendung für die Interessen und Bedürfnisse der sozialistischen Gesellschaft eindringlich geschildert ...

Seite 8
  • Kumpel sind stolz auf überzeugende Bilanz

    (Fortsetzung von Seite 7)

    Der hohe Mechanisierungsgrad erfordert gleichzeitig Kenntnisse und Fähigkeiten eines jeden Brigademitgliedes in mehreren Berufen. In unserem Kollektiv sind alle Facharbeiter für Bergbautechnologie. Wir sind uns aber dessen bewußt, daß sich wechselseitig der Schlosser zum Hauer qualifizieren muß, und der Hauer muß in der Lage sein, die Bühne zu warten und zu bedienen, damit es keine Stillstandszeiten gibt ...

  • Neue Vereinigung von Ackerbau und Industrie

    Johannes Chemnitzer, Mitglied des Zentralkomitees, 1. Sekretär der Bezirksleitung Neubrandenburg

    Genossinnen und Genossen! Von ganzem Herzen gibt auch die Bezirksdelegation Neubrandenburg dem Bericht des ZK ihre volle Zustimmung. Angesichts der von Genossen Erich Honecker aufgezeigten innen- und außenpolitischen Entwicklung seit dem VIII. Parteitag erfüllt es uns alle mit Freude und Stolz, Mitglied ...

  • Kunst ist enger denn je mit dem Volk verbunden

    Hans-Joachim Hoffmann, Minister für Kultur

    Liebe Genossinnen und Genossen! Der Erste Sekretär des Zentralkomitees, unser Genosse Erich Honecker, hat im Rechenschaftsbericht des Zentralkomitees überzeugend nachgewiesen, daß auch auf kulturellem Gebiet unseri' Fortschritte seit dem VIII. Parteitag höchst ermutigend sind. Viel Neues und Schönes ist in unser Leben gekommen ...

  • (Starker Beifall)

    Mit Zuversicht und Selbstvertrauen gehen wir an die neuen großen und schönen Aufgaben. Die schöpferischen Kräfte der Arbeiterklasse, der Kulturschaffenden, des ganzen werktätigen Volkes sind Gewähr für ein weiteres erfolgreiches Vorwärtsschreiten, sind ein festes und sicheres Fundament für eine Nationalkultur, die der entwickelten sozialistischen Gesellschaft gemäß ist ...

Seite 9
  • Neue Vereinigung von Ackerbau und Industrie

    (Fortsetzung von Seite 8)

    Heute verkörpert sich die Arbeiterklasse in unserem Bezirk im Reifenwerker und Bauarbeiter genauso wie in vielen Medianisatoren der Pflanzenproduktion, den Landtechnikern und Arbeitern der Trockenwerke, agrochemischen Zentren und Meliorationsbetriebe. Die Beherrschung industriemäßiger Technologien der Landwirtschaft erfordert hohe Spezialkenntnisse und Fertigkeiten ...

  • Der Wahrheit unseres lebens verpflichtet sein

    Liebe Genossinnen und Genossen! Werte Gäste! Ich muß ganz ehrlich gestehen, dali ich vor der Staffelei mich sicherei fühle, wo ich aber besser bin, darüber müßtet Ihr am Ende entscheiden. (Heiterkeit) Der Rechenschaftsbericht des Zentralkomitees hat mich tief beeindruckt. Ich stimme voll den Darlegungen des Genossen Erich Honecker zu ...

  • Intensive Auslastung der modernen Technik

    Siegfried P i! I i n g , Meister im Werkzeugmaschinenkombinat „Fritz Heckert" Karl-Marx-Stadt

    Liebe Genossen Delegierte! Die Mitglieder unserer Delegation des traditiionsreichen Arbeiterbezirkes Karl- Marx-Stadt haben mich beauftragt, dem Parteitag und den Genossen der Parteiführung zu versichern, daß wir vollin haltlich der vom Ersten Sekretär vorgetragenen Generallinie unserer Partei zustimmen ...

Seite 10
  • Forderung der Stunde: Rettet Chiles Patrioten!

    Liebe Genossinnen und Genossen! Am IX. Parteitag äer SED im Lande von Karl Marx und Friedrich Engels teilzunehmen ist für uns eine große Freude und revolutionäre Ehre, wofür wir im Namen der Kommunistischen Partei Chiles danken. Jeder von uns spricht im Namen derer, die in den verschiedenen Ländern das Leben dem höchsten Ziel der gegenwärtigen Epoche widmen: dem Sieg des Kommunismus ...

  • Schwieriger Kampf der Werktätigen Italiens

    Rede von Tullio V e c c h i e 11 i, Mitglied der Nationalen Leitung der Italienischen Kommunistischen Partei

    Liebe Genossen! Zusammen mit dem Wunsch für eine fruchtbare Arbeit entbiete ich Eurem IX. Parteitag den brüderlichen Gruß von 1 752 000 italienischen Kommunisten. (Starker Beifall) Aufmerksam folgten wir dem Bericht des Genossen Erich Honecker. Er ge^ stattete uns, besser die von Euch in diesen Jahren geleistete umfassende Arbeit und die auf diesem Parteitag für die kommenden Jahre abgesteckten Linien kennenzulernen ...

  • Einheit der Linkskräfte ist unser nächstes Ziel

    Rede von Joaquim Gomes, Mitglied der Politischen Kommission und des Sekretariats des Zentralkomitees der Portugiesischen Kommunistischen Partei

    Liebe Genossen! Tiefbewegt und mit Freude richte ich auf diesem IX. Parteitag der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands die herzlichsten Grüße des Zentralkomitees der Portugiesischen Kommunistischen Partei an das Zentralkomitee der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands und auf diesem Wege an die Kommunisten, die Arbeiterklasse und an das werktätige Volk der Deutschen Demokratischen Republik ...

  • Sozialismus — Beispiel für Leben ohne Krise

    Rtdt von Herbert Mies, Vorsitzender der Deutschen Kommunistischen Partei

    Liebe Genoisinnen und Genossen! Im Namen einer Partei, di« Bure Leistungen und Verdienste beim Aufbau der sozialistischen Deutschen Demokratiiehtn Republik zu sehätzen weiß, einer Part«, die in Eurer Arbtit die ehrenhefte Erfüllung des Vermächtnisses 4er revolutionären Kämpfer der deutschen Geschichte ...

  • Unser Kampfbündnis ist ein starker Kraftquell

    Rede von Paul Laurent, Mitglied des Politbüros und Sekretär des Zentralkomitees der Französischen Kommunistischen Partei

    Liebe Genossen! Im Namen aller französischen Kornmunisten grüße ich brüderlich Ihreiv IX, Parteitag, (Starker Beifall) Wir haben mit großem Interesse den bedeutenden Itrieht des Genossen Irleh Boneektr gehört, der uns erlaubt, bei* ser die beachtliche Tragweite der von Ihntn in dir jüngsten Periode erreich» ...

Seite 11
  • Unser Kampfbündnis ist ein starker Kraftquell

    (Fortsetzung von Seite 10)

    vor allem einen beständigen und hartnäckigen Massenkampf der Arbeiterklasse, der Volksmassen. Damit wir unsere revolutionären Ziele erreichen, kämpfen wir gegenwärtig dafür, die große Mehrheit unseres Volkes um die auf der Grundlage eines gemeinsamen Regierüngsprogrammes vereinten Linksparteien zu sammeln ...

  • Internationalismus ist unser bewahrtes Prinzip

    Liebe Genossen Delegierte i Im Namen unserer Delegation habe ich die Ehre, Euch die brüderlichen Grüße des Nationalrates der Kommunistischen Partei Indiens zu überbringen. (Starker Beifall) Die Kommunisten Indiens freuen sich über Eure herrlichen Erfolge beim Aufbau der entwickelten sozialistischen Gesellschaft auf deutschem Boden ...

  • Einheit zwischen Volk und MPLA gefestigt

    Genosse Erster Sekretär der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands! Genossen Delegierte, verehrte Gäste! Die Delegation der Volksbefreiungsbewegung Angolas (MPLA) zum IX. Parteitag der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands hat die Ehre und die kämpferische Pflicht, von dieser Stelle aus dem ...

  • Aktionen für Rechte der Arbeiterklasse

    Liebe Genossen! Gestattet mir, Eurem IX; Parteitag und durch Euch allen Arbeitern und Bauern der DDR unsere herzlichsten solidarischen Grüße zu überbringen. (Starker Beifall) Zwischen unseren beiden Parteien besteht seit Jahrzehnten eine enge Freundschaft und Kampfgemeinschaft. Das kam besonders in unserem gemeinsamen antifaschistischen Kampf, im Kampf um unsere Befreiung von der Hitlertyrannei zum Ausdruck ...

  • Spaniens Volk verlangt Freiheit und Amnestie

    Liebe Genossen! Im Namen der Kommunistischen Partei Spaniens überbringen wir den Delegierten des IX. Parteitages der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands sowie allen Bruderdelegationen unsere herzlichen Kampfesgrüße. (Starker Beifall) Wir haben mit großem Interesse den Bericht des Genossen Erich Honecker verfolgt und mit großer Genugtuung von den beeindruckenden Erfolgen der Deutschen Demokratischen Republik gehört ...

Seite 12
  • Spaniens Volk verlangt Freiheit und Amnestie

    (Fortsetzung von Seite 11)

    Gesellschaft, die daran interessiert sind, daß die faschistischen Strukturen beseitigt und ein demokratischer Bruch, d. h. ein wirklicher demokratischer Wandel erreicht werden muß. In diesem Sinne ist die Bildung der „Coordinacion Democrätica" ein Schritt von außerordentlicher Bedeutung. (Beifall) In ...

  • Nationale Front vereint Kräfte des Fortschritts

    Werte Delegierte und Gäste des Parteitages ! Es ist mir eine große Freude, im Namen aller irakischen Kommunisten und ihrer Freunde, dem IX. Parteitag der Sozialistischen Einheitspartei die herzlichsten Grüße und aufrichtigen Wünsche zu überbringen. (Starker Beifall) Zu diesem historischen Anlaß beglückwünsche ...

  • Über acht Millionen USA-Bürger arbeitslos

    rr:

    Sehr verehrter Genosse Erich Honecker, geehrte Delegierte und verehrter Delegierter der Partei Lenins, Genosse Suslow, liebe Gäste des IX. Parteitages der SED! Genossin Helen Winter und ich haben die große Ehre, Ihrem Parteitag die brüderlichen Grüße des Zentralkomitees unserer Partei und herzliche persönliche Grüße von Gus Hall und Henry Winston zu überbringen ...

  • (Starker Beifall)

    Liebe Genossinnen und Genossen! Der erfolgreiche Aufbau des Sozialismus ist die Krönung all der heldenhaften Kämpfe der deutschen Arbeiterklasse und ein lebendiges Beispiel für die fortschrittliche Menschheit von der Gewißheit des Sieges des Sozialismus auch unter äußerst schwierigen und komplizierten Bedingungen ...

  • Entspannung nutzt dem Kampf der Werktätigen

    Rede von Aarne Saorinen,

    Vorsitzender der Kommunistischen Partei Finnlands Werte Delegierte des IX. Parteitages der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands! Liebe Genossen! Ich habe die sehr angenehme Aufgabe, Ihnen, Genosse Erich Honeeker, dem Zentralkomitee der SED und den Delegierten des IX. Parteitages die brüderlichen Kampfesgrüße des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei Finnlands zu überbringen ...

  • (Beifall)

    Genossen! Das historische Gebot des Entspannungsprozesses steht im Mittelpunkt unserer Wahlkampagne und der friedlichen Koexistenz. Die Menschen sehnen sich danach, sich der Rüstungslasten zu entledigen und ihren nationalen Reichtum zur Befriedigung der wirklichen sozialen Bedürfnisse zu nutzen. Sie wollen die Freundschaft und den Handel mit den sozialistischen Staaten weiterentwickeln ...

  • werdendes Bündnis

    Genosse Erster Sekretär des Zentralkomitees der SED! Liebe Genossinnen und Genossen! Im Namen des Zentralkomitees der Vereinigten Politischen Organisation Nationale Front und im Namen der Werktätigen der VDRJ möchte ich Euch und dem Volk der DDR brüderliche Glückwünsche anläßlich des IX. Parteitages der SED überbringen und Eurer ruhmreichen Partei weitere Erfolge beim Aufbau der entwickelten sozialistischen Gesellschaft wünschen ...

Seite 13
  • Treuebekenntnis der Soldaten des Volkes xur Partei

    Aufmarsch einer Ehrenformation der Nationalen Volksarmee und der Grenztruppen der DDR im Großen Saal des Palastes der Republik

    Einen Diskussionsbeitrag besonderer Art nahm der Parteitag kurz vor der Mittagspause des dritten Beratungstages entgegen. Unter den Klängen des Präsentiermarsches Nr. 1. der NVA, intoniert vom Stabsmusikkorps Berlin, marschierten Soldaten, Matrosen, Unteroffiziere, Maate, Fähnriche, Offiziere und Generale unserer Nationalen Volksarmee und der Grenztruppen der DDR in den Großen Saal ...

  • Grußadresse der NVA und der Grenztruppen

    Genosse Erster Sekretär des Zentralkomitees der Soziaiistischen Einheitspartei Deutschlands! Genossen Delegierte des IX. Parteitages! Werte Gäste! Im Auftrage der Angehörigen der Nationalen Volksarmee und der Grenztruppen der Deutschen Demokratischen Republik entbietet die Ehrenformation dem höchsten Forum der Kommunisten unseres Landes einen kämpferischen Soldatengruß ...

Seite 14
  • „Drusliba"-Riife galten den Genossen der Partei Lenins

    Sowjetische Gäste bei Maschinenbauern des Sachsenwerkes Dresden

    Die Elbestadt Dresden empfing herzlich Mitglieder der Delegation der KPdSU Im Haus der Bezirksleitung der SED informierte zunächst Hans Wtodrow, Mitglied des ZK und 1. Sekretär der Bezirksleitung, die Genossen aus dem Lande Lenins über die Entwicklung des für die Industrie, Landwirtschaft. Wissenschaft und Kultur gleichermaßen bedeutsamen Bezirkes unserer Republik ...

  • Wettbewerb mit den Nachbarn

    Ein freundschaftlicher Gruß auf tschechisch in großen Lettern schmückte das Werktor des Armaturenkombinates „Karl Marx" in Magdeburg. Herzlich hießen Werktätige die Gäste aus der CSSR. willkommen. Leitende Genossen des Kombinates informierten die Repräsentanten der KPTsch über Leistungen der 6500 Karl-Marx-Werker im sozialistischen Wettbewerb, über die Einlösung ihrer Verpflichtungen zur Versorgung wichtiger Industriezweige der Mitgliedsstaaten des RGW mit Armaturen ...

  • Eng verbunden mit ferner MVR

    Brüderliche Kampfesgrüße entboten mehr als 250 Arbeiter des Spanplattenwerkes Beeskow der Delegation der Mongolischen Revolutionären Volkspartei unter Leitung von Damdinshawyn Maidar, Mitglied des Politbüros des Zentralkomitees. Auf einem begeisternden Meeting im Speiseraum des Werkes erklärte Sonomyn Luwsan, Mitglied des Politbüros des ZK der MRVP- „Unsere Delegation ist tief beeindruckt davon, daß der IX ...

  • Kampf banner für Klassenbrüder

    Ein Kampfbanner der SED-Bezirksleitung Leipzig — Symbol fester Verbundenheit mit den kubanischen Klassenbrüdern und ihren Abgesandten zum IX. Parteitag — nahm Julian Rizo Alvarez, Mitglied des ZK der KPK und 1. Sekretär der Bezirksleitung Matanzas, auf einem begeisternden Meeting der Leipziger GISAG-Arbeiter entgegen ...

  • „Glück auf- im BKK Bitterfeld

    Mit Hochrufen empfingen Hunderte Einwohner die Abordnung der ungarischen Bruderpartei vor dem Monument der befreiten Arbeiterklasse auf dem Thälmannplatz in Halle. Erich Rau, Sekretär der SED-Bezirksleitung, informierte über hervorragende Leistungen der Werktätigen des Bezirkes und die vielfältigen freundschaftlichen Beziehungen zum ungarischen Brudervolk ...

  • Solidarität ist Herzenssache

    Die Werktätigen des VEB Henneberg- Porzellan-und über hundert junge Vietnamesen, die in Ilmenau als Keramikund Glasfacharbeiter ausgebildet werden oder aq der Technischen Hochschule studieren, entboten der Delegation der Partei der Werktätigen Vietnams einen herzlichen Willkommensgruß. Eine Ehrenformation der Kampfgruppen salutierte, als die Gäste vor dem Betriebsgelände eintrafen ...

  • Hochrufe auf den Bruderbund

    Polnischen Vereinigten Arbeiterpartei unter Leitung des Mitglieds des Politbüros und Sekretärs des ZK der PVAP Stanislaw Kania und 2000 Werktätigen des Karl-Marx-Städter Fritz-Heckert- Werkes. Bei freundschaftlichen Gesprächen in den Werkhallen berichteten die Arbeiter den polnischen Freunden von ihren großen Produktionserfolgen, die sie auf der Grundlage der Beschlüsse der Partei in den vergangenen fünf Jahren erreichten ...

  • Erlebnisreicher Tag in Cottbus

    Einen erlebnisreichen Tag verbrachte die Parteitagsdelegation der Rumänischen Kommunistischen Partei in Cottbus. Sie informierte sich im Bildungszentrum' der Bezirksstadt, nahm teil am großen Arbeitermeeting im RAW „Hermann Matern" und besuchte das Freilandmuseum von Lübbenau Lehde. Rund 1000 Werktätige des Reichsbahnausbesserungswerkes „Hermann Matern" hießen auf einem Meeting die Parteitagsdelegation der RKP herzlich willkommen ...

  • Anerkennung den Bauarbeitern

    Prächtige Sträuße roter Rosen überreichten Pioniere unter herzlichem Beifall Werktätiger Neubrandenburgs der Delegation der Partei der Arbeit Koreas unter Leitung von So Tschol, Mitglied des Politischen Komitees des ZK und Vorsitzender der Zentralen Parteikontrollkommission. Von der dynamischen Entwicklung des Bezirkes, über die Horst Dettmann, Sekretär der Bezirksleitung Neubrandenburg der SED, berichtete, bekamen die Gäste bei der anschließenden Rundfahrt ein eindrucksvolles Bild vermittelt ...

  • Eindrucksvolle Leistungen

    In der mit Fahnen und zweisprachigen Transparenten geschmückten neuen Halle des Werkzeugbaus im VEB Plastverarbeitung Schwerin begrüßten 500 Werktätige die Delegation des Bundes der Kommunisten Jugoslawiens unter Leitung von Franc Popit, Mitglied des Präsidiums des ZK des BdKJ und Vorsitzender des ZK des BdK Sloweniens ...

  • Partnerbetriebe seit zehn Jahren

    Mit herzlichen Begrüßungsworten, Blumen und Musik bereiteten Werktätige des Bezirkes Erfurt den bulgarischen Gästen an allen Stätten ihres Aufenthaltes einen von brüderlicher Verbundenheit getragenen Empfang. Die vom Mitglied des Politbüros des ZK der BKP Tano Zolow geleitete Parteidelegation besuchte das Fernmeldewerk Arnstadt ...

  • Herzliche Begegnungen mit Gasten aus Bruderländern

    Werktätige hießen Delegationen zum Parteitag in elf Bezirken freundschaftlich willkommen

    Delegationen der Bruderparteien sozialistischer Länder, die am IX. Parteitag der SED teilnehmen, wurden am Donnerstag in elf Bezirken von Tausenden Werktätigen mit großer Herzlichkeit begrüßt. Bei Besuchen in Großbetrieben der Industrie und Produktionsstätten unserer sozialistischen Landwirtschaft kam ...

Seite 15
  • Neuesdeutschland

    Neues Deutschland / 21. Mai 1976 / Seite 15 Vom IX* Parteitag der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands DmrIX« Parteitag heute in Fmrnsmhmn und funk Des I, Programm dei Fernsehen! unserer Republik beginnt seine Berichterstattung vom vltrten BirBtunptag um S,10 Uhr mit der Aktutlltn Kamera. Ab 9 ...

  • Kampfbündnis wurde nachdrücklich bekräftigt

    WESTBERLIN. Unter der Schlagzeile „Internationales Kampfbündnis nachdrücklich bekräftigt" schreibt die Westberliner „Walirheit": „Der randvoll angefüllte Arbeitstag erhielt seinen besonderen Höhepunkt durch das Auftreten der Leiter der Delegationen der Bruderparteien der sozialistischen Länder und der durch sie nachdrücklich manifestierten unverbrüchlichen Verbundenheit ihrer marxistisch-leninistischen Parteien mit der SED ...

  • Akzent auf dynamische Wirtschaftsentwicklung

    FRANKREICH. Die FKP-Zeitung „l'HumanitS" betont: „Der IX. Parteitag der SED setzt seine Arbeiten fort und legt den Akzent auf die dynamische Entwicklung der Ökonomie, die Einheit der Wirtschafts- und Sozialpolitik, um das materielle und kulturelle Lebensniveau des Volkes zu erhöhen. Die DDR ist eine der ersten Industriemächte Europas ...

  • Hohe Anziehungskraft kommunistischer Ideen

    Die Zeitung „Magyar Nemzet" unterstreicht die Worte Michail Suslows, daß die selbstbewußte Entwicklung der DDR von großer internationaler Bedeutung sei, da sie die Anziehungskraft der kommunistischen Ideen erhöht. Weiter heißt es: „Die Verteidigung des proletarischen Internationalismus ist heute gleichbedeutend mit der Stärkung der Zusammenarbeit der Bruderparteien, stellte der Redner fest ...

  • Große Aufmerksamkeit für Beratungen desParteitages

    Berlin (ADN/ND). Mit großer Aufmerksamkeit und lebhaftem Interesse verfolgt die internationale Öffentlichkeit die Beratungen des IX. Parteitages der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands. Von Moskau bis New York, von Reykjavik bis Tokio berichten Zeitungen, Rundfunksender und Fernsehstationen über die schöpferische Diskussion im Palast der Republik in Berlin sowie über die GruBansprachen von Vertretern der Bruderparteien ...

  • Autorität und Prestige der DDR enorm gestiegen

    In dem Bericht des Genossen Honecker wird zu Recht der im letzten Jahrfünft enorm gestiegenen Autorität und dem Prestige der DDR große Beachtung geschenkt. Jedtr, dem der Frieden und die Siehtrhtit der Völker am Htrzen liegen, wird ohne Zweifel dtn konstruktiven Ton aus dem Abschnitt dei Berichtes bemerken, ...

  • Beispiel des Sozialismus wird Immer anziehender

    BELGIEN. Die Zeitung „ha, Libro Beiglatte" konstatiert; „Der Bericht von Herrn Honecker widerspiegelt die Kontinuität," Die Zeitung ntnnt aus dem Bericht des ZK der SED vor «Hern dit Feststellungen über den unzerstörbaren Bruderbund mit der Sowjetunion, Über die Verwirklichung der Diktatur des- Proletariats ...

  • Unversöhnlicher Kampf gegen Antikommunismus

    INDIEN. Die Zeitung „Patriot" unterstreicht die „unverbrüchliche Treue der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands zu den Prinzipien des Marxismus-Leninismus, ihren standhaften proletarischen Internationalismus und ihren unversöhnlichen Kampf gegen Antikommunismus, Opportunismus und Maoismus". Die ...

  • DmrIX« Parteitag heute in Fmrnsmhmn und funk

    Des I, Programm dei Fernsehen! unserer Republik beginnt seine Berichterstattung vom vltrten BirBtunptag um S,10 Uhr mit der Aktutlltn Kamera. Ab 9.55 Uhr wird In elnsr Direktübertragung eus dem Palast der Republik über den ierleht mr Direktive übtr dit Entwicklung der Volkwirtschaft der DDR 1976-1910 umfa»tnd Informiert, Im „Studio IX" um 17 ...

Seite 16
  • Die Friedensfahrt rollt nun auf den Straßen der DDR

    Den 12. Etappensieg für die Niederlande holte Schür / Varianten begünstigten Ausreißversuch

    Alles deutet darauf hin, daß jetzt die schnellen Tage dieser Friedensfahrt kommen. Das enorme, allerdings auch ein wenig durch Rückenwind begünstigte Stundenmittel, das auf dem Wege nach Poznan erreicht worden war — 46,8 km/h —, wurde am Donnerstag bei heftigem Seitenwind auf der Etappe zwischen Pniewy und Frankfurt (Oder) fast wiederholt ...

  • Umfangreiche Hilfe für die Erdbebenopfer in Usbekistan

    Beschluß des Zentralkomitees der KPdSU und der Sowjetregierung

    Moskau (ND/ADN). Das ZK der KPdSU und die Regierung der UdSSE haben schnellste Hilfe für die von dem Erdbeben in Usbekistan, Tadshikistan und Turkmenien betroffene Bevölkerung beschlossen. Die Naturkatastrophe vom Montag hat besonders die städtische Siedlung Gasli, wo über zehntausend Menschen obdachlos wurden, sowie Buchara betroffen ...

  • Renate knapp unter Rekord

    200-m-Weltjahresbestzeit mit 22,44 s beim Olympischen Tag

    Von unserem Berichterstatter Horst Schiefelbe in Kühle und regnerische Witterung verhinderte beim Finale des Olympischen Tages der Leichtathleten im Dresdner Heinz-Steyer-Stadion teilweise eine Fortsetzung der Kette von Weltklasseleistungen, die den Auftaktwettbewerben am Mittwoch das Gepräge gegeben hatten ...

  • Berliner Bühnen

    Deutsche Staatsoper (2 00 04 91), Festliches Programm zum IX. Parteitag der SED; Komische Oper (2 29 25 55), 20-22.45Uhr: „Lulu"***); Metropol-Theater (2 0717 39), 19 bis 21.15 Uhr: „Der Jahrmarkt in Sorotschinzy"*••); 22.30 Uhr: „Nachtprogramm im Metropol"*) ;Deutsches Theater (2 8712 25), 19-21.15: „Einzug ins Schloß"***); Kammerspiele (2 8712 26), 19 ...

  • Neue grausame Terrorwelle der faschistischen Junta

    Erklärung des Koordinierungsbüros der KP Chiles im Ausland

    Havanna (ADN-Korr./ND). Neuesten Berichten aus Chile zufolge hat die Pinochet-Clique eine neue Welle grausamer Repressalien — die brutalste seit dem Putsch — in Gang gesetzt. Das wird in einer Erklärung des Koordinierungsbüros der KP Chiles im Ausland mitgeteilt, die am Donnerstag von der kubanischen Presse veröffentlicht wurde ...

  • Umbesetzungen in sieben Militärbezirken Chinas

    Peking (ADN). Neue Kommandeure der Militärbezirke sind in den chinesischen Provinzen Anhui, Shanxi, Hubei, Jiangxi, Heilongjiang und Liaoning sowie in dem autonomen Gebiet Tibet ernannt worden, melden Nachrichtenagenturen. Politische Beobachter bringen diese Umbesetzungen in Zusammenhang mit der kürzlichen Entbindung Deng Xiaopings von seinen Funktionen in der Partei und als stellvertretender Ministerpräsident des Staatsrates, heißt es in den Berichten ...

  • Katastrophaler Wassermangel bedroht Ernte in Westeuropa

    Berlin (ND). Seit Wochen anhaltende Trockenheit hat in weiten Teilen Westeuropas zu katastrophalem Wassermangel und zu ernster Besorgnis über die kommende Ernte geführt. In der Schweiz sind die Stauseen seit Anfang Mai fast leer Mit erheblichen Ausfällen wird vor allem bei der Zuckerrübenernte gerechnet ...

  • Neues Deutschland

    Redaktion und Verlag 1017 Berlia, Fransä-Mehrine-Plate 1, Teäefon: Sammelnummer 58 50. Abonnementspreii moüatlicti ,1,50 Mark - Bankkonto: Berliner Stadtkontor, 1035 Berlin, Frankfurter Allee 21a, Konto-Nr. 6721-12-45. Postscheckkonto: Postscheckamt Berlin, Konto-Nr. 55S-09 - Alleinige Anzeigenverwaltune DEWAG- WERBUNG BERLIN, Anzeigenzentrale, 102 Berlin, Rosenthaler Straße 28-31, Telefon: 2 26 27 60 und alle DEWAG- Betriebe und Zweigstellen in den Bezirken der DDR ...

  • Zwei „Ex-Favoriten" fuhren dem Feld davon

    Eine Berechnung der Geschwindigkeiten verrät, daß die beiden Spitzenreiter die Etappe in 45,9 km/h zurücklegten, während das Feld es auf 45,6 km/h brachte. Damit ist schon die Frage nach dem Können der beiden Ausreißer beantwortet. Sicher spielten taktische Überlegungen eine Rolle, als das Feld ihnen nicht mit letztem Einsatz hinterherjagte, aber sowohl Gorelow als auch Schür zählten in Prag und auch noch in Poprad zu den Favoriten des Rennens, sind also Rennfahrer von bestem Ruf ...

  • Die elfte Etappe

    Frankfurt-Forst über 113 km (erste Halbetappe) Ehrenstprt: 9 Uhr Karl-Marx-Straße, Höhe Hotel „Stadt Frankfurt". Offizieller Start: 9.15 Uhr Wilhelm-Pieck- Straße, Höhe Kaufhalle Südring. Weiter' Müllrose, Beeskow (Prämie km 26), Friedland, Weichensdorf, Treppein, Neuzelle, Bresinchen, Wilhelm-Pieck-Stadt Guben (Prämie km 80), Griessen, Bohrau ...

  • ZK der SED gratuliert Genossin Elli Hempel

    Herzliche Glückwünsche übermittelt das ZK der SED Genossin Elli Hempel. Mitglied der Zentralen Parteikontrollkommission beim ZK, zum 60. Geburtstag. Seit ihrem Eintritt in den Kommunistischen Jugendverband Deutschlands im Jahre 1930 hat sie sich in allen Situationen des Kampfes und allen ihr übertragenen Funktionen bewährt ...

  • Nötigen

    4. Bartonicek (CSSR) 2:30 zur., 5. Diocan (DDR) 2:41 zur., 6. Isajew (UdSSR) 2:43 zur., 7. Gieger (BRD), 8. Matusiak (Polen). 9. Ilie (Rumänien), 10. Galik (CSSR), 11. Gusjatnikow (UdSSR), 12. Petermann (DDR), 13. Mytnik (Polen), 14. Schuitemaker, 15. van Helvoirt (beide Niederlande), 16. Morosow (UdSSR), 17 ...

  • Wie wird das Wetter?

    Wetterentwicklung: Die verhältnismäßig kühle Witterung setzt sich sowohl heute als auch am Wochenende fort. Heute und in der kommenden Nacht tritt vorübergehend eine leichte Wetterbesserung ein. Tagsüber ist bei meist wolkigem Wetter vereinzelt mit Regenschauern zu rechnen. Die Tagestemperaturen liegen zwischen 15 und 18 Grad, im Berliner Raum nahe 17 Grad ...

  • Giscard: Keine Rückkehr in NATO-Militärorganisation

    Paris (ADN). Der französische Staatspräsident Valery Giscard d'Estaing hat in einem am Mittwoch vom Sender „France-Inter" ausgestrahlten Interview erklärt, daß Frankreich zu Friedenszeiten nicht der NATO-Militärorganisation angehört und auch nicht die Absicht hat, in ihr mitzuwirken. Damit nahm er zu der — wie er sagte — „anhaltenden Diskussion über die Rückkehr oder Nichtrückkehr Frankreichs in die Atlantik- Organisation" Stellung ...

  • Yorster-Rassisten schaffen „Niemandsland" in Namibia

    Pretoria (ADN/ND). Einen 1000 Meter breiten Streifen ..Niemandsland" schaffen die Rassisten Südafrikas gegenwärtig an der Grenze zur VR Angola. In dem betreffenden Gebiet, dessen Betreten strengstens verboten ist, wurde mit der Deportation der Bevölkerung begonnen. Die an Angola grenzenden Gebiete Ovamboland, Kawangoland und Ostcaprivl wurden zu „Sicherheitsdistrikten" erklärt ...

  • Gesamtmannschaftswertung

    1. UdSSR 96:22:07 h 2. DDR 4:04 min zur. 3. CSSR 4:24 min zur. 4. Polen 5:28 zur., 5. Rumänien 42:11 zur., 6. Bulgarien 42:34 zur., 7. Schweiz 56:07 zur., 8. Norwegen 1:09:53 h zur., 9. Niederlande 1:14:45 zur., 10. Italien 1:31:31 zur., 11. Ungarn 1:44:34 zur., 12. Großbritannien 2:10:30 zur., 13. BRD 3:06:13 zur ...

  • Unvermindert schwere Kämpfe in der Hauptstadt Libanons

    Beirut (ADN-Korr./ND). Die Kämpfe in Beirut und einigen anderen Teilen Libanons dauerten am Donnerstag an. Der Presse zufolge hatten die schweren Gefechte am Dienstag mindestens 230 Menschenleben gefordert. Die progressiven und nationalen Kräfte haben in einer am Mittwoch veröffentlichten Erklärung erneut ...

  • Dr. Waldheim besorgt über Lage in okkupierten Gebieten

    New York (ADN-Korr./ND). Seine „tiefe Sorge" über die Entwicklungen in den von Israel besetzten arabischen Gebieten hat UNO-Generalsekretär Dr. Kurt Waldheim zum Ausdruck gebracht. Er bedauerte die Verluste an Menschenleben, die der Terror Israels forderte.

  • Etappenmannschaftswertung

    1. Niederlande 9:08:20 h 2. UdSSR 0:10 min zur. 3. DDR 2:25 min zur. 4. CSSR 2:39 zur., 5. Polen 2:43 zur., 6. Rumänien, 7. Norwegen, 8. Bulgarien, 9. BRD, 10. Ungarn, 11. Schweiz, 12. Großbritannien, 13. Jugoslawien, 14. Italien, 15. Kuba alle 2:43 zur.

  • Gruß an Hundertjährige

    Berlin (ND). Der Vorsitzende des Staatsrates, Willi Stoph, übermittelt Frau Ida Schütz in Schköna anläßlich ihres 100. Geburtstages am heutigen Freitag herzliche Grüße, die besten Wünsche für Gesundheit, Wohlergehen und für weitere schöne Jahre.

  • In Funk und Fernsehen

    Fernsehen, II. Programm: 15.30 bis 18.30 Uhr. I. Programm: 19 bis 19.25 Uhr Tageszusammenfassung. Radio DDR: 8.50 Uhr Ehrenstart, ab 9.35 Uhr Streckenberichte, ab 11.30 Uhr Zielankunft, 15 bis 18 Uhr in „Sport und Musik", 19.30 Uhr Tageszusammenfassung.

  • Violettes Trikot

    1. Schiffner (DDR) 25 Punkte, 2. Michailow (Bulgarien) 20, 3. Schür (Niederlande) 20, 4. Gorelow (UdSSR) 14, 5. Kowalski 11, 6. Matusiak (beide Polen) 10.

  • Resultate

    Etappeneinzelwertung

    1. Schür (Niederlande) 3:00:58 h 2. Gorelow (UdSSR) 0:10 min zur. 3. Lauke (DDR) 2:27 min zur.

  • Gesamteinzelwertung

    1. Hartnick (DDR) 32:06:24 h 2. Szozda (Polen) 0:19 min zur. 3. Galik (CSSR) 1:50 min zur.

Seite
26 Delegierte nahmen bisher in der großen Aussprache das Wort / Erich Honecker in seinen Schlußbemerkungen zur Diskussion über den Bericht des4 Zentralkomitees: Neuer Abschnitt bei Gestaltung der entwickelten sozialistischen Gesellschaft in der Deutsche Schlußbemerltungen Flammender Protest gegen den faschistischen Terror in Chile Beschluß Treffen zwischen Erich Honecker und Jdnos Kdddr
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen