3. Jun.

Ausgabe vom 18.05.1976

Seite 2
  • Weitere Delegationen in der Hauptstadt der DDR empfangen

    Begrüßung für ausländische Gäste auf dem Flughafen Schönefeld und auf dem Ostbahnhof

    Berlin (ND). Am Montagmorgen traf auf dem Berliner Ostbahnhof die Delegation der Deutschen Kommunistischen Partei ein, die von Herbert Mies, Vorsitzender der Partei, geleitet wird. Ihr gehören weiter Hermann Gautier, stellvertretender Vorsitzender der Partei, und die Mitglieder des Präsidiums des Parteivorstandes Kurt Bachmann und Max Reimann an ...

Seite 3
  • Reges Leben im Pressezentrum

    Berlin (ADN). Seit der Eröffnung am Sonntag herrscht im Pressezentrum des IX. Parteitages der SED in Berlin, in unmittelbarer Nähe der Tagungsstätte des Parteitages, eine intensive Arbeitsatmosphäre. Die Berichterstatter der Zeitungen, Reporter der Rundfunk- und Fernsehstationen des In- und Auslandes machen sich mit den Arbeitsmöglichkeiten im Pressezentrum vertraut ...

  • Ständig sozialistische Demokratie vertieft

    BELGRAD. „Politika" unterstreicht. „Der IX. Parteitag der SED wird nicht nur für die Partei, sondern auch für die Zukunft der DDR langfristige Bedeutung haben. Im Entwurf des neuen Parteiprogramms ist die Festigung des bisherigen politischen und ökonomischen Systems des Landes vorgesehen bei gleichzeitiger Vertiefung der sozialistischen Demokratie sowie der Vervollkommnung der Wirtschaftsführung ...

  • Viele gute Wunsche für eine erfolgreiche Arbeit in Berlin

    Verabschiedung zum IX. Parteitag der SED in den Bezirken/Delegierte mit gewichtigem Gepäck

    Mit Blumen und Gastgeschenken wurden die Delegierten zum IX. Parteitag der SED aus allen Bezirken der Republik am Montag in der Hauptstadt begrüßt. Jungen und Mädchen in blauen FDJ-Blusen überreichten ihnen Tulpenund Nelkensträuße. Am Vorabend des Parteitages präsentierten sich Straßen und Plätze des Stadtzentrums, Großbetriebe und Wohngebiete im Schmuck roter Fahnen, Transparente und Plakate, auf denen die Berliner den Delegierten und Gästen ihre herzlichen Grüße entbieten ...

  • Werktätige sind stolz auf erreichte Ergebnisse

    Die „Iswestija" schreibt. „Der IX. Parteitag der SED ist ein außerordentlich wichtiges Ereignis im Leben der Deutschen Demokratischen Republik. Die Kommunisten, alle Werktätigen aus Stadt und Land der DDR sind stolz auf die beim sozialistischen Aufbau erzielten Erfolge. Die sozialistische Deutsche Demokratische Republik hat einen langen ruhmvollen Weg zurückgelegt ...

  • Kranzniederlegungen an den Gedenkstatten

    Berlin (ND). Die Delegationen kommunistischer und Arbeiterparteien aus sozialistischen Ländern, die als Gäste am IX. Parteitag der SED teilnehmen, ehrten am Montagnachmittag das Andenken der im Kampf gegen den Faschismus gefallenen Helden der Sowjetarmee und der revolutionären Führer der deutschen Arbeiterklasse ...

  • Der IX. Parteitag heute in Femsehen und Rund!funk

    Fernsehen und Rundfunk der DDR berichten am Dienstag ausführlich über den Verlauf des IX. Parteitages der SED. Das Fernsehen gibt in einer Farbsendung ab 9.55 Uhr die Eröffnung und Konstituierung des IX. Parteitages wieder und setzt seine Berichterstattung um 15.55 Uhr fort. Dazwischen wird gegen 14 Uhr die Farbsendung „Im Palast erlebt" ausgestrahlt ...

  • Parteitag im Zeichen neuer großer Erfolge Umfassende Berichte zur Vorbereitung des bedeutsamen Ereignisses

    Berlin (ADN ND). Der IX. Parteitag der SED fand am Vorabend seiner Eröffnung breite Beachtung in der internationalen Öffentlichkeit. Nachrichtenagenturen und Presseorgane heben die Bedeutung des höchsten Forums der Kommunisten der DDR hervor und würdigen die Erfolge der Werktätigen in der Zeit seit dem VIII ...

Seite 4
  • Parteinahme in Werken neuer Musik

    Konzert im Rundfunk als Gruß an den IX. Parteitag

    „Es ist nicht mehr und nicht weniger gefordert, als daß unsere Musik die Menschen befähigen soll, Einblicke in unser Zeitalter zu gewinnen, und das mit hohem Vergnügen und hoher Sittlichkeit." Diese Worte Paul Dessaus umreißen die Aufgabe, an der die schöpferischen Musiker unseres Landes arbeiten. Eine ...

  • Mit wachen Augen im Alltag entdeckt

    Ausstellung bildender Künstler in Leipzig

    Gegenwärtig findet im Leipziger Informationszentrum am Sachsenplatz eine Ausstellung von Werken bildender Künstler des Bezirkes zu Ehren des IX. Parteitages der SED statt. Dem Aufruf folgten 163 Verbandsmitglieder, jeder konnte ein Werk einreichen. Hieraus erwuchs ein reiches Gesamtbild. Erfreulich ist die zahlreiche Beteiligung der jüngeren Künstler ...

  • Wesenszüge unserer Gesellschaftsordnung

    Zwei Problemkomplexe stehen im Mittelpunkt der vor dem IX. Parteitag der SED erschienenen Ausgabe der „Einheit" die Auswertung des XXV Parteitages der KPdSU und das Thema „Werte des Sozialismus". Während Manfred Feist das internationale Echo kommentiert, das der XXV Parteitag der KPdSU gefunden hat, erörtert Bruno Mahlow in seinem Beitrag „Wachsende Erfolge — wachsende Gemeinsamkeit der sozialistischen Staaten" die Bedingungen und Perspektiven der weiteren ökonomischen und ge- ...

  • Mit Lasern läßt sich weitaus besser bauen

    Umfangreiche Forschungsarbeiten für das Bauwesen haben Angehörige der Akademie der Wissenschaften der DDR in Zusammenarbeit mit der Bauakademie seit dem VIII. Parteitag der SED geleistet. Einblick in diese Seite der Tätigkeit der Akademie vermittelt ein Artikel von Prof. Dr. -Ulrich Hof mann und Prof ...

  • Lied und Wort des Soldaten zu den Arbeiterf estspielen

    NVA und Grenztruppen bieten 31 Veranstaltungen

    Ensembles und Kulturgruppen unserer Nationalen Volksarmee und der Grenztruppen werden während der Arbeiterfestspiele im Juni in Dresden zu 31 Veranstaltungen einladen. Dazu ist die Festspielparade zu zählen, an der 600 Militärmusiker teilnehmen. Großes Interesse wird auch die 12. Parade des Soldatenliedes finden ...

  • Entwicklungstendenzen des Klassenkampfes

    Die Thematik des Mai-Heftes der IPW-Berichte widmet sich vor allem den Aufgaben, die der XXV. Parteitag der KPdSU für den weiteren Kampf um die Sicherung des Friedens gestellt hat. Ein Beitrag von Otto Reinhold beschäftigt sich mit der Vertiefung der allgemeinen Krise des Kapitalismus und der Entwicklung des Klassenkampfes ...

  • Spitzenleistungen bei vogtländischem Instrumentalwettbewerb

    Zwei restliche Konzerte am Sonnabend und Sonntag im Stadttheater Plauen bildeten das Finale der ,: Vogtländischen Musiktage 1976" Begleitet vom Rundfunkorchester Leipzig unter Leitung von Adolf Fritz Guhl, stellten sich die ersten Preisträger des Internati onalen Instrumentalwettbewerbes Markneukirchen vor, der diesmal für die Bläser ausgetragen wurde- Jürgen Dietze (Oboe, DDR), Nothart Müller (Klarinette ...

  • CiSinski-Preis für Kulturschaffende

    verdiente sorbische

    Bautzen (ADN). Verdienstvolle Persönlichkeiten und Kollektive sind am Wochenende in Bautzen auf einer Festveranstaltung des Ministeriums für Kultur anläßlich des bevorstehenden 4. Festivals der sorbischen Kultur mit dem Cisinski-Preis 1976 geehrt worden. Der Staatssekretär im Ministerium für Kultur Kurt Löffler verlieh die hohe staatliche Auszeichnung an den sorbischen Clior „Budysin" ...

  • 2000 Verlage auf der Warschauer Buchmesse

    Warschau (ND). 2000 Verlage aus 30 Ländern präsentieren bis zum 21. Mai rund 150 000 Bücher zur internationalen Warschauer Buchmesse. Solch großes Angebot war auf keiner der bisherigen 20 Messen zu verzeichnen. Zu den Ausstellern mit einem Stammplatz gehört die DDR. 72 Verlage sind auf elf Einzel- und acht Kollektivständen mit rund 4000 Titeln vertreten ...

  • Gemeinsame Forschungsarbeit

    Berlin (ND). Wissenschaftler der Sektion Marxistisch-leninistische Philosophie der Humboldt-Universität zu Berlin arbeiten gemeinsam mit Angehörigen des Lehrstuhls Historischer Materialismus der Philosophischen Fakultät der Staatlichen Moskauer Lomonossow-Universität an einer Publikation zum Thema „Aktuelle ...

  • Lauchstädter Premiere von „Dido und Aeneas"

    Bad Lauchstädt (ADN). Ihre Erstaufführung in einer Neufassung erlebte am Sonntag im historischen Goethe-Theater Bad Lauchstädt die altenglische Kammeroper „Dido und Aeneas" von Henry Purcell durch das Landestheater Halle. Nach der von Wolf Ebermann besorgten Übersetzung inszenierte Heinz Runge diese Oper in der Art des ursprünglichen volkstümlichen Maskenund Verkleidungsspiels ...

  • Erfolgreiche Schriftenreihe

    Berlin (ND). Zwischen dem VIII. und IX. Parteitag der SED sind 75 Titel der 1971 gegründeten internationalen und interdisziplinären Schriftenreihe „Zur Kritik der bürgerlichen Ideologie" erschienen. Das jüngste, unmittelbar vor Beginn des IX. Parteitages im Akademie-Verlag herausgekommene Heft „Über die historische Notwendigkeit des ideologischen Klassenkampfes / Von der bürgerlichen Philosophie zum Marxismus" enthält zwei Arbeiten von Manfred Buhr (DDR) und Andräs Gedö (Ungarische VR) ...

  • Theatertage der sozialistischen Landwirtschaft

    Analog den Theatertagen der Gewerkschaften erlebte in der jetzigen Spielzeit am Nationaltheater Weimar eine neue Anrechtsform ihre Premiere: Vier Inszenierungen des Schauspielund Opernensembles wurden für die erstmalig durchgeführten „Theatertage der sozialistischen Landwirtschaft" ausgesucht und finden großen Anklang ...

  • Mathematiker im Wettstreit

    Dresden (ADN). Ingenieur- und Ökonomiestudenten von 25 Universitäten und Hochschulen der DDR trafen sich am Montag zum zentralen Ausscheid des zweiten Mathematikwettbewerbs in Dresden. Auf dem Programm der dreitägigen Veranstaltung mit 70 Wettbewerbsteilnehmern stehen auch Vorträge und Diskussionen über die Einsatzmöglichkeiten der Mathematik in der Praxis ...

  • Neue Bildwerke des Internationalismus

    Eine Ausstellung der Malerei, Grafik und Plastik zum Thema „Solidarität in der Bildenden Kunst der DDR" ist seit Sonntag in der Staatlichen%Gälerie Moritzburg, Halle, zu sehen. Sie ist bis 27. Juni täglichi außer montags, von 10 bis 18 Uhr geöffnet

Seite 5
  • Forschungsarbeit mit klaren Zielen

    Mit dem Ehrenbanner des ZK der SED ausgezeichnet: das Akademieinstitut für physikalische Chemie

    An 122 Betriebe und Institutionen unserer Republik wurden dieser Tage die Ehrenbanner des Zentralkomitees der SED für hervorragende Ergebnisse im Wettbewerb zu Ehren des IX. Parteitages verliehen. Zu den 122 Kollektiven, die Überdurchschnittliches geleistet haben, um die vom VIII. Parteitag der SED gestellten ...

  • Leistungen im Wettbewerb zum Nutzen für uns alle

    Jugendobjekt in Berliner EAW bringt Tempo im technischen Fortschritt

    „Jugendobjekt IX. Parteitag" steht seit dem gestrigen Montag an der Stirnwand der Stanzerei im zentralen Vorbetrieb der Elektro-Apparate-Werke Treptow Die jungen Arbeiterinnen und Arbeiter des Bereiches haben sich seit dem vergangenen Jahr mit anspruchsvollen Wettbewerbsvorhaben um diesen ehrenvollen Namen beworben und tüchtig dazu beigetragen, daß das Kombinat EAW eines der Ehrenbanner des Zentralkomitees erringen konnte ...

  • Rationeller und leichter

    Cetriebewerk Leipzig löste Verpflichtungen termingemäß ein

    Termingerecht lösten die Leipziger Getriebewerker eine Verpflichtung im Wettbewerb zu Ehren des IX. Parteitages der SED ein. In der zentralen Wellenfertigung begann die Produktion. Auf 226 Prozent gegenüber dem Vorjahr steigt die Fertigung noch in diesem Jahr — bis 1980 wird die gesamte Wellenfertigung des Industriezweiges hier konzentriert sein ...

  • Persönliche Plane wurden zur Sache von Millionen Wie wir auf den Feldern für gute Qualität sorgen Rationell konstruiert vom Reißbrett in die Fertigung Sie sind treue Bündnispartner

    Unser Ziel im Wettbewerb: Unser Ziel im Wettbewero: An jedem Tag vertragstreu 120000 arbeiten heute nach der Hübner-Methode Erster 500-MW-Nock von Hagenwerder III in Betrieb |i Schöpferische Initiativen von V; ■ 8 Millionen Gewerkschaftern ;;. Täglich

    Die 465 Genossenschaftsbauern und Landarbeiter der im Elbe-Saale-Winkel liegenden Kooperativen Abteilung Pflanzenproduktion Groß Rosenburg, Initiatoren des Wettbewerbs zum IX. Parteitag der SED in der Landwirtschaft, können in diesen Tagen allseitig erfüllte Pläne abrechnen. Darauf waren vom ersten Tag des Jahres an alle Initiativen gerichtet ...

  • y&& Sßiüswen xum #jC sß<8&te£$<m*0

    Unter der Wettbewerbslosung: „Zu Ehren des IX. Parteitages der SED! Aus jeder Mark, jeder Stunde Arbeitszeit, jedem Gramm Material einen größeren Nutzeffekt!" haben Millionen Werktätige in allen Bereichen unserer Gesellschaft ihr Arbeiterwort eingelöst und dazu beigetragen, die Arbeiterpolitik des VIII ...

  • Nach dem Baukastensystem

    Suhl. Nach dem Baukastensystem entsteht eine 5000er Rindermastanlage in Pfersdorf, Kreis Hildburghausen. Jedes Segment mit 1000 Plätzen läßt sich "esondert in Betrieb nehmen. Nur achteinhalb Monate Bauzeit waren für den ersten Abschnitt notwendig, an dem die Genossenschaftsbauern der LPG mit hohen Eigenleistungen beteiligt sind ...

  • Theater ständig gut besucht

    Dresden. Die Dresdner Staatstheater beendeten am Wochenende Festtage der sozialistischen Theaterkunst. Seit 1972 haben die Ensembles des Theaters zehn Ur- und vier Erstaufführungen sozialistischer Gegenwartsstücke aus der DDR, der Sowjetunion und aus anderen sozialistischen Ländern herausgebracht. Die Dresdner Bühnen erreichten in der vergangenen Spielzeit eine Platzauslastung von fast 98 Prozent ...

  • Solide Resultate, viele Initiativen

    Mehr Guß in hoher Qualißt

    Leipzig. Mit einem Planplus von 350 Tonnen hochwertiger Gußerzeugnisse rechnen die 9000 Werktätigen des Leipziger GISAG-Kombinates ihre Wettbewerbsverpflichtungen ab. Die Ausschuß-, Nacharbeits- und Garantiekosten konnten seit Jahresbeginn um eine halbe Million Mark unterboten werden. Allein in diesem Jahr sollen durch hochproduktive Verfahren an 700 Arbeitsplätzen Erschwernisse beseitigt werden ...

  • Zwei Millionen gewonnen

    Merseburg. Der Nutzen der an der Technischen Hochschule „Carl Schorlemmer" Leuna-Merseburg seit dem VIII. Parteitag der SED entwickelten Neuerungen beläuft sich auf über zwei Millionen Mark. Ein Kollektiv von Wissenschaftlern, Studenten und Arbeitern der Sektion Verfahrenschemie konstruierte u. a. eine Apparatur für das Leunakombinat zur Reinigung von Äthylen unter hohem Druck ...

  • Landambulatorium übergeben

    Halle. Ein neues Landambulatorium für den Gemeindeverband „Thüringer Pforte" wurde am Wochenende in Heldrungen eröffnet. Mit neun Arztplätzen und der hier untergebrachten Gemeindeschwesternstation übernimmt die moderne Einrichtung die gesamte ambulante medizinische Betreuung der etwa 14 000 Einwohner der neun Gemeinden des Verbandes ...

  • Bansmer Trockenmilchwerk

    Wolfast. Eine Milchtrocknungsanlage, installiert von mehr als 40 Spezialisten verschiedener DDR-Betriebe, hat in Bansin auf Usedom den Betrieb aufgenommen. Noch in diesem Jahr werden dort rund 7000 Tonnen entrahmte Frischmilch zu 600 Tonnen pulverisiertem Eiweißfutter vor allem für die Aufzucht von Nutzvieh verarbeitet ...

  • Ausflugsgaststätte im Lindetal

    Neubrandenburg. Mit der Übergabe der Gaststätte*' „Hinterste Mühle" am Rande Neubrandenburgs wurde am Sonntag der erste Abschnitt dieses zweiten Naherholungszentrums der mecklenburgischen Bezirksstadt abgeschlossen. 265 Plätze hat die neue Raststätte im Lindetal.

  • Bessere ärztliche Betreuung

    Dresden. Der Neubau einer Poliklinik ist im Dresdner Stadtbezirk Ost vollendet worden. 14 Fachabteilungen mit 29 Ärzten werden die ambulante medizinische Betreuung für rund 80 000 Bürger Dresdens verbessern.

Seite 6
  • Bartonicek erspurtete steh seinen iüntten Stappensieg

    Michailow (Bulgarien) Zweiter vor Schmid (Schweiz) / Nach Massenankunft kaum Resultatsänderungen

    Diese Etappe konnte sich an Dramatik mit den vorangegangenen nicht vergleichen. Die Ursache dafür mag darin zu suchen sein, daß der Kantenwind nur selten die Möglichkeit bot, durch energische Attacken das Feld zu sprengen. Erst als nach 61 km die erste Prämie entschieden wurde und die Straße einige Kilometer ...

  • Minige Fragen an Michail Michailow

    Etappenzweiter in Torun

    Spurten Ihre Stärke? Michail Michailow: Darauf weiß ich keine bindende Antwort. Auf alle Fälle kam ich in den letzten Tagen immer besser in Fahrt. Immerhin habe ich heute allein durch meine Spurts 28 Sekunden gewonnen, 20 im Stadion und 8 bei den Prämien. ND: Sie rücken damit dem Träger des Violetten Trikots Michael Schiffner sehr nahe ...

  • Gesamteinzelwertung

    1. Hartnick (DDR) 25:49:25 h 2. Szozda (Polen) 0:49 min zur., 3. Galik (CSSR) 2:10 min zur., 4. Isajew (UdSSR) 2:21 zur., 5. Lauke (DDR) 2:58 zur., 6. Mytnik (Polen) 3:32 zur., 7. Hrazdira (CSSR) 3:33 zur., 8. van Helvoirt (Niederlande) 4:19 zur., 9. Droean (DDR) 4:82 zur., 10. Bartonicek (CSSR) 4:59 zur ...

  • Eine beispielgebende Sportmanifestation

    Millionen sowjetischer Sportler und viele Anhänger des Sports in meiner Heimat verfolgen alljährlich im Mai mit großem Interesse die Friedensfahrt. Ich bin das erstemal dabei und empfinde diese Veranstaltung als eine hervorragende Manifestation für den Frieden und die Freundschaft unter den Sportlern vieler Länder ...

  • Stürze, wenn es an Konzentration fehlt

    Von Bernd K n i s p e I, Teilnehmer an der Friedensfahrt 1969, 1970 und 1971 Das war die Etappe mit den bisher schwersten Massenstürzen. Das Feld war fast ständig beisammen, das Tempo wechselte zwar oft, blieb aber doch so, daß die meisten ihm ohne große Anstrengung folgen konnten. Das verführt zu nachlassender Konzentration, und ein einziger Zwischenfall, der normalerweise nicht zum Sturz führt, reißt an solchen Tagen oft viele zu Boden ...

  • Resultate 8. Etappe

    Etappeneinzelwertung

    4. Schiffner (DDR) 0:30 zur., 5. Isajew (UdSSR), 6. Hie (Rumänien), 7. Gorelow (UdSSR), 8. Perez (Kuba), 9. Schuitemaker (Niederlande), 10. Simonnot (Frankreich), 11. Dulgheru (Rumänien), 12. Lauke (DDR), 13. Schür (Niederlande), 14. Schneider (BRD), 15. Thalmann (Schweiz), 16. van Helvoirt (Niederlande), 17' ...

  • Als man noch mit Reifen und Luftpumpe fuhr...

    von Lothar Meister, fünffacher

    Friedensfahrtteilnehmer, 1951 Gesamtzweiter Was mir schon seit Tagen auffällt: Man sieht heute kaum noch einen Rennfahrer mit einer Luftpumpe .am Rad, und auch Ersatzreifen haben nur noch die wenigsten bei sich. Wer Reifenschaden hat, wechselt in der Regel das Vorder- oder Hinterrad oder — wie ich es am Montag bei dem sowjetischen Fahrer Perwejew sah — gleich das komplette Rad, was natürlich noch schneller geht ...

  • In Stichworten Die 8. Etappe

    Plonsk—Torun

    Länge: 148 km Strecke: flach Wetter: trocken, warm, leichter Kantenwind Am Start: 80 Fahrer Weiterhin in Gelb: Hartnick (DDR) Weiterhin in Blau: UdSSR Rennverlauf: Das Feld kam so geschlossen, wie es gestartet war, ins Ziel, wenn man von den wenigen Fahrern absieht, die; bei den Stürzen den Anschluß verloren ...

  • Notizen

    Erfolgreichster Punktesammler auf den bisherigen vier Etappen in Polen ist Stanislaw Szozda. Bei Zielankünften, Bergwertungen und Prämienspurts kam er auf Zeitgutschriften von 90 Sekunden. Nach Szozda erkämpften sich Hans-Joachim Hartnick (DDR) 52 und Antonin Bartonicek (CSSR) 41 Punkte.

  • Szozda nach Sturz verletzt

    Bei Redaktionsschluß befand sich Stanislaw Szozda noch immer im Krankenhaus in Torun, und es war keine Entscheidung darüber gefallen, ob seine Fußverletzung, die er sich bei einem Sturz in der Stadioneinfahrt zugezogen hatte, ein Weiterfahren gestattet oder nicht.

  • In Funk und Fernsehen

    Fernsehen, I. Programm: 19.00 bis 19.25 Uhr Tageszusammenfassung. H. Programm: 16.30 bis 17.50 Uhr Zielankünft und Tageszusammenfassung. Radio DDR: ab 13.35 Uhr halbstündliche Streckenberichte, Zielbericht ab 16.30 Uhr, Tageszusammenfassung um 19.30 Uhr.

Seite 7
  • Bürgerrechtskämpfer seit Wochen im Hungerstreik

    Verwaltung des Sondergefängnisses McCain antwortet mit Schikanen Von unserem Korrespondenten Horst Schäfer

    Washington. Alarmierende Meldungen kommen aus dem USA-Bundesstaat North Carolina. Wie die Angehörigen des zu 34 Jahren Gefängnis verurteilten Geistlichen Ben Chavis berichteten, haben sie erfahren, daß der im Sondergefängnis McCain inhaftierte Bürgerrechtskämpfer in verschärfter Einzelhaft gehalten wird ...

  • UdSSR steht fest an der Seite von Mocambique

    In Moskau begannen Verhandlungen zwischen beiden Ländern

    Moskau (ADN/ND). Als ein grundlegendes Prinzip der Außenpolitik der Sowjetunion hat der Vorsitzende des Präsidiums des Obersten Sowjets der UdSSR, Nikolai Podgorny, Mitglied des Politbüros des ZK der KPdSU, die Unterstützung des Kampfes der Völker für Freiheit, politische und ökonomische Unabhängigkeit und sozialen Fortschritt bezeichnet ...

  • Heftiges Erdbeben in der UdSSR

    Epizentrum lag 160 Kilometer nördlich von Buchara in Usbekistan

    Taschkent (ADN/ND). Ein heftiges Erdbeben hat sich am Montagmorgen 3.58 Uhr (MEZ) im Süden der Wüste Kysylkum, im sowjetischen Mittelasien, ereignet, meldet TASS. Ersten Angaben zufolge hatte das Beben in seinem 160 Kilometer nördlich von Buchara gelegenen Epizentrum eine Stärke von acht bis neun der Zwölfstufenskala ...

  • Berufsverbote — massiver Angriff auf demokratische Grundrechte

    Ehemalige Widerstandskämpfer Westeuropas zum Gingold-Prozeß

    Düsseldorf (ADN/ND). Mitglieder einer internationalen Beobachterdelegation, die auf Beschluß der Widerstandskämpferorganisationen Westeuropas am Berufsverbotsprozeß der Lehrerin Silvia Gingold gegen das BRD-Bundesland Hessen vor dem Verwaltungsgericht Kassel teilnahmen, bestätigten, daß die Berufsverbotspraxis in der BRD bei Demokraten und Antifaschisten Europas tiefe Beunruhigung ausgelöst hat ...

  • Eskalation der Kämpfe in libanesischer Hauptstadt

    Hunderte Todesopfer / Politische Lösung erneut in der Sackgasse

    Beirut (ND/ADN). Libanons Hauptstadt hat in der Zeit vom Sonntag- zum Montagmittag 24 Stunden erlebt, die laut westlichen Agenturen zu den „blutigsten und schrecklichsten in der dreizehnmonatigen Geschichte des libanesischen Bürgerkriegs" gehören. Pausenloses schweres Artillerie- und Raketenfeuer soll viele Hunderte Todesopfer und über tausend Verletzte gefordert haben ...

  • Unabhängiger Ausschuß muß Fall Meinhof untersuchen

    Düsseldorf (ADN/ND). Die Notwendigkeit eines unabhängigen Untersuchungsausschusses zur Aufdeckung der Umstände, die zum Tod von Ulrike Meinhof führten, unterstrich der Mitherausgeber der progressiven kulturpolitischen BRD-Zeitschrift „Kürbiskern" und der „Kleinen Arbeiterbibliothek", Oskar Neumann, am ...

  • gekündigt

    Maßnahmen zur friedlichen des Eritrea-Problems am Äthiopische Regierung bekundet Bereitschaft zu Gedankenaustausch

    Addis Abeba (ADN-Korr./ND). Die unverzügliche Einsetzung einer Sonderkommission für eine schnellstmögliche friedliche Lösung des Eritrea-Problems auf der Basis des Selbstbestimmungsrechtes und der Gewährung regionaler Autonomie hat der Vorsitzende des Provisorischen Militärverwaltungsrates Äthiopiens, Brigadegeneral Teferi Benti, angekündigt ...

  • Kurz berichtet

    Offizieller Besuch in Wien

    Wien. Auf Einladung von Bundeskanzler Bruno Kreisky ist Ungarns Ministerpräsident György Lazar zu einem offiziellen Besuch in Wien eingetroffen. Zum Ehrenpräsidenten ernannt London. Der ehemalige Premierminister Großbritanniens Harald Wilson wurde zum Ehrenpräsidenten der Vereinigung „Großbritannien- UdSSR" ernannt ...

  • Premier Angolas: Kuba ist ein Freund unseres Volkes

    Imperialistische Anschuldigungen mit Nachdruck zurückgewiesen

    Luanda (ADN-Korr./ND). Das in Luanda erscheinende „Jornal de Angola" veröffentlichte eine Rede Premierministers Lopo do Nascimento, die er in Cab'inda hielt. Darin ging er auf die imperialistische Anschuldigung ein, daß sich sein Land verkauft habe. „Die USA-Imperialisten sagen beispielsweise, die kubanischen Camaradas seien gekommen, um Angola auszubeuten ...

  • Demarche der SFRJ an Bonn

    Belgrad (ADN-Korr.). Das Bundessekretariat für Auswärtige Angelegenheiten der SFRJ übermittelte am Montag dem BRD-Geschäftsträger in Belgrad eine energische Demarche zu dem am Sonnabend auf das jugoslawische Informationszentrum in Köln verübten Sprengstof fanschlag. Wie Tanjug berichtete, wurde in der ...

  • Spaniens Polizei Willkür gegen Demonstranten

    Madrid (ADN/ND). Mit äußerster Härte gingen am Wochenende in zahlreichen spanischen Städten Polizeikräfte gegen Demonstranten vor. Dabei wurden mehrere Personen verletzt, über 30 Demonstranten verhaftet. In Bilbao hatten die Teilnehmer eines Marsches eine Amnestie für alle politischen Häftlinge gefordert ...

  • Blutiges Wochenende in Nordirland-13 Tote

    London (ADN-Korr./ND). Zwei Menschen kam am Montagvormittag ums Leben, als bewaffnete Banditen ein Haus in der nordirischen Grafschaft Tyrone überfielen. Seit Sonnabend morgen sind den bürgerkriegsähnlichen Auseinandersetzungen in Nordirland 13 Menschen zum Opfer gefallen. Das Wochenende war eines der blutigsten t der letzten Monate ...

  • In Oklahoma tagte Konvent der Republikanischen Partei

    Washington (ADN). Die Auseinandersetzung um die Nominierung des Kandidaten der Republikanischen Partei für die Präsidentschaftswahlen in den USA hat sich am Wochenende weiter zugespitzt. Bei dem lokalen Parteikonvent der Republikaner im USA-Staat Oklahoma hat sich die Mehrzahl der Delegierten für den ehemaligen Gouverneur von Kalifornien, Ronald Reagan, und damit gegen Präsident Gerald Ford entschieden ...

  • Konferenz für Solidarität mit Palästina vorbereitet

    Prag (ADN). Das Ständige Sekretariat des im Rahmen des Weltgewerkschaftsbundes (WGB) bestehenden Internationalen Komitees für Solidarität mit den Werktätigen und dem Arabischen Volk von Palästina hat eine Sitzung abgehalten, an der Vertreter des Palästinensischen Gewerkschaftsbundes, des Internationalen Bundes Arabischer Gewerkschaften, des WGB und des FDGB teilnahmen ...

  • EWGländerzählenfast 5,2 Millionen Arbeitslose

    Brüssel (ADN-Korr./ND). Die Zahl der Arbeitslosen in den EWG-Ländern beträgt laut jüngsten offiziellen Angaben, die für die meisten Länder bis Ende April reichen, fast 5,2 Millionen. In der offiziellen Einschätzung wird darauf hingewiesen, daß der seit Jahresbeginn zu beobachtende leichte Rückgang dieser Zahl vor allem saisonbedingt ist ...

  • Ein Wettersatellit der Serie Meteor wurde gestartet

    Moskau (ADN/ND). Ein Wettersatellit der Meteor-Serie ist in der UdSSR gestartet worden. Der Satellit hat eine Bahn mit maximaler und minimaler Erdferne von 907,7 und 865,6 Kilometern und einer Neigung von 81,2 Grad. Die anfängliche Umlaufzeit des Satelliten beträgt 102,4 Minuten. An Bord des Satelliten ...

  • Protokoll über Kooperation DDR—Syrien unterzeichnet

    Damaskus (ADN-Korr./ND). Ein Protokoll über die wissenschaftlich-technische Zusammenarbeit zwischen der DDR und der SAR in den Jahren 1976/77 ist am Wochenende in Damaskus unterzeichnet worden. Für die Berufsausund Weiterbildung syrischer Kader stellt die DDR 75 Plätze an ihren Bildungseinrichtungen zur Verfügung, während im gleichen Zeitraum 30 DDR- Experten nach Syrien entsandt werden ...

  • FDGB bekundet Verbundenheit mit Kämpfern in Südafrika

    Berlin (ADN). Der Bundesvorstand des FDGB richtete Solidaritätstelegramme an Gewerkschaftsorganisationen Südafrikas, Simbabwes und Namibias sowie an die Organisation für Afrikanische Gewerkschaftseinheit (OATUU). In dem vom Mitglied des Politbüros des ZK der SED Harry Tisch, Vorsitzender des FDGB-Bundesvorstandes, unterzeichneten Schreiben wird die Verbundenheit mit allen aufrechten Kämpfern gegen Unterdrückung, Rassismus und Apartheid im Süden Afrikas bekundet ...

  • Terror der Besatzer angeklagt

    Nablus im okkupierten Westjordanien stand am Montag im Zeichen eines Generalstreiks, den die Einwohner der Stadt aus Protest gegen dis Ermordung der 18jährigen Lena Hassan al Nabiusi durch israelische Besatzer vom Vortag durchführten. Der Beerdigungszug unter der' Fahne der PLO gestaltete sich zu einer leidenschaftlichen Anklage gegen den Terror Tel Avivs ...

  • Verwundete Kämpfer in der DDR

    Berlin (ADN/ND). An Bord einer Sondermaschine der INTERFLUG sind weitere 20 Verwundete FAPLA-Kämpfer aus Angola am Montag in Berlin eingetroffen. Sie werden in der DDR eine umfassende Heilbehandlung erhalten. Die Sondermaschine der DDR-Fluggesellschaft hatte zuvor 31 genesene Armeeangehörige nach Luanda zurückgebracht ...

  • Millionen kamen in Polen zum „Tag der Parteitaten"

    Warschau (ND-Korr.). Ganz Polen stand am Sonntag im Zeichen des „Tages der Parteitaten". Über zwei Millionen Mitglieder der PVAP und Hunderttausende parteilose Werktätige beteiligten sich an diesem traditionellen gesellschaftlichen Arbeitseinsatz. Er konzentrierte sich auf wichtige volkswirtschaftliche Vorhaben wie den Aufbau der Huta Katowice und den Ausbau der Fernverkehrsstraße Warschau —Katowice ...

  • Resolution der Französischen SP zu den Gemeindewahlen

    Paris (ADN). Der außerordentliche Parteitag der Französischen Sozialistischen Partei wurde am Sonntag in Dijon beendet. In einer vom Parteitag angenommenen Resolution wird betont, daß sich die SP auf der Grundlage des gemeinsamen Programms des Bündnisses der linken Kräfte an den Gemeinderatswahlen im kommenden Jahr beteiligen wird ...

  • Was sonst noch passierte

    Gut zu Fuß war ein Krebs, der vor drei Jahren beringt am Strand der südwestenglischen Grafschaft Davon ausgesetzt wurde: Er ging dieser. Tage einem französischen Fischerboot bei Finistere (Bretagne) ins Netz und hatte damit mindestens 250 Kilometer zurückgelegt.

  • PRK-Sendung für Italien

    Dresden (ADN). Eine Hilfssendung des DRK der DDR für die vom Erdbeben heimgesuchte Bevölkerung Norditaliens, bestehend aus Decken, ist auf dem Luftwege abgeschickt worden.

Seite 8
  • Ein Naherholungsgebiet von rund 200 Hektar

    Welche Große hat der neue Stadtbezirk? Er entsteht auf einer Fläche von 560 Hektar, von denen rund 200 Hektar zum Naherholungsgebiet in der Wuhleniederung gehören, aus der sich als neuer „Berg", die später 50 Meter hohe Hellersdorfer Kippe erheben wird? Dieser Park wird denen in Friedrichshain und Prenzlauer Berg ähneln ...

  • Die Tiefbauer haben mit der Erschließung begonnen

    Wann wird Baubeginn für den neunten Städtbezirk sein ? Die Tiefbauer haben bereits mit der stadttechnischen Erschließung begonnen. Im kommenden Jahr folgt der Wohnungsbau. (Auf eine bestimmte Einwohnerzahl kommt eine entsprechende Zahl von Schulen, Krippen, Kaufhallen usw.) Im einzelnen werden mit den ...

  • Heuer Berliner Stadtbezirk für Ober 100000 Einwohner

    Notizen von einem Gespräch mit Chefarchitekt Roland Korn über das bedeutendste Wohnungsbauvorhaben unserer Hauptstadt in den nächsten Jahren

    Unter allen Modellen, die gegenwärtig in der Ausstellung „Die Entwicklung der Hauptstadt der DDR, Berlin" gezeigt werden, gilt das besondere Interesse der Besucher dem Modell des künftigen neunten Stadtbezirks. Kein Jahrzehnt wird vergehen, und für über 100 000 Einwohner wird im Nordosten Berlins ein neues Wohngebiet fertiggestellt sein ...

  • Restaurierte Bauten an der Gertraudenbrücke

    Altberliner Schankstuben und Konditorei eröffnen

    Das Berliner Stadtzentrum ist um eine Attraktion reicher. An der Gertraudenbrücke, in unmittelbarer Nachbarschaft der Hochhäuser auf der Fischerinsel Und in der Leipziger Straße, wurden historische Bauten originalgetreu im Barockstil restauriert. In den oberen Etagen werden bald zehn modernisierte Wohnungen bezogen, im Erdgeschoß öffnen am heutigen Dienstag um 10 Uhr die „Alt- Cöllner Schankstuben" und eine reizende kleine „Conditorei" sowie Verkaufsstellen für Kunstgewerbe und Schmuck ...

  • Blick auf den Spielplan

    Deutsche Staatsoper (2 00 04 91), keine Vorstellung; Komische Oper (2 29 25 55), 19-22 Uhr: „Ein Maskenball"***) ; Metropol-Theater (2 0717 39), 19-21.15 Uhr: „Boccaccio"***); Deutsches Theater (2 87 12 25), 19.30-21.45 Uhf „Der Drache"**); Kammerspiele (2 87 12 26), 19.30-21.30 Uhr- „Tagebuch eines ...

  • Funk und Fernsehen heute

    Radio DDR I: 9.00 bis 20.00 Uhr Information und Musik mit Berichten vom IX. Parteitag; 20.03 Evergreens; 22.10 Die Welt heute abend; 22.30 Rhythmische Spätausgabe. Berliner Rundfunk: 10.00 Eröffnung des IX. Parteitages; 10.40 Treffpunkt Alexanderplatz; 13.00 Berichte vom IX. Parteitag; 13.40 Aus Oper und Konzert; 14 ...

  • Feuer in Klosterfelde vernichtete eine Halle

    Berlin (ADN). Am Wochenende brach im VEB Holzverarbeitungswerk Klosterfelde, Kreis Bernau, ein Großfeuer aus, bei dem eine Produktionshalle total zerstört wurde. Der Schaden beträgt nach ersten Schätzungen etwa 970 000 Mark. Maschinen und Ausrüstungen im Werte von 620 000 Mark, darunter eine Spezialmaschine von einer halben Million Mark Wert, wurden vernichtet ...

  • Lotto-Toto-Quoten

    20. Spielwoche 6 aus 49 (1. Ziehung): kein Sechser; Fünfer mit Zusatzzahl mit je 77 610 Mark; Fünfer mit je 2201 Mark; Vierer mit je 47 Mark; Dreier mit je 6,50 Mark. 6 aus 49 (2. Ziehung): kein Sechser; kein Fünfer mit Zusatzzahl; Fünfer mit je 2781 Mark; Vierer mit je 46 Mark; Dreier mit je 7,50 Mark ...

  • ZK der SED gratuliert

    Genossin Toni Wohlgemuth

    Das ZK der SED übermittelte der Genossin Toni Wohlgemuth, Arbeiterveteranin in Berlin, zu ihrem heutigen 85. Geburtstag die herzlichsten Grüße und Glückwünsche. Es würdigt Leben und Kampf der Genossin. Sie nahm aktiv an der Novemberrevolution von 1918 teil, leistete in der Zeit der Weimarer Republik als Landtagsabgeordnete eine verantwortungsvolle Arbeit und kämpfte mutig gegen den Paschismus ...

  • Waldbrand im Bezirk Cottbus wurde gelöscht

    Berlin (ADN/ND). Bei Finsterwalde im Bezirk Cottbus entstand am Montagmorgen ein Waldbrand, der sich auf etwa 20 Hektar Schonung ausbreitete. Durch unverzügliches Eingreifen von zehn Feuerwehren, unterstützt durch Angehörige der Forstwirtschaft, der Nationalen Volksarmee und der Sowjetarmee, konnte das Feuer im Laufe des Tages unter Kontrolle gebracht werden ...

  • Wie wird das Wetter?

    Weiterentwicklung: Mitteleuropa liegt im Einflußbereich eines Hochdruckgebietes, das nur langsam nordostwärts abzieht. Es blockiert zunächst noch das Islandtief, so daß keine Ausläufer auf unseren Raum übergreifen können. Damit setzt sich die sonnenscheinreiche und niederschlagsfreie Witterung fort. Die Tageshöchsttemperaturen werden zwischen 22 und 26 Grad, an der Küste und im oberen Bergland um 15 Grad liegen ...

  • Neues Deutschland

    Beüaktion unä Verlag 1017 Berlin, Franz-Mehrine-Plate 1. Telefon: Sammelnummer 58 50. Abonnementspreis monatlich 3,$0 Mark - Bankkonto: Berliner Stadtkontor, 1035 Berlin, Frankfurter Allee 21a, Konto-Nr. 6721-12-45. Postscheckkonto: Postscheckamt Berlin, Konto-Nr. 555-09 - Alleinige Anzeigenverwaltung DEWAG- WERBUNG BERLIN, Anzeigenzentrale, 102 Berlin, Rosenthaler Straße 28-31, Telefon: 2 26 27 60 und alle DEW AG- Betriebe und Zweigstellen in den Bezirken der DDR ...

Seite
Weitere Delegationen in der Hauptstadt der DDR empfangen
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen