21. Nov.

Ausgabe vom 13.03.1976

Seite 1
  • Vorhaben zum Parteitag werden zielstrebig erfüllt

    Zulieferer setzen sich für die konsequente Ausnutzung aller Intensivierungsfaktoren ein Produzent von Edelstahlen gibt Beispiel für Materialökonomie mit exakten Verbrauchsnormen

    Halle (ND). Die Kollektive im Stammwerk des Kombinates Pumpen und Verdichter haben nach sorgfältiger Prüfung beschlossen, wichtige Rationalisierungsvorhaben im Wettbewerb zu Ehren des IX. Parteitages zeitlich vorzuziehen und so den Produktivitätsgewinn durch diese Maßnahmen zu vergrößern. Das Kombinat hat in den vergangenen fünf Jahren 60 Prozent seiner Erzeugnisse durch Neuentwicklungen abgelöst ...

  • Spaniens Arbeiter im Kampf gegen den Terror

    Präsidium des Bundesvorstandes des FDGB und Komitee der Antifaschistischen Widerstandskämpfer der DDR solidarisch

    Madrid (ADN/ND). In Spanien halten die Proteste und Kampfaktionen der Bevölkerung gegen den Terror des Regimes unvermindert an. Zehntausende Werktätige, u. a. in den Provinzen Vizcaya und Guipuz-Coa, stehen nach wie vor im Streik zur Durchsetzung politischer und ökonomischer Forderungen. Auch die Arbeiter des multinationalen Konzerns Michelin im baskischen Lasarte haben mit überwältigender Mehrheit für die Fortsetzung ihres seit Mitte Februar dauernden Ausstandes gestimmt ...

  • SED-Delegation zu Gast in finnischer Hafenstadt Pori

    Brüderliche Treffen Gerhard Grünebergs mit Genossen der KPFi

    Pori (ND-Korr.). Die in Finnland weilende Delegation des ZK der SED, die vom Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED Gerhard Grüneberg geleitet wird, informierte sich am Freitag in der Hafenstadt Pori über die Arbeit der Mitglieder der KPFI in den Gewerkschaften und in der Kommunalpolitik ...

  • Spezialbetreuung für 300000 Werktätige

    Neues Programm der Arbeitsmedizin Berlin (ADN/ND). Betriebsärzte, Schwestern und mittleres medizinisches Personal haben gemeinsam mit Werkdirektoren, Arbeitern und Technologen seit dem VIII. Parteitag bessere Arbeitsbedingungen für Zehntausende Arbeiter geschaffen. 111 Betriebspolikliniken, 312 Betriebsambulatorien sowie 2150 Sanitätsstellen dienen heute neben der Behandlung akut Erkrankter vor allem dem vorbeugenden Gesundheitsschutz ...

  • Leipziger Frühjahrsmesse wird am Sonntag eröffnet

    Internationale Pressekonferenzen der UdSSR und der VR Polen

    Leipzig (ADN). Die Beteiligung von über 9000 Ausstellern aus 63 Ländern zur bevorstehenden Frühjahrsmesse 1976 und die erwarteten Besucher aus etwa 100 Ländern weisen Leipzig erneut als anerkannten Handelsplatz von hoher Internationalität aus. In den Messehäusern der Innenstadt und den Hallen auf dem Freigelände wird jede Stunde genutzt, um die letzten eintreffenden Messegüter aufzunehmen sowie die Gestaltung der repräsentativen Firmenstände und Verhandlungskojen abzuschließen ...

  • Mit aller

    Corvalän Kraft retten

    Vielfältige Beweise der Solidarität Erklärung von Orlando Millas Berlin (ADN/ND). Zur Mobilisierung aller Kräfte, das Leben Luis Corvaläns und der anderen gefährdeten Patrioten zu retten, hat Orlando Millas, Mitglied der Politischen Kommission der KP Chiles, aufgerufen. „Die faschistische Tyrannei in Chile befindet sich in einer verschärften wirtschaftlichen, sozialen und politischen Krise", erklärte der ehemalige Wirtschaftsminister der UP- Regierung in einem ADN-Gespräch ...

  • Lage in Beirut unübersichtlich

    Präsident Frangie lehnte Ultimatum ab Sympathiebekundungen für Aziz Ahdab Beirut (ADN-Korr.). Die Situation in Libanon nach dem militärischen Staatsstreich vom Vortag war am Freitagabend weiter unübersichtlich und sehr gespannt. Am Freitagabend wurde in Beirut ein weiteres Militärkommunique veröffentlicht, in dem es heißt, daß nach Ablauf der ihm für einen Rücktritt gesetzten 24-Stunden-Frist Suleiman Frangie nicht mehr als Staatspräsident Libanons betrachtet werde ...

  • YDR Jemen und Saudi-Arabien nahmen Beziehungen auf

    Aden/Riad (ADN-Korr.). Die Volksdemokratische Republik Jemen und das Königreich Saudi-Arabien haben laut einer gleichzeitig in Aden und Riad veröffentlichten Erklärung beschlossen, normale Beziehungen auf der Basis der „arabischen Brüderlichkeit, der guten Nachbarschaft und der Prinzipien der gegenseitigen Nichteinmischung in die inneren Angelegenheiten" aufzunehmen ...

  • Vorbereitungen für XI. Festiva

    Komitee berät in der Hauptstadt Kubas Havanna (ADN/ND). Das Internationale Vorbereitungskomitee für die XI. Weltfestspiele der Jugend und Studenten ist in Havanna zu seiner 2. Tagung zusammengetreten. Zur Eröffnung der Tagung sprach der 1. Sekretär des Nationalkomitees des Kommunistischen Jugendverbandes Kubas (UJC), Luis Orlando Dominguez ...

  • Bau des künftig weltgrößten Wärmekraftwerkes begann

    Krasnojarsk (ND). Der Bau des Wärmekraftwerkes Berjosowo in Sibirien, das mit 6400 Megawatt Leistung das größte der Welt sein wird, ist jetzt in Angriff genommen worden. Der Gigant entsteht auf der Basis des Braun-- kohlenreviers Kansk-Atschinsk im Gebiet Krasnojarsk. Die Kohle lagert in geringer Tiefe und kann im Tagebau gewonnen werden ...

  • Ulrike Tauber m 2:18,3 min mit neuem Lagen-Weltrekord

    • SCHWIMMEN: Beim Länderkampf UdSSR-DDR übernahm in Tallinn die Mannschaft des Gastgebers mit 62:58 Punkten die Führung. Die Höhepunkte am Freitag waren ein neuer Weltrekord von Ulrike Tauber (DDR) in 2 18,3 min über 200 m Lagen sowie neue Europarekorde von Wladimir Raskatow (UdSSR) über 400 m Freistil in 3:59,6 min und der sowjetischen 4 x 100-m-Freistilstaffel in 3:26,6 min ...

  • in Btt^bÄi

    Ein neues Kraftfuttermischwerk wird gegenwärtig in Neubrandenburg errichtet. Die erste Ausbaustufe soll vorfristig am 7. Oktober dieses Jahres in Betrieb genommen werden. Die Baukollektive führen jetzt Arbeiten an der Gleitschalung aus (links). In den Relaisräumen wird gleichzeitig die Elektronik für ...

  • Parteilichkeit eine

    untrennbare Einheit 11 - Bei den Arbeiterkommissionen von Madrid und Barcelona 12: Aus Natur und Wissenschaft 13 Tips für Motorisierte 14- Neu im Buchangebot 15: Blick in die Geschichte 16- Berichte von KorresDondenten aus aller Welt Rätsel und Schachaufgab«

Seite 2
  • Kommentare und Meinungen

    Solidarität — ein Quell der Kraft

    Der Anblick des geschändeten Chile flößt uns Zorn und Abscheu ein. Tag für Tag tritt die seit 30 Monaten herrschende faschistische Militärdiktatur im Lande das Menschenrecht mit Füßen. Sie hat tausendfachen Mord am chilenischen Volk begangen und Zehntausende in die nunmehr 63 Folterhöllen und Konzentrationslager verschleppt ...

  • Wenn Abgeordnete klug rechnen

    Umsichtige und koordinierte territoriale Rationalisierung bringt millionenfachen Nutzen

    Im Plenarsaal des Schweriner Schlosses fanden in dieser Woche zwei Zusammenkünfte mit nahezu gleicher Tagesordnung statt: Bezirkstag und Stadtverordnetenversammlung berieten, was Betriebe und Volksvertretungen gemeinsam tun müssen, um mit der territorialen Rationalisierung noch wirksamer zur Leistungsentwicklung in den Betrieben und zur Verbesserung der Arbeits- und Lebensverhältnisse beizutragen ...

  • Feriengestaltung für Kinder wird 1976 weiter ausgebaut

    Zentraler Ausschuß beim Ministerrat der DDR neu berufen

    Hans Jagenow, Leiter des Amtes für Jugendfragen und Vorsitzender des Zentralen Ausschusses für Feriengestaltung beim Ministerrat, umriß in seinem Referat die Aufgaben für 1976 und wertete dabei die bisherigen Ergebnisse aus. Er konnte feststellen, daß sich besonders seit dem VIII. Parteitag der SED die Feriengestaltung quantitativ und qualitativ weiterentwickelt hat ...

  • Ausstellungen für Moskau und Havanna im Programm

    Interessante Vorhaben des Museums für Deutsche Geschichte

    Berlin (ADN/ND). Über interessante Vorhaben des Museums für Deutsche Geschichte hat der Direktor dieser zentralen geschichtlichen Bildungsstätte der DDR, Prof. Dr. Wolfgang Herbst, informiert. Als spezifische Beiträge zum IX. Parteitag der SED wurden auf Anregung der Betriebsparteiorganisation in das Programm des Museums aufgenommen: Eine Wanderausstellung zum 100 ...

  • ZK der SED gratuliert

    Genossen Fritz Kahmann

    Alles Gute wünscht das ZK der SED Genossen Fritz Kahmann, Mitglied der Bezirksrevisionskommission Schwerin der SED, zum 80. Geburtstag. 1923 wurde er Mitglied der Kommunistischen Partei. Als hervorragender Internationalist hat er in der Sowjetunion an der Entwicklung der sozialistischen Landwirtschaft mitgearbeitet und später in den Reihen der Internationalen Brigaden sein Leben für die Freiheit des spanischen Volkes eingesetzt ...

  • Bei Dielz: 3. Broschüre vom XXV. Parteitag

    Berlin (ADN). Die dritte Broschüre mit den Materialien des XXV. Parteitages der KPdSU erscheint in Kürze im Dietz Verlag Berlin. Sie enthält folgende Dokumente: Schlußwort des Generalsekretärs des ZK der KPdSU, L. I. Breshnew, zur Diskussion über den Rechenschaftsbericht des ZK der KPdSU an den XXV. Parteitag der KPdSU, Beschluß des XXV ...

  • Erfahrungsaustausch von Agrarexperten

    Leipzig. Der hohe Rang der technischen Trocknung bei der weiteren Intensivierung der landwirtschaftlichen Produktion war Gegenstand eines Erfahrungsaustausches, der mit 400 Praktikern in Leipzig-Markkleeberg stattfand. Im laufenden Planjahrfünft soll sich die Herstellung von Trockengrüngut auf 120 Prozent erhöhen ...

  • Filmamateure im Leistungsvergleich

    Karl-Marx-Stadt (ADN). Der 15. Zentrale Amateurfilmwettbewerb der DDR, einer der Leistungsvergleiche von Volkskunstschaffenden vor den 16. Arbeiterfestspielen, begann am Freitag in der Stadthalle von Karl-Marx-Stadt. Bis zum kommenden Sonntag sehen 350 Amateurfilmer und Gäste aus allen Bezirken, der NVA und der Wismut 48 Kurzfilme, die aus 157 eingesandten Arbeiten ausgewählt worden sind ...

  • Bildende Künstler erörterten ihre künftige Verbandsarbeit

    Dresden (ND). Die Tagung des Zentralvorstandes des Verbandes Bildende Künstler zu den Aufgaben der Künstler bei der Vorbereitung des IX. Parteitages der SED und der VIII. Kunstausstellung der DDR wurde am Freitag in Dresden forgesetzt. Nachdrücklich betonte Verbandspräsident Prof. Willi Sitte in seinem ...

  • Weitere DDR-Sendung an die VR Angola übergeben

    Luanda (ADN-Korr.). Eine weitere Solidaritätsspende der DDR ist an Bord der MS „Neuhausen" in Luanda eingetroffen. Im Auftrage des Solidaritätskomitees der DDR übergab am Donnerstag Eberhard Feister, Botschafter der DDR in der VR Angola, die jüngste Solidaritätssendung, Lucio Lara, Sekretär des Politbüros des ZK der Volksbewegung für die Befreiung Angolas (MPLA) ...

  • Fachleute berieten über die Perspektive der Plasttechnik

    Suhl (ADN). Mit den Perspektiven der Plastwerkstoffe und ihrer Anwendung für Konstruktionselemente in der DDR beschäftigte sich am Freitag eine Tagung der Kammer der Technik in Suhl, an der rund 100 Wissenschaftler, Techniker und Neuerer aus wissenschaftlichen Einrichtungen und Betrieben teilnahmen. ...

  • Vertiefte Zusammenarbeit im Hochschulwesen mit der VRB

    Sofia (ADN-Korr.). Einen umfassenden Meinungsaustausch über die Entwicklung, Leitung und Planung des Hochschulwesens führten Experten der DDR in der Volksrepublik Bulgarien. Konkrete Maßnahmen zur Erweiterung der Zusammenarbeit auf diesem Gebiet sind in einem Protokoll festgelegt, das am Freitagabend in Sofia vom Minister für Hoch- und Fachschulwesen der DDR, Prof ...

  • Moskauer Gewerkschafter, zu Gast in Berliner Betrieben

    Berlin (ADN). Zu einem, Erfahrungsaustausch traf sich am Freitag die in der Hauptstadt weilende Delegation des Moskauer Stadtrates der Gewerkschaften mit Mitgliedern des Sekretariats des FDGB-Bezirksvorstandes Berlin. Dabei standen vor allem Methoden der gewerkschaftlichen Massenarbeit bei der Führung des sozialistischen Wettbewerbs im Mittelpunkt ...

  • Tatkräftige Unterstützung für kinderreiche Familien

    Cottbus (ND). Um die soziale Geborgenheit von über 700 Familien mit vier und mehr Kindern bemühen sich Rat und Betriebe der Bezirksstadt Cottbus. Allein im vergangenen Jahr wurden für 186 dieser Familien die Wohnverhältnisse verbessert. Mehr als 1900 Kinder erhalten, in den Einrichtungen der Volksbildung und des Sozialwesens ein unentgeltliches Mittagessen ...

  • Vorfrühlingshaftes Wetter in Thüringer Ferienorten

    Erfurt (ADN). Ihren Urlaub verbringen seit Freitag in den Ferienorten rings um den Inselsberg Tausende Urlauber bei vorfrühljngshaftem Wetter. Zahlreiche neuangereiste Feriengäste in Friedrichroda nahmen am Freitagvormittag bei Sonnenschein an einer Orientierungswanderung rund um den von Bergen und Wäldern eingeschlossenen Ort teil ...

  • Gäste aus Finnland beendeten Studienbesuch

    Eine Delegation der Liberalen Volkspartei Finnlands unter Leitung von Generalsekretär Kalevi Viljanen, die auf Einladung des Zentralvorstandes der LDPD zu einem mehrtägigen Besuch in Berlin weilte, beendete am Freitagabend ihren DDR-Aufenthalt. In Gesprächen mit Dr. Manfred Gerlach, Vorsitzender der ...

  • 342 Komsomolaktivisten traten die Heimreise an

    Berlin (ADN). Nach 12tägigem Aufenthalt in der DDR traten Freitag nachmittag auf dem Berliner Ostbahnhof 342 Komsomolaktivisten, Teilnehmer eines Jugendtourist-Freundschaftszuges, die Heimreise in die Sowjetunion an. Die Studenten und Wissenschaftler weilten aus Anlaß des 30. Jahrestages der Gründung der FDJ in der DDR ...

  • Grundstein für modernes Arbeiterwohnheim gelegt

    Schwedt (ADN). Der Grundstein für ein modernes Arbeiterwohnheim wurde am Freitag in Schwedt gelegt. Für den Bau stellte das Petrolchemische Kombinat elf Millionen Mark bereit. Mieter in dem fünfgeschossigen Bau werden künftig 321 Bau- und Montagearbeiter sein, die im PCK neue Produktionsanlagen errichten ...

  • Todor Shiwkow empfing den Botschafter unserer Republik

    Sofia (ADN-Korr.). Der Erste Sekretär des ZK der BKP und Vorsitzende des Staatsrates der Volksrepublik Bulgarien, Todor Shiwkow, empfing am Freitag in Sofia den Außerordentlichen und Bevollmächtigten Botschafter der DDR in der VRB, Manfred Schmidt, und führte mit ihm ein herzliches, freundschaftliches Gespräch ...

Seite 3
  • Bevor Greifenhainer Bagger rollen

    Gedanken, Initiativen und Aktivitäten von Bergleuten aus dem Lausitzer Braunkohlenwerk Jugend

    Ein knapper Satz im Entwurf der Direktive des IX. Parteitages der SED: „Mit der Braunkohleförderung in dem erweiterten Tagebau Greifenhain ist zu beginnen." Das ist der Name eines von 15 Tagebauen in der DDR, die bis 1980 zu erweitern oder neu aufzuschließen sind. Die Hälfte der neuen Tagebauaufschlüsse, ...

  • Ein weiteres Plus für unser Materialkonto

    Unsere Abteilung Niederdruckpolyäthylen stellt hochwertiges thermoplastisches Granulat her. Im sozialistischen Wettbewerb nahmen wir uns vor, zum ..Bereich der vorbildlichen Materialökonomie" zu werden. Wir kamen überein, für das als Nebenproduktion anfallende Granulat eine sinnvolle Verwendung zu finden ...

  • Auf die Saatzeit eingestellt

    Die 460 Mitglieder unserer kooperativen Abteilung haben sich in diesem Jahr im sozialistischen Wettbewerb das Ziel gestellt, 420 Dezitonnen Zuckerrüben von jedem Hektar zu ernten. Bedenkt man, daß auf 1170 Hektar — das ist über ein Fünftel der Anbaufläche der KAP — diese Frucht wachsen soll, so wird unsere große Verantwortung als Zuckerrübenproduzent sichtbar Im Mittelpunkt aller Überlegungen steht, wie wir dieses Ziel erreichen können ...

  • Wissen um Weltstand ist Leitungsaufgabe

    Wer den Plan Wissenschaft und Technik beherrscht, wird auch in den nächsten Jahren den politischen Auftrag gut erfüllen, stabile Wachstumsraten der Arbeitsproduktivität zu erreichen. Im Programmentwurf der SED wie im Entwurf der Direktive wird das unmißverständlich belegt. Daraus leitet sich aber auch die Forderung ab, Weltstandsvergleiche und damit der technischen Politik die gleiche, wenn nicht noch größere Aufmerksamkeit zu widmen als der täglichen Warenproduktion ...

  • Exakte Planerfüllung auf hohem technischem Niveau

    Im Chemieanlagenbau Grimma sind Wissenschaft und Produktion täglich im Wettbewerb vereint

    In den Dokumenten zum IX. Parteitag der SED taucht ein Gedanke immer wieder auf: die entscheidende Rolle des wissenschaftlich-technischen Fortschritts bei der Gestaltung der' entwickelten sozialistischen Gesellschaft. Wenn es uns in den vergangenen Jahren gelang, einen größeren Beitrag zum Wirtschaftswachstum ...

  • Reale Ziele auf weite Sicht

    Im Entwurf der Funfjahrplandirektive ist der Neubau von 22 000 bis 23 000 Wohnungen im Bezirk Neubrandenburg vorgesehen. Das findet die volle Zustimmung aller Bauarbeiter und Ingenieure unseres Kombinats. Erstens haben wir eine gesicherte berufliche Perspektive und zweitens freuen wir uns darüber, daß sich unser Bezirk — insbesondere auch unsere Bezirksstadt — weiterhin so erfolgreich entwickelt ...

  • Qualität ist für uns Ehrensache

    wer täglich an der Maschine steht, weiß Qualität bestens zu schätzen, weiß, wie eng die Güte der eigenen Arbeit mit unserem volkswirtschaftlichen Wachstum zusammenhängt. Auch in unserem „Betrieb der ausgezeichneten Qualität" entscheidet sie von der Forschung über die Produktion bis zum Service wesentlich über die Leistungskraft der Dessauer Waggonbauer und beim Export auch über das internationale Ansehen der DDR ...

  • Grünland wird zu Ackerfläche

    In den Gedanken und Grundsätzen der Dokumentenentwürfe zum IX. Parteitag der SED finde ich mein Leben bestätigt: vor allem Zukunftssicherheit und den Beweis für die Wichtigkeit meiner Arbeit. Sie trägt ganz entscheidend dazu bei, daß unsere Landwirtschaft an der steten Verwirklichung der Hauptaufgabe mitwirken kann ...

  • Rationalisierungsmittel aus eigener Werkstatt

    In den vergangenen vier Jahren hat sich die Leistung unseres Rationalisierungsmittelbaus verdreifacht. Es gehört heute zum Niveau eines modernen sozialistischen Industriebetriebes, daß er für Konstruktion, Entwicklung, Bau und Erprobung von Rationalisierungsmitteln eigene Kapazitäten besitzt. Durch moderne Rationalisierungsmittel erhöhten wir die Arbeitsproduktivität überplanmäßig, um knapp 63 Prozent in vier Jahren ...

  • Preise für Leistungen in der Wissenschafft

    Gemeinschaftsarbeit zwischen Ingenieuren und Arbeitern hat sich bei der Erschließung wissenschaftlich-technischen Neulands bewährt. So sind unsere Kollektive, vor allem die vielen Jugendlichen, darauf eingestellt, daß es ständig neue, knifflige Aufgaben zu lösen gibt. Eine begehrte Anerkennung stimuliert in unserem Kombinat speziell den wissenschaftlich-technischen Fortschritt: Es ist der Wissenschaftspreis des Kombinats ...

  • Masseninitiative für technischen Fortschritt

    Eine großartige neue Anlage wird gegenwärtig erprobt. Rohre bis zu neun Meter Länge können darauf geschweißt, eingewalzt und gebündelt werden. Bei dieser hochautomatisierten Anlage arbeiten erstmals gleichzeitig vier Schweißautomaten. Sie ist doppelt so produktiv wie ihr Vorgänger. Um die Hälfte sinkt der Zeitaufwand, und bisher noch notwendige monotone Arbeit erübrigt sich ...

  • Neues Metallurgie-Großlager

    Leipzig. Eines der größten Rationalisierungsvorhaben des Metallurgiehandels wurde in Leipzig seiner Bestimmung übergeben. Mit diesem Hallenneubau steht der Metallurgie ein nach neuesten Erkenntnissen gestaltetes Lager mit Stapelkrantechnologie und Hochregalen zur Verfügung. Die vierschiffige Lagerhalle ist aus korrosionsträgem Stahl errichtet und hat eine Grundfläche von über 3000 Quadratmetern ...

  • NEUES VOM Energieverbrauch gesunken

    Leuna. Bei einer Reihe von Produkten ist es den Werktätigen der Leuna- Werke „Walter Ulbricht" seit dem VIII. Parteitag gelungen, durch die schrittweise Ablösung energieintensiver Produktionsprozesse durch günstigere Technologien und Verfahren den Energieverbrauch erheblich zu senken. Bezogen auf das Jahr 1972, gelang es bei der Erzeugung von Methylaminen im Jahre 1973 zehn Prozent, im Jahre 1974 40 Prozent und im Jahre 1975 55 Prozent weniger Energie zu beanspruchen ...

  • Passende Technologie vom ersten Tage an

    Neue Erzeugnisse, und seien sie noch so gut, bringen nur dann höchsten Nutzen, wenn sie in der Produktion nach moderner Technologie gefertigt werden. Wir haben deshalb den Bereich Technologie in den vergangenen Jahren sehr verstärkt. Technologische Probleme werden zu einem sehr frühen Zeitpunkt beraten, und zwar auch stets mit denen, die später nach dieser Technologie arbeiten sollen ...

  • Bohrtiefe von 45 m erreicht

    Deuben. Die Kumpel der Bohrabteilung des Bereiches Erkundung und Entwässerung im VEB Braunkohlenkombinat „Erich Weinert", Deuben, erreichten erstmals eine Bohrtiefe von 45 Metern. Diese Untersuchungsbohrungen gelangen ihnen mit sowjetischen Geräten, die in sozialistischer Gemeinschaftsarbeit weiter verbessert wurden ...

  • Vorwärmgerät jetzt in Serie

    Neubrandenburc. Die Serienfertigung eines Vorwärmgerätes für Motoren begann in dieser Woche im ölheizgerätewerk Neubrandenburg. Die Neuentwicklung ist ein Ergebnis der Zusammenarbeit mehrerer sozialistischer Länder und ermöglicht den Kaltstart von 100-PS-Motoren bei Temperaturen bis zu 40 Grad minus ...

Seite 4
  • Was er malte, kam ganz aus seinem Leben

    Zum Tode des Malers Curt Querner Von Günter B 1 u t k e

    Der Maler Curt Querner ist — wie erst am Freitag bekannt wurde — kurz vor seinem 72. Geburtstag am Mittwoch in Kreischa bei Dresden verstorben. Querner ist m seiner Jahreszeit gestorben. Er war der Maler jenes flüchtigen Augenblicks zwischen dem Schweigen des Winters und dem neuen Erwachen der Natur: Der Märzschnee auf seinen Aquarellen leuchtet voll geheimnisvoller Tiefe, aus dem angehaltenen Atem der erstarrten Welt bricht unbesiegbar neues Leben hervor ...

  • Bücher, die sozialistische Überzeugungen stärken

    Die äußerst verantwortungsvollen Aufgaben, die sich aus der Rolle der Ideen in unserer Zeit für die Herausgabe und Verbreitung von Büchern ergeben, werden von den verlagsleitenden Organen sozialistischer Länder sowohl im nationalen Rahmen als auch im internationalen Maßstab erörtert und abgestimmt. Bei der jüngsten Beratung dieser Art, die kürzlich in Havanna stattfand, konnte sich die Delegation der Deutschen Demokratischen Republik auf das in Vorbereitung des IX ...

  • Bewegte Jugendjahre im Kampf der Klasse

    „Das Mädchen Krümel", Serie des DDR-Fernsehens

    Frisch und voller Tatendrang, mit wachem Verstand und Klasseninstinkt tritt sie ins Leben. Martha Dehnert genannt Krümel, Tochter einer deutschen Proletarierfamilie Ende der 20er Jahre. Lebenslustig, mit Sehnsüchten und Träumen reift sie vom Mädchen zur jungen, liebenden Frau und zu einer klassenbewußten Persönlichkeit ...

  • Volkstanz und Kabarett im KAP-Ensemble

    Wer da gelegentlich einmal in das stille 750jährige Altmarkdörfchen Dähre kommt und in der bereits zweibändigen Chronik des Volkskunstensembles der Kooperativen Abteilung Pflanzenproduktion blättert, der wird bestätigen: Unsere Gesellschaftsordnung bietet künstlerischen Talenten* alle Möglichkeit, sich entsprechend ihren Neigungen und Interessen zu betätigen ...

  • Besucherrekorde im Marktschlößchen Halle

    Pressezeichner gaben Einblick in ihr Schaffen

    Am morgigen Sonntagabend schließt im halleschen Marktschlößchen eine Ausstellung ihre Pforten, die mit täglich etwa 1000 Besuchern Rekorde zu verzeichnen hatte. Die Zeichner des SED-Bezirksorgans „Freiheit", Rolf Kiy, Theo Tietzel und Arthur Epperlein, gaben Einblick in ihr künstlerisches Schaffen. Da ist Kiy, der fast täglich die politische Karikatur für seine Zeitung zeichnet, mit Treffsicherheit und großer thematischer Vielfalt ...

  • Verantwortung für die Geschicke des Volkes

    Die Verantwortung des einzelnen für die Geschicke seines Volkes; das Bemühen um ein menschenwürdiges Dasein durch harmonische Lösungen in der Architektur wie im Bau der Gesellschaft und im persönlichen Leben, das Ringen um Leitungsmethoden, die das Schöpfertum aller fördern, das Streben nach Wahrhaftigkeit ...

  • Theatertage der Jugend bieten Vielfalt von Veranstaltungen

    Berlin (ADN). Die zentrale Eröffnung der diesjährigen Theatertage der Jugend in der DDR findet am 20. März mit der Aufrführung der „Herren des Strandes" nach Amados Roman im Theater der Freundschaft in Berlin statt. Über weitere Veranstaltungen während der Jugendtheatertage in Berlin, die bis zum 27 ...

  • von hohem Ideengehalt

    Verlage der Bruderländer vertiefen Zusammenarbeit Von Klaus H ö p c k e , Stellvertreter des Ministers für Kultur

    Die Bedürfnisse der Menschen, einleuchtende, überzeugende Antworten auf die sie bewegenden Fragen nach der Entwicklung ihres Lebens zu erhalten, wachsen von Tag zu Tag. Das ist eine verständliche Erscheinung in dieser Zeit, in der sich die revolutionären Prozesse beschleunigen. Ja, es besteht eine Wechselwirkung: Je mehr geistige Klarheit über die grundlegenden Probleme der Menschheit heute durchgesetzt wird, desto günstigere Voraussetzungen bestehen für ihre Lösung ...

  • Miguel Littin Einreise in die USA verweigert

    Rom (ADN-Korr.). Die USA- Botschaft in Rom hat dem chilenischen Regisseur Miguel Littin die Einreise in die USA verweigert. Miguel Littin, der seit dem faschistischen Putsch in Chile in Mexiko lebt, sollte in Los Angeles an der Vorführung seines neuesten Films „Actas de Marusia" teilnehmen, der als bester ausländischer Film für den Oskar kandidiert ...

  • Stürmisch gefeierte Brecht-Premiere in Bergen

    Oslo (ADN-Korr.). Großer Beifall und Bravorufe galten am Mittwochabend der Premiere des Brecht-Stückes „Der gute Mensch von Sezuan" im Nationaltheater Bergen. Regie führte als Gast Wolfgang Pintzka vom Berliner Ensemble. Die Donnerstag-Ausgaben der norwegischen Presse würdigen besonders, daß es gelungen sei, eine hervorragende Ensembleleistung zu erreichen ...

  • Neuer DEFA-Film nach Roman von Horst Bastian

    Berlin (ADN). „Die Moral der Banditen" (Regie: Erwin Stränka), ein Breitwand-Farbfilm des VEB DEFA-Studio für Spielfilme nach dem gleichnamigen Roman von Horst Bastian, wurde am Donnerstagabend im ausverkauften Berliner Filmtheater „International" in Anwesenheit der Filmschöpfer uraufgeführt. Der DEFA-Film spielt im Jahre 1947 in einem brandenburgischen Dorf ...

  • Prager Galerie alter tschechischer Meister

    Prag (ADN-Korr.). In Anwesenheit des Generalsekretärs des ZK der KPTsch und Präsidenten der CSSR, Gustav Husäk, wurde am Donnerstag in Prag die Sammlung alter tschechischer Kunst eröffnet. Diese Sammlung der Nationalgalerie, die Meisterwerke der tschechischen Malerei und Plastik vom 13. bis zum Ende des 18 ...

Seite 5
  • Weltmeisterin Kalinina vor Christa Köhler

    Bei internationalen Wettbewerben im Wasserspringen in Minsk wurde Weltmeisterin Irina Kalinina (UdSSR) im Kunstspringen der Damen ihrer Favoritenrolle gerecht. Nach spannendem Zweikampf verwies sie mit 486,93 Punkten DDR-Hallenmeisterin Christa Köhler (481,32) auf den zweiten Rang. Irina Kalinina revanchierte sich damit zugleich für die Ende Februar beim Länderkampf in Rostock erlittene Niederlage ...

  • Im 15. Landerkampf der 15. Weltrekord

    Ulrike Tauber mit neuer Bestzeit von 2:18,03 über 200 m Lagen / Europarekord von Wladimir Raskatow (UdSSR)

    Von unserem Berichterstatter Wolfgang Richter Der 15. Länderkampf der Freundschaft zwischen den Schwimmern der UdSSR und der DDR begann so wie meist zuvor' mit einem Sieg der sowjetischen Mannschaft. Der Vizeweltmeister und schnellste Schwimmer Europas, Wladimir Bure, sicherte sich erwartungsgemäß die 100 m Freistil in 52,3 s ...

  • Pokalfinalist 1. FC Lok beim FC Carl Zeiss Jena

    In der Fußballoberliga bringt auch der 19. Spieltag keine Langeweile. Im Mittelpunkt des Meisterschaftskampfes steht die Spitzenbegegnung zwischen dem FC Carl Zeiss Jena und dem Pokalfinalisten 1. FC Lok Leipzig. Der Verlierer könnte im Kampf um einen Medaillenplatz wertvollen Boden verlieren. Der mit fünf Punkten führende Tabellenerste Dynamo Dresden reist zum Abstiegskandidaten Chemie Leipzig ...

  • Barbara Petzold mit einer Minute vorn

    DDR-Auftaktsieg beim XXXI. Czech-Marusarz-Memoriai

    Von unserem Berichterstatter Horst Schiefelbein Vor und nacfej Olympia hat die 20jährige Läuferin Barbara Petzold vom SC Traktor Oberwiesenthal alles gewonnen, was es zu gewinnen gab: erst Mühlleiten, dann Falun, schließlich vor einer Woche gegen die gesamte Weltelite über 10 km in Lathi und nun am Freitag über die gleiche Distanz auch beim XXXI ...

  • Nach der Pflicht Riege der UdSSR knapp in Front

    Im traditionellen Freundschafts- Länderkampf zwischen den Turnern der DDR und der UdSSR in der Dessauer ZAB-Sporthalle ist die Entscheidung auf die Kür vertagt worden. Nach der Pflicht führen die mit einer B-Auswahl angereisten Gäste knapp mit 277,75:277,65 Punkten. Für die DDR-Riege brachten die „Schulaufgaben" viel Licht, aber auch einigen Schatten ...

  • Ulrich Wehling nach dem Springen auf Platz zwei

    Bei den Holmenkollen-Spielen in Oslo absolvierten die Nordisch Kombinierten am Freitag das Springen. Olympiasieger Ulrich Wehling (DDR) sicherte sich im Feld der insgesamt 43 Aktiven mit 214,0 Punkten eine gute Ausgangsposition für den 15 km- Langlauf am heutigen Sonnabend. Mit dieser Note nimmt er gegenwärtig den zweiten Rang hinter dem Finnen Erkki Kilpinen (218,4) ein, der bei den olympischen Winterspielen den zehnten Platz in der Nordischen Kombination belegt hatte ...

  • Informationsverarbeitung

    Einsatzmöglichkeiten: In allen Bereichen der Volkswirtschaft in den Organisations- und Rechenzentren als Organisator, Programmierer und Problemanalytiker sowie als Arbeitsvorbereiter und Schichtleiter im operativen Rechenbetrieb und der Datenerfassung, weiterhin in allen Fachabteilungen, in denen die Anwendung der maschinellen Informationsverarbeitung vorbereitet und durchgeführt wird, sowie bei der Vorbereitung und Anwendung der Prozeßrechentechnik Voraussetzung: Abschluß 10 ...

  • Verkaufsmesse

    des VEB Maschinen- und Materialreserven Halle bieten wir an: — diverses Elektromaterial — diverses Klempnermaterial — diverse Maschinenersatzteile Wir erwarten hren Besuch am Verkaufsstand Nr 16.

  • VEB Traktorenwerk Schönebeck

    Betrieb II des VEB Kombinat Fortschritt — HA Grundfondserhaltung — Auf der vom 17,3.-18.3. 1976 in Halle „Kulturzentrum Peißnitz" Halle I stattfindenden

  • Wohnschiff,

    32 m lg., 5,5 m breit, geeign. als Ferienheim, Nähe der Havel zu verk. 079 DEWAG, 183 Rathenow, Goethestr 17

  • Neue Rufnummer

    Deutscher Turn- und Sportbund der DDR Bundesvorstand

    1055 Berlin, Storkower Straße 118 hat ab 26. März 1976 folgende Rufnummer 43840

  • SONDERZIEHUNG

    23. MÄRZ 1976 Viele Zusatzgewinne:

    Tippen nicht vergessen - es lohnt sich!

Seite 6
  • Andenpakt ist Zielscheibe imperialistischer Manöver

    Über die Ursachen der Krise des Abkommens von Cartagena

    Von unserem Korrespondenten Werner Land, Lima Imperialistische Nachrichtenagenturen wissen seit Wochen über den „Tod" des Andenpaktes zu berichten. Sicher gibt es ernste Probleme in dieser regionalen lateinamerikanischen Organisation. Die Eile der Imperialisten aber, den Andenpakt in einem Moment für tot zu erklären, wo Anstrengungen unternommen wenden, diese Probleme zu lösen, läßt klar erkennen, wer an seiner Zerstörung interessiert ist ...

  • 37000 Aktivisten der KNEB decken große Reserven auf

    Arbeit der ungarischen Volkskontrolleure genießt hohe Autorität

    Von unserem Budapester Korrespondenten Franz Böhm Rund 37 000 Werktätige Ungarns können - über ihre gesellschaftliche Arbeit befragt — von sich sagen, ehrenamtliche Mitarbeiter der ungarischen Volkskontrolle zu sein. Ihre Tätigkeit genießt große Autorität. Denn immer wieder beweisen die Mitarbeiter der ...

  • Nach der Schule von der Gesellschaft weggeworfen

    Delegierte junger arbeitsloser Franzosen schildern ihre Not

    Von unserem Pariser Korrespondenten Gerhard Leo 700 000 Arbeitslose unter 25 Jahren — eine erschütternde Zahl. Die CGT hat den Vertretern dieser Jugendlichen, die von der kapitalistischen Krise an den Rand der Gesellschaft gedrängt werden, in einer außergewöhnlichen Versammlung im alten Gewerkschaftshaus in der Pariser Rue de la Grange aux Beiles das Wort erteilt ...

  • Eine bewährte

    Zusammenarbeit

    von Klaus-Dieter Pflaum, Algier Die sowjetisch-algerische Zusammenarbeit hat langjährige Traditionen. Sie entwickelte sich besonders in den letzten fünf Jahren äußerst positiv. Sowohl in Regierungskreisen als auch in der hiesigen Öffentlichkeit ist deshalb die Feststellung Leonid Bfeshnews im Rechenschaftsbericht des ZK der KPdSU an den XXV ...

  • Erbe der Kolonialzeit

    Das Ergebnis der „Gesundheitspolitik" der Weißen zeigt sich heute in der niedrigen Lebenserwartung der Angolaner, die zwischen 35 und 38 Jahren liegt, in der Kindersterblichkeitsrate von 40 auf 1000 sowie zahlreichen Infektionskrankheiten, Masern, Tbk, Lepra und durch mangelhafte Ernährung verursachte Erkrankungen ...

  • VR Angola sorgt für das Wohl des Volkes

    Pläne zur Lösung der dringendsten Probleme im Gesundheitswesen

    Von Hilmar König Im Palacio, dem Regierungsgebäude von Luanda, ist sozusagen rund um die Uhr Betrieb. Fast jeden Tag, mitunter auch mehrmals täglich, tritt das Kabinett zusammen, um Maßnahmen zur Beschleunigung des Normalisierungsund Aufbauprozesses zu beraten. Viele Probleme, mit deren Lösung sich die Regierung der VR Angola auf dem Höhepunkt der imperialistischen Aggression nicht befassen konnte, rücken nun mehr und mehr in den Blickpunkt ...

  • Medizinmann und Hygiene

    Natürlich, und das betonte Dr. Almeida, sind sich alle Verantwortlichen darüber klar, daß dieser Prozeß Jahre dauert. In diesem Zusammenhang erwähnte er auch die Tätigkeit der sogenannten Medizinmänner oder „Zauberdoktoren" in den Stammesgebieten. Die MPLA zeigt sich sehr daran interessiert, die Erfahrungen und Kenntnisse dieser Leute, die zugleich über einen starken Einfluß in ihrem Wirkungskreis verfügen, für das Wohl des Volkes zu nutzen ...

Seite 7
  • Widerstandskämpfer protestieren gegen Berufsverbote in der BRD

    Auftakt für große Solidaritätsaktion mit Opfern in Strasbourg

    Strasbourg (ADN). Gegen die in der BRD angewandten verfassungswidrigen Berufsverbote haben Opfer dieser Praktiken sowie antifaschistische Wider4 Standskämpfer aus westeuropäischen Ländern beim Europarat in Strasbourg protestiert. Die Repräsentanten westeuropäischer Widerstandskämpfer- und Deportiertenorganisationen sowie die Berufsverbotsopfer wurden von Abordnungen der kommunistischen und der sozialistischen Fraktion und einem Sprecher der liberalen Fraktion zu getrennten Gesprächen empfangen ...

  • KPTsch würdigt Ergebnisse des Parteitages der KPdSU

    Präsidium des ZK: Beschlüsse sind wertvolle Quelle der Anleitung

    Frag (AÜN-Korr.). Bas Präsidium des ZK der KPTsch hat die Ergebnisse des XXV. Parteitages der .KPdSU gewürdigt und die Beschlüsse als eine wertvolle Quelle der Anleitung; bezeichnet. In einer am Freitag veröffentlichten Mitteilung heißt es: „Das Präsidium des ZK der KPTsch mißt dem XXV Parteitag der ...

  • PKP für die Zusammenarbeit aller demokratischen Kräfte

    Sieg der Reaktion bei Parfamentswahlen muß verhindert werden

    Lissabon (ÄDN-Korr.). Die Bereitschaft der portugiesischen Kommunisten zu einem Zusammengehen mit der Sozialistischen Partei und allen, die einen Sieg der Rechten bei den kommenden Parlamentswahlen verhindern wollen, hat Octavio Pato, Mitglied der Politischen Kommission und Sekretär des ZK der PKP, am Freitag auf einer internationalen Pressekonferenz in Lissabon bekräftigt ...

  • General Ahdab erläuterte Ziele

    Pressekonferenz in Beirut / Armeechef betont Unterstützung

    Beirut (ADN-Korr./ND). Der Kommandeur der Beiruter Militärregion, Aziz Ahdab, der am Donnerstagabend Präsident und Premier Libanons zum Rücktritt aufgefordert hatte, erläuterte am Freitagmittag auf einer Pressekonferenz noch einmal die Ziele seiner Bewegung. Er erklärte, Unabhängigkeit, Souveränität und nationale Würde Libanons seien in Gefahr gewesen ...

  • Kurz berichtet

    Neuer Nachrichtensatellit Moskau. Ein Nachrichtensatellit vom Typ Molnija, der der Übermittlung von Telefongesprächen sowie der Übertragung von Fernsehprogrammen in den hohen Norden, Fernen Osten und nach Mittelasien dient, wurde in der UdSSR gestartet. Kosmos 807 gestartet Moskau. Der 807 Erdsatellit ...

  • Spanien: Breite Kampf fron t

    Bauarbeiter von Madrid und Saragossa führten Warnstreik durch

    Madrid (ADN/ND). Den machtvollen Aktionen in ganz Spanien haben sich auch die Bauarbeiter Madrids angeschlossen. Sie traten in einen Warnstreik, nachdem die Regierung den mit den Unternehmern ausgehandelten Kollektivvertrag nicht genehmigt hatte. Auch in Saragossa haben mehr als 16 000 Bauarbeiter die Arbeit niedergelegt ...

  • UdSSR protestiert gegen mangelnden Schutlinden USA

    Moskau (ADN). Das Außenministerium der UdSSR hat entschieden dagegen protestiert, daß die USA keine wirksamen Maßnahmen ergreifen, um die Sicherheit der sowjetischen Einrichtungen und ihres Personals zu gewährleisten. In einer am Freitag dem Botschafter der USA in Moskau, Walter Stoessel, übergebenen Erklärung heißt es: „Die ganze Verantwortung für die Folgen trifft die Regierung der USA ...

  • Guyana plant soziale Umgestaltung

    Programm sieht Verstaatlichung der nationalen Reichtümer vor

    Georgetown (ADN/ND). Die Regierung von Guyana arbeitet ein Programm aus, das die Verstaatlichung der nationalen Reichtümer, die Liquidierung der Einseitigkeit der wirtschaftlichen Entwicklung und die Angleichung der unterschiedlichen Einkommen vorsieht. Das erklärte Außenminister Frederick Wills auf einem Seminar für die Mitarbeiter der nationalen Handelsgesellschaft Guyanas ...

  • Freundschaftsbesuch von Fidel Castro in Algerien

    Algier (ADN-Korr./ND). Der Erste Sekretär des ZK der Kommunistischen Partei Kubas und Ministerpräsident der Revolutionären Regierung, Fidel Castro, traf am Freitag, aus Sofia kommend, zu einem mehrtägigen Freundschaftsbesuch in Algerien ein. Fidel Castro und der Vorsitzende des Nationalen Revolutionsrates und des Ministerrates Algeriens, Houari Boumediene, nahmen am selben Tag in Algier erste politische Gespräche auf ...

  • Wilson behauptete sich bei Vertrauensabstimmung

    London (ADN-Korr.). Premierminister Wilson, der am Donnerstag überraschend im Unterhaus die Vertrauensfrage gestellt hatte, konnte sich mit der verhältnismäßig sicheren Mehrheit von 17 Stimmen behaupten. Die Ereignisse, die der Vertrauensabstimmung vorausgingen, haben jedoch deutlich gemacht, daß ernstzunehmende Kräfte in der Regierungspartei die Wirtschafts- und Sozialpolitik ablehnen, die den Werktätigen stets neue Krisenlasten aufbürdet ...

  • Mogambique und Kenia für Tagung des Sicherheitsrates

    New York (ADN-Korr.). Bei den Vereinten Nationen in New York ist am Donnerstag ein Telegramm des Außenministers der VR Mocambique eingegangen, in dem um die dringende Einberufung des UNO-Sicherheitsrates zur Erörterung der Situation nachgesucht wird, die nach der Einleitung der Sanktionsmaßnahmen des ostafrikanischen Staates gegen die illegale Smith-Clique in Südrhodesien entstanden ist ...

  • Forschungszentrum Dubna begeht 20jähriges Jubiläum

    Moskau (ADN). „Die Gründung des Vereinigten Kernforschungsinstituts Dubna war sowohl in wissenschaftlicher als auch in politischer Hinsicht von großer Bedeutung." Das stellte der Direktor des Instituts, Akademiemitglied Prof. Nikolai Bogoljubow, am Freitag auf einer internationalen Pressekonferenz in Moskau anläßlich des 20jährigen Jubiläums dieses Forschungszentrums fest ...

  • 300 chilenische Patrioten in einer Woche verhaftet

    New York (ADN/ND). Die faschistische Militärjunta in Chile hat eine neue Terrorwelle eingeleitet. In einer Erklärung der Bewegung „Für ein demokratisches Chile", deren Hauptquartier sich in New York befindet, wird mitgeteilt, daß allein in der letzten Woche ungefähr 300 Patrioten ins Gefängnis geworfen wurden ...

  • London will Nordflanke der NATO verstärken

    Oslo (ADN). Mehrtägige Beratungen norwegischer und britischer Militärexperten beschäftigten sich vor allem mit Problemen der Verstärkung der Nordflanke der NATO. Das geht aus einer Mitteilung des norwegischen Außenministeriums hervor. Damit wird indirekt ein Bericht von „Aftenposten" bestätigt, nach ...

  • Todesurteile an Putschisten in Nigeria vollstreckt

    Lagos (ADN). 32 Nigerianer, die am Staatsstreich vom Februar und dem Mord an Staatsoberhaupt Mohammed beteiligt waren, sind — wie westliche Nachrichtenagenturen unter Berufung auf den nigerianischen Rundfunk melden — in der Nacht zum Freitag in Lagos durch Erschießen hingerichtet worden. Die Todesurteile gegen die 31 Armeeangehörigen und einen Zivilisten, unter ihnen der ehemalige Verteidigungsminister Generalmajor Bisalla, waren von Nigerias Oberstem Militärrat kurz zuvor bestätigt worden ...

  • Scharfe Angriffe von rechts auf Landreform

    Großbauern haben in der nordöstlich von Lissabon gelegenen Ortschaft Coruche das Regionalzentrum für die Agrarreform besetzt, Anhänger des reaktionären Landwirtebundes verwehren den Mitarbeitern des Zentrums den Zutritt zu ihrer Arbeitsstelle. Im Vorfeld der Parlamentswahlen versuchen die Rechten mit einer verleumderischen Kampagne, Landwirtschaftsminister Lopes Cardoso (SP) gegen den für die Agrarreform zuständigen kommunistischen Staatssekretär Viktor Loüro auszuspielen ...

  • Koordinierte Aktionen für Lösung auf Zypern

    Nikosia (ADN/ND). Auf die große Verantwortung der imperialistischen NATO-Kreise für die Aufrechterhaltung der Spannung auf Zypern verwiesen die Kommunistischen Parteien Griechenlands und der Türkei sowie die Fortschrittspartei des werktätigen Volkes Zyperns (AKEL). In einem Kommunique zum Abschluß eines Treffens vereinbarten die drei Parteien, ihre Aktionen zur gerechten Lösung des Zypernproblems zu koordinieren ...

  • Bundesrat billigt Abkommen zwischen BRD und VR Polen

    Bonn (ADN-Korr.). Der Bundesrat, die Vertretung der BRD-Länder, hat am Freitag in abschließender Lesung das Gesetz zum Abkommen vom 9. Oktober 1975 der Bundesrepublik Deutschland und der Volksrepublik Polen gebilligt. Für das Gesetz stimmten sowohl die von der SPD/FDP wie auch die von der CDU und CSU regierten Bundesländer ...

  • Libysche Regierung weist 3000 ägyptische Bürger aus

    Kairo (ADN). Nach einer von Unbekannten versuchten Entführung von zwei im Kairoer Exil lebenden libyschen Politikern sind in Ägypten 20 Libyer verhaftet worden, berichten Kairoer Zeitungen. Tripolis (ADN). Die libysche Regierung hat daraufhin beschlossen, 3000 im Lande arbeitende Ägypter auszuweisen sowie ihr Eigentum zu beschlagnahmen ...

  • Was sonst noch passierte

    Wegen Mißhandlung ihrer Schüler ist gegen die 31jährige Lehrerin Elisa Scarparo aus dei oberitqlienischen Gemeinde Conseive ein Verfahren eröffnet worden. Die Pädagogin hatte ihre eigene Methode entwickelt, die lebhaften Plappermäuler zum Schweigen zu bringen: Sie verschloß ihnen den Mund einfach mit Klebstreifen ...

  • Botschafter gedachten des 93. Todestages von Karl Marx

    London (ADN-Korr.). Des 93. Todestages von Karl Marx gedachten am Freitag Botschafter sozialistischer Länder in Großbritannien. An seinem Grab auf dem Londoner Highgate-Friedhof legten der DDR-Botschafter in London, Karl-Heinz Kern, der sowjetische Botschafter, Nikolai Lunkow, und weitere Diplomaten Kränze nieder ...

Seite 8
  • Die Schaltstationen einer Palast-Revue

    Unzählige rote Hebel auf einem Schaltbrett, Lichtzeichen, Telefon, Mikrofon, Kontroll-Lautsprecher, Monitor, das Ganze seitlich der Szene auf engstem Raum plaziert — das scheint dem Außenstehenden verwirrend. Nicht so jener Frau, die in dieser technischkünstlerischen, von Tempo und Geräuschen geprägten Atmosphäre als Oberinspizientin arbeitet: Ursula Grün ...

  • am Leninplatz übergeben

    4000 Anschlüsse für Friedrichshain und Prenzlauer Berg

    Am Freitag wurde die neue Fernsprechvermittlungsstelle 43 in der Palisadenstraße 89 als Jugendobjekt in Betrieb genommen. Wie Oberdirektor Ernst Kehler mitteilte, kann die Post damit in Teilen der Stadtbezirke Prenzlauer Berg und Friedrichshain bis zum Jahresende 4000 neue Fernsprechanschlüsse zur Verfügung stellen ...

  • Erweiterte Zahnklinik in der Prenzlauer Allee

    Jährlich können rund 35 000 Bürger betreut werden

    Die rekonstruierte und erweiterte Stomatologische Poliklinik in der Prenzlauer Allee 170 wurde am Freitag in Anwesenheit von Roland Bauer, Mitglied des ZK der SED und Sekretär der Bezirksleitung, OMR Dr. Ludwig Mecklinger, Minister für Gesundheitswesen, OMR Dr. Gerhard Jakob und Bezirksbürgermeister Harry Gnilka übergeben ...

  • Mutterboden wieder auf Reisen

    Bestimmt gilt der erste Blick am heutigen Morgen der Farbe des Himmels, ist man ganz Ohr, was der Wetterbericht vorauszusagen hat. Denn dieser Sonnabend ist für viele Hausgemeinschaften als ein Tag vorgemerkt, an dem man sich im Vorgarten treffen will, um Ordnung zu schaffen und dieses und jenes fürs Frühjahrsgrün vorzubereiten ...

  • Weitere Partner des Otto-Nagel-Hauses

    Zur Unterstützung des Unterrichtes in Literatur und Kunsterziehung an der Volkshochschule Pankow verpflichteten sich Mitarbeiter des Otto-Nagel-Hauses in einem Freundschaftsvertrag, der am Freitag zwischen beiden Institutionen unterzeichnet wurde. Für die „Galerle proletarisch-revolutionärer Kunst" am Märkischen Ufer ist die Pankower Volkshochschule der 22 ...

  • Ehre ihrem Andenken!

    Im Alter von 78 Jahren starb Genosse Otto R e t z I a f f aus der WPO 95. Genosse Retzlaff war seit 1928 Mitglied der Partei der Arbeiterklasse. Für seine langjährige Treue zur Partei wurde er mit der Ehrennadel und Urkunde des Zentralkomitees geehrt. Er war seit 40 Jahren gewerkschaftlich organisiert ...

  • XII. Bezirksolympiade der russischen Sprache

    Zur XII. Bezirksolympiade der russischen Sprache treffen sich am Mittwoch, dem 17. März, die 84 besten Russisch-Schüler der Hauptstadt im Zentralhaus der Jungen Pioniere „German Titow" An diesem Wettbewerb hatten sich 29 000 Pioniere und- FDJler beteiligt. Die Sieger sind Gäste eines Freundschaftstreffens mit Komsomolzen aus Karlshorst ...

  • Ausstellung im Haus der Ungarischen Kultur

    Etwa 250 Dokumente — Fotos, Daten, Fakten und Tabellen — aus der „Geschichte der ungarischen Arbeiterbewegung" zeigt eine Ausstellung, die am Freitag im Haus der Ungarischen Kultur Berlin eröffnet wurde. Fotos, Zeitungsausschnitte und Plakate legen Zeugnis ab von der Teilnahme ungarischer Kommunisten ...

  • Die kurze Nachricht

    VERANSTALTUNG. Im Klub der Werktätigen „Werner Prochmow", Gleimstraße im Stadtbezirk Prenzlauer Berg, spricht am 16. März um 19 Uhr Ilse Rodenberg, Mitglied des Komitees der Antifaschistischen Widerstandskämpfer. RADWANDERN, Die BSG Empor Pankow lädt am Sonntag zu Fahrten nach Müggelheim ein. Ein Kurs über 40 km beginnt um 8 Uhr in der Frankfurter Allee, Ecke Gürtelstraße, eine 20-km- Route um 9 ...

  • Rücksichtsloser Fahrer

    In der Karower Chaussee überholte am Freitag ein PKW in einer Kurve rücksichtslos einen Linienbus der BVB und gefährdete einen ihm entgegenkommenden Linienbus so stark, daß dieser zur Notbremsung gezwungen wurde. Dabei wurde ein Fahrgast schwer verletzt. Dem Fahrer des PKW wurde die Fahrerlaubnis entzogen ...

  • Neue Postkartenserien der Berlin-Information

    Die Benin-Information gab dieser Tage die Postkartenserien „Kunstschätze der Berliner Museen" und „Rund um den Fernsehturm" in Form eines Falttraktes heraus. Die jeweils acht farbigen Ansichten auf Kunstdruckpapier zeigen u. a. das Ischtar-Tor und den Pergamon-Altar. Reizvolle Aufnahmen gelangen den Fotografen auch vom pulsierenden Leben im Stadtzentrum, so interessante Motive vom Fernsehturm, vom Springbrunnen und dem abendlichen Berlin ...

  • Köpenicker Klubtage vermitteln Anregungen

    Bei den gegenwärtig in der Köpenicker Bahnhofstraße stattfindenden Klubtagen erhalten die Leiter der in Berlin bestehenden 20 Klubs der Volkssolidarität neue Anregungen für die kulturelle Betreuung der. älteren Berliner. Diesem Ziel dienen auch Diskussionen und Erfahrungsaustausche. Am heutigen Sonnabend findet ein Solidaritätskonzert statt, am 20 ...

  • Mitteilung der Partei

    Zyklus V Probleme der Militärpolitik der SED und der sozialistischen Wehrerziehung. Die nächste Veranstaltung (Vortrag) findet am Montag, dem 15. März 1976, um 16 Uhr in der Bildungsstätte der SED-Bezirksleitung, Französische Straße 35, statt. Thema: Aufgaben der sozialistischen Wehrerziehung an den Schulen der Hauptstadt der DDR, Berlin ...

  • WBK-Plattenwerk Gärtnerstraße — ,Wiege' der Hochhäuser

    Die „Wiege" der Wohnhochhäuser in unserer Hauptstadt steht in der Gärtnerstraße in Hohenschönhausen. Täglich liefern die Kollektive dieser Vorfertigungsstätte des Wohnungsbaukombinates die Elemente für nahezu fünf Wohnungen aus Fotos: ND/Schönfeld

Seite 9
  • Der Qualitätspaß unserer Freiheit

    führt das Wort im Munde und kann es nicht näher bestimmen. Die einzige Freiheitsdefinition, welche die bürgerliche Ideologie in der Nachkriegszeit zuwege gebracht hat, ist nach wie vor die wegen ihrer Komik inzwischen „klassisch" gewordene „Definition" aus einem Vortrag des Philosophen Alexander Rüstow: „Freiheit ist das, was die jenseits des Eisernen Vorhangs nicht haben und was wir diesseits des Eisernen Vorhangs, bei allen Unvollkommenheiten im einzelnen, haben ...

  • Welche Aufgaben haben die geostationären Satelliten?

    In letzter Zeit liest man viel von geostationären Satelliten. Welche Aufgaben haben solche Sputniks, und wieviel können insgesamt ge- ■' startet werden? Paul Herrmann, 1055 Berlin Ein geostationärer oder quasistatiönärer Satellit ist ein Sputnik, der in der Ebene des Äquators die Erde auf einer kreisförmigen Bahn in ...

  • Die gewollfen Wirkungen

    Wir haben, um an ein bekanntes Wort von Friedrich Engels anzuknüpfen, die gesellschaftlichen Mächte, die einst die Geschichte beherrschten, unter die Kontrolle der Menschen selbst gebracht. Alle unsere Erfahrungen belegen, daß es uns auf dem Boden der marxistisch-leninistischen Theorie und bei realistischem Herangehen an die Entwicklungsprobleme das Sozialismus immer besser gelungen ist, die beabsichtigten Wirkungen zu erzielen ...

  • Eine geglückte Synthese

    Fröhlicher Abschied Vom Winter. Noch einmal ist Eisflitzen Trumpf auf der Leunaer Kunsteisbahn. Hochbetrieb auch in der neuen Volksschwimmhalle, die erst im vergangenen Jahr entstand und bereits 164 000 Besucher zählte. Im Hintergrund die mächtige Industriekulisse des Leunawerkes, das mit seinen verwirrenden Rohrsystemen und silbrigen Kolonnen dieser Landschaft ihr Gepräge gibt ...

  • Sachkundig entscheiden

    Freiheit des Willens heißt daher nichts andres als die Fähigkeit, mit Sachkenntnis entscheiden zu können. Je freier also das Urteil eines Menschen in Beziehung auf einen bestimmten Fragepunkt ist, mit desto größerer Notwendigkeit wird der Inhalt dieses Urteils bestimmt sein; während die auf Unkenntnis ...

  • Persönliche Freiheit

    Erst in der Gemeinschaft mit Andern hat jedes Individuum die Mittel, seine Anlagen nach allen Seiten hin auszubilden; erst in der Gemeinschaft wird also die persönliche Freiheit möglich. Die scheinbare Gemeinschaft, zu der sich bisher die Individuen vereinigten, verselbständigte sich stets ihnen gegenüber und war zugleich, da sie eine Vereinigung einer Klasse gegenüber einer andern war, für die beherrschte Klasse nicht nur eine ganz illusorische Gemeinschaft, sondern auch eine neue Fessel ...

  • Gemeinsame Kontrolle

    Die Freiheit in diesem Gebiet (der Produktion) kann nur darin bestehn, daß der vergesellschaftete Mensch, die assoziierten Produzenten, diesen ihren Stoffwechsel mit der Natur rationell regeln, unter ihre gemeinschaftliche Kontrolle bringen, statt von ihm als von einer blinden Macht beherrscht zu werden; ihn mit dem geringsten Kraftaufwand und unter den, ihrer menschlichen Natur würdigsten und adäquatesten Bedingungen voliziehn ...

  • Nach weichen Satzungen arbeiten die Vereinten Nationen?

    Nach welchen Satzungen arbeitet die Organisation der Vereinten Nationen, und welche Recht« und Pflichten besitzt ein UNO-Mitglied? A. Kreli, Oberhof

Seite 10
  • Bündnis mit Arbeiterklasse stellt hohe Verpflichtung

    Schöpferische Arbeit erfordert in jedem Falle selbständige Denkleistungen, selbständige Entscheidungen bei der Wahl von Lösungsverfahren und Hilfsmitteln der wissenschaftlichen Arbeit; sie äußert sich am deutlichsten im Grad der Selbständigkeit bei der Lösung praktischer und theoretischer Aufgaben. Schöpfertum ist gleichzeitig Ausdruck eines hohen politischen Verantwortungsbewußtseins ...

  • f Di-Gruppen fördern die harakterliche Erziehung

    Unsere Studenten, die in immer größerer Zahl bewußt ihren persönlichen Beitrag zur Erfüllung der vom VIII. Parteitag beschlossenen Hauptaufgabe leisten wollen, werden so arbeiten und sich so verhalten, wie wir sie ausgebildet und erzogen haben. Das Vorbild der Wissenschaftler spielt eine große Rolle ...

  • Eine Ideologie der Illusionen

    Seit nahezu einem halben Jahrhundert operieren rechte sozialdemokratische Ideologen und ihre kapitalistischen Gönner mit dem Begriff des „demokratischen Sozialismus". Diese ihrem Inhalt nach recht nebelhafte Wortfügung geistert in den letzten Jahren verstärkt durch alle kapitalistischen Massenmedien ...

  • Selbststudium und Praktika entwickeln Fähigkeiten

    Die zweite entscheidende Grundlage für die Herausbildung schöpferischer Einstellungen und Fähigkeiten ist das Selbststudium. Für das Selbststudium muß in ausreichendem Maße zusammenhängende Zeit zur Verfügung stehen. Bei 32 Wochenstunden Pflichtveranstaltungen, die in vielen Fachrichtungen vor allem in den ersten 'Studienjahren vorgesehen sind, werden der Erfüllung dieser Forderung Grenzen gesetzt ...

  • Schlüssel zur Effektivität

    „Die weitere wesentliche Vertiefung der Intensivierung sowie die Versorgung der Volkswirtschaft mit Roh- und Werkstoffen erfordert eine bedeutende Erhöhung der Materialökonomie." So heißt es im Entwurf der Direktive des IX. Parteitages der SED zur Entwicklung der Volkswirtschaft der DDR 1976 bis 1980 ...

  • Die Leistungsfähigkeit in Forschergruppen trainieren

    Über diese obligatorischen Bestandteile der Ausbildung hinaus haben wir an der Karl-Marx-Universität drei Modellbeispiele für das Heranführen der Studenten an die wissenschaftlich-produktive Tätigkeit herausgearbeitet: — Einbeziehung in Jugendobjekte größeren und kleineren Umfangs; — Einrichturig von ...

  • Schöpfertum und Parteilichkeit stellen eine untrennbare Einheit dar

    Hohe Bildungs- und Erziehungsziele an unseren Universitäten und Hochschulen Von Prof. Dr. Lothar Rat h mann, Rektor der Karl-Marx-Universität Leipzig

    Im Entwurf des neuen Parteiprogramms wird in hervorragender Weise das Bildungs- und Erziehungsziel der jungen Generation formuliert. Solides Wissen und Können, ein marxistischleninistisch fundiertes Weltbild, Denken und Handeln als Patrioten und Internationalisten - diese Ziele vereinen die progressiven Traditionen der deutschen Arbeiterbewegung, des humanistischen Erbes mit den Aufgaben der entwickelten sozialistischen Gesellschaft in der DDR ...

  • Was dem Arbeiter die Technik bringt

    Was bringt die moderne Technik dem Arbeiter? Wie uns die tägliche Erfahrung lehrt, trägt der wissenschaftlich-technische Fortschritt dazu bei, die Produktion zu steigern und unser Leben schöner und reicher zu gestalten. Doch nicht die Technik schlechthin, sondern die Macht- und Eigentumsverhältnisse bestimmen, wem der Nutzen zufällt ...

  • Große Reserven können noch erschlossen werden

    Die Entwicklung von Schöpfertum erfordert Aufgaben, die übergreifenden Charakter tragen und ein tieferes Eindringen in bestimmte Probleme gestatten. In dieser Hinsicht wirkt auch das an der Karl-Marx-Universität neueingeführte gesellschaftspolitische Praktikum für die Studenten der Fachrichtung Lehrer für Marxismus-Leninismus bereits positiv, weil die Studenten über zwei Jahre hinweg eine Form praktischer propagandistischer oder wissenschaftlicher ArbeÄ betreiben ...

  • Grundlagenforschung für Sportunterricht

    Greifswald (ND). Seit fünf Jahren besteht an der Sektion Sportwissenschaft der Universität Greifswald ein wissenschaftlicher Forschungszirkel, der den Ehrennamen des bekannten sowjetischen Physiologen und Sportwissenschaftlers „Nikolai Alexandrowitsch Bernstein" trägt. In diesem Kollektiv arbeiten Studenten, junge Wissenschaftler und Sportlehrer gemeinsam an einer bedeutsamen Thematik — den koordinativen Fähigkeiten des Menschen und ihrer zielgerichteten Vervollkommnung ...

  • Arbeitssoziologische Konferenz in Halle

    Halle (ADN). Rund 300 DDR-Wissenschaftler und -Praktiker sowie Gäste aus der VR Polen trafen sich in dieser Woche zur 3. Arbeitssoziologischer* Konferenz an der Martin-Luther-Universität in Halle. Im Mittelpunkt der zweitägigen Beratungen standen soziologische Probleme der Motivierung und Stimulierung des sozialistischen Arbeitsverhaltens der Werktätigen ...

  • 86 Lehrgänge an den Parteischulen der PWV

    Hanoi (ND). 86 Lehrgänge haben die Schulen der Partei der Werktätigen Vietnams im Jahre 1975 insbesondere für Funktionäre der Grundorganisationen der Partei eingerichtet. Es handelt sich urn Ein- oder Zweijahreskurse, an denen über elftausend Genossen aus, Produktionsbetrieben und örtlichen staatlichen Organen teilnehmen ...

  • Textsammlung zur Sozialpolitik der DDR

    Berlin (ND). Ausgewählte Rechtsvorschriften für das Gesundheits- und Sozialwesen sind soeben unter dem Titel „Zur Erfüllung des sozialpolitischen Programms" im Staatsverlag der DDR erschienen. Die Textsammlung enthält die wichtigsten rechtlichen Vorschriften, die im Zeitraum von 1971 bis Juli 1974 zur Durchsetzung des vom VIII ...

  • Wissenschaft und Produktion im Sozialismus

    Planung sowie für ökonomische Stimuli herauszuarbeiten. Ihre Vorschläge zielen auf höhere Leistungen der Wissenschaftler, Ingenieure und Technologen. Sind doch die Ergebnisse wissenschaftlicher Forschung eine entscheidende Voraussetzung für größere "Effektivität in der Volkswirtschaft. Ohne die Grund-j lagenforschung zu vernachlässig gen, fordern die Autoren eine enge, kontinuierliche Zusammenarbeit von Wissenschaft und Produktion, die den Erfordernissen der ständigen Intensivierung entspricht ...

Seite 11
  • Im Haus der Gewerkschaft

    Ich fuhr in ein entlegenes Viertel von Barcelona und betrat eines der relativ neuen, sechs- bis achtstöckigen Bürohäuser, die aus der Reihe von niedrigen, altersgrauen, zum Teil baufälligen Häusern tanzend, hie und da in den blauen Himmel emporragen. „Du kommst von Paco?" rief Jordi aus. „Was kann ich für dich tun?" Nur seinen Namen und die Adresse des Verlages, in dem er arbeitet, hatte ich in Paris um drei Ecken bekommen ...

  • Und doch überlebten sie

    Zu Delegierten der Arbeiterkommissionen kam ich in Madrid wie in Barcelona auf scheinbar seltsamen Umwegen: über eine Schule, über einen Verlag, über Anwaltskanzleien. Die Arbeitsrechtler — ich konnte es mehrmals feststellen — spielen eine beträchtliche Rolle nicht nur bei der Verteidigung, sondern auch bei der Beratung und der gewerkschaftlichen Schulung der Arbeiterkommissionen ...

  • Feinmaschiges Netz der Begabtensuche

    Johann Sebastian Bach, der so manchen Streit mit dem Leipziger Rat auslocht, hat einmal von den damaligen 54 Chorknaben 17 als brauchbar, 20 als noch brauchbar und 17 als untüchtig bezeichnet. Der 15. Kantor nach ihm, Hans- Joachim Rotzsch, hat andere Sorgen. Ihm bleibt die Qual der Wahl, die alljährliche Auswahl der 15 Besten von über 100 Neunbis Zehnjährigen ...

  • Jeder fünfte wählt einen musischen Beruf

    Vielseitigkeit wird auch vom Thomaner verlangt, der ja zuallererst einmal Schüler ist und nicht weniger zu lernen hat als andere. Nur jeder fünfte von ihnen wählt später einmal die musische Laufbahn. So muß also jeder Thomaner das Kunststück fertigbringen, zur Schalle zu gehen, Hausaufgaben anzufertigen (60 Minuten und nicht mehr sind dafür eingeplant), Chorprobe und Instrumentalunterricht zu absolvieren - und das Tag für Tag ...

  • Festung im roten Gürtel

    „Dieser Streik", sagte Jordi, „hat die Fähigkeit der Arbeitermassen gezeigt, sowohl zu kämpfen als auch zu verhandeln. Die offiziellen Gewerkschaftsfunktionäre ihrerseits wagten weder die Arbeiter aus dem Gewerkschaftshaus zu vertreiben noch die Geldsammlungen zu verbieten. Bemerkenswert ist auch, daß Gewerkschaften anderer Länder bei der zentralen Leitung der multinationalen Solvay in Brüssel intervenierten und ihrerseits mit einem Solidaritätsstreik drohten ...

  • EinBesuchbeim weltberühmten Leipziger Knabenchor

    Andreas Weithase. Friedemann Klenke, 12 Jahre alt, berichtet, sein Vati sei Malermeister und spiele gern Gitarre. Und Martin Hempel, mit seinen neun Jahren einer der Aller jüngsten, erklärt keß „Mein Vater ist Bischof." Thomaner heute . . In ihrer langen und aiuch wechselvollen Geschichte überwiegen ...

  • Bei den Arbeiterkommissionen

    In Barcelona und Madrid erlebt von Jeanne Stern

    Mitte Dezember legten in Madrid, Barcelona, Sevilla und anderen Städten Spaniens 70 000 Menschen die Arbeit nieder. Mitte Januar waren es 400 000 und in den letzten Tagen etwa eine halbe Million. Viele Belegschaften traten in den Streik, um trotz Lohnstoppdekrets bei der fälligen Erneuerung der Tarifverträge ihren Lohnforderungen Nachdruck zu verleihen ...

  • Unt|ubelte Konzerte in zahlreichen Landern

    Wer sind sie, diese Jungen und ihr Kantor, denen 1975 bei jedem ihrer 18 Konzerte in Japan Tausende Zuhörer hingerissen lauschten, die mit Jubel überschüttet, Bachs gewaltige „Matthäus-Passion" allein im vorigen Jahr elfmal sangen, die die Frauen aus aller Welt zum Internationalen Frauenkongreß in Berlin ...

Seite 12
  • Thema: Familienplanung

    In den Jahren von 1970 bis 1975 suchten je Jahr etwa 10 000 Personen die Ehe- und Sexualberatung der Universitäts-Frauenklinik Leipzig auf. Das entspricht, so schreibt Frau Prof. Dr. Lykke Aresin in der Zeitschrift „Die Heilberufe" (Nr. 2/76), einer Steigerung um rund das Vierzigfache gegenüber der Konsultationszahl des Jahres 1959 ...

  • Braunkohle hebt Bodenfruchtbarkeit

    Hält die Feuchtigkeit und verbessert die Bodenqualität

    Die Braunkohle, in der Energiewirtschaft von erstrangiger Bedeutung, scheint sich nunmehr auch in der Landwirtschaft im wahrsten Sinne des Wortes ein weites Feld zu erobern: Wird Ackerboden mit gemahlener Braunkohle angereichert, erhöht sich die Bodenfruchtbarkeit stark und nachhaltig. Die bisher erlangten Ergebnisse übertreffen weit jene Ertragsverbesserungen, die Gärtnereien beispielsweise mit Torf erzielen ...

  • Von Thomas J.Bencard

    Robotet werden mehr und mehr zu einem industriellen Gehilfen des Menschen. Gegenwärtig vermögen diese technischen „Wesen" aber nur nach einem starren, vom Menschen vorgegebenen Programm zu arbeiten. Das soll nicht immer so bleiben. Über neue Entwicklungen und Forschungsergebnisse diskutierten Experten auf der 4 ...

  • Verwildert und

    Parasitenträger

    Tauben sind ausgesprochene Parasitenträger — mitunter wurden 32 Parasitenarten im Gefieder und in den Niststätten der Tiere gezählt — und beherbergen Erreger von Krankheiten, die auf den Menschen übertragbar sind. Für die Bekämpfung der Tauben haben sich bisher — neben dem Abschuß der Tiere — nur zwei Methoden als ...

  • Damit der Roboter selbst Varianten wählen kann

    Sie rollen auf drei, vier oder sechs Hadern, schreiten auf zwei, vier oder sechs Beinen oder gleiten auf Raupenketten. Noch bewegen sie sich lediglich auf Experimentierfeldern oder in Labors vorwärts bzw. existieren nur in der Phantasie des Menschen oder in der simulierten Scheinwelt eines Computerspeichers — die Roboter ...

  • Kristallthermometer

    Flüssige Kristalle verhelfen dazu, viele technische Probleme auf billige Art und Weise iu lösen. Sie erlauben, die Temperatur beliebiger Gegenstände blitzschnell und mit einer Genauigkeit bis zu einigen Hundertstel Grad Celsius zu messen. Flüssige Kristalle reagieren auf Druck, Schwingungen und Vibration ...

  • Erkennen und montieren

    Erste erfolgreiche Schritte auf diesem Wege bilden Maschinensysteme, die „lernen", eigenständig Werkstücke voneinander zu unterscheiden. Mit Hilfe von Fernsehkameras beobachtet ein solcher Roboter z. B. die Teile auf einem Fließband, vergleicht ihre Form mit den in seinem elektronischen „Gedächtnis" gespeicherten Mustern und sucht bestimmte Stücke heraus ...

  • Fernsehaugen suchen Weg

    Wie vielfältig die Möglichkeiten sind, zeigen die Arbeiten am Ukrainischen Akademie-Institut für Kybernetik. Unter Leitung von Prof. Amosow wurde dort ein Roboter entwickelt, der viele der Charakteristika von „künstlicher Intelligenz" heute bereits aufweist. Er fährt auf drei von Elektromotoren angetriebenen Rädern und verfügt über verschiedene „Sinnesorgane", z ...

  • 10 OOO lndustrie,gehilfen'

    Ähnliches gilt für die heute bereits in der industriellen Praxis eingesetzten Roboter, beispielsweise für einen Schweiß-Roboter, der vom Institut für Elektroschweißen „E. O. Paton" der Akademie der Wissenschaften der Ukrainischen SSR gemeinsam rait dem Automobilwerk Gorki entwickelt wurde. Er verfügt über eine spezielle Programmiereinrichtung, über die ihm bestimmte Aufgaben für das Schweißen im Automobilbau aufgegeben werden können ...

  • Vorbild ist unerläßlich

    Ihre Funktionsweise ist bereits heute in vielen Fällen bewunderungswürdig. Derartige Manipulatoren werden z. B. programmiert, indem ein Mensch ein einziges Mal den genauen Bewegungsablauf der zu verrichtenden Tätigkeit vormacht. Die Bewegungen werden als Zahlendaten im Computerspeicher festgehalten, der dann den mechanischen Arm mit der Spritzpistole oder anderen Werkzeugen führt, um die menschlichen Bewegungen unermüdlich zu kopieren ...

  • Wieder JMillionenschädel' gefunden

    Erneut 3,5 Millionen Jahre alte menschliche Knochen entdeckt

    Der amerikanische Anthropologe Richard Leakey hat im Norden Kenias den kompletten Schädel eines Menschen gefunden, der rund 1,5 Millionen Jahre alt ist. Wie der Wissenschaftler in Washington berichtete, wurde der Schädel mit Hilfe von Strahlungstechniken auf dieses Alter datiert. Außerdem stellte der USA-Wissenschaftler Donald Johanson die Rekonstruktion einer menschlichen Hand aus Knochenresten vor, die in der Afar- Senke in Äthiopien gefunden wurden ...

  • Kurz berichtet

    MEERESFORSCHUNG. Sowjetische Ozeanologen an Bord des Forschungsschiffes „Witjas" beendeten die erste Etappe ihrer geologisch-geophysikalischen Untersuchungen des ost-indischen Rückens. Dieses Unterwassergebirge im Indischen Ozean erstreckt sich nahezu 5000 km am Grunde des Meeres und ist bis zu 200 km breit ...

  • Stabile Sternbeobachtung

    Die ersten Beobachtungsergebnisse des neuen sowjetischen 6-Meter-Spiegelteleskops haben die Erwartungen der Fachleute vollauf bestätigt, teilt TASS mit. Mit Hilfe des Teleskops, das sich in Selentschuk im nördlichen Kaukasus befindet, können Sterne der Größenklasse 23 stabil beobachtet werden. Vor einigen Tagen gelang es sogar, Aufnahmen bester Qualität von Objekten noch geringerer Helligkeit zu gewinnen ...

  • Eine Überlandleitung für 750 Kilovolt Spannung

    In der Sowjetunion wurde eine Versuchshochspannungsleitung für Wechselströme mit einer Spannung von 750 Kilovolt (kV) in Betrieb genommen. Ein Entwurf für eine Überlandleitung, die Gleichstrom mit einer Spannung von 1500 kV über eine Entfernung von 2500 km übertragen soll, liegt vor. Versuche mit Isolatoren, welche die auf dem Bild 'ersichtlichen blitzartigen Spannungsüberschläge vermeiden, sind in Instituten der Akademie der Wissenschaften der UdSSR im Gange ...

  • „Biofabriken" als Insektenproduzenten

    Eine Zuchtanstalt für nützliche Insekten schufen Mitarbeiter des Unionsinstituts für Pflanzenschutz in Leningrad. Die hier gezüchteten Insekten sind natürliche Feinde verschiedener Schädlinge. Die Nutztiere werden in speziellen Brutkästen gezüchtet. Derartige „Biofabriken", wie sie die Leningrader Wissenschaftler schufen, arbeiten bereits in mehreren Ländern ...

Seite 13
  • Mehr Sicht in besserem Licht

    sen." Voraussetzung ist jedoch, daß die Zusätzscheinwerfer „in der durch die Typprüfung gemäß § 36 vorgeschriebenen Einstellung angebracht" sind. Hier liegt manches im argen. Sehr viele Nebelscheinwerfer sind zu hoch eingestellt und blenden mit der Lichtfülle ihrer Halogenlampen den Gegenverkehr beträchtlich ...

  • Sintermetall?

    festzustellen. Der bedeutendste Hersteller von Massenteilen aus Sintermetall sind die Eisen- und Hüttenwerke Thale. Hier ist in tlen letzten Jahren eine beachtenswerte Kapazität aufgebaut worden. Thale stellt etwa 220 unterschiedliche Formteile und 300 verschiedene Lagerabmessungen her. Seit 1970 stieg die Produktion um 55 Prozent ...

  • Schaltkreise und Hybridtechnik

    Der Erfolg einer solchen, der internationalen technologischen Landschaft entsprechenden Konzeption macht sich im Kombinat Robotron besonders in letzter Zeit nachdrücklich bemerkbar; hier ist der überwiegende Teil unseres Entwicklungs- und Produktionspotentials für die Datenverarbeitung konzentriert. Im letzten Fünfjahrplan stieg die industrielle Warenproduktion des Kombinates z ...

  • Einsatz in allen Zweigen

    In den letzten fünf Jahren stieg der Einsatz der Rechentechnik für Aufgaben der Forschung, Entwicklung und technischen Produktionsvorbereitung auf etwa das Sechsfache. Das betrifft vor allem das Bauwesen, Konstruktionen im Elektromaschinenbau, Optikberechnungen oder Schaltentwürfe in der Elektronik. Ein großer Effekt wurde ebenso bei der Information und Dokumentation erreicht, und auch die Anwendung von Prozeßrechnern stieg seit 1972 auf etwa das Dreifache ...

  • ESER weiter komplettiert

    Diese technischen Einzelheiten illustrieren den arbeitsteiligen Prozeß, mit dem die RGW-Länder über die im ESER-System festgelegten Geräte und Anlagen ihrem Bedarf an Rechentechnik - vor allem für die Leitung, Planung und Steuerung des Produktionsprozesses — entsprechen wollen. Gemeinsam mit der UdSSR sollen im Rahmen des ESER das Datenverarbeitungssystem ES 1040 und die entsprechende Datenerfassungs-, -Speicher- und -aufbereitungstechnik weiterentwickelt werden ...

  • Rationeller in der Kohle

    §eit Einführung der zentralen Dxspatcheranlage im Braunkohlenkombinat Senftenberg werden die Tagebaugroßgeräte wesentlich besser ausgelastet, erfolgt der Einsatz der Kohlezüge zwischen Grube und Brikettfabriken rationeller. Aus zwei Tagebauen, dem Kohlefahrbetrieb, sieben Brikettfabriken und zwei Kraftwerken werden 700 verschiedene Daten nach Brieske geleitet und in der dort eingerichteten Dispatcheranlage erfaßt und aufbereitet ...

  • Tanker und Eisbrecher

    Einen halbtauchenden Großtanker für Fahrten durch eisbedeckte Meere haben norwegische Konstrukteure projektiert. Der Tanker, der 250 000 Tonnen Olfrächt transportieren wird, soll mit einem dem Schiffsbug vormontierten keilförmigen Pflug aus sehr zähem Stahl das Festeis von der Unterseite her aufreißen ...

  • Schwellen aus Spänen

    Ein originelles Verfahren zur Wiederverwendung von abgenutzten Eisenbahnschwellen stellen amerikanische Wissenschaftler vor. Die alten, ausgewechselten Schwellen werden zu Spänen verarbeitet und anschließend mit Kunststoffbindemitteln zu neuen Schwellen gepreßt. Solche „regenerierten" Eisenbahnschwellen, die zur Zeit eingehenden Laboratoriumstests unterworfen werden, sollen neuen, gesägten Schwellen mindestens ebenbürtig sein ...

  • Dritte Generation mit großer Familie

    Über Stand und Tendenzen bei der EDVA / Von Dr. rer. oec. Wolfgang S i e b e r, Generaldirektor des VEB Kombinat Robotron

    Charakteristisch für Entwicklung und Weiterentwicklung von Verfahren und Erzeugnissen im allgemeinen, besonders aber für die völlig neuer wissenschaftlicher und technologischer Gebiete, ist heute der enge Kontakt zwischen Produzent und Abnehmer. Das betrifft in erster Linie die jüngsten Bereiche des wissenschaftlich-technischen Fortschritts, unter denen der Datenverarbeitung ein exponierter Platz zukommt ...

  • Neuer Kleinrechner vorgestellt

    Dabei geht es uns in erster Linie darum, mit allen jetzt zu entwickelnden Programmierunterlagen die Anforderungen an die EDV in den Jahren bis 1980 und darüber hinaus zu berücksichtigen. Wir betrachten dabei die effektive Nutzung unserer Rechentechnik als ein kollektives Anliegen von Produzent und Anwender ...

  • Universelle Steuerung

    Für das Gasbrennschneiden, das Plasmaschmelzschneiden und das Laserschneiden ist eine Kreuzwagemaschine geeignet, die aus dem Zentralinstitut für Schweißtechnik Halle kommt. Die Maschine kann auch in der Möbel- oder Textil-, der Gummi- oder Glasindustrie eingesetzt werden. In solchen Fällen wird der Brenner gegen zweckentsprechende Werkzeuge ausgetauscht ...

  • Reaktor statt Tank

    Ein mit reinem Wasserstoff funktionierendes Antriebssystem ist jetzt von sowjetischen Konstrukteuren erstmals in einem Serienwagen vom Typ „Moskwitsch" erfolgreich getestet worden. In den Versuchswagen „Moskwitsch — 412" ist anstelle des Benzintanks ein Miniaturreaktor eingebaut. Darin befindet sich ein metallisches Pulver, das mit dem „eingespritzten" Wasser Wasserstoff bildet, der dann als Treibstoff die Zylinder des Motors erreicht ...

  • Plast mit Holzfüllung

    Spritzgießfähige Thermoplast-Formmassen mit Holzmehlfüllung stellt der VEB Plasta-Werke Sonneberg vor. Durch diese Methode konnten beachtliche materialökonomische Ergebnisse erzielt werden. Der maximale Füllungsgrad der Thermoplast-Formmassen kann bis zu 70 Gewichtsprozent Holzmehl betragen. Hinzu kohimen verbesserte mechanische Eigenschaften und geringerer Verarbeitungsschwund ...

  • Preßluft prüft Rohre

    Zur sogenannten Dichtigkeitspr|ifung von Entwässerungsleitungen aus "PVC- Rohr wurde im Berliner VEB Kombinat Tiefbau ein neues Gerät entwickelt. Der zur Prüfung abzuteilende Rohrabschnitt wird durch Verschlußkörper begrenzt, die mit Luft gefüllt werden. Auf dem in der Baugrube aufgestellten Armaturenschlitten ist ein Druckminderventil angebracht, durch das die Prüfluft in den abgeteilten Rohrabschnitt eingeblasen werden kann ...

  • Rostschutz im Beton

    Eine neue Betonart, die vor allem für die Instandsetzung von Objekten des Wasserbaus geeignet ist, entwickelten Wissenschaftler der Slansker Technischen Hochschule. Diesem Beton wird Phthalsäureanhydrid in wäßriger Ammoniaklösung zugesetzt. Ein derartiger Stoff härtet schnell und schützt Stahlbewehrungen vor Korrosion ...

Seite 14
  • Ungewöhnliche Fotos aus ungewöhnlicher Sicht

    Fotojahrbuch international 1975. Hrsg.: Kulturbund der DDRjZentrale Kommission Fotografie. VEB Fotokinoverlag, Leipzig 1975. 194 S., 194 Bilder, davon 17 farbig, Leinen 23,80 Mark. An diesem Fotojahrbuch ist vieles ungewöhnlich: das Titelfoto - der „Rücken" eines am Boden stehenden Flugzeuges aus der Höhe des Hecks gesehen —, die Thematik der Textbeiträge — u ...

  • Die vor Jahren bei Dietz begonnene Serie liebevoll gestalteter Dokumenten-Bände wird fortgesetzt

    Wilhelm Liebknecht: Erinnerungen eines Soldaten der Revolution, Zusammengestellt und eingeleitet von Heinrich Gemkow. Hrsg.: Institut für Marxismus- Leninismus. Dietz Verlag Berlin, 1976. 320 S., Illustr. v. Günter , Lerch, Leinen, 10,80 Mark. Als „Soldaten der Revolution" hatte sich Wilhelm Liebknecht ...

  • Von unbeirrbarem Leistunsswillen

    Wolf gang Genschorek: Robert Koch. Leben, Werk, Zeit. S. Hirzel- Verlag, Leipzig 1976. Reihe Humanisten der Tat. Hervorragende Ärzte im Dienste des Menschen. 247 S., 90 Fotos, Leinen, 14 Mark. Am 24. März 1882 hielt Robert Koch vor der Berliner Physiologischen Gesellschaft seinen denkwürdigen Vortrag „Über Tuberkulose" ...

  • Im Mittelpunkt Motive für menschliches Tun

    Atanas Nakowski: Die Welt am Abend, die Welt am Morgen. Roman. Aus dem Bulgar. v. Egon Hartmann. Verlag Volk und Welt, Berlin 1975. 336 S„ Leinen, 7,40 Mark. Gegenwärtig nimmt in Bulgarien der Roman, der unter philosophischem, ethisch-moralischem Aspekt Menschen unserer Zeit gestaltet, einen kräftigen Aufschwung ...

  • Auswahl hervorragender spannender Geschichten

    Das große Abenteuerbuch. Hrsg. Manfred Hoffmann/Walter Lewerenz. Verlag Neues Leben, Berlin 1976. 560 S., Illustr. v. Peter Becker, Leinen, 14,80 Mark. Die Abenteuerliteratur ist so alt und so jung wie das Abenteuer selbst. Es hat sie immer gegeben, und es wird sie immer geben, solange Menschen in besonderen Situationen sich entscheiden und bewähren müssen ...

  • Kräftige Impulse aus einem Lebenswerk

    W. S. Wygodski: Wie „Das Kapital" entstand. Aus dem Russ. Verlag Die Wirtschaft, Berlin 1976. 224 S., Leinen, 9 Mark. Kurz vor seinem Tode charakterisierte Engels die Theorie seines besten Freundes so: „Marx' gesamte Weltauffassung ist keine Doktrin, sondern eine Methode. Sie liefert keine fertigen Dogmen, sondern zeigt die Ausgangspunkte für weitere Forschungen und die Methode für diese Forschungen ...

  • Ein Hammer im Buch hilft Nüsse knacken

    Für verrückte Ideen war ich immer schon zu haben, vor allem für solche, die uns ein Stückchen weiterbringen. In diesem Sinne fiel mir kürzlich ein originelles Buch des Verlages Junge Welt auf: „Das Hammerbuch" von Heinz Kahlau mit Illustrationen von Horst Bartsch. Daß und wie Heinz Kahlau ein erzählendes ...

  • Leserbriefe

    „Vereint unbesiegbar"—in Kürze im Volksbuchhandel

    Vor einigen Wochen kaufte ich in, einer Buchhandlung den Bildband „Schützen, Kanoniere, Kommandanten". Bei dieser Gelegenheit machte mich die Buchhändlerin darauf aufmerksam, daß der Militärverlag der DDR anläßlich des 20. Jahrestages der Nationalen Volksarmee einen weiteren, großzügig angelegten Band unter dem Titel „Vereint unbesiegbar" herausgibt ...

  • Akademie-Verlag Berlin

    Die Berliner und die Petersburger Akademie der Wissenschaften im Briefwechsel Leonhard Eulers. Teil 3. Wissenschaftliche und wissenschaftsorganisatorische Korrespondenzen 1726—1774. Herausgegeben und eingeleitet v. A. P. Juskevic und E. Winter. 418 S., 4 Tafeln, Leinen, 44 Mark. Russisch-Deutsche Beziehungen von Wer Kiever Rus' bis zur Oktoberrevolution ...

  • VEB F. A. Brockhaus Verlag Leipzig;

    Dieter Weber: Festung Königstein. 80 S., zahlr. Fotos, brosch., 2 Mark. Autorenkollektiv: Feudalmuseum Schloß Wernigerode. Kleiner Führer durch das Museum. 5. Aufl., 68 S., zahlr. Fotos, brosch., 2 Mark. Juri Senkewitsch; Mit dem Papyrusboot über den Atlantik. Die Fahrten der „Ral" und „Ra2". 3. Aufl ...

  • Staatsverlag der DDR

    Autorenkollektiv: Marxistischleninistische Staats- und Rechtstheorie. Lehrbuch. 2. Aufl., 623 S., Leinen, 25 Mark. Gerichtsverfassungsrecht. Textausgabe mit Anmerkungen und Sachregister. 175 S., Kunstleder, 5,20 Mark. Autorenkollektiv u. Ltg. v. Reiner Arlt: Lexikon — Recht der Landwirtschaft. 379 S ...

  • Akademie-Verlag Berlin

    Boden und Umwelt. Sitzungsberichte der Akademie der Wissenschaften der DDR. Reihe Mathematik — Naturwissenschaften — Technik. 67 S., 4 Abb., brosch., 6,50 Mark. Volker Kempe: Analyse stochastischer Systeme. Teil 1. WTB Reihe Mathematik/Physik. 200 S., 17 Abb., 1 Tabelle, brosch., 8 Mark.

  • Kurz notiert

    30 Jahre besteht der VEB Verlag Technik Berlin. 4079 Titel in einer Gesamtauflage von 22,9 Millionen Exemplaren hat er seit seiner Gründung herausgebracht. Es sind dies Ausbildungsliteratur aller Niveaustufen, Taschenbücher und Nachschlagewerke unterschiedlicher Art.

  • Senftleben

    Der nächste Titel der Kleinen Werkzeugreihe wird „Das Zangenbuch" sein. Die heiteren Verse stammen erneut von Heinz Kahlau. Manfred Boflnger illustriert den Band. Der Verlag rechnet damit, daß das Buch im III. Quartal im Buchhandel erhältlich ist. d. R.

  • Der Kinderbuchverlag Berlin

    Helga Meyer: Der Streit um den Wald. 112 S., Illustr. v. Eberhard Neumann, Pappband, 5,80 Mark. Für Leser ab 9 Jahre. Willi Bredel: Peters Lehrjahre. Hrsg.: Gotthard Erler. 160 S., Illustr. v. Volker Pfüller, Pappband, 8,50 Mark. Für Leser ab 11 Jahre.

  • Union Verlag Berlin

    174 S., Illustr. v. Wolfgang Würfel, Leinen, 7,80 Mark. Verlag Hütten & Loening Berlin Der Sündenfall des Sascha M. Ukrainische Satiren und Humoresken. Hrsg.: Traute und Günter Stein. 284 S., Illustr. v. Barbara Lechner, Leinen, 8,10 Mark.

  • Dietz Verlag Berlin

    Unsere Stärke liegt m unserer revolutionären Einheit. Anschauungsmaterial zum 30. Jahrestag der "Vereinigung von KPD und SPD im April 1946. Hrsg.: Institut für Marxismus-Leninismus beim ZK der SED. 80 S., 150 Bilder, brosch., 3,50 Mark.

  • Verlag Volk und Welt Berlin

    Max Frisch: Stiller. Roman. Nachwort: Roland Links. 264 S., Leinen, 11,80 Mark. Michal Choromanski: Die Blaßgrüne Loge. Roman. Aus dem Poln. v Caesar Rymarowicz. 548 S., Leinen, 11,20 Mark.

  • VEB Verlas Technik Berlin

    H. Bonnke/A. LehrfiH.-J. Scheplitz: Wir mikroskopieren. 2., durch - ges. Aufl., 152 S., 145 Bilder, 7 Tafeln, Leinen, 9,50 Mark.

  • VEB Deutscher Verlas für Grundstoffindustrie Leipzig

    Werner Kurzmann/Gerhard Ballaf Gerhard Wagner: TGL-Taschenbuch Werkstoffprüfung. Band II. 400 S., Plasteinband, etwa 20 Mark.

Seite 15
  • Paris sah 1856 die erste Konkurrenz der Dampf pflüge

    Im Jahre 1796 erhielt James Watt auf die von ihm konstruierte Dampfmaschine ein Patent. Es sollte aber noch geraume Zeit vergehen, bevor diese für die Entwicklung der Produktivkräfte äußerst bedeutsame Erfindung erstmals bei der Bearbeitung landwirtschaftlich genutzter Böden Anwendung fand. Wie überhaupt bei der Anwendung der Dampfkraft in Industrie und Verkehrswesen viele Wege beschritten wurden, mangelte es auch nicht an Vorstellungen, die neue Energie der Bodenbearbeitung dienstbar zu machen ...

  • Die Mauer des Schweigens erwies sich als sehr brüchig

    Um so eindrucksvoller ist es heute, die von Philip S. Foner aus aller Welt zusammengetragenen Nachrufe und anderen Äußerungen der Würdigung von Marx zu lesen, die Freund wie Feind vor 93 Jahren ausdrückten („When Karl Marx died", „Als Karl Marx starb", von Philip S. Foner, International Publishers, New York 1973, 270 S ...

  • Philister, Spießer und die Boheme

    Einen engherzigen, pedantischen, beschränkten Menschen bezeichnen wir als Philister. Die Geschichte dieses Begriffes reicht in den alten Orient zurück. Die Philister waren ein seefahrendes Volk, das sich im 12. Jahrhundert v. u. Z. an der Küste Palästinas festsetzte. Länger als ein Jahrhundert versuchten sie vergeblich, sich die einheimischen Stämme Untertan zu machen ...

  • Ein Nachruf im illegalen Organ „Studentschestwo"

    Es fällt schwer, aus der Vielzahl teils bekannter (Gerhard Becker, Nachrufe auf Karl Marx 1883, in: Zeitschrift für Geschichtswissenschaft 4/68), teils neu erschlossener Nachrufe zu wählen. Bewegend beispielsweise — man ist an den jungen Studenten Wladimir Uljanow erinnert, der nicht viel später an der Kasaner Universität erstmals an der illegalen revolutionären Arbeit teilhat — der mehrseitige Nachruf des illegalen Organs des Zentralen Universitätszirkels von St ...

  • Mehrings Artikel im „Pionier der Freiheit"

    In dem Beitrag wird Franz Mehrings Einschätzung der Sowjetmacht an der Jahreswende 1917/1918 hervorgehoben, in der es heißt: „Die russische Revolution hat das- Signal einer besseren Zukunft gegeben, und je mehr Hindernisse sich uns auf dem Wege zu dieser Zukunft entgegentürmen, um so mehr gilt es, nicht vor ihnen zurückzuschrecken, um so mehr heißt es, sich anstrengen, um sie zu überwinden ...

  • Ältestes Bildnis eines Skythenkriegers gefunden

    Leningrad. Das Porträt eines Skythenkriegers — das älteste, das der Wissenschaft bekannt ist — wurde von sowjetischen Archäologen bei Ausgrabungen in einem Grabhügel im Sagly-Tal in Südsibirien gefunden. Es wurde von einem unbekannten Künstler auf ein Medaillon aus Hörn geschnitzt. In dem untersuchten Grabhügel befanden sich auch Waffen, Geschirr, Zaumzug für Pferde sowie Schmuck ...

  • 12 000 strömten zu der Ehrung in der Cooper Union Hall

    Sechstausend füllten nach Zeitungsberichten den Lincoln-Saal des Gebäudes. Weiteren 6000 mußte der Einlaß wegen Überfüllung verweigert werden. Doch nicht die Teilnahmeziffern sind das Bemerkenswerteste dieser von der Sozialistischen Arbeiter-Partei initiierten Veranstaltung. Bedeutsam wurde vor allem, ...

  • Halbmast für Karl Marx im New-Yorker Brooklyn

    Über das Weltecho beim Tode des Begründers des wissenschaftlichen Soziaiismus/Kommunismus Von Werner G o I d s t e i n

    Zwei Tage, nachdem Friedrich Engels der sozialistischen Presse in Zürich und New York sein Telegramm „Heute nachmittag verschied Karl Marx" geschickt hatte, veröffentlichte die Londoner „Pall Mall Gazette" einen Leitartikel zu dem Ereignis. „Es ist merkwürdig", beginnt der sehr würdige Beitrag, „daß man es zugelassen hat, den Tod von Karl Marx fast unbemerkt vorbeigehen zu lassen ...

  • W.I.Lenin über die Tradition des revolutionären Moskau

    Moskau. Ein kürzlich in Moskau veröffentlichter Sammelband unter dem Titel „Lenin über Moskau" enthält rund 200 Schriften, Reden, Briefe und Telegramme aus Lenins Feder. Einen interessanten Einblick in die Tätigkeit des Moskauer revolutionären Proletariats geben Äußerungen über die Lehren des Moskauer Aufstands, den Sieg der Arr beiter des Stadtteils Presnja sowie theoretische Schlußfolgerungen aus den Erfahrungen revolutionärer Kämpfe ...

  • Siebenbändiges Werk über die Geschichte der PYÄP

    Warschau (ADN-Korr.). Die Arbeiten an einer siebenbändigen „Geschichte der PVAP und der polnischen Arbeiterbewegung" sollen noch vor Ende dieses Jahres abgeschlossen werden. Das umfassende Geschichtswerk wird von einer Redaktionskommission unter Leitung von Professor Andrzej Werblan, Sekretär des ZK der PVAP, vorbereitet ...

Seite 16
  • Von Jochen Preußler. Säo Paulo

    Brasilien gigantisch sei, natürlich auch auf ihre Stadt. Sie verweisen auf die modernen Hochhäuser, achtspurigen Autostraßen, 3000 Bankagenturen und die Mammutindustrie - 30 000 Fabriken, zwei Millionen Arbeiter. „Wir", d. h. die Paulistaner, so meinen sie, „gelten als Beispiel in unserem Land. Unser ...

  • Die Bahn quer durch Angola

    durchgangig — wieder Züge. Seit die Armee der VR Angola die Küstenstädte Lobito und Benguela, das Hochland von Huambo und die östlichen Landesteile mit der Grenzstation Dilolo von den südafrikanischen Aggressoren und den Banden der UNITA und FNLA befreite, rollen auf Teilabschnitten der Strecke Güterzüge mit Nahrungsmitteln, Treibstoff und anderen dringend benötigten Gütern sowie Militärtransporte ...

  • Mit der Gondel nach Sentosa

    Zugig gleiten gelbe, blaue und rote Gondeln am Drahtseil in luftiger Höhe über eine Meerenge. Dem Gesichtskreis ihrer Insassen entschwinden allmählich die Wolkenkratzer der City von Singapur ebenso wie die massigen Leiber der in Werften und auf Reede liegenden Hochseeschiffe. Dicht unter uns taucht nun eine kleinere Insel auf, wo Hunderte Palmen in der glühenden Hitze ihre grünen Wedel schlaff herunterhängen lassen ...

  • 2215 Babies an einem Tag

    Durchschnittlich alle 39 Sekunden wird in Ägypten ein Kind geboren. Auch im vergangenen Jahr wuchs die Bevölkerung wiederum um eine Million Menschen. Betrug die Einwohnerzahl des Nillandes 1960 noch etwa 26 Millionen, so ist sie jeizi oereus uei 38 Millionen angelangt. Und ägyptische Statistiker haben errechnet: Angesichts einer jährlichen Zuwachsrate von drei Prozent wird sich, wenn das so weitergeht, im Jahr 2000 die Bevölkerung gegenüber 1975 verdoppelt haben ...

  • Wie ein Buch der Geschichte

    von Franz Böhm, Budapest

    Es gibt wohl kaum eine Ansichtskarte aus Budapest, auf der es nicht abgebildet ist, und kaiim einen Besucher der Stadt, der es nicht bewundert — das ungarische Parlament am Donauufer. Mit seinen gotischen Türmchen, den offenen Arkadenreihen und derweithin sichtbaren grünen Kuppel zählt es zu den Wahrzeichen der Hauptstadt der UVR ...

  • Unsere aktuelle Schachpartie

    Vorbildlicher Kampfgeist

    Die diesjährige DDR-Meisterschaft - die fünfurfdzwanzigste übrigens - sah bei den Männern drei Sieger; jedoch gab es nicht — wie bei analogem Ausgang in der UdSSR - drei Goldmedaillen. Der Republikchampion wird in einem Stichkampf ermittelt, den Großmeister Wolfgang Uhlmann, Meister Günther Möhring und der 17jährige Meisteranwärter Uwe Bönsch demnächst bestreiten ...

  • Kreuzworträtsel

    Waagerecht: 1. Feierlichkeit, 3. halbfossiles Harz tropischer Pflanzen, 7. Hafenstadt in der Oblast Rostow (RSFSR), 11. Raubtier, 13. Käsewasser, 14. negroides Volk in Nigeria, 15. stehendes Gewässer, 16. Blume, Storchschnabelgewächs, 19. Gesangsstück, 21. Anrede, 22. Wohlgeruch, 23. Geist, Witz, 26 ...

  • Widerspruche zwischen Wolkenkratzern und Bretterbuden/Riesige Profite für Multis/Magere Lohne der Arbeiter Licht und Schatten einer Riesenstadt

    Der Fahrstuhl gleitet in das oberste Stockwerk des höchsten Gebäudes Südamerikas. Vom Dachgarten dieses schlanken Stahlbetonturmes namens „Casa Italia" erblickt man ringsum das Wolkenkratzermeer von Säo Paulo. Ein eindrucksvolles und schockierendes Bild zugleich. Eindrucksvoll, weil das chaotische Häusergewirr für das Auge ein originelles, eigenwilliges Panorama abgibt ...

  • Bai Sande war der erste Held

    „Ach, wißt ihr, wenn ich einmal nicht zur Arbeit gehe, hier und da nur erzähle, komme ich nur auf dumme Gedanken. Bin ich vielleicht krank oder muß ich etwa wirklich aufhören zu arbeiten?" Während Rentner Alexander Rangelow, der erste Held der sozialisti-

Seite
Vorhaben zum Parteitag werden zielstrebig erfüllt Spaniens Arbeiter im Kampf gegen den Terror SED-Delegation zu Gast in finnischer Hafenstadt Pori Spezialbetreuung für 300000 Werktätige Leipziger Frühjahrsmesse wird am Sonntag eröffnet Mit aller Lage in Beirut unübersichtlich YDR Jemen und Saudi-Arabien nahmen Beziehungen auf Vorbereitungen für XI. Festiva Bau des künftig weltgrößten Wärmekraftwerkes begann Ulrike Tauber m 2:18,3 min mit neuem Lagen-Weltrekord in Btt^bÄi Parteilichkeit eine
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen