23. Okt.

Ausgabe vom 09.12.1975

Seite 1
  • Kurz Berichtet

    Proletarier aller Länder, vereinigt euch! -^■hq^ rromaner aueruinaer, vereinigt euem ües Deutsch land ORGAN DES ZENTRALKOMITEES DER SOZIALISTISCHEN EINHEITSPARTEI DEUTSCHLANDS B-Ausgabe / Einzelpreis 15 Pf Berlin, Dienstag, 9. Dezember 1975 30. Jahrgang / Nr. 292 Mit dem Karl-Marx-Orden geehrt Berlin (ADN) ...

  • Polens Kurs auf entwickelte sozialistische Gesellschaft

    Edward Gierek hielt Referat des Politbüros / Leonid Breshnew, Erich Honecker, Gustav Husäk, Jänos Kädär, Todor Shiwkow, Jumshagin Zedenbal und weitere Gäste von Delegierten begrüßt Von unseren Berichterstattern Werner Micke, Arthur B o e c k und Ho

    Warschau. Der VII. Parteitag der Polnischen Vereinigten Arbeiterpartei ist am Montagnachmittag vom Ersten Sekretär des ZK der PVAP, Edward Gie- Vek, im Kongreßsaal des Kulturpalastes im Zentrum der polnischen Hauptstadt unter stürmischem Beifall eröffnet worden. Die 1811 Delegierten, die rund 2,5 Millionen ...

  • Kampfesgriiße an die polnische Bruderpartei

    Zentralkomitee der SED wünscht dem Parteitag der PVAP Erfolg

    Teure Genossinnen und Genossen! Das Zentralkomitee der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands übermittelt den Delegierten des VII. Parteitages der Polnischen Vereinigten Arbeiterpartei, den Kommunisten und allen Werktätigen der Volksrepublik Polen herzliche und brüderliche Kampfesgrüße. Auf ihrem VII ...

  • Gaste auf dem PVAP-Parteitag

    Am VII. Parteitag der Polnischen Vereinigten Arbeiterpartei in Warschau nehmen Delegationen folgender kommunistischer rund Arbeiterparteien als Gäste teil: c Kommunistische Partei der Sowjetunion unter Leitung des Generalsekretärs des ZK, Leonid Breshnew; Sozialistische Einheitspartei Deutschlands unter ...

  • Glückwunsch des ZK der SED für Dolores Ibarruri

    Gratulation zum 80. Geburtstag der Vorsitzenden der KP Spaniens

    Genossin Dolores Ibarruri Vorsitzende der Kommunistischen Partei Spaniens Liebe Genossin Dolores Ibarruril Zu Deinem 80. Geburtstag übermittle ich Dir im Namen des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands und in meinem eigenen Namen die herzlichsten Grüße und Glückwünsche. In Deiner ...

  • Herzliches Willkommen für Delegation des ZK der SED

    Erich Honecker von Edward Gierek auf Flughafen Oke.cie empfangen

    Warschau (ND). Die von Erich Honecker, Erster Sekretär des ZK der SED, geleitete Delegation zum VII. Parteitag der PVAP ist am Montagvormittag vom Ersten Sekretär des ZK der PVAP, Edward Gierek, auf dem Warschauer Flughafen Oke.de brüderlich willkommen geheißen worden. Der Delegation des ZK der SED gehören weiter an: Inge Lange, Kandidat des Politbüros und Sekretär des ZK, Jochen Hertwig, Mitglied des ZK und 1 ...

  • Mit dem Karl-Marx-Orden geehrt

    Berlin (ADN). In Würdigung ihrer großen Verdienste um die internationale Arbeiterbewegung verlieh der Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Willi Stoph, auf Vorschlag des Politbüros des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands der Vorsitzenden der Kommunistischen Partei Spaniens, Dolores Ibarruri, den Karl-Marx-Orden ...

Seite 2
  • DDR-Außenminister sprach mit Syriens Präsident Assad

    Entwicklung der Beziehungen zwischen beiden Ländern gewürdigt

    Damaskus (ADN-Korr.). Der Minister für Auswärtige Angelegenheiten der DDR, Oskar Fischer, wurde am Montag in. Damaskus vom Präsidenten der Syrischen Arabischen Republik, Hafez Assad, zu einem freundschaftlichen und aufgeschlossenen Gespräch empfangen. Oskar Fischer übermittelte herzliche und freundschaftliche Grüße des Ersten Sekretärs des ZK der SED, Erich Honecker, die auf das herzlichste erwidert wurden ...

  • Herzliche Begegnung mit PLO-Vorsitzenden Arafat

    Oskar Fischer bekräftigte Solidarität mit dem Volk Palästinas

    Damaskus (ADN-Korr.). Der Minister für Auswärtige Angelegenheiten der DDR, Oskar Fischer, traf am Sonntagabend während seines Besuches in Syrien mit dem Vorsitzenden des Exekutivkomitees der Palästinensischen Befreiungsorganisation (PLO), Yasser Arafat, zusammen. Er überbrachte ihm Grüße des Ersten Sekretärs des ZK der SED, Erich Honecker ...

  • Wirtschaftsgespräche in USA

    DDR-Regierungsdelegation führte Verhandlungen mit Industriellen

    ..New York (ND). Die Regierungsdelegation der DDR unter Leitung von Dr. Gerhard Beil, Staatssekretär im Ministerium für Außenhandel, die sich zu offiziellen Wirtschafts- und Handelsgesprächen in den Vereinigten Staaten von Amerika aufhält, führte in den letzten Tagen Verhandlungen mit Präsidenten und Generaldirektoren großer USA- Konzerne und Banken ...

  • Integration wird weiter vertieft

    Regierungskommission DDR—UdSSR tagt unter Leitung von Gerhard Schürer und Nikolai Tichonow

    Moskau (SD). Weitere wichtige Schritte zur Vertiefung der Spezialisierung und Kooperation sind Gegenstand der 18. Tagung der Paritätischen Regierungskommission für ökonomische und wissenschaftlich-technische Zusammenarbeit zwischen der DDR und der UdSSR, die am Montag im Moskauer RGW-Gebäude ihre Arbeit aufnahm ...

  • Gruße zum 70. Geburtstag von Prof. Ernst H. Meyer

    Kurt Hager überbrachte Glückwunschschreiben des ZK der SED

    Berlin (ADN). Zahlreiche Glückwünsche zu seinem 70. Geburtstag erhielt am Montag das Mitglied des ZK der SED, der Präsident des Verbandes der Komponisten und Musikwissenschaftler der DDR, Prof. Dr. Ernst Hermann Meyer. Dem Jubilar, der nicht nur als Komponist, sondern auch als Musikwissenschaftler und ...

  • Klarer Kurs für Planjahr 1976

    den für die bessere Versorgung der

    Seit Freitag hat der Volkswirtschaftsplan 1976 durch Beschluß der Volkskammer Gesetzeskraft. Es ist der Plan für das erste Jahr des neuen Fünfjahrplanes, für das Jahr des IX. Parteitages der SED. Es ist ein Plan der weiteren stabilen und kontinuierlichen Entwicklung unserer Wirtschaft, ein Plan, der an alle Bereiche hohe Ansprüche stellt und der von den realen Bedingungen unserer Gesellschaft ausgeht ...

  • AAPSO würdigt Solidarität der sozialistischen Staaten

    Berlin (ADN/ND). Auf Einladung des Solidaritätskomitees der DDR besuchte eine Delegation der Organisation für Afro-Asiatische Völkersolidarität (AAPSO) unter Leitung von Generalsekretär Youssef el Sebai vom 5. bis 8. Dezember die DDR. In seiner Funktion als Kulturminister der AR Ägypten wurde Youssef el Sebai vom Minister , für Kulturr der, DDR,, flans^paehim Hoff mann, empfangen/ ...

  • CSR-Justizminister in Berlin eingetroffen

    Auf Einladung des Stellvertreters des Vorsitzenden des Ministerrates der DDR und Ministers der Justiz, Hans-Joachim Heusmger, ist am Montag der Minister der Justiz der CSR, Dr. Jan Nemec, in Berlin eingetroffen. Er wird von leitenden, Juristen aus der CSSR begleitet. Während ihres Aufenthalts werden die Gäste Gespräche über die weitere Vertiefung, der Zusammenarbeit zwischen den Justizministerien beider Länder führen ...

  • Grundsteinlegung in Schwerin für neues Bezirkskrankenhaus

    Schwerin (ADN). Mit den symbolischen drei Hammerschlägen legte am Montag der Minister für Gesundheitswesen der DDR, Prof. Dr. Ludwig Mecklinger, im Beisein zahlreicher Bauarbeiter und anderer Werktätiger in Schwerin den Grundstein zum Neubau des Bezirkskrankenhauses. Zugegen waren auch Spezialisten aus Projektierungsbetrieben der CSSR und der Ungarischen Volksrepublik ...

  • Erfolgreiche Gespräche mit Wirtschaftsexperten Japans

    Tokio (ADN-Korr.). Eine DDR-Delegation unter Leitung des Mitglieds des ZK der SED und Ministers für Elektrotechnik und Elektronik, Otfried Steger, die zu einem zehntägigen Besuch in Japan weilte, ist am Montag aus Tokio abgereist. Sie war mit dem Minister für internationalen Handel und Industrie, Toshio ...

  • Staatsrat beriet Erfahrungen örtlicher Volksvertretungen

    Berlin (ADN). Der Staatsrat der Deutschen Demokratischen Republik befaßte sich in seiner Sitzung am Montag mit den Ergebnissen der Tätigkeit von Arbeitsgruppen des Staatsrates, die sich mit Erfahrungen der Arbeit von Abgeordneten örtlicher Volksvertretungen in den Städten Leipzig und Karl- Marx-Stadt vertraut gemacht haben ...

  • Glückwünsche an die Republik Tansania

    Exzellenz! Aus Anlaß des 14. Jahrestages der Erringung der nationalen Unabhängigkeil Ihres Landes übermitteln wir Ihnen, der TANU, der Regierung und dem Volk der Vereinigten Republik Tansania im Namen des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands, des Staatsrates und des Volkes der Deutschen Demokratischen Republik herzlich« Glückwünsche ...

  • Oskar Fischer in Bagdad herzlich willkommen geheißen

    Bagdad (ND-Korr.). Zu einem offiziellen Besuch der Republik Irak ist der Minister für Auswärtige Angelegenheiten der DDR, Oskar Fischer, am Montagnachmittag in Bagdad eingetroffen. Er folgt einer Einladung seines irakischen Amtskollegen Dr. Saadoun Hammadi. Oskar Fischer ^ und seine Begleitung wurden auf dem Flugplatz von Dr ...

  • Portugiesische Studienbesuch Delegation in Dresden

    Dresden (ADN). Ein herzlicher Empfang wurde am Montag einer Gruppe der Freundschaftsdelegation der Gesellschaft Portugal—DDR in Dresden zuteil. Zu Beginn ihres fünftägigen Studienaufenthaltes empfing sie Bezirksschulrat Joachim Tannigel zu einem freundschaftlichen Gespräch, in dem sich die Gäste mit der Entwicklung des Bezirkes und der Stadt unter der Arbeiter-und- Bauern-Macht in der DDR vertraut machten ...

  • Starke Böen behinderten Schiffahrt unjl Bauarbeiten

    Rostock (ADN). Der Schiffsverkehr auf der Ostsee war am Montag durch Windstärken sieben bis neun und orkanartige Böen mit Geschwindigkeiten bis zu 29 Metern pro Sekunde eingeschränkt. Große Frachter mußten sich unter Küstenschutz begeben, während kleine Küstenmotorschiffe mit ihren größeren Manövriereigenschaften noch in den Rostocker Seehafen gelotst werden konnten ...

  • Neues Deutschland DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Joachim Herrmann, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Günter Schabowski, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertzscher, Werner Micke, Herbert Naumann, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Alfred Kobs, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel. Dr. Jochen Zimmerma

Seite 3
  • Begegnungen - Depeschen

    Neues Deutschland / 9. Dezember 1975 / Seite 3 Vom VII. Parteitag der PVAP in Warschau Wir treten in eine neue, höhere Etappe ein Unser Vaterland Volkspolen tritt in eine neue, höhere Etappe der sozialistischen Entwicklung, in die Etappe des Aufbaus einer entwickelten sozialistischen Gesellschaft ein ...

  • Weitere Verbesserung der Lebensbedingungen

    In dem Plan für die Jahre 1976—1980 sehen wir die Fertigstellung von 1 525 000 Wohnungen, also von 400 000 Wohnungen mehr als in den Jahren 1971—1975, vor. Mehr als ein Viertel aller Familien in Polen wird also im nächsten Jahrfünft infolge der Zuteilung einer eigenen Wohnung oder infolge der Verringerung der Anzahl der gemeinsam wohnenden Personen eine Verbesserung der Wohnungslage verspüren ...

  • Entstehung Volkspolens ein endgültiger Sieg

    Den vollen Sieg der Sache der nationalen und sozialen Befreiung brachte erst die Entstehung Volkspolens. Das war ein endgültiger und unumkehrbarer Sieg. Er vollzog sich auf den Schlachtfeldern und in der Seele des Volkes, er wandelte Polen und das polnische Volk. Er führte eine erfolgreiche Lösung der Hauptprobleme unseres nationalen Daseins herbei ...

  • Aktive Teilnahme am Komplexprogramm

    Eine Schlüsselfrage für unsere Volkswirtschaft ist die weitere Entwicklung der wirtschaftlichen, wissenschaftlichen und technischen Zusammenarbeit mit der Sowjetunion, unserem wichtigsten Partner. Sie eröffnet große Möglichkeiten für unser Land. Sie erhöht die Effektivität unserer Volkswirtschaft, sie dient der Befriedigung der wachsenden Bedürfnisse der Industrie an neuer Technik und Technologie ...

  • Einheit mit der KPdSU festigen und vertiefen

    Ein bedeutsamer Faktor, der die erfolgreiche Verwirklichung der Beschlüsse des VI. Parteitags ermöglicht hat, waren die brüderliche Einheit und die Zusammenarbeit, die unser Land mit dem Sowjetland und unsere Partei mit der Partei Lenins vereinen. In dieser Einheit und in dieser Zusammenarbeit haben wir immer Hilfe und Unterstützung in schwierigen Stunden gefunden und in unseren Bemühungen, die auf die Beschleunigung der sozialistischen Entwicklung Polens abzielten ...

  • Wir treten in eine neue, höhere Etappe ein

    Unser Vaterland Volkspolen tritt in eine neue, höhere Etappe der sozialistischen Entwicklung, in die Etappe des Aufbaus einer entwickelten sozialistischen Gesellschaft ein. Dies eröffnet weitläufige Perspektiven und erweitert die Horizonte. Im Verlauf der drei Jahrzehnte wurde in unserem Lande die Mehrzahl der Aufgaben der Übergangszeit vom Kapitalismus zum Sozialismus erfüllt ...

  • Errungenschaften in allen Lebensbereichen

    Für den Ausbau und für die Modernisierung des Wirtschaftspotentials Polens haben wir insgesamt 1900 Milliarden Zloty investiert. Das ist um 450 Milliarden Zloty mehr, als wir auf dem VI. Parteitag geplant haben, und um 900 Milliarden, also fast um das Zweifache, mehr als im vorangegangenen Jahrfünft ...

  • Wege sozialistischer Umgestaltung im Dorf

    Alles deutet darauf hin, daß unter dem Einfluß der Politik der Partei und des Staates auf dem polnischen Dorf immer stärker eine vielseitige sozialistische Umgestaltung erfolgt. Man darf erwarten, daß der wachsende Einfluß der sozialistischen Wirtschaft, daß der Fortschritt in der Mechanisierung und ...

  • Vorhandene Reserven werden erschlossen

    In der Beschäftigungspolitik werden wir nach einer rationellen Erschließung der Reserven an Arbeitskräften und ihrer folgerichtigen Verteilung, nach einer besseren Ausnutzung der Qualifikationen und Fähigkeiten der Werktätigen streben. In jedem Betrieb und in jeder Institution_. müssen solche Bedingungen ...

  • An der Seite der Bruderländer stärkt Polen den Sozialismus Aus dem programmatischen Referat des Politbüros des ZK der Polnischen Vereinigten Arbeiterpartei, erstattet von Edward Gierek, Erster Sekretär des ZK der PVAP

    In diesem Jahr feierte die polnische Arbeiterklasse, das ganze polnische Volk den 70. Jahrestag der Revolution von 1905—1907 sowie den 30. Jahrestag des Sieges über den Hitlerfaschismus im zweiten Weltkrieg. Im vergangenen Jahr feierten wir den 30. Jahrestag der Gründung Volkspolens. Alle diese großen ...

Seite 4
  • UdSSR ist Hauptstütze der Kräfte des Friedens

    Die entscheidende Kraft dieses Fortschrittes ist die Partei Lenins, die Kommunistische Partei der Sowjetunion, die Hauptkraft der internationalen kommunistischen Bewegung, und die Sowjetunion ist die Hauptstütze der Kräfte des Sozialismus und Friedens. Eine große inspirierende Rolle spielte der XXIV ...

  • Aufgaben erfordern Initiative der Massen

    In der internationalen Sphäre bedeutet das Programm der entwickelten sozialistischen Gesellschaft die weitere Festigung der internationalistischen Einheit unseres Landes mit dem Sowjetland, mit der Gemeinschaft der sozialistischen Staaten, das Zusammenwirken mit den Ländern, die den Weg des Fortschritts, der Demokratie und des Sozialismus einschlagen, die weitere Vertiefung der sozialistischen ökonomischen Integration und die weitere gegenseitige Annäherung zwischen unseren Völkern ...

  • Marxismus-Leninismus Grundlage der Politik

    Wir müssen ständig um die Vergrößerung des offensiven Geistes und der Kampfbereitschaft bemüht sein, vor allem um die Wirksamkeit unserer ideologischen Tätigkeit. Wir haben es im Bereich der Ideologie mit aktiven Klassengegnern zu tun, und zwar mit solchen im Lande als auch besonders mit jenen, die versuchen, vom Ausland her einzuwirken ...

  • Patriotismus und Internationalismus

    Das unverrückbare Streben der Partei gilt der Festigung des Bündnisses der Arbeiter und Bauern. Bei der Verwirklichung der Aufgaben der neuen Etappe des sozialistischen Aufbaus gestalten wir den sozialistischen Inhalt dieses Bündnisses der beiden grundlegenden Klassen der Werktätigen unserer Gesellschaft ...

  • Konsequent weiter auf dem richtigen Wege

    Das Programm, welches das Zentralkomitee dem Parteitag unterbreitet, ist ein Programm der Fortsetzung und schöpferischen Entwicklung der vor fünf Jahren beschlossenen Politik. Sie ist in der Praxis erprobt. Sie erlaubte es, bedeutende Schwierigkeiten zu überwinden. Sie beschleunigte die Entwicklung des Landes und den Anstieg des Lebensstandards der Werktätigen ...

  • An der Seite der Bruderländer stärkt Polen den Sozialismus

    (Fortsetzung von Seite 3)

    In der Sphäre des Bewußtseins und der Ideologie erfordert der Aufbaui einer entwickelten sozialistischen Gesellschaft die Gestaltung einer sozialistischen Lebensweise, die Vertiefung und Festigung des sozialistischen Patriotismus, des Gefühls der staatsbürgerlichen Pflicht und Disziplin, die Verallgemeinerung der Grundsätze des Sozialismus in den zwischenmenschlichen Beziehungen, in ihrer Denkart und in ihrem Verhalten, das Aufblühen der sozialistischen Kultur ...

Seite 5
  • Klarer Vorsprung kein Garantieschein

    Dynamo Dresden in Simferopol gegen Torpedo Moskau Von Horst Richter

    In der Geschichte der europäischen Fußballkonkurrenzen gibt es viele Beispiele, daß klare Heimsiege noch längst keine Rückspielgarantien waren. Dyjnamo Dresden tut also gut daran, das 3:0-„Polster" nicht überzubewerten. Als die Dresdner am Montagmittag das Plugzeug bestiegen, das sie über Kiew in den Rückspielort Simferopol brachte, ließ Cheftrainer Walter Fritzsch keinen Zweifel daran, daß alle um die Schwere der Aufgabe wissen, die ihnen am Mittwoch bevorsteht ...

  • mm Vierteljahrhundert Berliner Winterbahn

    Detlef Zabels Erinnerungen an den Abend der Eröffnung Von Klaus Ullrich

    Am festlichen Eröffnungsabend bestritt er das Punktefahren der Jugend und gewann es überlegen. Fünf von acht Wertungsspurts entschied er für sich, und strahlend nahm er unter den Klängen •des traditionellen Translateur- Walzers Blumen und Schleife entgegen. „Ich kann mich noch genau daran erinnern. Ich weiß sogar noch, daß ich während des Rennens überhaupt keinen Überblick hatte ...

  • Alexejew holte Wellrekord zurück

    Olympiasieger und Weltmeister Wassili Alexejew (UdSSR) holte sich am Sonntagabend in Montreal bei internationalen Gewichtheberwettbewerben den Weltrekord im Stoßen zurück, den er neun Tage zuvor an Gert Bonk (DDR) verloren hatte. Alexejew brachte 247,5 kg zur Hochstrecke und übertraf damit Bonk um ein Kilo ...

  • Wichtige Termine der längsten Winterbahnsaison

    Am 10. Dezember beginnt die längste Winterbahnsaison, die die Hauptstadt der DDR seit der Eröffnung vor 25 Jahren erlebte. Und das sind die Termine mit den wichtigsten Wettbewerben: 10. 12. 19.30 Uhr: Sprint, Zweiermannschaftsfahren 12. 12. 19 30 Uhr: Sprint, 400-Runden-Mannschaftsfahren 15. 12. 19.30 Uhr: Auftakt zu den sechs Tagen um den Preis der „Jungen Welt" mit 400-Runden-Mannschaftsfahren 16 ...

  • Trainer-Taktik mit zehn Toren

    So «in lost 14 Tage dauerndes Handballturnier wie dos der Frauen- WM in der UdSSR bietet lohlreiche taktische Varianten. Oftmals sind sie nicht .unwesentlich für den Spielausgang. Der rumänische Trainer Constantfn Popescu zum Beispiel hatte seinen Joker, Mogda Miklos nämlich, bis zum «rsten Firvalspiel In der Hand behalten ...

  • Vinzent Porombka

    Träger des Vaterländischen Verdienstordens in Gold und Silber, Orden des Vaterländischen Krieges II. Klasse, der Hans-Beimler-Medaille und weiterer hoher Auszeichnungen In tiefer Trauer Margarete Porombka Evelyn, Ferry und Simone Binder Willi, Edith und Lutz Porombka im Namen aller Angehörigen Die Trauerfeier mit anschließender Urnenbeisetzung findet am 18 ...

  • Wolfgang Müller

    Träger der Medaille für „Treue Dienste in den Organen des Mdl" in Gold und weiterer staatlicher Auszeichnungen. Wir verlieren in ihm einen pflichtbewußten Genossen, einen treuen Kämpfer für die Sache der Arbeiterklasse und des Sozialismus. Stets werden wir ihm ein ehrendes Gedenken bewahren.

  • Bungalow für 4—5 Personen

    in Neuhaus am Rennweg — gelegen am Skihang mit Skilift für die Monate Januar bis März 1976 gegen gleiches Objekt für die Monate Juli/August 1976 gelegen an der Ostsee oder Binnensee. Angebote an NO 152 DEWAG, 1054 Berlin

  • Präsidium der Volkspolizei Berlin SED-Kreisleitung Der Präsident

    Ein kampferfulltes Leben hat sich vollendet. Am 28. November 1975 starb nach schwerer Krankheit, im 66. Lebensjahr, mein lieber Mann, unser Vater, Großvater, Bruder, Schwager und Onkel, Genosse

  • Großer Bungalow

    in Wald- und Wassernähe, für mindestens 4 Personen für 1976 oder eine Ferienwohnung für 4 Personen zu mieten gesucht. VEB Schuhfabrik „Harzland" Halberstadt

Seite 6
  • Unbesiegbare Pasionaria

    Zum 80. Geburtstag von Dolores Ibarruri, Vorsitzende der Kommunistischen Partei Spaniens Von Erwin Krämer, Offizier der Interbrigaden 1936 bis 1939

    „Solange das spanische Volk nicht gesiegt hat, werde ich nicht sterben." Die Frau, die vor Jahren diese Worte sagte, wird heute 80 Jahre alt: Dolores Ifaarruri, Vorsitzende der Kommunistischen Partei Spaniens, in aller Welt als La Pasionaria bekannt. Die Leidenschaftliche — so zeichnete sie als 23jährige ihre ersten Artikel in der Bergarbeiterzeitung „El Minero Vizcains" ...

  • Alternative und Plattform antiimperialistischer Front

    Zum Ergebnis der VIII. Nationalkonferenz der KP Argentiniens

    Von unserem Lateinamerika-Korrespondenten Jochen PreuBler Im Leben der Kommunistischen Partei " Argentiniens kommt den Nationalkonferenzen besondere Bedeutung zu. Sie werden zumeist zwischen den Parteitagen in kritischen Situationen der Entwicklung des Landes einberufen, analysieren die neue Lage und orientieren die Partei ...

  • Allemanija Demokratija hat einen guten Klang in Irak

    DDR hilft bei Erschließung der Olvorräte des arabischen Landes

    Von unserem Korrespondenten Harald D i 11 m a r, Bagdad Vielfältig ist die Zusammenarbeit zwischen Irak und der DDR. Einen besonderen Platz in den fruchtbaren Beziehungen nimmt jedoch das Erdöl ein. Es macht einen beträchtlichen Teil des Handels zwischen beiden Ländern aus. Bereits im Sommer 1972 gehörte ...

  • Beitrag zur Stärkung unserer Gemeinschaft

    Unsere Hochachtung gilt den ungarischen Gewerkschaften, die als treue Helfen der Partei immer neue Initiativen zur Verwirklichung der Beschlüsse des XI. Parteitages der USAP zur weiteren Entwicklung der Volkswirtschaft, zur Entwicklung von Wissenschaft und Kultur und zur Hebung des Wohlstandes der Bevölkerung entwickeln ...

  • Wettbewerb — wichtige Quelle des Fortschritts

    Das Referat über die bisherige und die weitere Arbeit der Gewerkschaften hielt Sändor Gäspär, Mitglied des Politbüros des ZK der USAP und Generalsekretär des SZOT. Er hob den Anteil der Gewerkschaften an der dynamischen Entwicklung der UVR in den zurückliegenden Jahren hervor. Der XI. Parteitag der USAP im März habe die aktuellen und perspektivischen Aufgaben festgelegt ...

  • Aktionseinheit in der Gewerkschaftsbewegung

    Wir schätzen den Beitrag, den die ungarischen Gewerkschaften, brüderlich vereint mit den Gewerkschaften der Sowjetunion und der anderen sozialistischen Bruderländer, für die Erhaltung und Festigung des Friedens, die Stärkung des Weltgewerkschaftsbundes, die Entwicklung der Aktionseinheit und Solidarität in der internationalen Gewerkschaftsbewegung leisten ...

  • Die Gewerkschaftsarbeit hat an Autorität zugenommen

    XXIII. Kongreß der Ungarischen Gewerkschaften wurde eröffnet Harry Tisch überbrachte Grüße der Klassenbrüder aus der DDR

    Von unserem Budapester Korrespondenten Franz Böhm Im Budapester Haus der Bauarbeiter trat am Montag der XXIII. Kongreß der Ungarischen Gewerkschaften zusammen. 790 Delegierte vertreten während der sechstägigen Beratungen vier Millionen Gewerkschaftsmitglieder der UVR. Von ■ Aladär Földväri, dem Präsidenten ...

  • Grußworte von Anna Seghers

    Sie, Pasionaria. waren unser Stolz und Unsere Hoffnung, wie ein. Stern leuchteten Sie auf in verdunkelter, Ungewisser Zeit. Sie blieben unser Stolz und unsere Hoffnung. Sie leben unerschütterlich aufrecht bis zu diesem Tag, an, dem sie 80 Jahre geworden sind. Bald werden, wir miterleben, daß die spanischen ...

Seite 7
  • SED solidarisch mit den Kommunisten Kolumbiens

    Brüderliche Grüße in Bogota überbracht/ Parteitag setzte Arbeit fort

    B o f a t & (ADN-Korr.). Der XII. Parteitag der KP Kolumbiens setzte am Montag seine Beratungen mit der Diskussion Ober das Parteiprogramm und das Statut fort. Die Diskussion über den Bericht des Zentralkomitees und die politischen Thesen war am Sonntagabend abgeschlossen worden. Auf der Plenarsitzung am Sonntag hatten die Vertreter zahlreicher aus-; ländischer Bruderparteien das Wort ergriffen ...

  • Tragödie verhindert

    „Ich glaube sagen zu- können, daß es zu einem großen Teil der Besonnenheit der PKP und ihrer verantwortungsvollen Orientierung zu danken ist, daß die Arbeiterklasse und die werktätigen Massen in verschiedenen Bereichen nicht von den abenteuerlichen und pseudorevolutionären Phrasen angesteckt wurden und daß somit eine große Tragödie und eine blutige Niederlage der Arbeiter- und Volksbewegung vermieden wurde ...

  • NATO-Staaten forcieren Aufrüstung

    Militärische Ausgaben wurden um 5,5 Milliarden Dollar erhöht

    Brüssel (ADN-Korr.). Die Verteidigungsminister der europäischen NATO- Staaten vereinbarten am Montag in Brüssel, ihre Rüstungsanstrengungen für 1976 weiter zu verstärken. Dem über die Sitzung veröffentlichten Kommunique zufolge haben die europäischen NATO-Staaten ihre Rüstungsausgaben in diesem Jahr um mehr als 5,5 Milliarden Dollar erhöht und damit, wie betont wird, die Inflationsauswirkungen „mehr als ausgeglichen" ...

  • Aggressionsakte Pretorias und Tel Avivs verurteilt

    Intervention in Angola angeklagt / Resolution gegen Israels Terror

    New York (ADN-Korr.). Die Verurteilung der direkten Intervention des südafrikanischen Rassistenregimes gegen die Volksrepublik Angola wird in einem Antrag gefordert, den Madagaskar am Montag im Plenum der UNO-Vollversammlung im Namen weiterer sechs afrikanischer Staaten eingebracht hat. Der Antrag stellt ...

  • Lage in der Hauptstadt von Ost-Timor unklar

    Darwin (ADN/ND). Die Lage in Dili, der von proindonesischen Kräften am Sonntag besetzten Hauptstadt Ost-Timors, ist nach wie vor unklar. Nach Agenturberichten aus Darwin sollen die am Montag in Australien empfangenen Sendungen von Radio Dili keine Angaben über die gegenwärtige Situation enthalten haben ...

  • PKP ruft zu fester Front gegen faschistische Gefahr

    Alvaro Cunhal zur jetzigen Lage und zu den nächsten Aufgaben

    Lissabon (ADN-Korr.). Es war tragisch, daß sich am 25. November in Portugal Militärs gegenüberstanden, „die sich über eine politische Lösung der sich von Tag zu Tag verschärfenden Krise verständigen konnten und mußten". Das hat der Generalsekretär der PKP, Alvaro Cunhal, - wie in einem Teil der Auflage bereits kurz berichtet - auf der Großkundgebung der Kommunistischen Partei am Sonntagabend in Lissabon unterstrichen ...

  • Errungenschaften sichern!

    Um die Rückkehr zum Faschismus zu verhindern, die Freiheiten zu sichern und die Errichtung eines demokratischen Portugals zu garantieren, halte die PKP jetzt folgende Aufgaben für vordringlich: I.Kampf gegen die Reaktion, beson- • ders gegen terroristische Aktivitäten; 2. Garantie der bürgerlichen Freiheiten und Rechte auf dem ganzen nationalen Territorium; 3 ...

  • Camacho fordert Amnestie für alle politischen Gefangenen

    „Humanite" interviewte Patrioten vor seiner.erneuten Verhaftung

    Paris (ADN-Korr.). Die Amnestie aller politischen Gefangenen in Spanien müßte der erste Schritt einer demokratischen Entwicklung in Spanien sein. Das bekräftigte Marcelino Camacho, einer 4er Führer der spanischen Arbeiterkommissionen, am Sonntag in Madrid kurz vor seiner neuerlichen Verhaftung durch die Sicherheitspolizei ...

  • Konferenz in Moskau würdigt das Wirken Wilhelm Piecks

    Moskau (ND-Korr.). Eine zweitägige wissenschaftliche Konferenz zu Ehren des 100. Geburtstages Wilhelm Piecks eröffneten am Montag die Akademie der Wissenschaften der UdSSR, die Historikerkommission der UdSSR und der DDR sowie die sowjetische, Gesellschaft der Freundschaft mit der DDR in Moskau. An der ...

  • Dolores Ibarruri mit Orden der Oktoberrevolution geehrt

    Moskau (ADN). Der Orden der Oktoberrevolution wurde am Montag Dolores Ibarruri, Vorsitzende der Kommunistischen Partei Spaniens, in Anwesenheit von Vertretern der Werktätigen im Moskauer Haus der Wissenschaftler überreicht. Boris Ponomarjow, Kandidat des Politbüros und Sekretär des ZK der KPdSU, betonte ...

  • In Beirut wird erbittert gekämpft

    Erneut 100 Menschen Opfer der Auseinandersetzungen in Libanon

    Beirut (ND/ADN). Auch am Montag war die libanesische Hauptstadt Beirut von erbitterten Straßenkämpfen zwischen den rechtsextremistischen Milizen und progressiven Kräften gezeichnet. Laut Agenturberichten hatten die Auseinandersetzungen allein am Wochenende 100 Todesopfer gefordert. Bei den jüngsten Kämpfen kamen auch Granatwerfer und Raketen zum Einsatz ...

  • Ford will Militärstützpunkte auf Philippinen beibehalten

    Manila (ADN). Für die Beibehaltung der USA-Militärstützpunkte auf den Philippinen und die Beschleunigung entsprechender Verhandlungen haben sich USA-Präsident Ford und der philippinische Staatschef Marcos ausgesprochen. Beide Seiten, so heißt es in einem Kommunique zum Ford-Besuch in Manila, seien der Ansicht, daß die USA-Stützpunkte für die USA-Präsenz im Westpazifik von großer Bedeutung sind ...

  • BRD-Unternehmervertreter fordert Reallohnsenkung

    Bonn (ADN-Korr.). Der Präsident des BRD-Unternehmerverbandes BDA, Schleyer, hat sich am Montag auf einer Pressekonferenz in Bonn mit Nachdruck für eine drastische Senkung der Reallöhne der Werktätigen zugunsten vermehrter Unternehmerprofite • eingesetzt. Schleyer verlangte von den Gewerkschaften eine ...

  • Recht der PLO auf Teilnahme an Nahostdebatte bekräftigt

    Stockholm (ADN-Korr.). „Schweden ist der Auffassung, daß die PLO Gelegenheit erhalten muß, sich zu äußern. Diesen Standpunkt haben wir bereits einige Male in der UNO eingenommen", erklärte Schwedens Außenminister Andersson am Montag zu dem Versuch der israelischen Regierung, offiziellen Druck auf die schwedische Haltung auszuüben, indem sie ihren Stockholmer Botschafter „zu Konsultationen" nach Tel Aviv beordert hat ...

  • FBI wollte Mafia-Gangster auf die KP der USA hetzen

    Washington (ADN-Korr.). Das Bundeskriminalamt der USA (FBI) hat mehrere Jahre versucht, Gangstersyndikate auf die Kommunistische Partei der USA zu hetzen. Das geht aus FBI-Dokumenten hervor, die in Washington veröffentlicht wurden. Die bisher geheimgehaltenen Dokumente enthalten u. a. vom FBI fabrizierte Drohbriefe an führende Mafia-Gangster in New York, die den Eindruck erwecken, als ob sie von Kommunisten geschrieben worden seien ...

  • Führende Mitglieder der PPD verließen die Partei

    Lissabon (ADN-Korr.). Vier bekannte Mitglieder der Demokratischen Volkspartei (PPD) in Portugal haben die Partei verlassen. Darunter befindet sich Emidio Guerreiro, der während monatelanger Krankheit des Generalsekretärs Sa Carneiro dde Partei geführt hatte. Die Gruppe um Guerreiro sprach sich wiederholt für die Aufrechterhaltung der Koalition mit der PKP aus ...

  • Sicherheitsratssitzung von Portugal beantragt

    New York (ADN-Korr.). Portugal hat wegen des Einmarsches von Streitkräften der Republik Indonesien in das portugiesische Kolonialterritorium Ost- Timor um eine dringende Sitzung des Sicherheitsrates der Vereinten Nationen nachgesucht. Dies verlautete am Montag offiziell im UNO-Hauptquartier. Wann der Rat zur Erörterung der Intervention Indonesiens zusammentritt, wurde noch nicht bekannt ...

  • Tagung der KP Norwegens zum Kampf gegen Monopole

    Oslo (ADN-Korr.). Der Landesyorstand der KP Norwegens hat auf einer Tagung auf die zunehmenden Folgen der Krise des Kapitalismus im Lande aufmerksam gemacht. In einem Sechs- Punkte-Programm werden konkrete Maßnahmen zur Einschränkung der Macht des Monopolkapitals verlangt. Der Landesverband wählte Rolf Nettum und Hans Kleven zu stellvertretenden Vorsitzenden der Partei ...

  • Thornton Wilder gestorben

    New Haven (Connecticut) (ADN). Der Romancier und Dramatiker Thormton Wilder. (USA) ist am Sonntag in New Haven (Connecticut) im Alter von 78 Jahren gestorben. Seine bekanntesten Werke sind „Die Brücke von San Luis Rey" (1928), „Unsere kleine Stadt" (1938) und „Wir sind noch einmal davongekommen" (1943) ...

  • Was sonst noch passierte

    Damit auch der stärkste Regen aufgesaugt werden kann, buddelten die Mitglieder des kleinen Fußbalivereins in Langenalb bei Pforzheim (BRD) unter der Rasenfläche eine Kurvststoffschichtein. Den Schaumstoff wählten sich aber Tausende Mäuse als idealen Tummelplatz aus. Offensichtlich durch die Mäuse angelockt, suchte auch noch eine Wildschwetaherde den Platz heim und wühlte den Rasen gründlich durch ...

  • Brutaler Mordüberfall von Rassisten in New Jersey

    New York (ADN). In Tinek (USA- Bundesstaat New Jersey) haben Rassisten die Familie des Afro-Amerikaners Wesley Diggs bestialisch ermordet. Nach der. Nachtschicht entdeckte Diggs die blutüberströmten Körper seiner Frau und seiner vier Kinder, die die Verbrecher durch Schüsse aus nächster Nähe getötet hatten ...

  • Ostseeanliegerstaaten tagen

    Helsinki. Die Interimskommission zum Schütze der maritimen Umwelt des Ostseegebietes ist in Helsinki zu einer Sitzung zusammengetreten. An ihr nehmen Delegationen aus der Sowjetunion, Polen, der DDR, Finnland, Schweden, der BRD und Dänemark teil.

  • Kanonenboot gerammt

    Reykjavik. Der britische Hochseeschlepper „Euroman" rammte das isländische Kanonenboot „Thor", weil dieses die Fangleine eines britischen Trawlers gekappt hatte. Der Trawler befand sich innerhalb der von Island erweiterten Fischereizone.

  • Protest des DDR-Komitees

    Berlin (ADN). Das DDR-Solidaritätskomitee für das spanische Volk hat in einem Telegramm an den spanischen Ministerpräsidenten mit aller Entschiedenheit gegen die erneute Verhaftung des Gewerkschaftsführers Marcelino Camacho protestiert.

  • Sturm verzögert Olforderung

    London. Bei heftigem Sturm hat sich in der Nordsee ein 160 Meter hoher Stahlturm von einer britischen Erdölförderplattform im „Beryl Field" gelöst. Dadurch verzögert sich die Förderung um mindestens 6 Monate.

  • Schlage gegen Söldner

    Die Nationale Armee der Volksrepublik Angola versetzte in den letzten Tagen den Separatistentruppen von FNLA und UNITA sowie den ausländischen Söldnern heftige Schlag« und konnte weitere Gebiete befreien

  • .Joan verwüstete Hafenstadt

    Melbourne. Der tropische Wirbelsturm „Joan" hat am Montag die westaustralische Hafenstadt Port Hedland zerstört. Der größte Teil der Einwohner war bei Herannahen des Zyklons evakuiert worden.

  • „Nordpol 23" eingeweiht-

    Moskau. Etwa 600 Kilometer von der Tschuktsdien-Halbinsel entfernt wurde am Wochenende die neue sowjetische Forschungsstation „Nordpol 23" auf einer driftenden Eisscholle eingeweiht.

  • Kurz berichtet

    Außenminister Minie in Moskau

    Moskau. Auf Einladung der sowjetischen Regierung traf der jugoslawische Außenminister Minie in Moskau ein. Auf dem Moskauer Flughafen wurde er von Andrej Cromyko begrüßt.

Seite 8
  • Wintersportwetterbericht

    Neues Deutschland / 9. Dezember 1975 / Seite 8 AUS DER HAUPTSTADT 30076-30011 Wie wird das Wetter? Wetteren twicklunj: Zwischen einem nordostatlantisch'en Hochdruckgebiet und tiefem Luftdruck über Skandinavien werden im Wechsel kalte und mildere Meeresluftmassen von Nordwesten her nach Mitteleuropa geführt ...

  • Hohe Qualität — Auftrag für jedes Arbeitskollektiv

    Konrad Naumann sprach auf Wahlberichtsversammlung der APO II a im WBK Berlin

    Reich gegliederte Fassaden und kräftige Farben sind das äußere Kennzeichen der „Elfgeschosser" der Wohnungsbauserie 70, die seit rund einem Jahr an der Leninallee/Weißenseer Weg von drei Taktstraßen des Wohnungsbaukombinates montiert werden. Gut geschnittene Wohnungen, größere Elemente und immer rationellere Fertigungsmethoden der WBS 70 tragen dazu bei, die Ziele des Wohnungsbauprogramms für die Hauptstadt zu erfüllen ...

  • Ehre ihrem Andenken!

    Im Alter von 65 Jahren starb Genosse Arno S i e g I e r aus der Grundorganisation kontex- Kaufhäuser. Seit 1928 war er Mitglied der Partei der Arbeiterklasse. Für seine vorbildlichen Leistungen beim Aufbau des Sozialismus und der Stärkung unserer DDR wurde er dreimal als Aktivist ausgezeichnet Das ZK ehrte ihn mit der Ehrennadel und Urkunde für 40jährige Parteimitgliedschaft ...

  • Pioniere erfüllen die Aufgabe „Entdeckung bei uns zu Haus

    Gespräche mit Aktivisten und Widerstandskämpfern

    Mit viel Elan und Ideenreichtum sind die Mädchen und Jungen der 220 Oberschulen der Hauptstadt sowie in den außerschulischen Einrichtungen, wie im Pionierpark „Ernst Thälmann" und im Pionierhaus „German Titow", gegenwärtig dabei, den 100. Geburtstag Wilhelm Piecks vorzubereiten. Auf zahlreichen Treffs haben sich die Pioniere und FDJ- Mitglieder mit Pädagogen und ...

  • R Junge Sanitäter wissen Bescheid

    Wer ist nicht schon einmal Zeuge eines UnfaUs gewesen? Mitunter steht man dann dem Geschehen ratund hilflos gegenüber. Die Jungen Sanitäter Berliner Oberschulen wissen genau Bescheid. Sechzig sind es allein in der Oleg-Koschewoi-Obersebule Friedrichshain - die Kleinsten neun, die größten 13 Jahre alt ...

  • Über 600 Veranstaltungen für Veteranen zum Jahresausklang

    Klubs der Volkssolidarität am 25. Dezember geöffnet

    Festliche Stunden zum Jahresausklang für ältere Bürger der Hauptstadt bereiten gegenwärtig Helfer der Volkssolidarität und Vertreter der Räte der Stadtbezirke vor. .Zu einem geselligen Beisammensein laden in den kommenden Wochen über 600 Veranstaltungen ein. Am 25. Dezember sind 20 Klubs der Volkssolidarität und am Silvesterabend 11 Klubs vor allem für alleinstehende Rentner geöffnet ...

  • Blick auf den Spielplan

    Deutsche Staatsoper (2 00 04 91), 19-22 Uhr: Zum 70. Geburtstag von E. H. Meyer „Reiter der Nacht" ••*); Komische Oper (2 29 25 55), 18.30-22 Uhr: „Der Fiedler auf dem Dach"«); Metropol-Theater (2 0717 39), 20 Uhr: BSO-Konzert; Deutsches Theater (2 8712 25), keine Vorstellung; Kammerspiele (2 8712 26), 19 ...

  • Lotto-Toto-Quoten

    49. Spielwoche 6 aus 49 (1. Ziehung): kein Sechser; Fünfer mit Zusatzzahl mit 222 990 Mark; Fünfer mit je 5067 Mark; Vierer mit je 71 Mark; Dreier mit je 7 Mark. 6 aus 49 (2. Ziehung): Sechser mit 247 550 Mark; Fünfer mit Zusatzzahl mit 197 540 Mark; Fünfer mit je 1371 Mark; Vierer mit je 35 Mark; Dreier mit je 2,50 Mark ...

  • Stadtbad im neuen Gewand

    Das Stadtbad Prenzlauer Berg in der Oderberger Straße ist zur Freud« aller Schwimmbegeisterten völlig renoviert worden. Heizungs-, Wasser- und Elektroanlogen wurden erneuert, das Foyer mit einer Holztäfelung versehen und die Umkleidekabinen verschönert. Im Vorraum sind Warmluftduschen zum Trocknen der Haare installiert (Bild rechts) ...

  • Michelangelo-Ausstellung im VEB Elektrokohle

    Eine Ausstellung, die anläßlich seines 500. Geburtstages mit Leben und Werk Michelangelo Buonarrotis bekannt macht, wurde am Montag im Kultursaal des VEB Elektrokohle Lichtenberg eröffnet. Die Wanderausstellung — sie wird im kommenden Jahr auch in anderen kulturellen Einrichtungen der Hauptstadt, wie in gewerkschaftlichen Kulturhäusern, gezeigt — wurde im Auftrage des Ministeriums für Kultur und des FDGB-Bundesvorstandes gestaltet ...

  • Wintersportwetterbericht

    HARZ: Schierke 4 cm, durchbrochen, kein Wintersport möglich. THÜRINGER WALD. Großer Inselsberg 20 cm, Wechselschnee, Ski möglich; Oberhof 4 cm, Pappschnee, Ski stellenweise möglich. ERZGEBIRGE. Auersberg 20 cm, Wechselschnee, Ski möglich; Fichtelberg 30 cm, Wechselschnee, Ski möglich; Oberwiesenthal 15 cm, Wechselschnee, Ski ...

  • Amateur-Puppenspieler informieren über Modelle

    Unter dem Motto „... mehr als ein Märchen" wurde am Montag im 'Zentralen Haus der Deutsch- SowjetischAi Freundschaft eine Puppenausstellung eröffnet. Sie vermittelt einen Einblick in die vielfältige Arbeit des Amateur- Puppentheaters, in dem drei Kollektive — Kinder, Jugendliche und Erwachsene — mitwirken ...

  • Jugendvertreter ausKuba zu Gast bei der FDJ

    Eine Delegation der kubanischen Pionierorganisation „Union de Pioneros de Cuba", die gegenwärtig auf Einladung des Zentralrates der FD J in der DDR weilt, war am Montag zu Gast in der FDJ-Bezirksleitung Berlin. Ingo Skowski, Bezirksvorsitzender der Pionierorganisation „Ernst Thälmann" und Sekretär der ...

  • Wie wird das Wetter?

    Wetteren twicklunj: Zwischen einem nordostatlantisch'en Hochdruckgebiet und tiefem Luftdruck über Skandinavien werden im Wechsel kalte und mildere Meeresluftmassen von Nordwesten her nach Mitteleuropa geführt. Dabei ist es in den nächsten Tagen wechselnd, meist stark bewölkt, und es kommt zu gelegentlichen Niederschlägen, die vorübergehend auch im Tiefland als Schnee niedergehen können ...

  • Neues Deutschland

    Redaktion und Verlas 1017 Berlin, Franz-Mehrine-Platz l, Telefon: Sam melnummer 58 50. Abonnementspreis monatlich 3,50 Mark - Bankkonto: Berliner Stadtkontor, 1035 Berlin, Frankfurter Allee 21a, Konto-Nr. £721-12-45. Postscheckkonto: Postscheckamt Berlin, Konto-Nr. 555-09 - Alleinige AnzeleenverwaltunjDEWAG- WERBUNG BERLIN, Anzeleenzentrale, 102 Berlin, Rosenthaler Straße 28-31, Telefon: 2 26 27 60 und alle dewag- Betriebe und Zweigstellen In den Bezirken der DDR ...

  • Schallplattenausleih in Maxim-Gorki-Bücherei

    Großen Zuspruch findet der kürzlich eingerichtete Schallplattenausleih in der Maxim-Gorki- Bücherei in der Wilhelminenhofstraße im Stadtbezirk Köpenick. 1000 Schallplatten von klassischer Musik bis zur Unterhaltungs- und Tanzmusik stehen für den Interessenten bereit. Die Möglichkeit des Abspielens erleichtert "den Besuchern die Auswahl ...

  • Die kurze Nachricht

    KUNSTHANDWERK. Einen Querschnitt des bulgarischen Kunsthandwerks zeigt eine Ausstellung, die im Bulgarischen Kultur- und Informationszentrum, Unter den Linden, zu sehen ist. Sie gibt einen Einblick in das vielseitige folkloristische' Schaffen des Balkanvolkes. Die Informationsschau ist montags bis freitags von 10 bis 17 Uhr Beöffnet ...

  • Solidaritätskonzerte des Betriebsfunks im WF

    Seit fünf Jahren finden regelmäßig betriebliche Solidaritätskonzerte im WF statt, an denen die 6500 Fernsehelektroniker regen Anteil nehmen. In diesem Jahr beteiligten sich bereits 210 sozialistische Brigaden und Kollektive an der traditionellen Veranstaltung des Betriebsfunks. Neben dieser Sendereihe werden Solidaritätsbasare von den Kollektiven gestaltet, auf denen kunstgewerbliche Gegenstände und Gebrauchsartikel verkauft werden ...

  • Ehrenamtlich tätig für Ordnung und Sicherheit

    Rund jeder zehnte Einwohner der Hauptstadt nimmt durch ehrenamtliches Mitwirken in einem der verschiedensten gesellschaftlichen Gremien aktiv Einfluß auf vorbildliche Ordnung und Sicherheit, z. B. die zahlreichen Mitglieder der Konflikt- und Schiedskommissionen, die Schöffen, die Brandschutzverantwortlichen in den Wohnhäusern, die Angehörigen der ...

  • Zeugen gesucht

    Am Sonnabend gegen 22 Uhr ereignete sich im Stadtbezirk Prenzlauer Berg, Schönhauser Allee/Wisbyer Straße ein Verkehrsunfall, an dem ein Straßenbahnzug der Linie 3 und ein Füßgänger beteiligt waren. Der Fußgänger erlitt tödliche Verletzungen. Unfallzeugen, insbesondere der Bürger, der der Straßenbahn das Notsignal zum Anhalten gab, werden gebeten, sich bei der Verkehrsunfallbereitschaft, 1026 Berlin, Keibelstraße 36, Telefon 2 47 79 04, zu melden ...

  • Mit der Weißen Flotte auf 36 Linien unterwegs

    Rund 2,5 Millionen Fahrgäste unternahmen in diesem Jahr mit der Weißen Flotte Ausflüge in die seenreiche Umgebung Berlins. 36 Linien wurden befahren. Auf einigen Routen kreuzen auch jetzt Schiffe, die zu Tanzteefahrten einladen. Insgesamt verfügt die Berliner Weiße Flotte über 42 Schiffe — darunter neun Luxusschiffe - mit mehr als 7000 Plätzen ...

  • Mitteilung der Partei

    Die nächste Veranstaltung (Seminar) im Einjahreskursus I]I „Grundfragen des historischen Materialismus" findet am Mitiwoch, dem 10. Dezember, 16—19 Uhr, in der Bildungsstätte der SED-Bezirkleitung, Französische Straße, statt. SED-Bezirksleitung Bildungsstätte

Seite
Kurz Berichtet Polens Kurs auf entwickelte sozialistische Gesellschaft Kampfesgriiße an die polnische Bruderpartei Gaste auf dem PVAP-Parteitag Glückwunsch des ZK der SED für Dolores Ibarruri Herzliches Willkommen für Delegation des ZK der SED Mit dem Karl-Marx-Orden geehrt
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen