22. Jan.

Ausgabe vom 23.08.1975

Seite 1
  • Im Buchangebot

    Proletarier allerLänder, vereinigt euch! -^■»^^^ Proletarier aller Lancier, vereinigt euch! ües Deutsch lan d N ORGAN DES ZENTRALKOMITEES DER SOZIALISTISCHEN EINHEITSPARTEI DEUTSCHLANDS B-Ausgabe / Einzelpreis 15 Pf Berlin, Sonnabend/Sonntag, 23.724. August 1975 30. Jahrgang / Nr. 200 Die UNO begrüßt Genfer Entwurf Waldheim nennt Plan für Verbot der Einwirkung auf die Umwelt positiv New York (ADN-Korr ...

  • PKP: Wachsam gegen drohende Putschgefahr

    Aktionsplan der Regierung / Neue faschistische Ausschreitungen

    Lissabon (ND-Korr./ADN). Die Lage in Portugal war auch am Freitag aufs höchste gespannt. Vielfältige, parallel zueinander verlaufende oder sich fiberschneidende Aktivitäten unterschiedlicher politisch-militärischer Gruppierungen charakterisierten die Situation. Zugleich zeichnete sich deutlicher als an den Vortagen ein Prozeß der Festigung, Sammlung bzw ...

  • Herzliche Glückwünsche derf DDR an das rumänische Volk

    Staatstelegramm zum 31. Jahrestag der Befreiung vom Faschismus

    Werte Genossen! Aus Anlaß Ihres Nationalfeiertages, des 31. Jahrestages der Befreiung Rumäniens vom faschistischen Joch, übermitteln wir Ihnen, dem Zentralkomitee der Rumänischen Kommunistischen Partei, dem Staatsrat, der Regierung und dem Volk der Sozialistischen Republik Rumänien herzliche Glückwünsche und brüderliche Grüße des Zentralkomitees ...

  • Resultat im Wettbewerb: Täglich gut erfüllte Plane Kombinat Schwarze Pumpe stärkt Energiebasis / Qualitätserzeugnisse aus Greiz und Riesa

    Cottbus (ND/ADN). Ausgezeichnete Ergebnisse erzielten die 18 000 Arbeiter und Ingenieure des Kombinates Schwarze Pumpe im Wettbewerb zur Vorbereitung des IX. Parteitages der SED. In allen entscheidenden Positionen, so der Rohkohleförderung, der Brikett-, Stadtgas- und Elektroenergieproduktion, konnten die anteiligen Planziele überboten werden ...

  • Lehrschau des Gartenbaus wurde in Erfurt eröffnet

    iga vermittelt Erfahrungen für die industriemäßige Gemüseprodulction

    Erfurt (ND). Die iga 75, die der Intensivierung der Gemüse- und Obstproduktion eewidmete Lehrschau, wurde am Freitat in der Blumenstadt Erfurt eröffnet. Bis zum 21. September werden 30 000 Spezialisten und Mechanisatoren der Gemüseproduktion und -Verarbeitung zielgerichtet die neuesten Erkenntnisse und Erfahrungen im Gartenbau studieren ...

  • Die KP Chiles ruft zum Kampf

    Buenos Aires (ADN). Zum Zusammenschluß aller antifaschistischen Kräfte und zur Festigung der Widerstandsbewegung gegen die Pinochet- Junta hat die Illegal arbeitende Kr Chiles aufgerufen. In einem „Appell an das chilenische Volk" wird die Situation seit dem militärtaschistiscEen Putsch 1973 analysiert ...

  • Wettkampf bei der Spartakiade begann

    Magdeburg (ND). Die Bezirksstadt an der Elbe stand am Freitag im Zeichen der II. Wehrspartakiade. An diesem ersten Wettkampftag wurden DDR- Meister im militärischen Mehrkampf, im Motorradmehrkampf sowie im Schiffsmodellsport ermittelt. Ferner standen Bestenermittlungen der GST-Hundertschaften in der allgemeinen vormilitärischen Ausbildung sowie der Ausbildung für spezielle Laufbahnen bei der NVA auf dem Programm ...

  • Buchausstellung „Knfga 75" begann gestern in Moskau

    Moskau (ND-Korr.). Die Internationale Buchausstelhing „Kniga 75" wurde am Freitag in Moskau eröffnet. Unter dem Motto „Das Buch im Dienste des Friedens und des Fortschritts" zeigen rund 500 Verlage aus 44 Ländern rund 25 000 Bücher und andere Druckerzeugnisse. Während der Eröffnung, an der auch der Kandidat ...

  • Zweiter WM-Bahntitel für DDR durch Thomas Huschke

    • RADSPORT: Weltmeister im 4000-m- Verfolgungsfahren wurde am Freitagvormittag in Lüttich Thomas Huschke (DDR) vor Wladimir Osokin (UdSSR) und dem Italiener Orfeo Pizzoferrato. Der Erste Sekretär des ZK der SED, Erich Honecker, übermittelte herzliche Glückwünsche. Im Sprintwettbewerb belegten Emanuel Raasch und Jürgen Geschke die Plätze 3 und 4 ...

  • Neues Programm der KP Sri Lankas

    Colombo (ADN-Korr./ND). Der IX. Parteitag der KP Sri Lankas nahm am Freitag einstimmig das neue Programm der Partei an, in dem die Kommunisten der Inselrepublik eine konsequente nichtkapitalistische Entwicklung als Ausweg aus den Schwierigkeiten des Landes fordern, die durch die sich vertiefende Krise der imperialistischen Welt potenziert würden ...

  • Die UNO begrüßt Genfer Entwurf

    New York (ADN-Korr.). UNO-Generalsekretär Dr. Kurt Waldheim begrüße den von der Sowjetunion und den USA auf der Genfer Konferenz des Abrüstungsausschusses vorgelegten Entwurf einer Konvention über das Verbot der Einwirkung auf die natürliche Umwelt und das Klima zu feindseligen Zwekken als „eine positive Entwicklung" ...

  • ND-fnterview mit Genossin Gladys Marin

    Der Kampf der chilenischen Patrioten gegen die Junta tritt in eine neue Phase ein. Die demokratischen Kräfte sammeln sich zum Gegenangriff. Das erklärte Gladys Marin, Mitglied der Politischen Kommission des ZK der KP Chiles und Generalsekretär des Kommunistischen Jugendverbandes, dem „Neuen Deutschland" ...

Seite 2
  • Leichtathletik

    Neues Deutschland / 23724. August 1975 / Seit« 2 NACHRICHTEN UND KORRESPONDENZEN Gruß an Hundertjährige BerUn (ND). Der Vorsitzende des Staatsrates, Willi Stoph, übermittelt Frau Elise Vogler in Schwerin anläßlich ihres 100. Geburtstages am heutigen Sonnabend herzliche Grüße, die besten Wünsche für Gesundheit, Wohlergehen und für weitere schöne Jahre ...

  • Der Arzt rückt näher an das Dort

    Über 5000 Gemeindeschwesternstationen /Von OMR Dr. Ingeborg Götze und MR Dr. Felix W o I f f

    Jährlich erhöht sich die Summe der finanziellen Mittel, die aus unserem Staatshaushalt für das Gesundheits- und Sozialwesen bereitgestellt werden. Wurden 1950 beispielsweise 1394 Millionen Mark aufgewandt, so ist es gegenwärtig mehr als das Fünffache im Jahr. Das und der Fleiß der Beschäftigten im Gesundheitswesen hat beträchtliche Fortschritte ermöglicht ...

  • Kommentare und Meinungen

    Freundschaftszüge

    In den letzten Jahren wurde das Vokabular des Reiseverkehrs zwischen der Deutschen Demokratischen Republik und der Sowjetunion um das, Wort »Freundschaftszug" bereichert. Das sind Züge mit jeweils 300 Reisenden, denen es darum geht, über das Kennenlernen des' Sowjetlandes hinaus Kontakte mit Menschen ähnlicher beruflicher oder gesellschaftlicher Interessenbereiche zu knüpfen ...

  • Zentralkomitee gratuliert Genossen Otto Funke

    Glückwunsch zum 60. Geburtstag

    Lieber Genosse Otto Funke! Im Namen des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands und in meinem eigenen Namen möchte ich Dir zu Deinem 60. Geburtstag herzliche Glückwünsche übermitteln. Als Sohn einer revolutionären Arbeiterfamilie fandest Du schon früh den Weg zur Partei Ernst Thälmanns, der Kommunistischen Partei Deutschlands, nachdem Du Dich bereits im Jugendverband aktiv für die Rechte der jungen Arbeiter eingesetzt hattest ...

  • Pädagogen beraten Aufgaben des Schuljahres 1975/76

    Traditionelle Tagungen des Volksbildungsaktivs in allen Kreisen

    Berlin (ADN). Zu letzten Vorbereitungen für den guten Start in das Schuljahr 1975/76 treffen sich eine Woche vor Unterrichtsbeginn die Lehrer und Erzieher in den Schulen der DDR, um die bereits vor der großen „Sommerpause" begonnene Analyse der Arbeit fortzusetzen und abzuschließen sowie die konkreten Aufgaben im Arbeitsplan für das kommende Schuljahr festzulegen ...

  • Ein „Buch der Lösungswege regte viele Vorschlage an

    Bearbeitungszeit für Neuerervorschläge wesentlich verkürzt

    Korrespondenz von Horst Thomas Finow. In allen Bereichen des VEB Chemische Fabrik Finowtal schreiben Werktätige ein „Buch der Lösungswege". In diesen Büchern haben die Werkleitung und die Betriebssektion der Kammer der Technik jene Aufgaben für die einzelnen Bereiche dargelegt, die entsprechend dem Plan 'Wissenschaft und Technik zu lösen sind ...

  • Solidarisch an der Seite der Demokraten in Portugal

    Berlin (ADN/ND). Feste Solidarität mit allen demokratischen patriotischen Kräften Portugals bekräftigen weitere Bürger unserer Republik und verurteilen dem konterrevolutionären Terror.- Rostock. Der portugiesischen Einheitsgewerkschaftszentrale Intersindical und allen progressiven Kräften Portugals durch ...

  • Zusammenarbeit mit der MVR wird weiter vertief t

    Gerhard Grüneberg bei S. Batmunch

    Ulan-Bator (ADN-Korr.). Die Delegation des ZK der SED unter Leitung von Gerhard Grüneberg, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, die auf Einladung des ZK der MRVP in der Mongolischen Volksrepublik weilte, hat am Freitag die Heimreise angetreten. Auf dem Flugplatz von Ulan-Bator wurde sie ...

  • Herzliche Glückwünsche an Dr. Siaka P. Stevens

    Berlin (ADN). Der Erste Sekretär des ZK der SED, Erich Honecker, und der Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Willi Stoph, übermittelten dem Vorsitzenden des Allgemeinen Volkskongresses und Präsidenten der Republik Sierra Leone, Dr. Siaka P. Stevens, zu dessen 70. Geburtstag herzliche Glüdswünsche. In ...

  • FDJler und Komsomolzen im gemeinsamen Sommerseminar

    Frankfurt (Oder) (ND). Mit einem Erfahrungsaustausch übet Parteitagsinitiativen der Jugendorganisationen der DDR und der Sowjetunion begann in Frankfurt (Oder) das erste gemeinsame Sommerseminar von Stadt- und Kreissekretären der FDJ und des Komsomol des Bezirkes Frankfurt und des Partnergebietes Witebsk in der UdSSR ...

  • Neustrelitzer Forstarbeiter in den Wäldern Kareliens

    Neustrelitz (ND). Werktätige des Staatlichen Forstwirtschaftsbetriebes Neustrelitz weilen gegenwärtig zu einem dreiwöchigen Arbeitsbesuch in der Karelischen ASSR, einem Gebiet am Polarkreis nördlich von Leningrad. Insbesondere geht' es den Waldarbeitern um den Erfahrungsaustausch mit ihren Partnern im Schusko-Widaner industriellen Forstbetrieb ...

  • Internationaler Ferienkurs für Germanistik beendet

    Weimar (ADN). Nach dreiwöchiger Dauer ging am Freitag der XIX. Internationale Hochschulferienkurs für Germanistik in der DDR zu Ende, zu dem die Universität Jena nach Weimar eingeladen hatte. Ferienkurse dieser Art veranstaltet die Friedrich-Schiller-Univers'ität schon seit 17 Jahren, wobei von Jahr zu Jahr das Interesse ausländischer Germanisten an diesen Weiterbildungskursen gewachsen ist ...

  • Eindrucksvolles Meeting für eingekerkerten Carlos Lorca

    Berlin ' (ADN). Ein eindrucksvolles Solidaritätsmeeting für Carlos Lorca, den von der chilenischen Militärjunta eingekerkerten Generalsekretär der Sozialistischen Jugend Chiles, fand am Freitag in der Pionierrepublik „Wilhelm Pieck" am Werbellinsee statt. Unter den herzlich1 begrüßten Gästen befanden ...

  • Freundschaftliches Gespräch mit der Delegation der MPLA

    Horst Dohlus empfing Iko Carreira

    Berlin (ADN). Horst Dohlus, Sekretär des ZK der SED, empfing am Freitag im Hause des Zentralkomitees eine Delegation der Volksbefreiungsbewegung von Angola (MPLA) zu einem freundschaftlichen Gespräch. Die Delegation wird von Iko Carreira, Mitglied des Politbüros der MPLA, geleitet. Während ihres Aufenthalts in der DDR werden sich die Gäste aus Angola mit den Errungenschaften der Werktätigen der DDR bei der erfolgreichen Verwirklichung der Beschlüsse des VIII ...

  • Republik Singapur dankt für Grüße zum Nationalfeiertag

    Berlin (ADN). Der Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Willi Stoph, und der Vorsitzende des Ministerrates der^ DDR, Horst Sindermann, erhielten' füf die anläßlich des Nationalfeiertags der Republik Singapur übersandten Glückwünsche vom Präsidenten Singapurs, Dr. Benjamin Henry Sheares, und vom Premierminister, Lee Kuan Yew, Danktelegramme ...

  • Gruß an Hundertjährige

    BerUn (ND). Der Vorsitzende des Staatsrates, Willi Stoph, übermittelt Frau Elise Vogler in Schwerin anläßlich ihres 100. Geburtstages am heutigen Sonnabend herzliche Grüße, die besten Wünsche für Gesundheit, Wohlergehen und für weitere schöne Jahre.

Seite 3
  • In großen Serien für sieben Lander

    Gemeinsames Prüflabor der Wälzlagerindustrie der RGW-Staaten / Nützliche Arbeitsteilung

    Ein gemeinsames Programm ihrer Forschungs- und Entwicklungsvorhaben für den kommenden Fünfjahrplanzeitraum und darüber hinaus haben die RGW-Länder für die Wälzlagerindustrie vorbereitet. Wie. der amtierende Generaldirektor der VVB Wälzlager und Normteile, Günter Salzmann, mitteilte, sollen die entsprechenden Vorhaben arbeitsteilig verwirklicht werden, so daß es künftig keine Doppelentwicklungen mehr geben wird ...

  • Anerkennung für den Nachwuchs

    Für die Lehrlinge, besonders für die im zweiten Lehrjahr, beginnt das neue Ausbildungsjahr mit einer erfreulichen Mitteilung. Eine kürzlich erlassene Verordnung sieht vor, daß die Jugendlichen, die in ihrem Betrieb vorbildlich arbeiten, eine höhere materielle Anerkennung erfahren. Bekanntlich erholten Lehrlinge ein nach Lehrhalbjahren gestaffeltes Entgelt ...

  • Die Feuerwächter sind weif er auf ihrem Posten

    Trotz Regens besteht vielerorts noch immer hohe Waldbrandgefahr

    Der Regen, der nach Wochen der Trockenheit wieder gefallen ist, war in vielen Gebieten unserer Republik nur der sprichwörtliche Tropfen auf den heißen Stein. Nach wie vor herrscht in den Forsten große Waldbrandgefahr. In den 251 000 Hektar großen Wäldern des Bezirkes Neubrandenburg besteht noch immer die Warnstufe 1 ...

  • Wenn wichtige Termine vorgeiogen werden

    Ingenieure und Anlagenfahrer beherzigten dieses Prinzip sozialistischen Wirtschaften«, als sie eine für 1976 vorgesehene Maßnahme des Planes Wissenschaft und Technik vorzogen und schon im Juli in die Produktion einführten. Unter anderem durch, veränderte Zusammensetzung des Elektrolyts wird die Augustproduktion höher als die des Vormonats sein, und ab September garantieren die Hüttenwerker, daß monatlich 30 Tonnen Aluminium mehr erzeugt werden ...

  • Ingenieurpasse auch gegen Hitze und Staub

    Diese Erkenntnis hat sich auch im Wettbewerb niedergeschlagen. Er ist im Tonerdebetrieb nicht nur stärker auf die ordnungsgemäße und störfreie Bedienung und Wartung der Anlagen gerichtet, sondern auch auf die Qualitätskennziffern in den vorgelagerten Abteilungen. Wer die Normwerte über die längste Zeit einhält, hat auch das meiste vom Prämienfonds ...

  • Die ergiebigen Quellen des silbrigen Stroms aus Lauta Aluminiumwerker arbeiten ab September nach den ökonomischen Kennziffern des Jahres 1976

    Aluminium — dieses glänzend silbrige und leichte Metall von hohem Rang — wird in unserer Volkswirtschaft in wachsendem Maße gebraucht und eingesetzt. Von der „Ruhländer Tonne", einer Metalleichtbauhalle, bis zum Pfeifkessel und zum neuartigen materialsparenden Aluminiumhaftlackband für die Herstellung von Konservendosenverschlüssen reicht die Palette ...

  • Die Logik unseres Vorwärtsschreitens

    Diese bedeutenden Vorhaben leiten die Kollektive von Lauta aus den Beschlüssen der Partei über die weitere stabile und kontinuierliche Entwicklung der Volkswirtschaft ab. Es ist die gute Erfahrung auch der Aluwerker von Lauta: Jeder weitere Schritt bei der Verwirklichung der Hauptaufgabe muß durch einen entsprechenden Leistungsanstieg in der materiellen Produktion gesichert werden ...

  • „Hol über!" zur Burgwallinsel

    Fragt man in Teterow den Einheimischen nach einem lohnenden Ausflugsziel, so antwortet er prompt: »Burgwallinsel". Fährmannsromantik am Teterowsee: Eine alte Kettenfähre setzt die Wanderer (Kraftfahrzeuge bleiben auf dem Parkplatz) zum Werder inmitten des Sees über. Nach kurzem Fußmarsch erreicht man den Inselstrand ...

  • Bei Freunden „hospitiert"

    Wittenberg. Vom Erfahrungsaustausch mit dem sowjetischen Chemiekombinat Newinnomyssk im Kubangebiet ist jetzt eine Spezialistengruppe aus der Instandhaltung des Stickstoffwerkes Piesteritz zurückgekehrt. Sie nahm an der Generalreparatur der Ammoniakanlage im Partnerbetrieb teil und studierte die dabei von den sowjetischen Kollegen gesammelten Erfahrungen ...

  • Neues Zuhause für Veteranen

    Rostock. 61 moderne Wohnungen wurden am Donnerstag im neuen Rostokker Stadtteil Evershagen an Rentner übergeben. Sie befinden sich im ersten von fünf Häusern mit jeweils 50 Eirv räum- und elf Zweiraumwohnungen, die ausschließlich für ältere Bürger bestimmt sind. Die Treppenreinigung übernimmt der VEB Gebäudewirtschaft ...

  • Sokol-Kran im Eibhafen

    Magdeburg. Im Magdeburger Industriehafen, dem bedeutendsten Binnenhafen der DDR, wurde jetzt ein „Sokol"- Kran aus Eberswalde montiert, der bis zu 32 Megapond hebt. Der neue Kran wird vornehmlich für den Kohleumschlag eingesetzt. Er löscht u. a. Steinkohle aus der CSSR und der Volksrepublik Polen, die in großen Mengen von der nahen Großgaserei benötigt wird ...

  • Automatische Bündelpresse

    Kothen. Eine automatische Bündelpresse, die eine hohe Steigerung der Arbeitsproduktivität in den Druckereibetrieben ermöglicht, entwickelte der Polygraph Köthen. Anfang September soll ihre Serienfertigung beginnen. Die in diesem Werk gefertigten polygraphischen Maschinen werden zu einem großen Teil in die Sowjetunion exportiert ...

Seite 4
  • Aus Kunstwerken Freude, Bereicherung empfangen

    Die Parteileitung betrachtet es als eine ständige Aufgabe, das geistige Leben in allen Kollektiven so umfassend zu fördern, daß günstige Bedingungen für die Bildung sozialistischer Persönlichkeiten geschaffen werden. Die ständige Erhöhung des materiellen und kulturellen Lebensniveaus, wie es in der Hauptaufgabe des VIII ...

  • Anregung zum Erleben und eigenen Gestalten

    Vom 10. Schülerwettbewerb der Galerie Junge Kunst

    600 Mädchen und Jungen des Oderbezirks erhielten kürzlich eine Urkunde der Galerie Junge Kunst Frankfurt (Oder). Diesem Dokument für die erfolgreiche Teilnahme am 10. Schülerwettbewerb im bildkünstierischen Schaffen ist zugleich eines der bedeutendsten Arbeiterbildnisse, die Grafik „Arbeiter und Nelke" von Arno Mohr, als Anerkennung beigefügt ...

  • Aufruf zum Kampf gegen die Nöte ihrer Volker

    Erschütternd in ihrer Eindringlichkeit wirkt die Ballade über das ehemalige Kinder-KZ „Salaspilsz" in Lettland, für dessen einfühlsame Interpretation die sowjetische Gruppe „Iskatjeli" beim 4. Liedfestival jedesmal starken, herzlichen Beifall erhielt. Demselben Thema haben sich die griechischen Studenten gewidmet, die unter dem Namen „Thermophyles" auftraten ...

  • Folklore als Grundlage des politischen Gesangs

    Interessant, wie in diese musikalischen Berichte und Appelle volksliedhafte Elemente einbezogen werden. Übrigens erleben wir es zu jedem Liedfestival aufs neue, wie viele Gruppen erkannt haben, daß auch die Folklore die Grundlage für den politischen Gesang und seine Wirksamkeit in der breiten Öffentlichkeit ist ...

  • Saisonauftakt der Dresdner Philharmonie

    Den zweiten Satz aus Dmitn Schostakowitschs 15. Sinfonie haben die Dresdner Philharmoniker in ehrendem Gedenken an den hervorragenden sowjetischen Komponisten in das Programm aufgenommen, das am Freitag den Auftakt zu ihrer Konzertsaison 1975/76 gab. Werke von Schostakowitsch werden auch Bestandteil des Repertoires der Philharmoniker sein, so das Violinkonzert a-Moll mit dem sowjetischen Solisten Igor Politkowski und Schostakowitschs 9 ...

  • Kulturnotizen

    ERFOLGREICH. Der auf dem Moskauer Internationalen Filmfestival preisgekrönte sowjetische Film „Dersu Usala" läuft seit drei Wochen mit außerordentlich großem Erfolg in Lichtspielhäusern von Tokio und anderen japanischen Großstädten. Der Film (Regie führte der Japaner Akira Kurosawa) erhielt in der japanischen Tages- und Fachpresse zahlreiche ausgezeichnete Kritiken ...

  • Fülle und Vielfalt gemeinsamer Interessen

    •< Ob im Blasorchester, im Männer- bzw. Frauenchor, im Singeklub, Fotozirkel oder in der Pantomimengruppe — in insgesamt 62 Zirkeln und Interessengemein» Schäften können die Kollegen ihre künstlerischen Talente ausprägen. Das Arbeitertheater bereitet für die Arbeiterfestspiele im nächsten' Jahr die DDR-Erstaufführung des sowjetischen Stücks „Kleine Komödie aus einem großen Haus" von Arkadi Arkanow und Grigori Gorin vor ...

  • Wo Freizeit von Kultur ;eprägt wird Von Edwin Tautermann, Parteisekretär im VEB Chemiefaserkombinat „Wilhelm Pieck" Schwarza

    In wenigen Wochen findet in unserem Stammbetrieb Schwarza die zweite Kulturkonferenz statt. Hier wollen wir beraten, welche Erfahrungen und Ergebnisse im kulturell-geistigen Leben seit dem VIII. Parteitag erreicht worden sind. Zugleich werden wir die nächsten Aufgaben für die Jahre bis 1980 abstecken ...

  • Filmkünstler der UdSSR kooperieren mit vielen Studios

    Moskau (ADN). In Zusammenarbeit mit Studios sozialistischer Länder drehen sowjetische Filmkünstler zur Zeit 20 Filme, zu deren Hauptthema die Völkerfreundschaft gehört. Der vierteilige Film „Die Kommunisten" über die Befreiung der Länder Osteuropas vom Faschismus zählt zu den bedeutendsten Arbeiten dieses Jahres ...

  • Bücher aus der DDR nach Moskau und Mexiko

    Leipzig (ADN). Zwischen Moskau und Mexiko werden vom volkseigenen Außenhandelsunternehmen Buchexport in den kommenden zwei Monaten Bücher, Zeitschriften und andere Verlagserzeugnisse aus der DDR vorgestellt. Den Auftakt gibt eine Fachbuchkollektion zur Interorgtechnika 75 Anfang September in Moskau. Literatur aus 45 DDR- Verlagen zeigt Buchexport während der internationalen Messe in Wien ...

  • Plakatausstellung im Dimitroff-Museum

    Leipzig (ADN). Den Opfern des Faschismus und Terrors ist eine internationale Plakatausstellung gewidmet, die das Georgi-Dimitroff-Museum am Vorabend der Herbstmesse in Leipzig eröffnet. Die Föderation der Widerstandskämpfer (FIR) als Initiator dieser Sonderschau stellte dafür eine Vielzahl von Exponaten zur Verfügung, mit denen sich Künstler aus 13 Ländern an Wettbewerben beteiligt hatten ...

  • Seine Texte fordern den aktiv mitdenkenden Hörer

    Bei aller Einfachheit des Ausdrucks erfordern seine Texte einen aktiven mitdenkenden Hörer; nicht immer erschließt sich der Sinn unmittelbar. So verhält es sich beispielsweise mit der „Ballade von Joß Fritz", dem deutschen Bauernführer, oder auch mit der tiefsinnigen Spießer- „Ballade von der alten, schönen Stadt" ...

  • Konkrete Aufträge an Künstler und Autoren

    So sind Ausflüge zu Sehens^ Würdigkeiten, gemeinsame Brigadeabende mit künstlerischen Darbietungen schon zur Tradition geworden. Diesen Prozeß sollten wir aufmerksam fördern, um durch Kultur und Kunst das Zusammengehörigkeitsgefühl der Bruderländer zu vertiefen. Konkrete Aufgaben für die Jahre bis 1980 werden wir auch den Volkskünstlern übertragen ...

  • Volkstheater Halberstadt fördert musisches Klima

    Halberstadt (ADN). Mit fünl neuen Kinder- und Jugendstükken stellt sich das Volkstheater Halberstadt in der neuen Saison vor, zu der über 90 000 junge Zuschauer erwartet werden. Außerdem organisiert das Ensemble für fast 8000 Schüler aus den Kreisen Halberstadt und Wernigerode eine Veranstaltungsreihe, die die Jugendlichen mit Wesen und Möglichkeiten des Musiktheaters bekannt machen- An, Hand von Beispielen gibt die „Opernstunde" den 12- und 13jährigen u ...

  • Revolutionäre Lieder, die die Jugend bewegen

    Aus dem Plattenangebot von AMIGA und ETERNA

    trägt, steht den folgenden Titeln gleichsam als ideelles Leitmotiv voran. Ist es doch leidenschaftlicher Gesang auf die Macht des Volkes, entstanden im Wahlkampf der Unidad Populär.

Seite 5
  • Kurz Berichtet

    Neues Deutschland / 23./24. August 1975 / Seite 5 SPORT Kampfstarke Mädchen Knapper konnte die Entscheidung kaum sein. 7:40 min für die Siegerin bei der weiblichen Jugend Angelika Hubbe (Halle), jeweils 7:42 für Heidi Bartels (Gera) und Sieglinde Barkusky (Neubrandenburg). Das Wettkampfgericht entschied sich da für zwei Silbermedaillen und belohnte somit symbolisch den großen Kampfgeist der Mädchen ...

  • LEICHTATHLETIK

    Skövde (Schweden): Diskus Manner: 1. Tuokko (Finnland) 66,40 m, 2. Wilkins (USA) 64,85, 3. Bruch (Schweden) 63,48, 4. Kahma (Finnland) 62,70. Podolsk (UdSSR): 1500 m Männer: Ulymow (UdSSR) 3:37,5 min (LR); 3000 m Frauen: Raisa Katjukowa 8:56.4. Über 30 Weltrekordler, olympische Medaillengewinner und Europameister stehen in den Reihen der diesjährigen Titelbewerber unserer Leichtathletik — eine Heerschau, um die uns zahllose Verbände beneiden dürften ...

  • Norberts 15. Platz reichte zum Sieg

    Gera wurde Mannschaftsmeister vor Leipzig und Schwerin

    Von Eckhard G a 11 e y Die Disziplin heißt „Militärischer Mehrkampf, Geländelauf". Sechs Altersklassen rangen am Freitag um Spartakiadelorbeer. Die A-Jugendlichen hatten dabei eine Strecke von 1500 m zurückzulegen, immer mit dem KK- Gewehr in der Hand oder geschultert. Vom Start mußten sie 300 m bis zum Handgranatenwurf zurücklegen ...

  • Doppelzweier schaffte die Endlaufqualifikation

    Rumäniens Frauen-Vierer mit Steuermann ausgeschieden

    Von unserem Sonderberichterstatter Hans A11 m e r t Bis auf eine Ausnahme hatte die DDR-Mannschaft bei den Ruderweltmeisterschaften in Nottingham am Freitag einen wettkampffreien Tag. Lediglich der Doppelzweier hatte im Hoffnungslauf anzutreten, weil am Vortag die direkte Endlaufteilnahme knapp verpaßt worden war ...

  • Titel mit über fünf SekundenVorsprung

    Thomas Huschke siegte im 4000-m-Verfolgungsfahren

    Bei den Bahnradsport-Weltmeisterschaften in Lüttich gab es am Freitagvormittag im Lager der DDR-Mannschaft erneut Grund zum Jubeln. Nach dem Erfolg von Klaus Grünke im 1000-m-Zeitfahren entschied Thomas Huschke vom TSC Berlin nach einer ausgezeichneten Leistung das Einzelverfolgungsfahren über 4000 m zu seinen Gunsten ...

  • Um die Medaillen keine taktische Überlegung

    ND: Hatten Sie für das Finale irgendein taktisches Konzept? Thomas Huschke: Da gab es nur eine Devise: Entweder — oder. Taktische Überlegungen haben da keinen Platz mehr. Um die Medaillen fährt jeder voll, gibt jeder das Letzte. ND: Ihr Triumph stand schon relativ früh fest. .Hatten Sie damit gerechnet? Thomas Huschke: Nein ...

  • Erfolgreicher Auftakt für die DDR-Junioren

    Am ersten Tag zwei Titel bei den Leichtathletik-EM

    Von unserem Sonderberichterstatter Klaus Ullrich Helmut Klink, ein 19jähriger Elektriker aus Halle, faßt alles im Leben mit der rechten Hand an — bis auf den Diskus, den er mit der linken wirft. Am Freitagabend mit 55,48 m weit genüg, um in Athen den Junioreh-Euröpameistertitel für die DDR- Leichtathletik zu erobern ...

  • Zehn Kilometer durchs Rofehorn

    Als die 17- und 18jährigen erschöpft die Ziellinie passiert hatten, lagen über zehn Kilometer Marsch durch den Kulturpark Rotehorn hinter ihnen. Gestartet in Zügen zu jeweils 30 Mann, mußten die Jungen eine Normzeit von 2:20 h einhalten und auf der Strecke acht Prüfungen absolvieren, in denen ihr Ausbildungsstand als künftige Mot ...

  • Das Segel ist unser Motor

    Ruhig liegt der Salbker See, nur leicht kräuselt der Wind die Wasseroberfläche. „Windgeschwindigkeit zwei Meter pro Sekunde", ruft Wettkampfsekretär Dietrich Helm den Schiffsmodellbauern der GST zu, die hier und auf dem Adolf-Mittag-See ihre 20. DDR- Meisterschaften austragen. Ruhe auch bei den 50 Wettkämpfern aus 9 Bezirken, die insgesamt 87 Modellsegelboote in drei Klassen zu Wasser lassen ...

  • Schnellster Hürdenläufer Guy Drut mit 13,0 s

    Der französische Europameister Guy Drut stellte am Freitagabend beim Leichtathletäksportfest in Westberlin mit 13,0 s einen neuen Weltrekord über 110 m Hürden auf. Der 24jährige verbesserte den von ihm selbst und dem Olympiasieger Rod Milburn (USA) mit 13,1 s gehaltenen Weltrekord um eine Zehntelsekunde ...

  • Freistilweltrekord über 200 m von Bruce Furniss

    Mit 1:50,32 min über 200 m Freistil sorgte der 18jährige Bruce Furniss am Donnerstag bei den Schwimm-Meisterschaften der USA in Kansas City für den zweiten Weltrekord. Er verbesserte die von ihm selbst gehaltene Rekordmarke um 0,57 s. Über 200 m Freistil erzielte Shirley Babashoff mit 2:02,39 min Landesrekord und kam bis auf zwölf Hundertstelsekunden an den Weltrekord von Kornelia Ender (DDR) heran ...

  • FUSSBALL

    Freundschaftsspiele: Stadtauswahl Löbau—Dynamo Dresden 0 :3, Aktivist Espenhain—BFC Dynamo 1 : 3, Chemie Bohlen—1. FC Magdeburg 0 :2. Budapest: Internationales Turnier: Ferencvaros Budapest—ZSKA Moskau 1 :lv. Csepel Budapest—Estudiantes de la Plata 1 :1, Ferencvaros-Estudiantes 5 :1, ZSKA Moskau—Csepel 4:0 ...

  • Erich Honecker sandte Glückwunschtelegramm

    „Durch eine weitere Steigerung Ihrer Leistungen und hervorragenden kämpferischen Einsatz im 4000- m-Einzelverfolgungsfahren zu den Radsportweltmeisterschaften 1975 konnten Sie den Weltmeistertitel erringen. Zu dieser großartigen Leistung gratuliere ich Ihnen sehr herzlich und wünsche Ihnen persönlich Wohlergehen sowie weitere sportliche Erfolge ...

  • Kampfstarke Mädchen

    Knapper konnte die Entscheidung kaum sein. 7:40 min für die Siegerin bei der weiblichen Jugend Angelika Hubbe (Halle), jeweils 7:42 für Heidi Bartels (Gera) und Sieglinde Barkusky (Neubrandenburg). Das Wettkampfgericht entschied sich da für zwei Silbermedaillen und belohnte somit symbolisch den großen Kampfgeist der Mädchen ...

  • TORE • PUNKTE • METER EISHOCKEY

    Halle: V. Sommerturnier: Auswahl SV Dynamo A—Zaglebie Sosnowiec 8-: 3 (1:0, 4:1, 3:2), SV Dynamo B-CHZ Litvinov (CSSR) 0 : 4 (0 :1, 0 : 0, 0 : 3), SV Dynamo A gegen CHZ Litvinov 2 : 0 (1 :0, 1 : 0, 0:0), SV Dynamo B-Zaglebie Sosnowiec 3:1 (1:0, 2:1, 0:0). — Stand vor dem letzten Spieltag: 1. SV Dynamo A 4:0 Punkte/10 :3 Tore, 2 ...

  • Meisterschaftsmosaik

    130 Kampfrichter sind in Erfurt im Einsatz, um zu gewährleisten, daß die Wettkampfvorbereitung, -kontrolle und Protokoüführung den internationalen Normen entspricht. Eine Premiere besonderer Art erleben die Zuschauer dieser 26. Titelkämpfe: Aus einer Feldküche wird Soljanka verabreicht. Die echten Thüringer Rostbratwürste fehlen ebenfalls nicht im Serviceprogramm ...

  • Kurrat und Stecher die ersten Meister XXVI. Leichtathletikmeisterschaften der DDR mit vier Entscheidungen am ersten Tag / 10 000-m-Uberrasdiunq

    Von unseren Berichterstattern Horst Cornelia Mollenscho

Seite 6
  • Abrechnung mit der Zeit des Faschismus in Griechenland?

    Fünf Prozesse sollen demokratische Kräfte beschwichtigen

    Von Barbara L o y Ein Jahr nach Ablösung der faschistischen Diktatur in Griechenland soll nun, so scheint? es, mit den Exponenten des gescheiterten Militärregimes abgerechnet werden. Eine Serie von fünf Prozessen ist angekündigt, von denen die ersten drei bereits eröffnet und in einem sogar schon Urteile gesprochen wurden ...

  • Mobilisierung der Werktätigen zur Verteidigung der Revolution

    Nach wie vor herrscht in Lissabon eine explosive Atmosphäre Von unserem Korrespondenten Dr. Klaus Steiniger

    In der portugiesischen Hauptstadt, wo das Leben — äußerlich betrachtet — seinen normalen Lauf nimmt, herrscht nach wie vor eine explosive Atmosphäre. Offensichtlich beruhen die Vermutungen und Gerüchte über in ein aktives Stadium getretene Putschvorbereitungen bestimmter Kreise des Militärs keineswegs nur auf Spekulationen ...

  • Infame Piraterie

    Empörung in der CSSR

    Die grobe Verletzung des Hoheitsgebietes der CSSR durch ©inen vom Territorium aer BRD aus gestarteten Hubschrauber, die langfristige Plarnung 'Und Vonbereitung dieses tt raten akteis wnter Mißachtung aller Normen des Völkerrechts und der erst kürzlich unterzeichneten Dokumente von Helsinki, nicht zuletzt ...

  • Das entscheidende Bündnis

    Der sozialistische Wettbewerb ist darauf gerichtet, die Arbeitsproduktivität im vorgesehenen Tempo zu steigern, die Effektivität der Produktion zu erhöhen, um den jetzt zu Ende gehenden Fünfjahrplan zu erfüllen und überzuerfüllen und gute Startpositionen für den kommenden Planzeitraum zu schaffen. Viele Kollektive in Stadt und Land haben sich im Kampf gegen die Hochwasserschäden, deren Beseitigung großer Anstrengungen und Mittel bedarf, bewährt ...

  • Neue revolutionäre Cruppen in der Armee

    Als sehr bemerkenswert betrachtet man in Lissabon auch den Umstand, daß sich mehrere Militärverbände des Nordens mit dem „einstweilen abberufenen" Befehlshaber des nördlichen Militärbezirkes* Eurico Corvachoy solidarisiert haben. Corvacho gehört zu den standhaften MFA-Persönlichkeiten mit Soldaten immer ...

  • Erfolge im Wettbewerb

    ■Mit Recht können die von der RKP geführten Werktätigen Rumäniens auf das Geleistete stolz sein. Auch in Rumänien erweist sich, daß die allseitige Zusammenarbeit der Länder der sozialistischen Gemeinschaft die rasche Entwicklung eines jeden Bruderlandes garantiert. Es ist sicher kein Zufall, daß gerade ...

  • Regierung Goncalves legt Aktionsprogramm vor

    Gegenwärtig zirkuliert in der portugiesischen Hauptstadt ein von der 5. Provisorischen Regierung gestern vorgelegtes Aktionsprogramm, das die Aufgaben der Übergangsperiode und die Leitlinien der politischen Aktion des Kabinetts (Songalves definiert- In dem umfangreichen, mehr als 50 Seiten umfassenden Dokument werden alle Hauptaspekte des Lebens und der Zukunft des portugiesischen Volkes berührt ...

  • Gute Beziehungen mit der DDR

    Die zwischen der SRR und den anderen Ländern der sozialistischen Gemeinschaft in den letzten Jahren abgeschlossenen Verträge über Freundschaft, Zusammenarbeit und gegenseitigen Beistand schufen dafür eine gute Grundlage. So brachte auch der Freundschaftsvertrag zwischen der DDR und der SRR, der anläßlich des Rumänienbesuches einer vom Ersten Sekretär des ZK der SED, Erich Honecker, geleiteten Partei- und Regierungsdelegation der DDR am 12 ...

  • Riemen enger

    Premierminister Wilson hat die britische Bevölkerung aufgerufen, das sogenannte Antiinflationsprogramm der Regierung zu unterstützen und eine weitere Einschränkung des Lebensstandards in Kauf zu nehmen. Während der nächsten 12 Monate, so erklärte er, .wird der Lebensstandard für viele unserer Menschen keine Verbesserung zeigen ...

  • Debatten über ein „Konvergenzpapier"

    Am Donnerstag und Freitag gab es in Portugal gewisse Truppenbewegungen des Heeres, die — wie man hörte' — mit unbekannten „Aktivitäten der Luft- und Seestreitkräfte" motiviert wurden. Wie der portugiesischen Presse zu entnehmen war, wird in verschiedenen militärisch-politischen Kreisen ein sogenanntes Konvergenzpapier — eine „Mischung verschiedener Auffassungen innerhalb der MFA" - debattiert ...

  • Politische Gespräche und Aktivitäten

    Zu vermelden wärern schließlich auch verschiedene Begegnungen von politischem Gewicht, die innerhalb der letzten 48 Stunden im Präsidentenpalais Belem und im Regierungspalast Sao Bento stattgefundenen haben. General Costa Gomes empfing am Freitag PKP-Generalsekretär Alvaro Cunhal zu einem einstündigen Gespräch über Fragen der aktuellen politischen Situation ...

  • Fortschritt an Seite der Bruderländer

    Rumänien begeht den 31. Jahrestag der Befreiung vom Faschismus

    Von unserem Korrespondenten Joachim Sonnenberg, Bukarest Mif diesem Beitrag stellen wir Joachim Sonnenberg vor, der seine Tätigkeit als Korrespondent des ND und des ADN in Bukarest aufgenommen hat Vor dem diesjährigen Nationalfeiertag, an dem sich zum 31. Mal der Tag der Befreiung Rumäniens vom Faschismus jährt, meldeten die Zeitungen neue Produktionsleistungen aus nahezu allen Bereichen der Volkswirtschaft ...

Seite 7
  • Solidarisch mit Kampf der Patrioten Portugals

    FIR und viele weitere Organisationen verurteilen Terrorkampagne

    Berlin (ND). Organisationen und Parteien zahlreicher Länder haben sich in Erklärungen mit dem Kampf der progressiven Kräfte Portugals gegen die Reaktion voll solidarisch erklärt und gleichzeitig die faschistische Terrorkampagne verurteilt. Wien (ND). Unter der Überschrift „Halt dem Faschismus!" veröffentlichte die Internationale Föderation der Widerstandskämpfer (F ...

  • Die KP Sri Lankas fordert ein Sicherheitssystem für Asien

    Die Delegierten des IX. Parteitages setzten ihre Beratungen fort

    Matara (ADN-Korr.). Die Delegierten des IX. Parteitages der KP Sri Lankas haben in Matara im Süden der Insel ihre Beratungen fortgesetzt und einmütig dem Politischen Bericht des Parteitages zugestimmt. Unter Hinweis auf die positiven Ergebnisse der europäischen Sicherheitskonferenz, die dank dem Friedensprogramm ...

  • Ein Anhänger der festen Freundschaft zwischen der UdSSR und Bangladesh

    Sowjetisches Solidaritätskomitee zum Tod von Mujibur Rahman

    Moskau (ADN). Die Teilnehmer einer Versammlung des sowjetischen Komitees für afro-asiatische Völkersolidarität haben ihr tiefes Bedauern über den tragischen Tod des Präsidenten der Volksrepublik Bangladesh, Sheikh Mujibur Rahman, und seiner Familienangehörigen zum Ausdruck gebracht. Sie würdigten Mujibur Rahman als einen Politiker, der sich für die Festigung der nationalen Unabhängigkeit und für einen fortschrittlichen Kurs seines Landes, ...

  • Verkehrswesen der DRV nimmt eine erfolgreiche Entwicklung

    Hanoi (ADN-Korr.). Das Verkehrswesen der DRV hat sich in den verflossenen dreißig Jahren trotz schwerer Zerstörungen durch die USA-Luftwaffe rasch entwickelt. Das wichtigste Verkehrsmittel ist derzeit für Vietnam immer noch die Eisenbahn. Während der französischen Kolonialherrschaft gab es im Norden Vietnams insgesamt 1164 Kilometer Schienenwege ...

  • Kuba und Mexiko wollen Aktionen gegen Imperialismus koordinieren

    Beide Länder bekunden ihre Verbundenheit mit dem Volk Portugals

    Havanna (ADN-Korr.). Die Regierungen Kubas und Mexikos wollen ihre Aktionen im antiimperialistischen und antikolonialistischen Kampf noch stärker koordinieren. Das geht aus einem gemeinsamen kubanisch-mexikanischen Kommunique hervor, das Ministerpräsident Fidel Castro und Luis Echeverria zum Abschluß des fünftätigen offiziellen Staatsbesuches des mexikanischen Präsidenten unterzeichneten ...

  • Kurz berichtet

    Kosmos 756 gestartet Moskau. Am Freitag wurde in der Sowjetunion der 756. Satellit der Kosmosserie gestartet. Seine Parameter: Umlaufzeit 97,3 Minuten, maximale Erdferne 649 km, kleinste Erdferne 627 km, Bahnneigung 81,2 Grad. Weiteres Treffen in Genf Genf. Bei den sowjetisch-amerikanischen Verhandlungen über die Begrenzung der strategischen Offensivwaffen fand am Freitag in Genf ein weiteres Treffen statt ...

  • Weitere Verschärfung der Lage in Ost-Timor

    Lissabon (ADN). Die Versuche des portugiesischen Gouverneurs in Ost- Timor, die heftigen, zwischen Anhängern der verschiedenen politischen Parteien ausgebrochenen Kämpfe beizulegen, sind gescheitert. Wie die Regierung in Lissabon in einer Erklärung mitteilte, habe sich die Situation in der portugiesischen Pazifikbesitzung weiter verschlechtert; die Gewalttätigkeiten hätten noch mehr zugenommen ...

  • Die CIA organisiert Terroraktionen

    Tatsachen über Machenschaften des USA-Geheimdienstes in Portugal

    Moskau (ADN). Die „Iswestija" führt am Freitag Tatsachen an, die die Verbindung der CIA mit den alarmierenden Ereignissen in Portugal zeigen. Sie zitiert eine Erklärung des stellvertretenden Bürgermeisters von Alcobaca, einer portugiesischen Stadt 100 Kilometer nördlich von Lissabon: „Die antikommunistischen Gewaltakte in Portugal sind vom Ausland her organisiert ...

  • Portugal informiert UNO über die Lage in Angola

    New York (ADN-Korr.). Portugal hat in einem Schreiben den UNO-Sicherheitsrat über die „äußerst gefährliche Krise" in Angola informiert. Darin wird festgestellt, Lissabon unternehme Anstrengungen, „progressiv zu ihrer Lösung beizutragen unter Berücksichtigung des vereinbarten Zeitplanes für die Gewährung der Unabhängigkeit an Angola" ...

  • Französische Polizei gegen Auftreten von G. Marchais

    Paris (ND-Korr.). Der Generalsekretär der FKP, Georges Marchais, ist am Freitag von der Polizei daran gehindert worden, im Pariser Bahnhof Austerlitz zu Eisenbahnern zu sprechen. Georges Marchais, der von der Betriebsparteiorganisation der FKP zu einer Diskussion mit den Arbeitern eingeladen war, hatte bereits am 19 ...

  • Moskau: Gespräche zwischen A. Kossygin und M. Manescu

    Moskau (ADN). Der Vorsitzende des Ministerrates der UdSSR, Alexej Kossygin, ist am Freitag im Moskauer Kreml mit dem Premierminister der Regierung der SRR, Manea Manescu, zusammengetroffen, der anläßlich der Nationalausstellung Rumäniens in Moskau weilt. Während des Gesprächs, das in freundschaftlicher Atmosphäre verlief, wurden Informationen über die Erfüllung der Fünfjahrpläne zur Entwicklung der Volkswirtschaft der Sowjetunion und Rumäniens ausgetauscht ...

  • Kampfesgrüße des ZK der SED überbracht

    Am Donnerstag sprach vor dem Parteitag in Matara auch der Leiter der SED-Delegation, Jochen Hertwig, Mitglied des ZK der SED und 1. Sekretär der Bezirksleitung Frankfurt (Oder). Er überbrachte die brüderlichen Kampfesgrüße des Zentralkomitees und aller Mitglieder der SED. Unter dem stürmischen Beifall der Delegierten überreichte er das vom Ersten Sekretär des ZK der SED, Erich Honecker, unterzeichnete Grußschreiben des ZK an den IX ...

  • Fidel Castro begrüßt die Lockerung des Embargos

    Havanna (ADN/ND). Als eine positive Geste hat Fidel Castro die Lockerung des USA-Wirtschaftsboykotts, gegen Kuba begrüßt. Auf einer Pressekonferenz, die er in Havanna gemeinsam mit Luis Echeverria gab, bezeichnete Fidel Castro die völlige Aufhebung der aggressiven Wirtschaftsblockade als Voraussetzung für eine Normalisierung der Beziehungen zwischen beiden Staaten ...

  • Berufsverbotspraxis als verfassungswidrig verurteilt

    Frankfurt (Main) (ADN). Rund tausend Eltern, Lehrer und Schüler der Ernst-Reuther-Schule in Frankfurt (Main) haben auf einer Protestversammlung die Regierung des BRD-Landes Hessen aufgefordert, das verfassungswidrige Berufsverbot gegen die Lehrerinnen Doris Schwert und Angelika Wagner aufzuheben. Während der Kundgebung wurde die Solidarität als Ausdruck der Entschlossenheit gewertet, „gegen Machtmißbrauch und Verfassungsbruch und für die Erhaltung der demokratischen Grundrechte zu kämpfen" ...

  • DDR-Hilfssendung für Opfer des Hochwassers in Indien

    Neu-Delhi (ADN-Korr.). Eine Hilfssendung der DDR für die Opfer der Überschwemmungskatastrophe in Indien ist auf dem Luftweg in Neu-Delhi eingetroffen. Die aus Mitteln des Deutschen Roten Kreuzes der DDR und des FDGB finanzierte Hilfssendung ist für die Hochwassergeschädigten in den indischen Unionsstaaten Binar, Uttar Pradesh, Assam und Orissa bestimmt ...

  • USA unterstutzen INLA mit Waffenlieferungen

    Luanda (ADN). Die USA transportieren von Militärstützpunkten in der BRD über eine Luftbrücke Waffen nach Angola, die der u. a. auch vom Rassistenregime Südafrikas und den Maoisten unterstützten FNLA übergeben werden. Darauf hat laut Agenturberichten die Volksbewegung für die Befreiung Angolas (MPLA) in einem in Luanda veröffentlichten Kommunique hingewiesen ...

  • CDU-Politiker nach Lissabon

    Bonn (ADN). Der Vorsitzende der CDU- Jugendorganisation „Junge Union", Matthias Wissmann, wird nach Berichten der BRD-Presse am Wochenende in Begleitung von drei Vorstandsmitgliedern auf Einladung portugiesischer Parteipolitiker nach Lissabon reisen. Nach Angaben von Wissmann sind Gespräche mit führenden Vertretern jener Parteien vorgesehen, die „jetzt gegen die Kommunisten in Portugal kämpfen" ...

  • Protest Libanons gegen die israelischen Überfälle

    New York/Beirut (ADN-Korr.). Gegen die israelischen Überfälle auf libanesisches Gebiet am Mittwoch hat die Regierung Libanons bei UNO-Generalsekretär Waldheim protestiert. Bei dem Angriff waren drei libanesische Bürger ermordet und weitere 15 verletzt worden. Inzwischen haben israelische Aggressoren erneut libanesisches Territorium beschossen^ Ein Überfall mit einem Hubschrauber war von der palästinensischen Fliegerabwehr in der Nacht zum Freitag vereitelt worden, meldet WAFA ...

  • Ausstellung in Reykjavik

    Reykjavik (ADN). Die repräsentative Ausstellung des Hygiene-Museums der DDR „Der Mensch in seiner Umwelt" wurde am Freitag in Reykjavik vom Minister für Gesundheitswesen Islands, Matthias Bjarnason, 'eröffnet. Erste Gäste waren Ministerpräsident Geir Hallgrimsson, weitere -Mitglieder der Regierung sowie Diplomaten ...

  • 17 Gewerkschaften Chiles wenden sich gegen Teuerung

    Tacna (ADN). 17 chilenische Einzelgewerkschaften haben bei! der faschistischen Militärjunta gegen die ständig steigenden Lebenshaltungskosten protestiert, wurde am Freitag in der peruanisch-chilenischen Grenzstadt Tacna bekannt. Nach Angaben der Gewerkschaften haben sich die Lebenshaltungskosten von Oktober 1973 bis Juni 1975 um 5000 Prozent erhöht ...

  • Was sonst noch passierte

    Jan Borgherd vom Wetterdienst in Antwerpen kündigte aus Protest dagegen, daß der Chef den Angestellten verboten hatte, z. B. einen Regenschirm mitzubringen, wenn Schönwetter angesagt ist. Deswegen hatte der Mann sich mehrmals schwer erkältet.

Seite 8
  • Stadtbibliothek — Fundgrube für alle

    Es ist an jedem Tag das gleiche Bild. Gegen 11 Uhr durchschreiten viele Berliner 'das weithin bekannte Portal in der Breite Straße. Der Kunstschmied Prof. Fritz Kühn hat es geschaffen ,und 117mal den Buchstaben A in verschiedenen Schriftvarianten meisterhaft dargestellt. Als wir uns in der Berliner Stadtbibliothek umsahen, begegneten wir Harald Kamjunke^ der in Dresden studiert ...

  • Durch gute Hege Wild in Wald und Flur gesund

    200 Weidgenossen in drei Jagdgesellschaften vereinigt

    Der Berliner Wald ist rund 7800 Hektar groß. Förstern und Mitarbeitern des Forstwirtschaftsbetriebes obliegt die Pflege und Bewirtschaftung. Aufgabe der drei Jagdgesellschaften in der Hauptstadt hingegen ist es für eine ordentliche „Jagdwirtschaft" zu sorgen, das heißt: Die 200 Weidgenossen Berlins errichten die hierfür notwendigen jagdlichen Einrichtungen wie Hochsitze und Fütterungen ...

  • Viele Kollektive schreiben: Am 7. September sind wir dabei!

    Am Sonntag, dem 7. September, heißt es wieder: Auf zur 14. ND-Orientierungswanderung, die diesmal auf einer fast, acht Kilometer langen Strecke (zwei Freundschaftsmeilen) rund um die Krumme Lake führt. Zwischen 8 und 11 Uhr haben unsere Leser die Möglichkeit, vom S-Bahnhof Grünau (Wartehäuschen der BVB) auf „Wanderkurs" zu gehen ...

  • Funktaxis

    Es gibt Dinge, an die sich der Berliner schnell gewöhnt, und die er dann nicht mehr missen mochte. Dazu gehören ohne Zweifel die Funktaxis. Vor fünf Jahren wurde mit 25 dieser Fahrzeuge begonnen, heute sind 171 im Einsati. Die mit UKW-Sprechfunk ausgerüsteten Wagen werden von einer Leitzentrale per Ätherwelle zu ihren Fahrgästen dirigiert: in den Spitzenzeiten zwischen 6 und 9 Uhr sowie zwischen 18 und 22 Uhr bis zu 200mal in der Stunde ...

  • Herzlicher Dank für FDJ-Studentenbrigaden

    Rund 5800 Studenten waren in diesen Sommermonaten in FDJ- Studentenbrigaden in der Hauptstadt. Die Abschlußveranstaltung der Berliner Humboldt-Universität anläßlich des Einsatzes fand am Freitag im Hotel „Stadt Berlin" statt. Der Stellvertreter des Oberbürgermeisters Dr. Günter Peters dankte den 450 Studenten und Brigaden für ihre erfolgreichen Arbeitseinsätze, die von großem ökonomischem Nutzen waren ...

  • Berliner Sportler im „Machmitr-Wettbewerb

    In 35 438 freiwilligen Arbeitsstunden pflegten Berliner Sportler im ersten Halbjahr dieses Jahres die von ihnen genutzten Sportanlagen. Damit führten sie bereits 65 Prozent der Leistungen aus, die sie sich für 1975 im „Mach mit!"-Wettbewerb vorgenommen hatten. Weitere 122 Pflege- und Nutzungsverträge schloß die Sportstättenverwaltung der Hauptstadt mit Sportgemeinschaften ab ...

  • KWY-Leistungsvergleich mit guten Ergebnissen

    Alle acht VEB Kommunale Wohnungsverwaltung erfüllten in diesem Jahr in jedem Monat ihre Aufgaben in der Instandhaltung. Die für die Hauptstadt im Vergleich zum Vorjahr um 11 Millionen Mark höheren Vorhaben des Planes konnten im 1. Halbjahr mit 57 Prozent erfüllt werden. Die Reparaturschnelldienste, die nunmehr auch die Stadtbezirke Weißensee und Mitte betreuen, führten 14138 Aufträge aus ...

  • Neues Feierabendheim im Stadtbezirk Lichtenberg

    Ein neues Feierabendheim für 280 betagte Bürger wurde am Freitag in Anwesenheit des Stadtbezirksbürgermeisters, Heinz Müller, in Lichtenberg übergeben. Das siebengeschossige, mit zwei Fahrstühlen ausgestattete Gebäude befindet sich in der Hans- Loch-Straße 311. Über 40 Mitarbeiterinnen werden für das Wohl der Heimbewohner sorgen ...

  • Die kurze Nachricht

    PIONIERPARK. Die Eisenbahn im Pionierpark „Ernst Thälmann" erwartet bis zum 31. August ihre kleinen und großen Feriengäste. Montags bis freitags ist die Bahn von 10 bis 12 Uhr und von 14 bis 16.20 Uhr sowie sonntags von 14 bis 17.20 Uhr im Einsatz. NATURKUNDE. „Umweltwandlungen und Bestandsveränderungen in der einheimischen Vogelwelt" ist das Thema einer Veranstaltung jm Naturkundemuseum am 24 ...

  • 162 Jugendklubs gibt es in unserer Hauptstadt

    162 Jugendklubs gibt es in unserer Hauptstadt, 32 von ihnen gehören zu Betrieben, wie z. B. dem KWO, dem CENTRUM- Warenhaus und dem Gummikombinat. Zu den 44 Klubs kultureller Einrichtungen zählen die des Friedrichstadt-Palastes, des Tierparks und der Kunsthochschule. Weitere 55 Jugendzentren werden ehrenamtlich in den Wohngebieten geleitet ...

Seite 9
  • Geschichte als Lehrerin

    bewährt er sich als Anleitung zum Handeln. Wie in der Natur, so stellten Marx und Engels fest, wirken auch in der Gesellschaft bestimmte Gesetze, objektiv und vom Bewußtsein unabhängig. Die Gesetze der Gesellschaft setzen sich jedoch nur im Handeln der Menschen durch, die dabei mit dem Erbe der Vergangenheit konfrontiert sind ...

  • Welche Vergünstigungen gibt es für kinderreiche Familien?

    In der DDR haben etwa 182 000 Familien vier oder mehr Kinder. Jedes fünfte Kind — rund 850 000 Mädchen und Jungen — wächst in einer kinderreichen Familie auf. An erster Stelle unter den sozialpolitischen Regelungen steht die Wohnungsfrage. Der Ministerrat beschloß Maßnahmen zur Versorgung kinderreicher Familien mit entsprechendem Wohnraum und die vorrangige Vergabe von Neubauwohnungen an sie ...

  • Warum schwillt in Nordirland erneut die Welle des Terrors an?

    Als vor einigen Tagen ein Bombenanschlag im Zentrum von Belfast sechs Todesopfer kostete und vierzig Bürger verletzt wurden, war eine Eskalation der Gewalt Realität geworden, die nach den Ergebnissen der Maiwahlen zur verfassunggebenden „Konvention" in Nordirland erwartet und befürchtet wurde. Seit Jahresbeginn sind 130 politische Morde registriert worden, von denen der Hauptteil auf das Konto von Ultras paramilitärischer Protestantenverbände geht ...

  • Theater, Theater - und auch die Natur spielt mit

    Theatertechniker, der erfahrenste Bühnenbildner in einem festen Haus nicht schaffen kann. Allerdings ist es für die Künstler auch nicht immer leicht, alles zu beherrschen, was die Naturbühne ermöglicht oder verlangt: Man muß beispielsweise reiten, sich im Bühnengelände wie auf einem „Manöverplatz" bewegen ...

  • Mit Blick auf die Zukunft

    Mit der Vorbereitung unseres IX. Parteitages beginnt eine Zeit besonders intensiver politischer Tätigkeit und schöpferischer Aktivität. Es gilt überall, die vom Vlll. Parteitag gestellten Ziele voll und ganz zu verwirklichen, um das folgende Jahrfünft von den günstigsten Ausgangspositionen her in Angriff zu nehmen ...

  • Licht in den Verstand

    Das Studium der Weltgeschichte wird Ihnen eine ebenso anziehende als nützliche Beschäftigung gewähren. Licht wird sie in Ihrem Verstände und eine wohltätige Begeisterung in Ihrem Herzen entzünden. Friedrich Schiller, Was heißt und zu welchem Ende studiert man Universalgeschichte?, 1789 gen, der nicht ...

  • Klassenbewußtsein

    Wer sich zur Geschichte seiner eigenen Bewegung verhält, wie einer, der sich an nichts erinnert, der kann kein klassenbewußter Arbeiter sein. W. I. Lenin, Der ideologische Kampf in der Arbeiterbewegung, 1914

  • Altes und Neues

    So wenig man das Neue und Junge verstehen kann, ohne in der Tradition zu Hause zu sein, so unrecht und steril muß die Liebe zum Alten bleiben, wenn man sich dem Neuen verschließt, das mit ge-

Seite 10
  • Sozialpolitik entspricht dem Wesen unserer Ordnung

    Diese Konzeption ist zugleich eng mit dem Leistungsprinzip und seinem Platz im Leben der sozialistischen Gesellschaft verbunden. Marx wendet diesem Problem in der „Kritik des Gothaer Programms" besondere Aufmerksamkeit zu, denn er erkennt vorausschauend, was für uns heute Realität des Lebens ist: Der Sozialismus fällt uns nicht in den Schoß wie ein Geschenk des Himmels, alle seine Errungenschäften entspringen den Leistungen der Werktätigen ...

  • Den Arbeitsertrag gerecht verteilen—was heißt das?

    Nehmen wir nur Marx' scharfe Kritik an den Programmthesen von der „gerechten Verteilung des Arbeitsertrages", vom Ertrag der Arbeit, der „unverkürzt, nach gleichem Rechte, allen Gesellschaftsmitgliedern" zukommen soll. Marx wendet sich hier gegen die bürgerliche Vorstellung vom Sozialismus als einer Gesellschaftsordnung, die hauptsächlich von der Distribution, von der Verteilung materieller Güter nach irgendwelchen zeitlosen Idealvorstellungen von Gerechtigkeit bestimmt ist ...

  • Über unser Leben heute und morgen

    Wie sollen unsere Wohngebiete aussehen? Wie soll sich der Stadtverkehr entwickeln? Das sind Fragen, die nicht nur unsere Architekten und Verkehrsplaner angehen': Wenn wir sie beantworten wollen, müssen wir wissen, wie wir uns die Lebensweise der Menschen im Sozialismus, ihr Zusammenleben heute und in der Zukunft vor^ stellen ...

  • urteil der Geschichte über antimarxistische Dogmen

    Welche Schlußfolgerungen sind aus dieser außerordentlich wichtigen Erkenntnis zu ziehen? Keineswegs solche, die bürgerliche Ideologen und Revisionisten immer wieder als den „wahren Marxismus" offerieren. Denn diese Theorien laufen darauf hinaus, die sozialistische Gesellschaft nicht nach den wirklichen Marxschen Erkenntnissen zu gestalten, sondern nach irgendwelchen bürgerlich-reformistischen scheinsozialistischen Dogmen vom „demokratischen Sozialismus", vom „Marktsozialismus" usw ...

  • Ein Grundriß mit vielen Vorzügen

    Mit der vorliegenden. Arbeit aus der Feder des bekannten sowjetischen Rechtstheoretikers Tumanow wird in der DDR zum ersten Male eine marxistischleninistische Kritik des gesamten Gebäudes der bürgerlichen Rechtsphilosophie vorgelegt. Der Verfasser arbeitet die klassenmäßige Gemeinsamkeit der ideologischen Gnundpositionen solcher äußerlich unterschiedlichen bürgerlichen Schulen wie beispielsweise der Naturrechtslehre, der Jurimetrie, des Rechtsreälismus und des Normativismus heraus ...

  • Wo sich Talente ohne Sdrgen um die Existenz entfalten

    Sodann treten die wachsenden Möglichkeiten ins Blickfeld, das materielle und kulturelle Lebensniveau des Volkes nicht nur zu sichern, sondern zielstrebig weiter zu erhöhen. Marx nennt hier den zunehmenden Einsatz von erarbeiteten Mitteln der sozialistischen Gesellschaft zur gemeinschaftlichen Befriedigung von Bedürfnissen auf dem Gebiet des Bildungs- und Gesundheitswesens ...

  • Die Theorie von Marx und unser realer Humanismus

    Gedanken zum Leistungsprinzip in der sozialistischen Gesellschaft Von Prof. Dr. Herbert Steininger

    sen entsprechend weiterzuentwickeln, dem Wachstum der Produktivkräfte immer neue Räume zu erschließen und so die sozialistische Produktionsweise zielstrebig zu vervollkommnen. Hier liegt die objektive soziale Grundlage für die planmäßige, bewußte Leitung der Wirtschaft und anderer Bereiche des gesellschaftlichen Lebens im Interesse der arbeitenden Menschen ...

  • Ein ausführlicher Rechtskommentar

    Wird die Neuererbewegung zu Recht als Gradmesser des Niveaus sozialistischen Arbeitens gewertet, so kann man die konsequente \ _rwirklichung des sozialistischen Neuererrechts als Gradmesser der politischen, ideologischen und ökonomischen Effektivität der Neuererbewegung bezeichnen. Die Neuererverordnung vom 22 ...

  • „Ferien-Forschung" polnischer Studenten

    Warschau (ADN-Korr.). Zahlreiche polnische Studenten nutzen den Feriensommer zur Forschungsarbeit. Im ganzen Lande sind Zentren eingerichtet, in denen die Studierenden Erholung mit wissenschaftlicher Arbeit für die Volkswirtschaft und das Gesundheitswesen verbinden. In Bielsko-Biala gaben sie ihrem Forschungsprojekt, das sich mit dem wissenschaftlich-technischen Fortschritt und der Leitung und Planung in Betrieben der Stadt beschäftigt, den Namen „Ballungsgebiet 2000" ...

  • Neue Asthetik-Reihe für sowjetische Leser

    Berlin (ND). Ab Januar 1976 wird der Verlag „Snamja" mit der Herausgabe einer neuen, monatlich erscheinenden Reihe von Schriften zur Ästhetik beginnen. Wie die „Sowjetskaja Kultura" berichtet, wird Professor M. F. Owsjannikow die Reihe mit einer Arbeit zum Thema „Was untersucht die marxistischleninistische ...

  • Erziehung der Gefühle

    Mit der Erziehung zum harmonisch entwikkelten Menschen beschäftigen sich Kinderärzte und Psychologen an der Moskauer Akademie der medizinischen Wissenschaften der UdSSR. Dabei konnten sie die alte Erfahrung experimentell belegen, daß positive Emotionen die körperliche und geistige Entwicklung von Kindern günstig beeinflussen ...

  • Über Zusammenarbeit der Akademien im RGW

    Berlin (ND). Im Moskauer Verlag „Nauka" erschien unter dem Titel „Zusammenarbeit der Akademie der Wissenschaften der UdSSR mit den Akademien der Wissenschaften der RGW- Mitgliedsländer 1957 bis 1967" die in der sowjetischen Literatur erste verallgemeinernde Darstellung, zu dieser Thematik. Autor ist der inzwischen verstorbene Leiter der für wissenschaftliche Verbindungen mit den sozialistischen Ländern zuständigen Abteilung in der sowjetischen Akademie, I ...

  • Schöpferische Anwendung auf die heutige Wirklichkeit

    Die Theorie von Karl Marx begründet realen Humanismus. Lenin hebt hervor, daß sich bei Marx auch nicht die Spur eines Versuches findet, Utopien zu konstruieren und Mutmaßungen über das anzustellen, was man nicht wissen kann. Marx, der die Fragen der künftigen sozialistischen und kommunistischen Entwicklung der Gesellschaft aus den erkannten Entwicklungsgesetzen der Menschheitsgeschichte ableitet, warnt sogar davor, anders als mit feststehenden wissenschaftlichen Angaben zu operieren ...

  • USA: Hilfsarbeiter mit Hochschuldiplomen

    Washington (ADN-Korr.). Für die Mehrheit der diesjährigen 368 000 amerikanischen Hochschulabsolventen gibt es keine angemessenen Arbeitsplätze. „Das ist eines der schlimmsten Jahre, die ich je erlebt habe", erklärte John M. Buckey, Direktor für Arbeitsplatzvermittlung an der New-Yorker Universität, dem amerikanischen Nachrichtenmagazin „U ...

  • Neuererbewegung

    sen der Neuererverordnung. Dabei werden insbesondere ihre Ausführungen über die Arten der Neuererleistungen, den Inhalt der Neuerervereinbarung, den Begriff des Neuerervorschlages sowie die moralische und materielle Anerkennung von Leistungen der Neuerer und E)> finder weitgehendes Interesse finden ...

  • Wachsende gesellschaftliche Fonds — steigender Lebensstandard

    Leistungen und Zuwendungen des Staates aus gesellschaftlichen Fonds 1974 (in Millionen Mark) Zuwendungen aus geseilschaftiichenFonds

    ...für die Beibehaltung der niedrigen Verbraucherpreise und Tarife, für Nahrungsgüter, Industriewaren des Bevölkerungsbedarfs, Personenbeförderungsleistungen, Reparaturen und Dienstleistungen

Seite 11
Seite 12
  • Mikrochirurgie auf den Bildschirm übertragen

    Das Grundgerät des Komplexes ist ein Stroboskop, ein Gerät mit steuerbarer Impulslichtquelle zur Beobachtung schnell ablaufender periodischer Schwingungsvorgänge. Eine solche technische Hilfe wird schon seit langem zur Untersuchung in der Stimm- und Sprachheilkunde (Phoniatrie) angewandt. Bei Männern schwingen die Stimmlippen in mittlerer Sprechstimmlage etwa 100- bis 150mal pro Sekunde, bei Frauen etwa 200- bis 300mal ...

  • Lasersonden für Wetterprognosen

    „Echo-Licht" gibt Aufschluß über den Zustand der Atmosphäre

    Die Möglichkeit, Laserstrahlen für Wetterprognosen zu nutzen, wird am Tomsker Institut für Optik der Atmosphäre der sibirischen Abteilung der Akademie der Wissenschaften der UdSSR erprobt. Dazu werden mit einer „Laser-Kanone" Laserimpulse in den Himmel „geschossen" und die reflektierten Strahlen mittels Spiegel wieder aufgefangen ...

  • Mono-Pole noch nicht entdeckt

    Eventuell eine Spur gefunden

    Die ersten Versuche, vor allem von amerikanischen Forschern ausgeführt, gingen davon aus, die Mono-Pole in der kosmischen Strahlung nachzuweisen. Bisher konnte ein Existenzbeweis aber nicht erbracht werden. Die Experimente führten nur zur Angabe einer Nachweisgrenze, nach der pro Sekunde auf die gesamte Erdoberfläche höchstens ein Mono-Pol fallen könnte ...

  • Vielleicht fehlt es nur an Eisen?

    Ursachen rissiger Mundwinkel

    des Körperwachstums. Jedes neu entstehende Gewebe braucht in jeder einzelnen Zelle Eisen, denn ohne dieses Schwermetall können die lebenswichtigen Stoffwechselprozesse nicht vor sich gehen. Wenn den Geweben zuwenig Eisen zur Verfügung steht, kommt es zu einer Reihe typischer Erscheinungen: Müdigkeit, ...

  • Riesenbäume wuchsen in der Arktis

    Heutige Vegetation stammt aus Südsibirien / Eine neue Theorie

    Wälder riesiger Bäume, die den heutigen Pappeln, Birken, Ahornbäumen und Eichen glichen, bedeckten vor 40 bis 90 Millionen Jahren — in der wärmsten Zeit der Erdgeschichte — arktische Inseln und Küstengebiete. Wie der sowjetische Wissenschaftler Lew Budanzew auf dem jüngsten Botanikerkongreß }n Leningrad ...

  • Beförderung im Wasserbecken

    Am Forschungsinstitut für Hydrodynamik bei der Sibirischen Zweigstelle der Akademie der Wissenschaften der UdSSR entsteht eine originelle Sprengkammer. Sie wird die Forschungsmöglichkeiten im Bereich der Physik und der Mechanik der Sprengungsprozesse wesentlich erweitem. Die Sprengkammer ist eine dickwandige Stahlkugel mit einem Durchmesser von elf Metern und einem Gewicht von rund 10 t ...

  • „ARYABHATTA" KREIST LANGER.

    Die für sechs Monate berechnete Lebensdauer des indischen Satelliten „Aryabhatta", der mit einer sowjetischen Trägerrakete am 18. April in den Weltraum getragen wurde, wird nach Berechnungen indischer Wissenschaftler vermutlich zwei Jahre die Erde umkreisen, erklärte der Direktor des Satellitenprogramms von Bangalore, Prof ...

  • Kurz berichtet

    VERSUNKENER KONTINENT. Inmit-

    ten des Atlantiks, zwischen Amerika und Afrika, hat nach Meinung einer internationalen Ozeanographengruppe der Universität von Miami in Florida (USA) vor siebzig Millionen Jahren ein ganzer Kontinent existiert. Als Beweis führen die Wissenschaftler Funde von versteinerten Krebsexkrementen und Muscheln an, die 1971 neunhundert Meter unter dem Meer gefunden worden sind ...

  • Bevorzugte Kontrazeptiva

    Die Zahl der vorzeitig beendeten Schwangerschaften geht wesentlich zurück. Das ist einem Beitrag der Zeitschrift „Deine Gesundheit" (Nr. 7/75) zu entnehmen. Im Jahre 1972, dem ersten Jahr, in dem das Gesetz zum vorzeitigen Schwangerschaftsabbruch in der DDR in Kraft war, wurden 119 425 Schwangerschaftsunterbrechungen ausgeführt ...

  • Himmlische Stauberzeuger

    Im Widerschein der Sonne erscheint nach Einbruch der Dunkelheit in klaren Nächten am Himmel ein zartes Leuchten, das Zodiakallicht. Diese Leuchterscheinung kommt auf Grund riesiger Wolken winziger Partikel zustande, die gleichmäßig über einen großen Raum zwischen den Planeten verteilt sind. Derartige Teilchen bewegen sich — wie Meßergebnisse der Sonnensonde Helios 1 erkennen lassen — in durchaus geordneten Bahnen ...

Seite 13
  • Wann ist der Umbau erlaubt?

    Umstritten sind oft andere technische Veränderungen. Junge Mokick-Besitzer, die ihrem „Star" oder „Habicht" einen sportlicher^ Kotflügel ;über dem Vorderrad verschafft oder einen bequemeren Lenker aufgebaut haben, bekommen häufig die Auflage, den alten (nämlich typenreinen) Zustand wieder herzustellen ...

  • „Handarbeit" der Augen passe

    Vor genau hundert Jahren, 1875 in Paris, hatte man sich geeinigt, daß die Strecke zwischen zwei Strichen auf einem x-förmigen Platin-Iridium-Stab ein Meter sei. Sie stimmte zwar nicht mehr mit der noch früher angestrebten Naturkonstante, dem 40millionsten Teil öes Erdmeridians überein, entsprach jedoch den Erfordernissen und Möglichkeiten der sich stürmisch entwickelnden Wissenschaft und Technik ...

  • Wo jedem ein Licht aufgeht

    Dresdner Lichttechnisches Kabinett hat sich vielseitig bewährt

    Grundsätze der WAO, um den Gesundheitsschutz, um ökonomische Planung elektrischer Lichtquellen in Neubauten, um den richtigen Einsatz der Beleuchtung zur Intensivierung der Produktion. Wenn bisher 130 000 Ingenieure, Energetiker, Projektanten, Betriebselektriker, Arbeitsplatzgestalter und Studenten im Lichttechnischen Kabinett in Dresden Vorträge und Demonstrationen besuchten, beweist das die wachsende Bedeutung der Beleuchtungstechnik ...

  • Wie lang ist eigentlich ein Meter?

    Feinmechanik, Optik und Elektronik ermöglichen Hunderte Präzisionsmessungen in Minutenschnelle /Von Michael Müller

    Nachrichten aus der Welt der Technik haben fast immer einen Zug ins Extreme: der höchste Turm, das schnellste Auto, der größte Tanker, das stärkste Kraftwerk. Rekorde markieren den Weg des Fortschritts. Oft schon morgen aber sind sie von neuen sensationellen Parametern übertroffen, werden Geschichte und Beweis für die Relativität aller Superlative ...

  • Ohne jeglichen Stick-Slip-Effekt

    Der Meßschlitten wird mit einer ausgeklügelten Kombination von Pneumatik, Hydraulik und elektrischer Ansteuerung außerordentlich gleichmäßig bewegt. Er gleitet auf PTFE-Plast ohne jeden gefürchteten zum Rattern führenden Stick-Slip-Effekt über das Bett. Die Meßhalle selbst ist hervorragend klimatisiert und mit einer besonders empfindlichen Temperaturregelung ausgestattet: 20 Grad Celsius müssen mit einer Toleranz von 0,2 Grad garantiert sein ...

  • Mit ausgedruckter -Fehlerliste

    Ziel jeder Vergleichsmessung ist es nämlich, für den Prüfling eine sogenannte Fehlerliste zusammenzustellen. Man kann die „geeichten" Strichmaßstäbe dann zusammen mit der Korrekturtabelle wiederverwenden. Und diese Werteskala, die alle Abweichungen vom Idealzustand enthält, wird jetzt direkt von den peripheren Einheiten der Anlage ausgegeben ...

  • Die Friedrichshagener Norm

    Der beste Maßstab dafür, das sogenannte Primärnormal, steht seit einiger Zeit in Berlin-Friedrichshagen. Das ASMW verwirklichte hier gemeinsam mit dem VEB Carl Zeiss Jena ein lange geplantes Objekt: den automatischen Zweimeter-Interferenzkomparator (Komparation: lat. Vergleichung). Er sorgt dafür, daß in unserer Maßhierarchie auch künftig immer klare Verhältnisse herrschen ...

  • Dach aus Luftkissen

    Mit Luftkissen überdachte Ausstellungsbauten sind billiger. Untersuchungen an der Sektion Ingenieurbau der Hochschule für Bauwesen Leipzig ergaben, daß diese leichten Freiflächenüberdachungeri etwa 100 Mark pro Quadratmeter weniger kosten als vergleichbare Konstruktionen. Die neuartige Textilverbundbaukonstruktion läßt sich außerdem schnell ohne Hebezeuge montieren und ist für den Containertransport geeignet ...

  • Kj" Information

    Neue Schutzbrille entwickelt

    Noch relativ häufig auftretenden Betriebsunfällen beugt eine neue Arbeitsschutzbrille vor, die von Mitgliedern einer KDT-Arbeitsgemeinschaft Augenoptik des Bezirks Leipzig entwickelt wurde. Sie gleicht außerdem Kurz-, Weit-, Stark- und Alterssichtigkeit der Träger aus. Zur Zeit wird die Neuentwicklung vom Dresdner Zentralinstitut für Arbeitsschutz geprüft und anschließend in größeren Testversuchen erprobt ...

  • Bier in Folienpackung

    Infolge des relativ hohen Kohlensäuregehaltes konnten Bier, Mineralwasser, Cola, Limonade usw. bisher nur in Flaschen verpackt werden. Eine britische Firma entwickelte nun eine leichte und praktische Einwegpackung speziell für kohlensäurehaltige Getränke aus , einer beschichteten Polyesterfolie hoher mechanischer Festigkeit und außergewöhnlich' hohem Gassperrvermögen sowie einer Papierhülle ...

  • Neue Schwefelsorte

    Die Schwefelgruben und -verarbeitungswerke „Siarkopol" in Tarnobrzeg nahmen die Produktion einer neuen Schwefelsorte auf, die für die Gummiindustrie bestimmt ist. Es handelt sich um sogenannten ölschwefel. Schwefel bildet bekanntlich einen der wichtigen Bestandteile bei der Gummiproduktion. Entsprechend den technologischen Anforderungen wird er für Kautschukmischungen in einer mehligen, mit einem besonderen öl vermischten Form angewendet ...

  • Mit CO2 konserviert

    Die Konservierung von Schmetterlingsblütlern mit Kohlendioxid ist in der Ungarischen Volksrepublik erfolgreich erprobt worden. Die Methode wurde an der Universität Keszthely ausgearbeitet. Die gehäckselten Futterpflanzen werden in einer PVC-Folie untergebracht und luftdicht verschlossen. Nach der Bildung eines Vakuums wird Kohlendioxid in die Futterrnasse geblasen, das die, Lebensprozesse stoppt und damit aucfy eine Gärung verhindert ...

  • Räder leben länger

    Eine wesentliche, Verlängerung der Lebensdauer von Eisenbahnachsen mit Vollradscheiben — ein großer Teil unserer Waggons ist damit ausgerüstet — ist das Ergebnis der Arbeit der KDT- Mitglieder der Zentralen Prüf- und Entwicklungsstelle des Verkehrswesens in Brandenburg-Kirchmöser. Bisher mußten diese Radscheiben verschrottet werden, wenn ihre Spurkränze abgefahren waren ...

  • Training mit Laser

    Zum Zieltraining für Sportschützen haben sowjetische Konstrukteure die Lasertechnik nutzbar gemacht. Für das in Form eines Sportkarabiners ausgeführte Gerät fand eine Heliurn-Neon- Lasereinrichtung Verwendung, wie sie im Vermessungswesen bereits verbreitet eingesetzt wird. Der Schütze muß mit den Lichtblitzen des „Lasergewehrs" die Zielscheibe eines speziellen Empfangsgerätes treffen ...

  • Glatte Faserplatten

    Der • wachsenden Nachfrage der Möbelindustrie nach lackierfähigen Hartfaserplatten wollen die Werktätigen des VEB Zellstoff- und Papierfabrik Rosenthal/ in Blankenstein künftig besser entsprechen. Machten diese Erzeugnisse noch bis Juni 1975 nur etwa 20 Prozent des Fertigungsvolumens der betreffenden Anlage aus, so konnte ihr Anteil seitdem auf gegenwärtig rund 70 Prozent erhöht! werden ...

Seite 14
  • Eng verbunden mit dem Leben der Volksmassen

    Hans Pfeiffer: Thomas Müntzer. Ein biographischer Roman. Verlag Neues Leben, Berlin 1975. 592 S., Leinen, etwa 10,20 Mark. Der plebejische Revolutionär Thomas Müntzer zählt zu den herausragenden Gestalten des deutschen Bauernkrieges. Hans Pfeiffer will im vorliegenden Roman vor allem erhellen, wie sich Müntzers kühne, weit in die Zukunft weisende Ideen im Zusammenhang mit revolutionärem Handeln allmählich herausbilden ...

  • Bedeuten Zwillinge ein „doppeltes Glück" ]

    Barbara Faensen: Im Zeichen der Zwillinge. Aus dem Tagebuch einer Familie. Union Verlag, Berlin, 1975. 186 S.., Leinen, 7,20 Mark. Gesetzt der Fall tritt ein (und dies betrifft durchschnittlich jede achtzigste Geburt), daß statt eines nun zwei Babys zur Welt kommen — was dann? Barbara Faensen, Mutter eines solchen „doppelten Glücks", als Journalistin und Herausgeberin bekannt, schrieb darüber ...

  • Richtungen der heutigen bürgerlichen Philosophie

    Aktuelle Probleme der Kritik der gegenwärtigen bürgerlichen Philosophie. Herg.: Panajot Gindew (Sofia), Matthäus Klein (Berlin) und Stephan F. Odujew (Moskau). VEB Deutscher Verlag der Wissenschaften, Berlin 1975. 272 S., Leinen, 12,80 Mark. Dieser Sammelband setzt sich das Ziel, solche philosophischen Richtungen und Gesellschaftskonzeptionen kritisch zu untersuchen, die innerhalb der gegenwärtigen bürgerlichen und revisionistischen Ideologie einen vorherrschenden Platz einnehmen ...

  • Erstaunliche Zeugnisse vergangener Schiffbaukunst

    Wer vor zwei Jahren den reich illustrierten Hinstorff-Band über spätmittelalterliche Galeeren und Galeassen erwarb, kann diesem jetzt einen zweiten Band von nicht minderer Pracht an die Seite stellen. Er folgt wie der erste in Wort und Bild den Aufzeichnungen und Sammlungen von Edonond Paris, dem legendären französischen Admiral und späteren Kustos des Marinemuseums im Louvre ...

  • im Buchangebot

    Eine Auswahl Gesellschaftswissenschaften

    Dietz Verlag Berlin Karl Marx/Friedrich Engels: Ausgewählte Werke in sechs Bänden. Register. 182 S., Leinen, 6 Mark. W. I. Lenin: Ausgewählte Werke in sechs Bänden. Register. 224 S., Leinen, 6 Mark. W. Kelle/M. Kowalson: Der historische Materialismus. Abriß der marxistischen Gesellschaftstheorie. Aus dem Russ ...

  • Belletristik. Aufbau-Verlag Berlin und Weimar

    Irmtraud Morgner: Hochzeit in Konstantinopel. bb-Taschenbuch. 240 S., brosch., 1,85 Mark. Der Kinderbuchverlag Berlin Erich Köhler; Der Schlangenkönig. 88 S., Illustr. v. Peter Nagengast, Pappband, 4,80 Mark. Für Leser von 8 Jahren an. Siebenschön. Märchen Hrsg.: Regina Hansel. 448 S., Illustr. v. Wolfgang Würfel, Leinen» 19,80 Mark ...

  • Für medizinisches Personal

    Der Autor wendet sich, wie es im Vorwort heißt, vor allem an das imittlere medizinische Personal. Mit dieser Blickrichtung sind ,auch die beiden Teile des Buches aufgebaut. Im allgemeinen, Teil werden der Begriff Infektion definiert und Grundwissen beispielsweise zur Epidemiologie sowie der Klinik und Therapie der Infektionskrankheiten vermittelt ...

  • Miniatur von Daniel Rabel, 17. Jahrhundert

    Ideen geben ihren Bedürfnissen und sozialen Bestrebungen Ausdruck und finden deshalb Widerhall. Pfeiffer führt uns Müntzer nicht nur als bedeutenden Ideologen und Volksführer vor Augen, sondern auch als lebens- und sinnesfrohen Menscheny der in der Ehe mit Ottilie von Gersen, einer ehemaligen Nonne, sein Glück findet ...

  • Leserbriefe Interessant, spannend und klar in seiner Sprache

    Das von Semenov und Bogdanov vorgelegte Buch „Energie und chemischer Prozeß" kommt gerade zur rechten Zeit. Wissenschaftlich exakt und doch einfach verständlich beleuchtet es die Gebiete der speziell auf chemische Reaktionen angewandten »Thermodynamik. Interessant und spannend handeln die Autoren die Prinzipien ab, die chemische Reaktionen ermöglichen und die Stabilität von Verbindungen im chemischen Sinne bedingen ...

  • Monika Schilder, 703 Leipzig,

    Obwohl mir am Wochenende eigentlich kaum Zeit verbleibt, habe ich doch mit Freude in meinen Erinnerungsbüchern nach Antworten auf Eure Preisfrage gesucht und mehr gefunden^ als Ihr erwartet habt. ^ Gleichzeitig habe ich auch erkannt, wie viele Sehenswürdigkeiten wir in den zurückliegenden Jahren in unserer Republik geschaffen haben ...

  • Naturwissenschapen/Technik

    Akademie-Verlag Berlin Siegfried Brehmer: Einführung in die Maßtheorie. WTB-Reihe Mathematik/tPhysik. 192 S., 16 Abb., brosch., 8 Mark. VEB Fotokinoverlag Leipzig Heinz Hamann: Wir reproduzieren. 112 S., 34 Bilder, 11 Tabellen, brosch., 3 Mark. Verlag Volk und Gesundheit Berlin Eugen Bäunach: Schlank werden — gesund bleiben ...

  • Kurz notiert

    Eine Bild-Biographie Feliks Dzierzynskis erschien soeben im Progreß-Verlag Moskau in deutscher Sprache. Für die DDR hat der Dietz Verlag Berlin die Alleinvertriebsrechte.

  • Marina Juckenburg, 50 Erfurt

    Die meisten unserer Sehenswürdigkeiten sind in. E. von inländischen Touristen viel zuwenig besucht. Man muß ja nicht immer im Ausland seinen Urlaub verbringen.

  • Zur Preisfrage

    Wie sehenswürdig ist doch das, was wir selbst schufen

    Für mich als Lehrerstudentin war die „Entdeckungsreise" durch unsere Republik eine wirkliche Entdeckungsreise. Vielen Dank für die Anregung.

Seite 15
  • Weitaus bessere Münzen mit der „Schraube" des Cellini

    Anmerkungen zu einem technischen Denkmal im Güstrower Schloß

    Sandstein gehauen, findet man eine Spindelpresse (französische Bezeichnung: Balancier) sowie eine in Münzstätten gebräuchliche Walzanlage für dünne Metallbleche auf einem klassizistischen Bildfries abgebildet, der die Vorderfront des Ministeriums für Kultur der DDR am Molkenmarkt, im Herzen der Hauptstadt unserer Republik ziert ...

  • Caprivis Schacher

    Als Aktionsgebiet afrikanischer Freiheitskämpfer macht ein Teil Namibias in letzter Zeit immer öfter von sich reden: der sogenannte Caprivi strip (Caprivizipfel). Es handelt sich um ein Gebiet, das sich als 450 km langer und 30 bis 100 km breiter Korridor von der Nordostecke Namibias bis zum Flusse Sambesi erstreckt ...

  • Bewegende Ehrung für den erprobten Arbeiterführer

    Den als rüstigen Fünfziger geschilderten Vorsitzenden des Zentralkomitees der KPD trennten zu dieser Zeit nur noch acht Wochen von seinem 70. Geburtstag. Dieser 3. Januar 1946 war mehr als die Ehrung eines seit einem halben Jahrhundert im Kampfe stehenden Arbeiterführers; er wurde zu einem Bekenntnis zur Politik der KPD, zu einem Meilenstein auf dem Wege zur Einheit der Arbeiterklasse ...

  • Hierher kamen die Genossen, um sich Anleitung zu holen

    An der Seite Wilhelm Piecks nahmen die Mitglieder des Sekretariats des Zentralkomitees und anfangs etwa zwanzig weitere Genossen — unter ihnen Erich Honecker als Verantwortlicher für Jugendfragen — die Arbeit auf. Auch der Verlag der KPD „Neuer Weg" und der in Vorbereitung der Vereinigung von KPD und SPD ins Leben gerufene Verlag „Einheit" waren in der Wallstraße untergebracht ...

  • Zwischen der Fischerinsel und dem Märkischen Museum

    Am 1. Juli 1945 war Wilhelm Pieck, der Vorsitzende des Zentralkomitees der KPD - nach zwölfjähriger Emigration aus Moskau heimkehrend —, mit dem Flugzeug in Berlin-Johannisthal gelandet. Zwei Tage später fuhr er zum ersten Male in das in Trümmern liegende Berliner Zentrum. Dabei besichtigte er auch das zwischen Fischerinsel und Märkischem Museum gelegene Gebäude Wallstraße 76—79 ...

  • Neu aufgefundene Artikel des jungen Friedrich Engels

    Bonn. Auf einer Pressekonferenz im Wuppertaler Friedrich-Engels-Haus wurden kürzlich neuauigefundene Dokumente vorgestellt, die die Arbeit des Mitbegründers des wissenschaftlichen Sozialismus, Friedrich Engels; als Bremer Korrespondent des Stuttgarter „Morgenblatts für gebildete Leser" und der Augsburger „Allgemeinen Zeitung" belegen ...

  • Damals begann die Arbeit im Haus an der Wallstraße

    Im Sommer 1945 hatte die Führung der KPD unter Wilhelm Pieck im Herzen Berlins ihren Sitz Von Prof. Dr. Günter B e n s e r, Institut für Marxismus-Leninismus beim ZK der SED

    weit über die Grenzen unserer Republik hinaus bekannt ist der Dietz Verlag. Die von ihm verlegten Werke der Klassiker des Marxismus-Leninismus, die mit seinem Signet versehene Literatur unserer Partei und die von ihm herausgegebenen gesellschaftswissenschaftlichen Publikationen sind aus unserem Leben nicht wegzudenken ...

  • Eine Übersicht origineller Sammlungen in der Welt

    London. Ein „Museumsführer", in dem 25 000 Museen in 155 Ländern beschrieben werden, ist vor kurzem in einem Londoner Verlag erschienen. Die Autoren richteten ihr Augenmerk vor allem auf die Museen, die die interessantesten und teilweise ungewöhnlichsten Stücke ausstellen. Einmalig in seiner Art ist zum Beispiej das Motorradmuseum der DDR ...

  • Neuartiges Arbeitermuseum im Londoner East End

    London. Ein „Nationales Museum der Geschichte der Arbeiterbewegung" ist dieser Tage im Londoner Arbeiterbezirk Eäst End eröffnet worden. Es ist das erste Museum dieser Art in Großbritannien. Der Besucher wird hier mit dem Wachsen der britischen Arbeiterbewegung bekannt gemacht, mit der Gründung der Trade Unions (Gewerkschaften) im vorigen Jahrhundert, dem Generalstreik des Jahres 1926 sowie den jüngsten Kämpfen der britischen Werktätigen um ihre Rechte ...

  • Junge Historiker erforschen Leben bewährter Genossen

    Roßlau. Die Geschichte des sozialistischen Jugendverbandes ihres Kreises wollen die Mädchen und Jungen der Arbeitsgemeinschaft „Junge Historiker" im Kreispionierhaus „Fritz Weineck" Coswig erforschen.. Bis zum IX. Parteitag der SED sollen außerdem Lebensbilder bewährter Genossen erarbeitet werden. Auf diese Weise erkunden die Pioniere und FDJler gleichzeitig ein Stück Geschichte der Partei der Arbeiterklasse ...

  • Zum JublKUimsfaf des Genossen Wilhelm Pfcck Fünfzig Jahre im Dienst des schaffenden deutschen Volkes

    Gegen den prcuMsdicn Militarismus, gegen den hnperialistbdtcn Krieg; für die Lebens- Interessen des schaffenden Volkes, für den Frieden und die demokradtdte Einheit Die Rückkehr Wilhelm Piecks nach Berlin fiel mit dem 50. Jahrestag seines Wirkens in der Arbeiterbewegung zusammen. Die „Deutsche Volkszeitung" ...

Seite 16
  • Eine Sekte mit Hunderttausenden „Gläubigen" — mittelalterlicher Mystizismus und Antilcommunismus Moon - Hoherpriester und Sklavenbesitzer l i Von Gerhard Leo, Paris

    Robert Ballanger, Abgeordneter der Nationalversammlung, Fraktionsvorsitzender der FKP und Bürgermeister von Aulnay sous Bois bei Paris, hatte kürzlich die Polizeibehörden gebeten, ein Auge auf eine Villa in der Rue Vercingetonix zu werfen. „Es ist nichts festzustellen, Herr Bürgermeister", berichtete der Polizeikommissar einige Tage später ...

  • Chronik eines Alpenübergangs

    Man nennt ihn auch „klassisches Tor nach Süden". Tief in den Verlauf des Alpenhauptkamms eingebettet, inmitten gewaltiger Bergmassive, ist er ein wichtiger Verkehrsweg zwischen Mitteleuropa und dem Apenninenland — der Rasso del Brennero. Seit dem frühen Altertum' ist er mit der Geschichte des Kontinents venbunden ...

  • Mehr lisch — weniger Gräten

    Im Beruf halten es die Leute aus Gdynia mit großen Fischen. zu Hause mit kleinen. Natürlich alles relativ gesehen. Unter großen Fischen verstehen sie 105 000- tonner aus ihrer Werft „Pariser Kommune", unter kleinen hingegen Karpfen. Makrele, Hering, Zander, Kabeljau, die in Polen hoch in Gunst stehen ...

  • Kunst half die Blockade brechen Kubas „Casa de las Americas" Von Karin N ö 11 •

    Wenn gegenwartig letzte Bastionen der imperialistischen Blockade gegen Kuba zusammenbrechen, so hat auch, die „Casa de las Americas" in Havanna Grund zum Feiern. Als eine der ersten Schöpfungen der kubanischen Revolution übernahm dieses „Haus der Amerikas" vor 15 Jahren die Aufgabe, mit den Mitteln von Kunst und Kultur Kontakte zwischen der ersten sozialistischen Republik Amerikas und den lateinamerikanischen Völkern zu knüpfen ...

  • Flucht ins kühle Märchenland

    Wieder einmal waren die Temperaturen auf über 30 Grad geklettert, und mehr noch als die Budapester stöhnten jene Touristen, die den ungarischen Sommer noch nicht kannten. Wir aber zogen langärmelige Hemden an und nahmen obendrein noch eine Strickjacke mit, als schriebe man März oder April. Denn unser Ziel - gleichsam als Flucht vor der Hitze - war ein Besuch unter der Erde - im Märchenland einer Tropfsteinhöhle ...

  • Die aktuelle Schachpartie

    Ein kommender Großmeister

    Das traditionelle IBM-Turnier zu Amsterdam endete in diesem Jahr mit einem Sieg des jugoslawischen Großmeisters Ljubojevic. Nur einen halben Punkt hinter ihm kamen vier Spieler auf den 2. bis 5. Platz: Veteran L. Szabo (Ungarn), J. Smejkal (CSSR), G. Böhm und S. Makarytschew. Unser Wolfgang Uhlmann hatte nicht nur einen rabenschwarzen Tag, sondern zwei finstere Wocnen und konnte nur den 12 ...

  • Kreuxworträtsei

    Waagerecht: 1. Federschaft, 5. ein Stern, 7. tropischer Obstbaum, 9. Nebenfluß der Donau, 10. ein Fisch, 12. Brennpunkt von Linsen und Spiegeln, 14. Fels, Schiefer, 15. Stadt an der Elbe, 17. Volk in Ostafrika, 20. genetische Einheit, 21. französischer Maler (1841-1919), 24. Furche, Rinne, 25. winzige Fadenöse als Verzierung an Spitzen, 28 ...

  • Silbenkreuzwortratsel

    Waagerecht: 1. Zupfinstrument, 3. ein Blechblasinstrument, 5. Haut (grfech.), 7. Sportstätte, 9. feststehendes Seezeichen, 10. amerikanischer Komponist „Porgy and Bess", 11. Gewichtseinheit. Senkrecht: 2. Sportart (Rückschlagspiel), 4. vorspringender Teil eines Festungswalles, 6. altägyptische Grabkammer, 7 ...

Seite
Im Buchangebot PKP: Wachsam gegen drohende Putschgefahr Herzliche Glückwünsche derf DDR an das rumänische Volk Resultat im Wettbewerb: Täglich gut erfüllte Plane Kombinat Schwarze Pumpe stärkt Energiebasis / Qualitätserzeugnisse aus Greiz und Riesa Lehrschau des Gartenbaus wurde in Erfurt eröffnet Die KP Chiles ruft zum Kampf Wettkampf bei der Spartakiade begann Buchausstellung „Knfga 75" begann gestern in Moskau Zweiter WM-Bahntitel für DDR durch Thomas Huschke Neues Programm der KP Sri Lankas Die UNO begrüßt Genfer Entwurf ND-fnterview mit Genossin Gladys Marin
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen