24. Jan.

Ausgabe vom 08.07.1975

Seite 1
  • Gesicherter Frieden für den Ostseeraum und ganz Europa

    Dieses Streben, das wiegln den vergangenen Jahren auch 1975 die Ostseewoche prägt, stand gleichfalls im Mittelpunkt der Fragen und Antworten auf der internationalen Pressekonferenz am Montagmittag. Ewald Moldt, Stellvertreter des Ministers für Auswärtige Angelegenheiten der DDR, betonte, daß alle objektiven Bedingungen für einen erfolgreichen Abschluß der Sicherheitskonferenz auf höchster Ebene gegeben sind ...

  • Konsequente Intensivierung schließt das Gütesiegel ein

    :*M»«fe«»8 '■Aw¥S«y* J.ulieferer orientieren sich an Qualitätszielen der Endproduzenten / Hallenser Pumpenwerker rationalisieren Gießereiproduktion / Resultat: Arbeit wird leichter und zugleich effektiver

    HALLE. Eine terrrun- und sortimentsgerechte Zulieferung von Ausrüstungen für den Schiffbau, die chemische Industrie und die Energiewirtschaft sichern die Werktätigen des größten Pumpenproduzenten der Republik, der Pumpenwerke Halle, durch zahlreiche neue Rationalisierungsmaßnahmen. Besonders in Bereichen (mit schwerer körperlicher Arbeit, wie in der Graugießerei, löst moderne Technik Handarbeit ab ...

  • Beziehungen zum Nutzen Norwegens und der DDR

    Willi Stoph empfing Außenminister Knut Frydenlund in Berlin

    Willi Stoph erläuterte dem norwegischen Gast die konstruktive Außenpolitik der DDR im Rahmen der sozialistischen Staatengemeinschaft zur Festigung des Friedens und der internationalen Sicherheit. Im Verlaufe des Gesprächs fand ein Meinungsaustausch zu aktuellen europäischen und internationalen Problemen statt ...

  • Ferienauftakt 1975 in den Pionierlagern

    Templin (ADN/ND). Sport und Spiel, Freude und Frohsinn halten seit Montag in allen Ferienlagern der DDR für über eine Million Pioniere und FDJler Einzug. Mit einem Appell im Zentralen Pionierlager „Klim Woroschilow" in Templin, Bezirk Neubrandenburg, an dem Helga Labs, Vorsitzende der Pionierorganisation ...

  • Hauptquell des Wachstums

    So wie die Mansfeldkumpel haben sich jetzt viele Kollektive im Wettbewerb zu Ehren des IX. Parteitages der SED das Ziel gestellt, wichtige wissenschaftlich-technische Aufgaben in kürzeren Fristen zu realisieren und den geplanten ökonomischen Nutzen zu überbieten. Um die allseitige Erfüllung der Pläne Wissenschaft und Technik steht es dank solcher Initiativen günstiger als in den vergangenen Jahren ...

  • in Argentinien

    Gesamtes Kabinett zurückgetreten Erklärung der Kommunistischen Partei Buenos Aires (ND-Körr.). Einem Aufruf der Gewerkschaftszentrale CGT folgend, begannen am Montag 24 Uhr die Werktätigen Argentiniens einen 48stündigen Generalstreik. Nach ersten Berichten nehmen daran mehr als fünf Millionen Arbeiter und Angestellte teil ...

  • UNO-Konferenz in Mexiko brachte positive Ergebnisse

    Berlin (ND). „Die UNO-Konferenz im Internationalen Jahr der Frau hat einen erfolgreichen Verlauf genommen und positive Resultate gebracht, die dem humanistischen Grundanliegen der Beratung entsprochen haben." Das erklärte Prof. Dr. Johanna Töpfer, Mitglied des ZK der SED, Stellvertreter des Vorsitzenden des FDGB-Bundesvorstandes, am Montag auf einer Pressekonferenz in Berlin zur Frauenkonferenz in Mexiko ...

  • Interview mit Präsident Machel

    Lourenco Marques (ND). Die Hauptaufgabe nach der Erringung der Unabhängigkeit Mocambiques sei die Konsolidierung der Volksmacht, die Mobilisierung der schöpferischen Initiative der Massen und die bewußte und radikale Veränderung der Produktionsverhältnisse zur Liquidierung des Kolonialerbes. Das erklärte ...

  • Flug von Station „Salut 4" verläuft programmgemäß

    Moskau (ADN). Der Flug der wissenschaftlichen Orbitalstation „Salut 4" verläuft programmgemäß. Die Kosmonauten Pjotr Klimuk und Witali Sewastjanow erprobten die Elemente des autonomen Systems zur Bestimmung der Bahnparameter sowie die vervollkommneten Geräte zur Sonnen- und Sternorientierung unter verschiedenen Lichtverhältnissen ...

Seite 2
  • Frieden — unser oberster Grundsatz

    Horst Sindermann auf Empfang in Rostock: Nach wie vor der Losung der Ostseewoche verpflichtet

    Rostock (ADN). Die DDR unterstützt das Bestreben, dem Kontinent Europa und damit auch dem Ostseeraum ein ..friedliches Antlitz der Zusammenarbeit der Staaten und Völker zu geben. Das bekräftigte Horst Sindermann, Mitglied des Politbüros des ZK der SED und Vorsitzender des Ministerrates der DDR, am Montag auf dem Regierungsempfang zur Ostseewoche 1975 ...

  • Das aktuelle Interview Mocambique will lebendige Arbeiter-und-Bauern-Macht

    Der President der am 25. Juni ausgerufenen Volksrepublik Mocambique und lancj&hrlge Vorsitzende der Befreiunesfront FRELIMO, Samora Moises Machet, cab den zu den Unabbänfirkeitsfeierlichkeiten in Lou- . renco Marques weilenden Sonderkorrespondenten des „Neuen Deutschland", des Fernseh- und Hörfunks ...

  • DDR stets an konstruktiver Zusammenarbeit interessiert

    Oskar Fischer gab Essen für den norwegischen Außenminister

    Berlin (ND). Zu Ehren des Außenministers des Königreiches Norwegen, Knut Frydenlund, gab der Minister für Auswärtige Angelegenheiten der DDR, Oskar Fischer, am Montagabend in Berlin ein Essen. Daran nahmen teil der Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates Dr. Hans Reichelt, der Minister für Außenhandel, Horst Solle, der Sekretär des Staatsrates, Heinz Eichler, die Mitglieder der Verhandlungsdelegation sowie weitere leitende Mitarbeiter des Ministeriums für Auswärtige Angelegenheiten ...

  • Mandate an FDJ-Aktmsten zum Arbeiterjugendkongreß

    Karl-Marx-Stadt (ADN/ND). Die ersten zehn Mandate des Bezirkes Karl- Vtarx-Stadt zum Arbeiterjugendkongreß ier DDR wurden am Wochenende an vorbildliche FDJ-Mitglieder übergeben, iie sich durch beispielhafte gesellschaftiche und berufliche Tätigkeit auszeichnen. Sie erhielten diese ehrenvolle Be- Ein hervorragendes Kennzeichen für die Entwicklung Potsdams ist s,eine Profilierung als Stadt der Wissenschaft, der Bildung und Kultur, unterstrich Friedrich Ebert ...

  • Auch die Kommunalpolitik verlangt hohe Effektivität

    Friedrich Ebert sprach vor Abgeordneten des Bezirkstages Potsdam

    Potsdam (ND). Die weitere Entwicklung der Stadt Potsdam stand am Montag auf der Tagesordnung des Bezirkstages Potsdam. Mit großer Ereude begrüßten die Abgeordneten in ihrer Mitte das Mitglied des Politbüros des ZK der SED Friedrich Ebert, Abgeordneter des Wahlkreises Potsdam in der Volkskammer der DDR ...

  • Erfahrungsaustauschuber Körperkultur und Sport

    Auf Einladung des ZK der SED traf eine Delegation des ZK der KPdSU unter Leitung von Boris P. Gonscharow, Sektorenleiter in der Abteilung Propaganda des ZK der KPdSU, zu einem Erfahrungsaustausch über Fragen der weiteren Entwicklung von Körperkultur und Sport in der DDR ein. Sie wurde auf dem Zentralflughafen Berlin vom Leiter der Abteilung Sport des ZK der SED, Rudi Hellmann, herzlich begrüßt ...

  • RKP-Deleqation studierte die Arbeit unserer Partei

    Begegnung mit Werner Krolikowski

    Berlin (ND). Zu einem freundschaftlichen Gespräch empfing Werner Krolikowski, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, am Montag im Hause des Zentralkomitees die auf Einladung des ZK der SED in der DDR weilende Delegation des ZK der Rumänischen Kommunistischen Partei unter Leitung von Ion Foris, Mitglied des ZK der RKP, 1 ...

  • Rektoren beraten Wege zu intensiverer Hochschularbeit

    Karl-Marx-Stadt (ND). Die Aufgaben unserer Universitäten und Hochschulen im kommenden Studienjahr sind Gegenstand des Erfahrungsaustausches auf der zweitägigen Rektorenkonferenz, die am Montag in Karl-Marx-Stadt begann. Grundlage war das Referat des Mitgliedes des ZK der SED und Ministers für Hoch- und Fachschulwesen, Prof ...

  • Jugendlager mit Gästen aus der Volksrepublik Polen

    Prankfurt (ÄDN). Ein deutsch-polnisches Jugendlager für Arbeit und Erholung wurde am Montag in Frankfurt eröffnet. In drei jeweils zwei Wochen dauernden Durchgängen arbeiten insgesamt rund 300 polnische Schüler und Studenten gemeinsam mit FDJlern an wichtigen Objekten der -Bezirksstadt. In Frankfurt Nord werden sie an der Gestaltung von Außenanlagen eines neuen Wohngebietes und im Zentrum am Straßenbau beteiligt sein ...

  • Freundschaftliches Gespräch über agrarpolitische Fragen

    Gerhard Grüneberg empfing CSSR-Gast

    Berlin (ND). Das Mitglied des Politbüros des ZK der SED Gerhard Grüneberg, Sekretär des ZK, empfing am Montag im Hause des Zentralkomitees den Leiter der Abteilung für Landwirtschaft des ZK der Kommunistischen {Partei der Tschechoslowakei, Julius Variga. In einem freundschaftlichen Gespräch informierte Gerhard Grüneberg über Fragen der Agrarpolitik der SED in Realisierung der Beschlüsse des VIII ...

  • Weiterbildungskurse für Tausende Pädagogen der DDR

    Berlin (ADN). In den diesjährigen Somimerferien beteiligen sich wiederum Tausende Pädagogen der DDR an den nun schon traditionellen Weiterbildungskursen. vFür über 30 000 Lehrer begannen am Montag Vorlesungen, Seminare, Übungen, Praktika und Exkursionen.1 Die Programme sehen 40 Stunden Lehrveranstaltungen vor, die in den Bezirken von insgesamt 6000 Lektoren gehalten werden ...

  • Präsident Islands dankt für Glückwunschadresse

    Berlin (ADN). Der Präsident der Republik Island, Dr. Kristjan Eldjarn, übersandte dem Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Willi Stoph, für die ihm anläßlich des isländischen Nationalfeiertages übermittelten Glückwünsche, ein Danktelegramm.

Seite 3
  • Vorlauf für wichtige Entwicklungsprobleme

    Es ist dabei unser Anliegen, durch einen entsprechenden wissenschaftlichen Vorlauf zur Nutzung einheimischer Rohstoffe und zur Verbesserung der Materialökonomie und Erzeugnisqualität sowie zur Erweiterung der Energie- und Rohstoffbasis beizutragen. Zur Intensivierung unserer Volkswirtschaft müssen weiterhin grundlegende Fragestellungen der Technologie zu einem bevorzugten Gegenstand unserer Arbeit werden ...

  • Mit langfristigen und weitsichtigen Plänen

    Diese notwendige Einheit der beiden Wissenschäftsbereiche muß als Prozeß begriffen werden, der sich in Abhängigkeit und Wechselwirkung mit dem jeweiligen tatsächlichen Entwicklungsstand des. Sozialismus vollzieht. Um die Richtung für dieses Zusammenwirken anzudeuten, sei an die positiven Ergebnisse bei der Ausarbeitung der Rohstoffkonzeption und des Energieprogramms erinnert ...

  • Von Prof. Dr. Dr. h. c. Hermann Klare, Präsident der Akademie der Wissenschaften der DDR

    Am 11. Juli jährt sich zum 275. Male der Gründungstag unserer Akademie. Es ist ein denkwürdiges und verpflichtendes Jubiläum, 'das uns Gelegenheit gibt, uns auf früher Vollbrachtes zu besinnen, uns an große Leistungen der Vergangenheit und ihre Schöpfer zu erinnern und das in jüngster Zeit Geschaffene einzuschätzen, um daraus Folgerungen für unsere jetzige und künftige Arbeit insbesondere bei der Vorbereitung des IX ...

  • Futteranbau wird erweitert

    Schwerin. Seit Mai ist zwischen Bützow und Grabow kaum meßbarer Regen gefallen. In einigen eng begrenzten Gebieten, wie in den Kreisen Gadebusch und Perleberg kam es lediglich zu Schauern, deren Ergiebigkeit aber auch kaum nennenswert ist. Demzufolge leiden alle Feldfrüchte, besonders, die Weiden, die Frühkartoffeln, das Gemüse und die jetzt reifende Wintergerste unter der Dürre ...

  • Beregnung stabilisiert Ertrag

    Neubrandenburg. Kaum ein Drittel der Niederschläge — gemessen, am langjährigen Durchschnitt — sind seit dem 1. Juni im Bezirk Neubrandenburg gefallen. Im Kreis Anklam waren es in dieser Zeit sogar nur 10 Millimeter. Das sind 16 Prozent der normalerweise zu erwartenden Niederschlagsmenge. Im Juli z. B ...

  • Progressive Tradition auf einer neuen Stufe

    Unsere Wissenschaftler lösen ihre Aufgaben in enger Kooperation mit Forschern der Akademie der Wissenschaften der UdSSR und auch mit Akademieinstituten der anderen sozialistischen Länder. Auf diese Weise tragen sie der zunehmenden sozialistischen Integration Rechnung. Gleichzeitig setzen sie eine jahrhundertealte Tradition fort, an die wir uns gerade aus Anlaß des Akademiejubiläums erinnern sollten ...

  • Anforderungen an die Forschung wachsen

    Es gibt also keinen Zweifel, daß Wissenschaft und Technik immer größere Bedeutung erlangen, daß die Anforderung, die die Gesellschaft an die Forschung und Nutzung ihrer Ergebnisse stellt, ständig zunehmen wird. Daraus •ergeben sich auch höhere Ansprüche an die Grundlagenforschung, wie sie an der Akademie, an den Universitäten und Hochschulen betrieben wird ...

  • Wasser aus Seen, Stauen, Regnern

    Anhaltende Trockenheit in den Nordbezirken / Vielfältige Initiativen der Bauern xur Bewässerung

    Rostock. Während die Urlauber an der Ostseeküste sich über „paradiesisches" Wetter freuen, stöhnen die Bauern im nördlichsten Bezirk seit Wochen unter der Last der Trockenheit. Das Niederschlagsdefizit beträgt bereits 27 Prozent. Im gesamten Monat Juni sind im Bezirk nur 14 Millimeter Niederschlag gefallen ...

  • Notig ist ein hoher Grad an Originalität

    Der immer komplizierter und aufwendiger werdende volkswirtschaftliche Reproduktionsprozeß verlangt, daß wir uns auf vorrangig zu bearbeitende Forschungsrichtungen und auf eine wissenschaftlich und ökonomisch begründete Auswahl solcher Grundlagenforschung beschränken, deren Anwendung "in der gesellschaftlichen Praxis hohen Nutzen erwarten läßt ...

  • Fünf neue Güterwagentypen

    Niesky. Fünf neue Erzeugnisse zu ent- ■ wickeln und in die Produktion zu überführen ist ein Hauptanliegen im neuen Wettbewerbsprogramm der Nieskyer Waggonbauer. Dazu zählen vierachsige gedeckte Güterwagen und Flachwagen für die Irakische Staatsbahn, Tiefladewagen für Schweden, Spezialtransportwagen und Wagen für Roheisenschlacke ...

  • Energieplan aufgeschlüsselt

    Eberswalde-Finow. Mit der Einsparung von 450 000 Kilowattstunden Energie, von 600 Tonnen Braunkohlenbriketts und 320 Tonnen Dampf seit Jahresbeginn leisteten die Werktätigen des VEB Walzwerk Finow einen wertvollen Beitrag zur rationellen Energieanwendung. Der „energiewirtschaftlich vorbildlich arbeitende Betrieb" konnte den geplanten Verbrauch bei allen Energieträgern unterschreiten ...

  • Kohle bergauf mit zwei Loks

    Bitterfeld. Über zwei Millionen Tonnen Rohkohlereserve erschlossen Neuerer des Braunkohlenkombinates Bitterfeld. Mit dieser Menge können die Chemiebetriebe von Bitterfeld und Wolfen sowie die Brikettfabrik ein Vierteljahr versorgt werden. 30 Arbeiter, Meister und Ingenieure einer sozialistischen Arbeitsgemeinschaft lösten, die technologischen Probleme, die der Abbau gegenüber dem normalen Flöz 30 Meter tiefer in einer, Senke liegender Kohle bereitete ...

  • Ideen zur Materialökonomie

    Dresden. Das Ministerium für Leichtindustrie und das Institut für Ökonomie und Arbeit dieses Zweiges hat die Werktätigen der Leichtindustrie zu einem Ideenwettbewerb aufgerufen, bei dem es um die Verminderung des Anfalls von Resten und Abfällen in allen Produktionsstufen bis zum Finalerzeugnis sowie um deren volkswirtschaftlich effektivste Verwertung geht ...

  • Ofenlime zehn Tage früher

    Dessau. Die zweite Ofenlinie für das größte Zementwerk der, Republik in Deuna (Eichsfeld) wollen, die Werktätigen aus dem Zementanlagenbau Dessau zu Ehren des IX. Parteitages der. SED zehn Tage vorfristig fertigstellen. Dadurch, können etwa 16 000 Tonnen Zementklinker zusätzlich produziert werden. Bei der Fortführung ihres Wettbewerbes sind die Dessauer bestrebt, noch in diesem Jahr weitere 5000 Arbeitsstunden über ihren Gegenplan hinaus einzusparen ...

  • Alle Reserven nutzen

    Die wochenlange Trockenheit in den drei Nordbezirken Rostock, Schwerin und Neubrandenburg - seit Mitte Mai fiel dort kein nennenswerter Regen - hat bewirkt, daß die Hoffnungen der Genossenschaftsbauern und Arbeiter der Landwirtschaft auf einen guten Ertrag schrumpfen. Hoffnungen, die sich auf ordentliche Arbeit bei der Aussaat und Pflege, auf viele Initiativen im Wettbewerb stützen ...

Seite 4
  • Der neue Klub ist ein Magnet für die Jugend

    Zusammenwirken fördert kulturelle Aktivitäten

    „Zur ersten Buchlesung, waren nur zwölf von sechzig Jugendlichen unserer Einladung gefolgt. Aber sie kamen das nächste Mal wieder und brachten andere mit. Die letzte Vorstellung neuer Bücher fand viel Publikum. Man muß eben den bereits vorhandenen Interessen Rechnung tragen und gleichzeitig geduldig neue wecken ...

  • Wenn der Hahn kräht, beginnt ein Sommerspaß

    Rudi Strahls siebentes Lustspiel uraufgeführt

    Wenn — als Inszenierungsauftakt — der Hahn kräht, bekommen Regisseur Piet Drescher und Ausstatterin Helga Leue den ' ersten Szenenapplaus. Dem Eröffnungsgag zur Uraufführung von Rudi Strahls siebentem Lustspiel „Ein irrer Duft von frischem Heu" folgen im , Verlaufe des überwiegend kurzweiligen Abends im Berliner Maxim Gorki Theater weitere: gute und weniger gute, neue und weniger neue ...

  • Petition wurde von Tausenden unterzeichnet

    Eine Petition für die Rehabilitierung, an die USA-Regierung gerichtet, ist u. a. vom Generalsekretär der FKP, Georges Marchais, vom CGT-Generalsekretär Georges Seguy, von den Schöpfern des Films Alain Decaux und Stellio Lorenzi, von den Darstellern von Ethel und Julius im Film, den Schauspielern Marie-Jose Nat und Gilles Segal, vom Vorsitzenden des Internationalen Buchenwald-Komitees Marcel Paul wie vom Schriftsteller Vercors unterzeichnet worden ...

  • Elektronenorgel oder Pinsel und Palette

    Noch gibt es wenige derartige Zirkel für künftige Baufachleute in der DDR. Das müssen die Schwedter Lehrlinge bei bezirklichen Leistungsvergleichen und auch beim jährlichen „Wettbewerb der Industriebau Jugend" immer wieder feststellen. Bei solchen Veranstaltungen fehlt meist die „Konkurrenz", die es bei Singeklubs, Kabaretts oder Tanzkapellen vielerorts gibt ...

  • Antiimperialistische Anklage der Gegenwart

    22 Jahre nach der Ermordung von Ethel und Julius auf dem elektrischen Stuhl hat die französische Öffentlichkeit an' ihrem Schicksal teilgenommen wie an einem Ereignis der Gegenwart. Millionen erinnerten sich an die Kämpfe, Demonstrationen, Unterschriftensammlungen, an denen sie selbst mitgewirkt hatten ...

  • Tiefe Angst vor demverzehrenden, unsicheren Alltag

    sich hier ereignet, ein wenig sentimental, doch das kann die große und zupackende Zuwendung des Films nicht entschärfen. Die Frau wird gesund. Aber diese Nachricht trifft sie wie ein Schlag. Sie muß zurück in die Familie, wo sie alles andere als Liebe erwartet, in die Fabrik zu gesundheitsschädlicher Arbeit, in ein Leben, das sie fast verschlang und dem sie mit Müh und Not entkommen ist ...

  • Talente nach der. Lehre weiter ausprägen

    Erfolgserlebnisse — aber sie verdecken trotzdem nicht die Probleme. Nicht alle Ausbilder und Erzieher reagieren zum Beispiel so auf die Malbegeisterung der Jungen wie Lehrmeister Horst Willamowski, der die Mitarbeit im Zirkel als wichtige gesellschaftliche Aufgabe wertet und kontrolliert; Und das Komplizierteste: ...

  • rauher Schale

    Viele Ideen und interessant gestaltete Freizeit im Mal- und Zeichenzirkel der Lehrlinge des BMK Ost'

    „Bauplatz" heißt das Bild von Olaf Drese — beherrscht von wuchtigen Montagekränen und aufstrebenden, vielgeschossigen Häuserblocks. Gegenwärtig hängt es an der breiten Fensterfront der „Schwedt-Information". Der junge Baumaschinist, Mitglied des Zirkels für Malerei und Grafik der Betriebsberufsschule des Bau-Montage-Kombinates Ost (Betrieb Industriebau Schwedt), hat hier seinen eigenen beruflichen Alltag eingefangen: das rege Baugeschehen, das seit Jahren die Chemiestadt an der Oder prägt ...

  • „Die Rosenbergs dürfen nicht sterben"

    Fernsehfilm löste Bewegung in ganz Frankreich aus

    Von unserem Korrespondenten Gerhard Leo Es ist wohl ohne Beispiel, daß eine Bewegung, die jetzt schon Zehntausende französische Bürger aller Schichten umfaßt, als unmittelbare Folge eines Fernsehfilms entsteht. Das ist aber der Fall bei der großartigen dramatischen Fernsehsendung „Die Rosenbergs dürfen nicht sterben", die im Juni eine bisher nie erreichte Zahl von Zuschauern — demoskopische Institute sprechen von 15 Millionen — bewegte ...

  • Bildende Kunst aus acht sozialistischen Ländern

    Warschau (ADN-Korr.). Eine gemeinsame Ausstellung von Künstlern sozialistischer Länder ist am Sonntag in Szczecin eröffnet worden. 30 bildende Künstler aus acht Ländern zeigen in den Ausstellungssälen des Schlosses von Szczecin 140 Werke. Hauptthema ist der Mensch, sein Leben und seine Tätigkeit in der sozialistischen Gegenwart ...

  • Neues Lied von und mit Ernst Busch: Rettet Luis Corvalan *

    Berlin (ADN). .Rettet Luis Corvaldn" heißt ein neues Lied von und mit Ernst Busch, das der DDR-Rundfunk am Wochenende ursendete. Ernst Busch komponierte es auf Verse von Heinz Kahlau und sang es zum erstenmal in einer Sendung von DT 64. Demnächst soll es auch auf einer Schallplatte erscheinen. Das Lied beginnt mit den Zeilen: ...

  • Künstler protestieren gegen chilenische Junta

    Warschau (ADN-Korr.). Polnische und ausländische Theaterschaffende, Teilnehmer des diesjährigen Theaters der Nationen in Warschau, haben in einem an die UNO gerichteten Appell Protest gegen den barbarischen Terror der chilenischen Junta erhoben. Sie wenden sich darin vor allem gegen die Verfolgung, Unterdrückung und physische Vernichtung chilenischer KunstT und Kulturschaffender ...

  • Kammerorchester beim Bachfest in Japan

    Tokio (ADN). Mit Konzerten in Nagoya und Tokio eröffnete das Kammerorchester der Dresdner Philharmonie seine Teilnahme am 1. Bachfest in Japan. Die Dresdner Philharmoniker spielten beim Kammerkonzertabend in Tokio unter Leitung von Hartmut Hänchen Bachs beide Konzerte für Violine und Orchester und das Konzert für zwei Violinen d-Moll ...

  • Polnisches Musical hatte in Cottbus Premiere

    Cottbus (ND). Das polnische Beat-Musical „Auf Glas gemalt" von Ernest Bryll und Katarzyna Gärtner wurde am Wochenende im Theater der Stadt Cottbus für die DDR erstaufgeführt. Der Textautor gehört zu den bedeutendsten polnischen Dichtern der mittleren Generation, die Komponistin wurde vor allem durch Titel für Czeslaw Niemen und Maryla Rodowicz bekannt ...

Seite 5
  • Fünf Zehnkampfe im Jahr, aber meist nur iwei gute

    ND: Haben Sie bei Ihrem Zehnkampfsieg in Potsdam persönliche Bestleistungen aufgestellt und welche? Dieter Krüjer: Ja, einige sogar: Über 100 Meter lief ich 10,5, dann im Kugelstoßen mit 15,83 Meter, im 400-m-Lauf mit 49,0 Sekunden und über 1500 Meter mit 4:31,8 Minuten. ND: Welches ist die Disziplin, die Ihnen den meisten Spaß macht? Dieter Krüger: Am meisten Spaß bereiten mir die Wurfdisziplinen ...

  • 9 Jahre Unterschied von Birgit zu Roland

    Schwimmer und Springer für Weltmeisterschaften nominiert

    Unsere Schwimm-Nationalmannschaft für die II. Weltmeisterschaften vom 18. bis 27. Juli in Cali (Kolumbien) ist nominiert. Sie umfaßt 15 Herren und 13 Damen sowie drei Springerinnen und zwei Springer. Mit Kornelia Ender, Rosemarie Kother, Ulrike Richter, -Roland Matthes (Schwimmen) und Christa Köhler (Springen) gehören zum Aufgebot noch fünf Aktive, die für die DDR bei den I ...

  • Fußball-Ligastaffeln für das Spiel jahr 1975/76

    Der DFV der DDR hat in der jüngsten Ausgabe der „fuwo" die Staffeleinteilung der Liga für das Spiel jähr 1975/76 veröffentlicht. Danach spielen die beiden Oberligaabsteiger FC Hansa Rostock und Vorwärts Stralsund in der Staffel A. Vorwärts Neubrandenburg zog aus der A- in die B-Staffel um. Die 15 Aufsteiger - Im folgenden mit halbfettem Satz gekennzeichnet — wurden wie folgt eingeordnet: 3 in A, 2 in B, 4 in C, 2 in D, 4 in E ...

  • Dynamo-Sportler Meister im Figurenspringen

    Mit dem Uberraschungssieg des 20jährigen Berliner EDV-Facharbeiters Reinhard Seyda (SC Dynamo Hoppegarten) endete in Eilenburg-Mörtdtz die erste Disziplin der X. DDR-Titelkämpfe im Fallschirmspringen, das Figurenspringen aus 2000 m Höhe. In dieser Disziplin mußten von den 56 Aktiven während eines freien Falles, der bis zu 30 Sekunden andauern durfte, vier Horizontalspiralen und zwei Rückwärtssaltos absolviert werden ...

  • Frank Mavius gewann Bronze im Zweikampf

    Bei den Junioren-Weltmeisterschaften im Gewichtheben in Marseille gab es durch Demtoonszyk einen polnischen Sieg im Bantamgewicht. Er kam im Zweikampf auf 240,0 kg und war auch im Reißen mit 107,5 (Junioren- Europarekord) sowie im Stoßen mit 132,5 kg erfolgreich. Hinter dem sowjetischen Heber Tschepin (227,5 - 100/127,5) belegte der 19jährige Frank Mavius (SC Einheit Dresden) mit 225,0 kg den dritten Rang ...

  • Politische Ökonomie des Kapitalismus und des Sozialismus

    von einem Autorenkollektiv 2. Auflage 874 Seiten • Leinen 9,50 M Best-Nr.: 736 285 0 Beide Lehrbücher bilden zusammen mit dem Lehrbuch „Wissenschaftlicher Kommunismus" (erschienen im VEB Verlag der Wissenschaften Berlin) die / Basis für das gesellschaftswissenschaftliche Grundlagenstudium an Universitäten, Hoch- und Fachschulen der DDR ...

  • Wörterbuch der Ökonomie Sozialismus

    Hrsg.: Prof.Dr.W.Ehlert, Prof.Dr.H.Joswig, Prof. Dr. W. Luchterhand, Prof. Dr. K.-H. Stiemerling Bindequote der 3., überarbeiteten und ergänzten Auflage 1083 Seiten • Leinen 14,80 M Best.-Nr.: 736110 2 Einführung in den dialektischen und historischen Materialismus Von einem Autorenkollektiv 4., überarbeitete Auflage 552 Seiten • Pappband 5,20 M Best ...

  • Schwergewichtler Sieger In „Alle Kategorien"

    In Kischinjow wurden die Judö-Wettkämpfe der UdSSR- Völkerspartakiade beendet. In der Klasse „Alle Kategorien" setzte sich der Europameister im Schwergewicht Dshibilo Nisharadse durch. Eine Überraschung gab es im Leichtgewicht. ^Hier behauptete sich der kaum bekannte Nikolai Soioduchin gegen den UdSSR-Meister ...

  • Tore • Punkte • Meter • Sekunden LEICHTATHLETIK

    Athen: Männer, 440 Yards Hürden: t. Bolding (USA) 49,7, Diskus: 1. Powell (USA) 64,02, 2. Welew (Bulgarien) 63,12, Weit: 1. Lordanescu (Rumänien) 7,82, Kugel: 1. Feuerbach (USA) 19,80; Frauen, Weit: 1. Lambrou (Griechenland) 6,44, Speer: 1. Koloska (BRD) 60,34. Singen (BRD): Fünfkampf: Kunstner (BRD) 4138 Punkte ...

  • SKISPORT

    Wernigerode, Mattensprunglauf: 1. Hans-Georg Aschenbach (ASK Oberhof) 251,3 (68/70), 2. Glaß (SC Dynamo Klingenthal) 235,5 (63/67), 3. Danneberg (ASK) 233,8 (64 86,5), 4. J. Eckstein (SC Motor Zella-Mehlis) 227,9 (66/68), 5. Wosipiwo (SC Dynamo) 225,4 (62:64,5), 6. B. Eckstein (SC Motor) 225,5 (63/64,5) ...

  • RALLYESPORT

    Mlada Boleslav: Rallye-Skoda 75 (2000 km) Klasse bis 600 ccm (verbesserte Tourenwagen): 1. Piehler/ Riedel auf Trabant 601, Serien- Tourenwagenklasse bis 1000 ccm: 1. Culmbacher,Hertwig auf Wartburg 353, verbesserte Tourenwagenklasse bis 1000 ccm: 1. Niebergall. Frommann (alle DDR) aut Wartburg.

  • Einführung in die politische Ökonomie des Kapitalismus

    Von einem Autorenkollektiv Hrsg.: Parteihochschule „Karl. Marx" beim ZK der SED, Institut für Gesellschaftswissenschaften beim ZK der SED Institut für Internationale Politik und Wirtschaft 488 Seiten - Pappband 5,80 M Best.-Nr.: 736134 8

  • ;': '■'■-'•*■■'■*.;. hys 'j^JblillSJCra 1 WÖRTERBUCHDEft MARXISTISCH- LENINISTISCHEN PHILOSOPHIE

    Kleines Wörterbuch der marxistischleninistischen Philosophie Von Manfred Bühr und Alfred Kosing 3., unveränderte Auflage nach der 2., überarbeiteten Auflage 1974 334 Seiten ■ Leinen 6,80 M Best.-Nr.: 7361110

  • Wörterbuch zum sozialistischen Staat'

    Hrsg.: Akademie für Staats- und Rechtswissenschaft der DDR und Institut für Staats- und Rechtstheorie an der Akademie der Wissenschaften der DDR 432 Seiten • Leinen 8,80 M Best.-Nr.: 736112 9

  • KANURENNSPORT

    Bydgoszcz: Internationale Wettbewerbe: Polen 90 Punkte, sowjetische Auswahl 49, DDR-Nachwuchs 44. Frauen K IV: I. DDR (Riebe/ Ginäuss/Fischer/Rösiger) 1:43,8, 2. Polen I 1:48,4.

  • Einführung in die politische Ökonomie des Sozialismus

    Von einem Autorenkollektiv Hrsg.: Institut für Gesellschaftswissenschaften beim ZK der SED 2. Auflage 503 Seiten ■ Pappband 5,80 M Best.-Nr.: 736165 5

  • FAUSTBALL

    Männeroberliga: Stand vor dem letzten Spieltag: 1. tSG Hinschfelde 29:1 Punkte, 2. Lok Dresden 28:4, 3. Chemie Zeitz 22:6, 4. Plasttechnik Greiz 16:12.

  • FUSSBALL

    Länderspiel in Montreal: Kanada gegen Polen 1:8 (0:2), Tore: Lato (3), Deyna, Marks (je 2), Bula (1) für Polen, Douglas für Kanada.

  • | Literatur zum Lehr- und Studienjahresbeginn

    Dialektischer und historischer Materialismus

    Von einem Autorenkollektiv 2. Auflage 719 Seiten ■ Leinen 9,50 M Best.-Nr.: 736 2834 l.'.iwJWWH

Seite 6
  • Ein lebendiges Beispiel: die Frau im Sozialismus

    Von Werner G o I d «t • i n Positive Resultate, eine vorwiegend konstruktive Aussprache im Geist des humanistischen Grundanliegens des Internationalen Jahres der Frau - mit diesen Prädikaten bewertete Prof. Dr. Johanna Töpfer, Mitglied des ZK der SED und Stellvertreter des Vorsitzenden des Bundesvorstandes ...

  • Bewegung für Frieden und Sicherheit spurbar erstarkt

    200 Journalisten auf internationaler Pressekonferenz in Rostock

    Von Dr. Jochen R e i n • r t und Detlef-Diethard Pries In der Aula der altehrwürdigen Rostocker Alma mater versammelten sich am Montagnachmittag rund 200 Journalisten aus 19 Ländern, um sich aus erster Hand vor allem über die Haltung der DDR zu wichtigen außenpolitischen Fragen zu informieren. Zu dem gegenwärtig aktuellsten und brennendsten Problem, der europäischen Sicherheitskonferenz, erklärte der stellvertretende DDR-Außenminister Ewald Moldt auf eine ...

  • Vereint Angolas Probleme lösen

    Der Präsident der Volksbewegung für die Befreiung Angolas (MPLA), Dr. Agostinho Neto, der dieser Tage zu einem Besuch in Nigeria weilte, würdigte in einem Gespräch mit unserem Korrespondenten Klaus Trümmer die Bedeutung der Ergebnisse des Treffens der drei angolanischen Befreiungsorganisationen in Nakuru (Kenia): „Wir haben einige Folgerungen gezogen, die für die Lösung der Situation in Angola wesentlich sind ...

  • Alle Kraft zur Bewältigung der Grundfragen unserer Zeit

    Lebhafte Debatte auf der Rostocker Frauenkonferenz

    Von Wanda Koschi und Ulla Mauow „Schützt den Frieden, legt alles uns noch Trennende beiseite, drängt auf den baldigen erfolgreichen Abschluß der Konferenz für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa!" Diesen Appell richtete Alla Schaposchnikowa, Mitglied des Komitees der Sowjetfrauen, an die 175 Teilnehmerinnen der internationalen Frauenkonferenz der Ostseeländer, Norwegens und Islands ...

  • Wie sich die Situation im lande zuspitzte

    Von Werner Lehmann Am Montag (begann in Argentinien ein 48stündiger Generalstreik. Er wurde von der CGT, der mit 2,5 Millionen Mitgliedern größten Gewerkschaft des Landes, ausgerufen. Damit führt zum erstenmal eine perönistische Gewerkschaft einen Generalstreik gegen eine perönistische Regierung. Ursache des Generalstreiks sind die ...

  • KP Argentiniens unterstutzt 48stündigen Generalstreik

    Erklärung des Exekutivkomitees des ZK: Einheit festigen

    Das Exekutivkomitee des ZK der Kommunistischen Partei Argentiniens hat in einer Erklärung den 48stündigen Generalstreik unterstützt. „Die Arbeiterklasse und das Volk", heißt es darin, „bekräftigen durch diesen Streik ihre unwandelbare Entschlossenheit, die Kollektivverträge zu verteidigen. Sie lehnen ...

Seite 7
  • Termin der dritten Phase bleibt im Mittelpunkt

    Annahme eines Beschlusses wurde weiterhin verhindert

    Genf (ADN-Korr.). Der Genfer Koordinationsausschuß setzte am Montagabend nach einer Unterbrechim* in den Mittagsstunden, die für Konsultationen genutzt worden war, seine Debatte über den Termin der dritten Phase der Sicherheitskonferenz fort. Der finnische Delegationsleiter erklärte, angesichts der Tatsache, ...

  • Wissenschaftliche Tagung in Moskau wurde beendet

    VII. Kongreß der Kommunistischen Internationale gewürdigt

    Moskau (ADN). Die wissenschaftliche Konferenz zum 40. Jahreatag des VII. Kongresses der Kommunistischen Internationale hat am Montag in Moskau ihre Arbeit beendet. In den Referaten wurde festgestellt, daß der VII. Kongreß der Kommunistischen Internationale die Leninsche Feststellung, daß das erste Land des Sozialismus die Hauptfront der weltweiten sozialistischen Revolution sei, schöpferisch unter den Bedingungen anwandte, da in der UdSSR der Sozialismus den Sieg errang ...

  • Neue Regenfälle im Hochwassergebiet

    Fünf Millionen Rumänen im Einsatz gegen die Überschwemmungen

    Bukarest (ADN-Korr./ND). Die Lage in den vom Hochwasser heimgesuchten Gebieten Rumäniens hat sich durch weitere Regenfälle in der Nacht zum Montag in vielen Landesteilen erneut kompliziert. Hinzu kommt, daß Mitte der Woche auch die Hochwasserwelle der Donau Rumänien erreichen wird. Am Wochenende waren rund fünf Millionen rumänische Bürger im Einsatz gegen die Überschwemmungen ...

  • Carlos Lorca muß frei sein!

    Erklärung der Sozialistischen Partei Chiles

    Berlin (ND). Carlos Lorca, Mitglied des Politbüros der Partei und Generalsekretär der Sozialistischen Jugend. Chiles, wurde am 25. Juni durch die vom Mörder Pinochet angeführte Militärjunta in Santiago verhaftet Ihrer mehrfach praktizierten Methode folgend, bestreitet die Junta seine Verhaftung und gibt vor, den Aufenthaltsort des Genossen Lorca nicht zu kennen ...

  • CIA ließ General Schneider töten

    Enthüllung der „Washington Post" über Mord an Stabschef

    Washington (ADN-Korr.). Die USA- Spionageorganisation CIA war in das Attentat auf den Stabschef der chilenischen Armee, General Rene Schneider, verwickelt, berichtet die „Washington Post" auf der ersten Seite ihrer Montagausgabe. Unter Berufung auf „informierte Quellen" wird festgestellt, die CIA habe Schneider auf ihre weltweite1 „Feindliste" von Personen gesetzt, die sich nach ihrer Auffassung „feindlich gegenüber USA-Interessen" verhalten haben ...

  • 19 Patrioten in Uruguay vor Terrorgericht gezerrt

    Internationale Organisationen prangern die Folterpraktiken an

    Montevideo (ADN). Die faschistische Militärjustiz des Bordaberry-Regimes in Uruguay hat einen Prozeß gegen 19 Patrioten des Landes begonnen, meldet Prensa Latina. Den Angeklagten — Lehrer, Arbeiter, Angestellte und Studenten — wird die Mitgliedschaft in verschiedenen verbotenen progressiven Organisationen zur Last gelegt ...

  • Haltung der BRD in der Namibia-Frage angeprangert

    Lusaka (ADN). Die Unterstützung der widerrechtlichen Okkupation Namibias durch Südafrika seitens der BRD hat die Südwestafrikanische Volksbefreiungsorganisation (SWAPO) in Lusaka angeprangert. In einer Erklärung, die SWAPO-Präsident Sam Nujoma anläßlich des Aufenthalts von BRD-Außenminister Genscher ...

  • Sitzung des Präsidiums des Obersten Sowjets der UdSSR

    Moskau (ADN). Fragen, die die Tagesprdnung und die Arbeitsweise der am Dienstag beginnenden dritten Tagung des Obersten Sowjets der UdSSR der neunten Legislaturperiode betreffen, sind am Montag auf einer Sitzung des Präsidiums des Obersten Sowjets der UdSSR erörtert worden. Sie fand unter Vorsitz von Nikolai Podgorny statt ...

  • Schlesinger hält Ersteinsatz von Atomwaffen für möglich

    Washington (ADN). USA-Verteidigungsminister Schlesinger hat bekräftigt, daß es für die Vereinigten Staaten eine — wie er sagte' — „sekundäre Möglichkeit" gibt, als erste Atomwaffen einzusetzen. In einer Sendung der USA-Fernsehgesellschaft ABC erklärte Schlesinger weiter, die USA hätten niemals die Möglichkeit ganz ausgeschlossen, als erste Atomwaffen einzusetzen ...

  • Kurz berichtet

    Treffen UdSSR-USA Genf. Bei den sowjetisch-amerikanischen Verhandlungen in Genf über die Begrenzung der strategischen Rüstungen hat am Montag ein weiteres Treffen stattgefunden. Ehrung für Romesh Chandra Warschau. Auf der Tagung der Präsidien des Gesamtpolnischen Friedensrates und des Komitees der polnischen Öffentlichkeit für europäische Sicherheit ist Romesh Chandra das Kommandeurskreuz mit Stern des Verdienstordens der VRP verliehen worden ...

  • Brutale Aggressionsakte Tel Avivs

    Kriegsschiffe und Flugzeuge griffen libanesische Gebiete an sche Staaten durchführen, kündigte der israelische Ministerpräsident Rabin am Montagnachmittag vor der Knesseth an.

    Beirut (ADN/ND). Drei Stunden lang griffen am Montagmorgen israelische Kriegsschiffe und Flugzeuge palästinensische Flüchtlingslager im Gebiet der Hafenstadt Tyr an. Libanesische und palästinensische Verteidigungskräfte leisteten dem Aggressor entschlossenen Widerstand. Wie es in einer offiziellen Erklärung der libanesischen Armee heißt, setzte Tel Aviv auch Artillerie gegen Gebiete im Süden des Landes eia Der heimtückische Überfall hat über zehn Men-' schenleben gefordert, darunter Kinder ...

  • DRY will Frage vermißter USA-Staatsbürger klären

    Hanoi (ADN). Die DRV-Regierung hat ihre Bereitschaft erklärt, mit den USA über Nachkriegsprobleme - so die Frage vermißter USA-Staatsbürger während der Kriegshandlungen — zu verhandeln. Dies wird in einem Brief des Ministerpräsidenten der DRV, Pham Van Dong, an eine Gruppe von Mitgliedern des Repräsentantenhauses des USA-Kongresses festgestellt ...

  • Provisorische Regierung für Osttimor angekündigt

    Singapur (ADN-Korr.). Die Zukunft der zwischen Indonesien und Australien liegenden portugiesischen Besitzung Osttimor war Gegenstand einer Konferenz, die kürzlich auf der ebenfalls von Portugal verwalteten Insel Macao (westlich von Hongkong) stattfand. Als mögliche nächst« Schritte zur Entkolonialisierung Osttimors nannte der portugiesische Minister für internationale Koordinierung, Dr ...

  • Indien: Weitere Verhaftungen von extremistischen Kräften

    Neu-Delhi (ADN-Korr.). Die mit dem Verbot von 26 rechts- und linksextremistischen Organisationen eingeleiteten Aktionen der Polizei werden in allen Landesteilen Indiens fortgesetzt. Seit der Verkündung des Ausnahmezustands wurden allein in Maharashtra 448 Funktionäre der reaktionären RSS, der Anand Marg und anderer verbotener Gruppen sowie weitere subversive Elemente hinter Schloß und Riegel gebracht ...

  • Achse zwischen Bonn und Pretoria weiter gestärkt

    Dfiueldorf (ADN). Ihre wirtschaftlichen Beziehungen zum südafrikanischen Rassistenregime hat jetzt die BRD-Industrie mit dem Bau eines Hochleistungs-Feinstahlwalzwerkes weiter vertieft. Die von der Düsseldorfer Schloemann-Siemag AG gelieferte Industrieanlage, die jährlich rund eine halbe Million Tonnen Stahl verarbeiten kann, wurde im Werk Newcastle der südafrikanischen Firma! Iscor in Betrieb genommen ...

  • Weitere Wehrdörfer im Golan

    Damaskus (ADN-Korr.). Die israelischen Besatzungsbehörden setzen die Einverleibung des okkupierten syrischen Golangebietes fort. Der palästinensischen Nachrichtenagentur zufolge sieht Israel den Bau weiterer neun Wehrdörfer auf diesem Gebiet vor. Seit 1967 sind auf dem okkupierten syrischen Golan 19 solcher Wehrdörfer errichtet worden ...

  • Kurt Waldheim verurteilte Junta-Willkür

    New York (ADN-Korr.). UNO- Generalsekretär Dr. Kurt Waldheim hat die Entscheidung der faschistischen Militärjunta In Santiago, eine Arbeitsgruppe der Menschenrechtskommission der Vereinten Nationen nicht nach Chile einreisen zu lassen, verurteilt. Gleichzeitig forderte er die Junta auf, ihren Beschluß zu revidieren ...

  • Französische Polizeieinheit landete auf den Komoren

    Moroni (ADN). Eine Einheit französischer. Bereitschaftspolizei in Stärke von 200 Mann ist am Montag auf den Komoren-Inseln gelandet, meldet AP. Der Archipel im Indischen Ozean, der bisher zum französischen Jberseeterritorium gehörte, hatte am Sonntag seine Unabhängigkeit erklärt. Die Nationale Befreiungsbewegung der Komoren (Molinaco) hat am Montag die UNO und die Organisation für Afrikanische Einheit (OAU) ersucht, die Souveränität und Unabhängigkeit der Inselgruppe anzuerkennen ...

  • Mitgliederzahl der MRYP hat sich in 20 Jahren verdoppelt

    Ulan-Bator (ADN-Korr.). Die Mongolische Revolutionäre Volkspartei hat gegenwärtig fast doppelt soviel Mitglieder wie vor 20 Jahren. Mit dem Sieg der sozialistischen Produktionsverhältnisse in allen Sphären der Volkswirtschaft und der zunehmenden Industrialisierung des vor der Volksrevolution rückständigen Agrarlandes ist der Anteil der Arbeiter beträchtlich gestiegen, Er beträgt zur Zeit 30,9 Prozent ...

  • Alexej Kossygin empfing in Moskau Jean Pierre Fourcade

    Moskau (ADN). Ein Meinungsaustausch über Fragen der Entwicklung der sowjetisch-französischen Zusammenarbeit sowie über Probleme der internationalen Wirtschaftsbeziehungen hat am Montag zwischen dem sowjetischen Ministerpräsidenten Alexej Kossygin und dem französischen Wirtschafts- und Finanzminister Jean Pierre Fourcade stattgefunden ...

  • Afrikanische Parteien konferierten in Tunis

    Tunis (ADN-Korr.). Mit der Annahme einer gemeinsamen Abschlußerklärung ist in Tunis eine Konferenz afrikanischer Parteien, politischer Organisationen und Befreiungsbewegungen beendet worden. In dem Dokument werden der Kolonialismus und Neokolonialismus verurteilt. Die Parteien Sprechen sich einstimmig für die bedingungslose Unterstützung der Palästinensischen Befreiungsorganisation aus ...

  • Was sonst noch passierte

    Wenige Minuten nach einem von Ihm verübten Bankraub wurde Maurice Smith In Philadelphia (USA) bereit» verhaftet: Die ■ Polizei fand ihn weinend an einer Straßenecke unweit der ausgeraubten Bank. Der beherzte Kassierer hatte zwischen die Banknoten unbemerkt eine Tränengassubstanz geschmuggelt.

Seite 8
  • Ferienziele laden ein

    Nun können wir sie wieder Tag für Tag beobachten. Wir treffen sie auf dem Weg zum Tierpark, begegnen ihnen beim Bummel durch das Stadtzentrum oder am Hafen der Weißen Flotte. Hunderte Feriengruppen entdecken Berlin, wandern durch die Wälder der schönen Umgebung, forschen nach Bekanntem und Unbekanntem, und jeder Tag bringt neue Erlebnisse ...

  • Verkehrsänderung im Stadtzentrum

    TTTPr "HTpTwtn??w^fü«JTnT Karl-Liebknecht-Straße für F^hrzeugverkehr gesperrt

    Vom 10. Juli bis voraussichtlich 3. September 1975 wird die Karl- Liebknecht-Straße zwischen Marx- Engels-Platz und Spandauer Straße für den Fahrzeugverkehr gesperrt. Im Zusammenhang mit der Umgestaltung des Marx-Engels-Platzes sind umfangreiche Straßenbauarbeiten erforderlich. Daraus ergeben sich eine Reihe von Veränderungen des Verkehrs im Zentrum der Hauptstadt ...

  • Bronzeplastik, Grafiken und Porträtskizzen für Betriebe Bildende Künstler unterstützen Rationalisierungsvorhaben

    Die Mitarbeit bildender Künstler an Rationalisierungsvorhaben der Betriebe gehört zu den meisten der für das Jahr 1975 zwischen dem Rat des Stadtbezirks Treptow und Betrieben des Territoriums abgeschlossenen 16 Kommunalverträgen. So helfen u. a. beim Rationalisierungsvorhaben „Zentraler Vorbetrieb", im VEB Kombinat Elektro-Apparate- Werke bildende Künstler mit, kulturvolle Arbeitsplätze und Aufenthaltsräume zu gestalten ...

  • Junge Kabelwerker mit hohen Zielen in der Materialökonomie

    FDJ-Mitgliederversammlungen im Juli und August

    In den FDJ-Grundorganisationen der Betriebe werden die Mitgliederversammlungen- im Juli und August zum Thema „Zu Ehren des IX. Parteitages der SED — mit unseren Taten im sozialistischen Wettbewerb zum Kongreß der Arbeiterjugend der DDR" genutzt, um weitere Aufgaben innerhalb der „Parteitagsinitiative FDJ" zu beraten ...

  • Die kurze Nachricht

    URANIA. „Heimatliche Wanderungen in und um Berlin" heißt ein Vortrag am Donnerstag 19 Uhr im URANIA-Vortragszentrum Breite Straße 32. Im farbigen Raumbild wird das neue Stadtzentrum gezeigt. Die Wanderung führt dann in die weitere Umgebung der Hauptstadt zum Scharmützelsee, Schiffshebewerk Niederfinow, Kloster Chorin, in die Schorfheide, Ruppiner Schweiz und nach Neubrandenburg ...

  • Bessere Wohnungen für Lichtenberger Bürger

    Probleme der weiteren Verbesserung der Wohnlbedingungen für die Bevölkerung im Industriegebiet Lichtenberg standen vor einigen Tagen im Mittelpunkt der 6. Tagung der dortigen Stadtbezirksversammlung. Große Aufmerksamkeit gelte es jetzt vor allem der zielstrebigen Qualitäts- und Leistungssteigerung bei ...

  • Telefonische Annahme von Dienstleistungen

    Die Kundendienstabteilungen der Hauptstadt, bei denen telefonisch Reparaturaufträge für technische Haushaltgeräte- sowie für Möbelreparaturen und für die Reinigung von Teppichen aufgegeben werden können, sind wochentags von 7 bis 17 Uhr wie folgt zu erreichen. # Fernsehgeräte (VEB Elektro- Akustik) 5 ...

  • Neue Linienführung bei BVB-Omnibussen

    Ab Donnerstag mit Betnebsbeginn ändert sich die Linienführung der Omnibusse 47, 47E, 66E und 67. Die Linie 47 verkehrt nur noch zwischen Treptow} Eichenstraße, und Bahnhof Schöneweide. Die Linie 67 wird über ihren bisherigen Endpunkt Schöneweide hinaus bis zum VEB Kombinat Autotrans verlängert. Die Linien 47E und 66E werden" zur Linie 62 vereinigt und verkehren zwischen Johannisthal-Süd' und VEB Kombinat Autotrans über Bahnhof Schöneweide ...

  • Touristen informieren sich in Wort und Bild

    Rund 92 000 Touristen aus der DDR sowie aus dem Ausland informierten sich bis Ende Juni im Informationszentrum am Fernsehturm über die Hauptstadt und ihre Entwicklung. An Hand von Stadtmodellen, Fotodokumenten, Statistiken und Fifinen wird Berlin in Wort und Bild vorgestellt. Die Filme „Guten Tag, Berlin" und „Damals und heute", finden reges Interesse ...

  • „Elefantenball" zum Jubiläum des Tierparks

    Zum traditionellen „Elefantenball" hatte der Tierpark anläßlieh seines 20jährigen Bestehens 540 Freunde und Förderer des Tierparks geladen. Tierparkdirektor Prof. Dr. Dr. Heinrich Dathe dankte besonders für die großzügige Unterstützung der Bevölkerung für den Tierpark, der jetzt auf einer Fläche von 160 Hektar über 5000 Tiere beherbergt ...

  • Sonderpostwertzeichen

    Zur V. Kinder- und Jugendspartakiade der DDR 1975-gibt das Ministerium für Post- und Fernmeldewesen vier Sonderpostwertzeichen heraus. Auf den einzelnen Werten sind abgebildet: 10 Pfennig: Fackelläufer, 20 Pfennig: Hürdenläufer, 25 Pfennig: Schwimmerin auf dem Startblock, 35 Pfennig: Turnerin auf dem Schwebebalken ...

  • Hitzetage in Berlin — die Strand- und Freibader sind gefragt

    Wer Ferien hat, den zieht es in diesen Tagen hinaus in die zahlreichen Strandbäder unserer Hauptstadt, Aber auch eine Erfrischung unter der Dusche im wie hier an den Kaulsdorfer See, findet dort Stunden der Erholung und Entspannung Bad des Monbijou-Parks ict willkommen Fotos: ZB/Busch, Mittelstadt

Seite
Gesicherter Frieden für den Ostseeraum und ganz Europa Konsequente Intensivierung schließt das Gütesiegel ein Beziehungen zum Nutzen Norwegens und der DDR Ferienauftakt 1975 in den Pionierlagern Hauptquell des Wachstums in Argentinien UNO-Konferenz in Mexiko brachte positive Ergebnisse Interview mit Präsident Machel Flug von Station „Salut 4" verläuft programmgemäß
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen