24. Jan.

Ausgabe vom 13.06.1975

Seite 1
  • Zusammenarbeit DDR—SFRJ wird erweitert und vertieft

    Gespräche Sindermann—Bijedic beendet / Abkommen unterzeichnet

    Von unserem Sonderkorrespondenten Hans Kämmerer Belgrad. Mit der Unterzeichnung, von Abkommen über die Erweiterung und Vertiefung der wirtschaftlichen Zusammenarbeit wurden die offiziellen Gespräche zwisdien dem Mitglied des Politbüros des ZK der SED und Vorsitzenden des Ministerrates der DDR, Horst Sindermann, und dem Vorsitzenden des Bundesexekutivrates der SFRJ, Dxemal Bijedic, ...

  • Bauern führen Wettbewerb an der Seite der Arbeiter

    Delegiertenkonferenz der Kooperativen Abteilung Pflanzenproduktion Groß Rosenburg beschloß neue Ziele zu Ehren des IX. Parteitages der SED /Beratung mit Gerhard Grüneberg

    Mafdeburi (ND). Die Delegiertenversammlunc der Kooperativen Abteilung Pflanzenproduktion Groß Rosenburg, Kreis Schönebeck, beschloß am Donnerstag im Wettbewerb zu Ehren des IX. Parteitages der SED neue Vorhaben zur Erfüllung und Überbietung des Volkswirtschaftsplanes. Herzlich begrüßten die Genossenschaftsbauern und Arbeiter Gerhard Grüneberg, Mitglied des Politbüros und Sekretkr des ZK der SED ...

  • Bedeutsame Abkommen der DDR mit der UdSSR

    I Erich Honecker bei der Unterzeichnung der Dokumente der 17. Tagung der Paritätischen Regierungskommission / Empfang zu Ehren der Gäste E

    Im Anschluß setzten Minister beider Bruderländer ihre Namenszüge unter 13 Regierungsabkommen und Regierungsvereinbarungen auf den Gebieten der chemischen Industrie und des Chemieanlagenbaus, der Elektrotechnik und Elektronik, des Bauwesens, der Metallurgie, der Mikrobiologie und des polygraphischen Maschinenbaus, mit denen neue Schritte zur noch engeren Verflechtung der Volkswirtschaften der DDR und der UdSSR eingeleitet werden ...

  • Unsere Republik ehrt die Lehrer für ihre Leistungen

    B e r I i n (ND). Auf drei Jahrzehnte erfolgreicher Entwicklung des sozialistischen Volksbildungswesens konnten die mehr als 300 000 Pädagogen unserer Republik am Tag des Lehrers 1975 zurückblicken. Für ihre unermüdliche und verantwortungsvolle Tätigkeit dankten ihnen am Donnerstag Schüler, Lehrlinge, Studenten, Eltern, Vertreter der Betriebe und örtlichen Staatsorgane ...

  • Schöpferische Arbeit

    Durch eine solide schöpferische Arbeit in jeder Bildungseinrichtung werden sich die Pädagogen auf den IX. Parteitag vorbereiten, „um den uns von der Partei der Arbeiterklasse gestellten Auftrag, zum Wohle der Kinder unseres Volkes zu wirken, gut zu erfüllen", erklärte Margot Honecker. Zu dem festlichen ...

  • Im Auftrag der Partei

    In ihrer Festansprache dankte Margot Honecker den Pädagogen für ihre großen Anstrengungen und den Ideenreichtum, um ein hohes Niveau in der Bildung und Erziehung zu erreichen. Sie erinnerte daran, daß vor 30 Jahren mit dem historischen Aufruf des ZK der KPD vom 11. Juni 1945 auch die Geburtsstunde unserer neuen Schule schlug ...

  • Ausländische Gäste in Berlin begrüßt

    Generalsekretär Pierre Gensous leitet die Jubiläumsdelegation des WGB Berlin (ADN). Herzlich begrüßte Harry Tisch, Mitglied des Politbüros des ZK der SED und Vorsitzender des FDGB-Bundesvorstandes, ami Donnerstagvormittag in Berlin führende ausländische Gewerkschaftsvertreter, die auf Einladung des Bundesvorstandes zu den Feierlichkeiten anläßlich des 30 ...

  • Anregende Gespräche

    Willi Stoph, Kurt Hager, Margot Honecker und weitere Mitglieder der Partei- und Staatsführung nahmen Gelegenheit, während des Empfangs Gespräche mit zahlreichen Lehrern und Erziehern zu führen. Im Namen aller an, diesem Tage Geehrten dankte Minister Margot Honecker dem Vorsitzenden des Staatsrates für die hohe Wertschätzung, die ihre Arbeit in unserem Staate erfährt ...

  • Preise des FDGB 1975 feierlich verliehen

    Berlin (ND). Mit dem Kunstpreis und dem Journalistenpreis des FDGB 1975 zeichnete das Mitglied des Politbüros des ZK der SED Harry Tisch, Vorsitzender des Bundesvorstandes des FDGB, am Donnerstag in Berlin verdiente Künstler, Volkskunstschaffende und Journalisten unserer Republik aus. Mit der Preisverleihung würdigen die Gewerkschaften die Darstellung großer Leistung geh der Arbeiterklasse und ihrer revolutionären Partei ...

Seite 2
  • HL Wie wir unsere Ziele erreichen wollen

    Unsere Anstrengungen richten sich darauf, durch die Anwendung des wissenschaftlich-technischen Fortschritts und industriemäßiger Produktionsmethoden bei allen Arbeiten ein hohes Tempo zu sichern. *Im Kampagneplan zur Getreideernte, den wir gemeinsam mit dem Kreisbetrieb für Landtechnik, dem agrochemischen ...

  • Die sozialistische Betriebswirtschaft

    Voraussetzung für industriemäßige Leitung und Organisation aller Arbeitsprozesse ist die Meisterung der neuen Probleme der sozialistischen Betriebswirtschaft. Durch effektive Auslastung der Arbeitszelt, der Technik, durch sparsamsten Umgang mit Material und Kraftstoff wollen wir die Gesamtkosten je Hektar Mähdrusch von 80,- Mark im Jahre 1974 auf 75,- Mark bed der diesjährigen Ernte senken ...

  • Ein« gut« Visitenkarte

    Weiter geht die Fahrt durch die Gemeinde Groß Rosenburg. Saubere Straßen, schmucke Vorgärten, der Veteranenklub, das neue Schwimmbad, in dem die Kinder Sportunterricht erhalten und Genossenschaftsbauern nach Schichtschluß baden, viele neue Häuser — diese Eindrücke widerspiegeln, daß mit der Einführung industriemäßiger Produktionsverfahren die ständige Verbesserung der Arbeits- und Lebensbedingungen einhergeht ...

  • Gute Arbeit — bessere Lebensbedingungen

    Gute Arbeit, eine hohe und stabile Produktion und die ständige Verbesserung der Arbeits- und Lebensbedingungen sind nicht voneinander zu trennen. Die Anwendung industriemäßiger Verfahren und die enge Zusammenarbeit mit unseren Kooperationspartnern (Kreisbetrieb für Landtechnik und agrochemisches Zentrum) eröffnen für die Verbesserung der Arbeits- und Lebensbedingungen neue Möglichkeiten, stellen jedoch auch höhere Anforderungen ...

  • Im 1. Halbjahr gute Position geschaffen

    Für die Wetterführung des Wettbewerbes zu Ehren des IX. Parteitages der SED haben wir uns in diesem Jahr bereits gute Voraussetzungen geschaffen. Unter Führung unserer Parteiorganisation sind mit den Frühjahrs- und Pflegearbeiten sowie der Grünfutterernte in hoher Qualität wesentliche Grundlagen geschaffen worden, um den Titel „Betrieb der hohen Ackerkultur" erfolgreich zu verteidigen ...

  • Ansporn zu neuen Vorhaben in der Pflanzenproduktion Aus dem Beschluß der Kooperativen Abteilung Pflanzenproduktion Groß Rosenburg

    Wie bei den Mansfelder Arbeitern steht auch bei uns dar sozialistisch* Wettbewerb nach der 14. Tagung des Zentralkomitees ganz im Zeichen der Vorbereitung des IX. Parteitages der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands. Als Bündnispartner der Arbeiterklasse wetteifern wir darum, den Volkswirtschaftsplan 1975 zu erfüllen und zu überbieten, um die Bevölkerung stabil mit Nahrungsgütern und die Industrie mit Rohstoffen zu versorgen ...

  • Maßstab* für all«

    Es kommt darauf an, durch kooperative Zusammenarbeit die Kräfte zu vervielfältigen und die Erntearbeiten schnell, in hoher Qualität und mit geringsten Verlusten durchzuführen. Deshalb ist es richtig, daß die Zusammenarbeit mit der benachbarten Kooperativen Abteilung Pflanzenproduktion Calbe, beginnend mit der Getreideernte, vertieft wird ...

  • B«r«gn«tes G«ffr«ld«

    Schon am Vormittag begrüßen die Genossenschaftsbauern und Arbeiter Genossen Gerhard Grüneberg, mit dem sie gemeinsam einige Fluren besichtigen. Die Kulturen stehen gut. Zugleich bietet die Besichtigung viele anschauliche Belege einer intensiven Pflanzenproduktion. Der Leiter der Kooperativen Abteilung, Kurt Engler, stellt in der Pumpstation für die Beregnungsanlagen Heinrich Müller, Beregnungswart und Parteigruppenorganisator vor, der über Ergebnisse der Getreideberegnung berichtet ...

  • I. Was haben wir seit dem VIII. Parteitag erreicht?

    Wir konnten bei der-Steigerung der Produktion, bei der gesellschaftlichen Entwicklung und bei der weiteren Angleichung der Lebensbedingungen im Dorf an die der Stadt gute Ergebnisse jrzielen. Aus unterer positiven Bilanz: Die pflanzliche Bruttoproduktion erhöhte ■ich seit 1971 auf 118 Prozent. Die Arbeitsproduktivität stieg im gleichen Zeitraum auf 139 Prozent ...

  • II. Was wir uns jetzt vorgenommen haben

    Die 14. Tagung des ZK der SED hat uns dazu angeregt, auf der Grundlage des bereits beschlossenen Wettbewerbsprogramms, die Aufgaben und Ziele neu zu durchdenken und zu Ehren des IX. Parteitages weitere Initiativen zu entwickeln. Die wichtigsten Aufgaben der Pflanzenproduktion in den nächsten Wochen und Monaten sind die Getreideund Hackfruchternte, die Herbstbestellung und die Erschließung aller Reserven in der Futterproduktion ...

  • PlanmäßigeAusbildung für den Schichteinsatz

    Maßgebend dafür, daß die Leistungsfähigkeit der Technik voll genutzt wird, ist die Ausbildung von Mechanisatoren und Schichtfahrera. Besonderen Wert legen wir auf die Qualifizierung und den Einsatz von Frauen und Jugendlichen. So kommen 8 Frauen und 17 Jugendliche auf unseren Mähdreschern zum Einsatz ...

  • Bündnis festigt sich beider Intensivierung

    Bauern, Schlosser und Agrochemiker wirken eng zusammen

    Auf den Feldern herrscht reger Betrieb. Hier ein Komplex von Schwadmähern. Ihnen folgen die Häcksler. Transportfahrzeuge pendeln zwischen Feld, Trockenwerk oder Silos. Die Futterernte, ist im vollen Gange. Schwere sowjetische Traktoren brechen sofort die freien Flächen für. die Neuansaat um. Ein Stück weiter sind Bauern bei der Pflege der Zuckerrüben auf einem der weiträumigen Felder — ein normaler Arbeitstag In der Kooperativen Abteilung, die im Elbe-Saale-Wlnkel liegt ...

  • Fest im Kollektiv

    Wir Arbeiter des Kreisbetriebes für Landtechnik gehören dieses Jahr erstmals fest zu den Erntekollektiven. Unser Auftrag heißt, eine hohe Verfügbarkelt der leistungsfähigen Maschinen zu gewährleisten. Wir erleben selbst, was die 14. Tagung des ZK der SED feststellte: Die wachsende Gemeinsamkeit bei der Intensivierung der Produktion in Industrie und Landwirtschaft festigt das Bündnis der Arbeiterklasse mit den Genossenschaftsbauern ...

  • Rasche Getreideernte

    Erntevorbereitung hieß bei uns u. a.. die Berechtigung zum Führen der Großmaschinen zu erwerben. Mit mir waren noch zahlreiche Bäuerinnen mit von der Partie. Das versetzt uns in die Lage, die Technik im Komplex und in Schichten auszulasten und Schritt für Schritt zu industriemäßigen Methoden in der Produktion zu gelangen ...

Seite 3
  • Verdiente Lehrer des Volkes 1975

    Klaus Arend, Studienrat, Direktor des- Pädagogischen Kreiskabinetts Rostock; Helga Baudis, Oberlehrer, Unterstufenlehrer und Fachberater, Oberschule III Schönelche, Kreis Fürstenwalde; 'Anneliese Bretschneider, Freundschaftspionierleiter, Oberschule Langenhennersdorf, Kreis Pirna; Professor Dr. sc. phil ...

  • Das Erreichte stimmt uns zuversichtlich

    Generationen junger sozialistischer Pädagogen, schon in unserer neuen Schule erzogen, übernahmen aus der Hand der ehemaligen Neulehrer den Stafettenstab. In den zurückliegenden 30 Jahren haben alte und junge Pädagogen, Seite an Seite, gemeinsam arbeitend, vom gleichen Willen, gleicher Leidenschaft beseelt, ...

  • Unsere Entwicklung hat ein solides Fundament

    Welch große Aufgabe war es, einen Unterricht in Geschichte einzuführen, der die Jugend mit den objektiven Gesetzmäßigkeiten der gesellschaftlichen Entwicklung, mit dem Kampf der Volksmassen vertraut machte, einen Unterricht, der den Schülern die großen Leistungen der besten Söhne unseres Volkes und anderer ...

  • Schöpferische Arbeit zum Wohle der Kinder

    Die Tatsache, daß jeder tagtäglich spürt, wie richtig sich die vom VIII. Parteitag ausgehende, auf den Frieden, auf das Wohl und das Glück der Menschen gerichtete Politik von Partei und Regierung erweist, wie tut sie sichi im Leben bewährt, hat eine große Initiative, großes Schöpfertum bei allen und allerorts ausgelöst ...

  • Erfolgreiche Bilanz seit dem VIII. Parteitag

    Wir wissen, liebe Genossen und Freunde, daß diese hohe Aufgabenstellung erfordert, als Lehrer all seine Kraft und sein Wissen seinen Schülern und damit der sozialistischen Gesellschaft zu geben. Für diese verantwortungsvolle und schöpferische Arbeit bringt Ihnen die Partei- und Staatsführung, unser 'ganzes Volk größte Hochachtung entgegen ...

  • Eriiehung der Jugend zum Internationalismus

    Ihnen, liebe Pädagogen^ hat die sozialistische Gesellschaft die Jugend, das heißt die Zukunft unseres Volkes, anvertraut. Damit haben Sie eine hohe politische Verantwortung, übernommen. Sie bereiten heute jene Generationen auf das Leben vor, die in der entwickelten sozialistischen Gesellschaft leben und den allmählichen Übergang zur kommunistischen Gesellschaft vollziehen werden ...

  • Die Erfordernisse unserer re volutionarenZeit erfüllen

    Margot Honecker, Mitglied des ZK der SED und Minister für Volksbildung, würdigt auf der Festveranstaltung der Regierung der DDR die Leistungen der Lehrer und Erzieher

    Liebe Freunde und Genossen! Zum Tag des Lehrers 1975 darf ich Sie, liebe Genossinnen und Genossen, liebe Kollegen, im Auftrage des Ministerrates der Deutschen Demokratischen Republik herzlich beglückwünschen. Vor allem aber heiße ich Sie, die Sie heute die hohe Auszeichnung „Verdienter Lehrer des Volkes" und „Verdienter Meister des Sports" erhalten, herzlich willkommen ...

  • Initiative der Lehret, reiht sich würdig ein

    Ich bin fest davon überzeugt, daß sich die Pädagogen würdig in diese umfassende Bewegung einreihen, daß sie weitere Anstrengungen unternehmen, durch solide und schöpferische Arbeit die Qualität der Bildungs- und Erziehungsarbeit in allen Schulen und Volksbildungseinrichtungen kontinuierlich zu erhöhen ...

  • Volles Vertrauen in die Tatkraft der Pädagogen

    Ansprache von Willi Stoph, Mitglied des Politbüros des ZK der SED und Vorsitzender des Staatsrates der DDR, auf dem festlichen Empfang im Amtssitz des Staatsrates

    Liebe Lehrer und Erzleber, liebe Genossen und Freunde! Zu Ihrem heutigen Ehrentag, dem Tag des Lehrers, beglückwünsche ich Sie auf das herzlichste. Mein besonderer Glückwunsch gilt Ihnen/den heute als „Verdienter Lehrer des, Volkes" oder als „Verdienter Meister des Sports" ausgezeichneten Pädagogen. Es ist mir ein großes Bedürfnis, ...

  • Verdiente Meister des Sports 1975

    Bernfried Baron, Sportlehrer, Oberschule Ebersbach-Kunnersdorf, Kreis1 Görlitz; Manfred Fischer, Sportlehrer, Wilhelm- Pieck-Oberschule Jüterbog; Dietrich Grünwald, Oberlehrer, Sportlehrer und Stadtturnrat, Neubrandenburg; Gerhard Hofmeister, Sportlehrer, Hans-Beimler-Oberschule Greiz; Willi Koch, Sportlehrer und Kreisturnrat Dr ...

Seite 4
  • In unseren Tagen beobachtet

    Nach dem XII. Kraköwer Kurzfilmfestival

    Drei Goldene Drachen — den Grand Prix und, zwei Sonderpreise — hat die Jury des XII. Internationalen Kurzfilmfestivals von Krakow in diesem Jahr verliehen. Über die Hälfte des vielfarbigen Angebots kam aus der Sowjetunion und anderen sozialistischen Ländern Europas. Neben großen kapitalistischen Filmländern wie USA, England, Frankreich und Japan hatten in Krakow u ...

  • Arbeiter und Künstler in ensem Bündnis

    Harry Tisch überreichte Auszeichnungen des FDGB an verdienstvolle Persönlichkeiten und Kollektive

    Mit dem Kunstpreis bzw. dem Journalistenpreis des FDGB 1975 zeichnete das Mitglied des Politbüros des ZK der SED Harry Tisch, Vorsitzender des Bundesvorstandes des FDGB, am Donnerstag in Berlin Künstler, Volkskunstschaffende und Journalisten von Presse, Fernsehen und Rundfunk aus. In einer Ansprache hob Dr ...

  • Eigene Bildungspläne in den FDJ-Gruppen

    ND: Ein wichtiges Anliegen der Kulturkonferenz wird es sein, die Wirksamkeit des geistig-kulturellen Lebens in den Grundorganisationen zu verbessern. Darum ging es auch auf eurer Aktivtagung. Was hat sich seit dieser Zeit bei euch getan? Bernd Scandolo: Die Aktivtagung war der Ausgangspunkt, uns verstärkt mit den kulturellen Belangen der Jugend zu beschäftigen und den Einfluß der FDJ auf das Kultur- und Freizeitverhalten der Jugendlichen zu erhöhen ...

  • Gastgeber für Delegierte der Kulturkonferenz

    ND: Man sagt, daß du dich persönlich sehr stark für die Kultur •und euer Programm engagierst, mit dem ihr euch auch zur Kulturkonferenz vorstellt? Bernd Scandolo: Naja... Unser Programm verlangt sehr viel technischen Aufwand. Und wenn Not am Mann ist, springe ich als gelernter Rundfunk- und Fernsehmechaniker ein und bediene mit zwei Kollegen die technische Anlage ...

  • Analyse von Werken und Entwicklungstendenzen

    Das beginnt bereits mit den für uns erstmalig so ausführlich dargestellten Zusammenhängen von Literaturentwicklung und Kulturrevolution von 1917 bis 1934, die materialreich, dabei aber beachtlich theoretisch verdichtet beschrieben werden. Vielschichtige Probleme werden mit der Betrachtung der Literatur ...

  • Gute Partner helfen uns bei unseren Vorhaben

    ND; Die Kulturkonferenz wird auch, ein Forum des Erfahrungsaustausches über Formen und Methoden der Kulturarbeit der FDJ sein. Welche Ergebnisse könnt ihr nach euren Programmen verallgemeinern? Wer sind eure Partner? Bernd Scandolo: Nachdem die Scheu vor Auftritten überwunden ist und die Programme gut bewertet worden sind, ist die Begeisterung der Akteure für solche Art Freizeitbeschäftigung bedeutend gestiegen ...

  • Reichtum und Vielfalt sowjetischer Literatur

    Zu einer Veröffentlichung der Akademie der Wissenschaften / Von Prof. Dr. Gerhard Schaumann

    tung von Gerhard Ziegengeist, Edward Kowalski und Anton Hiersche zielte darauf, „diejenigen literarischen Leistungen und Errungenschaften der multinationalen Sowjetliteratur vorzustellen, die ideologisch und ästhetisch bedeutsam sind für den Fortschritt der sozialistischen Bewußtseinsbildung In der DDR, ...

  • Träger des Kunst- und des Journalistenpreises 1975

    Aus Anlaß des 30. Jahrestages des FDGB wurden folgende Persönlichkeiten und Kollektive mit dem Kunstpreis bzw. dem Journalistenpreis des FDGB 1975 geehrt: Den Kunstpreis erhielten: Literatur: Helmut Baierl, Horst Bastian, Eva Lippold, Werner Steinberg, der Zirkel schreibender Arbeiter des VEB Leuna-Werke ...

  • Staatstheater Dresden berieten Programm zu Ehren des Parteitages

    Dresden (ADN). Die Ensemblemitglieder der Dresdner, Staatstheater, wollen im> Hans-Otto- Wettbewerb zu Ehren des IX. Parteitages der SED mit Ideenreichtum, Überzeugungskraft und, kritischem Verstand die Entwicklung der DDR in ihrer Kunst noch, bewußter und aktiver mitgestalten. Das bekräftigten sie am, Mittwoch auf einer Belegschaftsversammlung ...

  • Aufgaben der Forschung; in den nächsten Jahren

    In der Vorbemerkung wird darauf verwiesen, daß es unser gegenwärtiger Forschungsstand noch nicht ermöglicht, der Multinationalität der Sowjetliteratur völlig gerecht zu werden. Ohne den Wert der vorgelegten gedankenreichen Abhandlungen zu Entwicklungsproblemen etwa der ukrainischen, litauischen, kasachischen ...

  • XII. Fernsehfestival findet in Prag statt

    Prag (ND). Zum 12. Male treffen sich seit Mittwoch in der tschechoslowakischen Hauptstadt Vertreter von 34 Fernsehstationen aus 28 Ländern zum künstlerischen Wettbewerb um den Preis „Das Goldene Prag". Im Verlauf einer Woche werden etwa 50 dramatische und musikalische Bildschirmproduktionen zur Aufführung gelangen, die dem Gedanken des Friedens und der Völkerverständigung verpflichtet sind ...

  • Erfahrungen, die für uns produktiv sind

    Die kürzlich im Aufbau-Verlag Berlin und Weimar erschienene umfangreiche Arbedt „Multinationale Sowjetliteratur. Kulturrevo- ' lution, Menschenbild, weltliterarische Leistung. 1917-1972" dürfte schon deshalb auf ein breites Interesse stoßen, weil in ihr versucht wird, Gesellschafts- und Kunsterfahrungen der sowjetischen Literatur von der Oktoberrevolution bis heute zu sichten und für uns produktiv zu machen ...

  • Kultur gehört junger Leute

    zur Freizeit ND-Gespräch mit Bernd Scandolo, Sekretär der FDJ-Grundorganisation im VEB Weimar-Werk

    Das tausendjährige Weimar wird in wenigen Wochen, am 11. und 12. Juli, Gastgeber für tausend Mädchen und Jungen sein, die auf der Kulturkonferenz der FDJ den Stand sowie die Entwicklung des geistig-kulturellen Lebens im Jugendverband in den nächsten Jahren beraten werden. Über Erfahrungen im VEB Weimar- Werk sprachen wir mit FDJ- Sekretär Bernd Scandolo ...

  • Jozef Tejchma empfing Berliner Schauspieler

    Warschau (ADN-Korr.). Mitglieder des Deutschen Theaters und der Staatlichen Schauspielschule Berlin sind am Mittwoch vom Mitglied des Politbüros des ZK der PVAP JozeüTejchmarStellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates und Minister für Kultur und Kunst Polens, zu einem freundschaftlichen Gespräch empfangen worden ...

  • Auszeichnung mit der Becher-Medaille in Gold

    Berlin (ADN). Mit der Johannes-R.-Becher-Medaille in Gold ist die sowjetische Literaturwissenschaftlerin Prof. Dr. Tamara Motylowa ausgezeichnet worden. Die Germanistin ist Korrespondierendes Mitglied des Zentralen Arbeitskreises Johannes R. Becher und hat sich um die Erforschung und Verbreitung des Becherschen Werkes in der Sowjetunion und in der DDR verdient gemacht ...

  • Moissejew-Ensemble trat zu Wiener Festwochen auf

    Wien (ADN-Korr.). Die diesjährigen Wiener Festwochen hatten im Gastspiel des Moissejew- Ensembles ihren bisherigen Höhepunkt. Beim ersten Auftritt der sowjetischen Künstler erzwang sich das Publikum mehrere Zugaben und applaudierte noch lange nach dem endgültigen Finale. Wiener Tageszeitungen zollen dem Ensemble hohes Lob ...

Seite 5
  • Noch engere Verflechtung unserer Volkswirtschafften

    Pressemitteilung über die Ergebnisse der 17. Tagung der Paritätischen Regierungskommission zwischen der DDR und der Sowjetunion

    In der Zeit vom 9. bis 12. Juni 1975 fand in Berlin die 17. Tagung der Paritätischen Regierungskommission für ökonomische und wissenschaftlich-technische Zusammenarbeit zwischen der DDR und der UdSSR statt. Die Delegationen beider Länder wurden geleitet vom Kandidaten des Politbüros des ZK der SED Gerhard ...

  • Genosse Alfred Kurella

    Nachruf des ZK der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands

    Genosse Professor Dr. Alfred Kurella, Mitglied des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands, verstarb am 12. Juni 1975 im Alter von 80 Jahren. Mit ihm vertiert unsere Partei einen erfahrenen und kampferprobten Genossen, der den edlen Zielen der revolutionären Arbeiterbewegung stets treu ergeben war ...

  • Den berufstätigen Muttern besondere Aufmerksamkeit

    Inge Lange sprach auf propagandistischer Veranstaltung in Leipzig

    Leipzig (ND). Vor 380 werktätigen Frauen des VEB Kombinat GISAG Leipzig1 sprach am Donnerstag Inge Lange, Kandidat des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, auf einer propagandistischen Veranstaltung über die Rolle der Frau in unserer Gesellschaft. „Der Sieg der Sowjetunion im Großen Vaterländischen ...

  • Gute Perspektiven für die ökonomische Zusammenarbeit

    Freundschaftliches Treffen Günter Mittags mit M. A. Lesetschko

    Berlin (ADN). Auf Einladung, des Vorsitzenden des Ministerrates der DDR, Horst Sindermann, weilte eine Regierungsdelegation der UdSSR unter Leitung von M. A. Lesetschko, Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates der UdSSR, in Berlin. Sie führte Verhandlungen über die Vertiefung der Zusammenarbeit, insbesondere auf dem Gebiet des Chemieanlagenbaus, mit einer Regierungsdelegation unter Leitung des Stellvertreters ...

  • Gespräch über die Arbeit des FDGB

    Ausländische Gäste des Bundesvorstandes informierten sich

    Berlin (ADN). Zahlreiche zum 30. Jahrestag der Gründung des Freien Deutschen Gewerkschaftsbundes in der DDR weilende ausländische Gewerkschafter informierten sich am Donnerstagnachmittag im Gewerkschaftshaus Unter den Linden in Berlin über Struktur, Arbeitsweise und Entwicklung des FDGB. Die Anwesenheit ...

  • Aktive Teilnahme am Kampf für den Frieden

    ISB-Vertreter setzten Beratungen fort

    Leipzig (ADN). Die aktive Teilnahme der Studenten in der ganzen Welt am machtvollen antiimperialistischen Kampf der, Völker widerspiegelte sich auch am Donnerstag in der regen Diskussion, mit der die Mitglieder und Gäste des Exekutivkomitees des, Internationalen Studentenbundes, ihre Tagung in Leipzig ...

  • Kampfesgrüße für die SP Australiens

    ZK dar SED an den II. Parteitag

    II. Parteitag der Sozialistischen Partei Australiens Sydney Werte Genossen! Das Zentralkomitee der Soilafothsdien Einheitspartei Deutschlands übermittelt den Delegierten des II. Parteitages der Sozialistischen Partei Australiens brüderliche KampfesgrüBe. Die Sozialistische Partei Australiens kämpft seit ihrer Gründung konsequent für Frieden, Demokratie und sozialen Fortschritt ...

  • Glückwunsch an Staahmäimer der DRV zu neuer Berufung

    Berlin (ADN). Der Vorsitzende des Ministerrates der DDR, Horst Sindermann, übermittelte dem Ministerpräsidenten der Demokratischen Republik Vietnam, Pham Van Don«, anläßlich dessen erneuter Berufung ein in herzlichen Worten gehaltenes Glückwunsch^ telegramm. Horst Sindermann gab seiner Überzeugung Ausdruck, daß das vietnamesische Brudervolk nach seinem historischen Triumph neue bedeutende Siege beim Aufbau des Sozialismus, eines glücklichen Lebens für ...

  • Gesundheitsminister ehrten ermordete Antifaschisten

    Berlin (ADN). Mit den Arbeits- und Lebensbedingungen der Werktätigen sowie ihrer medizinischen und sozialen Betreuung machten sich die Teilnehmer der XVI. Konferenz der Gesundheitsminister sozialistischer Länder am Donnerstag in Großbetrieben und Betriebspolikliniken in Rostock, Dresden und Jena vertraut ...

  • Botschafter gab Empfang zum britischen Nationalfeiertag

    Werner Jarowinsky unter den Gästen

    Berlin (ADN). Aus Anlaß des Nationalfeiertages Großbritanniens, des Geburtstages der Königin Elizabeth II., gab der Außerordentliche und Bevollmächtigte Botschafter des Vereinigten Königreichs von Großbritannien und Nordirland, Herbert Ben Curtis Keeble, am Donnerstag in Berlin einen Empfang. Der Einladung in die Residenz des Botschafters waren gefolgt Werner Jarowinsky, Kandidat des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, Gerald Götting, Präsident der Volkskammer, Prof ...

  • Außenhandelsbeziehungen mit Republik Türkei erörtert

    Ankara (ADN). Der Staatssekretär im Ministerium für Außenhandel der DDR Dr. Gerhard Beil führte anläßlich seines Besuches in der türkischen Hauptstadt Ankara Gespräche mit dem Staatssekretär im Handelsministerium, Dr. Güner, dem Staatssekretär im Ministerium für Industrie und Technologie, Mehmet Gölhan, dem Staatssekretär im Ministerium für Dorfangelegenheiten, Mustafa Tugrul, und dem Staatssekretär im Ministerium für Finanzen, Kemal Okansar ...

  • Politische Konsultationen in Frankreich abgeschlossen

    Paris. (ADN-Korr.). Die politischen Konsultationen zwischen dem Stellvertreter des Ministers für Auswärtige Angelegenheiten der DDR Kurt Nier und t dem Chef des Politischen Departements im französischen Außenministerium, Francois Lefebvre de Laboulaye, wurden am Donnerstag in Paris beendet. Im Verlauf der Beratungen Wurden die Weiterentwicklung der Beziehungen zwischen der DDR und der Französischen Republik sowie beide Seiten interessierende internationale, Probleme behandelt ...

  • Jetzt Liniendienst zwischen Hafen der DDR und Algeriens

    Algler (ADN-Korr.). Einen regulären Liniendienst zwischen den Häfen ,der DDR und Algeriens wollen die Seereedereien beider Länder ab 1. Juli dieses Jahres einrichten. Er soll dem gestiegenen Handelsaustausch der DDR mit Algerien und dessen weiterem Ausbau Rechnung tragen. Eine entsprechend« Zusatzvereinbarung zu dem seit 1972 bestehenden Schiffahrtsabkommen zwischen beiden Ländern wurde am Donnerstag in Algier unterzeichnet ...

  • Vertreter des Vatikans besuchte Dresden

    Dresden (ADN). Der amtierende Oberbürgermeister der Stadt Dresden, Hans Jörke, empfing am Donnerstag den gegenwärtig in Dresden wellenden Vertreter des Vatikans, Erzbischof Casaroli, zu einem Besuch. Der hohe vatikanische Gast besichtigte während seines Aufenthaltes in Dresden die Gemäldegalerie, die Hofkirche und weitere Sehenswürdigkeiten ...

Seite 6
  • Wesentliche Wende im internationalen leben

    Infolge der aktiven und zielstrebigen Politik der sozialistischen Gemeinschaft vollziehen sich heute tiefgreifende positive Veränderungen im System der internationalen Beziehungen insgesamt. Immer breitere Anerkennung finden die demokratischen Prinzipien des internationalen Lebens, die aus der Leninschen Idee der friedlichen Koexistenz von Staaten mit unterschiedlicher Gesellschaftsordnung resultieren ...

  • Einmütige Billigung der Politik der Partei

    Auf den Begegnungen und Versammlungen vor, den Wahlen haben die Arbeiter, Kolchosbauern und die Intelligenz die Politik der Partei und das Wahlprogramm des Blocks der Kommunisten und Parteilosen begeistert gebilligt Diese Begegnungen und Versammlungen gestalteten sich zu einem neuen überzeugenden Beweis ...

  • Britische Regierung gab dem Druck der Monopolisten nach

    Linke Minister verlieren mit Kabinettsumbildung Positionen

    Von unserem Londoner Korrespondenten Werner Otto Keine drei Tage waren seit ihren lautstarken Forderungen vergangen, da hatten die britischen Monopolverbände, die Tories und ihre Gesinnungsfreunde den Kopf, den sie, koste es was es wolle, „rollen" sehen wollten. Bei der dem EWG-Referendum folgenden Regierungsumbildung in London verlor der Labourpolitiker Benn seinen einflußreichen Posten als Industrieminister und wurde ins Energiewesen verfrachtet ...

  • Kampf und Opfer bleiben uns Mahnung und Verpflichtung

    Horst Sindermann besuchte Militärmuseum in der Belgrader Festung

    Von unserem Sonderkorrespondenten Die Belgrader Festung und der sie umschließende Kalemegdanpark sind für die Einwohner der jugoslawischen Hauptstadt und ihre Gäste Stätten der Bildung und der Erholung in einem. Von den Zinnen der Festung hat man einen schönen Blick auf die Metropole, deren wechselvolles Schicksal wie auch das des ganzen Landes in den zahlreichen unter freiem Himmel oder in den Räumen des Militärmuseums zusammengetragenen Erinnerungsstücken dargestellt ist ...

  • Brüderliche Beziehungen gestalten sich immer enger

    Sowjetische Presse zum 11. Jahrestag der Unterzeichnung des Freundschaftsvertrages zwischen der UdSSR und der DDR

    In Korrespondenzen, Kommentaren und weiteren Beiträgen würdigte die sowjetische Presse am Donnerstag aus Anlaß des 11. Jahrestages der Unterzeichnung des Vertrages über Freundschaft, gegenseitigen Beistand und Zusammenarbeit zwischen der UdSSR und der DDR die sich ständig enger gestaltenden brüderlichen Beziehungen beider Länder ...

  • 40 Millionen Italiener zur Wähl in 15 Regionen gerufen

    Kampagne der Christdemokraten im Zeichen des Antikommunismus

    Von unserem Korrespondenten Dr. Gerhard Feldbauer, Rom In Italien finden am kommenden Sonntag und Montag Regionalwahlen statt. In 15 von 20 Regionen, in 86 von 90 Provinzen und in über 6000 Städten und Gemeinden werden die örtlichen Parlamente neu gewählt. Mit rund 40 Millionen Italienern sind mehr als 90 Prozent der Wahlberechtigten des Mittelmeerlandes zur Stimmabgabe aufgerufen ...

  • Starkes Echo auf Besuch in Massenmedien der SFRJ

    Die Massenmedien der Sozialistischen Föderativen Republik Jugoslawien widmen dem offiziellen Freundschaftsbesuch des Mitglieds des Politbüros des ZK der SED und Vorsitzenden des Ministerrates der DDR, Horst Sindermann, große Aufmerksamkeit. Die Zeitungen, Rundfunk und Fernsehen berichteten an den Spitzen ihrer Ausgaben bzw ...

  • Unzerstörbare Einheit von Kommunisten und Parteilosen

    Nikolai Podgorny, Mitglied des Politbüros des Zentralkomitees der KPdSU und Vorsitzender des Präsidiums des Obersten Sowjets, sprach vor Wählern des Leningrader Bezirks in Moskau

    Nikolai Podgorny, Mitglied des Politbüros des ZK der KPdSU und Vorsitzender des Präsidiums des Obersten Sowjets dar UdSSR, hat am Donnerstag vor Wählern des Leningrader Bezirks der sowjetischen Hauptstadt gesprochen. In seiner Rede erklärte er: Die Wahlen zu den Sowjets sind immer ein großes politisches Ereignis, ein wahrer Feiertag der sozialistischen Demokratie ...

  • Würdige Vorbereitung des XXV. Parteitages

    Abschließend sagte Nikolai Podgorny, daß alle sowjetischen Menschen sich gegenwärtig mit dem bevorstehenden XXV. Parteitag der KPdSU beschäftigen und sich darauf vorbereiten, ihm würdig entgegenzugehen. In der Partei und im Land herrscht eine Atmosphäre der Kameradschaftlichkeit, des Kollektivgeistes, ...

  • DDR-Fernsehen Überträgt Rede von Leonid Breshnew

    Das Fernsehen der DDR übernimmt am Freitag, dem 13. Juni 1975, in einer Direktübertragung vom sowjetischen Fernsehen ab 14.55 Uhr im 1. Programm das Treffen der Wähler des Baumann- Bezirkes in Moskau mit dem Kandidaten des Obersten Sowjets der RSFSR Genossen Leonid I. Breshnew. Das 2. Programm des Fernsehens der DDR strahlt diese Sendung in russischer Spradie aus ...

Seite 7
  • Entspannung muß durch Aktionen gefestigt werden

    Referat von Gerhard Danelius auf Tagung des SEW-Parteivorstandes

    Westberlin (ADN). Der Parteivorstand der SEW hat am Mittwoch Im Westberliner Bezirk Charlottenburg seine 4. Tagung abgehalten, auf der der. Parteivorsitzende Gerhard Danellus über „die Erfahrungen mit den Richtlinien der Regierungspolitlk des Senats" referierte. Danelius betonte, daß es den progressiven Kräften in der Welt gelungen sei, die Entspannung zur Haupttendenz der internationalen Beziehungen zu machen ...

  • Imperialistischer Druck auf Portugal verurteilt

    „Rüde Prävo": Einmischung der USA und anderer NATO-Staaten

    Pr»f (ADN-Korr.). Unter der Überschrift „Druck auf Portugal" veröffentlicht die führende CSSR-Zeitung „Rüde Prävo" am Donnerstag einen Kommentar, in dem die Elnmischungjversuche imperialistischer Staaten in die inneren Angelegenheiten Portugals entschieden zurückgewiesen werden. Die Zeitung ichreibt: ...

  • Boykott gegen Pressefest der UZ sofort einstellen!

    DKP-Vorsitzender an Scheel, Schmidt und Bundestagsfraktionen

    Dflsseidorf (ADN). Der Vorsitzende der DKP, Herbert Mies, hat sich in Schreiben an den Bundespräsidenten Walter Scheel, an Bundeskanzler Helmut Schmidt und an die Fraktionen der Bundestarsparteien gewandt und das Recht der DKP auf ungehinderte Durchführung des zentralen Pressefestes der UZ -unterstrichen ...

  • Protesttag in Frankreich

    Zehntausende demonstrierten in Paris gegen Unternehmerwillkür

    Von unserem Korrespondenten Gerhard Leo Paris. Zehntausende Pariser Werktätige haben am Donnerstagabend in einer machtvollen Demonstration vom Platx der Republik zur Bastille gegen brutale Einsätze von Polizei und bewaffneten Schlägergarden der Konzern* zur Unterdrückung von Streikaktionen protestiert ...

  • Südvietnam verteidigt und festigt die Ergebnisse des historischen Sieges

    Tran Van Trä: Entschiedener Kampf gegen konterrevolutionäre Kräfte

    Saigon (ADN). Die Revolution in Südvietnam hat einen wichtigen Sieg errungen, doch der Kampf um die Verteidigung ihrer Ergebnisse geht weiter. Die Aufrechterhaltung der öffentlichen Ordnung und die Unterbindung von Angriffen der konterrevolutionären Kräfte gehören zu den wichtigsten Aufgaben, die die revolutionären Behörden zur Zeit zu lösen haben ...

  • Jänos Kadär sprach vor Wählern in Dunaujvaros

    Vorbereitung auf die Parlamentswahlen in Ungarn abgeschlossen

    Budapest (ADN-Korr.). Eine mitreißende Wahlgroßkundgebunc mit dem Ersten Sekretär des ZK der USAP, Jinos Kädär, in Dunaujvaros bildete am Donnerstat den Höhepunkt und zugleich den Abschluß der Vorbereitungen auf die Parlamentswahlen am kommenden Sonntag. In einer Montagehalle des Eisenwerkes Duna hatten sich zehntausend Arbeiter und Werktätige der Stadt versammelt ...

  • BRD-Bundestag behandelte Strafrechtsverschärfung

    Bonn (ADN-Korr.). Der BRD-Bundestag behandelte am Donnerstag in trster Lesung ein ganzes Bündel von Maßnahmen, mit denen das System der „inneren Sicherheit" auf dem Gebiet der Justiz weiter ausgebaut und verschärft werden soll. Grundlage der Debatte war u. a. ein Gesetzentwurf der Regierungskoalition, der sieben weitere rechtspolitische Maßnahmen vorsieht ...

  • „Avante": Pläne der Reaktion durchkreuzen

    »Constituinte" zusammengetreten

    Lissabon (ADN-Korr.). Die Abgeordneten der „Constituinte", der verfassunggebenden Versammlung in Portugal, setzten am Donnerstag ihre Beratungen fort. Das PKP-Zentralorgan „Avante" schrieb am gleichen Tag, die Umwandlung der verfassunggebenden Versammlung in eine Bühne für Manöver gegen die Revolution sei ein Ziel der Reaktion, das von ...

  • UNO-Ausschuß tagt in Porfugais Hauptstadt

    Debatte Ub«r Entkolonialisierung

    Ldisabon (ADN-Korr.), Mit einer Grußansprache des portugiesischen Ministerpräsidenten, General Vasco Goncalves, wurde am Donnerstag in Lissabon die Tagung des UNO-Ausschusses für Entkolonialisierung eröffnet. Die Bewegung des 25. Aprils so betonte General Goncalves, habe für das portugielische Volk einen neuen Weg der Freiheit und der sozialen Gerechtigkeit eröffnet ...

  • Kurz berichtet

    Kosmos 743 gestartet Moskau. In der Sowjetunion Ist am Donnerstag der 743. Erdsatellit der Kosmos-Serie mit folgenden Bahnparametern gestartet worden: anfängliche Umlaufzeit 89,6 Minuten, maximale Erdferne 355 Kilometer, minimale Erdferne 190 Kilometer, Bahnneigungswinkel 62,8 Grad. Treffen Ford-Rabin Washington ...

  • Sympathiekundgebungen für Indira Gandhi in Neu-Delhi

    Neu-Delhi (ADN-Korr.). In zahlreichen spontanen Sympathiekundgebungen hat die Bevölkerung der indischen Hauptstadt Neu-Delhi ihre Unterstützung für Ministerpräsident Frau Indira Gandhi zum Ausdruck gebracht und sie aufgefordert, im Amt zu bleiben. In einem von dem Rechtspolitiker Faj Narain, Gegenkandidat ...

  • MRYP-Appell zum Jubiläum des Sieges über Aggressoren

    Ulan-Bator (ADN-Korr.). Das ZK der Mongolischen Revolutionären Volkspartei hat alle Partei-, staatlichen und Massenorganisationen aufgerufen, den 30. Jahrestag des Sieges über den japanischen Militarismus mit großen Leistungen in der politischen Arbeit und bei der Erfüllung und Übererfüllung der Planaufgaben dieses Jahres würdig vorzubereiten ...

  • Meinungsaustausch zwischen N. Ceausescu und G. Ford

    Washington (ADN). USA-Präsident Gerald Ford empfing am Mittwoch den Präsidenten der Sozialistischen Republik Rumänien, Nicolae Ceausescu, im Weißen Haus zu einem Gespräch über gemeinsam interessierende Fragen sowie über den Stand der Beziehungen zwischen beiden Ländern. In einem Kommunique, das nach Beendigung des Gesprächs veröffentlicht wurde, heißt es, daß beide Präsidenten 'i»inen <M<caung3austausch über eine Reihe internationaler Probleme führten ...

  • Arbeiter streiken von Canberra bis Caracas

    Canberra (ADN). Rund 100 000 Werktätige sind im australischen Bundesstaat Victoria in den Streik getreten. Sie fordern verbesserte Arbeits- und Lebensbedingungen. Caracas (ADN). Etwa 20 000 Bauarbeiter der Hauptstadt Venezuelas haben am Mittwoch die Arbeit niedergelegt Sie vertan? gen Lohnerhöhungen und die Respektierung gewerkschaftlicher Recht« durch die Unternehmer ...

  • Gemischte Kommission UdSSR—BRD beendete Tagung

    Bonn (ADN). Die dreitägige Tagung der Gemischten Kommission der UdSSR! und der BRD für ökonomische und wissenschaftlich-technische Zusammenarbeit ist am Mittwoch in Bonn beendet worden. TASS zufolge brachte die Kommission in einem Schlußkommunique ihre Genugtuung angesichts der erzielten Ergebnisse zum Ausdruck und hob unter anderem den beachtlichen Anstieg des Warenaustauschs zwischen den beiden Ländern sowie den Ausbau der wissenschaftlich-technischen Beziehungen hervor ...

  • Noch mehr Polizei nach Bonn

    Bonn (ADN-Korr.). Die Maßnahmen zum Ausbau des Systems der „inneren Sicherheit" in der BRD-Hauptstadt sollen weiter verstärkt werden. Wi« der „parlamentarisch-politische Pressedienst" mitteilt, wollen Bundestag und Bundesrat zusätzlich 140 bewaffnete Sicherheitskräfte einstellen. Wi« aus Informationen ...

  • DDR-Botschafter in Somalia übergab Solidaritätssendung

    Mogadischu (ADN). Der Botschafter der DDR in der DR Somalia, Horst Köhler, hat dem Beauftragten der Regierung für die Überwindung der Dürrekatastrophe und Generaldirektor im Innenministerium, Ahmed Jama Abdule, eine weitere Solidaritätssendung der DDR für die Opfer der lang anhaltenden Trokkenheit übergeben ...

  • Warschauer Beratung der Wehrorganisationen beendet

    Warschau (ADN-Korr.). Eine dreitägige Beratung von Repräsentanten der Wehrorganisationen sozialistischer Länder ging am Donnerstag in Warschau zu Ende. An ihr nahmen neun Delegationen teil, darunter eine Abordnung der GST unter Leitung des Vorsitzenden ihres Zentralvorstandes, Generalleutnant Günther Teller ...

  • USA-Außenministerium wiH Handelsembargo beibehalten

    Washington (ADN). Das USA-Außenministerium lehne eine Aufhebung des Handelsembargos gegenüber Kuba ab. Das erklärte der stellvertretende USA- Außenminister William Rogers am Mittwoch vor dem Außenpolitischen Ausschuß des Repräsentantenhauses. Der Ausschuß erörterte eine Resolution über die Aufhebung des Embargos ...

  • Was sonst noch passiert«

    Beim traditionellen Froschspringen im kalifornischen Angelt Camp siegte der 14 Zentimeter groß« Ochsanfrosch .Ex fa X", der In dr«l Sprüngen Insgesamt 5,39 Meter zurücklagt«. Das Geheimnil dies«! Erfolg»», meinte s«ln Besitzer, besteh« darin, den Frosch „lmm«r schön naß zu halten".

  • Griechenland beantragte Auf nähme in die EWG

    Brflssal (ADN). Griechenland hat am Donnerstag die Aufnahme in die EWG beantragt. Der griechische Botschafter in Brüssel, Stephanos Stathatos, -überreichte dem EWG-Ministerrat das offizielle Aufnahmeersuchen.

Seite 8
  • Luftschiffhafenstadion erlebte weite Würfe

    Helena Fibingerova, Gabriele Hinzmann und Jochen Sachse mit guten Leistungen / Neuer 3000-m-Hindernisrekord

    Von unseren Berichterstattern Klaus Ullrich und Horst Schiefelbem Die erste Glanzleistung des IV. Internationalen Leichtathletiksportfestes im Potsdamer Luftschiffhafenstadion war noch vor der offiziellen Eröffnung zu feiern. Der, Hammerwurfolympiazweite Jochen Sachse aus Karl-Marx-Stadt kam zum erstenmal in seiner Laufbahn über die 75-m-Marke und näherte sich mit seihen 75,40 m bis auf sechzig Zentimeter der Weite, die er sich als ein erstes Ziel für dieses Jahr gesteckt hat ...

  • Festliche Zusammenkunft an historischer Stätte

    FDG B-Bezirksvorstand tagte mit Konrad Naumann / Gedenktafel wurde gestern am Neuen Stadthaus in der ParochialstraBe enthüllt

    Im Neuen Stadthaus in der Parochialstraße, in dem vor 30 Jahren der Aufruf zur Bildung des Freien Deutschen Ge- .werkschaftsbundes beschlossen wurde, trafen sich am Donnerstag die Mitglieder des FDGB-Bezirksvorstandes zu einer festlichen Sitzung. Unter ihnen antifaschistische Widerstandskämpfer, verdienstvolle Gewerkschaften, Aktivisten der ersten Stunde und junge Vertrauensleute ihrer Kollegen ...

  • Freundschaftstreffen im BGW mit bulgarischer Delegation

    Am Donnerstag besuchte die bulgarische Delegation unter Leitung von Georgi Jordanow, Mitglied des Sekretariats des ZK der BKP und 1. Sekretär des Stadtkomitees Sofia, das Berliner Glühlampenwerk. Herzlich begrüßten Werktätige des Großbetriebes die Gäste, die von Karl-Heinz Nadler, Sekretär der SED-Bezirksleitung, begleitet wurden ...

  • Gute soziale Betreuung auch in kleineren Betrieben

    Für die stetige Verbesserung der Arbeitsbedingungen der Werktätigen in den rund 200 bezirksgeleiteten Betrieben der Hauptstadt sieht der Haushaltsplan des Magistrats 1975 gegenüber dem Vorjahr eine Verdopplung der finanziellen Mittel — in der Lebensmittelindustrie sind es dreimal soviel — vor. Große Erfolge gibt es bei der gesundheitlichen Betreuung der Werktätigen ...

  • Uberraschungssieger SC Karl-Marx-Stadt

    Vor der gestrigen DDR-Meisterschaft im Mannschaftszeitfahren über 100 Kilometer auf dem Kurs Forst—Eichwege— Forst gab es viele Prognosen! Titelchancen des Vierers vom SC Karl-Marx- Stadt wurden dabei allerdings recht selten erwogen. Doch gerade der Meisterschaftsdritte des Vorjahres, bis auf Pfuhl übrigens ...

  • DFD-Gruppen verstärken die politische Massenarbeit

    Nahezu 46 000 persönliche Gespräche mit Frauen in den Wohngebieten und 950 öffentliche Frauenversammlungen führten Mitglieder der Berliner DFD- Bezinksorgandsation in der ersten Wettbewerbsetappe nach dem 10. Bundeskongreß. Fast die Hälfte der 37 400 Teilnehmerinnen waren Hausfrauen. Dies teilte am Donnerstag auf der 4 ...

  • Volkskammerausschuß beriet mehrere Gesetzentwürfe

    Stellungnahme von Arbeitsgruppen in der Diskussion erörtert

    Berlin (ADN). Der Verfassung- und Rechtsausschuß der Volkskammer beriet am Donnerstag in Berlin über1 mehrere Gesetzentwürfe, die ihm vom Präsidium der obersten Volksvertretung zugeleitet worden waren. Unter Leitung seines Vorsitzenden, Abgeordneten Prof. Dr. Wolf gang Weichelt, behandelte das Gremium zunächst die Entwürfe des Gesetzes über das gerichtliche Verfahren an Zivil-, Familien- und Arbeitsrechtssachen sowie des Einführungsgesetzes zum Zivilgesetzbuch der DDR ...

  • ZK der SED gratuliert Martin Nowak-Neurhann

    Das ZK der SED hat dem Maler, Grafiker und Schriftsteller Martin Nowak-Neumann die herzlichsten Glückwünsche zum 75. Geburtstag übermittelt. »Wir danken Ihnen für Ihr reiches künstlerisches Werk und Ihr unermüdliches politisches und kulturpolitisches Schaffen; von frühester Jugend an ist es mit dem Leben der Arbeiter und Bauern Ihrer sorbischen Heimat verbunden", schreibt das ZK, ...

  • Genossen Friedrich Würzberger

    Zum 75. Geburtstag übersendet dos ZK der SED dem Arbeiterveteran Genossen Friedrich Würzberger die herzlichsten Grüße und Glückwünsche. Sein ganzes Leben ist erfüllt vom Kampf um die Interessen der deutschen und der internationalen Arbeiterklasse. Die ihm von der Partei übertragenen Aufgaben erfüllte er verantwortungsbewußt und mit großer Einsatzbereitschaft ...

  • Die kurze Nachricht

    KINDERTAGESSTÄTTEN. Von 1971 bis 1974 wurden in der Hauptstadt 3814 Kinderkrippenplätze und 10 652 Kindergartenplätze übergeben. STUDIUM. An den Berliner Hoch- und Fachschulen studieren im Direkt-, Fernoder Abendstudium gegenwärtig fast 35 000 Bürger. KLUB. Über 3000 Besucher zählte der Klub der Werktätigen in der Köpenicker Dammvorstadt seit Jahresbeginn ...

  • Ausländische Botschafter im MfAA empfangen

    Der Minister für Auswärtige Angelegenheiten der DDR, Oskar Fischer, empfing am Donnerstag den Außerordentlichen und Bevollmächtigten Botschafter der Arabischen Republik Ägypten in der DDR, Mostafa Mohamed Tawfik, sowie den Außerordentlichen und Bevollmächtigten Botschafter der Republik Kuba in der DDR, Nicolas Rodriguez Astiazarain, zu Antrittsbesuchen ...

  • # Start um Handballpunkte

    Nach den Frauen vollziehen nun auch die Männer ihren Start um die Handball- Meisterschaft. Titelverteidiger ASK Frankfurt muß am Sonnabend (17.30 Uhr Dynamo-Halle) beim SC Dynamo antreten. Der. SC Leipzig trifft in der Sporthalle an der Leplaystraße am Sonnabend (16.30 Uhr) auf den Vizemeister SC Magdeburg ...

  • S-Bahn-Wagen entgleisten

    Am 12. Juni kam es gegen 11.45 Uhr aus bisher unbekannter Ursache zur Entgleisung von zwei S-Bahn-Wagen mit je einer Achse zwischen den Bahnhöfen Karow und Blankenburg. Personen wurden dabei nicht verletzt. Zwischen den Bahnhöfen Blankenburg und Buch verkehrten Omnibusse.

  • • Um Meistertitel

    Für die Radsportler geht es im Bergzeitfahren am Sonnabend in Oberhof (Start 14 Uhr an der Abzweigung Gräfenroda) und im Einzelfahren am Sonntag in Schleusingen (Start: 10 Uhr in der Hildburghäuser Straße) um die DDR-Meistertitel.

  • Ratschlag zum Wochenende

    # Ruderer aus zehn Ländern

    Die Internationale Große Grünauer vereint am Sonnabend und Sonntag rund 1000 Ruderer aus 10 Ländern. Die Regatten mit der gesamten Spitzenklasse der DDR beginnen am Sonnabend 14 Uhr und Sonntag 15 Uhr.

  • # Konkurrenz mit Grazie

    Die Ernst-Grube-Sporthalle der DHfK Leipzig ist am Sonnabend ab 19 Uhr und Sonntag ab 10 Uhr Austragungsort eines Gymnastik-Länderkampfes zwischen der DDR und der UdSSR.

Seite
Zusammenarbeit DDR—SFRJ wird erweitert und vertieft Bauern führen Wettbewerb an der Seite der Arbeiter Bedeutsame Abkommen der DDR mit der UdSSR Unsere Republik ehrt die Lehrer für ihre Leistungen Schöpferische Arbeit Im Auftrag der Partei Ausländische Gäste in Berlin begrüßt Anregende Gespräche Preise des FDGB 1975 feierlich verliehen
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen