22. Jan.

Ausgabe vom 02.05.1975

Seite 1
  • Begeisterndes Bekenntnis für Sozialismus und Frieden Manifestation des Vertrauens zur Politik der Partei der Arbeiterklasse / Dank an die Sowjetunion für die Befreiungstat Große Freude über Sieg in Vietnam / Maiansprache von Harry Tisch / Eindrucksvoll

    Berlin (NO). Höhepunkt der Feierlichkeiten zum 1. Mai in der DDR war die machtvolle Demonstration in der Hauptstadt 350 000 Berliner zogen in dichten Reihen über die Karl-Marx-Allee. Immer wieder bekundeten sie ihr Vertrauen zu der erfolgreichen Politik des VIII. Parteitages der SED. Sie gaben ihrem festen Willen Ausdruck, durch neue schöpferische Taten, durch hervorragende Arbeitsleistungen ihren sozialistischen Staat weiter zu stärken und die auf das Wohl der Arbeiter und-aller ...

  • Solidarität mit Vietnam — jetzt erst recht!

    „Ich möchte Sie im Namen der Parteiund Staatsführung, im Namen der ganzen Bevölkerung der DDR -sehr herzlich beglückwünschen zu dem historischen Sieg des vietnamesischen Volkes", erklärte Erich Honecker gegenüber den beiden Botschaftern. „Sie können stets damit rechnen, daß die DDR fest an Vietnams Seite steht und ihre internationalistische Pflicht der Solidarität erfüllt ...

  • Glückwunsch für die Sieger

    Berlin (ND). Eine herzliche, brüderliche Begegnung führte den Ersten Sekretär des ZK der SED, Erich Honecker, den Vorsitzenden des Staatsrates, Willi Stoph, und den Vorsitzenden des Ministerrates, Hors't Sindermann, vor Beginn der Mai-Demonstration in der DDR-Hauptstadt mit den Botschaftern der RSV und der DRV, Dao Hai Long und Hoang Tu, zusammen ...

  • Das Vermächtnis von Ho Chi Minh

    Wiederholt kam die Sprache auf Ho Chi Minh und sein Vermächtnis, du sich im siegreichen Freiheitskampf des vietnamesischen Volkes erfüllt. Erich Honecker sagte: „Die kluge Politik Ihrer Partei, Ihre tapferen Streitkräfte und die ausgezeichneten Waffen waren Faktoren des Sieges in einem Kampf, den Sie ...

Seite 2
  • Zu neuen Siegen bei Festigung des Friedens

    Und wir können .heute sagen: Wenn wir weiterhin alle fleißig arbeiten, tüchtig anpacken, werden wir — wie auch die Ergebnisse der Planerfüllung in den ersten Monaten des Jahres 1975 zeigen — den Fünfjahrplan nicht nur erfüllen, sondern übererfüllen! Alle wollen wir dafür schaffen, alle sollen den Nutzen davon haben ...

  • Gruß und Dank den sowjetischen Befreiern

    Dieser 1. Mai 1975 steht ganz im Zeichen des 30. Jahrestages des historischen Sieges des Sowjetvolkes im Großen Vaterländischen Krieg und der Befreiung der Völker vom Faschismus durch die ruhmreiche Sowjetarmee. Heute vor 30 Jahren tobten noch die letzten Kämpfe zur endgültigen Zerschlagung der faschistischen Barbarei ...

  • Rostock feierte zugleich seine 30jährige Befreiung

    Die über 120 000 Seeleute, Hochseefischer, Werft- und Hafenarbeiter und Wohnungsbauer, die mit ihren Familien über den Rostocker Ernst-Thälmann- Platz zogen, feierten zur , gleichen Stunde die Befreiung ihrer Stadt vom Hitlerfaschismus vor 30 Jahren. Auf Spruchbändern, in Hochrufen auf die ruhmreiche Sowjetarmee bekundeten sie ihren tausendfachen Dank an das sowjetische Volk ...

  • Zentralkomitee gratuliert Genossen Alfred Kurella

    Glückwunsch zum 80. Geburtstag

    Lieber Genosse Professor Dr. Alfred Kurella t Zu Deinem 80. Geburtstag überrrtlttdt Dir das Zentralkomitee der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands die herzlichsten Glückwünsche. Kämpferische Teilnahme an der internationalen Klassenauseinandersetzung und unerschütterliche Treue zu unserer Partei bestimmen Dmki ganzes Leben -und Schaffen ...

  • Zusammenkunft mit den Gästen

    Ausländische Gewerkschafter beim FDGB-Bundesvorstand empfangen Berlin (ADN). Anläßlich des 1. Mai fand am Donnerstagabend eine Zusammenkunft des Präsidiums des Bundesvorstandes des FDGB mit den in der DDR weilenden Vertretern ausländischer Gewerkschaftsorganisationen statt. Harry Tisch, Kandidat des ...

  • Bohrwerksdreher zieht in die 37 000. neue Wohnung ein

    Eine eindrucksvolle öffentliche Rechenschaftslegung über die Ergebnisse im sozialistischen Wettbewerb war die Demonstration der etwa 120 000 Werktätigen in Erfurt. Mit 40 000 kollektiv- und persönlich-schöpferischen Plänen trugen sie zur Übererfüllung der Planaufgaben im gesamten Bezirk bei. Der Bohrwerksdreher Horst Rottleb erhielt mit seiner Familie am Vorabend des 1 ...

  • Solidarität mit allen Kämpfern für Freiheit

    Wir versichern allen um ihre Freiheit und Unabhängigkeit kämpfenden Völkern unserer tiefen Solidarität. Im Geiste des proletarischen Internationalismus gilt unser Gruß den heldenhaften Kämpfern der Republik Südvietnam. (Stürmischer Beifall) Wir beglückwünschen das vietnamesische Volk, das nach 3Ojährigem opferreichem Kampf gegen imperialistische Unterdrückung und Aggression gesiegt hat ...

  • Unsere Freundschaft ist tief verwurzelt

    Berlin (ND). Das war vor dreißig Jahren: Westlich des Brandenburger Tores treffen sich die Soldaten der 3. Stoßarmee und der 8- Gardearmee. Am Morgen ergibt sich der letzte Befehlshaber des Verteidigungsbereiches Berlin, General der Artillerie Weidling, den sowjetischen Truppen und befiehlt über Funk, die Gefechtshandlungen einzustellen ...

  • Unsere Politik dient dem Wohl des Menschen

    Liebe Genossen und Freunde! Bei der Führung des sozialistischen Wettbewerbes im Zeichen des 30. Jahrestages der Befreiung).vom Faschismus wurden auf allen Gebieten hervorragende Leistungen vollbracht; von den Werktätigen in den Betrieben der Industrie und auf den Baustellen, im Verkehrswesen und im Handel; ...

  • Jugend gab Rechenschaft über ihre Freundschaftsstafette

    Mehr als 250 000 Leipziger zogen an der Ehrentribüne am Georgiring vorüber. Schwungvoller Auftakt des Festzuges war das Auftreten der Freien Deutschen Jugend, die vor der Tribüne Rechenschaft über ihre Ergebnisse in der Freundschaftsstafette gaben. Dazu zählen u. a. 30 Millionen Mark Nutzen in der Materialökonomie und die Bereitschaft von 1430 Jugendlichen, sich als Mechanisatoren der Landwirtschaft ausbilden zu lassen ...

  • Weiter auf unserem guten Weg in die glückliche Zukunft

    Rede von Harry Tisch auf der Maifeier in der Berliner Karl-Marx-Allee

    Liebe Berlinerinnen und Berliner! Liebe Freunde und Genossen! Liebe ausländische Gäste! • Zum heutigen* Internationalen Kampfund Feiertag der Arbeiterklasse grüßen und: beglückwünschen euch das Zentralkomitee der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands, der Bundesvorstand des FDGB, der Staatsrat, ...

  • Der I.Mai—Tag voller Freude und Optimismus

    Unsere Korrespondenten berichten aus den Bezirken der Republik

    in der gesamten Republik, von Rostock bis Suhl, beringen die Bürger in Städten und Gemeinden festlich den 1. Mai. Voller Freude und Optimismus waren die Demonstrationen. Auf den Volksfesten am Nachmittat erfreuten sich jung und alt an den Darbietungen der Berufs- und Volkskunstensembles oder beteiligten sich an sportlichen Spielen ...

  • Richard Dvorak

    Außerordentlicher und Bevollmächtigter Botschafter dtr Tschechoslowakischen Sozialistischen Republik in der Deutschen Demokratischen Republik Anschließend festliches Konzert. Es spielt das Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin unter Leitung von Generalmusikdirektor Heinz Rogner

  • FESTVERANSTALTUNG

    des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands des Staatsrates der Deutschen Demokratischen Republik, des Ministerrates der Deutschen Demokratischen Republik anläBlich dos 30. Jahrostagos dor Bofrolung dor Tschechoslowakei vom Faschismus

  • Gruß an Hundertjährige

    Berlin (ND). Der Vorsitzende des Staatsrates, Willi Stoph, übermittelt Frau Helene Lauenstein in Leipzig anläßlich ihres 100. Geburtstages am heutigen Freitag die besten Wünsche.

  • am Montag, dorn

    5. Mai 1975, 17.00 Uhr in dor Volksbühne Borlin Es sprechen: Horst Sindormann

    Mitglied des Politbüros des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands und Vorsitzender des Ministerrates der Deutschen Demokratischen Republik

  • Schleuse Parey wird gesperrt

    Berlin (ADN). Zur Durchführung dringender Bauarbeiten wird die Schleuse Parey tut die Zeit vom 5. Mai bis voraussichtlich zum S. November 1075 gesperrt.

Seite 3
  • „Rot ist der Mai — Saigon ist freü##

    Das Vermächtnis der antifaschistischen Helden ist in der Jugend unserer Republik lebendig, das bekundet der Marschblock des sozialistischen Jugendverbandes und der Pionierorganisation. Spontan haben FDJler vietnamesische Mädchen auf ihre Schultern gehoben. Große Transparente verkünden: „Wir trußen die Sieger von Saigon!" und „Vietnam beweist: Solidarität hilft siegen" ...

  • Gefechtsbereit zum Schutz des Sozialismus

    Ehrenparade der Nationalen Volksarmee in der DDR-Hauptstadt

    Nachdem ein Fanfarensignal das militärische Zeremoniell eingeleitet hat, meldet der Kommandierende der Parade, Generalleutnant Horst Stechbarth, stellvertretender Verteidigungsminister und Chef der Landstreitkräfte, die in der Karl-Marx-Allee angetretenen Formationen an Armeegeneral Heinz Hoffmann, Mitglied des Politbüros des ZK der SED und Minister für Nationale Verteidigung ...

  • Integration stärkt unseren Bruderbund

    „Ruhm und Ehre den Befreiern vom Hitlerfaschismus" — diese ^Losung, die in den Marschkolonnen der Betriebe zu finden ist und in den Reihen der Verwaltungen und der Schulen, zeugt ebenso* von der engen Verbundenheit der Bürger der DDR zur Sowjetunion wie die vielen Bilder des Soldaten vom Treptower Ehrenmal ...

  • Bewegender Dank der Pioniere an Befreier

    In diesen Stunden demonstrieren die Berliner ihre feste Verbundenheit mit denen, die uns vor 30 Jahren den Weg zu Sozialismus und'Frieden ebneten: den Soldaten der ruhmreichen Roten Armee. Flinke Thälmannpioniere formieren sich zu einem leuchtend roten Siegesstern, über dem eine Nachbildung des Treptower Ehrenmals aufragt: der Sowjetsoldat, das Hakenkreuz zerschlagend, ein Kind auf dem Arm ...

  • ^a&iiülp Hwfl^B^W«dtotnv4#fciiJ4L)lil h teil m fei ^told gi"m ^ P1 fi% Y(? Dreieinhalbstündiger Zug der Werktätigen in unserer Hauptstadt Freude und Optimismus bestimmten das Bild in der Karl-Marx-Allee

    „Es lebe der 1. Mai 1975 t" - das rote Spruchband, über die ganze Breite der Allee gespannt, wird dem machtvollen Zug der 350 000 Berliner vorangetragen. Blocks mit Porträts von Marx, Engels und Lenin, mit den Fahnen der internationalen Arbeiterbewegung und unserer Republik folgen. Auf geschmückten Festwagen ...

  • Vorbeimarsch der Kampfgruppen Berlins

    Dann wieder ein Block roter Fahnen, dahinter in kraftvollem Schritt die Bataillone der Kampfgruppen der Arbeiterklasse, Einheiten aus Betrieben und Institutionen, entschlossen zu revolutionärer Wachsamkeit und bereit,i die Macht der Arbeiterklasse und ihre Errungenschaften stets zuverlässig zu schützen ...

Seite 4
  • Hohe Kultur

    Kultur des Wissens, den ungewöhnlichen Reichtum seiner Persönlichkeitskultur nachzudenken. Es scheint, daß dafür zwei Momente bestimmend sind. Das erste besteht darin, daß er seit 1919 praktisch weltgehend und geistig vollständig im Bannkreis des wachsenden realen Sozialismus steht. Auch noch die elementaren, „einfachsten" Erfahrungen der Verwirklichung des Sozialismus im Lande Lenins werden ihm „immer deutlicher und greifbarer ...

  • Neue Lebensweise

    Er hob Immer wieder die grundlegende Rolle der befreiten sozialistischen Arbeit für den realen sozialistischen Humanismus, für menschenwürdige Beziehungen von Menschen, für eine hohe Kultur des Lebens hervor. Er orientierte besonders darauf, daß die aus dem „Herzstück allen menschlichen Lebens" entspringenden ...

  • Reichtum des Lebens

    Was für ein Leben! „Unterwegs zu Lenin" wurde 1919 dem illegalen Kurier der KPD die Begegnung mit Lenin in Moskau zum „Drehpunkt" seines Lebens. Kurella war dann Mitgründer und Sekretär der Kommunistischen Jugendinternationale als Mitglied des Büros des ZK des Komsomol, Direktor und Hauptdozent der französischen Parteihochschule, Redakteur der AIZ, Funktionär des „Internationalen Komitees der Freunde der Sowjetunion" ...

  • Wismarer Schiffbauer proben im Ballettsaal

    Tanzensemble der Matthias-Thesen-Werft bereitet sich auf das internationale Volkskunstfestival vor

    Probeabend des Tanzensembles der Matthias- Thesen-Werft in Wismar. Temperamentvoll kommen zwanzig Tänzerinnen und Tänzer in den Saal, tragen gefüllte Obstkörbe, schlagen mit Wanderstöcken den Takt zur Musik. Der neue Bauerntanz „Ernteheimweg", an dem seit drei Monaten geprobt wird, steht kurz vor der Premiere ...

  • Stilvolles und sehr lebendiges Musizieren

    Ein würdiges Gedenkkonzert für Prof. Helmut Koch im Apollo-Saal der Deutschen Staatsoper

    Dem im Januar verstorbenen Dirigenten Prof. Helmut Koch war ein Konzert gewidmet, das sich durch Werkwahl und Interpretationsniveau des verpflichtenden Anlasses als würdig erwies: Johann Sebastian Bach, Wolfgang Amadeus Mozart und Georg Friedrich Händel — Komponisten, um deren Schaffen sich der Chorund Orchesterleiter Koch bleibende Verdienste erwarb — standen auf dem Programm ...

  • Erste und fundamentalste Lehre

    In dem 1967 erschienenen Erinnerungsbuch „Unterwegs zu Lenin" schildert Alfred Kurella, wie er 1919 von der Zentrale der KPD als Kurier nach Moskau zu Lenin geschickt wurde. Das war für ihn ein gefahrvoller Auftrag, der den jungen Genossen ganz forderte. Aus der Begegnung mit der Persönlichkeit Lenins wurde für ihn eine Begegnung mit der Welt, die Lenin alt Denker und Politiker verkörperte ...

  • Sittlichkeit, Klugheit, Schönheit

    Als Georgl Dimitroff vor dem Leipziger Gericht, einer allein, gegen eine Welt von Feinden kämpfte, den Ring der Gegner sprengte, sich und seinen Freunden die Freiheit errang und dem Faschismus die erste schwere Niederlage beibrachte — wer will sagen, was mehr dazu beigetragen hat, ihm die Sympathien ...

  • Wofür haben wir gekämpft?"

    5 5 Zum 80. Geburtstag Alfred Kurellas / Von Hans Koch

    Alfred Kurella wies oftmals auf einen Gedanken von Marx hin: Wenn die „bornierte bürgerliche Form" des gesellschaftlichen Reichtums abgestreift sei, könne der Mensch — ohne sich am schon Gewordenen, Überlieferten zu messen und doch einzig auf der Grundlage der bisherigen historischen Entwicklung — in die „absolute Bewegung des Werdens" eintreten ...

  • Realer Humanismus

    „Alles, was Menschengeist und Menschenhand geschaffen haben, empfinde ich 'als mein eigen und vermag es in mich aufzunehmen. Das zu sagen ist das große Vermögen des sozialistischen Menschen." So die Schlußsätze aus „Das Eigene und das Fremde". Besonders mit diesem Buch trug Kurella sehr viel dazu bei, durch positive Darstellung von Grundlagen der Marxschen Entfremdungstheorie dem modernen Revisionismus die Waffe einer „Entfremdungs"-Mystik aus der Hand zu schlagen ...

  • Kulturnotizen

    FILMWOCHE. Im Rahmen der 5. Filmwoche sozialistischer Länder in Helsinki wurde am Mittwoch der DEFA-Film „Nackt unter Wölfen" gezeigt. KUHLE WAMPE. Das II. Programm des Fernsehens der DDR sendet am morgigen Sonnabend um 21.30 Uhr die vom DEFA- Studio für Kurzfilme hergestellte szenische Dokumentation „Ein Feigenblatt für Kuhle Wampe" ...

  • Dokumentarfilm über die Schlacht um den Kaukasus

    Moskau (ADN). Über einen neuen Dokumentarfilm zur historischen Schlacht um den Kaukasus berichtet am Donnerstag die „Prawda". Unter dem Titel „Ewig in Erinnerung" veranschaulicht der Film die Kampfhandlungen um den Kaukasus und die Heldentaten der Verteidiger von Noworossisk. Die Originalaufnahmen vermitteln ein Bild vom Mut der Soldaten und Matrosen der Schwarzmeerflotte sowie der damaligen Kommandeure und Politarbeiter ...

  • Ausbildungsstätte

    Potsdam (ADN). Ein neues methodisches Ausbildungs- und An-, leitungszentrum erhielten die Volkskunstkollektive des Bezirkes Potsdam. Die neueröffnete Bezirks- Volkskunstschule enthält u. a. Ateliers für Förderklassen.

Seite 5
  • Über Bildungspolitik und Pädagogik

    Ausgewählt, eingeleitet und erläutert von Prof. Dr. habil. Gottfried Uhlig unter Mitarbeit von Renate Tobies. Herausgegeben von Prof. Dr. Günther und Prof. Dr. König • Reihe: Pädagogische Bibliothek Band 1: Etwa 400 Seiten mit etwa 4 Seiten Beilage ■ Leinen ■ 15,— M Bestell-Nr. 7066429, Kurzwort: 212646 Lenin Bildg ...

  • Waleri Lichatschow war der Spurtschnellste

    Wolfram Kühn als bester DDR-Fahrer auf Platz zwei

    Höhepunkt der Sportveranstaltungen zum 1. Mai in der DDR- Hauptstadt war ein internationales Kriterium über 63 km „Rund um den Alex", das vor 12 000 Zuschauern Waleri Lichatschow (UdSSR) gewann. Walerl Lichatschow, der dieses Rennen schon einmal für sich entschieden hatte und im Vorjahr Zweiter hinter Michael Milde geworden war, erwies sich im Spurt allen deutlich überlegen und siegte nach 1:28,08 h vor Wolfram Kühn (DDR) und dem Bahnspezialisten Thomas Huschke (TSC Berlin) ...

  • Nun die Freistilringer um die Europameistertitel

    Fünf DDR-Ringer ohne Fehlpunkt eine Runde weiter

    Mit der ersten Runde begannen am Donnerstag in Ludwigshafen die Ringereuropameisterschaften im Freien Stil, an denen 108 Aktive aus 20 Ländern teilnehmen. Die Ergebnisse der acht DDR- Ringer in der ersten Runde blieben nach der Auslosung im Rahmen der Erwartungen. Leider mußte Leichtgewichtler Gerald Brauer (Dynamo Luckenwalde), EM-Dritter des Vorjahres, durch Verletzung ausscheiden ...

  • Wichtige Auswärtssiege

    Cottbus und Gera verloren ihr« Aufstiegsspiel« auf «ig«n«m Platz

    Mit zwei Spielen begann am Donnerstag die Fußball-Aufstiegsrunde zur DDR-Oberliga. Im ersten Treffen kam Chemie Leipzig *bei Energie Cottbus vor 14 500 Zuschauern zu einem 1:0 (1:0). Das „goldene" Tor fiel bereits in der zweiten Minute durch Trunzer, der nach einem Eckball die Vorlage von Baum erfolgreich abschloß ...

  • Funk und Fernsehen heute

    Radio DDR I: 10.10 Opernkonzert; 10.30 Neumann - 2 x klingeln;, 11.03 Heitere Non-stop-Parade; 12.20 Rhythmisches Dessert; 14.05 Blasmusik; 15.05 Musik für junge Leute; 16.00 Magazin; 19.12 Das Arbeiterkolleglum 20.05 Personen, Probleme, Perspektiven; 20.35 Muße - Muse und Musik; 22.00 Stunde der Politik ...

  • Hans-Georg Reimann bester Geher über 20 km

    Mit einer großartigen Leistung gewann am 1. Mai Hans-Georg Reimann (DDR) den Wettbewerb über 20 km des VI. internationalen Gehens von Naumburg an der Saale. Mit einer Zeit von 1:26:30,4 h verwies der Bronzemedaillengewinner von München den Vorjahressieger Karl-Heinz Stadtmüller (1:27:19,4) auf den Ehrenplatz ...

  • Freundschaftsmeeting -

    Zu einem Freundschaftsmeeting anläßlich des 1. Mai war es unmittelbar vor Beginn der Europameisterschaften zwischen den Mannschaften der UdSSR und der DDR gekommen. Im Hotel „Ramada", dem Domizil beider Vertretungen, überbrachte DRV- Präsident Dr. Horst Kogel im Namen der rund 15 000 Mitglieder des DDR-Verbandes die herzlichsten Glückwünsche zum Kampftag der internationalen Arbeiterklasse ...

  • Lenin-Ausgaben für Forschung und Lehre

    F. F. Korohow

    Lenin und die Pädagogik Übersetzung aus dem Russischen • Etwa 400 Seiten • Leinen ''etwa 11,— M Bestell-Nr. 7066330, Kurzwort: 202671 Lenin u. die Paedag Dieses Buch wird für die pädagogische Forschung und Lehre von großem Interesse sein, denn es stellt eine systematische Untersuchung des Leninschen pädagogischen Gedankengutes dar ...

  • Tore • Punkte # Meter • Sekunden

    PUSSBALL

    Zürich: Europameisterschtftsquallfikation (Gruppe 6): Schweiz gegen Türkei 1:1. Stand: Türkei 4:4 Punkte, Irland 3:1, UdSSR 2:2, Schweiz 1:3. Antwerpen: Länderspiel: Belgien gegen Niederlande 1:0. Faro (Portugal): Nachwuchs- Europameisterschaft (Gruppe 1): Portugal-CSSR 2:0. Berlin: Übungsspiel: DDR-UEFA- Juniorenauswahl-NARVA Berlin 4:0 ...

  • Neues Deutschland

    Redaktion und Verlag, 1017 Berlin, Franz-Mehring-Platz 1, Telefon: Sammelnummer 58 50. Abonnementsprela monatlich 3,50 Mark — Bankkonto: Berliner Stadtkontor, 1035 Berlin, Frankfurter Allee 21 a, Konto-Nr. 6721-12-45. Postscheckkonto: Postscheckamt Berlin, Konto-Nr. 515-01 - Alleinige Anzeigenannahme DEWAO WERBUNG BERLIN, 102 Berlin, Rosenthaler Straße 28-31, Telefon: 2 2127 80 ...

  • # Friedensfahrer dabeL

    Das DDR-Sextett für die 28. Friedensfahrt geht gemeinsam mit weiteren Fahrern unserer Spitzenklasse, sowjetischen Radsportlern wie Waleri Lichatschow und Nikolai Gore- Iow sowie polnischen Aktiven von Dolmel Wroclaw noch zweimal in der Niederlausitz an den Start. Am Sonnabend beginnt um 16 Uhr an der Cottbuser Südosttangente (Streckenführung von der Dissenchener Straße bis zur Vorpark- Gaststätte und zurück) ein 25-Runden-Kriterlum über Insgesamt 57 Kilometer ...

  • Wassili in Bologna

    Mit drei Plazierungen unter den ersten Zehn wurde auch die dritte Prüfung des „XXX. Großen Preises der Befreiung" der italienischen Zeitung „Unitä" zu einem Erfolg für die DDR-Mannschaft In einem Nachtkriterium in Bologna triumphierte Wassili Lichatschow (UdSSR), ein Bruder des gegenwärtig in der DDR weilenden siebenfachen Friedensfahrtetappensiegers, Waleri Lichatschow ...

  • Ratschlag zum Wochenende

    # Europapokalsieger

    Handball-Europapokalsieger ASK Vorwärts Frankfurt (ohne Nationalspieler) spielt ab Freitag (14.30 Uhr) bei einem internationalen Turnier in der Sporthalle Im Bildungszentrum von Halle-Neustadt. Außerdem wirken mit: Tauras Siäuliai (UdSSR), WKS Grunwald Poznan und GKS Grunwald Ruda (beide Polen), Wismut Aue, Dynamo Halle-Neustadt, Einheit Halle-Neustadt ...

  • Wie wird das Wetter?

    Wetterentwicklung: Eine Störung beeinflußt heute im Tagesverlauf in abgeschwächter Form das Gebiet der DDR. Dabei ist es zunächst zeitweise stark bewölkt, später erfolgt ein Übergang zu wechselnder Bewölkung, wobei gelegentlich Niederschläge auftreten werden. Die Tageshöchsttemperaturen liegen zwischen 12 und 16, im Berliner Raum bei 15 Grad ...

  • Die Dämmerung ist hier still

    DDR-Erstauffuhrung am 30. April 1975 Weitere Vorstellungen am 11. und 31. Mai 1975 Oper von Kyrill Moltschanow Deutsche Textfassung Waltraut Lewin Musikalische Leitung: Djemal Dalgat, Staatliches Akademisches Theater für Oper und Ballett „S. M.Kirow", Leningrad / Alexander von Brück Inszenierung: Christian ...

  • # Slalom auf der Mulde

    165 Slalomkanuten aus acht Ländern starten bei internationalen Wettkämpfen auf der Mulde. Startzeiten: Sonnabend von '14 bis 17 Uhr, Sonntag von 8 bis 17 Uhr. Strecke: Oberhalb der Cainsdorfer Brücke, Eingang Muldestraße. Sämtliche Olympiasieger und amtierende Weltmeister haben zugesagt.

  • EISHOCKEY

    UdSSR-Meisterschaft: Krylja Sowjet ow Moskau-Traktor Tscheljabtask 7:2, Kristall Saratow-Torpedo Gorki 9:2, Dynamo Moskau gegen Chimik Woskressensk 1:2, ZSKA Moskau-Spartak Moskau 3:4. - Spitze: 1. ZSKA Moskau 42:18 Punkte, 2. Spartak Moskau 37:21, 3. Krylja Sowjetow Moskau 3620.

  • # Korbwürfe

    Internationales Damenturnier im Basketball mit Ungarn, Bulgarien und der DDR in der Sporthalle „Fritz Schwartze" in Halle, Burgstraße, Freitag 16.30 Uhr, Sonnabend 15.30 Uhr und Sonntag 10 Uhr.

  • # Marathon im Stadtpark

    Marathonläufer aus zwölf Ländern sind am Sonnabend im Stadtpark von Karl-Marx-Stadt dabei, wenn um 15 Uhr der Hauptlauf gestartet wird. Am Start unter anderem Vizeeuropamelster Eckhard Lesse.

  • Solistenkonzert mit Arien und Liedern

    am 6. und 7 Mai 1975 Solisten: Galina Olejnitschenko/Bolschoi-Theater Moskau, Sopran, Wladimir Matorin/Staatliches Akademisches Musiktheater Moskau, Baß, Vera Schubina, Klavier, Moskau

  • Du mein Pappelchen mit dem roten Kopftuch

    DDR-Erstaufführung am 10. Mai 1975 Schauspiel nach einer Novelle von Tschingis Aitmatow Inszenierung: Oraz Hadjimuzradow, Staatspreisträger der Turkmenischen SSR

  • • Kanurennen

    Kanuregatta auf dem Wusterwltzer See mit DDR-Spitze, Start (Sonnabend und Sonntag jeweils 8 Uhr) am Bootshaus der BSG Lok Kirchmöser.

  • Aus den Notizen Lopatins

    DDR-Erstaufführung am 14. Mai 1975 Erzählung für das Theater in zwei Teilen von Konstantin Simonow Inszenierung: Jochen Ziller

  • Rom oder Die zweite Erschaffung der Welt

    Voraufführung am 30. Mai 1975 Komödie von Claus Hammel Inszenierung: Hanns Anselm Perten

Seite 6
  • Gruß An Hundertjährige

    Neues Deutschland / 2. Mai 1975 / Seite 6 AUSSENPOLITIK ND-Korrespondenten berichten vom Kampftag der internationalen Arbeiterklasse BELGRAD Zoran Iovanovic. Mit- neuen Erfolgen in der Arbeit begehen die Werktätigen in den festlich geschmückten Städten und Dörfern Jugoslawiens den Internationalen Kampf- und Feiertag ...

  • Kampf mai von Paris bis Neu-Delhi

    PARIS. Zehntausende Pariser Werktätige demonstrierten unter roten Fahnen und Transparenten mit ihren sozialen Forderungen über die großen Boulevards der Hauptstadt. Die, Gewerkschaften CGT und CFDT, die FKP und die Sozialistische Partei hatten dazu aufgerufen, den 1. Mai zu einem Kampftag für das Programm der Linksunion und für internationale Solidarität zu machen ...

  • Vietnams Volk feiert den historischen Sieg

    Von unserem Korrespondenten Karl Heinz Hagen Von den Bergen des Nordens bis zum Mekong beging das vietnamesische Volk den Kampftag der internationalen Arbeiterklasse als Tag seines historischen Sieges. Einwohner Saigons und Soldaten der Volksbefreiungsstreitkräfte feierten einen Tag nach der Befreiung der Stadt gemeinsam den 1 ...

  • Der Sozialismus demonstriert seinen unaufhaltsamen Vormarsch

    Historische Befreiungstat und feste Einheit von Partei und Volk prägen die Feierlichkeiten in den sozialistischen Ländern MOSKAU

    Gunter Brock. „Je mehr Zeit vergeht, seit die letzten Salven der Kampfhandlungen verklungen sind, um so klarer ersteht vor der Welt die Größe der unsterblichen Heldentat des Sowjetvolkes und seiner Streitkräfte im Großen Vaterländischen Krieg." Dieser Satz aus dem Glückwunsch des ZK der KPdSU, des Präsidiums ...

  • Gewaltige Kundgebung der Einheit in Lissabon

    Werktätige und Soldaten vereint unter den roten Bannern

    Von unserem Korrespondenten Dr. Klaus Steiniger Mehr als 200 000 Lissabonner zogen bei strahlendem Sonnenschein unter einem Wald von roten Fahnen mit den Symbolen der PKP, der MDP, der PSP und der FSP in das „Stadion des 1. Mai", An der gewaltigen Einheitskundgebung, zu der die Nationale Gewerkschaftszentrale ...

  • WARSCHAU

    Arthur Boeck. Strahlender Sonnenschein liegt über dem farbfreudigen Madzug im Zentrum von Warschau. Ein nach Hunderten zählender Block mit Veteranen des Kampfes gegen den Hitlerfaschismus und des Kampfes um den sozialistischen Aufbau eröffnet die mehrstündige Demonstration. Sie zeigt die beeindruckenden Errungenschaften Volkspolens und manifestiert die große Bereitschaft der Arbeiterklasse und der anderen Werktätigen des Landes zu zusätzlichen Produktionstaten, mit denen sie den VII ...

  • PRAG

    Eva Horlamus. Vor dem Hintergrund der historischen Prager Burg demonstrieren die Werktätigen der Hauptstadt auf dem Letna-Platz ihre Verbundenheit mit den Ideen des Sozialismus und des proletarischen Internationalismus, mit der Politik von Partei und Regierung. Die Zahl 30, die als Symbol des unmittelbar ...

  • BUDAPEST

    Franz Böhm. Rund eine viertel Million Werktätige nehmen an der mächtigen, vier Stunden'währenden Demonstration teil. An der Spitze des Zuges marschieren die Belegschaften von neun Budapester Betrieben, die in der ersten Etappe des sozialistischen Wettbewerbes zu Ehren des XI. Parteitages der USAP und des 30 ...

  • SOFIA

    Hans KSmmerer: Zehntausende frohgestimmte Menschen auf Straßen und Plätzen, festlich geschmückt die Gebäude der Innenstadt, neben dem Weiß- Grün-Rot der bulgarischen das Rot mit Hammer und Sichel der sowjetischen Staatsflagge — das ist der 1. Mai in der bulgarischen Hauptstadt. Der Kampfund Feiertag der internationalen Arbeiterklasse steht natürlich ganz im Zeichen des 30 ...

  • BUKAREST

    Lutz Aulbach. Mit einer Festveranstaltung, an der Staatspräsident Nicolae Ceausescu, weitere Mitglieder der Partei- und Staatsführung sowie mehrere tausend Arbeiter, Bauern und Angehörige der Intelligenz teilnahmen, begeht die rumänische Hauptstadt den 1. Mai als Tag der internationalen Solidarität der Werktätigen im Kampf für Frieden, Demokratie und Sozialismus ...

  • HAVANNA

    Hans Ronneburger. Ihre feste Verbundenheit mit der Kommunistischen Partei Kubas bekunden über eine halbe Million Werktätige mit einer begeisternden Demonstration auf dem Platz der Revolution in Havanna. Tausende Spruchbänder und Transparente sind dem für Ende dieses Jahres einberufenen I. Parteitag der KPK gewidmet ...

  • ULAN-BATOR

    Hugo Kröpelin. Rote und blaue Fahnen schmücken den Suche-Bator-Platz, der vor dem Hintergrund tiefverschneiter Berge eine beeindruckende Demonstration der Lebensfreude erlebt. In einer Ansprache betont Damdinshawyn Maidar, Mitglied des Politbüros des ZK der MRVP, daß der welthistorische Sieg des Sowjetvolkes vor 30 Jahren das Kräfteverhältnis in der Welt grundlegend änderte und auch die Voraussetzung für den Sturz der reaktionären Regimes in Saigon, Phnom-Penh, Lissabon und Athen schuf ...

  • BELGRAD

    Zoran Iovanovic. Mit- neuen Erfolgen in der Arbeit begehen die Werktätigen in den festlich geschmückten Städten und Dörfern Jugoslawiens den Internationalen Kampf- und Feiertag. Zahlreiche Arbeiter erhielten für ihre Produktionsleistungen erstmals den „Maipreis der, Arbeit". Auf den Mai-Feiern wird der ...

Seite 7
  • Repräsentanten der UdSSR gratulierten

    Moskau (ADN). „Der langjährige selbstlose Kampf der südvietnamesischen Patrioten unter der Leitung ihrer anerkannten Führer — der Nationalen Befreiungsfront und der Provisorischen Revolutionären Regierung — fand seine Krönung in der Befreiung praktisch des ganzen Territoriums Südvietnams, einschließlich ...

  • In der Geschichte der Nation beginnt ein neues Kapitel

    Leitartikel von „Nhan Dan": Ein grandioser Sieg für Vietnam

    Hanoi (ADN). Unter der Überschrift „Ein grandioser Sie« unserer Nation" veröffentlicht die Zeitung „Nhan Dan", Zentralorfan der Partei der Werktätigen Vietnams, am Donnerstag einen Leitartikel über den siegreichen Abschluß des Feldzufei „Ho Chi Minh". Darin heißt es: Die Generalangriffe unserer Armee und der Generalaufstand unserer Landsleute in der Stadt Saigon und in der Provinz Gia Dinh — bezeichnet als Feldzug „Ho Chi Minh" - haben einen glänzenden Sieg erreicht ...

  • Letzte Bastionen sind gefallen — ganz Südvietnam ist letzt befreit

    Endgültiger Sieg nach Offensive von Befreiungsstreitkräften und Bevölkerung in 20 Provinzen Starke Kräfte außer Gefecht gesetzt / Das Leben in Saigon bereits weitgehend normalisiert

    Zeitgleich mit der Befreiung der Stadt Saigon waren die Volksbefreiungsstreitkräfte und die Bevölkerung in den Provinzen nördlich, nordwestlich, südlich und südwestlich von Saigon sowie im Mekong-Delta am Mittwoch zur Offensive angetreten. Am Donnerstagmorgen waren alle Provinzen voll unter der Kontrolle der patriotischen Kräfte ...

  • Brutaler Antikommunismus beeinträchtigte die Wahlen

    Generalsekretär der Portugiesischen KP, A. Cunhal, gab Interview

    Lissabon (ADN-Korr.). In einem Interview mit der Lissabonner Abendzeitung „A Capital" hat der Generalsekretär der Portugiesischen Kommunistischen Partei, Alvaro Cunhal, zu den Wahlen in Portugal Stellung genommen. „Wenn wir wollen, daß die allgemeinen Wahlen Ursprung einer zukünftigen gesetzgebenden ...

  • Kurz berichtet

    Auf 50 internationalen Linien Moskau. Die sowjetische Hochseeflotte hat eine Gesamttonnage von 17 848 923 Bruttoregistertonnen erreicht, teilt das UdSSR-Schiffsregister mit. Die Flotte verfügt über 7000 Schiffe. Sie befahren 50 internationale Linien. Suezkanal vor Eröffnung Kairo. Acht Jahre nach setner Schließung wird der Suezkanal am 5 ...

  • Friedensprogramm der UdSSR stärkt Befreiungsbewegung

    Yasser Arafat unterstreicht konsequente Politik des Fortschritts

    Moskau (ADN/ND). Die Delegation der Palästinensischen Befreiungsorganisation (PLO) unter Leitung ihres Vorsitzenden Yasser Arafat ist am Donnerstag von Moskau aus zu einem dreitägigen Besuch in Baku eingetroffen. In der sowjetischen Hauptstadt hatte die palästinensische Delegation mehrere Gespräche mit dem sowjetischen Außenminister Gromyko geführt, wobei vor allem Meinungen über die Lage im Nahen Osten sowie über Perspektiven der Regelung des Nahostproblems ausgetauscht worden waren ...

  • Luxemburgisches KP-Organ feierte sein Pressefest

    Luxemburg (ADN-Korr.). Im Zeichen des 30. Jahrestages der Befreiung vom Faschismus stand das Pressefest des luxemburgischen KP-Organs „Zeltung vum Letzehurger Vollek", das Mitglieder und Sympathiesierende der Kommunistischen Partei Luxemburgs am Mittwochabend in dem Industrieort Differdingen-Niederkorn feierten ...

  • Bordaberry-Dilctatur ließ 3 500 Patrioten verhaften

    KP Uruguays verurteilt auf das schärfste neue Willkürmaßnahmen

    Montevideo (ADN). Die Kommunistische Partei Uruguays hat die jüngsten Willkürmaßnahmen des Bordaberry-Regimes scharf verurteilt. In einer am Vorabend des 1. Mai veröffentlichten Erklärung 'stellt sie fest: „Die KP Uruguays klagt vor der Weltöffentlichkeit die unerhörte und brutale Unterdrückung durch die faschistische Diktatur Bordaberrys und seiner Komplizen an ...

  • Kein Unterschlupf für Marionettenclique

    Bangkok (ADN). Auf Drängen der thailändischen Regierung haben die USA am Donnerstag eine große Anzahl Bediensteter und Handlanger des zusammengebrochenen Saigoner Marionettenregimes, die vor, den patriotischen Kräften nach Thailand geflohen sind, über eine Luftbrücke aus Bangkok nach Guam abtransportiert ...

  • Fortschritt nicht aufzuhalten

    Moskau (ADN). Das Saigoner Marionettenregime ist auf dem Müllhaufen der Geschichte gelandet. Früher oder später werden die chilenische Junta, die Rassisten Südafrikas, die zionistischen „Falken" und die Militaristen aller Schattierungen genauso enden — alle, die die Vorwärtsbewegung der Geschichte hemmen möchten, stellt die sowjetische Nachrichtenagentur TASS in einem Kommentar fest ...

  • Geraubte Güter sind zurückzugeben

    Saigon (ADN). Die Provisorische Revolutionäre Regierung der RSV hat die sofortige Rückgabe aller Transportmittel und Güter verlangt, mit denen Süd-, Vietnamesen in das Ausland geflohen sind. In einem Kommunique werden alle Staaten, die solche Personen aufgenommen haben, aufgefordert, die entsprechenden Schiffe und Flugzeuge sowie Gold und Devisen zurückzuerstatten ...

  • Forderung nach Abzug aller USA-Schiffe

    Hanoi (ADN). Gegen die noch andauernde Anwesenheit amerikanischer Kriegsschiffe vor der Küste SUdvietnams für die Aufnahme eventueller weiterer flüchtender Kollaborateure des zusammengebrochenen Saigoner Regimes hat das Außenministerium der DRV am Donnerstag scharf protestiert. In einer Sprechererklärung wird dies als Verletzung des Pariser Abkommens verurteilt ...

  • Katholische Kräfte für Zusammenarbeit

    Paris (ADN). Die vietnamesische Gemeinschaft in Paris, der vor allem Katholiken angehören, entsandte am Mittwoch eine Delegation zum Botschafter der Ständigen Mission der RSV in Paris, um den Sieg- des vietnamesischen Volkes zu begrüßen und sich offiziell für die Zusammenarbeit mit der Provisorischen Revolutionären Regierung auszusprechen ...

  • Delegation des ZK der SED von Besuch in Südamerika zurück

    Berlin (ADN). Nach Besuchen in Ekuador und Peru ist die Delegation des ZK der SED unter Leitung von Fritz Müller, Mitglied des ZK der SED, wieder in Berlin eingetroffen. Auf Einladung der KP Ekuadors und der Peruanischen KP hatte die Delegation sich mit Erfahrungen der Bruderparteien und der Völker dieser beiden südamerikanischen Länder im Kampf für sozialen Fortschritt und nationale Unabhängigkeit vertraut gemacht ...

  • Auseinandersetzungen im Lager auf Guam

    Guam (ADN). Offene Feindseligkeit zwischen hohen Beamten und Offizieren des Marionettenregimes sowie anderen Südvietnamesen prägt die Atmosphäre in überfüllten Zeltlagern der USA- Streitkräfte auf der Pazifikinsel Guam. Offiziere und Beamte verbergen sich vor den anderen Flüchtlingen in ihren Zelten ...

  • Appell des Weltfriedensrates für verstärkte Sicherheit

    Vertrag über Nichtweiterverbreitung von Kernwaffen gewürdigt

    Helsinki (ADN-Korr.). Die Bedeutung des Vertrages über die Nichtweiterverbreitung von Kernwaffen für die allgemeine Abrüstung, für die Stärkung der internationalen Sicherheit und die Verminderung der Gefahr des Ausbruches eines Atomkrieges hat der Weltfriedensrat in einem in Helsinki veröffentlichten Appell unterstrichen ...

  • Generalsekretär der UNO begrüßt das Kriegsende

    Wie» (ADN). UNO-Generalsekretär Dr. Kurt Waldheim hat in einer Erklärung seine Genugtuung darüber zum Ausdruck gebracht, daß jetzt in Indochina die Waffen schweigen. Er versicherte, daß die Vereinten Nationen ihre Anstrengungen verstärken werden,, um den Völkern dieses Raumes humanitäre Hilfe zu erweisen und dazu beizutragen, die Wunden des Krieges zu heilen ...

  • Was sonst noch passierte

    .Bei Beanstandungen wenden Sie sich bitte direkt an den Hersteller." Diese freundliche Aufforderung legt ein schwedisches Geschäft seinen Verkaufsartikeln bei. Es handelt sich um ein Spezialgeschäft für Fallschirme.

Seite
Begeisterndes Bekenntnis für Sozialismus und Frieden Manifestation des Vertrauens zur Politik der Partei der Arbeiterklasse / Dank an die Sowjetunion für die Befreiungstat Große Freude über Sieg in Vietnam / Maiansprache von Harry Tisch / Eindrucksvoll Solidarität mit Vietnam — jetzt erst recht! Glückwunsch für die Sieger Das Vermächtnis von Ho Chi Minh
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen