20. Nov.

Ausgabe vom 07.01.1975

Seite 1
  • Weitere Kollektive mit neuen Verpflichtungen

    Blankensteiner Zellstoffproduzenten vertiefen Intensivierung Genosse Albert Norden: Sozialistische Demokratie in Aktion

    Berlin/Blankenstein (Nu). Im Mittelpunkt der Wettbewerbsprof ramme für 1975, die am Montag in weiteren Betrieben verabschiedet wurden, steht das Ziel, die Intensivierung bei gleichzeitiger Verbesserung der Arbelts- und Lebensbedingungen der Werktätigen entscheidend zu vertiefen. Rund 1000 Tonnen Zellstoff, ...

  • Unser Streben ist den Prozeß der Entspannung unumkehrbarzu machen

    Ansprache des Vorsitzenden des Staatsrates, Willi Stoph

    Genosse Doyen des Diplomatischen Korps!. Meine Herren Botschafter und Geschäftsträger! Verehrte Freunde und Genossen! Gestatten Sie mir, Ihnen und allen Mitgliedern des Diplomatischen Korps recht herzlich für die Glückwünsche und Grüße zu danken, die Sie dem Volk der Deutschen Demokratischen Republik und seinen Repräsentanten zum Jahreswechsel übermittelt haben ...

  • DDR errang bedeutende Erfolge bei allseitiger Entwicklung des Landes

    Ansprache des Doyens, Botschafter Ri Dzang Su

    Hochverehrter Genosse Vorsitzender des Staatsrates! Liebe Genossen und Freunde! Es ist mir eine große Ehre, Ihnen und in Ihrer Person den Bürgern der Deutschen .Demokratischen Republik im Namen der Chefs der in der DDR akkreditierten diplomatischen Missionen zum neuen Jahr 1975 die herzlichsten Glückwünsche und Grüße zu übermitteln ...

  • Diplomatisches Korps überbrachte Glückwünsche für das neue Jahr

    Hohe Anerkennung für die sozialistische Politik des Friedens und der Völkerverständigung Mit allen Kräften guten Willens konstruktiv für dauerhafte Sicherheit und Zusammenarbeit

    Berlin (ADN). Der- Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Willi Stoph, empfing am Montag, dem 6. Januar 1975, die in der DDR akkreditierten Chefs der diplomatischen Missionen zur Entgegennahme der Neujahrsgratulation. Daran nahmen teil die Stellvertreter des Vor- . sitzenden des Staatsrates Friedrich Ebert, Gerald Götting, Dr ...

  • Zentralkomitee der SED grüßt Rodney Arismendi

    Glückwunsch für den freigekämpften Ersten Sekretär des ZK der KPU

    An den Ersten Sekretär des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei Uruguays Genossen Rodney Arismendi Lieber Genosse Rodney Arrsmendil Das Zentralkomitee der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands sendet Dir im Namen der Kommunisten und des gesamten Volkes der Deutschen Demokratischen Republik seinen brüderlichen solidarischen Gruß ...

  • Genosse Gerhard Griineberg, Wir demonstrieren: Für die Stärkung des Sozialismus! Für Frieden und Sicherheit — gegen Imperialismus und Militarismus!

    Mitglied dos Politbüros und Sokrotar dos Zontralkomitoos dor SED National« Front

    Bezirksausschuß Berlin dar DDR

Seite 2
  • Jugend mit Elan und vielen Ideen

    In der „FDJ-Freundschaftsstafette" für strenge Materialökonomie und Intensivierung der Produktion

    Die Aktion „Materialökonomie* der FDJ ist ein wichtiger Beitrag zur weiteren Verwirklichung der Beschlüsse des VIII. Parteitages der S1?D. Die Jugend, so heißt es im Bericht des Politbüros des ZK der SED an das 13. Plenum, nimmt auf diese Weise voller Elan und mit Verantwortungsbewußtsein an wichtigen gesellschaftlichen Aufgaben teil ...

  • Arbeitszeitverlagerung bei gesetzlichen Feiertagen

    Beschluß des Ministerrates für das Jahr 1975 und Januar 1976

    Berlin (ADN). Das Presseamt beim Vorsitzenden des Ministerrates teilt mit: Das Präsidium des Ministerrates hat In Übereinstimmung mit dem Bundesvorstand des FDGB einen Beschluß über Arbeitszeitverlagerungen im Zusammenhang mit gesetzlichen Feiertagen im Jahre 1975 und Januar 1976 gefaßt. Danach wird -die Arbeitszeit des 2 ...

  • Kommentare und Meinungen

    Rechtskönferenzen des FDGB

    Gegenwärtig führen alle Kreis- und Bezirksvorstände des FDGB Rechtskonferenzen durch. Sie finden in einer Zeit statt, in der die Werktätigen neue Initiativen im sozialistischen Wettbewerb entwickeln, um die Planaufgaben dieses Jahres von Anfang an bestmöglich zu erfüllen. Zwischen den Rechtskonferenzen — die in diesem Jahr auch der Vorbereitung zu den Wahlen der Konfliktkommissionen im Februar und Märrdienen — und dem sozialistischen Wettbewerb besteht ein enger Zusammenhang ...

  • Höhere Produktivität

    Unter Hinweis auf die Feststellung der 13. Tagung des ZK, daß die Fragen der Intensivierung und Erhöhung der Effektivität in unserer Volkswirtschaft mit völlig neuer Schärfe stehen, widmete Horst Sindermann den Fragen der Steigerung der Arbeitsproduktivität in allen Industriezweigen, vor allem mit Hilfe von Wissenschaft und Technik, breiten Raum ...

  • Ziele der Gemeinschafft

    „Heute kann man feststellen, daß die Verflechtungen unserer Volkswirtschaft mit den Volkswirtschaften der Sowjetunion und der anderen sozialistischen Staaten einen bisher nie gekannten Grad erreicht haben, der das Zusammenwachsen unserer sozialistischen Gemeinschaft in hohem Tempo förderte. Dabei sind ...

  • DDR verwahrt sich gegen Einmischung in ihre Angelegenheiten

    Berlin (ADN). In den letzten Tagen hat die sogenannte Zentrale Erfassungsstelle der BRD in Salzgitter erneut Unterlagen über, eingeleitete Ermittlungsverfahren gegen Mitarbeiter von Staatsorganen der DDR veröffentlicht. ADN ist ermächtigt, "dazu folgendes zu erklären: IDie Machenschaften dieser „Zentralen Erfassungsstelle" der BRD stellen eine ständige flagrante Einmischung in souveräne Angelegenheite,n der DDR dar ...

  • Schöpferkraft des Volkes begründet den Optimismus

    Horst Sindermann vor leitenden Funktionären im Hause des ZK

    Berlin (ND). Genosse Horst Sindermann, Mitglied des Politbüros des ZK der SED und Vorsitzender des Ministerrates der DDR, sprach am Montag im Hause des ZK der SED vor über tausend leitenden Funktionären der Partei-, Staats- und Wirtschaftsorgane über Probleme des Volkswirtschaftsplans 1975. Ausgehend von den Beschlüssen der 13 ...

  • nun im Raum Magdeburg

    Berlin (ADN). Das Hochwasser der Flußläufe in der DDR konzentriert sich gegenwärtig auf die mittlere und untere Elbe, die Oder und die Havel. Am Montag befand sich die Hochwasserwelle der Elbe im Raum Magdeburg. Über 1200 Werktätige der Wasserwirtschaft, Angehörige der Zivilverteidigung und Helfer aus den Betrieben waren hier im Einsatz ...

  • der

    Empfang zum Jahrestag kubanischen Revolution

    Berlin (ADN). Aus Anlaß des XVI. Jahrestages des Sieges der kubanischen Revolution gab der Außerordentliche und Bevollmächtigte Botschafter der Republik Kuba in der DDR, Mauro Garcia Triana, am Montag in Berlin einen festlichen Empfang. Herzlich begrüßte Gäste des Abends waren Werner Lamberz, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, Inge Lange, Kandidat des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, der Stellvertreter des Vorsitzenden des Staatsrates der DDR Prof ...

  • Willi Stoph vor dem Diplomatischen Korps

    (Fortsetzung von Seite 1)

    darauf gerichtet, den Entspannungsprozeß unumkehrbar zu machen. Die brüderliche Zusammenarbeit mit der Sowjetunion und den anderen Staaten der sozialistischen Gemeinschaft ist und bleibt der Schwerpunkt unserer Außenpolitik. Wir wirken darauf hin, daß die Konferenz über Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa baldmöglichst und auf höchster Ebene erfolgreich abgeschlossen wird ...

  • Lehrgang zu „Salut, Pobeda!" für Pioniere am Werbellinsee

    Werbellinsee (ADN/ND). Rund 900 Mädchen und Jungen aus den Bezirken Erfurt, Gera, Suhl, Halle und Dresden sind mit Beginn des neuen Jahres zu einem sechswöchigen Lehrgang in der Pionierrepublik „Wilhelm Pieck" am Werbellinsee eingetroffen. Die Pionierräte wollen in dieser Zeit vor allem Erfahrungen austauschen über die internationale Aktion „Salut, Pobeda!" zur Vorbereitung auf den 30 ...

  • Solidaritätsschiff bringt Güter für DRY-Wiederaufbau

    Rostock (ADN). Als erstes Schiff im neuen Jahr bringt der DDR-iFrachter „Hennigsdorf" im Januar auf der Solidaritätslinie Rostock—Haiphong/Vinh dringend benötigte Güter für den Wiederaufbau in die Demokratische Republik Vietnam. Mit 160 Containern sowie mit Lastkraftwagen, Maschinen und weiteren Stückgütern beladen; geht das Schiff auf seine fünf bis sechs Monate lange Reise ...

  • Magdeburgs Bauarbeiter errichten 7420 Wohnungen

    Magdeburg (ND). Im Bezirk Magdeburg wurden 1974 insgesamt 6311 Neubauwohnungen fertiggestellt und an die Bevölkerung, insbesondere Arbeiterfamilien, übergeben. Damit konnten 563 Familien mehr in moderne Wohnungen einziehen, als der Plan vorsah. Seit dem VIII. Parteitag der SED entstanden über 21 500 Neubauwohnungen im Bezirk ...

  • 5000 erwerben Fahrerlaubnis in der Winterschulung

    Schwerin (ADN). Im Bezirk Schwerin werden fast 5000 der in der Landwirtschaft Beschäftigten in den Wintermonaten die Fahrerlaubnis Klasse V und die Fahrberechtigung für den Traktor ZT 300 erwerben. Über die Hälfte der Fahrschüler sind Frauen und Mädchen. Ziel ist es, durch die verstärkte Ausbildung die Technik im Schichtsystem maximal auszulasten, so daß je Aggregat drei Mechanisatoren oder Fahrer sowie 20 bis 30 Prozent Reservefahrer zur Verfügung stehen ...

  • BdKJ-Abordnung traf in unserer Republik ein

    Berlin (ND). Auf Einladung des ZK der SED traf am Montag eine Delegation des Präsidiums des ZK des Bundes der Kommunisten Jugoslawiens unter Leitung von Draäko Popoviö, Sekretär im Exekutivkomitee des Präsidiums des ZK des Bundes der Kommunisten Bosniens und Herzegowina, in der DDR ein. Sie wurde bei ihrer Ankunft auf dem Zentralfiughafen Berlin von Günter Ehrensperger, Leiter der Abteilung Planung und Finanzen des ZK, weiteren leitenden Mitarbeitern des ZK der SED sowie vom Geschäftsträger a ...

  • Freundschaftsvertrage fördern Interesse am Buch

    Karl-Marx-Stadt (ADN). Mit mehr als 80 Betrieben aus Industrie und Landwirtschaft sowie mit gesellschaftlichen Organisationen ist gegenwärtig der Volksbuchhandel des Bezirks Karl- Marx-Stadt durch Freundschaftsverträge verbunden. Sie fördern eine gezielte Literaturpropaganda durch Ausstellungen, Buchverkäufe, Autorengespräche und Zusammenkünfte mit Vertretern von Verlagen ...

  • Laotische Delegation in der Hauptstadt empfangen

    Berlin (ND). Eine Delegation der Patriotischen Front von Laos unter Leitung von Saly Vongkhamsao, Mitglied des Zentralkomitees der PFL, traf am Montag auf Einladung des ZK der SED in Berlin ein. Die Delegation wird sich während ihres Aufenthaltes in der DDR mit den Erfahrungen der SED beim sozialistischen Autbau vertraut machen ...

  • Gesprach in der sowjetischen Botschaft

    Berlin (AiDN). Der Außerordentliche und Bevollmächtigte Botschafter der UdSSR in der DDR, Michail T. Jefremow, empfing am Montag in Berlin den französischen Botschafter in der BRD, Olivier Wormser, der zugleich Leiter der französischen Militäradministration in Westberlin ist In dem Gespräch, das in freundschaftlicher und sachlicher Atmosphäre verlief, wurden aktuelle Fragen von beiderseitigem Interesse behandelt ...

  • Sturm erschwert Umschlag im Rostocker Überseehafen

    Rostock (ADN). Der seit dem Wochenende tobende Sturm hat im Rostocker Überseehafen erhebliche Verzögerungen beim Laden und Löschen der Schiffe bewirkt. Windstärken von acht bis neun erzwangen an den Kaianlagen immer wieder Unterbrechungen des Güterumschlags. Die 70 Krane zwischen Warnowkai und Ölhafen mußten 'sturmsicher verzurrt werden ...

Seite 3
  • Wissenschaft und Technik-Punkt 7

    Bereits am ersten Arbeitstag des neuen Jahres sind die gewerkschaftlichen Vertrauensleute aus den Schächten, Hütten und Fabriken des VEB Mansfeld Kombinat .Wilhelm Pieck" mit einem klaren Programm zur Führung des sozialistischen Wettbewerbs 1975 an die Öffentlichkeit getreten. Im Punkt 1 ihres Beschlusses ...

  • 3000 Mastplatze gewinnen

    VEB Rindermast Ferdinandshof liefert Fleisch in bester Qualität

    Neubrandenburr (ND). Wie die Wettbewerbsinitiatoren, die Genossenschaftsbäuerinnen und -bauern der Kooperativen Abteilung Pflanzenproduktion Groß Roseniburg, wollen die Werktätigen des VEB Rindermast Ferdinandshof im Jahre 1975 vom ersten Tage an dafür wirken, daß der Plan termin-, qualitätsund sortimentsgerecht erfüllt wird, Wichtige Voraussetzung dafür ist die Schaffung weiterer 3000 Mastplätze durch Rationalisierungsmaßnahmen im Betrieb ...

  • Acht Typen in vielen Varianten

    Gegenwärtig werden in Buna acht Grundtypen und weit mehr Spezialvarianten an über 300 Direktkunden bzw. Verarbeiter ausgeliefert. Wir begegnen diesem Plast am Arbeitsplatz ebenso wie im Haushalt, als Eimer, Küchengerät, Flasche und Flaschenkasten, als Teil für Ausrüstungen in der Elektroindustrie und der Landwirtschaft ...

  • Ingenieure ringen um Aufgaben fordern hohe Materialökonomie unsere Ideen heraus

    Die Mitglieder und Kollektive der Kammer der Technik werden Geist und Inhalt der 13. 'Tagung des ZK in ihrer Sozialist!- ■ sehen Gemeinschaftsarbeit, vor allem bei der Erhöhung der Materialökonomie, in neue Initiativen und schöpferische Leistungen umsetzen. Vorrangig geht es um die stärkere Anwendung materialsparender Konstruktionen und Technologien ...

  • Neue Plaste aus der Buna-Retorte

    Polyäthylen - ein Werkstoff mit mannigfaltigen Anwendungsmöglichkeiten in Industrie und Haushalt

    Die Werktätigen unserer Chemieindustrie tragen für die Stärkung unserer Rohstoffbasis eine hohe Verantwortung, zumal die Befriedigung der Bedürfnisse der Bevölkerung mit Konsumgütern wesentlich, von der chemischen Industrie mitbestimmt wird. Die Partei orientierte besonders nach dem VIII. Parteitag verstärkt auf die vorrangige Produktion solcher Massenplaste wie PVG, Aminoplaste, Polyurethane und olefinabhängige Plasttypen, vor allem Polyäthylen ...

  • Im Wettbewerb um wichtigen Rohstoff

    Albert Norden im VEB Zellstoff- und Papierfabrik Rosenthal

    Das Saaletal bei Blankenstein in diesen Tagen: Albatros-Wippdrehkräne, Stahlkonstruktionen für ein Kesselhaus, Schrapper und Kipper schaffen Plateau für moderne Produktionsstätten; mehrere Traglufthallen beherbergen die Ausrüstungen. Hier wird die Zellstofffabrik des Blankensteiner Betriebes rekonstruiert und erweitert ...

  • Große Verantwortung für die Technologen

    Vor unserem Industriezweig steht 1975 die Aufgabe, die Bevölkerung immer besser mit Nahrungsgütern zu versorgen. Dabei muß sich einer auf den anderen verlassen können. Wir Technologen für Verfahrenstechnik sind z. B. dafür verantwortlich, daß von der Fischanlieferung bis hin zum Ausliefern von Konserven, Kochmarinaden oder gesalzenen Erzeugnissen bei höchster Qualität und geringstem Materialverbrauch die kürzeste Zeit gebraucht wird ...

  • WETTBEWERB Verdoppelte Produktivität

    Halle. Ein rationelles Verfahren zum Bau von Abwasserleitungen wenden die Werktätigen des Straßen- und Tiefbau Ballenstedt in der Harzstadt erfolgreich an. Sie setzen statt der Steinzeugrohre sechsmal längere Plastrohre ein. Die Arbeit wird dadurch wesentlich erleichtert. Die "Ballenstedter übernahmen das Verfahren, das ihnen 1974 verdoppelte Produktivität brachte und zur guten Planerfüllung des Betriebes beitrug, vom Straßen-, Brücken- und Tiefbaukombinat Halle ...

  • Unseren Bruderbund immer fester knüpfen

    In der Arbeit unserer Grundorganisation geht es uns um eine hohe Aktivität aller Genossen. Dabei wollen wir bei allen Geflosisenschaftsbauern und Arbeitern die Erkenntnis vertiefen, daß hohe Leistungen.im Wettbewerb zur Stärkung unseres Staates der Arbeiter und Bauern gleichzeitig unseren Bruderbund mit der Sowjetunion immer fester knüpfen ...

  • Gemeinsam mit Verarbeitern

    Besonders hervorzuheben ist die Gemeinschaftsarbeit zwischen der Forschung, Anwendungstechnik, Anlagenfahrern und Schichtleitern in Buna und den Verarbeitungsbetrieben, wodurch kurze Entwicklungs- und Überleitungszeiten erzielt werden. Die schrittweise Überführung in die 1975er Produktion gründet sich auf genau terminisierte Maßnahmepläne sowie auf die unmittelbare Tätigkeit der Forscher und Technologen an den hochproduktiven Anlagen ...

  • Wolpryla jetzt rationeller

    Premnitz. Rationeller und effektiver arbeitet im neuen Planjahr die Polymerisationsanlage des neuen Wolprylabetriebes im Premnitzer Chemiefaserwerk „Friedrich Engels". Durch die Initiative des Schlossers Siegfried Behlke und seines ungarischen Kollegen Sandor Horvath stehen täglich 500 Gramm wertvoller Spinnlösung mehr zur Verfügung ...

  • Trocknung verbilligt

    Calbe. Eine sozialistische Arbeitsgemeinschaft aus dem Gelatinewerk Calbe hat ein neues Verfahren zum Trocknen von Dikalziumphosphat, einem hochwertigen Futtermittel, entwickelt. Damit werden nun zum Trocknen einer Tonne dieses für die Schweinefleischproduktion wichtigen Erzeugnisses statt {60 Mark nur noch 15 Mark an Energiekosten benötigt ...

  • Rohstoff für Mischfutter

    Gera. Rund 160 000 Liter entrahmte Frischmilch werden gegenwärtig im Molkereibetrieb Saalburg zu Magermilchpulver verarbeitet. Das Erzeugnis gelangt als Rohstoff in die Mischfutterwerke der Bezirke Halle, Erfurt, Gera und Suhl. Dort wird es als Eiweißkomponente zu hochwertigen Futtermitteln veredelt und für den Einsatz in industriemäßigen Anlagen der Tierproduktion bereitgestellt ...

  • Jugend an Schwerpunkten

    Wittenberc. Mädchen und Jungen des Stickstoffwerkes Piesteritz haben in der FDJ-Freundschaftsstafette 100 Schwerpunktaufgaben als Jugendobjekte übernommen. So arbeiten beispielsweise die FDJler der Forschungsabteilung mit Jugendlichen der Kooperativen Abteilung Pflanzenproduktion Eutzsch, dem Agrochemischen ...

  • Holzkohle aus Stahlretorten

    Potsdam. In diesem Jahr wird die WB Forstwirtschaft zum ersten Male 770 Tonnen Holzkohle exportieren. Das Holz wird nicht mehr in Erdmeilern, sondern in Stahlretorten verkohlt. Neue Produktionsstätten für Holzkohle entstanden u. a. in Beizig, Haldensieben und Neuhaus. Der Betriebsteil Eberswalde erschloß Reserven für die Erweiterung der Produktion, indem Kesselwagen der Eisenbahn für die Holzkohleerzeugung umgerüstet wurden ...

Seite 4
  • Alle Fähigkeiten ausschöpfen

    Aber natürlich, da herrscht an der Sektion wie überhaupt unter den Mathematikern der Republik Einigkeit, ist das erst der halbe Weg. Ohne theoretischen Vorlauf bliebe man hier bald auf der Strecke. „Dem ist in Forschung und Lehre energisch zu begegnen", fordert Prof. Dr. Gerd Laßner, Leiter des Naturwissenschaftlich-theoretischen Zentrums an der Karl-Marx-Umversität ...

  • Klare Rechte und Pflichten

    Etwa 60 Prozent des Anstiegs der Arbeitsproduktivität resultieren heute bereits aus ■wissenschaftlich-technischen Neuerungen. Hier werden Verpflichtung und Möglichkeiten der Wissenschaft in prägnanter Weise deutlich. Herausragende wissenschaftliche Leistungen gewinnen dri unserer intelligenzintensiven Produktion eine immer größere Bedeutung ...

  • Beispiel: Materialökonomie

    Die Richtung des Ganzen ging aus dem Einführungsvortrag von Prof. Rolf Klötzler, stellvertretender Vorsitzender der Mathematischen Gesellschaft der DDR, hervor. Sein Thema war die mathematische Optimierung als gesellschaftliches- Erfordernis. An konkreten „runden" Gedenktag abzuwarten. Es sei im Gegenteil ...

  • In Stichworten

    Samen-„Bibliothek". 200 000 Samenmuster werden in der „Bibliothek" des Unionsforschungsinstituts für Pflanzenzucht in Leningrad aufbewahrt. Mit Hilfe dieser seltenen Kollektion konnten bereits über 1000 ertragreiche Sorten und Hybride landwirtschaftlicher Kulturen gezüchtet werden. Das 1924 gegründete Institut tauscht Samen mit wissenschaftlichen Zentren in über 70 Ländern der Welt ...

  • Sprechender Automat aus Dresden

    nationalen Leben als Element des abgestimmten Vorgehens der sozialistischen Staaten darzustellen, ist Auftrag und Gegenstand der „Deutschen Außenpolitik". Im ersten Heft des neuen Jahrgangs charakterisiert Gerhard Powik den Übergang von der Politik des kalten Krieges zur Entspannung als Ergebnis des veränderten Kräfteverhältnisses, das aus dem Kampf der kommunistischen Bewegung resultiert ...

  • Karte über den pazifischen Erzgürtel zusammengestellt

    Wladiwostok (ADN). Unter dem Pazifik lagert möglicherweise mehr Gold, als je am Klondike oder an der Kolyma gefunden wurde, und mehr Zinn als in ganz Südasien. Zu dieser Auffassung gelangten sowjetische Geologen, die im Boden des Stillen Ozeans auch eisen-, titan-, mangan-, blei-, zink- und kupferhaltige Zonen entdeckten ...

  • Sowjetische Chirurgen nähten abgerissenen Arm wieder an

    Moskau (ADN). Einer 21jährigen Patientin" haben sowjetische Spezialisten den bei einem Unfall abgerissenen linken Arm wieder angenäht. Die junge Frau war vor mehreren Monaten sofort in das Sklifossowski-Unfallinstitut in Moskau eingeliefert worden, wo in einer vierstündigen Operation der abgetrennte Körperteil wieder angenäht worden war ...

  • Im Sinne .der Hauptaufgabe

    Antwort geben die Dokumente der 13. Tagung des Zentralkomitees der SED. „Nach wie vor geht es vor allem darum, die Grundlagenforschung, die in erster Linie an der Akademie der Wissenschaften und an den Universitäten und Hochschulen betrieben wird, noch gründlicher und weitsichtiger zu gestalten und zugleich dafür zu sorgen, daß ihre Ergebnisse rasch in die Produktion und andere gesellschaftliche Bereiche übergeleitet werden ...

  • Neuartige Antriebe rasch entwickelt

    Dresden (ADN). Einen neuen Schreibmaschinenantrieb haben Wissenschaftler des Bereichs Getriebetechnik an der Sektion Grundlagen des Maschinenwesens der Technischen Universität Dresden innerhalb von fünf Monaten als Labormuster entwickelt. In Zusammenarbeit mit dem Schreibmaschinenwerk Dresden wurde der neue Antrieb aus 100 vorgeschlagenen Varianten ausgewählt ...

  • Farbige Kittel statt weiter Arztmäntel

    Neue medizinisch* Berufskleidung

    an der TH Karl-Marx-Stadt entworfen ^hm^^m^« Karl-Marx-Stadt mmm^mwmm\__ (ADN). Eine neue ■■ WK Kollektion Bemm MM rufskleidung für ■hBM medizinisches PerflPHNHf sonal ist von mM U einem Kollektiv mW MW des Wissenschafts- ^ ^ ibereichs Textiltechnik der Technischen Hochschule Karl-Marx-^Stadt entwickelt worden ...

  • Eine zukunftsträchtige Mathematiker-Gesellschaft

    Leipxiger Wissenschaftler treffen sich mit mathematisch besonders interessierten Schülern Von Dr. Gunter Raul

    Um Gleichungen ging es und um Unbekannte, um Maximierung und um Minimierung, um die Mühe mit der Mathematik und um die Freude an ihr, um den Einsatz des Mathematikers und um die Mathematik als Politikum. Drei Dutzend Schüler mit mehr als dreimal drei Dutzend Fragen hatten unlängst kompetente Gesprächspartner: Mathematikprofessoren der Karl-Marx-Universität Leipzig ...

  • Die digitaleMefckette

    hat sich gut bewährt

    genuber der bisher üblichen Analogtechnik ist damit die Möglichkeit einer vollautomatischen Prüfung von Baukonstruktionen auf ihr wärmetechnisches Verhalten gegeben. Im Labor für bauphysikalische Untersuchungen der Leipziger Hochschule konnten mit Hilfe der Meßkette gleichzeitig zahlreiche Wandelemente für Bauwerke unter natürlichen Nutzungsbedingungen geprüft werden ...

  • Ist die Menschheit älter als angenommen?

    Glückliche Umstände förderten während der letzten Monate neue Knochenbruchstücke zutage, die für die Erforschung der Menschheitsgeschichte wichtige Hinweise geben können. Die jüngsten Funde wurden Ende Oktober vergangenen Jahres bekannt. Eine amerikanisch-französische Forschergruppe fand im Afar-Tal nördlich der äthiopischen Hauptstadt Addis Abeba Ober- und Unterkiefer, die mehr als drei Millionen Jahre alt sein sollen ...

  • Schnellere Information über aktuelle Vorgänge

    Die Redaktion „Deutsche Außenpolitik" eröffnet den 20. Jahrgang ihrer Zeitschrift mit dem Vorsatz, nicht nur schneller und operativer auf internationale Entwicklungen zu reagieren, sondern zugleich die Qualität, den wissenschaftlichen und praktischen Nutzen der. Beiträge zu erhöhen. Die vielschichtigen ...

  • Vielgestaltiges Erbe der Akademie nutzen

    Wenn eine wissenschaftliche Einrichtung wie die Akademie der Wissenschaften der DDR in wenigen Monaten auf eine genau 275 Jahre alte Geschichte zurückblicken kann, dann ist dies gewiß ein guter Grund zur Besinnung. In einem Beitrag zum Jubiläum der Akademie, die aus der am 11. Juli 1700 gegründeten Brandenburgischen Societät der Wissenschaften hervorging, verneint Akademiepräsident Prof ...

  • Neues aus der Wissenschaft

    Salut 4 hat am Montag die Erde bereits 180mal umrandet

    Moskau. (ADN). Die sowjetische wissenschaftliche Orbitalstation Salut 4, die am 26. Dezember auf eine erdnahe Bahn gebracht worden war, hatte am Montag 12 Uhr MEZ die Erde 180mal umrundet. Nach Korrekturen hat die Bahn jetzt folgende Parameter: größte und kleinste Erdferne 355 und 343 Kilometer, Umlaufzeit 91,3 Minuten, die Neigung 51,6 Grad ...

Seite 5
  • Finale mit viertem Österreich-Erfolg

    Pürstl vor Federer und Schnabl Gesamtsieger / CSSR- und DDR-Mannschaft bot Gastgebern in Bischofshofen Paroli

    Von unserem Sonderberichterstatter Klaus Ullrich Der Ausklang der Vierschanzentournee in Bischofshofen schien zunächst nicht das erwartete spektakuläre Finale zu bescheren, obwohl schon vor dem ersten Sprung natürlich feststand, daß an dem ersten Gesamtsieg der Gastgeber seit 22 Jahren kaum mehr zu rütteln sein dürfte ...

  • Vieles geht einem so durch den Kopf

    ND: Voriges Jahr bewunderten alle Ihre Nerven. Wie steht es dieses Jahr damit? Hans-Georf Aschenbach: Es gab diesmal sicher Umstände, die mir nicht entgegenkamen. Ich sprach schon über den zu langsamen Anlauf am Beginn der Tournee, was mich besonders traf, da ich im Anlauf nicht der Schnellste bin. Das hat natürlich dazu geführt, daß man voi> Sprung zu Sprung nach Fehlern gesucht und geforscht hat, daß ich mir den Kopf zerbrochen habe, woran es gelegen haben kann ...

  • Hans-Georg Aschenbach

    Skisprung-Doppelweltmeister ND: Mancher hat sich vermutlich gewundert, daß der Doppelweltmeister des vergangenen Jahres beii dieser Tournee nur auf den 14. Platz kam. Deshalb die erste Frage: Ist es schwerer zu gewinnen oder zu verlieren? Hans-Georg Aschenbach: Die Frage ist die ,einfachste: Es ist viel leichter zu gewinnen, als zu verlieren ...

  • TORE • PUNKTE • METER VOLLEYBALL

    Europapokal der Landesmeister, Herren: Lidinge SK (Schweden) gegen ZSKA Moskau 0:3, Panini Modena—Olymiakos Piräus 3:0. — Damen: van Houten den Haag gegen Universität Basel 3:0, Plomien Milowice (Polen)-USC Münster 3:0. — Pokalsieger, Herren: Interlance Zaandam (Niederlande)—Eczacibasi Istanbul 3:1, Dozsa Ujpest—Banat Zrenjanin (Jugoslawien) 3:0, Arriccia Rom—Real Madrid 3:0 ...

  • Das Flughafenrestaurant Neue Rufnummer

    bis 31.1.1975 geschlossen. MITROPA — Schönefeld Zentralflughafen

    ...

  • Suchen Kinderferienlager für 1975

    in landschaftlich schöner Gegend mit Bademöglichkeit für 140 Kinder je Durchgang zuzüglich Betreuungspersonal für die Zeit vom 8.7.—22.7.1975, 22.7 —5.8.1975 und 5.8. bis 19.8.1975. Bieten gleiche Kapazität in einem

  • Soeben erschienen! Literaturkatalog WIRTSCHAFTSWISSENSCHAFTEN

    Mit seinen rund 350 Titeln gibt das bibliographische Nachschlagewerk einen Überblick über lieferbare und geplante Literatur der DDR-Verlage zu diesem Thema. Sie erhalten den Katalog kostenlos durch jede Buchhandlung.

  • Ferienheim

    mit Einrichtung zum Verkauf. Preis etwa 60TM. Bettenkapazität 20 Plätze, Küchen- und Gaststättenkapazität etwa für 100 Personen. Erforderlicher Bauaufwand, e^wa 500TM. Bewerbungen sind zu richten an

  • NOTIZEN

    Der Botschafter der DDR in Österreich, Dr. Werner Fleck, besuchte die DDR-Mannschaft nach dem Abschlußspringen in Bischofshofen in ihrem Hotel und wünschte ihr für die kommenden Aufgaben alles Gute.

  • 1 Schrottschere ScS 32 x 600

    Hersteller: VEB Pressen- und Scherenbau Erfurt Baujahr: 1962, max.Scherkraft: 180t, schneidet Quadratstahl: 70mm, Rundstahl: 75mm, T-Stahl: 120x 16mm, Rohre: 1OOmm0, < GK: III Preis: 31000,—M

  • FUSSBALL

    Spanische Meisterschaft: Real Madrid—FC Barcelona (Titelverteidiger) 1:0 (1:0). - Spitze: 1. Real 23:7 Punkte, 2. Espanol Barcelona 19:11, 3. FC Barcelona 18:12.

  • jg^UyiiiMOEBOT

    Wir bieten freibleibend an: 1 Brettfallhammer UHFB1000

    Typ: LG 1000, Import, Baujahr: 1959 Bärlänge: 430 mm, Durchgang: 540mm, Brett: 400x45 mm, Fallhöhe ohne Gesenk: 2240 mm, GK: IV, Preis: 33500,—M

  • VEB Kaffee Halle

    Sie mit Röstkaffee und Kaffee-Ersatz-Mischung versorgen. VEB Kaffee- und Nährmittelwerk Halle 402 Halle Raffineriestraße 28 a

  • geeignetes Schulungsobjekt

    mit Unterkunft und Vollverpflegung. Anzahl der Teilnehmer: 40 Kollegen, Zeit der Durchführung: 17.—21.2.1975

  • VEB Datenverarbeitungszentrum Rostock

    • Tel.: 460 Telex-Anschluß: 31/343 dvz r dd zusammengeführt wurden. Der VEB Datenverarbeitungszentrum Rostock übernimmt somit ab sofort alle Rechte und Pflichten aus bestehenden Verträgen der beiden Betriebe.

    VEB Maschinelles Rechnen Rostock 25 Rostock, Erich-Schlesinger-Straße

Seite 6
  • Krise zerstört die Legende von „Wohlfahrtsstaaten"

    Nordeuropa 1974: Zuspitzung der Klassenauseinandersetzungen

    Von unserem Skandinavienkorrespondenteri Dr. Jochen R • i n • rt Die kapitalistische Krise hat eine Vielzahl von ßtatussymbolen und Illusionen unbarmherzig ausgemerzt. Eine dieser . Legenden war die Mär von den skandinavischen „Wohlfahrtsstaaten". Dänemark, einst in der vordersten Reihe dieser Staaten genannt, erlebt seine schwerste Krise seit 40 Jahren ...

  • PCT beschloß Hauptaufgaben der Entwicklung in Kongo

    Echte Machtorgane des Volkes — eines der wichtigsten1 Ziele

    Von Helmut Schulz. Mit neuem Schwung sind die rund 240 Delegierten des II. Ordentlichen Parteitages der Kongolesischen Partei der Arbeit (PCT) in den ersten Tagen dieses Jahres in ihre Heimatorte zurückgekehrt. Die viertägigen intensiven Beratungen vom 27. bis 30. Dezember 1974 in der Hauptstadt Brazzaville haben ihnen sowohl ideologisches Rüstzeug als auch zahlreiche praktische Hinweise zur Durchsetzung der Parteitagsbeschlüsse in den Dörfern und Städten des 342 000 km2 großen Landes gegeben ...

  • Druck auf Labourregierung verschärft sich ständig

    Hintergründe der Auseinandersetzungen in der Regierungspartei

    Von unserem Londoner Korrespondenten Werner Otto Zusammen mit den fast schon serienmäßigen Hiobsbotschaften aus der Wirtschaft, geraten gegenwärtig auch die Vorgänge innerhalb der Labourpärty immer mehr in die Schlagzeilen der britischen Presse. Während der letzten Tage war wiederholt von einer Verschärfung der Auseinandersetzungen „zwischen dem linken und dem rechten Flügel in der Partei" die Rede ...

  • Angolas Weg für Fortschritt

    Nach dreitägigen Verhandlungen einigten sich am Wochenende 'in Mombasa (Kenia) die drei angolesischen Befreiungsorganisationen MPLA, FNLA und UNITA auf eine politische Plattform: Zusammenschluß ihrer militärischen Kräfte, Bildung einer gemeinsamen Übergangsregierung und effektive Zusammenarbeit beim Entkolonialisierungs- und Unabhängigkeitsprozeß ...

  • Widerstand wachst an

    Trotz des grausamen Terrors und nicht abreißender Verfolgungen verstärkte sich auch in Uruguay selbst von Monat zu Monat der Widerstand. Am 21. September 1974, dem 54. Jahrestag der Gründung der KP Uruguays, wehten in den Arbeitervierteln Montevideos mehr als 1000 rote Fahnen. Über zwei Millionen Flugblätter wurden verteilt, auf denen Freiheit für den Ersten Sekretär der KP Uruguays gefordert wurde ...

  • Rodney Arismendi — Patriot und Kämpfer

    Rodney Arismendi wurde am 21. März 1913 in der uruguayisch-brasilianischen Grenzstadt Rio Branco (Departament Cerro Largo) geboren. Die Schule besuchte er in der Departamentshauptstadt Melo, wo er bereits als 14jähriger an politischen Aktionen teilnahm. Mit 15 Jahren beteiligte er sich an der Gründung einer Arbeitergewerkschaft ...

  • Der Kampf geht weiter

    Der Kampf gegen die Willkürherrschaft des Bordaiberry-Regimes geht weiter. In den vergangenen zwölf Monaten wurden ungefähr 30 000 Menschen für kürzere oder längere Zeit ihrer Freiheit beraubt Und noch immer sind am Rio de la Plata rund 5000 politische Häftlinge eingekerkert. Die Bordaberry- Diktatur hat keine Massenbasis, stellte der im Exil lebende Parlamentepräsident Uruguays, Hector Guiterrez Ruiz, in einem Interview mit der französischen Zeitung „Le Monde" fest ...

  • Protest« gegen Willkur

    Das Zentralkomitee der KPdSU erhob unmittelbar nach Bekanntwerden der Verhaftung „entschiedenen Protest gegen diese Terror- und Willkürakte, gegen die Verfolgung von Patrioten und Demokraten Uruguays" und appellierte an die demokratischen und fortschrittlichen Kräfte der Welt, sich „nachdrücklich für alle Demokraten Uruguays und dafür einzusetzen, daß ein Mord oder ein anderer Gewaltakt an Rodney Arismendi verhindert wird" ...

  • Bei anderen gelesen:

    USA-Städte in der Kreide

    Ober die katastrophale Finanzlage amerikanischer Städte schreibt „U. S. News & World Report" u. a.: „Nirgends ist die Krise sichtbarer als in New York City, wo die Schätzungen für das Budget-Defizit in dem Rechnungsjahr, das am 30. Juni 1975 zu Ende geht, zwischen 430 Millionen Dollar, einer Summe, mit der Bürgermeister Abraham Beame rechnet, und 650 Millionen Dollar, einer Summe, die der Finanzinspektor der Stadt Harriso« Goldin voraussagt, schwanken ...

  • Ein Erfolg der Solidarität

    Aktionen in Uruguay und auf allen Kontinenten sprengten Kerkertore

    Als das Bordaberry-Regime in Montevideo im Mai 1974 den Ersten Sekretär des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei Uruguays, Genossen Rodney Arismendi, willkürlich verhaftete und ohne Urteil noch Anklage in den Kerker warf, ging ein Aufschrei des Protestes um den Erdball. Wie die Kommunisten und alle demokratischen Kräfte des Landes am Rio de la Plata erhoben auch die kommunistische Weltbewegung und die internationale demokratische Öffentlichkeit ihre Stimme ...

Seite 7
  • ZK der PVAP berat Über Stärkung der Partei

    Plenum zu ideologischen und organisatorischen Fragen begann

    Warschau (ADN-Korr.). Die 16. Plenartagung de* Zentralkomitees der Polnischen Vereinigten Arbeiterpartei begann am Montag in Warschau. Das Plenum berät „Über die weitere ideologisch-politische und organisatorische Stärkung der Partei — der fahrenden Kraft des sozialistischen Aufbaus". Die Tagesordnung wurde durch einen Punkt ergänzt, der der Frage der Einberufung des VII ...

  • Nationalisierung ist die effektivste Waffe im Kampf für Unabhängigkeit

    Algeriens Präsident: Araber müssen Erdöl selbst kontrollieren

    Algier (ADN-Korr.). Der effektivste Wer für die arabischen Länder, die wirtschaftliche Abhängigkeit von internationalen imperialistischen Monopolen zu beseitigen, besteht darin, die nationalen Reichtümer zu verstaatlichen. Das erklärte der algerische Präsident Houari Boumedienne in einem Presseinterview ...

  • Paraguayische KP steht vor der Wiedervereinigung

    Programm des III. Parteitages wird zum Besitz aller Kommunisten

    Asunciön (ADN). Die paraguayische Informationsagentur PIA berichtet über die Wiedervereinigung der Paraguayischen Kommunistischen Partei. PIA ■weist darauf hin: „Unter den Bedingungen grausamer Repressalien, die durch die Militärdiktatur im ganzen Land bereits seit Monaten durchgeführt werden, haben ...

  • Allein 180000 Autowerker in den USA ohne Arbeit

    Spanien erwartet das „schwärzeste Jahr" für seine Wirtschaft

    New York (ND/ADN). Rund 180 000 USA-Automobilarbeiter waren am ersten Montag im Monat Januar ohne Arbeit. 14 Montagewerke sind geschlossen, zahlreiche andere Betriebe arbeiten nicht mit voller Kapazität. Für die nächsten Wochen weiden bei General Motors, Ford und Chrysler weitere Massenentlassungen erwartet ...

  • USA-Drohungen verurteilt

    TASS: Washington betreibt Nervenkrieg gegen die Olländer

    Moskau (ADN). Die Zeiten der Kanonenboot-Diplomatie und der Einschüchterung sind endgültig vorbei, stellte die sowjetische Nachrichtenagentur TASS in einem Kommentar zu den Vorstellungen des USA-Außenministers Henry Kissinger fest, die USA würden gegebenenfalls auch mit Gewalt gegen erdölexportierende Länder vorgehen ...

  • Kurz berichtet

    Erneute Überfälle Tel Avivs Beirut. Israelische .Artillerie hat am Montag erneut südlibanesisches Territorium beschossen. Bei dem Feuerüberfall auf die Siedlungen Rashaya, Daheira und Halte wurden landwirtschaftliche Flächen verwüstet. Zweit« Linie Moskau—Colombo Moskau. Die sowjetische Fluggesellschaft Aeroflot hat eine zweite Fluglinie Moskau-Colombo eröffnet ...

  • Luis Corvalän freikämpfen!

    Namhafte Persönlichkeiten klagen Unmenschlichkeit der Junta an

    Quito. Freiheit für Luis Corvalän und alle anderen eingekerkerten chilenischen Patrioten hat das ekuadorianische Solidaritätskomdtee für das Volk von Chile in einer Erklärung gefordert. Moskau. „Jeder ehrliche Mensch muß etwas dafür tun, daß Unmenschlichkeit und Willkür in Chile beendet werden, daß sich die Kerker und Gefängnisse für Luis Corvalän und alle Patrioten öffnen", erklärte der sowjetische Volkskünstler Sergej Obraszow ...

  • Ministerium für nationale Ressourcen in Äthiopien

    Addis Abeba (ADN-Korr.). Die bisher dem äthiopischen v Finanzministerium unterstehende Vereinigung zur Entwicklung nationaler Ressourcen ist am Montag in ein eigenständige^ Ministerium für nationale Ressourcen umgewandelt worden. Als Aufgabe des neuen Ministeriums bezeichnete ein Sprecher des Militärrates die Leitung, Koordinierung und Förderung von Aktivitäten verschiedener Institutionen, die sich mit Entwicklungsprojekten befassen ...

  • 60000 Überfalle Saigons

    rr: Dokumentation über Verbrechen des Thieu-Regimes in zwei Jahren

    Hanoi (ADN/ND). Seit Unterzeichnung des Pariser Vietnamabkommens haben die Saigoner Truppen mehr als 60 000 Angriffsoperationen gegen befreite Gebiete unternommen, wobei rund 24 500 Einwohner getötet oder verletzt und eine große Zahl von Wohngebkuden, Krankenhäusern, Schulen, Kirchen und Pagoden zerstört worden sind ...

  • Konferenz von portugiesischen Bauern mit Alvaro Cunhal

    Lissabon (ADN-Korr.). Mehr als 1000 Abgesandte der Landbevölkerung aus dem Süden Portugals trafen sich in Santarem zu einer Konferenz. Kleinund Mittelbauern, Pächter und Landarbeiter berieten über gemeinsame Aktionen im Kampf gegen die Ausbeutung durch die Großgrundbesitzer. Herzlich begrüßter Gast der ...

  • Genscher: Wir bekennen uns uneingeschränkt zur NATO

    Bonn (ADN-Korr.). Ein rückhaltloses Bekenntnis zur NATO hat der Bundesvorsitzende der FDP und Außenminister der BRD, Genscher, am Montag zum Abschluß des sogenannten Dreikönigstreffens seiner Partei in Stuttgart abgelegt. „Ein handlungsfähiges Europa ist die Voraussetzung für ein handlungsfähiges Bündnis, und ohne eine handlungsfähige NATO, zu der wir uns uneingeschränkt bekennen, gibt es keine Sicherheit für die Bundesrepublik Deutschland", sagte Genscher ...

  • Schmidt: Kapitalismus vor tiefer Depression

    Hamburg (ADN). BRD-Kanzler Helmut Schmidt hat die Befürchtung,geäußert, daß die kapitalistischen Staaten .1975 in eine tiefe weltwirtschaftliche Depression geraten". In einem Interview mit dem BRD- Nachrichtenmagazin- »Der Spiegel" sagte Schmidt, nach der Inflation sei der »wichtigere Feind" jetzt der Produktionsrückgang ...

  • G leichberecht igung nach Rassistenart

    Johannesburg (ADN). Das Rassistenregime in Südafrika unter Vorster hat für das Jahr 1975 „neue Errungenschaften" in Aussicht gestellt Nach unbestätigten Meldungen aus Johannesburg sollen unter grundsätzlicher Beibehaltung der diskriminierenden Apartheidpolitik folgende - wie es heißt - »Lockerungen" ...

  • Grippeepidemie in Ungarn breitet sich weiter aus

    Budapest (ADN-Korr.). Über eine halbe Million Menschen sind bis jetzt in der Ungarischen Volksrepublik im Laufe der jüngsten Grippeepidemie erkrankt. Gegenüber der vor zwei Jahren von einem ähnlichen Virus verursachten Epidemie konnten die Fachleute bisher nach Angaben des Gesundheitsministeriums Abweichungen feststellen ...

  • USA-Außenminister nach Chile

    Frankfurt (Main) (ADN). USA-Außenminister Kissinger wird nach Agenturberichten im Februar der Militärjunta in Chile einen Besuch abstatten. In aus Santiago datierten Berichten heißt es, der Besuchßterrnin sei vom dortigen Außenministerium 'bekanntgegeben worden. „In diplomatischen Kreisen in Santiago ...

  • Belgische Zeitung verurteilt Berufsverbotspraxis

    Brüssel (ADN-Korr.). Als „sehr bedenkliche Entwicklung" hat die belgische kommunistische Wochenzeitung „De rode Vaan" die verschärfte Anwendung von Berufsverboten für Kommunisten und andere Demokraten im öffentlichen Dienst der BRD angeprangert. „Die bisher angewandte Praxis des Berufsverbots in der BRD und der jetzt durch den BRD-Bundestag unternommene Versuch, diese durch einen Gesetzestext zu sanktionieren, verstoßen gegen mindestens fünf Artikel des Grundgesetzes der BRD ...

  • BKP billigt die Ergebnisse von Warschau und Budapest

    Sofia (ADN-Korr.). Das Politbüro des ZK der BKP billigte die Ergebnisse des Konsultativ- und des Vorbereitungstreffens in Warschau und Budapest für die Konferenz der kommunistischen und Arbeiterparteien Europas sowie das Wirken der BKP-Delegation auf diesen Treffen, heißt es in einer am Montagabend von BTA veröffentlichten Mitteilung ...

  • Menschenhändlemng bei Bonn

    London (ADN). Die britische Polizei glaubt, „einem bedeutenden Menschenschmugglerring auf die Spur gekommen zu sein", deren Zentrale im Raum Bonn liege, berichtet DPA am Montag aus London. Nach „Hinweisen" soll diese Zentrale in der BRD vor allem Inder und Pakistani illegal nach Großbritannien bringen ...

  • Allein in Baden-Württemberg 43 000 Personen „überprüft"

    Stuttgart (ADN). Allein im BRD- Land Baden-Württemberg hat der Verfassungsschutz in den letzten 14 Monaten mehr als 43 000 Bewerber für den öffentlichen Dienst auf ihre — wie es heißt - „Verfassungsfeindlichkeit" hin überprüft. Nach Angaben des Stuttgarter Innenministeriums hat das Landesamt für Verfassungsschutz für diese im Rahmen des Berufsverbotserlasses der BRD-Ministerpräsidenten erfolgte Aktion ein" Sonderdezernat gebildet ...

  • ohne Beteiligung der USA

    Havanna (ADN-Korr.). Der Erste Sekretär des ZK der KP Kubas, Ministerpräsident Fidel Castro, hat sich in einem Gespräch mit mexäkanischen Journalisten erneut für die Gründung einer lateinamerikanischen Wirtschaftsorganisation ohne Beteiligung der USA ausgesprochen. Castro bekräftigte noch einmal, daß Kuba die hierzu von Mexiko und Venezuela unterbreiteten Vorschläge voll und ganz unterstützt ...

  • Regime in Nikaragua ließ Tausende verhaften

    Managua (ADN). Das Somoza-Regime in Nikaragua hat in den letzten Tagen Tausende Arbeiter, Bauern und Studenten verhaften lassen, berichten Flüchtlinge aus der Hauptstadt Managua. Ende Dezember hatte Diktator Somoza bereits das Kriegsrecht verhängt, wobei er einen bewaffneten Überfall Unbekannter auf das Haus eines industriellen als Vorwand benutzte ...

  • Was sonst noch passierte

    Um ihre Geräte in den Wäldern vor Neugierigen zu schützen, haben wissenschaftliche Mitarbeiter eines amerikanischen Laboratoriums zum Studium des Baumwuchses einen ihrer Geräteblöcke als Bienenstock maskiert und einen Bienenschwarm darin ausgesetzt. Der Block blieb vier Jahre unberührt.

Seite 8
  • Notizen

    Neues Deutschland / 7. Januar 1975 / Seite 8 AUS DER HAUPTSTADT Wintersportwetterberkht VOGTLAND: Aschberg 14 cm, nasser Schnee, Ski stellenweise möglich; Spitzenbelastungszeiten Spitzenbelastungszeiten von 6.30 bis 8.30 Uhr und von 16.30 bis 20.30 Uhr. Stunde der höchsten Belastung von 7.00 bis 8.00 Uhr ...

  • Was Chemotechniker und Gartenbauer verbindet

    Gemeinsame Interessen brachten sie zusammen, die heute 15jährigen: Kathrin Türke und Tamara Schneemann aus Pankow, Detlef Buchwitz aus Lichtenberg sowie Olaf Kühn und Jürgen Schroppa aus Prenzlauer Berg. Seit einigen Jahren treffen sie sich regelmäßig im Zentralhaus der Jungen Pioniere „German Titow" an der Lichtenberger Parkaue ...

  • AUFMARSCHPLAN

    für die Kampfdemonstration am Sonntag, dem 12. Januar 1975, anläßlich des Jahrestages der Ermordung von Karl Liebknecht und Rosa Luxemburg

    9 Uhr Spalierbildung Frankfurter Allee, nördliche Straßenseite ab Hubertusstraße sowie in der Gudrunstraße auf beiden Straßenseiten bis zum Vorplatz der Gedenkstätte der Sozialisten durch die Werktätigen aus dem Bereich der Kreisleitung Lichtenberg. Für die Demonstration nehmen die Kreise wie folgt Aufstellung: ...

  • Der Tierpark — beliebtes Ausflugsziel der Berliner

    Über 2,2 Millionen Besucher 1974 in Friedrichsfelde

    Wenn in einem Jahr 2 285 000 Besucher in den Tierpark kommen (trotz der häufig ungünstigen Witterung des vergangenen Jahres waren es immerhin 123 000 mehr als 1973), dann spricht das für die Beliebtheit dieser Stätte der Erholung und Bildung. Familien schätzen sie als ihr liebstes Ausflugsziel, Lehrer für ihre Schüler als Stätte anschaulicher Wissensvermittlung ...

  • So funktioniert der gute Kreislauf

    Jeder von uns kann den Nutzen der Gesundheitspolitik unseres Staates persönlich für sich verbuchen, ist in der Lage, aus Statistiken abzulesen, welche Bemühungen auf diesem Gebiet angestellt wurden. Einige Fakten ous dem Stadtbezirk Friedrichshain: Ober 50 000 vorbeugende, kostenlose Krebsuntersuchungen ...

  • Blick auf den Spielplan

    Deutsche Staatsoper (2 00 04 91), 19.30-22 Uhr: „Einstein"***); Komische Oper (2 29 25 55), keine Vorstellung; Metropol-Theater (2 0717 39), 20 Uhr: BSO-Konzert; Deutsches Theater (4 2712 25), 18 bis 21.30 Uhr: „Leben und Tod König Richard III."*); Kammerspiele (4 27 12 26), keine Vorstellung; Kleine Komödie (4 2712 26), 20 Uhr: „Privatgalerie Roehricht"*); Berliner Ensemble (4 22 3160), keine Vorstellung; Maxim Gorki Theater (2 07 17 90), 19-21 ...

  • Freundschaftliche Beziehungen zu sowjetischen Bibliotheken

    Schriftentausch, Seminare und neue Alisstellung

    Die traditionsreiche Freundschaft zwischen den Bibliothekaren der DDR und der Sowjetunion will die Staatsbibliothek im Jahre 1975 durch eine Reihe von Veranstaltungen und gemeinsamen Vorhaben, wie z. B. Fertigstellung einer Bibliographie zum sowjetischen Bitoliotheksund Buchwesen, fortführen. Arbeitsseminare, Ausstellungen und freundschaftliche Begegnungen mit den sowjetischen Berufskollegen sollen der Vertiefung der engen Beziehungen dienen ...

  • Wie wird das Werter?

    Weiterentwicklung: Auf der Rückseite eines nach Osten abziehenden Sturmtiefs dringt vorübergehend kältere Meeresluft in unseren Raum ein. Am Dienstag ist es wechselnd, meist stark bewölkt mit einzelnen Schauern. Die Tagestemperaturen liegen zwischen 3 und 6 'Grad, im Berliner Raum bei 5 Grad. Die Nachttemperaturen schwanken zwischen 1 und 5 Grad, bei längerem Aufklaren tritt örtlich Bodenfrost auf ...

  • Weitere Öffnungszeiten bei der Volkspolizei

    Neben den bereits bekannten Öffnungszeiten der Volkspolizei sind jeden Dienstag, Mittwoch, Donnerstag von 9 bis 10 Uhr und Freitag von 9 bis 15 Uhr die Abteilung Paß- und Meldewesen des Präsidiums der Volkspolizei Berlin, Hans-Beimler-Straße 27, und folgende Meldestellen der Volkspolizei für den Besucherverkehr ...

  • Beachtliche Ergebnisse für das Solidaritätskonto

    55 sozialistische Kollektive und Brigaden des VEB Werk für Fernsehelektronik erhielten in diesen Tagen die Pablo-Neruda-Gedenkmedaille für hervorragende Ergebnisse im Wirken für die internationale Solidarität. Zu den Ausgezeichneten des Werkes gehören die Mitglieder des mehrmals mit dem Staatstitel geehrten Kollektivs „Werner Seelenbinder" aus dem Bereich der technischen Instandhaltung ...

  • Lotto-Toto-Quoten

    (1. Spielwoche 1975) 6 aus 49 (I. Ziehung:): kein Sechser; Fünfer mit Zusatzzahl mit je 45 430 Mark; Fünfer mit je 2671 Mark; Vierer mit je 44 Mark; Dreier mit je 5 Mark. 6 aus 49 (2. Zlehunc): kein Sechser; kein Fünfer mit Zusatzzahl; Fünfer mit je 8165 Mark; Vierer mit je 70 Mark^ Dreier mit je 9 Mark ...

  • Ehre ihrem Andenken!

    Im Alter von 79 Jahren starb aus der WPO 44,46 72 Genossin Frida Burkharde Seit 1920 Mitglied dar Partei, hat sie über 50 Jahre für die Interessen der Arbeiterklasse gekämpft. Für ihre Treue wurde sie mit der Ehrenurkunde und Nadel des ZK für 50jährige Mitgliedschaft' geehrt. Trauerfeier: 8. Januar, 8 ...

  • Schallplattenring 1975/76 wurde eröffnet

    Das CSSR-Kulturzentrum hat mit Beginn des neuen Jahres den Schallplattenring 1975/76 eröffnet. Die mehr als 5000 Abonnenten können unter einer repräsentativen Auswahl von 117 Langspielplatten der Firmen Supraphon, Panton und Opus wählen. Die Freunde von klassischer und moderner sinfonischer oder Kammermusik finden ebenso interessante Titel wie die Liebhaber von Opern und Vokalwerken, Unterhaltungs- und Volksmusik sowie von Jazz und Tanzmusik ...

  • Neues Deutschland

    Redaktion und Verlag, 1017 Berlin, Franz-Mehring-Platz l, Telefon: Sammelnummer 58 50. Abonnementspreis monatlich 3,50 Mark — Bankkonto: Berliner Stadtkontor, 1035 Berlin, Frankfurter Allee 21 a, Konto-Nr. 6721-12-45. Postscheckkonto: Postscheckamt Berlin, Konto-Nr. 555-09 - Alleinige Anzeigenannahme DOTAG WERBUNG BERLIN, 102 Berlin, Rosenthaler Straße 28-31, Telefon: 2 26 27 80, und alle DEWAG-Betriebe und Zweigstellen in den Bezirken der DDR ...

  • Mitteilung der Partei

    Emjahreskursus II — „Politische Ökonomie des Sozialismus und Wirtschaftspolitik der SED" Die nächste Veranstaltung (Vortrag) findet am Mittwoch, dem 8. Januar, 16 Uhr, in der Bildungsstätte der SED-Bezirksleitung, Französische Straße 35, statt. Thema: Die sozialistische Warenzirkulation. Die Rolle des Handels in der sozialistischen Reproduktion bei der Verwirklichung der Hauptaufgabe ...

  • Marzahner Chaussee wird zeitweilig gesperrt

    Wegen dringender Arbeiten an der Reichsbahnbrücke S-Bahnhof Friedrichsfelde-Ost wird die Marzahner Chaussee in diesem Abschnitt am Mittwoch, dem 8. Januar, in der Zeit von 8.15 Uhr bis 15.30 Uhr zeitweilig- gesperrt. Der Fußgängerverkehr wird nach jeweils kurzen Wartezeiten' ermöglicht. Eventuelle Umleitungen ...

  • Ausstellungszentrum schließt vorübergehend

    Aus technischen Gründen bleibt das Ausstellungszentrum am Fernsehturm bis 8. Januar sowie am 27. und 28. Januar geschlossen. Anschließend haben die Besucher wieder Gelegenheit, die über -450 Arbeiten der Malerei, Grafik und Plastik von rund 200 Künstlern zu besichtigen.

  • Spitzenbelastungszeiten

    Spitzenbelastungszeiten von 6.30 bis 8.30 Uhr und von 16.30 bis 20.30 Uhr. Stunde der höchsten Belastung von 7.00 bis 8.00 Uhr.

Seite
Weitere Kollektive mit neuen Verpflichtungen Unser Streben ist den Prozeß der Entspannung unumkehrbarzu machen DDR errang bedeutende Erfolge bei allseitiger Entwicklung des Landes Diplomatisches Korps überbrachte Glückwünsche für das neue Jahr Zentralkomitee der SED grüßt Rodney Arismendi Genosse Gerhard Griineberg, Wir demonstrieren: Für die Stärkung des Sozialismus! Für Frieden und Sicherheit — gegen Imperialismus und Militarismus!
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen