18. Nov.

Ausgabe vom 24.03.1974

Seite 1
  • Gütekontrolle vor der Wahl

    In dieser Woche legte ich Rechenschaft über meine Abgeordnetentätigkeit vor meinem Arbeitskollektiv ab. Obwohl ich in 16 Jahren Abgeordnetenarbeit oft Rechenschaft gegeben habe, war es diesmal doch etwas anderes. Schließlich geht es um nicht mehr und nicht weniger als die Bilanz der Arbeit der Stadtverordnetenversammlung bei der Verwirklichung der Beschlüsse des VIII ...

  • FDJ-Delegierte beraten in zehn Bezirken der DDR

    Konferenzen im Zeichen der Vorbereitung der Kommunalwahlen und des 25. Jahrestages

    Die Rechenschaftsberichte und Diskussionen des ersten Beratungstages machten deutlich, daß die junge Thälmannsche Garde den 25. Jahrestag unserer Republik mit besonderen Leistungen in der „FDJ-Initiative DDR 25" vorbereitet. Die Anstrengungen sind dabei vor allem auf die klassenmäßige Erziehung, die allseitige Stärkung unseres Staates und die weitere Erhöhung der Anziehungskraft des Jugendverbandes gerichtet ...

  • Neuerervorschläge werden mehrfachen Nutzen bringen

    Chemiekombinate gewährleisten überbetriebliche Anwendung

    Berlin (ND). Neuererideen sollen nach dem Willen der Arbeiter in der chemischen Industrie künftig weit stärker überbetrieblich Nutzen bringen. 35 Verträge zur Nachnutzung bzw. Übergabe von Vorschlägen junger Neuerer wurden zwischen den Chemiebetrieben bereits abgeschlossen. Nach einer Analyse der Ursachen ...

  • Helsinki: Entreißt der Junta die Gefangenen!

    Augenzeugen aus den Kerkern berichteten vor Chile-Kommission Sachverständige: Pinochet-Clique ist faschistische Organisation

    Von unseren Berichterstattern Dr. Klaus Steiniger und Dr. Jochen R e i n e r t Helsinki. Die willkürliche Einkerkerung und brutale Behandlung der politischen Gefangenen in Chile steht im krassen Widersprach sowohl zu den Gesetzen des Andenlandes als auch zum Völkerrecht. Zu diesem Schluß kam die Kommission zur Untersuchung der Verbrechen der Militärjunta am dritten Tag ihrer Beratungen in Dipoli, an denen auch der Generalsekretär ...

  • In der DDR-Fußballmeisterschaft noch drei Anwärter auf den Titel

    # FUSSBALL: Drei Spieltage vor Abschluß der Meisterschaftssaison übernahm der FC Carl Zeiss Jena durch ein 1:0 bei Chemie Leipzig wieder allein die Tabellenspitze, da sich der 1. FC Magdeburg zu Hause gegen den 1. FC Lok Leipzig mit einem torlosen Unentschieden begnügen mußte. Wie die Magdeburger hat auch der Titelverteidiger Dynamo Dresden, der den Tabellenletzten Energie Cottbus mit 7:0 deklassierte, einen Punkt Rückstand zu Jena ...

  • ZK der SED an AAPSO-Tagung

    Bagdad Sehr geehrter Herr Präsidentl Anläßlich der XI. Ratstagung der Organisation für Afro-Asiatische Völkersolidarität übermittle ich Ihnen im Namen des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands und (in meinem eigenen Namen herzliche Grüße. Wir sind überzeugt davon, daß die von der XI ...

  • Neue Transsib Baikal-Amur

    Moskau (ADN). Einer fast 2000 Kilometer lange Eisenbahnlinie wird künftig die Gebiete am Baikal mit der Mündung des Amur in den Stillen Ozean verbinden. Die Projektierung der Trasse wird gegenwärtig vorbereitet. Am Bau der Eisenbahnlinie beteiligt sich vor allem die Jugend des Landes. Bratislava (ADN-Korr ...

  • Kurzarbeit in Autokonzernen

    New York (ADN). Zehntäusende Werktätige der Automobilindustrie in den kapitalistischen Ländern werden Opfer der krisenhaften Entwicklung, die zu Massenentlassungen, «Stillegungen von Betrieben, Kurzarbeit und Produktionsrückgängen führt. So haben die großen USA-Automobilkonzerne General Motors, Ford und Chrysler für die nächste Woche eine „vorübergehende" Stillegung von 17 Werken angekündigt ...

  • Delegation der DRV ehrte kubanischen Nationalhelden

    Havanna (ADN-Korr.). Am zweiten Tag ihres offiziellen Freundschaftsbesuches in Kuba legte die Partei- und Regierungsdelegation der DRV unter Leitung von Pham Van Dong, Mitglied des Politbüros des ZK der Partei der Werktätigen Vietnams und Ministerpräsident der DRV, am Ehrenmal für den kubanischen Nationalhelden Jose Marti auf dem Platz der Revolution in Havanna einen Kranz nieder ...

  • Gesundheitsiustand von Luis Corvalän weiter verschlechtert

    Buenos Aires (ADN). Der Gesundheitszustand des Generalsekretärs der KP Chiles, Luis Corvalän, hat sich weiter verschlechtert. Das berichtet TASS unter Berufung auf Aussagen chilenischer Flüchtlinge, die in Buenos Aires eingetroffen sind. Die grausamen Lebensbedingungen, denen die Gefangenen der Junta auf der KZ-Insel Dawson ausgesetzt sind, haben zu einer akuten Verschärfung der Erkrankung der Gehörorgane Luis Corvalans geführt ...

  • In dieser Ausgabe:

    Seite 2: Vorteilhafte Zusammenarbeit beginnt mit der Forschung •Pressegespräch mit Nikolai Tichonow und Gerhard Schürer Seite 3: Ein Rat gibt Rechenschaft: Die bisher erfolgreichste Wahlperiode Seite 6: Wladimir lljitsch Lenin und die Streitkräfte des Sowjetstaates Von Andrej Gretschko, Mitglied des ...

  • Bewahrte Kooperation mit UdSSR

    Die im VEB Hochvakuum Dresden gebaute Gefriertrocknungsanlage für Blutspendezentralen ist eines der Ergebnisse zehnjähriger Gemeinschaftsarbeit mit dem Institut für Hämatologie und Blutübertragung in Moskau Foto: ADN/ZB/Häßler

Seite 2
  • lausende Kollektive im Aufgebot der Freundschaft

    Beratungen auf fünf weiteren DSF-Bezirksdelegiertenkonferenzen

    Berlin (ND). In vier weiteren Bezirksorganisationen sowie in der Gebietsorganisation Wismut der Gesellschaft für Deutsch-Sowjetlsche Freundschaft fanden am Sonnabend Delegiertenkonferenzen statt. Auf ihnen berieten die Mitglieder der Freundschaftsgesellschaft über die weitere Vertiefung der brüderlichen Beziehungen zum Sowjetland ...

  • Gemeinsame Planung — große/ Schritt bei der Integration

    „Oder nehmen Sie das gemeinsam mit den polnischen Genossen unterzeichnete Abkommen über den Aufbau eines Großbetriebes zur Herstellung von technologischen Ausrüstungen für die elektrotechnische Industrie. Wenn es realisiert wird — und bisher wurde keine einzige solche Vereinbarung nicht erfüllt —, können Betriebe der Elektrotechnik in der Sowjetunion, der DDR und in Polen wesentlich besser mit gegegenwärtig noch sehr defizitären Ausrüstungen versorgt werden ...

  • Komsomolerfahrungen nutzen

    SCHWERIN. Im Rechenschaftsbericht konnte der 1. Sekretär der FDJ- Bezirksleitung, Heide Hinz, auf interessante Vorhaben zur Verwirklichung des neuen Jugendgesetzes und auf viele gute Taten bei der erfolgreichen Entwicklung des Bezirkes verweisen. 20 FDJler ergriffen in der Aussprache das Wort. Einer der 700 Delegierten im Blauhemd, die 72 000 FDJ-Mitglieder des Bezirkes vertraten, ist Walter Hafemeäster aus dem Kabelwerk Nord Schwerin ...

  • PYAP-Delegation zum Erfahrungsaustausch

    Die von Zygmunt Oleniak, Leiter des Brief- und Inspektionsbüros des ZK der PVAP, geführte Delegation der Bruderpartei hat am Sonnabend Berlin wieder verlassen. Di« polnischen Genossen hatten sich mit den Erfahrungen der SED bei der Arbeit mit Eingaben und Vorschlägen aus der Bevölkerung vertraut • gemacht, dazu Gespräche im ZK der SED geführt und den Bezirk Cottbus besucht ...

  • Beschlüsse helfen Aufgaben des Komplexprogramms zu lösen

    Beide werteten die Ergebnisse der 15. Tagung als konkreten Beitrag zur weiteren Vertiefung der bewährten Zusammenarbeit zwischen unseren Ländern. Die neuen Abkommen, so betonten sie, helfen wichtige Aufgaben zu verwirklichen, die sich aus den Beschlüssen beider Parteien sowie aus dem RGW-Komplexprogramm ergeben ...

  • Rationellste Fertigung v zum Nutzen unserer Länder

    Befragt nach der gemeinsamen Rationalisierung von Betrieben, in der DDR und der Sowjetunion, berichtete Genosse Schürer, in der Armaturen- und in der Möbelindustrie gehe es auf der Grundlage der gemeinsamen Beschlüsse „wie festgelegt vorwärts".. Der Gedanke der Rationalisierung sei darüber hinaus aber auch in den neuen Abkommen dominierend ...

  • Saatzeit in Gemiiseanbauzenf ren

    Gärtner und Bauern des Oderbezirkes erzeugen mehr Vitamine

    Berlin (ND). Rund ein Zehntel der 52100 Hektar umfassenden Anbaufläche ist bisher mit Freilandgemüse bestellt worden. Die Genossenschaftsgärtner und -bauern wollen in diesem Jahr insgesamt 1160 000 Tonnen Gemüse produzieren. Das sind 60 000 Tonnen mehr als 1973. Frankfurt (Oder). Im Oderbezirk, der mit 15 Prozent seines Aufkommens zur Versorgung der Hauptstadt beiträgt, begannen die Bestellarbeiten ...

  • Beratungen in Stralsund über die Kommunalwahlen

    Stralsnnd (ADN). Mitglieder der Wahlkommission der DDR berieten in Stralsund mit Vertretern der Stadtwahlkommissäon die Vorbereitung der Kommunalwahlen am 19: Mai in der Hafenstadt. Der Schriftsteller Bruno Apitz, die Schauspielerin Angelika Waller, Box-Olympiasieger Manfred Wolke und Dr. Herbert Graf, ...

  • Vorteilhafte Zusammenarbeit beginnt in der Forschung -

    Pressegespräch mit Nikolai Tichonow und Gerhard Schürer zur 15. Tagung der Paritätischen Regierungskommission DDR—UdSSR

    Von unserem Moskauer Korrespondenten Dieter Brückner Tagt die Paritätische Regierungskommission für ökonomische und wissenschaftlich-technische Zusammenarbeit DDR-UdSSR in der Sowjetunion, dann gehört es bereits zur guten Tradition, daß sie den Schlußpunkt der jeweiligen Beratungen im Haus der Empfänge auf den Leninbefgen setzt ...

  • FDJ-Defegierte beraten in zehn Bezirken

    (Fortsetzung von Seite 1) meeting, auf dem die FDJler Freiheit für Luis Corvalän und alle eingekerkerten Patrioten des chilenischen Volkes forderten. Begeistert begrüßten sie Genossen Orel Viciani, Mitglied des ZK des Kommunistischen Jugendverbandes Chiles. HALLE. Von den 850 Teilnehmern der FDJ-Bezirksdelegiertenkonferenz Halle wurde herzlich der 1 ...

  • Gesellschaft Schweden-DDR beschloß Arbeitsprogramm

    Göteborg. (ADN-Korr.). Die Jahresversammlung der Freundschaftsgesellschaft Schweden—DDR beschloß am Sonnabend in Göteborg den 25. Jahrestag der Gründung der DDR würdig vorzubereiten und den Arbeiter-und- Bauern-Staat mit seinen humanistischen und sozialistischen Errungenschaften noch umfassender in Schweden bekannt zu machen ...

  • Festivalschwung zum Jahrestag

    ROSTOCK. Die 720 Jugendfreunde und Gäste der FDJ-Bezirksdelegiertenkonferenz begrüßten am Sonnabend herzlich den 1. Sekretär der SED-Bezirksleitung Rostock, Genossen Harry Tisch, Kandidat des Politbüros des ZK der SED. Auf den vom 1. Sekretär der FDJ-Bezirksleitung, Karl-Heinz Näcke, erstatteten Rechenschaftsbericht ...

  • Kooperation mit der Leningrader Universität

    Leipzig (ADN). Noch enger werden künftig die Karl-Marx-Universität Leipzig und die Leningrader Shdanow- Universität in Lehre, Erziehung und Forschung zusammenarbeiten. Das geht aus dem dieser Tage vereinbarten Arbeitsprogramm für die Jahre 1974/75 hervor. So ist u. a. vorgesehen den Aus-' tausch von Wissenschaftlern von bisher acht auf 31 zu erhöhen ...

  • Wismarer Kinder zu Gast auf sowjetischem Passagierschiff

    Wismar (ADN). Ein Blick wie aus einem Hochhaus bot sich 1000 Wismarer Kindern vom Oberdeck des sowjetischen Passagierschiffes „Schota Rustaweli", das noch bis April zu Umbauarbeiten in der Mathias-Thesen-Werft liegt. Die kleinen Gäste sind Kinder der Schiffbauer, Rohrschlosser, Elektriker und Tischler, die zur Zeit auf dem Schiff aus Odessa tätig sind ...

  • Im Bezirk Suhl startete ein „Mach mit!"-Express

    Suhl (ADN). Ein „Mach mit!" -Expreß- 25 ist am Sonnabend im Bezirk Suhl symbolisch gestartet worden. Mit dem Fleiß der Bürger sollen in diesem Jahr u. a. 1200 Wohnungen um- und ausgebaut oder modernisiert werden, 1280 Kindergarten- und -krippenplätze entstehen, 230 Gaststätten und 640 Verkaufsstellen ein neues Aussehen erhalten ...

  • Für 200 Familien neue Wohnungen am Böllberger Weg

    Halle (ADN). 200 Familien werden bis Monatsende auf Halles größter Baustelle am Böllberger Weg Neubauwohnungen bezogen haben. Die Baukollektive übergaben bereits im I. Quartal 1974 viele Wohnungen vorfristig an die Mieter. Bis Jahresende sollen 60 Wohnungen zusätzlich zum Plan schlüsselfertig sein. Insgesamt entstehen in diesem Neubaugebiet fast 2000 Wohnungen ...

  • Dorfbewohner verschönern ihre Gemeinde mit viel Initiative

    Halle (ND). In der 1200 Einwohner zählenden Landgemeinde Langenbogen, Saalkreis, beteiligt sich fast jeder Bürger am Wettbewerb zur Verschönerung des Ortes. So soll bis zu den Kommunalwahlen der neue Kindergarten mit 50 Plätzen rohbaufertig sein. Für etwa 50 000 Mark Leistungen übernehmen dazu die Arbeiter der Zuckerfabrik und die Bauern der LPG ...

  • Zwischen Kap Arlcona und Fichtelberg Kleinstadt Löcknitz erhielt moderne Korrsumkaufhalle

    Pasewalk (ADN). Eine große, moderne Kaufhalle der Konsumgenossenschaft Pasewalk wurde in der 3900 Einwohner zählenden Kleinstadt Löcknitz eröffnet. Auch für die zahlreichen Touristen auf der Fernverkehrsstraße 104 von und nach der Volksrepublik" Polen wird die freundliche Bedienung der 30 Verkäuferinnen eine Hilfe sein ...

  • Dresdner Akademie erhielt Intensivtherapiestation

    Dresden (ADN). Eine Intensivtherapiestation zur Behandlung von Schwerstkranken iftid Unfallpatienten ist an der medizinischen Akademie „Carl Gustav Carus" in Dresden übergeben worden. Die Station in dieser Hochschuleinrichtung der medizinischen Wissenschaft trägt interdisziplinären Charakter. Gleichzeitig mit der medizinisch-wissenschaftlichen Arbeit dient sie auch der Ausbildung von Ärzten und Schwestern ...

  • Schwerstbeschädigte haben die Möglichkeit wieder zu arbeiten

    Karl-Marx-Stadt (ADN). Eine weitere Rehabilitationswerkstatt für Schwerstbeschädigte gibt es in Karl- Marx-Stadt. Dieses Projekt bietet 30 Frauen und Männern trotz ihrer Behinderung die Mögliphke'it, wieder zu arbeiten. Der Arbeitsprozeß steht unter ärztlicher Beobachtung. Da die meisten gehuniähig sind, werden die Rehabili-; tanten täglich zur Arbeit und wieder nach Hause gebracht ...

  • Katholische Pastoralsynode trat in Dresden zusammen

    Dresden (ADN). Die dreitägige 3. Vollversammlung der Pastoralsynode der katholischen Kirche in der DDR tagt seit Freitag in Dresden. An ihr nehmen Gäste aus Österreich, der Schweiz, der BRD, aus Luxemburg, Jugoslawien, der Volksrepublik Polen und der Ungarischen Volksrepublik teil.

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Joachim Herrmann, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Dr. Sander Drobela, Dr. Güntei Kertzscher,Werner Micke, Herbert Naumann, Günter Schobowski, stellvertretende Chef redakteure; Horst Bitschkowski, Alfred Köbs, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr. Jochen Zimmermann

Seite 3
  • Von Bürgern hoch geachtet

    Erfurter und Potsdamer Werktätige schlugen Kandidaten vor

    Erfurt. Fachkenntnis, stets ein offenes Ohr und unermüdlicher Einsatz — das gehört zur Charakteristik der jungen Abgeordneten und Industriemeisterin Ilse Mörseburg aus dem Erfurter Bekleidungskombinat. So hat sie sich in den vergangenen Jahren besonders für die kinderreichen Familien eingesetzt. Auch- in der Ständigen Kommission Planung und Finanzen legte sie viel Augenmerk darauf, daß die vom Staat zur Verfügung gestellten Mittel den größeren Familien bestmögliche Unterstützung geben ...

  • Senftenberg wird „Seestadt"

    Fast 1500 Neubauwohnungen sind seit 1970 gebaut worden. Nahezu ein Fünftel der Einwohner der Kreisstadt, vor allem Arbeiterfamilien, konnte in den letzten drei Jahren eine neu gebaute Wohnung beziehen. Allein in diesem Jahr werden weitere 660 Wohnungen errichtet, so legten es die Volksvertreter im Plan fest ...

  • Ordnung für die Richterwahl

    „Die Wahl der Direktoren, Richter und Schöffen der Kreisgerichte und der Mitglieder der Schiedskommissionen im Jahre 1974 wird im Zusammenhang mit den Wahlen zu den Kreistagen, Stadtverordnetenversammlungen, Stadtbezirksversammlungen und Gemeindevertretungen am 19. Mai durchgeführt." Das'ist im Beschluß des Staatsrates der DDR über diese Wahlen festgelegt (GBI ...

  • Einwohnergespräch am Modell

    In der Tagungspause setzten Abgeordnete den Gedankenaustausch am Modell eines neuen Wohnviertels fort: Im Süden der Stadt sollen ab 1976 erneut rund 1400 Wohnungen entstehen. Der Baubeginn fällt in die Legislaturperiode der neuen Volksvertretung. Doch schon die jetzige Stadtverordnetenversammlung trifft gründliche Vorbereitungen ...

  • Bergbaugeräte im Schloßteich

    Dieses Thema — die Zusammenarbeit mit den Betrieben — zieht sich wie ein roter Faden durch die Tagung der Stadtverordneten. Eine Anfrage kommt beispielsweisee vom Abgeordneten Heinz Lorenz: „Welchen Nutzen bringt das Bündnis von Rat und Braunkohlekombinat in diesem Jahr?" Die Antwort gibt der Abgeordnete Kurt Hollnick, ökonomischer Dire«»r, des Großbetriebes ...

  • Gewerkschaftsgelder

    Fast die Hälfte der Beitragseinnahmen — in diesem Jahr genau 46,4 Prozent — bleiben in den Kassen der Betriebs- und der Ortsgewerkschaftsleitungen. Damit finanzieren sie z. B. die Bildungsarbeit, die kulturelle und sportliche Tätigkeit ihrer Mitglieder. Sie geben Zuschüsse für Kinderferienlager, Kinderweihnachtsfeiern, zahlen Unterstützungen bei längeren Krankheiten, Geburtenbeihilfen und vieles andere mehr ...

  • ND

    sorgt für Antwort Mandatserhöhung

    Für die Kreistage und die Stadtverordnetenversammlungen der Städte mit über 40 000 Einwohnern soll die Zahl der Abgeordneten um 10 bis 20 Prozent, die der Stadtverordnetenversammlungen der Stadtkreise und der Stadtbezirksversammlungen um 10 bis 25 Prozent erhöht werden. Damit werden in den Großstädten noch günstigere Voraussetzungen für eine aktive Tätigkeit der Abgeordneten und ihre Zusammenarbeit mit den Bürgern in allen Wirkungsbereichen der Nationalen Front geschaffen ...

  • Die bisher erfolgreichste Wahlperiode unserer Stadt

    Lebhafte Aussprache der Volksvertreter / Notiert von Hans-Hermann K r ö n e r t

    Bergarbeiterstadt Senftenberg — einer von fast 8800 Orten der DDR, deren Räte in diesen Tagen vor der Versammlung der Volksvertreter Rechenschalt geben. Im Kulturhaus „Yves Lejarre" rechnet der Senftenberger Rat Arbeitsergebnisse der letzten Jahre ab. Hannelore Wagner, 30 Jahre, Bürgermeisterin der 26 O00-Einwohner-Stadt in der Lausitz, gibt den Bericht ...

  • Zeitz gibt gutes Beispiel

    Zeitz. Über den Fortgang umfangreicher Neubau- und Rekonstruktions^ vorhaben in der Kreisstadt Zeitz informierten sich die Mitglieder der Ständigen Kommission „Komplexer Woh^ nungsbau" beim Bezirkstag Halle. Ein verallgemeinerungswürdiges Beispiel, wie örtliche Reserven genutzt und auch die Mithilfe der Bevölkerung organisiert werden kann, sind Arbeiten am Kreiskrankenhaus Zeitz ...

  • Jugendtouristik

    98 500 Reisen ins sozialistische Ausland auf 247 verschiedenen Routen stehen in diesem Jahr zur Verfügung. Das ist das bisher umfangreichste Jugendtouristprogramm. Jeder Bürger unserer Republik im Alter zwischen 15 und 30 Jahren kann bei Jugendtourist buchen. Besonders für Kollektive sind gute Möglichkeiten gegeben, an einer Reise teilzunehmen ...

  • Notiert in Städten und Gemeinden Mehr Grün für Merseburg

    Merseburg. Der Ausbau und die Verschönerung der Erholungsgebiete in und um Merseburg stehen im Mittelpunkt zahlreicher Beratungen zwischen Betrieben, der Bevölkerung, den örtlichen Organen und Volksvertretern. Dabei richten die Abgeordneten besonderes Augenmerk auf den Thomas- Müntzer-Park, den Gotthardsteich, die Richmühlinsel, die'Anlage von weiteren 100 000 Quadratmetern Grünfläche und interessanten Lehr- und Wanderwegen ...

  • Gemeinsames Bauvorhaben

    Roßwein. Einwohner und Brigaden aus 20 Betrieben der Stadt Roßwein helfen beim Bau einer neuen Kinderkrippe. Die Maschinenbauer stellen die Heizkesselanlage zur Verfügung, die von Monteuren des Schmiedewerkes installiert wird. Die Armaturenwerker übernehmen in Wocheneinsätzen den Einbau der sanitären Einrichtung ...

  • Krankenschein

    Die gesetzlichen Bestimmungen der Sozialversicherungsordnung' besagen, daß bei Arbeitsunfähigkeit der Er1- krankte den Betrieb sofort, spätestens bis zum dritten Tag, zu benachrichtigen und.die ärztliche Bescheinigung vorzulegen hat. Fällt der dritte Meldetag auf den Sonnabend bzw. auf einen Sonnoder Feiertag, verschiebt sich der Termin auf den darauffolgenden Werktag ...

  • Aus der guten Bilanz eines kleinen Ortes

    Zu den Ergebnissen der ab-, laufenden Legislaturperiode können die 14 000 Bürger der Stadt Eisenberg im Bezirk Gera ein neues Kaufhaus sowie ein Hallenbad rechnen. Großen Anteil an der guten Bilanz haben die Eisenberger Betriebe. Die Schwimmhalle wurde z. B. von den nahezu 1800 Werktätigen des Möbelkombinates gebaut und steht nun den Betriebsangehörigen, anderen Einwohnern und den Schulkindern zur Verfügung ...

Seite 4
  • Doppelpremiere für ein neues Gegenwartsstück

    Volkskünstler in Schwarza bereiten sich auf Erfurt vor

    Von unserem Bezirkskorrespondenten Werner H e i d r i c h Die Sekretärin Elfi Thiele hat sich der darstellenden Kunst verschrieben. In einem Märchenspiel stand sie vor vier Monaten das erste Mal im Rampenlicht. Jetzt lernt sie die Rolle der Nina in „Der ältere Sohn" von Alexander Wampilow. Textstudien, Besprechungen, Proben nach der Arbeitszeit - da will die freie Zeit gut eingeteilt sein, wenn man verheiratet ist und zwei kleine Kinder zu betreuen hat ...

  • Dieses Aschenbrödel weiß sich zu helfen

    Koproduktion zwischen Barrandov und der DEFA

    Das Aschenbrödel dieses Films ist anders, als wir es aus dem Grimmschen Märchen kennen. Es erträgt seine Leiden nicht geduldig und rechnet viel weniger auf die wundertätige Kraft der Sprüche, die das gute Ende näher bringen. Es hilft vor allem sich selbst. Die Schikanen der unrechten Stiefmutter hindern die Heldin nicht, sich schützend vor den ungeschickten Küchenjungen zu stellen ...

  • Kunst des Erziehens ohne erhobenen Zeigefinger

    Dieses Märchen, das auch bei uns im Kinderbuchverlag erschienen ist, hat in der Sowjetunion große Resonanz gefunden. Michalkow spricht gern darüber. „Verstehen Sie, warum mich das so gefreut hat? Ich begriff, daß ich den Schlüssel zur kindlichen Vorstellung gefunden hatte,*den man im allgemeinen sehr schwer findet ...

  • Er schreibt für Kinder und für ihre Eltern

    Bei einem kurzen Aufenthalt Michalkows in Berlin ergab sich die Möglichkeit zu einem Gespräch mit ihm. „Wenn Sie mich fragen, welches mein Hauptarbeitsgebiet als Schriftsteller ist, so antworte ich, daß ich mich in erster Linie als Kinderschriftsteller betrachte und als Satiriker. Denn das Beste, was ich geschaffen habe, scheinen mir Kinderbücher, Fabeln und satirische Stücke für Erwachsene ...

  • Vom Bau auf die Probebühne

    Das Moskauer Baukollektiv unter Leitung von Nikolai Slobin, in der DDR bekannt für zeitgemäßes und rationelles Bauen, ist seit kurzem regelmäßig am Gogol-Theater anzutreffen. Chefregisseur Golubowski braucht die fachlichen und vor allem die menschlichen Erfahrungen der „Slobins" für die Inszenierung seines neuen Gegenwartsstückes „Ingenieur sein" von L ...

  • Konzentration, Ausdrucksfülle

    Anläßlich des 150. Geburtstages von Bedfich Smetana erklangen im Apollosaal der Deutschen Staatsoper die beiden Streichquartette des großen tschechischen Komponisten — musikantisch und mit spürbarer Freude an der sprühenden klanglichen Gebärde vorgetragen von Egon Morbitzer, Wilhelm Martens, Alfred Lipka und Karl-Heinz Schröter ...

  • Verantwortung des Autors für das geschriebene Wort

    Sergej Michalkow hat neben seiner literarischen Arbeit unzahlige Artikel zu politischen und ideologischen Fragen, zur Außenpolitik der Sowjetunion und ihrer Wirtschaft veröffentlicht. „Natur-' lieh kostet das Zeit", sagt er. Aber ich brauche das einfach. Und nicht nur ich. Die Schriftsteller unseres Verbandes treffen sich mit Arbeitskollektiven, nehmen an Leserkonferenzen teil, treten in Betrieben auf ...

  • Kulturnotizen

    RETROSPEKTIVE. Im Rahmen der Viennale 1974 findet gegenwärtig in Wien eine Retrospektive des DEFA-Films 1946-1948 statt. Erster der fünf Filme, die im Laufe von zwei Wochen gezeigt werden, war „Die Mörder sind unter uns". EINLADUNG. Als Solist und Gastlektor nimmt der Kammervirtuose Prof. Heinz Herrmann von der Staatskapelle Dresden am I ...

  • Diskussion über eine DDR-Kulturgeschichte

    Berlin (ADN). Gedanken zu einer Kulturgeschichte der DDR diskutierte am Freitag im Berliner Club der Kulturschaffenden der Präsidialrat des Kulturbundes mit Mitgliedern der Historikergesellschaft der DDR. Prof. Dr. Streisand, Präsident der Historikergesellschaft, erläuterte in seinem Referat die Etappen ...

  • Unser Leben

    beginnt mit der Kindheit Begegnung mit dem Schriftsteller Sergej Michalkow

    Auf emer Zeichnung der berühmten Moskauer Karikaturisten Kukryniksi ist Sergej Michalkow in mehrfacher Ausführung zu sehen, gleichzeitig bei verschiedenen Beschäftigungen. So versuchte das Zeichnerkollektiv, die Vielseitigkeit dieses sowjetischen Schriftstellers deutlich zu machen. Michalkow schreibt Kindergedichte und Fabeln, Erzählungen und Theaterstücke, Filmszenarien und Satiren ...

  • Junge Opernsänger im Leistungsvergleich

    Karl-Marx-Stadt (ADN). Der 3. Leistungsvergleich junger Opernsänger hat am Sonnabend in Karl-Marx-Stadt begonnen. An dem Wettbewerb, zu dem das Ministerium für Kultur, der Verband der Theaterschaffenden sowie der Verband der Komponisten und Musikwissenschaftler aufgerufen haben, beteiligen sich 18 Künstler ...

  • ITI-Kommission berät in libanesischer Hauptstadt

    Beirut (ADN-Korr.). „Die dritte Welt und das Theater von morgen" ist das Thema einer internationalen Konferenz, die an diesem Wochenende in der libanesischen Hauptstadt stattfindet. An dieser zweiten Beratung der „Kommission für die dritteweit" des Internationalen Theaterinstituts (I-TI) nehmen Vertreter aus zahlreichen arabischen Ländern sowie aus Indien, Senegal und von den Philippinen teil ...

  • Tanzpädagoge probt mit Dresdner Pionierensemble *

    Mitglieder der Tanzgruppe des Pionierpalastes Dresden studierten unter Leitung von Professor Frantiöek Bonos von der Akademie der musischen Künste in Prag einen böhmischen Tanz ein. Dieser Tanz gehört zum großen Festprogramm, das zu Ehren des 25. Jahrestages der DDR aufgeführt werden soll. Premiere hat ...

Seite 5
  • Guter Rat - stets griffbereit

    Einige Bemerkungen zum neuen Handbuch für Freundschaftspionierleiter / Von Dr. Edgar Günther

    lung des Charakters und der Funktionen der politischen Kinderorganisation der DDR, die von der FDJ geleitet wird' und einen festen Platz innerhalb der fortschrittlichen internationalen Kinderbewegung einnimmt. Gleichzeitig werden im Teil I wesentliche Erfahrungen aus der Geschichte der proletarischen Kinder- und Jugendbewegung vermittelt, die mit praktischen Hinweisen für die Pflege der revolutionären Traditionen, des Vermächtnisses Ernst Thälmanns verbunden werden ...

  • Lebendige Traditionen

    Zwischen den Saefkow-Oberschulen in Berlin-Prenzlauer Berg, Brandenburg, Missen, Senftenberg und Sondershausen besteht ein reger Austausch über die Erfahrungen bei der politisch-ideologischen Erziehung. Jede der Saefkow- Schulen hat bereits ihre Traditionen. So werden z. B. die Schulfestwochen in der Berliner Saefkow-Schule weitgehend in eigener Verantwortung von den FDJ-, ...

  • Jede Meinung ernsthaft prüfen

    Das erzieherische Problem ist, zu überlegen, wie es uns gelingt, der heranwachsenden Schuljugend deutlich zu machen, daß es in einem sozialistischen Staatswesen auf die Mitarbeit aller zum Wohle der Gesellschaft ankommt und jeder auf die ihm gemäße Weise selbst einen Beitrag dazu leistet. Als wir vor zweieinhalb Jahren die Klassen 7 bis 10 befragten, was sie an unserer Schule verändern wollen, gab es eine Fülle von Vorschlägen und Hinweisen ...

  • Die Zahl der Helfer wächst

    Gestützt auf die Bereitschaft der Schulparteiorganisation, der Genossen Elternvertreter, der Freunde der Grundoganisation der FDJ und der Volksvertretung begannen wir. Die größeren Vorhaben wurden Bestandteil des Volkswirtschaftsplanes der Gemeinde. Ein Aufbaustab, in dem der stellvertretende Bürgermeister Walter Müller von Anfang an mitarbeitet, wurde gebildet ...

  • Weiterbildung in Weimar

    Seit vielen Jahren beteiligen sich die Nationalen Forschungs- und Gedenkstätten der klassischen und deutschen Literatur in Weimar in vielfältiger Weise aktiv an der Weiterbildung der Lehrer. Dabei konzentrieren sie sich vor allem auf die Erweiterung fachwissenschaftlicher und fachmethodischer Kenntnisse ...

  • Neue Initiativen zum „25."

    Vor kurzem wurden die Vorhaben zum 25. Geburtstag unserer Republik gründlich beraten und allen Angehörigen des Schulkollektivs und der Öffentlichkeit bekanntgegeben. Wir werden sie verwirklichen und damit Werte von etwa 35 000 Mark schaffen. So wollen wir z. B. einen Turngeräteraum fertigstellen und weitere Fachräume ausbauen ...

  • Pioniere drehen Spielfilme

    Leipzig (ADN). Zwei Spielfilme über das Leben der Jungen Pioniere wollen die 22 Mitglieder des Filmstudios im Leipziger Haus der Pioniere bis zum Geburtstag der Republik fertigstellen. Mit diesen Streifen wollen sie zeigen, was es heißt, im Geiste Erjist Thälmanns zu leben und zu handeln. In den 20 Jahren seines Bestehens hat das Studio insgesamt rund 60 Filme gedreht, darunter „Lebendige Freundschaft"' mit Leninpionieren der 77 ...

  • Aus eigener Kraft verändern

    Eltern und Schüler, jüngst aus den verschiedensten Orten der Republik zugezogen, sind erstaunt über die Ordnung und Sauberkeit in der Schule, obwohl zwei Gebäude bereits 100 bzw. über 70 Jahre auf dem Buckel haben. -Das Verhältnis der Schüler untereinander wird zunehmend kameradschaftlicher. Gegenseitige Hilfe und stärkeres kritisches Werten der Verhaltensweisen gehören bereits zum guten Ton in den FDJ- und Pioniergruppen ...

  • Gute Freunde

    Die Freundschaft zur Sowjttunion gehört zum Alltag unserer Schüler, ist Herzenssache unserer Mädchen und Jungen. Die DSF-Brigade des Schwermaschinenbau „Karl Liebknecht" Magdeburg traf sich mit der Patenklasse der Erweiterten Oberschule „Geschwister Scholl", um Ober sowjetische Literatur zu diskutieren ...

  • Geschichte einer RFB-Fahne

    Halle (ADN). Die Geschichte der legendären roten Fahne der Ortsgruppe Naumburg des Roten-Front-Kämpferbundes wollen die Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft „Geschichte der deutschen Arbeiterbewegung" an der Jan- Hus-Oberschule der Kreisstadt erforschen. Auf einem Treffen mit ehemaligen RFB-Kameraden erfuhren die Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft einer 10 ...

  • Schulnotizen

    Begegnung mit der Kunst

    Dresden (ND). Bereits 150 Mitglieder zählt der „Pionierklub 25" der Staatlichen Kunstsammlungen in Dresden, der Ende des vergangenen Jahres gegründet wurde. In diesem Klub werden Schüler der dritten bis siebenten Klassen verschiedener Schulen der Elbestadt von Mitarbeitern der Abteilung Museumspädagogik der Staatlichen Kunstsammlungen mit Kunstwerken und ihren Schöpfern näher bekannt gemacht ...

  • Vorausschau auf die Ferien

    Halle (ADN). Über die Vorbereitung erlebnisreicher Sommerferien für die 38 000 Schüler der Bezirksstadt Halle berieten kürzlich Abgeordnete, Pädagogen, Vertreter des FDGB, der FDJ, der Volkspolizei, des DTSB sowie bewährte Leiter von Betriebsferienlagern. Die Konferenz regte an, die Kultureinrichtungen ...

  • Freundschaft mit Poznan

    Cottbus (ND). Kürzlich wurde in Poznan ein Abkommen über die Zusammenarbeit in der Volksbildung zwischen dem Bezirk Cottbus und der Wojewodschaft Poznan unterzeichnet. Seitdem gestalten sich die gegenseitigen Beziehungen immer enger. So hatten beispielsweise polnische Schüler zur Mathematik-Olympiade des Bezirkes Cottbus ihr Können unter Beweis gestellt ...

  • Mathematische Logik

    Berlin (ND). Bereits in mehreren Auflagen erschien im Verlag Volk und Wissen der populärwissenschaftliche Band „Mathematische Logik für Anfänger — Aussagenlogik". Er findet jetzt seine Fortsetzung in dem Band „Mathematische Logik für Anfänger — Prädikatenlogik". Der Autor ist Tamäs Varga, ein bekannter ungarischer Mathematiker ...

  • Studenten als Partner

    Neustrelitz (ND). Zwischen der Karl- Marx-Universität Leipzig und Schulen der Kreise Neustrelitz und Malchin bestehen seit Jahren enge Partnerschaften. So erhalten z. B. die jungen Laienkünstler eine vorbildliche Unterstützung von den Studenten. Kürzlich wurden in der Jawaharlal-Nehru-Oberschule Neustrelitz Mal- und Zeichenarbeiten sowie_ Plastiken der Pioniere ausgestellt ...

  • Stolz auf das Geschaffene stärkt das Selbstvertrauen

    Wie Schule und Gemeinde mit dem Blick auf die Kommunalwahlen zum Nutzen aller zusammenwirken

    Von Horst Hoppe, Direktor der Oberschule Dahlwitz-Hoppegarten im Kreis Strausberg

Seite 6
  • Unerschöpfliche Kraft der Armee des Volkes

    Kraft und Macht der Sowjetarmee und der Seekriegsflotte sind wahrhaft unerschöpflich. Das vor allem deshalb, weil sie ein Teil ihres Volkes sind, sich auf die ökonomische und geistige Kraft des Landes stützen; weil die Armeeangehörigen ein hohes Bewußtsein besitzen, mit der fortschrittlichsten, der marxistisch-leninistischen ...

  • Kühne Lösungen schwierigster Fragen

    Einen großen Beitrag leistete W. I. Lenin zur Entwicklung der Kriegskunst. Die vielseitige, tiefgründige Kenntnis der Theorie des Marxismus und der kompliziertesten Probleme des Militärwesens, die großen Erfahrungen in der strategischen "und taktischen Führung des politischen Kampfes waren eine feste ...

  • Auch bei Entspannung: Immer auf der Hut

    Heute zeichnet sich dank der Anstrengungen der Sowjetunion, die konsequent das vom XXIV. Parteitag der KPdSU beschlossene Friedensprogramm verwirklicht, der anderen Länder der sozialistischen Gemeinschaft und der fortschrittlichen Kräfte in der Welt auf unserem Planeten eine Entspannung in den Beziehungen der Staaten mit unterschiedlicher Gesellschaftsordnung ab ...

  • Modernste Technik und hohe Kampfmoral

    Getreu den Leninschen Hinweisen hält sich die Partei ständig an die von ihr erarbeitete wissenschaftliche Linie der Führung der Streitkräfte, die voll den politischen, ökonomischen, geistigen und militärischen Möglichkeiten des Sowjetstaates entspricht. Dank dem heute erreichten Niveau der ökonomischen ...

  • „Atomaren Knüpper unwirksam gemacht

    In dieser Zeit vertiefte sich die allgemeine Krise des Kapitalismus weiter. •Es entfaltete sich eine mächtige nationale, antiimperialistische Befreiungsbewegung, die vielen Völkern der Welt reale Wege zur Freiheit, zur Unabhängigkeit und zum sozialen Fortschritt er- .öffnete. Jedoch ungeachtet der Schwächung der Positionen des Kapitalismus setzten die führenden imperialistischen Mächte die Politik des Diktats und der Gewalt fort, ohne den objektiven Verlauf der Geschichte sehen zu wollen ...

  • Große Bedeutung der Leninschen.Prinzipien

    Die unübertroffene Bedeutung der leninschen Prinzipien des Aufbaues der Streitkräfte besteht darin, daß sie Schlußfolgerungen aus der verallgemeinerten militärhistorischen Erfahrung des revolutionären Kampfes der Werktätigen gegen die Ausbeuter, der Erfahrungen der proletarischen Revolutionen und Bürgerkriege, der Praxis des sozialistischen Aufbaues darstellen und sich aus den objektiven Gesetzen'der gesellschaftlichen Entwicklung und den Gesetzen des Krieges ergeben ...

  • Feste Grundlage der Vereinten Streitkräfte

    Die entscheidende Bedingung für die ständige Vervollkommnung der Armee und Flotte ist ein hohes Niveau der parteipolitischen Arbeit, der politischen und militärischen Erziehung der Armeeangehörigen. Eine wichtige Rolle bei der Erhöhung der Gefechtsbereitschaft der Truppenteile und Schiffe spielt der sozialistische Wettbewerb ...

  • Wladimir lljitsch lenin und die Streitkräfte des Sowjetstaates Von Marschall Andrej Gretschko, Mitglied des Politbüros des ZK der KPdSU, Verteidigungsminister der UdSSR

    Seit 56 Jahren stehen die Sowjetismen Streitkräfte auf militärischer Wacht, schützen sie zuverlässig die friedliche Arbeit des Sowjetvolkes und den ersten sozialistischen Staat der Welt vor aggressiven Anschlägen des Imperialismus. Dieser Mission kamen sie während ihrer gesamten Geschichte ehrenvoll und würdig nach, wodurch sie sich die aufrichtige Anerkennung des Sowjetvolkes, der Völker der sozialistischen Gemeinschaft und der gesamten fortschrittlichen Menschheit verdienten ...

Seite 7
  • Neue Provokation Israels

    Gefechte auf Golan / TASS: Aggressor will Okkupation einfrieren

    Damaskus (ADN). Israel hat am Samstagvormittag ein weiteres Gefecht an der Golan-Front provoziert. Unter Einsatz von Artillerie und Panzern vereitelten syrische Truppen den Versuch des Aggressors, seine Stellungen im Nordabschnitt weiter vorzuschieben. Es entwickelte sich ein über zweistündiges Artillerieduell, das auch auf den Mittelabschnitt der Front übergriff ...

  • Morde und brutale Folterungen In der Nachmittagssitzung, in der Prof. Dr. Kaul aui der DDR den Vorsitz führte, wlei der argentinische Rechts-

    anwalt Salvador Maria Lozada auf die Lage des im KZ Dawson eingekerkerten Generalsekretärs des ZK der KP Chiles, Luis Corvalän, anderer eingekerkerter Persönlichkeiten und aller anderen Juntagefangenen hin. Er rief Zeugen auf, die in ihren Aussagen ihre Begegnungen mit Luis Corvalän im Stadion und die von Mitgefangenen übermittelten Beobachtungen der grausamen Folterungen seines Sohnes schilderten ...

  • Kurz berichtet

    45 000 Obdachlose in Brasilien

    Rio de Janeiro. Sieben brasilianische Staaten werden seit über einer Woche von schweren Unwettern heimgesucht, die zu riesigen Überschwemmungen geführt haben. 45 000 Menschen wurden obdachlos, die Zahl der Toten ist noch unbekannt. Neue Staatsflagge Burmas Rangun. Die Volksversammlung der Sozialistischen ...

  • SEW und PVAP werden weiter ihren Beitrag zur Entspannung leisten

    Gespräche zwischen Delegationen beider Parteien in Warschau

    Westberlin (ADN). Die SEW und die PVAP bringen ihren Willen (zum Ausdruck, weiter ihren Beitrag „zur Realisierung der Leninschen Idee der friedlichen Koexistenz von Staaten mit unterschiedlichen gesellschaftlichen Systemen zu leisten". Sie verweisen in diesem Zusammenhang auf die positiven Veränderungen der Weltlage, insbesondere auf die Fortschritte der Entspannung in den Beziehungen zwischen den europäischen Staaten ...

  • Zwecklüge vom „Kriegszustand"

    Eingehend analysierte Prof. Poltorak das Junta-Dekret Nr. 5, demzufolge jeder „umgehend und mit aller Härte zu bestrafen ist", der sich „gegen die öffentliche Sicherheit und die normale Tätigkeit des Staates wendet". Mit seiner Behauptung, in Chile herrsche angeblich ein innerer Kriegszustand, versuche ...

  • Junta-Dekrete sind illegal

    Serfio Insunza, Justizminister des Kabinetts Allende, erklärte, daß die im September 1973 von der Junta abgegebene Erklärung, sie werde die Unabhängigkeit der Gerichte und der Justiz nur soweit aufrechterhalten, wie das „die Situation des Landes" gestatte, habe die totale Vernichtung jeglicher Rechtsordnung nach sich gezogen ...

  • Preise auf Rekordhöhen

    Teuerungslawine in den Ländern des Kapitalismus hält an

    ROM. Allein im Februar erhöhten sich die Lebenshaltungskosten in Italien um 1,7 Prozent. Für 1974 wird mit einer Steigerungsrate von 20 Prozent gerechnet. Besonders stiegen die Preise für Lebensmittel. LONDON. Die Inflationsrate in Großbritannien hat einen neuen Rekord erreicht. In den letzten zwölf Monaten stiegen die Preise für Lebensmittel, Mieten und Industriewaren um 13,2 Prozent ...

  • 45 000 politische Gefangene

    Der junge finnische Zentrumspolitiker Jorma Ollila, der kürzlich mit einer internationalen Jugenddelegation in Chile war, teilte mit, seinen Informationen zufolge befänden sich gegenwärtig mindestens 45 000 politische Gefangene in der Hand der chilenischen Faschisten. Viele Studentenführer seien zu Krüppeln geschlagen worden ...

  • DKP eröffnete Wahlkampf

    Alternativvorschläge zur Monopolherrschaft wurden beraten

    Düsseldorf (ADN). Mit der Beratung umfassender Alternativvorschläge zur wirksamen Interessenvertretung der arbeitenden Bevölkerung gegen die'Herrschaft des Großkapitals hat die DKP am Sonnabend im Ruhrgebiet und in Bayern ihren Wahlkampf zu den Kommunal- und Landtagswahlen 1974/75 eröffnet. Auf einem ...

  • Arbeiteraktionen von wachsendem Ausmaß

    „Die ersten Monate dieses Jahres zeugen von einer ungewöhnlichen Verschärfung der Klassenwidersprüche in der kapitalistischen Gesellschaft" schreibt die Moskauer „Iswestija". Über 44 Millionen Arbeiter haben im vergangenen Jahr an Streiks teilgenommen. Das laufende Jahr wird, wie es aussieht, diesen in vseiner Art einmaligen Rekord, der ■ ...

  • DRV unterstützt die jüngsten Vorschläge der RSV

    Hanoi (ADN). Die Regierung der DRV hat am Sonnabend die neuen Vorschläge der Provisorischen Revolutionären Regierung der Republik Südvietnam unterstützt. In einer Erklärung heißt es, die Regierung der DRV fordere von der Saigoner Verwaltung, die Verstöße gegen das Pariser Vietnamabkommen und die Sabotage ...

  • Junta als faschistische Organisation angeklagt

    # Pinochet-Clique tritt Verfassung und Völkerrecht mit Füßen • Chile-Kommission hört Sachverständige und weitere Zeugen

    Von unseren Berichterstattern Dr. Klaus Steiniger und Dr. Jochen R e i n e r t Helsinki. Der dritte Beratungstag der Internationalen Kommission zur Untersuchung der Verbrechen der Militärjunta in Chile wurde in Dipoli mit einem Bericht des namhaften Völkerrechtlers Prof. Arkadi Poltorak (UdSSR) eingeleitet ...

  • BRD bezahlt 2,24 Milliarden Dollar Stationierungskosten

    Washington (ADN). Für die Stationierung der USA-Truppen will die Regierung der BRD den USA in den kommenden zwei Jahren 2,24 Milliarden Dollar als „Devisenausgleich" bezahlen. Dies berichtet die „New York Times" am Sonnabend über die bereits am Dienstag getroffene Übereinkunft. Konkrete Zahlen waren zuvor nicht veröffentlicht worden ...

  • Mit kontinuierlichem Kurs zum XL Parteitag der USAP

    Budapest (ADN-Korr.). Mit den bedeutsamen Ergebnissen der Tagung des ZK der USAP in dieser Woche beschäftigt sich Zoltan Komocsin, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der USAP, in einem am Sonnabend von „Nepszahadsäg" veröffentlichten ausführlichen Beitrag. „Die entscheidendste Aussage dieses Plenums ist: Mit der auf den Prinzipien des Marxismus-Leninismus beruhenden, durch das Leben und die Praxis bestätigten, unveränderten Politik bereiten wir den XI ...

  • Portugiesische Armee noch immer in Alarmbereitschaft

    Lissabon (ADN). Von einer kurzen Unterbrechung abgesehen, steht die portugiesische Armee seit mehr als einer Woche in ■höchster Alarmbereitschaft. Beobachter sehen darin ein Anzeichen dafür, daß die von höchsten Offizieren ausgelösten Auseinandersetzungen um die erfolgreichsten Methoden der Kolonialpolitik noch immer schwelen ...

  • Ernsthafte Vorwurfe an die Luftfahrtbehörde der USA

    Washington (ADN). Der Absturz des Passagierflugzeuges vom Typ DC 10 Anfang März nahe Paris, bei dem 345 Menschen ums Leben kamen, hätte nach Ansicht von USA-Sicherheitsexperten Vermieden werden können. Sie werfen der amerikanischen Luftfahrtbehörde (FAAJ Verletzung der Aufsichtspflicht vor, wie aus Presseberichten hervorgeht ...

  • Erste Industrieausstellung der Sowjetunion in der BRD

    Düsseldorf (ADN). Die erste Handelsund Industrieausstellung der Sowjetunion in der BRD ist am Sonnabend in Düsseldorf eröffnet worden. Die Ausstellung informiert über verschiedene Aspekte des Lebens in der Sowjetunion und über die Exportmöglichkeiten der UdSSR. Sie soll auch zur weiteren Entwicklung der Beziehungen zwischen beiden Ländern beitragen ...

  • Grußbotschaft L. Breshnews an die Ratstagung der AAPSO

    Moskau (ADN). Leonid Breshnew, der Generalsekretär des ZK der KPdSU, hat eine Grußbotschaft an die 11. Ratstagung der Organisation für Afro- Asiatische Völkersolidarität (AAPSO) in Bagdad übermittelt. Darin heißt es, die Sowjetunion werde „auch in Zukunft die nationale Befreiungsbewegung der Völker Asiens ...

  • Woche gegen Berufsverbote

    ,Bonn (ADN). Eine Aktionswoche gegen die verfassungswidrigen Berufsverbote begann in der BRD mit Kundgebungen und Foren. Initiatoren der Protestbewegung gegen die Berufs- und Ausbildungsverbote sowie gegen den Entwurf eines Sondergesetzes von BRD- Innenminister Genscher (FDP) zur Verschärfung Ser Diskriminierung von Kommunisten und anderen Demokraten sind mehr als 150 Bürgerkomitees und Arbeitskreise ...

  • Entschlossener Streik der Metallarbeiter

    Bremen (ADN). Ungeachtet massierter Unternehmerangriffe setzen die rund 56 000 Metallarbeiter und Angestellten im BRD-Tarifgebiet Unterweser ihren Streik zur Durchsetzung sozialpolitischer Forderungen entschlossen fort Streikposten der IG Metall zogen am Sonnabendmorgen erneut vor die mehr als 60 bestreikten Betriebe, um Provokationen der Metallindustriellen und das Einschleusen von Streikbrechern Zu verhindern ...

  • E. Berlinguer: Programm Rumors ist kein Ausweg

    Rom (ADN). Der Generalsekretär der Italienischen Kommunistischen Partei, Enrico Berlinguer, hat das von der neuen italienischen Regierung Rumor vorgelegte Programm kritisiert. Auf die andauernden Krisenerscheinungen verweisend, betonte er in der Debatte zum Regierungsprogramm, die Hauptursache dafür liege darin, daß der Arbeiterklasse Italiens die Beteiligung an der Leitung des Staates verwehrt wird ...

  • Was sonst noch passierte

    Das Ehepaar Sandström hat in Borlänge mit seinem 78. Hochzeitstag einen neuen schwedischen Rekord aufgestellt. Der 99jährige Ivan Sandström, der auf Wunsch seiner jetzt 97 Jahre alten Ehefrau Edith vor 16 Jahren das Rauchen eingestellt hatte, meint rückblickend: „In den ersten Jahren stritten und diskutierten wir viel, aber dann wuchsen wir gewissermaßen zusammen ...

  • Wahlen zum Obersten Sowjet der UdSSR am 16. Juni

    Moskau (ADN). Wahlen zum Obersten Sowjet der UdSSR werden am 16. Juni dieses Jahres stattfinden, meldet TASS. Wie aus einer dazu in Moskau veröffentlichten Verordnung des Präsidiums des Obersten Sowjets der UdSSR hervorgeht, läuft das Mandat der obersten sowjetischen Volksvertretung der achten Legislaturperiode aus, so daß Neuwahlen erforderlich werden ...

  • UdSSR-Verteidigungsminister traf in der Republik Irak ein

    Bagdad (ADN). Der sowjetische Verteidigungsminister Marschall Andrej Gretschko ist am Sonnabend zu einem offiziellen Freundschaftsbesuch in der Republik Irak eingetroffen. Er folgt einer Einladung des irakischen Präsidenten und Verteidigungsministers. Ahmed Hassan el Bakr.

  • Aufnahmen vom Merkur

    Washington (ADN). Die amerikanische Raumsonde Mariner 10 hat die ersten Aufnahmen vom sonnennächsten Planeten Merkur zur Erde übermittelt. Die Sonde wird den Planeten am 29. März in weniger als 1000 Kilometer Entfernung passieren.

Seite 8
  • Handball-Länderturnier um den DFD-Pokal

    Gut zwei Wochen nach der Hallenhandballweltmeisterschaft der Männer kommt es zum Ausklang der Saison 1973/74 noch zu einer bedeutenden Veranstaltung irn Frauen-Handball. Vom 26. bis 31. März treffen sich in Neubrandenburg Weltmeister Jugoslawien, die CSSR, Polen, die UdSSR, Ungarn und die DDR-Nationalmannschaft beim V ...

  • Funk und Fernsehen heute

    Radio DDK I: 9.15 Alte Liebe rostet nicht; 12.00 Volkstümliche Weisen;. 13.00 Radio-Sprechstunde; 14.05 Musik fürs Kofferradio; 15.05 Klingende Sonntagsgrüße; 16.30 Sportgeschehen und Musik; 19.30 Sonntags-Konzert; 21.05 Folklore heute. Radio DDR II: 7.10 Soldatenpost; 10.00 Lebendige Geschichte; 11 ...

  • Wasserspringer aus drei Kontinenten in Rostock

    Zum Auftakt Siege von Heidi Becker und Falk Hoffmann

    „Auf einen Platz unter den ersten drei hatte ich gehofft, daß ich aber ganz vorn landen würde, damit hatte ich wirklich nicht gerechnet", meinte Heidi Becker, seit Jahren bewährte Wasserspringerin vom SC Empor Rostock und oft eine Stütze in unserer Nationalmannschaft. Sie bewies mit ihrem Sieg am gestrigen Sonnabend im Turmspringen der Damen beim Internationalen Springertag in Rostock, daß sie gewillt ist, auch diese schwierige Disziplin gut zu meistern ...

  • Titelkämpfe im Tischtennis begannen mit

    Vorjahrsmeister Bernd Raue im Einzel bereits ausgeschieden

    In Erfurt bewerben sich an diesem Wochenende 32 Damen und 48 Herren um die fünf Einzeltitel der DDR im. Tischtennis. Dem Berliner Bernd Raue, im Herren- Einzel und -Doppel sowie Gemischten Doppel Titelverteidiger, hatten die Experten zugetraut, durch einen dritten Erfolg hintereinander im Herren-iEinizel den in dieser Konkurrenz bislang nicht erreichten Hat-Trick zu schaffen ...

  • Berliner Bühnen

    Deutsche Staatsoper (20 04 91), 18-22 Uhr: „Lohengrin"*»*); Komische Oper (2 29 25 55), 20 Uhr: „2. Sinfoniekonzert"***); Metropol- Theater (2 0717 39), 17-19.30 Uhr: „Der Zlgeunerbarbn"**); Deutsches Theater (4 2712 25), keine Vorstellung; Kammerspiele (4 27 12 26), 20-22.45 Uhr: „Juno und'der Pfau" ...

  • Tummädchen der UdSSR auf vorderen Plätzen

    Zum Auftakt des I. Internationalen Turnturniers um die Preise der Zeitung „Moscow News" gewann am Sonnabend die I5jährige Swetlana Grosdowa im Moskauer Lushniki-Sportpalast den Kür-Vierkampf der Frauen vor Jelena Primak, Elvira Saadi und Maria Abramowa (alle UdSSR). Als beste Ausländerin kam die Ungarin Egervary auf den fünften Platz ...

  • SCHWIMMEN Franzosische Meisterschaften in Bordeaux: 200 m Freistil: Rouiseau 1:55,01 min. Säbelturnier in Warschau: 1. UdSSR (6 Siege), 2. Ungarn (5), 3. Polen (4). FUSSBALL

    Englische Meisterschaft: Manchester United—Tottenham Hotspur (UEFA-Pokal-Halbünalgegner des 1. FC Lok Leipzig) 0 :1, Leeds United-FC Burnley 1 :4. Profilira BRD/WB: Bayern München-1. FC Köln 4 :1, Bor. Mönchengladbach—MSV Duisburg 3:2.— Spitze: 1. München 39:15 Punkte, 2. Mönchengladbach 37 J7, 3. Düsseldorf 34:20 ...

  • Leipzig).

    Sechs DDR-Schwimmer beteiligen sich Ende März an internationalen Wettkämpfen in Japan. Zum Aufgebot gehören: Roland Matthes und Kornelia Ender sowie Andrea Hübner, Renate Vogel, Hartmut Flöckner und Roger Pyttel. " Ehrenbürger von Suhl wurde der zweifache Weltmeister im Spezialsprunglauf Hans-Georg Aschenbach ...

  • Beratung über Fragen des Sportschießens

    Eine zweitägige Sportkonferenz, die sich mit Problemen des Sportschießens in der GST beschäftigte, ging am Sonnabendnachmittag in Leipzig zu Ende. Diese Konferenz mit über 500 Teilnehmern aus allen Bezirken der Republik war ein Forum des Erfahrungsaustausches und der Verallgemeinerung guter Ergebnisse im Massen- und Nachwuchs-Leistungssport sowie, bei der Durchsetzung eines ganzjährigen Übungs- und Wettkampfbetriebes ...

  • Riesa sammelt weif er fleißig Punkte

    Nach 1 : 0 gegen Erfurt fast schon aller Sorgen ledig Jena allein an der Spitze / Schützenfest in Dresden

    gewonnen Foto: ADN/ZB/Müller Vieles dem Zufall überlassen Riesa. Es wurde nicht die erwartete kampfbetonte und spannende Partie gegen den Abstieg. Bis auf Hauptmann verfügten die Akteure beider Mannschaften nicht -über die technischen Mittel, um mit den Problemen, die der böige Wind mit «ich brachte, fertig zu werden ...

  • Neues Deutschland

    Redaktion und Verlag, 1017 Berlin. Franz-Mehring-Platz 1, Telefon: Sammelnummer 58 so. Abonnementspreis monatlich 3,50 Mark - Bankkonto: Berliner Stadtkontor, 1039 Berlin, Frankfurter Allee 2la, Konto-Nr. 6721-12-45. Postscheckkonto: Postscheckamt Berlin, Konto-Nr. 555-09 - Alleinige Anzeigenannahme DEWAG WERBUNG BERLIN, 102 Berlin, Rosenthaler Straße 28-31, und alle DEWAG- Betriebe und Zweigstellen In den Bezirken der DDR ...

  • Zwei Tore von Kreische

    Dresden. Der Meister kannte zum erstenmal in diesem Meisterschaftsjahr ohne Verletzungssorgen in Bestbesetzung antreten. Bestform jedoch hatte er nur streckenweise in der zweiten Halbzeit, als nicht mehr in die Breite gespielt, sondern durch Forcierung des Tempos serienweise klare Chancen herausgespielt wurden ...

  • UdSSR-Boxer ermitteln 1974 absoluten Meister

    Zum ersten Male nach 1945 wird in diesem Jahr in der UdSSR wieder ein absoluter Boxmeister des Landes ermittelt. Zu den für Dezember angesetzten Kämpfen werden auf Empfehlungen des sowjetischen Boxverbandes 32 Athleten zugelassen, die mindestens 19 Jahre alt sein müssen. Die Vorausscheidungen finden vom 10 ...

  • Wie wird das Wetter?

    Weiterentwicklung: Am Rande eines Hochdruckgebietes über Skandinavien liegt Mitteleuropa in einer kräftigen Bodenströmung, mit der trockene Luftmassen herangeführt werden. Bei wolkigem, vielfach aber auch heiterem und .niederschlagsfreiem Wetter bleibt es störungsfrei. Die Tageshöchsttemperaturen ereichen Werte um 15 Grad, an der Küste nur 10 Grad ...

  • Erster Rallye-Pokallauf mit Siegen der DDR-Fahrer

    118 Wagenbesatzungen aus sechs Ländern waren am Start

    Horst Niebergall/Bernd Maisch auf Wartburg 353 sowie die Nationalmannschaft der DDR, bestehend aus den Wartburg-Fahrern Niebergall/Malsch, Culmbacher/ Ernst und Sparwald/Karsten, waren am Sonnabend die gefeierten Sieger der XIV. Pneumant- Rallye-International, die als erster diesjähriger Pokallauf „Für Frieden und Freundschaft" gewertet wurde ...

  • EISHOCKEY

    WM-Turnler (B-Gruppe) in Ljubljana: Niederlande—Norwegen 7 :0 (4:0, 2:0, 1«), Jugoslawien-USA 0 ;5 (0:2, 0:2, 0:1), Rumänien—Österreich 10:1 (3:1, 1K), 6.O).-- Niederlande und USA führen mit je 4:0 Punkten.

  • HANDBALL Landerkampfe in New York und Long Beach: USA-UdSSR 4 :16 und 2 :22. VOLLEYBALL

    6. Meisterschaftsturnier (Damen) in Leipzig: SC Dynamo Berlin—SC Traktor Schwerin 13:0, -TSC Berlin 3 :0, -^9C> Traktor Schwerin II 3 :0, SC Traktor-SC Leipzig 3 :2,

Seite
Gütekontrolle vor der Wahl FDJ-Delegierte beraten in zehn Bezirken der DDR Neuerervorschläge werden mehrfachen Nutzen bringen Helsinki: Entreißt der Junta die Gefangenen! In der DDR-Fußballmeisterschaft noch drei Anwärter auf den Titel ZK der SED an AAPSO-Tagung Neue Transsib Baikal-Amur Kurzarbeit in Autokonzernen Delegation der DRV ehrte kubanischen Nationalhelden Gesundheitsiustand von Luis Corvalän weiter verschlechtert In dieser Ausgabe: Bewahrte Kooperation mit UdSSR
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen