22. Nov.

Ausgabe vom 20.03.1974

Seite 1
  • Mansfelder Kumpel erhöhten ihre Ziele im Wettbewerb

    Partner sollen bestmöglich mit Rohstoffen versorgt werden %

    Eisleben (ND). Die Werktätigen des Mansfeld-Kombinates „Wilhelm Pieck" haben jetzt eine Zusatzproduktion von 1100 Tonnen Kupfer beschlossen. Das sind rund 400 Tonnen mehr, als Anfang März vorgesehen waren. Damit lösen die Mansfelder ihr Arbeiterwort ein, gemeinsam mit ihrer Leitung die bisherigen Wettbewerbsziele zu überprüfen ...

  • Gespräch mit führenden japanischen Wirtschaftlern

    Gimter Mittag, Erster Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates der DDR, empfing Präsidium einer großen japanischen Wirtschaftsdelegation /Beiderseitiges Interesse an der Erweiterung der Wirtschaftsbeziehungen zwischen Japan und der DDR

    Von japanischer Seite nahmen an der Begegnung teil: Herr Inayama, Aufsichtsratsvorsitzender der Nippon Steel Corporation, Vorsitzender des Wirtschiaftsaiuschusses Japan—DDR; Herr Hara, Aufsichtsratsvorsitzender der Bank ,of Tokyo; \ Herr Hayashi, Geschäitstührender Vizepräsident der Mitsubishi Heavy ...

  • Enge Zusammenarbeit

    DDR-UdSSR erörtert Gerhard Schürer bei Nikolai Baibakow und Nikolai Tichonow

    Moskau (ADN). Nikolai Baibakow, Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates und Vorsitzender des Staatlichen Plankomitees der UdSSR, traf am Dienstag mit dem in- Moskau weilenden Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates und Vorsitzenden der Staatlichen Plankommission der DDR, Gerhard Schürer, zu einem Gespräch zusammen ...

  • Beileid des ZK der SED

    Sie haben mit Hertta Kuusinen, der Präsidentin Ihrer Organisation, eine international bekannte und geachtete Funktipnärin verloren, die ihr ganzes Leben dem Kampf gegen Imperialismus und Krieg - für Frieden und Demokratie, für sozialen Fortschritt, diie Rechte der Frau und das Glück der Kinder widmete ...

  • Sommertemperaturen in Sofia Überschwemmung in Bagdad

    Sofia (ADN-Korr.). Nahezu sommerliche Temperaturen wurden am Dienstag in weiten Teilen Bulgariens gemessen. 25 Grad herrschten in der Stadt Sewliewo, 20 Grad in Sofia. Am Wochenende hatte es in der bulgarischen Hauptstadt noch geschneit. Bagdad (ADN-Korr.). Die stärksten Regenfälle seit 40 Jahren gingen in den vergangenen drei Tagen über Irak nieder ...

  • Pinochet will die Welt erneut betrügen

    Paris (ADN-Korr.). Der Minister der Regierung der Unidad Populär in Chile, Jcüse Toha, ist von der Militärjunta ermordet worden, erklärte der Generalsekretär der Sozialistischen Partei Chiles, Carlos Altamirano, gegenüber der Pariser Zeitung „Le Monde". Altamirano wies die Behauptungen der Junta zurück, daß Jose Toha sich selbst umgebracht habe ...

  • Rekord im Güterverkehr der sowjetischen Eisenbahnen

    Moskau (ADN). Die Eisenbahnen der UdSSR sollen in diesem Jahr im Güterverkehr zum erstenmal mehr1 als drei Billionen Tonnen-Kilometer bewältigen. Wie der Minister für Verkehrswesen der UdSSR, Boris Bestschew, mitteilte, ist das mehr als die Hälfte der Transportleistung aller Eisenbahnen der Welt. In einem 'TASS-Gespräch unterstrich der Minister, daß im Personenverkehr die sowjetischen Eisenbahnen pro Jahr über drei Milliarden Passagiere befördern ...

  • Italien: Erfolg im harten Klassenkampf

    Rom (ADN-Korr.). Nach sechsmonatigen harten Klassenauseinandersetzungen haben die 250 000 Arbeiter und Angestellten der italienischen Gummi- und Plasteindustrie jetzt die Konzernbosse zur Unterzeichnung eines neuen Tarifvertrages gezwungen. Darin mußten Pirelli und andere Chemieunternehmen einer Reihe sozialer Verbesserungen zustimmen sowie den Gewerkschaften größere Rechte in den Betrieben zuerkennen ...

  • Rechenschaft

    Zeiten der Wahlvorbereitung sind in einem sozialistischen Staat mehr noch als sonst Zeiten der Rechenschaftslegung. Am Montag be-. gann die Berichterstattung der Räte von fast 8800 Städten, Stadtbezirken und Gemeinden vor ihren Volksvertretungen zur Vorbereitung der Kommunal wählen am 19- Mai. Die Rechenschaftslegung der Räte vor den Volksvertretungen ist ein Grundsatz sozialistischer Demokratie, nach dem wir schon immer handeln ...

  • Genossin Herf ta Kuusinen

    Berlin (ADN/ND). Genossin Hertta Kuusinen, Präsidentin der Internationalen Demokratischen Frauenföderation, ist nach schwerer Krankheit in der Nacht zum Dienstag im Alter von 70 Jahren verstorben. Das teilte in tiefer Trauer das Sekretariat der IDFF mit. In tiefer Trauer gab auch das Zentralkomitee der kommunistischen Partei Finnlands das Ableben von Hertta Kuusinen, Ehrenvorsitzende der Partei und Mitglied des ZK der Kommunistischen Partei Finnlands, bekannt ...

Seite 2
  • Die Kurze Nachricht

    NACHRICHTEN UND KORRESPONDENZEN Neues Deutschland / 20. März 1974 / Seite 2 ZK der SED gratuliert Genossin Käthe Dahlem Zum heutigen 75. Geburtstag beglückwünscht das ZK der SED Käthe Dahlem, Arbeiterveteranin in Berlin. In dem Glückwunschschreiben wird ihre unverbrüchliche Treue und hohe Einsatzbereitschaft vor allem auch während der Zeit des Faschismus, hervorgehoben ...

  • Zement — unser wichtigster Baustoff

    Mehr als 15 Jahre erfolgreiche Tätigkeit der Ständigen Kommission Bauwesen des RGW

    Mit den 25 Jahren des Bestehens des RGW sind auch mehr als 15 Jahre aktiver Arbeit seiner Ständigen Kommission Bauwesen verbunden. Sie leistete £ür die Entwicklung der Bau- und Baumaterialienindustrie in den Mitgliedsländern einen wertvollen Beitrag. Hierin eingeschlossen sind die Abstimmung der wissenschaftlich-technischen Politik, die Bemühungen zur Schaffung einer effektiven Zweigstruktur und vor allem zur Einführung industrieller Bauweisen ...

  • Kommentare und Meinungen

    Haushaltsbuch neben dem Reißbrett

    Mit welchem Aufwand an Material, Energie und Arbeitszeit ein Erzeugnis hergestellt wird, welchen Nutzen ein neues Verfahren bringt, wird weitgehend schon am Reißbrett bestimmt Im Forschungszentrum des Ministeriums für Schwermaschinenbau wurde z. B. errechnet, daß ein Konstrukteur oder Technologe an einem Tag über das Zehnfache des Materialwertes entscheidet, den ein Produktionsarbeiter in der gleichen Zeit verarbeitet ...

  • Nachruf der IDFF für Hertta Kuusinen

    Hertta Kuusinen, die Präsidentin der IDFF, ist tot. Ein erfülltes Leben hat sich vollendet. Vor mehr als einem halben Jahrhundert begann in ihrer Heimat, in Finnland, die gesellschaftliche und politische Aktivität von Hertta Kuusinen. Ihr Vater, eine bedeutende politische Persönlichkeit, und ihre Mutter, ein aktives Mitglied der Frauenbewegung, übten einen 'entscheidenden Einfluß auf si$ aus, der ihr weiteres Leben bestimmte ...

  • Rechenschaftsberichte zeigen die Erfolge unserer Arbeit

    Verbesserung der Wohnverhältnisse nach dem VIII. Parteitag

    Berlin (ADN/ND). Die Räte der Städte, Stadtbezirke und Gemeinden können in diesen Taten in den Rechenschaftsberichten vor ihren Volksvertretungen auf Erfolge verweisen, die für jeden sichtbar sind und in denen sich die Aufwärtsentwicklung in unserer Republik insbesondere nach dem VIII. Parteitag der SED widerspiegelt ...

  • Wirtschaftsausschüsse DDR-Japan und Japan-DDR berieten

    Kommunique der 5. Plenartagung

    Berlin (ADN). In der Zeit vom 16. bis 19. März 1974 fand in Leipzig und Berlin die 5. gemeinsame Plenartagung beider Wirtschaftsausschüsse statt. Die Delegation der Deutschen Demokratischen Republik wurde von Staatssekretär Dr. Beil, Vorsitzender des Wirtschaftsausschusses DDR—Japan, geleitet. Die Delegation Japans stand unter Leitung des Vorsitzenden des Wirtschaftsausschusses Japan—DDR, des Aufsichtsratsvorsitzenden der Nippon Steel Corporation, Herrn Inayama ...

  • Besuch bei der Großen Nationalversammlung

    Die seit Montag in Rumänien weilende Delegation der Volkskammer der DDR unter Leitung von Volkskammerpräsident Gerald Götting stattete Dienstag vormittag dem Präsidenten der Großen Nationalversammlung der SRR, Stefan Voitec, in dessen Amtsräumen einen Besuch ab. Anschließend legten die Gäste aus der DDR einen Kranz am „Denkmal'der Helden des Kampfes für die Freiheit des Volkes und des Vaterlandes, für den Sozialismus" nieder ...

  • KDT-Initiativen richten sich auf den Plan Wissenschaft und Technik

    Wahlen in den über 3000 Betriebssektionen abgeschlossen

    Berlin (ADN). Die Wahlen in den über 3000 Betriebssektionen der Kammer der Technik in der DDR sind jetzt erfolgreich abgeschlossen worden. Die mehr als 200 000 Mitglieder der sozialistischen Ingenieurorganisation berieten auf ihren Wahlversammlungen vor allem, wie sie noch ergebnisreicher an der Erfüllung der Pläne Wissenschaft und Technik ihrer Betriebe mitwirken können ...

  • Revolutionäre Traditionen der Gewerkschaftsbewegung

    Wissenschaftliche Beratung zum 90. Geburtstag Fritz Hedcerts

    Bernau (ND). Aus Anlaß des bevorstehenden 90. Geburtstages von Fritz Heckert fand am Dienstag eine wissenschaftliche Beratung an der Gewerkschaftshochschule „Fritz Heckert" in Bernau statt. Sie befaßte sich mit den revolutionären Traditionen der Gewerkschaftsbewegung und der Geschichte des FDGB. Mit der Beratung war auch eine Ausstellung über das Leben Fritz Hekkerts verbunden ...

  • Rumänische Delegation stattete Dresden Besuch ab

    Dresden (ADN). Die zu einem Erfahrungsaustausch in der DDR weilende rumänische Delegation unter Leitung des Stellvertreters des Vorsitzenden des Ministerrates der Sozialistischen Republik Rumänien und Minister für Erziehung und Unterrichtswesen, Prof. Paul Niculescu-Mizil, Mitglied des Exekutivkomitees und des Ständigen Präsidiums des ZK der RKP, besuchte am Dienstag Dresden ...

  • Künftige Aufgaben in der Grundlagenforschung beraten

    Berlin (ADN). Das Kollegium des Ministeriums für Hoch- und Fachschulwesen und das Präsidium der Akademie der Wissenschaften der DDR berieten am Dienstag unter Leitung des Ministers für Hoch- und Fachschulwesen, Prof» Hans-Joachim Böhme, Mitglied des ZK der SED, und des amtierenden Präsidenten # der Akademie der Wissenschaften der DDR, Prof ...

  • 266000 junge Staatsbürger erhalten Jugendweihe

    Berlin (ND). Der Zentrale Ausschuß für Jugendweihe informierte am Dienstag in Berlin in einem Pressegespräch darüber, daß die diesjährigen Jugendweihefeiern Ende März beginnen. Bis Ende Mai werden 266 000 Vierzehnjährige in 6550 Feiern das Gelöbnis zur Jugendweihe ablegen. Das sind 96 Prozent aller in Frage kommenden Jugendlichen ...

  • ZK der SED gratuliert

    Genossin Käthe Dahlem Zum heutigen 75. Geburtstag beglückwünscht das ZK der SED Käthe Dahlem, Arbeiterveteranin in Berlin. In dem Glückwunschschreiben wird ihre unverbrüchliche Treue und hohe Einsatzbereitschaft vor allem auch während der Zeit des Faschismus, hervorgehoben. Auf Grund ihrer großen politischen Erfahrungen betraute sie die-Partei mit verantwortlichen Funktionen beim Aufbau der einheitlichen, demokratischen Frauenorganisation ...

  • Premier Großbritanniens dankt für Glückwünsche

    Berlin (ADN). In einem Telegramm an den Vorsitzenden des Ministerrates der DDR, Horst Sindermann, dankte der Premierminister des Vereinigten Königreiches von Großbritannien und Nordirland, Harold Wilson, für die anläßlich seiner Berufung übermittelten Glückwünsche. Der Minister für Auswärtige Angelegenheiten der DDR, Otto Winzer, erhielt ein Danktelegramm des britischen Außenministers, James Callaghan, für die übersandten Glückwünsche ...

  • Ehrendes Gedenken im ZK der KP Finnlands

    Helsinki (ADN-Korr). Unmittelbar nach Eintreffen der Nachricht vom Tode Hertta Kuusinens gedachten die Mitarbeiter des ZK der Kommunistischen Partei Finnlands mit einer Schweigeminute der langjährigen verdienstvollen Funktionärin der finnischen Arbeiterbe-- wegung. Der 2. Vizevorsitzende der Partei, Olavi Haenninen, würdigte Leben und Kampf von Hertta Kuusinen ...

  • Weltfriedensrat würdigt die Kämpferin für Fortschritt

    Helsinki (ADN). „Ihr ganzes Leben kämpfte Hertta Kuusinen unermüdlich für Frieden und Freundschaft unter den Völkern und blieb stets in vorderster Front des Kampfes für Frieden und Fortschritt in ihrem Heimatland", stellte der Weltfriedensrat in einer Mitteilung über den Tod Hertta Kuusinens, Mitglied des Präsidiums des Weltfriedensrates, fest ...

  • Neuer DDR-Botschafter in Hoskau begrüßt

    Moskau (ADN). Der neuernannte Außerordentliche und Bevollmächtigte Botschafter der DDR in der UdSSR, Harry Ott, ist am Dienstag in Moskau eingetroffen. Botschafter Ott wurde auf dem Flughafen Scheremetjewo von Vertretern des Außenministeriums der UdSSR und von Mitarbeitern der Botschaft herzlich begrüßt ...

  • Botschafter der DDR in Paris eingetroffen

    Paris (ADN). Der Botschafter der DDR in Frankreich, Dr. Ernst Scholz, ist am Dienstag in Paris eingetroffen. Er wurde von Vertretern der Protokollabteilung des französischen Außenministeriums begrüßt. Herzlich ■willkommen hieß ihn u. a. der Vorsitzende der FKP-Fraktlon im Senat, Jacques Duclos.

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Joachim Herrmann, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Dr. Sander Drobelo, Dr. Günter Kertzscher, Werner Micke, Herbert Naumann, Günter Sdiabowski, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Alfred Kobs, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr. Jochen Zimmermann

Seite 3
  • Auftrage gut erfüllt

    Hier aber soll von zwei weiteren Tagesordnungspunkten die Rede sein, die — auf den ersten Blick gar nicht so gewichtig - die Atmosphäre der Versammlung ebenso eindrucksvoll mitprägten. Drei Genossen schilderten, wie sie ihren Parteiauftrag erfüllt hatten oder wie es damit vorangeht. Ähnliches geschieht in jeder zweiten APO- Versammlung und in jeder der monatlichen Zusammenkünfte der Parteigruppen ...

  • Vorgestellt Einsatzfreudig für Anliegen ihrer Wähler Genossin Monika Dennler, OP-Schwester und Abgeordnete des Kreistages Gera-Land

    Sie ist ein echtes Kind unserer Republik, nicht nur weil sie mit ihr am 7. Oktober 1949 geboren wurde, vielmehr weil der Lebensweg der Operationsschwester Monika Dennler typisch ist für junge Menschen in unserem Staat. Das sind ihre Lebenslinien: Erfolgreicher Abschluß der Polytechnischen Oberschule ...

  • Der kooperativen Abteilung jede mögliche Hilfe geben

    In diesem Frühjahr gehen wir erste Schritte ins Neuland unserer Landwirtschaft: Am 2. Januar haben wir die Feldwirtschaft mit der LPG Schmachtenhagen, Mühlenbeck, Zehlendorf und dem Volksgut Stolpe zu einer kooperativen Abteilung Pflanzenproduktion vereinigt. Sie hat rund viereinhalbtausend Hektar unter dem Pflug ...

  • Dem Sortiment entsprechen und bedarfsgerecht liefern

    Wir haben während der Parteiwahlen unser wichtigstes Ziel abgesteckt: sortimentsgerecht produzieren, den Plan bedarfsgerecht erfüllen. So steht es in unserer Entschließung. Das liest sich leicht und ist doch schwer zu machen, nicht nur weil wir von einigen hundert Zulieferbetrieben abhängig sind, sondern weil es lange Jahre eine alte Gewohnheit war, den Plan vorrangig wertmäßig zu erfüllen ...

  • Viele fleißige Hände am Werk

    Die gute Vorbereitung der Kommunalwahlen am 19. Mai wird entscheidend davon bestimmt, wie wir Genossen es verstehen, eine lebendige politische Aussprache mit allen Bürgern zu führen. Auf Mitgliederversammlungen und im Parteilehrjahr haben wir. uns darauf vorbereitet. In der Arbeitsentschließung der Grundorganisation ...

  • Prediger des „Nullwachstums"

    Konstrukteur Klaus Roloff meint dazu, daß auch hier die Frage immer lauten sollte, wem nutzt es? Bei uns ist das Ziel der Produktion die immer bessere Befriedigung der wachsenden Bedürfnisse des Volkes. Zwischenruf: In der kapitalistsichen Welt predigt man gerade in diesen Tagen den „Konsumverzicht" und das „Nullwachstum" auf Kosten der Werktätigen ...

  • Bericht der Leitung

    Kurz, knapp und konkret werden die Genossen weiter informiert. Jürgen Kommichau hat eine FDJ-Gruppe gebildet. Mit jungen, tüchtigen Genossen Arbeitern wurde über ihre Kandidatur als Abgeordnete gesprochen. Mit Beifall quittieren die Genossen, daß zwei ihrer Besten für die Kommunalwahlen kandidieren sollen ...

  • Modell soll nicht verstauben

    Jürgen Mebes, er ist Maschinenschlosser, meint: In der Parteigruppe kontrollieren wir regelmäßig, wie die Termine der Bauarbeiten eingehalten werden. Eine Konzeption ist auch vorhanden, daß bei laufender Produktion die neuen Arbeitsplätze übernommen werden können. Heinz Schorradt von der Produktionsleitung zeigt, daß im Parteilehrjahr auch Platz für praktische Schlußfolgerungen sein soll ...

  • Gute Zirkelarbeit erfordert Aktualität und Lebensnähe

    Ein Seminar diskutiert über das Thema Arbeitsproduktivität

    die sozialistische Gemeinschaftsarbeit, die schnelle Überführung "der Ergebnisse von Forschung und Entwicklung in die Produktion, sowie die Rationalisierung. In Leipzig wurde das honoriert. Andreas Christian, er leitet die Planung im Werk, hat auf seinem Blatt dick unterstrichen, daß eine entscheidende Grundlage für solche Resultate in der sozialistischen ökonomischen Integration zu suchen sind ...

  • Leninsches Prinzip

    Da bekanntlich die aktive Mitarbeit aller Genossen großen Einfluß; auf die Qualität äef Parteiarbeit ausübt, wird an diesen guten Erfahrungen der Rechenschaftslegung bei den Parteiwahlen auch weiter festgehalten. Das Leninsche Prinzip der Kollektivität wird konsequent verwirklicht. Überwunden sind auch gewisse formale Tendenzen bei der Vergabe von Parteiaufträgen ...

  • Was hinter „Messegold" steckt

    /Doch Horst Reichmann geht es mit seiner Einleitung nicht allein darum, eine gute Nachricht zu verkünden. Mit dem „Messegold" ist er gleich beim Thema des Seminars zum Studium der politischen Ökonomie des Sozialismus — „Die Notwendigkeit der stetigen Steigerung der Arbeitsproduktivität im Sozialismus" ...

  • Erfolgreiche Patenbrigaden

    Neustrelitz. Mit dem Stand der Patenschaften zwischen Kollektiven des Betriebes und den Klassen der Tagesoberschule Neustrelitz befaßt sich regelmäßig die Parteileitung der Bezirksdirektion für Straßenwesen. Brigaden, die aktiv die FDJ- und Pionierarbeit sowie die sozialistische Wehrerziehung unterstützen und somit die klassenmäßige Erziehung der Mädchen und Juhkim fördern, werden öffentlich belobigt ...

  • Neue Konsultationspunkte

    Cottbus. Im Textilkombinat Cottbus und im Steingutwerk Elsterwerda nahmen kürzlich zwei weitere Konsultationspunkte zur Anwendung der wissenschaftlichen Arbeitsorganisation (WAO) ihre Tätigkeit auf. Damit arbeiten im Bezirk Cottbus fünf solcher Zentren, die den Erfahrungsaustausch innerhalb der Industriezweige fördern und sich als besondere Hilfe für kleinere Betriebe bewähren ...

  • Mitgliederversammlung Schule der Kollektivität

    Zwei interessante Tagesordnungspunkte einer Beratung im Starkstrom-Anlagenbau Leipzig

    Für die 70 Genossen der APO 11 im Leipziger Kombinat Starkstrom-Anlagenbau ist die monatliche Versamm; lung ihrer Abteilungsparteiorganisatioh oft ein besonderes Erlebnis. Auf ihrer Zusammenkunft im März berieten sie über den Beitrag ihrer sechs Parteigruppen zum 25. Jahrestag unserer Republik. Das war Tagesordnungspunkt Nummer 1 und Gegenstand einer lebhaften Debatte ...

  • Genossen fördern Freude am Lernen

    dem Bezirk Potsdam: Regelmäßig trifft sich der Zirkel des FDJ-Studienjahres im RAW Potsdam, den Genossin Marlies Rudolf leitet. Wie alle anderen elf Genossen, die hier Zirkel .leiten, wird sie von der Parteileitung unterstützt. — Den täglichen Lehrstoff interessant mit dem sozialistischen Alltag zu verknüpfen, ...

  • Das Programm ist klar, wie wird es zur Tat?

    In .allen Grundorganisationen haben sich die Genossen in ihren Parteiversammlungen klare Ziele gestellt. ND fragte zwei Parteisekretäre, wie jetzt die EntschlieBungen in die Tat umgesetzt werden. Kurt Lehmann, amtierender APO- Sekretär, Relais-Fabrik der EAW Berlin:

Seite 4
  • Auch der neue Ödipus sine tragisch zugrunde

    Zum Film,von Franz Fühmann und Kurt Jung-Alsen-

    unbestimmten Menschlichkeitsbegriffs suchen sie die historische Wahrheit zu leugnen, daß 3er Kampf um den Sieg des Humanismus Klassenkampf ist und auf revolutionäre Veränderung zielt. ' Ohne Zweifel bedeutete die entschiedenere Verknüpfung der Schicksale Weirauchs und Paulis auch einen Gewinn an innerer und äußerer Dramatik ...

  • Nerudas Dichterwort auf der Bühne

    Szenisches Oratorium „Glanz und Tod Joaquin Murietas" am Volkstheater Rostock

    „Als er auszog aus Valparaiso, um Gold zu suchen und den Tod zu finden, wußte er nicht, daß man seine Nationalität teilen, seine Persönlichkeit zerstückeln würde. Er wußte nicht, daß sein Andenken enthauptet werden würde wie er selbst von denen, die ihn töteten wider alle Gerechtigkeit. Doch Joaquin Murieta war Chilene ...

  • Mit leuchtenden und zarten Farbklängen

    Ausstellung von Leoni und Karl Hermann Roehricht

    Nach den erfolgreichen Ausstellungen Karl Hermann Roehrichts, unter anderem in Schwerin, Erfurt, Weimar und Berlin, ist jetzt die erste Gemeinschaftsausstellung mit seiner Frau Leoni Roehricht im Kabinett der Galerie Junge Kunst Frankfurt zu sehen. Beide Künstler kamen 1960 zu uns in die DDR, und sind seit nunmehr zwölf Jahren in Freienbrink bei Erkner im Oderbezirk tätig ...

  • eigener und zu andererFreude

    Arbeitersinfonieorchester Karl-Marx-Stadt probt für die Arbeiterfestspiele und den Geburtstag der DDR

    Jeden Mittwoch um 19 Uhr beginnt im Kultursaal des VEB „8. Mai" Karl-Marx-Stadt die Probe des Arbeitersinfonieorchesters. An den Pulten sitzen Arbeiter, Angestellte, Akademiker. In den dreizehn Jahren seines Bestehens hat sich der Klangkörper einen Namen gemacht. Am Anfang waren «s etwa zwanzig Musiker, damals noch unter der Obhut des VEB Spinnereimaschinen ...

  • Volksweisbeit aus Irland

    „Finnigans Whiskey" in Berlins „Kleiner Komödie"

    Wie im Hinterzimmer einer Kneipe irgendwo in Irland — Ausstattung Vaclav Srämek — ging es am Sonnabend in der Kleinen Komödie bei „Finnigans Whiskey"1 zu, der Premiere1 eines neuen literarisch-musikalischen Programms. Acht Schauspieler und Musiker des. Deutschen Theaters Berlin boten unter mancherlei vergnüglichem Schnickschnack eine Auswahl drastisch heiterer und tiefgründig nachdenklicher Lieder und Geschichten ...

  • Gemeinschaftskonzerte von drei Orchestern

    wer gegenwärtig bei den Proben hospitiert, hört die Musik des Concerto grosso op. 6 Nr. 6 von Georg Friedrich Händel, der „Finlandia" von Sibelius, des Konzerts für zwei Hörner und Orchester von dem Mozart-Zeitgenossen Franz Anton Rösler, der „Festlichen Ouvertüre" von Ottmar Gerster, der Ouvertüre „Freundschaft der Völker" von Reinhold Glier und ein ganz neues Werk: „Orchestermusik 1974" des Weimarer Komponisten HansjUrgen Schmidt ...

  • Solistin des Programms: Prof. Tatjana Nikolaiewa

    Aber die Pläne des Arbeitersinfonieorchesters Karl-Marx-Stadt reichen schon weiter. Den 25. Geburtstag unserer Republik feiern die Karl-Maix-Städter in ihrer neuen Stadthalle. Es wird am 5. Oktober ein festliches Eröffnungsprogramm geben, zu dessen Mitwirkenden auch die Arbeiter? Sinfoniker zählen. Am 13 ...

  • Gäste der IV. Leipziger Tage des Kabaretts

    Lelpzlc (ADN). Kabarettisten, Liedermacher und Ensembles aus vier Ländern werden sich an den IV. Leipziger Tagen des Kabaretts beteiligen^, die am kommenden Wochenende beginnen. So kommt aus Warschau „Silna Grupa" mit ihrer „Finstrel-Schau", und Milka Dosekova und ihr Ensemble bringen aus Bratislava Chansons und Lieder über „Sieben klagende Frauen und sieben klagende Männer" mit ...

  • Vorbereitung auf die polnischen Theatertage

    Berlin (ND). Am Montag fand im Polnischen Informations- und Kulturzentrum in Berlin mit Unterstützung der Botschaft der VR Polen eine Weiterbildungsveranstaltung des Verbandes der Theaterschaffenden der DDR statt. Zu der Zusammenkunft, die im Zeichen der Vorbereitung der „Tage der polnischen Theaterkunst der DDR" stand, konnte eine Delegation* von Musiktheaterschaffenden aus dem Nachbarland begrüßt werden ...

  • Erich-Weinert-Ensemble bei syrischen Soldaten

    Damaskus (ADN-Korr.). Bisheriger Höhepunkt des Gastspiels der Estradengruppe des Erich- Weinert-Ensembles in mehreren arabischen Ländern war am vergangenen Wochenende ein Auftritt vor Soldaten und Offizieren der syrischen Streitkräfte. Im überfüllten Kino von Suweida südlich von Damaskus feierten 1000 begeisterte Zuschauer die Künstler im Waffenrock als Sendboten der befreundeten DDR ...

  • Bedeutendes Angebot aus der DDR zur Brüsseler Buchmesse

    Brüssel (ADN-Korr.). Der repräsentative Messestand des DDR- Außenhandelsbetriebes Buchexport gehört neben den Kollektivausstellungen der Sowjetunion und Großbritanniens zu den größten auf der gegenwärtig in Brüssel stattfindenden 6. Internationalen Buchmesse. Mit rund 1800 Titeln sind DDR-Verlage aller Bereiche in der belgischen Hauptstadt vertreten ...

  • Grafik aus der Zeit des Deutschen Bauernkrieges

    Greiz (ADN). Eine große Grafikausstellung, die der Epoche des Deutschen Bauernkrieges gewidmet ist, bereiten gegenwärtig Vertreter der Museen von Karl-Marx- Stadt, Rudolstadt, Greiz und der Wartburg vor. Sie wird an Hand von Originalgrafiken einen Einblick in das Kunstschaffen zur Zeit der frühbürgerlichen Revolution geben ...

  • Theater- und Filmplakate in Ulan-Bator gezeigt

    Ulan-Bator (ADN-Korr.). Eine Ausstellung der besten Theaterund Filmplakate aus der DDR wurde am Montag im Filmtheater „Eldew-Otschir" der mongolischen Hauptstadt eröffnet. G. Godon, Sekretär des mongolischen Künstlerverbandes, und DDR-Botschafter Berthold Handwerker werteten die Ausstellung als würdige Fortsetzung der kulturellen Zusammenarbeit zwischen der MVR und der DDR im Jubiläumsjahr der beiden Bruderländer ...

Seite 5
  • Eishockey

    Neues Deutschland / 20. März 1974 / Seite 5 Teilnahmemeldung und Zimmerbestellung an URANIA-Vortragszentrum Gera •5 Gera, Schülerstraße 20, Telefon: 2 37 67 Am 23. Februar 1974 starb nach schwerer Krankheit, kurz vor Vollendung seines 60. Lebensjahres, unser Hauptabteilungsleiter und Sicherheitsinspektor, ...

  • Magdeburg trifft auf optimistischen Gegner

    Knapp 100 000 Einwohner zählt die bulgarische Industriestadt Stara Zagora. Über 20 000 davon erwartet der hier beheimatete Oberligist von Beroe am Mittwochnachmittag um 15.30 Uhr Ortszelt (14.30 Uhr MEZ) zur lautstarken Unterstützung, wenn es im Europapokal-Viertelfinale zum Rückspiel mit dem Pokalgewinner der DDR, dem 1 ...

  • Ipswich: Ein Tor in Leipiig bringt uns sicher weiter

    Lok Leipzig und Ipswich Town spielten am Wochenende in Meisterschaftstreffen auswärts jeweils 2:2. Für den Statistiker hat dabei der Punktgewinn der Messestädter einen höheren Stellenwert, weil er auf dem Platz des Meisterschaftsfavoriten in Jena, und dazu noch ersatzgeschwächt/ erreicht wurde? Der Tabellenvierte der englischen Liga brachte dagegen das Unentschieden von Arsenal London, derzeit 17 ...

  • URANIA-Vortragszentrum Gera

    „Der Bvitrag der sozialistischen Landeskultur der DDR zur Lösung der Hauptaufgabe des VW. Parteitage*" Referent: Prof. Dr. Heinisch, Akademie der Wissenschaften der DDR „Globale Umwelfkrise? Tatsächliche Ursachen und Erfordernisse" Referent: Dipl.-Geologe Helmbold, Institut für Internationale Politik und Wirtschaft, Berlin „Landeskulturelle und Umweltfragen industrieller Tierproduktion" Referent' ...

  • Zehn Straßenfahrer zu

    Rennen nach Belgien

    Zur weiteren Vorbereitung auf die XXVII. Internationale Friedensfahrt Warschau—Berlin—Prag bestreitet eine Gruppe von zehn DDR-Straßenfahrern in den nächsten Tagen eine Anzahl Rennen in Belgien. Eine weitere wichtige Probe für die Friedensfahrt-Kandidaten- wird im April die Teilnahme an Wettkämpfen in der UdSSR sein ...

  • Sportwissenschaftler helfen Iraks Ringern

    Neueste sportwissenschaftliche Erkenntnisse standen im Mittelpunkt eines vierwöchigen internationalen Lehrgangs des irakischen Ringerverbandes, der vor kurzem in Bagdad unter Leitung von Dr. Jürgen Hartmann von der DHfK Leipzig zu Ende ging. Unter den 30 Absolventen dieses zweiten Lehrgangs seiner Art in Irak hatten erstmals auch Ringertrainer aus Syrien, Libanon und der Arabischen Republik Ägypten teilgenommen ...

  • Drei Weltrekorde durch Ryshenko

    Mitt«lg«wichtl«r Patar Wenzel (DDR) verbesserte drei Rekorde Innerhalb weniger Stunden stellte beim 15. Internationalen Gewichtheber-Turnier <um den „Preis der Freundschaft" in Jerewan der 25jährige sowjetische Leicht-Schiwergewichtler Wladimir Ryshenko drei neue Weltrekorde In seiner Kategorie auf ...

  • 2:0 im Übungsspiel gegen Djurgarden Stockholm

    In einem Übungsspiel besiegte die DDR-Fußballnationalmannschaft am Dienstag in Gera vor 6000 Zuschauern den schwedischen Oberligavertreter Djurgarden Stockholm mit 2:0 (1:0). Ohne eine Reihe von Stammspielern bot die DDR-Nsiiionalmannschaft über weite Strecken ein wechselvolles Spiel. Nach einem Fehler in der Gästedeckung kam in der 16 ...

  • FILA-Kommissionen tagen in Berlin

    Hohe Gäste empfängt am Wochenende der Ringerverband der DDR. In Anwesenheit des Präsidenten der Internationalen Ringerföderation (FILA), Milan Ercegan (Jugoslawien) tagen die Kommission Dokumentation und Wissenschaft unter Vorsitz von M. A. Nowikow (UdSSR,) sowie die Komission für Medizin unter Leitung des Vizepräsidenten des FILA-Büros, P ...

  • PneumanMtallye mit Rekordmeldeeraebnis

    Mit dem Rekordmeldeergebnis von 143 Wagenbesatzungen wird am Donnerstag in Berlin die 14. Pneumant-RaUye-Internatio- ' nal gestartet. Sie ist zugleich der erste Wertungslauf im Kampf um den „Pokal für Frieden und Freundschaft". Der Kurs führt über insgesamt 1437 km, auf dem die Fahrer am Polen, der CSSR, Bulgarien, Rumänien, Ungarn und der DDR mehrere Waldetappen, Sprintstrecken, Geschwindigkeitsprüfungen und ein Rundkursrennen zu bewältigen haben ...

  • Rolf Finke

    mehrfacher Aktivist und Trager gesellschaftlicher Auszeichnungen aus einem arbeitsreichen, schöpferischen Leben gerissen. Mit ihm verlieren wir einen klassenbewußten Genossen, der dem Aufbau'des Sozialismus in der Deutschen Demokratischen Republik mit ganzer Kraft gedient und Ober 25 Jahre aktiv in der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands gewirkt hat ...

  • EISHOCKEY

    Internationales Schillert urnler: 1. Dynamo Weißwasser, 2. Dynamo Berlin (je 4:2 Punkte), 3. Einheit Crimmitschau, 4. TJ. Lovosice (je 2:4 Punkte). Ergebnisse: Dynamo Weißwasser gegen Dynamo Berlin 8:3, gegen TJ Lovosice 10:2, gegen Einheit Crimmitschau 2:3; Dynamo Berlin gegen TJ Lovosice 9:5, gegen Einheit Crimmitschau 7:6; TJ Lovosice gegen Einheit Crimmitschau 5:3 ...

  • Verhandlungen DTSB-DSB werden fortgesetzt

    Die Verhandlungen zwischen DTSB und DSB über die weitere Gestaltung der Beziehungen zwischen beiden Sportorganisationen werden am Mittwoch auf Initiative von DTSB-Präsident Manfred Ewald in Frankfurt (Main) fortgesetzt. Der Delegation des DTSB gehören weiterhin Vizepräsident Günther Heinze und der Mitarbeiter im DTSB Hartmut Niederberger an ...

  • SPANISCHES LIEDERSPIEL

    von Robert Schumann und Quartette von Johannes Bra.hms- Ausführende: Barbara Sterberger, Sopran; Friederike Wulff-Apelt, Mezzosopran; Peter Seufert, Tenor; Horst-Dieter Kaschel, Baß; Peter Meyer, Klavier Karten zum Preis von 4,— M an der Kasse der Komischen Oper und an den bekannten Vorverkaufsstellen ...

  • KAMMERMUSIK IM GESPRÄCH XXX

    mit Werken von Pierre Boulez, Branimir Sakac und Friedrich Sr.hnnknr Ausfuhrende: „gruppe neue musik Hanns fcisler und Roswitha Trexler, Sopran Karten zum Preis von 4,— M an der Kasse der Komischen Oper und an den bekannten Vorverkaufsstellen. Sonnabend, 23. März 1974 22.15 Uhr, Foyer

  • EISSTOCKSCHIESSEN

    Grenzlandpokal: Frauen: 1. Einheit drimmttsehau I, 2. TU Dresden, 3. Einheit Crimmitschau II. Männer: 1. TU Dresden, 2. Dolni Dvorlste (CSSR), 3. Stahl Coswlg.

Seite 6
  • Einheit aller Patrioten gegen Diktatur sichern

    ND-Exklusivinterview mit einem Mitglied des Exekutivkomitees des ZK der Kommunistischen Partei Uruguays

    Während seines Aufenthalts in der DDR gewährte ein Mitglied des Exekutivkomitees des ZK der illegal kämpfenden Kommunistischen Partei Uruguays unserem außenpolitischen Mitarbeiter Martin Kauders folgendes Interview: Frage: Welche Formen nimmt die Herrschaft des Bordaberry-Regimes in der jüngsten Zeit ...

  • Erfolglose Lissabonner Kolonialkrieger in Nöten

    Zu den Hintergründen der Auseinandersetzungen in Portugal

    Von Lothar K111 m e r Bei den gegenwärtigen dramatischen Ereignissen in Portugal — den Unruhen in der Armee und der Amtsenthebung des Stabschefs und seines Stellvertreters — geht es um eine Verschärfung der Krise der Kolonialimperialisten, die in 50 Jahren Diktatur den0,Überseeprovinzen" ein barbarisches Ausbeutungssystem erhielten und dem eigenen Land den Namen „Armenhaus Westeuropas" eintrugen ...

  • Junge Franzosen informieren sich über den Sozialismus

    FKP-Forum anläßlich der „Tage des marxistischen Buches"

    Von unserem Pariser Korrespondenten Gerhard Leo Wie jedes Jahr eröffneten am Wochenende die Verlage der FKP ihre Verkaufsausstellung der „Drei Tage des marxistischen Buches" am Platz der Bastille mit Dutzenden Vorträgen und Debatten. Etwa tausend junge Arbeiter und Arbeiterinnen, Lehrlinge, Oberschüler und Studenten aus der Pariser Region hatten vor dem Podium in der weitläufigen Halle des ehemaligen Arsenalbahnhofs Platz genommen ...

  • Höhere Anforderungen

    Die Tätigkeit der iBetriebskommdssdonen in diesem einen Jahr hat das nachdrücklich bewiesen. Gewiß, es gibt im ganzen Lande bisher nur 124 solcher Kommissionen — die Beschränkung der Zahl war von den leitenden Organen festgelegt worden, um von vornherein formale Griindumgen zu vermeiden — aber, sie sind sehr aktiv und werden getragen vom Vertrauen der Arbeiterklasse ...

  • Es geht um die Ostsee

    Seit Montag beraten in Helsinki Regierungsdelegationen aus Finnland, der UdSSR, Polen, der DDR, Dänemark, der BRD und Schweden über den Abschluß einer Konvention »Zum Schütze der maritimen Umwelt des Ostseegebiets". Die internationale Vereinbarung, die - wie aus Konferemkreisen verlautet — noch in dieser Woche unterzeichnet werden soll, wird u ...

  • Anteil an der Planerfüllung

    Die Betriebskommissionen sind nur ein Teil des Systems der Volkskontrolle in der CSSR, das sowohl nach Industriezweigen als auch territorial gegliedert ist und dessen Bedeutung und Autorität seit dem XIV. Parteitag der KPTsch erheblich gewachsen sind. Im Oktober 1971 wurden die Aufgaben und Kompetenzen der Volkskontrollorgane insgesamt gesetzlich neu geregelt ...

  • „Probleme des Friedens und des Sozialismus", Heft 3/1974

    Das Märzheft der Zeitschrift enthält eine Reihe neuer Dokumente W. I. Lenins, u. a. eine kurze Aufzeichnung seiner Rede auf der dritten Konferenz der SDAPR (»Zweite Gesamtrussische Konferenz"). Das Mitglied des Zentralen Exekutivkomitees des ZK der Kommunistischen. Partei < Kanadas, Mel Doig, ist der Autor des Beitrags über Parteifragen »Verallgemeinerung der revoJutianären Erfahrungen — edn ...

  • Die Kontrolleure sind Arbeiter

    Erfolgreiche Betriebskommissionen für Volkskontrolle der CSSR

    Von unserer Präger Korrespondentin Eva Horlamus In diesen Tagen gibt es in der CSSR ein Jubiläum, das öffentlich kaum begangen wird, und auch die Jufoilare selbst haben anderes zu tun, als gerade an ihren ersten Jahrestag-zu denken. Es sind die Betriebskammissionen für Volkskontrolle, deren Bildung im Januar 1973 vom Sekretaipiat des ZK der ■KPTIsch vorgeschlagen und im März von der CSSR-Reglerung sowie von den beiden nationalen Regierungen -beschlossen wurde ...

Seite 7
  • Über 3,6 Millionen Mitglieder der KPdSU ergriffen das Wort

    „Prawda" würdigt Rechenschafts- und Wahlkampagne in der Partei

    Moskau (ADN). Die Konferenzen und Versammlungen während der jüngsten Rechenschafts- und Wahlkampagne der KPdSU haben „die monolithe Stärke der Parteireihen, dje enge Geschlossenheit aller Abteilungen unserer Partei um ihr Leninsches Zentralkomitee, die unerschütterliche Einheit von Partei und Volk und die feste Entschlossenheit der 15 Millionen zählenden Armee der Kommunisten und aller Werktätigen, die Beschlüsse des XXIV ...

  • Besorgnis des UNO-Generalsekretärs über die Lage an der Golan-Front

    Aggressor Israel provoziert laufend Feuerzwischenfälle

    New York (ADN-Korr.). UNO-Generalsekretär Dr. Kurt Waldheim hat in einer am Dienstag abgegebenen Erklärung seine „tiefe Besorgnis über die sich in den letzten Tagen verschlechternde Lage im israelisch-syrischen Sektor" ausgesprochen. Die vorliegenden Informationen zeigten, daß „die Feuerzwischenfälle ernste Ausmaße angenommen haben" ...

  • „Iswestija": Herausfordernde Schritte

    Provokationen der CDU/CSU nicht ohne offizielle Kenntnis

    Moskau (ADN-Korr.). Unter der Überschrift „Herausfordernde Schritte" veröffentlichte die sowjetische Zeitung „Iswestija" folgenden Korrespondentenbericht aus Westberlin: Westberlin ist erneut Schauplatz einer beabsichtigten Provokation geworden, die von den Führern des westdeutschen Oppositionsblocks CDU/CSU organisiert wurde ...

  • Für Gesundung der internationalen läge

    Gespräch zwischen Leonid Breshnew und Trygve Bratteli

    Moskau (ADN/ND). Der Generalsekretär des ZK der KPdSU, Leonid Breshnew, hat am Dienstar im Kreml den Vorsitzenden der Norwegischen Ar* beiterpartei und Ministerpräsidenten Norwegens, Trygve Bratteli, empfanden. Es fand ein freundschaftliches Gespräch statt, bei dem Fragen der Entwicklung der gutnachbarlichen ...

  • Folterpraxis

    Aus Chile geflüchtet« Patrioten machen erschütternde Aussagen Havanna (ADN-Korr.). Erschütternde Aussagen über die Folterpraktiken der Juntaknechte machten chilenische Patrioten, denen die Flucht aus Konzentrationslagern und Gefängnissen des Pinochet-Regimes gelang. Im kubanischen Fernsehen eiriärten sie übereinstimmend, daß die Folter vor allem dem Zwecke dient, „Geständnisse" zu erpressen ...

  • Ergebnisse der Verhandlungen Polen-cSSR gebilligt

    Warschau (ADN-Korr.). Das Politbüro des ZK der PVAP und das Präsidium der polnischen Regierung haben am Dienstag die Ergebnisse der kürzlich in Warschau geführten polnisch-tschechoslowakischen Verhandlungen und Gespräche vollauf gebilligt. Der Besuch der von Gustav Husäk geleiteten CSSR- Partei- und Regierungsdelegation habe hervorragende Bedeutung für die Stärkung der, ideologischen Einheit und brüderlichen Zusammenarbeit zwischen beiden Parteien, Staaten und Völkern ...

  • Linksparteien für Sofortmaßnahmen

    Paris (ADN-Korr.). Die französischen Linksparteien haben am Dienstag angesichts der sich verschärfenden Krisenerscheinungen neue ökonomische und soziale Sofortmaßnahmen vorgeschlagen, um die Krisenlasten für die Werktätigen zu vermindern und ein .weiteres Absinken des Lebensstandards aufzuhalten. „Millionen ...

  • Thailand für Abzug der USA-Agenten

    Auflösung der 6 Luftbasen gefordert

    Bangkok (ADN-Korr.). Der früher als proamerikanisch geltende ehemalige thailändische Außenminister Thanat Khoman hat im Zusammenhang mit der veränderten Situation in Südostasien und der Entlarvung der CIA-Umtriebe in Thailand die USA aufgefordert, ihre sechs Luftstützpunkte in diesem Lande aufzulösen sowie ihre rund 35 000 Mann starken Truppen und ihre Agenten abzuziehen ...

  • Protesttag gegen Militärstützpunkte

    Erklärung des Weltfriedensrates

    Helsinki (ADN). Der Weltfriedensrat hat in einer am Dienstag veröffentlichten Erklärung dazu aufgerufen, am 2. April einen Internationalen Protesttag gegen imperialistische Militärstützpunkte im Indischen Ozean durchzuführen. In der, Erklärung wird festgestellt, daß die Regierungen vieler Länder die vom Pentagon beabsichtigte Errichtung eines Militärstutzpunktes auf der Insel Diego Garcia verurteilen ...

  • London für bessere Beziehungen zur UdSSR

    London (ADN-Korr.). Für die Entwicklung von sicheren und produktiveren Beziehungen zwischen Großbritannien und der Sowjetunion hat sich der britische Außenminister James Cal-i laghan am Dienstag im Unterhaus ausgesprochen. Callaghan, der zur Eröffnung einer außenpolitischen Debatte im Parlament sprach, kündigte zugleich die Weiterentwicklung der Beziehungen zu den anderen sozialistischen Ländern an ...

  • UdSSR-Pläne unterbreitet

    Kairo (ADN). Der stellvertretende ägyptische Ministerpräsident Abdel Aziz Hegazi, hat in Kairo mit einer sowjetischen Expertendelegation Gespräche über eine Beteiligung der UdSSR an der Räumung des Suezkänals und am Wiederauf tiaü "'von'' Städten'" der Karialzbne' geführt Während des Gesprächs hat die sowjetische' '"Delegation * mehrere"'so-' wjetische Pläne zur Säuberung und Entminung des Kanals vorgelegt ...

  • Alvaro Cunhal: Regime in Lissabon schwer erschüttert

    Havanna (ADN). Der Generalsekretär der Portugiesischen KP, Alvaro Cunhal, hat die jüngsten Ereignisse in Portugal als eine schwere Erschütterung des Regimes von Präsident Caetano bezeichnet. In einem Interview mit der Nachrichtenagentur Prensa Latina erklärte Alvaro Cunhal, die Opposition einiger Generale und anderer hoher Offiziere gegen die Kolonialpolitik Portugals ...

  • Länder des RGW beschlossen Standards für Maschinenbau

    Baku (ADN). Ein bis 1980 reichendes Programm für die Standardisierung auf dem Gebiet des Maschinenbaus, und für ein Einheitssystem von Konstruktionsdokumentationen wurde auf der am Dienstag in Baku beendeten Tagung von Spezialisten der RGW-Länder angenommen. Vertreter Bulgariens, Ungarns, der DDR, Polens, ...

  • Nixons Westeuropa-Besuch wurde verschoben

    Washington (ADN). Ein Vertreter des Weißen Hauses in Washington bestätigte auf einer Pressekonferenz, daß der Besuch des USA-Präsidenten Nixon in Westeuropa im Zusammenhang mit dem „unbefriedigenden Fortschritt" bei den Verhandlungen zwischen den USA und den westeuropäischen Ländern verscho-s ben wurde ...

  • Kurz berichtet

    Weiteres Treffen in Genf Genf. Bei den sowjetisch-amerikanischen Verhandlungen über die Begrenzung der strategischen Rüstungen hat am Dienstag in Genf ein weiteres Treffen stattgefunden. Fluglinie Moskau-Djakarta Moskau. Eine internationale Fluglinie zwischen Moskau und Djakarta über Neu-Delhi, Bangkok und Singapur wird die „Aeroflot" am 2 ...

  • 3,8 Mrd. Menschen leben auf der Erde

    New York (ADN). Die Erde wurde Mitte 1972 von fast 3,8 Milliarden Menschen bevölkert. Ihre Zahl hatte sich damit innerhalb eines Jahres um 76 Millionen erhöht. Das geht aus dem neuen demographischen Jahrbuch der Vereinten Nationen hervor, das in New York veröffentlicht wurde. Danach beträgt die jährliche Wachstumsrate der Bevölkerung zwei Prozent ...

  • Mujibur Rahman in Wnukowo von Alexej Kossygin begrüßt

    Moskau (ADN). Auf Einladung der Sowjetregierung ist der Ministerpräsident der Volksrepublik Bangladesh, Mujibur Rahman, am Dienstag zu einem Kuraufenthalt in der UdSSR eingetroffen. Auf dem Flughafen Wnukowo wurde er vom Vorsitzenden des Ministerrates der UdSSR, Alexej Kossygin, vom Minister für Gesundheitswesen der UdSSR, Boris Petrowski, vom stellvertretenden Außenminister der UdSSR Nikolai Firjubin und anderen offiziellen Persönlichkeiten willkommen geheißen ...

  • „Sduberungsaktion" in Santiagoer Wohnviertel

    La Paz (ADN). Etwa 190 Bürger sind am Montag bei einer 'riesigen „Säuberungsaktion" in der Santiagoer Wohnsiedlung Quinta Bella festgenommen worden, berichtet dite Zeitung »El Mercurio". 300 mit Maschinengewehren bewaffnete Militärs und Sicherheitspolizisten umstellten bei Beendigung der nächtlichen Ausgangssperre die gesamte Siedlung und „durchkämmten" sie systematisch, um sie „von unerwünschten Elementen zu säubern" ...

  • Junta kaufte Wallen für 500 Millionen Dollar

    Buenos Aires (ADN). In den vergangenen zwei Monaten hat die chilenische Junta in den USA, Westeuropa und Israel technische Kampfmittel für 500 Millionen Dollar gekauft, meldet die argentinische Zeitung „Noticias". Das sei als Absage an den Vorschlag Perus zu werten, den Waffenkauf durch die Länder Lateinamerikas für zehn Jahre einzufrieren und die frei gewordenen Mittel für die sozialökonomische Entwicklung zu verwenden ...

  • ZK der FKP berät in Paris

    Paris (ADN-Korr.). Das Zentralkomitee der Französischen Kommunistischen Partei ist am Dienstag in Paris zu einer zweitägigen Tagung zusammengetreten. Auf der Tagesordnung stehen die ökonomische und soziale Lage und die Tätigkeit für die Verteidigung der Forderungen der Werktätigen sowie die Bildung und Förderung kommunistischer Kader ...

  • Tagung des ZK der USAP

    Budapest (ADN-Korr.). Das Zentralkomitee der USAP ist am Dienstag zu einer Tagung zusammengetreten. Auf Vorschlag des Politbüros sind u. a. Beratungsthemeh eine Information über aktuelle internationale Fragen, ein Bericht über die Lage der Arbeiterklasse sowie eine Vorlage über Lage und Aufgaben der Entwicklung des Bildungswesens ...

  • KP Belgiens warnt vor Manövern der Rechtskräfte

    Brüssel (ADN-Korr:). Vor Versuchen der belgischen Rechtskräfte, die Sozialistische Partei Belgiens (PSB) zur Teilnahme an einer rechtsgerichteten Koalitionsregierung unter Aufgabe ihres Wahlprogramms zu veranlassen, hat das ZK der Kommunistischen Partei Bel^ giens auf seiner jüngsten Tagung gewarnt.

  • Was sonst noch passierte

    Einen Wohnungsbrand verursachte ein Goldfischaquarium in Alma-Ata: Als der Besitzer den Fischen am Fenster die Wärme der Frühlingssonne zukommen lassen wollte, bündelten sich die Sonnenstrahlen im Glas des Aquariums wie in einer Linse und setzten einen im Zimmer stehenden Diwan in Brand.

  • Pham van Dong auf Weg nach Kuba in Moskau eingetroffen

    Moskau (ADN). Die von Ministerpräsident Pham Van Dong, Mitglied des Politbüros des ZK der Partei der Werktätigen Vietnams, geleitete Partei- und Regierungsdelegation der DRV ist am Dienstag in Moskau eingetroffen. Sie befindet sich auf dem Weg zu einem offiziellen Besuch in Kuba.

Seite 8
  • Für eine schöne Hauptstadt beim Frühjdhrsputz dabei

    Am 30. und 31. März sowie am 6. und 7. April stehen Fachleute, Fahrzeuge und Arbeitsgeräte bereit

    Viele Berliner haben schon längst ihre Frühjahrsarbeiten in der Umgebung ihres Hauses, des Betriebes oder an der Schule begonnen. Zum Beispiel im Köpenicker Kietzer Feld, im Pankower Wohngebiet 30/41. Lichtenberger Betriebe haben Fahrzeuge bereitgestellt, die auf Anforderung die zusammengetragenen Abfälle, abgeschnittenes Strauchwerk oder Bauschutt abtransportieren ...

  • Zeichnung: Döring

    JUDITH AUER, geboren am ^.September 1905 in Zürich. Seit 1925 lebte sie in Berlin, gehörte in der Kommunistischen Partei zu den standhaftesten Funktionären. Nach der Machtergreifung des Faschismus nahm die tapfere Frau und Mutter an vielen Aktionen des Widerstandskampfes teil, verbarg illegal lebende Genossen vor der Gestapo ...

  • Bei Regen Tempo 'runter!

    In letzter Zeit war viel Erfreuliches vom Straßenverkehr zu berichten. Die Unfallkurve hotte seit Wochen eine fallende Tendenz. Selbst auf den durch umfangreiche Stroßenbaumoßrtahmen bedingten Umleitungsstrekken in Schöneweide und Lichtenberg flössen die Fahrzeugströme verhältnismäßig zügig und sicher ...

  • Fertige Salate gefragt

    HO-Produktionsstätte liefert jährlich 400 Tonnen

    Fertige Salate werden von vielen Berlinern gern gekauft.' Die Produktionsstätte der HO in der Schönhauser Allee verlassen jährlich rund 400 Tonnen Rindfleisch-, Prager Fleisch-, Curry- und Kartoffelsalat, insgesamt zwölf verschiedene Sorten. Täglich beliefert der Betrieb über 100 Geschäfte in den Stadtbezirken Prenzlauer Berg, Pankow und Weißensee ...

  • Junge und ältere Arbeiter sind ein gutes Gespann

    Die FDJler und Jugendlichen der Brigade „Lunik 3" aus dem VEB Bergmann-Borsig machen diesem Namen alle Ehre. Dort, wo es Neues zu entdecken gilt, sind sie dabei. Immer suchen sie nach Reserven, die zehn Arbeiter um Brigadier Karl Denk. An einem wichtigen Abschnitt im Kesselbau leisten sie verantwortungsvolle Arbeit, gewissenhaft und in guter Qualität ...

  • Hochschuiprejs wurde erstmalig verliehen

    Der Preis der Hochschule für Ökonomie „Bruno Leuschner" wurde am Dienstag zum erstenmal verliehen. Zwei junge Nachwuchswissenschaftler, Dr. Anita Zink und Ursula Schöne - Mitarbeiterinnen der INTRAG- Außenhandelsgesellschaft bzw. der Hochschule für Ökonomie —. erhielten die Auszeichnung aus der Hand von Rektor Prof ...

  • Neue Jugendbrigaden in Lichtenberg«1 Betrieben

    Die über 13 000 Mitglieder der FDJ im Stadtbezirk Lichtenberg haben sich das Ziel gestellt, in der „FDJ-Initiative DDR 25" einen großen Teil der Arbeiterjugend für die Arbeit nach persönlichen oder kollektiven Plänen zu gewinnen. Bis zum Republikgeburtstag werden zwei Drittel der Jugendlichen in den Großbetrieben an Neuerervorhaben oder Rationalisierungsobjekten aus den Plänen Wissenschaft und Technik mitwirken ...

  • Straßen tragen die Namen von bewährten Antifaschisten

    Ehrung für drei Kommunisten im größten Neubaugebiet Die Straßen im Wohngebiet II d« Neubauviertels Leninallee/WeiBenseer Weg werden die Namen antifaschistischer Widerstandskämpfer tragen. Das ist in einem Beschluß des Magistrats der Hauptstadt festgelegt worden. Damit werden emeut hervorragende Menschen geehrt, dit in Berlin den Widerstand gegen das faschistische- Regime organisierten und ihr Leben für die Interessen der Arbeiterklasse und des ganzen werktätigen Volkes gaben ...

  • Die kurze Nachricht

    BÜCHER. Karl-'Heinz Jakobs und Uwe Berger signieren und verkaufen am Donnerstag, dem 21. März, 16 Uhr bis 18 Uhr, im Internationalen Buch,- Spandauer Straße, ihre neuesten Bücher „Der Interviewer" und „Arbeitstage". BERATUNGSWOCHE. Vom 25. bis 29. März ist im Urania-Vortragszentrum Berlin eine neue Beratungswoche für Brigaden und Kollektive ...

  • Schulessen jetzt in zweiter Liefertour

    Am 8. März veröffentlichte ND den Artikel „Wie unseren Kindern das Schulessen schmeckt". Unsere Schule wurde darin kritisch erwähnt, weil wir nicht die Möglichkeit nutzten, Schulessen aus einem zweiten Kochgang zu beziehen. Wir haben diese berechtigte Kritik ausgewertet und mit dem VEB Großküchen die zweite Anlieferung ab 13 ...

  • Ehre ihrem Andenken!

    Im Alter von 76 Jahren starb am 12. März aus der WPO 28 Genosse Moritz Voigt. Seit 1926 gehörte er unserer Partei an. Genosse Voigt erhielt die Ehrenurkunde für 40jährige Mitgliedschaft. Trauerfeier: 21. März, 15 Uhr. Friedhof IV. Niederschönhausen, Buchholzer Straße. Kreisleitung Pankow

  • Neues aus dem Tierpark

    Im tropischen Afrika sind die Kaffernbüffel beheimatet. Seit vielen Jahren sind diese Tiere mit den mächtigen ,Gehörnen im Tierpark erfolgreich gezüchtet worden. Jetzt hat eine der Nachzuchtkühe ein Kalb gesetzt. Auch ein Dromedar-Fohlen wurde geboren. (ND)

Seite
Mansfelder Kumpel erhöhten ihre Ziele im Wettbewerb Gespräch mit führenden japanischen Wirtschaftlern Enge Zusammenarbeit Beileid des ZK der SED Sommertemperaturen in Sofia Überschwemmung in Bagdad Pinochet will die Welt erneut betrügen Rekord im Güterverkehr der sowjetischen Eisenbahnen Italien: Erfolg im harten Klassenkampf Rechenschaft Genossin Herf ta Kuusinen
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen