24. Okt.

Ausgabe vom 10.03.1974

Seite 1
  • Helft den Kindern Chiles!

    Der Schoß ist fruchtbar noch... Tag um Tag lese ich Nachrichten aus Chile, die diesen Satz Brechts grausig bestätigen. Die Generale in Santiago tragen andere Uniformen als die SA und SS vor 40 Jahren, aber sind barbarische, brutale Faschisten wie jene. Und auch ihre Funktion ist die gleiche: im höheren Interesse des Kapitals und seines Profits das Volk zu knebeln und zu terrorisieren ...

  • Weltweites Echo auf die Rede Erich Honeckers

    TASS: Konstruktive DDR-Außenpolitik zusammen mit der UdSSR AFP: Beitrag der DDR ist von außergewöhnlicher Bedeutung

    Berlin (ADN/ND). Die Rede les Ersten Sekretärs des ZK der SED, Brich Honecker, anläßlich des Interlationalen Frauentages bat weltweit sin starkes Echo gefunden. Bedeutende internationale tfachrichtenigenturen und zahlreiche Fernsehiind Rundfunkstationen geben umfangreiche Auszüge aus der Rede nieder ...

  • Nach Erfahrungen der Besten

    Magdeburg. Die Gießereiarbeiter des Magdeburger Thälmann-Kombinates haben seit Jahresbeginn bisher 139 der 300 im Gegenplan festgelegten Tonnen Formguß hergestellt. Als Zulieferer von Form-, Block- und Grauguß tragen sie wesentlich dazu bei, daß das' Schwermaschinenbaukombinat seine Lieferverträge einhalten kann ...

  • Vergleich der Leistungen fördert den Wettbewerb Halles Braunkohlekombinate erschließen Reserven bei Förderung / Generaldurchsicht von Dieselloks nach neuer Technologie / Gießer im Schwermaschinenbaukombinat erfüllen ihre Verpflichtungen

    Berlin (ADN/ND). Betriebskollektiv* konzentrieren sich im sozialistischen Wettbewerb zum 25. Jahrestag der DDR auf hohen Leistungszuwachs. Ziel des Wettbewerbs ist es, eine 25prozentige Jahresplanerfüllung i im I. Quartal zu erreichen. Leistungsvergleiche zur Steigerung der Produktion, hohe Qualitätsansprüche und die Anwendung bewährter Arbeitsmethoden stehen im Mittelpunkt der Initiativen ...

  • Feste Solidarität im Kampf gegen Junta

    Berlin (ND/ADN). Ihre feste Solidarität mit dem chilenischen Volk bekunden Tag für Tag Tausende Werktätige in allen Teilen der DDR. Im VEB Elektrokohle Lichtenberg forderten 600 Arbeiterinnen die unverzügliche Freilassung des Generalsekretärs der Kommunistischen Partei Chiles, Luis Corvalän, und aller anderen chilenischen Patrioten ...

  • 200 000 Arbeiter von Fiat errangen Erfolg

    Rom (ADN-Korr.). Mit dem Abschluß eines neuen Tarifvertrages errangen die rund 200 000 Fiat-Arbeiter am Freitag nach über drei Monaten harter Kämpfe einen großen Erfolg. Sie setzten Löhnerhöhungen und soziale Verbesserungen durch. Bremen (ADN). Die Streikfront der rund 57 000 Metallarbeiter jm BRD-Tarifgebiet Unterweser ist auch am vierten Tag ungebrochen ...

  • Belastungsprobe auf Prager Klement-Gottwald-Brücke

    . Prag (ADN-Korr.). Nacht für Nacht rollen gegenwärtig in dichter Folge 60 schwere Tatra-LKW über die 480 Meter lange Klement-Gottwald- Brücke, die das Prager Nusle-Tal überspannt: Zur Zeit erlebt die in den Maitagen des Vorjahres eingeweihte gewaltige Stahlbetonkonstruktion ihre zweite Belastungsprobe ...

  • Neues Gesicht für Moskaus historischen Bauman-Rayon

    Moskau (ADN/Korr.). Ein neues Gesicht erhält der traditionsreiche Moskauer Bauman-Rayon im Laufe dieses Fünfjahrplanes. Bis 1975 werden laut Generalplan 170 000 Quadratmeter neuer Wohnraum gebaut. Ein Teil davon ist bereits den Mietern übergeben worden. Ein I6stöckiges Hochhaus an der Karl- Marx-Straße ist eine der neuen Dominanten des im Nordwesten der sowjetischen Metropole gelegenen Stadtteils mit Seinen zahlreichen historischen Gebäuden aus dem 17 ...

  • Mit ausgeglichensten Leistungen zum Gold

    • EISKUNSTLAUF. Noch nie war die DDR bei Weltmeisterschaften so erfolgreich wie diesmal. Nach dem dritten Rang von Romy Kermer und Rolf Österreich im Paarlaufen und der Goldmedaille von Jan Hoffmann schmückte sich auch Christine Errath mit dem Weltmeistertitel. Die Berlinerin vom 5C Dynamo Berlin bot in Pflicht, Pflichtkür und Kür die ausgeglichensten Leistungen ...

  • Titel in Göteborg an Annerose Fiedler

    kämpfte die Erfurterin Annerose Fiedler- Krumpholz über 60 m Hürden in 8,09 s einen Titel für die DDR. Neue Hallenweltbestleistungen erzielten Michael Joachimowski (Polen) mit 17,03 m im Dreisprung und Helena Fibingerova (CSSR) mit 20,75 m im Kugelstoßen. Annelie Ehrhardt (DDR) mit 7,91 s im Zwischenlauf über 60 m Hürden und Nadeshda llina (UdSSR) mit 53,03 s über 400 m egalisierten die Hallen-Weltbestzeiten ...

  • Bewahrte Arbeitsmethoden

    Schmalkalden. Alle 13 Brigaden des VEB Fensterwerk Wernshausen haben sich vorgenommen, für ihr Werk den Titel „Betrieb der vorbildlichen Ordnung und Sicherheit" zu erringen,. Dabei nutzen die Arbeiter Erfahrungen des sowjetischen Neuerers Bassow. Das Fensterwerk wird inj diesem Jahr 357 000 Fensterteile für den Wohnungsbau liefern ...

  • Jugoslawien Dritter Heute das WM-Finale

    # HANDBALL Dritter der Weltmeisterschaft wurde am Sonnabend Olympiasieger Jugoslawien, der die polnische Vertretung in der Berliner Werner-Seelenbinder-Halle 18:16 bezwang. Im Spiel um den siebenten Rang behauptete sich Ungarn klar gegen Dänemark mit 22:15. Am heutigen Sonntag wird um 17.45 Uhr das Finale DDR gegen Rumänien angepfiffen ...

  • Christine ist Weltmeisterin

    Unsere 18jährige Eiskunstläuferin Christine Errath errang am späten Samstagabend in München ihren größten Erfolg: Sie wurde Weltmcisterin und gewann in dieser Disziplin nach Gabriele Seyfert den dritten Titel für die DDR

Seite 2
  • Weltweites Echo auf die Rede Erich Honeckers

    (Fortsetzung von Seite 1)

    sehen Nachbarstaaten mit unterschiedlicher Gesellschaftsordnung im Zentrum Europas, möglich „und wünschenswert sind. Die Ergebnisse, der jüngsten Verhandlungen zwischen den Vertretern der DDR und der BRD betrachten wir als Ausdruck dafür, daß bei beiderseitig gutem Willen Resultate erzielt werden können, die von außergewöhnlich Hpsitiver Bedeutung für alle Beteiligten sind ...

  • ,Wegwerfdemokrafie' des Kapitals

    Neue Töne haben die Posaunenklänge im Orchester der Vorkämpfer westlicher »Freiheit und Democracy" verdrängt. Die bürgerliche .Schönwettendemokratie" sei in rauhe Klimazonen geraten und mache zunehmend einer „Wegiwerfdemokratie" Platz, schrieb dieser Tage ein renommiertes Blatt der Bourgeoisie. In Westeuropa gehe ein furchterregendes Gespenst um: die „Krise der Demokratie" ...

  • Gezielt gegen Diabetes und Krebs

    Medizinische Wissenschaft schlägt effektivere Lösungen für prophylaktische Untersuchungen vor

    Berlin (ND). Die regelmäßigen Schirmbildurftersuchungen in der DDR sollen, künftig auch für Vorsorgeuntersuchungen auf eventuelle Bluthochdruckerkrankungen genutzt werden. Dieser Vorschlag wurde kürzlich auf der IX. Tagung det Bezirks- und Kreiskardiologen der DDR unterbreitet. An Bluthochdruckerkrankungen leiden gegenwärtig zehn bis 15 Prozent aller Erwachsenen ...

  • Arbeiterkollektive schlagen ihre Besten zur Wahl vor

    Acht Kandidaten im VEB Keramische Werke Hermsdorf nominiert

    Berlin (ND/ADN). In zahlreichen Betrieben beschlossen in diesen Taten weitere Brigaden und Kollektive ihre Kandidatenvorschläfe für die Kommunalwahlen am 19 Mai.' Im VEB Leichtbauelemente Magdeburg wurden die Stahlbauschlosser Karl-Heinz Paaische und Dieter Kaul erneut als Kandidaten zur Wahl der Stadtverordnetenversammlung vorgeschlagen ...

  • ,, FD J-Initiati ve DDR 2 5" im Zentrum derVerbandswahlen

    Egon Krenz auf der Kreisdelegiertenkonferenz Berlin-Lichtenberg

    Berlin (ND). An diesem Wochenende finden die letzten Kreisdelegiertenkonferenzen der FDJ statt. Auf den Tagungen werden die neuen Kreisleitungen sowie die Delegierten für die noch im März durchzuführenden Bezirksdelegiertenkonferenzen gewählt. An der Beratung in Berlin-Lichtenberg am Sonnabend nahm Genosse Egon Krenz, Mitglied des ZK der SED und 1 ...

  • Delegation des Staatsrates in die Republik Venezuela

    Berlin (ADN). Unter Leitung des Stellvertreters des Vorsitzenden des Staatsrates der DDR Dr. Manfred Gerlach ist am Sonnabend eine Delegation der DDR in die Republik Venezuela abgereist. Sie nimmt an den Feierlichkeiten zur Amtseinführung des neugewählten Präsidenten, Carlos Andres Perez, teil. Daran anschließend reist die Delegation nach Brasilien zur Amtseinführung des brasilianischen Präsidenten, Armeegeneral Ernesto Geisel ...

  • Entschiedener Protest gegen Verhaftung David Mereros

    Berlin (ADN). In einem Telegramm an den Präsidenten der Volksorganisation von Südwest-Afrika (SWAPO), Sam Nuyoma, protestierte das Solidaritätskomitee der DDR gegen die widerrechtliche Einkerkerung des nationalen Vorsitzenden der SWAPO, David Merero, sowie weiterer sechs Parioten durch die südafrikanische Geheimpolizei ...

  • Erweiterter „Talsperrenblick"

    Karl-Marx-Stadt (ADN). In den Erholungszentren des Erzgebirges und des Vogtlandes präsentieren sich in der kommenden Saison zur Freude der Urlauber und Einwohner viele Gaststätten in einem neuen Gewand. Bis zum 25. Jahrestag der DDR werden im Bezirk Karl-Marx-Stadt allein 108 Konsum-Gaststätten renoviert oder umgestaltet ...

  • Zwischen Kap Arkona und Fichtelberg

    Komsomolzen in Buchenwald

    Weimar (ADN). Auf dem Gelände der Nationalen Mahn- und Gedenkstätte Buchenwald ehrten am Sonnabend Mitglieder des Leninschen Komsomol aus der Belorussischen SSR die Opfer der ,Hitlerbarbarei aus 32 Ländern. In einer Schweigeminute im Glockenturm gedachten sie der 55 000 von den Nazihenkern auf bestialische Weise ermordeten Antifaschisten ...

  • ZAPU-Vertretung beendete Aufenthalt in der Republik

    Berlin (ADN). Auf Einladung des Solidaritätskomitees der DDR weilte eine Delegation der Zimbabwe African , People's Union (ZAPU) in der Zeit vom 4. bis zum 9. März in der DDR. Die Delegation, die vom amtierenden Vorsitzenden des Revolutionsrates, Jason Moyo, geleitet wurde, führte während ihres Aufenthaltes ...

  • Kampfesgrüße des FDGB an peruanische Werktätige

    Lima. Die brüderlichen und solidarischen Kampfesgrüße der 7,6 Millionen Mitglieder des FDGB an den 3. CGTP- Kongreß in Lima überbrachte in der Plenarsitzung am Sonnabend der Leiter der FDGB-Delegation Helmut Thiele, Mitglied des Präsidiums und Sekretär des Bundesvorstandes. Zu einer eindrucksvollen Manifestation ...

  • Studiendelegation beendete mehrtägigen Besuch in Ungarn

    Budapest (ADN). Einen mehrtägigen Studienaufenthalt in Ungarn beendete am Samstag eine Delegation des Amtes für Jugendfragen beim Ministerrat der DDR. Sie hatte Erfahrungen bei der Verwirklichung des Jugendgesetzes, insbesondere in der Tätigkeit des Landesrates, der Ministerien und in der Zusammenarbeit- zwischen dem Kommunistischen Jugendverband (KISZ) und den Staatsorganen, untersucht ...

  • „Raketas" bahnen Rohren Weg

    Cottbus (ADN). Sowjetische Geräte mit der Bezeichnung „Raketa" — ein druckluftgetriebener Bohrer — werden vom VEB Wasserversorgung und Abwasserbehandlung Cottbus zum grabenlosen Verlegen von Wasserleitungen eingesetzt. Die „Raketas" durchbohren das Erdreich und schaffen damit Baufreiheit für die Rohre ...

  • Jungpflanzen werden abgehärtet

    Seelow (ADN). Bereits 70 000 Tonnen Treibgemüse,.iV.pr; allem .Gurken, Salat und Küchenkräuter, produzierten seit Jahresanfang die Gärtner des Oderbezirks. Um eher Freilandgemüse- in die Geschäfte zu bringen, werden die Gärtner der Oderbruch-LPG Golzow die jungen Pflanzen im Freiland etwa zehn Tage mit Eplienplanen abdecken ...

  • BRD-Kanzler Brandt begrüßt Ergebnisse der Verhandlungen

    Bonn (ADN). Auf einer Sitzung des SPD-Parteivorstandes am Freitag in Bonn hat der SPD-Vorsitzende, BRD- Kanzler Brandt, die Ergebnisse der Verhandlungen zwischen dem Stellvertreter des Ministers für Auswärtige Angelegenheiten der DDR Kurt Nier und dem Staatssekretär im Bundeskanzleramt der BRD Günter Gaus über die Einrichtung der ständigen Vertretungen beider Staaten begrüßt ...

  • Handelsabkommen zwischen der DDR und Ghana

    Accra (ADN). Die DDR und Ghana unterzeichneten am Freitag in Accra ein Handelsabkommen sowie ein Abkommen über wissenschaftlich-technische Zusammenarbeit. Das berichtet die ghanaische Nachrichtenagentur' GNA. Die Abkommen dienen der weiteren Förderung des gegenseitigen Handels sowie dem Austausch von Experten und Studenten verschiedener Fachrichtungen ...

  • Finnischer Präsident dankt für die Glückwünsche

    Berlin (ADN). Der Präsident der Republik Finnland, Urho Kekkonen, dankte in einem Telegramm dem Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Willi Stoph, für die Glückwünsche zum Beginn seiner neuen Amtsperiode. Gleichzeitig wünschte Urho Kekkonen dem Vorsitzenden des Staatsrates der DDR eine erfolgreiche Zukunft und persönliches Wohlergehen ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Joachim Herrmann, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertzsdier,Werner Micke, Herbert Naumann, Günter Schobowski, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Alfred Kobs, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr. Jochen Zimmermann

  • Gabun: Diplomatische Beziehungen zu DDR

    Libreville (ADN). Die Regierung Gabuns hat beschlossen, diplomatische Beziehungen zur DDR aufzunehmen. Das berichtet AFP unter Berufung auf einen offiziellen Sprecher in Libreville.

Seite 3
  • Rationelle Varianten aus einem Baukasten

    Kollektive des VEB ORSTA-Hydraulik im Wettbewerb erfolgreich

    Das Ergebnis des Wettbewerbs Hunderter Arbeiter, Konstrukteure und Ingenieure liegt blitzend auf dem Tisch. Reihenweise sind auf den Glasplatten Wege-, Druck-, Strom- und Sperrventile sowie Ventilkombinationen und Verkettungssysteme plaziert. Für alle ihre Partner zeigen die Kollektive des VEB Kombinat ORSTA-Hydraulik in den Hallen 9/11 des Messegeländes als eine der vielen Neuheiten den „Ventilbaukasten Nenndruck 32 MN/M2" ...

  • Technischer Fortschritt zum Wohl des Menschen

    Informationen aus erster Hand im sowjetischen Pavillon

    Für die Journalisten, die aus aller Welt nach Leipzig gekommen sind, ist der erste Messetag spätestens der Freitag vor dem offiziellen Messebeginn'. An diesem Tag eröffnet traditionsgemäß der Direktor der sowjetischen Kollektivausstellung den Reigen der internationalen Pressekonferenzen. Ein erster Rundgang ...

  • Maschinen wechseln Besitzer

    Selbstverständlich geht die Rationalisierung in unserer Erzeugnisgruppe weit über den Rahmen hinaus, den sich unser Jugendkollektiv für seine Tätigkeit gesteckt hat Sie schließt ein, solche Maschinen, die in unserem Betrieb planmäßig durch modernere ersetzt werden, an kleinere Betriebe zu verkaufen. ...

  • 123 Arten von einem Erzeugnis?

    Wir haben zunächst einmal das vorhandene Produktionssortiment der Erzeugnisgruppe unter die Lupe genommen und neu geordnet. Das war im vergangenen Jahr und bildete den Ausgangspunkt für weitere Schritte. Unsere Analyse des Produktionssortiments ergab, daß es z. K bei einem Erzeugnis bisher 123 Ausführungen in 50 Gestrickarten gab ...

  • Ein erfolgreiches Jugendkollektiv

    Die beiden Autorinnen des nebenstehenden Beitrages sind Mitglieder eines Kollektivs, dem 30 junge Textilarbeiterinnen und -Ingenieurinnen, Modegestalterinhen, Ein- und Verkäuferinnen des Handels angehören und das Ende 1972 beim VEB Trikotex Wittgensdorf (Kreis Karl-Marx-Stadt-Land) gebildet wurde. Der VEB Trikotex ist Leitbetrieb der Erzeugnisgruppe für rundgestrickte Untertrikotagen, die insgesamt 105 Betriebe umfaßt Sie sind zum größten Teil In der Nähe von Karl- Marx-Stadt konzentriert ...

  • Über 500 Anträge auf Messegold

    Bedeutende Firmennamen kennzeichnen das hochwertige internationale , Angebot in den 26 Technik- und 22 Konsumgüterbranchen. Im Bereich Elektrotechnik sind neben allen Außenhandelsvereinigungen und den führenden Industriebetrieben aus den europäischen RGW-Staaten u. a. die fünf größten kapitalistischen Elektrokonzerne Europas sowie die drei größten japanischen Unternehmen vertreten ...

  • NEUES VOM WETTBEWERB

    Drehkrane in kürzerer Zeit

    Zeitz. Teilweise erheblkhen Vorlauf gegenüber ihrem geplanten Produktivi-. tätszuwachs haben im sozialistischen Wettbewerb die Arbeiter der Eisengießerei und Maschinenfabrik Zernag Zeitz beim Bau von Kränen und Baggern erreicht. Seit langem informieren Grafiken die Werktätigen des wichtigen Exportbetriebes, wie der zeitliche Aufwand für die Haupterzeugnisse durch organisatorische Maßnahmen in den einzelnen Bereichen schrittweise zu reduzieren ist ...

  • Bei jedem Schritt überzeugen

    Selbstverständlich können wir diese Aufgabe nur dann erfolgreich lösen, wenn wir uns dabei auf das Verständnis und die Mitarbeit der Betriebskollektive und ihrer Leiter stützen /können. Deshalb gehen wir auch nicht einfach technisch-organisatorisch an die Sache heran, sondern beraten unsere Absicht in jedem Falle zunächst mit dem Betriebsdirektor, den Mitgliedern der BGL und, wo es Partei- und FDJ-Organisatlonen gibt, mit deren Leitungen ...

  • Firmen von Ruf zeigen Qualität in 48 Branchen

    Auf der Pressekonferenz des Leipziger Messeamtes notiert

    Das umfangreiche Angebot, das mehr als 9000 Aussteller aus 60 Ländern in 55 Hallen und Pavillons des Messegeländes und in den 16 Messehäusern der Innenstadt zeigen, vermittelt einen repräsentativen Überblick über den Entwicklungsstand in Wissenschaft, Technik und Produktion. Gäste aus mehr als 90 Ländern werden diese Möglichkeit auf der diesjährigen Frühjahrsniesse wahrnehmen ...

  • 56 Tage für Generalreparatur

    Boxbert. Auf jeweils 56 Tage wollen die Energiearbeiter im „Jugendkraftwerk der deutsch-sowjetischen Freundschaft" Boxberg die Stillstandszeiten zur Generalreparatur an drei 210-MW- Blöcken in diesem Jahr verkürzen. Ursprünglich waren dafür mindestens 62 Tage vorgesehen. Grundlage für das anspruchsvolle ...

  • RGW-Ausstellung vor Halle 18

    Die Fortschritte bei der sozialistischen ökonomischen Integration findet der Messebesucher in der RGW-Ausstellung Elektroenergieanlagen und Ausrüstungen vor Halle 18, an der die UdSSR, die DDR, Polen, die CSSR, Bulgarien und Rumänien beteiligt sind, und an vielen Erzeugnissen in den Branchen verdeutlicht ...

  • Höhere Rohgummiproduktion

    Ballenstedt Zwei sowjetische Großmischer erweitern die Kapazitäten im Rohbetrieb des Gummiwerkes Ballenstedt im Bezirk Halle. Sie sind bereits montiert und werden im zweiten Halbjahr den Probebetrieb aufnehmen. Die Anlagen ermöglichen eine viermal höhere Rohgummiproduktion und sparen dadurch Importe, auf die der wichtige Produzent von Fördergurten für Bergbaugeräte und Transportanlagen z ...

  • Zentrale Plastaufbereitung

    Berlin. Eine Steigerung der Produktion von Plastmischung auf das Vierfache wird eine zentrale Aufbereitungsanlage im Berliner Kabelwerk Oberspree ermöglichen, deren erste Aufbaustufe bis zum 25. Jahrestag der Republik in Betrieb fertiggestellt wird. Die Brigade „X. Weltfestspiele" - sie hat diese Aufgabe als Jugendobjekt übernommen — will noch 1974 mehr als 110Ö Tonnen fertige Plastmischung auf der neuen Anlage produzieren ...

  • PVC-Rohre ersetzen Stahl

    Bitterfeld. Im Chemiekombinat Bitterfeld schufen KDT-Mitglieder wertvolle Neuerungen für den Instandsetzungsbereich. Es gelang ihnen, ein Verfahren zur Herstellung glasfaserverstärkter PVC-Rohre für Chlorbetriebe zu entwickeln, die künftig anstelle von stahlgummierten Leitungen verwendet . werden. Zudem sind die neuen Rohrleitungen leichter und korrosionsfester und tragen durch vereinfachte Montage und längere Haltbarkeit zu verbesserten Arbeits- und Lebensbedingungen in den Chlorfabriken bei ...

  • Erfahrungen in der 'Praxis erprobt

    triebe brauchen nur 24,6 Minuten dafür, andere aber bis zu 82 Minuten. Die Fertigungszeiten für diesen Artikel werden jetzt von- uns systematisch weiter analysiert, um .herauszufinden, bei welchen Arbeitsgängen der größte Aufwand liegt. Es ist'einleuchtend, welchen Produktivitätsgewinn wir erzielen könnten, gelänge es uns, die Erfahrungen der Besten auf alle zu übertragen ...

  • Ankunft von RGW-Sekretär N.W. Faddejew

    Berlin. Zum Besuch der Leipziger Frühjahrsmesse traf der Sekretär des Rates für Gegenseitige Wirtschaftshilfe, Nikolai Wassilewitsch Faddejew, am Sonnabend in Berlin-ein. Er wurde *uf dem Flughafen vom Staatssekretär im Ministerium für Wissenschaft und Technik, Dr. Klans Stubenranch, und vom Leiter der Abteilung RGW beim Ministerrat, Siegfried Möke, empfangen ...

  • Regierungsdelegation der UdSSR eingetroffen

    Berlin. Eine sowjetische Regierungsdelegation unter Leitung des Ministers für Gerätebau, Betriebs-, Meß-, Steuer- und Regeltechnik der UdSSR, Konstantin Rudnew, traf am Sonnabend nim Besuch der Leipziger Frühjahrsmesse 1974 in Berlin ein. Der Minister für Elektrotechnik und Elektronik, Otfried Steuer, hieß die GSste herzlich willkommen ...

  • Wie kommen die f Kleinen1 zu Leistungen der Besten?

    Neue Wege der Erzeugnisgruppenarbeit in der Trikotagenindustrie führen zu höherer Produktivität

    Von Regina Pi• rsehet, Technologin, und Helga Wohlgemut, Textilingenieurin im VEB Trikotex Wittgensdorf

Seite 4
  • Titel aus aller Welt in den Messeständen

    Ausländische Belletristik in DDR-Verlagen

    Ausländische Belletristik wird zur Leipziger Buchmesse von über 15 Verlagen der DDR vorgestellt. Allein der Verlag Volk und Welt zeigt 53 Titel aus 20 Ländern. Dazu kommen der Auf bau-Verlag, der Verlag Philipp* Reclam jun., der Henschelverlag, der Hinstorff Verlag, der Verlag der, Nation, Rütten & Loening und viele andere ...

  • Ein reiches Angebot für den jungen Leser

    Neuerscheinungen der Kinderbuchverlage

    Romane und Erzählungen, Sagen und Märchen, Sach- und Bilderbücher — die ganze farbenreiche Palette, der Literatur für die jüngsten Leser findet man auch in diesem Jahr im Angebot unserer Verlage. Allein der Kinderbuchverlag Berlin kündigt 62 Neuerscheinungen an. Klaus Beuchlers neues Buch „Pirat mit •Hindernissen" verspricht Abenteuer, Spannung und Spaß ...

  • Kennzeichnende Erfolge

    Dabei ist auch hier ein innerer und ein weiterer Kreis der Fragestellungen zu ziehen. Was den inr neren anbetrifft: Es bleibt m. E. ein für den Charakter der sozialistisch-realistischen Kunst entscheidendes Anliegen, die Arbeiterklasse in ihrer wesentlichsten Lebenstätigkeit, in der Produktion, zu zeigen und durch Porträts von Arbeitern immer wieder den historischen Entwicklungsstand zu veranschaulichen, den die sich ständig weiterentwickelnde Arbeiterklasse erreicht hat ...

  • Übereinstimmung wächst

    Daß dieser produktive Dialog zwischen immer mehr Betrachtern und vielen Kunstwerken stattfindet, ist nicht zuletzt das Resultat zweier miteinander verbundener Prozesse. Der eine von ihnen betrifft die wachsende geistige Übereinstimmung zwischen der überwiegenden Zahl von Künstlern und der Arbeiterklasse ...

  • Erfahrungen ansprechen

    Selbstverständlich wird nicht jedes Bild etwa mit Sporttreibenden, Musizierenden, * Ausflüglern oder einer Familie sozusagen automatisch zur künstlerischen Darstellung der Arbeiterklasse. Dazu gehören auf Seiten des Künstlers eine entsprechende Grundhaltung und eine Aussageabsioht, wie sie einst Käthe Kollwitz in unübertrefflicher Weise besaß ...

  • Weitgesteckte Aufgabe

    • Auf der anderen Seite würde es den Fortschritt unserer Kunst hemmen, wenn die Aufgabe, das Bild der Arbeiterklasse zu gestalten, auf die „Produktionsbilder" reduziert würde. Manche Auszählung der Bilder einer Ausstellung nach Themen verrät noch diese eingegrenzte Sicht. Die Aufgabe ist in Wahrheit viel weiter gesteckt ...

  • Ganze Umwelt gestalten

    Diese für die sozialistische Gesellschaft zentrale künstlerische Aufgabe sollte in einem weiten Rahmen, ausgehend vom umfassenden Sinn des Anliegens, verstanden werden. Im Mittelpunkt steht zweifellos die unmittelbare bildliche Darstellung von Arbeitern. Von ihr soll hier in erster Linie die Rede sein ...

  • Das Kernstück ist die Gestaltung der Arbeiterklasse

    Die bildenden Künstler und Kunstwissenschaftler werden im Mai dieses Jahres mit vielen neuen Erfahrungen und natürlich auch neuen Problemen zu ihrem, VII. Verbandskongreß fahren. Die Kunst unserer Republik hat sich in den letzten Jahren kräftig und vielseitig weiterentwickelt. In die Periode seit dem vorigen Kongreß des VBK-DDR fielen der VIII ...

  • Hohe Qualitätsansprüche

    Noch wird diese allegorisch oder gleichnishaft vorgehende Darstellungsweise, die eine wichtige Möglichkeit innerhalb des sozialistischen Realismus ausmacht, nicht immer gleich verstanden und genügend genutzt. Auch darüber sollte man auf dem Kongreß und in der Öffentlichkeit diskutieren. Daß wir aber ...

  • Literarischer • Wettbewerb des „Sonntag"

    Unter dem Motto „Lebensgeschichten gesucht" veranstaltet die Redaktion „Sonntag" mit Unterstützung des Kulturfonds der DDR einen künstlerischliterarischen Wettbewerb zum 25. Jahrestag der DDR. Aufgefordert wird, Erfahrungen, Eindrücke, Erlebnisse zu schildern, die zu entscheidenden Stunden, zu einem neuen Abschnitt im persönlichen Leben wurden ...

  • Messefilmpremiere von „Leben mit Uwe"

    Leipzig (ADN). Zur traditionellen Messepremiere im Leipziger Filmtheater „Capitol" stellte die DEFA am Freitagabend den Streifen „Leben mit Uwe" vor. Regisseur Lothar Warneke, der gemeinsam mit dem Schriftsteller Siegfried Pitschmann das Drehbuch schrieb, erzählt die Geschichte einer Ehe, die trotz unverminderter, Liebe ...

  • „Prawda würdigt Festival des politischen Liedes

    Moskau (ADN-Korr.). Das Festival des politischen Liedes erhöhe von Jahr zu Jahr seine Popularität und seinen Ruf als „internationales Forum des kämpferischen revolutionären Liedes der Gegenwart". Das stellte die „Prawda" in einer Nachbetrachtung zum 4. Festival in der DDR-Hauptstadt fest. „Die Lieder gehörten verschiedenen Genres an ...

  • Weinert-Ensemble begann Tournee durch arabische Staaten

    Bagdad (ADN-Korr.). Stürmischen Beifall, oftmals auf offener Szene, erntete die Estradengruppe des Erich-Weinert-Ensemibles der Nationalen Volksarmee am Donnerstagabend bei ihrem ersten Auftritt in der Bagdader Al- Khuld-Halle. Zu der Vorstellung, mit der die Gruppe eine Tournee durch mehrere arabische Staaten begann, waren der Botschafter der DDR in Irak, Günter Schurath, Vertreter anderer sozialistischer Länder und zahlreiche irakische Persönlichkeiten erschienen ...

Seite 5
  • Informieren, unterhalten, das Wissen bereichern

    schwistern, von Lehrern und Erziehern. So hat auch das Fernsehen einen Teil zur politisch-ideologischen wie kulturellästhetischen Bildung und Erziehung unserer Schuljugend beigetragen. Oftmals werden wir allerdings von Horterziehern gefragt, ob die Sendungen des Kinder- und Schülerfernsehens nicht so gesendet werden sollten, daß die Hortgruppen sie noch gemeinsam empfangen könnten ...

  • Vorsätze im Jubiläumsjahr

    Zur Wegstrecke unseres erfolgreichen Kurses gehört zweifellos das sozialistische Bildungssystem. Die jetzt heranwachsende Generation kann sich z. B. gar nicht vorstellen, daß es in den ersten Jahren des Wiederaufbaus auf dem Gebiet der DDR noch 4114 einklassige Schulen gab. Sie sind schon in den ersten zehn Jahren verschwunden ...

  • Zu eigenen Werten führen

    Diese Diskussion erhärtet die Notwendigkeit, Erlebnisse, Eindrücke und Fragen der Schüler im Unterricht, wo immer sich die Möglichkeit bietet, mit einzuplanen und den Lernprozeß so zu gestalten, daß sie dabei bewußt Erfahrungen sammeln. Erfahrungen beim Lösen von Aufgaben, beim Bewältigen von Schwierigkeiten, bei Auseinandersetzungen, beim Übernehmen von Verantwortung, beim Bemühen, persönliche Interessen mit gesellschaftlichen Erfordernissen in Übereinstimmung zu bringen ...

  • Anteil am wirklichen Glück

    Darum stelle ich mir vor jeder Stoffeinheit im Literaturunterricht die Frage: Wie kann ich die Lehrplanforderung so- umsetzen, daß der Schüler bei der Rezeption eines Kunstwerkes zugleich auch Antworten auf Fragen findet, die heute das Leben stellt, die sein politischmoralisches Verhalten festigen und ...

  • Festen Standpunkt gewinnen

    Die Imperialisten wissen, daß der Krieg für. sie das große Geschäft ist. Sie können ihre „Glücksvorstellungen" von Reichtum und Macht am besten mit Hilfe eines Krieges verwirklichen. Für mich aber besteht Glück darin, daß ich in Frieden leben und aktiv das Glück meiner Mitmenschen mitgestalten kann. Als der Aufsatz geschrieben wurde, hatten wir noch nicht die Thesen des Nationalrates zum 25 ...

  • Kenntnisse und Erkenntnisse

    Als wesentliche Erkenntnis wollte ich in dieser Diskussion den Gedanken herausarbeiten, daß als Lebenserfahrung proklamierte Äußerungen auch immer eine klassenmäßige und weltanschauliche Haltung erkennen lassen. Doch in der Aussprache wurde zunächst deutlich, wie gering manche 15jährigen ihre eigenen Lebenserfahrungen werten ...

  • Gutes Verhältnis zwischen Lehrern und Schülern

    Dresden (ADN/ND). Um noch wirksamere Bildungs- und Erziehungsarbeit aller Pädagogen ging es auf der 7. Tagung des Zentralvorstandes der Gewerkschaft Unterricht und Erziehung, die in der vergangenen Woche in Dresden stattfand. Pädagogen berichteten in der Diskussion von ihrem Bemühen um ein gutes Lehrer-Schüler-Verhältnis ...

  • Erziehung zur Arbeitsliebe

    Berlin (ND). Die Märzausgabe der Zeitschrift „Elternhaus und Schule" ist vor allem Fragen der Arbeitserziehung in Familie und Schule gewidmet. Über Erfahrungen sowjetischer Pädagogen auf diesem Gebiet berichtet N. F. Bolotnik, Direktor der 793. Oberschule in Moskau. Der Beitrag „Kinder bauen einen Spielplatz" wird die besondere Auf-» merksamkeit all ...

  • Was ist für sie lebensnah?

    Unsere jungen Menschen sollen Fragen stellen, und sie finden auch viele Gesprächspartner, die ihnen Antworten darauf geben oder mit ihnen gemeinsam in Diskussionen Probleme klären. Doch bekommen sie beim Lernen schon immer genügend und ausreichend Antwort auf das, was sie bewegt? Ist für , sie der Zusammenhang ...

  • Der Unterricht — Spiegel der Gedanken und des Lebens

    schon von der Planung her um Aktualität und Lebensnähe des Lehrstoffes. Aber vom Schüler wird das oft nicht als lebensnaher Unterricht empfunden, wenn er seine Probleme, seine Fragen, seine Erlebnisse und Erfahrungen darin nicht wiederfindet. Mehr noch": Den Mädchen und Jungen wird gar nicht bewußt, welche Erfahrungswerte der Lernprozeß und die Wissensaneignung für sie besitzen ...

  • Unterricht im Museum

    Berlin (ND). In diesen Wochen wird das 8. Heft der Jahresschrift der Arbeitsgruppe Museumspädagogik ausgeliefert. Anliegen ist es, Ergebnisse der (museumspädagogischen Forschung, methodische Empfehlungen, Erfahrungsberichte und Literaturhinweise zu Fragen der sozialistischen Bildungs- und Erziehungsarbeit in den Museen und Gedenkstätten möglichst vielen Interessenten zugängig zu machen ...

  • Kolloquium der Pionierleiter

    Droyßig, Kreis Zeitz (ND). Den Auftakt für die 6. Studententage an der Zentralschule der Pionierorganisation „Ernst Thälmann" in Droyßig gab ein Kolloquium „Ernst Thälmann — unser Vorbild". Daran nahmen u. a. Helga •Labs,, .Vorsitzende, und Christa Wagner, stellvertretende Vorsitzende der Pionierorganisation „Ernst Thälmann", sowie^Irma Gabel-Thälmann teil ...

  • SCHULNOTIZEN Gesellschaftliche Kontrolle

    Berlin (ADN). Schwerpunkte weiterer Verschönerungsarbeiten an Schulen, Kindergärten, Kinderheimen und Internaten werden gegenwärtig an allen Volksbildungseinrichtungen der DDR festgelegt. Bis Ende März kontrollieren staatliche Leiter, Elternvertreter, FDJ- ler und Beauftragte der Patenbetriebe die materiellen Bedingungen an den Bildungseinrichtungen ...

  • Gemeinsame Forschungen

    Dresden (ADN). Die wachsende Rolle der Arbeiterklasse im Bildungswesen ist gegenwärtig gemeinsames Untersuchungsobjekt von Studenten der Pädagogischen Hochschule „Karl Friedrich Wilhelm Wander" Dresden, der Pädagogischen Hochschule Smolensk und des Fremdspracheninstituts Kiew. Die jungen Hochschüler wollen gleichzeitig damit nachweisen, wie sich auf der Grundlage der gemeinsamen Weltanschauung der Arbeiterklasse die Freundschaft zwischen der DDR und der Sowjetunion vertieft ...

Seite 6
  • Neuesdeutschland

    Neues Deutschland / 10. März 1974 / Seit« 6 AUSSENPOLITIK Flugzeug mit algerischen Journalisten abgestürzt Hanoi/Algier (ADN-Korr.). Bei einem Flugzeugunglück in der Nähe von Hanoi sind am Freitag 15 algerische Journalisten, die den algerischen Präsidenten Houari Boumedienne auf seiner Asienreise begleiteten, tödlich verunglückt ...

  • 8* März: Ehrungen und Kampf

    Sofia (ADN-Korr.). Eine sozialistische Namensgebung 'war Auftakt für den Internationalen Frauentag in der ausschließlich mit DDR-Maschinen ausgerüsteten Ernst-Thälmann-Baumwollspinnerei in Sofia. Fünf Kinder von Frauen aus dem Werk wurden feierlich in die Gemeinschaft der Bürger der Volksrepublik aufgenommen ...

  • Besatzer zeigen die „eiserne Faust"

    Israelische Okkupanten terrorisieren die arabische Bevölkerung

    Beirut (ADN-Korr.). Mit völkerrechtswidrigen Strukturveränderungen, administrativen Schikanen und brutalem Terror setzt der Aggressorstaat Israel seine Politik zur Annexion des besetzten Westjordangebietes einschließlich des arabischen Teils von Jerusalem fort. In Nablus, Tulkarem und anderen Ortschaften protestierten arabische Bürger gegen die Besatzerwillkür und, hißten demonstrativ Fahnen mit den 'palästinensischen Farben ...

  • Grundlegende politische Lösung in Nahost nötig

    „Prawda": Auseinanderrücken auf Sinai ist bloße Teilmaßnahme

    Moskau (ADN). Das Auseinanderrükken der ägyptischen und israelischen Truppen, dessen Abschluß in Kairo bekanntgegeben wurde, „stellt lediglich eine Teilmaßnahme rein militärischen Charakters dar, die nur eines der arabischen Länder betrifft, die an den Kampfhandlungen beteiligt waren", schreibt die „Prawda" am Sonnabend in einem Kommentar ...

  • Von Junta-Schergen entfuhrt

    London (ADN). Bewaffnete Zivilisten entführten Ende Februar die Frau des WirtschaftsmirvUters der UP-Regierung, Jose Cademartori, der auf der KZ-Insel Dawson gefangengehalten wird. Diese Tatsache veröffentlicht die Londoner „Times" in einem Bericht ihrer Mitarbeiterin Florencia Varas aus Santiago. Xenia Cademartori berichtete der Journalistin von einem Dberfall durch zehn bewaffnete Zivilisten am 28 ...

  • Assad fordert Rückzug Israels

    Damaskus (ADN-Korr.). SAR-Präsident Hafez Assad hat den Standpunkt Syriens bekräftigt, daß eine dauerhafte und gerechte Lösung des Nahostkonflikts den vollständigen Abzug Israels von allen 1967 okkupierten arabischen Gebieten und die Gewährleistung der Rechte des palästinensischen Volkes erfordert. In einer Rede zum 11 ...

  • Lage in Cördoba gespannt

    Zentralorgan der KP: Gemeinsam Staatsstreichversuche vereiteln

    Buenos Aires (ADN). In der argentinischen Provinz Cördoba herrscht auf Grund anhaltender Aktivitäten ultrarechter Kreise weiterhin eine gespannte Lage. Der Gouverneur sowie der Vizegouverneur der Provinz waren von diesen Kräften zum Rücktritt gezwungen worden. Sondereinheiten der Bundespolizei Argentiniens sind inzwischen nach Cördoba entsandt worden ...

  • Kurz berichtet

    Treffen in Neu-Delhi

    Dacca. Ein Treffen-der Außenminister Indiens, Bangladesh* und Pakistans über Fragen der .weiteren Normalisierung der Beziehungen wurde für den 5. April nach Neu-Delhi einberufen. Söldner getötet Salisbury. Zirabobwe-Freiheltskömpfer haben in einein Gefecht bei den Viktoriafällen drei südafrikanische Polizisten getötet Kairoer Messe eröffnet Kairo ...

  • Die Preislawine rollt

    Auch im Marx riesige Teuerungswelle in Ländern des Kapitals

    Berlin (ADN). In den ersten acht Tagen dieses Monats ist die Preislawine in .den Ländern des Kapitals weitergerollt und hat schwere Belastungen für die Werktätigen mit sich gebracht. FRANKREICH. Die neue französische Regierung hat eine Erhöhung der Preise für. Milch und Molkereiprodukte beschlossen. Ab Montag kostet das Liter Milch sechs Prozent mehr ...

  • Fotodokumente von der KZ-Insel Pdwson — Beweise des Terrors .

    Mindestlohn reicht nur für ein Paar Schuhe

    Buenos Aires (ADN). Mehr als 76 000 Escudos, d. h. das Doppelte seines Einkommens, benötigt gegenwärtig ein chilenischer Angestellter, um das Existenzminimum einer vierköpfigen Familie sichern zu können. Dies geht aus einer Untersuchung des chilenischen Verbandes der Privatangestellten hervor, die in der Tageszeitung „Ultimas Noticas" veröffentlicht wurde ...

  • BRD-Menschenhändler in Warschau verurteilt

    Warschau (ADN-Korr.). Das Wojewodschaftsgericht Warschau hat den BRD- Bürger Klaus Tiesel wegen Menschen^ handeis zu fünf Jahren Freiheitsentzug und 60 000 Zloty Geldstrafe verurteilt, meldete PAP am Sonnabend. Der Angeklagte war an der Organisation des illegalen Ausschleusens von DDR-Bürgern beteiligt ...

  • Wahlerfolg der KP Dänemarks durch unbeirrt« Haltung

    Oslo (ND-Korr.). Der kürzliche Wahlerfolg der dänischen Kommunisten ist auf ihre konsequente Haltung zurückzuführen, schreibt die norwegische Zeitung „Norrskensflamman", Organ der KP Norwegens. „.Unsere dänische Bruderpartei hat niemals versucht, das Band mit jenen Parteien zu schwächen, die in ihren Ländern den Aufbau des Sozialismus führen", heißt es in dem Kommentar ...

  • Konsultationen zwischen EWG und USA abgesagt

    Washington (ADN). Die Konsultationen über eine Grundsatzdeklaration zwischen der EWG und den USA, die für kommenden Mittwoch in Bonn geplant waren, sind auf Wunsch der USA-Seite abgesagt worden. Die Absage wird in westeuropäischen Kreisen als Zeichen der „Gereiztheit" der USA gegenüber der Politik der EWG-Länder zur Regelung ihres Verhältnisses zu den arabischen erdölproduzierenden Ländern betrachtet, schreibt die „Washington Post" ...

  • Wichtiger Beitrag zur Stärkung der KP Kubas

    Havanna (ADN). Die gegenwärtig in Kuba stattfindenden Rechenschaftslegungen und Wahlversammlungen der Grundorganisationen der Kommunistischen Partei haben für die Stärkung der Partei, die Vervollkommnung ihres Arbeitsstils, die Festigung der Leninschen Prinzipien des demokratischen Zentralismus und die Verstärkung der führenden Rolle der Partei in allen Bereichen des sozialistischen Aufbaus eine große Bedeutung ...

  • Leonid Breshnew empfing BRD-Sonderminister Bahr

    Moskau (ADN). Der Generalsekretär des ZK der KPdSU, Leonid Breshnew, hat am Sonnabend den BRD-Sonderminister Egon Bahr empfangen. Während des Gesprächs wurde die konstruktive Erörterung von Fragen der weiteren Entwicklung der Beziehungen zwischen der UdSSR und der BRD fortgesetzt und ein Meinungsaustausch über einige internationale Probleme geführt, meldet TASS ...

  • Treffen Georges Marchais' mit Carlos Altamirano

    Paris (ADN). Zwischen dem Generalsekretär der Französischen Kommunistischen Partei, Georges Marchais, und dem Generalsekretär der Sozialistischen Partei ^Chiles, Carlos Altamirano, fand in Paris ein Freundschaftstreffen statt, teilt am Sonnabend die „Humanite" mit. Marchais bekräftigte die volle Solidarität der französischen Kommunisten mit dem Kampf des chilenischen Volkes gegen die faschistische Diktatur der Junta ...

  • In der YR Polen ab 1978 Zehnklassen-Schulpflicht

    Warschau (ADN-Korr.). Fragen der stufenweisen Vorbereitung und Durchführung der im Oktober 1973 vom Sejm beschlossenen Schulreform erörterten das Politbüro des ZK der PVAP und das Präsidiuni der Regierung am Freitag. Bis 1975 sollen die didaktisch-erzieherischen Grundlagen und ein Gesetzentwurf für das neue Bfldungssystem vorbereitet werden ...

  • Tagung des Exekutivbüros des BdKJ in Karadjordjevo •

    Belgrad (ADN-Korr.). Das Exekutivbüro des Präsidiums des Bundes der Kommunisten Jugoslawiens hat am Sonnabend unter der Leitung des Vorsitzenden des BdKJ, Josip Broz Tito, eine Sitzung abgehalten. Die Zusammenkunft fand, wie Tanjug meldet, in Karadjordjevo statt. Themen der Sitzung waren die Realisierung der neuen Verfassung der SFRJ, die politischen Vorbereitungen für die Wahlen, die Vorbereitungen auf den X ...

  • Gewerkschaften Äthiopiens erzielten Übereinkunft

    Addis Abeba (ADN-Korr.). Vertreter der Gewerkschaften und der Regierung Äthiopiens haben Übereinkunft über alle ,16 Forderungen der streikenden Werktätigen erzielt. Wie ein Gewerkschaftssprecher mitteilte, muß die Vereinbarung jedoch noch von beiden Seiten ratifiziert werden. Der Ausstand wird bis dahin fortgeführt ...

  • SPD-Abgeordnete zu Besuch im Folterlager

    Buenos Aires (ND). Die SPD-Abgeordneten des BRD-Bundestages Wischnewsky und Brück haben am Donnerstag die in Antarktisnähe gelegene KZ- Insel Dawson besucht. Das berichtet die in Santiago erscheinende „Ultimas Noticias".Die SPD-Abgeordneten, die sich zu einem einwöchigen „Informationsbesuch" in Chile aufhalten, waren zuvor in Santiago von Junta-Präsident Pinochet und Innenminister Bonilla empfangen worden ...

  • Flugzeug mit algerischen Journalisten abgestürzt

    Hanoi/Algier (ADN-Korr.). Bei einem Flugzeugunglück in der Nähe von Hanoi sind am Freitag 15 algerische Journalisten, die den algerischen Präsidenten Houari Boumedienne auf seiner Asienreise begleiteten, tödlich verunglückt. Bei dem Absturz kamen auch Mitarbeiter des DRV-Außenministeriums ums Leben. Die Regierung der DRV gab in einer am Samstag veröffentlichten Mitteilung ihrer tiefen Trauer Ausdruck ...

  • Was sonst noch passierte

    In die Skigeschichte wird die 17jährige Schülerin Anita Wold eingehen. Die junge Norwegerin sprang als erste Frau der Welt am Sonnabend von der großen Holmenkollen- Schanze vor den Toren Oslos. Anita Wold, die erst am Mittwoch in Fluberg mit 84 m ihren bisher weitesten Sprung gestanden hatte, startete bei einer Junioren-Konkurrenz ...

  • MD:£freik iü Bremen fortgesetzt

    Trotz zahlreicher Unternehmerprovokationen setzen die 57 000 Metallarbeiter des BRD-Tarifgebietes Unterweser ihren Arbeitskampf fort Unser Foto: Streikposten der Werftarbeiter in Bremen Foto: ADN/1ZB

Seite 7
  • Der Titelkampf ist wieder völlig offen

    Meister Dresden schloß zum Spitzenreiter Jena auf Auch im Abstiegsfeld fiel noch keine Vorentscheidung

    Geschlossene Leistung des FCV Frankfurt. Zwei Kopfballtore von Zierau zerstörten sehr schnell die Hoffnungen der offensivfreudigen Erfurter, wenigstens einen für den Abstiegskampf äußerst wichtigen Punkt aus der Oderstadt zu entführen. Ihre beste Zeit hatten die Frankfurter jedoch erst nach der Pause ...

  • Annerose blieb unserer Hürden-Tradition treu

    Der Sonnabend begann bei den V. Halleneuropameisterschaften der Leichtathleten im „Scandinavium" von Göteborg mit dem Erfolg einer Olympiasiegerin aus der- DDR: Annelie Erhardt gewann ihren 60-m-Hürdenvorlauf ohne sonderliche Mühe. Der nächste Olympiasieger, der in der am Vormittag mit 1770 Zuschauern fast leer wirkenden Halle erschien, hatte nicht nur Mühe, sondern erlebte eine bittere Enttäuschung ...

  • Henry Glaß war diesmal der Springer des Tages

    Über hundert LKW-Fuhren Schnee mußten in den Auslauf der großen Krokiew gekarrt werden, um den Ablauf des Mannschaftssprunglaufes zu sichern, der am Sonnabend den Höhepunkt des Czech-Marusarz- Memorials in Zakopane bildete. Wie erwartet gestaltete sich die Konkurrenz zu einem sicheren Erfolg für die DDR-Vertretung, deren in Falun ,gezeigte gegenwärtige Leistungsdichte auch in der Besetzung Aschenbach-Glaß- Schmidt keine Gefahr zu fürchten brauchte ...

  • DDR-Boxer verloren gegen Rumänien 8:14

    Beyer punktete Cutov erneut aus

    Mit einer 8:14-Niederlage gegen Rumäniens Auswahl, die nun in der Gesamtbilanz der Länderkämpfe 5:4 in Führung liegt, endete Freitag abend in der vollbesetzten Bukarester Floreasca- Halle der Vergleich mit der DDR. Dieses Ländertreffen brachte mehrere Begegnungen von europäischen Spitzenkönnern, in deren Reihe jetzt wohl auch der Berliner Dynamo-Mittelgewichtler Bernd Wittenburg aufgerückt ist ...

  • DDR-Eishockeyauswahl unterlag CSSR B 1:2

    Im ersten von zwei Spielen mit der B-Vertretung der CSSR zog die Eishockey-Nationalmannschaft der DDR in Weißwasser mit'1:2 (0:1, 0:1, 1:0) den kürzeren. Beranek (18.) und Vyborny (22.) hatten die Gäste mit 2:0 in Führung gebracht, ehe Bielas (45.) der AnschlußtreffA- gelang. Die junge CSSR-Mannschaft imponierte vor allem durch ihre gute Technik ...

  • Olympiasieger gewamen die beiden Europapokale

    Die Olympiasieger und Weltmeister im Turmspringen Klaus Dibiasi (Italien) und Ulrika Knape (Schweden) waren am Sonnabend in Bolzano bei den zweiten Europapokalwettbewerben der Wasserspringer vom 1- Meter-Brett erfolgreich. Im Finale der Herren konnte sich Frank Taubert (DDR) vom sechsten auf den vierten Rang verbessern, bei den Damen landeten Steffi Goliberzuch und Liane Böhm (beide DDR) auf dem vierten und fünften Platz ...

  • SC Leiprig schlug den BRD-Meister Minden 9:8

    Die Handballerinnen des SC Leipzig gewannen am Sonnabend ihr erstes Halbfinalspiel im Europapokal beim BRD-Meister Eintracht Minden mit 9:8 (5:4) und schufen sich damit eine gute Ausgangsposition für das am 16. März in Leipzig stattfindende Rückspiel. Der zweite Finalist wird zwischen dem Pokalverteidiger Spartak Kiew und Radnicki Belgrad ermittelt ...

  • Tore • Punkte • Meter • Sekunden SKISPORT

    Holmenkollen-Skispiele in; Oslo: 10 km Frauen: 1. Kuntola (Finnland) 34:35,9 min, 2. Partapuoli (Schweden) 35:09,7, 3. Dahl (Norwegen) 35:18,6, 4. Kajosma (Finnland) 35:22,0, 5. Johannesen 35:34,2, 6. Gjersmund (beide Norwegen) 35:37,3. Nordische Kombination: 1. Sandberg 430,140 Punkte, 2. Engh 428,105, 3 ...

  • Pokal für Kornelia

    Den Pokal für den besten europäischen Sportler des Jahres 1973 nahm Kornelia Ender am Sonnabend in Warschau aus der Hand von PAP-Chefredakteur Janusz Roszkowski in Empfang. Die vierfache Schwimmweltmeisterin hatte in der traditionellen Sportlerurpfrage der polnischen Presseagentur, an der sich 22 Nachrichtenagenturen beteiligten, mit bisher einmaligem Vorsprung den ersten Platz belegt ...

  • EISHOCKEY

    WM-Testspiel in Moskau: UdSSR- Nationalmannschaft — Landesmeister Krylja Sowjetow Moskau 3:7 (2:2, 0 :3, 1 :2). In London: London Lions—Dynamo Moskau 3:6 (1 :2, 1:3, 1:1). WM der C-Gruppe: in Frankreich: Schweiz—VR China 13:0, Ungarn—Australien 11:2, Italien gegen KVDR 11:2, Bulgarien-Frankreich 5:2 ...

  • FUSSBALL

    In Pirna: DDR-Nachwuchs—Wismut Pirna Copitz 4:0. Torschützen Bähringer (2), Schumann und Müller. Afrika-Cup: VR Kongo—Guinea 1 :1, ARÄ-Mauritius 4 :1. Das Halbfinale bestreiten damit: ARÄ gegen Zaire und VR Kongo—Sambia. WM-Testspiel in Catania/Italien: CC Catania-Schweden 1 :«.

Seite 8
  • Nun der fünfte Titel in ununterbrochener Folge

    Seit es ab 1952 Weltmeisterschaften im Eistanzen gibt, schaffte es bis 1973 noch niemand, fünfmal hintereinander den Titel zu erringen. Die Spitze hielten bisher mit vier Titeln die Engländer Westwood/Demmy, das CSSR-Geschwisterpaar Roman und mit Towler/Ford ein zweites englisches Paar. Im vergangenen Jahr hatten Ludmilla Pachomowa/ Alexander Gorschkow zu diesem Trio aufgeschlossen, und nun eroberten sie sich allein die Spitze ...

  • Die Konter der Jugoslawen

    In dem draufgängerischen Stil ihres dynamischen Spiels, mit dem sie sich ihren Vormarsch unter die letzten Vier der WM erkämpft hatten, rannten die jungen Polen auch gegen den Olympiasieger an. Es bedurfte der ganzen Erfahrung, und Kaltblütigkeit der Jugoslawen, um sich der nach sechs Minuten mit 3:1 in Führung liegenden polnischen Sieben zu erwehren und sich schließlich gegen sie durchzusetzen ...

  • Pötter und Menz neue DDR-Biathlonmeister

    Vizeweltmeister Bartnik vergab Chancen beim Schießen

    In Altenberg wurden am Wochenende die DDR-Biathlonmeisterschaften ausgetragen. Meister über 20 km wurde Frank Pötter (Dynamo Zinnwaid) vor Manfred Geyer (ASK Vorwärts Oberh,of) und seinem Gemeinschaftskameraden Günter Bartndk. Pötter, Vizeweltmeister der Junioren von 1973, kam durch eine ausgeglichene Leistung im Laufen und Schießen zum Titelgewinn ...

  • Tagebuch

    Das „Gesicht" aus dem Zimmer Nr. 45

    Groß, eher hager als schlank, bei Gesprächen bildreidi und oft eine Anleihe in der Literatur suchend, so erlebte ich den immer höflichen Schweden Paul Högberg. Auf seiner Visitenkarte steht unter dem Namen— Präsident des Internationalen Handballverbandes. Was hat dieser Mann während der WM-Tage in unserer Republik entdeckt? »Ich habe nichts entdeckt, was ich zu beanstanden hätte ...

  • Schon zur Pause alles klar

    Die Frage, ob es den Ungarn endlich gelingen würde, von ihrem „ewigen achten Rang" wegzukommen, wurde praktisch bereits zwischen der 14. und 25. Spielminute beantwortet: Mach dem 4s4 gelang den enttäuschenden Dänen elf Minuten lang gegen die deckungsstarken Ungarn kein Treffer mehr, und mit vielen Fehlwürfen und technischen Fehlern halfen sie den Magyaren, das Halbzeitergebnis auf 13 :6 zu schrauben ...

  • Vor dem WM-Finale

    Lockerungsübungen und dann einige Ballspiele standen am Sonnabendvornrittag auf dem Trainingsprognamm des Weltmeisters Rumänien. Zu irgendwelchen Tips über den Ausgang des heutigen Finales mit der DDR war von den Rumänen keiner bereit 17mol standen sich die heutigen Endspielpartner bereits gegenüber ...

  • Berliner Bühnen

    Deutsche Staatsoper (20 04 91), 17-22 Uhr: „Götterdämmerung1"}; Komische Oper (2 29 25 55), 19-22.40 Uhr: „Der Fiedler auf dem Dach"**); Metropol-Theater (2 07 17 39). ' 15.30 bis 17.45 und 19-21.15 Uhr: „Die lustige Witwe""); Deutsches Theater (4271225), 18-2(130 Uhr: „Der Drache"**); Kammerspiele (4271226), 19—20 ...

  • Jugoslawien hatte beim 18 :16 über Polen große Mühe / Ungarn durch 22 : 15 gegen Danemark Siebenter

    Olympiasieger Jugoslawien gewann durch ein IS: 16 über Polen die Bronzemedaille dieser Vin. Weltmeisterschaft. Dieser Sieg des Favoriten hing aber lange Zeit am seidenen Faden. Die erneut sehr stark «uftrumplenden Polen forderten dem späteren Sieger alles ab. Als Mitte der ^weiten Halbzeit die Jugoslawen einen Viertore-Vorsprung herausgeworfen hatten, war an ihrem Sieg nicht mehr zu rütteln ...

  • Ludmilla Pachomowa/Alexander Gorschkow

    Als Ludmilla Pachomowa 1966 zum erstenmal bei, einer Eistanzweltmeisterschaft startete, hieß ihr Partner noch Viktor' Rishin. Aber schon ein Jahr später in Wien wurde sie von Alexander Gorschkow ' »auf Händen getragen". Vor drei Jahren wurde dann aus der sportlichen Verbindung auch eine Ehe. Der erste gemeinsame Start brachte 1967 nur einen bescheidenen 13 ...

  • Wie wird das Wetter?

    Weiterentwicklung: Das umfangreiche osteuropäische Hochdruckgebiet beeinflußt weiterhin unser Wetter, wobei der Zustrom von relativ kalter und trockener Luft aus dem polnischen Raum anhält. So wird es im Südwesten noch stark bewölkt sein, aber kaum zu Niederschlägen kommen. Im übrigen Raum ist es heiter und niederschlagsfrei ...

  • NeuesDeutschiand

    Redaktion und Verlas, 1017 Berlin, Franz-Mehring-Platz 1, Telefon: Saittmelnummer St 5«. Abonnementsprds monatlich '3,50 Mark - Bankkonto: Berliner Stadtkontor, 10» Berlin, Frankfurter Allee ai a, Konto-Nr. (721-12-45. Postscheckkonto: Postscheckamt Berlin, Konto-Nr. 555-0» - Alleinice Anzeigenannahme DEWAO WERBUNG BERLIN, 102 Berlin, Rosenthaler Straße 28-31, und aUe DEWAG- Betriebe und Zweigstellen in den Bezirken der DDR ...

  • Einige Fragen an

    Andrzej Szymczak Torwart Polens

    ND: Glaubten Sie an einen Sieg über den Olympiasieger? Andrzej Szymczak: Ja natürlich. Wir hatten ja auch die Möglichkeit. Nur fehlte uns wohl noch die Erfahrung. NO: Wer war der Beste in Ihrer Mannschaft? Andrzej Szymczak: Dybol. ND: Wenn wir ihn fragen würden, wen er als den Besten sah ...? Andrzej Szymczak: ...

  • IHF befürwortet Moskaus Olympia-Kandidatur

    Die Internationale Handball- Föderation (IHF) beschloß auf ihrer Ratssitzung in Berlin, die nächste Weltmeisterschaft der Frauen 1975 (3. bis 15. Mai) an den sowjetischen Verband zu vergeben. Spielorte sind Kiew, Vilnius, Minsk und Saporoshje. Die Mitglieder des Rates sprachen sich einstimmig für die Kandidatur Moskaus für die Olympischen Spiele 1980 aus ...

  • Benin nach 13 Jahren wieder Basketballmelster

    Nach dreizehnjähriger Unterbrechung gewann am Mittwoch wieder eine Berliner Mannschaft die DDR-Basketballmeisterschaft der Männer. In einem dramatischen Spiel sicherte die BSG ADW Berlin mit einem 72:71-Sieg nach Verlängerung gegen den Titelverteidiger HSG Karl-Marx-Universität Leipzig den Meisterschaftsgewinn ...

  • Erfolgreichste Torwerfer

    Soteh (Japan) 41 (« lirtalan (Rumänien) 3« (5! Atadschow (Bulgarien) 34 (6j Fujinaka (Japan) 30 (6 Gansdiow (DDR) 24 (5 Klempel (Polen) 24 (6! Westebbe (BRD) 24 (6 Lakenmacher (DDR) 22 (5 Hurryadkürti (Ungarn) 22 (6 Deckorm (BRD) 22 (6! In Klammer Anzahl der SDlele

  • Heute im Programm

    Um den Titel: DDR-Rurnanien um 17.45 Uhr. Um Platz fünf: UdSSR-CSSR um 16.15 Uhr. Beide Spiele in der Werner-Seelenbinder-Halle. Fernsehen I: 17.40-19.00 Uhr Direktübertragung des Endspiels.

Seite
Helft den Kindern Chiles! Weltweites Echo auf die Rede Erich Honeckers Nach Erfahrungen der Besten Vergleich der Leistungen fördert den Wettbewerb Halles Braunkohlekombinate erschließen Reserven bei Förderung / Generaldurchsicht von Dieselloks nach neuer Technologie / Gießer im Schwermaschinenbaukombinat erfüllen ihre Verpflichtungen Feste Solidarität im Kampf gegen Junta 200 000 Arbeiter von Fiat errangen Erfolg Belastungsprobe auf Prager Klement-Gottwald-Brücke Neues Gesicht für Moskaus historischen Bauman-Rayon Mit ausgeglichensten Leistungen zum Gold Titel in Göteborg an Annerose Fiedler Bewahrte Arbeitsmethoden Jugoslawien Dritter Heute das WM-Finale Christine ist Weltmeisterin
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen