13. Nov.

Ausgabe vom 06.03.1974

Seite 1
  • Erfolgreiche Reise durch arabische Staaten beendet

    Gerhard Grüneberg: Die DDR steht fest an der Seite Iraks

    Berlin (ADN). Am Dienstagnachmlttag kehrte die Delegation unter Leitung de« Sonderbevollmächtigten der Partei- und Staatsfflhrung der DDR, Gerhard Grüneberg, Mitglied des Politbüros und SekretXr des ZK der SED, von ihrer dreiwöchigen Reise durch mehrere arabische Staaten nach Berlin zurück. Die Delegation ...

  • An jedem Arbeitsplatz hohe Leistungen im Wettbewerb Kombinat „Fortschritt" Landmaschinen Neustadt: Zeitgewinn durch rationelleren Arbeitsablauf Größere Rohstoffproduktion durch bessere Auslastung der Anlagen im Stahl- und Walzwerk Riesa

    Berlin/Neustadt (ND). Im Kombinat „Fortschritt" Landmaschinen i Neustadt hat in fast allen Produktionsabschnitten eine Initiative viel von sich reden gemacht, die im Meisterbereich Baugruppenmontage und Farbgebung des Betriebes I ihren Anfang nahm. Das Kollektiv dieses Bereiches gab im Wettbewerb zum 25 ...

  • Scharnhorst-Orden an Erich Honecker verliehen

    Willi Stoph überreichte die hohe Auszeichnung

    Berlin (ND). Auf Vorschlag des Nationalen Verteidigungsrates der Deutschen Demokratischen Republik verlieh der Vorsitzende des Staatsrates, Willi Stoph, anläßlich des 18- Jahrestages der Nationalen Volksarmee dem Ersten Sekretär des ZK der SED und Vorsitzenden des Nationalen Verteidigungsrates, Genossen Erich Honecker, in Würdigung seiner hervorragenden Verdienste für die ständige Stärkung der sozialistischen Landesverteidigung der DDR den Scharnhorst-Orden ...

  • ,Krieg der Mumien' in Havanna uraufgeführt

    Havanna (ADN-Korr.). Mit großem Erfolg fand am Montagabend in einem der repräsentativsten Filmlichtspieltheater Havannas die festliche Premiere des DDR-Dokumentarfilmes über Chile „Krieg der Mumien" statt. Das Publikum spendete immer wieder stürmischen Beifall, wenn die hervorragendsten Vertreter des von der faschistischen Militärjunta barbarisch unterdrückten chilenischen Volkes — Dr ...

  • Unsere Wahlen

    Am Montag tagte zum erstenmal die Wahlkommission der Republik für, die Kommunalwahlen am 19. Mai. Mehr als 200 000 Kandidaten für 191 Kreistage, für 27 Stadtverordnetenversammlungen von Stadtkreisen, 33 Stadtbezirksversammlungen von Großstädten und von Stadtverordnetenversammlungen kreisangehöriger Städte sowie Gemeindevertretungen stehen zur Wahl ...

  • Streikkämpfe gegen soziale Unsicherheit

    New York (ADN). Die 20 000 Bergarbeiter in den Kohlegruben des USA- Staates Virginia setzten am Dienstag ihren bereits in der letzten Woche begonnenen Streik für bessere Arbeitsund Lebensbedingungen entschlossen fort. Paris. Die großen französischen Ge-> werkschaftsvenbände CGT und CFDT sowie der Nationale Lehrervenband haben am Dienstag alle Werktätigen im staatlichen und privaten Bereich der französischen Industrie aufgerufen, am 14 ...

  • Die Messestadt trifft letzte Vorbereitungen

    Leipzif (ADN). Die Messestadt trifft letzte Vorbereitungen, um Wirtschaftlern, Wissenschaftlern und Technikern aus 90 Ländern wiederum beste Bedingungen zu bieten. Die höchste internationale Beteiligung weisen auf dem Sektor Technik nach jetzigem Stand die Branchen Werkzeugmaschinen und Werkzeuge mit 22 Ländern sowie Datenverarbeitungsanlagen und Büromaschinen mit 21 Ländern auf ...

  • Jan Hoffmann Pflichtbester

    München (ND). Mit dem Pflichtlaufen der Herren wurden am Dienstag die Eiskunstlauf-Weltmeisterschaften eröffnet. Europameister Jan Hoffmann setzte sich in der Pflicht sofort an die Spitze des 26köpfigen Feldes. Mit Platzziffer 13 und 76,24 Punkten führt er vor Wolkow (16/75,44) und Kowaljow (beide UdSSR 31,5/72,31) ...

Seite 2
  • Kommentare und Meinungen

    Klarer Kurs an jeder Schule

    Seit Wochenbeginn herrscht an unseren Schulen das gewohnte Leben und Treiben. Nach erholsamen Winterferien haben die 2 734 000 Schüler wieder Unterricht. 90,1 Prozent aller Absolventen der 8. Klassen besuchen bereits die 9. bzw. 10. Klasse der allgemeinbildenden polytechnischen Oberschule. Damit erhalten fast alle Kinder des Volkes bereits jetzt eine zehnklassige Oberschulbildung ...

  • Aktivitäten in Thälmannschem Geist

    Bedeutende Ergebnisse und Vorhaben junger Sozialisten in der „FDJ-Initiative DDR 25"

    Berlin (ND). Tätlich vollbringen die Mitglieder unseres sozialistischen Juxendverbandes in allen Bezirken hohe Leistungen in der „FDJ-Initiative DDR 25". Besonders auf den bisher stattgefundenen Kreisdelegiertenkonferenzen der FDJ rechneten junge Sozialisten bedeutende Ergebnisse ab. Zugleich wollen sie mit neuen Vorhaben dazu beitragen, unsere Republik in Thälmannschem Geist weiter allseitig zu stärken ...

  • Rationalisierungsobjekt in Betrieb

    Vollautomatische Gießanlage für Raumheizer in Königshütte

    Könifshfiite (ND). Eine neue Form- und Gießanlstf e nahm am Dienst*r im VEB Gießerei und Ofenbau Könitshutte ihren Betrieb auf. Mit der vollautomatischen Anlage, an der nur noch zehn Arbeiter tätig sind und eine Kontrollfunktion ausüben, können jährlich 6000 Tonnen Guß produziert werden. Alle zwölf Sekunden passiert eine Form die Fließstrecke ...

  • Größere Forschungsresultate für unsere Volkswirtschaft

    Arbeitsgespräch mit Wissenschaftlern der Akademie in Jena

    Jena (ND). Zu einer Beratung im Jenenser Zentralinstitut für Mikrobiologie und experimentelle Therapie der Akademie der Wissenschaften der DDR trafen am Dienstag der Präsident der Akademie, Prof. Dr. Hermann Klare, das Mitglied des ZK der SED und 1. Sekretär der Bezirksleitung Gera, Herbert Ziegenhahn, sowie Mitglieder des Sekretariats der Bezirksleitung und des Rates des Bezirkes zusammen ...

  • Zeugnisse eines erfüllten lebens für unsere Sache

    Ausstellung zum 80. Geburtstag von Otto Grotewohl eröffnet

    Berlin (ND). Dokumente, Fotografien, Sohriften, Bilder, Freundschaftsgeschenke und Auszeichnungen sind Ctegenstand einer Otto Grotewohl gewidmeten Ausstellung, die am Dienstag — anläßlich des 80. Geburtstages des ersten Ministerpräsidenten unseres Arbeiterund-Bauern-Staates am 11. März — im Museuni für Deutsche Geschichte Berlin eröffnet wurde ...

  • Auftakt zu den Wahlen der Richter und der Schöffen

    Zentraler Wahlausschuß nahm seine Tätigkeit auf

    Berlin (ADN/ND). Der Zentrale Wahlausschuß für die Leitung der Wahl der Direktoren, Richter und Schöffen der Kreisgerichte und der Mitglieder der Schiedskommissionen nahm am Dienstag seine Arbeit auf. Vorsitz führte der Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates und Minister der Justiz, Hans-Joachim Heusinger ...

  • Wirtschaftsausschuß DDR-Bulgarien tagt

    Zur Teilnahme an der 12. Tagung de« Ausschusses für wirtschaftliche und wissenschaftlich-technische Zusammenarbeit zwischen der DDR und der VR Bulgarien ist Dr. Herbert Weh, Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates der DDR und Vorsitzender des DDR-Teils des Ausschusses, am Dienstag in Sofia eingetroffen ...

  • | Genosse Dr. G. Gerecke

    Nachruf des Zentralkomitees Am 5. März 1974 verstarb unerwartet, nach kurzer schwerer Krankheit im Alter von 48 Jahren unser Genosse Dr. Gerhard Gerecke, 1. Sekretär der SED-Kreisleitung Chemische Werke Buna. > Wir verHeren in ihm einen unermüdlichen und bewährten Kämpfer für Frieden, Demokratie und Sozialismus, der seine ganze Kraft in den Dienst unserer Partei stellte ...

  • Pressekonferenz über Reisen nach der SR Rumänien

    Berlin (ADN). Rumänien erwartet in diesem Jahr insgesamt rund 35 000 .Touristen aus der DDR. Das ist zwischen der Generaldirektion des DDR-Reisebüros und den rumänischen Partnern vereinbart worden und wurde am Dienstag auf einer Pressekonferenz in der rumänischen Botschaft in Berlin bekanntgegeben. Der Außerordentliche und Bevollmächtigte Botschafter der Sozialistischen Republik Rumänien in der DDR, Vasile Vlad, hatte dazu eingeladen ...

  • Konsumgüteraustausch mit der VR Polen wird erhöht

    Warschau (ADN-Korr.). Jan Szydlak, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der PVAP, und Jan Mitrega, Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrats der VR Polen und Vorsitzender der polnischen Seite des Wirtschaftsausschusses DDR/VRP, empfingen am Dienstag den zu Arbeitsgesprächen in der VR Polen weilenden Minister für Handel und Versorgung der DDR, Gerhard Briksa ...

  • Mehr Plätze zur Erholung in Betriebsferienlagern

    Suhl (ADN). 25 000 neue Plätze in Betriebsferienlagern sollen im Jubiläumsjahr der DDR eingerichtet werden. Dies teilte am Dienstag Dr. Harald Bühl, Mitglied des Präsidiums und Sekretär des FDGB-Bundesvorstandes, auf einem Erfahrungsaustausch in Suhl über die weitere Entwicklung der Feriengestaltung in Betriebsferienlagern mit ...

  • Glückwünsche zum Jahrestag der Republik Ghana

    Berlin (ADN). Der Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Willi Stoph, übermittelte dem Staatsoberhaupt und Vorsitzenden des Rates der Nationalen Erneuerung der Republik Ghana, Obersl I. K. Acheampong, zum 17. Jahrestag der Erringung der Unabhängigkeit Ghanas ein Glückwunschtelegramm. Darin wird die Überzeugung ...

  • Clara-Zetkin-Gedenkstätte in Wiederau erwartet Gäste

    Rochlitz (ADN). Die kleine Landgemeinde Wiederau, der Geburtsort Clara Zetkins, ist in diesen Tagen das Reiseziel für viele Frauen aus den Bezirken Leipzig, Dresden und Karl-Marx-Stadt. Anläßlich des Internationalen Frauentages haben sich bisher 25 Delegationen mit über 1000 Teilnehmern für den Monat März^u einem Besuch in der Clara- Zetkin-Gedenkstätte angemeldet ...

  • ZK der SED gratuliert Genossen Fritz Luddeneit

    Herzlichste Glückwünsche übermittelt das ZK der SED Genossen Fritz Ludderveit, Oberstleutnant a. D. in Berlin, zum heutigen 60. Geburtstag. Er gehörte dem Nationalkomitee „Freies Deutschland" an und hat sich um die allseitige Stärkung unserer sozialistischen Staatsmacht große Verdienste erworben. In der Grußadresse dankt ihm das ZK für seinen aufopferungsvollen Kampf und seine vorbildliche Arbeit ...

  • Erfahrungsaustausch mit Komitee für Volkskontrolle der UdSSR

    Eine Delegation des Komitees der Arbeiter-urvd-Bauern-lnspektion der DDR hat auf Einladung des Komitees für Volkskontrolle der UdSSR vom 25. Februar bis 5. März die Sowjetunion besucht. Die Delegation stand unter Leitung von Dr. Albert Stief, amtierender Vorsitzender und Staatssekretär des Komitees der Arbeiter-und-Sauern-lnspektion ...

  • Weitere Spezialklinik für Bezirkskrankenhaus Schwerin

    Schwerin (ADN). Ein neues Klinikgebäude, das die Fachabteilungen für Hals/Nasen/Ohren, Augenkrankheiten und Kiefernorthopädie aufnehmen wird, ist am Dienstag in Schwerin übergeben worden. Hier werden die Einwohner des Bezirkes Schwerin und des westlichen Teils des Bezirkes Rostock behandelt. Damit ist die erste Etappe einer umfassenden Rekonstruktion des Bezirkskrankenhaus Schwerin abgeschlossen ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Joachim Herrmann, Chefredakteur; Dr. Hojo Herbell, Dr. Sander Drobela, Dr. Güntei Kertzscher, Werner Micke, Herbert Naumann. Günter Schabowski, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Alfred Kobv Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr. Jochen Zimmermann

  • Neues Gespräch DTSB-DSB

    Berlin (ADN). Auf Initiative des Präsideriten, des DTSB, Manfred Ewald, wurden mit dem Präsidenten des DSB, Dr. Wilhelm Kregel, vereinbart, die Verhandlungen zur Regelung der Sportbeziehungen zwischen dem DTSB und dem DSB am 20. März 1974 fortzusetzen.

Seite 3
  • Die ganze Kette untersucht

    Eine zweite wichtige Erfahrung besteht darin: Qualität läßt sich nicht von einem x-beliebigen Produzenten an irgendeiner Stelle des Fertigungsprozesses allein bestimmen. Sie ist von vielen Faktoren abhängig. Erst wenn wir diese im Komplex erfassen, kann zum Schluß das volkswirtschaftlich Optimale und für den Käufer das Beste herauskommen ...

  • Standards helfen rationalisieren

    Mit Standards kommen Wir im täglichen Leben häufig in Berührung, ohne daß wir daran etwas Besonderes finden. Denken wir nur an die Größeneinteilungen für Bekleidung und Schuhe oder an d'ie Verpackungsmaße für Teigwaren, Würfelzucker oder Waschmittel, iyn Lexikon werden Standards erläutert als „einheitlich anzuwendende, verbindliche Bestlösungen einer sich wiederholenden Aufgabe" ...

  • Kontinuität

    280 Monate, und das ohne Unterbrechung, hat das Betriebskollektiv des Berliner Kabelwerkes Oberspree seine Pläne erfüllt. Diese gute Tradition zu wahren, ist einer der hervorstechenden Programmpunkte seines 74er Wettbewerbsbeschlusses. Wie hier, zielen die Aktivitäten vieler Belegschaften aller Volks-, Wirtschaftszweige auf höhere Kontinuität ...

  • Die zwei Seiten der Medaille

    Eine Zeitlang hatten wir erhebliche Sorgen "mit Abfall, Qualitätsminderungen und Reklamationen. Unter Führung der Betriebsparteiorganisation begannen wir deshalb eine Offensive für die Sicherung einer höheren Qualität. / Einige Grundsätze waren dabei ausschlaggebend für den Erfolg. Eine Bedingung gesicherter Qualitätsproduktion besteht im vollständigen Beherrschen der Verfahrenstechnik ...

  • Ertrag der Arbeit wird höher

    Es geht jedoch nicht um eine Mehrproduktion schlechthin. Wie vor allen anderen Produzenten stand auch vor uns die Frage, wie wir unseren Anteil zu einer höheren Effektivität der Volkswirtschaft insgesamt leisten können, damit sich der Ertrag der Arbeit erhöht, was letztlich erst die Voraussetzungen schafft, das Lebensniveau planmäßig weiter zu erhöhen ...

  • Wachsender Transitverkehr im gemeinsamen Wettbewerb

    Berlin/Warschau. Nahezu 2000 Waggons mit Ex- und Importerzeugnissen der Sowjetunion, der VR Polen und der DDR nehmen täglich über den Knotenpunkt Frankfurt/Oder ihren Weg in eines der drei Bruderländer. Die über 500 Frankfurter Eisenbahner setzen im Wettbewerb um kürzeste Abfertigungsund geringste Standzeiten alles daran, mit Hilfe ihrer polnischen Kollegen alle 26 Minuten einen Zug zur Abfahrt vorzubereiten ...

  • Vorlauf ist ausschlaggebend

    Das schließt für uns jedoch ein, der wissenschaftlich-technischen Entwicklung größere Aufmerksamkeit zu schenken. Der Kraftaufwand für die Stabilisierung eines Verfahrens im nachhinein und der Ausgleich des Verlustes, der bis dahin entstanden ist, erfordern weitaus mehr als eine langfristige, geplante, kontinuierliche Entwicklung der Qualität ...

  • 25 Jahre korrosionsgeschützt

    Eisenhüttenstadt. Das vielseitig einsetzbare Ekotal — ein mit Lacken öder Pyc beschichteter, farbiger Bandstahl — wird gegenwärtig in acht kräftigen Farben an die blechverarbeitende Industrie und das Bauwesen geliefert. Das Material eignet sich nicht nur zum Verkleiden von Maschinen und Geräten, sondern auch für Wände, Decken und Außenflächen und kann als Werkstoff für Rohrleitungen, Isolierelemente und Gebrauchsgegenstände eingesetzt werden ...

  • Gußformen vom Fließband

    Eberswalde/Finow. Eine Anlage zur mechanisierten Herstellung von Gußformen für Stallbodenroste nahm dieser Tage im VEB Eisengießerei „Hans Ammon" Britz die Produktion auf. Vor einigen Monaten war sie als Vorhaben des Planes Wissenschaft und Technik in Angriff genommen worden. In enger Gemeinschaftsarbeit ...

  • Qualifizierung in Falkenau

    Flöha. 24 Textilarbeiterinnen aus der Volksrepublik Polen qualifizieren sich gegenwärtig in der Baumwollspinnerei Falkenau für den Einsatz im ersten gemeinsamen Betrieb beider Länder, der Baumwollspinnerei „Freundschaft" in Zawiercie. Die jungen Polinnen erlernen vor allem den Umgang mit hochproduk- „ tiven Düsenspinnmaschinen aus der CSSR, die auch in Zawiercie eingesetzt werden ...

  • Wer, wird bester Facharbeiter?

    Dorum geht es in jedem Monat im Qualitätswettbewerb der Gubener Chemieraserwerker. Ordnung, Sauberkeit, technologische Disziplin - das sind Grundpfeiler dieses Wettbewerbs. In der Streckzwirnerei des Dederon- Feinseidenbetriebes (unten) ist das an jedem Arbeitsplatz zu spüren. Marlis Richter und Monika Faust (links) arbeiten nach sowjetischen Erfahrungen, sie wollen in diesem Jahr 95 Prozent Sorte 1 produzieren ...

  • Methoden aus der ganzen YYB

    Karl-Marx-Stadt. Vier Konsultationsstützpunkte zur Vermittlung bewährter Arbeitsmethoden wurden in Betrieben des Landkreises Karl-Marx-Stadt eingerichtet. Im Wissenschaftlich-Technischen Zentrum der WB Trikotagen und Strümpfe in Limbach-Oberfrohna sind beispielsweise alle verallgemeinerungsfähigen Neuerungen aus den Betrieben dieser VVB für die Nachnutzung zusammengefaßt ...

  • Schönebecker Formsohlen

    Schönebeck. Das Sortiment an Formsohlen aus Polyurethan erweitern gegenwärtig die Werktätigen des Schönebecker Gummiwerkes „John Schehr". Ihr Wettbewerbsziel ist es, in diesem Jahr bedeutend mehr farbige und modisch aktuelle Formsohlendessins für die Schuhindustrie bereitzustellen. Mit der schrittweisen Inbetriebnahme eines neuen Fertigungsbereiches steigern die Arbeiter des Werkes die Warenproduktion gegenüber ( 1973 auf 170,3 Prozent ...

  • Kombinationen für Kinder

    Brandenburg. Ein erweitertes Angebot preisgünstiger Waren wollen die Werktätigen des VEB Brandenburger Kinderbekleidung an die Fachgeschäfte liefere Die Modelle für die Vorschulkinder sind vor allem kombinierfähig und pflegeleicht. Bei der Abnahme der diesjährigen Kollektion erhielten vier Anorakmodelle das Gütezeichen „Q", weitere 14 Erzeugnisse sind mit der Qualitätsstufe „1" bewertet worden ...

  • Kooperation mit der UdSSR

    Eisleben. Weitere Schritte in der Wissenschaftskooperation haben jetzt das Forschungsinstitut für Nichteisen-Metalle des Mansfeld-Kombinates und das Institut für Buntmetalle der UdSSR in Moskau festgelegt. Ein entsprechendes Protokoll wurde vom Generaldirektor des Mansfeld-Kombinates, Prof. Dr. habil ...

  • • Wie laßt sich Produktionskapazität ohne Investitionen gewinnen? Hohe Qualität braucht den Gleichschritt der Partner

    Von Dr. Frank Schneider, Betriebsdirektor des Chemiefaserwerkes Guben

Seite 4
  • Unsere Feder soll auch dem Kombinat nützen

    Wege und Wirksamkeit schreibender Arbeiter

    Für unseren Zirkel schreibender Arbeiter des VEB Tiefbaukombinat Berlin setzt die Zahl 25 gleich zwei * Wegsteine für künftige Aufgaben. Zuerst gilt es, mit neuen künstlerischen Versuchen dem Jahrestag unserer Republik gerecht zu werden, erneut Zeugnis abzulegen von der kulturschöpferischen Kraft der Arbeiterklasse ...

  • Schändliche Manöver des internationalen Kapitals

    In diesen Einstellungen ist das Thema des Films knapp umrissen. Walter Heynowski und Gerhard Scheumann (Drehbuch und Regie) sowie Peter Hellmich (Chefkameramann) versuchen, den Sieg der Unidad Populär im Jahre 1970 und den faschistischen Putsch 1973 als Ausdruck des sich zuspitzenden Kampfes der beiden Grundklassen in unserer Epoche, als Beweis ihrer Unversöhnlichkeit zu erfassen ...

  • Motive von der „Siebenten" erscheinen als Kunstblatt

    Seemann-Verlag mit Koproduktionen zur Buchmesse

    Unter den 25 Erstauflagen, die der Buch- und Kunstverlag E. A. Seemann zur diesjährigen Internationalen Leipziger Buchmesse vorlegt, befinden sich mehrere Koproduktionen mit sozialistischen Partnern. So kommt in Zusammenarbeit mit dem Leningrader Aurora-Verlag ein Band über „Spanisches Glas in d^r Ermitage" heraus, der auf über 100 Tafeln und in 250 Schwarzweiß-Abbildungen sämtliche Stücke dieser Sammlung wiedergibt ...

  • Oscar-Anwärter *

    Der Oscar, von dem hier die Rede ist, dieser Oscar ist eine kleine, nicht sehr schön anzusehende Statue. Die amerikanische Filmindustrie verleiht diesen Heiligen seit 1929 alljährlich im Dutzend und mehr für den ihrer Meinung nach besten Film des Jahres, die besten Darsteller, das beste Drehbuch, die beste Kameraarbeit, die beste Filmausstattung, die beste Musik usw ...

  • Kulturnotizen

    HANELL-OPER. Am Nationaltheater Weimar wird gegenwärtig die Uraufführung einer neuen Oper von Robert Hanell vorbereitet. Die Oper „Fiesta" entstand nach dem Roman des. spanischen Schriftstellers Prudencio de Pereda „Fiesta in Monzares". CHORJUBILÄUM. Der weltbekannte Poznaner Knabenchor gab dieser Tage sein 1000 ...

  • Der Klassenfeind plaudert aus der Schule

    Wie in den meisten ihrer fil-t mischen Beiträge zur Auseinandersetzung mit dem Imperialismus haben Heynowski und Scheumann mit ihrem Filmstab auch diesmal dem Gegner reichlich Gelegenheit gegeben, aus der Schule zu plaudern: biedertönende Beteuerungen aus der Tiefe gestärkter Hemdbrüste, Selbstzeugnisse in wohlgesetzter Rede, die unversehens zur vernichtenden Selbstentlarvuhg geraten ...

  • Sowjetisches Publikum erwartet ein reiches Gastspielangebot

    Künstler aus 60 Ländern werden in diesem Jahr zu Gastspielen in der Sowjetunion erwartet. Das teilte Nikolai Alestschenko, Direktor der Staatlichen Konzertagentur der UdSSR „Goskonzert", in, der Moskauer Zeitung .,Sowjetskaja Rossija" mit. Ein besonders reger Austausch von Kulturschaffenden findet zwischen den sozialistischen Ländern statt ...

  • Unvergeßliche Begegnung mit Vertretern des Volkes

    Welch ein Kontrast zu den Köpfen der Mumienverschwörung: die menschliche Lauterkeit und der ungebrochene Kampfgeist in den kostbaren Dokumentaraufnahmen vom Leben und Wirken Salvador Allendes und Luis Corvaläns. Die Liebe, mit der das Volk seine gewählten Vertreter umgab, wärmte dem Betrachter aufs neue das Herz ...

  • Unidad Populär: Beispiel für ganz Lateinamerika

    Während sich Heynowski und Scheumann in früheren Filmen vor allem darauf konzentrieren, den Feind ins Visier zu nehmen, erscheinen ^diesmal auch die progressiven Gegenkräfte unmittelbar im Bild. So sind immer und überall die großen historischen Erfahrungen der Tage der Volksfrontregierung gegenwärtig ...

  • Triptychon über den Bauernkrieg

    Von der Verantwortung der Künstler und Kulturschaffenden der DDR gegenüber ihrem Staat künden die Antworten auf die ADN-Umfrage „Woran arbeiten Sie im 25. Jahr der DDR?". Wilhelm Schmied, Maler und Grafiker, Vorsitzender der Bezirksorganisation Halle des Verbandes Bildender Künstler der DDR, sagte: „Ich arbeite gegenwärtig an einem Triptychon über den Großen Deutschen Bauernkrieg ...

  • Literaturpreis des DFD für Gerhard Bengsch

    Berlin (ND). Den Literaturpreis des Bundessvorstandes des DFD, der alljährlich vor dem Internationalen Frauentag verliehen wird, erhielt am Dienstag in Berlin der Schriftsteller Gerhard Bengsch. Er wurde überreicht von Bundessekretärin Johanna Blecha. Mit dem Preis wird das gesamte literarische Schaffen des Schrift- , stellers gewürdigt, zu dem solche DEFA-Filme wie „Frauen- Schicksale", „Brot und Rosen" und der Fernsehfilm „Krupp und Krause" gehören ...

  • Vereinbarung zwischen (1 Künstlerverbänden

    Berlin (ADN). Eine Vereinbarung über die Zusammenarbeit zwischen den Verbänden Bildender Künstler der Ungarischen VR und der DDR unterzeichneten am Dienstag die Mitglieder des Vorstandes des VBK Ungarns Gabor Papp und Karoly Reich sowie der stellvertretende Präsident des Verbandes Bildender Künstler der DDR Walter Womacka und der I ...

  • Ausstellung mit Gemälden von Janusz Kaczmarski

    Berlin (ND). Eine Ausstellung mit 30 Gemälden des polnischen Malers Janusz Kaczmarski, Präsident des Verbandes Bildender Künstler der Volksrepublik Polen, wurde am Dienstag im Club der Kulturschaffenden „Johannes R. .Becher" in Berlin eröffnet. Prof. Gerhard Bondzin, Präsident des Verbandes Bildender Künstler der DDR, begrüßte den zu Gast in unserer Republik weilenden Maler ...

  • Klassenkampf

    „Der Krieg der Mumien", ein neuer Film von Walter Heynowski und Gerhard Scheumann

    Der Filmprolog: Die Kamera fängt Bilder von einem Demonstrationszug ein. Mit hüpfendem Schritt bewegt sich die Menge vorwärts — lachend, winkend, rufend: „Wer nicht hüpft, ist eine Mumie". Arbeiter erklären den Reportern, was sie unter einer Mumie verstehen: „Das ist ein Besitzer von Kapital, der uns den Lohn stiehlt ...

  • Laientheater inszeniert Stück von Martin Viertel

    Gera (ADN). Die Mitglieder des Arbeitertheaters des Bergarbeiterkulturhauses „Glück auf" in Gera bereiten gegenwärtig die Uraufführung eines Gegenwartsstückes von Martin Viertel vor. „Robert Bottenschuh" soll zur Volkskunstolympiade der SDAG Wismut für Anbeitertheater am 23. März in Gera Premiere haben ...

  • Estradenfrühling in sieben Städten Polens

    Warschau (ADN-Korr.). Solisten und Ensembles aus sieben sozialistischen Ländern haben sich zum 3. Internationalen Estradenfrühling vom 9. bis 15. März in Polen angekündigt. In 49 Konzerten in den repräsentativsten Sälen der Städte Warschau, Bydgoszcz, Poznan, Zielona Gora, Wroclaw, Katowice und,Kieke werden sie einen Überblick über »die Schlager- und Unterhaltungsmusikproduktion ihrer Länder bieten ...

Seite 5
  • Schon 17 Lander auf der Friedensfahrt-Startliste

    Keinen Steinwurf vom Hotel „Polonia" entfernt, in dem die erste Friedensfahrtmannschaft der DDR vor 24 Jahren noch inmitten der Trümmer Warschaus vor dem Start ihr Quartier bezogen hatte, trat die Hauptleitung der 27. Internationalen Friedensfahrt, die von der Weichsel über Berlin nach Prag führen wird, am Dienstagnachmittag zu ihrer letzten Beratung vor den Maitagen zusammen ...

  • Keine Lücken in der Rumänien-Deckung

    "Hallet Boye' Stehskjäe'r, der "da-"

    nische Kreisspieler, nutzte die einzige Unaufmerksamkeit der rumänischen Abwehrspieler in der 1. Halbzeit. Tor Nummer 1 für die Dänen. Daß es das einzige in den ersten 30 Minuten bleiben sollte, ist eine Folge der völlig undiskutablen Schußleistungen der Skandinavier. Ungenau, kraftlos und aus ungünstigen Positionen warfen sie auf Penus Tor, da sie keine Lücke in der gut formierten rumänischen Deckung fanden ...

  • Heute gilt s wieder im Europacupwettbewerb

    Neben der Handball- und der Eiskunstlauf-Weltmeisterschaft beanspruchen heute die Europapokalspiele im Fußball das Interesse. Im Viertelfinale des Cups, der Pokalsieger empfängt der 1. FC Magdeburg den bulgarischen Gast Stara Zagora (Anstoß 17.30 Uhr), im UEFA- Pokal tritt der 1. FC Lok Leipzig beim Tabellenvierten der englischen L Division Ipswich Town an (20 ...

  • Dramatisch bis zum letzten Pfiff

    Magdeburg. 2500 Zuschauer stellten sich in einem dramatischen, gutklassigen Spiel zwischen der Sowjetunion und Olympiasieger Jugoslawien gut sechs-, siebenmal die Frage, ob die sowjetische Auswahl erneut die Kraft haben würde, den jugoslawischen Vorsprung aufzuholen. Sooft waren die Spieler um Kapitän ...

  • Tagebuch

    Reparatur am Schokoladenguß

    Seit fünf Tagen liegt, sorgsam auf einer Holztafel aufgespannt, in der Rezeption des Hotels „Stadt Schwerin" ein Stadtplan, auf dem dfdt mit* rotem Faserstift zwei Stationen hervorgehoben sind: das Hotel, die Sport- und Kongreßhalle und der Weg dorthin. Neben vielen anderen äußeren Zeichen dafür, daß ...

  • 1. Rumänien

    2. CSSR 3. Polen 2 38:25 4:0 2 32:31 2:2 2 33:34 2:2 2 23:36 0:4 Mannschaft und eine sich ebenso tapfer wehrende, immer wieder aufbäumende CSSR-Mannschaft, glanzvolle Torwartparaden und nicht zuletzt eine mustergültige Leistung des DDR-Schiedsrichterpaares. Das war- wahrhaft einer Weltmeisterschaft würdiger ...

  • Die beste Pflicht sicherte Jan das „kleine Gold"

    „Der Oberkörper soll aufrecht, aber nicht steif, in der Hüfte nicht nach vorn oder seitlich abgeknickt sein. Die Arme sollen ungezwungen, graziös gehalten werden." So steht es in den Regeln der Internationalen Eislaufunion (ISU) für das Pflichtlaufen. Und weiter heißt es dort u. a.: „Der Bewegungsablauf soll harmonisch und ausgeglichen sein, heftige, eckige und steife Bewegungen sind zu vermeiden ...

  • Nur noch zwei sind ohne Minus

    Jugoslawien und Rumänien unterstrichen ihre Favoritenrolle / DDR gegen Ungarn und Polen gegen CSSR siegreich

    Nur zwei Mannschaften sind nach dem ersten Spieltag in den beiden Hauptrunden noch ohne Minuspunkt: Olympiasieger Jugoslawien und Titelverteidiger Rumänien führen in den beiden Tabellen und meldeten ihren Anspruch auf die Finalplätze nachdrücklich an. Jugoslawien ließ das kraftvolle Spiel der UdSSR nie richtig zur Entfaltung kommen und sicherte sich mit vielen überraschenden Spielzügen fast ununterbrochen die Führung ...

  • Spiele um die Plätze neun bis zwölf:

    in Erfurt BRD-Schweden 20 :18 (8 :9) BRD: Meyer, Dogs; Deckann (6), Kramer, Welz (1), Emmrich, Bücher (6), Westebbe (5), Schmidt, Wehnert (1), Gröning (1). Schweden: Gustavsson, H. Jonsson; Bj. Andersson (1), B. Anderson (1), Eriksson, Fischerström (3), Hansson (8), Jansson (1), Marciniak (1), Olsson (2), Söderberg, Westerling (1) ...

  • Wahrhaft olympisches Format

    Niemand hatte den Namen je zuvor gehört. Raubitschi ist ein winziges Dorf bei Minsk, etwa 30 Autominuten südlich der Bjelorussiischen Hauptstadt gelegen. Innerhalb von acht Monaten errichtete man hier eine Biathlonanlage, die in der Welt ihresgleichen sucht. 44 Ziele am Schießstand, eine elektronische ...

  • Klempel—Zauberer im Angriff Polens

    Karl-Marx-Stadt. Im schönsten der bisherigen Karl-Marx-Städter WM-Spiele,,, wies die polnische, Mannschaft ihren starken Leistungsanstieg überzeugend nach und ließ mit unbändigem Siegeswillen dem Olympiazweiten CSSR keine Siegeschance. Es fand sich zu einer mitreißenden Werbung für das Handballspiel ...

  • Ein glänzender Siegfried Voigt

    Schwerin. „Nun ja, es lief ganz gut", meinte nach' dem Schlußpfiff Torhüter Siegfried Voigt, der die ungarischen Werfer fast zur Verzweiflung brachte. 17mal rettete der Leipziger DHfK-Spieler, wobei er elf sogenannte „Todsichere" meisterte. Unsere Nummer 1 gab mit seinen Glanzparaden der Abwehr enormen Rückhalt, die sich erneut von ihrer guten Seite präsentierte ...

  • FUSSBALL

    Übungsspiele in Zittau: DDR-Nationalmannschaft (mit Kreische) gegen Bohemians Prag (7. CSSR-Oberliga) 2:2. Tore für die DDR: Schnuphase (4,), Riedel (78.), Gegentore: Masthik (33.), Kurbjuweit (83./ Selbsttor). ' In Neustadt: DDR-Nachwuchsauswahl— Orgryte Göteborg 3:0. Nationenpokal in Kairo: Zaire gegen Guinea 2 :1, Kongo—Mauritius 2:0 ...

  • Die besten Torwerfer

    Birtalan (Rumänien) Satoh (Japan) Klempel (VR Polen) Ganschow (DDR) Axelsson (Island) Jary (CSSR) Kählcrt (DDR) Fujinaka (Japan) Lakenmacher (DDR) Hunyadkürti (Ungarn) Krepindl (CSSR) , Oganesow (UdSSR)

  • EISSCHNELLAUF

    Städtewettkampf in Berlin: Herren: 1. Berlin 360,929, 2. Lisse I 363,903, 3. Amsterdam 372,596, 4. Deventer, 5. Lasse II, 6. Amsterdam II, 7. Warschau, 8. Karl-Marx-Stadt, 9. Dresden, 10. Göteborg.

  • TORE # PUNKTE # METER HANDBALL

    Oberliga, Frauen: TSC Berlin gegen SC Leipzig 12 :11. Endstand um die Meisterschaft: 1. TSC 51:3 Punkte/515 ^56 Tore, 2. SC Leipzig 48:6/564:276, 3. SC Empor Rostock 40:14/416:276.

Seite 6
  • Streif unter den Aggressoren

    Israel ist seit zwei Monaten ohne handlungsfähige Regierung. Die derzeitige Ministerpräsidentin Golda Meir stößt bei ihren Bemühungen, ein Kabinett zu bilden, allerseits auf Widerstand. Auf den ersten Blick ist die jetzige Situation ein Resultat der Wahlen zur Knesseth (Parlament) am letzten Tag des vergangenen Jahres ...

  • Starkes Engagement für europäische Sicherheit

    Vertreter verschiedenster Richtungen im Luxemburg-Palast

    Von unserem Pariser Korrespondenten Gerhard Leo Es gibt im sehr ■geschichtsfoewußten Frankreich positive Faktoren aus der Vergangenheit, die in der Gegenwart weiter wirken. Das gilt besonders für alle Fragen, die den Frieden betreffen. Die antifaschistische Resistance in Frankreich hatte 1943 zu einer Einheitsfront aller patriotischen Kräfte geführt ...

  • Ghana weiter auf dem Kurs nationaler Konsolidierung

    Unabhängigkeitstag im Zeichen bedeutender Veränderungen

    Von Hans-Joachim Thebud, Lagos Ghana begeht seinen Nationalfeiertag — am 6. März 1957 hatten die britischen Kolonialherren ihre Flagge einziehen müssen — unter günstigen Vorzeichen. Die schweren Erschütterungen in Politik und Wirtschaft von 1966 bis Anfang 1972 sind vorüber, die Lage hat sich wieder weitgehend konsolidiert ...

  • Rechtskräfte abgewehrt

    Diese Politik wird von der großen Mehrheit des finnischen Volkes getragen. Aber selbst die feierliche Zeremonie im Reichstag zeigte, daß sie nicht nur Fre*unde in Suomi hat. Mit ihrem Fernbleiben von dem feierlichen Akt demonstrierten zwölf Abgeordnete der äußersten Rechten — zwei Vertreter der neugebildeten ...

  • Zusammenarbeit mit UdSSR

    Die Mehrheit des finnischen Volkes hat diese Zeremonie mit Genugtuung und Sympathje an den Bildschirmen verfolgt, weil sich der nunmehr 73jährige Dr. Kekkonen seit seiner ersten Wahl zum Präsidenten im Jahre 1956 immer mehr als einer der entschlossensten Verfechter der Politik friedlicher Koexistenz zwischen Staaten unterschiedlicher sozialer Ordnung unter den bürgerlichen Staatsmännern Europas erwies ...

  • Dieter B r ü c k n er, Moskau:

    In den Weiten des Sowjetlandes zeigt sich dieser Winter schwacher als gewohnt. Die südlichen Regionen meldeten die ersten warmen Vorfrühlingstage und den Start der Bestellarbeiten. So rollen seit etlichen Tagen im Süden des Kuban-Gebietes Traktoren und Drillmaschinen über die Felder. Auch in Turkmenien, im Osten der Georgischen SSR, im Süden Usbekistans, tier Ukraine und in einigen Gebieten Moldawiens hat die Aussaat des Sommergetreides begonnen ...

  • Ein Beitrag zur Sicherheit

    Diesem Geist aktiver Ausformung und Verteidigung der Politik der friedlichen Koexistenz entsprang auch die konstruktive Unterstützung der von den sozialistischen Ländern vorgeschlagenen europäischen Sicherheitskonferenz, deren erste Phase erfolgreich in Helsinki durchgeführt wurde. Die Anerkennung der ...

  • Franz Böhm, Budapest:

    Längs der Eisenbahnstrecken und Fernverkehrsstraßen grüßt in der Ungarischen Volksrepublik schon das üppige Grün der jungen Saaten. . Während sonst erst Wochen später aus dem Süden des Landes der Beginn der Frühjahrsbestellung gemeldet wird, ist diesmal schon seit Wochen in allen Landesteilen der Anbau von Erbsen, Mohn, Sommergerste, Wurzelgemüse und Knoblauch im Gange ...

  • Hans Kämmerer, Sofia:

    Begünstigt durch die milde Witterung sind in.der Volksrepublik Bulgarien die Frühjahrsarbeiten gegenwärtig weiter fortgeschritten als zur gleichen Zeit der Vorjahre. Das gilt besonders für die Bezirke Chaskowo und Michailowgrad, wo der größte Teil des Sommergetreides ausgesät ist. In den Bezirken Plowdiw und Pasardshik pflanzen die Genossenschaftsbauern bereits Frühkartoffeln ...

  • Arthur Boeck, Warschau:

    Verblühte Schneeglöckchen, grünende Weiden, Lerchen über den Feldern — ein früher Frühling. Der 74er Lenz übertrifft, so hört man in Polen überall, selbst den „Frühaufsteher" des Jahres 1903. „Heiterer Februar — üppiges Jahr", lautet eine alte Bauernregel. In ihrem Sinne wurde bzw. wird Ende Februar/Anfang März in der Volksrepublik Polen gehandelt ...

  • Eva H o r I a m*u s , Prag:

    , Früher als sonst — Mitte Februar — hat im Flachland und besonders im Süden der CSSR die Bodenbearbeitung und die Aussaat begonnen. In Südmähren ist das Sommergetreide bereits zum großen Teil im Boden. In den Gebirgsgegenden gilt 'die besondere Aufmerksamkeit der Bauern in diesen Tagen der Pflege der Wiesen und Weiden ...

  • Entschlossener Verfechter der friedlichen Koexistenz

    Vierte Amtsperiode von Finnlands Präsident Dr. Kekkonen

    Von unserem Skandinavien-Korrespondenten Dr. Jochen R e i n e r t Eine feierliche Zeremonie im Reichstag Suomis leitete am Freitag die vierte Amtsperiode von Dr. Urho Kekkonen als Präsident der Republik Finnland ein. Vor dem Forum der Abgeordneten und den Vertretern der Regierung legte der erfahrene Politiker entsprechend der Verfassung einen Eid in finnischer und schwedischer Sprache ab, in dem« er versicherte, das Wohl des finnischen Volkes mit allen Kräften zu fördern ...

  • Frühzeitiger Start auf den Feldern

    ND-Korrespondenten berichten aus den Bruderländern

    In klimatisch günstigen Gebieten unserer sozialistischen Bruderstaaten haben bereits die Frühjahrsarbeiten — früher als gewöhnlich — begonnen, in anderen steht der Start zu dieser wichtigen Etappe kurz bevor. Die Korrespondenten des .Neuen Deutschland" berichten heute über den Beginn dieses wichtigen Arbeitsabschnittes der Landwirtschaft in den Bruderländern ...

Seite 7
  • Kommunique über Ägyptenbesuch des sowjetischen Außenministers

    Kairo (ADN). Die Sowjetunion und die Arabische Republik Ägypten haben „ihre Entschlossenheit bekräftigt, die Bande der Freundschaft und der Zusammenarbeit zwischen ihnen in den verschiedenen Gebieten auf der stabilen und langfristigen Grundlage zu festigen, die vom sowjetisch-ägyptischen Vertrag über Freundschaft und Zusammenarbeit vom 27 ...

  • V\fir sind stärker als sie!

    Moskau (ADN-Korr.). .Lieber Freund, endlich kann ich ruhig aufatmen. Ich habe erfahren, daß Du in Sicherheit bist. Ich gratuliere Dir zur Freiheit und wünsche Dir viel Glück. Aus den Zeitungen wirst Du erfahren haben, daß man uns unmenschlich folterte. Der schlimmste Henker war Miguel Rubio. Ich werde Dir berichten, was man mrt mir gemacht hat ...

  • Gromyko: UdSSR will echte Nuhost-Lösunq

    Besuch in Syrien / Politische Gespräche in Kairo beendet

    Damaskus/Kairo (ADN/ND). Der sowjetische Außenminister Andrej Gromyko, Mitglied des Politbüros des ZK der KPdSU, hat »m Dienstar seinen viertürigen offiziellen Besuch in Xfypten beendet und ist am gleichen Tage in Syriens Haupstadt Damaskus eingetroffen. Andrej Gromyko hatte mit dem stellvertretenden syrischen Ministerpräsidenten und Außenminister, Abdul Halim Khaddam, eine Unterredung ...

  • Große Aufgaben für Frauen der DRV

    Kongreß in Hanoi im Zeichen der Solidarität / Rede Ilse Thieles

    Hanoi (ADN-Korr./ND). Ganz im Zeichen der internationalen Solidarität mit dem vietnamesischen Volk stand der zweite Beratunrstar des am Montag in Hanoi eröffneten 4. Kongresses des Verbandes der vietnamesischen Frauen. Die Vorsitzende des DFD, Ilse Thiele, die neben anderen ausländischen Gästen das Wort ...

  • Aufruf zur Aktionseinheit

    Erklärung der KP Uruguays über die politische Lage im Land

    Buenos Aires (AON). Das uruguayische Volk ist von der kommunistischen Partei des Landes zur Einheit und zum Kampf für demokratische Veränderungen aufgerufen worden. Der Appell ist'in einer Erklärung enthalten, in der das Exekutivkomitee der KP eine Analyse der sozialökonomischen und politischen Lage im Lande gibt und die Aufgaben der Partei definiert ...

  • Wilson bildete Kabinett

    Erste Gespräche mit Gewerkschaften über Krisenprobleme

    London (ADN-Korr.). Der neue britische Premierminister Harold Wilson hat am Dienstag mehrere Minister der von ihm nach dem Wahlsieg der Labour Party zu bildenden Regierung bekanntgegeben. Zum Außenminister hat er James Callaghan berufen. Das Amt des Innenministers wird Roy Jenkins übernehmen. Das angesichts der tiefgreifenden Krise des kapitalistischen Systems in Großbritannien schwierige Amt des Arbeitsministers wurde dem internatio^ nal bekannten linken Labourpolitiker Michael Foot übertragen ...

  • Im Karussell der Inflation

    In den USA haben sich die Großhandelspreise im Januar schon um 36 Prozent gegenüber dem'Vorjahresmonat erhöht. Zugleich war die Industrieproduktion rückläufig. Die Zahl der Arbeitslosen stieg um 500*000 auf 4,7 Millionen an. In Japan hatte der Anstieg des Konsumgüter-Preisindexes im Januar innerhalb von zwölf Monaten 23,1 Prozent erreicht, und im Februar lagen die Verbraucherpreise in einigen' großen Städten des Landes sogar um 26,9 Prozent höher als im Vergleichsmonat 1973 ...

  • Kürz berichtet

    Rassistenregimes verurteilt New York. Die UNO-Menschenrechtskommission hat in einer Resolution die Rassisten- und Kolonialregimes Südafrikas, Portugals und Rhodesiens wegen ständiger Verletzung der Menschenrechte verurteilt. PLO verhört Terroristen Kairo. Eine Sonderkommission der palästinensischen Befreiungsorganisation ...

  • Cordoba ist weiter gespannt

    Buenos Aires (ADN). Die durch einen Putsch reaktionärer Kräfte entstandene äußerst gespannte Situation in der argentinischen Provinz Cordoba dauert weiter an. Unter der Losung „Kampf dem Marxismus" überfielen « die Putschisten unter Leitung des Chefs der Provinzpolizei die Gebäude linker Gewerkschaften und anderer fortschrittlicher Organisationen ...

  • ,Campamento Isla Riesco1 — neue Folterholle der Junta

    Weitere erschütternde Einzelheiten über faschistischen Terror

    Buenos Aires (ADN). Neue erschütternde Einzelheiten über die Mord- und Folterpraxis der Militärjunta haben Vertreter der chilenischen Widerstandsbewegung in der argentinischen Hauptstadt enthüllt. Wie Prensa Latina berichtet, hat die Junta mit Hilfe des amerikanischen -Geheimdienstes CIA in der Andenkordillere zwischen Valparaiso und Santiago de Chile ein neues KZ errichtet ...

  • Absturz weiter untersucht

    Paris (ADN-Korr./ND). Die Untersuchungen der Ursachen der bisher schwersten "Katastrophe in der Geschichte der Luftfahrt werden fortgesetzt. In Kreisen der französischen Luftfahrt wurde am Dienstag erklärt, Sabotage auf die DC 10 der „Turkish Air Lines", bei deren Absturz am Sonntag 346 Menschen ums Leben kamen, sei nicht völlig auszuschließen ...

  • UdSSR-Bürger: Freiheit für Genossen Corvalän!

    Moskau (ADN-Korr.). Kein Tag vergeht, an dem nicht in Betrieben, Institutionen, in Schulen und Hochschulen der UdSSR die Forderung erhoben wird: „Freiheit für Luis Corvalän!" und „Schluß mit dem Terror in Chile!". In allen Teilen der Sowjetunion organisieren Schüler, Arbeiter und Stu-r denten an Sonnabenden und Sonntagen freiwillige Produktionseinsätze, deren finanzieller Erlös dem Solidaritätsfonds für die chilenischen Demokraten zufließt ...

  • IDFF an Athener Regierung

    Berlin (ADN). Die unverzügliche Freilassung aller in Griechenland eingekerkerten Frauen und inhaftierten Patrioten fordert die Internationale Demokratische Frauenföderation In einem Telegramm an die griechische Regierung. Unter den Verhafteten befindet sich auch die hervorragende Kämpferin für den Frieden und die Rechte der Frau Mina Yannou, Mitglied ...

  • IKP-Delegation bei Leone

    Rom (ADN). IKP-Generalsekretär Enrico Berlinguer hat erneut die Notwendigkeit einer grundlegenden Änderung des politischen Kurses Italiens und demokratischer Umgestaltungen im Lande betont. Nach einem Treffen einer Delegation seiner Partei mit Staatspräsident Giovanni Leone im Rahmen der Konsultationen ...

  • Leonid Breshnew empfing neuen Botschafter der USA

    Moskau- (ADN). Der Generalsekretär des ZK der KPdSU, Leonid Breshnew, hat am Dienstag den neuen Botschafter der USA in der UdSSR, Walter Stoessel, empfangen. Der Botschafter überreichte eine persönliche Botschaft von Präsident Nixon. In einem konstruktiven Gespräch wurden Fragen der Beziehungen zwischen der Sowjetunion und den USA und Möglichkeiten für die weitere Entwicklung dieser Beziehungen gemäß den zwischen beiden Ländern erzielten Abkommen und Vereinbarungen erörtert ...

  • Gewerkschaften Äthiopiens bereiten Generalstreik vor

    Addis Abeba (ADN-Korr.). Der äthiopische Gewerkschaftsbund bereitet, Wie am Dienstag in Addis Abeba bekannt wurde, für Donnerstag einen allgemeinen Generalstreik im Lande vor. Der Gewerkschaftsbund, dem etwa 120 000 Werktätige angehören, soll eine Liste mit 15 Forderungen aufgestellt haben, darunter" Lohnerhöhungen für alle Kategorien der Arbeiter und Angestellten sowie eine scharfe Preiskontrolle ...

  • „Informationsbesuch"

    Bonn (ADN). Die SPD-Abgeordneten des BRD-Bundestages Hans-Jürgen Wischnewski und Alwin Brück sind zu einem einwöchigen „Informationsbesuch" Chiles in Santiago eingetroffen. Sie wollen „die chilenische Wirklichkeit und die wirtschaftliche Lage kennenlernen". Die juntatreue chilenische Zeitung „El Mercurio" hob hervor, daß Wischnewski Vorstandsmitglied und Auslandsexperte der SPD und Brück Leiter der „Kommission für Auslandshilfe" des BRD-Bundestages ist ...

  • NATO-Hilfe für Lissabon

    New York (ADN-Korr.). Die fortgesetzte Unterstützung der portugiesischen Kolonialkriege in Afrika durch die NATO-Staaten ist am Dienstag im UNO-Ausschuß für Entkolonialisierung scharf angeprangert worden. Der Vertreter der Volksrepublik Kongo, Didier Iloy, sagte, die NATO-Mächte haben die portugiesischen Kolonien in Kriegszonen verwandelt, wo sie ihre Waffen erprobten ...

  • RGW-Bank schuf Sonderfonds

    Moskau (ADN). Die Internationale Investitionsbank, die in der Erfüllung des Komplexprogramms der sozialistischen ökonomischen Integration der RGW-Länder und der Stärkung deren Wirtschaftspotentials ihre Hauptaufgabe sieht, hat einen Sonderfonds zur Kreditierung von wirtschaftlichen Vorhaben und zur technischen Unterstützung von Entwicklungsländern gebildet ...

  • Schulbücher „gesäubert''

    Paris (ADN). Die chilenische Militärjunta unternimmt gegenwärtig eine „Säuberung" der Schulbücher, teilte „l'Humanite" mit. Das Blatt schreibt, selbst die Mathematikbücher würden geprüft, um alles zu eliminieren, was in irgendeiner Weise an die Regierung der Unidad Populär erinnere.

  • Was sonst noch passierte

    Weil das Personal streikte, konnten sich die ankommenden Gäste in einem Motel in Reno (USA-Bundesstaat Nevada) ihre Zimmer selbst aussuchen. Die Folgen waren 19 Verlobungen,, sieben bevorstehende Hochzeiten und sechs Ehebrüche.

Seite 8
  • Älteren Bürgern Freude bereiten

    Viele Stunden am Tag ist Hildegard Spielmann im Stadtbezirk Prenzlauer Berg unterwegs, um vier hilfsbedürftige .Bürger zu betreuen. Anderen Menschen zu helfen, ist für die 58jährige Lebensaufgabe. Seit über 12 Jahren Hauswirtschaftspflegerin der Volkssolidarität — das heißt einzukaufen und Medikamente zu besorgen, Wohnungen und Wäsche in Ordnung zu bringen, die Ofen zu heizen ...

  • Freundschaft prägt den Alltag im Arbeitskollektiv

    Ergebnisse und Initiativen vor dem 10. DSF-Kongreß

    Grundeinheit gebildet werden, die so arbeiten will, daß bis zum ■ 10. Kongreß das erste Kollektiv ausgezeichnet werden kann. Angespornt durch das Beispiel des Funkwerkes gibt es inzwischen in Köpenicker Betrieben 19 Kabinette der Freundschaft, die sich zu Zentren der Wissensvermittlung und des Erfahrungsaustausches entwickelten ...

  • Die kurze Nachricht

    GEDENKSTÄTTE. Die Gedenkund Bildungsstätte (ehemalige Reichsparteischule der KPD, Arbeite- und Wirkungsstätte Ernst Thälmanns) in Schöneiche-Fichtenau ist am Sonnabend, dem 9. März, und am Sonntag, dem 10. März, jeweils von 9 bis 17 Uhr geöffnet. AHORNBLATT. Eine Auswahl der beliebtesten Serien des Zeichners Erich Schmitt sind in der Gaststätte „Ahornblatt", Fischerinsel, auf 30 Großtafeln zu sehen ...

  • Im Mittelpunkt": Bessere Wohnbedingungen

    In allen Stadtbezirken werden jetzt Vereinbarungen zwischen den Räten und Großbetrieben abgeschlossen. Dabei nutzen sie die Möglichkeiten, die das Gesetz über die örtlichen Volksvertretungen dafür erschließt. Es gibt gute Erfahrungen aus den vergangenen Jahren, die die Arbeitsund Lebensbedingungen verbesserten ...

  • Hier kann sich jeder künstlerisch betätigen

    Ein Besuch im Werkstudio Grafik, Schönhauser Allee

    Nicht für jedermann gleich sichtbar, befindet sich in der Schönhauser Allee 73, auf dem zweiten Hof, erster Stock, das Werkstudio Grafik — einer der drei Zirkel für bildnerisches Volksschaffen des Kreiskulturhauses Prater. Hie? treffen sich einmal wöchentlich junge Arbeiter, Schüler, Studenten unter- Anleitung des Berliner Grafikers Wolfgang Leber ...

  • Beim Rollschuhlaufen...

    Werner Mann aus dem VEB Kühlautomat, Mitglied eines kürzlich mit dem Vaterländischen Verdienstorden geehrten Kollektivs, sprach auf der Kreisdelegiertenkonferenz der DSF Treptow. „Heute", so sagte er, „sind unsere Schraubenverdichter aus den sowjetischen Schiffen, aus den Betrieben der Kühl- und Lagerwirtschaft nicht mehr wegzudenken ...

  • Auszeichnung der Sieger der Mathe-Olympiade

    Die Preisträger der VIII. Bezirksolympiade junger Mathematiker, die am 9. und 10. Februar stattfand, sind am Dienstag durch den stellvertretenden Bezirksschulrat Peter Bauer in der Kongreßhalle am Alexanderplatz ausgezeichnet worden. Die Höchstpunktzahl von 40 Punkten erreichten die Schüler der 10. Klassen Klaus Täschner von der Heinrich-Hertz-Oberschule und Reinhard Boltz von der Max-Planck-Oberschule ...

  • Briefwechsel mit Kuba

    Das Kollektiv „Vilma Espin" aus dem Werk für Fernsehelektronik wurde kürzlich durch die Botschaft der Republik $uba mit einer Urkunde geehrt. Seit 1962 besteht zwischen ihm und der revolutionären Kämpferin des kubanischen Volkes, deren Namen es trägt, brieflicher Kontakt. In den vergangenen Jahren waren kubanische Jugendliche, die in Berlin studieren, oftmals in der Brigade zu Gast ...

  • rußganger durch LKW tödlich verletzt

    Auf den Straßen der Hauptstadt ereigneten sich am Montag 16 Verkehrsunfälle, bei denen fünf Personen Verletzungen erlitten und eine Person getötet wurde. In der Bölschestraße in Friedrichshagen erfaßte gegen 11 Uhr ein rückwärts anfahrender LKW durch Nichtbeachten des nachfolgenden Verkehrs einen 82jährigen Passanten, der am Unfallort verstarb ...

  • Bombe wurde entschärft

    Am 5. März ist in den Nachmittagsstunden bei Baggerarbeiten in der Straße Alt-Stralau Nr. 4 in Friedrichshain eine Fünfzentnerbombe aus dem zweiten Weltkrieg gefunden worden. Aus Sicherheitsgründen erfolgte zeitweilig die Sperrung der Elsenbrücke und die Einstellung des S-Bahn-Verkehrs zwischen den Bahnhöfen Ostkreuz und Plänterwald, der Straßenverkehr mußte umgeleitet werden ...

Seite
Erfolgreiche Reise durch arabische Staaten beendet An jedem Arbeitsplatz hohe Leistungen im Wettbewerb Kombinat „Fortschritt" Landmaschinen Neustadt: Zeitgewinn durch rationelleren Arbeitsablauf Größere Rohstoffproduktion durch bessere Auslastung der Anlagen im Stahl- und Walzwerk Riesa Scharnhorst-Orden an Erich Honecker verliehen ,Krieg der Mumien' in Havanna uraufgeführt Unsere Wahlen Streikkämpfe gegen soziale Unsicherheit Die Messestadt trifft letzte Vorbereitungen Jan Hoffmann Pflichtbester
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen