20. Jun.

Ausgabe vom 04.10.1973

Seite 1
  • Kommunique der 5. Sitzung des Staatsrates der DDR

    Berlin (ND). Über die 5. Sitzung des Staatsrates .der DDR wurde folgendes .Kommunique veröffentlicht: Der Staatsrat der DDR trat am 3, Oktober 1973 zu seiner 5. Sitzung zusammen. Der Vorsitzende des Staatsrates, Willi Stoph, Mitglied des Politbüros des ZK der SED, legte zu Beginn einige Gedanken zur weiteren Arbeit des Staatspi'tes dar, die darauf gerichtet sein wird, mit ...

  • Von unseren Berichterstattern

    /' ' '■■■ Berlin. Di« Volkskammer der Deutschen Demokratischen Republik trat am Mittwoch zu ihrer 10. Tagung zusammen. Bedeutsame Beschlüsse standen auf der Tagesordnung: In Briefen des Ersten Sekretärs des Zentralkomitees der SED, Erich Honecker, hatte das Zentralkomitee der SED das Mitglied des Politbüros ...

  • Dank und Glückwunsch auf Sitzung des Ministerrates

    Berlin (ADN). Das Presseamt beim Vorsitzenden des Ministerrates teilt mit: Der Ministerrat der^DDR trat am Mittwoch im Anschluß an die Volkskammertagung zu einer Sitzung zusammen. Im Namen aller Mitglieder des Ministerrates beglückwünschte der Vorsitzende des Ministerrates, Hörst Sindermann, das' Mitglied des Politbüros des ZK der SED Willi Stoph zu seiner Wahl als Vorsitzenden des Staatsrates der Deutschen Demokratischen Republik ...

  • Vereidigung des Vorsitzenden des Ministerrates der DDR

    Berün (ADN). Im Beisein dei Ersten Sekretärs des ZK der SED, Erich Honecker, der Stellvertreter des Vorsitzenden und der Mitglieder des Staatsrates der DDR nahm Willi Stoph am 3. Oktober 1973 gemäß Artikel 80 der Verfassung die Vereidigung des Vorsitzenden des Ministerrates der DDR, Hont Sindermann, Mitglied des Politbüros des ZK der SED, sowie der neugewählten Mitglieder des Ministerrates Dr ...

  • I Genosse Luis Corvalän ist in höchster Gefahr

    Junta-Faschisten wollen Todesurteil / Folterknechte „verhören" Generalsekretär der KP Chiles Stündlich wächst in aller Welt die Flut des Protestes Dringender Appell Jakow Maliks an die UNO-Vollversammlung

Seite 2
  • Immer bereit zum Schütze der sozialistischen Heimat

    Weitere Appelle zum 20jährigen Bestehen der Kampfgruppen

    Berlin (ND). Auf weiteren machtvollen Kampfappellen gelobten am Mittwoch Ärbeiterbataillone in Magdeburg und Karl-Marx-Stadt, auch künftig ihre ganze Kraft für die Stärkung der DDR einzusetzen und in ihrer Wachsamkeit nicht nachzulassen. Magdeburg. Trotz der frühen Stunden säumen Tausende Magdeburger am Mittwoch den Alten Markt ...

  • Im Sinne des VIII. Parteitages alle Kraft dem Wohl des Volkes

    Junge Pioniere der Berliner Reinhold- Huhn-Oberschule überreichen rote Nelken, und Gerald Götting übermittelt dem neugewählten Vorsitzenden des Staatsrates im Namen aller Abgeordneten und Fraktionen herzliche Glückwünsche zur Wahl. „Wir sind gewiß", sagt der Präsident, „daß unsere gemeinsame Arbeit, entsprechend den Beschlüssen des VIII ...

  • Einstimmige Wahl des Vorsitzenden des Ministerrates

    Zu Punkt 3, der Tagesordnung „Wahl des Vorsitzenden des Ministerrates der Deutschen Demokratischen Republik" gibt der Präsident den Wortlaut eines Briefes des Ersten Sekretärs des ZK der SED, Erich Honecker, vom 2. Oktober 1973, bekannt: „Das Zentralkomitee der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands ...

  • Fotochemiker können gute Wettbewerbsbilanz ziehen

    Vertrauensleutevollversammlung im VEB Filmfabrik Wolfen

    Von unserem Bezirkskorrespondenten Erwin Müller Wolfen. Über 500 gewerkschaftliche Vertrauensleute des VEB Filmfabrik Wolfen, die auf ihrer Vollversammlung am gestrigen Mittwoch den Plan 1974 berieten, widmeten der 10. ZK-Tagung große Aufmerksamkeit. Sie haben mit ihren Wettbewerbsleistungen Anfeil an der guten volkswirtschaftlichen Bilanz, die auf der 10 ...

  • Neue Mitglieder des Ministerrates der DDR gewählt

    „Wahl von Mitgliedern des Ministerrates der Deutschen Demokratischen Republik" ist der 4. Punkt der Tagesordnung. Hierzu gibt es einen Vorschlag des Ministerrates, den der Vorsitzende des Ministerrates am 2. Oktober 1973 dem Präsidenten der Volkskammer übermittelt hat: „Auf der Grundlage des heute gefaßten Beschlusses des Ministerrates der Deutschen Demokratischen Republik bitte ich Sie, der Volkskammer den Vorschlag TM unterbreiten, Herrn Dr ...

  • Die XVII. Berliner Festtage wurden feierlich eröffnet

    Konzert des Gewandhausorchesters unter Masur gab den Auftakt

    Berlin (ND). Ein festliches Konzert des Leipziger Gewandhäusorchesters unter Leitung von Kurt Masur gab gestern abend in der Staatsoper den Auftakt zu den XVII. Berliner Festtagen. Oberbürgermeister Herbert Fechner begrüßte unter den Ehrengästen das Mitglied des Politbüros des ZK der SED Erich Mückenberger, den Stellvertreter dies Vorsitzenden des Staatsrates Prof ...

  • Weitere Schutzmaßnahmen vor Maul- und Klauenseuche

    Berlin (ADN). Wie aus Informationen des internationalen Tierseuchenamtes in Paris hervorgeht, hat sich die durch das Auftreten der Maul- und Klauenseuche Typ Asia 1 in der Türkei hervorgerufene Situation weiter verschärft. Auch aus Griechenland wurde der verstärkte Ausbruch von Maul- und Klauenseuche bekannt ...

  • Genosse Hans Modrow zum 1. Sekretär der Bezirksleitung Dresden der SED gewählt

    Berlin (ND). Am 3. Oktober 1973 trat die Bezirksleitung Dresden der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands zu einer Tagung zusammen. An dieser Tagung nahm das Mitglied des Politbüros und Sekretär des Zentralkomitees der SED, Genosse Kurt Hager, teil, der von allen Genossinnen und Genossen herzlich ibegrüßt würde ...

  • Oberste Volksvertretung fordert Freiheit für Luis Corvalän

    Unter stürmischem Beifall ruft Gerald Götting aus: „Wir fordern Freiheit für Senator Luis Corvalän, den Generalsekretär der KP Chiles, der sich in den Händen imperialistischer Henker befindet. Als glühender JPatriot Chiles wirkte er für soziale Gerechtigkeit, für Fortschritt und Menschlichkeit." Einmütig ...

  • Vom Verlauf der lO.Tagung der Volkskammer der DDR

    das Mitglied des Politbüros des ZK der SED, Genossen Willi Stoph, für die Wahl als Vorsitzender des' Staatsrates der Deutschen Demokratischen Republik vorzuschlagen. Das Zentralkomitee der SED ist überzeugt, daß Genosse Willi Stoph, der verdienstvolle und langjährige Vorsitzende des Ministerrates, als Vorsitzender des Staatsrates der Deutschen Demokratischen Republik im Sinne der Beschlüsse des VIII ...

  • Kommunique der 5. Sitzung des Staatsrates der DDDR

    (Fortsetzung von Seite 1)

    ten des Volkes die Macht ausübt. Ebendeshalb mißt die Sozialistische Einheitspartei Deutschlands der ständigen Weiterentwicklung und Vervollkommnung der Tätigkeit der Volkskammer und ihrer Organe, der Erhöhung der Autorität der Abgeordneten und der Tätigkeit der Ausschüsse eine so große Bedeutung bei ...

  • Mittwoch, 14 Uhr, im Hause der Volkskammer in der Hauptstadt Berlin:

    Die Abgeordneten der obersten Volksvertretung der DDR sind zu ihrer 10. Tagung zusammengetreten. Vor Eintritt in die Tagesordnung erheben die Abgeordneten mit aller Entschiedenheit Protest gegen die faschistischen Grausamkeiten der Militärjunta in Chile. Stehend gedenken die Volksvertreter des ermordeten rechtmäßigen Präsidenten der Republik Chile, Dr ...

  • 50000. Melkanlage aus Elsterwerda für die UdSSR

    Elsterwerda (ND). Die 50 000. Melkanlage wurde am Mittwochnachmittag im Kombinat „Impulsa" Elsterwerda an die Sowjetunion geliefert. Während eines Arbeitermeetings zum Jubiläum des Betriebes in Elsterwerda „20 Jahre Melkanlagenbau'' übergab sie Kombinatsdirektor Joseph Thomas an den Geschäftsträger der UdSSR in ...

  • LPG-Hochschule Meißen beging 20jähriges Bestehen

    ; Meißen (ADN). Auf das 20jährige Bestehen der Hochschule für LPG Meißen konnten am Mittwoch Wissenschaftler. Studenten und Absolventen dieser Institution zurückblicken. Die im Jahre 1953 gegründete Bildungsstätte absolvierten bisher 4000 Leitungskader der sozialistischen Landwirtschaft. Außer dem wurden in den letzten Jahren fast 2000 Fachkräfte in Weiterbildungslehrgängen qualifiziert ...

  • DDR trat der UNIDO bei

    Berlin (ADN). Die Regierung der Deutschen Demokratischen Republik hat beschlossen, sich mit Wirkung vom 1. Oktober 1973 an der Tätigkeit der UNO- Organisation für industrielle Entwicklung (UNIDO) zu beteiligen. Ein entsprechendes Schreiben von Außenminister Otto Winzer wurde dem Exekutivdirektor der UNIDO, Ibrahim Helmi Abdel-Rahman, am 2 ...

  • Zentralkomitee der SED schlägt Vorsitzenden des Staatsrates vor

    Nach einer Pause, in der die Fraktionen zu' Beratungen zusammengetreten waren, unterbreitet Gerald Götting dem Hohen Haus die vier Punkte der Tagesordnung, die einmütig bestätigt werden. Zu Punkt 1 „Wahl und Vereidigung des Vorsitzenden des Staatsrates der Deutschen Demokratischen Republik" verliest der Präsident einen Brief des Ersten Sekretärs des Zentralkomitees der SED, Erich Honecker, vom 2 ...

  • Kulturminister der DDR bei Ministerpräsident Sorsa

    Helsinki (ADN). Der Ministerpräsident der Republik Finnland, Kalevi Sorsa, empfing am Mittwoch den Minister für Kultur der DDR. Hans-Joachim Hoffmann, zu einer Unterredung, die in einer freundschaftlichen Atmosphäre verlief. Bei der Zusammenkunft war auch der Botschafter der DDR in Finnland, Heinz Oelzner, zugegen ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    •Joachim Herrmann, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Dr, Sander Drobela, Dr. Günter Keruscher, Werner Micke, Herbett Noumann, - Günter Schabowski, stellvertretende Chefredakteure ; Horst Bitschkowski, Alfred Kobs, Ernst Parchmann, Katja Stern, Klaus Ullrfch, Dr. Harald Wessel, Dr. Jochen Zimmermann

  • Ziel für Touristen aus aller Welt

    Foto: Weber

Seite 3
  • Für dauerhaften Frieden und das Glück des Volkes Erklärung des Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Willi Stoph, nach seiner Wahl vor der Volkskammer der DDR

    Sehr geehrte Abgeordnete der Volkskammer! Liebe Genossen und Freunde! Sie haben, soeben dem vom Ersten Sekretär des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands, Genossen Erich Honecker, unterbreiteten Vorschlag des Zentralkomitees ' der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands zu meiner Wahl als Vorsitzender des Staatsrates der Deutschen Demokratischen Republik ihre Zustimmung gegeben ...

  • Aus dem Leben von Willi Stoph

    Er wurde am 9. Juli 1914 in Berlin als Kind einer Arbeiterfamilie geboren, ist verheiratet und hat vier Kinder. Er besuchte die Volksschule. Von 1928 bis 1931 Maurerlehre, dann als Maurer, Maurerpolier und nach Fernstudium der Bautechnik als Bautechniker tätig. Er wurde 1928 Mitglied des KJVD, übte verschiedene Funktionen in der Jugendbewegung aus ...

  • Aus dem Leben von Horst Sindermann

    Er ist geboren am 5. September 1915 'in Dresden. Sein Vater war Vorsitzender der Landesorganisation der Deutschen Sozialdemokratie in Sachsen und Abgeordneter des Deutschen Reichstages. Verheiratet, zwei Kinder. Volksschule, Realgymnasium in Dresden. 1929 trat Horst Sindermann dem Kommunistischen Jugendverband (KJVD) bei und bekleidete 1932 bis 1933 die Funktion des Unterbezirkslditers in Dresden ...

  • Aus dem Leben von Bernhard Quandt

    Er wurde geboren am 14. April 1903 in Rostock als Kind einer Arbeiterfamilie, ist verheiratet. Er besuchte die Volksschule. 1917 bis 1920 Lehre und dann Tätigkeit als Eisendreher. Trat 1920 der SAJ und der SPD bei. Bernhard Quandt nahm 1920 und 1923 an den revolutionären Kämpfen der deutschen Arbeiterklasse teil ...

  • Militärisches Zeremoniell vor dem Amtssitz des Staatsrates

    Berlin (ND). Am Mittwochnachmittag nahm der Vorsitzende des Staatsrates der Deutschen Demokratischen Republik, aus dem Hause der Volkskammer kommend, in seinem Amtssitz am Berliner Marx-Engels-Platz seine verantwortungsvolle Tätigkeit auf. Beim Eintreffen vor dem mit den Fahnen der Deutschen Demokratischen Republik und der Arbeiterklasse geschmückten Amtssitz wurde Genosse Willi Stoph mit militärischen Ehren empfangen ...

Seite 4
  • Ein Opernabend der reizvollen Kontraste

    Ungewöhnliche Premiere an der Dresdner Staatsoper

    Mit einem ungewöhnlichen Premierenabend gab Dresdens Staatsoper kürzlich' den Auftakt zur Reihe festlicher Veranstaltungen, die unter dem Zeichen des 425jährigen Jubiläums der weltberühmten Dresdner Staatskapelle stehen. Zwei Werke Igor Strawinskys — die Burleske „Renard", die Buffa „Mavra'' - wurden mit der szenischen Uraufführung der „Weißen Nächte" des 35jährigen sowjetischen Komponisten Juri Busko gekoppelt ...

  • Aus dem\brspiel zum zweiten Weltkrieg

    „Die Tage des Verrats" / Ein großer historischer Farbfilm der CSSR in zwei Teilen

    schen Dokumenten entstanden, auf deren Texte sich die Dialoge stützen. Man sieht also vor allem authentische Ereignisse, die künstlerisch gestaltet werden und in denen historische Personen agieren. Frei gestaltete Handlung findet sich nur in einigen Fällen. So steht die Prager Arbeiterfamilie, deren ...

  • Vertrauensvolles Autorengespräch

    Anregende Versammlung der Hallenser Schriftsteller

    Es geschieht wohl nicht alle Tage, daß ein Schrifsteller einen Verlag auffordert, sein von Lektoren mit ästhetischem Kennergriff gewogenes und für publikationsreif befundenes Manuskript zurückzugeben. Was hatte „unseren" Autor dazu veranlaßt? Auf der Wahlberichtsversammlung der Bezirksorganisation Halle ...

  • Weinhnld

    Freimütig wurde aber auch darauf aufmerksam gemacht, wo in einzelnen Werken /Schwächen vorhanden sind oder wo ein Autor das Niveau seiner früheren Bücher nicht erreichte. Kritisch setzten sich die Autoren mit Mißlungenem auseinander. Dabei spürte man im Bericht wie auch in den Diskussionsbeiträgen stets ...

  • Familienprogramm in Russisch am Sonntag

    Sendenachmittag für „Freunde der russischen Sprache"

    Allwöchentlich ab Oktober werden im II. Programm des Fernsehens der DDR zwei Sendereihen mit Beiträgen für „Freunde der russischen Sprache" gestaltet. Dem Wunsch vieler Zuschauer entsprechend, werden zukünftig nicht nur donnerstags ab 20 Uhr, sondern auch sonntags in der Zeit von 16.30 bis 18.30 Uhr russischsprachige Sendungen ausgestrahlt ...

  • Die Schriftsteller Leipzigs zogen Bilanz

    Leipzir (ND). Am Dienstag führten die Schriftsteller des Bezirkes Leipzig im Zentralhaus der Gesellschaft' für Deutsch-Sowjetische Freundschaft der Bezirksstadt ihre Wahlberichtsversammlung ^ in Vorbereitung des VII. Schriftstellerkongresses durch. In seinen Eröffnungsbemerkungen verwies der bisherige und wiedergewählte Vorsitzende des Bezirksverbandes ...

  • Preisverleihung beim Fernsehfestival Bratislava

    Bratislava (ND). Mit der Verleihung der Preise und Ehrendiplome fand am Dienstag in Bratislava das 2. Internationale Fernsehfestival für Kinder- und Jugendprogramtne „Cena Dunaja" seinen* festlichen ÄbschluÖ!""M(f den' Hauptpreisen des Wettbewerbs wurden der tschechoslowakische Film „Niemand sagt mir etwas", die jugoslawische Reportage „Solche Beziehungen verstehe ich nicht" und das japanische Musikfilmexperiment „Pokka Pokkori" gewürdigt ...

  • Stelldichein an der Spree

    Wieder empfängt Berlin, die Hauptstadt der DDR, die Gastgeberstadt der X. Welt- 9M|S lestspiele, Künstler aus g| vielen Ländern. Mit HBT ihrer Musik, ihrer Dramatik geben sie sich ein Stelldichein zu den XVII. Berliner Festtagen, die gestern abend mit einem Konzert in der Staatsoper glanzvoll eröffnet wurden ...

  • Sofioter Nationaltheater in der Messestadt

    Leipzig (ND). Mit der begeistert aufgenommenen Aufführung des Schauspiels „Kampfpause in Arco Iris" von Dimiter Dimow gab am Dienstagabend das Sofioter Nationaltheater „Iwan Wasow" sein erstes Gastspiel anläßlich der „Tage der bulgarischen Theaterkunst" im Leipziger Opernhaus. Das traditionsreiche Ensemble wird sich am heutigen Donnerstag auch mit einer Inszenierung der Komödie ...

  • Wroclawer Kulturtage im Bezirk Dresden

    Berlin (ND). Neun bekannte polnische Orchester, Theater und Ensembles werden vom 9. bis 13. Oktober während der „Wroclawer Kulturtage im Bezirk Dresden^ .bei 20 Veranstaltungen auftreten. Neben Dresden werden Görlitz, Bautzen, Meißen und Pirna Auftrittsorte u. a. für die Staatsphilharmonie und die Staatsoper Wroclaw sowie das Wroclawer Gesangs- und Tanzensemble sein ...

  • Dreiwöchige Konzerttournee in Städten Japans

    Dresden (ND). Nach den Festwochen zum 425jährigen Jubiläum der Staatskapelle Dresden reist das Orchester zu einem dreiwöchigen Gastspiel nach Japan. Vom 13. Oktober bis 2. November gibt die Staatskapelle 15 Konzerte in Tokio, Nagoya,'Fukui, Kyoto, Okayama, Matsyama, Hiroshima, Osaka und Kawasaki.

Seite 5
Seite 6
  • Initiative auf die Lösung der Hauptfragen orientieren

    Genossinnen und Genossen! Die vorgesehene Leistungs- und Effektivitätsentwicklung unseres Wohnungsbaus hängt mehr denn je davon ab, wie die Industrialisierung des Bauens durch sozialistische Rationalisierung und wissenschaftlich-technischen Fortschritt auf ein höheres Niveau gehoben wird. Dabei ist auf lange Sicht die Initiative der Bauschaffenden und der Werktätigen der Zulieferindustrie einheitlich auf die Lösung der Hauptfragen zu orientieren ...

  • . Zur Erhöhung der Leistungsfähigkeit und Effektivität im komplexen Wohnungsbau

    Genossinnen und Genossen! Die kontinuierliche Fortführung des Wohnungsbauprogramm« entsprechend den Beschlüssen des VIII. Parteitages mit der grundsätzlichen Zielstellung bis zum Jahre 1990 ist zugleich das an Umfang größte Investitionsvorhaben unserer Republik in diesem Zeitraum. Seine Realisierung erfordert allein im Fünfjahrplan 1976 bis 1980 Bauleistungen einschließlich der Prdmärerschließung für^ den komplexen Wohnungsbau ...

  • Langfristige Konzeptionen städtebaulicher Planung

    Genossinnen und Genossen! Wir wissen aus Erfahrung, daß gute Ergebnisse in der Gestaltung unserer Wohngebiete nicht zuletzt das Resultat gründlicher Überlegungen und einer langfristigen städtebaulichen Planung sind. Mit der Arbeit an den langfristigen Konzeptionen für die Standorte des komplexen Wohnungsbaus im kommenden Fünfjahrplan durch die örtlichen Räte wurden bereits dafür wichtige Grundlagen geschaffen ...

  • Forschung und Projektierung mit der Praxis verbunden

    Unsere Baukombinate verfügen heute größtenteils über leistungsfähige Forschungs- und Projektierungseinrichtungen, die eine enge Verbindung von Forschung, Projektierung, Technologie und Produktion ermöglichen. Eine klare Verantwortlichkeit für das koordinierte Zusammenwirken der zentralen Forschungsinstitute der Bauakademie mit den Forschungseinrichtungen der Baukombinate und Bauhochschulen wurde geschaffen und die Konzenitration der Forschungstätigkeit erhöht ...

  • Slobin-Methode anwenden

    hilft Arbeitszeit einsparen

    Genossinnen und Genossen! Für die weitere Leistungssteigerung im industriellen Wohnungsbau und für die gleichzeitige Verbesserung der Arbeits- und Lebensbedingungen der Bauarbeiter ist die Anwendung fortgeschrittener Technologien, insbesondere die Takt- und Fließfertigung, mehr denn je von großer Bedeutung ...

  • Das Wohnungsbauprogramm der DDR für die Jahre 1976 bis 1990

    (Fortsetzung von Seite 5)

    meinschaftseinnchtungen der Wohngebiete auf durchschnittlich 58 000 Mark, also auf 106 Prozent zu erhöhen. Das Normativ für die Gemeinschaftseinrichtungen wird um durchschnittlich 15 Prozent höher sein als bisher. Die vorgesehene Erhöhung der Mittel für den komplexen Wohnungsbau wird es ermöglichen, eine Reihe von Verbesserungen in der Wohnqualität vorzunehmen ...

  • Miteinander von Architekten, Künstlern und Bauarbeitern

    Genossinnen und Genossen! Ohne Übertreibung können wir einschätzen, daß es in der DDR wohl kaum einen Architekten gibt, der heute nicht sieht, daß die Zukunft der Architektur mit dem industriellen Bauen unlösbar verbunden ist. Wenn dieser unaufhaltsame Prozeß oft noch nicht baukünstlerisch gemeistert wird, dann liegt das auch daran, daß die Industriealisierung zu einseitig und eng aufgefaßt wird ...

  • Standiger Kampf um hohe Effektivität und Qualität

    Genossinnen und Genossen! Deutlich wird erkennbar: Die Verwirklichung der Ziele des Wohnungsbauprogrammes der DDR bis zum Jahre 1990 ist für die Hebung des materiellen und kulturellen Lebensniveaus unseres Volkes von großem Gewicht. Aber der Weg dazu ist untrennbar mit dem Kampf um hohe Effektivität und Qualität verbunden ...

Seite 7
  • IV. Zur Schaffung der materielltechnischen Voraussetzungen für das Wohnungsbauprogra

    Genossinnen und Genossen!^ Die Schaffung der materiell-technischen Voraussetzungen für die Realisierung des Wohnungsbauprogrammes ist ein entscheidender Schwerpunkt. Das wurde^ bei der bisherigen Durcharbeitung des Programms besonders deutlich und auch in den Beratungen und Konsultätionen mit den verantwortlichen Genossen in den Bezirken unterstrichen ...

  • Örtliche Reserven überall noch wirksamer erschließen

    Für die weitere rasche Erhöhung des Aufkommens an Baumaterialien ist jedoch mehr denn je von großem Gewicht, wie dafür die örtlichen Reserven noch wirksamer genutzt werden. Das erfordert, in jedem Bezirk und Kreis, ausgehend von den besten Erfahrungen und den örtlichen Gegebenheiten, unter Verantwortung der Räte eine langfristige Aufgabenstellung zu erarbeiten ...

  • Dio UNO seht sich ein

    Der Präsident der XXVIII. Vollversammlung, Leopoldo Benites, und UNO- Generalsekretär Dr. Kurt Waldheim haben sich am Mittwoch für die Rettung des Lebens Luis Corvaläns eingesetzt. Wie im UNO-Hauptquartier bekannt wurde, sandte Benites ein entsprechendes Telegramm an die Machthaber in ,Santiago, während sich Dr ...

  • Das Wohnungsbauprogramm der DDR für die Jahre 1976 bis 1990

    l>if> ! ( (Fortsetzung von Seite 6) Kreisbaubetriebe tragen eine große Verantwortung

    Genossinnen und Genossen! Bei der Verwirklichung des Wohnungsbauprogrammes spielt das kreisgeleitete Bauwesen eine große Rolle. Hier sind mehr als hunderttausend Bauschaffende tätig. Wohl kaum in einem anderen Bereich des Bauwesens vollzieht sich die Verwirklichung der Parteibeschlüsse zur Verbesserung der Wohnbedingungen in so unmittelbarem Kontakt mit der Bevölkerung wie auf den Baustellen des kreisgeleiteten Bauwesens ...

  • Debatte zu außenpolitischen Fragen im Bundestag der BRD

    Bonn (ADN). Vor dem Bundestag der BRD gab BRD-Außenminister Scheel am Mittwoch eine Regierungserklärung zu außenpolitischen Fragen ab. Scheel berichtete über die Aufnahme der BRD in die UNO und erklärte, der BRD sei dadurch eine Verantwortung aufgebürdet worden-, die sie „in dieser Form bisher nicht gekannt hat" ...

  • Chile: Folterknechte der Junta „verhören" Genossen Corvalän

    Welle des Protestes gegen den Mordplan wächst in aller Welt von Stunde zu Stunde

    Santiago/Berlin (ND/ADN). Dar Generalsekretär der Kommunistischen Partei Chiles, Senator Luis Corvalän, ist von dem Kriegsgericht der faschistischen Militärjunta des „Hochverrats" angeklagt worden und wird von den Folterknechten des Regimes „verhört"; er befindet sich in höchster Lebensgefahr, meldete TASS am Mittwoch aus Santiago ...

  • Neu und schön gestalten wir das Antlitz unserer Heimat

    Liebe Genossinnen und Genossen! "Als die Arbeiterklasse zusammen mit ihren Verbündeten vor mehr als einem Vierteljahrhundert das schwere Erbe des vom faschistischen Krieg verwüsteten Landes übernahm, sprachen ihr die Gegner die Fähigkeit ab, es wieder aufzubauen. Heute belegen unsere Städte und Dörfer, wie gut es die arbeitenden Menschen unter Führung unserer Partei vermochten, das Antlitz der Heimat neu und schöner zu gestalten ...

  • TASS zur Propagandakampagne der Oppositionsparteien der BRD

    Bonn (ADN). Der Oppositionsblock der CDU/CSU und die reaktionäre BRD- Presse haben dieser Tage eine propagandistische Kampagne wegen der Äußerungen des Vorsitzenden der parlamentarischen Fraktion der SPD, H. Wehner, entfesselt, der als Mitglied der Delegation des BRD-Bundestages die Sowjetunion besuchte, schreibt TASS ...

  • Grauenhafte Torturen

    Santiago (ADN/ND). Immer neue Einzelheiten über bestialische Verbrechen der Junta werden aus dem schwer gequälten Andenland berichtet: Allein am Dienstag wurden nach offiziellen Angaben 17 Patrioten erschossen. Sechs Personen, unter 'ihnen ein Mitglied der Leibwache Präsident Allendes, wurden in Santiago hingerichtet ...

  • DDR: Sofort ffroilasson!

    In ungezählten Resolutionen, bei Versammlungen, Meetings und in Gesprächen bringen die Werktätigen unserer Republik ihren Zorn und Abscheu über das Kriegsgerichtsverfahren gegen Luis Corvalän zum Ausdruck. Die Brigaden des VEB Baukombinat Dresden erklärten: Wir unterstützen voll die weiltweite Forderung nach Freilassung uneres Freundes und Genossen Corvalän ...

  • Acht Erdsatelliten der „Mounos"-Serie mit einer Rakete

    Moskau (ADN). In der Sowjetunion sind am Mittwoch der 588., der 589., der 590., der 591.. der 592., der 593.. der 594. und der 595. Erdsatellit der .Kosmos"-Serie gestartet worden. Alle acht Sputniks wurden mit einer einzigen Trägerrakete auf die Erdumlaufbahn gebracht. Die Erdsatelliten bewegen sich auf Bahnen, die den vorausberechneten anfänglichen Parametern nahekommen: Umlaufzeit 115 Minuten, maximale Erdferne 1512 Kilometer, minimale Erdferne 1397 Kilometer, Bohnneigungswinkel 74 Grad ...

  • DDR begrüßt Initiative der UdSSR aus tiefstem Herzen

    Von Günter Böhme New York. Die DDR messe der jüngsten Abrüstungsinitiative der Sowjetunion große Bedeutung bei und begrüße diese aus tiefstem Herzen. Das betonte am Mittwoch DDR-Außenminister Otto Winzer auf einer Pressekonferenz für die bei der UNO akkreditierten Journalisten. Nachdrücklich verurteilte er den Terror der Militärjunta in Chile ...

  • Lenkungsausschuß empfiehlt sowjetischen Vorschlag als UNO Tagesordnungspunkt

    New York (ADN-Korr.). Der Lenkungsausschuß der UNO-Vollversammlung hat einstimmig dem Plenum empfohlen, den von der Sowjetunion unterbreiteten Vorschlag „Reduzierung der Militärbudgets der ständigen Mitglieder des Sicherheitsrates um zehn Prozent und Verwendung eines Teils der dadurch eingesparten Mittel für die Unterstützung der Entwicklungsländer" als zusätzlichen Punkt in die Tagesordnung der diesjährigen UNO-Tagung aufzunehmen und ihn im Plenum der Vollversammlung zu behandeln ...

  • Widerstandsfront

    Buenos Aires (ADN). Die in Argentinien gegründete Chilenische Patriotische Widerstondsfront hotr*in einer Erklärung unterstrichen,* daß „sie mit ätieri'iMltteirti' "die'^ste -"fSV- angebracht hält, die Errungenschaften der Arbeiterklasse und des ganzen Volkes verteidigen" Wird.

Seite 8
  • Blumenstrauß steckt oft an der Türklinke

    Alteren Bürgern und hilfebedürftigen Menschen gilt die besondere Fürsorge unseres Staates. Kürzlich haben Volksvertreter der Hauptstadt, als sie den Volkswirtschaftsplan kontrollierten, auch darüber eine erfreuliche Bilanz ziehen können. Im ersten Halbjahr 1073 wurden 2800 'Wohnungen für Rentner kostenlos renoviert, mehr als 1000 betagte Bürger haben durch günstigen Tausch bessere Wohnverhältnisse erhalten ...

  • 3:

    Von unserem Sonderberichterstatter Horst Richter Die erste halbe Stunde ein 0:0 halten — das war der Wunsch unseres Meisters. Die Fußballwirklichkeit Mittwochnacht vor 70 000 ihre Mannschaft mit südländischem Temperament unterstützenden Zuschauern sah ganz anders aus. Bis zur 30. Minute waren an der Anzeigetafel des Turiner Stadions schon vier Tore notiert: drei für Italiens Meister Juventus — eines für ...

  • 1. FC Mogdcburg-NAC Breda

    Von unserem Berichterstatter Max Schlosser Diese Magdeburger Mannschaft brannte von der ersten Minute an vor Ehrgeiz. Ihre Kampfmoral stand der unserer Nationalmannschaft im Rumänienspiel nicht nach. Die Absicht, ein schnelles Führungstor vorzulegen, um die erwartungsgemäß äußerst defensiv beginnenden Niederländer aus ihrer Reserve, zu locken, ließ sich dann allerdings nicht verwirklichen ...

  • Viele Meinungen für Programm wie bisher

    Von unserem Sonderberichterstatter Klaus Ullrich Das Programm künftiger Olympischer Spiele war das Haupttema des dritten Kongreßtages in Warna, dem letzten vor dem Fazit, das IOC-Präsident Lord Kfllanln für Donnerstagvormittag angekündigt hat. 34 Diskussionsredner - wieder Repräsentanten Nationaler Olympischer ...

  • Wirksamerer Schutz des sozialistischen Eigentums

    Plenum des Obersten Gerichts beriet entsprechende Maßnahmen

    Berlin. Am 3. Oktober 1973 trat dai Plenum des Obersten Gerichts der DDR unter Leitung seines* Präsidenten Dr. Toeplitz zur 8. Tagung zusammen. Das Plenum beriet, wie durch die Rechtsprechung der Gerichte das sozialistische Eigentum vor kriminellen Angriffen wirksamer geschützt werden kann. In seinem einleitenden Referat hob Oberrichter Dr ...

  • 2:1-Sleg mit viel Schwung und Ideenreichtum erspielt

    Ein spielerisch gereifter, nach dem 2:1-Sieg von Turin äußerst selbstbewußt auftrumpfender 1. FC Lok Leipzig wartete gegen Italiens fünffachen Meister AC Turin auch im Rückspiel mit einer imponierenden Leistung auf. Die taktische Konzeption war schon vor dem Rückspiel deutlich: Die Italiener mußten in Leipzig kommen, und in die sich bietenden Räume stießen die Gastgeber mit Schwung, Ballsicherheit und Ideenreichtum, daß den italienischen Profis Hören und Sehen verging ...

  • Drei Tore für die Gäste, aber keine Glanzleistung

    Mit dem 3 :0-Erfolg in Mikkeli wiederholte der FC Carl Zeiss Jena das Ergebnis seines Heimspieles gegen den finnischen Tabellensiebenten. Die Entscheidung fiel bereits frühzeitig. Spielerisch brauchten die Jenaer keine Glanzleistung zu bieten. Sie hüteten sich aber, so unkonzentriert wie im Vorjahr, wo die Mannschaft an gleicher Stelle 2 :3 unterlegen war, zu Werke zu gehen, i Mikkeli: Remes; Jungman, Marttinen, Rajantii, Hyttinen, Karppinen, Nikkanen (ab 80 ...

  • Helfer gingen auf Reisen

    Aus dem Ostbahnhof rollte gestern der Freundschaftszug 10-04-045 in Richtung Moskau und Leningrad. Ihre Fahrkarte bekamen die 350 Teilnehmer für besonders gute Leistungen im Wettbewerb „Schöner unsere Städte und Gemeinden - Mach mit!". Zu den Geehrten zählen auch 20 Bürger unserer Hauptstadt, so Inge ...

  • Zwischen Kap Arkona und Fichtelberg Umfangreiches Angebot fan Geschäft für Kinderreiche

    Gera. Auf fünf Jahre erfolgreicher Tätigkeit können die Mitarbeiterinnen der Geraer Verkaufsstelle für kinderreiche Familien zurückblicken. Die Einrichtung steht in erster Linie den über 1300 Geraer Müttern und Vätern mit vier und mehr Sprößlingen zur Verfügung. Etwa 200 Kunden werden täglich in diesem in der DDR bislang einzigen ...

  • Yerkehrseinschränkungen

    Das Präsidium der Volkspolizei gibt bekannt: Aus Anlaß des militärischen Zeremoniells „Großer Zapfenstreich" am 6. Oktober um 19 Uhr wird die Karl- Marx-Allee in der Zeit von 18.20 Uhr bis 19.30 Uhr vom Frankfurter Tor bis einschließlich Andreasstraße in beiden Richtungen und der Weidenweg zwischen Löwestraße und Bersarinplatz für den öffentlichen Fahrzeugverkehr gesperrt ...

  • Staatszirkus der UdSSR wieder in Berlin

    UdSSR. 53 Artisten bieten vom 12. Oktober bis 4. November 35 Vorstellungen. Lachen wird groß geschrieben. Isatulln und Kopsar, zwei neue Popows, strapazieren die Lachmuskeln. Tschepjakow, mit seinen reitenden Bären, sei einmalig. Natalia Iwanjutina zeige -wundervolle Leistungen am drehenden Trapez In der Kuppel ...

  • Weridriichen sorgen für gute Verpflegung am Arbeitsplatz

    Potsdam (ADN). In Betrieben, Genossenschaften und Schulen des Bezirkes Potsdam hat sich die Verpflegung mit warmen Mittagessen weiter verbessert. So hat die Küche des Hennigsdorfer Stahl- und Walzwerkes 21 Prozent mehr Essenteilnehmer als im gleichen Zeitraum des Vorjahres. In allen Schichten werden täglich fünf Essen zur Auswahl angeboten ...

  • Wagen entgleisten

    Berlin (ADN). Am Grünauer Kreuz in Berlin entgleisten am Mittwochnachmittag aus bisher noch ungeklärter Ursache die Lok und ein Reisezugwagen des D- Zuges 445 Köln-Görlitz. Personen kamen nicht zu Schaden. Der Streckenabschnitt mußte vorübergehend gesperrt und der Verkehr umgeleitet werden.

  • HANDBALL

    Ostseepokal-Turnier in der BRD, Finalrunde: DDR-Polen 15:15 (6:8), UdSSR gegen BRD 21:19 (15:13), Schweden-Dänemark 21:16, BRD II-Finnland 18:7.

Seite
Kommunique der 5. Sitzung des Staatsrates der DDR Von unseren Berichterstattern Dank und Glückwunsch auf Sitzung des Ministerrates Vereidigung des Vorsitzenden des Ministerrates der DDR I Genosse Luis Corvalän ist in höchster Gefahr
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen