24. Aug.

Ausgabe vom 25.05.1973

Seite 1
  • Über den Besuch des Genossen Leonid Breshnew in der BRD

    Politbüro des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei der Sowjetunion, Präsidium des Obersten Sowjets und Ministerrat der UdSSR erörterten die Ergebnisse Moskau (ADN). Di* sowjetische Nachrichtenagentur TASS veröffentlichte am Donnerstag folgende Mitteilung: .Das Politbüro des ZK der KPdSU, das Präsidium ...

  • Jugend aktiv bei der Rationalisierung

    FDJ-Kollektive aus vier Betrieben rekonstruieren Glasmalerei im Kombinat Lausitzer Glas / Arbeitsproduktivität steigt um 30 Prozent Wiifiwosiei (ND). über 300 Jugendlich* aus Betrieben d*r Stadt W*iB- wasser sind an einem wichtigen Rekonstruktionsvorhaben im Kombinat Lausitz« Glas beteiligt. Im Festival ...

  • Beitrag der DDR zur Sicherung des Friedens gewürdigt

    Berlin (ADN). Auf Einladung de* Ministen für Auswirtice Angelegenheiten der DDR, Otto Winzer, trifft am heutigen Freitag der Außenminister Indiens, Sardar Swaran Singh, zu einem mehrtägigen offiziellen Besuch in der DDR ein. Der indische Außenminister Swaran Singh hat gegenüber dem Korrespondenten des „Neuen Deutschlands" und Öes ADN in Neu-Delhi den Beitrag der DDR zur Entspannung in Europa gewürdigt und die Überzeugung geäußert, daß sich die Beziehungen zwischen beiden Staaten festigen werden ...

  • Henliche Begegnung in Prag mit Gustav Husäk

    Hermann Axen vom Generalsekretär des ZK der KPTsch empfangen

    Prag (ADN-Korr.). Der Generalsekretär des ZK der KPTsch, Gustav Husäk, hat am Donnerstag Hermann Axen, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, in Prag empfangen. Hermann Axen überbrachte dem führenden Repräsentanten der KPTsch die brüderlichen Grüße des Ersten Sekretärs des ZK der SED, Erich Honecker, die Gustav Husäk erwiderte ...

  • Stets fest verbunden mit den afrikanischen Völkern

    Berliner Kundgebung eröffnete die „Woche der Solidarität"

    Berlin (ND). Im Zeichen der festen Verbundenheit der DDR mit der antiimperialistischen afrikanischen Befreiungsbewegung wurde am Donnerstag in Berlin die heute beginnende „Woche der Solidarität m\t den kolonial unterdrückten Völkern im Süden Afrikas, in Guinea-Bissau und den Kapverdischen Inseln" eröffnet ...

  • Fünfter Etappensieg für Waleri Lichatsdiow

    UdSSR auf der längsten Etappe der Fahrt beste Mannschaft

    Halle (ND). Die 14. Etappe der 26. Internationalen Friedensfahrt über 166 km von Dresden nach Halle ge-. wann gestern im Spurt der sowjetische Fahrer Waleri Lichatsdiow vor Danguillaume (Frankreich)* und Guarneri (Italien). 20 000 Zuschauer, unter ihnen auch der Held vergangener Friedensfahrten, Gustav Adolf Schur, feierten im Kurt-Wa'bbel-Stadion begeistert ein abgekämpftes Feld, das bei hartem Seiten- und Gegenwind eine der schwersten Etappen zurückgelegt hatte ...

  • UdSSR-Kosmonauten für gemeinsamen Flug nominiert

    Moskau (ADN/ND). Die Besatzungen des sowjetischen Haupt- und des Reserveraumschiffes, die den für 1975 geplanten gemeinsamen Flug eines zweisitzigen Sojus-Raumschiffs und eines amerikanischen Raumschiffs vom Typ »Apollo" vorbereiten und durchführen sollen, sind nominiert worden, meldete die sowjetische Nachrichtenagentur TASS am Donnerstag ...

  • In dieser Ausgabe:

    Seite 2: Vorteile für die Wirtschaft der beiden Nachbarländer Seite 3: 25 Jahre NDPD Seite 4: Manifest und 48er »Revolution sind unser gemeinsames Erbe Seite 6: Gute Fahrt für Auto, , Bahn und Schiff Seite 7: Nachrichten aus aller Welt Seite 8: Ideen und Tatkraft für unser Berlin

  • Wettbewerb um hohe Leistungen an jedem Arbeitsplatz

    Ein Eimer dieses Baggertyps faßt 3150 Liter. Nach dem Probebetrieb im ersten 60-Meter-AbraumförderbrQckenverband begann jetzt in Weliow-Söd die planmäßig* Arbeit Foto: ADN/ZB/Großmann

Seite 2
  • Vollige Übereinstimmung zwischen SED und KPTsch

    Mitteilung über den Besuch Hermann Axens in der CSSR

    Prag (ADN-Korr.). Nach Abschluß de« Besuchs des Mitglieds des Politbüros und Sekretäre des ZK der SED Hermann Axen in der CSSR wurde am Donnerstag eine Pressemitteilung herausgegeben. Sie hat folgenden Wortlaut: „Auf Einladung des Zentralkomitee* der Kommunistischen Partei der Tschechoslowakei weilte Hermann Axen, Mitglied des Politbüros und Sekretär des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands, vom 22 ...

  • Stärkung des Bruderbundes unser Grundanliegen

    M. T. Jefremow empfing Präsidium des DBD-Parteivorstandes

    Berlin (ADN). Auf Einladung des Außerordentlichen und Bevollmächtigten Botschafters der UdSSR in der DDR, M. T. Jefremow, fand am Donnerstag in der sowjetischen Botschaft in Berlin ein Freundschaftstreffen mit den Mitgliedern des Präsidiums des Parteivorstandes der DBD statt. Die Begegnung verlief in einer Atmosphäre großer Herzlichkeit und Freundschaft ...

  • Vorteile für die Wirtschaft der beiden Nachbarländer

    PVAP-Delegation aus Lodz besuchte Werktätige in DDR-Betrieben

    Von unserem Bezirkskorrespondenten Hans Teichmann Freibetf/Brftnd-Erbisdon. Die im Bezirk Karl-Marx-Stadt weilende Delegation der PVAP unter Leitung des Mitglieds des ZK und 1. Sekretärs des Lödzer Stadtkomitees der PVAP, Boleslaw Koperski, besuchte am Donnerstag die Betriebe Feinpapierwerk Freiberg-Weißenborn und NARVA Brand- Erbisdorf ...

  • Friedensbeitrag der DDR gewürdigt

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Gelegenheit zu einem Meinungsaustausch auf hoher Ebene über beiderseits interessierende Fragen bot. Die Deutsche Demokratische Republik nimmt einen wichtigen Rang unter den Handelspartnern Indiens ein, und mehr als 70 Vereinbarungen über wirtschaftliche Zusammenarbeit sind von Indien mit der Deutschen Demokratischen Republik geschlossen worden ...

  • Gespräch der Gäste aus der DDR mit Präsidenten von Kammer und Senat

    Treffen Erich Mückenbergers mit belgischen Antifaschisten

    Brüssel (ADN-Korr.). Der Präsident der Abgeordnetenkammer des belgischen Parlaments, Achille van Acker, empfing am Donnerstag in Brüssel das Mitglied des Präsidiums der Volkskammer der DDR Erich Mückenberger, Mitglied des Politbüros des ZK der SED. Der Unterredung wohnten der Abgeordnete Marcel Levaux, Mitglied des Politbüros des ZK der KP Belgiens, und DDR-Botschafter Heinz Hoffmann bei ...

  • Herzliche Wünsche für Genossen Tito

    Berlin (ADN). Der Erste Sekretär des ZK der SED, Erich Honecker, und der Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Walter Ulbricht, übermittelten dem Vorsitzenden des Bundes der Kommunisten Jugoslawiens und Präsidenten der Sozialistischen Föderativen Republik Jugoslawien, Josip Broz Tito, zu dessen heutigem 81 ...

  • Gast aus der YR Kongo in Berlin eingetroffen

    Der Generalsekretär des Ministeriums für Gesundheitswesen der Volksrepublik Kongo, Dr. Raymond Pouaty, traf am Donnerstag In Berlin ein. Der afrikanische Gast besucht die DDR auf Einladung des Ministers für Gesundheitswesen der DDR, Prof. Dr. Ludwig Medclinger. Der Generalsekretär wurde vom Stellvertreter des Ministers für Gesundheitswesen der DDR Prof ...

  • Solidarität mit Afrikas Kampf (Fortsetzung t>on Seite 1) Beziehungen gegenüber der Öffentlichkeit zu tarnen. Welt-

    Die Länder des Sozialismus, vor allem die Sowjetunion und die DDR, haben die Kämpfer gegen die letzten Herde des Kolonialismus im Süden Afrikas stets solidarisch unterstützt. Diese politisch-moralische und materielle Hilfe und die Unterstützung durch' die Organisation für Afrikanische Einheit (OAU) und ihr Befreiungskomitee haben die Freiheitskämpfer erst in die Lage versetzt, ihren schweren Kampf immer ■vieder mit wachsendem Erfolg aufzunehmen ...

  • Urne Anton Ackermanns feierlich beigesetzt

    Berlin (ND). In der Gedenkstätte der Sozialisten in Berlin-Friedrichsfelde wurde am Donnerstag die Urne des am 4. Mai verstorbenen verdienstvollen Arbeiterfunktionärs Anton Ackermann feierlich beigesetzt. Gemeinsam mit den Angehörigen nahmen der Vorsitzende der Zentralen Revisionskommission der SED, Kurt Seibt, Kampfgefährten und Freunde zum letztenmal Abschied von dem treuen, unermüdlichen Kämpfer für Frieden und Sozialismus ...

  • Johannes-R.-Becher-Preise an Lyriker verliehen

    Berlin (ND). In Anerkennung ihrer lyrischen Werke, „die im Geiste der großen Dichtung von Johannes R. Becher einen würdigen Beitrag zur sozialistischen Literatur der Deutschen Demokratischen Republik bilden", verlieh der Minister für Kultur, Hans-Joachim Hoffmann, am Donnerstag in der Berliner Staatsoper den Johannes-R ...

  • , Erfahrungsaustausch über Erdölverarbeitung

    Frankfurt (Oder) (ADN). Etwa 200 Wissenschaftler, Techniker und Forschungsingenieure aus der erdölverarbeitenden Industrie der DDR begannen am Don- 'nerstag eine zweitägige Fachtagung in Frankfurt (Oder). Die Vertreter aus Chemiekombinaten, aus Instituten von Hochschulen und v der Akademie der Wissenschaften ...

  • NaHonalratsdelegation besucht Poznan*

    Warschau (ADN-Korr.). Die von Prof. Dr. Dr. Erich Correm geleitete Delegation des Nationalratet der Nationalen Front der DDR traf am Donnerstag zu einem mehrtägigen Aufenthalt in Poznan ein. Der Besuch begann mit einem Treffen mit dem Präsidium des Wojewodschaftskomitees der Nationalen Einheitsfront Polens, bei dem die Gäste aus der DDR mit der Arbeitsweise der Organe der Volksbewegung in der Wojewodschaft vertraut gemacht wurden ...

  • YDJ-Zentralvorstand beriet mit Volkskorrespondenten

    Berlin (ADN). Der Zentralvorstand des Verbandes der Journalisten der DDR beriet am Donnerstag auf seiner 3. Tagung in Berlin, wie die Volkskorrespondenten weiter gefördert und wie mehr Arbeiter als Volkskorrespondenten gewonnen werden können. Ausgangspunkt des von Robert Waßmann, Mitglied des VDJ-Präsidiums ...

  • Verkehrsabkommen mit Dänemark unterzeichnet

    Kopenhagen (ADN-Korr.). Ein Verkehrsabkommen zwischen der DDR und Dänemark würde am Mittwoch vom stellvertretenden Minister für Verkehrswesen der DDR Dr. Volkmar Winkler und dem Departement-Chef im Ministerium für öffentliche Arbeiten Dänemarks, J. L. Halck, unterzeichnet. Mit diesem Abkommen wird der internationale Verkehr der Kraftfahrzeuge zwischen der DDR und Dänemark geregelt und gefördert ...

  • Festwoche in Königsbrück gemeinsammitSowjetsoldaten

    Köninsbrück (ND). In Königsbrück, einer Kleinstadt im Landkreis Dresden, beginnt an diesem Wochenende eine Festwoche, die die Bürger der Stadt gemeinsam mit ihren Freunden von der sowjetischen Garnison begehen wollen. Sport-, Kultur- und Gartenfeste, Modenschauen, Singenachmittage und Tanzabende stehen auf dem Programm ...

  • Gründung einer Gesellschaft Italien-DDR in Vorbereitung

    Berlin (ADN). Eine „Gesellschaft Italien-DDR" soll demnächst gegründet werden. Darüber informierte eine Delegation des Vorbereitungskomitees unter Leitung des Präsidenten des „Centro Thomas Mann" in Rom, Senator Prof. Dr. Franco Antonicelli, während eines Besuchs in Berlin. Die Gäste hatten vor allem Gespräche mit Persönlichkeiten der Liga für Völkerfreundschaft der DDR geführt ...

  • Gratulation zum Jahrestag der DR Sudan

    Berlin (ADN). Aus Anlaß des 4. Jahrestages der Gründung der Demokratischen Republik Sudan sandten der Vorsitzende des Staatsrates der. DDR, Walter Ulbricht, und der Vorsitzende des Ministerrates der DDR, Willi Stoph, dem Präsidenten und Ministerpräsidenten der DR .Sudan, Generalmajor Gaafar Mohammed Nimeri, ein Glückwunschtelegramm ...

  • Glückwunsch zum Nationalfeiertag Jordaniens

    Berlin (ADN). Der Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Walter Ulbricht, übermittelte König Hussein von Jordanien anläßlich des Nationalfeiertages des Haschemitischen Königreichs Jordanien ein Glückwunschtelegramm. Aus gleichem Anlaß übersandten der Vorsitzende des Ministerrates, Willi Stoph, dem jordanischen Ministerpräsidenten, Ahmed el Läuzi, und der Minister für Auswärtige Angelegenheiten, Otto Winzer, dem jordanischen Außenminister, Salah Abu Seid, Glückwünsche ...

  • Telegramm an Regierungschef der Republik Sierra Leone

    Berlin (ADN). Der Vorsitzende des Ministerrates der DDR, Willi Stoph, richtete an S. I. Koroma zu seiner Wiederernennung zum Ministerpräsi^- denten der Republik Sierra Leone ein in herzlichen Worten gehaltenes Glückwunschtelegramm. Der Minister für Auswärtige Angelegenheiten, Otto Winzer, beglückwünschte Desmond Luke zu dessen Ernennung zum Minister für Auswärtige Angelegenheiten der Republik Sierra Leone ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Joachim Herrmann, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Dr. Sander Drobela. Dr. Günter Kertzscher, Werner Micke, Herbert Naumann, Günter Schabowskl, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bltschkowskl, Alfred Kobs, Ernst Parchmann, Katja Stern, Klaus Ullrich. Dr. Harald Wessel, Dr. Jochen Zimmermann

Seite 3
  • An der Seite der Arbeiterklasse

    Mit unserer Republik, durch unsere Arbeit, unser Einstehen für sie hat sich unser Verhältnis zur Arbeiterklasse und zur Sowjetunion immer enger, vertrauensvoller, im wahrsten Sinne des Wortes freundschaftlich gestaltet Das führte die Mitglieder unserer Partei zur uneingeschränkten Zustimmung für den ...

  • Sicheres Reisen auf den Schienenwegen

    Aus der Arbeit der Transportpolizei und ihren freiwilligen Helfern

    gewissenhafter angesetzt werden müssen. Das ist nötig, um Schäden an Wagen und Gütern auf ein Minimum zu senken. Der Abschnittsbevollmächtigte und Eisenbahner Helmuth Vogt widmen daher der Diskussion mit Rangierern über ihre Verantwortung besonderes Augenmerk. Horst Reichert ist einer von vielen Transportpolizisten, die auf den wichtigen Bahnhöfen der DDR für Ordnung und Sicherheit sorgen ...

  • Jugend im Rathaus

    Die Cottbuser Stadtverordneten hatten in den vergangenen Wochen soviel Gesprächspartner wie selten, und das Rathaus hatte noch mehr junge Gäste als sonst. Die Abgeordneten bereiten nämlich einen Beschluß zur Verwirklichung der sozialistischen Jugendpotitik und über die nächsten Aufgaben An der Berufsausbildung vor ...

  • 25 Jahre NDPD

    Heute vor 25 Jahren wurde, die National-Demokratische Partei Deutschlands gegründet — eine Partei, die von Beginn an das Bündnis mit der Arbeiterklasse wie die Freundschaft mit der Sowjetunion zur Grundlage und zum Ziel ihres politischen Wirkens gemacht hat. In der Auseinandersetzung mit dem Imperialismus ...

  • Zum Wohle der Gesellschaft

    Die Mitglieder der NDPD wissen, daß die Arbeiterklasse, daß unsere ganze sozialistische Gesellschaft viel von ihnen erwartet. Sie sind sich gerade am heutigen Tage des Beispiels bewußt, das die führende Kraft unserer Gesellschaft, die Arbeiterklasse, die stets kämpfend vorangeschritten ist, allen anderen Werktätigen gegeben hat und gibt ...

  • Das Beste für unser Vaterland

    In unserer Parteiarbeit zahlt sich dabei die Orientierung auf die gemeinsamen Festlegungen aller Kräfte der Nationalen Front auf der Nationalratstagung in Dresden im November 1972 aus. Das Geistig-Kulturelle gewinnt in der Nationalen Front an Raum, und wir sehen, daß sich mit unserer Arbeit auf geistig-kulturellem ...

  • Anspruch auf Invalidenrente

    Ab 1. Juli 1977 erhalten auch solche Bürger eine Invalidenrente In Höhe von 200 Mark monatlich, die wegen Invalidität nach Abschluß der Schulausbildung nicht berufstätig sein konnten, deshalb auch nicht versicherungspflichtig waren und bisher keinen Anspruch auf Rente hatten (GBI. Teil I, Nr. 22 vom 15 ...

  • Notiert in Städten und Gemeinden

    RENTNERHAUS. Ausschließlich Bürger im Rentenalter werden die 64 Appartements eines Hauses im Norden Jenas beziehen. Die Kleinwohnungen mit Fernheizung werden alten Menschen spürbare Vorteile bieten. Die Errichtung des Appartementhauses ist eine der ersten Schlußfolgerungen, die der Hat der Stadt aus einer Befragung von älteren Einwohnern zog ...

  • Auf Eigentum achten

    Als eine wichtige vorbeugende Aufgabe betrachten es die Transportpolizisten, Reisenden, die ungenügend auf ihr persönliches Eigentum achten, Ratschläge zu geben. Die Hauptwachtmeister Axel Just und Willi Pürschel, die häufig den Personenzug in Richtung Blankenburg vor seinem Einsatz auf Sicherheit und Ordnung kontrollieren, erleben kaum vorstellbare Sorglosigkeit ...

  • Ordnung auf Bahnhöfen

    Beispielsweise galt es, einen Unfall auszuwerten: Ein leerer Waggon war beim Rangieren entgleist. Unterleutnant Reichert und Helmuth Vogt kamen zu dem Schluß, daß die Hemmschuhe auf den Schienen beim Rangieren generell

  • Runderneuert vom Keller bis zum Dach

    In Bohlen auf den Spuren eines ND-Artikels aus dem Jahre 1972

    Von Klaus J o r • k

Seite 4
  • Polemik mit Verfälschern

    So setzte sich Prof. Or. S. S. Chromow, Mitarbeiter des ZK der KPdSU, mit gegnerischen Auffassungen auseinander, welche die führende Rolle der Partei in der sowjetischen Gesellschaft bestreiten wollen. Solche polemischen Züge trugen auch viele Beiträge von Vertretern der Historiker der DDR. Im zweiten Hauptreferat der Tagung, das Prof ...

  • Exkurs zum Sturm jähr 1905

    Gerade dieser Gesichtspunkt im Referat von Prof. Dlubek wurde im Arbeitskreis II mit Detailausführungen vor allem von Dr. Alfred Förster (FDGB-Hochschule Bernau) und von Dr. Karl Kinner (Karl-Marx-Universität Leipzig) ergänzt, die über den Anteil von Hermann Duncker an der Propagierung des Marxismus-Leninismus bzw ...

  • Wege zu höherer Produktivität

    Wirtschaftswissenschaftliches Symposium an Karl-Marx-Universität

    Leipzig (ND). Der Beitrag, den die Wirtschaftswissenschaftler gemeinsam mit der Wirtschaftspraxis zur raschen Steigerung der Arbeitsproduktivität und Effektivität leisten können, ist Gegenstand eines zweitägigen Symposiums, das am Donnerstag in Leipzig begann. Das Symposium wird vom Wissenschaftsbereich sozialistischer Arbeitswissenschaften' der Karl-Marx-Universität gemeinsam mit dem Problem-' rat für Ökonomie und Organisation der Arbeit veranstaltet ...

  • Wie Kinder in anderen lindern leben

    Bald ist der 1. Juni, der Internationale Kindertag. Wie begehen diesen Tag eigentlich die Kinder in anderen Ländern, wie leben und lernen sie? Diese Fragen stellte sich Axel Hempel im Mai-Heft der Zeitschrift „Elternhaus und Schule". Als Antwort schrieb er kurze '.charakteristische Episoden von Njura im sibirischen Dorf Lesnoje, von Wladko im bulgarischen Plovdiv, von Basia im polnischen Wroclaw ...

  • Antimaterie

    Sowjetischen Wissenschaftlern ist es gelungen, berichteten wir am Mittwoch auf Seite 1, mit Beschleunigerexperimenten Antitritium, ein Isotop des Antiwasserstoffes, zu gewinnen. Die Experimente bestätigten abermals die Existenz von Antimaterie. Leser fragten uns, was dieser Begriff bedeute. Antimaterie ist ein Begriff, der sich im physikalischen Sprachgebrauch eingebürgert hat, nicht aber mit dem Materlebegriff der marxistisch-leninistischen Philosophie verwechselt werden darf ...

  • Neues aus der Wissenschaft Copernicus-thrung an der Universität in Halle

    Halle (ADN). Den genialen polnischen Astronomen und Naturforscher Nicolaus Copernicus ehrten am Donnerstag auf einer gemeinsamen Festveranstaltung in Halle das Ministerium für Hoch-' und Fachschulwesen der DDR und die Martin-Luther-Universität Halle- Wittenberg. An der anlaßlich der 500. Wiederkehr des Geburtstages des Copernicus stattfindenden Festvorlesung nahmen der Minister für Hoch- und Fachschulwesen der DDR, Prof ...

  • Seide in besserer Qualität

    Institut für Technologie der Fasern unterstützt Industrie

    Prozesse der Herstellung und Verarbeitung von organischen und anorganischen Chemiefäden untersuchen die Mitarbeiter des Instituts für Technologie der Fasern Dresden der Akademie der Wissenschaften der DDR. Dazu gehören auch Forschungen des Verspinnund Reckprozesses an Syntheseseiden, Indem die Zusammenhänge zwischen Prozeßparametern und Fadeneigenschaften ermittelt werden, können Prozeßunregelmäßigkeiten erfaßt und deren Ursachen und Auswirkungen aufgeklärt werden ...

  • Gehaltvoll und prinzipiell

    Es war ein Merkmal der Tagung, daß zu solchen und anderen faktenreichen Sachbeiträgen auch eine Reihe gehaltvoller prinzipieller Beiträge in der Plenartagung wie in den beiden Arbeitskreisen gehalten wurden. Hier ist vor allem das einleitende Referat von Akademiemitglied Prof. Dr. Pjotr Pospelow über die „Internationale Bedeutung des Kommunistischen Manifestes und den revolutionären Weltprozeß" zu nennen ...

  • Manifest und 48er Revolution sind unser gemeinsames Erbe

    Notizen von der 21. Tagung der Historikerkommission DDR-UdSSR am 21. und 22. Mai 1973 in Berlin

    Im Vorwort zur englischen Ausgabe des Kommunistischen. Manifestes von 1888 vermerkt Engels mit Bedauern, daß eine armenische Übersetzung des Manifestes 1887 dort nicht erscheinen konnte. Es hätte ihn gewiß interessiert zu .erfahren, daß gerade zur selben Zeit Kenntnisse über Marx, Engels und den wissenschaftlichen Sozialismus und erste Exemplare der russischen Manifestausgabe in ein anderes transkaukasisches Gebiet Rußlands, nach Aserbaidshan, gelangten ...

  • Klinische Erprobung neuer Präparate gegen Geschwülste

    Moskau (ADN). Mehrere Präparate zur Bekämpfung bösartiger Geschwülste, die umgebende gesunde Zellen nicht angreifen, wurden von Wissenschaftlern des Leningrader Radium-Instituts gewonnen. Wie die „Prawda" dieser Tage berichtete, wurden nach erfolgreichen Tierversuchen die effektivsten Präparate, bei denen das radioaktive Wasserstoffisotop Tritium eingesetzt wird, zur klinischen Erprobung übergeben ...

  • Gezielte Wetterforschung in den gesamten Tropen

    Moskau (ADN). Zehn Forschungsschiffe der Sowjetunion werden sich an Experimenten in den Tropen beteiligen, die entsprechend dem internationalen Programm zur Untersuchung globaler Prozesse in der Atmosphäre (GARP) durchgeführt werden. Das Programm steht unter der Schirmherrschaft der Weltorganisation für Meteorologie (WMO) ...

  • Metallreibung praktisch ohne jeglichen Verschleiß

    Moskau (ADN). Völlig neue Wege zur Verschleißbekämpfung bei Metallteilen eröffnet eine Entdeckung sowjetischer Wissenschaftler. Die Professoren Garkunow und Kargelski erreichten, wie die „Prawda" berichtet, unter Ausnutzung der „selektiven Übertragung" in einigen Fällen eine praktisch ver-' schleißlose Reibung ...

  • Neue Energiequellen werden erschlossen

    Der Anteil der Kohle am Primärenergleaufkommen geht zugunsten von Erdöl und Erdgas ständig zurück. Die neuen Energieträger sind anwendungsfreundlicher als Kohle und ihr in vielen Dingen auch überlegen. Von dieser Tatsache müsse man ausgehen, stellt Prof. Dr. Klaus Fuchs in einem Beitrag des Maiheftes der Zeitschrift „Spektrum" fest, wenn man die Strategie für die künftige Energieversorgung entwickelt ...

  • Mächtige Eisenerzvorkommen unter antarktischem Eis

    Leningrad (ADN). Eine mächtige Eisenerzlagerstätte haben sowjetische Geologen unter der Eisdecke der Ostantarktis entdeckt. Mit Funkortungsanlagen hatten die Wissenschaftler von Bord eines Flugzeuges aus eine Erzlagerschicht verfolgt die sich mehrere Dutzend Kilometer weit aus dem Inneren Antarktikas zur Küste des Ingrid- Christensen-Landes hinzieht ...

  • Wie viele Menschen brauchen Trinkwasser?

    Bevölkerungsstatistiker rechnen damit, daß die Weltbevölkerung im Zeitraum zwischen 1970 und 1980 von 3,640 auf 4,4470 Milliarden Menschen zunimmt. Dabei wird die Stadtbevölkerung zweimal so schnell wachsen wie die ländliche Bevölkerung. Das geht aus einem Bericht des „DDR-Medizin-Reports" (Nr. 4/73) hervor ...

Seite 5
  • Fußballnationalmannschaft vor neuer Bewahrungsprobe

    Im umfangreichen 73er Länderspielprogramm unserer Fußballnationalmannschaft ist die sonntägliche Begegnung in Bukarest gegen Rumänien die bisher bedeutendste. Was unsere Jungen in dieser Weltmeisterschafts-Quallfikationsbegegnung erwartet, liegt auf der Hand: eine mit letzter Konsequenz den Sieg suchende rumänische Nationalelf, die dabei im Stadion „23 ...

  • Der leider erfolglose Alleinriff Wesemanns

    Der Versuch Von Wolfgang Wesemann, zwölf Kilometer vor dem Stadion einen Alleinritt zu wagen, war hoch anzuerkennen. Vor allem: Er tat das mit Konsequenz, ohne sich auch nur ein einziges Mal umzusehen! Daß der Vorstoß schließlich doch scheiterte, lag an mehreren Umständen. Zunächst war die lange Gerade, auf der er ausriß, ungünstig, weil die Verfolger ihn immer im Auge behielten ...

  • Friedensfahrtspurt

    Nach acht Kilometern auf den Hometrainer

    Es ist ein „Brauch von alters her", am ND-Hometrainer ist es nie leer. Schlangen von Jungen und auch Mädchen gehören zu den Standrädern wie die Fanfare zur Friedensfahrt. Aber alles, was bislang an normalen Sporttagen Gewohnheit war, ist jetzt überholt: Jeder will selbst Friedensfahrer sein, und sei es auch nur für 1000 m, eben auf dem Hometrainer ...

  • Großartiger Lichatschow zum fiinftenmaf Etappensieger

    Jean-Louis Danguillaume jagt weiter einem Etappenerfolg nach / Thomas Huschke gestürzt

    36 Kilometer der Etappe waren gefahren, als sich etwas zutrug, was normalerweise ein Friedensfahrtfeld in helle Aufregung versetzt: Der Träger des Gelben Trikots signalisierte, daß er zum zweitenmal das Rad wechseln mußte. Was indes sonst zu Raserei führte, wurde diesmal kaum beachtet. Jeder im Feld weiß nur zu gut, daß selbst ein Schaden Ryszard Szurkowski nicht mehr zurückwerfen kann ...

  • Auch bei langsameren Etappen wachsam sein

    Vpn Bernhard Eckstein, Weltmeister des Jahres 1960 Mir scheint es angebracht, nach dieser 14. Etappe» einmal etwas zum Thema Wachsamkeit zu sagen. Wenn es einmal so ruhig zugeht, wie es heute zeitweilig entlang des Eibufers der Fall war, und sich viele Fahrer ausruhen, besteht die Gefahr, in der Aufmerksamkeit etwas nachzulassen ...

  • Gesamteinzelwertung

    1. Szurkowski (Polen) 42:34:30 h 2. Szozda (Polen) 3:12 zur. 3. Lichatschow (UdSSR) 6:19 zur. 4. Kaczmarek (Polen) 6:45 zur., 5. Gorelow (UdSSR) 7:35 zur., 6. Neljubin (UdSSR) 9:09 zur., 7. Dillen (Belgien) 9:23 zur., 8. Lis (Polen) 9:32 zur., 9. Bodier (Frankreich) 9:40 zur., 10. Talbourdet (Frankreich) 9:41 zur ...

  • Die afcfuefle ND-fobeffe

    Zehntes Spiel mit Rumänien

    Nach Ungarn (elf Begegnungen) und Polen (zehn) ist Rumänien mit bisher neun offiziellen Fußball-Länderspielen einer unserer häufigsten Auswahlpartner. Bei sechs Siegen für die DDR und drei Niederlagen gibt es derzeit ein 16 :13-Torverhältnis zu unseren Gunsten. Im Stadion „23. August" gewann unsere Nationalmannschaft 1955 mit 3:2 ihr erstes Länderspiel überhaupt, und 1967 waren wir an gleicher Stelle in der Olympiaqualifikation noch einmal erfolgreich (0 :1) ...

  • Sport am Wochenende

    FUSSBALL: WM-Qualifikationsspiel Rumänien-DDR in Bukarest (Sonntag, 16.30 Uhr). Nachwuchsländerspiel Rumänien-DDR in Pitesti - 23 Jahre (Sonnabend), bis 21 Jahre in Altenburg (Sonnabend, 15.00 Uhr). Oberliga - Aufstiegsspiele Energie Cottbus—Stahl Riesa und Chemie Zeitz-Vorwärts Stralsund (Sonnabend, 15 ...

  • Resultate

    Etappeneinzelwertung

    1. Lichatschow (UdSSR) 4:22:12 h 2. Danguillaume (Frankreich) 0:10 zur. 3. Guarnieri (Italien) 0:20 zur. 4. Poslusny (CSSR) 0:30 zur., 5. Diepenveen (Niederlande), 6. Szozda (Polen), 7. Neljubin (UdSSR), 8. Väsile (Rumänien), 9. Lis (Polen), 10. Krzeszowiec (Polen), 11. WassUew (Bulgarien), 12. Talbourdet (Frankreich), 13 ...

  • Tore • Punkte * .Meter • Sekunden

    FUSSBALL

    WM-Quallfikationsspiel (Europagruppe 1) in Göteborg: Schweden-Österreich 3:2 (1:0). Stand: 1. Osterreich 8:4 Punkte, 2. Ungarn 7:3, 3. Schweden 5:3, 4. Malta 0:10. - Es stehen noch aus: Ungarn—Schweden, Malta-Schweden. UEFA-Pokal, 2. Endspiel: Borussia Mönchengladbach-FC Liverpool 2:0. Erstes Spiel 0:3 — Liverpool Pokalgewinner ...

  • Die 15. Etappe

    Halle—Potsdam Ober 157 km Ehrenstart in der Leninallee: 13.00 Uhr, offizieller Start: 13.10 Uhr, Zielankunft: Ernst-Thälmann-Stadion zwischen 16.45 und 17.15 Uhr. Prämien in Wittenberg (km 89) und Treuenbrietzen (km 119). Strecke: «ach. Fernsehen 1. Programm: 11.05-11.30 Uhr Wiederholung vom Vortag, 16 ...

  • Ab Sonntag: „Das war die 26."

    Unmittelbar nach dem Abschluß der 26. Friedensfahrt erscheint wie alljährlich eine ND-Broschflre, in der die Berichte, Meinungen und Fotos der die Fahrt begleitenden NO-Mannschaft zusammengefaßt sind. Die .Broschüre „Das war die 26." enthält außer dem reichhaltigen Text- und Bildmaterial die Gesamtstatistik aller PIStze amtlicher Fahrer und Mannschaften auf den einzelnen Etappen, beim „Prolog" und »Epilog« ...

  • In Stichworten

    14. Etappe

    Länge: 166 km Wetter: bededrt Am Start 83 Fahrer Streck«: flach Prämien: km 41 (Ri*sa): 1. Lichatschow (UdSSR) 2. Danguillaum« (Frankreich) S. Kaczmarelc (Polen) km 107 (Eilenburg): 1. Danguillaum« (Frankreich) 2. Poslusny (CSSR) 3. Karshaw (Großbritannien) In Gelb: Szurkowski (Polen) In Blau: Polen In Violett: Lichatschow (UdSSR) Durchschnitt der 14 ...

  • Fußballnachwuchs spielte 1:1

    In einem Fußballspiel vor Eintreffen der Friedensfahrer trennten sich die Nachwuchsauswahl der DDR (bis 21 Jahre) und der HFC Chemie am Donnerstag vor 15 000 Zuschauern im Hallenser Kurt-Wabbel-Stadion 1:1 (1:0). Strozniak hatte den Nachwuchs nach 28 Minuten in Führung gebracht. Vogel gelang nach 52 Minuten der Ausgleich ...

  • Gesamtmannschaftswertung

    1. Polen 127:49:09 2. UdSSR 13:56 zur. 3. CSSR 22:39 zur. 4. Frankreich 23:00 zur., 5. Belfien 32:12 zur., 6. DDR 35:45 zur., 7. Bulgarien 47:57 zur., 8. Italien 51:45 zur., 9. Ungarn 58:16 zur., 10. Rumänien 1*0:34 zur., 11. Niederlande 1:0125 zur., 12. Großbritannien 1:0621 zur., 13. Australien 1:12:13 zur ...

  • Etappenmannschaftswertung

    1. UdSSR 13:07:31 h 2. Frankreich 0:07 zur. 3. Italien 0:25 zur. 4. CSSR 0:32 zur., 5. Polen 0:35 zur., 6. Belgien, 7. Bulgarien, 8. DDR, 9. Rumänien, 10. Niederlande, 11. Ungarn, 12. Kuba, 13. Großbritannien 5:00 zur., 14. Australien 5*1 zur., 15. Dänemark 9:27 zur., 16. Marokko 45:39 zur.

  • Violettes Trikot

    1. Lichatschow (UdSSR) 35 Punkte, 2. Danguillaume (Frankreich) 31, 3. Szurkowski (Polen) 27, 4. Lis (Polen) 27, S. Poslusny (CSSR) 24, 6. Szozda (Polen) 16, 7. Matousek (CSSR) 12. 8. Gorelow (UdSSR) 10. 9. Seiejan (Rumänien) 10, 10. de Valckener (Belfien) 10.

Seite 6
  • Gute Fahrt für Auto, Bahn und Schiff

    Gütertransport in Volkspolen steigt bis 1975 um ein Drittel

    Von unserem Warschauer Korrespondenten Arthur B o • c k „Polnische Straßen", das sind zwei Worte und ein Begriff für den Kraftfahrer. Er bedeutet breite, gut ausgebaute Fahrbahnen, schnelles, sicheres Vorankommen. Das erklärt, warum die Straßen- und Brückenbauer Volkspolens im ganzen Lande große Achtung genießen ...

  • Syriens Gewerkschaf ten - aktiver politischer Faktor

    Michel Riche: Arbeiterklasse ist Basis für sozialistischen Weg

    Von Karl-Heinz Werner , In welchen staatlichen Betrieb und In welche Stadt Syriens man auch kommen mag — fast überall bestehen Komitees einer der insgesamt neun Industriegewerkschaften oder ihrer Dachorganisation, des Verbandes der syrischen N Arbeitergewerkschaften. Seine^ -Repräsentanten sowie die der Bauern stellen 50 Prozent der Mitglieder des Obersten Volksrates — des Parlaments der Syrischen Arabischen Republik — sowie der örtlichen Volksvertretungen ...

  • Flammender Protest gegen Barbarei des Kolonialismus

    Wo immer die Völker Afrikas für Freiheit, Unabhängigkeit, Gleichberechtigung und sozialen Fortschritt kämpfen, steht das Volk der Deutschen Demokratischen Republik wie alle Völker der sozialistischen Staatengemeinschaft in tatkräftiger Solidarität an ihrer Seite. Wir haben deshalb mit Freude die Empfehlung der XXVII ...

  • Argentinien: Was bringt Hector Cämpora dem Volk?

    Werktätige streben nach echten sozialen Veränderungen

    Von unserepn- Korrespondenten Marcos Martin, Buenos Aires • In Anwesenheit einer Reihe von ausländischen Staatsmännern soll am 25. Mai die neue argentinische Regierung unter Führung des designierten Präsidenten und Peronisten Hector Jose Cämpora die Amtsgeschäfte übernehmen. Bei den Wahlen am 11. März ...

  • Sardar Swaran Singh

    Ab 1946 widmete er sich voll und ganz der politischen Arbelt Bis 1952 war er Abgeordneter und Minister im Unionsstaat Punjab. Danach übte er mehrere Ministerfunktionen In der Zentralregierung In Neu- Delhi aus. 1964 wurde Swaran Slngh zum indischen Außenminister berufen. 1966 war er Verteidigungsminister, und im iunl 1970 wurde er erneut zum Außenminister ernannt Seit 1952 ist er Mitglied des Zentralparlamentes ...

Seite 7
  • Kaufkraft der Mark der DDR übersteigt die der Westmark

    Westberlin (ADN). In dem jüngsten Wochenbericht des Westberliner Instituts für Wirtschaftsforschung wird eingeräumt, daß — wie die Verfasser meinen, „zum ersten Male" — die Mark der DDR „bei der Bezahlung der für die DDR typischen Lebenshaltung eines 4köpfigen Arbeitnehmerhaushalts kaufkräftiger ist als die Westmark" ...

  • Plenartagung der 19 Staaten in Wien

    Jswestija": UdSSR hofft auf positiven Reitrag aller Länder Europas

    Wien/Moskau (ADN-Korr.). Auf einer weiteren Plenarsitzung bei den Wiener Konsultationen über die Reduzierung von Streitkräften und Rüstungen in Europa haben am Donnerstag die 19 Delegationen den Meinungsaustausch -über die Tagesordnung der angestrebten Verhandlungen fortgesetzt Das wurde nach der Zusammenkunft in einem Kommunique mitgeteilt ...

  • Volk muß wachsam sein

    KP Chiles und Unidad Populär warnen vor Manövern der Reaktion

    Santiago (ADN-Korr.). Das Politbüro der KP Chiles und die Unidad Populär haben am Donnerstag in Erklärungen die Werktätigen des Landes aufgerufen, alles zu unternehmen, um die gegen die, Regierung der Volkseinheit gerichteten reaktionären Machenschaften zu zerschlagen. Die KP bezeichnet es als Ziel der Reaktion, die Kupferproduktion, den privaten Personentransport, das gesamte Transportwesen, das Erziehungswesen und alle entscheidenden Dienstleistungen im Lande lahmzulegen ...

  • 10. Gründungstag der OAU im Zeichen der Stärkung der Einheit

    Feierlichkeiten in der äthiopischen Hauptstadt wurden eröffnet

    Addis Abeba (ADN-Korr.). In Anwesenheit zahlreicher afrikanischer Staatsoberhäupter und Regierungschefs eröffnete Nigerias Präsident Yakubu Gowon am Donnerstag in Addis Abeba dreitägige Feierlichkeiten zum 10. Jahrestag der Gründung der Organisation der Afrikanischen Einheit (OAU). Unter den Gästen befand sich auch UNO- Generalsekretär Dr ...

  • Kurz berichtet

    lohn Gollan besucht DRV Hanoi. Eine Delegation der KP Großbritanniens unter Leitung des Generalsekretärs John Gollan ist am Donnerstag zu einem Freundschaftsbesuch in Hanoi eingetroffen. Polen: 33,2 Mio Einwohner Warschau. Polen zählte Ende vergangenen Jahres 33 202 300 Einwohner. Mit dieser Bevölkerungszahl steht Polen an 7 ...

  • Sowjetische Kosmonauten vor der Weltpresse in Paris

    Paris (ADN-Korr.). Die vier sowjetischen Kosmonauten Leonow, Filiptschenko, Jelissejew und Kubassow gaben am Donnerstag vor Tausenden Journalisten in Paris gemeinsam mit USA-Astronaut Thomas Stafford eine Pressekonferenz. Die Kosmonauten, die als Mitglieder der sowjetischen Delegation zum 30. Luft- und Raumfahrtsalon nach Paris kamen, beantworteten auch Fragen zum ersten internationalen bemannten, Raumflug, den die UdSSR und die USA im Jahre 1975 unternehmen wollen ...

  • UdSSR-Vertreter sprach auf Friedenskonferenz in Dacca

    Dacca (ADN). Die internationale Konferenz über Fragen der Sicherheit und Zusammenarbeit in Asien setzte in Dacca ihre Arbeit fort Delegierte aus 26 Ländern, Vertreter des Weltfriedensrates sowie anderer Internationaler Organisationen erörterten Wege zur Gewährleistung des Friedens, -der Sicherheit und der allseitigen Zusammenarbeit in Asien ...

  • Neu« Provokation der Rassisten g«g«n Sambia

    Lusaka (ADN). Eine neue Provokation gegen die Republik Sambia haben die südafrikanischen Rassisten verübt. Fünf Bürger- des Landes»wurden getötet und 18 verletzt, als — wie erst jetzt in Lusaka mitgeteilt wurde — am 20. Mai ein Lastkraftwagen und ein Jeep im Gebiet Sesheke nahe der Grenze zu Namibia und Angola auf Minen fuhren, die Truppen Pretorias gelegt hatten ...

  • Hochruf• in Sofia auf dio BKP und di« KPdSU

    , Sofia (ADN-Korr.). Mit Hochrufen auf die bulgarische und sowjetische Jugend, die BKP und die KPdSU zogen am Donnerstag anläßlich des Jugendfestivals der bulgarisch-sowjetischen Freundschaft Jungen und Mädchen aus beiden Ländern über den Platz des 9. September in Sofia. Die Losung des Festivals, „Freundschaft der Jahrhunderte für Jahrhunderte", war zugleich ...

  • Nikolai Podgorny nach Moskau zurückgekehrt

    Moskau (ADN/ND). Der Vorsitzend« des Präsidiums des Obersten Sowjets der UdSSR, Nikolai Podgorny, ist am Donnerstag nach Moskau zurückgekehrt. Er hatte auf Einladung von König Mohammed Zahir Schah zu einem offiziellen Freundschaftsbesuch in Afghanistan geweilt. Nikolai Podgorny hatte am Vortage auf einem ...

  • 34 Staaten in Dipoli ziehen Bilanz ihrer Konsultationen

    Helsinki (ADN). Mit der Behandlung des vierten Komplexes über die Schaffung eines ständigen Konsultativorgans für die Periode nach der Sicherheitskonferenz sind am Donnerstag in Dipoli alle vier Punkte der Tagesordnung für die Staatenkonferenz in die redaktionelle Arbeit einbezogen worden. Gleichzeitig wurde in anderen Sitzungen die Formulierung der Komplexe zur europäischen Sicherheit, zur wirtschaftlichen und kultureilen Zusammenarbeit fortgeführt ...

  • London: Skandal lost Rücktritte aus

    London (ADN-Korr.). Dem Parlamentarischen Staatssekretär für die Royal Air Force, Lord Lambton, droht wegen Rauschgiftbesitzes ein Strafverfahren. Der inzwischen zurückgetretene Luftwaffenrrtinister soll überdies enge Beziehungen zu einem internationalen Prosti-tuiertenring unterhalten haben. Premierminister Edward Heath teilte am Donnerstag im Unterhaus mit, daß auch Lord Jellicoe ...

  • USA-Abgeordneter erschossen aufgefunden

    Washington (ADN). Unter rätselhaften Umständen ist der republikanische Abgeordnete des USA-Repräsentantenhauses, William Mills, getötet worden. Wie AFP berichtet, wurde er am Donnerstag mit einer Schußverletzung in der Brust in einer Scheune in seinem Wohnort Easton (USA-Staat Maryland) tot aufgefunden ...

  • Grußschreiben der Sowjetunion

    Moskau (ADN). „Die Sowjetunion setzt sich konsequent dafür ein, daß alle Völker Afrikas ihr Leben so gestalten können, wie dies ihren- Interessen, den Interessen des Friedens und der internationalen Zusammenarbeit entspricht, daß sie ihre nationalen Reichtümer in vollem Umfang besitzen und verwalten, um die nationale Wirtschaft und Kultur zu entwickeln, den Wohlstand der Bevölkerung zu heben und kühn den Weg sozialökonomischer Umgestaltungen zu beschreiten ...

  • Ausbau der Hafen Indiens

    Ntu-Dtlhi (ADN). Elf indische Häfen werden gegenwärtig erweitert und modernisiert. Die größten Veränderungen erfolgen im Hafen von Visakhapatnam an der Ostküste, wo künftig 100 OOO-Tonnen-Frachter be- und entladen werden können. 95 Prozent aller Exportgüter Indiens werden auf Frachtern transportiert ...

  • 360 Mrd. Rupien in fünf Jahren

    Neu-Delhi (TASS). 360 Milliarden Rupien wird die indische Regierung im 1974 beginnenden Fünfjahrplan für die Entwicklung der nationalen Wirtschaft einsetzen. Mit diesen Aufwendungen soll vor allem der staatliche Sektor weiter gestärkt werden. Das wurde im Bericht der Nationalen Plankommission bekanntgegeben ...

  • Latour Party unterstützt Sicherheitskonferenz

    London (ADN-Korr.). Die britische Labour-Party hat die gegenwärtig in Helsinki stattfindenden multilateralen Konsultationen zur Vorbereitung der gesamteuropäischen Sicherheitskonferenz begrüßt und bekräftigt, daß sie die Bemühungen um die Entspannung in der Welt unterstützt Diese Linie der Partei wird in dem Entwurf des Außenpolitischen Programms zum Ausdruck gebracht, der am Donnerstag auf einer Pressekonferenz in London der Öffentlichkeit unterbreitet wurde ...

  • Was sonst noch passierte

    wie macht man eine Auster glücklich? Dieses Problem wird zur Zeit im Versuchsinstitut für Landwirtschaft und Fischerei in Conway (Wales) erforscht. Zuvor hatte der Chef dieser Forschungseinrichtung, P. R. Walne, nach jahrelangen" Untersuchungen ermittelt daß unglückliche Tiere nur-widerwillig dick und saftig, werden ...

  • WGB fordert Einhaltung des Vietnamabkommens

    Prar (ADN). Die friedliebenden Kräfte der Welt seien zutiefst beunruhigt über die ernsten Verstöße der USA und der Saigoner Verwaltung gegen das Pariser Vietnamabkommen, heißt es in einer in Prag veröffentlichten Erklärung des Weltgewerkschaftsbundes. Der WGB fordert di« strikte Einhaltung des Abkommens ...

  • Die schweren Kämpfe in Kambodscha halten weiter an

    Phnoii-Penh (ADN). Die erbitterten Kämpfe in Kambodscha halten an. Durch mehrere Operationen an den Fernstraßen Nummer 3 und 4 bauten die Patrioten ihre Stellungen aus. Von den USA-Einheiten „Grüne Barette" unterstützte Gegenangriffe der Truppen Phnom-Penhs wurden zurückgeschlagen.

Seite 8
  • Ein traditionsreicher Ort

    Geschichte des Marx-Engels-Platzes in Wort und Bild

    Mitarbeiter des Berliner Stadtarchivs haben eine Dokumentation unter dem Titel „Aus der Geschichte des Marx-Engels-Platzes" zusammengestellt, die zu den X. Weltfestspielen der Jugend und Studenten in der Schriftenreihe des Archivs erscheinen wird. Sie befaßt sich insbesondere mit der traditionsreichen Geschichte dieses zentralen Kundgebungsplatzes spiegelt u ...

  • Den Veteranen unsere Fürsorge

    Die Überraschung war gelungen I Hausbewohner, unterstützt von künftigen Festivalgästen aus Schkeuditz, renovierten die Wohnung von Frau Amada Schultz, Köpenicker Landstraße 54. Bis ins hohe Alter war die heute 84jährige selbst Helferin der Volkssolidarität. Nun freut sie sich Ober die ihr zuteil werdende Hilfe und Unterstützung ...

  • Moskauer Gaste besuchten Baustellen

    Die in der Hauptstadt weilende Delegation der Moskauer Parteiorganisation unter Leitung des Sekretärs des Stadtkomitees N. A. Roshkow besuchte am Donnerstag das Berliner Wohnungsbaukombinat. In einem Erfahrungsaustausch' wurden Probleme der Planung und Leitung sowie der Organisation im Wohnungsbau beraten ...

  • Die kurze Nachricht

    AUTORENNEN. Anläßlich des Auto- und Motorradrennens auf der Bernauer Schleife am Sonntag verkehrt eine Sonderomnibuslinie. Die Busse fahren ab 8 Uhr bis zum Ende der Veranstaltung ab Weißensee, Klement-Gottwald-Allee/ Rennbahnstraße bis Lindenberg, Dorf. AUSSTELLUNG. Malerei und Grafik von Hans-J. Biedermann zeigt bis zum 20 ...

  • Kinderzeichnungen aus Bulgarien und Polen

    Mit Ausstellungen reizvoller Zeichnungen und Aquarelle zur Illustration von Kinderbüchern leisten die Informations- und Kulturzentren der Volksrepubliken Bulgarien und Polen einen schönen Beitrag zum diesjährigen Internationalen Kindertag. Die in den .beiden Galerien — Unter den Linden und an der Karl- Liebknecht-Straße — gezeigten farbigen Blätter sind von außerordentlich vielfältiger Thematik ...

  • . „Krakowiak" ■ kommt zum ■ Pressefest

    Einige taufrische Informationen aus dem Pressefest-Org-Büro: Das polnische Folklore-Ensemble , »Krakowiak" beginnt seine DDR-Tournee am 2. Juni beim ND-Pressefest im Volkspark Friedrichshain. Das Tanz- und Gesangs- Ensemble ist neben „Maszowsze" das auch international bekannteste. 400 Musiker der Militärorchester der UdSSR, der Volksrepublik Polen und der DDR vereinigen sich nach einem Sternmarsch zum großen Konzert am Lenin-Denkmai ...

  • ! Verkehr eingeschränkt

    Das Kombinat Berliner Verkehrsbetriebe gibt bekannt, daß am Sonnabend anläßlich der Ankunft der Friedensfahrer in der Hauptstadt zeitweilige Verkehrseinschränkungen notwendig sind. Betroffen sind die Straßenbahnlinien 4, 21, 22, 46, 49, 63 und 69 sowie die Omnibuslinien 7, 16, 32, 40, 45, 50, 55 und 57 ...

  • Kulturgruppe „Goldene Eins"

    Dieter Henkler (links) und das Erich- Fotos: Leher/Kreb« in der es für gute Kenntnisse der Verkehrsvorschriften allerlei lohnende Preise zu gewinnen gibt. VEB Weingroßkellerei Berlin eröffnet am Kleinen Schwanenteich ein Weinrestaurant. Das Gesamtprogramm des ND- Pressefestes am 2. und 3. Juni und eine Karte mit den über 30 Veranstaltungsplätzen werden In der kommenden Woche im ND veröffentlicht überdies werden Sonderdrucke mit dem Programm in Großbetrieben verteilt ...

  • Ankunft im Stadion gegen 13 Uhr

    DurchfahrtzeHen: Seeburg 11.05-1120 Uhr, FalkcnsM 1120 ', bis 11.50 Uhr, Veiten 11.50-1220, Oranienburg 12.00-12.30 Uhr, Wenskkendorf 12.15-12.45 Uhr. Di« nebenstehend« Skizze zeigt den Streckenverlauf in Berlin. • 10-Uhr: Einlaß im Friedridi-Ludwig-Jahn-Stadlon

  • O ab 11 Uhr:

    Boxvergleich TSC Berlin-TJ Opava (CSSR-Obcrllga), Bahnradsportwettkampfe auf dem Tartanoval, Mittelstreckler der DDR-Spitzenklasse starten Ober 1000 und 1500 m • gegen 13 Uhr: Eintreffen der Friedensfahrer ^ ,* • 14 Uhr: Fußballspiel BFC Dynamo- LSK tödi s

  • Franz Eichner

    Besonderen Dank für die fürsorgliche Unterstützung den Genossen des Staatlichen Komitees für Aufkauf und Verarbeitung, landwirtschaftlicher Erzeugnisse und des RLN Berlin. Hildecard Eichner und Angehörige

  • • 15.20 Uhr: START ZUM EPILOG AM ALEX

    • 16.30 Uhr: Endausscheid .Kleine Friedensfahrt" ^ Der erste Fahrer geht auf die Strecke, Im Abstand von «0 Sekunden' folgen die anderen

Seite
Über den Besuch des Genossen Leonid Breshnew in der BRD Jugend aktiv bei der Rationalisierung Beitrag der DDR zur Sicherung des Friedens gewürdigt Henliche Begegnung in Prag mit Gustav Husäk Stets fest verbunden mit den afrikanischen Völkern Fünfter Etappensieg für Waleri Lichatsdiow UdSSR-Kosmonauten für gemeinsamen Flug nominiert In dieser Ausgabe: Wettbewerb um hohe Leistungen an jedem Arbeitsplatz
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen