18. Okt.

Ausgabe vom 10.05.1973

Seite 1
  • Wohnungsbauprogramm für unsere Hauptstadt Berlin Bedeutungsvolle Tagung der Bezirksleitung der SED / Von 1976 bis 1980 werden in Berlin 75000 bis 80000 Wohnungen geschaffen, davon 20000 bis 25000 durch Modernisierung Dank an das Politbüro des Zentraftomi

    Berlin (ND). Am 9. Mai fand die 10. Tagung der Bezirksleitung Berlin der SED statt. . Zum Beschluß des Politbüros des ZK der SED über die Entwicklung des komplexen Wohnungsbaus in der Hauptstadt der DDR, Berlin, für die Jahre 1976 bis 1980 referierte Genosse Konrad Naumann, Mitglied des Zentralkomitees und 1- Sekretär der Bezirksleitung-Berlin der SED, und entwickelte die sich daraus für die Berliner Parteiorganisationen ergebenden verpflichtenden Aufgaben ...

  • Erfolge, die Elan wecken

    Ein Drittel dieses entscheidenden Jahres unseres Fünfjahrplanes liegt hinter uns. Es waren wiederum vier gute Monate. In Stadt und Land haben die Werktätigen bei der Verwirklichung der vom VIII. Parteitag gestellten Aufgaben im ersten Jahresdrittel solide Erfolge erzielt. Die meisten Betriebe und. Genossenschaften liegen bei der Planerfüllung gut im Rennen ...

  • Generalprobe für das Festival

    ein guter Gastgeber ist. Sie bereitet sich vielseitig auf die Generalprobe für die X. Weltfestspiele vor. Der 1. Sekretär der Berliner FDJ-Bezirksleitung, HarrySmettan, versicherte: „Wir werden alles tun, damit überall fröhliche Stimmung — eben Festivalatmosphäre — herrscht." Die Berliner Mädchen und Jungen haben bisher 5000 Kulturprogramme für die Weltfestspiele gestaltet ...

  • Tag des Sieges im Zeichen des Friedensprogramms

    Die Sowjetbürger ehrten das Andenken ihrer gefallenen Helden Kranzniederlegung am Grabmal des Unbekannten Soldaten

    Moskau (ND). Unter dem Banner des vom XXIV. Parteitag der KPdSU beschlossenen Friedensprogramms und im Zeichen großer Pionierleistungen der Werktätigen begingen die 240 Millionen Sowjetbürger am Mittwoch den 28. Jahrestag des Sieges über den Hitlerfaschismus. Am Vormittag ehrten Marschälle, Admirale ...

  • Friedensfahrfauffakt mit polnischem Sieg

    Feierliches Eröffnungszeremoniell vor 80 000 Zuschauern Ryszard Szurkowski gewann den „Prolog" über 19 Kilometer

    Prag (ND). Nach dem Abspielen der Hymnen der drei Veranstalterländer und der feierlichen Hissung der Staats- - flaggen der CSSR, der Volksrepublik Polen und der DDR sowie der Fahne mit dem Emblem des Rennens wurde am Mittwochnachmittag in Prag die 26. Friedensfahrt eröffnet. 80 000 Zuschauer säumten ...

  • CSSR beging den „Tag des Dankes an die Befreier" Manifestation der Freundschaft im Prager „Julius-Fucik-Park"

    Prag (ADN-Korr.). Als „Tag des Dankes an die Befreier und des Gelöbnisses zum unverbrüchlichen Bündnis mit der Sowjetunion", wie die „Pravda", Bratislava, schrieb, feierten die tschechoslowakischen Werktätigen den gestrigen Tag der Befreiung. Höhepunkt der zahlreichen Veranstaltungen in Prag war im „Julius-Fuäik-Park" der Auftritt des weltberühmten Alexandrow-Ensembles der Sowjetarmee, der zu einer eindrucksvollen Manifestation der festen Verbundenheit zwischen beiden Bruderländern wurde ...

  • Gedenktreffen an historischer Stätte

    Wroclaw (ADN-Korr.). An einer historischen Stätte der Weltfriedensbewegung — der Aula des Polytechnikums in Wroclaw — trafen sich am Mittwoch, dem Tag des Sieges über den Hitlerfaschismus in der VR Polen* Mitglieder des Präsidiums des Weltfriedensrates mit Hunderten Kultur- und Geistesschaffenden. Vor ...

  • Grußadresse der DDR an die WHO

    Glückwunsch« der Regierung < zum 25. Jahrestag der Organisation Genf (ADN-Korr.). Der Minister, für Gesundheitswesen der DDR, Professor Dr. Ludwig Mecklinger, hat der Präsidentin der 26. Weltgesundheitsversammlung, Professor Dr. Julie Sulianti Saroso, am Mittwoch eine Grußadresse der Regierung der DDR anläßlich des 25 ...

  • 24 Ehrensalven in Warschau

    Warschau (ADN-Korr.). 24 Artilleriesalven zu Ehren des Tages der Befreiung hallten am Mittwochmittag über Warschau. „Trybuna Ludu" würdigte in einem Artikel die hervorragende Rolle der Sowjetunion bei der Zerschlagung des Hitlerfaschismus und bei der Nachkriegsentwicklung in Europa. Das Organ des ZK der PVAP stellte fest, daß die große Chance, die sich vor Europa im Mai 1945 eröffnete, nicht ungenutzt blieb ...

  • ECE-Sprecher begrüßten Delegation unserer Republik

    Genf (ADN-Korr:). Mit zwei Arbeitssitzungen haben die an der 28. Plenartagung der UNO-Wirtschaftskommission für Europa .(ECE) teilnehmenden Mitgliedstaaten am Mittwoch die Generaldebatte fortgesetzt. Besondere Beachtung fand das erstmalige Auftreten der DDR als gleichberechtigtes Mitglied der ECE. Die Sprecher,, die in den Sitzungen zu Wort kamen, begrüßten die Regierungsdelegation der DDR ...

  • Freundschaftsbesuch 1.1. Breshnews in der Volksrepublik Polen

    Moskau (ADN). Der Generalsekretär des ZK der KPdSU, Leonid Breshnew, wird auf Einladung des ZK der PVAP, des Staatsrates und des Ministerrates der Volksrepublik Polen am 11. Mai einen Freundschaftsbesuch abstatten, wurde laut TASS offiziell mitgeteilt. .,

Seite 2
  • Friedliche Koexistem muß dos Leitprimip sein

    Minister Ewald Moldt sprach auf ECE-Plenartagung in Genf

    Genf (ADN-Korr.). „Die Aufnahme der DDR in die UNO-Wirtschaftskommission für Europa (ECE) befreit die ECE von einer politischen Bürde, die ihrer sachlichen und fruchtbaren Arbeit abträglich war." Das erklärte der Leiter der DDR-Regierungsdelegation zur ECE- Plenartagung in Genf, der stellvertretende Außenminister Ewald Moldt, am Mittwoch in der Generaldebatte im Palast der Nationen ...

  • Viele Anregungen für gute Arbeit an den Schulen

    Lebhafte Diskussion auf der zentralen Direktorenkonferenz

    Berlin (ND). Der zweite und letzte Beratungstag der zentralen Direktorenkonferenz des Ministeriums für Volksbildung begann am Mittwoch mit einem vom Tagungsleiter ausgesprochenen Glückwunsch zum „Tag des Sieges" über den Hitlerfaschismus für die sowjetische Delegation. Die Teilnehmer der Konferenz erhoben sich von den Plätzen und brachten mit lang anhaltendem, herzlichem Beifall ihre freundschaftlichen Gefühle zum Ausdruck ...

  • Zusammenarbeit mit dem Fernsehen der UdSSR

    Der Kandidat des Politbüros und Sekretär des ZK der KPdSU Pjotr Demiitschew empfing das Mitglied des ZK der SED und Vorsitzenden des Staatlichen Komitees für Fernsehen beim Ministerrat der DDR, Heinz Adameck, zu einem Gespräch über die nächsten Schritte in der Zusarrvmenarbeii zwischen den Fernsehstationen der UdSSR und der DDR ...

  • Meeting der Waffenbrüderschaft mit Genossen der MYR

    Sain-Schand (ADN-Korr.). „Trennen uns auch Tausende Kilometer, so verbinden uns doch die siegreichen Ideen von Marx und Lenin, das gemeinsame Streben unserer Bruderparteien und Völker, an der Seite der Sowjetunion den Sozialismus aufzubauen, und die Entschlossenheit, die sozialistischen Errungenschaften gegen jeden imperialistischen Angriff zu schützen ...

  • Genosse Hans-Joachim Tomczak Nachruf des ZK der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands

    Das Zentralkomitee der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands teilt tiefbewegt mit, daß Genosse Hans-Joachim Tomczak, Mitglied des Zentralkomitees der SED, Generaldirektor der VVB Braunkohle, am 9. Mai 1973 plötzlich und unerwartet verstorben ist. Genosse Hans-Joachim Tomczak wurde am 6. Februar 1927 im Lausitzer Bergbaurevier als Sohn einer Arbeiterfamilie geboren ...

  • Cocktail anläßlich des CSSR-Nationalfeiertaqes

    Berlin (ADN). Der Außerordentliche und Bevollmächtigte Botschafter der CSSR in der DDR, Richard Dvofak, gab am Mittwoch in der Berliner Kongreßhalle einen Cocktail anläßlich des 28. Jahrestages der Befreiung der Tschechoslowakei vom Faschismus. Der Einladung waren gefolgt: Alfred Neumann, Mitglied des ...

  • Fahrkarte an junge Talente in Magdeburg überreicht

    Magdeburg (ND). Auf .einer Großveranstaltung in der Magdeburger Stadthalle überreichte am Mittwochabend der 1. Sekretär des FDJ-Zentralrates, Günther Jahn, in Anwesenheit von Alois Pisnik, Mitglied des ZK und 1. Sekretär der Bezirksleitung Magdeburg der SED, 100 jungen Laienkünstlern symbolisch die Fahrkarte für die X ...

  • Ständige Kommission beriet Programm der Weltfestspiele

    Berlin (ADN). Die Ständige Kommission des Internationalen Vorbereitungskomitees der X. Weltfestspiele beschäftigte sich in ihrer Sitzung am Dienstag insbesondere mit Fragen der Programmgestaltung des Festivals und beschloß eine Reihe von Detailvorschlägen, u. a. zur Eröffnungs- und Abschlußveranstaltung, zum Studentenprogramm, Sportprogramm, Klub junger Künstler und zum internationalen Fest der Lieder, Tänze und Volksbräuche ...

  • Präsident der SAR dankt für Glückwünsche der DDR

    Berlin (ADN). In einem Telegramm an den Ersten Sekretär des ZK der SED, Erich Honecker, den Vorsitzenden des Staatsrates, Walter Ulbricht, und den Präsidenten des Nationalrates der Nationalen Front der DDR, Prof. Dr. Dr. Erich Correns, dankte der Präsident der Syrischen Arabischen Republik, Generalleutnant ...

  • Tagung des Präsidiums des DFD-Bundesvorstandes

    Berlin (ADN). Das Präsidium des DFD-Buhdesvorstandes beriet am Mittwoch einen Bericht der Vorsitzenden, Ilse Thiele, über die Tagung des Büros der IDFF, die vom 30. April bis 5. Mai 1973 in Havanna stattfand. Dort wurden Aufgaben für die Vorbereitung auf das von der UNO proklamierte internationale Ja'hr der Frau und auf den Weltkongreß der Frauen 1975 beschlossen ...

  • CSSR-Film in Berlin festlich aufgeführt

    Berlin (ADN). Aus Anlaß des Staatsfeiertages der CSSR wurde am Mittwochabend im Berliner Kino am Fernsehturm der tschechoslowakische Farbfilm „Zwei Dinge fürs Leben" in Anwesenheit des Schauspielers Jiri Krampol und des Direktors der kulturpolitischen Abteilung der Zentraldirektion des tschechoslowakischen Films, Slavoj Ondrousek, festlich aufgeführt ...

  • Unterredung im Außenministerium

    Berlin (ADN). Der Beauftragte der Regierung der DDR, der Abteilungsleiter im Ministerium für Auswärtige Angelegenheiten Dr. Joachim Mitdank, und der Beauftragte des Westberliner Senats, Senatsrat Gerhard Kunze, trafen am Mittwoch zu einer Unterredung im Ministerium für Auswärtige Angelegenheiten der DDR zusammen ...

  • Freundschaftliches Gespräch mit Nikolai Polozow

    Berlin (ADN). Der Vorsitzende des Bundesvorstandes des FDGB, Herbert Warnke, Mitglied des Politbüros des ZK der SED, empfing am Mittwoch in Berlin das Mitglied des Präsidiums des Zentralrates der sowjetischen Gewerkschaften und Vorsitzenden des Gewerkschaftsrates der Belorussischen SSR, Nikolai Polozow, Leiter der Delegation der sowjetischen Gewerkschaften zu den Feierlichkeiten zum 1 ...

  • Botschafter Dvorak ehrte die sowjetischen Helden

    BerUn (ADN). Anläßlich des 28. Jahrestages der Befreiung der Tschechoslowakei vom Faschismus legte der Außerordentliche und Bevollmächtigte Botschafter der CSSR in der DDR, Richard Dvofak, am Mittwoch am Ehrenmal für die gefallenen sowjetischen Helden in Berlin-Treptow einen Kranz nieder. Von der Botschaft der UdSSR in der DDR waren Gesandter G ...

  • Weiteres Gespräch über Tätigkeit von Journalisten

    Berlin (ADN). Im Ministerium für Auswärtige Angelegenheiten der DDR wurden am Mittwoch die Gespräche zwischen dem Beauftragten der Regierung der DDR, Dr. Meyer, und dem Beauftragten der Regierung der BRD, Dr. Müller, zu Fragen der Tätigkeit von Journalisten weitergeführt und gegen Mittag beendet. Es wurde vereinbart, die Gespräche fortzusetzen ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Joachim Herrmann, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertzscher, Werner Micke, Herbert Naumann, ßünter Schabowskl, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Alfred Kobs, Ernst Parchmann, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr.. Harald Wessel. Dr. Jochen Zimmermann

Seite 3
  • Einrichtungen, die unser Leben erleichtern

    Das Politbüro des ZK der SED hat am 27. März 1973 einen bedeutsamen Beschluß zur weiteren Entwicklung der Hauptstadt der DDR, Berlin, als sozialistische Metropole gefaßt. Der Neubau und die Rekonstruktion von Wohngebieten sind weiter zu beschleunigen. Ei wird die Aufrabe restellt, im Zeitraum 1976 bis 1980 75 000-80 000 Wohnungen zu schaffen ...

  • Hauptweg ist und bleibt die Intensivierung

    Zur Erhöhung der Leistungsfähigkeit und der Effektivität im komplexen Wohnungsbau und der Modernisierung auf dem Hauptweg der Intensivierung der Produktion sind durch das Berliner Bauwesen • • die vorhandene Rationalisierungskonzeption bis Ende des III. Quartals 1973 zu präzisieren. Dabei geht es vorrangig ...

  • Unsere Hauptstadt Berlin - eine moderne sozialistische Metropole

    10. Tagung der Bezirksleitung Berlin der SED zur Durchführung des Beschlusses des Politbüros vom 27. März 1973 über die Entwicklung des komplexen Wohnungsbaues für die Jahre 1976 bis 1980 Große Baukomplexe und sinnvolle Modernisierung

    In Durchführung der Beschlüsse des VIII. Parteitages der SED zum Fünfjahrplan für die Entwicklung der Volkswirtschaft der DDR 1971 bis 1975 wurden und werden große Anstrengungen unternommen, um die Wohnverhältnisse in der Hauptstadt, besonders lür die Arbeiterklasse und kinderreiche Familien, spürbar zu verbessern und den Versorgungsgrad an Gemeinschaftseinrichtungen zu erhöhen ...

  • Was der Parteitag beschloß, wird sein

    Am gestrigen Mittwoch stand die Verwirklichung eines Beschlusses des Politbüros des Zentralkomitees unserer Partei in der Tagung der Bezirksleitung Berlin zur Debatte, der von weitreichender Bedeutung für die künftige Entwicklung der Hauptstadt der DDR ist. In Berlin sollen im zweiten Jahrfünft der siebziger Jahre 75 000 bis 80 000 Wohnungen neu geschaffen werden ...

  • Zum Festivalauftakt gut gerüstet

    Junge Sozialisten aus allen Bezirken der DDR treffen sich am Wochenende zum Auftakt Gastfreundschaft auf den Straßen und Plätzen der Hauptstadt Berlin, in Betrieben, Schulen und Wohngebieten haben sich die FDJler darauf gründlich vorbereitet. Der Wettstreit bei der 9. Russisch-Olympiade in der Pionierrepublik »Wilhelm Pieck" (Bild links) erbrachte gute Ergebnisse; 66 Mädchen und Jungen der Klassensiufe 10 hatten ihre ausgezeichneten Sprachkenntnisse nachweisen können ...

  • 2

    Zur Sicherung des mit dem Wohnungsbauprogramm 1976 bis 1980 entstehenden Bedarfs der Elektroenergie, Fernwärme, Gas, Wasser und Nachrichtenverbindungen sowie der dafür erforderlichen Steigerung des Leistungsvermögens der Abwasserwirtschaft und des Verkehrswesens — vor allem in den Jahren 1976/1977 - ...

  • Ein Riese auf Wanderschaft

    Eisenhüttenstadt. Ein fast 30 Meter hoher Turmdrehkran des Typs ZB 80 ist im jüngsten Wohnkomplex von Eisenhüttenstadt stehend über eine Strecke von mehreren hundert Metern umgesetzt worden. Spezialisten schickten den Riesen nach gründlicher „Vorbereitung per Schiene auf Wanderschaft. Die Gleisanlagen wurden Meter für Meter neu verlegt ...

  • Dank an das Politbüro des Zentralkomitees der SED

    Die Bezirksleitung der SED Berlin dankt dem Politbüro des Zentralkomitees der SED und dem Ersten Sekretär, Genossen Erich Honecker, für diesen, auf die weitere Entwicklung der Hauptstadt zu einer sozialistischen Metropole und auf das Wohl unserer Bürger gerichteten bedeutsamen Beschluß. Mit neuen Leistungen im sozialistischen Wettbewerb und bei der vom VIII ...

  • 350 mit „Goldener Spindel"

    Suhl. In der Kammgarnspinnerei Niederschmalkalden erhalten in dieser Woche 17 Frauen und Mädchen die „Goldene" bzw. die „Silberne Spindel", die vierteljährlich für Qualitätsarbeit verliehen wird. Seit 1967 haben sich über 350 Werktätige mit dieser Anerkennung in das Ehrenbuch des Betriebes eingetragen ...

  • VEB Schleifkörper-Union

    Alle Aufgaben des Staatsplanes wurden bisher kontinuierlich erfüllt und mit Hilfe des Wettbewerbs überboten. Gleichzeitig werden die Arbeits- und Lebensbedingungen planmäßig verbessert. Dazu gehört die Einrichtung eines Sozialkomplexes in der Korundschmelze, die Inbetriebnahme von Entstaubqngs- und Entlüftungsanlagen in der Ofenabteilung sowie mechanisierter Preßanlagen im VEB Schleifkörper-Union Dresden ...

  • Kreisbetrieb für Landtechnik

    Hohe Qualität der Instandsetzungsarbeiten sollen im Kreis Jüterbog ständige Einsatzbereitschaft v der Landtechnik garantieren. Im I. Quartal konnten bereits für 185 000 Mark zusätzliche Leistungen abgerechnet werden. Unter anderem können nach der Aufstellung des Gegenplans 200 Hauptüberprüfungen an Traktoren mehr als der Plan vorsah durchgeführt werden ...

  • VEB Fernmeldewerk Arnstadt

    Über 25 Quartale hinweg wurden die Pläne kontinuierlich erfüllt. Die vorgesehene Steigerung der Arbeitsproduktivität 1973 um 23,4 Prozent soll um ein weiteres Prozent überboten werden. Bei der Rationalisierung im Bereich der Verwaltung können bei der Realisierung von Projekten der elektronischen Datenverarbeitung 44 Arbeitsplätze eingespart werden ...

  • VEB Fettchemie

    Fünf neuentwickelte und ein weiterentwickeltes Erzeugnis wurden in die Produktion übergeführt. In 51 sozialistischen Arbeitsgemeinschaften sind unter 495 Kollegen auch 250 Produktionsarbeiter tätig. Sie haben großen Anteil daran, daß die Arbeitsproduktivität in diesem Karl-Marx- Städter Betrieb um zwei Prozent zusätzlich gesteigert werden kann ...

  • Stahlschrott zusätzlich

    Halle (ND). 70 000 t Stahlschrott, 700 t Kupferschrott und 2000 t Zinkschrott wollen die Werktätigen des Kombinats Metallaufbereitung in diesem Jahr über den Plan hinaus aufbereiten und den weiterverarbeitenden Betrieben zur Verfügung stellen. Das sieht der Gegenplan dieses Kombinats vor, der kürzlich vom Gewerkschaftsaktiv beschlossen wurde ...

  • VEB Plauener Spitze

    2,9 Prozent mehr als geplant Spitze und Stickereierzeugnisse sind bisher ausgeliefert worden. Rationalisierungsmaßnahmen, zielgerichtete Neuerertätigkeit sowie sowjetische Arbeitsmethoden haben zur Verbesserung der Qualität geführt. In diesem Jahr sollen für 2,6 Millionen Mark Waren mehr als geplant hergestellt werden ...

  • Grillfolie und Stahlprofile

    Eisleben. Ein Verkaufslager metallurgischer Erzeugnisse für den Bevölkerungsbedarf wurde vom Mansfeld-Kombinat in Eisleben eröffnet. Das Angebot, das 200 Artikel für den Um- und Ausbau von Wohnungen, für den Eigenheimbau, für Modellbau und Bastlerbedarf umfaßt, reicht von Grillfolie bis zu Stahlleichtprofilen ...

  • RAW „Otto Grotewohl"

    Die Jugendmeisterei „X. Weltfestspiele" steigert die Arbeitsproduktivität in ihrem Bereich 1973 um zwölf Prozent. Alle Jugendfreunde erwerben das Abzeichen „Für gutes Wissen" und nehmen am FDJ-Schuljahr dieses Dresdner RAW teil.

  • VEB Spiegelwerk Langewiesen

    Auf dem Weg der umfassenden so-, ziaüstischen Rationalisierung wird" die Intensivierung der Produktion fortgeführt. Das gestattet u. a. für 16 000 Mark Möbelgläser und für 84 000 Mark Spiegel zusätzlich zu produzieren.

  • Hauptaufgabe bestimmt unser Handeln

    Ausgehend von dieser hohen, der Hauptaufgabe des VIII. Parteitages der SED entsprechenden Zielstellung, machen sich folgende Maßnahmen notwendig:

Seite 4
  • Schöpferische Studenten mit klarem Blick für die Praxis

    N D-Gespräch mit Prof. Dr.-Ing. Jan Kaczmarek, Minister für Wissenschaft, Technik und Hochschulen der Volksrepublik Polen

    Frage: Genasse Minister, 'urvser Gespräeh soll sich mit der weiteren Entwicklung des polnischen Hochschulwesens befassen. Doch würden Sie bitte zunächst in Stichworten einiges über den Verantwortungsbereich Ihres Ministeriums sagen? x Antwort: Von den insgesamt 88 Hochschulen unseres Landes, an denen 360 000 Studenten eingeschrieben sind, unterstehen 53 unserem Ministerium ...

  • kommentiert

    Ein bedeutsames Akademiekolloquium

    Heute beginnt an der Akademie der Wissenschaften der DDR ein bedeutsames Kolloquium. Es. steht unter dem Thema „Überführung naturwissenschaftlicher Ergebnisse der Grundlagenforschung in die Produktion". Wissenschaftler der DDR-Akademie werden zwei Tage lang mit Fachkollegen aus der UdSSR und anderen ...

  • Hohe Lebenserwartung durch Sporttraining

    Alljährlich rollt im Mai die .Internationale Friedensfahrt — eine harte Belastungsprobe für die Sportler, die intensiv für dieses große sportliche Ereignis trainiert haben. Es ist bekannt, daß sportliches Training zu einer Anpassung des Organismus an erhöhte Leistungsanforderungen führt. Inwieweit sich die menschlichen Organe, etwa das Herz, hierbei verändern, untersucht der Sportmediziner Prof ...

  • 5-73 Vom Komplexprogramm zu Weltfestspielen

    Mit dem Zusammenschluß der sozialistischen Staatengemeinschaft als einem gesetzmäßigen und historisch notwendigen Prozeß befaßt sich die Maiausgabe der Zeitschrift „Einheit" in mehreren Beiträgen. Fünf Autoren beleuchten unter verschiedenen Gesichtspunkten die erreichten Erfolge und Entwicklungsprobleme der Zukunft ...

  • Viele Informationen aus erster Hand

    „Sputnik" ist eines von 2000 Periodika, die im Exportkatalog von „Meshdunarodnaja Kniga" verzeichnet und auch bei uns erhältlich sind. Der nunmehr 50- jährigen Tätigkeit dieses sowjetischen Außenhandelsunternehmens für alle Druckerzeugnisse, die in der UdSSR erscheinen, ist ein Beitrag der neuesten Ausgabe des „Sputnik" gewidmet ...

  • Erforschte Hirnstrukturen

    Über Probleme der experimentellen Hirnforschung beraten bis zum Freitag weltweit bekannte Experten auf dem IV. Internationalen Neurobiolo- , gischen Symposium in Magdeburg. Der Organisator der Veranstaltung, das Institut für Pharmakologie und Toxikologie der Medizinischen Akademie Magdeburg, trat wiederholt mit neurobiologischen Forschungen ■ zur Informationsverarbeitung und -speicherung hervor ...

  • Vorgang in Pflanzenzellen geklärt

    Weitere Erkenntnis über erhöhte Eiweißkonzentration gewonnen

    Berlin (ND). Wissenschaftler des Zentralinstituts für Isotopen- und Strahlenforschung der Akademie der Wissenschaften der DDR haben mit Hilfe einer radiochemischen Methode eine wichtige Erkenntnis über die Erhöhung des Eiweißgehaltes in pflanzlichen Zellen gewinnen können. Man weiß seit langem, daß pflanzliche Zellen unter Einfluß von Wirkstoffen einen erhöhten Eiweißgehalt zeigen ...

  • „Neuer Weg", Heft 9/1971 erschienen

    Leitartikel: Mitgliederversammlung — Ausgangspunkt für einheitliches Handeln (von Werner Walde, Mitglied des ZK der SED und 1. Sekretär der Bezirksleitung Cottbus); Klaus Sorgenicht: Verstärkter Parteieinfluß in den örtlichen Organen des Staates; Unser Interview: Auf jede Frage eine klare Antwort (Helmut Plötner, Parteisekretär im VEB Bauelemente Hermsdorf) ...

  • Erfinder können in der UdSSR akademischen Grad erlangen

    Moskau (ADN). Erfinder können künftig in der Sowjetunion einen akademischen Grad erlangen. Eine ergänzende Verordnung über die Zuerkennung akademischer Grade, die kürzlich in Kraft trat, besagt, daß die öffentliche Verteidigung von Entdeckungen und Erfindungen einer Dissertation bei der Bewerbung um einen akademischen Grad gleichgestellt wird ...

  • CSSR-Onkologen erforschen krebseiregeiide Faktoren

    ^Bratislava (ADN). Mit Untersuchungen über die Häufigkeit bestimmter Krebserkrankungen in verschiedenen Gebieten der CSSR hoffen Wissenschaftler des slowakischen Akademie- Instituts für Onkologie, den Tumorerregern besser auf die Spur zu kommen. In Zusammenarbeit mit Klinikern, Soziologen und Epidemiologen soll et gelingen, auslösende Umweltfaktoren verschiedener Krebsarten zu finden ...

  • Taschenrechner nicht Fänger als ein Kugelschreiber

    Erfurt (ADN). Nicht länger als ein Kugelschreiber ist der „Minirex73", ein elektronischer Taschenrechner aus dem Funkwerk Erfurt. Bei einer Länge von 140, einer Breite von 80 und einer Höhe von 32 Millimetern wiegt das Gerät nur 350 Gramm. Mit Hilfe des Taschenrechners kann addiert, subtrahiert, multipliziert oder dividiert werden ...

  • Enthält die Atmosphäre des Saturns kosmischen Staub?

    Alma-Ata (ADN). Die Dichte der Wolkendecke des Saturns ist in den einzelnen Breiten des Planeten unterschiedlich, ermittelten Astrophysiker der kasachischen Akademie der Wissenschaften nach mehrjährigen spektralfotoelektrischen Beobachtungen. Sie sind der Aufassung, daß die Saturnatmosphäre kosmischen Staub und Produkte der Meteoritenverdampfung enthält ...

  • Internationales Symposium Geodäsie und Physik der Erde

    Berlin (ADN). Ein fünftägiges internationales Symposium über Geodäsie und Physik der Erde hat in Potsdam begonnen. Veranstalter sind das Akademie-Zentralinstitut für Physik der Erde und das Natiorialkomitee für Geodäsie und Geophysik bei der Akademie der Wissenschaften der DDR. Unter den Teilnehmern ...

  • Neues aus der Wissenschaft Gewerkschaft Wissenschaft verlieh Ehrenurkunden

    Berlin (ADN). Am Vorabend des 20. Jahrestages der Gründung der Gewerkschaft Wissenschaft wurden am Mittwoch in Berlin 56 Funktionäre dieser Organisation für besondere Verdienste bei der Förderung und Entwicklung der Gewerkschaft Wissenschaft im FDGB und in Anerkennung langjähriger aktiver Tätigkeit mit Anerkennungsurkunden ausgezeichnet ...

Seite 5
  • Tagebuch Eine Generation

    Die Straße führt hinaus aus Prag. Uhren messen jeden Tritt der Fahrer, und auch die Straße ist genau vermessen: 19 Kilometer. Start und Ziel sind In der Prager Leninova, dann 9,5 km aus Prag hinaus und 9,5 km zurück. Und: Wäre man die 19 km geradenwegs weitergefahren, wäre man genau bis nach Lidice gelangt ...

  • Symbol des Friedens und der Freundschaft

    Es ist für mach eine große Ehre, ein weiteres Mal die Botschaft des Sports und des Radsports im besonderen an alle Menschen guten Willens und an alle Völker anläßlich der Eröffnung der 26. Internationalen Friedensfahrt zu übermitteln. Die jungen Menschen haben sich hier versammelt, um ungeachtet unterschiedlicher ideologischer und politischer Meinungen, die zwischen ihren Heimatländern bestehen mögen, in fairer und freundschaftlicher Weise ihre sportlichen Kräfte zu messen ...

  • Viele bekannte Klubs auf Meisterkurs 1973

    Fußball: Streifzug durch die Staatsligen sozialistischer Lander

    In diesen Maitagen gehen die europäischen Fußballpokal-Wettbewerbe der Saison 1972/73 mit den Finalspielen zu Ende. Zur gleichen Zeit aber wird in den meisten Ländern unseres Kontinents bereits wieder für die nächsten Cupwettbewerbe gerüstet. Die Meisterschaften treten in ihre entscheidende Phase, und die Plazierung hinter den neuen Titelträgern ist in der Regel ausschlaggebend für die Nominierung zum populären UEFA-Cupwettbewerb ...

  • Die 1. Etappe

    Nehvizdy-Pardubice über N km Start löioo, Zielankunft gegen 17.00 Uhr. Prämienspurts in Podebrady (km 29) und Bohdanec (km 75). Fernsehen, 1. Programm: 10.50 Uhr Zusammenfassung vom Vorabend, 16.30 Uhr Direktsendung 1. Etappe, 19.00 Uhr Tageszusammenfassung. Radio DDR I: Streckenberichte 15.35, 16.05, 16 ...

  • Die iktiwfle HLMifrelle

    Turneuropameisterschaften werden alle zwei Jahre ausgetragen. Dazwischen liegen mit den olympischen Turnwettbewerben oder den Weltmeisterschaften bedeutende Mehrkampfhöhepunkte. Um die Erinnerung aufzufrischen, veröffentlichen wir noch einmal alle Medaillengewinner der letzten Europameisterschaften. Kürsechskampf 1 ...

  • FesHvaktimmung bei Studentensportlern Geras

    750 Studenten von zehn Hoch-, Fach- und Ingenieurschulen des Bezirkes Gera sorgten am Tag der Befreiung in Hermsdorf im Rahmen ihrer Bezirksstudentenspartakiade mit einer Sportschau, dem Lauf der Festivalmeile sowie Wettbewerben in zehn Sportarten für einen Höhepunkt im Sportleben der studentischen Jugend dieses Bezirkes in Vorbereitung der X ...

  • Zwei Zeitfahren im Vergleich

    Das letzte große Zeitfahren hatte die Friedensfahrt vor zwei Jahren zwischen Bischofswerda und Dresden erlebt, wo noch das 3-km-Bergzeitfahren hinzukam. Wie damals hieß der Sieger auch beim Zeitfahrprolog in Prag Ryszard Szurkowski, und wie damals beherrschten die sowjetischen und die polnischen Fahrer ihre Rivalen im Kampf gegen die Uhr ...

  • FUSSBALL

    juniorenltndersplel in Ilmenau: DDR-Bulgarien 1:2 (0:1) Torschützen: 0 :1 Dscheferski (21.), 0 :2 Tronkow (48.). 1 :2 Schade (70.). WM-Qualifikation: Asien-Gruppe B 2: Iran—Syrien 1 :0, Kuweit gegen KVDR 0 :0. Stand: 1. Iran 5 :1 Punkte, 2. KVDR 3 :3, 3. Syrien 3:3, 4. Kuweit 1:5. Europagruppe 6 in London: Nordirland—Zypern 3:0 ...

  • BASKETBALL

    Minnerturnier In Ljublj*na: 1. Jugoslawien, 2. Auswahl der UdSSR, 3. Slowenien, 4. Kuba. EM-Qualifikationsturnlere (Männer): In Wien: DDR-Israel 80:87 (44 :48), Niederlande-Schottland 95 : 66 (50 :31), Österreich-Dänemark 86 :59 (44 :28). In Szombathely: England—Belgien 92:84, Ungarn—Portugal 115 :46, Griechenland-BRD 81 :77, Türkei-Finnland 86 : 76, Ungarn-BRD 67 :75 ...

  • FIFA-Exekutive tagt im Leipziger „Astoria

    Von Freitag bis kommenden Montag tritt in Leipzig das Exekutivkomitee der Internationalen Fußball-Föderation (FIFA) zu seiner 18. Tagung zusammen. Bevor sich die Exekutive unter Leitung von FIFA-Präsident Sir Stanley Rous (Großbritannien) am Montag im Hotel „Astoria" trifft, halten von Freitag bis Sonntag verschiedene FIFA-Kommissionen ihre Beratungen ab ...

  • WASSERBALL

    Oberliga-Punktxpiele in Karl- Marx-Stadt: Turbine Gaswerke Berlin II-Lok Leipzig Mitte 3 :3, Chemie Bitterfeld—Motor Karl-Marx- Stadt-Schönau II 3 :12. EAW Berlin-Treptow—Motor Plauen 7 :5, Bitterfeld-Lok Leipzig Mitte 5 :6, Turbine Gaswerke Berlin II—Motor Plauen 1 :3, EAW Treptow—Karl- Marx-Stadt-Schönau II 4 :7, Bitterfeld-Plauen 5 :5, Turbine Gaswerke gegen Motor Karl-Marx-Stadt- Schönau II 3 :5, EAW Treptow gegen Leipzig 6 :7 ...

  • Mannschaftswertung

    1. UdSSR 1:18:37 h 2. Polen 1 s zur. 3. DDR 20 s zur. 4. CSSR 2:43 min zur., 5. Italien 2:47 zur., 6. Bulgarien 2:50 zur., 7. Norwegen 3:03 zur., 8. Frankreich 3:07 zur., 9. Ungarn 3:18 zur., 10. Großbritannien 3:34 zur., 11. Kuba 3:46 zur., 12. Niederlande 4:14 zur., 13. Belgien 4:25 zur., 14. Australien 5:36 zur ...

  • Gesprächsfortsetzung zwischen DTSB und DSB

    Vereinbarungsgemäß treffen am Donnerstag in Frankfurt (Main) der Präsident des DTSB, Manfred Ewald, und der Präsident des DSB, Dr. Wilhelm Kregel, in Begleitung weiterer Vertreter ihrer Sportleitungen zu einem Gespräch über die Entwicklung der sportlichen Beziehungen zwischen dem Deutschen Turn- und Sportbund und dem Deutschen Sportbund zusammen ...

  • Szurkowski hätte auch im Regen gewinnen können

    Was bescherte das Zeitfahren für Erkenntnisse? Diese Frage erörterten; Klaus Ullrich, Dirtcteur der 26. Friedensfahrt, Horst Schiefelbein, Reporter, Bernhard Eckstein, Weltmeister I960, Manfred W e i ß I e d e r, vierfacher Friedensfahrtetappensieger, Paul Dinier, Kapitän der ersten siegreichen DDR-Mannschaft ...

  • Tore • Punkte • Meter • Sekunden HANDBALL

    Turnier der Frauen in Prag: SC Magdeburg—Ukrainische SSR (Auswahl) 12 :13 (5:8), SC Magdeburg gegen CSSR-Nachwuchs- 17 :11 (8:4), Vasas Budapest-Start Gdansk 19 :7 (13 :3), CSSR-Vasas Budapest 18 :14 (10 :,7), SC Magdeburg—Slavia Prag 11:6 (7:5), Vasas Budapest—Sparta Prag 20 :7 (8 :1).

  • EISHOCKEY

    UdSSR-Meisterschaft (Abschlußstand) : 1. ZSKA Moskau 54 :10 Punkte, 2. Spartak Moskau 48 :16, 3. Krylja Sowjetow Moskau 40 ; 24, 4. Dynamo Moskau 39:35. — Awtomobilist Swerdlowsk steigt In die B-Gruppe ab, Dynamo Riga ist Aufsteiger.

  • KEGELN

    Linderklmple auf Asphalt (in Ploiesti): Männer: Rumänien-DDR 5443 :5385; Frauen: 2563 :2543. Einzelresultate, Männer: 1. Klaus Beyer (DDR) 944 Punkte; Frauen: Cornelia Petrusca (Rumänien) 455.

  • MOTORSPORT

    1. Lauf zur DDR-Meisterschaft im Motorrad-Triälsport (in Grimma): 1. Ruttloff (MC K.-M.-Stadt) 60 Punkte, 2. Stiegler (MC Motorradwerk Zschopau) 69, 3. Gyra (MC Plauen) 79.

  • Resultate dtes 19-km-Einzelzeittahrens in Prag

    Einzelwertung

    1. Szurkowski (Polen) 25:22 2. Scharafulin (UdSSR) 18 s zur. 3. Wesemann (DDR) 35 s zur.

Seite 6
  • Aus Dem Wirtschaftsleben

    Neues Deutschland / 10. Mai 1973 / Seite 6 AUSSENPOLITIK +10,5% EWG-Agrarminister beschlossen Preissteigerungen , Qbst u. Rind-,Kalb- Gemüse u. Schweinefleisch Milch Roggen Preiserhöhungen für landwirtschaftliche Produkte Plötzliche „Besinnung" auf eine „soziale Komponente" Zwei Hauptfaktoren dürften ...

  • Ein Beitrag mr Festigung der Zusammenarbeit

    Ein Jahr Freundschaftsvertrag DDR-SRR

    Von unserem Korrespondenten Lutz A u I b a c h, Bukarest Am 12. Mai 1972 wurde in Bukarest der Vertrag über Freundschaft, Zusammenarbeit und gegenseitigen Beistand zwischen der DDR und der Sozialistischen Republik Rumänien unterzeichnet. In diesem Jahr haben sich die Beziehungen der sozialistischen Staatengemeinschaft, deren Hauptkraft die Sowjetunion' ist, außerordentlich vertieft, hat die Abstimmung und Koordinierung der Politik der Bruderländer untereinander eine höhere Stufe erreicht ...

  • Unaufhaltsame Verschärfung der Klassenwidersprüche

    Das Monopolkapital übt in der EWG sowohl über die Vertreter der Regierungen der einzelnen Staaten als auch über die Institutionen der EWG den entscheidenden Einfluß auf den Integrationsverlauf aus. Dazu dienen u. a. die mehr als 300 auf westeuropäischer Ebene existierenden Verbände und Organisafionen, angefangen von Branchenorganisationen bis zur Vereinigung der Spitzenverbände der Industrien der EWG ...

  • Wirkungsvolle Friedensschritte

    Im Hauptquartier der V' • cn Nationen bestätigt jeder Tag auts i.-ue die Feststellung, die der sowjetische Außenminister Andrej Gromylco vor zwei Jahren auf der XXVI. UNO-Vollversammlung traf, als er das vom XXIV. Parteitag der KPdSU beschlossene Friedensprogramm erläuterte. „Alle, die für Frieden eintreten", so sagte er, „betrachten es — unabhängig von ihrer Klassenzugehörigkeit und ihren ideologischen Ansichten - als konstruktiv und realistisch und den Interessen aller Völker entsprechend ...

  • Der Weg, den Krieg zu bannen

    „Die Tatsache, daß die Idee der Einberufung des Weltkongresses der Friedenskrähe gegenwärtig solch eine breite Unterstützung erfährt, zeugt davon, wie rechtzeitig und wichtig diese Initiative von 40 internationalen und von 81 nationalen Organisationen war, die an cjem Konsultativtreffen teilgenommen hatten ...

  • Soziale Demagogie soll Massenkämpfe eindämmen

    Daß sich unter dem Druck der äußeren und inneren Widersprüche, die den Integrationsprozeß in Westeuropa kennzeichnen, die Illusionen über das ;,europäische Einigungswerk" immer mehr verflüchtigen,, würde aber noch nicht die Unruhe erklären, die sich unter der Monopolbourgeoisie und den Integrationspolitikern aller Schattierungen breitmacht ...

  • Plötzliche „Besinnung" auf eine „soziale Komponente"

    Zwei Hauptfaktoren dürften die plötzliche „Besinnung" auf eine „soziale Komponente" erklären: Erstens: Die tiefen Widerspruche zwischen den EWG-Ländern, die Auswirkungen der internationalen Währungskrise, die zunehmende Rivalität mit den USA und die heftigen Auseinandersetzungen um die Errichtung der ...

  • „Krim" mit 150 000 Tonnen

    Neben einer beachtlichen Zahl von Schiffen,' die die UdSSR im Ausland bauen läßt, kommt insbesondere von den UdSSR-Werften wie Leningrad, Nikolajewsk u. a. der „Nachwuchs" für die Sowjetflotte. Hier werden vor allem Spezialschiffe mit großer Tragfähigkeit gebaut. Dazu gehören außer den bereits erwähnten Containerschiffen Tanker mit einem Fassungsvermögen von 150 000 t Erdöl — der erste dieser Art mit dem Namen „Krim" wird 1974 ...

  • Ausbau des'Cantainertransports

    Die großen Aufgaben des vom XXIV. Parteitag der KPdSU beschlossenen neunten Fünfjahrplans, die neben den bedeutenden Zuwachsraten der industriellen Produktion auch die Ausweitung der Außenwirtschaftsbeziehungen mit vielen Ländern vorsehen, erfordern jedoch den weiteren Ausbau und auch die weitere Modernisierung der Handelsflotte ...

  • Zum Nutzen der Monopole • zu Lasten der Werktätigen EWG-Integration brachte statt Stabilität verstärkte Inflation

    Von Dr. Norbert Lehmann Mit dem Abbau der zwischen den sechs Staaten bestehenden Zölle und anderen Handelshemmnissen entstand ein Markt, der günstige Bedingungen für die Expansionsbedürfnisse der großen Unternehmen schuf. Die Dimension dieses Marktes und die von ihm ausgehenden Impulse für die Vertiefung ...

  • Rotes Banner der UdSSR in 1000 Häfen

    Stürmische Entwicklung der Sowjetflotte in den letzten Jahren

    Von Peter Wilhelm Einer der imposantesten Gradmesser für das ökonomische Wachstum der UdSSR in den letzten Jahrzehnten ist die stürmische Entwicklung der unter dem roten Banner über alle Weltmeere kreuzenden sowjetischen Handelsflotte. Während noch in den ersten Nachkriegsjahren die Sowjetflotte ihrer ...

  • Neue Tore zur Welt entstehen

    Es versteht sich, daß die zunehmende Zahl von Einheiten auch den Ausbau vorhandener und den Bau neuer Häfen mit .sich.bringt..Neue sowjetische. „Tore zur. Welt',', entstehen, ibei =>Nadiodka an der Küste des Pazifik und am Schwarzen Meer. Ausgebaut und modernisiert werden in erster Linie die Häfen Wladiwostok, Archangelsk, Murmansk, Reni, Leningrad und Riga ...

Seite 7
  • Segeln

    Neues Deutschland / 10. Mai 1973 / Seite 7 AUSSENPOLITIK „Chirugische Tests" an Thieus Häftlingen Zu „omnurgisohen Tests" sind zahlreiche Häftlinge in den Kerkern des Saigoner Regimes mißbraucht worden. Aus einem Bericht südvietnamesischer Ärzte über den Gesundheitszustand freigelassener Patrioten geht hervor: % Operationswunden wurden händig mit Draht genäht ...

  • Festtag der Millionen in der ganzen CSSR

    Ein Festtag der Millionen war — so kann man ohne Übertreibung sagen — der diesjährige „Tag des Sieges" in der Tschechoslowakei. Zehntausende zog es in den Prager „Julius-Fucik-Park", wo den ganzen Tag über bei einem „Fest des Friedens und der Freundschaft" bekannte Künstler und Ensembles für F-reude und Unterhaltung sorgten ...

  • Unsterbliche Heldentat

    Bewegendes Zeremoniell am Grabmal des Unbekannten Soldaten

    Von unserem Korrespondenten Dieter Brückner Moskau. „Dein Name ist unbekannt - Deine Heldentat unsterblich". - Eherne Lettern, in roten Granit geschlagen. Dahinter lodert die ewige Flamme. Erhabene Stille umgibt das Grabmal des Unbekannten Soldaten im Alexandergarten an der Kremlmauer in den Vormittagsstunden dieses 9 ...

  • BRD-Bundestag begann am Mittwoch mit der Ratifizierungsdebatte

    Bonn. Im BRD-Bundestag begann am Mittwochvormittag die zweite, abschließende Lesung der Gesetzentwürfe zum .Vertrag über die Grundlagen der Beziehungen zwischen der DDR und der BRD sowie über den Beitritt der BRD zur Charta der Vereinten Nationen. Es wird damit gerechnet, daß die Schlußabstimmung am Freitagvormittag erfolet ...

  • Allmähliche Beruhigung in Libanon

    TASS: Imperialistische und zionistische Kreise provozieren weiter

    Beirut (ADN). In der libanesischen Hauptstadt und den übrigen Landesteilen ist eine allmähliche Beruhigung der Lage zu verzeichnen. Am späten Dienstagabend und in den Morgenstunden des Mittwochs war es noch vereinzelt zu bewaffneten Zusammenstößen zwischen Angehörigen der libanesischen Armee und der palästinensischen Widerständsbewegung gekommen ...

  • CDU/CSU-Fraktionsvorsitzender Barzel zurückgetreten

    Bonn (ADN). Der Vorsitzende der CDU/CSU-Fraktion im BRD-Bundestag, Barzel, ist am Mittwoch von seiner Funktion zurückgetreten. Dieser unerwartete Schritt Barzels wird mit den scharfen Meinungsverschiedenheiten erklärt, die am Dienstag in der CDU/CSU- Fraktion bei der Erörterung des Gesetzentwurfes über den Beitritt der BRD zur Organisation der Vereinten Nationen sutage getreten waren ...

  • Der Sozialismus wird wachsam behütet

    „Prawda"-Artikel Andrej Gretschkos Moskau (ADN). Dem 28. Jahrestag des Sieges über Hitlerdeutschland ist ein Artikel des Verteidigungsministers der UdSSR, Andrej Gretschko, gewidmet, den die „Prawda" am Mittwoch veröffentlicht. Darin heißt es, die Sowjetarmee habe, als sie die Freiheit und Unabhängigkeit der Heimat verteidigte, gleichzeitig eine große internationalistische Befreiungsmission erfüllt ...

  • IIP: Die Reaktion schlagen!

    Feste Volkseinheit in Chile muß geplanten Bürgerkrieg vereiteln

    Santiago (ADN-Korr.). Die Reaktion Chiles hat geplant, noch vor dem 21. Mai — dem Tag, an dem das neue Parlament erstmalig zusammentreten und Präsident Allende seine „Botschaft an die Nation" verkünden wird— den Bürgerkrieg zu entfesseln. Diese alarmierende Meldung veröffentlichte das KP-Organ „El Siglo" am Mittwoch im Zusammenhang mit einem Geständnis des nach Argentinien geflohenen chilenischen Faschistenführers Roberto Thieme vor hohen argentinischen Militärs ...

  • Kurz berichtet

    Neuer. Kulturminister der CSR Prag. Auf Vorschlag des Vorsitzenden der Regierung der CSR ist Dr. Milan Klusak zum neuen Kulturminister der CSR berufen worden. Dr. Klusak war seit 1969 stellvertretender Außenminister der RGW-Tagung in Stara Sagora Sofia. Die 17. Tagung der Arbeitsgruppe für Veterinärwissenschaft der Ständigen Kommission für Land- Wirtschaft des RGW ist in der südbulgarischen Stadt Stara Sagora eröffnet worden ...

  • Bonn beschloß weitere Abschöpfung der Kaufkraft

    Bonn (ADN-Korr.). Die BRD-Regierung hat am Mittwochabend ein zusätzliches Maßnahmeprogramm zur Kaufkraftabschöpfung verabschiedet,. das die immer schneller werdende inflationäre Entwicklung eindämmen soll. Zu den vorgesehenen „Stabilitätsmaßnahmen" gehören die Einführung einer Investitionssteuer, die Aufhebung von Steuervergünstigungen sowie erhebliche Steuerzuschläge für Einkommens- und Körperschaftssteuern ...

  • KPdSU wirkt für neue Ära der Entspannung

    Vorsitzender des Nationalrates der KP Indiens zum Aprilplenum

    Neu-Delhi (ADN). Die KPdSU führt in der internationalen Arena eine positive, energische und konsequente Politik. Das erklärte der Vorsitzende des Nationalrates der KP Indiens, Shripad Amrit Dange, zu den Beschlüssen des Aprilplenums des ZK der KPdSU. Er hob hervor, die sowjetische Außenpolitik sei Ausgangspunkt für eine neue Ära der Entspannung, in der die Vorschläge der UdSSR zur Festigung des Friedens und zur friedlichen Koexistenz außerordentlich aktiv werden ...

  • t. Gierek empfing Mitglieder des Weltfriedensrates

    Warschau (ADN-Korr.). Der Erste Sekretär des ZK der PVAP, Edward Gierek, empfing am Mittwoch den Generalsekretär des Weltfriedensrates, Romesh Chandra, weitere Mitglieder des Präsidiums o und des - Sekretariats . des Weltfriedensrates sowie eine.Reihe führ render Funktionäre nationaler Friedenskomitees, die an den Warschauer Beratungen des Weltfriedensrates vom 5 ...

  • Konstruktive Vorschläge der RSY in Paris

    Paris (ADN-Korr.). Konkrete Maßnahmen für eine endgültige wirksame Feuereinstellung in Südvietnam festzulegen, hat die RSV-Delegation am Mittwoch in Paris auf der zehnten Besprechung mit Vertretern Saigons vorgeschlagen. Staatsminister Nguyen Van Hieu erklärte: „Wir sind absolut dafür, daß der Frieden in Südvietnam hergestellt wird, damit die inneren Probleme Südvietnams gelöst werden können ...

  • BRD-Staatssekretär Frank aus Prag abgereist

    Prag (ADN-Korr.). Der Staatssekretär im Auswärtigen Amt der BRD, Dr. Paul Frank, ist am Mittwoch aus Prag abgereist. Er wurde vom stellvertretenden Minister für Auswärtige Angelegenheiten der CSSR Jiri Goetz und weiteren Mitarbeitern des CSSR-Außenministeriums verabschiedet. Zwischen der CSSR und der ...

  • „Chirugische Tests" an Thieus Häftlingen

    Zu „omnurgisohen Tests" sind zahlreiche Häftlinge in den Kerkern des Saigoner Regimes mißbraucht worden. Aus einem Bericht südvietnamesischer Ärzte über den Gesundheitszustand freigelassener Patrioten geht hervor: % Operationswunden wurden händig mit Draht genäht. % Einem Häftling wurden in das gesunde Bein vier Nägel eingeschlagen ...

  • Gespräch Leonid Breshnews mit Henry Kissinger

    Moskau (ADN). Auf Einladung der sowjetischen Seite weilte der Sicherheitsberater des USA-Präsidenten, Henry Kissinger, vom 4. bis 9. Mai in der UdSSR. Laut TASS führte er Unterredungen mit dem Generalsekretär des ZK der KPdSU, Leonid Breshnew, an denen Außenminister Andrej Gromyko teilnahm. Während der Gespräche wurde ein umfangreicher Kreis von Fragen erörtert, die von beiderseitigem Interesse sind ...

  • Intensive Beratungen im Kongreßzentrum Dipoli

    Helsinki (ADN-Korr.). Die VorbereU- tungen der Gesamteuropäischen Sicherheitskonferenz sind Mittwoch im Kongreßzentrum Dipoli intensiv fortgesetzt worden. Unter Vorsitz eines Mitglieds der Schweizer Delegation tagte u. a. die Arbeitsgruppe am Vormittag zum Komplex der kulturellen und am Nachmittag zum Komplex der wirtschaftlichen Zusammenarbeit ...

  • Gluckwunsche der IKP an Leonid Breshnew

    Rom (ADN-Korr.). Luigl Longo, Vorsitzender der IKP, und Enrico Berlinguer, Generalsekretär der IKP, haben in einem Telegramm Leonid Breshnew zur Auszeichnung mit dem Lenin-Friedenspreis beglückwünscht. Darin heißt es: „Wir freuen uns, Ihnen die brüderlichen Glückwünsche der italienischen Kommunisten ...

  • Hitzewelle in Bulgarien

    Eine für diese Jahreszeit ungewöhnliche Hitzewelle erlebt Bulgarien: Die Tageshöchsttemperaturen stiegen in vielen Teilen des Landes bis auf 32 Grad. Auf dem 2925 Meter hohen Mussala-Gipfel im Rila-Gebirge kletterte die Quecksilbersäule auf 12 Grad - eine Seltenheit selbst im Sommer. Im Bezirk Schumen, in dem die Temperatur 34 Grad erreichte, fiel zur gleichen Zeit starker Hagel ...

  • KATO-Ubung „Shape* 73"

    Brüssel (ADN-Korr.). Unter strengster Geheimhaltung begann am Mittwoch die dreit&gige Jahresübung „Shapex 73" des JtfATO-KcHnmandoibereichs Europa im SHAPE, dem unweit der belgischen Provinsastadt Mons gelegenen Hauptquartier des Kommandobereichs. Unter Leitung des NATO-Oberbefehlshabers für Europa, General Goodpaster, nehmen die obersten Militärchefs der NATO-Länder, die Mitglieder des Paktausschusses für Verteidigungsplanung und Stabsoffiziere aus allen Bereichen der NATO teil ...

  • überwältigende Mehrheit der Textilarbeiter für Streik

    Düsseldorf (ADN). Mit überwältigender Mehrheit haben sich die Arbeiter am ersten Tag der Urabstimmung in der Textilindustrie im nordrheinischen Gebiet in der BRD für einen Streik gegen das Lohimdiiktat der Unternehmer ausgesprochen. Wie die IG Textdl/Bekleidun* mitteilte, stimmten 98,3 Prozent der ge werksohaftlich organisierten Arbeiter h sieben Betrieben am Dienstag füi Karnpfrnaßnahmen ...

  • Was sonst noch passierte

    In Mailand preist ein Hosenfabrikant seine Ware auf riesigen Plakaten als »Blue Jeans Jesus" an. Laut Werbetext leitet er diese ungewöhnliche Bezeichnung vom „göttlichen Komfort" der in seiner Fabrik hergestellten Hosen ab.

Seite 8
  • Die kurze Nachricht

    ELTERNAKADEMIE. Können die Eltern etwas für das disziplinierte Verhalten ihrer Kinder in der Schule tun? Vortrag für Eltern von Kindern zwischen 6 und 10 Jahren am 10. Mai um 19 Uhr in der Elternakademie im Haus des Lehrers. FILMABEND. Das CSSR-Kulturzentrum zeigt am 10. Mai um 19 Uhr den Spielfilm „Die Adlerfeder" ...

  • Ehre ihrem Andenken!

    Im Alter von 70 Johren starb unser Genosse Walter P a r e i • k e aus dem Feierabendheim „Martha Arendsee*. Als langjähriges Mitglied der Partei der Arbeiterklasse setzte er sich stets mit seiner ganzen Kraft für die Erfüllung der Beschlüsse von Partei und Regierung ein. Die Urnenfeier findet am 17. Mai um 11 ...

  • ein?

    Unsere Aufforderung an die Berliner (ND vom 11. April), uns ihre beliebteste Gaststätte zu nennen, hat wieder ein starkes Echo gefunden. Hunderte von Zuschriften erreichten uns bereits, und sie sind — was uns besonders freut — überwiegend positiv. So schreibt uns Harry Skurtz, 110 Berlin: „In der Konsum-Gäststätte am Bürgerpark in Pankow gibt es ein gut schmeckendes Essen in gepflegten Räumen und ein sehr höfliches Personal ...

  • Parteiaktivisten des Nachrichtenwesens berieten Aufgaben

    Ober die Vorbereitungen und den erreichten Stand des Berliner Post- und Fernmeldewesens im Hinblick auf die X. Weltfestspiele berieten am Mittwoch rund 200 Parteiaktivisten des Nachrichtenwesens im Fernamt Lichtenberg. In Anwesenheit des Mitglieds des ZK der SED und Sekretärs der Bezirksleitung, Roland Bauer, berichtete Staatssekretär Manfred Calow über große Initiativen in allen Amtern und Dienststellen ...

  • 29 Unfälle an einem Tag

    Auf den Straßen der Hauptstadt ereigneten sich am Dienstag 29 Unfälle, Wobei 26 Personen zum Teil erheblich verletzt wurden. Die Mehrzahl der Unfälle wurde an Kreuzungen und Einmündungen registriert. Die Berliner Verkehrspolizei fordert von allen Kraftfahrern, sich mit ihrer Fahrweise unbedingt auf die sich in diesen Tagen ständig ändernden Witterungsverhältnisse einzustellen ...

  • LESERBRIEF Interessante Serie über unser Berlin

    Die kürzlich im ND begonnene Serie, in der bedeutende kulturhistorische Stätten' vorgestellt werden, vermittelt uns tiefere Einsichten in die Geschichte unserer Hauptstadt. Da die X. Weltfestspiele bevorstehen, erhalten wir Lehrer interessanten Lesestoff, der uns helfen wird, unsere jungen Gäste über die Hauptstadt gut zu informieren ...

  • Fachausstellung Erzeugnis»« d«s sowjetisch«! Gerätebaus

    Eröffnung am 16. Mal 1975

    Hochqualifiziertes Fachpersonal steht zur Beratung zur Verfügung, Ausstellungsort: Ständig« Exportmustorschau der UdSSR, 108 Berlin. Friedrichstraße 180-184

Seite
Wohnungsbauprogramm für unsere Hauptstadt Berlin Bedeutungsvolle Tagung der Bezirksleitung der SED / Von 1976 bis 1980 werden in Berlin 75000 bis 80000 Wohnungen geschaffen, davon 20000 bis 25000 durch Modernisierung Dank an das Politbüro des Zentraftomi Erfolge, die Elan wecken Generalprobe für das Festival Tag des Sieges im Zeichen des Friedensprogramms Friedensfahrfauffakt mit polnischem Sieg CSSR beging den „Tag des Dankes an die Befreier" Manifestation der Freundschaft im Prager „Julius-Fucik-Park" Gedenktreffen an historischer Stätte Grußadresse der DDR an die WHO 24 Ehrensalven in Warschau ECE-Sprecher begrüßten Delegation unserer Republik Freundschaftsbesuch 1.1. Breshnews in der Volksrepublik Polen
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen