24. Aug.

Ausgabe vom 07.03.1973

Seite 1
  • Bilanz der zweiten Etappe des Festivalaufgebotes

    Große Initiativen der FDJler für die Stärkung der DDR

    Berlin (ND). Zinn Abschluß der Z. Etappe des FestivalauffjcboW-s wurden am Dienstag vom Zeniralrat der FDJ hervorragend«.1 Initiativen bei der Vorbereitung der X. Weltfestspiele mit hohen Auszeichnungen gewürdigt. Die FDJ-Bezirksorgranisationen Leipzig, Magdeburg und Rostock erhielten Wettbewerbsbanner des Zentralratcs ...

  • Rege Messegeschäfte erwartet

    Betriebe des Maschinenbaus mit erweitertem Angebot in Leipzig

    Berlin (ND/ADN). Mit erweitertem Angebot in Leipzig, darunter einer Reihe Neu- und Weiterentwicklungen, stellen sich die Betriebe des Maschinenbaus unserer Republik auf die außenwirtschaftlichen Aufgaben, des Jahres 1973 ein: Der Volkswirtschaftsplan sieht für dieses Jahr eine Steigerung des Außenhandelsumsatzes der DDR gegenüber 1972 auf 114 Prozent vor, wobei sowohl die Exporte als auch die Importe wachsen werden ...

  • Ziel im Wettbewerbs höhere Produktivität und erfüllte Pläne

    Rationalisierung bei laufender Produktion in Gera und Wolfen

    Mehr als einen Tag Planvorsprung haben beispielsweise die Kollektive des Bereiches Leistungskondensatoren im Kondensatorenwerk Gera erreicht. Dieser Wettbewerbserfolg kommt auch den Herstellern von Haushaltsgroßgeräten und Werkzeugmaschinen zugute. Zum Jahresbeginn fiel der Startschuß für eine umfassende Modernisierung des Fertigungsbereiches ...

  • Währungskrise vertieft Gegensätze / Preislawine rollt

    Brüssel/London (ADN/ND). Während die Devisenmärkte Westeuropas und Japans geschlossen sind, entbrennen zwischen den Mitgliedstaaten der EWG erbitterte Auseinandersetzungen darüber, mit welchen Maßnahmen die aus Washington gesteuerte Flut von Papierdollars gebremst werden kann. # Entgegen den Forderungen ...

  • FKP ist Hauptkraft der Demokraten

    Appell des Politbüros an die Wähler

    Paris (ADN ND). Die französischen Werktätigen haben klar zum Ausdruck gebracht, daß sie die Kommunistische Partei als Hauptkraft der Opposition und der demokratischen Entwicklung betrachten; Das unterstreicht das Politbüro der,.FKP in einer Erklärung zu den Ergebnissen des ersten Wahlganges in Frankreich ...

  • CSSR-Vertreter: Bessere Bedingungen für Abrüstung

    Genf (ADN-Korr.). Der Vertreter der CSSR, Botschafter Milos Vejvoda, stellte am Dienstag in der Konferenz des Abrüstungsausschusses in Genf fest, die Tendenzen zur internationalen Entspannung hätten auch bessere Bedingungen für konkrete Verhandlungen über die wichtigsten Abrüstungsprobleme geschaffen ...

  • Allende: Wir setzen unseren Weg fort

    Vorläufiges Endergebnis der Wahlen

    Santiago (ADN/ND). „Die Stimmen der Arbeiterklasse sind das Wertvollste unseres Sieges", erklärte am Dienstag Chiles Präsident Allende. Die Parlamentswahlen hätten das breite Interesse der Werktätigen an der Fortsetzung des eingeleiteten Umwandlungsprozesses bewiesen. Wie aus dem vorläufigen Endergebnis hervorgeht, wird die UP mit 43,39 Prozent aller gültigen Stimmen jetzt 63 Vertreter statt bisher 57 in die Abgeordnetenkammer entsenden ...

  • Mit Sprengung wird Staudamm errichtet

    Moskau (ADN-Kon-.). Neuartig und kühn ist das Projekt für ein weiteres Wasserkraftwerk am kirgisischen Bergfluß Naryn. Das 2000-Megawati-Kraftwerk soll 1250 Meter über dem Meeresspiegel in einer engen, unwegsamen Schlucht gebaut worden, wo der Kumbarata in den Narvn fließt. Am Rande der Schlucht wird zuerst oin Tunnel in das Granitmassiv gehauen, der die Turbinen aufnimmt ...

  • Wetterraketen der UdSSR von den Kerguelen-Inseln

    Moskau (ADN). Auf der französischen Kerguelen-Inselgruppe' haben die Starts sowjetischer Wetterraketen begonnen, meldet TASS. Damit wurde ein weiterer Schritt bei den gemeinsamen sowjetisch-französischen) meteorologischen Forschungen getan. Jeden Mittwoch starten jetzt sowjetische Wetterraketen auch ...

  • 150 Milliarden Zloty für

    Industrieinvestitionen

    Warschau (ADN-Korr.). Die im vergangenen Jahr in Polen erzielte Zuwachsrate bei den Investausgaben ist die höchste, die jemals in der Volksrepublik zu verzeichnen war. Sie las um 23 Prozent höher als im Jahr 1971. Im Plan für 1973 haben Investitionen in der Konsumgüterindustrie, im Maschinenbau, in der Chemie, in der Baustoffindustrie und im Wohnungsbau absoluten Vorrang ...

  • Wert der Schichtarbeit

    Yar uns liegt eine Analyse über die Ausbildung von Schicht fahren» für die. moderne Landtechnik. Sie sagt u. a. aus, daß bisher 20 000 Männer und Frauen für die Besetzung der Mähdrescher qualifiziert . wurden. Diese Zahl reicht noch nicht ganz, um alle Emteschiffe mit zwei Fahrern zu besetzen. Deshalb nutzen Genossenschaften, ihre kooperativen Einrichtungen, Kreisbetriebe für Landtechnik die noch verbleibende Zeit, um mehr Erntekapitäne auf ihre Arbeit vorzubereiten ...

  • Bestleistung in Ostrava mit sowjetischen Geräten

    Prar (ADN-Korr.). Die Brigade der so zialistischen Arbeit Jan Bauernopl aus der Grube „Tschechoslowakische Armee" im Revier Ostrava-Karvin« überbot am Dienstag die Weltbestleistung im Steinkohleabbau. Innerhalb von 31 Arbeitstagen förderten die Bergleute 40 857 Tonnen, was eine Schichtleistung von etwa 1320 Tonnen bedeutet ...

  • Ideen und Taten der Neuerer bringen hohen Gewinn

    Foto: ADN/ZB/Schaur Foto: ADN/ZB/Kluge Schaltmechanikerin Erika Reinhardt gehört ru den 420 FDJ-Mitgliedern des VEB GRW Teltow, Betriebsteil Leipzig, die in ihrer Vorbereitung auf die X. Weltfestspiele u. a. 18 Neuerervorschläge eingereicht und drei Jugendobjekte übernommen haben

Seite 2
  • Zentralrat der FDJ ehrte hervorragende Leistungen

    Wettbewerbsbanner für Bezirke LeipziaJylagdeburg und Rostock

    Berlin (ND). Hervorragende Leistungen bei der Vorbereitung der X. Weltfestspiele der Jugend und Studenten wurden am Dienstag, dem Vortage des 27. Geburtstages der sozialistischen Jugendorganisation, im Haus des Zentralrates der FDJ in Berlin mit hohen Auszeichnungen geehrt. Zu Beginn der feierlichen Veranstaltung im großen Festsaal würdigte Günther Jahn, Mitglied des ZK der SED und 1 ...

  • Kommentare und Meinungen

    Interessante Filme aus erster Hand

    Freunde der Filmkunst in unserem Lande sind zu beneiden. In den letzten Tagen fand in Berlin, Dresden und in Potsdam-Babelsberg die V. Informationsschau neuer sowjetischer Filme statt. Der Verband der Film- und Fernsehschaffen» den, die Akademie der Künste und der VEB Berliner Filmtheater haben damit ein Stück traditioneller Zusammenarbeit zwischen Filmschaffenden der UdSSR und der DDR fortgesetzt ...

  • „Mach mit1/4 und die Landeskultur

    Die Hallenser wollen in diesem Jahr hunderttausend Bäume pflanzen. Die Erholungsgebiete Saaleaue und Heide sollen erweitert werden.. 160 ländliche Parks im Bezirk Neubrandenburg werden in Ordnung gebracht. In Suhl wurden „mit Hausgemeinschaften Pflegeverträge für 34,6 Hektar Grünflächen abgeschlossen ...

  • Frankfurter Abgeordnete erörterten Gesetzentwurf

    Frankfurt (Oder) (ND-Korr.). Mit Abgeordneten und Werktätigen des Verkehrswesens im Oderbezirk beriet am Dienstag der Minister für Verkehrswesen, Otto Arndt, den „Gesetzentwurf über die Örtlichen Volksvertretungen und ihre Organe in der DDR". Dabei ging es vor allem darum, wie die Volksvertretungen und ihre Räte die im Gesetzentwurf formulierten Rechte und Pflichten für einen besseren Ablauf im Berufs- und Reiseverkehr sowie für einen reibungslosen Gütertransport nutzen können ...

  • VVB Saat- und Pflanzgut hält 160 Sorten bereit

    Die halbe Rübenanbaufläche wird mit einkeimigem Samen bestellt

    Berlin (ND). In einigen Teilen, der DDR begannen die LPG mit der Aussaat von Sommergetreide. Bisher sind 23 000 Hektar, das sind 3,2 Prozent der Anbaufläche, bestellt worden. Verstärkt wird das verhältnismäßig milde Wetter auch zur Vorbereitung der für den Kartoffelanbau bestimmten Äcker genutzt. Für die Frühjahrsbestellung, diese im Wettbewerb um gute Erfüllung des Planes 1973 entscheidende Etappe, sind beträchtliche Mengen an Saat- und Pflanzgut notwendig ...

  • Treffen mit Vertreterinnen der IDFF im Haus der Frau

    Berlin (ND). Aus Anlaß des Internationalen Frauentages empfing das Präsidium des DFD-Bundesvorstandes am Dienstag itn Berliner Haus der Frau Vertreterinnen der Internationalen Demokratischen Frauenförderation (IDFF), die ihren Sitz in der Hauptstadt der DDR hat. An dem Freundschaftstreffen nahmen Fanny Edelman, Generalsekretärin der IDFF, und Inge Lange, Mitglied des ZK der SED und Leiterin der Abteilung Frauen im Zentralkomitee, teil ...

  • Waren- und Zahlungsabkommen mit YR China

    Peking (ADN). Das Abkommen über den Warenaustausch und Zahlungsverkehr zwischen der DDR und der VR China für das Jahn 1973 wurde am Montag in Peking unterzeichnet. Das Dokument unterschrieben der Stellvertreter des Ministers für Außenwirtschaft der DDR Dr. Kurt Fenske und der Stellvertreter des Ministers für Außenhandel der VR China Li Quiang ...

  • Schwedter Kombinat unterstützt kinderreiche Familien

    Schwedt (ADN). Zur Unterstützung von 132 kinderreichen Familien der Belegschaftsangehörigen stellt der Stamn;- betrieb des Petrolchemischen Kombinats Schwedt in diesem Jahr fast 30 000 Mark aus dem Kultur- und Sozialfonds bereit. Eine ständige Kommission bei der Hauptabteilung soziale Betreuung wird sich um die Probleme der großen Familien kümmern, entsprechende betriebliche Maßnahmen veranlassen und notwendige Vereinbarungen mit den örtlichen Organen treffen ...

  • Leistungen der Kolleginnen

    im Wettbewerb gewürdigt

    Forst (ND/ADN). Die 500 Frauen und Mädchen des Glaswerkes Döbern haben großen Anteil daran, daß ihr Werk seit Jahresbeginn seinen Plan — auch im Export — termin- und sortimentsgerecht abrechnen kann. Am Dienstag wurden die Besten aus ihren Kollektiven mit der Aktivistennadel für ihre Wettbesverbserfolge geehrt ...

  • Aus dem Alltag unserer Republik

    Wolfener Hausgemeinschaften vergleichen ihre Leistungen

    Halle (ADN). Um eine öffentliche Führung des „Mach mit!"-Wettbewerbs bemühen sich viele Stadtausschüsse der Nationalen Front im Bezirk Halle. In Wolfen zum Beispiel stehen Hausgemeinschaften i miteinander^ im Leistungsvergleich. Die Sieger werden öffentlich geehrt und mit Urkunden und Sachprämien ausgezeichnet ...

  • in Dänemark akkreditiert

    Kopenhagen (ADN). Der Auuer ordentliche und Bevollmächtigte Bu; schafter der DDR in Dänemark, Oi " Heilmann, wurde am Dienstag In Kopenhagen von Königin Margrethe II. zur Überreichung seines BeglaubiRunssschrelbens empfangen. Botschafter Heilmann übermittelte rlio Grüße des Vorsitzenden des' Staatsrat >s der DDR, Walter Ulbricht, die von Konigin Margrethe II ...

  • Ursache des Brandes im Rostocker Rathaus geklärt

    Rostock (ADN). Handwerker aus verschiedenen Rostocker Baubetrieben sind seit Wochenbeginn dabei, den Brandschaden am alten Rathaus der Bezirksstadt zu beseitigen. Ein Feuer hatte in ier Nacht zum vergangenen Sonnabend ien Dachstuhl eines Anbaus beschädigt, ier von 1727 bis 1729 im Stile des Baroc-ks prrichtet wnrden war ...

  • Internationales Symposium über Halbleitertechnik

    Frankfurt (Oder) (ND). Ein dreitägiges Halbleiterbauelemente-Symposium wurde am Dienstag in Frankfurt (Oder) eröffnet. 550 Fachleute aus den Betrieben der Geräteindustrie und aus Instituten machen sich auf dieser wissenschaftlichen Tagung mit den neuesten Erzeugnissen der Halbleiterbauelemente-Technik bekannt ...

  • 100 Millionen DM für Unterhalt zurückgehalten

    Berlin (ADN). Seit Jahr und Tag zahlen unterhaltspflichtige BRD-Bürger für unterhaltsberechtigte Kinder in der DDR Mündelgelder bei Geldinstituten der BRD ein. Auf Betreiben von BRD- Behörden werden diese Gelder jedoch zurückgehalten. Ihre Summe ist inzwischen auf annähernd 100 Millionen DM angewachsen ...

  • Parlamentspräsident Assaad würdigt Solidarität

    Beirut (ADN-Korr.). Der Präsident dos libanesischen Abgeordnetenhauses Kamel el Assaad, empfing am Dienstag don Geschäftsträger a. i. der DDR in Libanon, Kurt Berliner. Im Verlaui eines freundschaftlichen Gesprächs würdigte der Parlamentspräsident die konsequente Unterstützung der DDR für den gerechten Kampf der arabischen Vüiker ...

  • 260 KaT-Veranstaltungen zur Weiterbildung in Leuna

    Leuna (ND). Die Kammer der Technik organisierte 1972 in den Leunawerken 260 Weiterbildungs- und Informationsveranstaltungen, die von fast 11030 Werktätigen besucht wurden. Insgesamt sind im Chemiekombinat die 1380 Mitglieder der KdT in sieben Fachsektionen, 35 Fach- und 80 Arbeitsgruppen tätig Mit 504 Neuerervorschlägen erarbeiteten 277 Mitglieder der Ingenieurorganisation in den Leunawerken 1972 unserer Volkswirtschaft einen Nutzen von 7,4 Millionen Mark ...

  • Triptiser Dauermilchwerk beliefert Arbeiterzentren

    Ger* (ADN). Über 74 000 Liter Milch werden täglich im Dauermilchwerk Triptis zu 140 000 Packungen mit 7,5prozentiger Kondensmilch verarbeitet. Der Betrieb, der sich auf die Produktion dieser lange Zeit haltbaren Milch spezialisiert hat, beliefert vor allem die Arbeiterzentren der Bezirke Erfurt, Gera und Suhl ...

  • Botschaft der DDR im Königreich Nepal eröffnet

    Katmandu (ADN). Entsprechend der Vereinbarung zwischen der DDR und dem Königreich Nepal wurde in Katmandu die Botschaft der DDR eröffnet. Der bisherige Generalkonsul, Heinz Erbig, wurde zum Geschäftsträger a. i. ernannt. Inzwischen hat die Regierung Nepals Herbert Fischer das Agröment als Außerordentlicher und Bevollmächtigter Botschafter der DDR im Königreich Nepal erteilt ...

  • Antrittsbesuch des belgischen Geschäftsträgers

    Berlin (ADN). Der Geschäftsträger a. i. des Königreiches Belgien in der DDR, Botschaftsrat Marcel Houllez, stattete am Dienstag im Zusammenhang mit der Aufnahme seiner Tätigkeit dem Stellvertreter des Ministers für Auswärtige Angelegenheiten der DDR Dr. Ernst Scholz seinen Antrittsbesuch ab. Das Gespräch fand in einer aufgeschlossenen und sachlichen Atmosphäre statt ...

  • Gesellschaft Schweden-DDR fördert Erfahrungsaustausch

    Stockholm (ADN-Korr.). Wachsende Resonanz findet die Gesellschaft Schweden—DDR unter der schwedischen Bevölkerung. Seit der Aufnahme diplomatischer Beziehungen ist die Mitgliederzahl der Gesellschaft in mehreren Städten um 30 bis 40 Prozent gestiegen. Vertreter der Sozialdemokratischen Arbei-

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Joachim Herrmann, Chefredakteur; Dr. Hojo Herbell, Dr. Sander Drobela, Dr. Güntei Kertzscher, Werner Micke, Herbert Naumann, Günter Schabowski, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Klaus Höpcke, Alfred Kobs, Katja Stern, Klaut Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr. Joche!, Zimmermann

  • Präsident Makarios dankt für Glückwünsche

    Berlin (ADN). Der Präsident der Republik Zypern, Erzbischof Makarios, dankte dem Vorsitzenden des Staatsrates, Walter Ulbricht, für dessen Botschaft zu seiner Wiederwahl und übermittelte die besten Wünsche für dessen persönliche Gesundheit und das Glück und Wohlergehen des Volkes der DDR.

  • Festival-Schallplatte mit Folklore aus aller Welt

    Schwerin (ADN). Eine Schallplatte zu den X. Weltfestspielen „Melodien der Freundschaft" wird in diesen Tagen im großen Sendesaal des Schweriner Funkhauses hergestellt. Diese Langspielplatte enthält ausschließlich Lieder aus der Folklore vieler am Festival teilnehmenden Länder.

  • Gewer^htfÄffi^Ä

    agogen und Kommuflaljpfljittor sjnd,, Freundschaftsvereimgung .. -. beigetreten. Sie wollen die verbesserten Möglichkeiten des Erfahrungsaustaüschs zwischen Schweden und der DDR auf verschiedenen Gebieten fördern.

Seite 3
  • Methoden, die Zeit und Kraft sparen

    Dberoll in der Industrie, wo bei der Massen- oder Großserienfertigung vorwiegend manuell gearbeitet wird, wo es also darauf ankommt, daß „jeder Handgriff sitzt", spielt die wissenschaftliche Gestaltung der Arbeitsmethoden eine wichtige Rolle für die Produktivität, die Qualität und die Arbeitsbedingungen ...

  • Wie geht es 1973 in den AWG weiter?

    Umfangreiche Möglichkeiten zur Mitarbeit an eigener Wohnung

    AWG zusammenfaßt und In bestimmtem Umfang präzisiert. Viele Leser erkundigten sich in letzter Zeit nach den Möglichkeiten von Eigenleistungen. Natürlich können die Taktstraßenkollektive der Wohnungsbaukombinate nicht durch zeitweilig mitarbeitende Laien verstärkt werden. Auf den Baustellen von heute ist hohes Fachwissen erforderlich, und Sicherheitsbestimmungen sind zu beachten ...

  • (ADN)

    Beiräte für die Wohnungsbaugenossenschaften angeleitet. Auch die Betriebe und Kombinate sind zur Mitarbeit bei der Planung und Leitung verpflichtet. Es geht darum, den genossenschaftlichen Wohnungsbau besonders in den industriellen Zentren zu verstärken, das heißt vor allem, für Arbeiterfamilien bessere Wohnbedingungen zu schaffen ...

  • Sowjetischer Spezialkran und Meßwagen im Einsatz

    Bald stellte es sich heraus, daß beide Fragen eng miteinander verknüpft sind. Die Eisenbahner versahen den Tunnelmund mit einem schweren Stahltor, um die Luft unter Kontrolle zu nehmen. Dicke Kabel speisen von außen wichtige Gleisbaugeräte mit Elektroenergie, um Benzin- und Dieselabgase sowie den Lärm zu mindern ...

  • Buch im Gepäck

    Es dauerte eine Weile, ehe Werner Decke über eine schwankende Leiter die 15 Meter Höhenunterschied bis zum Erdboden überwunden hatte. Der Autodrehkran hievte währenddessen meterlange Platten nach oben, wo sie in zugiger Höhe zu einem Dach zusammengefügt wurden. Bücher und das Schachspiel, hatten Kollegen gesagt, gehörten zu seinen liebsten Freizeitbeschäftigungen ...

  • Täglich rollen 18 400 t Güter durch den Berg bei Oberhof

    Der Tunnel hatte im Jahre 1884 nach dreijähriger Bauzeit den Thüringer Wald für den Eisenbahnverkehr erschlossen. Er ist so breit, daß zwei Schienenstränge nebeneinander Platz haben, besitzt eine Höhe, die gerade noch den Einsatz moderner Gleisbautechnik gestattet. 1934 war der Oberbau erneuert worden ...

  • Austausch der Gleisbetten bei Aufrechterhaltung des Verkehrs

    Aus dem Bezirk rollen über die Schiene leichtere Erzeugnisse, so alle in der DDR produzierten Kleinkrafträder, mehr als ein DrittefcÄiJejs*-, Rundfunkempfänger, etwa die Hälfte aller Wälzlager und natürlich Spielwaren, elektrische Haushaltgeräte, Glas, Porzellan, Kalierzeugnisse aus dem Betrieb „Werra", ins Flachland ...

  • Seif 1954 ein Drittel der Neubauten von Arbeiterwohnungsbaugenossenschaften errichtet

    Im Volkswirtschaftsplan 1973 Ist festgelegt, daß für 37 Prozent der diesjährigen Neubauwohnungen Arbeiterwohnungsbaugenossenschaften die Auftraggeber sein werden. Das sind 29 000 AWG-Wohnungen mehr als Im Vorjahr. Von 1954 bis 1972 wurden, für etwa 400 000 AWG-Mitglieder 383 000 Wohnungen gebaut. Das ist mehr als ein Drittel aller Neubauten in diesem Zeitraum ...

  • iie Männer vom Bauzug 401 Bängsten Tunnel der DDR

    Im Wettbewerb zehn Tage Planvorsprung bei Erneuerung der Gleisanlage im Brandleitetunntl Sorgfältige Projektierung zahlt sich aus / Notiert von Otto L u c k

    Man nennt den Brandleitetunnel zwi sehen Gehlberg und Oberhof das Tor zum Bezirk Suhl. Es ist ein außergewöhnliches Tor — ein 3039.5 m langer Tunnel, der sich durch das porphyrene Gestein der Brandleite zieht. Auf ihm liegt ein Gebirge von 240 m Mächtigkeit. Seit einigen Monaten hat der Tunnel auf der Oberhofer Seite tatsächlich ein Tor ...

  • Persönliche Pläne

    Bad Salzungen. Im sozialistischen Wettbewerb von Brigade zu Brigade und von Bereich zu Bereich haben die rund 8000 Kalikumpel an der Werra in den ersten zwei Monaten dieses Jahres ihren anteiligen Produktionsplan mit 104,7 Prozent erfüllt. Hinter diesen hervorragenden Produktionsleistungen stehen zur Zeit 520 Kumpel mit persönlichen Plänen und 70 Brigaden bzw ...

  • Rasche Ofenrekonstruktion

    Saalfeld. Der Startschuß für ein wichtiges Rekonstruktionsvorhaben fiel am Wochenanfang im Walzwerk der Maxhütte Unterwellenborn. In 38 Tagen soll bei voller Produktion an der sogenannten Triostraße ein Ofen erneuert und modernisiert werden, in dem das Ausgangsmaterial auf Walztemperatur gebracht wird ...

  • Exportverträge exakt erfüllt

    Pirna. Sortlmentsimiüttd termingerecht lieferten die Werktätigen des Betriebsteiles Berggießhübel vom VEB Mikromat Dresden 26 Hochgenauigkeitsdrehmaschinen seit Jahresbeginn an ihre Partner in der Sowjetunion. Als Ergebnis zielgerichteter Wettbewerbsführung gelang es den Kollektiven, ein Planplus zu erreichen und die Verträge mit der UdSSR exakt einzuhalten ...

  • Tagebauaufschluß gemeinsam

    Spremberg. Speziallsten und Montagekollektive aus Polen, der CSSR. Ungarn und Jugoslawien arbeiten mit ihren DDR-Kollegen an bedeutenden Tagebauinvestitionen wie beispielsweise in Berzdorf, JInschwalde und Profen-Süd. Im Tagebau Berzdorf (Oberlausitz) sind Spezialisten des polnischen Betriebes „Kopex" für die Montage von Abraumförderkomplexen verantwortlich ...

  • Hilfe bei der Finanzierung

    Oft wird gefragt, welche Verantwortung die örtlichen Staatsorgane für die Entwicklung der AWG haben. Sie sind nicht nur für die allgemeine Förderung der Arbeit der AWG, sondern für die gesamte Leitung und Planung verantwortlich. Dazu gehört z. B., daß die Räte der Kreise auf den rationellen Einsatz und die effektive Nutzung der genossenschaftlichen Fonds Einfluß nehmen ...

  • Initiativen

    im Wettbewerb Bisher höchste Planerfüllung

    Leuna. Die bisher höchste monatliche Plänerfüllung erreichten die 31000 Werktätigen des Chemiekombinats Leuna im Februar. Mit Hilfe des in den etwa 1000 Kollektiven geführten Wettbewerbs konnte' der Februarplan mit 6,9 Prozent überboten werden. Die Lcunawerker bauten ihren Vorsprung vom Monat Januar weiter aus ...

  • Verordnung in neuer Fassung

    Werktätige von volkseigenen und anderen Betrieben, bei denen bisher keine AWG gebildet wurde, können sich jetzt auch am genossenschaftlichen Wohnungsbau beteiligen, wenn sich ihr Betrieb einer schon vorhandenen AWG anschließt. Das hat natürlich die Konsequenz, daß der betreffende Betrieb die AWG so unterstützt, wie die Verordnung über die AWG dies vorsieht ...

  • Anlage zur Gewebeveredlung

    Glauchau. Eine neue Kalanderanlage für die Veredlung von Geweben für Anoraks ist im VEB Textilwerke Palla in Glauchau in Betrieb genommen worden. Sie wird von den Textilarbeiterinnen und -arbeitern dreischichtig ausgelastet. Die neue Anlage schafft günstige Voraussetzungen dafür, dal! der Glauchauer Betrieb als einer der bedeutendsten Produzenten von modischen Geweben für Damenoberbekleidung seine noch bestehenden Vertragsrückstände bis Ende März aufholen kann ...

  • m

    dem Tunnel insgesamt 31 Tage ab. Bis zum Beginn des Sommerfahrplanes garantieren wir vollen Betrieb auf beiden Gleisen. Dann wird die Höchstgeschwindigkeit 80 km/h betragen.

Seite 4
  • Untereani einer Eisernen Inszenierung des Schauspiels ,yWassa Shelesnowa" von Maxim Gorki im Fernsehen der DDR

    Wassa Shelesnowa, die Eiserne", auf dem Bildschirm: hager und geschäftig, voll gebündelter und gebändigter Energie. Ein dunkler, scharfäugiger Raubvogel, geduckt hinter gluckenhaftbetulicher Mütterlichkeit, so begegnet sie uns in dieser Fernsehinszenierung von Fritz Bornsmann. In der ersten Fassung des ...

  • Erfahrungen in der Literaturpropaganda

    Zur Tätigkeit der Gewerkschaftsbibliotheken

    Gespräche über Bücher gehören schon zum Alltag vieler Gewerkschaftsgruppen und Kollektive, wie die Kultur- und Bildungspläne sichtbar machen. Dabei können und wollen die Gewerkschaftsbibliotheken nicht abseits stehen, jeder, der seine politischen, ökonomischen und kulturellen Kenntnisse vertiefen will, braucht das Buch ...

  • Im Erfahrungsaustausch voneinander lernen

    In diesem Zusammenhang bewegten sich die Debatten beim abendlichen Dialog, zu dem sich Mitarbeiter des Zentralrates der FDJ und der Beratergruppe mit kleineren Delegationen aus den Bezirken trafen, oft um die Frage, wie die Tendenz, aus Singeklubs „Auftrittsensembles" zu machen, vermieden werden kann ...

  • Kunstgenuß

    ist auch schöpferisch

    und Kultur und damit auch an ihre Umgebung zu stellen. Sozialistisch arbeiten heißt bei uns, in hohem Maße schöpferisch zu sein. Neuerervor- Schläge, Mitplanen, Wettbewerb — all das zeugt vom Schöpfertum der Arbeiterklasse. Aber - wenn einer '„nur" ein Buch liest? Was soll daran schöpferisch sein? „Es ...

  • Neues von Boris Polewoi und Rassul Gamsatow

    Zeitschrift „Sowjetliteratur" im Januar und Februar

    In der Sowjetunion erregt ein Prosaschriftsteller derzeit besondere Aufmerksamkeit, der bei uns zuerst als ein feinsinniger Lyriker bekannt ist — der Aware Rassul Gamsatow. Heft 1/73 der Zeitschrift „Sowjetliteratur" bringt auf rund 130 Seiten einen Auszug aus seinem neuesten Werk „Mein Dagestan. Zweites Buch" ...

  • Weltfestspiele — schönste Aufgabe der Singeklubs

    Werkstattage, die in den nächsten Wochen und Monaten überall in den Kreisen und .Bezirken stattfinden, bieten gute Gelegenheit, Erfahrungen der Berliner Werkstatt zu nutzen für die ideenreiche Vorbereitung der X. Weltfestspiele, „die bisher größte und schönste Aufgabe der Singebewegung". So die Schriftstellerin Gisela Steineckert im Resümee der Zentralen Beratergruppe ...

  • Christa Lier

    rieht aus diesem Buch druckte nun die Zeitschrift „Sowjetliteratur" in ihrem Februarheft ab. Als Kriegsberichterstatter der „Prawda" hatte Polewoi am Prager Aufstand teilgenommen, die Rettung der Schätze des Dresdner Grünen Gewölbes miterlebt; er stand auf den Ruinenbergen des befreiten Berlin. Dokumentarische Konkretheit und künstlerische Verallgemeinerung gehören für Polewoi, der in diesen Tagen seinen 65 ...

  • Wirksam werden im kulturellen Alltag

    Und nicht zuletzt brachte die „Werkstatt '73" wieder- stärker die Diskussion um die künstlerischen Mittel und Möglichkeiten der Singebewegung ins Gespräch. „Spartakus" aus Potsdam bot dafür ein anschauliches und hörenswertes Beispiel, wie vielseitig Singeklubs sein können. Ein Handwagen, Megaphon, Luftballons gehörten zu ihren „Requisiten", die wirkungsvoll eingesetzt und genutzt wurden, um ihr Publikum zu erreichen ...

  • Kulturnotizen

    BALLETTWETTBEWERB. Junge Tänzer aus vielen Ländern treffen sich im Sommer beim 2. Internationalen Ballettwettbewerb in Moskau. Der bekannte sowjetische Ballettmeister Igor Moissejew* ist Vorsitzender des Organisationskomitees des Wettbewerbs. THEATERSCHAFFENDE. Am 5. März sprach der Regisseur Dinh Quang ...

  • Max-Reger-Festtage der DDR in Meiningen

    Meiningen (ADN). Max-Reger- Festtage der DDR werden anläßlich des 100. Geburtstages des Komponisten vom 18. bis 24. März in Meiningen stattfinden. Auf dem Programm stehen zahlreiche Konzerte mit Werken Regers sowie eine Tagung. Außerdem wird eine ständige Max-Reger-Ausstellung im Meininger Schloß eröffnet, in der Originalpartituren, Briefe Kritiken und andere Dokumente zu sehen sind ...

  • Rostocker Erstaufführung eines Stückes von O'Neill

    Rostock (ND). Seine DDR-Erstaufführung erlebte am Sonntag im Rostocker Intimen Theater das Stück „Eines langen Tages Reise in die Nacht" von dem amerikanischen Nobelpreisträger Eugene O'Neill. Das Schauspiel, ein Werk des kritischen Realismus, geschrieben 1940 und zu Lebzeiten des Dichters nicht veröffentlicht, zeigt das Leben einer amerikanischen Schauspielerfamilie, das symbolisch den Verfall der bürgerlich-kapitalistischen Gesellschaft widerspiegelt ...

  • Leipziger Seemann-Verlag gestaltete Ausstellung

    Leipzig (ADN). „Das Bild der Jugend im gesellschaftlichen Wandel" zeigt eine für die X. Weltfestspiele gestaltete Kabinettausstellung, die am Montag in der zentralen Kulturschule des FDGB in Leipzig eröffnet wurde. Die von der Jugendgruppe des Seemann-Kunstverlages Leipzig ausgewählten 50 Reproduktionen alter und neuer Meister geben einen Überblick vom Bild der Jugend unter den verschiedenen gesellschaftlichen Verhältnissen ...

  • Neue Orchesterwerke für Staatskapelle Dresden

    Dresden (ADN). Die Komponisten Boris Tschaikowski (Sowjetunion), Viktor Kaiabis (CSSR) und Andreas Szoellesy (Ungarn) arbeiten gegenwärtig an neuen Orchesterwerken, die sie in den nächsten Monaten der Stäatskapelle Dresden zur Uraufführung übergeben werden. Die drei Komponisten beteiligen sich damit an dem 425jährigen Jubiläum der Staatskapelle im September dieses Jahres ...

  • Unsere Lieder zu den „Zehnten"

    Eestivalvorbereitungen in den FDJ-Singeklubs

    perialismus und eine Waffe im Kampf für Frieden, Freundschaft und Solidarität sein wird.

Seite 5
  • Mit der Weltelite im Handballvergleich

    Von Roland Reppich Seit Dienstagabend gehörte die Neubrandenburger Stadthalle ganz und gar den Mädchen und Frauen der acht Mannschaften, die am diesjährigen DFD-Pokalturnier teilnehmen. Zum vierten Male wird dieses Turnier ausgerichtet, aber mit Fug und Recht darf gesagt werden, daß seine Besetzung in diesem Jahr von besonderer Güte ist ...

  • Ein Chor von 56000 „besingt" Schallplatten

    Obwohl auch in Liverpool die frühlingsbunten Krokuswiesen schon in voller Blüte stehen, und selbst die ersten Narzissen zeigen, daß der rauhe Atlantikwind diesmal schon zeitiger als sonst seinen Kurs änderte, erwartet Dynamo Dresden am Mittwochabend im 56 000 Zuschauer fassenden Stadion des FC Liverpool alles andere als ein „Frühlingslüftchen" ...

  • 15 km: Waler i Tarakanow vor Gerhard Grimmer

    In der zweiten Laufentscheidung der Winterspartakiade der sozialistischen Armeen in Pamporowo verwies am Dienstag Waieri Tarakanow über 15 km die beiden DDR-Läufer Gerhard Grimmer und den Sieger des 30-km-Laufes, Axel Lesser, auf die Plätze. Mit Eberhard Klessen (8.) und Frank Spengler (9.) belegten zwei weitere Aktive aus der DDR im Feld der 32 Starter einen Platz unter den ersten zehn ...

  • FUSSBALL

    Uniarische Meisterschaft: VTK Diosgyör-Ferencvaros Budapest 1 :4, Vasas Budapest-Videoton Szekesfehervar 3 :0. Tabellenspitze: Dozsa Ujpest 25:7, Ferencvaros 22 :10, Vasas 21 :11. CSSR-Meistcrschaft: Zbrojovka Brno-Tatran Presov 3 :0, Slovan Bratislava-ZVL Zilina 2 :0. Tabellenspitze: Spartak Trnava 21:9 ...

  • Fast ein halbes Jahthundert

    VonKlausUllrich

    und dann auf Grund seines noch heute systematischen Trainings selbst mit am Start — warten müssen. Dr. Paul Martin nahm sich nämlich Zelt. Lindgren aber wurde am Ziel beim großen Programm rund um den spektakulärsten Lauf gebraucht. Bei allem' Imponierenden war aber auch nicht zu übersehen, daß man den Lau* ...

  • Kurz berichtet

    Rainer Knaak von der SC Leipzig beteiligt sich an einem internationalen Schachturnier, das heute in Bukarest beginnt. Sechs Aktive vertreten die CSSR bei den II. Skiflug-Weltmeisterschaften in Oberstdorf: Rudotf Höhnl, Karel Kodejska, Jaromir Lidak, Leo Skoda, Josef Matous und Jaroslav Slama. In Senftenbert findet in der/ Aktivist-Sporthalle am Wochenende das Finale im Festival-Hallenpokal statt ...

  • Sportärzte aus elf Ländern in Warnemünde

    Der Stellvertreter des Staatssekretärs für Körperkultur und Sport Prof. Dr. Günter Erbach eröffnete in Warnemünde den l.InternationalenSportärztekursus des sportmedizinischen Dienstes und der Gesellschaft für Sportmedizin in der DDR. Prof. Dr. Erbach hielt einen Vortrag über die gesellschaftlichen Aufgaben von Körperkultur und Sport in der DDR vor Teilnehmern aus elf arabischen, afrikanischen, südostasiatischen und lateinamerikanischen Ländern ...

  • DDR-Fechter standen dreimal im Finale

    Von Ranglisten-Turnieren in Bydgoszcz, an denen sich Auswahlmannschaften der DDR und Italiens beteiligten, kehrten die DDR-Fechter mit drei Finalplazierungen zurück. Mit Florett kam Klaus Haertter (SC Einheit Dresden) hinter Godel, Koziejowski und Dabrowski (alle Polen) auf Platz vier. Mit dem Degen belegte Rolf Kaiich (SC Dynamo) hinter Barburski und Barteckl (beide Polen) den dritten Rang ...

  • Der Wasalauf-Vorsprung

    ...

  • Die aktuelle ND-Tabelle

    Das Viertelfinale im Fußball-Europapokal

    Am heutigen Mittwoch werden die Fußball-Europapokalspiele im Viertelfinale ausgetragen. Von den DDR-Vertretern ist im UEFA- Wettbewerb nur noch Dynamo Dresden vertreten. Hier die Ansetzungen:

  • BASKETBALL

    CSSR-Meisterschalt, Minner: 1. Dukla Olomouc (19 Siege in 22 Spielen), 2. Slavia Prag, 3. Zbrojovka Brno. Frauen: Sparta Prag und Slavia Prag zwei Runden vor Schluß gleichauf.

  • Tore • Punkte • Meter • Sekunden

    VOLLEYBALL

    Internationaler Klubverrleidi Damen: SC Dynamo Berlin—Lewski/ Spartak Sofia (bulgarischer Meister) 1:3 (7 :15, 15 :17, 15 :12, 5 :15).

  • norbiHV.n-vrt.is Dar Exportprogramm Jagd- und Sportmunition Sprengmittel YEB SPRENGSTOFFWERK SCHÖNEBECK DDR - 33 SCHÖNEBECK (ELBE) - TEL. 45 - TELEX 88331 b

    SIE FINDEN UNS ZUR LFM 1973 IM MESSEHAUS AM MARKT, V. ETAGE.

  • DIESELMOTOREN

    Baureihe VD 14,5 des VEB Dieselmotorenwerk Schönebeck sind die Energiequelle vieler hochproduktiver Maschinen in der Landwirtschaft, Bauindustrie und anderen Industriezweigen wie

    Wii Ifa-

Seite 6
  • Eine gesunde Wirtschaff sichert stabile Währung

    Frage: Hat die gegenwärtige Finanzsituation im kapitalistischen Teil der Erde Einfluß auf die ökonomischen Beziehungen zwischen sozialistischen Staaten und den von der Dollarschwemme am ärgsten betroffenen Ländern? Antwort: Ja, zweifellos. Erstens sorgt schon die Tatsache, daß alle sozialistischen Staaten auch mit kapitalistischen Dändern Handel treiben, dafür ...

  • Dänemark: Konzerne blockieren Tarifgespräche

    j Verschärfter Kampf der Werktätigen um soziale Verbesserungen

    Von unserem Skandinavien-Korrespondenten Jochen P r e u BI • r Ich erinnere mich noch der knalligen, ganzseitigen Annoncen, die im vergangenen Jahr anläßlich der EWG-Volksabstimmung in den bürgerlichen Blättern Dänemarks erschienen und in denen sehr drastisch ausgemalt wurde, was alles teurer werden würde, wenn sich Dänemark nicht dem westeuropäischen Wirtschaftsblock anschließe ...

  • Architekten planen weiter

    In den Räumen von „Skolprojekt" in Bratislava, dem Projektierungsbüro für die slowakischen Schul- und Hochschulbauten, wird indessen auf Hochtouren gearbeitet, werden die dritte und vierte Etappe des Aufbaus von Mlynska dolina vorbereitet. Es handelt sich um Wohnhäuser für weitere 4800 Studenten. Die Erdarbeiten dafür sollen 1974 beginnen ...

  • Weißbuch wirft düstere Schatten

    Vor wenigen Tagen hat der britische Kriegsminister Carrington dem Parlament «sin Weißbuch der Tory-Regierung für den Rüstungshaushalt vorgelegt. Darin wird der für das Haushaltsjahr 1973 74 zu erwartende Rüstungsetat Großbritanniens mit 3,36 Milliarden Pfund angegeben. Gegenüber dem Vorjahr bedeutet das eine Erhöhung von mehr als einer halben Milliarde Pfund ...

  • „Akahata" nimmt Kurs auf 3-Millionen-Tagesauflage

    Jeder fünfte Tokioter unterstützt das Programm der KP Japans

    Von Dr. Klaus Steiniger Die Tatsache, daß sich die KP Japans Innerhalb weniger Jahre zur drittstärksten kommunistischen Partei im Machtbereich des Kapitalismus entwickelt und bei den letzten Unterhauswahlen am 10. Dezember 1972 die Zahl ihrer Parlamentsmandate fast verdreifacht hat, ist in aller Welt als bedeutender politischer Vorgang gewertet worden ...

  • Lehrgebäude nehmen Gestalt

    Aber was man heute im Mlynska dolina sieht, stimmt schon morgen nicht mehr, denn um die Hochhäuser und die zum Teil fertigen Unterrichtsgebäude des Zentrums zieht sich ringförmig ein großer Bauplatz. Das ist die zweite Baustufe für das Hochschulstädtchen. 1B vierstöckige Wohnhäuser werden für jeweils 134 Studenten gebaut, das heißt, daß weitere 2400 junge Menschen hier Unterkunft finden ...

  • Die Studentenstadt von Bratislava

    Das größte Hochschulprojekt der CSSR entsteht in der Slowakei

    Von unserer Prager Korrespondentin Eva Horlomut Mlynska dolina - Mühlental - heißt eine große Straße, die früher am westlichen Stadtrand Bratislavas lag. Heute ist die Stadt längst darüber hinausgewachsen. Viele Tausende Menschen wohnen in den ausgedehnten Neubauvierteln westlich des Flüßchens Vydrica und der Mlynska dolina ...

  • Narkotikatih Sc/ilvec/eW

    Ober 60 000 junge Menschen sind nach vorsichtigen Schätzungen gegenwärtig in Schweden arbeitslos, die meisten von Ihnen In Stockholm und anderen großen Städten. Aus diesen Gebieten wird auch ein wachsender Mißbrauch von Narkotika unter den Jugendlichen gemeldet. In Stockholm werden täglich für mehr als 950 000 Kronen Narkotika umgesetzt ...

  • Guter Ruf wird gefestigt

    Die ehrwürdige Comenius-Universität, die Technische und die ökonomische Hochschule sowie die Kunsthochschulen Bratislavas haben in den letzten Jahrzehnten den guten Ruf des slowakischen Hochschulwesens in der Welt verbreitet. Mit dem Hochschulzentrum Mlynska dolina wird das Ansehen des sozialistischen Bildungswesens der CSSR weiter anwachsen ...

Seite 7
  • FKP-Politbüro zu den Wahlen in Frankreich

    Appell zur Stimmabgabe für Linkskräfte am kommenden Sonntag

    Paris (ADN-Korr.). „Vereinigung aller Stimmen auf die Kandidaten der Linkseinheit und aller Demokraten", unter dieser Schlagzeile veröffentlicht die „Humanite" am Dienstag eine Erklärung des Politbüros der FKP. Das Politbüro ruft alle Wähler auf, am kommenden Sonntag, beim zweiten Wahlgang zur Nationalversammlung jeweils für den einheitlichen Kandidaten der französischen Linken zu stimmen ...

  • Serie von Aktionen

    England: Ausstand der Gasarbeiter / Japan: „Frühjahrsoffensive'

    Berlin (ND 'ADN). In verschiedenen kapitalistischen Staaten stehen gegenwärtig Werktätige im Kampf, um ihren wirtschaftlichen und politischen Forderungen Nachdruck zu verleihen und die Angriffe der Unternehmer abzuwehren, GROSSBRITANNIEN. Hier hat am Montag der TUC als Dachverband der britischen Gewerkschaften einen Generalstreik gegen die Wir ...

  • iBäNBÄ &t\

    Paris (ADN). Der Zusammenstoß zweier spanischer Passagierflugzeuge über Westfrankreich, bei dem am Montagnachmittag in der Nähe der Stadt Nantes 68 Menschen ums Leben kamen, hat zu einem Boykott französischer Flughäfen durch internationale Luftverkehrsgesellschaften geführt. Laut AFP wird von mehreren Seiten vermutet, daß die Flugzeugkatastrophe auf einen Fehler der militärischen Flugsicherung zurückzuführen ist, die wegen eines Ausstands der zivilen Fluglotsen als Streikbrecher eingesetzt wurde ...

  • „Abkommen strikt einhalten" Verhandlungen DRV-USA

    Hanoi (ADN). Auf die Notwendigkeit, das Pariser Abkommen pünktlich und gewissenhaft zu erfüllen, weist „Nhan Dan" in einem Leitartikel hin. Das Hanoier Blatt schreibt, dieses Abkommen verlange vor allem die strikte Einhaltung des Punktes über die Feuereinstellung. Guten Willen hätten dabei leider nur die DRV und die RSV bekundet ...

  • Ein Bündnis mit der Zukunft

    Iraks Präsident zur Zusammenarbeit mit der Sowjetunion

    politischen Unabhängigkeit ist." Das erklärt der Präsident der Republik Irak, Ahmed Hassan al Bakr, in einem „Prawda" -Interview. Die Beziehungen zu den sozialistischen Ländern — vor allem der Sowjetunion — seien notwendigerweise die ..eines strategischen Bündnisses'1, betont er Das spiegele sich in dem 1972 mit der UdSSR unterzeichneten Freundschaftsvertrag ...

  • Unidad Populär festigte ihre Stellung

    Chilenische Öffentlichkeit: Volk muß wachsam bleiben

    Santiago (ADN-Korr.). Das Wahlergebnis zeigt die solide Unterstützung, die die UP durch die Werktätigen des Landes genießt und die der Regierung noch mehr Festigkeit, g^hssa^»/3MAmOA& erklärte der Präsident! dlrWI^Pacteien, Rafael A. Gomuc'jcj, ^ngjjjißfopbnis der Parlamentswahlen.' " ' " ' Als ohne Beispiel in der chilenischen Geschichte hat die Politische Kommission der Sozialistischen Partei das Wahlergebnis bezeichnet ...

  • Kurz berichtet

    Kosmos 551 gestartet

    Antarktiseis vier km dick Moskau. Sowjetische Wissenschaftler stellten durch Bohrungen :est, daß die Eisschicht der Antotk- :is vier Kilometer dick ist und vor 15 000 bis 20 000 Jahren entstand. Bombenanschlag gegen Kino Neapel. Schwer verletzt wurden wei Personen bei einem neofaschi- (tischen Bombenanschlag auf etr» Neapolitaner Kino, in dem der Chaplin-Film »Der große Diktator" lief ...

  • Wenig Chancen für Junge

    Weniger Lohn, weniger Arbeitsstellen, weniger Ausbildung - betroffen davon sind viele junge Menschen in kapitalistischen Ländern: # In Italien haben nach Schätzungen 700 000 Jugendliche keine Arbeit. Gleichzeitig beuten viele Unternehmenschulpflichtige Kinder als Lohndrücker aus. In der Provinz Mailand gehen 55 000 Kinder nicht zur Schule, weil sie zum Lebensunterhalt der Familie beitragen müssen ...

  • AI Fatah" distanziert sich vom Anschlag in Khartum

    Beirut (ADN-Korr.). ..AI Fatah", die bedeutendste der in der Palästinensischen Befreiungsorganisation (PLO) zusammengeschlossenen palästinensischen Widerstandsorganisationen, hat sich von dem terroristischen Anschlag in Khartum distanziert. In einer Erklärung heißt es: „Verschiedene Informationsorgane haben den Versuch unternommen, eine Verbindung zwischen den Vorfällen in Khartum und unserer Organisation herzustellen ...

  • Basis für Nahostlösung ist die UNO-Resolution

    Warschau (ADN-Korr.). Die VR Polen ist zutiefst überzeugt, daß die Überwindung der noch bestehenden Meinungsverschiedenheiten zwischen den arabischen Staaten der Festigung ihrer Positionen im Kampf gegen die israelische Aggression dient. Das betonte der Vorsitzende des VRP-Ministerrates, Piotr Jaroszewicz, bei einem Essen für den Ministerpräsidenten der VDR Jemen, Ali Nasser Mohammed, der offizielle Gespräche in Warschau führte ...

  • Israel beharrt weiter auf Politik der Annexion

    Washington Beirut (ADN/ND). Die Zusicherung weiterer USA-Waffenlieferungen wie -überhaupt die Ergebnisse der Gespräche, die Israels Kabinettschefin Meir im Weißen Haus geführt hat, wertet die „Washington Post" am Dienstag als Indiz für eine Abmachung zwischen Washington und Tel Aviv, den Status quo im Nahen Osten aufrechtzuerhalten ...

  • Plenarsitzung in Dipoli würdigte Arbeitsgruppe

    Helsinki (ADN-Korr.). In Dipoli haben die 34 Delegationen am Dienstag eine weitere Plenarsitzung durchgeführt. Wie im Pressezentrum aus diplomatischen Quellen verlautete, wurde die Tätigkeit der Arbeitsgruppe als nützlich eingeschätzt. Die Arbeitsgruppe, in der q-.w gemeinsamer Standpunkt zur Tagesordnung ...

  • Verhandlungen zwischen KPTsch und RKP in Prag

    Praf (ADN-Korr.). Auf Einladung des Generalsekretärs des ZK der KPTsch, Gustav Husäk, traf am Dienstagvormittag der Generalsekretär der RKP und Vorsitzende des Staatsrates der Sozialistischen Republik Rumänien, Nicolae Ceausescu, zu einem inofiizi<-"llen Freundschaftsbesuch in Prag ein. Auf dem Flugplatz Prag-Ruzyne wurde er von Gustav Husäk und weiteren führenden Persönlichkeiten der KPTsch begrüßt ...

  • Ruf zu verstärkter l Vietnam-Solidarität

    Hermann Gautier, Mitglied des Präsidiums der DKP, hat die Werktätigen der BRD zu verstärkter Solidarität mit Vietnam aufgerufen. Gautier kehrte soeben von einem Besuch aus der DRV zurück. Zu einem Informationsbesuch traf eine Delegation der USA-Gesellschaft „Medizinische Hilfe für Indochino" in Hanoi ein; die Organisation hat bereits bedeutende Mittel zum Wiederaufbau in der DRV-Hauptstadt gesammelt ...

  • Präsident der CSSR wird am 22. März gewählt

    •Prag (ADN-Korr.). Das Präsidium des Föderativen Parlaments der CSSR ist am Dienstag unter der Leitung seines Vorsitzenden, des Mitglieds des Präsidiums des ZK der KPTsch Alois Indra, in Prag zusammengetreten. Es beschloß, beide Kammern des Parlaments zur Wahl des Präsidenten der CSSR für den 22. März 1973 nach Prag einzuberufen ...

  • Telegramm H. Boumediennes an arabische Staatschefs

    Amman (ADN). In einem Telegramm an alle arabischen Staats- und Regierungschefs hat der Vorsitzende des Algerischen Revolutionsrates. Houari Boumedienne. dazu aufgerufen, unverzüglich für das Leben des Führungsmitglieds der palästinensischen Widerstandsorganisation ,.A1 Fatah", Abu Daud, und für andere Angehörige dieser Organisation einzutreten, die von einem jordanischen Militärgericht zum Tode verurteilt worden sind ...

  • ;cW»##n

    „Trud" stellt fest, die Wahlen hätten gezeigt, ..daß das Volk Chiles immer entschiedener die Innen- und Außenpolitik der Regierung Allende unterstützt" Das Blatt weist auf die besondere Bedeutung des Wahlsieges angesichts der Umtriebe der Reaktion hin. Die 'Präger Zeitung „Rüde Prävo" schreibt ..Die UP festigte und verbesserte ihre Stellung als erste und größte politische Kraft im Lande ...

  • Beratung über Staatsgüter

    Hanoi (ADN-Korr.). Den neuen Autgaben und der weiteren Entwicklung der Staatsgüter der DRV war eine Konferenz der Zentralen Landwirtschaftskommission des DltV-rMintslerrates in Hanoi gewidmet. Beraten wurden u. a. Maßnahmen, die ergriffen werden müssen, um die Staatsgüter schnell zu sozialistischen Landwirtschaftsbetrieben zu gestalten ...

  • Damaskus setzt den Thyssen-Konzern vor die Tür

    Damaskus (ADN-Korr.). SAR-Ministerpräsident Mahmoud al-Ayoubi hat alle Staatsorgane und staatliche Betriebe angewiesen, jegliche Handels- und sonstige Beziehungen mit dem BRD- Konzern Thyssen abzubrechen. Diese Maßnahme erfolgt, nachdem der Kon^ zern seine Verpflichtungen gegenüber der syrischen Außenhandelsgesellschaft für Metalle und Baustoffe wiederholt nicht eingehalten hatte und deshalb im Walzwerk Harne große Produktionsverluste entstanden ...

  • Was sonst noch passierte

    Frau Jean Scott aus dem britischen Bradford hat ihr drittes Kind zur AVeit gebracht. Das Baby, ein Junge, wurde wie seine beiden Geschwister am 4. März geboren. Das ist so sensationell, daß die Ärzte einen Computer befragten. Seine Antwort: Die Chancen, daß drei Kinder einer Mutter dasselbe Geburtsdatum haben, stehen 48 000 000:1 ...

  • Leonid Breshnew empfing

    den Botschafter Japans

    Moskau (ADN). Der Generalsekretär des ZK der KPdSU, Leonid Breshnew, empfing den japanischen Botschafter in der UdSSR, Kinya Niizeki, mit dem er ein freundschaftliches Gespräch hatte Der ^Botschafter übergab Leonid Breshnew eine persönliche Botschaft des japanischen, Ministerpräsidenten Kakuvi Tanaka ...

  • Junta schließt Universität

    Athen (ADN). Die Athener Universität, an der rund 25 000 Studenten immatrikuliert sind, ist am Dienstag geschlossen worden. Diese Maßnahme ist die Antwort der Junta-Behörden auf studentische Protestaktionen. Starke Polizeikräfte gingen bei der Universität gegen versammelte Studentengruppen vor.

  • Hohe Auszeichnung für das Komitee der Sowjetfrauen

    Moskau (ADN). Das Komitee der Sowjetfrauen ist mit dem Orden der Völkerfreundschaft geehrt worden. Diese anläßlich des 50. Jahrestages der Bildung der UdSSR gestiftete Auszeichnung wurde dem Komitee u. a. für die Verdienste der sowjetischen Frauen beim kommunistischen Aufbau verliehen.

  • Freude über den Sieg der UP

    In den Straßen Santiagos feierten zahlreiche Jugendliche den Erfolg der Unidad Populär bei . den Parlamentswahlen in Chile Toto: ADN'ZB'XrPI-Tde

Seite 8
  • Leipziger Frühjahrsmesse 1973

    JAPANISCHE GEMEIHSCHAFTSAUSSTELLUNG

    JAPANISCHE AUSSTELLER: 1. Sumitomo Shoji Kaisha, Ltd. , 2. Mitsui & Co., Ltd. 3. Japan Iron & Steel Exporters' Association 4. Nichimen Co., Ltd. 5. Ataka & Co., Ltd. 6. Mitsubishi Corporation 7. Marubeni Corporation 8. Nissho-Iwai Co., Ltd. 9. Kanematsu-Gosho Ltd. 10. C. Itoh & Co., Ltd ...

Seite 9
Seite 10
Seite 11
Seite 12
  • Was Sonst Noch Passierte

    AUS DER HAUPTSTADT Neues Deutschland / 7. März 1973 / Seite 12 Konsumgüter aus BMHW Neben der Zulieferung von Halbzeugen für viele Industriezweige wollen die Werktätigen der Berliner Metallhütten- und Halbzeugwerke (BMHW) in diesem Jahr für. nahezu 2,5 Millionen Mark Konsumgüter produzieren. Aromaschutzeinrichtungen für Kühlschränke sewie Angelhülsen aus Messing gehören ...

  • Warum ich einen FDJ-Zirkel leite

    Es begann mit einer Patenschaft: Ob ich mich nicht ein bißchen um die neuen Lehrlinge kümmern könnte, fragte mich eines Tages die FDJ-Leitung unseres Betriebes. Ich hätte doch als älterer Genosse viele politische Erfahrungen, könne als Meister so manchen fachlichen Tip vermitteln. Zwar hatte ich schon viele Funktionen, war unter anderem lange Zeit als Propagandist im Parteilehr jähr unserer WPO in Prenzlauer Berg tätig ...

  • VEB Haushaltelektrik erhält neue Werkstatt in Weißensee

    Die Ständige Kommission örtliche Versorgungswirtschaft der Stadtbezirksversammlung Weißensee befaßte sich mehrfach damit, wie den Bürgern die Inanspruchnahme vori Reparatur- und Dienstleistungen erleichtert werden kann. Diesem Anliegen trägf auch der von der Volksvertretung beschlossene Plan Rechnung ...

  • I Ehre ihrem Andenken!

    Am 28. Februar starb kurz vor ihrem 66. Geburtstag Genossin Charlotte K r a m p i t z aus der WPO 9/10. Seit 1927 war sie Mitglied unserer Partei und hatte großen Anteil an der Vereinigung beider Arbeiterparteien. In ihrer über zehnjährigen Tätigkeit als Mitarbeiterin der Kreisleitung und ihrer aktiven Arbeit in der WPO war sie stets bemüht, die Beschlüsse unserer Partei durchzusetzen ...

  • Lob der vielen Kleinarbeit

    Dutzende Briefe, eingesandt von unseren Lesern unter dem Kennwort »Festivalrose" liegen vor. Hinter jeder Zeile, hinter jedem Namen steckt ein Lob unermüdlicher Kleinarbeit. Die Teilnehmer an unserem Leserwettbewerb machen es sich nicht leicht. Sie wählen aus der großen Schar tüchtiger Berliner die besten aus ...

  • Wirken der Abgeordneten dient der allseitigen Planerfüllung

    Beratung mit Vorsitzenden ständiger Kommissionen

    In einer Zusammenkunft der Vorsitzenden der ständigen Kommissionen der Stadtverordnetenversammlung informierte Oberbürgermeister Herbert Fechner über den Stand der Diskussion zum Entwurf des Gesetzes über die örtlichen. Volksvertretungen. Herbert Fechner betonte, daß das Anliegen des Gesetzentwurfes darin besteht, die Verantwortung der örtlichen Volksvertretungen für die gesellschaftliche Entwicklung in ihrem Territorium zu erhöhen ...

  • Yen Biu Hoang fühlt sich bei uns unter guten Freunden Vietnamesische Praktikanten im VEB Meßelektronik Berlin

    Solidarität und Freundschaft beweisen die Werktätigen des VEB Meßelektronik Berlin gegenwärtig bei der Ausbildung von fünf vietnamesischen Praktikanten. Nachdem sie die entsprechenden theoretischen Kenntnisse erworben haben, vertiefen die künftigen Ingenieure seit einem halben Jahr ihr Wissen und ihre Fähigkeiten in der Praxis ...

  • DiVkurzeJSJach rieht

    MUSIKGESPRÄCH. In der Stadibibliothek, Breite Straße 32-34, findet am heutigen Abend um 19 Uhr das 9. Berliner, Musikgespräch statt. Für die musikalische Begleitung sorgt das Ecke- Quartett der Staatsoper. FILMKLUB. Der erste Filmklub der Berliner GST wurde kürzlich im RAW „Franz Stenzer" gegründet. Die Klubmitglieder wollen Filme drehen, die Einblick in die verschiedenen Sektionen und Arbeitsgemeinschaften der GST vermitteln ...

  • 5000. Besucher in der Aeroflot-Ausstellung

    Als 5000. Besucher der Ausstellung „Aeroflot-Report 1923 bis 1973'' im Zentralen Haus der Deutsch-Sowjetischen Freundschaft wurde am Dienstag die Arbeiterin Vera Schulz aus dem Funkwerk Köpenick begrüßt. Der Direktor des Hauses, Fritz Kosgalwles, überreichte dem Jubiläumsgast im Namen der INTERFLUG und der Aeroflot einen Blumenstrauß sowie einen Freiflug nach Moskau für zwei Personen ...

  • Konsumgüter aus BMHW

    Neben der Zulieferung von Halbzeugen für viele Industriezweige wollen die Werktätigen der Berliner Metallhütten- und Halbzeugwerke (BMHW) in diesem Jahr für. nahezu 2,5 Millionen Mark Konsumgüter produzieren. Aromaschutzeinrichtungen für Kühlschränke sewie Angelhülsen aus Messing gehören. zum Programm ...

Seite
Bilanz der zweiten Etappe des Festivalaufgebotes Rege Messegeschäfte erwartet Ziel im Wettbewerbs höhere Produktivität und erfüllte Pläne Währungskrise vertieft Gegensätze / Preislawine rollt FKP ist Hauptkraft der Demokraten CSSR-Vertreter: Bessere Bedingungen für Abrüstung Allende: Wir setzen unseren Weg fort Mit Sprengung wird Staudamm errichtet Wetterraketen der UdSSR von den Kerguelen-Inseln 150 Milliarden Zloty für Wert der Schichtarbeit Bestleistung in Ostrava mit sowjetischen Geräten Ideen und Taten der Neuerer bringen hohen Gewinn
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen