22. Mai.

Ausgabe vom 29.01.1973

Seite 1
  • Leichtathletik

    Proletarier edler Länder, vereinigt euch! Tlff^hk rroievanerauerijcmaer.vereinigt euch! u es Deutsch lan d N] ORGAN DES ZENTRALKOMITEES DER SOZIALISTISCHEN EINHEITSPARTEI DEUTSCHLANDS B-Ausgabe / Einzelpreis 15 Pf Berlin, Montag, 29. Januar 1973 28. Jahrgang / Nr. 29 Solidarität in Aktion: Der Arbeiter ...

  • Ein großer Sieg der gerechten Sache Vietnams

    Leitartikel der „Prawda"

    Am Sonnabend, dem 27. Januar, wurde in«Paris das Abkommen über die Beendigung des Krieges und die Wiederherstellung des Friedens in Vietnam unterzeichnet. Das Abkommen sieht die Beendigung der aggressiven Handlungen der USA, den vollständigen Abzug der amerikanischen und anderen ausländischen Truppen vom vietnamesischen Boden und den Verzicht der USA auf Einmischung in die Inneren Angelegenheiten Vietnams vor ...

  • Waffenstillstand in Vietnam trat in Kraft

    Oberkommando der Befreiungsstreitkräfte befahl Feuereinstellung / Schwere Verstöße des Saigoner Regimes gegen das Abkommen / Appelle der DRV und RSV / Weltöffentlichkeit fordert: Wachsamkeit! Verstärkte Solidarität mir Vietnams Voll!

    Sonntag 8 Uhr Saigoner Ortszeit. Diese Stunde markierte den Beginn des vereinbarten Waffenstillstandes. Das Oberkommando der Volksbefreiungsstreitkräfte Südvietnams hat allen Truppenteilen, den örtlichen bewaffneten Formierungen sowie den Partisaneneinheiten befohlen, auf dem gesamten Territorium Südvietnams zu dieser Stunde das Feuer einzustellen ...

  • Die Völker bekräftigen ihre feste Solidarität

    Meetings und Kundgebungen in zahlreichen Ländern der Erde

    Berlin (ADN/iND). Auf ungezählten Meetings und Kundgebungen in der Sowjetunion, der DDR und den anderen sozialistischen Ländern bekräftigten die Werktätigen ihre feste Entschlossenheit, auch künftig das vietnamesische Brudervolk so wirksam wie nur möglich zu unterstützen. Eindrucksvolle Demonstrationen fanden auch in zahlreichen anderen Ländern statt ...

  • Ziel unserer Bauarbeiter: Hoher Leistungszuwachs schon im ersten Quartal

    In Erfurt rollen Möbelwagen zu ersten Neubauten dieses Jahres Mit der gleichen Anzahl von Arbeitskräften größere Ergebnisse

    Fertiggestellt wurde auch ein Studenteninternat mit 600 Plätzen, wofür schon im Vorjahr ausreichender Vorlauf geschaffen worden war Kombinatsleitung und Bauarbeiter bemühen sich um plangerechtes Zusammenwirken der Betriebsteile des Korribinates und um die Gemeinschaftsarbeit. mit den Kooperationspartnern, damit in diesem, für den Fünfjahrplan entscheidenden Jahr, ein überdurchschnittlich hoher Leistungszuwachs erreicht wird ...

  • Repräsentanten Polens beendeten £SSR-Besuch

    Wichtige Dokumente zum Abschluß des Aufenthaltes unterzeichnet

    Prag (ADN-Korr, ND). Von ihrem dreitägigen Freundschaftsbesuch in der CSSR kehrten die Repräsentanten der polnischen Partei- und Staatsführung am Sonntagnachmittag in die Heimat zurück. Zuvor war in Lany bei Prag ein Abkommen zwischen dem ZK der KPTsch und dem ZK der PVAP über die Zusammenarbeit im Bereich der ideologischen Tätigkeit unterzeichnet worden* Die Verhandlungen waren am Sonntagvormittag beendet worden ...

  • UdSSR-Vertreter nach Wien

    Zur Teilnahme an vorbereitenden Konsultationen über Truppenreduzierung bereit

    Moskau (ADN). Sowjetische Vertreter werden am 31. Januar zu vorbereitenden Konsultationen mit Vertretern anderer europäischer Länder sowie der USA-und Kanadas zu Verhandlupgen über die gegenseitige Reduzierung der Streitkräfte undt der Rüstungen in Europa nach Wien'kommen. Das wurde laut TASS in Moskau mitgeteilt ...

Seite 2
  • Ein großer Sieg der gerechten Sache Vietnams

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Werktätigen Vietnams, die alle materiellen und geistigen Kräfte des Volkes mobilisierte und sich auf die uneigennützige Hilfe der Sowjetunion und der anderen Länder des Sozialismus stützte, hat es verstanden, die DRV in kurzer Zeit zu einer uneinnehmbaren Festung zu machen, gegen die Bombenflugzeuge und Kriegsschiffe der Aggressoren erfolglos anstürmten ...

  • Ein Erfolg des Patriotismus und des Internationalismus

    Hanoi. (AON). Das Zentralkomitee der Partei der Werktätigen Vietnams und die Regierung der Demokratischen Republik Vietnam haben anläßlich der Unterzeichnung des Abkommens über die Beendigung des Krieges und'' die Wiederherstellung des Friedens in Vietnam einen Appell an das vietnamesische Volk gerichtet, in dem sie es zu dem errungenen Sieg beglückwünschen ...

  • Regierungsdelegation Kubas traf in Berlin ein

    Der Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates der Republik Kuba Dr. Carlos Rafael Ro-driguez traf am Sonntag an der Spitze einer kubanischen | Regierungsdelegation zu Wirtschaftsverhandlungen mit der Regierung der DDR in Berlin ein. Er wurde vom Minister für Außenwirtschaft, Horst Solle, herzlich begrüßt ...

  • SED und IKP bekräftigen ihre Kampftradition

    Kundgebungen in Pistoia und Livorno mit ZK-Delegation

    Pistoia'Livorno (ND-Korr.). Auf einer Kundgebung zum 52. Jahrestag der Gründung der Italienischen KP wurden am Sonntag in der italienischen Stadt Pistoia Werner Lamberz, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED. und Agostino Novella, Mitglied des Politbüros der IKP, herzlich begrüßt. Werner Lamberz gratulierte im Namen des ZK zum 52 ...

  • Frieden muß sicher werden

    Hanoi (ADN). In einem Appell an die Bevölkerung Südvietnams haben das Zentralkomitee der Nationalen Befreiungsfront (FNL) und die Provisorische Revolutionäre Regierung der Republik Südvietnam den Waffenstillstand als großen Sieg und als Ergebnis des „unerbittlichen Kampfes unseres heroischen Volkes" gewürdigt und festgestellt: „Unsere gesamte Nation ist der Sieger ...

  • Bekanntmachung

    Auf Grund der Paragraphen 2 Buchstabe B und 9 des Wehrpflichtgesetzes vom 24. Januar 19Ö2 (GBI. I, S. 2) erfolgt in der Zeit vom 15. März 1973 bis 17. April 1973 die Musterung für den Wehrdienst. Gemustert werden die männlichen Bürger der Deutschen Demokratischen Republik des Geburtsjahrganges Die Musterung; torfolgt'!: dUrch-r-das,; Wehrkreiskommando, das für die Hauptwohnung des Wehrpflichtigen zuständig ist ...

  • Agrochemische Zentren für die Saison gut gerüstet

    Ziel: Düngung und Pflanzenschutz auf über 9 Millionen Hektar

    Berlin (ND^ADN). Die Arbeiter der Agrochemischen Zentren der DDR gehen gut vorbereitet in die neue Saison. Ihr Wettbewerbsziel ist, in diesem Jahr auf 9,23 Millionen Hektar Mineraldünger und Pflanzenschutzmittel auszubringen. Mit Hilfe der Chemie lassen sich die Erträge erheblich steigern. Die ACZ tragen deshalb für die weitere Intensivierung der landwirtschaftlichen Produktion große Verantwortung ...

  • Regierungsdelegation der DDR in Moskau herzlich begrüßt

    Moskau (ADN-iKorr. ND). Eine Regierungsdelegation der DDR unter Leitung des Stellvertreters des Vorsitzenden des Ministerrates und Vorsitzenden der Staatlichen Plankommission, Gerhard Schürer, ist am Sonntag zur 13. Tagung der Paritätischen Regierungskommission DDR—UdSSR in Moskau eingetroffen. Sie wurde von den Ministern Alexe) Antonow, Wassili Dojedinin, Leonid Kostandow, Wladimir Mazkewitsch und Nikolai Timofejew herzlich begrüßt ...

  • über 1100 Festivalauf träge im Chemiefaserwerk Premnitz

    Premnitz (ADN). Die Jugendlichendes Chemiefaserwerkes '„Friedrich Engels" in Premnitz haben zur Vorbereitung der X. Weltfestspiele mehr als 1100 Festivalaufträge übernommen. Die FDJ-Mitglieder wollen unter anderem neue Kulturund Sportgemeinschaften zur interessanten Freizeitgestaltung aufbauen. Einsätze in der Aktion „Materialökonomie" leisten und über 700 „Abzeichen für gutes Wissen" erwerben ...

  • Sommervorbereitung

    Im Stralsunder Tonnenhof des- Seehydrographischen Dienstes werden jetzt die Sommerseezeichen repariert, . entrostet, frisch gestrichen und mit einem überprüften Leuchtfeuer versehen. Im April werden die Orientierungshilfen ausgelegt, die den Nautikern jederzeit die Gewähr für eine sichere Kursbestimmung ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Zimmermann

Seite 3
  • Die eigene Erfahrung bei der Rationalisierung überzeugte

    Hartmut Breitzmann, Scherer, berichtete : „Wir haben mit den Kollegen offen über dieses Problem gesprochen. Wir sagten ihnen, daß die Partei mit der Tatkraft und Fähigkeit von uns Arbeitern und aller Werktätigen rechnet und plant." Für diese Gespräche hatten die Genossen gute Argumente. Sie knüpften an die eigene Erfahrung des Arbeitskollektivs im vorigen Jahre an, als der Fertigungsbereich eine Spitzenposition im Wettbewerb erringen konnte ...

  • Beweise aus unserem leben

    Wie FDJler des Kreisbetriebes für Landtechnik Malchin mitregieren

    In unserer FDJ-Grundorganisation des Kreisbetriebes für Landtechnik in Malchin entwickelt sich in Vorbereitung der Weltfestspiele eine breite politischideologische Arbeit. Wesentlichen Einfluß darauf hatten vor allem die persönlichen Gespräche mit jedem der 250 Mitglieder des Jugendverbandes. Daraus entsprangen viele neue Initiativen ...

  • arbeitet nach einem • persönlich schöpferischen' Plan und achtet besonders'

    zu sprechen und'-Vorschläge zu unterbreitenr^Meinfc-'nhd die) Gedanken anderer FDJler fanden Eingang in die Beschlüsse der Volksvertreter. Ich habe dort vier engbeschriebene* Seiten mit Beispielen aus dem eigenen Erleben vorgetragen. Als ehrenamtlicher FDJ-Sekretär nehme ich regelmäßig an Beratungen mit den Leitern teil, erhalte alle für meine Arbeit wichtigen Informationen, und jeder meiner Hinweise wird ernst genommen ...

  • Ein Grundsatz, der Popularität genießt

    „Wo ein Genosse ist, da ist die Partei" — dieser Grundsatz genießt bei uns große Popularität. Wir wissen, daß die Wirksamkeit des einzelnen in hohem Maße von der Wirksamkeit der Parteigruppen abhängt. Deshalb schenkt unsere Grundorgansation der Entwicklung der Gruppenorganisatoren große Beachtung. Ihre Anleitung und der Erfahrungsaustausch erfolgen regelmil ...

  • Ergebnis der Verpflichtungen: Das hohe Ziel wird erreicht

    So kam eines zum anderen, und als Summe wurde sichtbar: Die höhe Steigerungsquote bei der Arbeitsproduktivität ist mit eigenen Kräften, ohne nennenswerten Investitionsaufwand zu erreichen. Für jedes Kollektiv sind nach gründlicher Beratung- Aufgaben und Maßnahmen klar herausgearbeitet. Die Genossen der APO zeigten sich auch darüber im klaren, daß die Wettbewerbsatmosphäre wesentlich von ihrem persönlichen Beispiel abhängt ...

  • Als Neuerer an der Spitze der Brigaden

    Unser Betrieb hat sich vorgenommen, 1973 die Arbeitsproduktivität um 13 Prozent zu erhöhen, nachdem wir im Vorjahr eine Steigerung von 11,5 Prozent geschafft hatten. Ein großes Ziel also, auf das die politisch-ideologische Arbeit der Parteiorganisation eingestellt ist. Wir haben uns gefragt. Wie gewinnen wir im sozialistischen Wettbewerb alle zum Mitüberlegen, damit neue Reserven erschlossen werden? Ein Weg besteht darin, die Neuererbewegung weiter zu aktivieren ...

  • Aus Diskussionsbeiträgen auf Kreisparteiaktivtagungen im Januar Das Mitdenken wird bei uns gefördert

    Auch bei uns zeigt sich, 'daß jeder einverstanden ist, wenn dargelegt wird, warum moderne Maschinen besser ausgelastet werden müssen. Aber für viele ergeben sich daraus persönliche Schlußfolgerungen — z. B. weitere fachliche Qualifizierung, Übergang zur Dreischichtarbeit. Mancher muß von einem vertraut gewordenen Kollektiv Abschied nehmen ...

  • Im Wettbewerb kennt jeder seinen Platz

    Es ist heute so notwendig wie eh und je, der Pflanzenproduktion besondere Aufmerksamkeit zu schenken. Alle, unabhängig davon, ob sie in der Pflanzen- oder Tierproduktion ihren Platz haben, müssen sich für einen hohen Ertrag auf den Feldern verantwortlich fühlen. Darauf ist die Arbeit unserer Parteiorganisation gerichtet ...

  • Neue Ideen für öffentliche Führung des Wettbewerbs

    Veröffentlichung guter, Einzel- Und Kollektivleistungen an der Wettbewerbstafel, regelmäßige Auswahl und Auszeichnung des besten Neuerers, der besten Brigade und des besten Meisterbereiches Ist hier schon selbstverständlich. In der Mitgliederversammlung sprachen die Genossen darüber, was auf diesem Gebiet noch besser werden soll ...

  • Moderne Technik ist besser ausgelastet

    Nach eingehender Beratung mit den Vertrauensleuten wurde in unserem 73er Wettbewerb beschlossen, den Plan der Steigerung der Arbeitsproduktivität mit 2,2 Prozent zu überbieten. Der Weg ist klar: Intensivierung der Produktion in Verbindung mit der weiteren Verbesserung der Arbeits- und Lebensbedingungen ...

  • Erfolg in der täglichen Arbeit spornt zu höherer Leistung an Mitgliederversammlung im VEB Klimatechnik Potsdam: Unser Weg heißt weiterhin Intensivierung

    Wie ist uns der Übergang ins neue Planjahr geglückt? Entsprechen die Wettbewerbsziele, die In den Brigaden und Meisterbereichen unter Führung der Parteigruppen abgesteckt wurden, den Ansprüchen des Jahres 1973? Das war das Thema der Januar-Mitgliederversammlung im Fertigungsbereich 1 des VEB Klimatechnik „Karl Marx" Potsdam-Babelsbera ...

  • Schulen der sozialistischen Arbeit werden gut unterstützt

    Dresden. Im Dresdner Pentacon- Kombinat gibt es gegenwärtig 118 Schulen der sozialistischen Arbeit, an denen über 2000 Werktätige teilnehmen. Die Gesprächsleiter erhalten durch die Grundorganisation gute und wirksame Hilfe. Die Bildungsstätte der Partei vermittelt ihnen regelmäßig Erfahrungen und Literaturhinweise ...

  • Enges Zusammenwirken mit Befriebsgruppen der URANIA

    Cottbus. Eine Reihe von Parteiorganisationen, beispielsweise im Textilkombinat Cottbus, im Braunkohlewerk „Jugend" Lübbenau und im Kombinat „Lausitzer Glas" Weißwasser, wirken eng mit den Gruppen der URANIA in Ihren Betrieben zusammen. Auf diese Weise wird die weltanschauliche Bildungsarbeit in den Brigaden, auf Foren und in Jugendveranstaltungen unterstützt ...

  • „Tag des jungen Arbeiters" in den Magdeburger Betrieben

    Magdeburg. In diesem Jahr findet auch in den Betrieben des Bezirkes Magdeburg ein „Tag des jungen Arbeiters" statt. Im Karl-Liebknecht-Werk werden die.besten jungen Facharbeiter an diesem Tag in ihren Kollektiven ausgezeichnet, Lehrlinge lernen ihre zukünftigen Brigaden kennen. Die FDJler des Elbebezirkes griffen, unterstützt von den Parteileitungen, mit dem „Tag des jungen Arbeiters" eine Erfahrung aus der Sowjetunion auf ...

  • Genossenschaftsbauern studieren an Lenin-Akademien

    173 Lenin-Akademien mit 12 800 Teilnehmern gibt es gegenwärtig in den Gemeinden des Bezirkes Neubrandenburg. Der Besuch dieser Bildungseinrichtungen, die von den ländlichen Parteiorganisationen unterstützt werden, ist für viele Genossenschaftsbäuerinnen und -bauern der Anstoß, sich gründlich mit den Werken des Marxismus-Leninismus vertraut zu machen ...

Seite 4
  • BesepTLimsen mit u indischer Kunst u Kukurtage der Republik Indien in Dresden Von unserem Bezirkskorrespondenten Horst Richter

    Den Tanz nennt man auch die Bewegungssprache eines Landes. Wer schon einmal klassische indische Tanzkunst, die reiche Folk' lore dieses Subkontinents erlebte, weil}, wie vielgestaltig, schön und kulturvoll die Tanzsprache des großen indischen Volkes ist. Am Sonnabend konnten Dresdner erneut dieser hohen Tanzkunst begegnen ...

  • Begründer des sozialistischen deutschen Films

    Zum 70. Geburtstag , von Slatan Dudow

    den Mitwirkenden: Helene weigel und Ernst Busch; Hanns Eislers Lied „Vorwärts und nicht vergessen, die Solidarität" erklang. Dudows Film, sichtbar inspiriert von Werken der sowjetischen Meister Eisenstein und Pudowkin, bedeutete eine Zäsur für die Filmproduktion in Deutschland. — Jahre der Emigration folgten für Dudow ...

  • Kulturnotizen

    INFORMATIONSSCHAU. Gegenwärtig bereitet der Verband der Film- und Fernsehschaffenden gemeinsam mit der Leitung des Berliner Filmtheaters „International'', die 5. Informationsschau des sowjetischen Films vor. Vom 27. Februar bis 2. März laufen in täglich fünf Vorstellungen im „International" die neuesten, z ...

  • Volkskünstler schaffen für die Weltfestspiele

    DSF-Preisträger trafen sich in Berlin

    Eine Vielzahl volkskünstlerischer Arbeiten, die besonders dem Thema der deutsch-sowjetischen Freundschaft gewidmet sind, entsteht gegenwärtig zu den Weltfestspielen. So wird z. B. der Filmzirkel beim Kreiskulturhaus „Völkerfreundschaft" in Radebeul einen Film herausbringen, der Begebenheiten und Erlebnisse beim Austausch von Studenten aus der Sowjetunion und der DDR* während der Sommermonate schildert ...

  • Brecht-Auswahl erscheint im Aufbau-Verlag

    Anläßlich des 75. Geburtstages von Bertolt Brecht am 10. Februar erscheint im Aufbau-Verlag Berlin und Weimar die erste umfassende und repräsentative Auswahlausgabe seines Werkes. Die von Werner Mittenzwei unter Mitarbeit von Kritz Hofmann herausgegebene fünfbändige Ausgabe enthält zwölf der wichtigsten Stücke, alle Gedichtsammlungen, eine Auswahl aus dem erzählerischen Werk mit sämtlichen ...

  • Sachar Bolschakow

    Siebenter Teil der sowjetischen Fernsehfolge

    Die Menschikows und Morosows haben gemordet, gestohlen, Menschenleben unglücklich gemacht. Aber die Kraft der Sowjetmacht konnten sie nicht brechen. 40 Jahre lebten sie, innerlich von Haß und Bosheit zerfressen, mit ihrer Umwelt in Todfeindschaft. Und sie gerieten schließlich immer mehr in die Isolierung ...

  • Vielfältige Vorhaben des sowjetischen Filmverbandes

    Moskau (ADN-Korr.). Das 8. I nternn Honale Moskauer Filmfestival im Juli wirrt das größte Ereignis dieses Jahres sein, mit dessen Organisation der Verband der sowjetischen Filmschaffenden gemeinsam mit den Filmkomitees befaßt ist. Darüber hinaus sieht der Verb.indsarbeitsplan 1973 eine Fülle weiterer nationaler und internationaler Veranstaltungen vor So werden das 4 ...

  • Festtage der Kultur und des Sports

    Güstrow (ADN). Die Volksvertreter der Stadt Güstrow beschlossen auf ihrer jüngsten Tagung, erstmals im Sommer dieses Jahres und dann alljährlich Kultur- und Sportfesttage durchzuführen und die kulturellen Einrichtungen mehr für die Jugend zu nutzen. Die Güstrower Kultur- und Sportfesttage knüpfen an ...

  • Gesamtausgabe der Werke Stefan Zeromskis

    Warschau (ADN-Korr.). Eine Gesamtausgabe der Werke Stefan Zeromskis bereitet gegenwärtig die polnische Verlagsgemeinschaft „Czytelnik" (Leser) vor. Die 23bändige Ausgabe soll 1975 zum 50. Todestag des kritisch-realistischen Schriftstellers komplett vorliegen. Noch in diesem Jahr erscheinen fünf Novellenbände ...

  • Brecht im Gespräch

    Ausschnitte von Proben und Vorstellungen aus „Dreigroschenoper", „Der gute Mensch von'Seaman", „Die Mutter" und anderen Stücken im Berliner Ensemble, der/Volksbühne, den Bühnen der Stadt Karl-Marx-Stadt und einer Studentenbühne zeigen die Stellung Bertolt Brechts .im Spielplan unserer Theater. Foyergespräche, Mitschnitte im Unterricht einer erweiterten Oberschule ...

  • Heitere Literatur

    Eine eigensinnige Kuh und eine heiratslustige Bäuerin, ein junger Landarzt mit Stierkämpfer-Ambition, ein Auto im Urwald, zwei Landstreicher mit einem großen Plan, ein Bumerang. ein braver Junge, der gern Indianer sein möchte, ein biederer Angestellter mit einem Revolver — das alles spielt eine Rolle in dieser neuen Folge aus der Reihe „Erlesenes", die uns nach Schottland, Texas und London führt ...

  • Porträt Theo Adam

    Theo Adam zählt zur internationalen Sängerspitze. Die großen Opernrollen des Baß- und Baritonfaches — Don Giovanni, Boris Godunow, Wotan, Hans Sachs, Wozzeck — gehören ebenso zu seinem weitgespannten Repertoire wje unzählige Oratorienpartien und Lieder. Mit Arien und Ausschnitten aus Werken von Telemann, Händel, Mozart, Schumann, Tschaikowski, Mussorgski, Wagner und Alban Berg sowie mit Auskünften über Arbeit und Ansichten gibt Theo Adam in dieser Folge der Sendereihe sein Autogramm ...

  • Müller contra Müller

    Ein Malheur, das nicht alle/Tage passiert: Gleich zweimal liegt eine Scheidungssache auf dem Tisch des vielbeschäftigten Anwalts Dr. Leberecht. Horst Müller klagt gegen Sieglinde Müller und umgekehrt. Beide werden vertreten durch Dr. Leberecht, und beide Akten wurden bei Gericht eingereicht. „Ein Ehepaar", konstatiert Agnes Kraus als Leberechts Sekretärin, „wenn det keene Blamage ist, will ick Trade heeßen ...

  • Sieg der Wolga

    an

    Vor 30 Jahren erkämpfte aas Sowjetvolk seinen Sieg an der Wolga. Was ist aus dem damals zwei Monate alten Baby Sina im Keller des 58 Tage und Nächtp hartnäckig verteidigten Pawlow- Hauses geworden ? Was empfinden und denken die Dreißigjährigen* Wie erfüllen sie das Vermächtnis? Fragen, auf die der gemeinsame Urehstab des DDR-Fernsehew und der sowjetischen Presseagentur Nowosti, APN, 30 Jahre nach der Stalingrader Schlacht an historischer Stätte Antworten suchte ...

Seite 5
  • Begegnungen - Depeschen - Ehrungen

    AUSSENPOLITIK Neues Deutschland / 29. Januar 1973 / Seite 5 Staatssektor - bedeutende Errungenschaft Ägyptens Revolution schuf Voraussetzung für die Industrialisierung Dieses Maisfeld gehört zu einer Musterfarm im ägyptischen Neulandgebiet von Nubaria in der nördlichen Tahrir-Provini. Die Bewässerung ...

  • CSSR und Polen vertiefen ihre Zusammenarbeit

    Kommunique über das Treffen von Repräsentanten beider Staaten

    Prajf (ADN-Korr.). Die CSSR und die Volksrepublik Polen begrüßen die Unterzeichnung des Vertrages über die Beendigung des Krieges in Vietnam als ..bedeutenden Erfolg des vietnamesischen Volkes, der sozialistischen Länder und aller fortschrittlichen Kräfte, die für die Liquidierung des Kriegskonfliktes in Indochina kämpfen, und als Sjieg des gesunden Verstandes, der große Bedeutung für den Frieden in der ganzen Welt hat" ...

  • Staatssektor - bedeutende Errungenschaft Ägyptens

    Revolution schuf Voraussetzung für die Industrialisierung

    von unserem Kairoei Korrespondenten Rolf Günther Die antiimperialistische nationale Befr.eiungsrevolution • in Ägypten, die vor wenigen Monaten ihr zweites Jahrzehnt vollendete, hat die innere Struktur des Landes grundlegend gewandelt. Das gilt vor allem für die Produktionsverhältnisse. Vor der Revolution von 1952 war Ägypten ein rückständiges Agrarland ...

  • Argentinien: „Gescheiterte Operation Rückkehr"

    Volksmassen durchschauten das Spiel des Ex-Diktators Peron

    Von Martin K a u d e r s Der argentinische Ex-Diktator Peron ist nach etwa dreiwöchigem Aufenthalt in Buenos Aires und Besuchen in verschiedenen lateinamerikanischen Staaten vorerst wieder in sein Madrider Exil zurückgekehrt. Seine ursprünglichen Pläne, zu den für den 11, März vorgesehenen Präsidentschaftswahlen doch • noch zu kandidieren, haben sich nicht erfüllt ...

  • KISZ mit Ideen zum Festival

    Lebhaft diskutieren die rund 800 000 Jugendlichen des Ungn rischen Kommunist! sehen Jugendverbande^ (KISZ) qeqenwärtiq in ihren Grundorganisa noiien dorüher, wen sie zu dem Wett bewerb entsenden können, zu dem dei KISZ gemeinsam mit Rundfunk und Fern sehen in Vorbereitung der Weltfestspiel»; aufgerufen hat ...

  • Arbeiterkollektive erreichten hervorragende Ergebnisse

    Charakteristisch für diese Beratung war, daß keine Selbstzufriedenheit aufkam, obwohl die bisherigen Erfolge wahrlich nicht gering zu veranschlagen sind. Es genügt vielleicht darauf hinzuweisen, daß die Geldeinnahmen der Bevölkerung auf rund 90 Milliarden Zlolv anwuchsen—90'Milliarden, die einerseits erst einmal erwirtschaftet sein "wollen und die andererseits eine ZüriaHme'''der Kaufkraft bedeuten, was Probleme bei der Sicherstellung der Versorgung mit sich bringt ...

  • Jedes Prozent Zuwachs bringt 13 Milliarden Ztoty

    Die Tatsache, daß 1972 bei der Planerfüllung bereits bessere Resultate als erwartet erzielt wurden, lenkt die Aufmerksamkeit unserer polnischen Bruderpartei jedoch nicht von den Schwierigkeiten ab, die mit der Realisierung der großen Aufgaben dieses Jahres verbunden sind. So wies der Vorsitzende des ...

  • Auftakt zur vollen Ausschöpfung aller Reserven

    Auch über andere, damit in unmittelbarem Zusammenhang stehende Probleme wurde auf der Landesberatung debattiert — über Materialeinsparung und Kostensenkung, Verkürzung der Investzyklen, vor allem aber die Vervollkommnung der Planung und Leitung der Volkswirtschaft, Die Resultate der ersten beiden Planjahre gaben den Auftakt zur vollen Ausschöpfung aller Reserven ...

  • PVAP weist Wege zu hohen Planzielen 1973

    Produktionsverpflichtungen der Werktätigen in vielen Betrieben

    von unserem Warschauer Korrespondenten Horst I f f I ä n d e r „Wir haben viel erreicht, noch mehr aber bleibt uns zu tun." So etwa lautete, kurz zusammengefaßt, die Gesamteinschätzung, die das Partei- und Wirtschaftsaktiv Volkspolens auf seiner Landesberatung in der ersten Januarhälfte traf. Aufgabe dieses unter Vorsitz des Ersten Sekretärs des ZK -der PVAP ...

Seite 6
  • Großindustrie lobt Politik der SPD

    Präsident von Amerongen zur Regierungserklärung Brandts

    Bonn (ADN/ND). Der Präsident des Industrie- und Handelstages der BRD (DIHT), Otto Wolff von Amerongen, Hat'S'idie'! Festlegungen Hzürn Wirtschaf ts* <unth»Gesellsehaftspolitik in" der Regierungserklärung von Bundeskanzler Willy Brandt grundsätzlich begrüßt", berichtet DPA. Der DIHT-Präsident habe das „Interesse der Wirtschaft" an den Ausführungen von Brandt betont und unterstrichen, daß Brandt in seiner Regierungserklärung ein Bekenntnis zur „Leistungsgesellschaft" ablegte ...

  • Aufruf zu Arbeitstaten und erhöhter Wachsamkeit

    Losungen des ZK der Partei der Werktätigen Vietnams

    Hanoi (ADN). Das Zentralkomitee der Partei der Werktätigen Vietnams hat am Sonntag aus Anlaß des Inkrafttretens des Abkommens über die Beendigung des Krieges und die Wiederher- < Stellung des Friedens in Vietnam Losungen veröffentlicht. Ginige davon lauten. „Wir begrüßen von ganzem Herzen den großen Sieg im Widerstandskampf des Volkes gegen die USA-Aggression und für die nationale Rettung ...

  • Söldner zurückgeschlagen

    Befreiungsstreitkräfte vereitelten gegnerische Pläne

    Saigon (ADN/ND). In den letzten 24 Stunden vor dem Inkrafttreten des Abkommens über die Beendigung des- Krieges und die Wiederherstellung des Friedens in Vietnam gaben die Saigoner Truppen die Versuche nicht auf, befreite Gebiete zu erobern. Die Volksbefreiungsstreitkräitä vereitelten jedoch die operativen Pläne des Gegners, indem sie ihm bei Saigon, im Mekong- Delta, in den Provinzen des zentralen Hochlandes und des mittleren Küstengebietes sowie im Norden 334 Gegenschläge versetzten ...

  • Blutsonntag unvergessen

    Kundgebungen der nordirischen Bürgerrechtsbewegung

    von unserem Korrespondenten Werner Goldstein, z. Z. Derry Tausende Nordiren folgten am Sonntag dem Ruf der nordirischen Bürgerrechtsbewegung zu einer Gedenkkundgebung am „Free Derry Corner", wo am „Blutsonntag" vor einem Jahr Fallschirmtruppen des britischen Imperialismus das Feuer auf einen friedlichen, unbewaffneten Demonstrationszug eröffnet und dreizehn Patrioten ermordet hatten ...

  • Polen und Ungarn zogen eine erfolgreiche Bilanz für 1972

    Statistische Berichte über die Planerfüllung veröffentlicht

    Warschau (ADN-Korr.). Das Jahr 1972 war für die VR Polen ein erfolgreiches Jahr. Das geht aus den Angaben des Statistischen Zentralamtes der VR Polen über flas vergangene Jahr hervor, die am Wochenenda veröffentlicht wurden. Danach stieg 1972 das Nationaleinkommen um über neun Prozent. Die Zunahme der Industrieproduktion war mit 10,8 Prozent die höchste seit zwölf Jahren ...

  • Kurz berichtet

    WGB berät mit ICATU

    Kairo. Im Kampf gegen die internationale Ausbeutung und Unterdrückung der Arbeiter wollen der Weltgewerkschaftsbund (WGB) und der Internationale Verband der Arabischen Gewerkschaften (ICATU) noch enger zusammenstehen; Delegationen beider Organisationen beraten darüber gegenwärtig in Kairo. Verhandlungen ausgesetzt Nikosia ...

  • Wir werden nicht nachlassen in unserer Hilfe für Vietnam

    Unvermindert stark ist der Zustrom von Solidaritätsbekundungen aus der DDR, in denen Werktätige und gesellschaftliche Organisationen ihre Genugtuung über das Pariser Abkommen verbinden mit der Verpflichtung, dem vietnamesischen Brudervolk weiterhin solidarisch zur Seite zu stehen. Der Vietnamausschuß ...

  • Damit Wunden heilen

    Das Festivalkomitee der Hauptstadt der DDR für die X. Weltfestspiele erklärte: „In der weiteren Vorbereitung der X. Weltfestspiele werden wir die politische und materielle Hilfe für das vietnamesische Volk als eines unserer wichtigsten Anliegen betrachten und unsere brüderliche Verbundenheit jeden Tag aufs neue dokumentieren ...

  • Appell aus Hanau an Bonns Regierung und Parlament

    Hanau (ADN). Eine internationale Konferenz gegen Faschismus und Militarismus hat am Wochenende in Hanau (BRD) stattgefunden. Neben Abordnungen antifaschistischer Organisationen aus der BRD nahmen daran Delegationen aus der DDR, der CSSR, aus Frankreich, Belgien und Italien teil. Der Vorsitzende der DKP, ...

  • Tiefe Genugtuung

    Der Präsidialrat des Kulturbundes sowie die Präsidien der Akademie der Künste und der Künstlerverbände der DDR haben in einer gemeinsamen Erklärung ihre Genugtuung über das Abkommen ausgedrückt. Im Namen oller Kultur- und Geistesschaffenden der Republik, die dem vietnamesischen Volk während der Jahre des Krieges große Unterstützung leisteten, versicherten sie, daß diese Solidarität nicht nur fortgesetzt, sondern noch verstärkt werden soll ...

  • Im Spiegel der Presse

    „Iswestija", Moskau

    Der Sieg der gerechten Sache in Vietnam ist ein überzeugender Beweis dafür, daß in unserer Epoche die nationale Befreiungsbewegung, an deren Seite die Sowjetunion und andere sozialistische Länder sowie alle fortschrittlichen und friedliebenden Kräfte unseres Planeten stehen, unbezwingbar ist. Die Sowjetmenschen bekräftigen entschlossen ihre Bereitschaft, auch künftig dem heldenhaften Vietnam die notwendige Hilfe zu erweisen ...

  • Kundgebung in Katowice zum 28. Jahrestag der Befreiung

    Warschau (ADN-Korr.). Das Slasker Industriegebiet beging am Wochenende den 28. Jahrestag seiner Befreiung durch die Rote Armee. Vor Tausenden Einwohnern betonte der stellvertretende polnische Verteidigungsminister Divisionsgeneral Jozef Urbanowicz auf einer Festveranstaltung in der neuen Katowicer Sporthalle, im gemeinsamen Kampf sowjetischer und polnischer Soldaten gegen den deutschen Faschismus sei die Waffenbrüderschaft der UdSSR und der VRP gewachsen ...

  • Manöver gegen Entspannung

    Moskau (ADN/ND). Die sowjetische Armeezeitung „Krasnaja Swesda" stellt am Sonntag zu den im vergangenen Jahr durchgeführten NATO-Manövern" fest, daß ihre Organisatoren nicht von den Dogmen auf dem Höhepunkt des kalten Krieges lassen wollen. Mit den Übungen sollten die militärischen Vorbereitungen forciert, der Entspannungsprozeß auf jede Weise gestört und eine „Position der Stärke" in der Zeit der Vorbereitung der gesamteuropäischen Konferenz über Sicherheit und Zusammenarbeit eingenommen werden ...

  • IDFF-Delegation besucht DRV

    Berlin (ADN). Einer Einladung der Frauenunion Vietnams folgend, ist am Freitag eine Delegation der Internationalen Demokratischen Frauenföderation nach Hanoi abgereist, um die Auswirkungen des USA-Bombenterrors auf das Leben der Frauen und Kinder zu untersuchen. Die Delegation steht unter der Leitung der Generalsekretärin der IDFF, Fanny Edelman ...

  • ZK der KP Dänemarks beriet

    Kopenhagen (ADN/ND). In Kopenhagen fand ein Plenum des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei Dänemarks statt, auf dem die leitenden Organe der Partei — das Exekutivkomitee, das Sekretariat sowie das Redaktionskollegium der Zeitung „Land og Folk" — gewählt wurden. In einem Appell an die Werktätigen ruft das ZK dazu auf, die Einheit im Kampf gegen die Unternehmer und gegen die Unterordnung Dänemarks unter die EWG zu vprstärken ...

  • Stadt erstickt in Asche

    Die Stadt Vestmannaeyjar droht, im Ascheregen des unvermindert lavaspeienden Vulkans Helgafjelud regelrecht zu ersticken. Im östlichen Ortsteil liegt jetzt die schwärze Ascheschicht bis zu 4 Metern hoch. Glühende Lavabrocken durchschlagen die Dächer und Fenster der Gebäude. Bisher sind 100 Häuser abgebrannt Am Samstagabend brach noch ein neuer Krater auf, der den Lavastrom erneut verstärkte ...

  • „Nepszabadsäg", Budapest

    Der Imperialismus hat in Vietnam eine Schlacht verloren, aber seine Natur hat sich weder verändert noch gab er seine aggressiven Bestrebungen auf. Die vietnamesischen Patrioten müssen noch einen harten und zähen politischen Kampf ausfechten, die internationale Friedensbewegung muß ihre Solidarität verstärken ...

  • „AI Fikr al Jadid", Bagdad

    Das irakische Volk und alle arabibischen Völker ziehen aus diesem Sieg den Schluß, daß die revolutionären Bewegungen, die sich auf die Einheit des Volkes.sowie auf die Hilfe der Sowjetunion und der anderen sozialistischen Staaten stützen, in der Lage sind, Imperialismus und Reaktion zu schlagen.

  • Durch die Taiga und die Wüsten

    in der UdSSR ziehen sich Transportwege. Bahnlinien helfen in der ASSR der Komi im Nordosten der Sowjetunion die Reichtümer der riesigen Forsten erschließen. Auf dem Amu-Darja in der Turkmenischen SSR hält dieser Katamaran-Bagger die Fahrrinne vom Sand der Wüsten' frei Foto: ADN/ZB/TASS

  • Was sonst noch passierte

    In der nahe der belgischen Grenze liegenden französischen Stadt Lille stiegen Einbrecher erwartungsfroh in eine Textilfabrik ein. Enttäuscht und ohne Beute traten sie wieder den Rückzug an: Das Unternehmen fabriziert nämlich zur Zeit ausschließlich Sträflingskleidung.

  • „Trybung Ludu", Warschau

    Die Unterzeichnung ist das Werk des heldenhaften vietnamesischen Volkes und der weltweiten Solidarität. Und es ist auch die Bestätigung einer qualitativ neuen Situation in der Welt, die durch die Macht der sozialistischen Gemeinschaft entstand.

  • „AI Akhbar", Kairo

    Vietnams Erfolg hat große Bedeutung für den nationalen Befreiungskampf überall in der Welt, auch für das Ringen der arabischen Völker um die Beseitigung der Folgen der imperialistischen Aggression.

  • „ Rüde Prävo", Prag

    Die aktive Solidarität, mit der die sozialistischen Staaten Vietnam unterstützen, ist das Muster einer konsequenten Anwendung der Grundsätze des proletarischen Internationalismus.

  • „Rabotnitschesko Delo", Sofia

    Mit dem Abkommen wurde offiziell ein Schlußpunkt unter einen langen und grausamen Krieg gesetzt, den der USA- Imperialismus begonnen hat, aber nicht gewinnen konnte.

  • „El Siglo", Santiago

    Niemals wurden die Vietnamesen verlassen. Vor allem die Sowjetunion und die anderen sozialistischen Staaten erwiesen ihnen eine gewaltige materielle Hilfe.

  • „Daily News", Daressalam

    Diejenigen, gegen die die USA eine schamlose Aggression begingen, haben eindeutig gezeigt, daß sie den Aggressor schlagen können.

Seite 7
  • Begegnungen - Depeschen - Ehrungen

    Neues Deutschland / 29. Januar 1973 / Seite 7 SPORT KEGELN Sechstes Sonderiigaturnier auf Asphalt in Plauen: 1. Motor Dresden-Niedersedlitz 5105 Punkte. 2. Carl Zeiss Jena (5044), 3. Buna Halle (5001). Gesamtwertung: 1. Niedersedlitz 34 Pkt., 2, Jena und Saneerhausen Ue 25). HOCKEY Zwischenrunde der ...

  • Schlußtag inOberhof mit zwei Gästesiegen

    l!kKil!ll!ll!ll!llll!l!l»llil!lllllll!lllllllllll!!lll!illll!lllllllll>lllllll!ilillll![III1

    Die V. Oberhofer Skispiele mit Teilnehmern aus neun Ländern klangen bei schönem Winterwetter am Sonntag aus. Der letzte Tag war gleichzeitig der ereignisreichste. Zwei Gästeerfolgen standen zwei DDR-Siege gegenüber. Am überraschendsten war zweifelsohne der finnische Dreifacherfolg im 30-km-Langlauf. Dagegen war der Gesamtsieg für den Polen Jan Legierski in der Nordischen Kombination erwartet worden ...

  • die Mannschaft der DDR Pokal der Nationen" an

    ii Margit Schumann und Hörnlein/Bredow siegten in den Einzelwettbewerben / Hans Rinn auf Platz zwei

    von unserem Sonderberichterstatter Hans A11 m e r I Die Rennschlittensportler der DDR gewannen am Sonntag im österreichischen Imst überlegen den FIL-Mannschaftswettbewerb „Pokal der Nationen". Mit zwei Einzelsiegen durch Margit Schumann und Horst Hörnlein/Reinhard Bredow sowie zweiten Rängen von Hans Rinn und Hans Rinn/Norbert Hahn und weiteren guten Plätzen verwiesen sie die Mannschaften Österreichs und Polens auf die nächsten Plätze ...

  • Altmeister Mosch im Schlamm am schnellsten

    Das englische „Cross" wurde den Bedingungen dieses Tages weit weniger gerecht, als das gute alte deutsche „Querfeldein", das noch über den Meisterschaften der ersten Jahre gestanden hatte. Den von vielen rührigen Händen vorbereiteten Kurs im Stendaler Puschkin-Pärk — bekannt geworden durch Mbtorradprüfung^n — hatten Schnee und Regen in ein überschwemmtes hügliges Feld verwandelt, das „querfeldein" zu überwinden war ...

  • Vor dem Finale in Front: Ute Rührold und Fiedler

    Obwohl an beiden Tagen durch anhaltende Schneefälle die Bahnrekorde unangetastet blieben, sind vor dem Finale nun die Positionen geklärt. Jetzt haben alle Bewerber um die DDR-Meisterschaft im •Rennschlittensport zwei Durchgänge in der Wertung. Deshalb brauchte man am Sonnabend wahrhaftig nicht Prophet zu spielen, um für die Gesamtwertung in den Einsitzer-Wettbewerben neue Spitzenreiter vorauszusagen ...

  • Rosemarie Witschas übersprang 1,91 m

    Die herausragende Leistung beim Le'ichtathletik-Hallensportfest in der Berliner Dynamo- Sporthalle erzielte am Sonntag die zwanzigjährige Rosemarie Witschas (SC Cottbus) mit der neuen Hallenweltbestleistung im Hochsprung von 1,91 m. Die Handelsökonomiestudentin schaffte diese Höhe im dritten Versuch und steigerte die bisherige Höchstleistung, die gemeinsam ,von Ilona Gusenbauer (Österreich) und Rita Kirst- Schmidt (DDR) gehalten wurde, um einen Zentimeter ...

  • Oberligastatistik

    ZAB Dessau-SC Empor Rostock 13:25 (6:14). Erfolgreichste Torschützen: Jordan und Brehmer (je 4) für Dessau; Ganschow (61 Schlette (4) für Rostock. SC Leipzig-Motor Eisenach 20 : H (7:10). Erfolgreichste Torschützen: P. Rost (6) und Dietrich (3) für Leipzig; K.-H. Rost (6) und Sinke (5) für Eisenach. Wismut Aue-SC DHfK Leipzig 17 :16 (7 : 7) ...

  • Rostock blieb ohne Minuspunkt

    Nach elf Spielen hat in der Handballoberliga der Männer der SC Empor Rostock 231 Tore erzielt. Das entspricht genau 21 Treffer je Spiel,1 womit der Tabellenführer auch hier klar die Spitze hält Die Ostseestädter verbuchten an diesem Wochenende alle Gewinnpunkte, die zu erobern waren. Auch der Tabellenletzte ZAB Dessau wurde zu Hause mit 25 :13 bezwungen ...

  • Göran Claeson neuer Europameister

    Eisschnellauf-Europameister wurde am Sonntag in Grenoble der 27jährige Schwede Göran Claeson. Der Favorit kam auf 178,237 Punkte. Claeson hatte am Sonnabend über 500 m 44,10 s und über 5000 m 7:39,91 min erzielt. 24 Stunden später gewann er die 1500 m in 2:04,38 min und legte die 10 000 m in 15:33,72 min zurück ...

  • Tore • Punkte • Meter • Sekunden

    FUSSBALL

    Freundschaftsspiele: Wismui Pima-Copitz-Dynamo Dresden 1 :3, FC Karl-Marx-Stadt-Energie Cottbus 4 :1, Zentronik Sömmerdar gegen Lok/Vorw. Halberstadt '0 : ft, Motor Wema Plauen-FC Rot-Weiß Erfurt 1 :4, Aufbau Erfurt—FC Carl ZeLss Jena II 1 :1, Motor Hermsdorf gegen Motor Oberlind 3:0. Lok Delitzsch-1 ...

  • Die Ergebnisse

    Spezialsprunglauf: 1. Aschenbach 269,1 (114/110), 2. Wolf 240,7 (115,5/97,5), 3. Wosipiwo (alle DDR) 232,0 (99,5/103), 4. Lundqvist (Schweden) 223,9 (101100), 5. Kampf 211,5 (102/92), 6. Eckstein 208,4 (94102), 7. Glaß 208,3 (97 95), 8. R. Schmidt (alle DDR) 207,9 (109/102 gestürzt), 9. Lidak (CSSB) 197,6 (101,5/85), 10 ...

  • Jürgen Bohndorf bezwang Ringer-Olympiasieger

    In der vierten Runde des Klippan-Pokals im klassischen Ringkampf in der schwedischen Stadt Klippan überraschte DDR-Superschwergewichtler Jürgen Bohndorf den rumänischen Schwergewichts-Olympiasieger Nicolae Martinescu. Martjnesou lag nach Punkten bereits mit 9 :0 vorn, als Jürgen Bohndorf in der 6. min ein entscheidender Griff gelang, der den Olympiasieger auf die Schultern brachte ...

  • Nach der ersten Runde Titelverteidiger vorn

    Nach der ersten von vier Runden um die DDR-Meisterschaft im Volleyball der Damen hat der Titelverteidiger SC Dynamo Berlin diq Tabellenführung übernommen. Am Sonntag gaben die Berlinerinnen dem Ortsrivalen TSC mit 3 :0 (11,5,11) das Nachsehen. Weiter spielten am Sonntag: SC Traktor-TSC Berlin 3 :1 (5,7,-14,9), SC Traktor-SC Leipzi* 3:1 (-11, 14,6,7) ...

  • Neuer Endspieltermin für den FDGB-Pokal

    Wie der Fußballverband der DDR mitteilt, ist der Termin für das Endspiel im laufenden FÜGB-PökalWettbewerb auf den 1. Mai 1973 vorverlegt worden. Unter Berücksichtigung der Tatsache, daß keine der im Halbfinale verbliebenen vier Mannschaften noch in den Europapokalwettbewerben vertreten ist, entspricht diese Vorverlegung dem Prinzip eines zügigen Ablaufs der Pokalspiele ...

  • Austragungsmodus für »Pokal der Nationen"

    Für den Mannschaftswettbewerb gibt es keine vom internationalen Verband festgelegte verbindliche Ausschreibung. Im Gegensatz zu einer früher angewendeten Punktwertung wurde von der Jury In Imst ein anderer Modus festgelegt, Gewertet wurden: drei Herren, eine Dame, ein Doppel. Der Sieger wurde durch Zeitaddition der fünf in die Wertung kommenden Aktiven ermittelt ...

  • HANDBALL

    Europapokal der Frauen, Viertelfinale: Spartak Kiew-Radnicki Beigrad 11 :6. Erstes Spiel 13 :12 - Kiew im Halbfinale. Frauen-Linderspiele: CSSR—Norwegen 10 :8 (in Cheb) und 11 :8 (in Prag). * Manner-Landerspiel in Rlihimäki: Finnland—Frankreich 12 ; 12.

  • HOCKEY

    Zwischenrunde der Hallenmeisterschaft in Güstrow: Für das Halbfinale qualifizierten sich Traktor Osternienburg, Lok GUstrow, Traktor Osternienburg II, Lok Magdeburg, Chemie Leuna, Empor Lindenau, Einheit Zentrum Leipzig, Motor Optima Erfurt

  • KEGELN

    Sechstes Sonderiigaturnier auf Asphalt in Plauen: 1. Motor Dresden-Niedersedlitz 5105 Punkte. 2. Carl Zeiss Jena (5044), 3. Buna Halle (5001). Gesamtwertung: 1. Niedersedlitz 34 Pkt., 2, Jena und Saneerhausen Ue 25).

  • LEICHTATHLETIK

    In Portland: Kugelstoßen: 1. AI Feuerbach (USA) 21,17 m (Hallenweltbestleistung), 2. Wladyslaw Komar (Polen) 19,08; Hochsprang: Woods (USA) 2,23 m.

  • EISHOCKEY

    CSSR-Meisterschaft: Tesla Pardubice—Skoda Plzen 8 :3. Spitze: Pardublce 38 :16 Punkte, 2. Dukla Jfihlava 35 :19, 3. Plzen 29 :25.

Seite 8
  • Abduge verdient soviel Beifall wie Kipchoge

    Über Statistiker und in Hamburg entdeckte „Buschmänner" / Von Klaus Ullrich

    lassen: Der afrikanische Hochsprungrekord wird seit fast sieben Jahren mit 2,17 m geführt. Der Sieger von Lagos schaffte „nur" 2,04 m. Aber der Rekordnalter Mahamat Idriss aus dem Tschad hatte vor über einem Jahrzehnt in Frankreich studieren können. Dort hatte man sein Talent entdeckt und ihn trainiert ...

  • Wie man eine Strecke macht

    So sollte sie sein: Anspruchsvoll und abwechslungsreich für den Aktiven, reizvoll für den Zuschauer Von Wolfgang R i c h t • i (Text) und Bernhard Eckstein (Fotos)

    Du suchst den Mann, der sich Streckenchef nennt, und findest ihn nicht. Walter Helfricht ist da, wo er hingehört: auf der Strecke, auf seiner Strecke. Später hast du ihn und erfährst, wie man eine Strecke macht. Vorschlag: Zur Begründung hatte der Streckenchef vorzubringen: Das Gebiet Hegt am Nordhang des Beerberges ...

  • Name und Titel verpflichten

    Bernhard Eckstein (Foto) und Horst Schiefelbein (Text) auf den Spuren der revolutionären Arbeitersportbewegung in Werdau Man erinnerte Sich der Traditionen und beschloß, einen Spielmannszug zu gründen. Der soll nun im August bei den Weltfestspielen dabeisein. Die letztes Jahr als vorbildliche Sportgemeinschaft ausgezeichnete BSG Motor Werdau hat bei Subbotnik« schon 11 000 Mark für das Festivalkonto gesammelt! Wer näher nach den Traditionen der BSG fragt, könnte erfahren, daß am 28 ...

  • Berliner Bühnen

    Deutsche Staatsoper (Kassenruf 20 04 91), 20 Uhr im Apollosaal: Lieder- und Arienabend mit Virgilijus Norejka***); Komische Oper (2 29 25 55), keine Vorstellung; Metropol-Theater (2 07 17 39), 20 Uhr: Konzert (BSO); Deutsches Theater (4 22 8134), 18-21.00 Uhr: ,;Die Aula"***) (Spielplanänderung) ; Kammerspiele ...

  • Zwei Wochen bis zum Auftakt

    Diese Skizze bietet vor allem Rennschlittenlaien einen Überblick über Läge und Verlauf der Bahn, auf der heute in zwei Wochen mit dem Training für die diesjährige Weltmeisterschaft begonnen wird. 15 000 Karten wurden bereits verkauft, darunter 40 an Interessenten auf der Insel Rügen, die mit einem Bus nach Oberhof reisen und sich für alle Entscheidungsläufe angemeldet haben ...

  • Neues Deutschland

    Redaktion und Verlag, 1017 Berlin, Franz-Mehrinc-Platz 1, Telefon: Sammelnummer 58 SO. Abonnementspreis monatlich 3,50 Mark - Bankkonto: Berliner 'Stadtkontor, INS Berlin. Frankfurter Allee 21 a, Konto-Nr. (721-12-45. Postscheckkonto: Postscheckamt Berlin, Konto-Nr. -Alleinige Anzeigenannahme DEWAC3 WERBUNO BERLIN, 102 Berlin, Rosenthaler Straße 21-31, und alle DEWAO- Betrtebe und Zweigstellen in den Bezirken der DDR - Zur Zelt gut die Anzeleenpreisllste Nr ...

  • Wie wird das Wetter?

    Ein . Zwischenhochkeil, der in der vergangenen Nacht und in den: Vormittagsstunden über unseren Raum hinwegschwenkte, brachte vorübergehende Wetterberuhigung. Ein Tiefausläufer zieht über die BRD südwärts und verursacht vor allem im Westen der DDR zeitweise Niederschläge, meist als Schnee. Insgesamt ...

  • Lotto • Toto • 6 aus 49

    4. Spielwoche 1973 Zahlenlotto: 12 - 27 - 49 - 64 - 72. Z.: 7; Prämien zu 25 Mark: 661; Prämien zu 10 Mark: 480 Lotto-Toto 5 aus 45: 6 - 21 - 23 - 40 - 43. Z.: 28; Prämien zu 5 Mark: 48 und 93 6 aus 4t (1. Ziehung): 1 - 2 - 9 - 17 - 41 - 47. Z.: 6; Prämien zu 15 Mark: 491 und 581 6 aus 49 (2. Ziehung): 6 - 17 - 18 - 24 - 32 - 46 ...

  • 43 Jahre liegen dazwischen F

    Redits das > Symbol der II. Allafnkanischen Spiele von Lagos. Das Original des Frauenköpfe» ist eine antike Bronzeskulptur. Sie stallt eine Göttin der Ife- Kultur dar. Das linke Bild zeigt das Abzeichen für die Offiziellen der 1929 in Alexandria geplanten, von den Kolonialmächten aber, noch verbotenen I ...

Seite
Leichtathletik Ein großer Sieg der gerechten Sache Vietnams Waffenstillstand in Vietnam trat in Kraft Die Völker bekräftigen ihre feste Solidarität Ziel unserer Bauarbeiter: Hoher Leistungszuwachs schon im ersten Quartal Repräsentanten Polens beendeten £SSR-Besuch UdSSR-Vertreter nach Wien
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen