24. Okt.

Ausgabe vom 03.04.1972

Seite 1
  • Wettbewerb um mehr Porxellan

    Bauarbeiter und Porzellanwerker von Kahla rekonstruieren Tunnelofen fast in der Hälfte der geplanten Zeit Von unserem Bezirkskorrespondenten Heinz Singer ' K a h I a. Im Tunnelofenbetrieb des Porzellankombinates Kahla haben Bauarbeiter und Porzellanwerker gegenwärtig das gleiche Wettbewerbsziel: Der vierte Tunnelofen, der jetzt rekonstruiert wird, soll nicht wie''planmäßig vorgesehen nach 120, sondern schon nach 6? Tagen Reparaturzeit wieder mit der Produktion beginnen ...

  • DDR-Regierungsdelegation aus Moskau zurückgekehrt

    Gespräche über Leitung und Planung der Volkswirtschaft

    f Berlin/Moskau (ADN). Die Regierungsdelegation der DDR unter Leitung des Mitglieds des • Politbüros des ZK der SED und Ersten Stellvertreters des Vorsitzenden des Ministerrates, Horst Sindermann, ist am Sonnabend aus Moskau zurückgekehrt. Sie weilte seit Montag voriger Woche auf Einladung des Vorsitzenden des Ministerrates der UdSSR, Alexej Kossygin, in der sowjetischen Hauptstadt ...

  • Finnische Kommunisten stärken die Kampfkraft ihrer Reihen

    XVI. Parteitag der KPFi im Helsinkier Arbeiterkulturhaus beendet

    Von unserem Sonderkorrespondenten Werner Lehmann Helsinki. Mit der Wahl der leitenden Gremien und der Annahme mehrerer Grundsatzdokumente ist am Sonntag im Kulturhaus der Arbeiter Helsinkis der XVI. Parteitag der Kommunistischen Partei Finnlands beendet worden. Einstimmig beschlossen die Delegierten das politische Dokument über die Grundlinie der Partei in den siebziger Jahren sowie die Resolution über die Festigung der Einheit der Partei und die Stärkung ihrer Massenbasis ...

  • Partner Im Interesse der Kunden

    Aus Moskau berichtet Dieter Brück ner Aus nahezu allen Unionsrepubliken berichten Informationen vom Wettbewerb zum 50. Jahrestag der Gründung der UdSSR, vom Kampf um Kontinuität der Produktion, um Plantreue. Noch ■ liegen die Abrechnungen für den abgelaufenen Monat und damit auch die für das erste Quartal des Jahres nicht vor ...

  • Im Oderbruch wird das erste Frühgemüse gepflanzt

    Gärtner und Bauern beregnen die Kulturen

    Von unserem Bezirkskorrespondenten Horst T h o m a s Frankfurt (Oder). Mit dem Auspflanzen von Frühgemüse haben zahlreiche LPG und GPG im Oderbezirk begonnen. Im Mai sollen bereits Blumenkohl, Kohlrabi und andere vitaminreiche Kost geliefert werden. Auf 50 000 Hektar Ackerland der Republik werden in diesem Jahr Gemüsepflanzen wachsen ...

  • Mächtige Streikaktionen in Japan und Italien

    Tokio (ND).' Von mächtigen Streikaktionen waren am Freitag alle japanischen Inseln erfaßt. An den Streiks haben etwa 5 Millionen Arbeiter und Angestellte teilgenommen. Rom (ADN). Auch während der Qstertage setzten das Bodenpersonal der italienischen Luftfahrtgesellschaft Alitalia, Arbeiter der Erdölindustrie sowie Angestellte der italienischen Automobilklubs ihre Streiks für bessere Arbeitsbedingungen und höhere Löhne fort ...

  • Polen gewann B-Turnier der Eishockeyweltmeisterschaft

    # EISHOCKEY: Nach einem 6:5-Erfolg über die USA konnte die polnische Eishockeyvertretung am Sonntag auch gegen die Auswahl der DDR mit 3 :2 siegreich bleiben. Sie erkämpfte damit den Aufstieg zur A-Gruppe. # FUSSBALL: In der FuBballoberliga gab es am Wochenende mit insgesamt 32 Treffern einen Saisontorerekord ...

  • Befreiungsstreitkräfte im Vormarsch

    Saigon (ADN/ND). Befreiunfsstreitkräfte haben in den letzten Taren an mehreren Fronten Südvietnams den Saifoner Truppen schwere Verluste zugeffift. Nach Meldungen westlicher Nachrichtenagenturen aus Saigon eroberten die Patrioten im Norden Südvietnams am Wochenende zehn Stützpunkte der Söldner und schlössen die Provinzhauptstadt Quant Tri ein ...

  • Frische Luft und klares Wasser

    Vor wenigen Tagen hat der UNO- Chefdelegierte der UdSSR, Jakow Malik, auf einer Pressekonferenz in New York eine vielbeachtete Erklärung zur Umweltschutzkonferenz abgegeben. Die Konferenz soll bekanntlich auf Beschluß der Vereinten Nationen im Juni in Stockholm, stattfinden. Genosse Malik wies darauf hin, daß die Sowjetunion den Problemen des Umweltschutzes große Aufmerksamkeit widmet, und betonte die Notwendigkeit internationaler Zusammenarbeit ...

  • Schwimmende Bohrinsel ..Äserbäicfshan" vor Anker

    Diese neue sowjetisdie Anlage ist für Bohrungen bis zu Tiefen von drei Kilometern bestimmt. Gegenüber stationären hat sie viele Vorteile, da sie ohne Demontage schnell verlegt werden kann. Bohrturm mit Hebekran, Kraftwerk, 20 Zweibettkabinen und ein Startund Landeplatz für Hubschrauber sind äußerst rationell ...

Seite 2
  • Zentralkomitee beglückwünscht Genossen Otto Winzer

    Grußadresse zum 70. Geburtstag

    Berlin (ND). Zum heutigen 70. Geburtstag übersandte das Zentralkomitee Genossen Otto Winzer, Mitglied des ZK und Minister für Auswärtige Angelegenheiten, die herzlichsten Grüße und Glückwünsche. Das vom Ersten Sekretär des ZK, Erich Honecker, unterzeichnete Schreiben lautet: «Lieber Genosse Otto Winzerl Zu Deinem 70 ...

  • Initiative und Bedürfnisse

    Wenn ein Produzent von Ausrüstungen und Rationalisierungsmitteln für den Kalibergbau wie der VEB Bergwerksmaschinen Dietlas (Bezirk Suhl) den Auftrag zum Bau einer Fließreihe für einen kleinen südthüringischen Haushaltgerätebetrieb übernimmt, so wundert das heute kaum noch jemand. Schließlich hat der VEB Bergwerksmaschinen große Erfahrungen im Bau von Rationalisierungsmitteln ...

  • Ostern in der DDR mit vielen Gästen aus f reundesländern

    Herzliche Begegnungen mit Arbeitskollegen und Bekannten

    Berlin (ADN). Ein anhaltender Besucherstrom verband während des Osterwochenendes die DDR mit den sozialistischen Bruderländern. Auf Bahnhöfen, Flugplätzen und an Bushaltestellen wurden die Gäste herzlich begrüßt. Am Sonnabend nahmen auch die ersten Reisebusse den planmäßigen Linienverkehr über die Grenzen zur Volksrepublik Polen und zur CSSR auf ...

  • Rumänische Abordnung abgereist

    Die Delegation des Nationalrates der Front der Sozialistischen Einheit Rumäniens, die unter Leitung des Sekretärs ihres Exekutivkomitees Prof. Dr. Mihall Levente, Mitglied des ZK der RKP, zu einem mehrtägigen Informationsaufenthalt und zu politischen Gesprächen in der DDR weilte, ist nach Bukarest zurückgereist ...

  • Friedensbemühungen gewürdigt

    Immer wieder äußerten sich die Einreisenden an den Grenzübergangsstellen befriedigt über die rasche und korrekte Abfertigung und würdigten das Entgegenkommen der DDR als Ausdruck der Entspannungspolitik und des Friedenswillens. Westberliner Arbeiter meinten am Grenzübergang Bahnhof Friedrichstraße, daß die DDR damit erneut ihr Entspannungsbemühen dokumentiert habe ...

  • Osterbräuche

    An einem volkstümlichen Kinderspiel, dem traditionellen Eiertrudeln, erfreute sich zu Ostern die Jugend in Wittenberge. Bunt bemaltö Eier, die dabei angeknackt wurden, waren an Ort und Stelle aufzuessen. Wie alljährlich lebten in vielen Gebieten unserer Republik alte Volksbräuche auf. In der Lausitz wetteiferte jung ,und alt um das schönste Osterei ...

  • Neuer Stadtteil entsteht in Magdeburg

    Vorarbeiten in vollem Gange

    Magdeburg (ND). Am nördlichen Stadtrand von Magdeburg sind, wie unsere Bezirkskorrespondentin Käthe Aebi berichtet, gegenwärtig die Aufschließungsarbeiten für die in Zukunft größte neue Wohnsiedlung der Elbestadt in vollem Gange. Arbeiter des Straßenund Tiefbaukombinates kommen mit den Bau- und Entwässerungsanlagen sowie Gasleitungen für 10 000 Wohnungen zügig voran ...

  • Blick auf den Spielplan

    Deutsche Staatsoper (Kassenruf 20 04 91), 20 Uhr: Kammermusik der Staatskapelle (C 6)"*); Komische Oper (22 25 55), 19 bis 22.40 Uhr: „Der Fiedler auf dem Dach"«); Metropol-Theater (2017 39), 19.30 Uhr: Konzert Rundfunk-Sinfonie-Orchester; Deutsches Theater (42 81 34). keine Vorstellung; Kammerspiele (42 85 50), 19 ...

  • Kulturstätten Anziehungspunkt

    Viele Gäste aus Westberlin und der BRD nutzten das Wochenende trotz launischen Aprilwetter« zu Stadtrundfahrten, Ausflügen in Naherholungszentren der Städte sowie zu Besuchen in Museen und Kulturstätten. Die Kunstschätze im Pergamonmuseum und in der Nationalgalerle waren Anziehungspunkt Ziel vieler Spaziergänge der Westberliner war das neuentstandene Wohnviertel auf der Fischerlnsel ...

  • Festliche Jugendweihestunden

    Werner Lamberz sprach vor Mädchen und Jungen in Freital

    Dresden (ADN). Zur Jugendweihe sprach, am Sonntag in Freital Genosse Werner Lamberz, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK. Er wünschte den Mädchen und Jungen Glück, Ausdauer und Erfolg für ihren neuen Lebensabschnitt, für ihr Wirken als junge Sozialisten. „Diese Zeit ist eine große Zeit", sagte ...

  • Finnische Kommunalen stärken Kampfkraft

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Der Annahme der Dokumente des Parteitages war eine ausführliche Diskussion u. a. zu Fragen der Festigung der Einheit der Partei, zur Bündnispolitik der Partei und zur Abwehr der verstärkten Angriffe der Rechtskräfte vorangegangen. Auch am letzten Beratungstag war es zu herzlichen Begegnungen zwischen anwesenden Gastdelegationen von Bruderparteien und Abordnungen der KPFi gekommen ...

  • öffentliche Gesetzeskontrolle

    Horst Sindermann: Jugendinitiative auf Hauptaufgäbe lenken

    Berlin (ADN). Die schöpferischen Potenzen jedes Jugendlichen sollen noch besser für die weitere Verwirklichung der Beschlüsse des VIII. Parteitages der SED aktiviert und genutzt werden. Dieses Ziel der im April beginnenden Vplkskoijtrplle zum Jugendgesetz unteVsWcbs.TrHttr^is-dSinäesEnlBnn, Mitglied des Politbüros des ZK und Erster Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates, am Sonntag in einem Interview mit dem Deutschen Demokratischen Rundfunk ...

  • Entspannungspolitik der DDR wird befürwortet und anerkannt

    Reger Besucherverkehr aus der BRD und Westberlin am Wochenende '

    Berlin (ADN). Ein reger Besucherverkehr herrschte am Wochenende an den Grenzübergangsstellen der DDR und ihrer Hauptstadt. Auch am Samstag und Sonntag, dem vierten und fünften Tag der zeitweilig wirksamen Regelungen, die auf der Geste des guten Willens der DDR basieren, verlief die Abfertigung wie an den Vortagen zügig und reibungslos ...

  • Internationales Interesse

    Nach wie vor findet die Geste guten Willens in der internationalen Öffentlichkeit lebhaftes Interesse. So schrieb am Sonntag die Moskauer „Prawda": „Dieser Beschluß, der von der DDR noch vor Inkrafttreten des Vierseitigen Abkommens über Westberlin gefaßt wurde, wird als Zeichen des guten Willens gewertet ...

  • Austrian Airlines fliegt nach Bertin-Schönefeld

    Berlin (ADN). Die österreichische Luftverkehrsgesellschaft Austrian Airlines (AUA) hat am Sonnabend den Flugverkehr mit der Hauptstadt der DDR aufgenommen. Nachdem die Flugverkehrsgesellschaft der DDR, INTERFLUG, bereits seit Ende 1970 den planmäßigen Flugdienst zwischen Berlin und Wien unterhält, nimmt nunmehr auch die österreichische Luftverkehrsgesellschaft ihre Verkehrsrechte zwischen Wien und dem Zentralflughafen Berlin-Schönefeld wahr ...

  • Probeslau in der Talsperre des Nordens

    Neubrandenburg (ADN). Mit dem Probestau der ersten Talsperre im Norden der Republik ist in der Kooperation Kotelow/Friedland, Kreis Neubrandenburg, begonnen worden. Bisher sind 360 000 Kubikmeter Wasser aus dem Golmer Mühlbach in die Talsperre geflossen. Die Staufläche beträgt beim Vollstau von 1,2 Millionen Kubikmeter Wasser rund 33 Hektar ...

  • Zu Hause und beim Nachbarn

    verlebten die Bürger der DDR erholsame freie Tage. Ziel vieler Spaziergänger war im Berliner Stadtzentrum u. a. der Neptunbrunnen (oben). In Schwerin bot sich der Schloßgarten für Familienausflüge an (unten). Diese Berliner (Bild rechts) sind mit einem der-ersten Busse des neuen Linienverkehrs nach Szczecin ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Joachim Herrmann, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertzscher, Werner Micke, Herbert Naumann, Günter Schabowski, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Klaus Höpcke, Alfred Kobs, Katja Stern, Klaus Ullrich. Dr. Harald Wessel, Dr. Jochen Zimmermann

  • Mitteilung der Partei

    Anleitung der Propagandisten (Grundwissen, Politische Ökonomie und KPdSU) am Montag, dem 3. April 1972, 16 Uhr, in der Kreisleitung Weißensee, Parkstraße 22. Kreisleitung Weißensee

Seite 3
  • Das Wort des Postenmannes

    So stiefelte nun Genosse Putze durch die Stollen,. Stundenlang war er unterwegs. Immer wieder wollte er von Kumpeln wissen, was denn aus Vorschlägen und Hinweisen würde, die sie dem Steiger oder dem Direktor oder anderen Leitern unterbreiten. Dutzenden von Arbeiterinnen und Arbeitern stellten er und andere Abgeordnete unter und über'Tage die Frage nach dem Echo auf Eingaben ...

  • Arbeifer im Palas

    Anfang 1971 hatte uns Genosse Günter Wehzd, Stadtrat in Eisenach, in einem Brief berichtet, daß auch in der Wartburgstadt das. Interesse an niveauvollen kulturellen Veranstaltungen ständig zunimmt. Allerdings kamen; z. B. die Automobilwerker selten in den Genuß der großen Wartburgkonzerte, weil die Karten meist schon ein Jahr im voraus Liebhaber fanden ...

  • Lange Wege in die Stadt erspart

    Einem Beschluß des Kreistages Anklam auf der Spur

    Im Programm zur Verbesserung der Dienstleistungen hatte der Kreistag Anklam im November 1971 u. a. beschlossen, daß bis Ende Mai dieses Jahres die Annahmestellen des VEB Hauswirtschaftliche Dienstleistungen in den Gemeinden von bisher 22 auf 35 zu erweitern sind. 60' Prozent der etwa 50 000 Einwohner des Kreises Anklam leben in Dörfern, Ein gut durchdachtes Annahmestellennetz auf dem Lande soll diesen Bürgern bisher zeit- und kostenaufwendige Besorgungen in der Kreisstadt ersparen ...

  • Kürstadtatmosphäre gewünscht

    Zur gleichen Stunde, da sich einige Mitglieder des Volkskammerausschusses für Eingaben im Kalibetrleb umsahen, untersuchten andere, wie es beim Rat des Kreises bzw. bei den Stadtvätern von Bad Salzungen mit der Eingabenarbeit bestellt ist. Ausschußvorsitzender Hermann* Kalb, Claus-Dieter Knöfler (LDPD) und andere Abgeordnete hatten schließlich neben manch kritischen Bemerkungen wiederum Positives , zu sagen ...

  • Zwei Tage an Ort und Stelle

    ' Wenngleich auch Max Putze unten zu Hause ist, in den Tiefen der Kalischächte, ist er zugleich auch einer von denen, die mancher manchmal „die da oben" nennt. Genosse Putze ist Abgeordneter unserer obersten Volksvertretung. Zusammen mit anderen Mitgliedern des Volkskammerausschusses für Eingaben der ...

  • Richter an der Brikettpresse

    40 Konfliktkommissionen werden im Braunkohlenkombinat Senftenberg neu gewählt / Von Wolf gang H e r r

    Kumpel aus der Brikettfabrik an ein Mitglied der Kommission wegen einer Rechtsauskunft wandten. Daß man mit solchen Fragen nicht immer erst nach Senftenberg aufs Kreisgericht fahren muß, hat sich in den beiden Brikettfabriken schon vor Jahren herumgesprochen, und die staatlichen Rechtspflegeorgane in der Kreisstadt, ab'er auch die Bürgermeister in den umliegenden Orten wissen die gesellschaftlichen Richter aus den Brikettfabriken in Brieske als gute Partner zu schätzen ...

  • Mittagessen wird in die Wohnung gebracht

    Leipzig. Der Fürsorge und Betreuung der Bürger im höheren Lebensalter widmen sich Volkssolidarität, Volksvertretungen und Betriebe des Bezirkes Leipzig gemeinsam. In über 400 Vereinbarungen wurde festgelegt, wie die älteren Bürger — im Bezirk Leipzig ist jeder Fünfte im Rentenalter — noch besser in das geistig-kulturelle Leben einbezogen und auch vorbeugend ärztlich betreut werden können ...

  • Durch Eingaben der Bürger zu besserem Berufsverkehr

    Erfurt. 12 500 Eingaben der Bürger im Bezirk Erfurt wurden seit den Wahlen zum Bezirkstag und zur Volkskammer bearbeitet und alle darin gegebenen Hinweise nach Möglichkeit berücksichtigt. Dabei bewährte sich die Zusammenarbeit von Abgeordneten, Mitarbeitern der Staatsorgane und Vertrauensleuten der Gewerkschaften ...

  • Notiert in Städten und Gemeinden Betriebe unterstutzen Arbeiter beim Eigenheimbau

    Saalfeld. Die ersten 39 Arbeiter- und kinderreichen Familien aus den Kreisen Saalfeld und Rudolstadt erhielten jetzt ihre Genehmigung zum Bau von Eigenheimen. Bei der feierlichen Vergabe durch die Räte der Kreise versicherten Vertreter der WEMA Saalfeld, des Gummiwerkes -Bad Elankenburg, der Saalfelder Meliorationsgenossenschaft und anderer Betriebe, ihren Kollegen auf vielfältige Weise zu helfen, zum Beispiel bei der Projektierung, bei Erdarbeiten, beim Baustofftransport ...

  • Betriebsärzte sorgen für verstärkten Umweltschulz

    Leuna. Die Betriebspoliklinik der Leunawerke widmet sich neuerding» stark den Problemen des Umweltschutzes. Durch ein modernes toxikologisches Laboratorium wurde es der Klinik möglich, gefährdete Werktätige regelmäßig auf Beeinflussung durch Giftstoffe* au' untersttchgn. Die dabei gewonnenen.» Ergebnisse dienen auch dazu, Maßnahmen zu treffen, um die Luftverunreinigung möglichst gering zu halten ...

  • ...und die „Mediziner" \ gingen zu den Bauleuten

    Der Volkskammerausschuß für Gesundheitswesen informierte sich in Karl-Marx- Stadt über die gesundheitliche Betreuung von Werktätigen, die unter komplizierten Bedingungen arbeiten. Auf unserem Bild: die stellvertretende Ausschußvorsitzende Ursula Kutzner (links) im Gespräch mit der Betriebsärztin im Wohnungsbaukombinat ...

  • Frage und Antwort fünfhundert Meter unter der Erde

    Ausschuß für Eingaben der Bürger besuchte Bad Salzungen

    Von Klaus Haupt Max Putze stiefelte durch das Salz der Erde. Der Kalikumpel aus dem Werk „Glückauf" in Sondershausen wollte sich bei seinen Kombinatskameraden im Objekt „Ernst Thälmann" nichts entgehen lassen. Fortwährend forschte er zu ergründen, „was Sache ist", unter welchen Umständen man hier im Rhöngebiet das weiße Mineral zutage fördert ...

Seite 4
  • Mal nun Gold

    im Visier? Von den Vorbereitungen auf die 14. Arbeiterfestspiele in der Robert-Koch-Oberschule Grimmen

    ..Entree-giocoso" hieß der Diskussionsbeitrag, den das Schülerblasorchester der Robert-Koch- Oberschule Grimmen kürzlich auf der Kreisdelegiertenkonferenz des FDGB. hielt. Hans Günther Lisse hatte dieses heitere und optimistische Vorspiel für Jugendblasorchester eigens für das Grimmener Ensemble geschrieben ...

  • „CameraDDR" in unseren Leunawerken

    In den zurückliegenden Wochen weilten Mitarbeiter der Gruppe „Camera DDR" des DEFA-Studios für Kurzfilme in unserem Kombinat, um einen neuen Dokumentarfilm mit dem Titel „Die dritte Generation" herzustellen. Der Film soll sichtbar machen, wie die Arbeiterklasse in der Deutschen Demokratischen Republik in Verwirklichung dhrer Bündnispolitik bewußt ihre Macht gebraucht, wie sie, geführt von der Partei der Arbeiterklasse, die Beschlüsse des VIII ...

  • Angeklagte wurden zu Anklägern

    Zur Aufführung des Fernsehspiels ,jDer Prozeß gegen die neun von Catonsville" straft." Sie wollten nicht mitschuldig sein an dieser Lüge, sie wollten dieses Amerika verändern helfen, um die Kinder und Enkelkinder der heute Lebenden zu retten.' Da sie sich bewußt waren, daß die Außenpolitik nur das genaue Spiegelbild der Innenpolitik ist, suchten sie ein Forum, vor dem sie die Aggressionspolitik ihres Landes nach außen und innen entlarven konnten ...

  • Glanzvolle Konzerte und Premieren

    Berlin (ADN). Von traditionellen Konzerten mit Werken Bachs, Mendelssohn-Bartholdys und anderen großen Meistern über festliche Theateraufführungen, spritzige Kabarettprogramme bis zur Premiere des Zirkus Humberto aus der CSSR in Dresden reichte die Fülle kultureller Veranstaltungen an den Feiertagen ...

  • Funk und Fernsehen heute

    Radio DDR I: 9.05 Musikalische Luftfracht; 10.35 Folklore heute; 12.20 Blasmusik; 15.05 Musik für junge Leute; 17.00 Nachmittagsmagazin; 20.05 Die Schlagerrevue; 21.05 Aus der Welt der Oper. Radio DDR H: 12.10 Tanzmusik; 14.05 Kammermusik; 15.25 Opernkonzert; 16.30 Alexander Skrjabin 'und seine. Zeitgenossen; 19 ...

  • Moskau baut •größte Schule für Artisten

    kau übergeben. Bis zum Jahre 1975 soll in der sowjetischen Hauptstadt die erste komplexe und zugleich größte Artistenschule der Welt fertiggestellt sein. „Von bisher 450 Studenten werden wir die Zahl der Studierenden dann zunächst auf 650 erweitern können", erklärte uns Direktor Aleksandr Markijanowitsch Woloschin, Verdienter Kunstschaffender der RSFSRund seit zwanzig Jahren Direktor dieser Schule ...

  • „Schöpfung" erklang im Haydn-Zyklus

    auch in anderer Hinsicht bemerkenswert. Nennen wir das Stichwort „Berliner Singakademie". Die von Dietrich Knothe in intensiven Proben gründlich vorbereiteten Sänger wirkten hier mit Berufskünstlern zusammen, und zwar ganz im Geiste gleichberechtigter Partnerschaft. Das vom Komponisten in liebevoll-eindringlichen ...

  • Der Regimentskommandeur

    Peter Reusse spielt den Soldaten „Schlacks", Ilona Brömmer seine Braut Karin in dem Fernsehfilm „Der Regimentskommandeur" nach Walter Flegels gleichnamigem Roman. Die Zelt der Handlung: Gegenwart; ihr Schauplatz: ein Artillerieregiment der NVA mit seinem Standort Jesnack im Norden der Republik. Nach vierjährigem Studium an der Militärakademie kommt Major Bert Harkus als neuer Kommandant zum Regiment zurück ...

  • Schostakowitsch würdigte Moskauer Philharmonie

    Moskau (ADN-Korr.). Dmitri Schostakowitsch würdigte in einem "Prawda"-Artikel die großen Verdienste der Moskauer Philharmonie aus Anlaß ihres 50jährigen Bestehens. Das in den ersten Jahren der Sowjetmacht entstandene Orchester sei von Anfang an „den Leninschen Idealen in der Kunst treu gewesen", schreibt der Komponist ...

  • „Antigone" erfolgreich in Karl-Marx-Stadt aufgeführt /

    Karl-Marx-Stadt (ADN). Die antike Tragödie „Antigone" des Sophokles erlebte im Karl-Marx- Städter Schauspielhaus ihre erfolgreiche Premiere. Die Aufführung des rund 2500 Jahre alten Stücks ist ein Beitrag der Städtischen Theater anläßlich des Welttheatertages. Die Inszenierung besorgte Piet Drescher, der lang anhaltende Beifall im ausverkauften Hause unterstrich das große Interesse der Premierengäste an der ursprünglichen, ungewohnten Form des- antiken Theaters ...

  • Generalprobe in den . Volkskunstkollektiveri

    Halle (ADN). Für über 40 Volkskunstkollektive des Chemiebezirkes beginnen in diesen Tagen die Generalproben, in denen sie ihre neuen Programme vorstellen werden. Darin wirken rund 1000 Volkskünstler aus den Chemiekombinaten, Maschinenbau-, Bergbau- und Hüttenbetrieben mit. Mit diesen neuen Programmen wollen die Volkskünstler die 14 ...

Seite 5
  • Solidarisch verbunden im Kampf um Demokratie und Sozialismus

    Die Arbeiter und alle anderen Werktätigen der DDR fühlen sich mit ihren finnischen Klassenbrüdern, mit dem Kampf der Kommunistischen Partei Finnlands für die Aktionseinheit der Arbeiterklasse und ein breites Bündnis aller Demokraten zur Abwehr der Angriffe der Rechtskräfte, im Kampf um Demokratie und Sozialismus solidarisch verbunden ...

  • SDAJ: Jetzt alle Kräfte für Ratifizierung einsetzen

    Kongreß der Sozialistischen Arbeiterjugend der BRD beendet

    Von unserem Korrespondenten Dieter Wolf Stuttgart. Mit der Annahme des Kampfprogramms „Fünf Grundrechte für die Jugend" ging am Ostersonntag in der Stuttgarter Liederhalle der 3. Bundeskongreß der Sozialistischen Deutschen Arbeiterjugend (SDAJ) zu Ende. An drei Konferenztagen hatten die Delegierten über demokratische Grundforderungen, wie das Recht auf Bildung und Arbeit oder das Recht auf soziale Sicherheit und ...

  • Anerkennung der DDR — Gebot europäischer Sicherheit

    Unsere Partei dankt herzlich der finnischen Bruderpartei, der SKDL und anderen politischen Kräften, die beharrlich für die völkerrechtliche Anerkennung' der DDR eintreten. In der Tat gibt es keine wirkliche friedliche Normalisierung der Lage in Europa, wenn die Stellung der im Herzen Europas gelegenen DDR als unabhängiger souveräner sozialistischer Staat nicht voll und ganz berücksichtigt wird ...

  • Touristenrummel im geraubten Land

    Tel Aviv (ND). Wie nie zuvor haben in diesem Jahr Israels Machthaber die „Passah"-(Oster-)Feierlichkeiten zu einem internationalen Touristenrummel aufgezogen. Sie wurden dabei vor allem von den amerikanischen Zionistenorganisationen tatkräftig unterstützt,, die ... zigtausend Juden zur Wallfahrt nach Jerusalem über den großen Teich hinübergeschickt haben ...

  • Sadat: USA verschärfen Spannungen in Nahost

    Kairo (ADN-Korr.). Die USA haben mit ihren jüngsten aggressiven Manövern im Mittelmeerraum, die gegen die progressiven Regimes in diesem Gebiet gerichtet sind, die gefährliche Situation im Nahen Osten weiter verschärft. Das erklärte Präsident Anwar el Sadat vor Angehörigen der ägyptischen Luftverteidigung im Nildelta ...

  • Kurz berichtet

    Fast 3000 Aeroflot-Linien

    Reiche Bodenschätze erkundet Moskau. Fast ,100 neue Lagerstätten von Erdöl, Gas, Kohle, Eisenerz und anderen Bodenschätzen haben die sowjetischen .Geologen im vergangenen Jahr erkundet. jorschkow besucht Indien Moskau. Der Oberkommandlenunde der Seestreitkräfte der UdSSR, :lottenadmiral Sergej Gorschkow, wird sich auf Einladung des Stabs- :hefs der Seestreitkräfte der Republik Indien, Admiral S ...

  • Husäk: Bündnis mit UdSSR ein Unterpfand für Erfolge

    Moskau (ADN). Als einen Eckpfeiler der Politik der KPTsch und der Politik des ■-• tschechoslowakischen Staates hat der Generalsekretär des ZK der KPTsch, Gustav Husäk, die Zusammenarbeit, die Freundschaft und das Bündnis mit der Sowjetunion bezeichnet. In einem am Sonntag vom Zentralen Fernsehen der ...

  • Ring um Quang Tri

    Angriffsoperationen der Patrioten an mehreren Fronten

    Sairon (ADN). Die südvietnamesischen Befreiungsstreitkräfte haben am Sonntag ihre Schläge gegen die amerikanischen Aggressoren und ihre Marionetten welter verstärkt Mit Unterstützung schwerer Artillerie 'und von Raketenbatterien drangen sie in den Süden der Provinz Quang Tri vor. Sie nahmen am Sonntag die Stadt Dong Ha und den Regimentsgefechtsstand Cam Carrol ein ...

  • Ehmke: Regierung erhält erforderliche Mehrheit

    Bonn (ADN). Die Bundesregierung wird nach Auffassung des BRD-Bundeskanzleramtsministers Ehmke bei der Abstimmung über die Verträge am 4. Mai im Bundestag die „erforderliche Mehrheit" erhalten. In einem Presse- Interview erklärte Ehmke, man dürfe bei aller Härte der Auseinandersetzungen nicht vergessen, „daß zwischen der Mehrheit der CDU/CSU und uns die Kluft nicht so groß ist, wie sie aus taktischen Gründen von der Opposition heute dargestellt wird" ...

  • Agrarrevolution wichtigste Aufgabe

    Aden (ADN-Korr.). Das Programm für die Etappe der nationaldemokratischen Revolution in der Volksdemokratischen Republik Jemen, das Anfang März vom 5. Kongreß der Organisation der Nationalen Front (NFO) angenommen wurde, nennt als Kräfte der nationaldemokratischen Revolution die Arbeiter, Bauern, Soldaten, fortschrittliche Intellektuelle und das Kleinbürgertum ...

  • Gemeinsam mitKPFinnlands für Frieden und Sicherheit

    Ansprache von Albert Norden auf dem XVI. Parteitag der KPFi

    Verehrte Delegierte! Liebe Genossinnen und Genossen! Unsere Delegation kommt aus der Deutschen. Demokratischen Republik, dem Staat, der die revolutionären Traditionen der deutschen Arbeiterklasse hochhält und zum Siege geführt hat. Wir haben die politischen und ökonomischen Wurzeln des Imperialismus für alle Zeit ausgerodet und gestalten erfolgreich die entwickelte sozialistische Gesellschaft ...

  • Aussichten

    Fast fünf Millionen der 20 Millionen Amerikaner, die älter als 65 Jahre sind, beziehen Einkommen, die unterhalb der offiziellen Armutsgrenze liegen. Nach einer Feststellung der USA- Zeitschrift »U, S. News and World Report" hat die Zahl dieser Rentner seit 1968 um 100 000 zugenommen „und wird auch weiterhin steigen" ...

  • Bulgarien: Kampf gegen die Trockenheit berafen

    Sofia (ADN-Korr.). Mit Problemen des Kampfes gegen die seit Wochen anhaltende Trockenheit und der Überwindung ihrer negativen Auswirkungen auf die Volkswirtschaft beschäftigten sich die Teilnehmer an einer vom Sekretariat des ZK der BKP und dem Büro des bulgarischen Ministerrates veranstalteten Beratung in Sofia ...

  • 100 000 BRD-Bürger nahmen an Demonstrationen teil

    Dflsseidorf (ADN). An den vielfältigen Aktivitäten der Frühjahrskampagne 72 in der BRD für Demokratie, Abrüstung und internationale Solidarität haben sich nach Mitteilung der Pressestelle rund 100 000 Bürger der BRD beteiligt, berichtet PPA. Allein an den Demonstrationen am Sonnabend nahmen 25 000 BRD-Bürger teil und forderten den Bundestag auf, die Verträge von Moskau und Warschau ohne Verzögerung zu ratifizieren ...

  • Wo* sonst noch passierte

    Ein Vertrauensmann der Häftlinge des Kumla-Gefängnlsses in Schweden hatte die Erlaubnis erhalten, an einer Konferenz des staatlichen Ausschusses der Fürsorge für Kriminelle teilzunehmen. Der Vertrauensmann floh unterwegs. Dennoch nahm er indirekt an der Konferenz teil. Thema der Beratung: Wie kann man ...

  • Nicht nach Nordirland

    London (ADN). Durch seine Flucht nach Schweden hat sich der 21jährige britische Soldat Kewin Cadwalleder einem Einsatz zur Unterdrückung nordirischer Bürgerrechtskämpfer entzogen. „Ich habe die Armee verlassen, um nicht auf der Seite der Ungerechtigkeit zu stehen", begründete er seinen Schnitt.

  • Gus Hall dankte in Kuba für Solidarität mit Angela Davis

    Havanna (ADN-Korr.). Der Generalsekretär der Kommunistischen Partei der USA, Gus Hall, der gegenwärtig in Kuba weiltj hat in Havanna auf einer Solidaritätsveranstaltung für die aktive Unterstützung des kubanischen Volkes im Kampf um die Befreiung von Angela Davis gedankt.

  • 30000 in Bangladesh nach Wirbelslurm obdachlos

    Neu-Delhi (ADN). Bei einem Wirbelsturm, der am Sonnabend das Gebiet von Mymensingh in Bangladesh heimsuchte, sind 35 Menschen umgekommen und 250 verletzt worden. Nach einer Meldung der indischen Nachrichtenagentur PTI wurden rund 30 000 Menschen obdachlos.

  • Winlerabschred in Jakutsk

    Moskau (ADN-Korr.). Mit Spiel, Gesang und Tanz verabschiedeten Zehntausende Einwohner von Jakutsk fröhlich den kältesten Winter der letzten 45 Jahre, der zeitweilig mit Frösten von unter 60 Grad aufgewartet hatte.

  • 2. April: Neuschnee in Moskau

    Moskau (ADNrKorr.). Mit rund zwanzig Zentimeter Neuschnee überraschte 'der Sonntagmorgen die Moskauer. Im Laufe des Tages schmolz jedoch bei Temperaturen um zwei Grad plus ein großer Teil der weißen Pracht dahin.

Seite 6
  • von 2/10 Gramm

    Die Unruh in einer Herrenarmbanduhr dreht sich von einer nur2/"Gramm schweren Zugfeder angetrieben genau so schnell, wie die Räder einer mit 90 km/h fahrenden Lokomotive. Diese hochpräzisen Modelle haben Werke mit 17 und mehr Steinen, die dem internationalen Stand von ± 60 Sekunden entsprechen und sind in verschiedenen interessanten Zifferblattausführungen in einem wertvollen Goldplaquegehäuse im Fachhandel erhältlich ...

  • Kinderferienlager 1972

    Wir bieten für Juli im gut eingerichtetes Ferienlager In Güstrow, am Inselsee, in waldreicher Gegend, an öffentlicher Badeanstalt, 'mit einer Kapazität von Insgesamt 60 Betten Wir suchen ein Austauschlager mit der Kapazität von 60 bis 70 Betten an der Ostsee oder Im Baum Mecklenburg Zuschriften unter ND 1H an DEWAG ...

  • Wir bieten als an: Lagerräume

    13 Baracken (geschlossener Komplex) je 30 X 5 m, massiv, mit elektr. u. Wasseranschl., verkehrsgünstige Lage . (Bln.-Biesdorf) Zuschriften unter ND 93 an DEWAG, 1054 Berlin

  • Nähere Auskunft erteilt VEB Weimar-Kombinat, Landmaschinen, Betrieb 1, Weimar-Werk

    53 Weimar, Ethel-und-Julius-Rosenberg-Straße HA Kooperation, Telefon 712615 — 2618, Telex 019931

Seite 7
  • Mit 22 Punkten aller Sorgen ledig

    Nach einem ersten Blick auf die Tabelle könnte man geneigt sein zu resümieren: Am 22. Spieltag nichts Neues. Doch dem Ist nicht ganz so. Zwar sind vier Runden vor Saisonschluß weder an der Tabellenspitze noch im Abstiegsfeld die Fronten geklärt, doch einige Interessante Prognosen sind schon möglich. 0 Die Entscheidung über den neuen Meister dürfte nur noch zwischen dem 1 ...

  • Lew Jaschin: „Wenn in Berlin alles gut geht

    ... dann wird unser Dynamo-Stadion zu klein sein"

    Von unserem Moskauer Korrespondenten Gerd Prokot Lew Jaschin, zu seiner Zeit der wohl weitbeste Torwart, heute Mannschaftsleiter des sowjetischen Pokalsiegers Dynamo Moskau, hat sich offensichtlich auch in seiner neuen Funktion jene unerschütterliche ftuhe bewahrt, die ihn zwischen den Pfosten auszeichnete ...

  • Nach verkrampftem Ansang gut in Schwung gekommen

    Zwei grundverschiedene Halbzeiten prägten das Geschehen dieser kampfbetonten ÜEFA-Qualifikationspartie DDR-Polen am Sonnabendnachmittag in» Neubrandenburger Jahn-Stadien. 8000 begeisterte Zuschauer, unter ihnen das Mitglied des Zentralkomitees und 1. Sekretär der Bezirksleitung Neubrandenburg, Johannes Chemnitzer, sahen zunächst eine furios angreifende polnische Juniorenauswahl ...

  • Polen schlug auch DDR

    Final« der B-Eishockey-Weltmeisterschaft in Bukarest

    Am Sonntagabend endete in Bukarest die Eishockey-Weltmeisterschaft der B-Gruppe mit einem knappen 3 :2-Erfolg der bereits vor dem Finale als Aufsteiger feststehenden polnischen Nationalmannschaft über die DDR. Polen hatte am Vorabend die Mannschaft der USA »durch einen schnellen Start im ersten Drittel 3:0 ins Hintertreffen gebracht, verlor dann zwar den klaren Vorsprung, verfügte jedoch über genügend Reserven, um am Ende mit 6:5 (3:0, 0:2, 3:3) auch den vorletzten Tag ungeschlagen zu überstehen ...

  • KOMMENTAR ZUR LAGE

    Von unserem Mitarbeiter Max Schlosser des BFC Dynamo gegen Dynamo Moskau statt Am nächsten Sonnabend trifft unsere Auswahl in Lodz in einer Freundschaftsbegeg- . nung auf Polen, und am 12. April stehen die vier interessanten Viertelfinalpaarungen im Wettbewerb um» den FDGB-Pokal auf dem Programm. Noch ein Wort zum BFC ...

  • Schwimmnachwuchs gewann Dreiländerkampf

    Mit 315 Punkten gewann die Schwimmnachwuchsauswahl der DDR am Sonntag in Potsdam einen Dreiländerkampf gegen Polen (172) und Jugoslawien (123) recht überlegen. Auch am zweiten Wettkampftag kamen die Gastgeber in allen 13 auf dem Programm stehenden Entscheidungen zu Erfolgen. Ergebnisse: Jungen, 200 m Freistil: 1 ...

  • ludmnla Turischfschewa Landesmeisterin

    Welt- und Europameisterin Ludmilla Turischtschewa wurde am Sonntag in Kiew mit 76,20 Punkten UdSSR-Meisterin im Turnmehrkampf. Die 19jährige Studentin verwies mit 0,4 Punkten Vorsprung die 18jährige Tamara Lasakowitsch auf den Ehrenplatz. Nach der Pflicht hatten beide mit jeweils 37,55 Punkten noch den ersten Hang eingenommen ...

  • Gerd Eisenberg gewann 12-km-Cross in Bautzen

    Mit einem Sieg für den Leipziger Gerd Eisenberg endete der 12- km-Wettbewerb der Männer beim IV. DDR-offenen Cross der BSG Motor Bautzen »Rund um den Humboldthain". Mit 42:08,4 min gewann der Messestädter vor Ulrich Geese (ASK Potsdam/ 42:16,3) und seinem Zwillingsbruder Frank Eisenberg (SC Leipzig/ 42:20,2) ...

  • Belgischer Doppelerfolg Oberfranz gestaut

    Den zweiten Start der Belgienreise bestritt ein Teil der DDR- Friedensfahrtkandidaten am Sonnabend in Zesate. Das 105 km lange, auf einem Rundkurs ausgetragene Rennen endete mit einem belgischen \Doppelerfolg durch van Renterghem (1.) und de Guchtenaerte (2.). Vom 60. bis zum 73. Kilometer hatte Karl-Heinz Oberfranz einer kleinen Ausreißergruppe angehört, die 40 s Vorsprung herausfuhr und erst wieder eingefangen wurde, als der DDR-Fahrer nach einem Kettenriß stürzte und ausscheiden mußte ...

  • Wie wird das Wetter!

    Weiterentwicklung: Am Rande eines umfangreichen nordostatlantischen Tiefdruckgebietes wird weiterhin wolkenreiche Luft herangeführt. Ein Störungsausläufer überquert dabei am Montag unser Gebiet und verursacht vor allem im Norden zeitweise Niederschläge. Sonst ist es stark bewölkt bis bedeckt. Gelegentlich kommt es zu schauerartigen Niederschlägen ...

  • Sowjetische Judokas vor DDR und Österreich

    Mit einem Mannschaftserfolg der Judokas aus der UdSSR (10,5 Punkte) vor der DDR (7,5) und Osterreich (5,5) endete das 6. Internationale Linzer Turnier mit 73 Aktiven aus zehn Ländern. Im Einzelwettbewerb errang Günter Krüger (DDR) im Halbmittelgewicht einen beachtenswerten Erfolg. Der Dynamo-Judoka gab im Finale dem routinierten Exeuropameister Sergej Susiin (UdSSR) das Nachsehen ...

  • Kurz berichtet

    Der Internationale Schachverband (FIDE) hat dem USA-Großmeister Robert Fischer ein Ultimatum bis 4. April gestellt, sich an die unterzeichneten Vereinbarungen für das WM-Match gegen Boris Spasski zu halten. Weigert sich Fischer, dann will ihm die FIDE das Herausforderungsrecht absprechen. Als 16. und letzte Mannschaft qualifizierte sich Tunesien für das olympische Handballturnier ...

  • Neues Deutschland

    Redaktion 108 Berlin, MauerstraOe 39/40, Tel. 22 03 41 - Verlag: 1017 Berlin. Franz-Mehring-Flatz 1, Telefon 58 50. Abonnementsprets monatlich 3,50 Marie - Bankkonto: Berliner Stadtkontor, 105B Berlin, Schönhauser Allee 144. Kpnto-Nr. 6691-14-18. Postscheckkonto: Postscheckamt Berlin, Konto-Nr. 555 01 - Alleinige Anzeigenannahme DEWAO WEKBUNG BERLIN, 102 Berlin, Rosenthaler Straße 28-31, und alle DEWAG- Bctriebe und Zweigstellen In den Bezirken der DDR - Zur Zeit gilt die An/ ...

  • Lotto • Toto • 6 aus 49

    14. Spielwoche 1972 Zahlenlotto 30 - 34 - 37 - 62 - 77. Z.: 72 Prämien zu 25 Mark: 747 Prämien zu 10 Mark: 048 Lotto-Toto 5 aus 45 11 - 16- 18-41 -43. Z.: 31 Prämien zu 5 Mark: 61 und 81 6 aus 49 (1. Ziehung) 1-2-10-27-31-45. Z.: 3 Prämien zu 15 Mark: 12J7 und 131 6 aus 49 (2. Ziehung) 1-19-20-23-30-37 ...

  • Volleyballsieg für Bulgariens Jimiorinnen

    Bulgarien würde am Sonntag in Schwerin Sieger eines Volleyball- Länderturniers der weiblichen. Junioren. In ihrem letzten Spiel gegen die erste DDR-Vertretung waren die Bulgarinnen in allen Belangen überlegen und erkämpften einen 3:0-Erfolg. Den DDR- Mädchen verblieb durch diese Niederlage nur der dritte Platz hinter der CSSR ...

  • Balczo und Ungarn in Frankreich überlegen

    Der mehrfache Exweltmeister Andras Balczo und seine, ungarische Mannschaft beendeten einen Ländervergleich im Modernen Fünfkampf in Fontainebleau (Frankreich) als sichere Sieger Einzelwertung: 1. Balczo (Ungarn) 5255 Punkte, 2. Gueguen (Frankreich) 5057, 3. Bako 5025, 4. Kelemen (beide Ungarn) 4996, 5 ...

  • Tore • Punkte • Meter • Sekunden

    EISHOCKEY

    Länderspiele: Schweden gegen UdSSR 4:5 (2:1, 2:2, 0:2) und 4:9 (0:5, 3:1, 1:3); CSSR-BRD 7:0 (2:0, 4:0, 1:0). Junioren-EM: UdSSR-BRD 9:4, Schweden-Finnland 5:1, CSSR gegen Norwegen 10:1. UdSSR führt ungeschlagen die Tabelle an.

  • FECHTEN

    Junioren-WM: Florett: 1. Arkadiusz Godel (Polen), 2. Viktor Rodionow (UdSSR), 3. Frederic Pietruszka (Frankreich). Florett Damen: 1. Soja Filatowa (UdSSR), 2. Grazyna Makowska (Polen), 3. Walentina Buruschkina (UdSSR).

  • LEICHTATHLETIK

    In Bukarest: Diskus Frauen: 63,42, m durch Argentina Menis, die sich damit hinter Melnik (UdSSR 64,88). Westermann (BRD 63,96)' und lügen (DDR/63,66) an die vierte Stelle der ewigen Weltbestenliste setzte.

  • RADSPORT

    Alferienrundfahrt: 11. Etappe über 136 km von Tenes nfcch Tipay.a: 1. Gorelow 3:56:56 h, 2. Belousow (beide UdSSR), 3. Zeman (CSSR) beide gleiche Zeit.

Seite 8
  • Die Friedensfahrt als Triptychon

    Emil und Monika Spiess arbeiten an Motiven über die große Fahrt

    Nach wenigen Tagen hatte Emil Spiess von den Rennfahrern aller Länder einen gemeinsamen Spitznamen „verliehen" bekommen, einen Spitznamen, der manchen Fachmann verblüffen mag, aber eben als der Spitzname von Rennfahrern verstanden werden will, die erst mißtrauisch einen Maler im Troß der Friedensfahrt auftauchen sahen, dann aber sehr bald ihr Mißtrauen in Hochachtung wandelten, als ...

  • Friedensfahrt wieder mit „Schnellwertung"

    Von Klaus Ulrich Du stehst an der Straße und siehst die Spitzengruppe vorüberjagen. Du forschst mit einem schnellen Bilde nach den DDR- Trikoti und versuchst zu zählen, welches Aufgebot mehr als einen Fahrer in dieser Spitzengruppe hat. Du bist stolz, mit einem Blick alles erfaßt zu haben — und warst in den ...

  • Genossenschaftsbauern

    und auch die -bäuerinnen in Damsdorf turnen, spielen Fußball und Handball, treiben Radsport, kegeln, sind beim Turnierangeln dabei. Die Genossenschaf) - 789 ha groß - folgte einer Empfehlung und zahlt pro Hektar eine Mark in die BSG-Kasse. Als in Mexiko olympische Fanfaren klangen, verwandelte man im Nachbarort Nahmitz eine alte Scheune in eine Turnhalle ...

  • Der Olympiasieger

    Wolfgang Behrendt fuhr Ober Land, olympischen Alltagsglanz zu fotografieren. Er kam nach Damsdorf, Kreis Brandenburg - 1070 Einwohner, eine Betriebssportgemeinschaft, die 1948 mit 26 Mitgliedern begann und heute 264 zählt -, und traf eine LPG-Brigade beim Steinesammeln. „Da wollen wir mal.gleich", meinte er, ...

Seite
Wettbewerb um mehr Porxellan DDR-Regierungsdelegation aus Moskau zurückgekehrt Finnische Kommunisten stärken die Kampfkraft ihrer Reihen Partner Im Interesse der Kunden Im Oderbruch wird das erste Frühgemüse gepflanzt Mächtige Streikaktionen in Japan und Italien Polen gewann B-Turnier der Eishockeyweltmeisterschaft Befreiungsstreitkräfte im Vormarsch Frische Luft und klares Wasser Schwimmende Bohrinsel ..Äserbäicfshan" vor Anker
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen