25. Jun.

Ausgabe vom 28.11.1971

Seite 1
  • Von der Kraft der Solidarität

    Der Dezember steht vor der Tür und damit der Monat der verstärkten Solidarität mit dem Heldenvolk Vietnams, der in den vergangenen Jahren zu einer guten Tradition geworden ist. Vietnamdiskussionen in vielen sozialistischen Kollektiven, freundschaftliche Begegnungen mit. Vietnamesen, die in unserer Republik ...

  • Glückwünsche aus der Sowjetunion

    Nikolai Podgomy und Alexej Kossygin an Waller Ulbricht und Willi Stoph

    Berlin (ADN). Aus Anlaß ihrer Wiederwahl durch die oberste Volksvertretung der Deutschen Demokratischen Republik erhielten der Vorsitzende des Staatsrates, Walter Ulbricht, vom Vorsitzenden des Präsidiums des Obersten Sowjets der Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken, N. V. Podgorny, und der Vorsitzende des Ministerrates, Willi Stoph, vom Vorsitzenden des Ministerrates der Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken, A ...

  • Votum des Vertrauens in Politik der KPTsch

    Überwältigende Beteiligung an den Wahlen in de"r CSSR

    Von unserem Korrespondenten Klaus Haupt ' Prag. Mit einer überwältigenden Wahlbeteiligung sind am Sonnabend die allgemeinen Wahlen in der Tschechoslowakischen Sozialistischen Republik abgeschlossen worden. Nach vorläufigen Berichten beteiligten sich 99,4 Prozent aller Wahlberechtigten. Das gab die Zentrale Wahlkommission der Nationalen Front in den späten Abendstunden des Sonnabend bekannt ...

  • Zu den Verhandlungen Koht-Bahr

    Antworten auf Journalistenfragen /Fortsetzung am 1. Dezember

    Bonn (ADN-Korr,). Der Staatssekretär beim Ministerrat der DDR, Dr. Michael Kohl, und der Staatssekretär im Bundeskanzleramt der BRD, Egon Bahr, setzten — unterstützt von ihren Delegationen' und Experten — vom 24. bis 27. November 1971 in Bonn die Verhandlungen über ein Abkommen über den Transitverkehr zwischen der BRD und Berlin (West) und einen Verkehrsvertrag zwischen der DDR und der BRD fort ...

  • Telegramme von Piofr Jaroszewicz und Dr. Lubomir Sfrougal

    Zu seiner Wiederwahl erhielt der Vorsitzende des Ministerrates der Deutschen Demokratischen Republik, Willi Stoph, Weitere Glückwünsche. „Aus Anlaß Ihrer erneuten Berufung zum Vorsitzenden des Ministerrates der Deutschen Demokratischen Republik freue ich mich, Ihnen im Namen des Ministerrates der Volksrepublik ...

  • Polon

    Warschau. Unter mehrspaltigen Überschriften veröffentlichten die Warschauer Zeitungen auf den Titelseiten Meldungen über die Sitzung. Übereinstimmend stellten sie fest, daß „im politischen Leben der Bevölkerung der DDR die erste Tagung der Volkskammer nach den Wahlen ein bedeutendes Ereignis war". Das ...

  • Jözef Cyranklewicz und Ludvik Svoboda gratulieren

    Weitere Glückwünsche anläßlich seiner Wiederwahl erhielt der Vprsitzende des Staatsrates der DDR, Walter Ulbricht, vom Vorsitzenden des Staatsrates der Volksrepublik Polen, Jözef Cyrankiewicz. In dem Telegramm heißt es: „Nehmen Sie bitte die besten Wünsche für gute Gesundheit und persönliches Wohlergehen ...

  • Leipziger Welttreffen der Dokumentaristen beendet

    Leipzig (ND). Mit einer festlichen Veranstaltung im Filmtheater „Capitol" fand am gestrigen Sonnabend die XIV. Internationale Dokumentär- und Kurzfilmwoche für Kino und Fernsehen ihren Abschluß] In den acht Festivaltagen hatte die Jury insgesamt 112 Filme aus 42 Ländern sowie der UNO und der Volksfront zur Befreiung Palästinas zu bewerten ...

  • Unsere Hallenhandballer verloren auch gegen Schweden

    O Beim Turnländerkampf DDR-Koreanische Volksdemokratische Republik führten in Gera die Gastgeber nach der Pflicht mit einem halben Punkt Vorsprung # Die Hallenhandball-Nationalmannschaft verlor beim Turnier in Göteborg auch ihr letztes Spiel gegen Schweden mit 12 :15 O Beim 13. Boxländerkampf gegen Polen unterlag die DDR-Staffel in Potsdam knapp mit 10:12 Punkten ...

  • Bulgarion

    * Sofia. Ausführlich berichtete die bulgarische Presse auf den ersten oder den außenpolitischen Seiten über die Tagung. Besonders würdigte „Rabotnltschesko Delo" die Tatsache, daß die DDR das vom' XXIV. Parteitag der KPdSU beschlossene Friedensprogramm der Sowjetunion aktiv unterstützt. Weiter unterstrich die Zeitung die Feststellung in der Volkskammer, daß die Verträge zwischen der UdSSR und der BRD, zwischen Volkspolen1 und der BRD sowie das Vierseitige Abkommen über Westberlin ...

  • Sowjetunion

    Moskau. Die zentralen sowjetischen Zeltungen informierten am Sonnabend über die Sitzung und ihre bedeutenden Beschlüsse. „Iswestija" und „Trud" berichteten in eigenen Korrespondenzen. Die „Iswestija" hob die einstimmige Annahme des vom Ersten Sekretär des ZK, Erich Honecker, im Namen des ZK, der Fraktion der SED und der anderen Volkskammerfraktionen unterbreiteten Vorschlages hervor, Walter Ulbricht zum, Vorsitzenden des Staatsrates und Willi Stoph zum Vorsitzenden des Ministerrates zu wfihlen ...

  • Polnische Gäste herzlich verabschiedet

    Berlin (ADN). Die Delegation des Gesamtpolnischen Komitees der Nationalen Einheitsfront unter Leitung seines Vorsitzenden, Professor Dr. Janusz Groszkowski, hat am Sonnabend die Heimreise angetreten. Sie wurde auf dem Berliner Ostbahnhof vom Präsidenten des Nationalrates der Nationalen Front, Professor Dr ...

  • Ungarn

    Budapest. In ihren Schlagzeilen verwiesen auch die ungarischen Zeitungen auf die Tagung der obersten Volksvertretung der DDR. „Nepszabadsäf" betonte in einem Korrespondentenbericht, daß die DDR auch künftig mit der Sowjetunion und den anderen sozialistischen Bruderländern gemeinsam an der Festigung des europäischen Friedens und der Sicherheit arbeiten wird ...

  • Anerkennung für die konstruktive Politik der DDR

    Nachhaltiges internationales Echo auf die. Volkskammertagung

    Berlin (ADN/ND). Die 1. (konstituierende) Tagung der Volkskammer findet in Presse, Rundfunk und Fernsehen des Auslandes weiterhin starke Beachtung.' In ihren ausführlichen Berichten heben sie die einmütige Wahl der Vorsitzenden des Staatsrates, des Ministerrates und des Nationalen Verteidigungsrates sowie des Präsidenten der Volkskammer hervor ...

  • Beratung der Außenminister des Warschauer Vertrages

    Berlln (ADN). Am 30. November und 1. Dezember dieses Jahres, findet in Warschau eine Beratung der Außenminister der Mitgliedländer des Warschauer Vertrages statt. Es werden Probleme erörtert, die mit der Vorbereitung zur Einberufung der gesamteuropäischen Konferenz für Fragen der Sicherheit und Zusammenarbeit in Zusammenhang stehen ...

  • Haiphong - Symbol derSolidariläf

    Der Hafen von Haiphong ist für das vietnamesische Volk tum Symbol der Solidarität geworden: Schiffe wie die «Medrn" aus der Sowjetunion und die .Halberstadt" aus der DDR löschen hier die Hilfsgüter, die Zeugnis ablegen von der Unterstützung des heldenhaft kämpfenden Vietnams durch die Völker der sozialistischen ...

  • In dieser Ausgabe:

    Seite 2: Aus dem Alltag unserer Republik Seite 3: FDJ-Aktion Zulieferindustrie Seite 4: Abschluß der XIV. Ihternationalen Leipziger Dokumentarund Kurzfilmwoche Seite 5: Was haben Kartoffeln mit Pädagogik tu tun?' Seite 6: Auf dem DKP-Parteitag t notiert Seite 7: Wahlstimmung herrschte in allen Teilen ...

  • €ssn

    Prai. Ausführliche Berichte über die Tagung der Volkskammer veröffentlichten auch die Prager Zeitungen. „Rüde Privo" brachte einen Beitrag, in dem besonders die einmütige Zustimmung der Abgeordneten zu den Vorschlägen für die Besetzung der höchsten Staatsämter unterstrichen wurde.

  • DKP entwickelt Programm für Frieden und Sicherheit

    Parteitag beschloß am Sonnabend bedeutsame Dokumente

    (Fortsetzung auf Seite 2)

Seite 2
  • DKP entwickelt Programm für Frieden und Sicherheit

    (Fortsetzung von Seite 1)

    trieben sammeln Arbeiter und Angestellte Geld für die Streikenden. Gastwirte haben für streikende Metallarbeiter Preise gesenkt, ebenso einzelne Lebensmittelgeschäfte. Der Stuttgarter Betriebsrat Heinz Hummler bestätigt, daß sich im Streik bewahrheitet: Im Klassenkampf wächst das Klassenbewußtsein der Arheiter ...

  • Aktive und abgestimmte Friedenspolitik erfolgreich

    Bei der Beratung internationaler Probleme stimmten beide Seiten in der Auffassung überein, daß die aktive und abgestimmte Friedenspolitik der Staaten der sozialistischen Gemeinschaft zu positiven Veränderungen in Europa geführt hat. Sie unterstützen die Bemühungen ihrer Regierungen zur baldigen ' Einberufung ...

  • Beziehungen der Freundschaft und Brüderlichkeit vertieft

    In herzlicher und kameradschaftlicher Atmosphäre wurden in allen Zusammenkünften Probleme der weiteren Vertiefung der Zusammenarbeit zwischen beiden Bruderbewegungen, der Festigung der Beziehungen zwischen beiden Völkern und Ländern, der unzerstörbaren engen Verbundenheit mit der Sowjetunion und den ...

  • Beratungen im Geiste enger Gemeinsamkeit

    Kommunique über Besuch einer Delegation des Gesamtpolnischen Komitees der Nationalen Einheitsfront in der DDR

    Auf Einladung des Präsidenten des Nationalrates der Nationalen Front, Prof. Dr. Dr. Erich Correns, weilte vom 22. bis 27. November 1971 eine Delegation des Gesamtpolnischen Komitees der Nationalen Einheitsfront der Volksrepublik Polen, unter Leitung seines Vorsitzenden, Prof. Dr. Janusz Groszkowski, Präsident der Polnischen-Akademie der Wissenschaften, zu einem Freundschaftsbesüch in der Deutschen Demokratischen Republik ...

  • Zu den Verhandlungen Kohl-Bahr

    (Fortsetzung von Seite 1) Fragen, die in einem inneren Zusammenhang stehen, und man soll darüber nicht reden, bevor man nicht sagen kann, die Sache ist zu Ende." Nach Beendigung eines gemeinsamen Mittagessens beantworteten DDR- Staatssekretär Dr. Michael Kohl und BRD-Staatssekretär Egon Bahr am frühen" Sonnabendnachmittag terneut Fragen von Journalisten ...

  • Unzerstörbare Verbundenheit mit der Sowjetunion

    In völliger Übereinstimmung in allen. Fragen der internationalen Situation und der daraus entstehenden Erfordernisse, im Wissen um die hohe Bedeutung der weiteren Festigung der sozialistischen Staatengemeinschaft, insbesondere der engen und unzerstörbaren Gemeinsamkeit mit der Sowjetunion, der Hauptkraft ...

  • Tauwetter und Niederschläge behindern Kohleförderung

    Senftenberg (ADN). Das mit anhaltenden Niederschlägen verbundene Tauwetter erschwert beträchtlich die Arbeit der Kumpel in den Braunkohlebetrieben der Republik. Störungen in den Gleisanlagen — besonders in den Tagebauen Lohsa und.Seeseides.Lausitzer Reviers —, unterbrachen am.Frefe tag ?eAtweiUg.Jiden/'„B;<>hi€fluß, m^Äm Kraftwerken und Veredlungsanlagen ...

  • überreichte Auszeichnungen

    Berlin (ADN). Der Außerordentliche und Bevollmächtigte Botschafter der Mongolischen Volksrepublik in der DDR, Chorlogijn Damdin, überreichte am Sonnabend in der Hauptstadt der DDR, Berlin, an Mitglieder des ZK, des Ministerrates, Funktionäre des gesellschaftlichen Lebens sowie Mitarbeiter des Staats- und Wirtschaftsapparates die vom Präsidium des Großen Volkshurals der MVR verliehene Medaille „50 ...

  • Treffen malinesischer Minister mit DDR-Kommunalpolitikern

    Die von Dr. Frank Grimm, Abgeordneter der Volkskammer und stellvertretender Oberbürgermeister der Stadt Leipzig, geleitete Delegation von Kommunalpolitikern aus der DDR ist am Freitag vom Vizepräsidenten des Militärkomitees der nationalen Befreiung der Republik Mali, Baba Diärra, und vom Amtierenden Außenminister, Youssouf Traore, empfangen worden ...

  • IDFF beschloß Aufgaben für das kommende Jahr

    Berlin (ADN). Das Büro der Internationalen Frauenföderation tagte vom 23. bis 26. November 1971 in Berlin. Es billigte die Tätigkeit des Sekretariats der IDFF seit der letzten Ratstagung in Budapest im Oktober 1970 und beschloß die Aufgaben für das Jahr 1972. Das Büro hat Resolutionen zu Vietnam, Laos und Kambodscha, zum Nahen Osten, zur europäischen Sicherheit sowie einen Brief zur Abrüstung angenommen ...

  • Unfälle durch Fahrzeuge aus Westberlin und der BRD

    Gera (ADN). Auf der Autobahn Berlin—Hirschberg ereignete sich in den frühen Morgenstunden des Sonnabend im' Kreis Pößneck ein Verkehrsunfall, den der Westberliner Bürger Joachim E. aus bisher ungeklärten Gründen verursachte. Er war bei einwandfreien Fährbahnverhältnissen — vermutlich infolge Unaufmerksamkeit — mit seinem PKW von der Fahrbahn abgekommen und frontal gegen einen Baum geprallt ...

  • Freundschaftswoche DDR-Bulgarien in Plauen

    Eine »Woche der Deutsch-Bulgarischen Freundschaft", wurde in Plauen in Anwesenheit von Vertretern der Botschaft der Volksrepublik Bulgarien in der DDR eröffnet. Bis zum 3. Dezember stehen zahlreiche Freundschafts» treffen und kulturelle Veranstaltungen auf dem Programm der Woche, die vom Rat der Stadt Plauen gemeinsam mit dem Bulgarischen Kulturzentrum veranstaltet wird ...

  • Polnische Gäste herzlich verabschiedet

    (Fortsetzuno von Seite 1)

    Während einer Abschiedsvisite beim Präsidenten des Nationalrates würdigte der Vorsitzende des Gesamtpolnischen Komitees der Nationalen Einheitsfront, Prof. Dr. Janusz Groszkowski, die guten Ergebnisse, die der Besuch der Delegation in der DDR gebracht hat. Der Meinungsaustausch, so betonte Witold Jarosinski, Mitglied des Staatsrates und Mitglied des ZK der PVAP, sei gerade deshalb so interessant und fruchtbar gewesen, weil er in einer Zeit unmittelbar vor dem VI ...

  • Diskussion über Gesundheitsschutz

    Berlin (ADN). Eine Jahrestagung der Sektion Kinder- und Jugendgesundheitsschutz fand vergangene Woche in Berlin statt.1 Zu Fragen der Gesundheitsbetreuung der heranwachsenden Generation sprach Prof. Dr. Ludwig Mecklinger, Staatssekretär im Ministerium für Gesundheitswesen der DDR. In thematischen Arbeitsgemeinschaften tauschten rund 600 Fachärzte ...

  • Geflügelspezialifäfen neu im Angebot

    Haldensleben (ND). Mit einer Jahresproduktion von nahezu 2000 * Tonnen sind die LPG Süplingen, Bülstringen, Bebertal und Wieglitz sowie das VEG Geflügelmast Beendorf im Kreis Haldensieben mit fast acht Prozent am Geflügelfleischaufkommen der DDR beteiligt. Das umfangreiche Aufkommen aus dem eigenen Kreis ...

  • Aktive Schöffen im Thaler Eisenhüttenwerk

    Quedlinburg (ADN). Eines der aktivsten Schöffenkollektive des Bezirkes Halle arbeitet im Eisenhüttenwerk Thale. Die 80 Mitglieder trugen durch ihre jahrelange Tätigkeit dazu bei, daß Fragen der Ordnung, Disziplin und Sicherheit von den Werktätigen immer besser verstanden werden. Das Zusammenwirken der ...

  • Aus dem Alltag unserer Republik

    400 hochproduktive sowjetische Automaten für Lausitzer Textilbetriebe

    Löbau (ADN). In den vergangenen Monaten wurden im VEB Frottana Großschönau und in fünf mit staatlicher Beteiligung arbeitenden Betrieben der Erzeugnisgruppe Frottierwareni ndustrie 230 sowjetische Webautomaten aufgestellt. Die hochproduktiven Automaten, auf denen Gewebe für Bade-, Strandund Freizeitbekleidung hergestellt werden, leiten Maßnahmen einer umfassenden sozialistischen Rationalisierung ein ...

  • Minister Kunidci beendet« Arbeitsbesuch in der DDR

    Nach einem dreitägigen Arbeitsbesuch in der DDR, bei dem Fragen der weiteren Vertiefung der gegenseitigen wirtschaftlichen Beziehungen im Bereich der Textilindustrie behandelt wurden, ist der Minister für Leichtindustrie der Volksrepublik Polen, Tadeusz Kunicki, wieder in die VR Polen zurückgekehrt. Er ...

  • Rumänien

    mm Ägypten Kairo. Presse, Rundfunk und Fernsehen Ägyptens schenkten der Volkskammersitzung große Aufmerksamkeit Die Kairoer Sonnabendzeitungen unterstrichen die volle Einmütigkeit der Abr geordneten in ihren Entscheidungen. Radio Kairo zitierte aus der Erklärung vor der Volkskammer die Versicherung, daß die DDR ihre Politik des Friedens und der Entspannung, für eine europäische Sicherheitskonferenz konsequent fortsetzen wird ...

  • Fischer an der Müritz mit vollen Netzen

    Neubrandenburt (ADN). Über 30 Tonnen Fische haben die Mitglieder dei Fischereiproduktionsgenossenschaft (FPG) „Müritz" Waren in diesem Jahi bisher mehr gefangen als, im gleicher Zeitraum 1970. Bis zum Jahresende wollen die Mitglieder dieser größten Binnenfischereigenossenschaft in der DDE für die bessere Versorgung der Bevölkerung weitere 15 Tonnen Fische zusätzlich auf den Markt bringen ...

  • NEUES DEUTSCHLAND

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM " Joachim Herrmann, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertzsdier, Werner Micke, Herbert Naumann, 'Günter Schabowski, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bltschkowski, Klaus Höpcke, Alfred Kobs, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr ...

  • Dänemark

    Kopenhaten. Alle dänischen Tageszeitungen informierten über die Beschlüsse der Tagung der Volkskammer. „Land of Folk" hob aus der Erklärung des Staatsratsvorsitzenden hervor, daß die DDR weiter bemüht sei, mit der BRD und dem Westberliner Senat zu konstruktiven Vereinbarungen zu kommen.

Seite 3
  • Das neue MMM-Jahr beginnt

    Zum drittenmal in diesem Jahr neigt sich eine erfolgreiche Messe in Leipzig ihrem Ende zu: Die XIV. MMM schließt ihre Pforten. Dort legten die Meister von morgen Rechenschaft ab über die Ergebnisse der vom sozialistischen Jugendverband ausgelösten Masseninitiative .Meine Tat für die Erfüllung der Beschlüsse des VIII ...

  • Lehrlinge wollen Wissen und Können früh erproben

    gruppen mit der Ausarbeitung von Berufsschulausrüstungen entsprechend den neuen Lehrplänen. Hier eröffnet sich den jungen' Neuerern und Rationalisatoren ein weites Betätigungsfeld. Wie auf dem 5. Erfahrungsaustausch der Neuerer aus der Berufsbildung auf der MMM festgestellt wurde, werden in einigen Betrieben die Lehrlinge noch ungenügend an die Lösung -von Rationalisierungsaufgaben' herangeführt ...

  • Erzeugnissef Begegnungen und Verträge

    Stufenlose Regelung

    für Eimerkettenantriebe, mit der die Förderleistung im Braunkohlentagebau gesteigert und der Verbrauch von Elektroenergie an den Großgeräten gesenkt wird, war eine der 35 im Bereich Grundstoffindustrie gezeigten Arbeiten von Kollektiven junger Neuerer. 20 Ergebnisse aus der chemischen Industrie wurden den Büros für Neuererwesen der Kombinate und WB der chemischen Industrie zur überbetrieblichen Nutzung empfohlen ...

  • Angestellte Heidi Gebauer: Ein ehrenvoller Auftrag

    Gera. Die ersten Mädchen und Jungen des sozialistischen Jugendverbandes sind auch im Bezirk Gera dem Ruf der FDJ zum länger währenden Einsatz in der Zulieferindustrie gefolgt. Am kommenden Montag werden die 23jährige Heidi Gebauer und der 19jährige Lutz Biedermann vom Rat der Stadt Jena ihren Schreibtisch verlassen und eine Arbeit in der Produktion im VEB Jenaer Glaswerke Schott und Gen ...

  • Beispielgebender Aufbau von Leuna II spornt an

    Halle. 21 FDJler aus dem VEB Kaliwerk Teutschenthal, dem Dampfkesselbau Hohenthurm, den LPG Salzmünde und' Teutschenthal und anderen Betrieben werden am kommenden Dienstag feierlich verabschiedet für einen länger währenden Einsatt im VEB Draht- und Seilwerk Rothenburg. ' Der große Widerhall, den die FDJ- Aktion „Zulieferindustrie" im Chemiebezirk findet, war in diesen Tagen verbunden mit zahlreichen kameradschaftlichen Gesprächen ...

  • Die Entscheidung für den Kran

    Warum verläßt ein neunzehnjähriges Mädchen seinen Schreibtisch? ■

    Selbstverständlich ist ein Kran für sie nichts Neues. Wenn sie von ihrer Arbeit aufblickt, kann sie draußen vor dem Fenster eine Laufkatze beobachten. Und überhaupt hat im VEB Verlade- und Transportanlagenbau Leipzig so ziemlich alles mit Kränen zu tun. Ist es ,da nicht sonderbar, daß die FDJlerin Gabi ...

  • Von 20000 Unterrichtsmitteln vorerst 260 »um Selbstbau ausgewählt

    33 Unterrichtsmittel ■ für die Berufsausbildung sind auf der diesjährigen Zentralen MMM vorgestellt worden. 29 dieser Erzeugnisse entsprechen den Ausrüstungsnormativen für Berufsschulen. Was auf diesem Gebiet in Leipzig gezeigt wurde, war nur eine kleine Auslese. Tausende Lehrlinge*hatten Hunderte Geräte füre den Unterricht auf den MMM in ...

  • Rationalisatoren auf den Plan gerufen

    - Frankfurt (Oder). Die Vertragssachbearbeiterin Edda ' Petorak aus dem Reifenwerk- Fürstenwaldeewird »füp längere Zeit in die Cordabteilung des Werkes überwechseln. Der FDJler Hans- Jürgen Bahr will im Bereich der Vulkanisation einen freien Arbeitsplatz besetzen. .„Wir kennen die hohe volkswirtschaftliche Bedeutung unseres Werkes und wollen helfen, den Plan zu erfüllen", erklärte Edda Petorak, Mitglied des FDJ-Aktivs des Reifenkombinates und FDJ-Kontrollposten ...

  • Gedankenaustausch Standpunkte Anregungen

    Ein alltägliches Bild auf der XIV. MMM: Vorgestellte Erzeugnisse, Varianten für technische und ökonomische Problemlösungen und Forschungsergebnisse junger Arbeiter, Ingenieure und Studenten regen an zum schöpferischen Disput. Hier am Stand der /FDJler des Versorgungskontors für Maschinenbauerzeugnisse Magdeburg findet ein Lösungsvorschlag zur Rationalisierung der Kommissionierung und des Warenausgangs reges Interesse ...

  • helfen Neulingen

    Hennigsdorf. Die FDJ-Leitung des Stahl- und Walzwerkes „Wilhelm Florin" Hennigsdorf hat eine Arbeitsgruppe aus jungen Facharbeitern aus der Produktion und der Verwaltung gebildet. Sie wollen Vorschläge unterbreiten, wie in der Verwaltung des Betriebes die Arbeit rationeller gestaltet werden kann, um Angestellte für eine Arbeit in der Produktion zu gewinnen ...

  • FDJler an Brennpunkten unserer Volkswirtschaft

    ...

Seite 4
  • Zeitgenossen auf dem Bildschirm Die Kamera ist Zeuge gesellschaftlicher Veränderungen

    Es gehörte zu den Kennzeichen dieses Leipziger Fernsehwettbe werbs, daß mancher der Beiträge gewissermaßen „heiß über den Sender lief", weil er von den jüngsten revolutionären Veränderungen in der Welt berichtete und deshalb sehr kurzfristig nominiert werden mußte. Viele Filme sind im Feuer des Klassenkampfes entstanden und beziehen daraus ihre unmittelbare, mobilisierende Wirkung ...

  • Leidenschaftlicher Kampf für des Menschen Glück

    Zum Abschluß der XIV. Internationalen Leipziger Dokumentär- und Kurzfilmwoche

    Die Welt in einer Nuß — diese treffende aphoristische Bemerkung Goethes über die Leipziger Messe könnte rechtens auch auf die Internationale Dokumentarfilmwoche gemünzt sein. Die letzten vier Festivaltage boten wieder ein vielgestaltiges Bild der .politischen und sozialen Veränderungen auf unserem, Planeten ...

  • Beginn enger Zusammenarbeit im Opernschaffen

    Vor dem Großen Theater Warschaus, dem 1965 in herrlicher Gestalt wiedererstandenen Opernpalast der polniischen Hauptstadt, wehen seit vergangenen Mittwoch die Fahnen von sieben sozialistischen Ländern: von Bulgarien, der CSSR, DDR, von Polen, Rumänien, der UdSSR und von Ungarn. Die Leitung des Hauses ...

  • DFF zeigte Dokumentarbericht über Breshnews Frankreich-Besuch

    Einen ausführlichen Dokumentarbericht des Moskauer Fernsehens über den offiziellen Besuch des Generalsekretärs des ZK der KPdSU. Leonid Breshnew, in Frankreich strahlte der Deutsche Fernsehfunk am Freitagabend im I. Programm aus. Der Filmbericht, der in der vergangenen Woche in Moskau Premiere hatte, wurde am Sonnabend um 20' Uhr im II ...

  • „Kundendienst" in Sachen Volkskunst

    Das Dresdner Bezirkskabinett für Kulturarbeit hat ein zweibändiges Programmangebot vorgelegt: In Wort und Bild werden Volkskunstgruppen vorgestellt, vom Ensemble bis zum Tanzkreis, vom Akrobatikzirkel bis zum Amateurfilmstudio. Repertoireübersichten werden gegeben; über Programme informiert, die in Arbeit sind, sowie auf notwendige technische Auftrittsvoraussetzungen verwiesen — von der Bühnentechnik bis zum Orchesterraum und Kabelanschlüssen ...

  • Dokumentaristen üben Solidarität

    Leipzig (ND). Das Abendprogramm der Leipziger Internationalen Dokumentarfilmwoche wurde am Freitag auf ungewöhnliche Weise eingeleitet. Nach einem mit viel Beifall bedachten Auftritt des amerikanischen Sängers Dean Reed gaben die in Leipzig anwesenden Dokumentaristen aus den USA eine Erklärung ab. Sie verurteilten die amerikanische Aggression in Vietnam und riefen ihre Künstlerkollegen zu einer Blutspendeaktion auf ...

  • Gewandhausorchester in Japan gefeiert

    ' Berlin (ADN). Von seiner überaus erfolgreichen zweiten Japantournee ist das Leipziger Gewandhausorchester am Sonnabend in' die DDR zurückgekehrt. Die Musiker, die unter Gewandhauskapellmeister Kurt Masur in den letzten drei Wochen 15 Konzerte in Tokio und acht anderen japanischen Großstädten gegeben hatten, wurden auf dem Berliner Zentralflughafen Schönefeld herzlich willkommen geheißen ...

  • Wettbewerb der Kinofilme

    Kategorie 1 (Dokumentär- und Kurzfilme bis 20 Minuten): Goldene Taube im Kollektiv die Filme .Den Preis, den Chile zahlen mußte", „Mit dem Volk malen", „Es ist nicht die Stunde zu weinen" (Chile) Silberne Taube für »Kopflose Flucht" (Kuba) Kategorie 2 (mittellange Dokumentarfilme): Goldene Taube ex aequo ...

  • DDR-Plakatausstellung in Bukarest

    Bukarest (ADN-Korr.). Ein«; Auswahl der besten Plakate der DDR aus den Jahren 1968 und 1969 zeigt eine Ausstellung, die Sonnabend mittag in der rumänischen Hauptstadt eröffnet wurde. Vertreten sind Plakate aus dem politischen und wirtschaftlichen Leben und aus den Bereichen Film und Theater. An der Eröffnung ...

  • Preisträger des Leipziger Festivals

    Kategorie 4 (populärwissenschaftliche Filme): Goldene Taube ex aequo für „Können Tiere denken?" (UdSSR) und »Die ersten Tage des Lebens" (Frankreich) Silberne Taube für „Blick auf den September" (Polen) Kategorie5 (Trickfilme): Goldene Taube für „Der kleine Held Phu Dong" (DRV) Silberne Taube ex' aequo ...

  • Aus dem Kulturleben

    LESER. In den Dörfern des mecklenburgischen Bezirkes Sch'werin ist der Bücherumsatz seit Jahresbeginn gegenüber 1970 um eine halbe Million Mark gestiegen. Rund 160 Konsumverkaufsstellen und Landwarenhäuser haben Büdier in ihr Warenangebot aufgenommen. BAGDAD. Mit einer Ausstellung, die das Schaffen bulgarischer Künstler zeigt, wurde in Bagdad eine Woche der bulgarischen Kultur eröffnet ...

  • Wettbewerb der Fernsehfilme

    Kategorie 1 (Kurzdokumentarfilme): Goldene Taube für „Das große Konzert" (CSSR) Silberne Taube für „Ein filmisches Experiment über das Euphrat-Tal" (Syrische Arabische Republik) Kategorie 2 (Fernsehreportagen und -dokumentationen): Goldene Taube ex aequo für „Walter Felsenstein" (DDR) und „Dann sag ich's mit den Händen" (DDR) Goldene Taube für „Ende des Dialogs" (Großbritannien) Silberne Taube für Wochenschau „Rote1 Fahne" Nr ...

  • Ehrende Anerkennungen:

    „Der Marsch auf der Straße der Revolution" (Somalia) „Tribüne des Unternehmers* (Italien) „Lebendjge Geschichte" (Frankreich) „Träume der Kindheit" (Rumänien) „Ravi Shankar" (Indien) „Noch ohne Vorhang" (Irak) „Die Entstehung eines Chores" (CSSR) „Ägyptische zeitgenössische Kunst" (Ägypten) ' die Hochschule für Film und Fernsehen der DDR für ihre Gesamtbeiträge Preise der FIPRESCI (Internationale Vereinigung der Filmpresse) ...

  • Erfahrungsaustausch

    Riga (ADN). Zu einem Erfahrungsaustausch über das Volkskunstschaffen trafen kürzlich im Kulturpalast des radio- und elektrotechnischen Werkes in Riga Arbeiter mit ihren Kollegen aus der DDR zusammen. In dem Werk gibt es vier Studios, in denen etwa 120 Werktätige mitarbeiten. Werke aus dem Bildhauerstudio wurden bereits im Ausland gezeigt ...

  • Sonderpreis der Jury:

    der Egon-Erwin-Kisch-Preis der OIRT für „Nur gemeinsam sind wir stark" (BRD) und „Es ist nicht die Stunde zu weinen" (Chile)

Seite 5
  • Fortsetzung Auf Seite

    Seite 5 28. November 1971 / ND I 4, Suhler Lehrerkollektive beraten offenen Brief Suhl (ADN). In den mehr als 24U Schulen des Bezirkes Suhl wird gegenwärtig der offene Brief des Kollegiums des Ministeriums für Volksbildung von den Pädagogenkollektiven diskutiert. So haben die Lehrer der EOS Schmalkaiden bereits in mehreren Zusammenkünften den offenen Brief behandelt ...

  • Sind Minuspunkte ein Heilmittel?

    Karin Eil wanger empfiehlt, unerledigte Hausaufgaben ebenso wie vergessene Arbeitsmittel „mit Minuspunkten zu ahnden." Sie schreibt weiter: „An der Schule meiner Tochter wird jeder Schüler ohne Minuspunkte bei der gemeinsamen, monatlichen Auswertung lobend erwähnt." Hier drängt sich allerdings die Frage ...

  • Auftrag von außen oder von innen?

    Wir können nicht früh genug mit der Arbeitserziehung beginnen, deren Wert für die 'Persönlichkeitsentwicklung nicht hoch genug einzuschätzen ist. Meihe Frau ist ebenfalls berufstätig. Was\wäre für ein Durcheinander in unserer achtköpfigen Familie, wenn nicht jeder seinen Pflichtenkreis hätte? Selbstverständlich müssen die Forderungen dem Alter und den Korperkräften der Kinder entsprechen ...

  • Bildung verlangt auch Haltung

    Wo stehen »vir? Wo gibt es noch Reserven? Nutzen Wir bereits alle Möglichkeiten, um unsere Schüler mit solidem Wissen und Könneri und einem festen Staatsbewußtsein auf die Arbeit und das Leben in der sozialistischen Gesellschaft vorzubereiten? Auf diese Fragen stießen wir bei der Diskussion des „Offenen Briefes" an alle Pädagogen der DDR ...

  • Was hoben Kartoffeln mit Pädagogik zu tun?

    Karl-Heinz S t ü b e r, Feldbaubrigadier der LPG „Goldener Morgen" und stellvertretender Vorsitzender des Elternbeirates der -Oberschule Blankensee im Kreis Luckenwalde, wirft erzieherische Probleme auf

    Als unser Altester vor neun Jahren zur Schule kam, wurde ich Mitglied des Elternbeirates. Am 1. September haben wir unsere Kleinste eingeschult. Bis Anfang der achtziger Jahre werde Ich also dabeisein. Wenn aus unserer Familie nun sechs Kinder in den verschiedenen Klassen sind, kennt man die Probleme recht gut ...

  • Jeder kann nützlich sein

    Eine andere Sache. Horst aus der dritten Klasse murrte: „Eicheln sammeln für eure Bullen ist langweilig. Bis man da einen Beutel voll hat, vergeht eine Ewigkeit, ihr habt 800 Bullen. Helfen euch da überhaupt die paar Eicheln und Kastanien?" Ich konnte ihm sagen, daß wir 40 Tonnen Eicheln und Kastanien aus der nahen und weiteren Umgebung 'rangefahren haben ...

  • Mach mit

    beim kleinen Erfahrungsaustausch

    Träumt der Knabe vom Sandmann? Wahrscheinlich hat er am Abend vorher zu lange in die „Röhre geguckt". Viele Lehrer wissen ein Lied zu singen von solchen fernsehkranken Schülern. Auch wenn nicht alle gleich den Schlaf im Klassenzimmer nachholen, konzentriert lernen können sie auf keinen Foll. Wie diese ...

  • Schulnotizen Pädagogische Akademien schlössen Vertrag ab

    Berlin (ADN). Ein Vertrag Über Zusammenarbeit und Wissenschaftskooperation zwischen der Akademie der Pädagogischen Wissenschaften der DDR (APW) und , dem bulgarischen Forschungsinstitut für Pädagogik „Akademiemitglled T. Samodumow" wurde kürzlich in der DDR-Hauptstadt abgeschlossen. Er wurde unterzeichnet vom Präsidenten der APW, Prof ...

  • Wir lernen von unseren sowjetischen Freunden

    Halle (ND). Unter diesem Thema findet gegenwärtig bis 10. Dezember im Haus des Lehrers in Halle ein Vortragsund Gesprächszyklus übar erziehungstheoretische, fachwissenschaftliche und schulpraktische Erfahrungen in der Sowjetschule statt. Anliegen ist, die Pädagogen mit Problemen der Schulpolitik in der Sowjetunion nach dem XXIV ...

  • Suhler Lehrerkollektive beraten offenen Brief

    Suhl (ADN). In den mehr als 24U Schulen des Bezirkes Suhl wird gegenwärtig der offene Brief des Kollegiums des Ministeriums für Volksbildung von den Pädagogenkollektiven diskutiert. So haben die Lehrer der EOS Schmalkaiden bereits in mehreren Zusammenkünften den offenen Brief behandelt. Sie überprüften dabei ihren Jahresarbeitsplan H971/72, ob die darin festgelegten Aufgaben noch den neuen Anforderungen entsprechen ...

  • Fachkollegen tauschen Erfahrungen aus

    Herzbert; (ADN). Die Erweiterte Oberschule in Herzberg verbindet ein langjähriger Freundschaftsvertrag mit der lOklassigen sowjetischen Schule in ihrem Kreis. Die Pädagogen beraten sich untereinander regelmäßig über fachwissenschaftlich-pädagogische und aktuellpolitische Probleme. So beobachteten zum Beispiel die Herzberger Lehrer, wie die sowjetischen Jungen Pioniere das Andenken an Helden der Sowjetunion ehren, um deren Ehrennamen sie sich für ihre Kollektive bewerben ...

  • Zahnambulanz direkt in der Schule

    Bautzen (ND). Nachdem bereits an vier Schulen des Kreises Bautzen Schulzahnambulanzen bestanden, wurde vor kurzem auch in der Oberschule Radibor eine Zahnambulanz für die Schüler eröffnet. Die Schulleitung, der Rat der Gemeinde, der Kreisjugendzahnarz'. Dr. Billing sowie Dr. Pietsch, Leiter des Versorgungsgebietes Neschwit/— sorgten gemeinsam dafür, daß für die Schüler der Oberschule" Radibor die Zahnbehandlung wesentlich erleichter1 wird ...

  • Ehrenname „Erich Steinfurth"

    Königs Wusterhausen (ND). Kürzlich wurde der Ehrenname „Erich Steinfurth" an die Zentralhilfsschule Königs Wusterhausen und an deren Pionierfreundschaft verliehen. Die Pioniere dieser Schule hatten das Leben, dieses Revolutionärs erforscht und sich mit seinem Wirken vertraut gemacht. Die Lehrer und Erzieher hatten gute Unterstützung von den Eltern und anderer gesellschaftlicher Kräfte des Kreises ...

  • Nicht auf Kosten anderer

    Mich bewegt besonders das Problem, wie wir unsere Jungen und Mädchen noch wirksamer zur Liebe zur Arbeit und zu den arbeitenden Menschen erziehen können.

Seite 6
  • THEMEN DER WOCHE

    Eine internationale Übersicht

    ausdrücklich darauf hin, daß die Grundlage für erfolgreiche Außenpolitik die innere Stärke des Sozialismus ist. Besonders betont wird die Rolle der Ideologie. Auf dem internationalen Schauplatz, bei der Verwirklichung des außenpolitischen Programms, wächst die Rolle des ideologischen Kampfes. Es gilt, ...

  • Was kommt, entscheidet unsere Tat!

    Aus dem Manifest des DKP-Parteitages an die arbeitende Bevölkerung der BRD

    Unter dem Titel des Manifestes des Düsseldorfer Parteitages „Was wird, hängt von uns selber abl Was kommt, entscheidet unsere Tat" erklärt die DKP: Der Parteitag war „keine Tagung von Industrie- und Bankbossen. Das war ein Parlament arbeitender Menschen. Dem entsprechen auch unsere Beschlüsse." Während das Vermögen von einigen hundert Familien der BRD ins Unermeßliche wachse, müsse die Mehrheit des^Volkes hart arbeiten und verdiene kaum mehr als ihren Lebensunterhalt ...

  • Für Frieden, Fortschritt und für Sozialismus

    Einstimmig beschloß der Parteitag die Thesen der DKP Fortschrittliche Kräfte zur aktiven Mitarbeit aufgefordert

    Die Delegierten des Parteitages der DKP' beschlossen einstimmig die „Thesen des Düsseldorfer Parteitages der Deutschen Kommunistischen Partei: DKP kontra Großkapital — für Frieden, demokratischen Fortschritt und Soziallsmus". In der Einleitung zu den insgesamt 44 Thesen unterbreitet die DKP ihre Vorstellungen über die Gegenwart und Zukunft "der' BRD den ...

  • Der Delegierte im Einsatz vor den Toren der Autofabrik

    Wolf Achten zählt 50 Lebensjahre weniger als der Genosse Hamm. Er ist von einer Düsseldorfer Betriebsgruppe delegiert und erst seit drei Jahren eingeschriebener Kommunist. Sein Beruf ist Dreher« .und, jec arbeitet*, üu.einem KJönzernbetrigb^ 3®>ätfd^*»$fl!Ui£re$';a6~ morgen, als* im Saal bekannt wurde, ...

  • Am Soldatenrock blitzt nun das DKP-Parteitagsemblem

    Parteitagsstimmung in der Düsseldorfer Messehalle. In den Pausen treffen sich Kampfgefährten aus allen Landern der BRPvsM^nt.erioijvett &ich auch,an die Jahre der Illegalität, als Hie Kommunisten trotz schwerer Verfolgung für Frieden und Sicherheit, für ein korrektes völkerrechtliches Verhalten der BRD zu den sozialistischen Staaten Europas eintraten ...

  • Er war im revolutionären Kampf von Anfang an dabei

    Der weißhaarige Genosse in der ersten Sitzreihe, Reinhold Hamm aus Essen, der die Delegiertenkarte zur Abstimmung hoch erhebt, ist der älteste Genosse in der Halle. Er war von Anfang an dabei: In der Spartakusgruppe, in der jungen KPD, während der Novemberrevolution, in den Klassenschlachten der Weimarer Republik immer als unbeugsamer Kämpfer für die Sache des Proletariats ...

  • Antlitz des Kommunisten

    Auf dem DKP-Parteitag notiert Von unseren Berichterstattern

    Grau und bleiern und schwer lag die Nebelluft über der Innenstadt von Düsseldorf, als vor der Messehalle die roten Fahnen der Arbeiterklasse aufgezogen wurden und weithin sichtbar die drei Buchstaben DKP von der Fassade der Konferenzhalle leuchteten. Hier hatten sich drei Jahre nach Parteigründung über 800 Delegierte zusammengefunden, die 33 410 eingetragene Kommunisten aus der BRD vertraten ...

  • Im Dienst des gerechten Kampfes der Metallarbeiter

    Das, was in diesen Stunden auf dem Parteitag immer wieder besonders beeindruckt» sind die Meldungen, die ununterbrochen aus den Streikgebieten, kommen. Karl Leger aus Baden-Württemberg, Vorsitzender einer DKP-Betriebsgruppe in der Metallindustrie, muß den Delegierten über die Situation berichten. Er steht in ständiger Telefonverbindung und reist auch sofort, nachdem er seinen Diskussionsbeitrag geliefert hat, in die Heimat zurück ...

  • Die Lieder der jungen Genossinnen und Genossen

    Man darf auch jene jungen Genossinnen und Genossen nicht vergessen, die sich, zu künstlerischen Agitationsgruppen zusammengeschlossen haben und aus der politischen Kampfbewegung nicht mehr wegzudenken sind. In der Vorhalle, während der Pausen, erklingen ihre Lieder. Die Bonner Singegruppe muß den Song über den verschmutzten Vater Rhein oft wiederholen ...

  • Aus der Grußadressenmappe

    per SDAJ-Vorsitzende Rolf-Jürgen Priemer, überbrachte dem Parteitag unter starkem Beifall der Delegierten die Grüße Tausender junger Arbeiter, Gewerkschafter, Studenten und Schüler der BRD. Der bisherige Verlauf des Parteitages habe verdeutlicht, betonte Priemer, daß die DKP auch die Partei der Jugend ist ...

Seite 7
  • Mehrheit für UdSSR-Vorschlag

    Abschluß der UNO-Debatte über Weltabrüstungskonferenz

    New York (ADN-Korr.). „Die sowjetische, Delegation stellt mit Befriedigung fest, daß die bedeutende Mehrheit der Staaten die Einberufung einer Weltabrüstungskonferenz als eine herangereifte, nützliche und notwendige internationale Maßnahme betrachtet." Dies stellte der sowjetische UNO-Chefdelegierte ...

  • Wahlstimmung herrschte in allen Teilen der CSSR

    Prag. Audi dieser zweite Tag der Volkswahlen in unserem südlichen Nachbarland ist in einer Atmosphäre Verlaufen, die von Optimismus, Stolz und Selbstbewußtsein gekennzeichnet war. Alle Städte wären festlich; geschmückt. Wie in der Hauptstadt Prag, so erklang auch in vielen anderen Orten aus den öffentlichen Lautsprechern fröhliche Musik ...

  • Artillerieduelle an der Grenze

    Indiens Premier Indira Gandhi appelliert an Yahya Khan

    Neu-Delhi (ADN-Korr.) Die Lage in den pakistanisch-indischen Grenzgebieten ist weiterhin gespannt. Aus einem am Sonnabend in Neu-Delhi veröffentlichten Militärkommunique geht hervor, daß pakistanische Artillerie in den vergangenen drei Tagen von Ostpakistan aus den Beschüß von indischen Siedlungen und Grenzposten in Tripura, Assarn, Meghalaya und Westbengalen fortsetzte ...

  • Am Rio de la Plata wird gewählt

    Korrespondenz aus Montevideo

    Io Uruguay finden am heutigen Sonntag allgemeine Wahlen statt. Die knapp 1,5 Millionen stimmberechtigten Bürger (bei einer Einwohnerzahl von rund 3 Millionen) sind aufgerufen, über den neuen Staatspräsidenten und das neue Parlament zu befinden. Die Wahlen unterscheiden sich erheblich von den vorangegangenen ...

  • Flut von Solidaritätsbekundungen

    BRD-Metaller halten zusammen / Konzerne verschärfen Druck

    Stuttrart/Sindelfingen (ADN/ND). Ihre Solidarität mit den streikenden Metallarbeitern in Baden-Württemberg™ haben Belegschaften von Betrieben und Gewerkschaftsorganisationen der verschiedensten. Industriezweige der BRD erklärt. In Flugblättern hat der Landesverband Nordrhein-Westfalen der Sozialistischen Arbeiterjugend zur Solidarität aufgerufen ...

  • Kurz berichtet

    Zusammenarbeit UdSSR-Kuba

    Moskau. Enger zusammenarbeiten werden die UdSSR und Kuba in der Hochseeschiffahrt. Eine am Freitag in Moskau unterzeichnete Vereinbarung sieht u. a. gemeinsame Forschungsarbeiten vor. Weltfriedensrat protestierte Helsinki. Gegen verbrecherische Pläne zum verstärkten Einsatz von chemischen und bakteriologischen Waffen in der portugiesischen Kolonie Guinea-Bissau hat der Weltfriedensrat auf das schärfste protestiert ...

  • Giftstoffe gegen Bevölkerung

    UNO-Dokument: Neue Beweise für USA-Verbrechen in Vietnam

    New York (ADN-Korr./ND). Beweise für grausame Kriegsverbrechen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit, -die die USA-Truppen in Vietnam verüben, sind am Freitag im New-Yorker UNO-Hauptquartier als offizielles Dokument der Vereinten Nationen veröffentlicht worden. Aus dem Bericht einer Untersuchungskommission geht u ...

  • Stanko Todorow beendete Freundschaffsbesuch in UYR

    Budapest (ADN-Korr.). Der Vorsitzende des Ministerrates der Volksrepublik ,Bulgarlen, Stanko Todbrow, ist nach einem mehrtägigen offiziellen Freundschaftsbesuch in der Ungarischen Volksrepublik nach Bulgarien zurückgereist. Todorow weilte auf Einladung seines ungarischen Amtskollegen Jenö Fock in Budapest ...

  • SPD-Vorstand lehnt ab

    Bonn (ADN). Ein Sprecher des SPD- Parteivorstandes hat am Freitag in Bonn erklärt, die SPD lehne jede Zusammenarbeit mit Kommunisten ab. „Es gibt zwischen beiden Parteien keine Gemeinsamkeit", erklärte er. Der Sprecher wandte sich damit gegen den Appell des DKP-Vorsitzenden Kurt Bachmann, der am Donnerstag ...

  • Ein Drittel für Sibirien

    Ein Drittel aller Investitionen der UdSSR werden im Zeitraum 1971-1975 in der Volkswirtschaft Sibiriens und des Fernen Ostens erfolgen. Interessante Einzelheiten darüber kamen am Freitag bei der Debatte des Gesetzes über den Fünfjahrplan im Obersten Sowjet der UdSSR zur Sprache. Bis 1975 werden die Regionen hinter dem Ural rund ein Fünftel aller Industrieerzeugnisse der UdSSR produzieren ...

  • Parteitag der KP Kanadas in Toronto eröffnet

    Toronto/Moskau (ADN/ND). Der XXI. Parteitag der Kommunistischen Partei Kanadas ist am Sonnabend in Toronto eröffnet worden. Die Delegierten werden die Entwürfe des überarbeiteten Parteiprogramms „Der Weg zum Sozialismus in Kanada" und der „Erklärung über die Politik der Partei" — eines Dokuments über die Taktik der kanadischen Kommunisten unter den ...

  • Bald auch Supertanker

    In nächster Zukunft wird die UdSSR Tanker von 150 000 und Erdöl-Erz-Frachter bis zu 100 000 Bruttoregistertonnen bauen. Das gab der Minister für Hochseeschiffahrt, Timofei Gushenko, vor dem Obersten Sowjet bekannt Zu den Passagierlinienschiffen »Iwan Franko" und „Alexander Puschkin" wird ein weiteres — die „Michail Lermontow" — hinzukommen, das 750 Personen und 30 Personenkraftwagen aufnehmen kann ...

  • DRY-Delegafion beendete Besuch in Peking

    Peking (ADN). Die vietnamesische Partei- und Regierungsdelegation, die in der VR China weilte, hat am Sonnalbend ihren Besuch beendet. Der Leiter der Delegation, Ministerpräsident Pham Van Dong, und der Ministerpräsident des Staatsrates der VR China, Tschou En-lai, unterzeichneten zum Abschluß der Verhandlungen ein gemeinsames Kommunique ...

  • Wahlaufruf des ZK der KPFI

    Helsinki (ADN-Korr.), Für eine neue Politik, die die Interessen der finnischen Werktätigen sichert und den Vormarsch der Rechten sowie die Fortsetzung der bürgerlichen Politik verhindert, hat sich das ZK der Kommunistischen Partei Finnlands in einem am Sonnabend veröffentlichten Wahlaufruf zu den am 2 ...

  • 2. Plenum des ZK der mongolischen Bruderpartei

    Ulan-Bator (ADN-Korr.). Das 2. Plenum des ZK der Mongolischen Revolutionären Volkspartei fand am Sonnabend in Ulan-Bator statt. J. Zedenbal, Erster Sekretär des ZK der MRVP und Vorsitzender des Ministerrates der MVR, sprach in einem Bericht des Politbüros über Probleme der Verwirklichung des außen- und innenpolitischen Kurses nach dem XVI ...

  • „Prawda" zu amerikanischen Waffenlieferungen an Israel

    Moskau (ADN). Ein „doppeltes Spiel" nennt die „Prawda" am Sonnabend die Politik der USA im Nahen Osten. „Washington möchte, den Eindruck erwekken, daß die USA Druck auf Israel ausüben. In Wirklichkeit üben jedoch die monopolistischen Kreise der USA Nachsicht gegenüber der Weigerung Israels, die Resolution des Sicherheitsrates zu erfüllen ...

  • Sonderschlichtung befürwortet

    Die Große Tarifkommission dem IG Metall und die Zentrale Streikleitung haben am Sonnabend neuen Lohnverhandlungen im Rahmen einer besonderen Schlichtung zugestimmt. Dieses von der Gewerkschaft angeregte Verfahren war von den Metallindustriellen am Freitagabend nach stundenlangen Beratungen bedingungslos akzeptiert worden, nachdem die brutalen' Aussperrungsmaßnahmen die' geschlossene Streikfront der Metallarbeiter nicht erschüttern oder aufspalten konnten ...

  • Schmidt: BRD half sich militärisch eng an USA

    Tokio (ADN)., Bundeswehrminister Helmut Schmidt hat am Sonnabend auf einer Pressekonferenz in Tokio erneut die enge militärische Zusammenarbeit der BRD mit den USA bekräftigt. Schmidt, der im Verlauf seines Japan-Besuches Gespräche mit Ministerpräsident Eisaku Sato und Außenminister Takeo Fukada geführt hatte, war sich laut AP mit seinen Gesprächspartnern darüber einig, daß sich die BRD und Japan militärisch auf die USA stützen sollten ...

  • Peru gegen USA-Banken

    Lima (ADN-Korr.). Die peruanische Regierung hat am Freitag ein Gesetz bekanntgegeben, nach- dem in Zukunft das Aktienkapital privater Banken, die neugegründet werden, zu 100 Prozent im Besitz peruanischer Bürger sein muß. Damit sollen der Kapitalfluß ins Ausland gestoppt und die Kontrolle des peruanischen Bankwesens durch die USA-Bankmonopole entscheidend verringert werden ...

  • Faschistischer Anschlag auf chilenischen Innenminister

    Santiago (ADN-Korr.). Einen Anschlag auf den Innenminister der Volkseftiheitsregierung Chiles, Jose Toha, verübten am Freitagabend reaktionäre faschistische Studenten. Der Minister blieb unverletzt. Staatssekretär Daniel Vergara kündigte an, daß die Regierung die Beteiligten an dem Anschlag zur Rechenschaft ziehen wird ...

  • (APN

    terhatiohäle Konferenz zu Fragen der Abrüstung und des Kernwaffenverbots ist am Sonnabend in London eröffnet worden. An ihr nehmen namhafte Wissenschaftler zahlreicher Länder, darunter aus der DDR, teil. UNO-Generalsekretär U Thant wünschte dem Forum in einer Botschaft einen erfolgreichen Verlauf.

  • Nixon läßt Streik abwürgen

    Washington (ADN). Die Nixon-Regie,- rung hat am Freitag den Streik von 45 000 Hafenarbeitern in fünf großen Städten der USA abwürgen lassen. Mit gerichtlichen Verfügungen hat das Justizministerium in weiteren sieben Städten die zwangsweise Aussetzung des Ausstandes eingeleitet.

  • Nordirland: Wieder drei Tote

    London (ADN). Die Kolonialpolitik des britischen Imperialismus hat am Sonnabend in' Nordirland drei weitere Todesopfer und zahlreiche Verletzte gefordert. Aus Londonderry werden Zusammenstöße zwischen rücksichtslos vorgehenden britischen Truppen und der Bevölkerung gemeldet.

Seite 8
  • Das Bantamgewicht befriedigte größere boxerische Ansprüche

    Es bleibt dabei: Auch nach dem 13. Boxländerkampf gegen Polen steht als einziger DDR-Erfolg das am 6. Oktober- 1966 in Berlin errungene 12 : 8 in der Statistik. Am Freitag in Potsdam hatte es der Berliner Schwergewichtler Bernd Anders in den- Fäusten, die Minusbilanz etwas aufzubessern, 10 :10 stand es zu diesem Zeitpunkt ...

  • Doch nur Platz sechs

    DDR-Handballer unterlägen Schwaden in Göteborg 12 :15 ' Von unserem Mitarbeiter Günter A w o I i n Ohne Sieg verabschiedeten sich die DDR-Handballer vom großen schwedischen Turnier, das in Göteborg ausklingt. Sie scheiterten im Spiel um Platz 5 am schwedischen Gastgeber und am eigenen Unvermögen, diesmal Tore aus der zweiten Reihe zu erzielen ...

  • BFC Dynamo will gegen Jena beide Punkte holen

    Nach einer erneuten mehrwöchigen Pause wird am heutigen Sonntag (Beginn 14 Uhr) der Meisterschaftskampf in' der Fußballoberliga fortgesetzt. Der Spielplan des Fußballverbandes sieht vor, bis zum 5. Februar zwölf Durchgänge zu absolvieren. Hoffentlich machen Wetter und Bodenverhältnisse keinen Strich durch die Rechnung ...

  • Halber Punkt Yorsprung nach der Pflicht

    Als im letzten Durchgang des olympischen Pflichtprogramms der Turner unser bis dahin auf Platz 4 liegender junger Jürgen Paeke vom Reck abgehen mußte und nach Wiederaufnahme nur 7,9 Punkte verbuchen konnte, war nicht nur klar, daß er seinen guten Platz eingebüßt hatte (er wurde dann Achter in der Pflicht) ...

  • CSSR-Bahnfahrer sefiten Siegesserie fort

    Mehr als 1500 Zuschauer erlebten Samstagabend in der Werner-Seelenbinder-Halle auf gutem Niveau stehende Winterbahnrennen. Wie schon an den Vortagen setzten sich erneut die Gäste aus der CSSR gut in Szene. Im Punktefahren über 50 Runden erspurtete Zdenek Dohnal 30 Punkte und siegte damit überlegen. Den ...

  • Beloussowa/Protopopow gewannen Paarlaufen

    Die 37jährige Ludmilla Belou»- sowa und ihr zwei Jahre älterer Ehemann Oleg Protopopow gewannen beim Eiskunstlaufwettbewerb um die „Moskauer Schlittschuhe" das Paarlaufen mit Platzziffer 12 und 320,7 Punkten vor ihren Landsleuten Ludmilla Smirnowa / Andrej Suralkin (13, 320,2) und Galina Karelina / Georgi Proskurin (20/315,8) ...

  • r I I I I

    der Höchstnote des Pflichtwettkampfes, und mit 9,4 am Reck. Unaufhaltsam schob er sich an unseren führenden Klaus Koste heran und teilte sich mit ihm (je 54,45 Punkte) den ersten Rang. Drei weitere Koreaner folgten mit Kim Song II 54,35, Kim Bjong Sik 53,95 und Kam Song Zu mit 53,60 auf den nächsten Plätzen ...

  • Engere Sporfkonfakte UdSSR-Ungarn

    In Moskau wurde am Freitag ein Abkommen über die weitere Festigung der Zusammenarbeit auf dem Gebiet von Körperkultur und Sport zwischen der UdSSR und * Ungarn in den kommenden fünf Jahren unterzeichnet. Sergej Pawlow, Vorsitzender des Komitees für Körperkultur und Sport beim Ministerrat der UdSSR, und Dr ...

  • Wie wird das Weder!

    Weiterentwfcklunc: An der Südtlanke eines umfangreichen Tiefdruckgebietes, das sich von Nordsee bis Nordskandinavien erstreckt, hält der Zustrom recht milder atlantischer Meeresluftmassen noch an. Dabei herrscht , weiterhin das neblig-trübe Wetter der Vortage. Zeitweise kommt es zu meist geringfügigen Regen- oder Sprühregenfällen ...

  • Viele Höhepunkte

    für Polens Wintersportler

    Über 350 Veranstaltungen sieht der Kalender vor, den der polnische .Skisportverband und die einzelnen ■Wojewodschaftsorganisationen ausgearbeitet haben: Der Löwenanteil davon entfällt auf die Wojewodschaft JCraköw, die in den Bergen und Tälern -der Tatra 125 Veranstaltungen ausrichten wird, davon 75 in den nordischen und 50 in den alpinen Disziplinen ...

  • Ruhlaer Sprungschanze vor der Vollendung

    Mit dem Aufrichten des 22 Meter hohen stählernen Anlauft turmes begann am Wochenende die letzte Etappe beim Bau der neuen Sprungschanze in Ruhla. Sie soll noch in diesem Jahr als Trainingsstätte zur Vorbereitung auf die IV. Zentrale Kinder- und Jugendspartaklade in Oberhof genutzt werden. Die Sprungschanze ist bis dahin einschließlich des Auf sprunghanges und des Auslaufbogens vollständig rekonstruiert worden ...

  • Der Pokal bleibt bei Dynamo Weißwasser

    DDR-Eishockeymeister Dynamo Weißwasser verteidigte in Weißwasser mit einem 5:3 (2 :1, 2 .1, 1 :1)-Sieg über den SC Dynamo Berlin den Pokal des Deutschen Eislauf-Verbandes der DDR mit Erfolg, Die Entscheidung bahnte sich gegen Ende des zweiten Drittels an, als die druckvoller angreifenden Gastgeber innerhalb von zwei Minuten einen Zweitorevorsprung herausspielten ...

  • NEUES DEUTSCHLAND

    Redaktion 108 Berlin, Mauerstraße 39/40, Tel. 22 03 41 - Verlag: 1054 Berlin, Schönhauser Allee 17«. Tel. 42 OS 41 - Abonnementspreis monatlich 3.50 Marie - Bankkonto: Berliner Stadtkontor. 1058 Berlin, Schönhauser Allee 144. Konto-Nr. 8691-14-18., Postscheckkonto: Postscheckamt Berlin, Konto-Nr. 555 0? - Allelnlte Anzeigenannahme DEWAO WERBUNG BERLIN, 102 Berlin ...

  • TISCHTENNIS

    Europalifa: Schweden—England 4:3. Tabellenstand: Ungarn 6:0 Punkte, CSSR 2 :0, Schweden, BRD je 2 :2, UdSSR, Frankreich je 0 :2, England 0 :4. Internationale- schwedische Meisterschaft, Männer, Halbfinale: Schweden—Jugoslawien 3:1, VolksrepubliR China—Ungarn 3 :2. Finale: Schweden—Volksrepublik China 3:0 ...

  • Wiedersehen auf Gezira Von Rolf G ü n t h e r, Kairo

    Grundlagen. Praktizierte Sportmedizin gab es bis zum März 1968 in Ägypten noch nicht. ., Damals wurde auf Wunsch des Jugendministeriums und Nationalen Olympischen Komitees Ägyptens von der DDR der Rostocker Sportarzt nach Kairo entsandt, um dort bei der Geburt des neuen Zweigs der Sportmedizin Pate zu stehen ...

  • Von Bilanzen und neuen Zielen

    sich einen schönen Billardraum, -in Reichend u bietet eine neue Skihütte Wintersportlern Unterkunft. Der Höckendorfer Sportplatz erhielt moderne Umkleidekabinen, und in Dittersbach ist das Gymnastikproblem gelöst: Sportler und LPG schufen gemeinsam einen neuen Turnraum.

Seite
Von der Kraft der Solidarität Glückwünsche aus der Sowjetunion Votum des Vertrauens in Politik der KPTsch Zu den Verhandlungen Koht-Bahr Telegramme von Piofr Jaroszewicz und Dr. Lubomir Sfrougal Polon Jözef Cyranklewicz und Ludvik Svoboda gratulieren Leipziger Welttreffen der Dokumentaristen beendet Unsere Hallenhandballer verloren auch gegen Schweden Bulgarion Sowjetunion Polnische Gäste herzlich verabschiedet Ungarn Anerkennung für die konstruktive Politik der DDR Beratung der Außenminister des Warschauer Vertrages Haiphong - Symbol derSolidariläf In dieser Ausgabe: €ssn DKP entwickelt Programm für Frieden und Sicherheit
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen