18. Aug.

Ausgabe vom 31.10.1971

Seite 1
  • Von unseren Sonderberichterstattern

    B • r I i n. 30. Oktober 1971. Strahlende Sonne liegt aber dem Zentralflughafen Berlin-Schönefeld. Punkt 15.00 Uhr rollt die schnittige IL 62 aus. Die Hauptstadt der DDR heißt liebe Gäste brüderlich willkommen. Der Generalsekretär des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei der Sowjetunion, Genosse Leonid Breshnew, stattet auf Einladung des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands der Deutschen Demokratischen Republik einen mehrtägigen Freundschaftsbesuch ab ...

  • Weittragende Ergebnisse des Besuchs in Frankreich

    Leonid Breshnew und Georges Pompidou unterzeichneten „Prinzipien der Zusammenarbeit zwischen der UdSSR und Frankreich" / Sowjetisch-französische Erklärung veröffentlicht

    Von unseren Sonderberichterstattern Gerhard L • o und Heinz Stern Paris. Zum Abschluß des Staatsbesuches Leonid Breshnews in Frankreich unterzeichneten der Generalsekretär des ZK der KPdSU and der französische Präsident Georges Pompidou am Sonnabend in Paris ein für Europa bedeutsames Dokument Ober die „Prinzipien der Zusammenarbeit zwischen der UdSSR und Frankreich" ...

  • Treffen L« I. Breshnews mit E. Honecker

    Berlin (ADN). Am Sonnabendnachmittag /and ein Treffen des Generalsekretärs des ZK der KPdSU, L I. Breshnew, mit dem Ersten Sekretär des ZK der SED, E. Honecker, statt. An der Zusammenkunft nahmen von sowjetischer Seite teil: K. F. Katuschew, Sekretär des ZK der KPdSU, A. A. Gromyko. Mitglied des ZK, Minister für Auswärtige Angelegenheiten der UdSSR, K ...

Seite 2
  • Die Aktuelle Md-Tabelle

    ND / 31. Oktober 1971 Seite 2 Nachrichtenagenturen der Weil berichten ausführlich Berlin (ADN). Starke Beachtung in der Weltöffentlichkeit hat der Beginn des mehrtägigen Freundschaftsbesuches des Generalsekretärs des ZK der KPdSU, Leonid Breshnew, in der DDR gefunden. Die internationalen Nachrichtenagenturen berichteten über die Ankunft auf dem Zentralflughafen Berlin-Schönefeld in ausführlichen Meldungsserien, Übersichten und Tagesberichten ...

  • Botschafter der UdSSR in der DDR akkreditiert

    Berlin (ND). Beim Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Walter Ulbricht, wurde am Sonnabend der Außerordentliche und Bevollmächtigte Botschafter der Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken in der Deutschen Demokratischen Republik, Michail Timofejewdtsch Jefremow, akkreditiert. Das Mitglied des Staatsrates ...

  • CSSR-Botschafter übergab Beglaubigungsschreiben

    Berlin (ND). Beim Vorsitzenden des Staatsrates der Deutschen Demokratischen Republik, Walter Ulbricht, wurde am Sonnabend der Außerordentliche und Bevollmächtigte Botschafter der Tschechoslowakischen Sozialistischen Republik in der DDR, Richard Dvofäk, akkreditiert. Das Mitglied des Staatsrates, Friedrich ...

  • „Prawda": Neuer Schrilf zur Vertiefung der Beziehungen

    Moskau (ADN). „Die Freundschaft mit der Sowjetunion ist jetzt wirklich zur ureigensten Sache des Volkes der DDR geworden. Diese feste und unerschütterliche Freundschaft ist das Unterpfand für neue gemeinsame Erfolge", stellt die „Prawda" am Sonnabend zum Besuch Leonid Breshnews In der DDR fest. In dem Artikel wird unterstrichen, daß sich die Bevölkerung der DDR darauf vorbereitet hat, den Generalsekretär des ZK der KPdSU als ihren besten Freund zu begrüßen ...

  • Freundschaft trägt Früchte

    In Treptow kommt es zu einer eindrucksvollen Begrüßungsszene. Eine große Gruppe französischer Soldaten begab sich nach dem Besuch des sowjetischen Ehrenmals zur Puschkinallee, um beim Empfang des Generalsekretärs des ZK der KPdSU dabeizusein. Als die Wagenkolonne sich ihnen nähert, Die Spannung wächst ...

  • Rote Nelken zum Empfang

    Feierlich und machtvoll zugleich klingen die Hymnen unserer beiden Staaten auf, intoniert von einem Musikkorps der Nationalen Volksarmee. Junge Pioniere, die Besten aus vielen Klassen der 14. Oberschule Berlin-Grünau, stürmen mit großen Nelkensträußen über den roten Teppich auf die Gäste zu. Der Kommandeur ...

  • Treffen guter Freunde

    Hochstimmung also schon lange vor' Ankunft unseres lieben Freundes. Das weite Flugfeld im gleißenden Sonnenschein. Leichter Wind bewegt die Staatsflaggen unserer beiden Bruderländer und das rote Banner der siegreichen Arbeiterklasse. Dann Bewegung, die sekundenschnell in Jubel übergeht. Die schneeweiße Iljusebin 62 ist gelandet und rollt nun langsam, fast majestätisch a>uf den Empfangssteig zu ...

  • Telegrammausfausch L. Breshnew-G. Pompidou

    Moskau (ADN). Beim Überfliegender französischen Grenze .*■ hat am Sonnabend der Generalsekretär des ZK der KPdSU, Leonid Breshnew, mit dem Präsidenten der Französischen Republik, Georges Pompidou, Telegramme ausgetauscht. Leonid Breshnew telegrafierte: „Beim Verlassen des uns freundschaftlich verbundenen ...

  • Jubel in der Ossietzkystraße

    Vor der kubanischen" Botschaft erwartet Renate Krampitz, Mitarbeiterin des ZWK Haushaltwaren, die sowjetischen Freunde. Sie schaut auf das wehende Banner der Inselrepublik, das vom weißen Botschaftsgebäude grüßt. Sie sagt: „Genosse Kossygin in Kuba, zuvor in Afrika und Kanada, Genosse Breshnew kehrt aus Paris zurück und ist jetzt Gast unserer Republik ...

  • Fahnen. Hochrufe. Sprechchöre: Drushba - Freundschaft für ewig

    Bei der Ankunft Leonid Breshnews in Berlin notiert von unseren Berichterstattern

    Es ist noch gar nicht lange her, da unsere Hauptstadt, unsere ganze Republik, hier auf die Ankunft des Generalsekretärs des ZK der KPdSU, Genossen Leonid Breshnew, wartete und ihm ein herzliches Willkommen auf dem Boden des deutschen Staates der Arbeiter und Bauern bot. Das war im Juni, wenige Stunden vor Beginn des VIII ...

  • Nachrichtenagenturen der Weil berichten ausführlich

    Berlin (ADN). Starke Beachtung in der Weltöffentlichkeit hat der Beginn des mehrtägigen Freundschaftsbesuches des Generalsekretärs des ZK der KPdSU, Leonid Breshnew, in der DDR gefunden. Die internationalen Nachrichtenagenturen berichteten über die Ankunft auf dem Zentralflughafen Berlin-Schönefeld in ausführlichen Meldungsserien, Übersichten und Tagesberichten ...

  • Lenins Werk in guten Händen

    An der Ecke Johannes-R.-Becher- Straße treffen wir den Parteiveteranen Willi Gantze-Leu, dem man seine 81 Jahre durchaus nicht ansieht. 62 Jahre davon steht er aktiv in den Reihen des organisierten Vortrupps der Arbeiterklasse. Seine Gedanken gehen in dieser Stunde einige Jahrzehnte zurück. Nicht ohne ...

Seite 3
  • Sowjetisch-französische Erklärung

    Auf Einladung des Präsidenten der Französischen Republik, G. Pompidou, und der französischen Regierung war der Generalsekretär des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei der Sowjetunion, L. I. Breshnew, Mitglied des Präsidiums des Obersten Sowjets der UdSSR, vom 25. bis 30. Oktober 1971 Gast in Frankreich ...

  • Prinzipiell der Zusammenarbeit zwischen der UdSSR und

    IDie Zusammenarbeit zwischen der ■ UdSSR und Frankreich entspricht den gemeinsamen Erwartungen und den gegenseitigen Interessen der sowjetischen und französischen Völker und muß auf der Gegenseitigkeit der Vorteile und der Verpflichtungen jedes der beiden Länder basieren. 2 Diese Zusammenarbeit ist nicht ■ gegen die Interessen irgendeines Volkes gerichtet und berührt in keiner Weise die Verpflichtungen, die von den beiden Ländern gegenüber dritten Staaten übernommen wurden ...

Seite 4
  • Gute Möglichkeiten für unsere weitere Zusammenarbeit

    Auf Einladung des Ministers für Auswärtige Angelegenheiten der UVR, Jänos Peter, weilte der Minister für Auswärtige Angelegenheiten der DDR, Otto Winzer, vom 25. bis 30. Oktober 1971 zu einem offiziellen Freundschaftsbesuch in der Ungarischen Volksrepublik. Der Außenminister der DDR wurde vom Ersten Sekretär des ZK der USAP, Jänos Kädär, und vom Vorsitzenden der Ungarischen Revolutionären Arbeiterund-Bauern-Regierung, Jenö Fock, empfangen ...

  • Moudjahidine in vorderster Front

    Von Bringfried Beer, Algier Die Kämpfer des algerischen Befreiungskrieges, als „ehemalige Moudjahidlne" in einem nationalen Verband zusammengeschlossen, fühlen sich nicht in die Reserve versetzt. Sie sehen sich an einer anderen Front vor einer Fülle neuer Aufgaben, die nicht weniger kompliziert sind als manche Aktion im Kampf gegen die französische Kolonialarmee ...

  • Neue Dimensionen

    Nach der Unterzeichnung der gemeinsamen Dokumente und dem Abflug Leonld Breshnews am Ende seines fünftägigen Frankreichaufenthaltes herrscht in Paris allgemein die Überzeugung, daß diese Reise ein großer Erfolg war: für Frankreich, für die Sowjetunion, für den Frieden in* der Welt und die Sicherheit In Europa ...

  • Notizen von der Seine

    deutlicher Ausdruck des Willen! ■' der französischen Regierung ist, Ihre Zusammenarbeit mit der UdSSR auf eine höhere Stufe zu heben. Das hatte die UdSSR seit längerer Zeit vorgeschlagen, und in seiner Rede auf dem XXIV. Parteitag der KPdSU widmete Genosse Breshnew diesem Gedanken einen besonderen Passus ...

  • Oflo Winter wieder in Berlin

    Berlin (ADN). Der Minister für Auswärtige Angelegenheiten der DDR, Otto Winzer, der mit seiner Gattin auf Einladung des ungarischen Außenministers, Jänos Peter, zu einem einwöchigen offiziellen Freundschaftsbesuch in der Ungarischen Volksrepublik wellte, ist am Sonnabend wieder in die DDR zurückgekehrt ...

  • THEMEN DER WOCHE

    V Eine internationale Übersicht

    gewichts werden kann, eines Gleichgewichts, das nicht auf gleicher Furcht voreinander, sondern auf gleicher Bekanntschaft miteinander, auf aktiver Zusammenarbeit und darauf beruht, daß die Menschen einander näherkommen". Diese Überlegungen prägten zweifellos den Charakter dieses historischen Besuchs ...

  • minister der USA und der BRD, Laird und Schmidt, erwiesen sich erneut als Haupteinpeitscher dieses Kurses.

    Obwohl die Mehrheit des britischen Volkes unmißverständlich „No" zu den Bestrebungen der Heath-Regierung nach Anschluß Großbritan-, niens an die Sechser-Monopolgemeinschaft gesagt hatte, stimmte das Londoner Parlament am Donnerstagabend dam EWG-Beitritt Großbritanniens zu. Die KP des Landes hatte mehrfach nachgewiesen, daß die Folgen dieses Beitritts steigende Lebenshaltungskosten und wachsende Arbeitslosigkeit für die Werktätigen sein werden ...

  • Und schließlich geschah auch solch Bezeichnendes in dieser Woche:

    In Erlangen wurde ein Mordanschlag auf einen Gewerkschaftsfunktionär verübt; in Köln verwüsteten Rowdys einen neu erbauten Kindergarten; in München schoß e,in ehemaliger Bundeswehroffizier seihen Untermieter nieder; i v in Frankfurt wurde bekonnt, daß ausländische Arbeiter «im „Wohnheim" einer Firma zu dritt in einem Bett schlafen müssen; ' und in Amsterdam wurde eine Frau zu fünf Jahren Gefängnis verurteilt, weil sie ihren Mann hatte gegen Bezahlung ermorden lassen ...

Seite 5
  • Junge Wähler in Stadt und Land! Eure Kraft Eurem sozialistischen Vaterland, der DDR, darum Eure Stimme den Kandidaten der Nationalen Front! der

    Taufpatin Fähre steht, mit am Ruder Kandidatin Gabriele Klaether hat Werftarbeiter auf ihrer Seite

    Noch liegt, mit tausend Nabelschnüren — Kabeln, Schläuchen und Seilen — mit dem Ausrüstungskai verbunden, der 157 Meter lange Schiffsrumpf der künftigen Eisenbahnfähre „Rügen" in der Rostocker Neptunwerft. Trotzdem steht schon jemand am Ruder, mit dem Kurs auf Mai 1972, dem Termin der Fertig* Stellung ...

  • 3jpr Freude an der reichen Volkskultur

    Vor vier Jahren haben wir unseren Berufsausweis erhalten, und seit vier Jahren treten wir gemeinsam auf. Das ist die Zeit einer Wahlperiode, an deren Ablauf auch wir Gedanken darüber anstellen: Was haben wir auf unserem Gebiet geschafft, was liegt vor uns? Das ist ein kleines Stück jener großen Bilanz, die gegenwärtig in allen Teilen der Republik auf den Gebieten unseres gesellschaftlichen Lebens gezogen wird ...

  • Für ein glückliches Leben

    in meinem Wohngebiet oder hier im Betrieb. Aber natürlich kommt meine Familie nicht zu kurz — das sind schließlich auch meine Wähler." „Wie kommt eigentlich ein Beschluß im Bezirkstag zustande?" — „Der entsteht jedenfalls nicht nur im stillen Kämmerlein der jeweiligen Fachabteilung. Das ist ähnlich wie im Betrieb, wenn der Plan oder der Wettbewerb beraten wird ...

  • Förderung mit Leistung vergelten

    Als die DDR gegründet wurde, war Ich zwei Jahre alt. Ich komme aus einer Arbeiterfamilie und habe Schlosser gelernt. Heute bin ich Offizier unserer Nationalen Volksarmee. Mit der Entwicklung unseres Staates bildete sich auch mein politisches Bewußtsein. Während meiner Lehrzeit arbeitete ich mit Kollegen zusammen, die große Erfahrungen in der Arbeiterbewegung hatten ...

  • Die Gäste haben viele Fragen

    Und dann sitzt da mitten1 In der einladenden Brigade „Clara Zetkin". die Meisterin und achtfache Aktivistin Charlotte Rocktäschel. Nun stellt sich die geachtete Abgeordnete und erneute Kandidatin für den zu wählenden Bezirkstag den Erstwählern mit gewinnender Offenheit und Selbstverständlichkeit vor ...

  • MMM und Neuerergeist

    Wenn sich am 18. November — vier Tage nach den Volkswahlen — junge Arbeiter und Ingenieure zur Eröffnung der XIV. zentralen MMM in Leipzig versammeln, werden sie eine erfolgreiche Bilanz ziehen: Längst sind die drei Buchstaben MMM zum Symbol einer Aktion der Jugend geworden. Seit dem VIII. Parlament der FDJ im Jahre 1967 erhöhte sich ständig die Zahl der an der MMM-Bewegung beteiligten Mädchen und Jungen: 1967 — 400 000 Teilnehmer; 1969 - 500 000 Teilnehmer; 1971 ...

  • Vier von dreihundert jungen Kandidaten vorgestellt

    Gunter Wittmann, 25 Jahre alt, Werkzeugmacher in den Elektrokeramischen Werken Sonneberg, Leiter einer Jugendbrigade, kandidiert für die oberste Volksvertretung. Gunter ist in seinem Heimatort Föritz als Sekretär der FDJ-Grundoroanisotion tätig. Sein Abteilungsleiter Ulrich Greiner sagt von ihm: Er zeichnet sich durch einen klaren Arbeiterstandpunkt aus ...

  • Fortsetzung eher als erwartet

    Wie selbstverständlich auch junge Arbeiter schon das Mitregieren auffassen, davon zeugt der weitere Verlauf dieser lebhaften Debatte in vertrauensvoller Atmosphäre. Einige Fragen machen es dem ebenfalls anwesenden Produktionsdirektor Günther Held nicht leicht, treffend zu antworten. Es zeigt sich, daß ...

  • „Wie ist das eigentlich! Frau Abgeordnete..."

    Für die zehn jungen Mädchen — Erstwählerinnen aus verschiedenen Bereichen des Geraer Kondensatorenwerkes — ist die Situation doch ein bißchen ungewöhnlich. Von einer der besten Brigaden des Betriebes an eine weißgedeckte Kaffeetafel eingeladen zu werden, das ist schon ein recht neues Erlebnis. Vergleichsweise ...

Seite 6
  • Was Sonst Noch Passierte

    ND / 31. Oktober 1971 Seite 6 FUSSBALL Ligapunktspiel (Staffel A): TSG Wismar-KKW Greifswald 0:2 (0 :1). 30076-30081 B I 2 NL 4 TRABRENNSPORT „Preis der Winterfavoriten" in Karlhorst (1800 m): 1. Sonne (VE Gestüt Prieros) mit Bandermann (Rekordzeit von 1:25,9 min). Lehrlinge werten für den Sport Anregungen ...

  • Unsere Handballfrauen auch weiterhin ungeschlagen

    17 :12-Erfolg gegen die UdSSR-Mannschaft

    Nach dem vierten Spieltag des internationalen Handballturniers der Frauen um den Karpatenpokal in Cluj ist nur noch die Nationalmannschaft der DDR ungeschlagen. Sie besiegte am Sonnabendabend die Vertretung der Sowjetunion mit 17 :12 (9 :7) und liegt nun mit 59 :39 Toren und 8 :0 Punkten an der Tabellenspitze ...

  • Seelenbinders Vermächtnis wird erfüllt

    Paul Röscher würdigte Leben und Werk des von Faschisten Ermordeten Rund 4000 Bürger des Bezirks Karl-Marx-Stadt, unter ihnen viele junge Sportler, ehrten am Sonnabend in der Bezirksstadt das Andenken des antifaschistischen Widerstandskämpfers und großen Sportlers Werner Seelenbinder. Auf einer Veranstaltung des Präsidiums des Deutschen Turn- und Sportbundes und des DTSB-Bezirksvorstandes würdigte das Mitglied des ZK und 1 ...

  • Elf Tore allein in Rostock und Magdeburg

    i Jena holt wieder auswärts Punkte ; Meister Dynamo Dresden noch immer nicht voll in Tritt ! Neuling Stralsund weiter ohne Sieg

    Von Hnrtt Richter Nach den Wochen des von unseren „Köchen" allerdings nur schwach gewürzten Nationalmannschaftsmenüs gibt es nun endlich wieder solide Oberligakost. Daß es nicht nur Eintopf sein möge, hoffen die fast 100 000, die nun wieder an jedem Spieltag Oberligastadien von nahem besehen. In Leipzig ...

  • • IM TELEGRAMMSTIL •

    Dresden-Karl-Marx-Stadt: Die Gäste spielten optisch nicht schlecht, blieben aber zu harmlos. Daß dem Meister erst drei Minuten vor Schluß der Siegtreffer gelang, ist keine Empfehlung. Die Dresdner spielten zu eng, ohne überraschende Momente und oft auch zu langsam. Juntaren • 1 : 0. Lok-Jena: Die Gastgeber versuchten über die Flügel zum Erfolg zu kommen ...

  • KOMMENTAR ZUR LAGE

    Ihr 2:0 über Stahl Riesa war verdient, obwohl auch die Stahlwerker Chancen für mindestens ein Tor hatten. Bleibt festzustellen: Im Tabellenvorderfeld hat sich einiges verändert. Jena liegt nun mit zwei Punkten Vorsprung an der Spitze, weil die Mannschaft endlich auch wieder auswärts zu kämpfen versteht ...

  • Wieder gute Leistung von Jochen Bachfeld

    Die Boxstaffel des SC Traktor Schwerin besiegte in der Schweriner Sport- und Kongreßhalle BC Heros Hamburg mit 15 :5 Punkten. Dabei machte der Bantamgewichtler Jochen Bachfeld (Schwerin) durch einen Punktsieg über Pillarz erneut auf sich aufmerksam; Weitere Ergebnisse: Fliegen: Gertenbach (Schwerin) bes ...

  • Gemeinsames Programm auch im Winter

    Mit Volkssport-Turnieren in den Hallensportarten wird im Bezirk Schwerin das gemeinsame Sportprogramm von FDGB und DTSB nach den erfolgreichen Kreissportfesten der Werktätigen auch im Winterhalbjahr systematisch fortgesetzt. In der mecklenburgischen Bezirksstadt bewerben sich zur Zeit über 30 Mannschaften aus Betrieben und Wohngebieten um den Titel eines Stadtmeisters im Volleyball ...

  • Zuschauer 22 000 19 000 11 000 15 000 12 000 3 000 8 000

    KARL-MARX-STADT: Kunze; K. Lienemann, Sorge, Schuster, Franke, Wolf, Erler, Dost, Rauschenbach, Zeidler, Neubert JENA: Grapenthin; Preuße, W. Krauß, Weise, Kurbjuweit, Strempel, Schlutter, Irmscher, P. Ducke, Scheitler, Vogel (13. Stein). UNION: Weiß; Pera, Wruck, Felsch (75. Sammel), Papies, Laudc, Uentz, Gent, Sigusch, Juhrsch, Klausen (57 ...

  • Wie wird das Wetter!

    Wetterentwicklung: Das umfangreiche Hochdruckgebiet über Mittelund Südeuropa bleibt wetterbestimmend, so daß sich nach Auflösung der nur noch teilweise vorhandenen Frühnebelfelder vielfach wieder sonniges Herbstwetter einstellt. Lediglich im Nordosten bleibt es teilweise bedeckt, aber auch niederschlagsfrei ...

  • Schlußpunkt noch nicht abzusehen

    Neue Einzelheiten über das Ausmaß des Bestechungsskandals im BRD-Fußball teilte die „Frankfurter Rundschau" mit. »Bis zur Stunde sind elf Vereine als Beteiligte am Skandal der Fußball-Bundesliga genannt worden", schreibt das Blatt und stellt dann fest: „Beim gegenwärtigen Stand der Dinge ... ist mit weiteren Enthüllungen und unter Umständen mit Anklagen gegen weitere Vereine in nächster Zeit zu rechnen ...

  • Lehrlinge werten für den Sport

    tigen Facharbeiter — nahezu 40 Prozent aller Lehrlinge sind Mitglied des DTSB — zeigen ihren Kollegen im Betrieb, wie sie sich durch Sport leistungsfähig erhalten und ihre Lebensfreude steigern können. Seit drei Jahren sind im Kombinat mit dem Sportorganisator der Betriebsgewerkschaftsleitung die Bemühungen im Gange, die Bedingungen für, den Lehrlingssport zu verbessern ...

  • NEUES DEUTSCHLAND

    Redaktion 108 Berlin. Mauerstraße 39/40. Tel. 22 03 41 - Verlag: 1054 Berlin. Schönhauser Allee 176. Tel. 42 05 41 - Abonnementspreis monatlich 3.50 Mark — Bankkonto: Berliner Stadtkontor, 1058 Berlin. Schönhauser Allee 144, Konto-Nr. 6691-14-1». Postscheckkonto: Postscheckamt Berlin, Konto-Nr. 555 01 — Alleinige Anzeigenannahme DEWAG WERBUNO BERLIN ...

  • Im Eröffnungsspiel hoher Sieg gegen Schweiz

    Im Eröffnungsspiel des internationalen Handball-Länderturniers der Männer in Österreich schlug die DDR am Sonnabendabend in der Messehalle von Wels die Schweiz mit 22 :9 (10 :4) Toren. DDR: Franke - Langhoff (1), Karl-Heinz Rost, Zimmermann (2), Lakenmacher (3), Würdig (3), Randt (1), Peter Rost (3), Böhme (3), Neiling (2), Ganschow (4) ...

  • Tore • Punkte • Meter • Sekunden

    SCHACH

    Damenturnier In Halle (9. Runde): Georgiewa (Bulgarien)—Bade (DDR) 1 :0, Baumstark (Rumänien) gegen Hartlapp (DDR) 1 :0, Kristol (UdSSR)-Michel (DDR) 0,5 : 0,5, Bröder-Dr. Kroggel (beide DDR) vertagt, Nowarra (DDR)-Eretova (CSSR) 0,5:0,5. Spitzenstand: Kristol 7 Punkte, Baumstark 6, Eretova 5,5, Michel 5 ...

  • 3 Tore

    FC Carl Zeiss (1.) FC Hansa Rostock (3.) FCV Frankfurt (4.) Sachsenring Zwickau (5.) 1.FC Magdeburg (9.) HFC Chemie (6.) Dynamo Dresden (8.) 1. FC Lok Leipzig (2.) Wismut Aue (7.) BFC Dynamo (11.) 1. FC Union (10.) Stahl Riesa (12.) FC Karl-Marx-Stadt (13.) Vorwärts Stralsund (14.) -

  • BFC

    12:0 9:3 9:3 8:4 7:5 7:5 6:6 6:6 5:7 4:8 3:9 3:9 3:9 2:10

Seite 7
  • Bonn muß den Realitäten in Europa voll Rechnung tragen

    Kurt Bachmann kritisiert Haltung der BRD bei Verhandlungen

    Düsseldorf (ADN). Der DKP-Parteivorsitzende Kurt Bachmann setzte sich am Sonnabend vor der 10. Tagung des Parteivorstandes der DKP kritisch mit der Haltung der Bundesregierung und des Westberliner Senats in den Verhandlungen mit der DDR auseinander. Kurt Bachmann unterstrich unter Hinweis auf die erreichten ...

  • Fünf große Tage der Freundschaft UdSSR-Kuba

    Ministerpräsident Alexej Kossygin beendete Besuch

    Havanna/Moskau (ADN-Korr.). Nach seinem fünftägigen offiziellen Besuch in Kuba hat der Vorsitzende des Ministerrates der UdSSR, Alexej Kossygin, am Sonnabend die lateinamerikanische Inselrepublik wieder verlassen und ist nach Moskau zurückgekehrt. Auf dem internationalen Flüghafen „Jose Marti" der kubanischen Metropole Havanna wurde der sowjetische Staatsmann vom Ersten Sekretär des ZK der KPK, Ministerpräsident Fidel Castro, von Staatspräsident Osvaldo Dortieos und vom 2 ...

  • Tagung des Mihtarrates der Vereinten Streitkräfte

    Edward Gierek empfing die Vertreter der Bruderarmeen

    Warschau (ADN). In der Zeit vom 26. Oktober 1071 bis 29. Oktober 1971 fanden in der Volksrepublik Polen entsprechend dem Plan der gemeinsamen Maßnahmen unter Leitung des Oberkommandierenden der Vereinten Streitkräfte, Marschall der Sowjetunion I. I. Jakubowski, Beratungen des Militärrates der Vereinten Streitkräfte und leitender Kader der Armeen der Teilnehmerstaaten de» Warschauer Vertrages statt ...

  • Finnland ist ohne Regierung

    Helsinki. Finnland wird am 2. und 3. Januar 1972 einen neuen Reichstag wählen, nachdem die Regierung Karjalainen am Freitagnachmittag zurückgetreten ist. Zu diesem Schritt sollen Meinungsverschiedenheiten zwischen den beiden stärksten Regierungsparteien, den Sozialdemokraten und dem Zentrum, über die Preise für die Landwirtschaft geführt haben ...

  • Alarm um Amchitka-Versuch

    Demonstranten mit Schiffen auf Kurs ins Testgebiet

    Ottawa/Tokio/Washinrton (ADN). Die Mitteilung der amerikanischen Atomenergiebehörde, wonach der gefährliche Kernwaffenversuch auf der Aleuten- Insel Amchitka entsprechend einer Entscheidung von Präsident Richard Nixon trotz aller Proteste vorgenommen werden soll, hat in zahlreichen Pazifikländern Proteste ausgelöst ...

  • Delegation des ZK aus Jugoslawien zurück

    Die Delegation des ZK der SED unter Leitung von Werner Walde, Mitglied des ZK und 1. Sekretär der Bezirksleitung Cottbus, die auf Einladung des Präsidiums des Bundes der Kommunisten Jugoslawiens vom 25. bis 30. Oktober in der Sozialistischen Föderativen Republik Jugoslawien weilte, ist nach Berlin zurückgekehrt ...

  • Konventionsentwurf gegen Apartheid

    Sowjetunion und Guinea legten UNO gemeinsames Projekt vor

    New York (ADN-Korr.). Die Sowjetunion und Guinea haben gemeinsam, im dritten Ausschuß der UNO-Vollversammlung den Entwurf einer „Konvenc tion über die Verfolgung und Bestrafung der Apartheid-Verbrechen" eingebracht. Artikel eins der Konvention erklärt, daß „Apartheid ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit" ist, das die UN-Charta und die allgemein anerkannten Menschenrechte verletzt und eine ernste Gefahr für Frieden und Sicherheit darstellt ...

  • Kurz berichtet

    Kutachow in Indien Neu-Delhi. Auf Einladung des Stabschefs der indischen Luftwaffe, Luftmarschall P. S. Lql, ist am Sonnabend der Oberkommandierende der sowjetischen Luftstreitkräfte, Marschall der Flieger P. S. Kutachow, in Indien eingetroffen. Fas* 10 Mio Flüchtlinge „ Neu-Delhi. Die Zahl der ostpakistanischen Flüchtlinge in Indien ist auf 9 587 897 angewachsen; dies geht aus einer Veröffentlichung der indischen Regierung hervor ...

  • Blasen auf dem letzten Loch

    Vier führende Sinfonieorchester Großbritanniens stehen vor einer finanziellen Krise: Den Musikern des Londoner Sinfonieorchesters, des Orchesters der Londoner Philharmonie sowie der Königlichen Philharmonie und der Neuen Philharmonie drohen Arbeitslosigkeit und materielle Einbußen, da alle Bemühungen der Orchester, von den zuständigen Behörden eine finanzielle Unterstützung zu erhalten, erfolglos waren ...

  • Empörung über Mordversuch an DGB-Funktionär

    München (ADN). Der hinterhältige Mordanschlag rechtsradikaler Kräfte auf den Erlanger DGB-Rechtsstellenleiter Helmut Orlowski hat Empörung ausgelöst. In Dutzenden Stellungnahmen demokratischer Organisationen und Persönlichkeiten - u. a. des DGB, der DKP, des Gewerkschaftstages Druck und Papier und des ...

  • Erklärung der VR China

    Peking (ADN). In einer in Peking veröffentlichten Erklärung der Regierung der VR China heißt es, die Entscheidung der XXVI. UNO-Vollversammlung über die Wiedereinsetzung der VR China in ihre legitimen Rechte in der Organisation zeuge vom Scheitern der vom USA-Imperialismus... betriebenen Politik, der VR China ihre legitimen Rechte in der UNO zu entziehen und „zwei Chinas" zu schaffen ...

  • Tragisches Unglück in rumänischer Ortschaft

    Bukarest (ADN). Ein tragisches Unglück in der rumänischen Bergarbeiterortschaft Certej-Sacarimb hat im Morgengrauen des Sonnabends mindestens 45 Todesopfer und 88 Verletzte gefordert. Durch den Bruch eines Klärbekkens für Erz, das zu einem Tagebau gehört, wurde eine Reihe von Verwaltungsgebäuden und Wohnungen mit Schlamm überflutet ...

  • Delegation der PLO besuchte die UdSSR

    Moskau (ADN). Das sowjetische Afro- Asiatische Solidaritätskomitee hat erneut die imperialistische Aggression Israels gegen die arabischen Völker scharf verurteilt. Dies geht aus einer Mitteilung über den Besuch einer Delegation der Palästinensischen Befreiungsorganisation PLO in der UdSSR hervor. Die Delegation, die vom Vorsitzenden des Exekutivkomitees der Organisation, Yasser Arafat, geleitet wurde, hielt sich auf Einladung des sowjetischen Afro-Asiatischen Solidaritätskomitees vom 20 ...

  • Irak ratifizierte Vertrag mit der DDR

    Bagdad (ADN-Korr.). Der Revolutionäre Kommandorat der Republik Irak hat am Wochenende einen Vertrag über die Hilfe der DDR beim Aufbau des irakischen Genossenschaftswesens ratifiziert. Der von Vertretern der Regierungen beider Länder am 2. Mai dieses Jahres in Bagdad unterzeichnete Vertrag sieht unter anderem die Entsendung von Landwirtschaftsexperten aus der DDR, die Hilfe bei der Ausbildung irakischer Fachleute und den Aufbau einer Modellfarm in Irak vor ...

  • Kundgebung in Essen

    Essen (ADN/ND). Eine Kundgebung gegen eine 30prozentige Fahrpreiserhöhung in der Ruhrmetropole fand am Sonnabend in Essen statt. Der Vorsitzende des Kreisjugendausschusses des DGB in Essen, Dieter Oswald, erklärte vor den Demonstranten: „Schmidt will Hunderte von Millionen DM zur Verfügung stellen, um eine Finanzlücke der NATO zu schließen ...

  • Was sonst noch passierte

    Hunderte von gefälschten Gemälden .zeitgenössischer Maler" hat die italienische Polizei an verschiedenen Orten des Landes aufgespürt. Die Fälscherbande hatte ein« riesige Werkstatt In Rom und verkaufte in der Sommersaison bereits für über 2 MM onen DM «Kunstwerke" - an gutgläubige Touristen.

  • KP Griechenlands ruft zum Widerstand gegen die Junta

    Paris (ADN). Die Kommunistische Partei Griechenlands hat im Zusammenhang mit den jüngsten Verhaftungen von Kommunisten und anderen griechischen Patrioten zum verstärkten Widerstand gegen das Athener Diktaturregime aufgerufen.

Seite 8
  • Gemeinsam

    Zwischen dem freundschaftlichen Kuß, mit dem Bärbel aus der 14. Oberschule in Grünau Genossen Breshnew auf dem Zentralflughafen Berlin-Schönefeld begrüßte, und dem Transparent mit der Aufschrift „Es lebe die Partei Lenins I", das eine Hausgemeinschaft in der Ossietzkystraße in Pankow zum Empfang des Gastes hoch über die Häupter hielt, lag eine begeisternde Fahrt unserer sowjetischen Freunde durch die Hauptstadt der DDR ...

Seite
Von unseren Sonderberichterstattern Weittragende Ergebnisse des Besuchs in Frankreich Treffen L« I. Breshnews mit E. Honecker
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen