15. Sep.

Ausgabe vom 12.09.1971

Seite 1
  • Minuten ehrenden (Gedenkens

    Heute salutieren hier auf dem einstigen Appellplatz die Ehrenformationen der Sowjetarmee und der Nationalen Volksarmee der DDR den Repräsentanten unserer beiden, brüderlich verbundenen Völker. Eine besonders herzliche Begrüßung der 30 000 gilt dem Ersten Sekretär des ZK, Erich Honecker, den Mitgliedern des Politbüros Friedrich Ebert, Erich Mückenberger und Horst Sindermann sowie dem Kandidaten des Politbüros Erich Mielke und weiteren Mitgliedern und Kandidaten des ZK ...

  • Nie wird die helle Flamme unserer Freundschaft erlöschen Machtvolle Gedenkkundgebung für die vor 30 Jahren in Sachsenhausen ermordeten 18000Sowjetsoldaten/ErichHonecker und weitere Mitglieder der Partei- und Staatsführung an der Spitze der Ehrengäste a

    B • r I i n. Zu einem eindrucksvollen Treuebekenntnis xum proletarischen Internationalismus und zur unzerstörbaren Kampfgemeinschaft zwischen den Völkern der Sowjetunion und der-DDR gestaltete sich am Sonnabendvormittag ein« Gedenkkundgebung auf dem Gelände des ehemaligen Konzentrationslagers Sachsenhausen ...

  • Unsere ewige Freundschaft

    Genosse Horst Sindermann, selbst ehemaliger Häftling im KZ Sachsenhausen, erinnert als erster Redner an die alte Erfahrung, daß unsere Feinde unsere Siege nie als gegeben hinnehmen und die Allianz der Barbarei gegen die Menschheit immer wieder aufs neue geschmiedet werde. „Im Gedenken an unsere sowjetischen ...

  • Finnische Regierung schlägt Gesamtvertrag mit DDR und BRD vor

    Helsinki (ADN-Korr.). Die finnische Regierung hat den Abschluß eines Gesamtvertrages, der unter anderem auch die diplomatische Anerkennung und die Aufnahme diplomatischer Beziehungen vorsieht, mit den Regierungen der DDR und der BRD vorgeschlagen und Vertragsentwürfe den Vertretern dieser Regierungen in Helsinki überreicht ...

  • DDR-Regierung begrüßt Beschluß

    Berlin (ADN). Wie ein Sprecher des Ministeriums für Auswärtige Anger legenheiten der DDR erklärt, begrüßt die Regierung der Deutschen Demokratischen Republik den Beschluß der Regierung der Republik Finnland. Die Regierung der Deutschen Demokratischen Republik erklärt ihre Bereitschaft, dem finnischen ...

  • Hohe sowjetische Ehrung f ürGenossen Erich Honecker

    Armeegeneral Batow überreichte Ehrenmedaille der sowjetischen Kriegsveteranen

    Berlin (ND). Genosse Erich Honecker, Erster Sekretär des ZK, wurde am Sonnabend mit der Ehrenmedaille der sowjetischen Kriegsveteranen ausgezeichnet. Während der Feierlichkeiten zum Gedenken an die vor 30 Jahren in Sachsenhausen ermordeten 18 000 sowjetischen Soldaten und Offiziere überreichte der Vorsitzende des sowjetischen Komitees der Kriegsveteranen, Armeegeneral Pawel Batow, im Auftrage des Präsidiums des Komitees dem Ersten Sekretär des ZK diese hohe Auszeichnung ...

Seite 2
  • Basketball

    Seite 2 ND/12. September 1971 Gespräche mit Ausstellern aus Entwicklungsländern In den letzten Tagen' der Leipziger Herbstmesse 1971 besuchte Eugen Kattner, Stellvertreter des Ministers für Außenwirtschaft der DDR, Aussteller aus Entwicklungsländern. Mit Vertretern verschiedener Firmen führte er Gespräche über Möglichkeiten der Erweiterung und Vertiefung der Geschäftsverbindungen zu Außenhandels' betrieben der DDR ...

  • 1000 Aufbauhelfer gestalten Neubaugebiet

    Hausgemeinschaften sorgen für Planerfüllung in ihrer Stadt

    Von unserem Bezirkskorrespondenten Horst Richter Dresden. Seit Wochen nun schon das gleiche Bild: An jedem Sonnabend s,ind Hausgemeinschaften, Werktätige der umliegenden Betriebe und auch Helfer aus anderen Stadtbezirken in Dresden- Leuben dabei, das Freigelände rund um die vielen Neubaublocks zu gestalten, Höfe zu planieren, Wäschetrockenplätze anzulegen und Kinderspielgeräte aufzustellen ...

  • Nie wird die helle Flamme der Freundschaft erlöschen

    (Fortsetzung von Seite 1)

    die den Lebenden ewiges Vermächtnis bleiben." Ehrenformationen der Sowjetarmee und der Nationalen Volksarmee flankieren den Weg, auf dem' sich nun Erich Honecker und P. A. Abrassimow an der Spitze der Ehrengäste von der Tribüne zu jener Stelle begeben, an der einst die berüchtigte Station „Z" stand, wo sich eine Hinrichtungsstätte der faschistischen Massenmörder befand und wo die Ermordeten in Krematorien verbrannt wurden ...

  • Kartoffeleinkellerung begann in Berlin

    Seit Sonnabend früh Hochbetrieb auf derrrWriezener Bahnhof

    Berlin (ND). Seit Sonnabend früh rollen vom Wriezener Bahnhof in ununterbrochener Folge LKW mit Einkellerungskartoffeln zu 65 000 Berliner Haushalten, 398 000 t Knollen von guter Qualität sind in der Hauptstadt aus den nördlichen Bezirken der Republik eingetroffen. In den nächsten Wochen werden weitere ...

  • Regierungsdelegation aus Genf zurück

    Eine Regierungsdelegation der DDR unter Leitung des Stellvertreters des Ministers für Auswärtige Angelegenheiten Ewald Moldt ist aus Genf nach Berlin zurückgekehrt Sie hatte Gespräche mit Vertretern der Mitgliedstaaten des Genfer Abrüstungsausschusr ses mit den bei der UNO akkreditierten ständigen Repräsentanten verschiedener Staaten und mit führenden Funktionären der UNO und deren Spezialorganisationen geführt ...

  • Volkskammerausschuß berief weitere kulturelle Aufgaben

    Abschließende Tagung in der Legislaturperiode Berlin (ADN). Über Probleme der kulturellen Entwicklung in der DDR nach dem VIII. Parteitag berieten die Mitglieder des Volkskammerausschusses für Kultur am Freitag im Berliner Club der Kulturschaffenden „Johannes R. Becher" auf ihrer letzten Tagung dieser Legislaturperiode ...

  • Söhne eines neuen Geschlechts

    Unter den Klängen der Militärmusik ziehen im Paradeschritt die Ehrenkompanien der Nationalen Volksarmee und der Sowjetarmee. an der Ehrentribüne vorbei, spürt jeder, der hier. Augenzeuge ist, den tiefen Sinn dieser wahrhaften Demonstration der Sieghaftigkeit sozialistischer Ideen. Auf diesem blutgetränkten ...

  • Begegnungen auf der Herbstmesse

    Eugeniusz Szyr unfernahm Messerundgang

    Leipzig (ND). Der Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates der VR Polen, Eugeniusz Szyr, traf am Sonnabend auf dem Messeflughafen ein. Er wurde vom Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates, Dr. Kurt Fichtner, herzlich empfangen. Die Stellvertreter der Vorsitzenden der Ministerräte beider Länder führten während eines Messerundganges, an dem euch der Außerordentliche und Bevollmächtigte Botschafter der VR Polen in der DDR, Tadeusz Gede, teil« nahm, u ...

  • Erster CSSR-Containerzug im Rostocker Überseehafen

    Weitere Maßnahme aus RGW-Komplexprogramm verwirklicht

    Von unserem Beiirkskorrespondenten Hans Jordan Rostock. Am Sonnabend traf der erste Containerzug aus der CSSR mit Fracht für England im Rostocker Überseehafen ein. Damit wurde eine wichtige Transportverbindung zwischen den beiden befreundeten Ländern eröffnet, die für den Aufbau eines Containertransportsystems aller RGW-Länder von Bedeutung sein wird ...

  • Weitere Mitglieder für Wahlkommission vorgeschlagen

    'Berlin (ADN). Weitere Persönlichkeiten der DDR sind von Werktätigen aus Industrie und Landwirtschaft, von Parteien und Massenorganisationen sowie auf Zusammenkünften in Wohngebieten für die Wahlkommission der Republik vorgeschlagen worden. Werner Lamberz, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK, wurde auf einer Abteilungsversammlung im Stahlund Walzwerk Hennigsdorf von den Arbeitern und «Angestellten für die Wahlkommission vorgeschlagen ...

  • Umfangreiche Importe und Exporte

    11,6 Millionen Tonnen Erdöl aus der Sowjetunion Weitere DDR-Doppelstockwagen für die Volksrepublik Polen

    Leipzif (ND). Zahlreiche, zumeist langfristige Vereinbarungen im Zeichen sozialistischer Wirtschaftsintegration der RGW-Länder prägen auch an den letzten beiden Tagen das Leipziger Messeklima. So vereinbar- / ™ ten das Petrolchemische Kombinat Schwedt und das sowjetische Außenhandelsunternehmen Sojusneftexport die bisher umfangreichste Erdöllieferung für die DDR ...

  • Indischer Politiker für noch engere Beziehungen

    Berlin (ADN ND). Der Vizepräsident des Indischen Oberhauses, B. D. Khobragade, der gegenwärtig zu einem offiziellen Besuch in der DDR weilt, hat sich für die weitere Festigung der Zusammenarbeit zwischen Indien und der DDR ausgesprochen. Gegenüber ADN unterstrich der Gast, daß zwischen „beiden Staaten schon viele Jahre herzliche und freundschaftliche Beziehungen bestehen, die sich besonders in jüngster Zeit noch vertieft haben" ...

  • CSSR-Kulturlage in Karl-Marx-Stadt eröffnet

    Karl-Marx-Stadt (ADN). Mit einem Konzert der Slowakischen Philharmonie Bratislava begannen am Sonnabend im Bezirk KarMMarx-Stadt die „Tage der Kultur der CSSR". Bereits vor Tagen waren sie durch festliche Veranstaltungen in Berlin und danach im Bezirk Dresden eröffnet worden. Zu Beginn des Konzertes erklangen die Hymnen der CSSR und der DDR ...

  • Vereidigung künftiger Offiziere der Volksmarine

    Stralsund (ND). Unter großer Anteilnahme von Vertretern des öffentlichen Lebens der Stadt Stralsund und der Eltern der jungen Soldaten wurden am Sonnabend die Schüler des Lehrgangs 1971 der Offiziershochschule der Volksmarine „Karl Liebknecht" vereidigt. Der Chef der Volksmarine, Vizeadmiral Willi Ehm, forderte die künftigen Offiziere während des militärischen Zeremoniells auf, vom ersten Tag der Ausbildung an nach Höchstleistungen im Studium zu streben ...

  • Glückwünsche für Goldmedaillen

    Den Glückwunsch des Ministerrates der DDR zur Auszeichnung mit Goldmedaillen der Herbstmesse überbrachte am Sonnabend in Leipzig der Minister für Außenwirtschaft, Horst Solle, den Vertretern der mit Messegold ausgezeichneten Finnen. Beim traditionellen Cocktailempfang im Leipziger Neuen Rathaus würdigte Horst Solle die großen Leistungen, die in- und ausländische Aussteller mit herausragenden Qualitätserzeugnissen an der Stätte des weltoffenen Handels präsentieren ...

  • Glückwunsch für Prof. Dr. Alfred Bordiert

    Herzlichste Glückwünsche zum heutigen 85. Geburtstag übermittelt das ZK Prof„..Dr„Alfred,ßp/chert,,,Pr«f„mit Lehrstuhl ,.(em.). für Porasitologterfoan der.; Humboldt-Universität Berlin. Es dankt ihm für seine verdienstvolle und langjährige Tätigkeit bis Hochschullehrer und Forscher und wünscht ihm weiter gute Gesundheit und Wohlergehen ...

  • Patriarch Pimen dankt

    Der Patriarch von Moskau und ganz Rußfand, Pimen, hat dem Vorsitzenden der CDU, Gerald Götting, in einem in herzlichen Worten gehaltenen Brief für die Glückwünsche zu seiner Wahl zum Patriarchen der Russischen Orthodoxen Kirche gedankt. In seinem Brief gibt der Patriarch .seinem Wunsche Ausdruck, daß die freundschaftlichen Beziehungen zwischen den Kirchen in der UdSSR und der DDR sich vertiefen ...

  • Ein Spalier von Tausenden

    Die Stille des Gedenkens beschließen die machtvollen Klänge" de* *wlij "•nsen Hvrftne proletarischer Solidarität, der Internationale, intoniert von einem vereinigten Orchester der Nationalen Volksarmee und der Snwietarmee. Sie kündet vom unausbleiblichen Triumph der Kräfte des Friedens und des Sozialismus über den Ungeist imperialistischer und faschistischer Barbarei ...

  • Gespräche mit Ausstellern aus Entwicklungsländern

    In den letzten Tagen' der Leipziger Herbstmesse 1971 besuchte Eugen Kattner, Stellvertreter des Ministers für Außenwirtschaft der DDR, Aussteller aus Entwicklungsländern. Mit Vertretern verschiedener Firmen führte er Gespräche über Möglichkeiten der Erweiterung und Vertiefung der Geschäftsverbindungen zu Außenhandels' betrieben der DDR ...

  • Treffen mit französischem Gast

    Dr. Gerhard Bell, Staatssekretär im Ministerium für Außenwirtschaft der DDR, traf auf der Messe mit dem Präsidenten des Staatlichen Außenhandelsamtes der Republik Frankreich (CNCE), Hubert Rousselier, zu einem Gespräch zusammen.

  • Beisetzung der Urne von Franx Demuth

    Die Beisetzung der Urne unseres verstorbenen Genossen Franz Demuth findet am Dienstag, dem 14. September 1971, 11 Uhr, auf dem Zentralfriedhof in Berlin-Friedrichsfelde Pergolenweg, statt. Zentralkomitee

Seite 3
  • Gemeinsam zum Sieg für das Glück der Völker Rede des Genossen Horst Sindermann

    Lieber Genosse Erich Honecker, Erster Sekretär des ZK! Liebe Freunde und Genossen! Liebe sowjetisch« Genossen! Kameraden, die Ihr in den schweren Zeiten der faschistischen Herrschaft fest zusammenstandet, die Ihr immer den Glauben an unsere edle Sache im Herzen trüget, die Ihr berufen seid, die neue Welt der Menschlichkeit des Sozialismus und der Völkerfreundschaft mit allen friedliebenden und demokratischen Kräften zu erbauen ...

  • Wir werden stets ihrem Vermächtnis die Treue halten Rede des Genossen P. A. Abrassimow

    Werter ^Genosse Honecker! Liebe deutsche Freunde und Genossen! Liebe sowjetische Genossen! Wir haben uns heute' zusammengefunden, um der Helden in Ehren zu gedenken, die von den faschistischen Henkern hier im Konzentrationslager Sachsenhausen bestialisch ermordet worden sind. Dieses Lager wurde zum Symbol der schwersten Verbrechen des Hitlerfaschismus und des deutschen Militarismus, zum Symbol der Unmenschlichkeit, des Terrors und der Vernichtung ...

  • Wir sahen das Lächeln der Erlösten

    Ein Gespräch mit Generalleutnant Iwan S c h i t o w und seiner Gattin, die 1945 an der Befreiung des KZ Sachsenhausen' teilnahmen Es war am Vortage der bewegenden Demonstration im ehemaligen faschistischen Konzentrationslager Sachsenhausen, als wir mit Genossen Generalleutnant Iwan Schitow und seiner Gattin, Jelisaweta Kasimirowna Schitowa, sprachen ...

  • Dem diist'ren September folgte der Mai

    Zum Tage der Ehrung der 18 000 ermordeten sowjetischen kriegsgefangenen Soldaten und Offiziere im Nazi-KZ Sachsenhausen bewegen mich zwei Erinnerungen. Ich kam gerade Anfang September 1941 in dieses Konzentrationslager, als die Massenerschießungen unserer sowjetischen Genossen begannen. Die SS wußte genau, daß die Häftlinge über diese Greueltaten sehr unruhig waren, und fürchtete offenbar Aktionen zugunsten der von uns isoliert gehaltenen sowjetischen Kameraden ...

Seite 4
  • Die Ideen unserer Zeit im Musikwerk

    Professor Kochans „Konzert für Ordiester" hatte Ich bereits gehört, als der Deutsche Kultur- "* '""■ bund Stralsund mit Werftarbeitern eine Diskussion über dieses Werk veranstaltete. Da es midi interessierte, war idi natürlich dabei. Idi halte Kochans „Konzert für Orchester" für ein ausgezeidinetes Werk ...

  • Einfälle muß man haben

    Nun wärs zu erklären, da wir ja alle, etwas lernen möchten voneinander, wie das ANDERE im Kopf des Schreibenden zustande kommt. Ich würde sagen, es kommt erstens zustande durch Herausfinden des Wichtigen und Wesentlichen aus einem reichen Fundus von Wirklichkeitsmaterial. Dabei besitzt das Wesentliche selbstverständlich schon die „aufsteigende" Eigenschaft des Wirklichen ...

  • Nirgendwo anders

    Kurzsdiluß: Also knistert der Funke am kräftigsten im A^her des Allgemein-Mensdilichen? Gewiß ja, insofern das Allgemein- Mensdilidie überhaupt nicht abgespalten werden kann vom sozialistischen Begriffs- und Lebensinhalt des Persönlichen und des Gesellsdiaftlidien. Wer, womit audi immer, mensdilidi in die Tiefe und in die Breite wirken will, bedarf der ganz persönlichen Verbundenheit mit dem Solidaritätsempfinden und -bewußtsein gesdiichtlich aufsteigender Klassen ...

  • Nicht nur wissen, wo der Hammer hängt

    Also worum geht es: Aus nidits kann nidits erfunden werden. Etwas muß vorher da sein. Das ist, was wirklich da ist, die Wirklidikeit. Das sind die Erfahrungen und die Informationen über die gewöhnliche und ungewöhnlidie Wirklidikeit unseres Lebens und der Welt. Daraus entsteht bekanntlidi Bewußtsein ...

  • Die Wirkung einer Geschichte

    Meldete sich nach Brezan und Nowotny die Anna Seghers zu Wort: „Das interessiert midi, was ihr da sagt." Wollte das Gesagte aber mal auf den Kopf gestellt wissen. Und sagte nidits übers Geschichtenschreiben, sagte etwas von der Wirkung einer Geschichte, die sie in einer besonderen1 Situation einmal gelesen und die auf ihr Leben einen wichtigen Einfluß gewonnen hat ...

  • Kulturf estfim Zentrum des Schwermaschinenbaus

    Bei den Magdeburger Kulturfesttagen — jeweils zu Herbstbeginn veranstaltet — werden in diesem Jahr erstmals die Betriebe und ihre Gewerksdiaftsorganisationen eine dominierende Rolle spielen. Die Festwochen der Kultur in der Stadt des Schwermaschinenbaus werden am 18. und 19. September mit den „Tagen der Metallarbeiter" eröffnet ...

  • Wer schreibt die treffendste Kritik?

    Alle Hörer des Deutschen Demokratischen Rundfunks sind aufgerufen, sich als Kritiker zu Wort zu melden. Ihre Meinung zu einigen der jüngsten funkdramatischen Arbeiten ist gefragt. Wie kommen diese Hörspiele an? Welche Gedanken und Empfindungen lösen sie aus? Das sind die Fragen, um die es geht. Fragen, deren Beantwortung den Mitarbeitern des Rundfunks audi helfen kann, die Wünsche und Erwartungen der Hörer noch besser kennenzulernen, um sie bei künftigen Arbeiten zu berücksichtigen ...

  • Die Sache mit der literarischen Erfindung

    oder Der wahre Ausspruch der alten Jantschowa beim Verzehren eines wohlschmeckenden Apfels Von Max Walter Schulz

    Sadie von sidi aus mit anderen Leuten zu verteidigen. Also eine Sadie und von mir aus und mit Zeugen und Zeugnissen, das stimmt. Aber verteidigen? Gegen wen? Damit wir uns redit verstehn: Es geht nur um etwas Kommentar bzw. um die Ausdeutung einer entspredienden aktuellen Sadie durdi eine andere. Die eine Sadie, um die es geht, wird im Beridit des ZK an den VIII ...

  • Zum 15. Male „Warschauer Herbst^

    Warschau (ADN). Zum 15. Male veranstaltet die polnische Hauptstadt in diesem Jahr das Festival für zeitgenössisdie Musik „Warsdiauer Herbst". Zahlreidie Urund Erstaufführungen, darunter audi Werke von Komponisten aus der DDR, stehen auf dem Programm. Zu den ausländischen Orchestern, die während des Festivals (18 ...

  • Italiens größter Gemäldediebstahl

    Fünf wertvolle Gemälde aus dem IS. Jährhundert wurden aus der alten venezianischen Kirche „Johannes und Paul" gestohlen. Bei den geraubten Werken handelt es sich um zwei Altartafeln eines Triptychons von Giovanni Bellini, dem bedeutendsten Mater der venezianischen Frührenaissance, und drei Tafeln eines Triptychons von Bartolomeo Vivarini ...

  • Mehr Leser und Buchausleihen

    Neubrandenburf (ND). Weitere 10 000 Werktätige wurden in den letzten zwei Jahren zu ständigen Lesern der öffentlichen Bibliotheken des Bezirkes Neubrandenburg. Damit erhöhte sich die Leserzahl auf 23 Prozent der Einwohner des Bezirkes. Jeder Leser lieh durchschnittlich 17 Bände je Jahr aus. Wirksam unterstützt eine fahrbare Bibliothek im Kreise Röbel das Bestreben, auch in den Landgemeinden mehr Bücher zu verbreiten ...

  • MELODIA-ETERNA

    Ein langgehegter Wunsch vieler Schallplattenfreunde geht in Erfüllung: Der VEB Deutsche Schallplatten begann mit der systematischen Herau^abe originaler Schallplattenaufnahmen aus vorragenden Interpreten bis hin zu den großen Leistungen de; Sweschnikow-Chores, des Alexandrow- und Ossipow-Ensemblei. Eine Serie ist der klassisdien russischen Musik gewidmet; ihren Kern bilden die sinfonischen Werke Tschalkowskis ...

Seite 5
  • Schon reizt es dich. das Hindernis zu überwinden

    aller Schulabgänger für einen chemischen Facharbeiterberuf zu gewinnen, ohne den Nachwuchs für das Bauwesen zu vernachlässigen! Und schließlich: Wenn nur acht Schüler von 640 das Klassenziel nicht erreicht haben, das... Diese selbstgefällige Haltung steht uns nicht, und das ist es, worauf wir im Grunde in unserem Kollektiv stolz sind: Es liegt uns nicht, auf Erfolgen auszuruhen ...

  • Wie behandeln wir diese Geschenke?

    Unter den ausländischen Gästen auf dem VIII. Parteitag befand sich der Generalsekretär der Afrikanischen Unabhängigkeitspartei Guineas und der Kapverdischen Inseln. Er erfüllte im Verlauf seiner Rede auch einen „Auftrag" der Kinder seines Landes, indem er „für ein sehr wichtiges Geschenk" dankte: für das moderne Mathematiklehrbuch der 1 ...

  • Pionier- und FDJ-Äuftrag mit Taten erfüllen

    Seit vielen Jahren ist es üblich, daß Im September an die Pionier- und FDJ- Kollektive Aufträge von der Leitung des Jugendverbandes übergeben werden, deren einzelne Aufgaben während des Schuljahres gelöst werden sollen. Sie sollen helfen, Inhalt und Ziel der Tätigkeit jedes einzelnen ebenso wie jeder Gruppe zu bestimmen ...

  • MACH MIT

    beim kleinen Erfahrungsaustausch

    Sie sehen in der Ecke des Schulhofes drei minderjährige Schüler rauchen. Nun kann man wahrscheinlich vieles dazu denken und tun. Aber das wollen wir Ihnen als unserem Leser überlassen. Was würden Sie tunt Machen Sie mit bei diesem kleinen pädagogischen Erfahrungsaustausch um Begebenheiten und Situationen qus dem Alltag I Wir bitten Sie, uns dazu zu schreiben und sich dabei auf maximal 20 Zeilen zu beschränken, damit möglichst viele zu Wort kommen ...

  • Überraschung für unsere Kinder in „Frösi'

    Bei den Schülern der 4. bis 7. Klassen ist der Pionierauftrag 1971/72 im Gespräch. Die Pionierzeitschrift „Frösi" trägt dem Rechnung. Im Septemberheft steckt auf der Titelseite eine Klappfigur, deren Mantel ein kleines Heft mit dem vollständigen Text des Pionierauftrages enthält. Die Figur findet leicht in jedem Ranzen einen Platz und ist so immer 2ur Hand, wenn die Pioniere über ihre Vorhaben dm neuen Schuljahr diskutieren ...

  • Lebensverbundenheit und Aktivität

    Um die Mädchen und Jungen mehr als bisher zu befähigen, ihre theoretischen Kenntnisse aus dem gesellschaftswissenschaftlichen Unterricht in praktische Mitarbeit, umzumünzen, suchen wir ständig nach geeigneten Aufgaben. So werden beispielsweise Schüler der oberen Klassen künftig in den. Ständigen Kommissionen Ordnung und Sicherheit sowie Volksbildung/Kultur/Naherholung und Sport aktiv mitarbeiten ...

  • Leipziger Haus der DSF - Treffpunkt der Jugend,

    Leipzig (ADN). Sprachbegabte Jugendliche und die Bestplazierten der Russisch-Olympladen an den Schulen erhalten Im Leipziger Haus der DSF Gelegenheit, ihre Kenntnisse in Konversationszlrkeln mit sowjetischen Schülern und Studenten zu vertiefen. Programme mit Kurzfilmen aus der Filmothek des Leipziger Generalkonsulats der Sowjetunion dienen gleichfalls der Weiterbildung der jungen Besucher des Hauses ...

  • Wertvolles Anschauungsmaterial für viele Unterrichtsfächer

    Berlin. 82 Schüler der 6. bis 9. Klassen aus sechs Schulen des Berliner Stadtbezirkes Pankow hatten einen Ferienaufenthalt im Erzgebirge Im Spezialistenlager „Biologie und Geologie" u. a. auch dazu genutzt, Anschauungsmaterial für den Unterricht in vielen Fächern zusammenzutragen. So sammelten sie, angeleitet von dem Diplomgeologen Hans Joachim Mettchen, 40 verschiedene Gesteinsarten, darunter Minerallen wie Wolframit, Achat, Amethyst und Flußspat ...

  • SCHULNÖTIZEN

    Fünf neue Schulen öffneten im Bezirk Schwerin ihre Pforten

    Schwerin (ND). Fünf neue Schulen öffneten mit Beginn des Schuljahres im Bezirk Schwerin ihre Pforten. Im Kreis Güstrow sind das die 2. Polytechnische Oberschule in der Güstrower Südstadt und die zehnklassige Oberschule in Langhagen. Um die termingerechte* Inbetriebnahme der Güstrower Schule haben sich neben den Handwerkern auch die Lehrer und viele Eltern bemüht Neben den neuen Schulen sind größere Ergänzungsbauten geschaffen worden ...

  • Unsere Schüler nehmen am Wettstreit teil

    Bevor ich — bereits gegen Ende des vergangenen Schuljahres - meinen Jahfesplan für 1971/72 ausarbeitete, beschäftigte ich mich natürlich auch gründlich mit dem Pionierauftrag „Thälmanns Namen tragen wir — sei seiner würdig, Pionier!". Der Planentwurf wurde in verschiedenen Gremien gründlich diskutiert ...

Seite 6
  • Unbeugsame Streiterin für die Interessen des Volkes

    Über das Wirken des FKP-Zentralorgans „l'Humanite"

    Von Pierre Dur and, Paris Das Wirken der kommunistischen Presse Frankreichs zu schildern heißt, auf ein Kapitel erbitterten Klassenkampfes einzugehen., Die herrschende Ideologie ist in Frankreich die kapitalistische Ideologie. Um die Ideologie der Arbeiterklasse, den wissenschaftlichen Sozialismus, unter die Bevölkerung zu tragen, ist daher ein ständiger und schwerer Kampf erforderlich, in dem die kommunistische Presse die Hauptrolle spielt ...

  • Schwerpunkt im neuen Fünfjahrplan des Landes

    Im Mittelpunkt der Vereinigung Cherlen-Bajan entstanden in den letzten Jahren 27 feste Wohnhäuser. Es gibt eine Einkaufsstätte, ein Kulturhaus mit 200 Plätzen umfassendem Kino- und Theatersaal, einen Kindergarten, eine Krankenstation und eine Schule. All diese Einrichtungen haben die Lebensverhältnisse der Viehzüchter von Grund auf geändert ...

  • THEMEN DER WOCHE

    Eine internationale Obersicht

    des XXIV. Parteitage» der, KPdSU und des VIII. Parteitages der SED seinen Ausdruck gefunden hat." »Das Zentralkomitee der KPdSU", so heißt es weiter in dem Schreiben; »schätzt hoch die enge Zusammenarbeit unserer Parteien und Staaten, die sich erneut bei der Regelung eines der kompliziertesten Probleme der nach dem Kriege entstandenen internationalen Lagt anschaulich bewährte ...

  • Sowjetische Fachleute stehen mit Rat und Tat zur Seite

    Ein entsprechender Anreiz ist auch in materieller Hinsicht gegeben. Das durchschnittliche Jahreseinkommen je Genossenschaftsmitglied liegt in Cherlen-Bajan mit 3000 bis 4000 Tugrik.über dem landesüblichen. Im Laufe des Fünfjahrplans soll sich das Einkommen der Genossenschaftsraten um 40 bis 45 Prozent erhöhen ...

  • Die Viehzüchter von Cherlen-Bajan

    Beispiel für Aufschwung des Hauptproduktionszweiges der MVR

    von Franz K n i p p i n g Cherlen-Bajan ist eine von 252 landwirtschaftlichen. Vereinigungen in der sozialistischen Mongolei. In der Statistik erscheint sie als kleine Genossenschaft. Ihre Bodenfläche umfaßt nämlich „nur" 180 000 ha, mithin etwa ein Drittel des landesüblichen Durchschnitts von 535 000 ha ...

  • gelesen

    Ober die aktive Rolle der US-Spionageorganisation CIA bei dem reaktionären Putsch in Bolivien schreibt die amerikanische Tageszeitung: „Diese Operation stand im Einklang mit der Rolle dieser USA-Organisation, die ihre eigene 30 000 Mann starke Armee in Laos und ihre eigenen Fluglinien hat, die seit den ...

Seite 7
  • Kurz berichtet

    Verteidiger von Tallinn gewürdigt Moskau. Ein Diorama der Kämpfe zur Verteidigung der Hauptstadt der Estnischen Sowjetrepublik, Tallinn, wurde jetzt fertiggestellt. Damit werden die Verteidiger der Stadt geehrt, die vom 7. bis 29. August 1941 die Angriffe der faschistischen Okkupanten abwehrten. 100 000 Kombines in Kasachstan Alma-Ata ...

  • Kampf gegen imperialistische Kräfte einheitlich führen

    Solidaritätskongreß der fortschrittlichen Jugend in der BRD

    Bremen (ADN/ND). Im Zeichen einer breiten 'internationalen Solidarität aller antiimperialistischen Kräfte fand am Sonnabend in Bremen ein gemeinsam von der SDAJ und dem marxistischen Studentenbund „Spartakus" einberufener „Solidaritätskongreß der Jugend - gegen Ausbeutung, Unterdrückung und Krieg" statt ...

  • Flug der automatischen Station Luna 18 beendet

    Moskau (ADN). Das Forschungsprogramm der automatischen Station Luna 18 ist beendet. Wie TASS am Sonnabend meldet, ist die Station auf dem Mond im Gebiet des Meeres der Fruchtbarkeit gelandet. Die Landung in diesem zerklüfteten Gebiet war so kompliziert, daß die Funkverbindungen mit der Station um 8.48 Uhr MEZ ab* brachen ...

  • 15000 unterzeichneten Petition für die Freilassung Angelas

    Aufschub des Proießbeginns vom Gericht abgelehnt

    New York (ADN/ND). Den Antrag der Verteidigung von Angela Davis, den für den 27i September anberaumten Beginn des Prozesses gegen die standhafte Kommunistin auf einen späteren Zeitpunkt zu verlegen, hat der mit den Voruntersuchungen betraute Richter abgelehnt, meldet TASS. Der Hauptverteidiger der Bürgerrechtskämpferin, ...

  • Kekkonen: Ein Beitrag Finnlands zur Entspannung

    Fernsehrede des Staatspräsidenten zur Außenpolitik des Landes

    Helsinki (ADN-Korr./ND). Die Bestrebungen Finnlands, einen positiven Beitrag zur Minderung der Spannungen und zur Zusammenarbeit in Europa zu leisten, bekräftigte Staatspräsident Dr. Urho Kekkonen in einer am Sonnabend in Helsinki vom Rundfunk und Fernsehen übertragenen Rede. „Die Aufgabe der finnischen ...

  • Vierseitiges Westberlinabkommen - Erfolg für Friedenskräfte

    Weltfriedensrat: Massenbewegung für Sicherheit stärken

    New York (ADN-Korr.). Der Weltfriedensrat ..begrüßt das-Vierseitige Ab- , kommen, über Westberlin und betrachtet < es als großen Erfolg für die Kräfte des Friedens, erklärte der Generalsekretär des Weltfriedensrates, Romesh Chandra, im New-Yorker Hauptquartier der Vereinten Nationen. Er betonte, daß die Unterzeichnung des Abkommens gute, Voraussetzungen für eine europäische Sicherheitskonferenz schaffe ...

  • Lunochod 1 seif 300 Tagen im Regenmeer des Mondes

    Berlin (ADN/ND). Am Montag sind genau 300 Tage vergangen, seit das 750 ' Kilo schwere Mondmobil Lunochod seine Erkundungsfahrt in das Regenmeer des Mondes antrat'. Das reguläre Forschungsprogramm war bereits nach drei Mondtagen erfüllt. Seitdem werden im Stand und im Kriechgang .unter den komplizierten Bedingungen der Mondnächte mit minus 120 Grad Celsius und der Mondtage mit maximal 150 Grad Hitze ' zusätzliche Aufgaben gelöst ...

  • Vorrang für Wladiwostok-Haiphong

    900 Schiffsladungen mit Fracht aus der UdSSR auf DRV-Kurs

    Moskau (ADN-Korr.). Die Schifffahrtstrecke Wladiwostok— Haiphong wurde zu einer wahren „Linie der Solidarität" der Völker der Sowjetunion mit dem kämpfenden Vietnam. In der Hafenstadt im Fernen Osten der UdSSR werden die Schiffe mit dem Reiseziel DRV vorrangig abgefertigt. Zahlreiche Dockerbrigaden sind Verpflichtungen eingegangen, die Ladezeiten für die Solidaritätsschiffe zu verkürzen ...

  • Kommunique in Sofia: Konferenz über Sicherheit nicht verzögern

    Sofia (ADN-Korr.). Die bulgarischfranzösischen Gespräche bewiesen „das gemeinsame Bemühen und die Bereitschaft beider Länder, für die Festigung der Sicherheit und die Entwicklung der Zusammenarbeit in Europa sowie auch des Friedens in der Welt zusammenzuarbeiten". Das wird in einem am Samstagabend veröffentlichten Kommunique über die Gespräche zwischen dem französischen Außenminister Maurice Schu- ' mann und seinem bulgarischen Amtskollegen Iwan Baschew betont ...

  • Protokoll UdSSR-Kuba , in Havanna unterzeichnet

    Havanna (ADN-Korr.). Mit der Unterzeichnung eines Protokolls ist in Havanna die erste Tagung der gemeinsamen Regierungskommission der Sowjetunion und der Republik Kuba für wirtschaftliche und wissenschaftlichtechnische Zusammenarbeit beendet worden. In Anwesenheit des Ersten Sekretärs des ZK der KPK, ...

  • Japans Gewerkschaften rufen zu Kampfaktionen

    Tokio (ADN/ND). Der japanische Gewerkschaftsverband Domei hat beschlossen, im Herbst dieses Jahres Kampfaktionen in ganz Japan zur Verteidigung der Werktätigen vor den Folgen der Dollarentwertung zu organisieren. Der Beschluß folgt einem Aufruf des Generalrates der japanischen Gewerkt Schäften (SOHYO) im November mit massiven Streikaktionen für Lohnerhöhungen und gegen arbeiterfeindliche Rationalisierungsmaßnahmen zu kämpfen ...

  • RSV-Programm ist Weg zum Frieden

    Außenminister Nguyen Thi Binh gab Pressekonferenz in Warschau

    Warschau (ADN-Korr./ND). Der Außenminister der Provisorischen Revolutionären 4 Regierung der Republik Süd Vietnam, Frau Nguyen Thi Binh, hat am Sonnabend einen offiziellen Besuch in Polen beendet und ist aus Warschau abgereist. Auf dem Flughafen Okecle wurde der Gast vom polnischen Außenminister, Stefan Jedrychowski, herzlichst verabschiedet ...

  • Gustav Husak würdigte Entwicklung in der QSR

    Prar (ADN-Korr./ND). Auf Festveranstaltungen zum Tag des Bergmanns In der CSSR dankten am Freitag Mitglieder der Partei- und Staatsführung den Bergleuten für die hervorragenden Produktionstaten. Im nordböhmischen Braunkohlenrevier von Most, dessen Bergleute seit Jahresbeginn bereits nahezu 2,5 Millionen ...

  • Israel mit Besuch Schröders „sehr zufrieden"

    Frankfurt (Main) (ADN/ND). Als „sehr positiv" hat der Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses des Bundestages der BRD und stellvertretende CDU-Vorsitzende Gerhard Schröder seinen am Freitag beendeten fünftägigen Israelbesuch eingeschätzt. Bei seiner Ankunft in Frankfurt (Main) unterstrich er, daß sowohl die Bundesregierung als auch die CDU/CSU eine „positive Haltung" gegenüber Israel einnehmen ...

  • Die Sowjetunion begeht den Tag der Panzertruppen

    Moskau (ADN/ND). Die Leistungen der sowjetischen Panzersoldaten bei der Erfüllung der vom XXIV. Parteitag der KPdSU zum- Schutz des friedlichen Aufbaus gestellten Aufgaben hat UdSSR-Verteidigungsminister Marschall Andrej Gretschko gewürdigt. In einem Tagesbefehl zum heutigen Tag der sowjetischen Panzertruppen heißt es, die Angehörigen dieser Waffengattung setzten würdig die ruhmreichen Traditionen der Panzersoldaten des Großen Vaterländischen Krieges fort und fügten ständig neue Erfolge hinzu ...

  • Zehntausende auf dem Pressefest der „Humanifä"

    Paris (ADN). Anziehungspunkt für Zehntausende Einwohner der französischen Hauptstadt und viele ausländische Gäste war das am Sonnabend im Pariser Arbeitervorort La Courneuve eröffnete Pressefest des Zentralorgans der Französischen Kommunistischen Partei, „l'Humanite". Neben einer großen, Massenkundgebung stehen viele Gespräche zwischen führenden Vertretern der FKP und Lesern der Parteipresse sowie Kultur- und Sportveranstaltungen auf dem Programm des zweitägigen Volksfestes ...

  • „Komata" stellt sich in Skandinavien vor

    Stockholm (ND-Korr.). Nach Kopenhagen und Malmö steifte sich das sowjetische Tragflächenboot „Kometa M" jetzt auch in Stockholm vor. An der Demonstrationsfahrt im 32-Knoten-Tempo durch die Stockholmer Schärenwelt nahmen u. a. Repräsentanten der schwedischen Seefahrtsbehörden, yon Reedereien und Stockholmer Bootsgesellschaften teil ...

  • Arabische Liga tagt

    Kairo (ADN). Der Rat der Arabischen Liga ist am- Sonnabend in Kairo zu einer Sitzung zusammengetreten. Der Generalsekretär der Liga, Abdel Khalek Hassouna, rief in seiner Eröffnungsansprache die arabischen Staaten auf," ihre Anstrengungen zur Beseitigung der Folgen der israelischen Aggression zu vereinen ...

  • Wolga-Kraftwerk feiert zehnjähriges Bestehen

    Moskau (ADN-Kom);» - Das Kollektiv des Wolga-Kraftwerkes „XXII. Parteitag der KPdSU" feiernden 10. Jahrestag der feierlichen Inbetriebnahme des Energiegiganten, der seither 118,5 Milliarden Kilowattstunden Elektroenergie in das Netz gespeist hat. Vier Milliarden Kilowattstunden davon wurden über den Plan hinaus erzeugt ...

  • westberliner ehrten Opfer des Faschismus

    Westberlin (ADN). Hunderte Westberliner Antifaschisten ehrten' am Sonnabend das Andenken der Opfer des Faschismus in der Westberliner Gedenkstätte Plötzensee. An der Hinrichtungsstelle des tschechoslowakischen Patrioten Julius Fucik und vieler deutscher Widerstandskämpfer legten Karl Winkel, Vorsitzender der VVN Westberlin, der stellvertretende SEW-Parteivorsitzende Erich Ziegler, Vertreter der FDJ von Westberlin und anderer demokratischer Organisationen Kränze und Blumen nieder ...

  • Leonid Breshnew besucht

    Jugoslawien

    Moskau (ADN). Der Generalsekretär des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei der Sowjetunion, Leonid Breshnew, wird Jugoslawien in der zweiten Septemberhälfte einen nichtoffiziellen Freundschaftsbesuch abstatten, meldet TASS. Er wurde vom Präsidenten Jugoslawiens und Vorsitzenden des Bundes der Kommunisten Jugoslawiens, ■ Josip Broz Tito, eingeladen ...

  • Was sonst noch passierte

    Gegen das kürzlich für die • isländische Hauptstadt- Reykjavik erlassene Hundeverbot hat Jetzt der „Nordische Zwingerverband" protestiert. Begründung für den Protest: Das Hundeverbot verstoße gegen «grundlegende Menschenrechte*.

Seite 8
  • Hindernis-Landesrekord von Dave Bedford

    Der Engländer Dave Bedford, Europarekordhalter über 5000 und 10 000 m, lief bei einem Sportfest in London mit 8:28,6 min neuen Landesrekord über 3000 m Hindernis. Er verbesserte die alte Rekordmarke um 2,2 s. Die große Überraschung der Veranstaltung war die Niederlage von 800-m- Europameisterin Vera Nikolic (Jugoslawien) im „Lilian-Board- Gedächtnislauf" ...

  • Die Weltmeister waren nicht zu schlagen Jürgen Geschke mit dem Ehrenpreis des Vorsitzenden des Ministerrates ausgezeichnet

    Am letzten Tag der DDR-Bahnradsportmeisterschaften verteidigten die Tandem-Weltmeister Werner Otto utyd Jürgen Gesenke (SC Dynamo/TSC Berlin) ihren Landesmeistertitel erfolgreich. Sie gewannen damit diesen Titel bereits zum viertenmal hintereinander. Da Jürgen Gesenke außerdem Meister im Sprint wurde, ...

  • Erwarteter Erfolg der amerikanischen Schwimmer

    Insgesamt sechs neue Weltrekorde / Ann Simmons über 800 m unter neun Minuten

    Aus dem Dreiländerkampf im Schwimmen zwischen der UdSSR, den USA und Großbritannien gingen erwartungsgemäß die amerikanischen .Schwimmer als Sieger hervor. Sie gewannen mit 342 Punkten vor der, UdSSR (205) und Großbritannien (141). •Am Schlußtag blieb als erste Frau der Welt Ann Simmons über 800 m Freistil unter der 9-min-Grenze ...

  • Fußball-Liga

    Staffel A: Greifswald-Schwerin l: C, Wismar-Warnemünde 3 :2, Boizenburg-Vorwärts Neubrandenburg 2 : S. Grevesmühlen-Torgelow 0 : 0, Hansa n gegen Bergen 0 : 0. FC Hansa Rostock n 3 Vorwirts Neubrandenburg 3 TSG Wismar Post Neubrandenburg Warnoww. Warnemünde Nord Torgelow KKW Nord GrcifsWuld Dynamo Schwerin ...

  • Fortschrift Ziftau DDR-Fausfballmersfer

    Bei der Finalrunde um die DDR-Faustballmeisterschaft in der Lausitzer Gemeinde Schleife gab es in der Herrenentscheidung einen überraschenden Ausgang. Fortschritt Zittau schlug in einem hervorragenden Finalspiel den Europapokaldritten und Titelverteidiger ISG Hirschfelde mit 42 :39 (22 :18) und wurde erstmals Titelträger auf dem Feld ...

  • Remis nicht mehr gefragt nur Siege zählen noch

    Die argentinische Hauptstadt Buenos Aires wird Austragungsort des mit Spannung erwarteten Finales der Ausscheidungskämpfe um das Recht auf einen Titelkampf gegen Schachweltmeister Boris Spasski sein, Am 30. September wird der Wettkampf Robert (Bobby) Fischer (USA) gegen Tigran Wartanawitsch' Petrossjan (UdSSR) eröffnet, am 1 ...

  • Schmierseife unter die SchuheI

    1970 gelang den Tennisspielern der BRD eine Serie von Erfolgen im Davispokal. Letztes Hindernis vor dem Finale waren die Spanier. Um den damals noch starken Santana um seine Gefährlichkeit zu bringen, ließ man sich etwas Besonderes einfallen: Innerhalb von 55 Stunden wurde in Düsseldorf ein Asphaltplatz in einem Stadion ausgegossen, auf dem die Spanier, die mit einem normalen Platz gerechnet hatten, nicht einmal trainieren konnten — weil er noch nicht fertig war ...

  • Skandale, und Proteste

    Die letzten Tage bescherten eine Hochflut an Versuchen von BRD- Funktionären, die internationalen Regeln so auszulegen, wie sie dem eigenen Vorteil nutzbar gemacht werden können: Verstoß gegen die neue Kanuregel (Sogfahren und Schrittmacherdienste) in Belgrad, „Unwissenheit" in Varese, wer über die Disqualifikation ...

  • Lüge aus Lima?

    Als der BRD-Profiklub Bayern München zu Beginn dieses Jahres in Lima (Peru) bei einem Fußballspiel zwei Aktive durch Feldver* weis verlor, mußte sich zwangsläufig auch ein Gremium des BRD- Verbandes damit befassen, um die Sperre der beiden zeitlich festzulegen. Das Verfahren wurde zu einer Groteske, weil die Funktionäre der Münchner behaupteten, die Information aus Lima sei unzutreffend ...

  • Erste Minuspunkte für unsere Baskefballfrauen

    i Beim internationalen Turnier um den Pokal des bulgarischen Basketballverbandes in ' Burgas mußte die DDR-Mannschaft dis erste Niederlage hinnehmen. Sie unterlag der UdSSR mit 43:75 (26 :47). Die DDR, bis dahin als einzige Mannschaft ohne Minuspunkte, begann das Spiel mit deutlichen Vorteilen, doch hielt die Überlegenheit nur bis zur 12 ...

  • Krach um Kathy

    > Im September 1969 nominiert der Schwimmverband der BRD in seiner Mannschaft für den Europapokal der Schwimmerinnen auch ein Mädchen namens Kathy Heinze, die durch gute Leistungen von sich reden machte. Allerdings ist Kathy — Tochter eines amerikanischen Diplomaten - USA-Staatsbürgerin. Regel 13 e der Internationalen Schwimmföderation lautet: »Für ein Land kann nur starten, wer entweder dessen Staatsangehörigkeit besitzt oder naturalisiert ist ...

  • Tore •. Punkte • Meter • Sekunden

    VOLLEYBALL

    N F. II E S n E'U TSCHLAND Redaktion 108 Berlin, Mauerstraße 31/40. Tel.'22O3 41 —Verlaf: 1054 Berlin, Schönhauser AUee 176, Tel. 42 05 41 — Abonnementspreis monatlich 3,50 Mark — Bankkonto: Berliner Stadtkontor. 1058 Berlin, Schönhauser Allee 144. Konto-Nr. ««11-14-18. Postscheckkonto: Postscheckamt Berlin, Konto-Nr ...

  • Krach beim Schach

    Die Schachweltmeisterschaftskandidatenbegegnung zwischen dem BRD-Großmeister Hübner und Ex- Weltmeister Tigran Petrossjan (UdSSR) in Sevilla endete mit einem Sieg Petrossjans und einem — Skandal. Nach seiner letzten Partie protestierte Hübne'r nämlich gegen das Spiellokal. Der britische Hauptschiedsrichter Golombek beantwortete den Protest mit dem Hinweis: „Hübner hätte gleich am ersten Tag protestieren müssen ...

  • Sowjetische Zehnkämpfer führen gegen BRD

    Nach dem ersten Tage des Zehnkampf-Länderkampfes zwischen der- UdSSR und der BRD im Münchner Dante-Stadion führen die sowjetischen Gäste mit 35 040:34 755 Punkten. In der Einzelwertung liegt Hans-Joachim' Walde (BRD) mit 4110 Punkten vor Rudolf Siegert (UdSSR) mit 4046 und Eberhard Stroot (BRD) mit 4003 an der Spitze ...

  • Heiße Kufen

    Bei den Zweierbob-Europameisterschaften dieses Jahres, die im Januar auf der Bahn am Königssee ausgetragen wurden, kam es zu einem energischen Protest der Österreicher, die sich dagegen verwahrten, daß die BRD-Besetzung Zimmerer/Utzschneider (SV Ohlstadt) ihre Kufen künstlich anheizte. Die Sache wurde allerdings hinter den Kulissen beigelegt, weil man verhindern wollte, daß sie nach der üblen Verleumdung der DDR-Rennschlittensportlerinnen in Grenoble internationales Aufsehen erregte ...

  • Wie wird das Wetter!

    Wetterentwickhins: Bei geringen Luftdruckunterschieden in Mitteleuropa dauert das leicht unbestänJ dige Wetter an. So wird es auch am Sonntag zwischen Aufheiterungen und stärkerer Bewölkung wechseln. Vereinzelt kommt es zu meist schauerartigen Niederschlägen. Die Temperaturen werden mittags und nachmittags zwischen 14 und 18 Grad liegen und nachts auf Werte um 8 Grad sinken ...

  • Dynamo Dresden in Amsterdam gegen Ajax

    spiel in Südamerika erst.im Spätherbst austragen, weil sie im Augenblick wegen der Landesmeisterschaft und der beginnenden Europap*okalspiele überlastet seien." Europapokalspiele — das heißt zunächst Dynamo Dresden! Und das „Zunächst" geht mit der Frage, eine Ehe ein, ob Ajax auch im Achtelfinale, also nach den beiden Spielen gegen unseren Meister, noch dabei ist ...

  • Titelverteidiger UdSSR begann mit klarem Sieg

    Titelverteidiger UdSSR gewann in Essen sein erstes Spiel der Basketball - Europameisterschaft 1971 gegen Rumänien überlegen mit 83:55 (41:29). Weitere Ergebnisse: Gruppe 1 (Essen): Polen—BRD 78:73, Spanien gegen Frankreich 79:66. —'Gruppe 2 (Böblingen): CSSR-Türkei 88:69, Jugoslawien—Bulgarien 70:69, Italien-Israel 87:68 ...

  • Fünf polnische Boxer verteidigten ihre Titel

    Bei den polnischen Boxmeisterschaften in Katowice konnten fünf Vorjahrsmeister ihren Titel mit Erfolg verteidigen: Kokoszka im Bantamgewicht sowie Rudkowski, Stachurski, Dragan und Trela vom Halbmittel- bis zum Schwergewicht. Europameister Jan Szczepanski, im Vorjahr

  • Nach May nun Hejma?

    Nachdem der Hanauer Mittelstreckler Jürgen May wider besseres Regelwissen vom ~ Leichtathletikverband der BRD zu den Leichtathletik-Europameisterschaften nach Athen mitgenommen worden war — und dort den Regeln entsprechend nicht starten durfte —,

  • Erfolg um jeden Preis , gesucht ...' Was die Regeln im BRD-Sport wert sind

    Von Klaus Ullrich tung - Dr. Hopfengärtner - riet dern Tennisverband der BRD, beim nächsten Mal die „Schuhe der Spanier vor dem Spiel mit Schmierseife einzureiben", 'damit der Sieg keinesfalls in „Gefahr geraten könne.

  • HANDBALL

    Freundschaftsspiele: Sparta Katowice-Motor Eisenach 17 : IS, AKS Chorzow—Motor Eisenach 11 :19. Pokalspiele (Frauen): SC Magdeburg-Halloreh Halle 9 :7, Post Magdeburg-Fortschritt Weißeafels 11 :14.

  • BASKETBALL

    USIC-Meisterschaften (Frauen) in Pezinok (CSSR), Finalspiel: CSSR gegen Polen 55:44, um Platz 3: UdSSR-Bulgarien 80 : 52. Weiteres Plazierungsspiel: DDR—Jugoslawien 46 :98 (DDR 8. Platz).

  • FALLSCHIRMSPORT

    Adriacup in' Portorcz (Jugoslawien): Frauen: 1. DDR 9,94, 2. UdSSR 14,13, 3. CSSR 16,58. .Männer: 1. DDR II 6,99, 2. UdSSR 7,21, 3. CSSR 9.33, 4. BRD I 10,37, ... 10. DDR I 22,15.

  • Immer wenn der Herbst naht: Europapokal

    Die Gegner der DDR-Teilnehmer in der Vorrunde

    vorgestellt von Joadiim P f 11 z n e r

Seite
Minuten ehrenden (Gedenkens Nie wird die helle Flamme unserer Freundschaft erlöschen Machtvolle Gedenkkundgebung für die vor 30 Jahren in Sachsenhausen ermordeten 18000Sowjetsoldaten/ErichHonecker und weitere Mitglieder der Partei- und Staatsführung an der Spitze der Ehrengäste a Unsere ewige Freundschaft Finnische Regierung schlägt Gesamtvertrag mit DDR und BRD vor DDR-Regierung begrüßt Beschluß Hohe sowjetische Ehrung f ürGenossen Erich Honecker
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen