20. Aug.

Ausgabe vom 08.09.1971

Seite 1
  • Westberlinabkommen nutzt allen Völkern

    Die sowjetische Gewerkschaftszeitung „Trud" schreibt zu dem Westberlin- Atikommen: „Eine Übereinkunft zu einem der kompliziertesten Probleme der internationalen Nachkriegsbeziehungen wurde erreicht, eine vertragliche Grundlage für die Normalisierung der Lage in Westberlin geschaffen. Kin bedeutender Schritt auf die europäische Sicherheit hin ist getan ...

  • M

    Leipzig (ND). Das große •Interesse der internationalen Öffentlichkeit an der Leipzig «er Herbstmesse bestätigte am Dienstag die traditionelle internationale Pressekonferenz im Neuen Rathaus. Mehr als 500 Journalisten wari'ii der Einladung des Presseamtes beim Vöüsitzenden des Ministerrates der DDR zu diesem Treff mit: Repräsentanten der Regierung der DDR gefolgt ...

  • (Wortlaut Seite 6)

    Die Erklärung wurde am Dienstag vom Kopräsidenten des Ausschusses, Botschafter A. A. Rostschin, auf der Konferenz verlesen. Eer Vertreter der UdSSR erklärte dazu: „Unsere Delegation betrachtet diese Erklärung als ein sehr bedeutsames internationales Dokument, das auf eine konstruktive Lösung der Abrüstungsprobleme gerichtet ist ...

  • Westberlin und die friedliche Koexistenz

    Was eine gewisse Presse nach dem Vierseitigen Abkommen über Westberlin an Deutungen unserer politischen Ziele veranstaltet, mutet fast komisch an. Es erinnert an das, vvas Lenin 1921 unter großer Heiterkeit auf dem IX. Gesamtrussischen Sowjetkongreß schilderte: Die alt«; Welt könne offenbar nicht glauben, daß es möglich ist, offen und ehrlich ?u sprechen ...

  • Estrade in der Botschaft der UdSSR

    Berlin (ADN). Eine Estrade mit Ausschnitten ihres Spitzenprogramms boten Artisten des in Berlin gastierenden sowjetischen Staatszirkus am Dienstagabend vor Mitgliedern der Partei- und Staatsführung der DDR. Der Einladung des Außerordentlichen und Bevollmächtigten Botschafters der UdSSR in der DDR. P ...

  • WBDJ-Exekutivtagung in Valparaiso eröffnet

    Valparaiso (ADN/ND). Auf der Exekutivtagung des Weltbundes der Demokratischen Jugend (WBDJ), die am Dienstag in der chilenischen Hafenstadt Valparaiso eröffnet wurde, würdigte WBDJ-Präsident Angelo Oliva die Bedeutung der Festivalbewegung für die Verstärkung des antifaschistischen Kampfes der demokratischen Weltjugend ...

  • Luna 18 jetzt auf einer Umlaufbahn um den Mond

    Alle Apparaturen an Bord funktionieren einwandfrei

    Moskau (ADN). Die sowjetische automatische Station Luna 18, die am 2. September gestartet wurde, ist auf eine Umlaufbahn um den Mond gebracht worden, meldet TASS am Dienstag. Während des Fluges zum Mond wurde 29mal mit der Station Funkverbindung aufgenommen, um Flugkorrekturen vorzunehmen und die Bordsysteme zu überprüfen ...

  • DDR: Volle Unterstützung für Abrüstungsinitiativen

    Regierungserklärung an Genfer Abrüstungsausschuß übergeben A. Rostschin: Ein sehr bedeutsames internationales Dokument

    Genf (ADN-Korr./ND). Eine Erklärung der DDR-Regierung zu Problemen der Abrüstung und der Rüstungsbegrenzung ist am Dienstag der Konferenz des Abrüstungsausschusses in Genf vorgelegt worden. Darin wird, erklärt, daß die DDR alle Initiativen unterstüzt und fördert, die der Beendigung des Wettrüstens und der Abrüstung dienen ...

  • DIE ZEIT ZUR RATIFIZIERUNG IST GEKOMMEN

    Das Abkommen ist ein wichtiger Beitrag zur Lösung der noch offenen europäischen Probleme. Das gilt vor allem hinsichtlich der Vorbereitung und Durchführung der Gesamteuropäischen Konferenz zu Fragen der Sicherheit und der friedlichen Zusammenarbeit. Das Vierseitige Abkommen beweist, daß Verhandlungen und tragfähige Vereinbarungen zur Lösung selbst der kompliziertesten internationalen Probleme möglich sind, wenn alle beteiligten Seiten von den bestehenden Realitäten ausgehen ...

  • gehenden Daten werden von einem Rechenzentrum ausgewertet. Lunochod setzt Forschungsfahrt fort

    Moskau (ADN). Das sowjetische Mondmobil Lunochod 1, das sich fast 300 Tage auf dem Erdtrabanten befindet, setzt seine Forschungsarbeiten im Meer des Regens fort, meldet TASS. Während der Funkverbindungen zwischen dem 2. und dem 6. September wurden Panoramabilder verschiedener Gebiete der Mondoberfläche zur Erde gesendet ...

  • RECHTSWIDRIGE BRD-ANSPRÜCHE BEENDET

    Von der BRD wurden immer wieder rechtswidrige Ansprüche auf Westberlin erhoben und praktiziert. Die Beendigung dieser Anmaßungen war auch eine unerläßliche Voraussetzung für die Normalisierung der Beziehungen Westberlins zur Deutschen Demokratischen Republik: Die seit Jahr, und Tag von der feegierung ...

  • DDR IN ÜBEREINSTIMMUNG MIT SOWJETUNION

    Die DDR, hat sich in voller Übereinstimmung mit der UdSSR und auf der Grundlage der gemeinsam beschlossenen Linie der Staaten des Warschauer Vertrages seit Jahren konsequent darum bemüht, eine Verständigung über Westberlin betreffende Fragen herbeizuführen. Das Ergebnis der Verhandlungen der Botschafter der vier Mächte ist vor allem dank der zielstrebigen Friedenspolitik der UdSSR erreicht worden ...

  • LÖSUNG NICHT OHNE DIE DDR

    Unsere Zustimmung zu diesem Abkommen unterstreicht unser konstruktives Verhalten zu allen Fragen, die der Entspannung und der europäischen Sicherheit dienen. Das Vierseitige Abkommen unterstreicht aber auch unmißverständlich, daß die wichtigen europäischen Probleme nicht ohne die DDR oder gar auf Kosten der DDR gelöst werden können ...

  • Ein Erfolg für Frieden und Sicherheit Europas ADN-Interview mit dem Vorsitzenden des Ministerrates, Willi Stoph, zum Vierseitigen Abkommen über Westberlin

    Der Vorsitzende des Ministerrates der Deutschen Demokratischen Republik, Willi Stoph, gab ADN ein Interview im Zusammenhang mit dem Vierseitigen' Abkommen über Westberlin. Nachstehend geben wir einige Grundgedanken aus dem Interview des Vorsitzenden des Ministerrates wieder. Den Wortlaut veröffentlichen wir auf Seite 3 dieser Ausgabe ...

  • Auf Seite 3

    Stahlwerker: Erfüllte Pläne stärken unser« • Republik Feldbaubrigadier: Boden gelockert für Sicherheitskonferenz Oberarzt: Krisenherd Westberlin wird abgebaut Echo von Bord der „Wismar" Westberliner Bürger: Schlappe für reaktionäre Kräfte1

Seite 2
  • Die Aktuelle Md-Tabelle

    Seite 2 ND / 8. September 19tl Handefsverein DDR-Finnland tagte Der Vorstand des Handelsvereins DDR—Finnland beriet am Dienstag in Leipzig Maßnahmen zur Förderung der Außenwirtschaftsbeziehungen zwischen beiden Staaten. Die gemischte Handelsinstitution, die in diesem Jahr auf ihr zehnjähriges Bestehen zurückblickt, erörterte insbesondere die Intensivierung der Arbeit in den Fachgruppen, i Am gleichen Tag lud der Handelsverein zum traditionellen „Finnenabend" ein ...

  • ZK beglückwünscht Genossen Alois Pisnik

    (Grüße zum 60, Geburtstag

    Berlin (ND). Hciiliclibte Glückwünsche übermittelt dos Zentralkomitee Genossen Alois Pisnik, Mitglied des ZK und 1. Sekretär der Bezirksleitung Magdeburg, zum heutigen 60. Geburtstag. Dar vom Ersten Sekretär des ZK, Erich Honecker, unterzeichnete Schreiben lautet: „Lieber Genosse Alois Pisnik! Das Zentralkomitee der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands übermittelt Dir zu Deinem 60 ...

  • Gespräch mit ägyptischem Minister

    Dr. Chanem besuchte Bildungszentrum von Halle-Neustadt

    Leipzig Halle-Neustadt (ADN). Der Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates Dr. Gerhard Weiss empfing in der Messestadt Leipzig den Minister für Erziehung der Arabischen Republik Ägypten, Dr. Mohammed Hafez Ghanem, zu einem freundschaftlichen Gespräch. Es wurde ein Meinungsaustausch über Probleme der Zusammenarbeit beider Staaten auf verschiedenen Gebieten geführt ...

  • Unterredung mit ungarischer Delegation

    Der Minister für die Anleitung und Kontrolle der Bezirks- und Kreisräte der DDR, Fritz Scharfenstein, empfing am Dienstag eine Studiendelegation aus der Ungarischen Volksrepublik zu einem freundschaftlichen Gespräch. Die Gäste unter Führung des Leiters der Abteilung Ratsorgane beim Ministerrat der UVR, Staatssekretär Dr ...

  • Elternaktivwahlen beginnen

    500 000 Mütter und Väter kandidieren als Elternvertreter

    Berlin.- An allen polytechnischen und erweiterten Oberschulen unserer Republik beginnen gegenwärtig die Elternaktivwahlen. Sie sollen bis Mitte Oktober abgeschlossen sein. Über 500 000 Mütter und Väter werden von den Eltern als Vertreter in die Klassenelternaktive gewählt werden. In diesen Gremien wollen sie, unterstützt von allen anderen Eltern, mit den Pädagogen und Mitgliedern von Patenbrigaden vor allem die auf dem VIII ...

  • Das ganze Dorf ist auf Ernte eingestellt

    Die Kartoffeln gut vom Feld und sicher in den- Keller oder ins Lagerhaus zu bekommen, kann keineswegs nur Sache der LPG sein, sagen die Gemeindevertreter und die Mitglieder des Ortsausschusses der Nationalen Front in Boiensdorf im Kreis Wismar. Rund, 130 Hektar Kartoffeln sind allein in dieser Gemeinde zu roden, und das bringt für die LPG und ihre Kooperationspartner eine Masse Arbeit mit sich ...

  • Kartoffeln von 100000 ha gerodet

    Berlin (ND). Die Genossenschaftsbauern und Landarbeiter der DDR haben bis zum Dienstagabend die Kartoffeln von nahezu 100 000 Hektar gerodet, das entspricht 16,2 Prozent der Anbaufläche. Zur gleichen Zeit waren die' Winterzwischenfrüchte auf 261 000 Hektar im Boden. Die LPG und VEG haben sich vorgenommen, mindestens 650 000 Hektar mit diesen Futterkulturen zu bestellen ...

  • Leiter sozialistischer Presseagenturen berieten

    Sofia (ADN-Korr.). Eine Beratung der Leiter europäischer sozialistischer Nachrichtenagenturen hat am 5. und 6. September in Warna stattgefunden. Vertreterr"wären die'Nachrichtenagentur1 der DDR — ADN, die polnische Presseagentur — PAP, die rumänische Nachrichtenagentur — AGERPRES, die Nachrichtenagentur ...

  • Probleme des Warenaustausches DDR-UVR beraten

    Über die Entwicklung des Warenaustausches bei Textilien und Bekleidung zwischen der DDR und der Ungarischen Volksrepublik informierte sich der Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates der DDR Wolfgang Rauchfuß am Dienstag während eines Besuchs am Stand des ungarischen Außenhandelsunternehmens Hungarotex im Ringmessehaus ...

  • Zentralkomitee gratuliert Andrej P. Kirilenko

    Berlin (ND). Anläßlich seines heutigen 65. Geburtstages gratuliert das Zentralkomitee der SED Andrej P. Kirilenko, Mitglied des Politbüros des ZK der KPdSU, auf das herzlichste. In dem vom Ersten Sekretär des ZK, Erich Honecker, unterzeichneten Glückwunschschreiben heißt es: „Unsere Partei und alle Werktätigen ...

  • zu hohen Auszeichnungen

    fJTiirkwiinsr+ip Das Schreiben hat folgenden Teurer Genosse Shiwkow! Gestatten Sie mir, Ihnen zu Ihrer hohen Auszeichnung mit dem Leninorden und mit dem Titel „Held der Volksrepublik Bulgarien" im Namen des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands die herzlichsten' Glückwünsche zu übermitteln ...

  • Festliche Aufführung eines koreanischen Spielfilms

    Berlin (ND). Aus Anlaß des 23. Jahrestages der Gründung der Koreanischen Volksdemokratischen Republik am 9. September fand am Dienstag im Lichtspieltheater „International" in Berlin eine festliche Aufführung des koreanischen Cinemascope-Farbfilms „Unter der hellen Sonne" statt. Er schildert dramatische Ereignisse beim Bau eines Staudammes ...

  • Telegramm zum Nationalfeiertag Maltas

    Berlin (ADN). Aus Anlaß des maltesischen Nationalfeiertages am 8. September übermittelte der Vorsitzende des Ministerrates der DDR, Willi Stoph, dem Ministerpräsidenten des Staates Malta, Dominic Mintoff, ein Glückwunschtelegramm. Das Telegramm hat folgenden Wortlaut: „Exzellenz! Anläßlich des Tages, ...

  • Für eine hohe Qualität in jeder Unterrichtsstunde

    Berlin (ND). Am Montag und Dienstag beriet in Berlin der Zentralvorstand der Gewerkschaft Unterricht und Erziehung auf seiner 11. Tagung die Aufgaben, die sich für das iSchuIjahr 197V/72 ;atfs"den Beschlüssen des VIII. Parteitages ergeben. An der Beratung nahmen als Gäste Alfred Wilke, Mitglied des Präsidiums und Sekretär des Bundesvorstandes des FDGB, und Werner Lorenz, Kandidat des ZK und Staatssekretär im Ministerium für Volksbildung, teil ...

  • I0J appelliert zur verstärkten Solidarität

    Frar Berlin (ADN). Zur verstärkten Solidarität mit allen gegen imperialistische und neokolonialistische Aggression und~ Unterdrückung kämpfenden Beruf skolleßen sowie zur Festigung der Aktionsgemeinschaft aller fortschrittlichen Journalisten der Welt hat der Internationale Journalistenverband anläßlich des B ...

  • Unterredung mit italienischem Industriellen

    Der Staatssekretär im Ministerium für Außenwirtschaft, Dr. Bei), empfing,. Präsident Dr. Enrico Gandolfi, Leiter der in Leipzig weilenden Delegation des italienischen ENI-Konzerns, zu einer Unterredung. Während des Gesprächs unterbreitete Dr. Gandolfi Vorschläge für die weitere Entwicklung der Wirtschaftsbeziehungen des ENI-Konzerns mit entsprechenden DDR-Unternehmen ...

  • Handefsverein DDR-Finnland tagte

    Der Vorstand des Handelsvereins DDR—Finnland beriet am Dienstag in Leipzig Maßnahmen zur Förderung der Außenwirtschaftsbeziehungen zwischen beiden Staaten. Die gemischte Handelsinstitution, die in diesem Jahr auf ihr zehnjähriges Bestehen zurückblickt, erörterte insbesondere die Intensivierung der Arbeit in den Fachgruppen, i Am gleichen Tag lud der Handelsverein zum traditionellen „Finnenabend" ein ...

  • SRR-Minisfer in Leipzig

    Zu einem freundschaftlichen Gespräch empfing der Minister für Verarbeitungsmaschinen- und Fahrzeugbau, Dr. Rudi Georgi, den 1. Stellvertreter des Ministers für Maschinenbau der Sozialistischen Republik Rumänien Mihal Martinescu. Ausgehend vom Komplexprogramm des KGW vereinbarten beide Minister effektive Maßnahmen zur weiteren Spezialisierung und Kooperation, besonders auf dem Gebiet des Werkzeugmaschinenbaus ...

  • Begegnungen auf der Herbstmesse

    Belgische Parlamentarier bei Volkskammerpräsident

    Aus Anlaß der Leipziger Herbstmesse empfing der Präsident der Volkskammer der DDR, Gerald Götting, am Dienstag in der Handelsmetropole eine Delegation des Ausschusses für Außenhandel des belgischen Senats. Die von Roger de Keyzer geleitete Abordnung, der sieben Senatoren angehören, weilt auf Einladung ...

Seite 3
  • Roter Treff in Leuna

    Roter Treff in den Leunabereichen Harnstoff-, Ammoniak- und Stickstoffprodukte zum ND-Interview mit Genossen Erich Honecker: Die Arbeiter zeigen sich besonders befriedigt darüber, daß verbindlich bestätigt ist: Westberlin ist kein'Bestandteil der BRD und darf nicht von ihr regiert werden. Als sehr wichtig bezeichnet Genosse Schönburg von der Abteilung Ammoniak, daß sich die drei Westmächte nicht mehr länger den Realitäten verschließen konnten ...

  • Zügig auf dem weiteren weg zur Entspannung vorangehen

    Bremen (ADN). Die DKP hält es für wichtig, daß mit dem Vierseitigen Abkommen über Westberlin völkerrechtlich verbindlich festgelegt worden ist, daß Westberlin kein Bestandteil der BRD ist und nicht von ihr regiert werden darf. Das unterstrich der Vorsitzende der DKP, Kurt Bachmann, auf einer Kundgebung in Bremen ...

  • Echo von Bord der „Wismar"

    Zustimmung der Seeleute

    Im Rostocker Überseehafen hat nach großer Fahrt der 7000-tdw-Frachter „Wismar" festgemacht. Bevor das Schiff am Freitag wieder ausläuft, nutzten Mitglieder der Besatzung die Zeit, um sich mit dem Vierseitigen Abkommen über Westberlin und dem ND-Interview Erich Honeckers vertraut zu machen. Unser Bezirkskorrespondent Günter Brock ging an Bord und erbat einige Meinungen ...

  • Schlappe für reaktionäre Kräfte

    Westberliner Bürger begrüßen das Vierseitige Abkommen

    Westberlin (ADN/ND). Bei Diskussionen in Betrieben und in Zuschriften an die Zeitung „Die Wahrheit" begrüßen Westberliner Bürger mit Nachdruck das Vierseitige Abkommen. Der junge Rohrleger Dieter Blum, Bezirk Wedding, stellte fest: „Es ist auch ein Erfolg der progressiven Kräfte unserer Stadt, die schon ...

  • Standpunkte in Stichworten

    Helmut S c h i e c k, Lehrer an der Pestalozzi-Schule Cottbus: Ich als Lehrer meine, daß dieses Abkommen besonders deutlich die Feststellungen des VIII. Parteitages -veranschaulicht, daß der Laut der Dinge in der Welt durch die Kräfte des Friedens und des Sozialismus bestimmt wird. Otto Kr er, LPG-Vorsitzender ...

  • Unsere Arbeit stärkt das Ansehen der DDR

    Horst S c h u 11 e r, Stahlwerker im VEB Schwermaschinenkombinat .Ernst Thälmanri" Magdeburg

Seite 4
  • Kein Respekt vor den Göttern

    Erfolgreiche Musical-Aufführung in Plauen

    „Die unheilige Elisabeth" - mit diesem Titel weiß man auch nach Bekanntschaft mit dem Musical nichts Rechtes anzufangen. Aber besser ein schwacher Titel und ein gutes Stück als umgekehrt. Elisabeth ist Holzbildhauerin und Restaurateurin im Dresdner Schloß. Ihr Mann, Rainer, seines Zeichens Nervenarzt, sieht Weg und Wohl seines weiteren Lebens allein im beruflichen Fortkommen auf hauptstädtischer Ebene ...

  • Ist der Schriftstellerverband schon ein Literaturverband?

    ND: Im Bericht des ZK an den VIII. Parteitag hat Genosse Erich Honecker die Schriftsteller und Künstler ermuntert.auch selbst, vor allem in ihren Verbänden und deren Parteiorganisationen, einen offenherzigen, sachlichen, schöpferischen Meinungsstreit darüber zu führen, wie der neue Gegenstand immer besser gemeistert werden kann ...

  • Des Mordes angeklagt

    Ein neuer sowjetischer Kriminalfilm

    Ein Mord ist geschehen. Vier Jugendliche erschlagen einen 17jährigen Schüler, den sie nicht kennen, der sie nicht herausgefordert hat. Es gibt, so scheint es, keine Erklärung für diese Tat und kein Motiv. Und es gibt für solche Verbrechen auch keine sozialen Wurzeln mehr in einer Gesellschaft, in der mit der Ausbeutung des Menschen durch den Menschen auch die kapitalistische Wolfsmoral beseitigt wurde ...

  • Liederzyklus, Kinderbuch, Roman und Fernsehfilm

    ND: Bevor wir ausführlicher auf Verbandsfragen zu sprechen kommen, zunächst bitte ein paar Worte über neue künstlerische Arbeiten. In einem Gespräch vor etwa anderthalb Jahren, im März 1970, berichtetest du den Lesern des ND von deinem inzwischen erschienenen Erzählungsband „Die anderen und ich", von ...

  • 30 Dresdner Äutorenhei ihren Lesern

    Jedes Jahr im September finden im Bezirk Dresden Tage der Literatur statt. Die im Bezirk tätigen Schriftsteller fahren diesmal in den Kreis Pirna, um sich mit ihren Lesern zu treffen. 30 Autoren bereiten sich in diesen Tagen auf Diskussionen mit sozialistischen v Brigaden, Besuche in Betriebskluibs, LPG, Schulen und Bibliotheken vor — Leserbegegnungen, die ihnen helfen werden, die sozialistische Wirklichkeit überzeugend zu gestalten und Schaffensprobleme besser zu lösen ...

  • Erik Neutsch: Man muß mehr

    Manuskriptdiskussionen veranstalten. Wir haben sie in Halle auch nur sehr sporadisch geführt. Wichtig ist dabei, daß unsere Mitglieder lernen, berechtigte Kritik zu vertragen. Schließlich ist das auch so bei einer Brigade: Wenn dort einem etwas mißlingt, halten die anderen auch nicht mit ihrer Meinung hinter dem Berg ...

  • Werke, die unser Leben bereichern

    Interview mit Erik Neutsch

    daß bei einer ganzen Reihe von Künstlern und Schriftstellern das genaue Studium der Parteitagsbeschlüsse nicht zum erstenmal so selbstverständlich gewesen ist, ihr Interesse so stark. Und zwar vor allem bei denen, die sich als Parteiarbeiter fühlen und aus der Parteiarbeit kommen, also mit den Beschlüssen unserer Partei und denen der KPdSU gewachsen sind ...

  • Gewachsenes Vertrauensverhältnis Erik Neutsch: Was Genosse

    Honecker gesagt hat, ist sehr ermutigend, ein Beweis für das gewachsene Vertrauensverhältnis zwischen der Partei und ihren Künstlern. Das war noch stärker als bei den letzten Parteitagen.. ND: Von welchen Ideen, die Genosse Honecker zum Kunstschaffen äußerte, fühlst du dich besonders angezogen? Erik Neutsch: Eines möchte ich hervorheben ...

  • Festspiele der Zeiss-Werker

    Konferenzschaltungen waren am Sonnabend vom großen Volkshaussaal zu den Kulturhäusern Nord und Göschwitz gelegt. Mit einer ■stimmungsvollen Estrade gaben Volkskünstler. Sportgruppen und das Staatliche Sinfonieorchester Jena den Auftakt für die 2. Betriebsfestspiele des VEB Carl Zeiss. An der festlichen Eröffnung nahm auch das Mitglied des Präsidiums und Sekretär des Bundesvorstandes des FDGB Harald Bühl teil ...

  • Aus dem Kulturleben

    ERSTER, PREIS. Beim 18. Internationalen Gesangswettbewerb in S'Hertogenbosch (Niederlande), an dem Solisten der DDR erstmalig beteiligt waren, wurde der Bassist der Städtischen Theater Leipzig Thomas Thomaschke erster Preisträger in seinem Fach. INDIANERMUSEUM. Bereits über 125 000 Besucher informierten sich seit Jahresbeginn im Indianermuseum Radebeul über die Kultur der nordamerikanischen Ureinwohner ...

  • Das Wort der Partei im Denken der Künstler

    Erik Neutsch: Bestimmend dafür war wohl vor allem der Atem dieses Parteitages: das, was dort gesagt wurde und wie offen es gesagt wurde. Das ist sehr beeindruckend, gerade wenn man es als Delegierter miterlebt hat. Auch die internationale Anerkennung unserer Republik, die sich ausdrückte in der Beteiligung so vieler Delegationen, ist nicht unbemerkt geblieben und trägt bei vielen, nicht nur Kommunisten, Früchte ...

  • Kostproben neuer Prosa und Lyrik

    In seiner traditionellen Messeveranstaltung präsentierte der Aufbau-Verlag am Montagabend im Leipziger Kellertheater seine Reihe Edition Neue Texte. Die Beispiele kürzerer Prosa und Lyrik waren interessant gemischt, aber thematisch doch ein wenig zu einseitig. In seinen „Kleingeschichten" schöpft Erwin Strittmatter Poesie aus dem Alltag ...

  • DDR-Kunstausstellungen in Südamerika

    Berlin (ADN). Eine Austeilung mit Dürer-Reproduktionen aus der DDR wird im Dezember in Montevideo eröffnet, für 1972 ist zum 500. Geburtstag des Malers Lucas Cranach ebenfalls eine Schau mit Reproduktionen geplant. Eine Delegation des Verbandes Bildender Künstler der DDR, die von einem Besuch in Uruguay, Chile und Kolumbien zurückgekehrt ist, teilte in einem Pressegespräch ferner mit, daß im kommenden Jahr in Monte Video eine DDR-Buchausstellung veranstaltet wird ...

Seite 5
  • Lieferant von Produktivität für die Chemie

    Von der Ausstellung des DDR-Chemieanlagenbaus berichtet Martin John Ein überdimensionaler Stahlring, 7,5 Meter im .Durchmesser, überragt in Halle 6 des Messegeländes die Ausstellung der Apparate und der Anlagenmodelle aus den Kombinaten des DDR- Chemieanlagenbaus. Es handelt sich um einen sogenannten Perform- Kontakt-Boden aus dem Kombinat Maschinen- und Apparatebau Grimma ...

  • Informationsreiche Fragestunde bei Ministem

    Internationale Pressekonferenz im Neuen Rathaus

    , Eine außerordentliche Fülle an Informationen über die Wirtschafts- und Außenwirtschaftspolitik der DDR sowie über die Aufgaben, die der Leipziger Messe zufallen, bot am Dienstagvormittag die internationale Pressekonferenz im Neuen Rathaus. Dr. Gerhard Beil, Staatssekretär im Ministerium für Außenwirtschaft, stellte eingangs fest, , ...

  • Moderne Technik im Dienst von lehre und Ausbildung

    Klassenräume und Hörsäle werden Laboratorien, Experimentier- ,oder Trainingsstätten immer ähnlicher. Das ist ein Eindruck, den die Branchenausstellung Unterrichtsmittel und Schulmöbel Interscola vermittelt, an der sich zur Herbstmesse neun Länder beteiligen. Im Ausstellungsteil der DDR, auf dem 260 Betriebe ...

  • Sozialistische Integration

    Sechs Lander des RGW, darunter die DDR, werden sich am Bau eines Zellstoffwerkes in der UdSSR beteiligen, das eine Jahresproduktion von einer halben Million Tonnen haben soll. Kalivorkommen in unserer Republik erschließen gegenwärtig die Volksrepublik Polen und die CSSR gemeinsam mit der DDR.. Eine Baumwollspinnerei mit einer Jahreskapazität von zunächst 12 00» Tonnen Gespinst entsteht in enger Gemeinschaftsarbeit mehrerer sozialistischer Länder in der Volksrepublik Polen ...

  • Leistungsfähiger Handelspartner DDR

    Der Export der DDR-Chemieindustrie liegt 1971 um etwa 75 Prozent über dem des Jahres 1966. Die Ausfuhr in Entwicklungsländer und kapitalistische Industrieländer hat sich fast verdoppelt. Die Grundlage dafür schufen di? 300 000 Werktätigen der chemischen Industrie mit einer Produktionssteigerung auf 150 Prozent im vergangenen Jahrfünft ...

  • Beziehungen weiter ausbauen

    Mit der Fancy Dyeing and Printing Works Ltd. stellt eines der bedeutenden indischen Textilunternehmen zum erstenmal in Leipzig und überhaupt auf einer Messe in einem sozialistischen Land aus. In einem Pressegespräch begründete Direktor M. N. Sadh das Auftreten des Unternehmens auf der,Leipziger Herbstmesse: „Ich bin der Meinung, daß die bestehenden Abkommen, darunter das kürzlich zwischen unseren beiden Ländern unterzeichnete Abkommen über wissenschaftlich-technische Zusammenarbeit, gute ...

  • Handel mit DDR interessiert

    „Mit der Anwesenheit auf der~Leip ziger Herbstmesse wollen wir unser ernsthaftes Bemühen demonstrieren, den Handel mit der DDR und den anderen sozialistischen Ländern auszuweiten", erklärte Herr Ong Eng Hong, Ausstellungsdirektor der Firma Intraco Ltd. aus Singapur. Das Handelsunternehmen, das erstmalig die Herbstmesse besucht, hat seine Ausstellungsfläche gegenüber der Frühjahrsmesse 1971 verdoppelt ...

  • Leipzig: Fester Termin

    Ong Eng Hong, Ausstellungsdirektor dei Intraco Ltd., Singapur

Seite 6
  • Gewinn für Frieden und europäische Sicherheit

    sche und internationale Finanzkapital, ein neuralgischer Punkt der Weltpolitik. Die Funktion unserer Stadt als ..Frontstadt des kalten Krieges", als „Pfahl im Fleische der DDR", als „billigste Atombombe",« als „ideologische Speerspitze gegen den Sozialismus" ist eine latente Gefahr für den Weltfrieden ...

  • ERKLÄRUNG

    Die Regierung der DDR übermittelte an die Konferenz des Abrüstungsausschusses in Genf eine Erklärung zu Problemen der Abrüstung und der Rüstungsbegrenzung. Sie hat folgenden Wortlaut: Die Regierung der Deutschen Demokratischen Republik unterstützt den der Konferenz des Abrüstungsausschusses vorgelegten Entwurf einer Konvention über das Verbot der Entwicklung, Herstellung und Lagerung von B-Waffen und Toxinen und deren Vernichtung ...

  • Bewußte Störmanöver

    Innerhalb von sieben Tagen kam es bei offiziellen internationalen Sportveranstaltungen in der BRD dreimal zu Provokationen gegen die DDR. In Kiel wurde die Staatsflagge der DDR vom Mast gerissen, ohne daß die Polizei eingriff und die Täter gefaßt wurden. Bei den Judoweltmeisterschaften in Ludwigshafen wiederholte »ich dieser Skandal ...

  • Huitschon rief zum Wettbewerb

    Masseninitiativen im ersten Jahr des Sechsjahrplans der KVDR

    Von Hannelore K a u f f e 11 Als die Arbeiter, Techniker und Angestellten der Werkzeugmaschinenfabrik Huitschon dm Norden der KVDR Anfang dieses .Jahres die Werktätigen aller Industriebetriebe des Landes zu einer neuen Wettbewerbskampagne herausforderten und dabei vorfristige Planerfüllung sowie hohes Produktionsniveau in den Mittelpunkt stellten, hatten sie sich die Sache gut überlegt ...

  • UdSSR: Unterirdische Kernwaffentests beenden

    Botschafter Rostschin bekräftigt Abrüstungsbereitschaft

    Genf (ADN-Korr.). Mit allem Nachdruck hat der Vertreter der UdSSR, Botschafter A. A. Rostschin, auf der Sitzung des Genfer Abrüstungsausschusses am Dienstag die Einstellung der unterirdischen Kernwaffenversuche gefordert. Unter' Hinweis auf die prinzipielle Position der UdSSR zu Abrüstungsfragen, im besonderen auf dem Gebiet der Kernwaffen, wie sie vom XXIV ...

  • Wichtige Lehre

    aus den Verhandlungen Die Viermächtevereinbarung erschwert den Mißbrauch Westberlins als Störfaktor und Brückenkopf des kalten Krieges gegen die sozialistischen Staaten und begünstigt weitere Schritte im Interesse des Friedens und der europäischen Sicherheit. Und eben das ist es, was den ewig Gestrigen nicht in den Kram paßt ...

  • Grünes Licht für Profite

    Einen „tatsächlichen Lohnstopp und einen nur , vorgetäuschten,; Preisstopp" nennt die kommunistische USA-Zeitung .Daily World" in einem Artikel die Washingtoner Maßnahmen zur „Rettung" des Dollars. Der Autor, Victor Perlo, schreibt unter der Überschrift „Grünes Licht für Profite - rotes für Löhne": „Ich nenne es aus dem Grunde so, weil die Unternehmer die Kontrolle sowohl über die Löhne als auch über die Preise weiter behalten ...

Seite 7
  • Weltjugend sagt dem Imperialismus den Kampf an

    Neue Aufgaben beraten / Vorschlag: 10. Festival in Berlin

    Valparaiso (ADN-Korr.). Auf der WBDJ-Exekutivtagung in Valparaiso bekräftigte WBDJ-Präsident Angelo Oliva die Notwendigkeit, alle Kraft zur Vorbereitung der 10. Weltfestspiele der Jugend und Studenten einzusetzen, um dieses Treffen zu .einem bedeutenden Höhepunkt in der Bewegung „Die Jugend der Welt klagt den Imperialismus an" zu gestalten und die antiimperialistische Kampffront der Jugend aller Länder weiter zu festigen ...

  • Die Mehrheit fordert in Blackpool: Keine Konzessionen an die Tories

    TUC-Kongreß beschließt Kampf gegen Antigewerkschaftsgesetz

    Von unserem Londoner Korrespondenten Werner G o I d s t e i n Im Mittelpunkt der' Debatten des zweiten Beratungstages auf der TUC- Jahreskonferenz in Blackpool stand ein Kernproblem des gegenwärtigen gewerkschaftlichen Kampfes, die Haltung zur Antigewerkschafts-Gesetzgebung der Heath-Regierung und vor allem zur Schlüsselfrage ...

  • Überwältigende Mehrheit der Inder begrüßt Vertrag mit der UdSSR

    Premierminister Indira Gandhi sprach auf Massenkundgebung Monsunregen ließ Flüsse über die Ufer treten

    Neu-Delhi (ND). Die indische Ministerpräsidentin Frau Indira Gandhi hat auf einer Massenkundgebung erneut betont, daß 'die überwältigende Mehrheit des indischen Volkes den Vertrag über Frieden, Freundschaft und Zusammenarbeit UdSSR—Indien begrüßt. Sie sei sicher, so betonte sie, daß der Vertrag gute Früchte tragen werde ...

  • DDR-Kollektivschau auf der „Stroimaterialy 71"

    26 Länder auf Baumaterialienausstellung in Moskau vertreten

    Von unserem Korrespondenten Gerd Prokot Moskau. Ein festlicher Akt im Bolschoi-Theater bildete am Dienstagabend den Auftakt für die internationale Baumaschinen- und Materialienausstellung „Straimaterialy 71", die am Mittwoch in ,der sowjetischen Hauptstadt eröffnet -wird. Auf dem Ausstellungsgelände im Sokolniki-Park zeigen über 1000 Firmen aus 26 Ländern sowie aus Westberlin Maschinen, Anlagen und die verschiedensten Bauelemente ...

  • Das bulgarische Volk gratulierte Todor Shiwkow zu seinem 60. Geburtstag

    Sofia (ADN-Korr.). Von der Hochachtung, der Liebe und dem Vertrauen des bulgarischen Volkes zu Todor Shiwkow zeugte am Dienstagvormittag die Gratulationscour zum 60. Geburtstag des Ersten Sekretärs des ZK der Bulgarischen Kommunistischen Partei und Vorsitzenden des Staatsrates der Volksrepublik Bulgarien ...

  • UNCTAD-Tagung: UdSSR fordert internationale Währungskonferenz

    Genf (ADN). Für eine Überprüfung des gesamten internatipnalen Handelsund Zahlungssystems und die Einberufung einer neuen internationalen Währungskonferenz sowie die gleichberechtigte Teilnahme aller interessierten Staaten daran hat sich der sowjetische Delegationsleiter S. Schewtschenko bei der Sitzung des UNCTAD-Rates in Genf ausgesprochen ...

  • Kurz berichtet

    Kosmos 436 gestartet

    Botschafteraustausch vereinbart Ulan-Bator. Die Regierungen der Mongolischen Volksrepublik und Malaysias haben beschlossen, diplomatische Beziehungen aufzunehmen und Botschafter auszutauschen. Auch mit Argentinien hat die MVR-Regierung die Aufnahme diplomatischer Beziehungen auf Botschafterebene vereinbart ...

  • USA: Protest am „labour day"

    New York (ADN/ND). Auf einer Kundgebung im New-Yorker Central Park haben am Montag amerikanische Werktätige gegen die Arbeitslosigkeit in den USA protestiert. Zu der Veranstaltung aus Anlaß des offiziellen „Tages der Arbeit" („labour day") hatten das „Komitee für Vollbeschäftigung", Bürgerrechts-, Antikriegs- und andere Organisationen aufgerufen ...

  • Streikaktion bei Voigtländer

    ßraunschweig (ADN). Hunderte Beschäftigte der zum Carl-Zelss-Konzern in der BRD gehörenden Voigtländer- Kamerawerke in Braunschweig legten am Dienstagnachmittag die Arbelt nieder. Sie protestierten damit gegen die geplante Willkürmaßnahme des Zeiss- Unternehmens, ohne Rücksicht auf die Belange der Werktätigen die Voigtländer-Kamerafabrik und das Zettgerätewerk zu schließen ...

  • Kernkraftwerke bis zu acht Millionen kW in der UdSSR

    Genf (ADN ND). Die 4. Internationale Konferenz über die friedliche Nutzung der Atomenergie wurde am Dienstag in Genf fortgesetzt. Auf der Plenarsitzung sprach unter anderem der sowjetische Delegationschef Andranik Petrosja'nz über die -friedliche Nutzung der Kernenergie in der UdSSR. Er erinnerte daran, daß in der Sowjetunion bis 1975 der Bau und die Inbetriebnahme von Kernkraftwerken mit einer Gesamtleistung von sechs bis acht Millionen Kilowatt (kW) vorgesehen ist ...

  • Luigi Longo

    Moskau (ADN). Leonid Breshnew, Generalsekretär des ZK der KPdSU, und Michail Suslow, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der KPdSU, emp" fingen am Dienstag den Generalsekretär der Italienischen Kommunistischen Partei, Luigi Longo. Longo weilte zu einem Erholungsurlaub in der UdSSR. Im Verlauf ...

  • Flugzeugkatastrophe forderte 21 Todesopfer

    Hamburg (ADN). "Die Flugzeugkatastrophe in der Nähe von Hamburg auf der Autobahn Hamburg—Kiel hat nach offiziellen 'Angaben 21 Tote gefordert. Wie das BRD-Verkehrsministerium am Dienstagnachmittag vor der Presse in Bonn bekanntgab, handelt es sich dabei um 20 Passagiere und eine Stewardeß. Die übrigen in der Passagierllste verzeichneten 99 Personen seien lebend aus der Maschine der ...

  • Schiller appelliert an die CDU/CSU

    Bonn (ADN-Korr.). BRD-Wirtschafts und Finanzminister Schiller hat am Dienstag die Bereitschaft der BRD Regierung bekräftigt, in ihrer Wirtschafts- und Finanzpolitik ein Höchstmaß an „Gemeinsamkeit" mit der CDU CSU anzustreben. In einer schriftlichen Antwort auf eine entsprechende Anfrage mehrerer CDU CSU-Abgeordneter sicherte Schiller eine umfassende Information und eine verbesserte Zusammenarbeit zu ...

  • Begegnung Heath-Lynch ergebnislos abgebrochen

    London (ADN). Die zweitägigen Gespräche zwischen dem britischen Premierminister Heath und seinem irischen Amtskollegen Lynch sind am Dienstag ergebnislos abgebrochen worden. Wie Lynch auf einer Pressekonferenz mitteilte, ist der Tory-Regierungschef nicht bereit gewesen, einer politischen Lösung des Nordirlandproblems zuzustimmen ...

  • 20000 Saigoner Soldner fielen erneut in Laos ein

    Aggressionsakt im Hinterland durch USA-Truppen gedeckt

    Washington (ADN). Mit Unterstützung der USA-Luftwaffe fielen Saigoner Marionettentruppen erneut in laotisches Territorium ein. Bei dieser großangelegten Operation sind über 20 000 Soldaten des Thieu-Regimes eingesetzt. Wie die „Washington Post" schreibt, „brachte eine Armada amerikanischer Hubschrauber und Panzerwagen diese in ein acht Meilen von der Grenze entferntes Gebiet" ...

  • Bundeswehr bestraft Teilnehmer an Antikriegstag

    Düsseldorf (ADN'ND). Zwei Bundeswehfsoldaten sollen wegen ihrer Teilnahme an einer Kundgebung zum Antikriegstag an den Gräbern von 65 000 von den Faschisten ermordeten sowjetischen Kriegsgefangenen mit Disziplinarstrafen belegt werden. Das kündigte ein Sprecher des Bonner Kriegsministeriums an. Durch die Teilnahme an der Veranstaltung in Uniform hätten die Soldaten „gegen ihre Pflichten als Bundeswehrangehörige verstoßen" ...

  • SPD will Voigt maßregeln

    Bonn (ADN-Korr.). Gegen den Bundesvorsitzenden der Jungsozialisten in der SPD.. Karsten Voigt, hat der Hamburger SPD-Landesverband ein Parteiordnungsverfahren eingeleitet. Ihm wird vorgeworfen, die gemeinsam geführte Aktion von jungen Sozialdemokraten und Kommunisten gegen Verkehrstariferhöhungen in Hamburg unterstützt zu haben ...

  • Schröder für engere Beziehungen zu Tel Aviv

    Tel Aviv (ADN). Für eine weitere Verstärkung der Beziehungen zwischen der BRD und Israel hat sich der Vorsitzende des Bundestagsausschusses für Auswärtige Angelegenheiten und stellvertretende CDU-Vorsitzende Schröder bei einem" Essen mit Außenminister Eban ausgesprochen. Eban hingegen hob clen „besonderen ...

  • Gespräche Polen-RSV

    Warschau (ADN-Korr.). Offizielle politische Gespräche haben am Dienstag in Warschau zwischen den Außenministern Volkspolens und der Provisorischen Revolutionären Regierung der Republik Südvietnam, Stefan Jedrychowski und Frau Nguyen Thi Binh, begonnen. Wie PAP berichtet, fand am ersten Verhandlungstag ein Meinungsaustausch über die Situation in Südvietnam und in ganz Idochina statt ...

  • Licht in Amazonas-Hülten

    Lima (ND). Dje Einwohner dci schwer zugänglichen Gebiete in den AmazonasiDschungeln im Nordteil Pr. rus werden bald in ihren Hütten elektrische Birnen anzünden können. Wie der Minister für Bergbau und Energie. Jorge Fernandez Maldonado, mitteilte, werde die CSSR durch die Lieferung der nötigen Anlagen Peru bei der Elektrifizierung dieser Gebiete helfen ...

  • Per Hohn des Präsidenten

    Ebenfalls am „Tag der Arbeit" höhnte USA-Präsident Nixon in einer Rundfunkrede, seine „Spar"maßnahmen würden getragen „von der Woge des nationalen Selbstvertrauens, von der Bereitschaft zu persönlichen Opfern beim Mann auf der Straße, dem Arbeiter am Arbeitsplatz und dem Haushaltungsvorstand, der sich um den Ausgleich des Familienbudgets müht" ...

  • Was sonst noch passierte

    Ein Standesbeamter in ■ Rom hat einen Namen abgelehnt, den ein Ehepaar seinem neugeborenen Mädchen zugedacht hatte. Es sollte „Basta" (genug) heißen und ist das zwölfte Kind der Fami'ie. .Dieser Name ist in Ihrem Fall kein Name, sondern ein Programm", war die Begründung.

  • Ministerpräsident Kossygin besucht im Oktober Kanada

    Moskau (ADN). Der Vorsitzende des Ministerrates der UdSSR, Alexej Kossygin, wird in der zweiten Oktoberhälfte Kanada einen offiziellen Besuch abstatten, wurde am Dienstag offiziell mitgeteilt. Er folgt einer Einladung des kanadischen Premierministers Trudeau.

  • Phantom-Bomber griffen Gebiete der DRV an

    Saigon (ADN). Phantom-Jagdbomber der USA-Luftwaffe haben am Montag erneut Ziele im Süden der DRV bombardiert. Wie ein amerikanischer Militärsprecher in Saigon mitteilte, war dies der 56. derartige Überfall der Aggressoren in diesem Jahr.

Seite 8
  • Der Schnelläufer hat ausgedient

    Die . Sache war so: „Vorher brauchten wir einen Schnellläufer, der von Zähler zu Zähler rennen mußte, um den Energieverbrauch exakt zu ermitteln. Jetzt haben wir eine Abtasteinrichtung an jedem Hauptzähler, die auf dem Leitungsweg den Verbrauch "von Energie zu einer zentralen Erfassungsstelle überträgt ...

  • Die kurze Nachricht

    GÄSTE. Eine italienische Gewerkschaftsdelegation aus Rom unter Leitung von Carlo Benzi, Sekretär der CGIL, Arbeitskammer Rom, ist gegenwärtig Gast des FDGB- Bezirksvorstandes. FOTOWETTBEWERB. Zu einem Fotowettbewerb unter dem Motto „Der Mensch' und Seine Landschaft" hat die Kreisleitung Mitte des Kulturbundes und die Kreiskommission Fotografie alle Amateur- und Berufsfotografen, Kollektive und Fotogruppen ...

  • Fünf Weltmeister auf der Judomatte

    Namen von Weltmeistern: Kawaguchi, Tsuzawa, Fujii, Sasahara, Shinomaki. Namen, deren Schreibweise keinen Zweifel über das Heimatland — Japan — läßt, und das wiederum ist die Heimat des Judo. Nach wie vor, wie die jüngsten Weltmeisterschaften bewiesen. Die meisterhaften Beherrscher der „sanften Kunst" aus dem fernen Land, sind heute aus nächster Nähe zu betrachten ...

  • Lebensnahe Rechtsprechung

    4200 Werktätige der Hauptstadt wirken als Schöffen

    An den Gerichten der Hauptstadt üben gegenwärtig' 4200 Schöffen die Funktion eines ehrenamtlichen Richters aus. Während die Mehrzahl von ihnen an den Stadtbezirksgerichten tätig ist und 1970 in diese verantwortungsvolle Funktion gewählt wurde, erhielten die rund 280 Schöffen am Berliner Stadtgericht bereits vor vier Jahren von der Stadtverordnetenversammlung ein solches Mandat ...

  • Und nun geht's an die Panke

    Viele. Berliner haben vielleicht noch die Klänge des Weißenseer Blumenfestes in den Ohren. Und der Reigen der Volksfeste' reißt nicht ab. Die nächste Station der Freude: Das »Fest an der Panke" vom 17. bis 19. September. Seine Tradition ist noch jung.. Es geht erst das zweite Mal über die „Bühnen", doch sein Programm bietet jedem etwas ...

  • Von Eckhard Gallty

    voll fahren zu können und halfen, Verbrauchsnormen für die Prodüktionsabteilungen aufzustellen", berichtete Mechaniker Eberhard Werner, der in der verbleibenden Freizeit oft zum Fotoapparat greift. Seine Bilder bereichern ständig die Wandzeitungen in der Abteilung. Ein 1 dritter aus dem neunköpfigen Kollektiv: Reinhard Müller, FDJ- ler, Ingenieur für Industrieofenbau ...

  • Funk und Fernsehen heute

    Radio DDR I: 9.00 Unterhaltung; 12.15 Blasmusik; 15.05 Musik für junge Leute; 17.00 Nachmittagsmagazin ;' 20.05 Die zweite Etappe, Hörspiel; 21.05 Tanz- und Unterhaltungsmusik. Berliner Rundfunk: 9.00 In Dur und Moll; 13.40 Globetrotter in Sachen Musik; 15.00 8. Parade des Soldatenliedes; 15.35 Jugendstudio DT 64; 20 ...

  • Neuer Lehrgang an der VDJ-Schule der Solidarität

    Internationale' Anerkennung in vielen jungen Nationalstaaten hat die „Schule der Solidarität" des Verbandes der Deutschen Journalisten in Friedrichshagen gefunden, deren Tätigkeit vorwiegend aus Solidaritätsspenden der DDR- Journalisten finanziert wird. 174 junge Mitarbeiter von Publikationsorganen aus 23 Ländern, vor allem Afrikas und Asiens, haben hier seit der Eröffnung im Jahre 1963 eine mehrmonatige Ausbildüng bzw ...

  • Blick auf den Spielplan

    Deutsche Staatsoper (Kassenruf 20 04 91), 19.30-22.15 Uhr: „Die Entführung aus dem SeraiV'***); Metro« pol-Theater (20 23 98), 19-21.15 Uhr- .Orpheus in der Unterwelt"***); Deutsches Theater (42 8134), 19.30 bis 22 Uhr: „Goldene Städte"*"); Kammerspiele (42 35 50), keine Vorstellung; Kleine Komödie (42 85 50), keine Vorstellung; Berliner Ensemble (42 3160), 19-21 ...

  • Oberliga: Geduld mit den Jungen

    Hoffentlich bleiben sie! Wer? Wo? Die jungen Spieler, die gerade erst ihr Oberligadebüt gegeben haben. 23 an der Zahl, was von Mut zeugt. Nun läßt sich das am Anfang ganz gut machen. Noch drückt nicht ein eventuelles Minuspunktekonto, noch grient nicht das „Abstiegsgespenst" durch die Stadionzäune. Aber schon heute könnte jemand zu den Magdeburgern kommen und ihnen sagen: Na bitte, Tabellenvorletzter, ihr mit euren Junioren ...

  • NOK-Delegation nach München und Luxemburg

    Eine Delegation des Nationalen Olympischen Komitees der DDR mit NOK-Präsident Dr. Heinz Schöbel, Vizepräsident Günther Heinze sowie Generalsekretär Helmut Behrendt ist am Montag- • abend nach München abgereist. Die' Delegation nimmt an der Tagung der Ständigen Generalversammlung der Nationalen Olympischen Komitees und der sich anschließenden Beratung des Exekutivkomitees des Internationalen Olympischen Komitees mit den NOK teil ...

  • Antwort auf Leserkritik Wunsch vieler Gäste

    Mit dem Gaststättenleiter der HO-Gaststätte „Pünktchen" wurde die Kritik des ND ausgewertet. Dabei teilte er uns mit, daß die Selbstbedienungsreihe von 10 bis 16 Uhr geöffnet ist. Der Lage dieser Gaststätte (als Wohngebietsgaststätte) und dem Wunsch vieler Besucher entsprechend, wird in der Zeit von 16 bis 22 Uhr und am Sonnabend und Sonntag individuell bedient, wie es auch vom Gästebeirat empfohlen wurde ...

  • Straße gesperrt

    Das Kombinat Berliner Verkehrsbetriebe teilt mit: Wesen Gleisbauarbeiten wird cüe Wenäenschloßstraße zwischen .Dregerhof f itraße und Wendenschloß ab Donnerstag, dem 9. September, bis auf weiteres lür den Straßenbahn verkehr sowie den gesamten Fahrzeugverkehr gesperrt. Die Linien 83 und 83 E werden bis Straßenbahnhof Köpenick zurückgezogen ...

  • Wie wird das Wetter!

    Weiterentwicklung: Das kräftige Hochdruck«fbiet über Mitteleuropa bleibt wri'.-.-rhin wetterbestimmend und sorgt überall in der DDR für heiteres oder völlig wolkenloses Wetter. Die Temperaturen steigen dabei auf Höchstwerte zwischen 18 und 23 Grad und sinken nachts auf 4 bis 9 Grad. Der Wind bleibt schwach bis mäßig aus unterschiedlichen Richtungen ...

  • Ehre ihrem Andenken!

    Im Alter von 65 Jahren starb Genossin Elia Koch aus der WPO 35. Seit 1927 "(war sie Mitglied der Partei der Arbeiterklasse und wurde für 40- jährige treue Mitgliedschaft mit der Ehrennadel der Partei ausgezeichnet Trauerfeier: 8. September, 13 Uhr, Krematorium Baumschulenweg. Am 22. August starb im Alter von 71 Jahren Genossin Else Aubart aus der WPO 34 ...

  • DEUTSCHLAND

    Redaktion 108 Berlin. MauerstraQe 39 40. Tel. li 0341 - Verlag: 10S4 Berlin, Schönhauser AUee 176. Tel. 42 05 41 — Abonnenientsprfcis monatlich 3,50 Mark — Bankkonto: Berliner Stadtkontor, 1038 Berlin. Schönhauser Allee 144. Konto-Nr. 6691-14-18. Postscheckkonto: Postscheckamt Berlin. Konto-Nr. 355 09 --■ Alleinige Anzeigenannahme DEWAG WERBUNG BERLIN, 102 Berlin ...

  • Oberbürgermeister aus Prag eingetroffen

    Auf Einladung des Magistrate traf am Dienstag der Oberbürgermeister von Prag, Dr. Zdenek Zuska, zu einem Freundschaftsbesuch, in der Hauptstadt ein. Der Gast aus der befreundeten CSSR wird sich während seines Aufenthaltes mit der Arbeit des Magistrats vertraut machen. Dr. Zdenek Zuska und die ihn begleitenden Persönlichkeiten wurden auf dem Zentralflughafen Berlin- Schönefeld vom Oberbürgermeister der Hauptstadt, Herbert Fechner, und Vertretern der Botschaft der CSSR herzlich empfangen ...

  • Verschlossene Türen

    Zum Leseranruf vom 3. September: Mit unserem Kollegen Titz wurde gesprochen. Er erklärte, daß die Annahmestelle geöffnet gewesen sei, aber an fünf Tagen die Jalousie defekt war. Es ist durchaus möglich, daß Herr Klose daraufhin vermutete, die Annahmestelle ist geschlossen. Die Bürger aus diesem, Wohngebiet erklärten, daß sie mit der Arbeit des Kollegen Titz zufrieden sind ...

  • Disqualifiziert und dennoch Weltmeister?

    Schieben ohne ernsthafte Aktion ungestraft hinzunehmen. Diese Maßnahme, zu dem Zwecke erdacht, den Ringkampf attraktiver, interessanter, publikumswirksamer zu gestalten, ist lobenswert und hat doch einen Haken. Nicht jedem Wettkämpfer tun die vier Punkte weh, besonders nicht am Wettkampfende. So wurde ...

  • Gruß an Hundertjährige

    ...

  • FUSSBALL

    Niederländische Meisterschaft: Ajax Amsterdam—Excelsior Rotterdam 1 : 0, Telstar Velson-PSV Eindhoven (Europacupgegner des HFC) 2:1, Tabellenspitze: Feijenoord Rotterdam 8:0, Ajax Amsterdam 7:1 (Eindhoven 2:6 Punkte). YVcHnirislerschaft im Frauenfußball in Mexiko-Stadt (Endspiel)

  • L In der Heimat herzlich begrüßt

    DDR-Sportmannschaften kehrten am Montag, von Internationalen Meisterschaften kommend, wieder in die Heimat zurück. DTSB-Vizepräsident Bernhard Orzechowski hieß die Judokas herzlichst willkommen, die bei den Weltmeisterschaften in Ludwigshafen (BRD) durch Dietmar

  • MOTOCROSS

    DDR-Meisterschaft 125-ccm- Klasse: 1. Martin (MC Kali Merkers), 2. Frohn (MC Lübben), 3. Skoppek (MC Schwerin). MannschaftsweHmeisterschaft (250-ccm-Klasse) in Holice (CSSR): 1. Belgien, 2. Schweden. 3. CSSR, 4. Finnland, 5. UdSSR, 6. DDR.

  • TAUCHSPORT

    Europameisterschaften im Strekkentauchen und Flossenschwimmen: UdSSR gewann alle 19 Titel und erzielte 12 neue Weltrekorde. DDR mit eine.r Silber- und drei Bronzemedaillen hinter Frankreich 3. Platz in der Nationenwertung.

  • Dänemark—Mexiko 3:0 (vor fast 110 000 Zuschauern). SCHWIMMEN

    Dynamo-Spartakiade in Sofia (Endstand): 1. UdSSR 233 Punkte. 2. Ungarn 123, 3. DDR »0. Wasserballfinale: DDR-UdSSR 3 :2.

  • Zehn Jahre vergingen, ehe der Hochsprungweltrekorcl von Jolanda Gusenbauer sprang den einen wurde. Die Wiener Hausfrau Spitze der Weltbestenliste brachte. 1943 1,81m lolanda Balas 1,83 m lolanda Balas 1,86 m lolanda Balas 1,90 m lolanda Balas 1,91m lolanda

    Ilona Gusenbauer (Österreich)

  • Die aktuelle ND-Tabelle

    Nach zehn Jahren 0,01 Meter Balas (Rumänien) verbessert 1.71 m Fanny Blanlcers-Koen 1,72 m Sheila Lerwill (Großbrit.) 1951 1,74 m Thelma Hopkins ' 1.75 m lolanda Balas (Rumän.) 1,77 m Tscheng Feng-yung (VR China)

    1.78 m lolanda Balas

Seite
Westberlinabkommen nutzt allen Völkern M (Wortlaut Seite 6) Westberlin und die friedliche Koexistenz Estrade in der Botschaft der UdSSR WBDJ-Exekutivtagung in Valparaiso eröffnet Luna 18 jetzt auf einer Umlaufbahn um den Mond DDR: Volle Unterstützung für Abrüstungsinitiativen DIE ZEIT ZUR RATIFIZIERUNG IST GEKOMMEN gehenden Daten werden von einem Rechenzentrum ausgewertet. Lunochod setzt Forschungsfahrt fort RECHTSWIDRIGE BRD-ANSPRÜCHE BEENDET DDR IN ÜBEREINSTIMMUNG MIT SOWJETUNION LÖSUNG NICHT OHNE DIE DDR Ein Erfolg für Frieden und Sicherheit Europas ADN-Interview mit dem Vorsitzenden des Ministerrates, Willi Stoph, zum Vierseitigen Abkommen über Westberlin Auf Seite 3
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen