21. Aug.

Ausgabe vom 06.09.1971

Seite 1
  • weltweites Interesse für das Interview Erich Honeckers

    # Zustimmendes Echo der Öffentlichkeit auf Abkommen über Westberlin hält unvermindert an # Auslandspresse berichtet ausführlich über Darlegungen des Ersten Sekretärs des ZK der SED # Werktätige der DDR: Eine klare Einschätzung der Kraft unserer kon

    Berlin (ADN/ND). WShrend das breite internationale Echo auf das Vierseitice Abkommen Ober Westberlin auch am Sonntsr unvermindert anbllt und sich die fuhrenden Zeitungen des Auslandes in ihrer überwiegenden Mehrheit zustimmend zu der vierseitigen Vereinbarung äußern, informieren die Zeitungen der Bruderländer und auch BUlter der BRD und Westberlins in umfangreichen Auszügen über das Interview des ND mit dem Ersten Sekretär des ZK, Genossen Erich Honecker ...

  • Orientierung auf Hauptaufgabe

    Generaldirektoren und Parteisekretäre berichteten, wie in den Kombinaten und Betrieben erfolgreich begonnen wurde, die Beschlüsse des VIII. Parteitages zu verwirklichen. Genosse Erich Honecker und Genosse Willi Stoph erkundigten sich immer wieder danach, wie die vom Parteitag gestellte Hauptaufgabe gelöst wird und welche Anstrengungen unternommen werden, um alles für die weitere Hebung des materiellen und kulturellen Lebensniveaus der Bevölkerung zu tun ...

  • Zum Vierseitigen Abkommen übet Westberlin

    Das ^Vierseitige Abkommen über Westberlin ist unterzeichnet und im Wortlaut veröffentlicht worden. Genqsse Erich Honecker sagte dazu im ND-Interview: „Den Nutzen der Vereinbarung haben alle Völker.* Gleichzeitig ist hervorzuheben, daß die Position der DDR gestärkt wurde. Das ist zweifellos ein gutes Ergebnis ...

  • Messe bezeugt hohe Leistungskraft unserer Wirtschaft

    Leipzig (ND). Am Sonntagmorgan, 9 Uhr, öffneten sich auf dem Gelände der Technischen Messe und in der Innenstadt die Tore der Messehallen und -häuser. Auftakt für den ersten Messetag war der Rundgang der Partei-- und Staatsführung der DDR. An ihm nahmen teil der Erste Sekretär des Zentralkomitees, Erich ...

  • VR Polen begrüßt Vereinbarung

    Ministerpräsident Piotr Jaroszewicz: Ergebnis, sowjetischer Friedenspolitik Warschau (ADN-Korr./ND). Die polnische Regierung begrüßt mit Befriedigung das Vierseitige Abkommen über Westberlin. Das unterstrich der Vorsitzende des Ministerrates der VR Polen, Piotr Jaroszewicz, auf einer Ansprache in Opole ...

  • Zwei Millionen Kubikmeter Erdgas über den Plan

    Moskau (ADN/ND). Die sowjetischen Werktätigen der Erdöl- und Erdgasindustrie begingen am Sonntag ihren Feiertag. Seit Beginn des Jahres haben sie zwei Millionen Kubikmeter Erdgas über den Plan gefördert. Entsprechend den Fünfjahrplandirektiven soll die Gewinnung von Naturgas jährlich von 200 auf 300 bis 320 Milliarden Kubik- , meter steigen ...

  • M. Schuman befürwortet Sicherheitskonferenz

    Sofia (ADN-Korr.). Der französische Außenminister Maurice Schuman hat sich für die Einberufung einer europäischen Sicherheitskonferenz aller interessierten Länder ausgesprochen. In einem Interview mit den bulgarischen Zeitungen „Semedelsko Sname" und „Narodna Mladesh" erklärte Schuman auf eine Frage ...

  • Verstärkte Handelsbeziehungen

    Daß die Leipziger Messe dank der weiteren stabilen Entwicklung der Wirtschaft der DDR auch in kapitalistischen Industrieländern immer größeres Interesse findet, spiegelte sich beim Besuch an französischen, japanischen und schwedischen Messeständen wider. Herr Achille Astolfi, Beauftragter der französischen ...

  • SPORT • SPORT • SPORT •

    % Bei den Weltmeisterschaften im Ringen (Klassisch) in Sofia errangen Klaus-Peter, Göpfert eine Silber- und Lothar Metz eine Bronzemedaille # Die Turnieranglerinnen der DDR waren bei den Welttitelkämpfen in Pecs mit Abstand die erfolgreichste Mannschaft # In Bad Saarow holte sich Klaus Driefeit überlegen ...

  • Herzliche Unterredung mit indischem Politiker

    Leipzig (ND). Zu einer freundschaftlichen Unterredung trafen sich am Sonntag in Leipzig der Präsident der Volkskammer, Gerald Götting, und der Vizepräsident des indischen Oberhauses Bhaurao Dewaji Khobragade. Bei dem in herzlicher. Atmosphäre verlaufenen Gespräch waren der Ehrenbegleiter des Gastes, Karl-Heinz Schulmeister, Mitglieder des Präsidiums der Volkskammer sowie führende Mitarbeiter des Außenministeriums zugegen ...

  • Auf Seite 2

    Leunaarbeittr: Dank für stete Friedenspolitik d*r Sowjetunion Wissenschaftler: Die Zeit ist reif für europäische Sicherheitskonferenz Parteisekretär: Jedes Argument im Interview Erich Honeckers überzeugt Baubrigadier: Unsere Arbeitsleistungen bewirken unser Ansahtn Lehrer: .Antwort auf aktuelle Fragen" ...

  • Atomenergiekonterenz

    Genf (ADN-Korr.). Die vierte Internationale Konferenz zur Nutzung der Atomenergie für friedliche Zwecke wird am Montag im Genfer Palast der Nationen eröffnet. Erwartet werden etwa 4000 Teilnehmer aus mehr als 8Q Ländern.

Seite 2
  • Festlicher Empfang in Leipzig

    Leipzig (ADN). Die diesjährige Herbstmesse stehe unter dem günstigen Zeichen vertiefter allseitiger Zusammenarbeit der Mitgliedländer des RGW und erfolgreicher Bemühungen der Sowjetunion und der DDR sowie der anderen Länder der sozialistischen Staatengemeinschaft um die Gewährleistung des Friedens auf dem europäischen Kontinent ...

  • Messe bezeugt hohe Leistungskraft

    (Fortsetzung von Seite 1)

    kelt haben und der Handelsaustausch gegenüber dem Vorjahr gesteigert werden konnte. Die jüngsten politischen Ereignisse würden die Möglichkeit begünstigen, die Beziehungen zwischen der Französischen Republik und der Deutschen ' Demokratischen Republik auf allen Gebieten weiter zu verbessern. Der Generaldirektor der japanischen Toyo Engineering Corp ...

  • Weitere Stärkung der DDR - unsere Friedenspolitik

    Unmittelbar nach der Veröffentlichung des ND-Intervi«ws mit dem Ersten Sekretär des Zentralkomitees, Genössen Erich Honecker, übermittelten unsere Korrespondenten das erste Echo aus Betrieben und Instituten. Arbeiter, Genossenschaftsbauern, Wissenschaftler und viele andere Bürger brachten ihre .Freude und Genugtuung über die klaren und überzeugenden ...

  • Schlimm bis Schlamm

    Für Springer und die Seinen tind die Zeiten schlimm. Das Vierseitige 'Abkommen über Westberlin — nützlich für alle, die Entspannung wollen — ist den Feinden der Entspannung zuwider. Also wird daraufUtsgeschlagen. Und dabei reißt einen, wie's to geht, die Wucht des eigenen Schlage» zu Boden. Vier Beispiele dafür; alle aus der „Welt am Sonntag" vom S ...

  • Zum Vierseitigen Abkommen über Westberlin

    {Fortsetzung von Seite 1) ■

    13 ei diesen Ergebnissen und auch bei Xß allem Entgegenkommen in verschiedenen Fragen wurden die souveränen Rechte unseres sozialistischen Staates , gewahrt, und seine internationale Position wurde weiter gestärkt. Dazu sagte Genosse Erich Honecker im ND-Interview: „In dem Viermächteabkommen haben «ich ...

  • Funk und Fernsehen heute

    lUdio DDR I: 9.00 Unterhaltung; 12.15 Blasmusik; 15.05 Musik für junge Leute; 17.00 Nachmittagsmagazin: 20.05 Die Schlagerrevue; 21.05 Aus der Welt der Oper. Radio DDR II: 12.10 Tanzmusik; 15.25 Opernkonzert; 16.30 Rätsel um „Rosamunde"; 19.00 Protokoll privat; 20.00 Werk in Meisterhand; 21.30 Jazzmusik ...

  • Meinungen und Standpunkte in Stichworten

    Hans Kies, Bildhauer, Berlin: Im Herzen Europas ist der Frieden Wieder ein Stück sicherer geworden. Die konsequente Friedenspolitik der Sowjetunion, die mit unserer Republik unlöslich verankert- ist, hat uns mit der Unterzeichnung des Vierseitigen Abkommens über Westberlin einer europäischen Sicherheitskonferenz nähergebracht, i Heinz Knaak, Bautischler, VEB Wohnungskombinat Berlin: Die drei Westmächte haben in dem Abkommen zum erstenmal unsere DDR als souveränen Staat bestätigen müssen ...

  • Außergewöhnlicher Schultag

    Der Sonnabend war ein außergewöhnlicher Schultag für mich. Unsere Schule trägt den Namen von Egon Schultz, jenem jungen Lehrer, der als Grenzsoldat von Banditen, die aus Westberlin kamen, hinterrücks ermosdotiwurde. Untere Schüler vergessen, ßi^hV daß er eines der Opfer der Frontstadtpolißk3warv Nun^sehe ...

  • Wehner: Die BRD wurde in die Isolierung geraten...

    Bonn (ADN). Nach dem Westberlin- Abkommen könne es für die BRD „keine Politik zurück hinter den Moskauer Vertrag und den Warschauer Vertrag geben". Diese Ansicht hat der stellvertretende Vorsitzende der SPD Wehner in einem Rundfunkinterview geäußert. Wehner sagte weiter: „Ein Scheiternlassen der Verträge bedeutete die Isolierung der Bundesrepublik und eine schwer zu schildernde Periode politischer Lähmung ...

  • Offizielle belgische Delegation in der DDR

    Berlin (ADN). Eine offizielle Delegation des Ausschusses für Außenhandel des Senats des Königreiches Belgien ist am Sonntag in Berlin eingetroffen. Sie wird geleitet von Senator Roger Dekeyzer und folgt einer Einladung des Ausschusses für Industrie, Bauwesen und Verkehr der Volkskammer der DDR. Auf dem Zentralflughafen Berlin- Schönefeld wurde die Abordnung von den Vorstandsmitgliedern des Ausschusses Heinrich Meier und Hans-Joachim Heusinger sowie dem Ausschußmitglied Prof ...

  • IntSpfesel der Presse

    Das Vl«rs«itig« Abkommst* üb»r W«stb«rli» Opraw Uet*Tf»«fcHer» K^mmtct« KftCq

    „Das Abkommen geht von den bestehenden Realitäten aus. Die Achtung der legitimen Rechte und Interessen des souveränen sozialistischen deutschen Staates, der Deutschen Demokratischen Republik, ist gewährleistet. Die NichtZugehörigkeit Westberlins zur Bundesrepublik Deutschland wurde fixiert. Die Einschränkung ...

  • Delegation der PdWV in Berlin begrüßt

    Berlin (ADN). Eine Delegation der Partei der Werktätigen Vietnams traf am Sonntag in Berlin ein. Die Abordnung der vietnamesischen Bruderpartei wird von Nguyen Khai, Kandidat des ZK und stellvertretender Leiter der Abteilung Parteiorgane des ZK der PdWV, geleitet. Die vietnamesischen Gäste werden sich in der DDR mit Erfahrungen der SED auf dem Gebiet der Organisationsund Kaderarbeit vertraut machen ...

  • COBETCKM P0CCM5I

    „Das rascheste Inkrafttreten des Westberlinabkommens entspricht den Lebensinteressen der Völker unseres Kontinents", stellt die führende Zeitung der RSFSR „Sowjetskaja Rossija" fest. „Durch das Abkommen über Westberlin haben nur diejenigen verloren, die lange Jahre in dieser Stadt gefährliche Provokationen gegen den Frieden in Europa und in der ganzen Welt angestiftet haben:" ^^^ w' "^ M«miMMi mm wHKtmiM summ tMu ...

  • NEPSZABftDSAG

    „Die Sowjetunion und die DDR", betont das Zentralorgan der USAP, „waren immer zu Vereinbarungen bereit, sie unterbreiteten mehrere Vorschläge, auf deren Grundlage man bereits längst an einem Verhandlungstisch hätte sitzen können. Die Sowjetunion und die DDR lieferten in der ganzen Vorbereitungsperiode ein hervorragendes Beispiel von Vereinbarungsbereitjschaft;und, Verhandlungselastizität und hatten so ^»-das kann, ...

  • Indischer Staatssekretär in der DDR eingetroffen

    Berlin (ADN). Auf Einladung der Regierung der DDR traf am Sonntag der Staatssekretär im indischen Ministerium für Erziehung, T. P. Singh, zu einem offiziellen Besuch in der DDR ein. Er wurde vom Staatssekretär im Ministerium für Kultur, Dieter Heinze, leitenden Mitarbeitern des Außenministeriums und dem Leiter des indischen Generälkonsulats, Botschafter J ...

  • Freundschaftliches Treffen in Bulgarien

    Sofia (ADN-Korr.). Boris Weltschew, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der BKP, hat am Freitag Hermann Axen, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, empfangen. Bei dem Treffen, das in einer herzlichen und freundschaftlichen Atmosphäre verlief, wurden Fragen erörtert, die für beide Bruderparteien von Interesse sind ...

Seite 3
  • Lotto • Toto • 6 Aus

    Seite 3 6. September 1971 / ND Unsere Reporter berichten von der Herbstmesse 1971 Vortragszentrum unterstützt Leistungsvergleich Ausgezeichnete Möglichkeiten des internationalen Leistungsvergleiches und des Erfahrungsaustausches bietet das wissenschaftlich-technische Veranstaltungsprogramm. In mehr als 60 Vorträgen informieren Aussteller über neue Erzeugnisse und neue Verfahren ...

  • Eindrucksvolles Angebot der Sowjetunion

    Im Zeichen brüderlicher Verbunden-» heit und der sich immer mehr vertiefenden Zusammenarbeit unserer Länder steht der Besuch der Mitglieder unserer Partei- und Staatsführung im sowjetischen Pavillon. Zu ihrer Begrüßung erklingen die Nationalhymnen unserer beiden Staaten. Sodann heißt der Außerordentliche und Bevollmächtigte Botschafter der UdSSR in der DDR, P ...

  • Bei Ausstellern aus Frankreich und Japan

    Dieser erste Tag der diesjährigen Herbstmesse hat noch einen weiteren bemerkenswerten Akzent: er läßt das große Interesse deutlich werden, das in vielen kapitalistischen Industrieländern an der weiteren Entwicklung guter Beziehungen zu unserer Republik besteht. Mit großer Freude begrüßen namhafte Vertreter der französischen Industrie die Mitglieder der Partei- und Staatsführung auf ihrem Informationsstand ...

  • Langfristiger Vertrag mit der UdSSR

    Ein langfristiger Rahmenvertrag im Wert von nahezu 500 Millionen Valutamark über den Export von Druckleistungen wurde am ersten Messetag zwischen dem Außenhandelsunternehmen V/O Wneschtorgisdat und dem Deutschen Buch-Export und -Import Leipzig abgeschlossen. Die Vereinbarung unterzeichneten der Generaldirektor des DDR-Unternehmens, Otto Herold, und der Stellvertreter des Präsidenten des sowjetischen Außenhandelsunternehmens W ...

  • Fachgruppen sowjetischer Wissenschaftler erwartet

    In- und ausländische Fachleute werden auf der Messe von Mitarbeitern der Kammer der Technik mit Informationen, Kontaktvermittlungen und organisierten Messeführungen unterstützt. Besonders die Fachführungen haben großen Anklang gefunden. Aus der UdSSR haben sich bereits sieben Gruppen von Wissenschaftlern und Technikern angemeldet, deren Besuchsprogramm mit den Leitungen der ausstellenden Industriezweige ausgearbeitet wurde ...

  • Exportbüros auf 40000 Quadratmeter Fläche

    Betriebe und Institutionen, deren Erzeugnisse zum Branchenprofil der Frühjahrsmesse gehören, slriü Öi Leipzig mit Verhandlung- und Exportbüros vertreten. Dazu zählen die Industrie- und Außenhandelsbetriebe des Schwermaschinen- und Anlagenbaues, der Elektrotechnik, Automatisierungstechnik und Feingeräte, Metallurgie und Bauwesen, denen dafür 40 000 Quadratmeter Messefläche zur Verfügung steht ...

  • Vortragszentrum unterstützt Leistungsvergleich

    Ausgezeichnete Möglichkeiten des internationalen Leistungsvergleiches und des Erfahrungsaustausches bietet das wissenschaftlich-technische Veranstaltungsprogramm. In mehr als 60 Vorträgen informieren Aussteller über neue Erzeugnisse und neue Verfahren. Beteiligt sind Experten aus der DDR, der UdSSR, Ungarn, der BRD, Großbritannien und Italien ...

Seite 4
  • Schweriner Poeten-Mosaik

    lichkeiten, die Arbeit mit uns zu verbessern. Zum Beispiel pflegt der Zirkel Schreibender Arbeiter des Gaskombinates Schwarze Pumpe, dem ich angehöre, mit dem Klub junger Poeten Cottbus regen Erfahrungsaustausch. Das war eine gute, aber noch recht allgemeine Angelegenheit. Nach Schwerin tauschen wir unsere Zirkelleiter in regelmäßigen Abständen, um so die Erfahrungen von zwei Berufsschriftstellern beiden Kollektiven zugänglich zu machen ...

  • Bücher, die gern gelesen werden

    Hans Bentzien: Wir haben gelernt, daß wir Bücher machen müssen, die die Leute erwarten und die sie gern lesen. Das sind — wie wir feststellen konnten — vor allem auch Bücher, die unser Leben, den vieizitierten Alltag behandeln. Gegen die gelegentliche Abwertung des Begriffs Alltag möchte ich mich wenden ...

  • Junge Autoren

    Helga Duty: Sicher wäre hier ein größeres Angebot wünschenswert. Wir bringen in unserem Verlag das erste Buch von John Erpenbeck, den Lyrikband „Formel Phantasie", sowie den ersten Roman von Joochen Laabs mit dem Titel „Das Grashaus oder Die Aufteilung von. 35 000 Frauen auf zwei Mann", der unseren Alltag aus heiter-optimistischer Sicht beleuchtet und vor allem auch die jüngere Generation ansprechen dürfte ...

  • GedichteSmXoner

    Die Koffer sind ausgepackt. In Schwerin nannte man uns junge Poeten — obwohl wir diese Bezeichnung nicht mochten. Jetzt sind wir wieder Arbeiter, Schüler, Studenten, und in erster Linie zählt, was wir in der Lehre bzw. im Beruf leisten. Mitunter müssen wir uns sogar bremsen, wenn uns in' der Mathematikstunde oder in der Vorlesung die Idee zu einem Gedicht kommt ...

  • Maßstäbe erarbeiten

    Hans Bentzien: Mit Anthologien ist es so: Die Verlage lieben sie, die Buchhändler mögen sie nicht. Da Anthologien immer eifrig produziert "wurden, war ein gewisses Qualitätsgefälle unausbleiblich. Jetzt haben wir strengere Maßstäbe angelegt Dasselbe wollen wir auf dem Gebiet der Lyrik machen; mit der »Auswahl 72" beginnt die Zusammenarbeit der Verlage auch in diesem Bereich ...

  • Was fertig schien...

    Ein Foto aus Schwerin liegt vor mir. Ein kleiner Tisch mit Heften und losen Blättern bedeckt, Stühle darum, im Hintergrund ein Stückchen See. Um den Tisch fünf, sechs Leute mit vorgebeugtem Oberkörper, aufmerksam, angeregt,' miteinander, redend, heiter — eine Seminargruppe vom 2. Zentralen Poetenseminar ...

  • Arbeit und nochmals Arbeit

    Zurückgekehrt vom 2. Poetenseminar der FDJ in Schwerin bleibt zunächst die Erinnerung an Erlebnisse ganz eigener Art, wie sie beispielsweise Kollektive hervorbringen, die mit vollem Persönlichkeitseinsatz an bedeutenden Projekten arbeiten. Da war der Wille zur höchstmöglichen Effektivität der Arbeit, ...

  • Heroische Landschaft

    Flüchtiger ist hier an die Bös|chung gestreut die Lupine. Ihr blaues Lied 2erzaust der Wind, nimmt's und wirbelt's um die Masten, die Gestänge, durch die Gruben. Dann hängt er es verstaubt in die spärliche Kiefer. Abraum in leere Gruben gefüllt und geebnet: die Äcker. Oläugig schleicht hier der Fluß ...

  • Poetenwerkstatt überall im Leben

    Das 2. Poetenseminar hat viele Eindrücke bei mir hinterlassen. Worüber schreiben? Über die anregenden Vorträge und. Kolloquien? Über die Entdeckungen und Einsichten, die aus der Arbeit in den Seminaren hervorgingen? Mir scheint es wichtiger» darüber zu schreiben, wie die Impulse des Poetenseminars in den Bezirken wirksam werden können ...

  • Prophetenseminar?

    Nichts ist einfacher, als Traditionen zu begründen. Zweimal Poetenseminar, schon haben wir eine. Eine, über die von nun an literaturgesellschaftlich gesprochen wird. Hier abwartend, da hoffnungsfroh, in diesem Kreis zurückhaltend und in jenem überschwenglich. Verschiedenen Ortes auch berechnend. Aber das sind Mutmaßungen, die nur zwischen den Zeilen stehen sollen ...

  • Schwerin und keinEnde

    1.

    Die Poetenbewegung der FDJ ist ein Teil der Jugendbewegung, und sie ist ein Element des Literaturprozesses. Indem sie das eine ist, ist sie Teil einer allgemeinpolitischen Bewegung, und indem sie das andere ist, muß sie als ■ Element kulturpolitischer Prozesse verstanden werden. Wenn, wie nachgewiesen ...

  • bekannten Dichtern und

    Literaturwissenschaftlern zu lernen. Über ihre Eindrücke und Erfahrungen vom Poetenseminar berichten hier Seminarleiter und Teilnehmer: der Schriftsteller Martin Viertel, der Lyriker Günther Deiche, der Literaturwissenschaftler Dr. Dr. Reinhard Weisbach die Lehrerin Jutta Schiott, der EDV-Organisator Dieter Christke und der Forschungsstudent Jochen Wiesigel ...

Seite 5
  • Ein Federstrich Kuppenbendersund 2000 waren brotlos

    Ein Federstrich des Zeiss-Ikon-Aufsichtsratsvorsitzenden und Geschäftsleitungsmitgliedes Dr.-Ing. Heinz Küppenbender löschte 1750 Arbeitsplätze der Braunschweiger ,Voigtländer- Kamerafabrik und 280 Arbeitsplätze des benachbarten, ebenfalls zur Zeiss- Gruppe gehörenden Zett-Gerätewerxkes aus. Damit verloren mehr als 2000 ^Arbeiter und Angestellte ihre Arbeit ...

  • „Vietnamisierung" gescheitert

    Die USA hätten in den letzten Jahren den Aggressionskrieg fortgesetzt und auf ganz Indochina ausgeweitet. Alle Anstrengungen und Manöver der Regierung der USA hätten ihr jedoch nur schwere Niederlagen in Vietnam, in Indochina, in den Vereinigten Staaten und in der ganzen Welt eingebracht. Pham Van Dong verwies auf die wichtige Rolle des auf der Pariser Vietnamkonferenz unterbreiteten 7-Punkte-Vorschlags der Provisorischen Revolutionären Regierung der Republik Südvietnam ...

  • Für 5,5 Mill. Rubel mehr Indusfrieprodukfe im Wettbewerb

    Moskau (ADN). Das ZK der KPdSU faßte einen Beschluß „Über die weitere Verbesserung der Organisation des sozialistischen Wettbewerbs", 'der am Sonntag in den Moskauer Zeitungen veröffentlicht wurde. Darin wird hervorgehoben, daß die Beschlüsse des XXIV. Parteitages der KPdSU einen gewaltigen Aufschwung der schöpferischen Aktivität der Werktätigen auslösten ...

  • Tag für Tag in der UdSSR: Immtr mehr „Schwarzes Gold" und „Blaues Teuer"

    Moskau (ADN-Korr.). Im Zeichen hoher Arbeitsleistungen begingen die Werktätigen der sowjetischen Erdöl- und Gasindustrie am Sonntag ihren traditionellen Feiertag. Seit Jahresbeginn förderten sie zwei Milliarden Kubikmeter Erdgas, über den Plan. Tag für Tag sprudeln heute Inder Sowjetunion rund eine Million Tonnen des „Sdiwarzen Goldes", strömen über eine halbe Milliarde Kubikmeter des „Blauen Feuers" aus den Bohrlöchern ...

  • Kurz berichtet

    Millionen wurden obdachlos

    Neu-Delhi. Die von Monsunregen verursachten Überschwemmungen haben in den letzten Tagen im indischen Unionsstaat Westbengalen neue große Schäden verursacht. Ober 80 000 Häuser wurden zerstört. Im Unionsstaat Uttar Pradesh wurden 150 000 Häuser zerstört bzw. stark beschädigt, fast zehn Millionen Menschen sind von der Katastrophe betroffen ...

  • Massenkundgebung in Santiago

    Allende zum Jahrestag des Wahlsieges: UP-Kurs ist konsequent

    Santiago (ADN-Korr.). Die demokratische Mehrparteien-Volksregierung ßfeiles setzt trotz des, Widerstandes der iOh>und ausländischen Reaktion und uii*' geachtet mancher Schwierigkeiten kon- «Hquent ihren antiimperialististhöi Kurs fort. Das erklärte Präsident Dr. Salvador Allende am Samstagabend auf einer Massenkundgebung anläßlich des ersten Jahrestages des Wahlsieges der Unidad Populär vom 4 ...

  • Erklärung der ßaath-Parfei über 11. Nationalkongreß

    Damaskus (ADN-Korr.). Eine Erklärung über den 11. Nationalkongreß der Sozialistischen Arabischen Baath-Partei, der in Damaskus tagte, ist am Sonntag in der syrischen Hauptstadt veröffentlicht worden. Darin setzt sich der Kongreß für die Herstellung einer breiten arabischen nationalen fortschrittlichen Front im Kampf gegen Imperialismus, Kolonialismus und Reaktion ein ...

  • I. Grerek auf Erntefest Polens

    Warschau (ADN-Korr.). Der Erste Sekretär des ZK der PVAP, Edward Gierek, der Vorsitzende des Staatsrates, Jözef Cyrankiewicz, und Ministerpräsident Piotr Jaroszewicz waren am Sonntag Gäste des Zentralen Erntefestes der VR Polen, das in diesem Jahre in Opole stattfand. Über 20 000 Werktätige der Landwirtschaft, ...

  • Meeting mit G. Husäk in Nitra

    Prag (ADN-Korr). Zehntausende Genossenschaftsbauern, Werktätige der Staatsgüter und anderer Landwirtschaftsbetriebe aus allen Teilen der CSSR fanden sich am Sonntag in der slowakischen Stadt Nitra zu einem Meeting zusammen, Höhepunkt des traditionellen gesamtstaatlichen Erntefestes der CSSR. An dem Meeting nahm eine Partei- und Regierungsdelegation unter Leitung des Generalsekretärs des ZK der KPTsch, Gustav Husäk, teil ...

  • Druck auf Frankreich

    Rom/Paris (ADN). Die Differenzen innerhalb der EWG und besonders zwischen Bonn und Paris seien noch zu tiefgreifend, als daß bald eine Lösung der kapitalistischen Währungskrise. zu erwarten sei. Das gestand J;gRÖ$yirtsdiafts1'UM Tinanzminister Schöler am Sonntag auf einer Pressek.ottfeWnz in Rom ein ...

  • Faulkner stellt Sturmtrupps der Extremisten auf

    • Ulsters Mächtige wollen Widerstand der Bevölkerung brechen • Terror britischer Soldateska hielt auch am Wochenende an • Heath-Regierung beharrt auf „Position der Stärke"

    Belfast/London (ADN). Der nordirische Premierminister Faulkner hat bekanntgegeben, daß zahlreiche Söldlinge für ein „Regiment zur Verteidigung Ulsters" angeworben wurden. Mit der Bildung dieser Sturmabteilungen von Extremisten unternehmen die nordirischen Machthaber einen neuen Versuch, den Widerstand der Bevölkerung gegen die reaktionären Kräfte und die britische Kolonialsoldateska niederzuschlagen ...

  • Dank für solidarische Hilfe

    Pham /Van Dong unterstrich die wichtige * Bedeutung der materiellen Hilfe und der moralischen Unterstützung, die die sozialistischen Länder und die gesamte fortschrittliche Menschheit dem vietnamesischen Volk im Kampf gegen die USA-Aggression und beim Aufbau des Sozialismus erweisen, und brachte den Dank für diese Hilfe und Unterstützung zum Ausdruck ...

  • USA-Monopole bedrängen Kanadas Wirtschaft „Prawda": Washington strebt festere ökonomische Bindungen an

    Moskau (ADN/ND). „Der kanadischamerikanische Handelskrieg dauert an", schreibt am Sonntag die „Prawda" zu dem mißlungenen Versuch Ottawas, in Washington Befreiung von der zehnprozentigen zusätzlichen Importsteuer zu erreichen, die die Nixon-Regierung infolge der Dollarkrise eingeführt hat. Die strategische ...

  • Schröder nach Israel

    Frankfurt (Main) (ADN). Der Vorsitzende des BRD-Bundestagsausschusses für Auswärtige Angelegenheiten, Schröder (CDU), ist am Sonntag zu einem fünftägigen Besuch nach Israel abgeflogen, um Gespräche „mit führenden Persönlichkeiten, darunter Ministerpräsidentin Golda Meir und Außenminister Abba Eban" zu führen ...

  • Volk beseitigt Hochwasserfolgen

    - Weiter ging Pham Vang Dong auf Fragen des sozialistischen Aufbaus in der DRV ein. Er berichtete über die vielfältigen Errungenschaften des Volkes unter der Führung der Partei der Werktätigen Vietnams und über die hohe Kampfbereitschaft der Verteidiger der DRV. Der Ministerpräsident verwies auf die Opferbereitschaft des Volkes der DRV während der jüngsten Überschwemmung ...

  • Festveranstaltung zum 50. Jahrestag der KP Belgiens

    Brüssel (ADN). Mit einer Festveranstaltung beging am Sonnabend die Kommunistische Partei Belgiens in Brüssel feierlich ihren 50. Jahrestag. Der Vorsitzende der Partei, Marc Drumaux, würdigte in seiner Rede den Kampf der Partei zur Verteidigung der demokratischen Rechte der Arbeiter und aller belgischen Werktätigen ...

  • Vietnam festigt Kampffront gegen grausamen Feind

    Pham Van Dong: USA-Antwort auf RSV-Vorschläge steht noch aus

    Hanoi (ADN). Die vietnamesische Nachrichtenagentur VNA hat den Wortlaut der Rede des Ministerpräsidenten der DRV, Pham Van Dong, veröffentlicht, die er auf der Festsitzung in Hanoi anläßlich des 26. Jahrestages des Sieges der Augustrevolution in Vietnam und des 26. Gründungstages der 'DRV gehalten hat ...

  • Kranzniederlegung in der Gedenkstätte Gudendorf

    Itzeboe (ADN). Antifaschisten aus verschiedenen demokratischen Organisationen Schleswig-Holsteins, darunter der DKP, der DFU, der WN und der SDAJ, haben am Sonntag mit einer Kranzniederlegung auf der Kriegsgräberstätte für über 6000 ermordete sowjetische Kriegsgefangene in Gudendorf die Opfer der Antihitlerkoalition geehrt ...

  • RUstungs«tat bleibt

    Hamburg (ADN). Die Kampfkraft der Bundeswehr wird trotz umfangreicher Streichungen im BRD-Haushalt 1972 „unter allen Umständen" gewährleistet, stellt das Springer-Blatt „Welt am Sonntag" fest. Zufrieden konstatiert die Zeitung: „Sowohl der Verteidigungsminister als auch der Generalinspekteur werden es (mit starker Unterstützung des Bundeskanzlers Übrigens)' nicht'zulassen, daß djs Effektivität der, Streitkräfte durch Einsparungen sinkt ...

  • Gift auf M«kong-D«lta

    Ein neues ungeheuerliches Verbrechen der USA-Aggressoren an der Bevölkerung Südvietnams wurde bekannt: Im Juli und August verstäubten USA- Flugzeuge über vielen Provinzen im Mekong-Delta chemische Giftstoffe. Fast die Hälfte der Bewohner dieses Gebietes leidet dadurch an gefährlichen Augenkrankheiten; zahlreiche Kinder fanden den Tod ...

  • Was sonst noch passierte

    Galileo Galilei soll nun rehabilitiert werden. Der Wiener Erzbischof Kardinal König teilte in der italienischen Zeitung „Paesa Sera" mit, es sei eine Tatsache, daß sich die Erde um die Sonne bewege. Der Vatikan habe eine Kommission zur Oberprüfung des Falles Galilei gebildet. Genau versprechen könne ...

Seite 7
  • Japaner holten fünf der sechs Weltmeistertitel im Judo

    Dietmar Hötger gewann die-Bronzemedaille im Halbmittelgewicht

    ., In dem technisch, taktisch und auch vom Tempo her gesehen besten Finalkampf der Judoweltmeisterschaften in Ludwigshafen kolte sich Takao Kawaguehi (Ja- San) gegen seinen Landsmann Toyokazu Nomura den .Titel Im fteichtgewidit. Die '"japanischen Judoka zeigten sich auch in dieser Gewichtsklasse allen Kontrahenten überlegen und holten sich insgesamt 5 der 6 Titel ...

  • Göpfert Vize Weltmeister Bronze für Metz

    Mit einem Schultersieg über den Weltmeisterschaftsdritten des Vorjahres, den Japaner Tanoe, in 1:28 min sicherte sich bei der Weltmeisterschaft im Klassischen Ringkampf in Sofia der 23jährige Zella-Mehliser Klaus-Peter Göpfert den Rang eines Vizeweltmeisters im Leichtgewicht. Vorher hatte der Kuropameister ...

  • Sport vom Einfluß der Monopole befreien

    Die Deutsche Kommunistische Partei (DKP) hat am Sonnabend in Bremen auf einem Sportforum vor über 300 Sportlern der BRD den zweiten Entwurf ihrer „Leitsätze für demokratischen Fortschritt im Sport in der Bundesrepublik" der Öffentlichkeit zur Diskussion unterbreitet. Die Sportler der BRD wurden aufgefordert, ...

  • Bischoff wieder Meister der 125-ccm-Klasse

    In der DDR-Meisterschaft der Motorrad-Straßenrennsportler fiel am Sonntag auf der Dresdner Spinne vor 25 000 Zuschauern eine erste Entscheidung. Der fünfmalige DDR-Meister und Titelverteidiger in der 125-ccm-Klasse Hartmut Bischoff sicherte sich mit einem dritten Platz hinter Lenk und Heuschkel auch in diesem Jahr die Meisterschaft ...

  • Bei den Männern noch Silber und Bronze

    Weltmeisterschaften im Turnierangeln in Pecs beendet

    Die 11. ClPS-Weltmeisterschaften im Turniersport gingen in Pecs in den Disziplinen mit Multirollen zu Ende. Dabei waren Schweizer Sportler erfolgreich. Hässig gewann drei Männertitel und Edith Wäber wurde in den beiden s Frauendisziplinen Weltmeisterin. Als erfolgreichste Frauenmannschaft erhielt die DDR den Pokal der Nationen ...

  • Fußball-Liga

    Staffel As Schwerin-Hanta n l: 3, Wittenberge—Qretfswald 1 :1. Vorwärts Neubrandenburg—Post Neubrandenburg 1 : l, Torgelow—Bolzenburg 3 :2, Warnemunde—Grevesmühlen 0:0. Bergen—Wismar 2 :1. WC Hansa Roitockn Vorwirt» NeubrandenbWf TSG WUmar Post Neubrandentrart Warnoww. Waraemüaae Dynamo Schwerin Nord ...

  • Below Zweiter dar Drachenklasse

    Gesamtsieger internationaler Segelwettbewerbe auf der Kieler Förde wurden die USA-Segler Schoonmakef (Stare), Foster (Tempest) und Cohan (Drachen), die Dänen Fogh (Flying Dutchman) und Elvström (Soling) sowie der Schwede Olin (Finn-Dinehi). Bester DDR-Segler in. der Gesamtwertung wurde der Berliner Below, der bei den Drachen den zweiten Platz belegte ...

  • turn Auftakt in Kuba

    Sechs Siege

    Arn Wochenende wurden im Universitätsstadion „Comandante Juan Abrantes" -in Havanna die V. Internationalen Jugendwettkämpfe der Freundschaft eröffnet, an denen sich Leichtathleten aus der Sowjetunion, Polen, Ungarn, Bulgarien, der CSSR, Kuba und der DDR beteiligen. Mit sechs Goldmedaillen, einem zweiten Platz und drei Bronzemedaillen gab es für die Aktiven der DDR einen recht erfolgreichen Auftakt ...

  • ta ta ta

    L «13 ta ta 1*3 la Staffel E: Lok. .Heilungen—SOmxnerda »CaiCOaraMWeimar 3 : 0, Tle-i fenort—Nordhausen 0 :4, Jena n—Suht 3:1, Erfurt—Hermsdorf I : 2, Stein- »-.Vornan MKWMIb FC Kot-Weiß Erfurt Motor SBmmerda / t Motor Nordhaugen W«st I Wismut Gera Vorwirts Meiningen Motor Steinach FC Carl Zeiss Jenan ...

  • Neuer Weltrekord im Hammerwerfen

    Der 22jlhrige Darmitidter Walter Schmidt stellte laut DPA bei einem Letchtathletikiportfeit in Lahr mit 76,40 m einen neuen phantastischen Weltrekord im Hammerwerfen auf. Er verbesserte die bisherige Höchstleistung des Europameister! Uwe Beyer (Mainz) vom 9. Juli dieses Jähret bei den BRD-Meisterschaften in Stuttgart (74,90) um 1,50 m ...

  • NEUES DEUTSCHLAND

    Redaktion 108 Berlin, Mauerstraße St'40. Tel. 22 03 41 - Verla«: 1054 Berlin, Schönhauser Allee 176, Tel. 42 05 41 - Abonnementspreis monatlich 3,50 M»rk — Bankkonto: Berliner Stadtkontor, 1058 Berlin. Schönhauser Allee 144. Konto-Nr. 6O1-U-1S. Postscheckkonto: Postscheckamt Berlin, Konto-Nr. 555 01 — Alleinice Anzeigenannahme DEWACJ WERBUNO BERLIN, 102 Berlin, Rosenthaler Straße 28—31, und alle DEWAO- Betriebe und Zweigstellen in den Bezirken der DDR — Zur Zeit gilt die Anzelgenpreisllste Nr ...

  • LEICHTATHLETIK

    Balkanmeisterschaft in Zagreb: Männer: 3000 m Hindernis: 1. Shelew 8:30,0 min, 2. Tichow (beide Bulgarien) 8:30,6, 3. Cefan (Rumänien) 8:31,0, 4. Spiridon (Griechenland) 8:38,0, Weitsprung: 1. Rak (Jugoslawien) 7,99 m, Hammerwurf: 1. Stlglic (Jugoslawien) 69,20 m (Landesrekord), Frauen: 800 m: 1. Heana SUai (Rumänien) 2:02,2, 2 ...

  • Erschreckend? Nur real!

    Beispiel gilt es, die Wendetechnik zu verbessern, auch taktische Finessen zu erlernen., , Vor einem Jahr errangen unsere Schwimmerinnen und Schwimmer bei den Europameisterschaften 14 Titel. Einige Glanzzeiten waren dabei. Roland Matthes verblüffte die anwesenden USA-Trainer, aber Gabriele Wetzko urid Evelyn Stolze erschreckten sie mit ihren „amerikanischen" Zeiten ...

  • Wie wird das Wetter

    Wetterentwicklung: Mitteleuropa liegt im Einflußbereich einer Hochdruckzelle. Störungsausläufer streifen zeitweilig nur den Norden. So ist es vor allem hier zettweise bewölkt, während es im übrigen Gebiet teils heiter, teils wolkig ist Es bleibt im allgemeinen niederschlagsfrei. Tageshöchsttemperaturen zwischen 16 und 21 Grad ...

  • Lotto • Toto • 6 aus 49

    Prämien zu 5 Marie: fi2 und B7 Berliner Bärenlottcrie 19 - 23 - 47 - 65 - 82. Z.: 6 Prämien zu 15 Mark: 34 und 918 6 aus 49 (1, Ziehung) 8 - 16 - 27 - 28 - 30 - 39. Z.: 23 Prämien zu 15 Mark: 217 und 920 8 ans 49 (2. Ziehung) 3 - 8 - 28 - 38 - 43 - 4.1. Z.: 16 Prämien zu 15 Mark: 085 und 980 Fußball-Toto 0-1—1 - 1 ■— 0-1-1-0 2-2-1 -^0-1 ...

  • Kurt Czekalla Grand-Prix-Sieger 1971

    Grand-Prix-Sieger im Wurftaubenschießen (Trap) 1971 wurde in Leipzig-Stahmeln Kurt Czekalla (DDR). Der Bronzemedaillengewinner von Mexiko konnte seinen Sieg erst nach einem Stechen über 25 Tauben gegen Burckhardt Hoppe (DDR) sicherstellen. Beide hatten 197 Tauben auf ihrem Konto. Kurt Czekalla erwies sich im Stechen mit 24 Tauben gegenüber Burckhardt Hoppe (22) als der nervenstärkere ...

  • Drei DDR-Stege in München

    Drei DDR-Erfolge gab es bei internationalen' Wettbewerben im Kanurennsport auf der Olympiastrecke 1972 in 'München. Der Weltmeisterschaftsvierte Joachim Mattern siegte im Kl über 1000 m, die Weltmeister Rainer Kurth und Alfred Slatnow gewannen im K 2 über 1000 m, und im K2 der Frauen über 500 m kamen ...

  • RADSPORT

    Straßenweltmelsterschaft der Profis: 1. Merckx (Belgien), 2. Gimondi (Italien), 3. Guimard (Frankreich), 4. Polidor (Italien). BOXEN , DDR-Mannschaftsmeisterschaft: SC Mafdeburg-SC Chemie Halle 8 :18,, SC Dynamo Berlin—Wismut Gera 11 :15, SC Leipzig-TSC Berlin 14 :12.

  • Europapokal für ZSKA Moskau

    Eishockey-Europapokalsieger der Saison 1970/71 wurde ZSKA Moskau. Die sowjetische Mannschaft erreichte im zweiten Finalspiel beim CSSR-Titelträger Dukla Jihlava ein 3:3 (1:1, 0:1, 2 :1)-Unentschieden, nachdem sie das Heimspiel hoch mit 7 :0 gewonnen hatte. (ADN)

  • HANDBALL

    Fokalrunde (Frauen): SC Empor Rostock—Lok Rangsdorf 13 :6, Halloren Halle—Post Magdeburg 18 :10, Fortschritt Weißenfels-SC Leipzig 14 :11, TSG Wlsmar-Lok- Bangsdorf 18 -.7.

  • Dynamo Dresden n

    Sachsenrinf Zwlckauü 1 I, Glauchau Wismut Plrna-Copiti 1 FSV Lok Dresden Vorwirts Loban ! Fortschritt Grell 1 Motor Wem» Planen i Chemie Glauchitu !

  • Klaus Driefert überlegener Motorboot-Europameister

    Er gewann in Bad Saarow den Titel vor dem CSSR-Fahrer Bibr Von unserem Mitarbeiter Günter GraBma

Seite 8
  • Nervenkrieg und „Konsequenzen" Eine Nach-Helsinlci-Presseschau

    Von Klaus Ullrich Obwohl die Leichtathletik-Europameisterschaften bereits drei Wochen zurückliegen, liefern sie noch viel Stoff für Gespräche. Man erinnert sich: Kirsts Triumph in Athen war von dem BRD- Zehnkämpfer Walde dort schon mit dem Hinweis kommentiert worden: .Warte nur ab bis zum nächstenmal, wenn wir dabei sind ...

  • Immer auf „Ballhöhe"- Immer mit „Pfiff11

    Ja, so wünscht man sie sich, so wollen sie stets selbst sein: Immer auf „Ballhöhe" - immer mit „Pfiff". Ihr wichtigstes „Handwerkszeug" ist die Trillerpfeife. Seitdem dieses 1878 bei einem. Fußballspiel im englischen Nottingham erstmals benutzte Instrument Spielern und Zuschauern erleichtert, die Regeln ...

  • Bekannte Namen...

    ...in der Oberlit» and zum Teil auch auf Europas Fußballfeldern als Schiedsund Linienrichter sind ebenfalls: Heinz Einbeck (Berlin), 21 internationale Einsätze, wissenschaftlicher Mitarbeiter; WoUranr Riedel (Berlin), 24 internationale Einsätze, Abteilungsleiter für Finanzen; Hans Schulz (Görlitz), 4 ...

  • Der Schiedsrichter Wie soll er sein? Was soll er sein?

    „Ruhig, ausgeglichen, höflich, selbstbewußt, energisch, gewissenhaft, konsequent, korrekt, objektiv, unparteiisch, unbestechlich, unvoreingenommen, charakterfest, selbstkritisch, verantwortungsfreudig, reaktionsschnell, reaktionssicher, regelfest, trainingsbereit, qualifizierungsbereit, nicht überempfindlich, ...

  • Wie lebt man gesund? Ratschläge für jeden Diesmal von: Wolfgang Nordwig

    Wenn ich dem aktiven Sport einmal ade gesagt haben werde, mochte ich mir als Prinzip zu eigen machen, zweimal wöchentlich auf den Sportplatz zu gehen und täglich zur Arbeit zu laufen und auch während des Heimweges auf ein Fahrzeug zu verzichten (bedeutet in meinem Falle zweimal 15 Minuten Fußweg). Vor allem die Abendwanderung ist ein gutes Mittel zur Entspannung ...

Seite
weltweites Interesse für das Interview Erich Honeckers Orientierung auf Hauptaufgabe Zum Vierseitigen Abkommen übet Westberlin Messe bezeugt hohe Leistungskraft unserer Wirtschaft VR Polen begrüßt Vereinbarung Zwei Millionen Kubikmeter Erdgas über den Plan M. Schuman befürwortet Sicherheitskonferenz Verstärkte Handelsbeziehungen SPORT • SPORT • SPORT • Herzliche Unterredung mit indischem Politiker Auf Seite 2 Atomenergiekonterenz
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen