21. Aug.

Ausgabe vom 18.06.1971

Seite 1
  • Schlußbemerkungen Erich Honeckers zur Diskussion über den Bericht des Zentralkomitees an den VIII. Parteitag

    liebe Genossen Delegierte! Verehrte Gäste! Die Diskussion zum Rechenschaftsbericht des Zentralkomitees ist abgeschlossen. Hier haben Genossinnen und Genossen aus allen Bezirken unserer Republik, aus Städten und Dörfern, Vertreter der Arbeiterklasse und der Genossenschaftsbauern, der Intelligenz, der Jugend und unserer bewaffneten Kräfte, Parteimitglieder aus den verschiedenen Bereichen* unserer sozialistischen Gesellschaft das Wort ergriffen ...

  • Beschluß

    des VIII. Parteitages

    Nach Entgegennahme des Rechenschaftsberichtes des Ersten Sekretärs des' Zentralkomitees der SED, Genossen Erich Honecker, über die Arbeit des Zentralkomitees der SED und der dazu geführten Diskussion beschließt der VIII. Parteitag der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands: Di« politisch« Lini« und di« praktisch« Tätigkeit d«s Z«ntralkomit««s d«r SED werden voll und ganz gebilligt ...

  • Zur Erkrankung von Walter Ulbricht

    Berlin (ADN). Dtr Vorsitzende des Staatirttet der DDR, Oenoiie Walter Ulbricht, erkrankte In den späten Abendstunden dei 14. Juni 1871 an akuten Kreislaufstörungen. Eine entsprechende Behandlung wurde ärztlicherseits sofort eingeleitet. < Der bisherige Krankheitsverlauf ist komplikationslos. Zur Zelt muß noch Bettruhe eingehalten werden ...

  • Zeugnis der Kampfkraft der Partei

    Vom großen Erfahrungsschatz und von der gewachsenen Kampfkraft unserer Partei, von der führenden Rolle der Arbeiterklasse und von der unver-.... (Fortsetzung Seite 2, Spalten 1 bis 3)

Seite 2
  • Vom hohen Sinn

    der sozialistischen Arbeit Den Auftakt des arbeitsreichen dritten Beratungstages gibt der junge Baubrigadier Genosse Wolfgang Thieme aus Frankfurt (Oder), dem der Tagungsleiter Genosse Alfred Neumann am Donnerstagmorgen das Wort erteilt. Genosse Thieme erinnert an eine frühere Kritik an seinem Wohnungsbaukombinat und stellt nun voller Stolz fest: i ...

  • Gute Partner seit Jahren

    Delegation der KPdSU mit Pjotr Mascherow bei Magdeburger Schwermaschinenbauern Mardeburf (ND). Die Mitglieder der KPdSU-Delegation zum VIII. Parteitag der SED Pjotr Mascherow, Kandidat des Politbüros des ZK der KPdSU und 1. Sekretär des ZK der KP Belorußlands, und Konstantin Russakow, Mitglied des ZK der KPdSU und Abteilungsleiter im ZK, waren am Donnerstag stürmisch, gefeierte Gäste Magdeburgs und insbesondere der Schwermaschinenbauer des Ernst-Thälmann-Kombinates ...

  • VIII. Parteitag billigt einmütig politische Linie und praktische Tätigkeit des Zentralkomitees

    (Fortsetzuno von Seife 1)

    brüchlichen Freundschaft mit der Partei und dem Lande Lenins gibt auch die Aussprache in der Donnerstagsitzung des Parteitages ein eindrucksvolles Bild. Sie zeugt von der Vielgestaltigkeit der Probleme beim Aufbau der sozialistischen Gesellschaft und zugleich vom Kämpfertum, von der hohen politischen Reife der Genossen, die mit Mut und Energie gemeinsam mit den Werktätigen die vor uns liegenden großen Aufgaben zu meistern entschlossen sind ...

  • Begegnung der Freundschaft

    Berlin (ND). Die Leiter der Delegationen der Partei der Werktätigen Vietnams und der Nationalen Front für die Befreiung Südvietnams, die, am VIII. Parteitag teilnehmen, das Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der PdWV Le Duc Thound das Mitglied des Präsidiums des 2K der Nationalen Front für die Befreiung Südvietnams Prof ...

  • Salut von TU 144 und Hubschrauber W12

    für den Parteitag

    Der Parteitag hat Mittagspause. Delegierte und Gaste sind im Begriff, dit Wtrntr- Setlenbinder-Halle zu verlasstn. Do tönt aus Lautsprechern die Ansagt: Die TU 144 ist im Anflugl 14.14 Uhr: Am Horizont auftauchend, stürmt der Düsengigant, der Welt schnellstes Passagierflugzeug, unter der Wolktndtdce heran ...

  • KP der USA ehrte Andenken an Gerhart Eisler

    - Berlin (ND). Die am VIII. Parteitag teilnehmende Delegation der Kommunistischen Partei der USA unter Leitung von Claude Lightfoot, Mitglied des Politbüros und Sekretär des Nationalkomitees, ehrte am Donnerstag das Andenken an Gerhart Eisler, der jahrelang der Verfolgung durch die amerikanische Reaktion ausgesetzt war ...

Seite 3
  • Leistungsvergleiche haben uns viel geholfen

    Zunächst' möchte ich meine volle Zustimmung zum Bericht des Zentralkomitees zum Ausdruck bringen, und ich bin beauftragt, das auch im Namen und im Auftrag unserer gesamten Bezirksdele-? gation hier auf unserem Parteitag zu sagen. • Vor reichlich zwei Jahren wurden wir auf einer Bezirksparteiaktivtagung sehr ernsthaft auf die ungenügende Lage im bezirksgeleiteten Bauwesen und auf unsere Verantwortung als Wohnungsbauer aufmerksam gemacht ...

  • Gesundheitsschutz ist ein vorrangiges Anliegen

    Als Chefarzt der, Urologischen Poliklinik und Klinik des Städtischen Krankenhauses Berlin-Friedrichshain und Leiter des Lehrstuhls für Urologie des Bereichs Medizin der Humboldt- Universität arbeite ich an einer Gesundheitseinrichtung, in der das erste Nierentransplantationszentrum unserer Republik aufgebaut wurde ...

Seite 4
  • Das wort des Arbeiters gilt in unseren Betrieben

    Mit deT Hauptaufgabe des Fünfjahrplanes, die in der weiteren Erhöhung cust materiellen und kulturellen Lebensniveaus des Volkes auf der Grundlage eines hohen Entwicklungstempos der sozialistischen Produktion, der Erhöhung der Effektivität, des wissenschaftlich-technischen Fortschritts und des Wachstums der Arbeitsproduktivität besteht, ist für die kommenden Jahre der Inhalt gewerkschaftlicher Interessenvertretung abgesteckt ...

  • Das Neue im Leben durch die Kunst gestalten

    • Ich stimme dem Bericht des Zentralkomitees und dem Entwurf der Direktive mit großer Begeisterung zu. Die Künstler — Berufs- und Volkskünstler -, die Kulturschaffenden, Kulturfunktionäre und Leiter werden froh sein über die Anerkennung, vor allem über das Verständnis und die Ermutigung im Bericht unseres Zentralkomitees, die sie als Ansporn und Verpflichtung empfinden, denn sie wissen, wie viele Mängel und Probleme es gibt und welche neuen Aufgaben sich mit unserem Parteitag ergeben ...

  • Die Partei kann auf uns junge Sozialisten bauen

    Erst vor drei Wochen tagte hier, in der Werner-Seelenbinder-Halle, das IX. Parlament der FDJ. Dieses Parlament der jurigen Mitgestalter unserer sozialistischen Gesellschaft war eine gewichtige Wortmeldung der Jugend „und ihr umfassender Diskussionsbeitrag zum ■ VIII, Parteitag. Dieser VIII. Parteitag, der erste Parteitag im zweiten Vierteljahrhundert unserer SED, ist wiederum in hohem Maße ein Parteitag der Jugend ...

  • Mit jeder Tonne Stahl stärken wir unsere Republik

    Die klare und. überzeugende Sprache des Rechenschaftsberichtes verstehen die Arbeiter. Daraus werden sich viele v neue Initiativen unserer Belegschaft für die weitere Verbesserung der Arbeitsund Lebensbedingungen in unserem Werk und für die allseitige Stärkung der DDR entwickeln. Ich sage das auch deshalb, well es bei uns immer noch Leiter gibt, die im Plan nur die Prozente sehen und nicht begreifen, daß hinter jedem Prozent der Arbeiter mit seinen Sorgen und sei* nem Schweiß steht ...

Seite 5
  • Frieden ist Hauptziel unserer Außenpolitik

    In voller Obereinstimmung mit den Prinzipien und Erkenntnissen des ! Marxismus-Leninismus wird der Außenpolitik der DDR im Bericht de* ■ Zentralkomitees, den der Erste Sekretär des ZK, Genosse Honecker, erstattet hat, die Aufgabe gestellt, die günstigsten äußeren Bedingungen für den Aufbau des Sozialismus ...

Seite 6
  • Vom Denken und Fühlen unserer Arbeiter ausgehen

    Als wir Parteitagsdelegierte aus dem Kreis Flöha in einer eindrucksvollen Veranstaltung am Wochenende verabschiedet wurden, beauftragten uns die Werktätigen, voran die Genossinnen und Genossen unserer Kreisparteiorganisation, dem Parteitag zu übermitteln, daß sie einheitlich und geschlossen hinter der Politik unserer Partei unter Führung unseres Zentralkomitees und seines Ersten Sekretärs, unseres Genossen Erich Honecker, stehen ...

  • Staatliche Leitung und Bürgerinitiative vereinen

    Wir, die Abgeordneten und die Mitarbeiter im Staatsapparat, tragen — unter Führung unserer Partei — für die Erfüllung der im Bericht des ZK an den VIII. Parteitag gestellten Aufgaben eine hohe Verantwortung. Die Maßstäbe, die die Partei für unsere Arbeit setzt, sind hoch. Das ist mit den Beschlüssen der 14 ...

  • Keine Wunderkinder, sondern aktive Genossen

    der Direktive Wicklung der Jahren 1971 Arbeiter immer wieder zum Ausdruck gebracht, daß für die Erhöhung ihres materiellen und kulturellen Lebensniveaus sehen. Den Genossen unserer Parteiorganisation wurde dabei klar, welche große Verantwortung wir für die Volkswirtschaft tragen und daß unsere gesamte politische Tätigkeit vollständig den Erfordernissen dieses Programms Rechnung tragen muß ...

  • Kooperation auf zwei Ebenen entwickeln

    Die Ausführungen unseres Ersten Sekretärs des Zentralkomitees» .Genossen Erich Honecker, vor allem über die Aufgaben der sozialistischen Landwirtschaft bis 1975, finden die volle Zustimmung unserer Bauern und Unserer .Schweriner Delegation. (Beifall) Das können wir an Hand unserer eigenen Erfahrungen der LPG Banzkow und der sieben kooperativ zusammenarbeitenden LPG bestätigen und beweisen, daß nur so die Entwicklung unserer Landwirtschaft in der DDR erfolgen kann ...

Seite 7
  • OFD: Weiler voran auf unserem Weg

    Berlin (ADN). „Wir wünschen der Partei der Arbeiterklasse, der führenden -Kraft unseres Volkes, weitere Erfolge auf dem Weg zur entwickelten sozialistischen Gesellschaft, zu Frieden und Sicherheit, den wir unter ihrer Führung in der großen Gemeinschaft aller Klas- , sen und Schichten in der DDR weiter voranschreiten werden", heißt es in der Grußadresse des DFD an den VIII ...

  • Grußschreiben von Massenorganisationen

    FDGB: Fest verbunden mit der Partei der Arbeiterklasse

    Berlin (ADN), „Die Arbeiter, Angestellten und-Angehörigen der Intelligenz haben den Parteitag in Aussprachen und - Diskussionen und mit vielfältigen neuen Initiativen und Taten im sozialistischen -Wettbewerb erfolgreich mit vorbereitet", heißt es. in dem vom Vorsitzenden des Bundesvorstandes, Herbert Warnke ...

  • DKB: Alles Wissen und Können für unsere edlen Ziele

    Berlin (ADN). „Die Sozialistische Einheitspartei Deutschlands ist die gesell- :. schaftliche Kraft, die auf der Grundlage der Wissenschaft des Marxismus-Lenin- , Ismus * die Menschen zu einem wahrhaft menschlichen Dasein führt", heißt es im Grußschrejben des Deutschen Kulturbundes an den VIII. Parteitag ...

  • Bericht der Mandatsprüfungskommission an den VIII. Parteitag

    Berichterstatter: Erich Mücken berger

    Genossinnen: und Genossen! Entsprechend dem auf der* 15. Tagung des Zentralkomitees' beschlossenen Delegiertenschlüssel wurden zum VIII. Parteitag der SED auf den Bezirksdelegiertenkonferenzen 2131 Delegierte gewählt. Darunter befinden sich 2057 ' Delegierte mit beschließender und 74 Delegierte mit beratender Stimme ...

  • DTSB: Dank für die Förderung von Körperkultur und Sport

    Berlin (ADN). „Die Beratungen und Beschlüsse der Partei der Arbeiterklasse, der führenden Kraft .unserer Republik, waren und sind getragen von der Sorge um das Wohl des Menschen, um seine allseitige Bildung und Vervollkommnung", wird im Grußschreiben des Präsidiums des Deutschen Turn und Sportbundes an den VIII ...

Seite 8
  • Im Klassenbündnis liegt unsere Stärke

    „Es lebe das Kampfbündnis zwischen der Kommunistischen Partei der Tschechoslowakei und der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands." Mit dieser Losung begrüßte eine Ehrenformation der Kampfgruppen der Arbeiterklasse die vom Generalsekretär des ZK der KPTsch, Dr. Gustav Husak, geleitete Delegation der Kommunistischen Partei der Tschechoslowakei zum VIII ...

  • Verhältnis zur UdSSR ist der Prüfstein

    Delegation der USAP mit Jänos Kädär im Kirow-Werk Leipzig

    Mit flammend roten Rosen und dem traditionellen Leipziger Löwen als Souvenir wurden Mitglieder einer von Jänos Kädär, Erster Sekretär des ZK der' USAP, geleiteten Delegation der Ungarischen Sozialistischen Arbeiterpartei an der Stadtgrenze der Messestadt herzlich empfangen. Der Delegation gehörte weiter an: Imre Koväcs, Außerordentlicher und Bevollmächtig-, ter Botschafter der Ungarischen Volksrepublik in der DDR ...

  • Glückwünsche für unsere Schiffbauer

    Tausende Einwohner des Ostseebezirks begrüßten am Donnerstag die Mitglieder der Delegation der Bulgarischen Kommunistischen Partei zum VIII. Parteitag der SED unter Leitung des Ersten Sekretärs des ZK der BKP, Genossen Todor Shiwkow. Die Delegation, der auch der Sekretär des ZK der BKP Penju Kiratzow, ...

  • Künftig noch engere Kontakte

    Delegation der PVAP im Edelstahlwerk Freital

    Ein von Herzen kommendes ^Glück auf" der Freitaler Edelstahlwerker galt Donnerstag vormittag Genossen der Delegation der PVAP, die am VIII. Parteitag teilnehmen: Jan Szydlak, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der PVAP, Jerzy Zasada, Kandidat des ZK der PVAP, Ta*deusz Gede, Mitglied des ZK der PVAP, Außerordentlicher und Bevollmächtigter Botschafter der VR Polen in der DDR, Wieslaw Ociepka, Kandidat des ZK der PVAP ...

  • Gäste aus dem Herzen Asiens

    Im VEB Rindermast Ferdinandshof bereiteten Direktor Kurt Aland sowie zahlreiche Betriebsangehörige am Donnerstagvormittag der Delegation der Mongolischen Revolutionären Volkspartei, die von Namsrain Luwsanrawdan, Kandidat des Politbüros des ZK der MRVP und Vorsitzender des Komitees für Parteikontrolle, geleitet wurde, einen herzlichen Empfang ...

  • Der Sozialismus in sicheren Händen

    Hunderte Werktätige des Bunawerkes bereiteten am Donnerstag der am VIII. Parteitag teilnehmenden Delegation der Rumänischen Kommunistischen Partei unter Leitung von Paul Niculescu-Mizil, Mitglied des Ständigen Präsidiums, des Exekutivkomitees und Sekretär des Zentralkomitees der RKP, einen herzlichen Empfang ...

  • Solidarität lebt in allen Herzen

    Eine bewegende Manifestation des proletarischen Internationalismus war der Besuch* der Delegation der Partei der Werktätigen Vietnams in der Baumwollspinnerei Leinefelde. Vom' Erfurter Flugplatz, wo sie von einer Kampfgruppenhundertschaft willkommen geheißen wurden, fuhren Nguyen Tho Chan, Kandidat des ...

  • Gefühle guter Freundschaft

    Mit großer Freude empfingen am Donnerstagnachmittag über 1000 Gubener Chemiefaserwejker Mitglieder' der Delegation des ZK der Partei der Arbeit Koreas. Sie wurde geleitet von Kim Dong Gju, Mitglied des Politischen Komitees und Sekretär des ZK der PdAK, ihr gehörte an Ri Dzang Su, Kandidat des ZK und Außerordentlicher und Bevollmächtigter Botschafter der KVDR In der DDR ...

  • Kraftquell: Internationalismus

    Jugoslawische Gäste im Eisenhüttenkombinat Ost

    Der Delegation des Bundes der Kommunisten Jugoslawiens unter Leitung von Kiro Gligorov,, Mitglied des Exekutivbüros des Präsidiums des BdKJ, bereiteten Werktätige des Eisenhüttenkombinates Ost einen freundschaftlichen Empfang. Zur Delegation gehörten Stanka Glomazic-Lekoviö, Mitglied des Sekretariats des ZK des BdK Montenegros, und Nikola Milicevte, Außerordentlicher und Bevollmächtigter Botschafter der SFRJ in der DDR ...

  • Erfahrungen der DDR nutzen

    Mit großer Herzlichkeit und 30 roten Rosen begrüßten die Arbeiter und Angestellten des Schweriner VEB Molkerei- und Dauermilchwerk die Delegation der Kommunistischen Partei Kubas. Die Genossen Carlos Rafael Rodriguez, Mitglied des Sekretariats des ZK der KPK, Comandante Oskar Fernändez MeL Mitglied des ...

Seite 9
  • Entschieden für Einheit und Geschlossenheit unserer Reihen

    Rede des Genossen Roland Leroy, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der Französischen Kommunistischen Partei

    Liebe Genossen! Unsere Delegation überbringt eurem VIII. Parteitag, eurem Ersten Sekretär, dem Genossen Erich Honecker und eurem Vorsitzenden; dem Genossen Walter Ulbricht, die herzlichen Grüße der Französischen Konimunistischen Partei, ihres Zentralkomitees, ihres Ge» neralsekretärs, Genossen Waldeck Röchet, und ihres stellvertretenden Gene- ':■■ relsekretärs, Genossen Georges Marchais ...

  • Völkerrechtliche Anerkennung der DDR dient Frieden in Europa

    Rede des Genossen Alessdndro N a 11 a, Mitglied des Politbüros der Italienischen Kommunistischen Partei

    Teure Genossinnen und Genossen!. Euch, den Delegierten des VIII. Parteitages der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands und allen Genossen der DDR, überbringe ich die brüderlichen Grüße und Glückwünsche der Italienischen Kommunistischen Partei, ihres Zentralkomitees und ihres Generalsekretärs, Genossen Longo ...

  • DDR- ein Staat mit großartigen Menschen

    Rede des Genossen Claude Lightfoot, Mitglied des Politbüros und Sekretär des Nationalkomitees der kommunistischen Partei der USA

    Lieber Genosse Honecker! Liebe Delegierte! Liebe ausländische Gäste! Im Namen der Kommunistischen Partei der USA überbringe ich euch die herzlichsten Bruder- und Kampfesgrüße. (Beifall) Wir in den Vereinigten Staaten sind tief beeindruckt von den großartigen Errungenschaften eurer Partei und des Volkes der Deutschen Demokratischen Republik ...

  • Die Autorität des Sozialismus in der ganzen Welt gewachsen

    Rede des Genossen Knud Jespersen, Vorsitzender der Kommunistischen Partei Dänemarks

    Liebe Genossinnen und grenossen! Unsere / Delegation überbringt den Delegierten des; Parteitages und allen Mitgliedern der SED herzliche und solidarische Grüße der Kommunistischen Partei Dänemarks. (Beifall) Wir danken herzlich für die Einladung zur Teilnahme an diesem lehrreichen und bedeutungsvollen Parteitag ...

Seite 10
  • Jeder kann hier sehen, was Demokratie und Sozialismus sind

    Rede des Genossen Max Reimann, Erster Sekretär des ZK der Kommunistischen Partei Deutschlands

    Liebe Genossinnen und Genossen! Im Namen der Delegation des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei Deutschlands, die die Ehre hat, an eurem VIII. Parteitag teilzunehmen, übermittle ich allen Delegierten wie allen anwesenden Vertretern der Bruderparteien herzliche Kampfesgrüße. (BeHall) • Dieser Parteitag nimmt nicht nur in der Geschichte der'Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands'einen besonderen Platz ein ...

  • Hilfe und Solidarität der Bruderländer stärkt uns im gerechten Kampf

    Sehr geehrte Delegierte! Liebe Freunde! Im Namen der Nationalen Front für die Befreiung* Südvietnams und der südvietnamesischen Bevölkerung überbringen wir Ihnen, verehrte Delegierte* und der Bevölkerung der brüderlichen DDR die herzlichen Grüße. Unter der Führung der SED entwlkkelte sich die DDR zu einem modernen Industriestaat, der an 10 ...

  • Völkerrechtliche Anerkennung der DDR dient Frieden in Europa

    (Fortsetzung von Seit« 9;

    schen, sozialen und politischen Realitäten unseres Landes entspricht und dem Beitrag aller anderen Arbeiter- und Volkskräfte offen ist. Das Problem der demokratischen Erneuerung, des Vormarsches zum Sozialismus steht im Mittelpunkt der Wirklichkeit des politischen Kampfes in Italien. In den letzten Jahren gab es, wie ihr wißt, große Erfolge in der Arbeiter- und demokratischen Bewegung ...

  • DDR - ein Staat mit großartigen Menschen

    (Forttttzung von Seite 0)

    des vom Standpunkt kommunistischer Gemeinsamkeit geschehen. (Starker Beifall) Unsere Partei ist optimistisch. Wir sagen den Imperialisten: Eure Pläne zur Spaltung der kommunistischen Weltbewegung sind aiicht von Dauer. Das, was die Kommunisten eint, ist stärker als das, was sie trennt. (Beifall) Diese Feststellung des Hauptdokuments der Internationalen Beratung der kommunistischen und Arbeiterparteien vom Juni 1969 hat sich bestätigt ...

Seite 11
  • Ein geeintes Volk ist unbesiegbar m gerechten Kampf

    Rede des Genossen Bernardo Arayd Z u I e t a , Mitglied des Politbüros und Sekretär des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei Chiles Werte Genossen! Wir überbringen eurem VIII. Parteitag, dem Parteitag der erfahrenen SED die brüderlichen und freundschaftlichen Grüße des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei Chiles aller Kommunisten des chilenischen Volkes ...

  • Unsere Partei kämpft für normale Beziehungen zur DDR

    Rede des Genossen Gerhard Danelius, Vorsitzender der Sozialistischen Einheitspartei Westberlins

    Liebe Genossinnen und Genossen! Im Namen des Parteivorstandes der Sozialistischen Einheitspartei Westberlins, im Namen aller Mitglieder und Freunde unserer Partei,, gratuliere ich euch zu, euren Erfolgen und entbiete allen Delegierten des VIII. Parteitages der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands herzliche und brüderliche Grüße ...

  • (Beifall)

    Wer mit dem Vorwand, daß es zwi- - sehen der Bundesrepublik und der DDR sogenannte „innerdeutsche" Beziehungen geben müsse, die völkerrechtliche Anerkennung der DDR hintertreibt, der besorgt in Wirklichkeit die Geschäfte jener Kräfte, die für die großen Katastrophen unserer Geschichte verantwortlich waren und sind ...

  • Jeder DDR-Erfolg dient den Klasseninteressen der Werktätigen der BRD

    Rede des Genossen Kurt Bachmann, Vorsitzender der Deutschen Kommunistischen Partei

    Liebe Genossen! Dem VIII. Parteitag der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands überbringen wir die brüderlichen und herzlichen Grüße der Deutschen Kommunistischen Partei. (Beifall) Der XXIV. Parteitag der KPdSU und der VIII. Parteitag der SED sind überzeugende Beweise, daß nur auf der Grundlage der Theorie von Marx, Engels und Lenin eine Gesellschaft errichtet werden kann, in der wirkliche Demokratie und Freiheit herrschen, in der die Menschen frei von Ausbeutung leben ...

Seite 12
  • Dank für Hilfe beim Aufbau des Sozialismus

    Werter Genosse Honecker, Erster Sekretär des Zentralkomitees! Werte Genossen des Parteitagspräsidium»!Werte Delegierte des VIII. Parteitages der SED! Im Auftrage des Zentralkomitees der Soziallstischen Partei Chiles überbringen wir Ihnen unseren brüderlichen Gruß zum VIII. Parteitag und wünschen Ihnen größte Erfolge bei der Lösung Ihrer Aufgaben ...

  • Zur Sicherheit Europas Realitäten anerkennen

    Rede des Genossen Erkki Tuominen, Mitglied des Politbüros der Kommunistischen Partei Finnlands

    Liebe Genossen! Im Namen der Delegation der Kommunistischen Partei Finnlands, ihres Zentralkomitees und aller Mitglieder unserer Partei überbringe ich Ihrem VIII. Parteitag und den Mitgliedern Ihrer Partei herzliche Grüße. Unsere Partei verfolgt die Tätigkeit und Politik unserer Bruderpartei, der SED, mit dem Gefühl tiefer Solidarität ...

  • Kraftquell im Kampf für unsere große Sache

    Rede des Genossen Bhupesl) Gupta, Mitglied des Zentralen Exekutivkomitees und des Sekretariats der Kommunistischen Partei Indiens

    Liebe Genossen! Gestattet mir, euch und allen Mitgliedern der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands und allen Werktätigen der Deutschen Demokratischen Republik die brüderlichen Grüße und besten Wünsche der Kommunistischen Partei Indiens zu übermitteln. Unter der Führung der Partei bauen die Werktätigen der DDR jetzt in der Heimat der unsterblichen Begründer des wissenschaftlichen Kommunismus, Karl Marx und Friedrich Engels, eine entwickelte sozialistische Gesellschaft auf ...

  • Ihre Erfolge beflügeln unser Volk

    Liebe Genossen! Gestatten Sie mir, daß ich Ihrem Parteitag, den Mitgliedern Ihrer Partei und dem Volk der Deutschen Demokratischen Republik die heißen brüderlichen Grüße des Zentralkomitees der Syrischen Kommunistischen Partei» aller Kommunisten und aller Werktätigen unseres Landes überbringe und Ihnen bei der Lösung der von Ihrem Parteitag erörterten wichtigen und weittragenden Probleme vollen Erfolg wünsche ...

Seite 13
  • Ausländische Gäste legten Kränze nieder

    Berlin (ADN). Mit Kranzniederlegungen an der Gedenkstätte der Sozialisten in Berlln-Friedrichifelde (Bild rechts oben) und am Sowjetischen Ehrenmal in Berlin-Treptow (Bild rechts unten) ehrten am Donnerstag weitere ausländische Gäste des VIII. Parteitages! das An'denken der Führer der deutschen Arbeiterbewegung und der im Kampf gegen den Hitlerfaschismus gefallenen Helden der Sowjetarmee ...

  • Kraft des Bruderbundes sozialistischer Staaten eindrucksvoll demonstriert

    I Bedeutsame Rede Leonid Breshnews in den Schlagzeilen der Weltpresse

    Berlin (ND). Als beeindruckend«» Bekenntnis xur Einheit und Geschlossenheit der sozialistischen Staatengemeinschaft würdigt die internationale Öffentlichkeit den zweiten Beratungstag in der Berliner Werner-Seelenbinder-Halle. An hervorragender Stelle veröffentlicht die Presse der sozialistischen Länder am Donnerstag meist im vollen Wortlaut die bedeutsame und mit stürmischem Beifall aufgenommene Rede des Generalsekretärs des ZK der KPdSU, Leonid Breshnew, vor den Delegierten und Gästen des VIII ...

  • POLEN

    Parteitag im Zeichen der Einheit der Bruderparteien „Im Zeichen der Einheit der Bruderparteien und sozialistischen Staaten bei ihrem Streben nach Lösung der wichtigsten Lebensprobleme unserer Zeit sowie im Zeichen der Freundschaft und der unwiderruflichen Bande, die die DDR mit den anderen Mitgliedern der sozialistischen Gemeinschaft vereinen — so verlief der zweite Beratungstag des VIII ...

  • SOWJETUNION

    „Prawda": Triumph der großen Ideen Der VIII. Parteitag der SED bestimmt auch am Donnerstag das Gesicht der sowjetischen zentralen Presse. An vorderster Stelle bringen die Zeitungen das Grußschreiben des ZK der KPdSU an den Parteitag und die Rede des Generalsekretärs des ZK der KPdSU, Leonid Breshnew, die im Wortlaut abgedruckt wird ...

  • LIBANON

    Erbe des Vermächtnisses von Marx und Engels „Die SED, Erbin des großen ideologischen Vermächtnisses der Begründer des wissenschaftlichen Sozialismus Marx und Engels, war die entscheidende Kraft bei der Errichtung der DDR auf den vom Faschismus hinterlassenen Trümmern und hat diesen Staat seither auf innen- und außenpolitischem Gebiet von Erfolg zu Erfolg geführt" Diese Feststellung trifft die libanesische Tageszeitung „Beirut" ...

  • SUDAN

    Parteitag widerspiegelt ein lebendiges Bild der DDR „Der VIII. Parteitag der SED widerspiegelt ein lebendiges Bild der DDR, die konsequent für nationale Befreiung, Fortschritt und Frieden kämpft"; schreibt am Donnerstag die sudanesische Zeitung „AI Sahafa". „Unser Land, das durch enge Freundschaftsbande ...

  • INDIEN

    Unverletzlichkeit der Grenzen ist gesichert Die „Times of India" unterstreicht die Ausführungen des Generalsekretärs des ZK der KPdSU über die Unverletzlichkeit der Grenzen der sozialistischen Bruderstaaten. Sie verweist auf die Verurteilung der imperialistischen Aggressionspolitik in Indochina und im Nahen Osten, die im Bericht des ZK der SED ausgesprochen wurde ...

  • BULGAREN

    Eindrucksvolle Manifestation des Internationalismus Die bulgarische Presse steht am Donnerstag weiterhin im Zeichen des VIII. Parteitages der SED. „Rabotnltschesko Delo" und „Semedelsko Sname" widmen Ihre ersten Seiten fast ausschließlich den* »Geschehen in der Berliner Werner-Seelenbinder-Halle. Der ...

  • ALGERIEN

    Sicherheitskonferenz ohne DDR nicht vorstellbar Die gemeinsamen, vereinbarten. Bemühungen der Sowjetunion und der DDR seien darauf gerichtet, daß Westberlin aufhöre, Auslöser von Spannungen und von Krisensituationen zu sein. Diese vom Generalsekretär des ZK der KPdSU, Leonid Breshnew, getroffene Feststellung wird am Donnerstag in dem Bericht der größten algerischen Tageszeitung, „El Moudjahid", über den VIII ...

  • RUMÄNIEN

    Presse informiert über Verlauf des Parteitages Auf einer vollen Zeitungsseite veröffentlichen am Donnerstag das Organ des ZK der RKP „Scintela" und das Organ des. Landesrates der Front der sozialistischen Einheit »Romania U- bera" große Auszüge aus dem Bericht des ZK der SED an den VIII. Parteitag sowie die Grußansprache von Paul Niculescu-Mizil, Mitglied des Ständigen Präsidiums, des Exekutivkomitees und Sekretär des ZK der RKP ...

  • FRANKREICH

    Die unzerstörbaren Bande der sozialistischen Länder Die Grußansprachen der Delegationsleiter der kommunistischen und Arbeiterparteien aus sozialistischen Ländern haben „die unzerstörbaren Bande dieser Länder gegenüber dem Imperialismus gezeigt", betont die „Humanlte" am Donnerstag in ihrem Korrespondentenbericht aus Berlin ...

  • UNGARN

    Gemeinsame Ziele und Interessen Wichtigstes Thema cler ungarischen Presse, über das alle Zeitungen In ihrer Aufmachung unter großen Schlagzeilen berichten, ist auch am Donnerstag der VIII. Parteitag der SED. „Nepszabadsar" veröffentlicht die Ausführungen Leonid Breshnews und Jänos Kädars, der ebenfalls am Vortage auf dem Parteitag das Wort ergriffen hatte, im Wortlaut ...

  • MVR "

    Erfahrener Kampftrupp der kommunistischen Bewegung Der VIII. Parteitag der SED gehört zu den wichtigsten Themen von Presse, Rundfunk und Fernsehen der Mongolischen Volksrepublik, Das Zentralorgan der MRVP, „Unen", veröffentlicht am Donnerstag im Wortlaut die Rede des Delegationsleiters der MRVP, Jumshagin Zedenbal, Erster Sekretär des ZK der MRVP ...

  • KUBA

    Grenzen der Bruderstaaten sind unantastbar Breiten Raum widmet das. Zentralorgan der KP Kubas/ „Granma", am Donnerstag dem VIII. Parteitag. In einem ausführlichen Bericht über die Grußansprache Leonid Breshnews stellt die Zeitung seine Feststellung an die Spitze, daß die Unverletzlichkeit der Grenzen der sozialistischen Staaten durch die Macht der Staaten des Warschauer Vertrages zuverlässig geschützt wird ...

  • SAR

    Sozialistische Staaten für friedliche Koexistenz Die. Ansprache Leonid Breshnews findet in den Damaszener Tageszeitungen starke Beachtung. „AI Baath", Zentralorgan der Baathpartei, überschreibt ihren Bericht mit: „Breshnew unterstreicht Stellung der sozialistischen Staaten für Frieden und Befreiung in der Welt ...

  • TANSANIA

    Gemeinsame Anstrengungen der UdSSR und der DDR Ausführlich informierte der tansanische Rundfunk am Mittwochabend über die Grußansprache Leonid Breshnews auf dem VIII. Parteitag. Im Zusammenhang mit den Westberlin betreffenden Fragen unterstrich Radio Daressalam die Feststellung, daß die UdSSR und die ...

  • JUGOSLAWIEN Meldungen über die Rede Leonid Breshnews

    Die Belgrader Zeltungen „Politik»" und „Politik» Ekspres" veröffentlichen am Donnerstag Agenturmeldungen über die Rede Leonid Breshnews vor dem VIII. Parteitag der SED. Die jugoslawische Nachrichtenagentur Tmnju* ging in ihrer Meldung über die Ausführungen des Generalsekretärs des ZK der KPdSU insbesondere auf die Passagen ein, die sich mit dem Vertrag UdSSR-BRD und mit Westberlin beschäftigen ...

  • VAR

    s Alle Kairoer Zeitungen informieren am Donnerstag über die Rede Leonid Breshnews. »AI Akhbar" gibt einen zusammenfassenden Überblick über den von Erich Honecker erstatteten Bericht des ZK. Das Blatt hebt die Solidarität mit den arabischen Völkern hervor und widmet den Initiativen der DDR zur Sicherung des Friedens in Europa breiten Raum ...

  • CHILE

    Bedeutende Fortschritte wurden erzielt Die Presse Südamerikas informierte umfangreich über die Eröffnung des VIII. Parteitages. „El Sirlo" aus Santiago de Chile hebt hervor, daß noch niemals in der Geschichte der deutschen Arbeiterbewegung solche Fortschritte erzielt wurden wie in der DDR.

  • SINGAPUR „

    Bemühungen der SED um europäische Sicherheit Die Zeitungen Singapurs heben aus dem Bericht des ZK der SED die Bemühungen um die Gewährleistung; der europäischen Sicherheit hervor.

Seite 14
  • Magdeburger LPG brachten erste „Frühe" auf den Markt

    In der DDR sind Frühkartoffeln von 46 500 Hektar zu ernten

    Berlin (ND). Genossenschaftsbauern und Landarbeiter haben in diesen Tagen mit dem Roden der Frühkartoffeln begonnen und die ersten auf den Markt gebracht. Diese Hackfrucht ist in der DDR von fast 46 500 Hektar zu ernten. ' Unser Magdeburger Bezirkskorrespondent Horst. Jlowa Id. berichtet:. Die Genossenschaftsbauern der LPG Calbe (Saale) und Groß Rosenburg, Kreis Schönebeck, haben über 130 Tonnen „Frühe" für die Versorgung der Bevölkerung in der Bezirksstadt geliefert ...

  • Berliner Schule erhielt Namen „Hermann Matern"

    Feierlicher Appell mit Delegierten des Parteitags

    Berlin (ND). In den Morgenstunden des Dqnnerstags marschierten die Schüler der 10. Oberschule Berlin-Prenzlauer Berg in festlicher Pionier- und FDJ- Kleidung auf den Schulhof ihrer neuen ' Schule in der Mendelsohnstraße. Sie ehrten mit einem ' feierlichen Appell das Andenken Hermann Materns, der an diesem Tage ...

  • Jugendobjekte im BMK Ingenieurhochbau übergeben

    Spartakiaden leiten Woche der Jugend und Sportler ein

    Berlin (ND). Mit den Kreis-Kinderund Jugendspartakiaden in den Stadtbezirken Pankow, Lichtenberg und Köpenick wird am Sonnabend die diesjährige Woche der Jugend und Sportier in der Hauptstadt eingeleitet. Mit vielfältigen Initiativen wollen die jungen Berliner ihre Fähigkeiten unter Beweis stellen. In über 50 Kombinaten und Betrieben wird mit Beginn der kommenden Woche die Messe der Meister von morgen eröffnet ...

  • Funk und Fernsehen heute

    Radio DDR I: Das Informations- und Unterhaltungsprogramm berichtet vom Vni. Parteita«: 13.00, 19.00, 20.00 Uhr, anschließend: Wunschkonzert für die Delegierten des Vm. Parteitages. Berliner Rundfunk: Reportagen, Gespräche, Berichte vom VIII. Parteitag: 7.30, 10.40, 17.30, 21.30 Uhr; 13.40 Szenen aus „Der Freischütz"; 15 ...

  • KURZ BERICHTET

    Neuer Trainer der ungarischen Fußball- Nationalmannschaft wurde am Mittwoch Rudolf IUovszky. Er tritt die Nachfolge von Jozef Hoffer an.' Für die internationale Ruderregatta auf dem Beetzsee in Brandenburg am Wochenende liegen die Teünahme2usagen von elf Ländern vor. Es sind: die UdSSR, Polen, die CSSR, Ungarn, Rumänien, Bulgarien, Kuba, Italien, Finnland, Belgien und die Vertretungen des Deutschen Rudersportverbandes der DDR ...

  • SPORT

    Tore • Punkte • Meter • Sekunden

    LEICHTATHLETIK , Weitere Ergebnisse vom Olympischen Tag in Leipzig: Frauen: Speer: Fuchs (DDR) 58,06 m, Weitsprung: Herbst (DDR) 6,57 m, Diskus: Illgen (DDR) 57,36 m, Hochsprung: Schmidt (DDRj 1,83 m, Fünfkampf: Bodner (DDR) 4929 P. - Männer: 110 m Hürden: Siebeck (DDR) 13,8 s. 200 m: Bürde (DDR) 20,8 ...

  • Vier DDR-Boxer können Medaillen noch veredeln

    Rumänien .stellt mit neun Boxern die meisten Halbfinalisten

    Die 44 Medaillengewinner der XIX. Boxeuropameisterschaften in Madrid stehen fest. Nun muß nur noch entschieden werden, welche Güte das Metall für jeden einzelnen bekommt. Von den 27 Ländern, die-sich an den Titelkämpfen beteiligen, befinden sich 14 in dem Kreis, die mindestens einen Boxer für das Halbfinale stellen ...

  • Wie wird das Wetter?

    Wetterentwicklung: An der Südwestseite eines über Mittelskandinävien liegenden Tiefdruckgebietes fließt weiterhin kühle Meeresluft von Nordwesten her in unseren Raum. Dabei ist es anfangs wechselnd, nachmittags vorherr- .schend stark bewölkt, und es muß vor allem am Nachmittag mit zeitweisen Schauern gerechnet werden ...

  • Sowiefofffizier rettete Kind das Leben

    Wie bereits in einem Teil unserer Auflage gemeldet, rettete der sowjetische Fliegerhauptmann Viktor Wassiljewitsdi Kurotschkin am Dienstag dem dreijährigen Enrico Jahner in Merseburg das Leben. Unser Bezirkskorrespondent Erwin Müller berichtet davon: Ober den belebten Gagarinplatz in Merseburg geht Viktor Wassiljewitsch Kurotschkin, Hauptmann der sowjetischen Luftstreitkräfte, Mitglied der KPdSU, 31 Jahre, mit seinen zwei Kindern ...

  • Gewichtheber kämpfen in Sofia um 36 EM-Titel

    Um insgesamt 36 Titel geht es vom 19. bis 27. Juni in Sofia bei den 30. Europameisterschäften im Gewichtheben, für die 162 Aktive aus 22 Ländern gemeldet sind. Ein Jahr vor den Olympischen Spielen kommt diesem Kräftemessen der weitbesten Heber — es fehlen nur Japan, die USA und Iran — besondere Bedeutung zu ...

  • Internationales Symposium der iba 71

    Leipzig (ADN). Lesbarkeit und Zusammenklang von Inhalt und Form des Buches waren am zweiten Tag des internationalen wissenschaftlichen Symposiums der iba 71 in Leipzig Gegenstand der Diskussion". In der Messestadt führen Buchgestalter, Illustratoren und Verlagsmitarbeiter aus mehr als zehn Ländern einen Erfahrungsaustausch über das Thema „Buch und Gesellschaft" ...

  • Bewährte Kooperation

    In der LPG Fritscheshof, Landkreis Neubrandenburg, waren die Probleme des vm1)(garteitages .Hauptthema der Gespräene_"„die, .die,. Parteileitungsmitglieder in den Brigaden führten. Erste Gedanken der Genossenschaftsmitglieder: Die bewährten Kooperationsbeziehungen werden weiterentwickelt. Es geht den neun Partner-LPG vor allem um hohe Erträge in der Speisekartoffelproduktion ...

  • SPORT e SPORT

    1 Schottland unter den Medaillengewinnern. Joachim Brauske beendete das Rechtsauslegerduell gegen den Engländer Minter als klarer Punktsieger. Dabei zögerte er oft noch mit dem Einsatz geiner linken Schlaghand, sonst hätte der Engländer vielleicht noch größere Wirkung gezeigt. Brauskes nächster Gegner, ...

  • Dank für den Retter

    Erleichterung und überaus herzliche Dankesworte äußert die Menschenmenge für den beherzten sowjetischen Kommunisten. Bescheiden .wehrt der Offizier ab: .Das Kind ist gerettet — alles gut!" Mit dem Lebensretter besuchten wir am Mittwoch die Familie Jahner, Als das Unglück drohte, war die Mutter gerade einkaufen ...

  • O12345678J

    NEUES DEUTSCHLAND

    Redaktion: 108 Berlin, Mauerstraße 39/40, Tel. 22 03 41 — Verlag: 1054 Berlin, Schönhauser Allee 176, Tel. 42 05 41 - Abonnementspreis monatlich 3,50 Mark — Bankkonto: Berliner Stadtkontor, 1058 Berlin, Schönhauser Allee 144, Konto-Nr. 6691-14-18. Postscheckkonto: Postscheckamt Berlin, Konto-Nr. 555 09 — Alleinige Anzeigenannahme DEWAG WER- BUNG BERLIN, 102 Berlin, Rosenthaler Straße 28-31, und alle DEWAG-Betriebe und Zweisstellen in den Bezirken der DDR — Zur Zeit gilt die Anzeigenprelsliste Nr ...

  • Konzentration der Kräfte

    An der, Medizinischen Akademie Magdeburg wurden im sozialistischen Wettbewerb ,zu Ehren des VIII. Parteitages gute Ergebnisse bei der Konzentration des Forschungspotentials erzielt. 65 Prozent der Kapazität sind z. B. auf drei Schwerpunkte vereinigt. Einige Forschungsresultate konnten vorfristig in die Praxis überführt werden ...

  • Beherzter Entschluß

    Der sowjetische Genosse erfaßt indessen die Gefahr und handelt, ohne zu zögern. Entschlossen und in Sekundenschnelle erklimmt Genosse Kurotschkin ein Abflußrohr in drei Meter Höhe. Geschwind erreicht er eine breite balkonartige Brüstung über der Ladenstraße. Von hier fängt er buchstäblich im letzten Augenblick den Jungen aus vier Meter Höhe mit seinen Armen auf ...

  • Beyer und Sachse stehen im Finale

    In den Halbflnalkämpfen am Donnerstagabend sicherten sich die beiden DDR-Boxer Ulrich Beyer im Halbweltergewicht und Ottomar Sachse im Halbschwergewicht den Einzug in die Finalrunde. Beide kamen. gegen Kingwell (England) bzw. Jensen (Dänemark) zu Abbruchsiegen jeweils in der zweiten Runde. Die weiteren Ergebnisse lagen bei Redaktionsschluß noch nicht vor ...

  • SPORT

    Europameisterschaft, Gruppe 1, in Helsinki: Finnland—CSSR 0 :4. Nachwuchs in Liberec: 5 :2 für. CSSR. Olympiaqualifikation, Ausscheidung für Vorrundengruppe 1: Frankreich gegen Island 1 :0 (1. Spiel 0:0), Niederlande gegen UdSSR 0 :0 (1. Spiel 0 :4). Um den Sieg in der Gruppe und damit um die Olympiateilnahme spielen nun: Österreich, Frankreich, UdSSR ...

  • SCHWIMMEN

    In Linköpinr (Schweden): DDR-Siege von Christine Narius. über 100 m, Delphin 1:09,5, Marion Krause über 200 m Freistil 2:16,2 und Ute Butters über 200 m Lagen 2:33,9. HOCKEY . Länderspiel in Prag: CSSR-DDR 0:0. WASSERBALL i Landerspiel in Augsburg: BRD-UdSSR 3 :7 (vorher 2 ; 4 und 4 :6).

  • MODERNER FÜNFKAMPF

    Ungarische Meisterschaft: 1. Junioren- Weltmeister Zigmond Villanyi 5366 vor Exweltmeister Andras Balczo 5238. Weltmeister Peter Kelemen wurde mit 4985 Fünfter.

Seite 15
  • Chile: UP setzt Weg konsequent fort

    Massenkundgebung mit Präsident Dr. Salvador Allende

    Santlafo (ADN-Korr.). Zehntausende Werktätige der chilenischen Hauptstadt demonstrierten am Mittwochabend gegen die Putschpläne der In- und ausländischen Reaktion, für die weitere Verwirklichung des antiimperialistischen Programms der Unidad Populär. Auf einer Mastenkundgebung vor dem Reglerungspalais „La Moneda" bekräftigten Staatspräsident Dr ...

  • Wassertransport durch hohl» . Laserstrahlen

    Der Transport von Wasserdämpfen durch hohle Laserstrahlen solle In Zukunft zu einer der wichtigsten Methoden der Versorgung von Orbitalstationen mit Wasser bei längeren Flögen werden. Diese Hypothese stellte die Moskauer Zeitung „Sozialistitscheskaja Industrlja" in einem Beitrag auf, der sich mit der Wasserversorgung der drei Kosmonauten an Bord von Sa|ut beschäftigt ...

  • Keine Vorbedingungen für Konferenz Dreitägiges Parlamentariertreffen UdSSR—Frankreich in Paris

    Paris (ADN/ND). Nach dreitägiger Diskussion im Pariser Palais Bourbon stellten eine Delegation der Außenpolitischen Ausschüsse der, Kammern des Obersten Sowjets der UdSSR und die Mitglieder des Außenpolitischen Ausschusses der französischen Nationalversammlung fest, daß die Gewährleistung von Frieden ...

  • Mit dem Mandat des Volkes an neue, große Aufgaben

    gewählte Sowjets mit erweiterten Rechten und Bereichen

    Moskau (ADN-Korr.). Getragen vom Vertrauen des Volkes, das sich in dem überwältigenden Entscheid für die Kandidaten des Blödes der Kommunisten und Parteilosen vom 13. Juni ausdrückt, sind die Deputierten der sowjetischen Werktätigen in allen Teilen der UdSSR an die Erfüllung des Wählerauftrags gegangen ...

  • OAU entzog „Exilregierung Angolas" die Anerkennung

    Addis Abeba (ADN). Der Ministerrat der Organisation für Afrikanische Einheit (OAU) hat am Mittwoch einstimmig der sogenannten Exilregierung Angolas, die nur eine Splittergruppe repräsentiert, die Anerkennung entzogen. Dieses in Kongo-Kinshasa ansässige Gremium unter Roberto Holden war besonders von Imperialistischen Kreisen der USA unterstützt worden ...

  • Gesamtpolnisches Komitee der Nationalen Einheitsfront tagte

    Warschau (ADN-Korr.) Der Präsident der Polnischen Akademie der Wissenschaften, Prof. Dr. Janusz Groszkowski, ist am Donnerstag in Warschau zum neuen Vorsitzenden des Präsidiums des Gesamtpolnischen Komitees der Nationalen Einheitsfront (FJN) gewählt worden. An der Sitzung des Präsidiums der FJN, die ...

  • Höchste Bestürzung in Washington

    lüge vom „Hineinstolpern" in die Vietnamaggression geplatzt

    Washington (ADN/ND). Die Veröffentlichungen der „New York Times", in denen an Hand geheimer Dokumente des Pentagons die langfristige Vorbereitung der Eskalation der Vietnam aggress'ion nachgewiesen wurde, hat in Washington höchste Bestürzung und Verwirrung ausgelöst. Die Bundeskriminalpolizei (FBI) hat fieberhaft eine Großfahndung begonnen, um festzustellen, auf welche Weise die Redaktion in den Besitz der entlarvenden Dokumente gekommen ist ...

  • Tito: Führende Rolle des BdKJ stärken

    Belgrad '(ADN). Der Präsident der SFRJ und Vorsitzende des Bundes der Kommunisten Jugoslawiens, Josip Broz Tito, hielt am Mittwoch eine Rede vor dem Politischen Aktiv Belgrads. Tito sngte, daß der BdKJ vor einer unumgänglichen Reform stehe, und führ fort: s.Der Bund der Kommunisten war in der Vergangenheit und ist in der Gegenwart nicht auf der Höhe seiner Aufgaben ...

  • Kurz berichtet

    Ausstellung in Hanoi

    Hanoi. Eine Fotoausstellung „25 Jahre SED - 25 Jahre sozialistische Jugendpolitik", die vom DRV-Komitee für Beziehungen mit dem Ausland gestaltet wurde, ist in Hanoi eröffnet worden. Anwesend war u. a. der Geschäftsträger a. i, der DDR. Rolf Berthold. Zeiss ■ zeigt Präzisionsgeräte Moskau. Eine Fachausstellung von Präzisionsgeräten eröffnete der;VEB Carl Zeiss Jena in der baschkirischen Hauptstadt Ufa ...

  • Japaner durchschauen den Bluff

    Protestdemonstrationen gegen USA-Stützpunkte auf Okinawa

    Tokio (ADN NP). Zehntausende Japaner demonstrierten am Donnerstag gegen die USA-Stützpunkte und die Stationierung von Kernwaffen auf Okinawa. Anlaß dafür war die Unterzeichnung eines Abkommens zwischen Washington und Tokio über die angebliche Rückgabe Okinawas, von wo aus Tag für Tag B52-Bomber in Richtung Vietnam starten ...

  • Protest gegen AEG/Telefunken

    Westberlin (ADN). Mit Polizeigewalt ließen die Bosse von AEG/Telefunken auf der Hauptversammlung des Konzerns am Mittwoch-in Westberlin Proteste gegen die Beteiligung des Unternehmens an dem neokolonialistischen Cabora-Bassa-Staudammprojekt in Mocombique unterdrücken. Einer der Kritiker aus den Reihen der Kleinaktionäre, wie DPA berichtet ein Westberliner Wissenschaftler, wurde auf Anweisung des Vorstandsvorsitzenden Grobe von^der Polizei gewaltsam aus dem Sitzungssaal entfernt ...

  • Millionen Dollar über viele Kanäle nach Israel

    Washington (ADN). USA-Kriegsminister Laird hat einen Beschluß der Nixon-Admlnlstratlon bekanntgegeben, wonach Israel von der; Regierung im Finanzjahr 1971/72 militärische Hilfe im Werte von 300 Millionen Dollar erhalten wird. Wie der „Washington Observer" berichtet, .machen sogenannte weitere „offene" Zahlungen an Israel, die zionistische Organisationen in den USA aufbringen, nur einen unbedeutenden Teil der über dunkle Kanäle nach Israel gelangenden Dollar aus ...

  • Jumshagin Zedenbal erhielt den Orden der Oktoberrevolution

    Moskau (ADN). Der Erste Sekretäi des ZK der MRVP und Vorsitzende des Ministerrates der MVR, Jumshagin Zedenbal, ist vom Präsidium des Oberster Sowjets der UdSSR mit dem Orden dei Oktoberrevolution ausgezeichnet worden. Nikolai Podgorny, Vorsitzender des Präsidiums des Obersten Sowjets, würdigte am Donnerstag bei der Verleihung der hohen Auszeichnung die Verdienste Jumshagin Zedenbals im Kampf gegen die japanischen Militaristen und in dei Nachkriegszusammenarbeit mit der Sowjetunion ...

  • Hetzsender gefährdet Entspannungshemühungen

    Stuttgart (ADN). Die IG Druck und Papier hit . die Regierung In Bonn aufgefordert, für die Beseitigung des USA-Hetzsenders „Freies Europa" in der Olympiastadt München zu sorgen. Der amerikanischen Nachrichtenagentur UPI zufolge drängt die Gewerkschaft auf die Einstellung der „Aktivität von Institutionen des kalten Krieges" ...

  • DDR-Stand auf ..telecom 71

    Genf (ADN). Unter dem Motto „Botschaft an das 21. Jahrhundert" ist am Donnerstag Im Genfer Ausstellungspalast die Internationale Fernmelde- .ausstellung „telecom 71" eröffnet woi-- . den. Veranstalter ist der Internationale Fernmeldeverein (UIT). Die DDR ist mit einem Kollektivstand der Nachrichtenelektronischen Industrie, der Deutschen Post und des Außenhandelsbetriebe« Elektrotechnik Export/Import vertreten ...

  • Soldnerverluste in Mocambique

    Daressalam (ND), Mehr als 160 portugiesisch« Kolonialsöldner wurden durch Befreiungskämpfer der fRELIMO in Mocamblque von Januar bis April dieses Jahres unschädlich gemacht, berichtet TASS. 20 Militärfahrzeuge wurden vernichtet und eine große Anzahl Kriegsmaterial erbeutet. Die Patrioten griffen insgesamt etwa 20 Militärstützpunkte an ...

  • Demokraten sprengten Faschistenaufmarsch

    stuttgart (ADN). Tausende Gewerkschafter, Studenten und Schüler sprengten am Donnerstag eine provokatorische Demonstration der faschistischen „Aktion Widerstand", Auf einer Großkundgebung vor dem Stuttgarter Rathaus geißelte der DGB-Landesbezirksvorsitzende Karl Schwab vor 6000 Menschen die volksverhetzende Politik der revanchistischen und faschistischen Gruppen ...

  • Studienbesuch aus der SAR

    Berlin (ADN). Auf Einladung de» Städte- und Gemeindetages der DDK traf am Donnerstag eine Delegation von 15 Kommunalpolitikern' aus der Syrischen* Arabischen Republik In der Hauptstadt der DDR ein. Die Gäste werden am Institut für Kommunalpolitik des Städte- und Gemeindetages der DDR In Weimar Fragen der sozialistischen Kommunalpolitik der DDR studieren ...

  • Minister aus Chile zu Gast

    Berlin (ADN). Zu einem Studienaufenthalt weilt der Staatssekretär für Wohnungsbau und Städteplanung der Republik Chile, Marcus Alvarez Garzla, in der DDR. Am Donnerstag empfing der Stellvertreter des Ministers für Bauwesen der DDR Prof.- Gerhard Kosel den Gast zu einem Informationsgespräch, das in einer freundschaftlichen AtmosDhäre verlief ...

  • Großunternehmen bankrott

    London (ADN/ND). Ein weiteres britisches Großunternehmen Ist bankrott: die staatliche Straßentransportgesellschaft „National Frelght Corporation". Anfang dieser Woche hatte bereits die Werftengruppe „Upper Clyde Shlpbullders" den Konkurs angemeldet.

  • Tunesiens Präsident dankt für Glückwünsche

    Berlin (ADN). Der Präsident der Republik Tunesien,1' Habib Bourglba. dankte' dem Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Walter Ulbricht, herzlich für die ihm anläßlich des tunesischen Nationalfeiertages übermittelten Glückwünsche

Seite 16
Seite
Schlußbemerkungen Erich Honeckers zur Diskussion über den Bericht des Zentralkomitees an den VIII. Parteitag Beschluß Zur Erkrankung von Walter Ulbricht Zeugnis der Kampfkraft der Partei
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen