18. Jun.

Ausgabe vom 30.05.1971

Seite 1
  • Schlußansprache Gustav Husäks

    In seinen Schlußbemerkungen von der Tribüne dieses Parteitages, der den Blick aller Genossen nach vorn richtete und sie für die kommenden Aufgaben rüstete, stellte Genosse Husäk, oftmals von stürmischem Beifall unterbrochen, fest, daß man nun im Geiste dieses Parteitages an die Arbeit gehen müsse, um die neuen Aufgaben nach besten Kräften und prinzipienfest zu erfüllen ...

  • Zuwachs über den Plan beim Suhler ..Star"

    Suhl. Mit der Bilanz ihres Wettbewerbs zum VIII. Parteilag verbinden in diesen Tagen die Werktätigen des Bezirkes Suhl die Diskussion über den Entwurf der Direktive zum Fünfjahrplan 1971 bis 1975. Unsere ND-Bezirksredaktion Suhl erreichten viele Meldungen, in denen Betriebe von erfüllten Wettbewerbsverpflichtungen — sie hatten sich den 31 ...

  • Erich Honecker dankte Vorsitzenden der demokratischen Parteien für Vorschläge zum Direktiveentwurf

    Berlin (ADN). Der Erste Sekretär des ZK der SED, Erich Honecker, dankte In Schreiben an die Vorsitzenden der anderen im demokratischen Block vereinten Parteien für die dem Zentralkomitee der SED unterbreiteten Vorschläge zum Entwurf der Direktive des Zentralkomitees der SED zum Fünfjahrplan. Er teilte mit, daß eine spezielle Arbeitsgruppe, die m Vorbereitung des VIII ...

  • Festtage der Kultur auf dem Lande

    Eröffnung in Dahlen mit lebensfrohem Programm »Dank dir, Partei I" Leipzig (ND). Ein lebensfrohes Programm „Dank dir, Partei!" in der Regie von Nationalpreisträger Hans-Dieter Schmidt, leitete in den Abendstunden des gestrigen Sonnabends uk Dahlen, Kreis Oschatz, die 2. Kulturfesttage auf dem Lande ein ...

  • KPTsch für kommende Aufgaben gerüstet

    XIV. Parteitag beendet / Gustav Husäk zum Generalsekretär des ZK gewählt / Einstimmige Annahme der Parteitagsresolution

    Von unseren Korrespondenten Harri C x e p u c k und Klaus Haupt Prag. In den Mittagsstunden des gestrigen Sonnabends ist nach fflnftigigen Beratungen der XTV. Parteitag der Kommunistischen Partei der Tidieeho- Slowakei beendet worden. Die letzte Sitzung des Parteitages leitete Genosse Gustav Huiik. Er ...

  • Friedenskonferenz der Ostseeländer

    Beratungen im dänischen Parlament

    Kopenhagen (ADN-Korr.). Eine zweitägige Friedenskonferenz der Ostseeländer ist am Sonnabend in der dänischen Hauptstadt eröffnet worden. Rund 200 Delegierte aus allen Ostseeanliegerstaaten beraten im Gebäude des dänischen Parlaments über Probleme der Gewährleistung von Frieden und Sicherheit im Ostseeraum und in Europa sowie über Möglichkeiten des weiteren Ausbaus der wirtschaftlichen und kulturellen Zusammenarbeit ...

  • Woche der Solidarität mit arabischen Völkern

    Zahlreiche Veranstaltungen geplant

    BerUn (ADN). „Die Woche der internationalen Solidarität mit den arabischen Völkern in der DDR hat das Ziel, das antiimperialistische Bündnis zwischen der DDR und diesen Völkern sowie die darauf basierenden freundschaftlichen Beziehungen zu den arabischen Staaten weiter zu festigen." Das sagte Edmund Röhner, Generalsekretär des Afro-Asiatischen Solidaritätskomitees der DDR, in einem ADN-Interview ...

  • Sowjetische Presse Ober Rede des Ersten Sekretärs des ZK auf FDJ-Parlament

    Moskau (ADN-Korr.). In Meldungen aus Berlin informieren die „Prawda" und die „Komsomolskaja Prawda" am Sonnabend über den Inhalt der Rede Erich Honeckers auf dem IX. FDJ-Parlament. Sie verweisen auf die Feststellung des Ersten Sekretärs des ZK der SED, daß der Jugendverband unter der Führung der Partei einen großen Beitrag zur weiteren allseitigen Stärkung der ökonomischen und Verteidigungsmacht der DDR leiste ...

  • Zeige mir, was für die Kinder getan wird...

    Kindern geht s wie den. Leuten, sie vergessen hin und wieder etwas — eine Aufgabe, ein Heft, vielleicht auch den Geburtstag eines Freundes. Doch eines vergessen sie nicht: ihren Tag, den Internationalen Kindertag am 1. Juni, auf den sie sich jedes Jahr freuen. Das ist an unserer Schule genauso wie in Moskau oder Prag, Warschau oder Budapest und überall dort, wo alles für das Wohl der Kinder, für ihre Entwicklung zu gesunden, klugen und tatfreudigen Persönlichkeiten getan wird ...

  • Das Wort der FDJ wird in Taten umgesetzt

    IX. Parlament der FDJ mit der Wahl des Zentralrates beendet Günther Jahn erneut 1. Sekretär / Einmütig gebilligte Entschließung Heute große Jugendkundgebung im Herzen der Hauptstadt

    Von unseren Berichterstattern

Seite 2
  • Das Wort der FDJ wird in Taten umgesetzt

    (Fortsetzuno von Seite 1) Als Wolfgang Herger das Ergebnis der konstituierenden Sitzung bekanntgibt, begrüßen die Parlamentsteilnehmer begeistert die Wiederwahl Günther Jahns. (Die Namen der Mitglieder des Büros des Zentralrates der FDJ nebenstehend). Sie erheben sich von ihren Plätzen, spenden kräftigen Beifall und stimmen spontan „Hoch soll er leben" an ...

  • Kommentare und Meinungen

    Der 31. Mai

    Der 31. Mai ist herangerückt. Wir blicken auf Tage und Wochen großer Initiativen zurück. Wir gehen dem alle bewegenden Ereignis des VIII. Parteitages mit neuer, vielfältiger Initiative entgegen. Zahlreiche Kollektive in der Industrie, in der Landwirtschaft, aber auch in den Schulen, in Theatern und wissenschaftlichen Instituten sind zu Ehren des Parteitages hohe Verpflichtungen eingegangen ...

  • Verhagelte Gemüseflächen wurden neu bestellt

    Bezirk Erfurt: 600 Aufkaufstellen und zentrale Gemüsemärkte

    Erfurt (ND). Mehrere Unwetter in ier vergangenen Woche führten in eiligen Kreisen des Bezirkes Erfurt zu ärheblichen Schäden an Gemüsekulturen. So wurden in Weimar, Heiligenätadt und Nordhausen 40 Hektar Rosenkohl vernichtet. In Apolda fielen Erbsenkulturen, in Sömmerda 40 000 Tomatenpflanzen, in Mühlhausen und Erfurt 100 Hektar Kopfkohl den teilweise ■nit Hagelschlag verbundenen schweren Gewittern zum Opfer ...

  • Delegation des ZK der SED aus Prag zurückgekehrt

    Frac (ADN-Korr.). Die Delegation des ZK der SED, die am XIV. Parteitag der KPTsch teilgenommen hatte, ist am Sonnabendnachmittag nach Berlin zurückgekehrt. Der Delegation, die unter Leitung des Ersten Sekretärs des ZK der SED, Erich Honecker, gestanden hatte, gehörten an: Günter Mittag, Mitglied des ...

  • Das Büro des Zentralrates der FDJ

    Dr. Günther Jahn, 1. Sekretär; Dr. Wolfgang Herger, 2. Sekretär; Egon Krenz, Sekretär des Zentralrates und Vorsitzender der Pionierorganisation »Ernst Thälmann"; Frank Bochow, Sekretär des Zentralrates; Angelika Breyer, Studentin Humboldt- Universität; Ellen Harter, Sekretär und Vorsitzender der PO »Ernst Thälmann" der FDJ-Bezirksteitung Berlin: Harald HoMin, Sekretär des Zentralrates ; Regina Kulke, Ffeundschaftspionierleiter 1 ...

  • Nationalkomrtee der DDR für Welterdölkongresse

    Berlin (ADN). In Vorbereitung des 8. Welterdölkongresses, der vom 13. bis 19. Juni 1971 in Moskau stattfindet, wurde in Schwedt das Nationalkomitee der DDR für Welterdölkongresse im Verband der Kammer der Technik gebildet. Die DDR wird den Antrag auf Registrierung durch den Generalsekretär der internationalen Organisation „Welterdölkongresse — Forum für, Erdölwissenschaft und Erdöltechnologien" mit Sitz in London stellen ...

  • ZK gratuliert

    Prof. Dr. Dr. Walter Felsenstein Zum 70. Geburtstag Prof. Dr. Dr. Walter Felsensteins, Intendant der Komischen Oper Berlin, übermittelte das ZK ein vom Ersten Sekretär, Erich Honecker, unterzeichnetes Glückwunschschreiben. Darin heißt es: „Wir achten und verehren Sie als meisterhaften Regisseur des realistischen Musiktheaters, in dem sich die besten Traditionen mit dem Neuerertum der sozialistischen Theaterkunst zutiefst verbinden ...

  • Polen und DDR verliefen Zusammenarbeit im Bauwesen

    Warschau (ADN-Korr.). Ein Protokoll über die Zusammenarbeit im Bauwesen — auf wirtschaftlichem und wissenschaftlich-technischem Gebiet — zwischen der Volksrepublik Polen und der DDR ist am Freitag in Warschau unterzeichnet worden. Die Vereinbarungen sind das Ergebnis von Gesprächen, die in der Zeit vom 25 ...

  • Möglichst viel Futter

    Auch m unserer LPG richtete das trockene Wetter bei verschiedenen Kulturen großen Schaden an. Die Ausfälle auf 85 Hektar Untersaaten sowie auf mehreren Hektar Klee, Luzerne und Futterrüben »ollen so gut es geht ausgebügelt werden. Und darum heißt es bei uns: Jede Möglichkeit für eine hohe Futterproduktion nutzen ...

  • Festveranstaltung

    des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands, des Ministerrates dar Deutschen Demokratischen Republik, des Nationalrates der Nationalen Front des demokratischen Deutschland anläßlich des 2. Jahrestag der Bildung der Provisorischen Revolutionären Regierung der Republik Südvietnam am Donnerstag, dem 3 ...

  • Kolloquium über Reproduktionstheorie

    Berlin (ND). Ein Kolloquium zur Auswertung des XXIV. Parteitages, der KPdSU und zur Vorbereitung des VIII. Parteitages veranstaltete der wissenschaftliche Rat für politökonomische Forschung des Instituts für Gesellschaftswissenschaften. Im Mittelpunkt stand ein Vortrag des sowjetischen Ökonomen Prof ...

  • Freundschaftstreffen mit Gästen

    Am Nachmittag fand auf der Prager Burg ein Freundschaftstreffen des neuen Zentralkomitees mit den Dele-, gationen der Bruderparteien statt. Daran nahmen der Generalsekretär des ZK der KPdSU, Leonid Breshnew, der Erste Sekretär des ZK der PVAP, Edward Gierek, und der Erste Sekretär des ZK der— UVAP, Jänos ...

  • PVÄP-Delegalion weilte in der DDR

    Auf Einladung des ZK weilte eine Studiendelegation des ZK der PVAP unter Leitung von Stanislaw Kosicki, stellvertretender Leiter der Abteilung Propaganda und Agitation des ZK der PVAP, in der DDR. Die Genossen, die sich mit Erfahrungen der propagandistischen Arbeit der SED vertraut machten, wurden zum Abschluß ihres Aufenthalts von Kurt Tiedke, Mitglied des ZK und Leiter der Abteilung Propaganda des ZK, zu einer Aussprache empfangen ...

  • Eine zweite Frühjahrsbestellung

    Wir haben die dürregeschädigten Flächen Schlag für Schlag besichtigt und an Ort und Stelle entschieden, was zu tun ist. Auf 43 Hektar hätten wir höchstens noch drei bis vier Dezitonnen Körner je Hektar vom Feld geholt. Da ist es besser, wir fahren den Winterroggen als Futter ins Silo. So bringt er immerhin 50 bis 60 Dezitonnen Grün-, masse ...

  • Feuerwehr hilft auch gegen „Sonnenbrand"

    Mir fiel eine Begebenheit an heißen Tagen des Jahres 1968 ein, die ich in Thüringen erlebte. Bei einer Fahrt durch eine kleine Ortschaft im Raum Orlamünde-Pößneck sah ich die Freiwillige Feuerwehr mit zwei Motorpumpen und vielen Schlauchlängen beim künstlichen Beregnen. Bereits nach1 sechs bis sieben Tagen stellte ich einen frappierenden Unterschied zu den Kulturen anderer Gegenden fest Schlußfolgerung: Auch mit dieser künstlichen Beregnung kann man sich behelfen ...

  • KPTsch für kommende Aufgaben gerüstet

    (Fortsetzung von Seite 1)

    des unverbrüchlichen Bündnisses mit der KPdSU und der Sowjetunion gewesen. „Der XIV. Parteitag bestätigte unsere Treue zur Freundschaft mit der Sowjetunion und dem sowjetischen Volk entsprechend der jahrzehntealten Losung ,Mit der Sowjetunion für alle Zeiten'", betonte Genosse Husäk. Nachdem der Parteitag ...

  • DDR-Theaterdelegation nach London abgereist

    Berlin (ADN). Unter Leitung seines Präsidenten Prof. Dr. Dr. Walter Felsenstein hat das Nationale ITInZentrum der DDR zum XIV. Weltkongreß des Internationalen Theaterinstituts, edner Suborganisation der UNESCO, eine Delegation nach London entsandt. Zur Delegation, die am Sonnabend abreiste, gehören weiter der Chefdramaturg der Komischen Oper, Dr ...

  • Niemand wird im Stich gelassen

    Bei uns hat sich ja die Trockenheit doch nicht so ausgewirkt. Darum betrachten wir es als unsere Pflicht, denen zu helfen, die am schlimmsten betroffen sind. Darüber haben wir Genossen mit allen unseren Mitgliedern gesprochen. Für uns steht fest: Wir werden es nicht an Hilfe fehlen lassen. Darum wird jeder Hektar, wo es nur geht, mit Futterkulturen bestellt ...

  • Solidaritätsveransfaltung

    durch. Es sprechen Heinz H. Schmidt, Vorsitzender des Afro-As'iatischen 'Solidaritätskomitees der DDR Saad Badawf «1 Fatatry,* - - - ' AußerordenllicXSrnind*BevaHmächtlgter< Botschafter der VAR in der DDR Faik Makki al Tikriti, Außerordentlicher und Bevollmächtigter Botschafter der Republik Irak in der DDR Anschließend wird von bekannten Berliner Künstlern und Ensembles ein Kulturprogramm gestaltet ...

  • Alle ins Bild setzen, alle mobilisieren

    Unter der Überschrift „Niederschlag 20 bis 50 Prozent des Normalwertes" am 19. Mai forderten wir alle Leser auf, uns ihre Gedanken mitzuteilen, wie man den Dürreschäden begegnen kann. Dazu erreichen uns täglich Zuschriften, von denen wir heute die ersten veröffentlichen.

  • Ungenutzte Bergweiden

    Unsere Stadt ist auf Grund ihrer relativ günstigen Lage im Harz von einer Dürre bisher verschont geblieben. Sie ist für eine landwirtschaftliche Produktion auf Grund ihrer Lage im Mittelgebirge

Seite 3
  • MEIN TAGEBUCH

    Unser IX. Parlament ist zu Ende. Das waren Tage, einer erlebnisreicher als der andere. Jede .Tagebuchseite war angefüllt mit neuen, überaus beeindruckenden Ereignissen. Auch am Sonnabend war es nicht anders. Und trotzdem möchte ich heute noch von einer Begegnung schreiben, die wir Delegierten aus dem Bezirk Karl-Marx- Stadt am Freitag hatten ...

  • Das ist die Juaend unserer Republik: klug, aktiv, froh - sozialistisch!

    Eine arbeitsreiche Atmosphäre herrschte in der vergangenen Woche unter dem weitgespannten Dach derWerner- Seelenbinder-Halle in der Hauptstadt Berlin. Die Delegierten notierten viele Hinweise, wie Kraft und Ideen der Jugend beitragen können, die Aufgaben des kommenden Fünfjahrplanes zu bewältigen (Bild links) „Wir lieben das Leben ...

Seite 4
  • Literatur zwischen Anspruch und Bewältigung

    Worte des Genossen Breshnew, es gäbe noch immer viele im Inhalt oberflächliche und in der Form ausdruckslose Werke, treffen auch die Situation unserer Gegenwartsliteratur. Die Parteilichkeit des Schriftstellers ist eine unabdingbare Forderung. „Je fester die Verbindung des Künstlers mit dem ganzen vielseitigen Leben des Volkes ist, desto leichter ist der Weg zu künstlerischen Leistungen und Erfolgen", sagte Genosse Erich Honecker auf der 16 ...

  • Volksverbunden und massenwirksam

    Im Entwurf der Direktive des ZK zum Fünfjahrplan wird an die Schriftsteller und Künstler die Forderung gerichtet, tiefwirkende sozialistische Kunsterlebnisse mit hoher Meisterschaft zu vermitteln. Volksverbundenheit und Massenwirksamkeit als Ausdruck der engen Beziehungen des Kunstwerkes zum Sein und Bewußtsein der Werktätigen, besonders der Arbeiterklasse und ihren realen Bedürfnissen sind damit, eng verbunden ...

  • Ein Meister der

    o\*l L\J LJL tJL Jov-JL Ivl 1 JLlld.11 Ldol v Walter Felsenstein zum 70: Geburtstag

    Brecht hat über den heute 70jährigen Walter Felsenstein, den Intendanten der Komischen Oper in der DDR-Hauptstadt und weltberühmten Musiktheater-Regisseur, einmal gesagt: „Er weiß, daß die Musik auf der Bühne nicht ohne Wahrheit leben kann. Gerade so bewahrt er die Gattung des musikalischen Theaters als eine ganz besondere ...

  • Kulturschöpfer Arbeiterklasse

    Erfahrungsaustausch von Arbeitern, Künstlern und Wissenschaftlern in Leipzig

    im Namen jenes Kollektivs, das im ND vom 19. April die „Sechs Kernsätze der Kernbauer" veröffentlichte. Er stellte fest, daß die Kernibauer vor 10 Jahren mit dem Entschluß, um den Titel „Kollektiv , der sozialistischen Arbeit" zu kämpfen, einen revolutionären Umschwung einleiteten, der jeden einzelnen verändere ...

  • Landarbeiter im Konzert

    Wenn die Industriearbeiter nach festen kulturellen Lebensgewohnheiten streben, warum sollten das nicht auch die Landarbeiter können? Karin Oeser, Kulturobmann der Feldbaubrigade des VEG Kohren-Salis berichtete von Diskussionen ihrer Kolleginnen um diese Frage, Das erfreuliche Ergebnis sei ein Kultur- und Bdidungsplan, der nicht nur auf dem Papier steht ...

  • Höfliche Zurückhaltung?

    Über Probleme der Partnerschaft zwischen Arbeitern und Künstlern äußerte sich auch der junge Leipziger Maler und Grafiker Frank Ruddigkedt. Er berichtete, daß viele Arbeiterkollektive besonders nach dem VII. Parteitag das Gespräch mit Künstlern suchten. Diese Gespräche seien gerade in Leipzig sehr herzhaft, sehr offen, sehr kritisch gewesen ...

Seite 5
  • Rationalisierung erfaßt Denken und Handeln aller

    Zu dem Artikel „Für eine allseitige Steigerung der Produktivität und Effektivität» von Prof. Dr. Jürgen Kuczynski (ND vom 14. April) erhielten wir zahlreiche Zuschriften. Wir veröffentlichten bereits Lesermeinungen in unseren Ausgaben vom. 25. April sowie vom 1., 12. und 22. Mai. Die Kreis- und Bezirksdelegiertenkonferenzen ...

  • Bilanz sechs Wochen nach einem Telegramm

    Werktätige von Dessau stehen zu ihren Verpflichtungen

    Plan der Warenproduktion erfüllt 44 Prozent des Jahresplanes konnte der VEB Gärungschemie abrechnen. Von den acht wichtigsten Maschinenbaubetrieben haben sieben ihren anteiligen Jahresplan erfüllt oder übererfüllt. -Nur in den Elmo-Werken gibt es wegen verspäteter Zulieferungen noch Rückstände. Fertig zur Montage der Anlagen 22 Teilobjekte wurden von den Kollektiven der Großbaustelle Magnettonbandfabrik zur Montage der Anlagen übergeben, darunter die Kälteanlage und die Fernwärme-Ubergabestation ...

  • Erweitertes Handelsnetz, moderne Verkauf sformen

    Eine Bilanz zwischen dem VII. und VIII. Parteitag

    Seit dem VII. Parteitag wurde das Handelsnetz weiter ausgebaut und das Warenangebot — vor allem bei Erzeugnissen und Artikeln des Grundbedarfs — kontinuierlich verbessert. Es wird nicht übersehen, daß in einigen Sortimenten sowie bei der Versorgung mit Dienstleistungen und Reparaturen noch nicht alle Wünsche der Kunden erfüllt werden konnten ...

Seite 6
  • Jubiläumstag - Tag der Anklage

    Wenn heute in Pretoria zum Staatsfeier tag die Fahnen gehißt werden, hat ledig lieh eine Handvoll Apartheid-Rassister näbst internationaler Finanziers zum Feierr Anlaß - nicht aber die südafrikanische Bevölkerung. Für sie haben sich Klassen ausbeutufig und Rassenunterdnückung wei ter verstärkt, seit am 31 ...

  • THEMEN DER WOCHE

    Eine internationale Übersicht Von Wolfgang Weiß

    dargelegten Grundzüge der aktiven. Friedenspolitik der DDR. Die sozialistische Staatengemeinschaft befindet sich weiter auf dem Vormarsch. Eine eindrucksvolle Bestätigung dieser Tatsache kam in dieser Woche aus dem UNO-Hawptquaitier in New York. Im Bericht der Vereinten Nationen Ober die ökonomische ...

  • Größter Donauhafen und Zentrum der Industrie

    Russe — das ist nicht nur deshalb ein Tor Bulgariens, weil Tag für Tag über die Brücke der Freundschaft in Güterwagen und Sattelschleppern zahlreiche Güter rollen, die die RGW-Länder Im Zuge der sich ständig erweiternden sozialistischen Zusammenarbeit austauschen. Ein Tor ist auch der Hafen der Stadt, denn die Donau selbst ist eine äußerst' wichtige Verkehrsader ...

  • Keine billige Reise

    Billig wird diese Reise für Großbritannien nicht. Es soll die Vorzugsstellung seiner Währung ebenso opfern wie viele lukrative Wirtschaftsbindungen an seine früheren Kolonien. Die vollständigen Anschlußbindungen sollen im Juni in Brüssel ausgehandelt werden. Doch schon jetzt ist klar, daß Großbritannien dabei nicht ungeschoren bleiben wird ...

  • Das Tauziehen in der EWG hält an

    Treffen Pompidou-Heath konnte Widersprüche nicht lösen

    Von Claus Dümde Kaum ein zweites Zusammentreffen westlicher Politiker in jüngster Zeit fand soviel Aufmerksamkeit in den westlichen Massenmedien wie die Gespräche des französischen Staatspräsidenten Georges Pompidou und des britischen Premierministers Edward Heath am vergangenen Wochenende in Paris. ...

  • Heute noch Spiel

    im Haus der Pioniere von Russe — doch in wenigen Jahren werden vielleicht auch sie im größten Donauhafen Bulgariens arbeiten finden sich allein 56 zentralgeleitete Betriebe. Und obwohl der Bezirk nur knapp 300 000 Einwohner zählt, erzeugt er 7,4 Prozent der Produktion des bulgarischen Maschinenbaus und belegt auf diesem Gebiet hinter Sofia und Plowdiw den dritten Platz ...

  • Vielfaltige Veranstaltungen der Freundschaftswoche

    , In diesen Tagen fallen in der Stadt zahlreiche ■■ 'Plakate; ins Adge, -> '/die > '"von der! Freundschaft-> zwischen 'de* "Deutschen i Demokratischen' Republik 'und der Volkrepublik Bulgarien sprechen. Sie weisen auf eine Fülle von Veranstaltungen und Ausstellungen in der Freundschaftswoche zwischen beiden Staaten und Völkern hin, die am Dienstag mit einer großen Festveranstaltung im Opernhaus von Russe eröffnet wurde ...

  • Russe - ein Tor der VR Bulgarien

    Partnerbezirk Potsdams entwickelt sich zu einem bedeutenden Industriezentrum

    Von unserem Korrespondenten Alexander B a e r Man kann sie ein Tor Bulgariens nennen, die Bezirksstadt Russe an der Donau. Es gibt einen gewichtigen Grund dafür, denn über eine Brücke der Freundschaft, die den großen Strom überspannt, verbinden Straßen und Eisenbahnlinien die Volksrepublik mit der Sowjetunion und den anderen Ländern der sozialistischen Staatengemeinschaft ...

  • Lage an Themse und Seine

    Inzwischen ist allerhand Wasser die Themse heruntergeflossen. Die britische Volkswirtschaft ächzt und stöhnt mit jedem Monat mehr. Der Bankrott von Rolls Royce und die ständig wachsende Arbeitslosigkeit sind markante Zeichen dafür. Ein Teil der britischen Bourgeoisie, insbesondere das Industriekapital, verspricht sich in dieser Situation vom EWG-Beitritt eine Stabilisierung seiner Profite ...

  • bei anderen gelesen

    U. S. News and World Report Unlösbare Probleme

    In einer Umfrage zur Meinung über die Stellung der USA heute zitiert das amerikanische Wochenmagazin den Direktor der schweizerischen Kreditbank Zürich: .Die Vereinigten Staaten sind ein Land, das nicht mehr in der Lage ist, seine eigenen Probleme zu lösen. Zehn Jahre hat es Amerika nicht geschafft, die Schwierigkeiten bei seiner Zahlungsbilanz zu-uberwinden ...

Seite 7
  • Der Freizeitstab von Woskressensk

    Vor kurzem trat in Woskressensk, 60 Kilo* meter von, Moskau entfernt, der „Freizeitstab" der Düngemittelfabrik zusammen. Er beschloß neue Maßnahmen, um den Werktätigen angenehme, bildungsreiche und natürlich auch gesunde sowie bewegungsreiche Freizeit zu erschließen. Diese „Freizeitstäbe" entstanden bereits vor Jahren, als die Fünftagearbeitswoche eingeführt wurde ...

  • Neue weite Horizonte für Zusammenarbeit

    Internationale Presse würdigt Vertrag zwischen UdSSR und VAR

    Moskau/Berlin (ADN/ND). Der Kairoer Besuch Nikolai Podgornys — er- ist inzwischen wieder in Moskau eingetroffen — habe die feste Freundschaft, die fruchtbare Zusammenarbeit und das gegenseitige Verständnis zwischen der Sowjetunion und der VAR mit neuer Kraft demonstriert, schreibt TASS. Der Vertrag sei ein wahrhaftig historisches Dokument ...

  • Revanchistenaufmarsch in Nürnberg

    „Sudetendeutsche Landsmannschaft" vereint mit Bonner Ministerialbürokratie

    Nürnberg (ADN). Das revanchistische Pfingsttreffen der „Sudetendeutschen Landsmannschaft" wurde am Sonnabend in Anwesenheit führender Vertreter der CSU-Landesregierung, der Bonner Ministerialbürokratie, der Bundeswehr, der Kirchen sowie der Bundestagsparteien SPD, FDP und CDU/CSU in Nürnberg eröffnet ...

  • „Neue Zeit": Die DDR fördert die Westberlin-Verhandlungen

    Moskauer Zeitschrift Weist NATO-Verdrehungen zurück

    Die „politische Präsenz" der BRD in Westberlin gehöre keineswegs zu den europäischen Realitäten, die einem kollektiven Sicherheitssystem auf dem Kontinent zugrunde liegen" müssen,1 be^' tont das Wochenblatt'in elftem*Artöfcel der sich mit Argumenten^dep Gegner der Sicherheitskonferenz' auseinandersetzt ...

  • CDU-Abgeordneter war SS-Verbrecher

    Hannover (ADN/ND). Der Bundestagsabgeordnete, i. der,. PDU und, ehemalige SS-Obersturmführer f Otto Freiherr: von^ Fircks war, luv. dem, von iaschistischen Truppen okkupierten Polen aktiv an zahlreichen Kriegsverbrechen beteiligt. Neue Einzelheiten darüber wurden jetzt durch den Burgdorfer Lehrer Arthur Sahm der Öffentlichkeit bekannt ...

  • Polen an USA und BRD: Hetzsender schließen!

    Warschau (ADN). Die Regierung der Volksrepublik Polen hat — wie PAP meldet — an die Regierung der USA ein Aide-memoire gerichtet, in dem der Überzeugung Ausdruck gegeben wird, daß die Regierung der USA in dem Bestreben, eine Verschlechterung der polnisch-amerikanischen Beziehungen zu vermeiden, der Tätigkeit der Rundfunkstation „Freies Europa", die ...

  • SPD-Vertreter begrüßten Treffen der „HIAG"

    Frankfurt (Main) (ADN/ND). Vertreter der SPD, der Bundeswehr und des Bundesgrenzschutzes begrüßten die „Bundesversammlung" der SS-Nachfolge-Organisation „HIAG" am vergangenen Wochenende in Hannover. Das berichtet die antifaschistische Wochenzeitung „Die Tat" in ihrer jüngsten Ausgabe. Die Bundeswehr ließ sich „durch einen Hauptmann in Uniform und zwei Feldwebeldienstgrade bei diesem Treffen vertreten ...

  • DKP-Aktionstag am 22. Juni

    Düsseldorf (ADN). Das Präsidium des Parteivorstands der DKP hat beschlossen, den 30. Jahrestag des faschistischen Überfalls auf die Sowjetunion, den 22. Juni, zu einem Aktionstag der DKP zu machen. Das Präsidium richtete an alle Mitglieder und Organisationen der DKP den Aufruf, an diesem Tage eine koordinierte ...

  • „Weiße Väter" verlassen aus Protest Portugals Kolonie Mocambique

    Lourenco Marques (ADN). Aus Protest gegen den portugiesischen Kolonialismus .und die portugiesische Kirche als dessen devote Gehilfin verließen 40 katholische Missionare Mocambique. In einem anklagenden Brief erklärte der Generalrat der „Weißen Väter" zu seinem in der Missionsgeschichte bisher einmaligen Schritt: Die 40 Missionare des Ordens hätten sich „grundsätzlicher Ursachen" wegen zurückgezogen ...

  • Semjonow: In Wien wurde nützliche Arbeit geleistet

    Wien (ADN). Die Delegation der UdSSR zu den sowjetisch-amerikanischen Verhandlungen über die Einschränkung der strategischen Rüstungen, die vom 15. März bis 28. Mai dieses Jahres in Wien geführt wurden, ist am Sonnabend nach Moskau abgereist. Vor der Abreise gab der Leiter der Delegation, W. S. Semjonow, stellvertretender Außenminister der UdSSR, folgende Erklärung ab: „Nahezu zweieinhalb Monate Arbeit in Wien sind verstrichen ...

  • Terror gegen Basken

    Paris. Sieben baskische Arbeiter sind am Sonnabend von einem Madrider Gericht zu je sechs Monaten Gefängnis verurteilt worden. Sie wurden der Zugehörigkeit zu einer „illegalen Organisation* beschuldigt, berichtet AFP. Portugal trat aus UNESCO aus Paris. Der Exekutivrat der UNE5CO hat die Schaffung von Hilfsfonds für die Entwicklung des Bildungswesens in den von portugiesischer Kolonialherrschaft befreiten Gebieten Angolas beschlossen ...

  • Kubanische Fischer entfuhrt

    Havanna (ADN-Korr.). Zum zweitenmal innerhalb eines Vierteljahres hat der USA-Küstenschutz kubanische Fischer entführt. Wie am Sonnabend in Havanna mitgeteilt wurde, überfiel am Mittwoch 35 Kilometer westlich von Key Dry Tortüga, d. h. in internationalen Gewässern, das USA-Küstenschutzschiff „Steadfast" eine kubanische Fischfangflotte, nahm vier Beiboote mit ihren acht Insassen in Schlepp und brachte sie zum USA-Stützpunkt Key West ...

  • Historisches Ereignis

    Beirut (ADN-Korr.). Die Libanesische Kommunistische Partei hat den Vertrag über Freundschaft und Zusammenarbeit zwischen UdSSR und VAR begrüßt. In einem Kommunique . des Politbüros der Partei, das am Sonnabend von der Zeitung „AI Nida" veröffentlicht wurde, heißt es: „Das Politbüro betrachtet die Unterzeichnung ...

  • Vertreter reaktionärer Regimes in Westberlin

    Westberlin (ADN). Der Westberliner Senat hat den Repräsentanten des reaktionären Regimes in Südkorea, Botschafter Tong Jin Park, zu einem Besuch vom 1. bis 3. Juni nach Westberlin eingeladen. Erst vor zehn Tagen weilten — ebenfalls auf Einladung des Senats — der Finanzminister des Aggressorstaates' Israel, Sapir, der israelische Botschafter in Bonn, Ben-Horin, sowie eine „internationale Offiziersdelegation" in Westberlin ...

  • Sicherheitskonferenz aktuelle Notwendigkeit

    Helsinki (ADN-Korr.). „Die Diskussionen um die Vorbereitung einer europäischen Sicherheitskonferenz und um die Lösung der Probleme der europäischen Sicherheit insgesamt sind durch den Vorschlag der Sowjetunion, über die Reduzierung der Streitkräfte und Rüstungen in Mitteleuropa zu verhandeln, außerordentlich, intensiviert worden ...

  • Vietnam-Killer mordete in Ansbaeh

    Ein USA-Soldat hat am letzten Wochenende einen 51 Jahre alten Gastwirt aus Ansibach mit einem Messerstich ins Herz getötet. Der Mörder war erst vor wenigen Wochen aus Vietnam nach der BRD versetzt worden. Das teilte die AnSbacher Polizei nach der Festnahme des mit amerikanischen Vietnamorden dekorierten Täters mit ...

  • rreundschaftskonfereni

    Sofia. Mit der Annahme einer Resolution und der Wahl eines neuen Nationalkomitees ist am Sonnabend in Sofia die III. Nationalkonferenz der Bewegung der Bulgarisch-Sowje^ tischen Freundschaft beendet worden. Zum Vorsitzenden des Exekutivbüros des Nationalkomitees der Bulgarisch - Sowjetischen Freundschaft wurde erneut' Zola Dragoitschewa, Mitglied des Politbüros des ZK der BKP, qewählt ...

  • Delegation der SP Chiles in Moskau eingetroffen

    Moskau (ADN). Eine Delegation der Sozialistischen Partei Chiles unter Leitung von Generalsekretär Carlos Altamirano ist auf Einladung des ZK der KPdSU am Sonnabend in Moskau eingetroffen. Auf dem Flughafen Scheremetjewo wurde die Delegation von Andrej Kirilenko, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der KPdSU, und vom Botschafter Chiles, Guillermo del Pedreeal ...

  • Was sonst noch passierte

    Der „Midland Steam Fair Cifcus" gab in Leicester (England) den Verlust von fünf seiner Starartisten bekannt. Für ihre Wiederauffindung setzte er eine Belohnung) von fünf Pfund Sterling aus. Ein Zirkussprecher erklärte: „Die Artisten sind sehr leicht zu erkennen. Sie sind Seiltänzer." Bei dem Unternehmen handelt es sich um einen Flohzirkus ...

  • USA-Olhaien Konzession entzogen

    KOLUMBIEN. Die Regierung Kolumbiens hat der amerikanischen Erdölgesellschaft Columbia Petroleum die Konzession entzogen. In der Begründung wird mitgeteilt, daß die Gesellschaft die Produktion ständig drosselte, Neuaufschlüsse unterließ, ihre Abgaben nicht termingemäß entrichtete, Tarifabkommen brach und Massenentlassungen vornahm ...

  • Neue Mordwaffe der Aggressoren

    Washington (ADN). Die USA haben einer Mitteilung eines Pentagon-Sprechers vom Freitag zufolge eine neue ausgeklügelte Waffe entwickelt, die bereits in Indochina eingesetzt wird. Es ist eine zwei Meter lange und einen halben Meter dicke Aerosolbombe. Sie verbreitet über dem Boden Nebel, der dann zur Explosion gebracht wird ...

  • Terror gegen Linkskräfte

    Ankara. Als weiteres Opfer des Terrors der türkischen Behörden gegen alle linken Kräfte ist jetzt auch die 60jährige Generalsekretärin der türkischen Arbeiterpartei, Behidje Boran, festgenommen worden. Damit befinden sich 19 der 41 Mitglieder des Leitungsgremiums der Partei in Haft.

  • Streikfront festigt sich

    Düsseldorf. Ungeachtet von Repressalien der Unternehmer, hat sich die Streikfront der Arbeiter der Bekleidungsindustrie des BRD-Bundeslandes Nordrhein-Westfalen weiter gefestigt. Im Laufe des Freitags legten auch die Beschäftigten eines Betriebes In Gelsenkirchen die Arbeit nieder.

  • Urankontrakt unterzeichnet

    Paris (ADN). Ein Kontrakt über die Anreicherung französischen Urans durch die Sowjetunion ist am Freitag in Paris zwischen dem Kommissariat für Atomenergie Frankreichs und der sowjetischen Außenhandelsgesellschaft "Techsnabexport" geschlossen worden, berichtet TASS.

  • Kampfaktion gegen United fruit

    KOSTARIKA. 7500 Bananenpflücker der amerikanischen United Fruit Company stehen seit fünf Tagen in Kostarika im Streik. Sie fordern Lohnerhöhungen, Verbesserung der medizinischen Betreuung und der Wohnbedingungen sowie freie gewerkschaftliche Betätigung.

  • Kurz berichtet

    Kosmos 425 gestartet Moskau. Der 425. Satellit der Kosmos-Serie ist am Sonnabend in der Sowjetunion gestartet worden. Die Bahndaten lauten: 556 Kilometer maximale Erdentfernung, 511 Kilometer minimale Erdentfernung. Neigungswinkel 74 Grad.

  • In fünf Monaten acht Generalstreiks

    ARGENTINIEN. Bereits zum achtenmal seit Beginn des Jahres fand am Freitag in der argentinischen Stadt Cordoiba ein Generalstreik statt. Der Ausstand war von der Gewerkschaftszentrale CGT ausgerufen worden.

  • Dollarspritze für Athen

    Washington. Die USA-Regierung will dem Athener Obristenregime mit einer zusätzlichen Militärhilfe in Höhe von 85 Millionen Dollar unter die Arme greifen, teilt der „Washington Eveninq Star" mit.

  • Stillegung in Hanau

    Hanau. Die zum Conti-Elektro- Konzern gehörende Eisengießerei Wilhelma in Hanau wird noch im Laufe dieses Jahres ihre Produktion einstellen. 240 Beschäftigte verlieren damit ihren Arbeitsplatz.

Seite 8
  • Bunt# spritzig, begeisternd die Sportschau Von Wolfgang Richter (Text) und Heinz S e h ö n f • I d (Bild)

    Du hast vier Tage Parlament erlebt, dein Kopf, dein Notizblock sind voller fruchtbarer Gedanken und Anregungen, du hast Hochrufe auf die Soldaten, die Künstler und Pioniere ausgebracht und bist nun gespannt auf den »Diskussionsbeitrag" der Sportler. Dein dreimal „Hoch" in der Dynamo- Sporthalle giit zunächst den zahlreichen Ehrengästen, dem 1 ...

  • IM TELEGRAMMSTIL - IM TELEGRAMMSTIL - IM TELEGRAMMSTIL =

    Lok-Union. Lok erzielte zwar 16:2 Ecken, mußte sich aber doch mit dem Unentschieden zufriedengeben, weil zwar stürmisch, aber unbesonnen angegriffen wurde. Union spielte im Mittelfeld stärker und hatte in Weiß einen überragenden Torhüter. Riesa-BFC. Ein verdienter Doppelpunktgewinn der Riesaer, bei denen die kämpferischen Potenzen überragten ...

  • Rekord gedrückt - dann ausgeschieden

    Bei dreitägigen Wettkämpfen im Gewichtheben in Karl-Marx- Stadt sorgte Werner Dittrich (Motor Zittau) mit 155 kg im Drücken für einen neuen DDR- Rekord. Er verbesserte damit seine eigene Höchstleistung um 2,5 kg, schied aber durch drei Fehlversuche im Reißen aus. Mittelgewichtler Peter Wenzel (SC Einheit ...

  • FUSSBALL-OBERLIGA # KOMMENTAR ZUR LAGE Riesas Stahl-Elf holte erneut zwei Punkte Erfurt durch 0 : 3 beim Spitzenreiter Dresden Tabellenletzter / Chemie brachte FC Vorwärts erste Heimniederlage bei „

    Von unserem Mitarbeiter Max Schlosser Vier Spieltage vor Saisonschluß ist in der Fußball-Oberliga eines sicher: Dynamo Dresden wird sich erstmals den Titel holen. Nach dem 3:0 gegen den FC Rot-Weiß Erfurt benötigt die Mannschaft aus den restlichen vier Begegnungen noch zwei Punkte zur Meisterschaft. Ansonsten aber bleibt sowohl im Kampf um den zweiten Platz als vor allem auch im Abstiegsfeld weiterhin alles offen ...

  • Beim Skeetschießen dominierte Polen

    Am dritten Tag des Wettkampfes der Sportschützen aus neun Ländern in Leipzig gewann der Pole Gawlikowski mit 197 Tauben das Skeetschießen (200 Tauben) d«r Allgemeinen Klasse. Er distanzierte seinen Landsmann und Europameister Socharski um zwei Treffer. Trzaskowski sicherte als Dritter mit 194 Tauben nach einem Stechen gegen den DDR-Junior Klaus Reschke den dreifachen polnischen Erfolg ...

  • Kubaner dominierten auf den Sprintstrecken

    . Im Mittelpunkt des traditionellen Leichtathletik - Pf ingstsportfestes des SC Motor Jena im Ernst-Abbe-Sportfeld stand die kleine kubanische Delegation. Dabei zeigte sich der Olympiavierte über 100 m von Mexiko, Pablo Montes, auf den Sprintstrecken ohne ernsthafte Konkurrenz. Er gewann in 10,3 s über 100 m und 21,2 s über 200 m ...

  • 6 600 6 000

    10 000 5 000 4 000

    ERFURT: Weigang; Wehner, Krebs, Kiesewetter, Nathow, Hafner, Göpel, Stieler, Albrecht (75. Meyer), Lindemann, Dummer (60. Schröder) AUE: Ebert; Weikert, Kreul, Schmiedet, Spitzner, SchüBler, Bartsch, Schaller, Erler, Haubold (46. Seinig), Zink HANSA: Heins* (75. Schneider); Sackritz, Rump, Kische, Hergesell, Lenz, Seehaus, Schühler, Streich, Rodert, Hahn UNION: Weißj Pera, Wrack, Walter (75 ...

  • Doppelerfolg für UdSSR-Fechterinnen

    Beim Fechtturnier der sozialistischen Länder in Bukarest gab es durch Ludmilla Russak vor Galina Gorochowa einen sowjetischen Doppelerfolg in der Konkurrenz der Frauen. Die dreifache Weltmeisterin Galina Gorochowa, als Favorit in den Wettbewerb gegangen,.verpaßte durch einen schwachen Start in der Fi-, nalrunde den Gesamtsieg ...

  • Überraschungen bei den Rüderem in Grünau

    Drei Überraschungen brachte der erste Tag der Frühjahrs- Ruderregatta auf dem Grünauer Langen See. Der seit 1966 in allen internationalen und nationalen Rennen siegreiche Welt- und Europameister sowie Olymp'asieger im Vierer o. St., SC Einheit Dresden (6:58,1 min), mußte sich Dynamo Potsdam (6:51,4 min) beugen ...

  • Broniemedaille für Heidrun Pudewill

    Junioreneuropameisterin im Asphaltkegeln wurde in Galati die 22jährige Ildico Zszsik (Rumänien) mit 808 Punkten über zweimal hundert Wurf. Heidrun Pudewill (DDR) erkämpfte mit 801 Zählern die Bronzemedaille hinter der Ungarin Bognar (804), die mit 413 Punkten das beste Finalresultat erzielte. Nach dem Vorkampfergebnis von 404 Punkten kam die 22jährige Heidrun Pudewill (Buna Halle) in der Endrunde auf 397 Zähler, wobei sie erst in den letzten fünfzig Wurf (217) zu gewohnter Form fand ...

  • NEUES DEUTSCHLAND

    Redaktion 108 Berlin, Mauerstraße M/40, Tel. 22 03 41 - Verlag: 1054 Berlin, Schönhauser Allee 176, TeL 42 05 41 — Abonnementspreis monatlich 3,50 Mark — Bankkonto: Berliner Stadtkontor, 1058 Berlin- Schönhauser Allee 144. Konto-Nr. «91-14-18. Postscheckkonto: Postscheckamt Berlin, Konto-Nr. 555 0» — Alleinige Anzeigenannahme DEWAa WERBUNG BERLIN, 102 Berlin, Bosenthaler Straße 28—31, und alle DEWAG- Betriebe und Zweigstellen In deii Bezirken der DDR — Zur ZeJK gilt die Anzeigenpreisliste Nr ...

  • FUSSBALL BASKETBALL

    Messepokal: Erstes Finalspiel Juventus Turin—Leeds United 2 :2 (1:0). Rückspiel 3. Juni in Leeds. DDR-Liga Süd: FC Karl-Marx- Stadt-Chemie Bohlen 5:0 (2:0), Motor Steinach—Dynamo Eisleben 4:1. DDR-Liga Nord: Energie Cottbus gegen Post Neubrandenburg 4 :1, TSG Wismar—Vorwärts Cottbus 1:2. \ . Weltmeisterschaft (Frauen): Brasilien-CSSR 59:68 (31:33), Kuba gegen Südkorea 72:65 (43:31), UdSSR gegen Frankreich 80:52 (38:27) ...

  • L

    Gute Leistung mit dem Standardgewehr

    Bei Wettbewerben der Sportschützen in, Kiew erzielte die DDR-Mannschaft mit Werner Lippoldt, UJo Wunderlich, Han»- Jürgen Grohnert und Bernd Hartstein im Dreistellungskampf mit dem Standardgewehr mit 2283 Rirfgen eine Leistung, die um sechs Ringe über dem von der UdSSR gehaltenen Weltrekord liegt. Weltrekorde können jedoch nur bei Weltmeisterschaften, kontinentalen Meisterschaften und Olympischen Spielen aufgestellt werden ...

  • Wie wird das Wetter!

    Bei nur geringen Luftdruckunterschieden in Mitteleuropa und leichtem Zwischenhocheinfluß wird es am Sonntag wolkig, zeitweise auch aufgeheitert sein, und es kommt nur vereinzelt zu Schauern. Temperaturen werden im allgemeinen zwischen 16 und 20 Grad erwartet. Sie sinken nachts auf Werte um 10 Grad. Der Wind bleibt schwach ...

Seite
Schlußansprache Gustav Husäks Zuwachs über den Plan beim Suhler ..Star" Erich Honecker dankte Vorsitzenden der demokratischen Parteien für Vorschläge zum Direktiveentwurf Festtage der Kultur auf dem Lande KPTsch für kommende Aufgaben gerüstet Friedenskonferenz der Ostseeländer Woche der Solidarität mit arabischen Völkern Sowjetische Presse Ober Rede des Ersten Sekretärs des ZK auf FDJ-Parlament Zeige mir, was für die Kinder getan wird... Das Wort der FDJ wird in Taten umgesetzt
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen