24. Aug.

Ausgabe vom 16.04.1971

Seite 1
  • HLU des Politbüros des Zentralkomitees der SED zu den Ergebnissen des XXIV. Parteitages der Kommunistischen Partei der Sowjetunion

    Das Politbüro des Zentralkomitees der SED, das den Bericht der Delegation des ZK über den XXIV. Parteitag der KPdSU erörtert und gebilligt hat, beglückwünscht die Partei Lenins und das große Sowjetvolk zu den weltgeschichtlichen bedeutsamen Ergebnissen des XXIV. Parteitages. Der XXIV. Parteitag der KPdSU eröffnet eine neue wichtige Etappe des Vormarsches der Sowjetgesellschaft zum Kommunismus, der gerechtesten Gesellschaftsordnung der Menschheit ...

  • Förderriesen - leichter und leistungsfähiger

    15 neue sozialistische Arbeitsgemeinschaften im Lauchhammerwerk gebildet / Auswertung der 14. ZK-Tagung erschloß Reserven

    Von unserem Bezirkskorrespondenten Wolfgang Herr Cottbus. Seit der 14. ZK-Tagung im Dezember 1970 sind im Lauchhammerwerk, Produzent von Tagebau- Großgeräten mit hohem Exportanteil, 15 weitere sozialistische Arbeitsgemeinschaften gebildet worden. Die Werkleitung schloß mit ihnen Neuerervereinbarungen über wichtige Rationalisierungsaufgaben ab ...

  • Sonn und Führer seiner Klasse

    Viele 'von uns, die Alten wie die Jungen, kennen das nebenstehende Bild, das Ernst Thälmann auf dem XI. Parteitag der KPD 1927 in Essen zeigt. Von der Stirnwand des Saales grüßt die Losung: „Nur im Geiste Lenins sei Euer Wirken!" Hier ist anschaulich in knappster Form ausgedrückt, worin das entscheidende geschichtliche Verdienst Ernst Thälmanns, seine ausschlaggebende politische Leistung besteht ...

  • Volkskammerdelegation besuchte Krakow

    Krakow (ADN-Korr.). Die zu einem offiziellen Besuch in Volkspolen weilende Volkskammerdelegation der DDR traf am Donnerstag unter Leitung von Gerald Götting in Krakow ein. Die Delegation wurde vom Vizesejmmarschall, Frau Haiina Skibniewska, und vom DDR-Botschafter in Polen, Rudolf Rossmeisl, begleitet ...

  • Jugoslawischer Botschafter erlag Mordanschlag

    Stockholm (ND-Korr.). Der jugoslawische Botschafter in Schweden, Vladimir Rolovic, der am 7. April bei einem Überfall zweier Ustascha-Faschisten auf die Botschaft der SFRJ in Stockholm lebensgefährlich, verletzt worden war, ist am Donnerstag früh im Karolinska-Krankenhaus der schwedischen Hauptstadt seinen Verletzungen erlegen ...

  • USA: Fast eine Million Unterschriften für Angela

    New York (ADN). Nahezu eine Million Amerikaner aus den verschiedensten Bevölkerungsschichten haben sich mit ihrer Unterschrift gegen die Verfolgung von Angela Davis gewandt und die unverzügliche Freilassung der mutigen Wissenschaftlerin und Kommunistin gefordert. Wie Frau Velma Neal, Mitglied der Leitung des Nationalen Komitees für die'Befreiung von Angela Davis erklärte, ist damit das Ziel der Protestkampagne nahezu erreicht ...

  • UdSSR protestiert gegen Anschlag in Amsterdam

    Moskau/Amsterdam (ADN/ND). Die sowjetische Regierung hat in einer Erklärung scharf .gegen den Bombenanschlag auf die sowjetische Händelsvertretung in Amsterdam protestiert, der am Donnerstag früh verübt worden war. Wie aus Berichten westlicher Nachrichtenagenturen hervorgeht, handelt es sich bei dem Attentat, bei dem fünf Menschen verletzt wurden, um einen Anschlag zionistischer Kreise ...

  • ii.

    Der XXIV. Parteitag stand ganz im Zeichen des schöpferischen Herangehens an die vom Leben neu aufgeworfenen Fragen, der politischideologischen und organisatorischen, Einheit und Geschlossenheit der KPdSU um ihr Leninsches Zentralkomitee. Der Parteitag hat im Leninschen Geist Antwort gegeben auf die neu herangereiften Probleme des kommunistischen Aufbaus, der Entwicklung des sozialistischen Weltsystems und des weltweiten revolutionären, antiimperialistischen Kampfes ...

Seite 2
  • „Zycie Warszawy" zu Verhandlungen über Westberlin

    Warschau (AON-Korr.). Unter der Überschrift „Die Verhandlungen über Westberlin" veröffentlicht die polnische Zeitung „Zycie Warszawy" am Donnerstag folgenden Artikel: .Von glaubwürdigen politischen Kreisen in Brüssel erhielten wir Informationen zum Thema der laufenden Verhandlungen der Vertreter der vier Mächte über Westberlin ...

  • Solidarität-erhebende Taten wahrer Menschlichkeit

    Festveranstaltung der Volkssolidarität zurh 50. Jahrestag der Roten Hilfe 7 Grußadresse des Zentralkomitees

    _ Berlin (ND). „Vorwärts und nicht vergessen — die Solidarität!", unter diesem Motto stand eine Festveranstaltung am Donnerstagnachmittag in der Kongreßhalle am Alexanderplatz in Berlin, zu der der Zentralausschuß der Volkssolidarität aus Anlaß des 50. Gründungstages der Roten Hilfe Deutschlands eingeladen hatte ...

  • BESCHLUSS des Politbüros des Zentralkomitees der SED zu den Ergebnissen des XXIV. Parteitages der Kommunistischen Partei der Sowjetunion

    (Fortsetzung von Seite 1)

    der Welt. Es bestätigte sich die marxistisch-leninistische Erkenntnis: Mit dem Voranschreiten des Sowjetvolkes auf den Bahnen des Kommunismus wächst die Rolle der KPdSU als Pionier des menschlichen Fortschritts. Die Allgemeingültigkeit der theoretischen und praktischen Erfahrungen der Sowjetgesellschaft erhöht sich immer mehr ...

  • Yolkskammerdelegation besuchte Krakow

    (Fortsetzung von Seite 1)

    glieder zählt, mit Hilfe der Sowjetunion errichtet. Wie Generaldirektor Bogdan Kolomyjski während der Rundfahrt durch das Kombinat erklärte, hat sich die Belegschaft in diesem Jahr das Ziel gesetzt, 5,25 Millionen Tonnen Stahl zu erzeugen, Die Arbeiter dieses Betriebes, der den verpflichtenden Namen Lenins trägt, wollen damit ihre Unterstützung für die jüngsten Maßnahmen von Partei und Regierung zum Ausdruck bringen ...

  • Gespräch mit kirchlichen Würdenträgern

    Treffen Bernhard Quandts mit den Landesbischöfen D. Dr. Best» und Dr. Rathke

    Schwerin (ND). Das Mitglied des ZK und 1. Sekretär der Bezirksleitung Schwerin, Bernhard Quandt, und der ehemalige Landesbischof der Evange~ lisch-Lutherischen Landeskirche Mecklenburgs, D. Dr. Beste sowie der neugewählte Landesbischof Dr. Rathke, trafen sich am gestrigen Donnerstag im Hause der Bezirksleitung zu einem Gespräch ...

  • DDR-Militärdelegation in die Republik Kuba abgereist

    Berlin (ADN). Auf Einladung des ZK der KP Kubas und der revolutionären Regierung ist eine Militärdelegation der DDR unter Leitung des Ministers für Nationale Verteidigung, Armeegeneral Heinz Hoffmann, am Donnerstag zu einem Freundschaftsbesuch in die Republik Kuba abgereist Der Delegation gehören Admiral Waldemar Verner, Stellvertreter des Ministers für Nationale Verteidigung und Chef der Politischen Hauptverwaltung der NVA, sowie weitere Generale und Offiziere der Nationalen Volksarmee an ...

  • Karikaturen- und Plakatausstellung

    Berlin (ND). Zwei Ausstellungen „Karikatur als Waffe im Kampf der SED" und „Die besten Plakate des Jahres 1870", verbunden init einer Sonderschau „Politische Plakate der DDR von 1945 bis 1970", wurden am Donnerstag in der Neuen Berliner Galerie am Marx-Engels-Platz eröffnet. Diese beiden bedeutsamen Beiträge des Ministeriums für Kultur und des Verbandes Bildender Künstler der DDR zum 25 ...

  • Förderriesen - leichter und leistungsfähiger

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Damit sprach er aus, ,was im Lauchhammerwerk viele bewegt. Ein Kollektiv von zwei- Schlossern und zwei Meistern hat z. B. die Produktionstechnologie der Messer an den Baggereimern' so verbessert, daß seit Jahresbeginn 32 t hochwertiger Stahl eingespart wurden. Zu diesem Kollektiv gehören Konrad Röder und Karl- Heinz Najorka, zwei Arbeiterforscher, die bisher je 100 Neuerervorschläge einreichten ...

  • Mitteldeutscher Verlag Halle beriet mit Schriftstellern

    Balle (ND). „Wie kommen wir zur künstlerisch überzeugenden Gestaltung des geistigen Wachstums sozialistischer Persönlichkeiten in neuen Gegenwartserzählungen und -romanen?" Diese Frage diskutierten am Donnerstag auf einer Autorenberatung des Mitteldeutschen Verlages Halle zahlreiche Schriftsteller, unter ...

  • UdSSR-Botschaft dankt für Glückwünsche

    Berlin (ADN). In .der Botschaft und in den Konsulaten der UdSSR in der DDR gingen in der letzten Zeit in großer Zahl Briefe, Telegramme und Grußbotschaften von Kollektiven der gesellschaftlichen- und Parteiorganisationen, von staptlichfn Einrichtungen, Betrieben, landwirtschaftlichen Produktionsgenossenschaften, ...

  • Cocktail in Kuweit

    Kuweit (ADN). Anläßlich der Aufnahme seiner Tätigkeit gab der Generalkonsul der DDR im Staate Kuweit, Walter Issleib, einen Empfang. Daran nahmen von kuweitischer Seite der persönliche Berater des Emirs, Scheich Abdulla al Jaber al Sabah, der Präsident der Nationalversammlung, Khalid S. al Ghunaim, sowie Vertreter der Regierung teil ...

  • Lenin-Denkmal enthüllt

    die weltweite Bedeutung des XXIV. Parteitages der KPdSU. Zu Ehren des Gründers des ersten Arbeiter-und-Bauern-Staates *ter Welt wurde unter dem lebhaften Beifall der 15 000 ein von dem Berliner Künstler Gerhard Thieme geschaffenes Denkmal enthüllt. Es ist eine Ganzplastik aus Bronze und stellt- Lenin sitzend, mit in die Zukunft gerichtetem Blick dar ...

Seite 3
  • Wir lernten von der KPdSU

    Deshalb mobilisierte Thälmann 1920 ;die Matrosen und Hafenarbeiter .seiner ;; Heimatstadt, um Waffentransporte für die Interventen und Weißgardisten zu .verhindern; deshalb, organisierte er in den folgenden Jahren die Entsendung von Hilfsgütern in die von einer Dürre betroffenen Gebiete Sowjetrußlands; deshalb prangerte er in vielen Reden, so in seiner berühmten Reichstagsrede gegen den Youngplan die gegen die Sowjetunion gerichtete Rüstungspolitik der imperialistischen Mächte an ...

  • filzstiefel aus Kotelnitsch

    Unter dem Eindruck der revolutionären Kämpfe in Deutschland im Herbst 1923 begingen die Werktätigen des Gouvernements Wjatka den sechsten Jahrestag der Großen Sozialistischen Oktoberrevolution unter der Losung größtmöglicher Unterstützung für die deutschen Revolutionäre. Die Mitglieder der MOPR (Internationale Rote Hilfe) in der Stadt Kotelnitsch beschlossen auf einer Versammlung am 1 ...

  • Ein Schmied unserer Partei

    Als Sohn seiner Klasse wurde er einer ihrer revolutionären Führer. Wir zählen ihn zu den großen Schöpfern und Schmieden unserer Partei, der erfolgreichsten Partei in der Geschichte, des deutschen' Volkes?'.^Er ^verkörperte die besten Eigenschaften seiner,,Kiaäse, deren historische Verantwortung Je'c! hoch schätzte und deren Klassenbewußtsein und deren ...

  • Zeitgenossen des großen Revolutionärs

    Vor 35 Jahren schrieben sie über Ernst Thälmann Heinrich Mann: Der gefangene Ernst Thälmann ist sehr stark — viel stärker als seine Peiniger, die ihn verschwinden lassen möchten und es nicht wagen. Thälmann ist ein wirklicher Arbeiter mit Fäusten und einem gesunden Verstand. Der Feind, der ihn gefangenhält, stellt,von allem das-Gegenteil »dar ...

  • Das Beispiel überzeugte

    „Der Anschauungsunterricht der proletarischen Diktatur", konstatierte Thälmann 1925 nach dem ersten Besuch sozialdemokratischer Arbeiter in der Sowjetunion angesichts des wachsenden Interesses und der wachsenden Sympathie für die Sowjetunion, „wirkt stärker für den Sozialismus, als es siebzig Jahre geduldiger Agitationsarbeit bis zum November 1917 vermochten ...

  • Fotodokumente aus dem Lande Lenins

    Mehrfach weilte Ernst Thälmann In der Sowjetunion. Stets kam er begeistert und entflammt vom Wachstum dieser neuen Welt in die Heimat zurück. Die beiden bei uns erstmals veröffentlichten Fotos entstammen der Betriebszeitung des „Krasny Putilowez", des heutigen Kirow-Werkes in Leningrad, vom 15. September 1928 ...

Seite 4
  • Unsere Demokratie ist unsere Macht

    Am Tage des Sieges der Großen Sozialistischen Oktoberrevolution rief W. I. Lenin die Arbeiter und Bauern Rußlands auf, „alle Angelegenheiten des Staates" in die eigenen Hände zu nehmen: „Denkt daran, daß ihr selber jetzt den Staat verwaltet! . . . Eure Sowjets sind von nun an die Organe der Staatsgewalt, bevollmächtigte, beschließende Organe ...

  • Jetzt Erfahrungsschatz der Bürger heben

    Müssen Straßenbahnen 22 Stunden nutzlos im Depot stehen, weil in nahezu allen Betrieben zur selben Zeit die Arbeit beginnt? Wie will die Stadtverordnetenversammlung von Karl-Marx- Stadt entsprechend ihrer Verantwortung Produktion und Nahverkehr und weitere gesellschaftliche Bereiche besser koordinieren? Darum ging es in unse- ...

  • Drei Varianten in Arbeit

    Der Hennigsdorfer Stadtverordnete Herbert Klaus nahm in einem ND-Beitrag kritisch zur Zusammenarbeit von Rat und Großbetrieben bei der Gestaltung der Arbeits- und Lebensbedingungen Stellung. Er vermisse z. B. gemeinsame Lösungen, die ausbaufähig sind und somit auch für die Zukunft Bestand haben, so bei der gesellschaftlichen Speisenwirtschaft ...

  • Partnerschaften -

    Welche Rolle spielen dabei die Leipziger Theater? Es ging dem Ausschuß nicht darum, statistisch zu erfassen, wieviele Betriebe und Brigaden feste Beziehungen zu Kultureinrichtungen und Künstlern haben oder gerade jetzt neu knüpfen. Prof. Kayser: „Interessant erscheint mir die Tatsache, daß zwei Großbetriebe ...

  • Auf der Bühne der Kammerspiele

    Die Tätigkeit des Ausschusses für Kultur in Leipzig ist eines der vielen Beispiele für die Kontinuität in der Arbeit der Volkskammer. Die Teilnahme an der Vorbereitung eines so bedeutsamen kulturellen Höhepunktes wie es die Arbeiterfestspiele-sind, gehört schon seit Jahren zu den Traditionen des Ausschusses ...

  • März 1971

    Wichtige Fragen der weiteren Gestaltung des entwickelten gesellschaftlichen Systems des Sozialismus standen im März in den Programmen der Volkskammerausschüsse. Der Ausschuß für Auswärtige Angelegenheiten erörterte die Hauptaufgaben der Außenpolitik der DDR im Jahre 1971 und nahm dazu einen Bericht von Staatssekretär Peter Florin entgegen ...

  • Künftig mit allen beraten

    Der Rat der Gemeinde Westeregeln und die Leitung des VEB Orbitaplast in Westeregeln übermittelten uns ihre gemeinsame Stellungnahme zu dem im ND am 14. März veröffentlichten Kommentar „Wenn jeder seine eigene Suppe kocht". In diesem Beitrag war kritisiert worden, daß der Rat eine eigene Schulküche bauen will, statt mit, dem auf sei-e nem Territorium liegenden großen Betrieb enger zusammenzuarbeiten, um vorhandene Einrichtungen besser zu nutzen ...

  • Billiger Umbau statt teurer Neubau

    Zum Artikel „Eine Rechnung, die aufgeht", ND vom 10. März 1971, möchte ich einige Erfahrungen aus unserer Stadt Seyda, Kreis Jessen, mitteilen. Noch vor drei Jahren reichten unsere Kindergartenplätze nicht aus. Wir bauten deshalb eine in einem städtischen Grundstück freigewordene Wohnung zu einem Kindergarten, um ...

  • Verfassungswirklichkeit

    Die Gespräche der Abgeordneten zeigten, daß die Verantwortung der Künstler für diese Entwicklung im Wachsen begriffen ist. Ihr Mitwirken am geistig-kulturellen Alltag der führenden Klasse verlangt den ständigen Kontakt der Künstler zur Arbeiterklasse — so, wie es die Kirow-Arbeiter als Bestandteil der neuen Lebensweise forderten ...

  • öffentliche Kontrolle nötig

    Als wir 1967 in das Haus August-Bebel-Str. 16. in Elsterwerda einzogen, befand es 'sich in keinem guten Zustand. Wir wandten ims 1968 mit einer Eingabe an den Rat des Kreises. Das Ergebnis: Zusammen mit dem Rat der Stadt wurden Baumaßnahmen veranlaßt, die eine Bauzeit von etwa sechs Monaten vorsahen ...

Seite 5
  • Schwimmländerkampf der Freundschaft

    Heute beginnt in Halle-Neustadt der traditionelle Vergleich zwischen der DDR und der UdSSR

    Von Wolf gang Richter Frage Frank Wiegand, Egon Henninger, Horst Gregor nach ihren schönsten Erlebnissen. Sie, die lange Jahre zwischen den Korkleinen unsere Aktivposten waren, werden ohne Zögern die Schwimmländerkämpfe mit der UdSSR in die erste Reihe-stellen. Frage sie auch nach dem Warum. Egon. Henninger zum ...

  • Doppelsieg der UdSSR

    „Flitzer'-Etappe zum Auftakt / DDR-Fahrer auf hinteren Plätzen

    Mit einem Doppelsieg für die Friedensfahrtkandidaten der UdSSR begann am Donnerstag die 18. Sotschi-Rundfahrt, an der 88 Aktive aus der UdSSR, Polen und der DDR teilnehmen. Bei strömendem Regen Wurde Wladislaw Neljubin aus Leningrad Kriteriumssieger. Er benötigte für die 119 Kilometer (35 Runden zu 3,4 km) 2:38:32 h und erspurtete sich in den sieben Wertungen insgesamt 23 Punkte ...

  • Parade der Medaillengewinner

    Um SKDA-Meistertitel im klassischen Kingkampf

    Die Ostseemetropole Rostock ist von Freitag bis Sonntag Schauplatz der SKDA-Meisterschaften im klassischen Ringkampf. Der Gastgeber der Parade der Medaillengewinner, der ASK Vorwärts Rostock, hat außer Olympiasieger Lothar Metz, der sich einer Schulteroperation unterziehen muß, seine stärksten Kräfte aufgeboten, um gegen die starke Konkurrenz, besonders die Sportklubs der Sowjetarmee und der Rumänischen Volksarmee, achtbar zu bestehen ...

  • Gebell

    Jemand hat gebellt. Laut undmißtönend. Vor de.-n Mikrofon des RIAS. Der Anlaß: Die Pressekonferenz der. Gesellschaft zur Förderung des olympischen Gedankens in der DDR, die den Mißbrauch der olympischen Idee in der BRD anprangerte. Man erinnert sich, daß ein sogenanntes Olympisches Lesebuch Beispiel für den Mißbrauch gab, überzeugendes Beispiel ...

  • Auf dem Wege Lenins

    Reden und Aufsätze Band 1 • Oktober 1964—April 1967 572 Seiten mit 1 Frontispiz • Ganzleinen 8,50. M Band 2 • April 1967—April 1970 640 Seiten • Ganzleinen 8,50 M (Beide Bände werden nur zusammen abgegeben.) Die beiden Bände mit den Reden und Aufsätzen des Generalsekretärs des ZK der KPdSU, Genossen L ...

  • Kunst-und Turmspringer ermitteln Meister

    Bei den DDR-Hallenmeisterschaften im Kunst- und Turmspringen ist am Wochenende in Dresden die Spitzenklasse vollzählig am Start. Gespannt darf man sein, ob es unseren Europameistern Heidi Becker (3 m) und Lothar Matthes (Turm) sowie der zweifachen Vizeeuropameisterin Marina Janicke gelingt, dem Ansturm der anderen Aktiven zu widerstehen ...

  • Zitiert

    Nur mit Rundschreiben?

    Zum bisherigen Verlauf der Aktion „Spartakiadekilometer 1971" in der Bezirksstadt Erfurt lesen wir: „Große Begeisterung und zum Teil recht gute Ergebnisse waren bisher der Lohn für die Bemühungen des Kreisfachausschusses Radsport und der Verantwortlichen der Abteilung Volksbildung im Rathaus. Nur - die erhoffte Massenbasis hat dieser Wettbewerb noch nicht gefunden ...

  • 4:1 für Roter Stern

    Nach der ersten Runde des Halbfinales um den Fußball- Europapokal der Landesmeister hat Jena-Bezwinger Ttoter Stern Belgrad die beste Ausgangsposition, um das Londoner Pinale zu erreichen. Vor 85 000 Zuschauern in Belgrad mußte sich Panathinaikos Athen 1:4 (0:2) geschlagen geben. Auch Ajax Amsterdam, der Meister der Niederlande, hat gute Voraussetzungen für eine Finalteilnahme ...

  • Zur Auswertung des XXIV. Parteitages der KPdSU

    erscheinen als Gemeinschaftsausgabe des APN-Verlages Moskau und des Dietz Verlages Berlin folgende Broschüren: L. I. Breshnew, Rechenschaftsbericht des ZK der KPdSU A. N. Kossygin, Bericht über den Entwurf der Direktive des neuen Fünfjahrplanes Dokumente: Direktive des neuen Fünfjahrplanes, Schlußworte und Beschlüsse Außerdem erschien im Dietz Verlag Berlin: L ...

  • freie Schlosserkapazität

    (Fertigung von Einzelteilen oder kompletten Baugruppen aus Blech 1,0, 2,5 mm Flachmaterial und Kastenprofil). Ebenfalls kurzfristig binden wir freie Kapazität für galv. Oberflächenbearbeitung und Spritzlackierungen (Brennlack). VEB Funk- und Fernmelde-Anlafenbau Berlin Betriebsteil Magdeburg 3018 Magdeburg, ...

  • Josef Schlesinger

    möchten wir allen Genossen, Freunden und Bekannten von Herzen Dank sagen, insbesondere gilt dies für die Genossen des Zentralkomitees, deren Hilfe und Unterstützung uns in den schweren Tagen besonders wertvoll war. ... Margot Schlesinger 111 Berlin,, Pankower Str. 12 B Michael Schlesinger

  • Stahlschiebefalttore

    3ß0nmmhreit < 4200 mm hoch

    in wärmegedämmter oder ungedämmter Ausführung mit kürzestem Liefertermin abzugeben. Versand erfolgt durch Auslieferung mittels Lkw Angebote, auch in Kleinstmengen, an Kreisbetrieb für Landtechnik 84 Sonneberg 2 Telefon: Sonneberg 4 51 81 Telex: «2 8851

  • FALLSCHIRMSPRINGEN

    Weltrekord im GruppenxJelsprung (600 m Höhe) erzielten Walentina Sakorezkaja, Irina Tkatschenko und Lydia Skworzowa (alle UdSSR), die genau im Zentrum landeten (bisher Bulgarien mit 0.12 m Abweichung).

Seite 6
  • Warum Bonn aus Verbrechern Helden macht

    Der XXIV. Parteitag der KPdSU hat — nicht zuletzt wegen seiner neuen Initiativen zur Festigung des Friedens — ein weltweites zustimmendes Echo gefunden. Besonders beeindruckt zeigt sich die internationale Öffentlichkeit auch von der Einheit und Geschlossenheit der sozialistischen Staatengemeinschaft und von den gewaltigen Impulsen zur weiteren Veränderung des internationalen Kräfteverhältnisses zugunsten des Sozialismus, die auf diesem Parteitag sichtbar wurden ...

  • Subbotnik - Treff des ganzen Landes

    Sonnabend im Zeichen der Beschlüsse des XXIV. Parteitages

    Von unserem Moskauer Korrespondenten Gert P r o k o t Im Depot des Moskauer Rangierbahnhofs „Sortirowotschnaja" werden sich am morgigen Sonnabend die Arbeiter zum ersten Subbotnik nach dem XXIV. Parteitag der KPdSU versammeln, um gleich Millionen Werktätigen des ganzen Sowjetlandes auf kommunistische Art zu arbeiten ...

  • Mehr Nilwasser für die Wirtschaft der VAR

    Weitere Staudämme werden mit Hilfe der UdSSR errichtet

    Von unserem Korrespondenten Karl-Heinz Werner, Kairo Zwei Monate lang unterzogen sowjetische Wasserwirtschaftler und Hydrologen den „Vater aller Dinge" — wie der Ndl oft liebevoll von den ägyptischen Fellachen genannt wird — einer gründlichen Untersuchung: Während einer mehrwöchigen Schiffsreise von Assuan nilabwärts maßen sie seine Tiefe und Fließgeschwindigkeit, sammelten sie Daten über die Struktur und Oberflächenbeschaffenheit seiner Ufer ...

  • Ein Freundschaftsband zwischen Niger und Elbe

    Fünf Jahre Städtepartnerschaften Mali—DDR

    Von unserem Korrespondenten Peter Glaunsinger, Bamako An mehreren belebten Stellen der malinesischen Hauptstadt lenken große Tafeln die Aufmerksamkeit auf sich: Darauf sind der Leipziger Löwe und die drei Bamakoer Krokodile abgebildet. Beide Städte sind durch einen Freundschaftsvertrag verbunden, und mit diesem Hinweis darauf demonstriert die Stadtverwaltung Bamakos die Bedeutung, die sie den Beziehungen mit der Welthandelsmetropole in der DDR ...

  • BRD-Freiheit für Mörder

    Der jugoslawische Botschafter in' Stock' holm, Genosse Vladimir Rolovic, ist der schweren Verletzungen erlegen, die er be einem Attentat der faschistischen kroatischen Ustascha-Organisation erlitten hatte. Die Liste der Diplomaten der SFRJ, die terroristischen Anschlägen zum Opfer fielen, ist wieder ...

  • Harter Kampf gegen Erdölhaie

    Am 12. April annullierte ein' algerisches Gesetz alle Konzessionen für ausländische Gesellschaften. Wer sich für das Sahara- Erdöl interessiere, betonte Präsident Boumedienne, müsse das Landesrecht respektieren, d. h. die nationale Erdölgesellschaft SONATRACH mit mindestens 51 Prozent beteiligen. Ferner sei der Richtpreis pro Barrel Erdöl (158,7 I) von 2,85 auf 3,60; Dollar heraufgesetzt worden ...

  • Prozeß bestätigte: Viaion wußte von Massakern

    Koblenz (ADN/ND). Der Prozeß gegen den wegen Meineids angeklagten ehemaligen Bonner Staatssekretär und früheren Abteilungsleiter im faschistischen „Reichskommissariat Ostland" in Riga, Viaion, vor der 3. Großen Strafkammer des Landgerichts Koblenz wurde mit der Zeugenvernehmung fortgesetzt. Bisherige ...

  • bei anderen gelesen'

    . Arbeiderbladet": DDR-Prestige gestärkt

    Der Bonner Korrespondent der größten norwegischen sozialdemokratischen Zeitung schreibt in einem Kommentar zur Aufnahme diplomatischer Beziehungen zwischen der DDR und Chile, daß die Hallslein-Doktrin nicht verhindern konnte, das Prestige der DDR im Ausland zu stärken: „Die Regierung Brandt/Scheel weiß nun, daß sie die Erfüllung der legitimen Forderung der DDR nach einem Platz in der internationalen Arena auf die Dauer nicht mehr stoppen kann ...

Seite 7
  • Parteiaktivetagen

    Moskau (ADN/ND). Die sowjetischen Kommunisten billigen einmütig die Beschlüsse des XXIV. Parteitages der KPdSU sowie die politische und ' die praktische Tätigkeit des Zentralkomitees der Partei. Arn Donnerstag fanden in mehreren Städten des Landes Versammlungen der Parteiaktivs statt. Funktionäre der ...

  • Nationaleinkommen wächst bis 1975 um 28 Prozent Direktiven zum 5. Fünfjahrplan der CSSR veröffentlicht

    Prag (ADN-Korr.). Das Nationaleinkommen der CSSR soll im Verlauf des bis 1975 währenden fünften Fünfjahrplanes um annähernd 28 Prozent wachsen, wobei diese Steigerung fast vollständig durch die Erhöhung der Arbeitsproduktivität erreicht werden soll. Dies geht aus den am Donnerstag veröffentlichten Direktiven zum fünften Fünfjahrplan der CSSR hervor, über die im nächsten Monat der XIV ...

  • Freundschaftsgesten zwischen Peking und Washington

    Washington (ADN). Das Weiße Haus gab bekannt, daß Präsident Nixon am Mittwoch ein Programm annahm, wonach die Beschränkungen im Handel und im Reiseverkehr mit der VR China verringert werden sollen. Dieser Schritt verfolge das Ziel, „noch breitere Möglichkeiten für Kontakte" zwischen den USA und der VR China zu schaffen, erklärte der Präsident ...

  • Militarisierung der chinesischen Schule

    Moskau (ADN). „Die moderne chinesische Schule ist zur Zeit durchgehend militarisiert und ähnelt eher einer'Kaserne als einer Lehranstalt", stellt Juri Kornilow am Donnerstag in der „Komsomolskaja Prawda" fest. Er beschreibt, wie die Kinder und Halbwüchsigen in China im maoistischen Geist erzogen werden ...

  • Forderung an Nixon: Endlich ehrlich verhandeln! DRV und RSV weisen Demagogie des USA-Präsidenten zurück

    Pari» (ADN-Korr); Die USA-Regierung ist am Donnerstag auf der 109. Sitzung der Vietnamkonferenz in Paris von den Repräsentanten der DRV, Minister Xuan Thuy, und der RSV, Frau Minister Nguyen Thi Binn, aufgefordert worden, die ausweglose Politik der sogenannten Vietnamisierung des Aggressionskrieges in Indochdna aufzugeben und sich zu ernsthaften Friedensverhandlungen bereitzüfinden ...

  • Manifestation der Einheit

    Piotr Jaroszewicz würdigt XXIV. Parteitag der KPdSU .

    Warschau (ADN-Korr.). „Der XXIV. Parteitag der KPdSU, der Partei des großen Lenin, war eine Manifestation der wachsenden Macht und der Einheit der revolutionären Hauptkräfte unserer Zeit: des sozialistischen Weltsystems, der internationalen Arbeiterbewegung und der nationalen Befreiungsbewegung." Das ...

  • Kairoer Treffen beendet Staatschefs der VAR, Syriens und Libyens beraten in Benghasi

    Kairo (ADN). Die. 5. Gipfelkonferenz der Staaten der Tripolis-Charta in Kairo ist am Mittwoch beendet worden. An den Beratungen hatten VAR-Präsident Anwar el Sadat, der Vorsitzende des sudanesischen Revolutionären Kommando-, rates Mohamed Gaafar Nimeri, der syrische Präsident Hafez Assad und der Vorsitzende des libyschen Revolutionsrates, Moammer el Gaddafi, teilgenommen ...

  • Unfaßbare Toleranz der BRD

    Scharfer jugoslawischer Protest gegen Umtriebe der Ustascha-Faschisten

    Belgrad (ADN-Korr.). Als unfaßbar hat der jugoslawische Regierungssprecher Vujica am Donnerstag die Toleranz der BRD-Behörden gegenüber den faschistischen Ustascha-Organisationen verurteilt. Er äußerte sein Be-r fremden darüber, daß die BRD-Behörden keinen Grund sehen, die in mehreren Städten für das Wochenende angekündigten „Jubiläums"-Meetings dieser kroatischen Terroristen zu verbieten ...

  • Schulz (SPD): BRD wird nicht auf NATO verzichten

    Bonn (ADN-Korr.). Die BKDVRegierung betrachtet die NATO als unverzichtbare Basis ihrer Politik. Dbs erklärte der Sprecher des SPD-FaTtervorstandes Schulz am Donnerstag In Bonn. Diese Tatsache sei jedermann bekannt und die Bundesregierung werde „dies auch immer wieder ausspredteir*. Als besonders wichtig für ihre „Ostpolitik" betrachte die BRD-Regierung die Versicherung von USA-Präsident Nixon, „daß diese Politik von der amerikanischen Regierung mitgetragen) wird ...

  • Votum für baldige Sicherheitskonferenz

    Helsinki (ADN-Korr.). Für die multilaterale Vorbereitung und baldige Einberufung der europäischen Sicherheitskonferenz sowie die allgemeine völkerrechtliche Anerkennung der DDR haben sich die Teilnehmer einer erweiterten Tagung der Kommission für europäische Sicherheit des Präsidiums des Weltfriedensrates eingesetzt ...

  • Prolest der UdSSR-Botschaft in Washington

    Washington (ADN). Die Botschaft der UdSSR in Washington hat dem USA-Außenministerium eine weitere Protestnote gegen die ununterbrochenen feindseligen Aktionen zionistischer Elemente gegen sowjetische Einrichtungen und Staatsbürger in den USA zugehen lassen. In der Note wird auf die Provokationen zionistischer ...

  • BRD-Regierungssprecher: An Ausbau der Beziehungen mit VR China interessiert

    Bonn (ADN). Der Bonner Regierungssprecher von Wechmar hat am Don-, nerstag vor der Presse in Bonn demonstrativ erklärt, daß die BRD-Regierung „an einem Ausbau der bestehenden Handelsbeziehungen zwischen der Bundesrepublik und der Volksrepublik China interessiert" sei. Wechmar betonte laut westlichen Agenturmeldungen, die Bundesregierung verfolge die sich mehrenden Kontakte der Volksrepublik China zu westlichen Ländern „mit besonderem Interesse" ...

  • Ceylonesische Regierung kontrolliert Lage

    Colombo (ADN). Die Regierung Ceylons kontrolliert ijach einer Erklärung ihres Informationsamtes die Lage im Lande. Jedoch hätten die Meuterer ihre Umtriebe noch nicht eingestellt, heißt es. Sie wichen vielmehr den Armeeund Polizeieinheiten aus, die weiterhin ihre Lager, und Verstecke zerstören. Weiter teilt das Informationsamt mit, von der Armee seien in Colombo Granaten und Waffen entdeckt worden ...

  • USA-Behörden: Prostitution als „Arbeitsmöglichkeit"

    Alleinstehenden Müttern mit Kindern wird von USA-Behörden Prostitution als ..Arbeitsmöglichkeit" angeboten. Das geht aus einem Bericht der Zeitung .Daily World" hervor. Im USA-Staat Nevada, wo die Politik von Rechtsextremisten bestimmt wird, gilt die Prostitution als legale Arbeit. Sogenannte Sozialfürsorger machen den Müttern sogar Vorschläge, wie sie ihre Zeit einteilen könnten, um Prostituierte zu werden ...

  • Kanzleramtsminister Ehmke erhärtet Vorbedingung

    Bonn (ADN-Korr.). BRD-Kanzleramtsminister. Ehmke hat die Vorbedingung der SPD/FDP-Regierung für eine Ratifizierung der Verträge mit der Sowjetunion und der Volksrepublik Polen erneut erhärtet. Ehmke bezeichnete es in einem Rundfunkinterview als „erklärte Politik der Bundesregierung, die Verträge erst nach einer befriedigenden (West-)Berlin-Regelung dem Parlament vorzulegen" ...

  • Rumänien: Entwurf für Fünfjahrplan beschlossen

    Bukarest (ADN-Korr.). Das Exekutivkomitee des ZK der Rumänischen Kommunistischen Partei hat am Donnerstag , unter Vorsitz von Generalsekretär Nlcolae Ceausescu den Entwurf des Fünfjahrplanes der ökonomischen und gesellschaftlichen Entwicklung der Sozialistischen Republik Rumänien in der Periode 1971-1975 diskutiert und angenommen ...

  • Pakistanischer Rundfunk: Lage verbessert sich

    Karatschi (ADN). Die Lage in Ostpakistan verbessere sich weiter, hieß es am Donnerstag in einer vom pakistanischen Rundfunk ausgestrahlten offiziellen Erklärung. Ihr zufolge kontrollieren die Regierungstruppen völlig das Gebiet zwischen Dinajpur und Thakurgaon im äußersten Nordwesten des Landesteils ...

  • Akfionswoche der DKP in Hamburg

    -Hamburr (ADN). Mit überfüllten Filmveranstaltungen wurde in Hamburg eine Aktionswoche der DKP aus Anlaß des 85. Geburtstages Enst Thälmanns eröffnet. Am Mittwoch und Donnerstag sahen mehrere tausend Bürger der Hansestadt die sowjetischen Filme „Oktober" und „Der B. Juli". Dabei gab es mehrfach demonstrativen Szenenbeifall für diese hervorragenden Zeugnisse sozialistischer Filmkunst ...

  • KP Japans verdreifachte Sitze in Regionen

    Tokio (ND). Bei den japanischen Regionalwahlen vom vergangenen Sonntag konniieo die, j Kommunistische hPar^i die Zahl ihrer Sitze in den Regionalparlamenten voü :35;?aufi; 105; erhöhen* Bereits bei den Unterhauswahlen im Dezember 1969 hatte die KP Japans bedeutende Erfolge, erzielt. Sie erhielt damals 14 statt vorher 4 Sitze ...

  • Anfragen zu Beziehungen

    Frankreich-DDR

    Paris (ND). Senator Georges Cogniot (FKP) hat an die französische Regierung zwei Anfragen gerichtet, die den Stand der wissenschaftlichen und kulturellen Beziehungen zwischen Frankreich und der DDR zum Gegenstand haben. Wie die ;,Humanite" berichtet, sind die Anfragen schriftlich der Regierung zugleitet worden ...

  • Treffen Gromyko—Riad

    Moskau (ADN). Ein Gespräch zwischen den Außenministern der UdSSR und der VAR, Andrej Gromyko und Mahmoud Riad, hat am Donnerstag in Moskau stattgefunden, meldet TASS. Der ägyptische Politiker war am selben Tag zu einem offiziellen Besuch in der sowjetischen Hauptstadt eingetroffen.

  • Überfall auf libanesisches Dorf

    Bei^ö :s (ÄDN). '■ Eihu israelischer Stoßtruppihat am Donnerstag drei Häuser in dem libanesischen Grenzdorf Kfar Kela gesprengt. Nach Angaben aus Beirut zogen sich die Aggressoren zurück, als libanesische Artillerie das Feuer eröffnete.

Seite 8
  • Paul V e r n e r: Mit Elan, hohem Wissen und Können unserem VIII. Parteitag entgegen

    Berlin-Köpenick, Kulturhaus des Kombinates Kabelwerk Oberspree. Rote Nelken lagen vor den Veteranen auf dem Tisch, überreicht von Mitgliedern des sozialistischen Jugendverbandesj Verdiente, bewährte Genossinnen und Genossen trafen sich mit Werktätigen aus den Betrieben, Instituten, Schulen und Verwaltungen ...

  • Friedrich Ebert: XXIV. Parteitag der KPdSU ist für uns ein nützlicher Erfahrungsschatz

    Berlln-Welßensee, Kultursaal des Kombinats Sternradio. 500 Parteiaktivisten, unter *~ ihnen zahlreiche alte kampferprobte Genossen, Vertreter der in der Nationalen Front vereinten Parteien und Massenorganisationen sowie des öffentlichen Lebens, waren Teilnehmer einer festlichen Veranstaltung, zu der die Kreisleitung Weißensee anläßlich des 25 ...

  • Selbstinterview

    ND: Richtig. »Wissen - Können - Kräftemessen", unter diesem Motto werden die Schüler antreten. ND: Aha, und wieviel Schüler kann jede Schule melden? ND: Jede Schule sollte am 12. und 13. Juni eine fünf köpf ige Mannschaft (ob 5. Klasse) entsenden. ND: In welchen Disziplinen sollen sich die Schüler messen? ND: In zehn „Fächern , ü ...

  • Abgeordnete beraten Bauaufgaben

    Die Vorbereitung der 18. Tagung der Stadtverordnetenversammlung stand im Mittelpunkt eines Meinungsaustausches, den Oberbürgermeister Herbert Fechner mit den Vorsitzenden der ständigen Kommissionen führte. Stadtrat Günter Peters informierte die Volksvertreter einleitend über die Ergebnisse des sozialistischen Wettbewerbs in Vorbereitung des VIII ...

  • Funk und Fernsehen heute

    Radio DDR I: 9.00 Unterhaituns; 12.15 Blasmusik; 15.05 Musik für junge Leute; 17.00 Nachmittagsmagazin; 19.12 Das Arbeiterkollegium; 19.40 Gruß- und Wunschsendung; 21.05 Nicht nur eine Akte. Radio DDR H: 15.00 Opernkonzert; 16.00 Schulfunk; 18.30 Deutsche Staatsoper Berlin; 19.00 Studio 70; 20.00 Rigoletto, Oper; 22 ...

  • Ein Vierteljahrhundert siegreich bestanden

    Acht Kreisparteiorganisationen der Hauptstadt führten am Donnerstag Festveranstaltungen zum bevorstehenden 25. Jahrestag der Gründung unserer Partei durch. Im jahrzehntelangen Kampf für die Sache der Arbeiterklasse bewahrte Genossen und junge, im sozialistischen Jugendverband herangewachsene Kampfgefährten trafen sich aus "Anlaß des Parteijubiläums mit Ge-> nossen des Zentralkomitees, die auf mehreren dieser Veranstaltungen die Festansprachen hielten ...

  • Blick auf den Spielplan

    Spitzenzeiten am heutigen Tag: lung; Kammerspiele (42 85 50), 19.30 bis 21.45 Uhr: „Die Millionarin"*»). 19 Uhr in der Kleinen Komödie: „Begeistert von Berlin"' (Premiere)*); Berliner Ensemble (42 3160), 19 Uhr: Gisela-May- Abend**); Maxim Gorki Theater (20 17 90), 19-22 Uhr: „Nachtasyl"**); Volksbühne (42 98 07/08), 16 Uhr: feschlossene Veranstaltung; Theater tm 3 ...

  • 16 Verkehrsunfälle

    16 Verkehrsunfälle mit zehn Verletzten ereigneten sich am Mittwoch im Berliner Stadtgebiet. In drei Fällen waren Kraftradfahrer beteiligt. Um 15.30 Uhr verursachte an der Kreuzung Karl-Marx-Allee/AndreasstraBe ein Fußgänger, der bei Rot über die Fahrbahn ginn, den v Sturz eines Mopedfahrers. Der Mopedfahrer und sein Beifahrer wurden hierbei verletzt; Um 18 ...

  • Wie wird das Wetter!

    Wetteren*Wicklung: Ein mit seinem Kern über Südosteuropa liegendes Hochdruckgebiet schwächt sich weiter ab. Mit einer südlichen Strömung erlangt die über Westeuropa liegende Warmluft für unseren Raum Bedeutung, dabei steigen die Temperaturen heute auf Werte von 14 bis 19 Grad an. In der kommenden Nacht Tiefstwerte i bis 6 Grad ...

  • RVLASTT

    FRIEDRICHSTADT keß und vetlieöt Ein Stück Berlin für alt und jung in sechs Bildern

    BZ am Abaml, If. J. 1*71 .. . . Im doppelten Sinne gut, denn .Keß und verliebt - Ein Stack Berlin in sechs Bildern' ... bietet diesmal niveauvolle Unterhaltungskunst . . . .Keß und verliebt', bis Ende April Im Haus an der Spree, hält, was es verspricht: ein Stück Berlin im Frühling 1971." N.u. Zelt, IIS ...

  • Feierlicher Appell zu Ehren Ernst Thälmanns

    In' den Abendstunden des Donnerstag versammelten sich die Pioniere und FDJ-Mitglieder der Ernst-Thälmann- Oberschule in Pankow auf dem Schulhof zu einem feierlichen Appell. Viele Eltern, Paten, Freunde der Schule und Ehrengäste waren gekommen, um gemeinsam mit den Schülern des 85. Geburtstages von Ernst Thälmann zu gedenken ...

  • NEUES DEUTSCHLAND

    Redaktion: IM Berlin, ttauerstraße 3»/«, Tel. 22 03 41 — Verlag: 1054 Berlin, Schönhauser Allee 176, Tel. 42 05 41 — Abonnementspreis monatlich 3,10 Mark — Bankkonto: Berliner Stadtkontor, 105t Berlin, Schönhauser Allee 144, Konto- Nr. 6691-14-11, Postscheckkonto: Postscheckamt Berlin. Konto-Nr. 555 09 — Alleinige Anzeigenannahme DEWAO WERBUNO BERLIN, 102 Berlin, Rosenthaler Straße 28—31, und alle DEWAG-Betriebe und Zweigstellen In den Bezirken der DDR — zur Zelt gilt die Anzeigen Preisliste Nr ...

  • Ehre seinem Andenken!

    Am 10. April starb plötzlich und unerwartet im Alter von 66 Jahren Genosse Ernst Schäfer aus der WPO 74. Seit 1945 war er Mitglied der Partei der Arbeiterklasse und übte 18 Jahre die Funktion 'als Parteisekretär bzw. als Mitglied der Parteileitung der WPO mit großer Einsatzbereitschaft aus. Vor 1933 beteiligte er sich an den Kämpfen gegen Reaktion und Faschismus ...

Seite
HLU des Politbüros des Zentralkomitees der SED zu den Ergebnissen des XXIV. Parteitages der Kommunistischen Partei der Sowjetunion Förderriesen - leichter und leistungsfähiger Sonn und Führer seiner Klasse Volkskammerdelegation besuchte Krakow Jugoslawischer Botschafter erlag Mordanschlag USA: Fast eine Million Unterschriften für Angela UdSSR protestiert gegen Anschlag in Amsterdam ii.
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen