26. Jun.

Ausgabe vom 01.02.1971

Seite 1
  • Gewerkschafter antworten mit Taten im Wettbewerb

    Berlin (ND). Der Bundesvorstand des FDGB hat auf sein«r 12. Tagung am Freitag die 15. Tagung des Zentralkomitees ausgewertet und — wie wir bereits berichteten — zu den inzwischen 'beschlossenen Maßnahmen zur weiteren Verbesserung der Arbeits- und Lebensbedingungen Stellung genommen. Herbert Warnke, Mitglied des Politbüros und Vorsitzender des FDGB-Bundesvorstandes, betonte in seinem Referat, daß, sich die Gewerkschaften als Erbauer und Schulen des Sozialismus eng mit der Vorbereitung des VIII ...

  • Parteigruppenwahlen mit hohem Niveau ,

    Frankfurt (Oder). Die Mitglieder der Leitung der Abteilungsparteiorganisation der Halle 2 des Halbleiterwerkes kamen am Wochenende zu einer- Beratung zusammen. Erste Maßnahmen1 zur Auswertung der Dokumente der 15. ,ZK-Tagung und für die Vorbereitung und Durchführung der Parteiwahlen wurden erörtert. ...

  • „Prawda": Anschlag auf den Status Westberlins

    Moskau (ADN). Unter der Überschrift „Absurde Ansprüche" schreibt die „Prawda" am Sonntag: „Der erste Monat des neuen Jahres war gekennzeichnet durch mehrfache widerrechtliche Einmischung westdeutscher Behörden in die Angelegenheiten Westberlins. Schon seit mehreren Tagen übt der Präsident der BRD, Heinemann, seine ...

  • Streikbrecher provozieren Zusammenstöße

    Frankfurt (Main) (ADN). Zu einer blutigen Provokation kam es am Sonntagvormittag auf dem Frankfurter Rhein-Main-Flughafen, als von der Lufthansa der BRD bezahlte Streikbrecher einen Streikposten des im Ausstand befindlichen Bodenpersonals mit einem Personenwagen überfuhren. Wie ein Sprecher der Gewerkschaft öffentliche Dienste, Transport und Verkehr mitteilte, wurde dabei ein 21- jähriger y Flugzeugmechaniker verletzt und mußte in die Universitätsklinik eingeliefert werden ...

  • Burger der DDR fordern Freiheit für Angela Davis

    Berlin (ADN)." In persönlichen Stellungnahmen und Protestresolutionen fordern Bürger der DDR die unverzügliche Freilassung Angela Davis'. Sie reihen sich damit in die internationale Protestbewegung ein. Die Teilnehmer der . Gewerkschaftsvertrauensleuteversammlung im VEB Stahl- und Walzwerk Hennigsdorf ...

  • Früchte des Fleißes

    Wir können uns das leisten, was wir geleistet haben. Dieser einleuchtende Grundsatz spricht aus dem Beschluß des Ministerrates über die weitere Verbesserung der Arbeits- und Lebensbedingungen, den wir am gestrigen Sonntag veröffentlichten. Danach treten heute "bei rund " 5500 > Bekleidungsartikeln aus synthetischen Textilien für Kinder und Er-r wachsene sowie bei einer Reihe weiterer Industriewaren Preissenkungen in Kraft ...

  • „Anlauf" zürni VIII. Parteitag

    Berlin (ND). Am Sonntagabend eröffnete der Fernsehfunk der DDR mit dem Stück „Anlauf" von Benito Wogatzki und' Egon Günther seihe Reihe fernsehdramatischer Werke, die dem VIII. Parteitag gewidmet Sind. Im Namen- des .. Schöpf erkollektivs sprach die Hauptdarstellerin Jutta Haffmann vor Beginn zu den Zuschauern: „Natürlich befassen wir uns in diesen Tagen, wie Sie, liebe Zuschauer, mit den gerade erst, veröffentlichten Dokumenten des 15 ...

  • USA-Aggressoren verletzten Waffenruhe

    Hanoi (ADN-Körr.). Die USA-Aggressoren und ihre Saigoner Marionetten haben in zahlreichen Fällen, die für die Befreiungsstreitkräfte- Südvietriams angeordnete viertägige Waffenruhe' anläßlich des Tet-Festes sowie auch die von ihnen selbst verkündete eintägige Feuereinstellung mißachtet, berichtet die Presseagentur Befreiung ...

  • Hunderttausende betroffen

    Betra (ADN). Mehrere tausend Quadratkilometer, Land standen am Sonntag in der portugiesischen Kolonie Mocambique noch immer, unter Wasser Die durch den Wirbelsturm „Feiice" und andauernde Regenfälle ausgelöste Flut weicht langsam zurück. Die Katastrophe, von der Hunderttausende Menschen "betroffen sind, hatte sich am Freitag ereignet ...

  • USA-Raumschiff Apollo 14 gestartet

    Kap Kennedy (ADN). Das amerikanische Raumschiff Apollo 14 ist am Sonntag um 22.03 Uhr (MEZ) mit drei Astronauten an Bord von Kap Kennedy .aus zu einem Mondlandeuhterriehmen gestartet. Der ursprünglich'für 21.23 Uhr vorgesehene Start mußte wegen des schlechten Wetters wenige Minuten vor diesem Zeitpunkt noch verschoben werden ...

  • Paris und Rom für Sicherheitskonferenz

    Roi» (ADN). Der italienische Premierminister Colombo hat seinen Frankreichbesuch beendet und ist am Sonntag nach Rom zurückgekehrt. Während seines zweitägigen-Aufenthaltes in Paris war er von Staatspräsident Pompidou, Ministerpräsident Chaban-Delmas und weiteren Persönlichkeiten empfangen worden. Wie aus Erklärungen beider Seiten hervorgeht, unterstützen Frankreich und Italien im Prinzip di» Durchführung einer, gesamteuropäischen Konferenz zu, Fragen der Sicherheit und der Zusammenarbeit ...

  • Für Stabilität und Kontinuität der LPG

    . Neubrandenburf. Wie überall in den Dörfern des Agrarbezirkes Neubrandenburg, so ist auch in den LPG und dem VEG der Kooperationsgemeinschaft 'Dedelow, Kreis Prenzlau, die Einberufung des VIII. Parteitages Gesprächsthema v Nr. 1. Allseitige Zustimmung finden die Worte^Waltef Ulbrichts in seinem Referat auf\der 15 ...

  • SPORT SPORT SPORT

    # Rennschlitten-Weltmeisterschaft: Bronzemedaille für Hörnlein Bredow blieb einzige Ausbeute für die DDR- Aktiven in Qlang. # Winterspartakiade in Zakopane: Manfred Wolf gewann zum Abschluß den Spezialsprunglauf vor Olympiasieger Wladimir Beloussow (UdSSR). # Handball: SC Magdeburg im Europapokal-Rückspiel mit 9:14 bei Partizan Bjelovar gescheitert ...

  • Neue Initiativen zum VIII. Parteitag in Stadt und Land Breite Aussprache mit allen Schichten der Bevölkerung hat begonnen / Wettbewerbsvorhaben der Werktätigen für höhere Produktionsergebnisse

    Berlin (ND). Ein nachhaltiges Echo und lebhafte Zustimmung haben am Wochenende die bedeutungsvollen Beschlüsse der 15. ZK-Tagung in allen Schichten der Bevölkerung der DDR gefunden. Die Einberufung des VIII. Parteitages für die Zeit vom 14. bis 19. Juni 1971 nach Berlin spornte zahlreiche Parteiorganisationen und Arbeitskollektive, zu neuen Initiativen für hohe Leistungen l\m sozialistischen Wettbewerb an ...

  • IN DIESER AUSGABE:

    Seite 3 Kunst zum Abschalten oder Aufladen? ■ Seite 4 Das „Paradies" wird versteigert Seite 8 V *

Seite 2
  • Gewerkschafter antworten mit Taten im Wettbewerb

    (Fortsetzung von Seite 1)

    listischer Staat der Sozialversicherung hohe Staatszuschüsse gewährt. Bekanntlich decken die eigenen Einnahmen" der Sozialversicherung schon seit (Jahren nicht mehr ihre Ausgaben. Im Jahre 1970 stellte unser Staat etwa 4,2 Milliarden Mark der Sozialversicherung der Arbeiter und Angestellten als Staatszuschuß zur Verfügung ...

  • Auch sonntags auf Posteri

    Sonntag vormittag im Kraftwerk Harbke, dem größten Energielieferanten des Bezirkes Magdeburg. Auf den ersten Blick scheint das Werk an diesem Sonntag ruhig und verlassen: Doch als wir mit Betriebsleiter Gerhard Piatek den blitzsauberen, gekachelten Maschinenraum betreten — hier dröhnt uns der Lärm der auf Hochtouren laufenden Turbinen entgegen —, treffen wir mehrere Männer in Arbeitskleidung ...

  • Gemeinsam sind wir stärker

    In den letzten Jahren haben sich die kulturellen1 Beziehungen der sozialistischen Staaten untereinander ständig entwickelt und gefestigt. Auf dem Teilgebiet des Films hat das auch in zunehmendem Maße zu Gemeinschaftsproduktionen sozialistischer Filmstudios geführt. Die DEFA, die sozialistische Filmproduktion der DDR, hat im vergangenen Jahr Spielfilme in Gemeinschaftsproduktion mit der UdSSR („Unterwegs zu Lenin") und der VR Polen („Signale") hergestellt ...

  • Kommentare und Meinungen

    Rat nehmen und Rat geben

    „Unsere Betriebsgaststätte richten wir zugleich als Gaststätte für das ganze Wohngebiet/ Kirch möser ein." Dies schlugen kürzlich Abgeordnete, die im Brandenburger Werk für Gleisbautechnik arbeiten, dem Rät der Stadt Brandenburg vor. Wie kam es zu diesem Vorschlag? Eine Ursache dafür ist, daß es kein Nebeneinander, sondern ein Miteinander wem Rat und Betrieb gibt ...

  • Fernstudium in vier Jahren

    Seit September vorigen Jahres kommen Tausende Bürger in den Genuß eines neuen Hochschulfernstudiums: Es ist vorwiegend für Fachschulingenieure gedacht, die, ohne ihre berufliche Tätigkeit zu unterbrechen,, eine höhere Qualifikation erwerben wollen. Ober das Hochschulfernstudium gelangen diese Studenten in den Wissenschaftszweigen Mathematik/Naturwissenschaften, Technische Wissenschaften, Wirtschaftswissenschaften und Agrarwissenschaften in dreieinhalb bzw ...

  • Yolkskunstschaffende antworten Kirow-Werkern Zentrale Arbeitstagung von Mitgliedern der Laientheater

    Weimar (ND). Über ihren Beitrag zur Gestaltung des sozialistischen Menschenbildes in den 70er Jahren berieten am Wochenende 250 Mitglieder von Arbeitertheatern, Dorftheatern, Jugendund Studentenbühnen gemeinsam mit Berufetheaterschaffenden, Wissenschaftlern und Kulturfunktionären. Unter den Tagungsteilnehmern, befand sich u ...

  • Funk und Fernsehen heute

    Radio DDR I: 9.00 Unterhaltung; 12.15 Blasmusik-, 15.05 Musik für junge Leute; 17.00 Nachmitlagsmagazln; 20.05 Die Schlagerrevue; 21.05 Schöne Stimmen von gestern und heute. Radio DDR II: 15.25 Opernkonzert; 16.00 Hier spricht Moskau; 16.30 Wer spielt denn da am Blech?; 19.00 Studio 70; 20.00 Werk in Meisterhand; 21 ...

  • Heue Initiativen zum VIII. Parteitag

    (Fortsetzung von Seite 1)

    die wir als große gesellschaftliche Ereignisse betrachten, würdig vorzubereiten", erklärte Genossin Helga Clermont, Vorsitzende der LPG Klinkow. Sie betrachtet es als wichtig, daß die Leitungen der Grundorganisationen sich innerhalb der Kooperationsgemeinschaft noch stärker bemühen, bei allen Bauern ...

  • Gespräche in Sofia

    Der Außenminister der Volksrepublik Bulgarien, Iwan Baschew, empfing am Sonnabend den Stellvertreter des Außenministers der DDR, Oskar Fischer, zu einem Gespräch. Bei der freundschaftlichen Unterredung war auch DDR-Botschafter Werner Wenning zugegen. Delegation der baltischen ■ Rotbannerflotte in Ueckermünde Eine Delegption der baltischen Rötbannerflotte unter Leitung des Konteradmirals Below weilt am Wochenende zu einem Freundschaftsbesuch in Ueckermünde ...

  • Bezirk Erfurt spart in Spitzenzeiten 3 Megawatt

    Erfurt (ADN). Erhebliche Eriergieeinsparungen wurden im Bezirk Erfurt durch die Initiative der Bevölkerung erzielt. Eine -Analyse der Arbeiter-und- Bauern-Inspektion des Bezirkes Erfurt weist aus, daß allein in den Haushalten, Verwaltungen und. Kleinbetrieben des nichtkontigentierten Bereiches der Stromverbrauch Während der Frühund Aberidspitze um «durchschnittlich drei Millionen Watt zurückgegangen ist ...

  • DDR-Künstler stellen in Indien aus

    Neu-Delhi (ADN-Korr.). Die 2. „Triennale India", eine Ausstellung von Werken zeitgenössischer Maler und Bildhauer aller Kontinente, Ist am Sonntag in der Neu-Delhier Lallt Kala Akademie vom indischen Staatspräsidenten Varaihagiri Venkata Giri eröffnet worden. Mit 800 Arbeiten von 360 Künstlern aus 47 Ländern ist es die bisher größte Schau dieser Art in Indien ...

  • Handelshochschule forscht für die Praxis

    Leipzig (ADN). Die Handelshochschule Leipzig, das Ministerium für Handel und Versorgung und die Großhandelsdirektion Textil- und Kürzwaren Kärl-Marx-Stadt haben einen langfristigen Forschungsvertrag ausgearbeitet. 60 Prozent der Hochschulforschungskapazität werden von 1971' bis 1973 an den Projekten beteiligt sein, darunter 220 Studenten des 3 ...

  • Jugendlich Frisches in der Uhferhaltungskunst

    Leipzig; (ADN). Jugendfrische* Tanzmusik mit jungen Leuten, modern aufgefaßte Folklore in einem halben Dutzend Sprachen mit dem Fred-Frohberg-Ensemble, Kabarettistisches von gestern und heute und die Wirkung eines großen^ Ensembleprogramms mit zwei Orchestern, großem ■, Männerchor und Solisten — das bot der vorletzte Wertungstag der II ...

  • Freiberg erfaßt mehr Sekundärrohstoffe

    Freiherr (ADN/ND). in der Bergstadt Freiberg sind in den vergangenen Monaten beträchtlich mehr Sekundärrohstoffe erfaßt worden als in der Zeit zuvor. Die vom Rat der Stadt im Vorjahr beschlossenen Maßnahmen zur Erfassung von Schrott haben sich somit als wirksame Methode erwiesen. Auf- Beschluß der Stadtverordnetenversammlung bildete sich «nunmehr ein Aktiv für Sekundärrohstoffe ...

  • Von den Buhnen der DDR

    BAUTZEN;- Kartwnerbühnc: In Sachen Adam und Eva; DESSAU: .Kabalu und Liebe; DRESDEN, Großes Haus: Eugen Onegin; Kleines Haus: Gimbeline; Theater, der Jungen "Generation: Aladin und die Wunderlampe (Vtn. u. Nrn.); ER- FURT, Kleine Bühne: Die Gewehre der Frau Carrar; GERA: Genosse Vater (in Jena); HALLE: Karambolage; Theater Junge Garde: Tom Sawyers großes Abenteuer (Nm ...

  • Frühlingshafler Januarsonntag

    Berlin (ND/ADN). Mit relativ warmen Temperaturen und- Sonnenschein verabschiedete sich in weiten Teilen der Republik der Wintermonat Januar. Zehntausende Urlauber und Ausflügler im Thüringer Wald nutzten den frühlingshaften Sonntag, um bei plus vier Grad spazierenzugehen. In den Ferienorten des Bezirkes Suhl waren z ...

  • NEUES DEUTSCHLAND

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Rudi Singer, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Harri Czepudc, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertudwr, Herbert Naumann, Günter Schabowski, stellv. Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Klaus Höpcke, Alfred Kobs, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr. Jochen Zimmermann

Seite 3
  • Mit hohen Leistungen zum VIII. Parteitag

    Heute, im Januar 1971, ist uns bedeutend wohler. Zum erstenmal seit langem erfüllten wir 1970 unseren .Plan, an dem es keinerlei Abstriche gegeben hatte, in allen Positionen. Wir erwirtschafteten .auch Gewinn. Wir spurten viel Neues. Vor allem sahen wir unsere Leiter öfter auf der Baustelle. Gemeinsam mit uns wollten1 sie endlich und endgültig mit dem ständigen , Wechsel von Hau-ruck-Aktionen und Stillstandszeiten Schluß machen ...

  • Nach den Grundsätzen des VII. Parteitages

    Steigende Arbeitsproduktivität und wachsendes Nationaleinkommen sind die Basis für planmäßige Verbesserung der Arbeits- und Lebensbedingungen Günstigere Bedingungen für Zusatzrentenversicherung

    Nach den Grundsätzen, die der VII. Parteitag herausgearbeitet hatte, sind in den letzten Jahrein die Arbeitsund Lebensbedingungen der Werktätigen planmäßig weiter verbessert worden. Schritt um Schritt) jeweils unseren volkswirtschaftlichen Möglichkeiten entsprechend, die. sich in erster Linie aus der ...

  • Die Alten und die Jungen

    sondern gehörte immer zu den Schrittmachern, , Wegen seines guten Kontakts zur Jugend gilt der Brigadier in Silbitz als de/ „älteste Jugendliche". Das dürfte nicht nur auf seine Sportbegeisterung zurückzuführen sein. Er nahm die heutigen Jungformer schon unter seine Fittiche, als sie in Silbitz, Krossen und Umgebung noch in kurzen Hosen herumliefen ...

  • Meldung:

    Am 28. Januar erfüllten die Frankfurter Bauschaffenden alle Verpflichtungen des ersten Wettbewerbsmonats. Im größten Neubaukomplex der Bezirksstadt, in der Kopernikus- Straße, übergaben sie die 90. Wohnung im Januar. Im Februar sollen weitere 70 Wohnungen hier entstehen. Die Bauleute des Betriebs Frankfurt ...

  • Notwendige Preisrelationen

    Die Preise für bestimmte Sorten von Spirituosen (sind erhöht worden, um, wie in dem Beschluß gesagt wird, notwendige Preisrelationen innerhalb des Sortiments alkoholischer Getränke herzustellen. Dabei wurde von der Erwägung ausgegangen, daß ein weiteres Ansteigen des Verbrauchs hochprozentiger Spirituosen aus gesamtgesellschaftlichem Interesse keineswegs wünschenswert ist ...

  • Die dritte Rentenerhöhung seit 1964

    Jeder Bürger wird es zweifellos begrüßen,' daß die unteren Renten weiter erhöht werden. Der Umfang der Erhöhung richtet sich nach den ökonomischen Möglichkeiten der DDR. Rund 2,3 Millionen Rentenempfänger werden ab 1. März 1971 höhere Renten bekommen. Bei der neuerlichen Verbesserung der Renten handelt es sich wiederum um eine soziale Entscheidung, für deren Verwirklichung bedeutende Mittel bereitgestellt werden müssen ...

  • Im Wettbewerb um kontinuierliches Bauen

    Solche -Erkenntnisse des Kranfahrers und Vertrauensmannes' der Möniätje^'- brigade bestätigten, was Ni>> schon.am,' 14. Oktober 1970 zu den sich abzeichnenden Veränderungen im Bauwesen des Bezirkes Frankfurt (Oder) schrieb: „Bedeutenden Einfluß auf die industriemäßige Bauproduktion hat die Weiterentwicklung ...

  • Höhere Sozialleistungen auch im Krankheitsfall

    ^Die Verbesserung der freiwilligen Zusatzrentenversicherung ist mit einer sofort wirksamwerdenden Verbesserung der Leistungen der SozialversicherunM im Krankheitsfalle verbunden. Das Krankengeld erhöht siich und wird nicht wie bisher nur bis zur 13. Woche der Arbeitsunfähigkeit, sondern bis zur Wiederherstellung der Arbeitsfähigkeil bzw ...

  • Weshalb wir nicht mehr letzte sind

    Gedanken zum Wettbewerb von Adolf Schaude, Kranführer und Vertrauensmann im Montagekollektiv Adam, Wohnungs- und Gesellschaftsbaukombinat Frankfurt (Oder), kommentiert von Hans R e h f e I d t < Warum baut Frankfurt nur die Hälfte? hieß ein ND-Artikel, der im Februar 1969 erschien und bei uns im Bezirk viel Staub aufgewirbelt hatte ...

  • Betriebe entlasten öffentliches Energienetz

    Schwerin. Ein Paß für Qualitätsarbeit wird im" Wettbewerb des Schweriner Kabelwerkes Nord eingeführt. Antragsteller können alle Beschäftigten des Werkes sein, die an ihrem Arbeitsplatz exakt die Güteanforderungen einhalten, die Kosten für Ausschuß, und Nacharbeit auf ein Minimum senken und für die Verwirklichung des Qualitätssicherungssystems sorgen ...

  • Neuerer rationalisieren nach exaktem Katalog

    Schmalkalden. Einen 'Nutzen von einer Million Mark wollen die Werktätigen im Stammbetrieb des VEB Werkzeugkombinat Schmalkalden in diesem Jahr durch Neuerervorschläge erwirtschaften. Dabei hilft ihnen ein genau ausgearbeiteter Katalog der Neuereraufgaben, der die Schöpferkraft der Arbeiterforscher auf die wichtigsten Probleme bei der sozialistischen Ratio- ' nalisierung- lenkt ...

  • So machen wir's

    Der «III. Parteitag ist einberufen. Mit klugen Ideen und hohen Leistungen dieses große Ereignis vorzubereiten — das ist jetzt Anliegen vieler Betriebe. Unsere Debatte um die besten Erfahrungen bei der kontinuierlichen Planerfüllung und bei der Rationalisierung soll dazu beitragen, die Leistungen der Besten zur Norm aller werden zu lassen ...

  • Bauen im Fließverfahren braucht gute Vorbereitung

    Das Neue, was Adolf Schaude und seine Kollegen <befnerkten und an dem sie in zunehmendem Maße Anteil hatten, war der Umschwung, der unter Führung der Parteiorganisation im Oderbezirk — vor allem' in der gesamten Sphäre der Investitions- und Produktionsvörbereitung — begonnen wurde. Dßs Sekretariat der Bezirksleitung ließ keinen ...

  • Aus dem Wirtschaftsleben

    Wittenberge Kyritz. Neuerer aus dem Nähmaschinenwerk Wittenberge bereiten gegenwärtig den. Einsatz einer Kohlenstaub-Verbrennungsanlage vor JMit ihrer Inbetriebnahme im Februar wird die Möglichkeit geschaffen, eine Gegendruckturbine anlaufen zu, lassen. Die Turbine wird mit einer Leistung von 1600 Kilowatt die einzelnen Schien- ...

Seite 4
  • Aus Dem Wirtschaftsleben

    ND / 1. Februar 1971 Seite 4 Eine Liebesgeschichte wird erzählt. Da kräuseln keine stürmischen Leidenschaften den Handlungsfaden. Sehr wenig geschieht und doch ungeheuer viel: Zwei junge Leute finden einander und finden zu sich selbst dabei, sie entdecken ihre Liebe und sie entdecken in ihr ein Stück mehr von der Welt, in der sie leben und in der sie sich täglich bewähren müssen ...

  • Unser Leben im Spiegel einer Liebe

    Zu Benito Wogatzkis neuem Fernsehfilm „Anlauf"

    Kenntnis, daß er sich verliebt hat, um bald darauf mit nachdenklicher Verwunderung festzustellen, daß sich damit einiges zu verändern begann in seinem Leben. Er hatte beruflich eine Menge geschallt in den. letzten Jahren, war ...so ganz nebenbei" auch den Krauen begegnet und keines dieser Ktivbnisse hatte Spuren in seinem Leben hinterlassen, weil - wie er sich sagte - „die Qualen schöpferischen Tuns unteilbar sind" ...

  • Herzklopfen bei Rezitation und Arienvortrag

    Miterlebt bei einem ökonomisch-kulturellen Leistungsvergleich im Leipziger Kirow-Werk Von unserem Bezirkskorrespondenten Herbert Günther

    Das ungewohnte Auftreten, allein vor den vielen im Saal, das „Herzklopfen kostenlös", es löschte manches aus, was vorher fest im Gedächtnis saß: Da blieb ein aufgeweckter junger Kollege bei seiner Rezitation stecken. Bei den Quizfragen, die zur Punktwertung zählten, dasselbe Bild: Der Kollege, der im Quartett so sicher seihen Part gesungen — ihm versagte bei einer durchaus nicht schwierigen Frage das Gedächtnis, weil ihm alle auf den Mund schauten ...

  • Wer vieles bringt...

    • Unsere Brigade ,-,Wladlmir Komarow" aus der Produktionsplanung des VEB Werkzeugmaschinenkbmbinat „7. Oktober" Berlin hat die Gedanken der Parteigruppe Mobildrehkran-Endmontage, Fertigungsbereich 5, des Kirow-Werkes Leipzig zu Fragen der Kultur aufmerksam studiert. DiJfcer Artikel hall bei uns leb- ...

  • Mit „Faust" beginnen

    Auf der 15. Tagung des ZK kam Genosse Walter Ulbricht noch einmal auf Worte zurück, die er vor Jahren Jugendlichen gesagt hatte. Man müsse beginnen miit dem gründlichen Studium de&j „Manifestes «der Kommunistischen Partei" von Karl Marx und ;l Friedrich' Engels' und dem Besuch !der* * Theateraufführung von Goethes „Faust" ...

  • Diskussion über kulturelle Lebensregeln auchinBczirkszcitungcn

    Berlin (ND). Unter der Überschrift „Kunst und Kultur — für uns und mit uns" veröffentlichte die Hallenser Bezirkszeitung „Freiheit" am 28. Januar die Gedanken der Leunaer Partei- und Gewerkschaftsgruppe der Betriebsdirektion Methanol/Paraffine, Bereich, Leime, zur Efiskussion um die kulturellen Lebensregeln der Arbeiterklasse ...

  • t

    Genosse Erich Honecker sagte im ■Referat über die Vorbereitung und Durchführung der Parteiwahlen, es liege uns daran, „bei allen Genossen das Bedürfnis zum Kunsterlebnis, zur ikünstlerischen Selbstbetätigung zu wecken und zu fördern", und er bezog sich dabei auf die Überlegungen der Genossen aus dem Leipziger Kirow-Werk ...

  • Führende Klasse stellt neue Forderungen an sich selbst

    Das Zentralkomitee unserer rottet hat auf seiner 15. Tagung die im .Neuen Deutschland" vom 19. Ja= nuar 1971 veröffentlichten streitbaren Gedanken üb'er kulturelle Lebensregelungen der machtausübenden Arbeiterklasse als .interessant und ungemein aktuell" gewertet. Was die sechs Genossen der Parteigruppe ...

  • Erst im Meisterstudium

    ter damit aussagen Wollte. Ich bin auch erst durch mein Meisterstudium auf das Werk gestoßen. Wir haben im Kollektiv darüber gesprochen. Aber: ohne die fachmännische Einführung durch den Seminarleiter hätte ich wahr- Scheinlich nicht so gut herausgefunden, was das Werk für uns so wertvoll macht. Vieles, was der Dichter mit „Faust" ausdrückt, ist bei Uns selbstverständlich geworden ...

  • Leserbriefe zu unserer Diskussion über kulturelle , Lebensregeln der Arbeiterklasse

    aufwarf. Natürlich habe auch ich nach der Arbeit oft den Wunsch, einmal ganz abzuschalten und auszuspannen. Ich gehe dann spazieren oder mache mit der Familie einen Ausflug ans Wasser, stelle mir im Radio Musik ein oder besuche Freunde, um Skat zu spielen. Wenn ich aber ins Theater gehe oder* ein Buch lese, dann erwarte Ich eben etwas Besonderes ...

Seite 5
  • KURZ BERICHfET

    Abkommen CSSR-Rumänien

    Bukarest. Die CSSR und Rumänien haben eine Steigerung ihres Warenaustausches um 50 Prozent im Zeitraum 1971-1975 gegenüber der vergangenen Fünfjahrperiode vereinbart. Das Abkommen wurde in Bukarest unterzeichnet. ' Aufforstungsprogramm Bukarest. In Rumänien werden bis 1975 insgesamt 280 000 Hektar Fläche aufgeforstet, Um den Anteil der Nadelhölzer om Gesamtbestand zu heben, sollen etwa 70 Prozent der Neupflanzungen Tannen, Kiefern und Fichten sein ...

  • Bekenntnis zur Unidad Populär

    Vertreter der Bündnisparteien auf dem Parteitag der SP Chiles

    Santiago (ADN-Korr.). Höhepunkt der Beratungen des XXIII. Parteitages ' der Sozialistischen Partei Chiles waren am Wochenende Gmjßansprachen der Vertreter der anderen fünf Linksparteien, die gemeinsam mit der SP Chiles in der Unidad Populär vereinigt sind, „Knapp 90 Tage nach dem Amtsantritt der Volksregi«rung ...

  • TASS: Ungewöhnliche militärische Vorbereitungen in Indochina

    New York (ADN). Die amerikanische 'Öffentlichkeit ist über eine mögliche weitere Ausdehnung der USA- Aggression in Indochina beunruhigt, berichtet TASS am Sonntag aus New York. Nachrichtenagenturen meldeten, daß sich »die Vereinigten Staaten gemeinsam mit Südvietnam auf Operationen gegen Laos vorbereiten" ...

  • Gewerkschaft unterstützt Politik Anwar el Sadats

    Kairo (AÜN^Karr.). Die Mitglieder der VAR-Arbeitergewerkschaft werden entschlossen die Politik Präsident Anwar el Sadats unterstützen. Das betonte der Vorsitzende, Abdul Latlf Boltia, auf einer Pressekonferenz anläßlich des 14. Jahrestages der Organisation. Der Gewerkschaftsvorsitzende würdigte die Entwicklung der VAR-Arbeitergewerkschaft sowie ihre Erfolge bei der Produktionssteiigeruing und der Verbesserung der sozialen Errungenschaften ...

  • Bonn würdigt offiziell Seibolds „Leistung"

    Berlin (ND). Auf einer Trauerfeier in Göppingen, für den ehemaligen SS- Offizier Seibold, der vor seiner. Aburteilung durch den guineischen Volksgerichtshof Selbstmord begangen hatte, gedachte die parlamentarische Staatssekretärin im Ministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit der. BKD, Brigitte Freyh, dieses „Opfers von Leidenschaften" ...

  • Syrien beschloß 3. Fünfjahrplan

    Damaskus (ADN-Korr.). Das Nationaleinkommen der, SAR soll bis 1975 jährlich um durchschnittlich 8,2- Prozent wachsen und damit 7,8 Milliarden syrische Pfund gegenüber 5,29 Milliarden Im Jahre 1970 erreichen. Dieses Ziel formuliert der dritte Fünfjahrplan von 1971 bis 1975, den der Ministerrat der SAR irr Damaskus am Sonnabend bestätigte ...

  • Fliehende Amerikaner

    Zehntausende verlassen jährlich „Gottes -eigenes Land"

    New York (ADN-Korr.). Amerikanische Regierungsbeamte, wirtschaftliche und wissenschaftliche Einrichtungen sowie die Presse äußern in zunehmendem Maße Besorgnis über „die wachsende^ Zähl von Amerikanern, die ihr Geburtsland verlassen, in der Hoffnung, irgendwo ein besseres Leben zu finden", wie es die „Washington Post" formulierte ...

  • Nazis aus der BRD griffen französische Beamte an

    Pcrpignan (ADN). Drei aus Franco- Spanien nach Frankreich gekommene Nazis aus der BRD haben am Sonnabend französische Beamte mit faschistischen Parolen beleidigt und sind nach Tätlichkeiten gegen Polizisten verhaftet worden. In einem AFP- Bericht heißt es dazu: „Im Poli- /.eikommissariat von Perpignan schrien die drei jungen Männer: ...

  • Zusammenstöße in Morduganda

    Nairobi (ADN). Nach aus Nairobi eintreffenden Meldungen ist es in der Stadt Guiu (Norduganda) zu Zusammenstößen zwischen Anhängern des gestürzten Präsidenten Milton Obote und Militäreinheiten gekommen, die das neue Regime unterstützen, meldet TASS. Radio Kaimpala hat meiner seiner Sendungen augegel?en, daß ein Teil der Streitkräfte Ugandas Obote weiterhin unterstützt ...

  • Neue Kräfte in Kuweits Parlament

    Bardad (ADN-Korr.). Die in Kuweit durchgeführten Parlamentswahlen, bei denen keine politischen Parteien, sondern nur Interessengruppen kandidierten, spiegeln nach,Ansicht von{Beobachtern die in jüngster Zeit' immer stärker erhobenen Forderungen der Öffentlichkeit nach einer qualifizierten Vertretung ihrer Interessen in der Nationalversammlung wider ...

  • Faschistischer Anschlag auf Büro der IKP

    (ADN). Neofaschisten verübten am Samstagabend einen Anschlag auf das Regionalbüro der Italienischen Kommunistischen Partei in Reggio di Calabria. Sie. warfen mit Steinen die Fensterscheiben ein. Wenige Augenblicke danach eröffneten andere Banditen aus einem fahrenden Auto das Feuer auf den Eingang des Gebäudes ...

  • Madrider Rechtsanwälte: Folterknechte verurteilen

    Madrid (ADN). Die Fra neo-Pol jzei hat im Januar zahlreiche Verhaftungen in Andalusien, Katalonien und Madrid vorgenommen. Das geht aus einem Brief Madrider Rechtsanwälte an den Staatsanwalt beim Obersten Gericht hervor. In dem Schreiben wird darauf verwiesen, daß die faschistischen Polizeischergen zahlreiche der in Sevilla 'verhafteten Personen gefoltert haben ...

  • Sudan für enge Beziehungen mit sozialistischen Ländern

    Khartum (ADN-Korr.). Die weitere Entwicklung und Konsolidierung der Beziehungen mit den sozialistischen Staaten und eine engere Kooperation zwischen den Massenorganisationen Sudans und denen der sozialistischen Länder forderten auf einer gemeinsamen Beratung der Generalrat der sudanesischen Gewerkschaften und das Mitglied des Revolutionären Kommandorates der DRS Mamoun Awad Abu Zeid in Khartum ...

  • Preissenkung für Textilien in Bulgarien

    ' Sofia (ADN-Korr.). Die bulgarische Presse veröffentlichte am Sonntag eine Mitteilung, der zufolge in der Volksrepublik die Preise für Herren- und Damenobertrikotaigen um durchschnittlich 20 Prozent, bei entsprechender Kinderbekleidung um acht Prozent gesenkt werden. Die Preissenkung sei ein Ergebnis "der Entwicklung der bulgarischen Chemie- und Leichtindustrie, der Senkung der Herstellungskosten und der Steigerung der Arbeitsproduktivität, heißt es in der ...

  • Polen: Verpflichtungen für mehr Konsumgüter

    Warschau (ADN-Korr.). Dank zusatzlichen Produktionsverpflichtungen im polnischen Maschinenbau werden in diesem Jahr Konsumgüter im Werte von 1,4 Milliarden Zloty mehr für die Bevölkerung zur Verfügung stehen. In einem Interview erklärte der polnische Maschinenbauminister Tadeusz Wrzaszczyk, daß im vergangenen Jahr die Produktion von Konsumgütern in diesem Bereich gedrosselt wurde, so daß sich die Lieferungen für den Binnenhandel nur um 3,5 Prozent erhöht haben ...

  • Leonid Kogan gegen Provokationen in den USA

    Moskau (ADN). Der sowjetische Geiger Leonid Kogan, der sich zu einem Konzertgastspiel in den USA aufhält, hat sich gegen die antisowjetischen zionistischen Provokationen gewandt, denen Künstler der UdSSR bei Gastspielen in den USA ausgesetzt sind. Es sei an der Zeit, die entschiedensten Maßnahmen gegen solche Ausfälle zu ergreifen ...

  • Was sonst noch passierte

    Vier Tote und ein Schwerverletzter sind das vorläufige Resultat einer Fehde zwischen zwei italienischen Familien, Sie hatten sich wegen einer Handvoll gestohlener Apfelsinen Blutrache geschworen.

Seite 6
  • Ihre Bewerbungen richten Sie nach Ihrer Wahl an das FDGB-Objekt:

    2565 Kühiungsborn-Rerik 2252 Ahlbeck 2253 Bansin 2255 Heringsdorf 2225 Koserow 2404 Kirchdorf (Poel) 2422 Boltenhagen 253 Warnemünde 2553 Graal-Müritz 259*1 .Fischland" m. d. Orten Dierhagen und Wustrow 2711 Schwerin-Mueß 2385 „Darß" mit den Orten Zingst und Prerow 2359 Vitte (Insel Hiddensee) 2337 Binz ...

  • Hochseefischer ist ein schöner, harter und reizvoller Beruf mit großer Perspektive

    An Deck, unmittelbar beim- Fischfang, bei der Verarbeitung des Fisches mit Hilfe moderner Verarbeitungsmaschinen, im Maschinenraum und in der Kombüse, gibt es Einsatzmöglichkeiten, die sicher, auch Ihren Neigungen, und Interessen entsprechen. Bei Zusendung einer Bewerbung mit einem ausführlichen Lebenslauf, erhalten Sie die notwendigen Unterlagen sowie Informationsmaterial über Verdienst, Vergünstigungen usw ...

  • Qualifizierung zum Diplomlehrer für Musik

    1 -J- h);. : <.>!,!, „■/■ ■]: i'i •I.'l-f •: '•■■ I i •.'!■... .».; : Am Institut für Lehrerweiterbildung — Musikerziehung — '> 110 Berlin," Schulstraße 29 sind für das am 1. September 1971 beginnende Studium noch Plätze frei. ' Bedingung zur Aufnahme dieses Studiums sind: % eine abgeschlossene pädagogische Grundausbildung # eine mindestens 2jährige Schulpraxis Interessierte Kollegen richten ihre Bewerbung über die Abteilung Volksbildung beim zuständigen Rat des Kreises an uns ...

  • Ferienlagertausch 1971

    Wir bieten in der Goethe- und Schiller-Stadt Weimar in Thüringen für einen Durchgang im Monat Juli 1971 ein gut eingerichtetes Kinderferienlager (Internat) mit 100 Plätzen, ein weiteres gut eingerichtetes Kinderferienlager (Inter- / nat) mit 60 Plätzen Suchen zwei slelchjKertige Objekte tnr»dhöner Gegend für einen ; Durchgang im Juli ,,,, ...

  • Kinderferienlagertausch 1971

    Bieten komplett eingerichtetes Kinderferienlager in Müllrose, Kreis Eisenhüttenstadt, waldreich und Bademöglichkeit. Kapazität 60 Betten — 2 Durchgänge Juli/August. Suchen Kinderferienlager mit gleicher Kapazität für 2 Durchgänge oder etwa 100 Betten für 1 Durchgang im Juli/ August, möglichst Sachs. Schweiz oder Erzgebirge ...

  • Kinderferienlager

    mit 80 Plätzen im Erzgebirge in waldreicher Lage. Suchen gleichwertiges Objekt für Juli oder August 1971. ■ Mecklenburgische Seenplatte, Ostsee oder Harz bevorzugt, aber nicht Bedingung. iOiTMin •>! 3<bOt. ■'..>b ■';■■>'/ .bor >•■>•' Angebote an ND17 DEWÄGV-1054 Berlin hn,

  • Kinderferienlagerdurchgang

    in der Zeit vom 3. Juli bis 20. Juli 1971 (Kapazität: 90 Personen einschl. Helfer) im Kinderferienlagerobjekt Meixmühle bei Dresden, Nähe Pillnitz, zur Nutzung an. ■Wirtschaftspersonal ist vorhanden. Langfristige Vertragspartner bevorzugt Meldungen bitte an ND 22 DEWAG, 1054 Berlin

  • Suchen in Berlin

    bzw. östliches Randgebiet 3%— 3Vi Zimmer,, Küche, Bad, möglichst im Einfamilienhaus, mit Garten und Garage oder entsprechende Komfortwohnung mit Fernheizung in günstiger Wohnlage Angebote, auch als Ringtausch über (Bezirksstädte, erwünscht unter ND 25 DEWAG. 1054 Berlin

  • Urlauberbetreuung an der Ostsee

    Der Feriendienst der Gewerkschaften, Erholungszentrum Ostsee, betreut jährlich, etwa 350 000 Urlauber. Auch Sie können mithelfen, unseren Werktätigen einen erholsamen Urlaub zu gestalten Für die Saison 1971 suchen wir für die Erholungsheime:

    Küchenleiter Köche — Köchinnen Beiköche — Beiköchinnen Kaltmamsells — Herdhilfen Küchenhilfen — Küchenarbeiter Eiskonditoren Lehrausbilder für Kellner (Dauerstellung) Kellner — Serviererinnen - Büfettiere Zimmerfrauen Hausmeister — Pförtner

  • Beteiligung an einem Kinderferienlager

    für etwa 100—150 Kinder, evtl. in mehreren Durchgängen. Helferpersonal kann gestellt werrlen. Bieten komplette Lagereinrichtung- zur leihweisen Überlassung für Kapazität von 70 Plätzen. Angebote unter 38/N an DEWAG, 75 Cottbus, PSF 104

  • Achtung !

    Unseren Geschäftspartnern zur Information. Mit Wirkung vom 1. Januar 1971 wurden v die Betriebe VEB Landmaschinenbau Barth und VEB Schiffbau- und Reparaturwerft Barth zum VEB Schiffsanlagenbau Barth vereinigt. Die neue Anschrift lautet:

  • Kinderferienlagertausch 1971

    Bieten Kinderheim im Raum Potsdam, gute Ausflugsmöglichkeiten, für die Monate Juli oder August mit einer Kapazität für 60 Personen. Suchen Austauschobjekt mit gleicher Kapazität. Angebote unter ND 21 DEWAG, 1054 Berlin

  • »Mit modernen Schiffen auf fernen Meeren«

    Tausende Meilen vom Heimathafen Rostock entfernt ringen Offiziere und Mannschaften an Bord der Fangflotte des VEB Fischkombinat Rostock im sozialistischen Wettbewerb um höhe Leistungen und wissen,

  • Informieren Sie sich!

    Unsere Anschrift: VEB Fischkombinat Rostode

    Personalbüro 251 Rostock 5 An unserer Betriebs-Berufsschule werden Schulabgänger der 10. Klasse zu Vollmatrosen der Hochseefischerei ausgebildet. Lehrzeit 2 Jahre, mit Abitur 3 Jahre.

  • Bieten in Magdeburg

    Einfamilienhaus in günstiger Wohnlage, mit 3V& Zimmern, Küche, Bad, Speisekammer, Abstellraum und Boden sowie 800 ms Gartenfläche einschl. Garage, Mietpreis 65,— M/Monat

  • Zahnkranz

    aus GG oder GS abgießt und bearbeitet, Innenverzahnung z = 186 gefräst oder maschinengeformt, Modul 14, b = 140, zwei- oder vierteilig. Oder welcher Betrieb kann nur

  • Beteiligung an einem Kinderferienlager

    Kapazität: 60—100 Kinder. Gegend mit Bademöglichkeit bevorzugt. Helfer sowie Wirtsdiaftshelfer kann gestellt werden. Ang. an Off. ND 3153 DEWAG, 301 Magdeburg

  • VEB Schiffsanlagenbau Barth

    238 Barth, Straße der Solidarität 58 . Telefon: 5 61 • Telex: 318 626 Bereich: Schiffsreparaturen Hafenstraße 26 .Telefon: 5 21

  • freie Kapazität für galvanische Verzinkung von Schlitzwinkelstahl

    25X25X3 mm, 30X30X4 mm, 1000 bis 1200 mm Länge Angebote an VEB Blechverarbeitunt Thale 4308 Thale (Harz), Kahlenbergstr. 43

Seite 7
  • Hörnlein/Bredow retteten Bronze

    Die neuen Rennsdillttenweltmeister haißen itarl Brunner, Paul Hildgartner/Walter Plaikner (alle Italien) im 'Doppel und Elisabeth Demleitner (BRD) bei den Damen. Die Aktiven aus unserer Republik mußten sich diesmal mit einer einzigen Bronzemedaille zufrieden geben, die die Oberhofer Armeesportler Horst Hörnlein/Reinhard Bredow ;im Doppel errangen ...

  • Manfred Wolf Spartakiadesieger

    Der letzte Tag der III. Winterspartakiade, der befreundeten Armeen in Zakopane' endete mit einem Erfolg der Brotteroder ASK-Springer. Im Sprunglauf auf der Großen Krokiew-Schanze siegte Sklflugweltrekordler Manfred Wolf vor dem sowjetischen Olympiasieger Wladimir Beloussow und Bohumil Dolezal (CSSR) ...

  • Die Titelverteidigerin führt

    Die DDR-Anhänger des Eisschnellaufsports können ein bißchen neidisch nach Leningrad sehen. Trotz witterungsbedingter Verschiebung der Europameisterschaft um 24 Stunden waren am Sonntag, als es mit den ersten beiden Disziplinen über 500 m und 1500 m ging, 30 000 Zuschauer ins Lenin-Stadion gekommen, um die Wettkämpfe der Fraueneuropameisterschaft zu verfolgen ...

  • Titelkampf nun noch interessanter

    Die Spieler des Tabellenführers SC Dynamo und aller anderen Titelaspiranten werden mit Freude das Wochenendabschneiden des ASK Frankfurt zur Kenntnis genommen haben. Bisher konnte die Armeemannschaft aus der Lauerstellung aufspielen. Nun aber galt es, mit der FavoritenbÜTde fertig zu werden. Und gleich zeigten die Frankfurter Nerven ...

  • Gute Zeiten auf dem Parkett

    Herausragend: Karin Balzcr und Manfred Kokot

    Zwei Athleten aus Leipzig verbuchten Siegerzeiten, die in der Welt noch nicht Unterboten worden sind. Karin Balzer (32) hatte am Sonnabend im 50-m-Hürden- Vorlaüf 6,8 Sekunden erreicht, ■und der neun Jahre jüngere Manfred Kokot (gleichfalls SC Leipzig) sprintete am Sonntag die 50-m-ibistanz ohne den Hürdenwald in ausgezeichneten 5,4 Sekunden ...

  • 10 Titel nach Klingenthal

    Bei den DDR-Jugendmeisterschaften in den nordischen Skidisziplinen, die kurzfristig von Pöhla nach Johanngeorgenstadt verlegt werden mußten, - domi-' nierten die Jungen und Mädchen des SC Dynamo Klingenthal. In den vier - Wettkampf tagen errangen sie insgesamt zehn Siege. Vor allem im Langlauf der weiblichen Jugend B - hier feierten ' sie sowohl über 3 km als auch 'über 5 km dreifache Erfolge — und auch im Spezialsprunglauf konnten sie ihre führende Position erhärten ...

  • SC Magdeburg schied durch 9:14-Niederlage gegen Bjelovar aus

    Drei Tora fohlten dem DDR- Meister, dar drei Siebenmeter vergab Durch eine 9 :14 (3 :9)-Niederlage bei Partizan Bjelovar im Rückspiel schied DDR-Meister SC Magdeburg am Sonntag aus dem Handball-Europapokal der Männer aus. Der fünfmalige jugoslawische Meister erreichte durch diesen Erfolg das Halbfinale ...

  • DDR-Fußballer siegten zum Auftakt 3:0 in Chile

    Im ersten Spiel ihrer Südamerikatournee kam die Fußball- Nationalmannschaft'der DDR am Sonnabend in .Concepclon vor 27 000v Zuschauern zu einem ungefährdeten 3:0 (2 :0)-Sieg über eine Auswahl der chilenischen Südprovinzen. Stein (0.), P. Ducke (30.) und Kreische (61.) erzielten die Treffer. Ihr nächstes Spiel bestreiten die DDR-Fußballer am Dienstag in Santiago ...

  • Die aktuelle ND-Tabelle

    Gesetz der Serie durchbrochen

    1955 EM in Hahnenklee Damen: Isser (Österreich) Herren: Aste (Österreich)" Doppel: Aste/Isser (Österreich) 1962, EM in WeiBenb** ' ; Damen: Pawelczyk (Polen) Herren: Lenz (BRD) n<n « ! .0/, Doppel: Venier/Walch (Österreich) T967 EM in Konlgssee* Damen: Schmuck (BRD) Herren: Nagenrauft (BRD) Doppel: Feistmantl'Biechl (österr ...

  • Mannschaftstitel für UdSSR und Schweden

    Überraschungen gab es in den Mannschaftskonkurrenzen der internationalen TT-Meisterschaften der CSSR in Ostrava. So strauchelte bei den Herren Ungarn gegen die CSSR, die zweite Mannschaft der CSSR gab der UdSSR mit 3 :0 das Nachsehen, und die dritte Vertretung des Gastgeberlandes bezwang Vizeeuropameister Jugoslawien mit 3 ^ ...

  • Titelverteidiger SC Leipzig in Front

    Mit den vier Erstplazierten des vorjährigen. Tltelkamptes begann am Wochenende In Berlin die DDR-Volileyball-.Meisterschaft der Frauen. Sie wird in insgesamt vier Sonderligaturnieren die Bewerber zusammenführen. Schon nach der ersten Veranstaltung steht fest, daß Titelverteidiger SC Leipzig I die größere spielerische Reife in -die Waagschale werfen kann ...

  • ÄSG Rudolstadt NVA-Handballmeister

    Zwei Tage lang begeisterten die ■acht HandbaUmannschaften unserer Volksarmee auf dem Parkett der Neubrandenburger Stadthalle die" Zuschauer mit ihrem Wettstreit um die Armeemeisterschaft 1971. Nach interessanten Auseinandersetzungen ebneten sich Titelverteidiger ASG Korpin und die ASG Rudolstadt den Weg ins Finale ...

  • In Jena zwei DDR-Fechisiege

    Erstmalig stand die Zeiss- und Universitätsstadt Jena im Zeichen des internationalen Fechtsports. Das I. internationale Fechtturnier der Junioren von Polen, Bulgarien und der DDR sah 108 Aktive, am Start. In>der Endabrechnung gab es zwei DDR- und zwei polnische Siege, wobei dt* Dresdner Haertter mit seinem Turniersieg im Herrenflorett erneut seine gute Form unterstrich ...

  • Wie wird das Wetter!

    Weiterentwicklung: Eine kräftige Tiefdruckentwicklung über dem nördlichen Mittelmeer erhält In Mitteleuropa dii^ südöstliche Luftströmung. Es bleibt dabei die recht milde Witterung bestehen. JBei Wechselnder Bewölkung und gelegentlichen Niederschlägen liegen die Tagestomperatüren zwischen 5 und 10 Grad, die Nachtwerte zwischen 4 und null Grad Celsius ...

  • Lotto • Toto • 6 aus 49

    ■•5. Splelwoehe

    Zahlenlotto B - 67 _ 71 _ 88 - »0 Z.: 14 Prämien zu 25 Mark: 854 Prämien zu 10 Mark: 326 Lnitn-Tntn 13 - 18' - 19 >-24~49 Prämien: 06 und 79 Birenlotterle 38-69 - 79 - 81 - 83 Z.: 37 Prämien: 246 und 9R2 6 aus 49, 1. Ziehung 12 - 15 - 21 - 36 - 45 - 4« Z. Prämie«: 923 und Q!M) 2. Ziehung 22 - 26 - 27 - 28 - 37 - 42 Z ...

  • Siege für Rainer Groß und Gabriele Haupt

    Bei Skilangläufen am Sonntag in Mühlleitlhen gab es ausschließlich Klingenthaler Erfolge. Bei den Männern legte Rainer Groß die 15 krn in genau 50:00 min zurück. Die Frauen liefen 7 km; dabeö erwies sich Gabriele Haupt im Ziel um fünf Sekunden schneller als ■ iihre Klubkameradin Anita Lehmann. Die Felder wurden im Massenstart ins Rennen geschickt ...

  • FUSSBALL

    Internationaleil Freundschaftsspiel: Lewski/Spartak SoIia-UdSSR- A us wähl 1:1. Freundschaftsspiele: L FC Magdeburg— Motor Nordhausen West 4 :2, Motor Weimar—FC Carl Zeiss Jena 1 :0, Chemie Bohlen—Chemie Leipzig 0:1, Chemie Buna Schkopau gegen FC Vorwärts Berlin 13, Lok Meiningen—Motor Steinach 1:4, Lok Stendal—Dynamo Eisleben 2:1, Rotation Dresden—Dynamo Dresden D :2 ...

  • WASSERBALL

    Oberliga. Staffel Nord: Turbine Magdeburg-Motor Schönebeck 10 : 7, -Motor Arnstadt 4 :3, Chemie Bitterfeld-Motor Abus Dessau 10 : 3, -Lok Halle U : 7, Lok Schöneweide gegen Motor Schönebeck 4:6, gegen Turbine Gaswerke Berlin 5 • 7. Motor Abus Dessau—Motor Arnstadt 4 :3, Turbine Gaswerke gegen Lok Halle 5 :5 ...

  • EISKUNSTLAUF

    USA-Meisterschaften: Damen: 1. 1. Janet Lynn (17 Jahre), Herren: 1, Jahn Petkevich. EISHOCKEY* CSSR-Melsterschaft: Dukla Jlhlava-Spartak Prag' • 2:2, damit schloß ZKL Brno zu Titelverteidiger Dukla auf, mit 4 Punkten Rückstand folgt SONP Kladno auf dem, 3. Rang.

  • SCHACH

    Großmeisterturnier in Wijk (Niederlande) : Sieger Kortschnoi (UdSSR), der in der 15. und letzten Runde Hühner (BRD) bezwang. Spitzen-Endstand: 1. Kortschnoi 10 Punkte. 2.-5. Olafsson (Island), Petrosjan (UdSSR). Gligorie und Ivkov (beide Jugoslawien).

  • EISSCHNELLAUF

    Weltrekord im Mehrkampf erzielte Ard Schenk (Niederlande) mit 171,317 Punkten bei einem Fünfländerkampf in Oslo. Einzelleistungen.: 500 m: 40,29, 1500 m: 2:02.3, 5000 m: 7:25,9, 10(100 m: 15:13,4 (zuvor B0I5. Niederlande. 17il,518).

  • LEICHTATHLETIK

    Hallensportfest in Portland: Kugelstoßen: 1. Matsön 20,79, 2. Feuerbach 20,62. <J0 y: 1. Clayton 6,1, 60 y Hürden: 1. Tipton 7,1, 2 Meilen: 1. Prefontoin (alle USA) 8:31,8, 2. Kvalheim (Norwegen) 8:46,6.

  • HOCKEY

    Hallenpokalturnler. männliche Jugend. Vorschlußrunde: Endspiel Optima Erfurt—Einheit Zentrum Leipzig 2:2. 7-m-Schießen 3 :2 für Erfurt; um Platz 3: Empor Lindenau-Post Kurl-Murx-Stadt 2 :1.

  • RADSPORT

    Winterbahn In Berlin, 200-Runden-Mannschaftsrennen: 1. Schreiber/Schönfeld (SC Dynamo Berlin) 42*7,4, 2. Schmelzer/Engelsleben, (Post Berlin), 3. Huschike/Richter (TSC/SC Dynamo).

Seite 8
  • Hockey

    Helene die deutsche! Boykott, Da nahm Hans von Tschammer die f-echt-Olympiasiegenn von 1928. Mayer, eine Jüdin aus Offenbach, die seinerzeit in Kalifornien lebte, ebenso in 'Olympiamannschaft auf wie den Berliner Eishockeyspieler Rudi Ball. Daa dieser Trick seine Wirkung nicht verfehlte, belegt ein bei ...

  • Das //Paradies// wird versteigert

    Die Nachricht ist verbürgt. Der Westberliner „Abend" hielt sie für so ber schämend, daß er sie am 15. Januar in die Rubrik schmuggelte, in der man auf Überschriften verzichtet. Und dort, auf ein Minimum zusammengestrichen las sie sich immerhin noch so: „Das vom US-Staat Kalifornien für die Olympischen Winterspiele 1960 mit großem Kostenaufwand ausgebaute 465 Hektar große Wintersportgebiet von Squaw Valley soll' im April versteigert werden ...

  • von Squaw Valley erinnert

    Eine Olympiasiegerin

    Für,mich war natürlich die Eisschnelllaufbohn das wichtigste, und die war erstklassig,- Das gilt auch für die Eishallen, die nach meinen Erfahrungen jedem Sportler zugesagt haben. Man hat sich dort mit der Errichtung der olympischen Sportanlagen wirklich angestrengt, und wir mit unseren Erfolgen konnten uns ja auch schließlich sehen lassen ...

  • Vom Aushange- lum Straßenschild?

    1932 in Los Angeles Fünfte und kam dreimal zu Weltmeisterehren. Und Helene Mayer war auch eine Jüdin. 1932 blieb sie nach den Spielen in'den USA und 'war dort als Sprachlehrerin tätig. Die Spiele des Jahres 1936 drohten bekanntlich in völlige internationale Isolierung zu geraten, weil viele Länder kein Interesse bekundeten, ihre Mannschaften in das faschistische Deutschland zu entsenden, um dort dem Mißbrauch der olympischen Idee den nötigen Rahmen zu liefern ...

Seite
Gewerkschafter antworten mit Taten im Wettbewerb Parteigruppenwahlen mit hohem Niveau , „Prawda": Anschlag auf den Status Westberlins Streikbrecher provozieren Zusammenstöße Burger der DDR fordern Freiheit für Angela Davis Früchte des Fleißes „Anlauf" zürni VIII. Parteitag USA-Aggressoren verletzten Waffenruhe Hunderttausende betroffen USA-Raumschiff Apollo 14 gestartet Paris und Rom für Sicherheitskonferenz Für Stabilität und Kontinuität der LPG SPORT SPORT SPORT Neue Initiativen zum VIII. Parteitag in Stadt und Land Breite Aussprache mit allen Schichten der Bevölkerung hat begonnen / Wettbewerbsvorhaben der Werktätigen für höhere Produktionsergebnisse IN DIESER AUSGABE:
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen