26. Jun.

Ausgabe vom 26.11.1969

Seite 1
  • Kolchosordnung glänzend bewährt

    Programmatische Rede Leonid Breshnews zur Eröffnung des 3. Unionskongresses der sowjetischen Kolchosbauern

    Von unserem Redaktionsmitglied Horst Bitschkowski Moskau. Kongreßpalast des Kreml, Dienstag vormittag 10 Uhr (Ortszeit): 4241 Delegierte des 3. Unionskongresses der Kolchosbauern begrüßen mit stürmischem Applaus die Genossen Leonid Breshnew, Alexej Kossygin, Nikolai Podgorny, weitere Mitglieder und Kandidaten des Politbüros des ZK der KPdSU, Mitglieder des Präsidiums des Obersten Sowjets und des Ministerrates der UdSSR ...

  • Glückwünsche an die MVR

    Staatstelegramm der Repräsentanten der DDR

    Berlin (ND). Zum 45. Jahrestag der Gründung der Mongolischen Volksrepublik übermittelten die Repräsentanten der DDR herzliche Glückwünsche an den Ersten Sekretär des ZK der Mongolischen Revolutionären Volkspartei und Vorsitzenden des Ministerrates der MVR, Jumshagin Zedenbal; an den Vorsitzenden des Präsidiums des Großen Volkshurals der MVR, Shamsrangin Sambu; und an den Vorsitzenden des Großen Volkshurals der MVR, Dondogin Zewegmid ...

  • Neue Massaker der USA 1500 Vietnamesen ertränkt

    Ungeheuerliches Verbrechen an der Bevölkerung des Dorfes Ba Lang An / Britische Zeitung: USA-Barbaren setzen Computer ein, um Mordziffern zu planen, Patrioten „zu eliminieren" Anna Seghers: SonMy

    war es befohlener Mord? War es Mord ohne Befehl? War es vollkommen gleichmütig geschehen? Voll Lust am Mord? Das wissen wir alles nicht ganz genau. Es mag bei dem einzelnen anders gewesen sein. Sie waren jedenfalls alle dabei, und ihrer Strafe dürfen sie nicht entgehen. Dafür bürgen wir, die noch leben ...

  • „Sunday,Times": Massenmorde elektronisch gesteuert

    Washington betreibt den Vernichtungsfeldzug gegen das vietnamesische Volk sogar mit Hilfe von Computern. Diese kaum faßbare Tatsache über die Praktiken der USA-Massenmörder in Südvietnam enthüllt in ihrer jüngsten Ausgabe die in London erscheinende „Sunday Times". Das amerikanische Oberkommando, schreibt die Zeitung, „hat das erfunden, was in Wirklichkeit eine Vernichtungsmaschine in Form eines Elektronengehirns ist" ...

  • Erst geschändet, dann zusammengeschossen

    Doch das „wissenschaftliche" Abschlachten vietnamesischer Frauen, Mänrier und Kinder ist nur eine Seite des Völkermordes. Wie die andere Seite aussieht, berichtet die „Sunday Times" in der gleichen Ausgabe: „Am Abend des 23. September 1966 bezog eine Abteilung von neun Marinesoldaten in der Nähe des kleinen Dorfs Xuan Ngoc in der Provinz Quang Ngaii- Stellung ...

  • Greueltaten vor Tribunal

    Die jetzt enthüllten bestialischfen Massenmorde der USA-Aggressoren in Südvietnam, bei denen allein in Spn My über 500 wehrlose Menschen grausam gefoltert und ermordet wurden, erfüllen uns mit tiefer Abscheu und Empörung. Dieser barbarische Ausrottungsfeldzug gegen Frauen, Kinder und Greise in Son My zeigt das wahre Gesicht des USA-Imperialismus und ist nur mit den Massenmorden in den Todeslagern des Faschismus zu vergleichen ...

  • Ziel: Vorlauf für Chemieindustrie

    Berlin (ND). Weitreichende Ziele im sozialistischen Wettbewerb zu Ehren des 100. Geburtstages W. I. Lenins hat sich das Kollektiv des Zentralinstituts für Physikalische Chemie der Deutschen Akademie der Wissenschaften zu Berlin gestellt. Auf einer Vertrauensleutevollversammlung wurde am Montag beschlossen: ...

  • Bruderparteien überbrachten Grüße

    Santiago (ADN/ND). Immer breitere Kreise der chilenischen Bevölkerung reihen sich aktiv in die antiimperialistische Bewegung ein. Das erläuterten zahlreiche Diskussionsredner auf der Montagsitzunig des XIV. Parteitages der KP Chiles. Sie erklärten, im Kampf gegen Imperialismus und innere Reaktion festige sich von Tag zu Tag das Bündr nis zwischen der Arbeiterklasse und der Bauernschaft Chiles ...

  • An den Hubschrauber gefesselt

    „Sunday Times" gibt Zitate von zwei USA-Soldaten wieder, die in der Provinz Quang Ngai „Dienst" taten. „Niemand", hatte einer von ihnen behauptet, „hegt irgendwelche Gefühle für die Vietnamesen. Sie sind kein Volk. Deshalb ist es völlig gleich, was mit ihnen geschieht." Über die Vernehmung eines unbeugsamen ...

  • „Süddeutsche Zeitung": t In fünf Monaten 18 557 Morde

    In der „Süddeutschen Zeitung" vom Dienstag wird über die sogenannte Aktion „Phoenix" der USA-Söldner und ihrer Marionetten informiert. Ziel dieser Aktion sei es.. Funktionäre der Be- (Fortsctzung Seite 2, Spalten 4 bis 6)

  • Gerald Götting, Prof. Albert Norden!

    Präsident der Volkskammer der DDR, und Mitglied des Politbüros des ZK der SED und des Präsidiums des Weltfriedensrates

    am Donnerstag, dem 27. November 1969r um 15.30 Uhr auf dem Augusl-Bebel-Plati vor der Humboldt-Universität

Seite 2
  • Bücher über Lenin für unsere Jugend

    Initiativprogramm des Verlages Neues Leben / Fred-Frohberg- Ensemble für konsequente Verbreitung unseres Liedguts

    Berlin (ND). Auf Vorschlag der Parteiorganisation, der BGL und der Verlagsleitung berieten die Mitarbeiter des Verlages Neues Leben am Montagabend in einer außerordentlichen Belegschaftsversammlung über ihren Beitrag zu Lenins 100. Geburtstag. Sie beschlossen gleich anderen bedeutenden kulturellen Institutionen in der vorigen Woche, einmütig ein Initiativprogramm, mit dem sie durch Gemeinschaftsarbeit im Lenin-Auf gebot der Freien Deutschen Jugend zur Stärkung der DDR beitragen wollen ...

  • Prof. Dr. Osmar Spitzner

    Nachruf des Ministerrates

    In tiefer Trauer teilt der Ministerrat der DDR mit: Am 24. November 1969 verstarb im Alter von 45 Jahren der Staatssekretär für das Staats- und Wirtschaftsrecht beim Ministerrat, das Mitglied der Volkskammer, Genosse Prof. Dr. jur. habil. Osmar Spitzner. Mit ihm verlieren wir einen aufrechten Kämpfer für den Aufbau des Sozialismus, einen verdienstvollen Staatsfunktionär und Wissenschaftler ...

  • Forderung an Brandt; Sofort in USA intervenieren

    Westdeutsche Bürger: Wer schweigt, scheint zuzustimmen

    Die Empörung über da« Massaker von entmenschten USA-Truppen in dem vietnamesischen Dorf Son My (My Lai) nimmt auch in der demokratischen Öffentlichkeit der Bundesrepublik immer mehr zu. Gleichzeitig damit verstärken sich die Forderungen nach sofortiger Beendigung der USA-Aggression gegen das vietnamesische Volk ...

  • Studienbesuch in Polen

    Auf Einladung des ZK der Polnischen Vereinigten Arbeiterpartei reiste om Dienstag eine Konsultationsgruppe des ZK der SED, geleitet von Klaus Gabler, stellvertretender Leiter der Abteilung Propaganda des' ZK, zürn Studium der Erfahrungen der Aus* und Weiterbildung der Köder in die Volksrepublik Polen ...

  • „Times": Calley: „Wir müssen noch einen Job machen"

    Weitere Einzelheiten von der Aussage Meadlös schildert die Londoner „Times" vom Dienstag: „Wir machten weiter... In der Tat, ich verbrauchte vier bis fünf Magazine ... Wir hatten ungefähr sieben oder acht Zivilisten in einer Hütte zusammen, und ich wollte eine Handgranate hineinwerfen. Aber irgend jemand sagte mir, ich solle sie zum Graben bringen ...

  • Ziel: Vorlauf für Chemieindustrie

    (Fortsetzung von Seite 1)

    jene Themen zur Verfügung gestellt werden, welche die Leunawerker als vordringlich für die chemische Industrie bezeichneten. Deshalb haben sich die Wissenschaft-" ler des Zentralinstituts für Physikalische Chemie der DAW ferner vorgenommen, bereits vorliegende Weltstandsanalysen nach prinzipiell neuen Gesichtspunkten für die zu erarbeitenden Systemprognosen auszuwerten ...

  • Warenprotokoll DDR- Rumänien unterzeichnet

    Bukarest (ADNnKorr.). Im Ergebnis von Verhandlungen zwischen Regierungsdelegationen der Deutschen Demokratischen Republik und der Sozialistischen Republik Rumänien, die in einer Atmosphäre der Freundschaft und des gegenseitigen Einvernehmens verliefen, wurde am Dienstag in Bukarest das Protokoll, über den Warenaustausch zwischen den beiden Ländern für das Jahr 1970 unterzeichnet ...

  • HSV: Greuel von Son My nur ein Verbrechen von vielen

    Die Provisorische Revolutionäre Regierung der Republik Südvietnam hat am Dienstag in einer Presseerklärung die barbarische Ermordung von mehr als 500 Menschen in. dem Dorf Son My durch amerikanische Söldner im März vergangenen Jahres scharf verurteilt. Wie die sowjetische Nachrichtenagentur TASS unter Berufung auf die Agentur „Befreiung" berichtet, heißt es in der Erklärung unter anderem ...

  • Militärabordnung besuchte sowjetischen Kreuzer

    Sewastopol (ADN). Während ihres Aufenthaltes in der sowjetischen Heldenstadt Sewastopol hat die DDR-Mi- In seinen Begrüßungsworten an die rund 750 Teilnehmer des Kongresses verwies Prof. Dr. Otto Reinhold auf die Tatsache, daß die Soziologie in unserer Republik vor allem deshalb einen raschen Aufschwung nehmen konnte, weil sie sich von Anfang an von der Politik der Arbeiterklasse und ihrer Partei leiten ließ ...

  • Hungerstreik gegen Aggression

    Über 600 in Südvietnam stationierte USA-Soldaten wollen aus Protest gegen die Fortsetzung der USA-Aggression am 27. November in den Hungerstreik treten. Dieser Tag wird in den USA als sogenannter Danksagungstag begangen. In einem Brief an Präsident Nixon begründeten die Soldaten ihren Entschluß so: „Solange amerikanische Soldaten weiter in einem sinnlosen Krieg kämpfen und sterben, fühlen wir, daß wir sehr wenig Anlaß haben, dankbar zu sein ...

  • UdSSR-Sportdelegation in Halle-Neustadt

    Halle (ADN/ND). Im Verlauf ihres Freundschaftsbesuches weilte die Delegation des Komitees für Körperkultur und Sport beim Ministerrat der UdSSR mit der Delegation der DDR-Sportlei-- tungen am Dienstag in Halle-Neustadt. Während eines Essens, das Oberbürgermeister Walter Silberborth gab, nahm DTSB-Präsident Manfred Ewald zur Bewerbung Moskaus um die Olympischen Spiele 1976 Stellung ...

  • Massenmörder vor aller Welt angeklagt Neue Massaker der USA 1500 Vietnamesen ertränkt

    (Fortsetzung von Seite 1)

    freiungsbewegung zu liquidieren. Laut dieser Zeitung hatrsich ein Minister des Thieu-Regimes im Saigoner Parlament damit gebrüstet, daß in den ersten fünf Monaten des Jahres 18 557 FNL-Kämpfer in den ländlichen Gebieten getötet worden sejen. „Wie viele der Opfer" r fragt in diesem Zusammenhang die ' ...

  • DPA: Er sagte: „Ich will sie tot sehen"

    Über die viehischen Verbrechen- in der Provinz Quang Ngai berichtet ein Korrespondent von, DPA: „Als Oberleutnant William L. Calley jr. am 16. März 1968 bei einer Kontrolle seines Schießbefehls feststellte, daß noch nicht alle Bewohner des südvietnamesischen Donfes My Lad umgekommen waren, sagte er: ,Ich will sie tot sehen ...

  • Systematische Ausrottung

    Die Vorgänge in dem südvietnamesischen Dorf Son My erinnern an die faschistischen Massaker von Oradour und Liddce. Dies heben übereinstimmend in Kommentaren die „Recklinghäuser Zeitung" und die Bielefelder „Neue Westfälische" hervor. Die „Recklinghäuser Zeitung" spricht von einem „moralischen Bankrott" der USA-Regierung ...

  • Soziologen beraten neue Forschungsziele

    Berlin (ND). Über die Aufgaben soziologischer Forschung im nächsten- Jahrzehnt beraten seit Dienstag in Berlin auf den „Tagen der marxistischleninistischen Soziologie" die Soziologen der DDR gemeinsam mit Gesellschaftswissenschaftlern anderer Disziplinen und Leitungskräften aus nahezu allen gesellschaftlichen Bereichen ...

  • Senator Young: Jeder Amerikaner sollte die Schrecken sehen

    In einem Brief an den amerikanischen Präsidenten Nixon hat Senator Stephen Young entschieden gegen die Morde an der friedlichen südvietnamesischen Bevölkerung in dem Dorf Son My prote- , stiert, jUnter .Hinweis auf die Fotodokumente , von ."dem Massaker schreibt Young: „Ich möchte, daß alle Amerikaner den Schrecken und die Angst in den Gesichtern der Frauen und Kinder sehen könnten, die spüren, daß sie ermordet werden sollen, die Körper der Frauen, Kinder-und Greise, die im Dorf herumliegen ...

  • Kempner: Offensichtlich Kriegsverbrechen

    Der amerikanische Ankläger in den Nürnberger Kriegsverbrecherprozesseh, Robert Kempner, erklärte in einem Zeitungsinterview auf die Frage, wie er sich vorhalten hätte, falls das Massaker in Nürnberg verhandelt worden wäre: „Wenn Beweise dafür vorgelegen hätten, so wäre dieser Fall unter die Londoner Charta vom August 1945 gefallen und genauso behandelt worden wie jedes andere Kriegsverbrechen, — ganz egal, wer daran beteiligt war ...

  • Indische Regierung verurteilt Massenmord

    Die indische Regierung hat ihren Botschafter in Washington und ihren Generalkonsul in Saigon angewiesen, Informationen über den von amerikanischen Soldaten im südvietnamesischen Dorf Son My verübten Massenmord zu übermitteln. Der Schritt erfolgte, nachdem am Montag Abgeordnete mehrerer Parteien in beiden Häusern des indischen Parlaments die Verbrechen verurteilt und vom Außenministerium verlangt hatten, bei der USA-Regierung vorstellig zu werden ...

  • Kolchosordnung glänzend bewährt

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Mitglied des Politbüros des ZK der KPdSU und 1. Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates. (Auszüge veröffentlichen wir in der morgigen Ausgabe) Am Nachmittag beginnt die Diskussion. Das bunte Bild des Kongresses widerspiegelt die Geschichte der Kolchosbauern. Verdiente Veteranen aus den ersten Kommunen sind zu sehen neben bewährten Angehörigen der mittleren Generation und Vertretern der Jugend, die das Werk des kommunistischen Aufbaus erfolgreich weiterführen wird ...

  • „Nepszabädsäg : Nixon auf die Anklagebank

    In ihrem Leitartikel unter der Überschrift „Das südvietnamesische Lidice" schreibt „Nepszabädsäg" am Dienstag, daß Nixon und seine Regierung, die Verantwortlichen für den Vietnamkrieg auf die Anklagebank gehören. „Es handelt sich nicht um die Bestialität des Leutnants und des Feldwebels, sondern um den ganzen USA-Krieg in Vietnam, für den Son My nur ein Lidice ist", schreibt das Blatt ...

  • Dringliche Forderung an britische Regierung

    65 Abgeordnete des britischen Unterhauses forderten in einer Willenserklärung die Regierung auf, Washington unverzüglich von „der großen Beunruhigung zu informieren, die in ^ Großbritannien herrscht". Eine Gruppe linker Labourabgeordneter verlangte, eine besondere Debatte über die USA- Greueltaten und die britische Haltung zum Vietnamkrieg durchzuführen ...

  • „Otetschestwen Front": Kaltblütiger Mord

    „Die Weltöffentlichkeit erfuhr von einem erschütternden Verbrechen. Es kann als das Verbrechen des Jahres bezeichnet werden, weil es sich um eine systematische, kaltblütige und absichtliche Vernichtung Hunderter von Menschen handelte. Dieser Massenmord erfordert viel mehr als eine einfache Verurteilung ...

  • In einer Provinz 50 000 Zivilisten ermordet

    Die französische Zeitung „Le Monde" informierte darüber, daß in der Provinz Quang Ngai, in der sich auch My Lai befindet, allein im ersten Jahr der amerikanischen Okkupation „ungefähr 50 000 Zivilisten" ermordet, öder verwundet worden sind.

Seite 3
  • Große Initiative mit magerer Information?

    Dieser Tage sprach ich mit Arbeitern, Leitern, Partei- und Gewerkschaftsfunktionären dm Automobilwerk Eisenach über den Wettbewerb. Mir fiel auf: Ohne in ihren Notizbüchern nachsehen zu müssen, zeigten sie sich über die Planerfüllung und die Planziffern des kommenden Jahres informiert. Fast jeder konnte Auskunft geben, ob" in seinem Bereich schon jetzt oder ab Dezember nach den 70er Kennziffern gearbeitet wird ...

  • Erfahrungsaustausch mit unseren Nachbarn

    Die ständige systematische Kontrolle des Materialverbrauchs hat aber auch deutlicher als zuvor sichtbar gemacht, daß es im Ausnutzungsgrad zwischen den einzelnen Werken und Produktionsabschnitten unseres Betriebes teilweise erhebliche Unterschiede gibt. Eine wesentliche Reserve für die Materialökonomie läßt sich also auch dadurch erschließen, daß die besten Wirker, Veredler und Zuschneider ihre Erfahrungen allen ihren Berufskolleginnen und -kollegen vermitteln ...

  • Weltstandsvergleich auch in der Materialausnutzung

    Auf diese Weise haben wir jetzt auch unsere Kollektion für 1970 noch einmal' kritisch überprüft und den geplanten Materialverbrauch um mehrere Tonnen Polyamid- und Regeneratseide (Kunstseide) vermindert. Wie sich bei uns erweist, können Materialökonomie und Mode durchaus miteinander harmonieren, wenn sich jeder auf seinem Gebiet für das Endprodukt verantwortlich fühlt ...

  • Datenverarbeitung macht „Mogeln" unmöglich

    Die Kontrolle über die Einhaltung des vorgegebenen Materialverbrauchs geschieht mit Hilfe der Datenverarbeitung. Sie ist gekoppelt mit der Überwachung des Bestands an unvollendeter Produktion. Jede Über- oder Unterschreitung des Verbrauchs über eine gewisse Toleranzgröße hinaus wird dadurch rasch signalisiert ...

  • Leserposf

    Genaue Zuschniftpläne statt „Manövrieren" mit Material

    Bei uns hat es sich als vorteilhaft erwiesen, jeder Abteilung jaestimmte Normative und Kennziffern vorzugeben, so z. B. direkt •zurechenbares Grundmaterial, betriebstypisches Hilfsmaterial, Kennziffern für den Ausschuß und Werkzeugkosten. Die Ergebnisse werden über das Haushaltsbuch abgerechnet und haben unmittelbaren Einfluß auf die Jahresendprämie ...

  • Abrechnung allein nach Kostenträgern genügt nicht

    Wir werden 1970 damit beginnen, neben den Gemeinkosten auch den Verbrauch des Gnundmaterials auf Kostenstellen vorzugeben. Damit erhalten die Kollegen genaue Kenntnis ' darüber, welche Mengen und Werte an Grundmaterial ihr Kollektiv verbrauchen darf und welchen Anteil sie am Ergebnis des gesamten Betriebes zu erwirtschaften haben, Das wird zweifellos zu einer höheren Effektivität der Materialökonomie beitragen ...

  • Junge Forscher schaffen gemeinsam Systemlösung

    Karl-Marx-Stadt. Die Jugendlichen vom Karl-Marx-Städter Großforschungszentrum des Werkzeugmaschinenbaus nehmen den 100. Geburtstag W. I. Lenins zum Anlaß, die seit langem bestehenden freundschaftlichen Beziehungen zur Komsomolorganisation des Moskauer Allunionsinstituts für Schwermaschinenbau auf einer höheren Ebene fortzuführen ...

  • 3000 Werkzeugmaschinen an Betriebe der DDR

    Berlin. Mehr als 3000 hochproduktive Werkzeugmaschinen erhält die DDR- Industrie in diesem Jahr aus der Sowjetunion. Hinzu kommen bedeutende Mengen leistungsfähiger Diamantwerkzeuge. Von Präzisionswerkzeugmaschinen bis zu 3200-Megappnd-Pressen reicht das Sortiment der sowjetischen Lieferungen. Ein großer Teil davon arbeitet bereits in der Automobil- und Landmaschinenindustrie, in Wälzlager- und Normteilbetrieben, im wissenschaftlichen Gerätebau sowie im Schwermaschinenund Anlagenbau ...

  • Konsultationsientren für Welfspitzenleislungen

    Berlin. Als Konsultationszentren für Schrittmacherleistungen haben sich die rund 4000 Zirkel zur Auswertung sowjetischer Erfahrungen in der Republik in Betrieben, bei Industriezweigleitungen und in wissenschaftlichen Einrichtungen bewährt. Hierbei werden die fortgeschrittensten Technologien und ratio-u ...

  • Leuchten aus Leipzig in Lenins Geburtsstadt

    Leipzig. , An der architektonischen Neugestaltung von Uljanowsk, der Geburtsstadt Lenins, sind die Werktätigen des VEB Leuchtenkombinat Leipzig beteiligt. So wird ein neuentstandenes Großhotel in dieser Stadt gegenwärtig mit Repräsentativleuchten aus Leipzig ausgerüstet. Die Sowjetunion ist de$- größte Außenhandelspartner des Kombinates ...

  • Was regt Limbacher Arbeiterinnen im Wettbewerb zum rationellen Stoffverbrauch an! Welche Rolle spielt die moderne Datenverarbeitung bei der Kontrolle des Materialdurchlaufs! Vertraaen sich Materialökonomie und Mode?

    Von Brunhilde B i r k n e r , Abteilungsleiterin für Materialver- „ Leistungsfähige Düsenwebautomaten stehen in diesem Saal des VEB Vereinigte Baumwollwerke Mittweida. Gegenwärtig überwacht brauchsnormunq Und Helene t homä Zuschneiderin Und AGL- unci bedient eine Weberin 16 solcher moderner Maschinen ...

Seite 4
  • und Auftraggeber

    «fikenn Christa Krug hat mit den Leunawerken ebenfalls solch dauerhafte Beziehungen schaffen können. Wir meinten, daß der gesellschaftliche Auftraggeber eine immer größere Verantwortung zu übernehmen habe. Und das nicht in dem Sinne, daß der Künstler nun weniger verantwortlich für sein Werk sein dürfe ...

  • „...um Lenin erneut zu bestätigen"

    Zur Fernsehverfilmung von. Arnold Zweigs „Junge Frau von 1914"

    Gesinnungs- und' Richtungskämpfe, die in ihm selbst und seinem Werk ihr Schlachtfeld fanden. Er führte als kritischer Reallst den. deutschen Gesellschaftsroman über dde bürgerliche Selbstbeschränkung hinaus. Er gestaltete 'nicht nur gesellschaftliche Gegensätze, er näherte sich immer • mehr der dynamischen Energie der revolutionären Arbeiterklasse ...

  • Unsere Umwelt

    sozialistisch gestalten Aus dem Programm der Bezirksorganisation Halle des Verbandes Bildender Künstler zum Lenin-Wettbewerb

    Peißnltz in Halle durchgeführt haben, sowie unser Beitrag auf der zentralen Ausstellung „Architektur und bildende Kunst" in Berlin waren Höhepunkte dn der bisherigen Entwicklung unseres Bezirksverbandes. An diese Ergebnisse gilt es anzuknüpfen. Nach der zentralen Ausstellung' im April 1970 veranstalten ...

  • Filmpreise internationaler Organisationen

    Leipzig (ND). Zur XII. Internationalen Leipziger Dokumentär- und Kurzfilmwoche für Kino Und Fernsehen haben folgende internationale Organisationen Preise verliehen: Sonderpreis des Weltfriedensrates an „Kampfauftrag des Tages" (DR Vietnam); des Weltgewerkschaftsbundes an „Klasse im Kampf" (Frankreich); ...

  • Son My

    Warum woll'n sich die Worte mir nicht schenken. Schwer kömmt ein jedes, fühlt sich blaß und schwach. Ein Wort nur folgt mir selbst im Traume nach, ich kann nur immer dieses eine denken: Son My! Son My! Ein Name! Fremde Laute! ( Auch Lidice war mir einst unbekannt, bis sie es ausgelöscht, zerstampft, verbrannt: Ein Leichenfeld, als erster Morgen graute ...

  • für Jean Effel

    Moskau (ADN). Der internationale Lenin-Preis „Für Festigung des Friedens zwischen den Völkern" wurde am Montag im Kreml dem französischen Künstler Jean Effel überreicht Francois Lejeune, unter dem Namen Jean Effel bekannt, schuf über 2? 000 Zeichnungen. Kürz zuvor' wurden Effel, Herluf Bidstrup (Dänemark) ...

  • Ehrung „ für Adam Kuckhoff

    Warschau (ND-Korr.). Dem Leben und Kampf des namhaften antifaschistischen Schriftstellen und Widerstandskämpfers Adam Kuckhoff ist eine Ausstellung gewidmet, die am Montag im Warschauer Klub des internationalen Buches und der Presse eröffnet wurde. Zu den Ehrengästen zählte die Kampfgefährtin des Schriftstellers, Greta Kuckhoff, Vizepräsidentin des Friedensrates der DDR ...

  • Kulturgespräch DDR—Kuba

    Havanna (ADN-Korr.). Zu einem Erfahrungsaustausch über die kulturpolitische Entwicklung beider Staaten trafen in Havanna der in Kuba weilende Staatssekretär im Ministerium für Kultur der DDR, Dieter Heinze, und der Vorsitzende des nationalen Kulturrates Kubas, Dr. Eduardo Muzio, zusammen.

  • Ausstellung in Ungarn

    Budapest (ADN-Korr.). In der ungarischen Hauptstadt wurde am Sonnabend eine repräsentative Ausstellung von Werken Willi Sittes eröffnet Anwesend waren neben dem Künstler der Botschafter der DDR, Dr. Herbert Plaschke, sowie Persönlichkeiten des ungarischen: kulturellen Lebens.

  • Trickfilm mit Zeichnungen von Engels

    Moskau (ADN). Die zahlreichen Zeichnungen und Karikaturen, die der junge Friedrich Engels scmii, wollen Filmschöpfer aus der Sowjetunion und der DDR in einem Zeichentrickfilm auf die Leinwand bringen.

Seite 5
  • Eine Bitte der Deutschen Post

    Zum Jahresende ist bei der Deutschen Post Hochbetrieb. Dp mit auch Ihre Sendung den Empfänger rechtzeitig erreicht, empfiehlt die Deutsche Post, 0 Sendungen, die'unsere Republik verlassen, möglichst bis zum 8. Dezember einzuliefern. Vergessen Sie in diesen Fällen nicht, • • «ine Null vor die Postleitzahl des Bestimmungsortes zu setzen und , ...

  • REISEN IN DEN BULGARISCHEN WINTER

    SCHÖNSTE WINTERSPORTGEBIETE FÜR ENTDECKUNGSREISENDE Borovcx im Rilagcbirg* — 1300 m Q. d. M.

    Eine romantische Winterlandschaft wie geschaffen zu geruhsamer Erholung und sportlichen Urlaubsfreuden. Borovez Ist ein gepflegter Kurort Inmitten 'ausgedehnter Wälder. r Schter unerschöpflich sind die AusflugsmögJidilceiten für Wanderlustige mit oder ohne Ski. Slalom- und Langlaufpisten sowie die Sprungschanze stehen im besonderen Interesse der Wintersportler ...

  • Bücher-Ankauf

    Bibliophile und wissenschaftliche Werke des 16. bis 20. Jahrhunderts, insbesondere Kupfer- und Stahlstichwerke, alte Landkarten, Topographien, Erstausgaben, Pressendrucke, Graphiken u. a.

  • Wir suchen Lackierarbeiten

    mit Oberflächenvorbehandlung (Spachtlung) auf der Basis Michalcard, Nitrokomblnatlonslacke sowie Kunstharzlacke PGH „M»ler", 8312 Heidenau, Telefon 5 62

  • Schkeuditz 80

    Bei Kenntnis der Hausapparate 8 + Hausapparat • ist der Teilnehmer in Direktwahl zu erreichen

  • ke

    Laboranten Spezialelek ungelernte männliche Arbeitskräfte Isolierer für alle Abteilungen unseres Werkes

    Der Einsatz erfolgt in Normalschicht und Schichtbetrieb

Seite 6
  • in den (eilten Jahren

    Von 1965 bis 1968 erhöhte sich im Vergleich zu den vorausgegangenen vier Jahren der durchschnittliche Jahresumfang der landwirtschaftlichen Bruttoproduktion um 18 Prozent, die Getreideproduktion um 15 Prozent, die Erzeugung von Fleisch um 20 Prozent, von Milch um 24 Prozent, von Rohbaumwolle um 22 Prozent, von Zuckerrüben um 47 Prozent und von Sonnenblumen um 25 Prozent ...

  • Bauernschaft stets freu mit Arbeiferklasse verbunden

    Die werktätigen Bauern der Sowjetunion, die den Ideen Lenins ergeben sind, haben der ganzen Welt bewiesen, daß sie kämpferische, unerschütterliche Verbündete der Arbeiterklasse sind. Schulter an Schulter mit den Arbeitern haben die Bauern die Umgestaltung des Landes vollzogen, den Sozialismus gefestigt und verteidigt und bauen heute die kommunistische Gesellschaft auf ...

  • Große Aufgaben für die Agrarwissenschaften

    Große Aufgaben in der Landwirtschaft hat auch die sowjetische Agrarwissenschaft zu lösen. Die Kollektivwirtschaften und Staatsgüter brauchen ertragreiche Pflanzensorten und gute l Tierrassen, effektive Methoden zur Bekämpfung von Tier- und Pflanzenkrankheiten, fortschrittliche Technologien und vollkommnere Methoden der Organisation der Produktion ...

  • Sowjetunion kämpft für einen dauerhaften Frieden

    Dem Ziel, einen dauerhaften Frieden zu erreichen und die Gefahr eines weltweiten Raketen- und Kernwaffenkrieges zu mindern, dient auch der beharrliche Kampf der Sowjetunion für den 'Abschluß des Kernwaffensperrvertrages, der am Montag vom Präsidium des Obersten Sowjets der UdSSR ratifiziert wurde. Gerade ...

  • Materiell-technische Basis wird weifer gefestigt

    Das Sowjetvolk schafft die materielltechnische Basis der kommunistischen Gesellschaft. Bei 'der Verwirklichung dieser großen Aufgabe ist die allseitige Entwicklung der Landwirtschaft von gewaltiger Bedeutung. Pur den erfolgreichen Aufschwung der Landwirtschaft sind bei uns die notwendigen objektiven ...

  • Tierische Produktion weiter steigern

    In den letzten Jahren sind in der Viehzucht Fortschritte erzielt worden, von- denen bereits die Rede war. Wir sind in der Produktibn tierischer Erzeugnisse nicht stehengeblieben. Dieser Zweig befriedigt jedoch noch immer nicht ganz die Bedürfnisse der Bevölkerung. Das Zentralkomitee der Partei ist der Auffassung, daß nicht alle Kollektivwirtschaften und Staatsgüter die vorhandenen Möglichkeiten zur Steigerung der Produktion tierischer ...

  • Fruchtbarkeif auf jedem Hektar Land erhöhen

    Vor allem ist das die Frage des Bodens und der Erhöhung der Fruchtbarkeit; ihnen, den Feldbauern, ist die Bedeutung des Bodens für das Leben des Menschen besonders verständlich. Der Boden ist die Quelle unserer Kraft und, unseres Reichtums. Alle Kolchosbauern haben die Pflicht, /den Boden in jeder Weise zu pflegen und die Fruchtbarkeit auf jedem Hektar zu erhöhen ...

  • Umfassendes Programm der Entwicklun der Landwirtschaft Ää® Aus der Rede von Leonid Breshnew, Generalsekretär des ZK der KPdSU

    Der Kongreß der Kolchosbauern der Sowjetunion ist ein großes politisches Ereignis im Leben unseres Landes und des ganzen Sowjetvolkes; er wird zweifellos bei der weiteren Entwicklung der Kolchosordnung und bei der erfolgreichen L'ösung der Aufgaben des kommunistischen Aufbaus eine große Rolle spielen ...

Seite 7
  • DDR-Erklärung in der UNO veröffentlicht

    Otto Winzer erklärt Bereitschaft zur Teilnahme an UNO-Konferenz über Probleme des menschlichen Lebensmilieus

    New York (ADN). Im Hauptquartier, der Vereinten Nationen ist eine DDR- Erklärung an die XXIV. Vollversammlung der Vereinten Nationen veröffentlicht worden. Die von Außenminister Otto Winzer unterzeichnete Erklärung beschäftigt sich im Zusammenhang mit dem entsprechenden Tagesordnungspunkt mit Problemen des menschlichen Lebensmilieus ...

  • Jahrhunderte durcheilt

    Die vom Großen Volkshural beschlossene erste Verfassung war sowohl hinsichtlich der Festigung der bereits errungenen als auch — dies ganz besonders — für die Realisierung der künftigen Aufgaben von eminenter Bedeutung. Von diesem Tag im Leben des Volkes an, für den die drei Jahre zuvor durchgeführte Völksrevolution die Voraussetzung war, legte das mongolische Volk unter der Führung der MRVP den außerordentlich komplizierten „verkürzten Entwicklungsweg" vom Feudalismus zum Sozialismus zurück ...

  • B- und C-Waffen müssen für immer verbannt werden

    Neue Initiative sozialistischer Staaten in der UNO

    New York (ADN-Korr.). Die Notwendigkeit des baldigen Abschlusses einer Konvention über das Verbot der Entwicklung, Produktion und Lagerung von chemischen und bakteriologischen (biologischen) Waffen sowie über deren Vernichtung wird in einem Resolutionsentwurf unterstrichen, der von' neun sozialistischen Staaten, den Autoren eines entsprechenden Konventionsent- ...

  • Wachsende Autorität

    So vollzieht sich die rasche Entwicklung der Mongolischen Volksrepublik in der Gemeinschaft der sozialistischen Staatenfamilie, denn die Festigung der Einheit und Geschlossenheit der sozialistischen Länder und darüber hinaus der kommunistischen und Arbeiterbewegung in der ganzen Welt ist ein erklärtes Prinzip der Politik der Bruderpartei und der Regierung der MVR ...

  • Erfahrungen der KPdSU dllgemeingültig

    Die SED habe sich stets davon leiten lassen, daß die von Lenin formulierten Prinzipien der sozialistischen Revolution und des sozialistischen Aufbaus sowie die umfassenden und grundlegenden Erfahrungen der KPdSU von allgemeingültiger Bedeutung sind. „Für uns war und Ist die sozialistische Gesellschaft, wie sie unter Führung der Partei Lenins in der Sowjetunion geschaffen wurde, der modernste Sozialismus und das Grundmodell jeder sozialistischen Ordnung ...

  • Machtverhältnisse in Westdeutschland unverändert

    Auf die Entwicklung in Westdeutschland eingehend, betonte Hermann Matern: „Die reaktionäre und revanchistische politik der bisherigen Regierungen in Bonn, ihr Bündnis mit dem USA- Imperialismus und mit der NATO- führten dazu, daß Westdeutschland zur Quelle ernster Kriegsgefahren und ständiger Unsicherheit in Europa wurde ...

  • Kampf um Mitbestimmung

    Frankfurt (Main) (ADN/ND). Führende westdeutsche Gewerkschaftsfunktionäre haben sich mit Nachdruck für 'die Fortsetzung des Kampfes um Mitbestimmung ausgesprochen. In Darm- Stadt bezeichnete der hessische DGB- Landesbezirksvorsitzende Philipp Pless den Kampf um das Mitbestimmungsrecht als zentrale Aufgabe der Gewerkschaften ...

  • Grundlage unserer Erfolge ist Schöpferkraft des Volkes

    Hermann Matern ging dann auf die Entwicklung in der ©DR ein. Er betonte, daß die DDR In den vergangenen 20 Jahren einen hohen Entwicklungsstand auf allen Gebieten erreicht habe. „Die Grundlage dieser Erfolge ist die Schöpferkraft der Arbeiter, Bauern und Geistesschaffenden. Geleitet von der wissenschaftlichen Lehre des Marxismus-Leninismus, zeigte unsere Partei dem ganzen Volk den Weg aus den Trümmern des Hitlerkrieges, den Weg zu Frieden und Sozialismus ...

  • Wir Kommunisten zählen immer zu den Siegern der Geschichte

    Hermann Matern sprach auf XIV. Parteitag der KP Chiles

    Die KP Chiles stehe seit langem an der Spitze einer machtvollen Volksbewegung für nationale Unabhängigkeit, für grundlegende demokratische, antiimperialistische und antifeudale Umgestaltungen, die den Weg für den Aufbau einer wahrhaft menschlichen Ordnung frei machen. „Euer Kampf wird und muß siegreich sein, denn er entspricht den Erfordernissen unserer Zeit Diesen Prozeß kann niemand aufhalten ...

  • Neue Regierung in Libanon gebildet

    Beirut (ADN). Der bisherige amtierende libanesische Ministerpräsident Rashid Karame hat am Dienstag eine neue Regierung gebildet und damit die seit sieben Monaten andauernde Kabinettskrise beendet. Der neuen Regierung gehören 16 Vertreter verschiedener politischer Gruppierungen an. Zum Außenminister wurde der frühere stellvertretende Premier- und Wirtschaftsminister Nassim Majdalani ernannt ...

  • Erfolgreiches Jahr 1969

    Die gegenwärtige Periode des vierten Fünfjahrplanes (1966 bis 1970) ist von entscheidender Bedeutung für das mongolische Volk, sieht doch das 1966 auf dem XV. Parteitag der MRVP beschlossene Programm die Umwandlung des Landes von einem Agrar-Industrie-Land in einen modernen Industrie-Agrar-Staat vor ...

  • Hilfe der Bruderländer

    Als Genosse D. Molomshanz, Mitglied des Politbüros des ZK, in seinem Bericht an das 5. Plenum der MRVP erklärte, „die ökonomische und technische Hilfe der sozialistischen Länder beschleunigt das Tempo der. Industrialisierung des Landes und trägt zur erfolgreichen Lösung der Aufgaben des vierten Fünfjahrplanes ...

  • Preiswelle schlägt immer höher

    Hamburg/Düsseldorf (ND). Das Welt- Wirbschafts-Archiv in Hamburg hat dn einem Konjunkturtest nachgewiesen, daß die westdeutschen Erzeugerpreise in den Monaten Juli bis Oktober um mehr als 8 Prozent gestiegen sind. Die heranrollende Predßwelle; so betont das Welt- Wdrtschafts-Archdv, habe in der Industrie nunmehr ein Ausmaß angenommen, das keinerlei Bagatellisierungsversuche mehr zulasse ...

  • Anerkennung gefordert

    Jungsozialisten und VVN-Mitglieder appellieren an Bonn

    Hannover (ADN). Die völkerrechtliche Anerkennung der DDR und den Abschluß völkerrechtsverbindlicher Verträge zwischen der Bundesrepublik und der DDR haben die Jungsozialisfen des SPD-Bezirks Hannover, zu dem die Regierungsbezirke Hannover, Hildesheim und Lüneburg gehören, auf einer Konferenz am vergangenen Wochenende gefordert ...

  • Rüstungsunternehmen gründen neuen Afomkonzern

    Köln (ADN/ND). Vier westdeutsche Großunternehmen, die ohne Ausnahme im Rüstungsgeschäft tätig sind, haben mit Sitz in Bensberg bei Köln einen neuen Atomkonzern gegründet. Er firmiert als „Gesellschaft für nukleare Verfahrenstechnik GmbH" (GNV). Seine „wichtigste Aufgabe" besteht in der Gewinnung von angereichertem Uran (Uran 238) ...

  • Vage Erklärung Nixons

    Washington (ADN). Offenbar unter dem Eindruck der neuen Initiative der sozialistischen Staaten sowie des Proteststurmes gegen die aggressive Politik Washingtons hat USA-Präsident Nixon in Aussicht gestellt, daß dem Senat das Genfer Protokoll von 1925 über das Anwendungsverbot von chemischen und bakteriologischen Waffen zur Ratifizierung vorgelegt wird ...

  • Der kühne Weg des Volkes der MVR

    45 Jahre Verfassung unseres asiatischen Bruderstaates

    Von Hannelore K a u f f e 11 Das Volk der Mongolischen Volksrepublifc begeht heute einen bedeutenden Tag seiner Geschichte: Vor 45 Jahren verabschiedete der Große Volkshural die erste Verfassung des Landes und erklärte die Mongolei zur Volksrepublik. Nach dem Sieg der mongolischen Volksrevolution (11, 7 ...

  • UdSSR plant Raumstationen mit ständiger Besatzung

    Paris (ADN). Das Mitglied des Präsidiums der Sowjetischen Akademie der Wissenschaften Boris Petrow hat auf einer Pressekonferenz in Paris ausführlich über die Erfolge der Sowjetunion bei der Verwirklichung ihres Raumforschungsprogramms informiert. Auf Fragen erklärte Petrow, daß die Sowjetunion in den nächsten Jahren an die Schaffung einer Orbitalstation mit einer ständigen Besatzung herangehe, die periodisch abgelöst wird ...

  • „Steuerreform" auf Kosten der Arbeiter

    Frankfurt (Main) (ADN). Die großbürgerliche „Frankfurter Allgemeine" schreibt am Dienstag zu den Plänen des westdeutschen Finanzministers Alex Möller (SPD), eine „umfassende Steuerreform" zu Lasten der westdeutschen Werktätigen noch in dieser Legislaturperiode durchzuführen: „Möllers unaufhörliche Bemühungen um eine möglichst weitgehende Zusammenarbeit auch mit der CDU/CSU zielen in diese Richtung ...

  • Dr. Matheos Papapetrou gestorben

    Nikosia (ADN). Dr. Matheos Papapetrou, Präsident der Gesellschaft für Freundschaft und kulturelle Zusammenarbeit Zypern—DDR, ist am 20. November gestorben. Dr. Papapetrou hat bedeutende Verdienste um die Verständigung und die Freundschaft zwischen den Völkern erworben. Als Vertreter Zyperns im Internationalen Ständigen Komitee für die Anerkennung der DDR wirkte er aktiv für die völkerrechtliche Anerkennung des sozialistischen deutschen Staates ...

  • Treffner fordert Mitspräche über Afomwaffeneinsatz

    GottinSen (ADN). Es sei nachteilig, daß in der NATO allein „der Präsident der am weitesten vom Kampfzentrum entfernten USA" über den Einsatz atomarer Waffen zu entscheiden habe. Im Interesse Westdeutschlands sei es daher notwendig, daß Bonn über den Einsatz der Atomwaffen mitbestimmt. Dies erklärte Bundeswehrgeneral a ...

  • Glückwunsch H. Podgomys

    Moskau (ADN). Der Vorsitzende des Präsidiums des Obersten Sowjets der UdSSR, Nikolai Podgorny, hat USA- Präsident Richard Nixon zum erfolgreichen Abschluß des Fluges von Apollo 12 beglückwünscht, der „ein weiterer Schritt bei der Erforschung de*s Mondes durch den Menschen war", meldet TASS.

  • Sowjetunion startete Kosmos 312

    Moskau (AON). Der künstliche Erdsatellit Kosmos 312 ist am Montag in der Sowjetunion gestartet worden. TASS übermittelte dazu am Dienstag folgende Bahndaten: anfängliche Umlauf zeit 108,6 Minuten, maximale Erdferne 1187 Kilometer, minimale" Erdferne 1145 Kilometer. Bahnneigung 74 Grad.

  • Euer Kampf wird siegreich sein

    Die DDR verfolge mit großer Aufmerksamkeit den revolutionären Befreiungskampf der Völker Lateinamerikas, sagte Hermann Matern. Sie wisse, daß in diesem Kampf die chilenischen Kommunisten und die chilenische Arbeiterklasse eine bedeutende Rolle spielen.

Seite 8
  • Gespräch mit Karikaturisten

    Sie stehen erwartungsvoll um den Tisch, auf dem Aquarelle und' Zeichnungen ausgebreitet sind. Davor ein Mann mit wettergebräuntem Gesicht und lebhaften fröhlichen Augen. „Das ist Klamann?" flüstert scheu eine Hübsche, die sich vielleicht auch bald im „Eulenspiegel" wiederfinden könnte. Oft gefragt und herbeigewünscht: Kurt Klamann ...

  • Verkehrsregelung am Donnerstag

    Der Präsident der Volkspolizei Berlin gibt bekannt: Aus Anlaß der Protestdemonstration der Beiliner Bevölkerung gegen die Verbrechen des USA-Imperialismus in Vietnam werden am 27. November folgende verkehrseinschränkende Maßnahmen getroffen: Das Parken von Fahrzeugen aller Art ist untersagt: Am 26. November von 6 Uhr bis 27 ...

  • Wir sind dabei! Komplexbrigade des VEB Stuck und Naturstein geht am Donnerstag geschlossen zur Demonstration gegen die Verbrechen des USA-Imperialismus in Vietnam Held der Arbeit Franz H o I f e I d : Solidarität mit dem kämpfenden Heldenvolk ist unsere

    Die Solidarität ist den Berlinern Herzenssache Keine Kampfdemonstration ohne Geldsammlunq in einer vietnamesischen Fahne i Fotos: ZB/Herbst/Junge/Häßler Wir Stukkateure haben am Dienstagvormittag in unserer Frühstückspause beschlossen, am Mittwoch eine Stunde länger zu arbeiten, damit wir ohne Arbeitszeitverlust an der großen Protestkundgebung der Berliner teilnehmen können ...

  • Blick auf den Spielplan

    Deutsche Staatsoper (Kassenruf 20 04 91), 19.30-22.15 Uhr: „Die verkaufte Braut"**); Komische Oper (22 25 55), 19.30-22 Uhr: „La Traviata"**); Metropol-Theater (20 23 98), 19-21.45 Uhr: „Doctor Bisenbart"***); Deutsches Theater (42 8134), 19.30-22.30 Uhr: „Der Stellvertreter"**); Kammerspiele (42 85 50), keine Vorstellung; Berliner Ensemble (42 3160), 19-22 ...

  • Mitteilung der Partei

    BildungsstStte der Bezirksleitung: Die nächste Veranstaltung des Zyklus II findet am Donnerstag, dem 27. November, statt. Beginn: 16 Uhr (nicht, wie im Informationsheft der Bildungsstätte ausgedruckt, um. 15 Uhr). Thema: Die Hauptaufgaben und das qualitativ Neue des Perspektivplanes 1971-1975. Die zentrale Idee des ökonomischen Systems des Sozialismus, -r Lektor: Prof ...

  • Berliner Ensemble protestiert gegen die USA-Verbrechen

    »Und lassen Sie es mich deutlich aussprechen: Dieses Gesetz wird hier zwar zunächst auf deutsche Angreifer angewandt, es schließt aber ein und muß, wenn es von Nutzen sein soll, den Angriff jeder anderen Nation verdammen, nicht ausgenommen die, die. jetzt hier zu Gericht sitzen." Das sagte der amerikanische Hauptankläger Justice Jackson vor dem Internationalen Militärgerichtshof Nürnberg ...

  • DIE KURZE NACHRICHT

    ELTERNAKADEMIE. Die Wahl der Elternaktivs an den Berliner Schulen und Kindergärten wurde in diesen Tagen abgeschlossen/ Insgesamt arbeiten jetzt 36 000 Vertreter in Elternbeiräten und Klassenelternaktivs. Die seit Oktober vergangenen Jahres bestehende Elternakademie im Haus des Lehrers am Alexanderplatz hat sich zum Ziel gesetzt, die Elternvertreter gut auf ihre Funktion vorzubereiten ...

  • Funk und Fernsehen heute

    Radio DDR I: 9.00 Unterhaltung: 12.30 Musik liegt in der Luft; 14.00 Sport (Europa- und Messepokal, Fußball); 17.00 Nachmittagsmagazin; 20.05 Aus der Welt der Oper; 20.50 Die Freunde, Hörspiel; 22.00 Stunde der Politik. Berliner Rundfunk: 9.00 Tanzmusik; 13.40 Sinfonisches Intermezzo; 15.00 Sing mit, Pionier; 15 ...

  • Wer fährt mit einer Delegation der Solidarität nach Vietnam!

    Der Vietnamausschuß beim Afro-Asiatischen Solidaritätskomitee der DDR wird am 22. Dezember die Teilnehmer einer Solidaritätsdelegation in die Demokratische Republik Vietnam durch eine Auslosung ermitteln. Voraussetzung zur Teilnahme an der Auslosung ist die Überweisung einer Geldspende auf das Konto 99 999 auf der in der Sonderillustrierten' „Vietnam-Report" enthaltenen Zahlkarte ...

  • Wie wird das Wetter!

    Weiterentwicklung: Die aus dem nördlichen Europa bei uns eingeflossene Kaltluft bleibt wetterbestiimmend, so daß die Tageshöchsttemperaturen auch heute nur wenig über dein Gefrierpunkt liegen und ' nachts leichter, örtlich auch mäßiger Frost auftritt. Im Bergland herrscht anhaltend leichtes Frostwetter ...

  • NEUES DEUTSCHLAND

    Redaktion: IN Berlin, MauerstraAe 39/40. Tel. 22 0341 - Verlag: 1054 Berlin. Schönhauser Allee lTf, TeL 42 05 41 - Abonnementspreis monatlich 3,50 Mark — Bankkonto: Berliner Stadtkontor, 1058 Berlin, Schönhauser Allee 141, Konto-Nr. 6691-14-18. Postscheckkonto: Postscheckamt Berlin, Konto-Nr. 555» - Alleinige Anzeigenannahme DEWAQ WERBUNG BERLIN, 102 Berlin, Rosenthaler Straße 28-31, und alle DEWAG- Betriebe und Zweigstellen In den Bezirken der DDR - zur Zelt gut die Anzeigenprelslitte Nr ...

  • Prof. Dr. jur. habil. Osmar S p i t z n e r

    Abgeordneter der Volkskammer der DDR und Staatssekretär beim Ministerrat Träger des Vaterländischen Verdienstordens in Bronze und anderer Auszeichnungen Wir verlieren in ihm einen der Partei treu ergebenen Genossen, einen verdienstvollen Staatsfunktionär und Wissenschaftler, der großen Anteil an der Rechtsentwicklung der Deutschen Demokratischen Republik hat ...

  • Hauptstadt empört über amerikanische Greueltaten

    In den frühen Morgenstunden des Dienstags ging das „Neue Deutschland" in der Jugendbrigade „Franz Mehring" von Hand zu Hand. Die jungen Arbeiter au> dem VEB Elektrokohle Lichtenberg informierten sich über das furchtbare Blutbad der USA- Imperialisten in Son My, über die Grausamkeit der amerikanischen Okkupanten ...

  • Zu Gast in Berlin

    Als ich abends entlang der Spree durch die Straßen ging, zu den erleuchteten Fenstern der Wohnungen hinaufschaute, dachte, ich an die ungezählten Menschen, die in den Metropolen der kapitalistischen Welt ohne Arbeit, ohne ein Zuhause Abend für Abend nach jinem Platz zum Schlafen suchen. Es wurde mir so recht das Wort von der Sorge um den Menschen bewußt, dessen Inhalt für alle Bürger der sozialistischen Staaten Wirklichkeit ist ...

Seite
Kolchosordnung glänzend bewährt Glückwünsche an die MVR Neue Massaker der USA 1500 Vietnamesen ertränkt „Sunday,Times": Massenmorde elektronisch gesteuert Erst geschändet, dann zusammengeschossen Greueltaten vor Tribunal Ziel: Vorlauf für Chemieindustrie Bruderparteien überbrachten Grüße An den Hubschrauber gefesselt „Süddeutsche Zeitung": t In fünf Monaten 18 557 Morde Gerald Götting, Prof. Albert Norden!
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen