17. Aug.

Ausgabe vom 25.10.1969

Seite 1
  • Rationeller produzieren - für dich, für deinen Betrieb, für unseren sozialistischen Friedensstaat Mit moderner sozialistischer Wissenschaftsorganisation zu Pionierleistungen

    Vertrauensleute des VEB Leuna-Werke „Walter Ulbricht" beschlossen Weiterführung des Wettbewerbs zu Ehren des 100. Geburtstages W. I. Lenins im 25. Jahr der Befreiung des deutschen Volkes vom Hitlerfaschismus* Leuna (ND). Über 1000 Gewerlcschaftsvertraucnslcute d«s VEB Leuna-Werke .Walter Ulbricht" gaben am Donnerstag auf einer Vollversammlung im Klubhaus der Werktätigen von Leuna dem Programm zur Weiterführung des sozialistischen Wettbewerbes einmütig ihre Zustimmung ...

  • Große, schöne Aufgaben für unsere Jugend Stärkung der DDR durch sozialistische Taten auf allen Gebieten ist eine goldrichtige Generallinie

    Berlin (ND). Auf einer zentralen Eröffnungsveran- gendverbandes, leitenden FDJ-Funktionären und -Aktistaltung zum Studienjahr der Freien Deutschen Jugend visten in der Kongreßhalle am Berliner Alexanderplatz. 1969/70 im Lenin-Aufgebot sprach am Freitagnachmittag Er Wurde von den Mädchen und Jungen herzlich emp- Genosse Albert Norden, Mitglied des Politbüros und fangen ...

  • Sojus-Schiffe mit neuartigem Navigationssystem Interessante Einzelheiten in der „Sowjetskaja Industrija" .

    Moskau (ND). Flug und Rückkehr der drei Sojus-Raumschiffe stehen nach wie vor im Mittelpunkt der Betrachtungen vieler Zeitungen der Welt. Die sowjetische Presse befaßt sich u. a. mit der „Raumschifführung". Ingenieur N. Leonardow beschreibt in der „Sowjetskaja Industrija" die Vorteile der neuen Navigations- und Steuerungssysteme in den Sojus-Schiffen und vergleicht sie mit denen der Wostok- Schiffe ...

  • Eine Quelle

    unseres Sfolzes

    Noch sind keine, drei Wochen seit jenem sonnenüberstrahlten 7. Oktober vergangen, an dem wir den 20. Geburtstag/unserer Republik, gemeinsam gefeiert haben. Doch schon spüren wir, warum dieser Tag in unserer Erinnerung nie verblassen kann. Wir sind durch die Straßen der Hauptstadt gegangen, durch die Karl-Marx-Allee vom Frankfurter Tor bis zum Alexanderplatz, am Fernsehturm, dem Rathaus und dem Staatsratsgebäude vorbei, Unter den Linden entlang ...

  • Walter Ulbricht dankt Arbeitsgruppe Komplementäre

    Berlin (ADN). Anläßlich des 20. Jahrestages der DDR übermittelten Komplementäre, Handwerker und Gewerbetreibende, Mitglieder der Arbeitsgruppe für die politische Arbeit mit Komplementären, Handwerkern und Gewerbetreibenden des Nationalrates, dem Vorsitzenden des Staatsrates, Walter Ulbricht, Grüße und Glückwünsche und versicherten dabei, gemeinsam mit allen Werktätigen der Republik auch weiterhin an der Gestaltung des sozialistischen Staates tatkräftig mitzuwirken ...

  • CSSR-Delegation in Kiew eingetroffen

    Kiejg (ADN/ND). Die Partei- und Staawaelegation der CSSR ist auf ihrer. Reise durch die UdSSR am Freitag in der ukrainischen Hauptstadt Kiew eingetroffen. Die Delegation, die vom Ersten Sekretär des ZK der KPTsch, Dr. pustav Husäk, geleitet wird, wurde von Pjotr Schelest, Mitglied des Politbüros des ZK der KPdSU und Erster Sekretär des ZK der KP der Ukraine, und anderen Persönlichkeiten begrüßt ...

  • DDR-Enthüllungen in UNO veröffentlicht

    New ^ork (ADN-Korr.). Ein Schreiben des Außenministers der DDR, Otto Winzer, an UNO-Generalsekretär U Thant sowie das DDR-Memorandum über die B- und C-Waffen-Rüstung in der westdeutschen Bundesrepublik sind am Donnerstag im New-Yorker Hauptquartier der Vereinten Nationen als offizielles UNO-Dokument (A/C ...

  • Gemeinsamer Antrag für Lenin-Ehrung

    Budapest (ND-Korr.). Die Delegation des FDGB und der Ungarischen Gewerkschaften auf dem VII. WGB-Kongreß haben am Freitag den Antrag eingebracht, einen Appell zum 100. Geburtstag Lenins zu beschließen. „Lenin hat sein Leben und seinen Verstand der Sache der Werktätigen, ihrer Einheit und ihrer Befreiung gewidmet", heißt es in dem gemeinsamen Entwurf dieses Dokumentes ...

  • Tiefe Freundschaft mit der MVR

    Berlin (ADN/ND). Die von Volkskammerpräsident Gerald Götting geleitete Delegation der obersten Volksvertretung der DDR ist am Freitag von ihrem Freundschaftsbesuch in der MVR wieder nach Berlin zurückgekehrt. Die Delegation war einer Einladung des (Fortsetzung Sexte 2, Spalten 5 und 6) Vereinten Nationen statt ...

  • Generalkonsulate Berlin-Conakry

    Berlin (ADN). Von dem Wunsch geleitet, die freundschaftlichen Beziehungen zwischen der Deutschen Demokratischen Republik und der Republik Guinea weiterzuentwickeln und die Zusammenarbeit zwischen beiden Staaten zu verstärken, haben die Regierungen der Deutschen Demokratischen Republik und der Republik Guinea beschlossen, ihre Vertretungen in Berlin und Conakry in den Rang von Generalkonsulaten zu erheben ...

  • DDR hat Recht auf UNO-Mitgliedschaft

    Die Sowjetunion hat im UNO-Sicherheitsrat erneut mit großem Nachdruck gefordert, die von den Westmächten betriebene Diskriminierung der DDR, der KVDR und der DRV in der UNO zu beenden. Sie sei ein, Relikt des kalten Krieges, sagte der sowjetische Vertreter, Botschafter Lew Mendelewitsch. (Siehe Seite ...

Seite 2
  • Große/schöne Aufgaben für unsere Jugend

    (Fortsetzung von Seite 1)

    gesellschaftliche Bildung verfügt, dem alle wesentlichen Prinzipien, nach denen sich unsere Gesellschaft entwickelt, vertraut sind. Wir brauchen den Typ des jungen Sozialisten, der in seiner beruflichen Tätigkeit seine politische Aufgabe sieht und der in seiner Umgebung dafür sorgt, daß der Sozialismus total verwirklicht wird ...

  • Ministerpräsident.. Südjemens dankt

    Der Ministerpräsident der Volksrepublik SUdjemen, Mohammed Ali Haitham, dankte dem Vorsitzenden des Ministerrates der DDR, Willi Stoph, herzlich für die aus Anlaß des Nationalfeiertages der Volksrepublik Südjemen am 14. Oktober übermittelten Glückwünsche. Kubas Außenminister empfing Dr. Kiesewetter Der Minister für Auswärtige Angelegenheiten der Republik Kuba, Dr ...

  • n Worauf wartet unsere BGL?

    Eine dringliche Frage von Kurt Schulz, Schichtleiter im Braunkohlenwerk „Jugend", Kreis Calau überall in unserem Lande geht es mit voller Kraft nach dem 20. Jahrestag weiter. Das ist notwendig. Die Pläne für 1970 sind In den Betrieben beraten. Der Perspektivplanzeitraum 1971 bis 1975 wird projektiert ...

  • Exakte Wintervorbereitung nach koordiniertem Plan

    1 Mitglieder des Operativstabes Winterdienst in Magdeburg

    Magdeburg (ND). Von einer koordinierten Wintervorbereitung in der Stadt und den volkswirtschaftlich wichtigsten Betrieben Magdeburgs überzeugten sich am Freitag Mitglieder des Operativstabes Winterdienst beim Ministerrat der DDR. Die Kontrollen anläßlich der Woche der Winterbereitschaft und des Brandschutzes ergaben: Es jSind exäkte'^pirtJerfeKünle'fi ...

  • DDR hat Recht auf UNO-MitglietfschaH

    (Fortsetzung von'Seite 1)

    Unter den anwesenden Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens befanden sich Landesbischof D. Moritz Mitzenheim und der Präsident der Liga für Völkerfreundschaft, Dr. h. c. Paul Wandel. i In seinem Referat zum Thema „20 Jahre DDR-Friedenspolitik in Erfüllung der Grundsätze und Ziele der Vereinten Nationen" betonte Minister Stibi, daß die Politik der DDR vom ersten Tage an völlig mit der UN-Charta übereinstimmte ...

  • Wolfgang Rauchfuß empfing ffSR-Bofschaffer

    Berlin (ADN). Der Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates der DDR und Mitglied des Präsidiums des Ministerrates Wolfgang Rauchfuß, empfing am Freitag im Beisein des Stellvertreters des Ministers für Auswärtige Angelegenheiten Oskar Fischer den Außerordentlichen und Bevollmächtigten Botschafter der CSSR in der DDR, Frantisek Krajtir ...

  • Pasewalk beschloß Wettbewerbsprogramm

    Gemeinsame Tagung der Volksvertretung und des Stadtausschusses dar Nationalen Front . Pasewalk (ND/ADN). Ein Programm zur Weiterführung des Wettbewerbes „Schöner unsere Städte und Gemeinden - Mach*'mit!" beschlossen die Abgeordneten der Volksvertretung und die Mitglieder des Stadtausschusses der Nationalen Front von Pasewalk in einer gemeinsamen Tagung am gestrigen Freitag ...

  • Ehrendoktorwürde für Prof. Hans Rodenberg

    Berlin (ADN). Die Ehrendoktorwürde der Humboldt-Universität zu Berlin wurde Prof. Hans Rodenberg, Mitglied des ZK und des Staatsrates, am Freitagnachmittag, verliehen. Diese Ehrung erfolgte laut 'Ernennungsurkunde „in Anerkennung seiner Verdienste um die sozialistische deutsche Theater- und Filmkunst ...

  • Syrische Juristen würdigen Solidarität der DDR'

    Berlin (ADN/ND). Die Solidarität der DDR mit den arabischen Völkern npt der gegenwärtig mit einer Juristendeier gation in der DDR weilende frühere syrische Justiz- und Innenminister, Rechtsanwalt Ali Bouzo, gewürdigt. Er nannte diese Haltung der DDR „eine der wesentlichsten Cnarakteristika, die den Unterschied zum: Bonner Staat ausmachen" ...

  • Leiter der Zollverwaltungen konferierten in Berlin

    Berlin (ADN). Die XI. Konferenz der Leiter der Zollverwaltungen der sozialistischen Staaten fand vom 20. bis 24. Oktober in der Hauptstadt der DDR statt. An der Konferenz nahmen Vertreter der Zollverwaltungen der Volksrepublik Bulgarien, der Deutschen Demokratischen Republik, der Sozialistischen Föderativen ...

  • Kammer der Technik bereitet 5. Kongreß vor

    Berlin (ND). Der 5. Kongreß der Kammer der Technik wird am 6. und 7. Februar 1970 in Berlin stattfindend Darüber informiertes das KDT-Präsidium am Ereitag in einem Pressegespräch. In Vorbereitung dieses Höhepunktes sei es Hauptaufgabe der 170 000 Mitglieder der sozialistischen Ingenieurorganisation unserer Republik, hob KDT-Präsident- Prof ...

  • Kommandeurstagung der NVA

    Berlin (ADN/ND). Der Minister für Nationale Verteidigung der DDR, Armeegeneral Heinz Hoffmann, würdigte am Freitag auf einer Kommandeurstagung der Nationalen Volksarmee den bedeutenden Anteil der NVA an der hervorragenden Bilanz, die anläßlich des 20. Jahrestages der Republik gezogen werden konnte. Er dankte allen Armeeangehörigen für ihre Leistungen zur Erhöhung der Gefechtsbereitschaft und Stärkung der Kampfkraft der Armee ...

  • Wasserwirtschaftsorgane der RGW-Länder beriefen

    Berlin (ADN). Die 15. Sitzung der Tagung der Leiter der. Wasserwirtschaftsorgane der Mitgliedländer des RGW fand Mitte Oktober in Taschkent, der Hauptstadt der Usbekischen SSR, statt. An der Sitzung nahmen die Delegationen der Wasserwirtschaftsorgane der Volksrepublik Bulgarien, der Ungarischen'Volksrepublik, ...

  • Tiefe Freundschaft mit der MVR

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Großen Volkshurals gefolgt und hatte in dem befreundeten Land Treffen mit führenden Vertretern des Staates und mit Abgeordneten der Volksvertretungen. Bei einem Zwischenaufenthalt hatte sie in Moskau freundschaftliche Gespräche geführt. Die Delegation wurde auf dem Zentralflughafen Berlin-Schönefeld "vom Stellvertreter des Vorsitzenden des Staatsrates Dr ...

  • DDR-Enthüllungen in UNO veröffentlicht

    - (Fortsetzung von Seite 1) Die Deutsche Demokratische Republik Stimmt voll mit der von Ihnen im Vorwort zum Bericht erhobenen Forderung überein, daß sich alle Staaten dem Genfer Protokoll vom Jahre 1925 über das Verbot der Anwendung von Giftgasen und bakteriologischen Mitteln anschließen, die Gültigkeit dieses Verbots für alle chemischen, bakteriologischen und biologischen Stoffe anerkennen und sich ...

  • Waffenbrüderschaft

    Budapest (ADN-Korr./ND). Die ungarische Regierung hat den Besuch der Militärdelegation der DDR unter Leitung von Verteidigungsminister Armeegeneral Heinz Hoff mann in der UVR gewürdigt. Sie betont, daß dieser Besuch für die Vertiefung der Waffenbrüderschaft und der Zusammenarbeit zwischen beiden Armeen nützlich gewesen ist ...

  • NEUES DEUTSCHLAND

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM Rudi Singer, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Harri Czepuck, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertzsdier, Herbert Naumann, Günter Schabowskl, stellv. Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Georg Hansen, Klaus Höpdce, Alfred Kobs, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr. Jochen ...

Seite 3
Seite 4
  • Im Geiste Lenins - Verwirklichung der Erfordernisse des Gesetzes der Ökonomie der Zeit

    (Fortsetzung von Seite 3)

    wendigen marxistisch-leninistischen und naturwissenschaftlich-technischen Kenntnisse aneignen und wenn das ständige Lernen zum Lebensprinzip für jeden wird. Wir gehen davon aus, daß .unser Kombinat mit seinen Betrieben und der Betriebsschule dabei die Hauptstütze ist. Wir wollen die Weiterbildung unserer Hochund Fachschulkader obligatorisch und permanent gestalten ...

  • Materialeinsparung

    Material im Sinne der politischen Ökonomie ist vergegenständlichte Arbeit und das Produkt bereits vorangegangener Produktionsstufen, wobei es gleichgültig ist, wieviel Produktionsstüfen es durchlaufen hat. Je weiter wir eine bestimmte Produktionslinie zum Enderzeugnis hin verfolgen, desto hochwertiger ist das Material, das In der jeweiligen Produktionsstufe verarbeitet wird, um so; mehr Arbelt ist in dem Material bereits vergegenständlicht, um so höher der Effekt der Materialeinsparung ...

  • Wo wird entschieden?

    - Wo wird Material gespart? In welchen Bereichen wird über die Effektivität des Materialeinsatzes entschieden? Auch hier hat die wissenschaftlich-technische Revolution zu neuen Erkenntnissen, zu einer neuen Orientierung geführt. Die traditionellen Methoden und Wege der •Materialeinsparung im laufenden Produktionsprozeß genügen den Anforr derungen beim Aufbau der sozialistischen Gesellschaft bei weitem nicht mehr ...

  • Erstes Gebot

    Vor unserer Volkswirtschaft und vor jedem einzelnen Betriebskollektiv steht die Aufgabe, diese Möglichkeit energischer und entschiedener wahrzunehmen .und sie in zusätzliche Effektivität umzuwandeln. Heute gibt es auf der Landkarte unserer Materialökonomie noch zahlreiche weiße oder vielleicht richtiger: schwarze Flecke ...

  • Gegenläufige Tendenzen

    Diese Entwicklung spiegelt sich in der Veränderung der Struktur unseres gesellschaftlichen Gesamtprodukts in den vergangenen Jahren wider: 1960 lag der Anteil des Materialverbrauchs am gesellschaftlichen Gesamtprodukt noch bei etwas über 40 Prozent. 1968 hatte er die 50-Prozent-Grenze schon beträchtlich überstiegen ...

  • Materialwirtschaft - Leitungsaufgabe

    Die Ökonomie der vergegenständlichten Arbeit, insbesondere die Materialökonomie, gewinnt im Prozeß der wissenschaftlich-technischen Revolution immer größere Bedeutung. Die komplexe sozialistische Automatisierung und die Mechanisierung revolutionieren das Kostenbild der Erzeugnisse, verändern die Kostenstruktur ...

  • Schwerpunkte

    Die Materialökonomie, daran durfte es heute keinen Zweifel mehr geben, ist keinesfalls eine spezielle Angelegenheit eines „Ressorts Materialwirtschaft". Sie ist so eng mit allen Phasen des Repro-s duktionsprozesses verflochten, sie ist von so entscheidender volkswirtschaftlicher Bedeutung, daß sie - auf welcher Leitungsebene auch immer — unter die vorrangigen Führungsaufgaben eingeordnet werden muß ...

  • VII.

    Die allseitige Planerfüllung 1969 und die gute Vorbereitung des. Plananlaufes 1970 — Basis für die volle Wahrnehmung der gesellschaftlichen Verantwortung unseres Kombinates gegenüber der Volkswirtschalt unserer Republik

Seite 5
  • Hintermänner der Athener Junta

    Das griechische Volk soll die Zeche bezahlen

    Von Martin Kaudert unter den unmenschlichen roten Totalitarismus zu .verhindern", verkündete auf diese Weise die Geisteshaltung der aggressivsten Kreise des westdeutschen Monopolkapitals. Er befindet sich damit übrigens in völliger Übereinstimmung mit der NP, deren Sprachrohr „Nation Europa" in einem wüsten antikommunistischen Hetzartikel die schwarzen Obersten dafür belobigt, daß sie eine „Machtaus- - Weitung" des Kommunismus über das strategisch wichtige griechische Inselreich vereitelt hätten ...

  • Große Aufgaben wurden bewältigt

    Auf Einladung des DFD haben wir die DDR anläßlich des 20. Jahrestages zwölf Tage besucht. Wir hatten an der Freude und Begeisterung der ganzen Bevölkerung teil, die bis zum Jahrestag große Aufgaben bewältigte. Am 7. Oktober selbst waren wir Zeuge der farbenfrohen und enthusiastischen fünfstündigen Massendemonstration ...

  • Nixons Vietnam-Politik im Visier

    Bekanntlich mußte sich das Repräsentantenhaus der USA unlängst mit der aggressiven Vietnampolitik .des amerikanischen Präsidenten Richard Nixon befassen. Der Druck der gegen den Vietnamkrieg agierenden Volksmassen wurde in den vergangenen Wochen und Monaten so stark, daß er einfach nicht mehr übergangen werden konnte ...

  • Für die Zukunft Vietnams

    und Wissenschaft und hohen Fähigkeiten in Körperkultur und Sport". Um diese Ziele zu erreichen, fordert der Plan, die Qualität der Lehrerausbildung zu erhöhen und auch die Ausbildungszeit an den Lehrerbildungsinstituten zu verlängern. Für die Fächer Gesellschaftswissenschaften, Grundlagen der Technik, Physik, Hygiene, Sprachen, Musik und künstlerische Erziehung soll das Fachlehrersystem eingeführt, die Klassenstärke ebenso wie die Stundenzahl für die Lehrer herabgesetzt werden ...

  • Das neue Schuljahr begann in der DRV

    Vier Millionen Kinder ehrten Ho Chi Minh

    Von unserem Korrespondenten Gerhard Feld bau er Für über vier Millionen K Inder der allgemeinbildenden Schulen der DRV hat mit dem Oktober das neue Schuljahr begonnen. Nahezu achthunderttausend wurden in die 1. Klasse eingeschult und traten damft in einen völlig neuen Lebensabschnitt. Das neue Schuljahr wurde allerorts mit einem würdigen Pionierappell zum Gedenken an den verstorbenen Präsidenten Ho Chi Minh eröffnet ...

  • Jugend bejaht ihren Staat

    Wenn ein Bürgermeister von Hause aus zugleich Bauingenieur ist, betrachtet er die Städte, die er besucht, zumindest unter zwei Gesichtspunkten: Wie leben die Bürger, wie wird für sie gebaut? Der 20. Jahrestag der DDR machte es mir leicht, darauf Antworten zu-finden. Ich habe während meines Berliner Aufenthalts sehr aufmerksam in die Gesichter der DDR-Bürger geschaut, in die Augen' verschiedener Generationen ...

  • Einheit des Volkes

    Vor fünf Jahren war ich zum erstenmal in Berlin. In..diesem Jahr.pha.be, ich eine völlig veränderte< H&uptsjadt^ennerigelernt. Ich meine, nicht" nur, 4ie-.pJeur bauten, wo ich beson^ef^a&TempVder Bauarbeiten und ^ die \Anwendung ,der modernen Technik bewunderte. Ich hätte es z. B. auch außerordentlich bedauert, wenn ich die Ausstellung „Kämpfer und Sieger" nicht hätte sehen können ...

  • Lehrmittel für Vietnams Kinder

    Der Vietnamausschuß teilt uns mit: Die Aktion „Lehrmittel für die Schulen Vietnams" — Motto der diesjährigen Wochen der sozialistischen Pionierhilfe — geht weiter. Sie war ausgelöst worden durch die leidenschaftliche Empörung über die systematische Zerstörung der Bildungseinrichtungen der DRV durch die USA- Luftpiraten und durch den Wunsch unserer Pioniere zu helfen ...

  • Preise steigen und steigen

    Die allgemeine Teuerungswelle, die fast alle Bereiche der westdeutschen Wirtschaft erfaßt hat, soll' sich in den kommenden Wochen noch verstärken. In einer Konjunkturanalyse macht das Münchner IFO-Institut am Freitag darauf aufmerksam, daß die „relativ starken Auftriebstendenzen" auch in der nächsten Zeit anhalten werden ...

  • Konzernbosse hetzen gegen Gewerkschaften

    Gleichzeitig haben führende Konzernvertreter eine Hetzkampagne gegen den westdeutschen Gewerkschaftsbund gestartet. Unternehmerboß Berg diffamierte die Warnungen der Gewerkschaften yor der Preisentwicklung als bar jeder „erforderlichen Sachlichkeit". Der Hauptgeschäftsführer der Arbeitgeberverbände Nordrhein-Westfalens Zigan attackierte die Forderungen des DGB nach paritätischer Mitbestimmung ...

  • Streikkämpfe in Frankreich und Großbritannien

    Einem Aufruf der CGT folgend, sind 25 000 Arbeiter der Renault-Werke In Frankreich in den Streik gegen das neue unsoziale Wirtschaftsprogramm der Regierung getreten. Auf einem Meeting bekräftigten die Arbeiter ihre Kampfentschlossenheit. Bauarbeiter in mehreren Städten legten gleichfalls die Arbeit nieder ...

  • Verelendung in Lateinamerika

    Der Verelendungsprozeß in den Ländern Lateinamerikas, die von US-amejikanischen Monopolen erbarmungslos ausgeplündert werden, ergreift immer mehr Schichten, der Bevölkerung. Nach jüngsten Veröffentlichungen des Kinderhilfswerkes der Vereinten Nationen (UNICEF) sind in Lateinamerika gegenwärtig rund 23 Millionen Menschen im arbeitsfähigen Alter arbeitslos ...

  • 53 Prozent höhere Mieten

    Die Wohnungsmieten werden in Westdeutschland'und Westberlin in den nächsten Jahren um 53 Prozent steigen, stellt das Springer-Blatt an anderer Stelle fest. Zynisch heißt es:'„Den Mieten geht es wie der Milch, den Brötchen und den Kohlen." Mit Genugtuung konstatiert „Die Welt": „Allmählich - doch merklich — rückt die Last des Wohnungsbaus von der Schulter des Staates auf den Buckel der Wohnenden ...

  • USA: Inflation grassiert

    „Die inflationäre Preisentwicklung in den USA hat sich im September trotz der Versicherungen Präsident Nixons über ein Abflauen der Inflation fortgesetzt", stellt „Die Welt" fest. „Nach Angaben des Arbeitsministeriums stiegen die Verbraucherpreise allein im September um 0,5 Prozent. Diese Rate gehört zu den größten monatlichen Steigerungen der letzten 20 Jahre ...

  • Betrogene „Kleinaktionäre"

    Auf Kosten ihrer 18 000 „Kleinaktionäre" wollen sich die in wirtschaftliche Schwierigkeiten geratene Erdölwerke Frisia AG sanieren. Springers „Welt" berichtet am Freitag, daß der Konzern „faktisch aus der Tasche der Aktionäre" seine „Verluste von 28 Millionen DM dedeen" wolle

Seite 6
  • Electroimpex

    AUSFUHR A. Niederspannungsapparatur

    automatische Leistungsschalter von 63' bis 800 A Typen A 1, A2, A3 und A4 — ausgearbeitet nach Lizenz der Firma: Sace, Bergamo neue Serie Thermorelais zum Schutz von Elektromotoren bis 100 kW Typ RTB; Luftschütze für Wechselstrom von Serie K, bis 100 A Typen K-0, K-1, K-2, K-3 und K-5; Motorschutzschalter ...

  • Technik der Automatisierungsgeräte

    Von Prof. Dr.-Ing. G. Brack Etwa 320 Seiten, 369 Abbildungen, 50 Tafeln, Kunstleder 33,- M, Sonderpreis für die DDR etwa 25,- M Eine Informationsquelle über die gegenwärtigen Realisierungsmögjichkeiten von Automatisierungsgeräten und Gerätesystemen. Wichtig vor allem für Anwender, die im Stadium der ...

  • *S *?T

    Von G. C. Hdrtley u. a. Aus dem Englischen. Deutsche Bearbeitung: Institut für Nachrichtentechnik, Berlin. 144 Seiten, 41 Abbildungen, 2 Tafeln, Broschur 8,— M Die Pulscodemod,ulation (PCM) ermöglicht die ökonomische Mehrfachübertragung von Sprachsignalen auf Kabeln über relativ kurze Entfernungen. Durch die Entwicklung moderner elektronischer Bauelemente wird das Verfahren jetzt praktisch vielseitig nutzbar ...

  • Elektrische Meßtechnik

    Grundlagen einer allgemeinen Theorie Von L. A. Ostrovskij Aus dem Russischen. Deutsche Bearbeitung: Dr.-Ing. D. Hofmann. 444 Seiten, 195 Abbildungen, 8 Tafeln, Kunstleder 56,- M, Sonderpreis für die DDR 42,- M ■< In allen Bereichen von Wissenschaft und Technik werden an die./ Meßgeräte ständig steigende Forderungen hinsichtlich Genauigkeit, Schnelligkeit und Zuverlässigkeit gestellt ...

  • Technologische Betriebsprojektierung — Gesamtbetrieb

    Von Prof. Dr.-Ing. habil. W. Rockstroh i 192 Seiten, 119 Abbildungen, 16 Tafeln, Kunstleder 18,- M Mit der Buchreihe „Technologische Betriebsprojektierung" wird eine Forderung von Lehre und Praxis erfüllt, die bei der Projektierung von Industriebetrieben aus technologischer Sicht entstehenden Probleme umfassend darzustellen ...

  • NeueTECHNIK-Literatur aus dem VEB Verlag Technik

    Probleme der Festkörperelektronik

    Von ejnem Autorenkollektiv Herausgeber: VEB Halbleiterwerk Frankfurt (Oder) Bd. 1: Etwa 190 Seiten, 97 Abbildungen, Broschur etwa 18,-M Diese neue Buchreihe soll dem dringenden Bedarf nach schneller und aktueller Information auf dem Gebiet der Halbleitertechnik Rechnung tragen. Um den Leser schnell mit den mannigfaltigen Entwicklungstendenzen vertraut zu machen, enthalten die einzelnen Bände Arbeiten über die verschiedensten v Themen ...

  • B. Hochlcistungsapparatur

    — ein- und dreiphasige Trennschalter für Innenraummontage bis 35 kV und für Freiluftmontage bis 220 kV; — Hochleistungs-Rohrsicherungen für 10, 20 und 35 kV für Innenraummontage und Freiluftmontage mit Ausschaltleistung bis 80ÖMVA; — Innenraumölarme Leistungsschalter für 10, 20 und 36 kV bis 2000 A und ...

  • VEB Kraftverkehr Grimma 724 Grimma Bahnhofstraße 13 '

    Biete größeres Objekt mit Garten in Mecklenburger Seenplatte gelegen. Wald- u. wasserreiche Gegend. Feste Straße, 3 km v. d. F 96, zw. Neustrelitz u. Neubr'andenbg., z. Ausbau als Betriebsferienlager. ND 1033 an die DEWAG, 1054 Berlin Schulungsheim für 60 Pers., nördl. v. Berlin, zu kauf. ges. Gewerksch ...

  • Literatur für die Parteiarbeit

    In diesen Tagen wird Heft Nr. 5 des „Mitteilungsblattes für den Literaturobmann" über die Kreis- und Stadtleitungen an die Literaturobleute in den Grundorganisationen verteilt. Es berichtet über Leistungsvergleiche als Hebel zur Verbesserung der Arbeit mit der Parteiliteratur. Außerdem informiert das ...

  • Magnetbandspeichertechnik

    Magnetkopf ■ Magnetband • Schaltungen Von Chr. Scholz u. a. 284 Seiten, 262 Abbildungen, 39 Tafeln, Kunstleder 22,50 M / Magnetische Speicherungen gewinnen von Jahr zu Jahr an Bedeutung für Wissenschaft und Technik (programmgesteuerte Maschinen, elektronische Rechenautomaten, Datenverarbeitung und viele andere Bereiche) ...

  • wir suchen Projektierungskapazität

    zur kurzfristigen Erstellung von Vorb«feitungs- und Proj ektierungsunterlagen für eine Rekonstruktionsmaßnahme in einem Betriebsteil zur Sanierung der Wasserschutzzone. - UMFANG: Wasser* und öldichte Standflächen für Kraftfahrzeuge, etwa 6500 m2 Wasser- und öldichte Tankanlagen, etwa 50 ms Erneuerung des Abwassernetzes Die Aufgabe wird auch als Abschluß- od ...

  • W. I. Lenin - Briefe • Band VI

    Juli 1919-November 1920 Ins Deutsche übertragen nach der vom Institut für Marxismus-Leninismus beim ZX der KPdSU besorgten fünften russischen Ausgabe der Werke W. I. Lenins (Band 46-55) Institut für Marxismus-Leninismus beim ZK der SED Mit 2 Bildern und 4 Faksimiles • Kunstleder 7,50 M (Die Bände I bis ...

  • VYB CHEMIEANLAGEN

    Wir suchen dringend Arbeitskräfte für interessant« Tätigkeiten in unseren Produktionsbetrieben und auf -den Montagebaustellen des Chemieanlagenbaues der DDR in folgenden Beschäftigungsgruppen: Rohrleitungsmonteure Rohrschlosser Schweißer (E- und A-Sc

    Entlohnung nach Schwermaschinenbautarif Trennungsentschädigung Unterbringung in modern eingerichteten Unterkünften Ferienaufenthalt in derf schönsten Gegenden unserer Republik und im sozialistischen Ausland Umfangreiche Qualifizierungsmöglichkeiten Entwicklungsmöglichkeiten für den Einsatz auf im In- ...

  • Studienmaterial für das marxistisch-leninistische Grundlagenstudium • III

    Lesematerial zu Grundproblemen des wissenschaftlichen Sozialismus für das 4. Semester \ Herausgegeben im Auftrage des Ministeriums für Hochund Fachschulwesen für das marxistisch-leninistische Grundlagenstudium an den Universitäten, Hoch- und Fachschulen der Deutschen Demokratischen Republik , Broschiert ...

  • Albert Wetze!

    Die perspektivische Plan Konzeption ein wichtiges Planungs- und Führungsinstrument sozialistischer Warenproduzenten ' Zentralinstitut für sozialistische Wirtschaftsführung beim ZK der SED • Schriften zur sozialistischen Wirtschaftsführung Broschiert 3,- M

  • VEB Germania Karl-Marx-Stadt 901 Karl-Marx-Stadt, Schulstraße 63 VEB MAG Grimma 724 Grimma. Bahnhofstraße 3—5

    VEB CA Leipzig 7024 Leipzig, Torgauer Straße 85 ' VEB Chemie- und Tankanlagenbau Kombinat 124 Fürstenwalde, Trebuser Straße 49 VEB Chemieanlagenbau Staßfurt (CAS) 325 Staßfurt, Atzendorfer Straße 19 VEB IMO Merseburg 42 Merseburg, v. Harnackstraße 15

  • DIETZ VERLAG BERLIN

    1025 Berlin, Wallstraß* 76—79 Verkaufe 6000 m3 Grundstück, gr. Wohnhaus, Scheune, Stallungen, gr. Obstbaumbest., verkehrsgünst., Kr. Perleberg. Besonders geeignet für PGH oder Kinderferienlager. Zuschr. erb. unt. Ro 5087 an die DEWAG, 1054 Berlin

  • Suchen Kooperationspartner

    iür einfache Montagearbeiten (elektr. Geräte f. Haushalt), auch größere Fertigungskapazitäten können laufend ausgelastet werden. Abschluß langfristiger Kooperationsverträge ist mögl. Angebote erbeten unter 1391, DEWAG, 806 Dresden

  • Manipulation

    Die staatsmonopolistische Bewußtseinsindustrie Herausgegeben >Von einem1 Autorenkollektiv unter Leitung von Günter Heyden 2. Auflage • Mit 16 Bildseiten • Broschiert 8,80 M (Der Titel wurde restlos an den Buchhandel ausgeliefert)

  • Karl Marx , Wie ich meinen Schwiegersohn erzog

    Zusammengestellt und eingeleitet von Ruth Stolz Die Texte wurden vom Institut für Marxismus-Leninismus beim ZK der SED autorisiert Mit 10 Fotos • 2 Illustrationen nach zeitgenössischen Vorlagen und 4 Faksimiles ■ Ganzleinen 8,50 M

  • Sozialistische Gemeinschaftsarbeit

    Eine soziologische Studie zur Entwicklung von Gemeinschaftsarbeit, Arbeitskollektiv und Persönlichkeit in sozialistischen Industriebetrieben Mit 42 Abbildungen und 56 Tabellen • Broschiert 6,80 M

  • 1 Psychologie in unserem Leben

    Herausgeber: Jörg Vorholzer, Klaus Rum und Walter Mäder 3., durchgesehene Auflage • Broschiert 7,80 M (Der Titel wurde restlos an den Buchhandel ausgeliefert)

  • I.Oktober 1969 als weitere Vertragswerkstatt die PGH Rundfunk- und Fernsehtechnik

    154 Falkensee (Kr. Nauen), Straß« der Jugend 62/64 • Tel. 35 06 die Reparaturen unserer Handfunksprechgeräte UR 430/431 / 432 übernimmt.

  • 10/69 Wichtige Neuerscheinungen und Nachauflagen im Oktober 1969 W. I. Lenin - Biographie

    Institut für Marxismus-Leninismus beim ZK der KPdSU 3. Auflage ■ Mit 37 Bildern, davon 3 farbige und 5 Faksi- Ganzleinen 11,50 M

  • Hans Luft Demokratie in der sozialistischen Wirtschaft

    Institut für Gesellschaftswissenschaften beim Z.K der SED ABC des Marxismus-Leninismus • Broschiert —.60 M

  • Bewerbunaen sind zu richten

    VVB Chemieanlagen Leipzig 701 Leipzig, Brühl 76 VEB CA Rudisleben 521 Rudisleben. Schließfach 213 und 214

  • Walter Schellenberg '*~ Grundkurs zum „Kapital"

    Parteihochschule »Karl Marx" beim ZK der SED 4., überarbeitete Auflage • Broschiert 1,80 M Rudi Weidig

  • Als Bestellschein bitte Ihrer Buchhandlung oder dem Literaturobmann übergeben)

    Hiermit bestelle ich die von mir mit einem Kreuz (X) versehenen Titel. Name: Anschrift:

Seite 7
  • Westdeutsche Gewerkschafter zu DGB-Forderungen an Bonn

    Düsseldorf ,(ADN). Die Forderungen des DGB an die neue westdeutsche Bundesregierung haben unter Gewerkschaftsmitgliedern und Funktionären an der Ruhr volle Zustimmung gefunden. -Gleichzeitig betonten Gewerkschafter, daß es nun darauf ankomme, diesen ^Forderungen „von unten" Nachdruck zu verleihen. So erklärte der Dortmunder Funktionär der IG Metall Rudi Skott: „Die Forderungen des DGB nach mehr Mitbestimmung, Demokratisierung, einer progressiven Lohnpolitik sind gut ...

  • Solidarität gab uns Kraft und Mut

    DRV-Spredier auf WGB-Kongre6 dankt für brüderliche Hilfe Von unseren Berichterstattern Siegfried Grün und Horst Rohkohl Budapest. Seit nunmehr einer Woche arbeitet der VII. WGB-Kongreß in der ungarischen Haupstadt. Den Beobachter nimmt die Szene immer wieder aufs neue gefangen: Gesichter erprobter Funktionäre ...

  • Dreiste Provokation der USA alarmiert Nahost

    Prof. Rahman: Washington fürchtet progressive Entwicklung

    Kairo (ND/ADN-Korr.). Die direkte, von Washington selbst bestätigte Beteiligung der USA an der israelischen Aggression hat in der arabischen öffent-' lichkeit einen Sturm der Empörung entfacht. Studenten und Lehrkörper der Kairoer Universität haben auf einer Kundgebung am Donnerstagabend die wachsende USA-Unterstützung für Israel als imperialistisches Verbrechen gebrandmarkt ...

  • Schluß mit der Diskriminierung!

    New York (ADN-Korr.). Die dringende Notwendigkeit, mit der Diskriminierung sozialistischer Niditmitglieder der UNO, darunter der DDR, innerhalb der Vereinten Nationen Schluß zu machen, hat die Sowjetunion am Donnerstag im Sicherheitsrat mit allem Nachdruck unterstrichen. Auf der Sitzung des höchsten ...

  • Ein wichtiger Schritt zur Abrüstung

    Berlin (ADN). Das Ministerium für Auswärtige Angelegenheiten der DDR begrüßt die Vorlage eines Vertragsentwurfes im Abrüstungsausschuß in. Genf über das Verbof der Stationierung von Massenvernichtungswaffen auf dem Meeresboden. Diese Initiative entspricht dem konsequenten Streben der UdSSR nach einem Verbot der militärischen Nutzung des Meeresbodens, wie es im Memorandum der Sowjetregierung vom 1 ...

  • + der + woofa« + + +

    einen völligen Abzug der USA-Truppen-aus Südvietnam sei nicht zu denken. Der gleiche Lalrd erklärte zur gleichen Zeit auf einer NATO-Parlamentariertagung unmißverständlich, daß, die gegenwärtige Truppenstärke der amerikanischen NATO- Kontingente in Westeuropa nicht um-ein Deut verringert würde. - , * - Die nackten Tatsachen'sprechen für sich ...

  • + thema

    amerikanischen Freiwilligen und „Experten" begonnen hatte. ■ In der tat: Neben Vietnam hat sich der USA-Imperialismus auf den nahöstlichen Raum als zweiten Brennpunkt seiner direkten Aggressionspolitik konzentriert Das wurde in dieser Woche mehr denn je deutlich. In einer dubiosen Erklärung an die Beiruter Regierung hatten die USA sich die „Verpflichtung auferlegt", die libanesischen „Grenzen zu garantieren" ...

  • Schmidt besetzt Staatssekretärposten mit Monopolvertreler

    NATO - Grundlage der Bonner Militärpolitik Bonn (ADN). Der westdeutsche Verteidigungsminister Helmut Schmidt (SPD) will den Posten des zweiten Staatssekretärs in seinem Ministerium mit dem Vertrauten der Monopole, Ernst Wolf Mommsen, besetzen. Meldungen westdeutscher Zeitungen vom Freitag zufolge soll , Unternehmervertreter Mommsen als Verantwortlicher für die westdeutsche Rüstung fungieren ...

  • UdSSR-Geologen helfen in Kuba

    vor» unserem Korrespondenten Moskau. Die „Prawda" berichtet am Freitag über die Arbeit sowjetischer Geologen in Kuba, die an der Seite ihrer kubanischen Kollegen volkswirtschaftlich wichtige Lagerstätten vor allem von Kupfer und Nickel erkünden und erschließen helfen. Seit 1961 bereits beteiligen sich sowjetische Geologen an diesen Arbeiten ...

  • Millionen Arbeiter streiken in Italien

    Kampf gegen Preisanstieg

    Rom (ADN). Eine halbe Million italienischer'1 Werktätiger hat am Freitag die Arbeit niedergelegt. Sie setzen den in ganz Italien seit Wochen dauernden Kampf gegen wachsenden Preisanstieg und für den Abschluß neuer Tarifverträge fort. Am Vortag waren in Italien etwa eineinhalb Millionen Arbeiter und Angestellte verschiedener Berufsgruppen in einen 24stUndigen Streik getreten ...

  • + dar

    aus den okkupierten arabischen Gebieten auf arroganteste Weise zu mißachten, der hat jetzt eine umfassende Antwort erhalten. Die imperialistische Hauptmacht USA leistet Israel nicht nur materielle, finanzielle und „moralische" Hilfe, sie hat sich im permanenten Krieg gegen die Araber voll und direkt engagiert ...

  • Manescu für baldige Sicherheitskonferenz

    Brüssel (ADN-Korr.). Die Notwendigkeit der baldigen Einberufung einer europäischen Sicherheitskonferenz unterstrich der rumänische Außenminister Corneliu Manescu in Brüssel. Der Außenminister, der den Ministerpräsidenten der SRR bei seinem offiziellen Besuch in Belgien begleitet, verwies auf den Budapester Appell der Warschauer Vertragsstaaten und betonte, daß an einer solchen Konferenz die beiden deutschen Staaten gleichberechtigt teilnehmen müßten ...

  • „Frankfurter Allgemeine Zeitung" produziert gefälschte Dokumente

    Berlin (ADN). Die „Frankfurter Allgemeine Zeitung", maßgebliches Organ des westdeutschen Rüstungskapitals, hat in großer Aufmachung .ein Material über die Beziehungen zwischen der SED und dem Bund ■ der Kommunisten Jugoslawiens veröffentlicht. <Dieses „Dokument" ist von A bis Z gefälscht. Seine Veröffentlichung ...

  • Prof. Kaul bleibt Nebenkläger in Essen

    Essen (ADN). Das Essener Schwurgericht hat am Donnerstag endgültig im KZ-Dora-Prozeß den provokatorischen Versuch der Verteidiger der wegen Massenmord angeklagten SS-Verbrecher Bischoff, Busta und Sander abgelehnt, den DDR-Juristen Prof. Dr. Kaul als Nebenkläger des Prozesses auszuschließen. Der Vorsitzende des Schwurgerichtes, Landgerichtsdirektor Dr ...

  • „Zycie Warszawy": Keinen Täuschungen hingeben

    Warschau (ADN-Korr.). „in Bonn erfolgte keine Änderung der Macht. Darüber geben wir uns keiner Täuschung hin", schreibt die polnische Zeitung „Zycie Warszawy". „Die finanziellen und großindustriellen Machtzentren liegen in denselben Händen. Die Übernahme des Regierungssteuers durch Sozialdemokraten bedeutet in keinem L,and der Welt eine tatsächliche Änderung in der Struktur des Gesellschaftssystems, und um so weniger bedeutet sie das in Bonn ...

  • Doppelstart

    Moskau (ADN). Die Erdsatelliten- Kosmos 306 und 307 sind am Freitag in der UdSSR gestartet worden,' meldet TASS. Die anfängliche Umlaufbahn von Kosmos 306 hat folgende Parameter: Umlaufzeit 89,7 Minuten, maximale Erdferne 332 km, minimale Erdferne 208 km, Bahnneigungswinkel 65 Grad. Kosmos 307 hat folgende Bahnparameter: Umlauf zeit 109,1 Minuten, maximale Entfernung von der Erde 2178 km, geringste Erdferne 220 km, Neigungswinkel 48,4 Grad ...

  • Indische Großgrundbesitzer ermordeten zehn Bauern

    Neu-Delhi (ADN-Korr.). Großgrundbesitzer im indischen Unionsstaat Bihar haben zehn Bauern, die von der Regierung zugeteiltes Brachland bearbeiteten, ermordet und weitere zwölf schwer verletzt. Die Opfer wurden zusammengeschossen und anschließend in den Ganges geworfen. Der Mord in Bihar ist Ausdruck der verfassungsfeindlichen Bestrebungen der Feudalreaktion, erste Bemühungen zur Verwirklichung der Landreform zum Scheitern zu bringen ...

  • „Kansan Uutiset : CDU weiterhin stark

    Helsinki (ADN-Korr.): Die finnische Zeitung „Kansan Üutiset" stellt fest, es wäre ein Wunschtraum zu erwarten, daß der Regierungswechsel in Westdeutschland eine schnelle Wende in der westdeutschen Politik herbeiführen werde. „Die SPD hat offenbar nicht die Absicht, der CDU-Opposition schmerzhaft auf die Füße zu treten ...

  • Bonn beschließt Aufwertung der DM um 8,5 Prozent

    Bonn (ADN). Die Bonner Regierung hat am Freitagabend unter Vorsitz von Bundeskanzler Willy Brandt beschlossen, den Wechselkurs der DM zu anderen Valuten zu ändern. Während zu Beginn der Währungskrise ein USA-Dollar amtlich mit vier DM gehandelt wurde, stellt sich die neue Parität auf 3,66 DM für den Dollar ...

Seite 8
  • Hallenradsport-WM feierlich eröffnet

    Künftig auch Zweierkunstfahren offizielle - Meisterschaftsdisziplin Internationaler Vergleich: DDR- Juniorenauswahl—Belorussische SSR 22 :I8. „In Euren Herzen Plati gefunden"

    „Unsterbliche Opfer" ertönt. Vor der Werner-Seelenbinder-Halle haben- Sportler der Berliner Klubs und Gemeinschaften Ehrenspalier gebildet. An die tausend mögen es sein, die in das Foyer der Sporthalle schreiten, zur Büste, auf derem Marmorsockel steht: „Werner Seelenbinder, Vorbild der Sportler, Kämpfer gegen Krieg und Faschismus, für Frieden und Völkerfreundschaft ...

  • Orientierungswanderung in den Kranichsbergen

    ND setzt 10 Preise'zu je 20 Mark aus

    Diesmal wollen ' wir unsere Wanderung ein wenig mit Aufgaben würzen. Wir fahren mit der S-Bahn (Richtung Erkner) bis Rahnsdorf und von dort mit der Straßenbahn nach Woltersdorf (Endstation), zur Woltersdorfer Schleuse. Hier können wir uns anschauen, wie die Lastkähne den 3,50-m-Wasserspiegelunterschied zwischen Flakensee und Kalksee überwinden ...

  • Aerosport in der Tischlerwerkstatt

    Hochbetrieb im »Haus der Ausbildung" der Gesellschaft für Sport und Technik Von Alfred Doil Herbstwinde, Nebel und Regenschauer machen jetzt den Segelfliegern Und Flugmodellaktiven draußen in Friedersdorf und Kreuzbruch das Leben schwer. Da trifft man sich öfter als sonst im „Haus der Ausbildung"* in der Frankfurter Allee ...

  • E in Ehevertrag aus der Antike

    „Sei fleißig, mein Kind, sonst wird Dir das Fell gegerbt", schrieb im zweiten Jahrhundert nach der Zeitrechnung ein Lehrer aus Mittelägypten einem seiner Schüler auf eine Holztafel. Viermal mußte dieser Schüler mit seinem Griffel den Satz nachschreiben - als Strafarbeit. Eine kleine Episode pädagogischer ...

  • Schlagerspiel in Berlin

    Vorwärts—Leipzig / Rostock kann- die „rote Laterne" abgeben

    Schon drei Tage nach dem hervorragenden 3 :1-Erfolg von Cardiff über Wales stehen die Spieler der deutschen Fußball- Nationalmannschaft der DDR mit ihren Klubs im Kampf um Oberligapunkte. Dabei kommt es am Sonnabend in Berlin mit der Begegnung zwischen Titelverteidiger FC Vorwärts Berlin und Chemie Leipzig zum unmittelbaren Aufeinandertreffen der führenden Mannschaften ...

  • Funk und Fernsehen heute

    Radio DDR I: 9.00 Musikalische Wunsche; 11.30 Musik liegt in der Luft; 14.00 Auf alle Fälle: Unterhaltungswelle; 19.30 Man müßte noch mal .zwanzig sein; 20,30 Tanz bis Mitternacht. Berliner Rundfunk: 10.40 Wochenend-Cocktail; 12.45 Mittagskonzert; 13.40 Musik aus Liebe; 15.35 Lang, lang ist's hör; 17 ...

  • Blick auf den Spielplan

    Deutsche Staatsoper (Kassenruf 20 04 91), 19.30-22 Uhr: „Turandot"*); Komische Oper (22 25 55), 18.30-21.30 Uhr: „Ritter Blaubart" •); Metropol-Theater (20 23 98), 19.30 bis 21.45 Uhr: „Der Bettelstudent"**); Deutsches Theater (42 8134), 19.30 bis 22 Uhr: „Iphigenie auf Tauris" •«); Kammerspiele (42 85 50), 17 bis 19 ...

  • Wie wird das Werter!

    Wetterentwicklung: Mitteleuropa liegt In einer westlichen Luftströmung. Eingelagerte Tiefausläufer gestalten den Wettercharakter wechselhaft. So wird es am Sonnabend bei wechselnder Bewölkung besonders im Norden der DDR zu gelegentlichen Schauern kommen. Die Tageshöchsttemperaturen liegen zwischen 10 und 15 Grad Celsius ...

  • Mitteilung der Partei

    Die Anleitung der Propagandisten für die Zirkel zur Aneignung marxistisch-leninistischer Grundkenntnisse und der Seminare zum Studium der politischen Ökonomie des Sozialismus und des ökonomischen Systems des Sozialismus in der DDR findet am Montag, dem 27. Oktober, jeweils um 16 Uhr statt. — Für Grundkenntnisse: ...

  • Boxsiege in Kopenhagen

    Bei einer internationalen Boxveranstaltung in Kopenhagen gab es drei Siege und eine Niederlage für die Teilnehmer aus der DDR. Im Mittelgewicht schlug Hans- Joachim Brauske (SC Chemie Halle) den Dänen Tage Nielsen in der dritten Runde durch Abbruch, und im Schwergewicht gewannen Wolfgang Zechel (SC Leipzig) gegen Flemming Jensen (Dänemark) durch Abbruch in der zweiten Runde sowie Bernd Anders (TSC Berlin) gegen Ren Nielsen (Dänemark) nach Punkten ...

  • Japanische Siege

    Erster Titelgewinner der in Mexiko-Stadt stattfindenden Judo-Weltmeisterschaften wurde im Halbschwergewicht der Japaner Sasahara-nach einem Sieg gegen den Westdeutschen Herrmann. Bronze erkämpften Pokatajew (UdSSR) und Kawabata (Japan). Howiller (DDR) schied in der zweiten Runde gegen den Holländer Eugster aus ...

  • „Rallye Wartburg" rollt

    70 Fahrzeugbesatzungen aus der UdSSR, Polen, Dänemark und der DDR beteiligen sich an der XII. internationalen „Rallye Wartburg". Am Donnerstagabend um 21.00 Uhr wurde in Eisenach der erste Wagen auf die 1516 km lange Reise geschickt. Die Route, die in drei großen Schleifen in Zickzackkursen vorwiegend durch den Thüringer Wald und den Harz führt, ist mit acht Sprintprüfungen, einem Flugplatzrennen und einer Slalctmprüfung zusätzlich „gewürzt" ...

  • EISHOCKEY

    Europapokal: HC Jesemce gegen. Podhale Nowy Targ 4 :2, 1'. Spiel 2 :10. Länderspiel: Westdeutschland fegen Finnland 6 :4 und 3 :6. UdSSR-Meisterschaft: Tabellenspitze: 1. ZSKA Moskau 26:0 Punkte, 2. Spartak Moskau 21 :5, 3. Chimik Woskressensk 16 :8.

  • SCHACH

    Zonenturnier zur Weltmeisterschaft, Stand nach 13 Runden: 1. Uhlmann (DDR) 9 Punkte, 2. Portisch (Ungarn) 8,5/1 Hängepartie, 3. Andersson (Schweden) 8/1 H, 4. Sigurjonsson (Island) 8, 5. Smejkal (CSSR) 7,5/1 H, 6. Matanovic (Jugoslawien) 7,5. j

  • TISCHTENNIS Europapokal (Männer): Bosna Sarajewo— Spoynia Warschau 5 : 0. TRABRENNSPORT

    Championatswertunc, Fahrer: Bandermann (VE Gestüt Prieros) 72, Pätzel (VE Gestüt Lindenhof) 67, Trainer: Pätzel 66, Bandermann 65, Amateure: 1. Schröder (VE Gestüt Prieros).

Seite 9
  • Alle Signale stehen auf Sozialismus

    rüsten. Damit blockiert sie den Einsatz der Atomwaffen durch die Imperialisten. Die USA wagten in Korea und in Vietnam die Atomwaffe nicht anzuwenden, obwohl' sie es gern getan hätten und manche Scharfmacher dazu rieten. Aber das ist nur eine relative Sicherheit. Die Gefahren, die aus den modernen Produktivkräften entspringen können, werden erst zu dem geschichtlichen Zeitpunkt gebannt sein, an dem der Imperialismus überwunden ist, Dabei darf man nicht, nur an die Atomkraft Senken ...

  • Arbeit des Dorfklubs hat Früchte getragen

    Liebes ND! Als im Mai 1965 unser Dorfklub in Löthain, Kreis Meißen, gegründet wurde, hatten die 17 gewählten Frauen und Männer außer dem Willen und der Begeisterung- zur Mitarbeit keinerlei Erfahrungen in der Klub- bzw. Kulturarbeit. Der Bürgermeister unserer 680 Einwohner zählenden kleinen Gemeinde gab uns damals auf den Weg: „Denkt immer daran, daß die sozialistische Kulturarbeit auf dem Lande mit dem Dorfklub steht und fällt!" Wir dachten daran und gingen an die Arbeit ...

  • Abgeschmackt

    Vom Standpunkt einer höheren ökonomischen ' Gesellschaftsformation wird das Privateigentum einzelner Individuen am Erdball ganz so abgeschmackt erscheinen wie das Privateigentum eines Menschen an einem anderen Menschen. Selbst eine ganze Gesellschaft, eine Nation, ja alle gleichzeitigen Gesellschaften zusammengenommen, sind nicht Eigentümer der Erde ...

  • Schutz der Natur

    1 Der Boden der Deutschen Demokratischen Republik gehört zu ihren kostbarsten Naturreichtümern. Er muß geschützt und rationell genutzt werden. Land- und forstwirtschaftlich genutzter Boden darf nur mit Zustimmung der verantwortlichen staatlichen Organe seiner Zweckbestimmung entzogen werden. 2 Im Interesse des Wohlergehens der Bürger sorgen Staat und Gesellschaft für den Schutz der Natur ...

  • Bewußtheit

    Die Frage des gesellschaftlichen Fortschritts kann heute nicht nur von den Erfolgen der Menschen bei der zunehmenden Beherrschung der spontanen Naturkräfte her beantwortet werden. Hinzu tritt - aber nicht im Sinne eines mechanischen Danebentretens, sondern innerlich mit ihnen verbunden und aus ihnen ...

  • Kontrolle

    Mit der Herausbildung der menschlichen Gesellschaft entstand ein mit Bewußtsein begabtes, die Welt aktiv veränderndes Wesen, der Mensch, der heute auch, mit dem Aufbau des Sozialismus, seine gesellschaftlidien Beziehungen unter Kontrolle nimmt und eine menschliche Gesellschaft aufbaut. Herbert Hörz, ...

Seite 10
  • Mit Vernunft das eigene Leben meistern

    Dafür einen Friedenspreis? Der Leser Fritz Schuster aus Wurzbach (ND vom 18. Oktober) bringt einen überaus interessanten und diskussionswürdigen Aspekt in die Leseraussprache: die Freudsche Lehre und ihre bürgerlich-opportunistischen Auslegungen. Nur wäre zu bedenken, ob der von Herrn Schuster verlangte „Sturm auf die Freudsche Festung" nicht schon längst stattgefunden hat ...

  • Kurz und knapp aus Leserbriefen • Kurz und knapp aus Leserbriefen • Kurz und knapp

    Das Gute setzt sich durch

    Der Mensch ist nicht Kain, auch wenn die Menschheitsgeschichte in manchen Kapiteln an der Menschwerdung zweifeln ließ. Fest steht, daß der Mensch dem Wesen nach Prometheus ist, daß seine Entwicklung und die damit verbundene Umgestaltung seiner Umwelt die „Kains" verschwinden lassen wird. Erika Schulze, ...

  • Nutzen für die Praxis

    Auf der III. Zentralen Leistungsschau der Studenten und jungen Wissenschaftler in Rostock ist die Hochschule für" Verkehrswesen „Friedrich List" mit 43 Beleg-, Praktikums- und Diplomarbeiten sowie Dissertationen vertreten. Dazu gehören 11. Arbeiten, die Probleme des Marxismus-Lenini»- mus behandeln, 21 Arbeiten aus dem Gebiet der Technik und 11 Arbeiten aus dem Bereich der Ökonomie ...

  • Für ein solidarisches Pasein

    „Das sozialistische Bewußtsein ist das Strebendes Geistes nach einem besseren, nicht individuellen, sondern gemeinsamen und solidarischen Dasein." Ein solches auf die besten humanistischen Traditionen gegründetes Menschenbild war auch das Ideal von. Adam Mickiewicz (1798-1855), Polens großem'Nationaldichter und Patrioten ...

  • Tagungen und Kolloquien

    Vom 1. bis 3. Oktober 1969 fand die Vortrags-, Informations- und Arbeitstagung „Elektrostatisches und Elektrophoretisches Beschichten" statt. An der Tagung nahmen 350 Wissenschaftler und Praktiker aus dem Inland und Ausland teil, so aus der Sowjetunion, der CSSR, der Volksrepublik Polen, der Ungarischen Volksrepublik, aus Schweden und Westdeutschland ...

  • Weitet den Blick

    Die von der Redaktion gestellte Frage: „Was ist der Mensch? Kain oder Prometheus?" löst beim Leser nicht nur schlechthin Interesse aus, sondern regt auch dazu an, sich selbst zu überprüfen, seinen Weg ins dritte Jahrzehnt der DDR zu überdenken. Hermann Kühnapfel, 25 Rostock, Laurembergstraße 13 " „Aggressivität" kann nur dort auftreten, wo sie gezüchtet wird, wo sie in menschenfeindlicher Absicht kultiviert wird ...

  • Moderne Lehrmittel

    Die Examinatorenanlage kann für Labor- und Rechenübungen sowie in Seminaren aller Lehrgebiete für jeweils eine Seminargruppe eingesetzt werden. Sie arbeitet nach dem System der Auswahlantworten. Zur Zeit besteht sie aus 25 peripheren Eingabegeräten und einer zentralen Bewertungseinheit mit Notenschnelldrucker, die künftig an die Rechenanlage der Hochschule angeschlossen werden soll ...

  • 4000 Studenten

    Mit der feierlichen Immatrikulation von 975 Direkt- und Fernstudenten sowie Studierenden des Industrie-Instituts begann an der Hochschule für Verkehrswesen „Friedrich List" in Dresden das -Studienjahr 1969/70. Damit studieren an dieser einzigen technischen Hochschule für das Transportund Nachrichtenwesen der DDR in allen Studienformen nunmehr über 4000 Studenten ...

  • Neue Organisation der Forschung

    An der Sektion Verkehrs- und Betriebswirtschaft wurde für den Bereich des Transportwesens eine neue Organisation der Forschungsarbeiten geschaffen. Die Forschung erfolgt nunmehr nach einem Netzplan, dessen Anteile auf die Arbeitsgruppen aufgeschlüsselt sind. Zugleich ist ein System für die Kontrolle der Zwischenergebnisse eingeführt worden ...

Seite 11
  • Vorbereitungen zu Lenins Geburtstag

    Gedanken nach dem 20. Jahrestag der DDR

    Zwanzig Jahre Aufbau des Sozialismus in der DDR — das sind zwanzig Jahre Verwirklichung' der Lehren von Marx, Engels und Lenin, die zutiefst mein gesamtes künstlerisches Schaffen beeinflußt .haben, Sie sind der unerschöpfliche Quell, von dem .ich ständig neue;Ideen und Anregungen: erhielt. „ ',.<' ...

  • Ich sah in diesem, Land

    Ich sah in diesem Land ... Ich wanderte und sang meine Lieder dieses Land hindurdi Von Kap Arkona bis zum Fichtelberg von Cottbus bis Eisenach. Ich sah die Leute arbeiten. Sie bauten sie bauten laut (für manche zu laut) Ich sah, Wie sie Brücken bauten i Ich sah, wie sie Fabriken und Häuser bauten. Arbeitende unter neuen Bedingungen die Herweghs Zeile änderten: „Alle Räder stehen still, wenn dein starker Arm es will" zu Wenn dein starker Arm es will, laufen alle Räder schneller ...

  • Dorfstraße in Loddin

    Dorfstraße in Loddin ultramarin wölbt sich der Himmel ' über Loddin aus grauweißem Quader in endloser Ader fließt Energie durch die Häusermauern in die Stuben der Bauern in eigenen Schatten versinken die Zäune die Bauern begraben der Väter Zwist sie planen gemeinsam im Glühlampenscheine und lesen bei Lenin was Kommunismus ist (Johanna Magister schrieb uns: „In Ihren Kulturbeilagen regten mich die ...

  • Mitgeschrieben

    Und unser Fleiß schuf Häuser und Gedichte. Das erste Hochhaus an der Weberwiese, am Oderstrom der junge Hüttenriese sind Meilensteine unsrer Wegberichte. Es wuchs der Mensch und greift in Sternenräume, ein neuer Mensch, von dem die Dichter singen; denn alles kann des Menschen Kraft vollbringen, begleiten Taten seine kühnsten Träume ...

  • Mein Beruf

    Mein Beruf ist, daß die Kunst f . blühe und ich stecke den Samen. Die Töne erreichen das Ohr und verklingen. Zart ist die grüne Spitze des Sämlings. Vergeblich bemühe ich mich, ' \ stärker zu hören, und bedecke die junge Pflanze mit meinen Händen. Einsam höre ich das große Werk der Töne, und in den Händen verwelkt die Knospe ...

  • Entwicklung

    Und du 'gehörtest zu denen die mit der Zunge schnalzten als Rubens dran war in Kunstgeschichte Von Bathseba sagtest du Tolles Weib und sonst gar nichts Und du ' standest mal vor Feiningers Bildern und hast gelacht in der Galerie Der Mann war betrunken hast du gesagt und sonst gar nichts Und heute lächelst ...

  • Wir Kraniche vom Bau

    Vier Schlosser, ein Elektriker: Wir — Kranmonteure. Zugvögeln gleich. Um uns blüht Flachs. Abends auch Bier. Stahlriesen bohren wir ins Himmelreich. Geprüft auf Herz und Nieren. Dirigiert. Berauschendes Spiel, wenn unser Kran Block für Block zum Haus montiert, als wachse neben ihm ein Riesenzahn. Und zwischen uns ist jede Spanne Zeit und jedes Schweigen meßbar mit der Elle ...

  • Das Menschenbild

    Sitzt Modell bei dem größten Maler dieses Jahrhunderts, dem Menschen, eine ganze Gesellschaft, vollendet zu sehn das Bildnis des Menschen: ein Selbstporträt.

  • Mädchen aus Vietnam

    Bevor die Stille , über mir zuwächst will ich ausstehen. Jede Stunde die verborgenen Feuer zählen. Daß nicht Vergessen

Seite 12
  • wie schwierig ist ein Unterricht?

    Geistige Beanspruchung meßbar Ein Säugling muß strampeln Auf die Bewegungsaktivität im späteren Kindesalter gingen andere Vortragende ein. So spra'ch sich u. a. Frau Dr. Dietrich, Sportmedizinischer Dienst Berlin, für die tägliche Turnstunde aus. Ihre Forderung leitete sie von verallgemeinerten Untersuchungsergebnissen ■an 342 Jungen und Mädchen im Alter von 9 bis 16 Jahren ab, die regelmäßig am Schwimmtraining teilnahmen ...

  • Biologischer Erkennungsdienst

    Nobelpreis für Mitbegründer der Molekularbiologie Von Prof. Dr. Erhard G e i ß I e r Im Biologielehrbuch für die Klassen 11 und 12 sind in einer Tabelle die „Marksteine in der Entwicklung der Molekulargenetik" zusammengestellt. Aus der, Tabelle geht* hervor, daß an der Entwicklung dieser noch keine drei Jahrzehnte alten, aber doch schon so eminent wichtigen naturwissenschaftlichen Disziplin allein 13 Wissenschaftler beteiligt waren, die mit dem Nobelpreis ausgezeichnet wurden ...

  • Kernfusion bei sechs Millionen Grad

    Auf der ersten internationalen Konferenz über Plasmaphysik und kontrollierte Kernfusion, die im Jahre 1961 in Salzburg (Österreich) stattfand, sprach der bekannte Plasmaforscher M. N. Rosenbluth in seinem zusammenfassenden Abschlußvortrag die Hoffnung aus, daß in den nächsten 20 Jahren die kontrollierte Kernfusion realisiert werde ...

  • Verbindungen älter ais die Erde

    Professor Oparin in Berlin / Neue Hinweise zur Evolution

    Prof. Dr. A. I. Oparln, Mitglied der Akademie der Wissen»chafteA der UdSSR und Direktor des Instituts für Biochemie, sprach kürzlich vor den Mitarbeitern des Forschungszentrums der Deutschen Akademie der Wissenschaften zu Berlin In Berlin-Buch über einige moderne Aspekte der Entstehung des Lebens. Überraschend war der Hinweis Prof ...

  • Sputniklehrgang

    In der Sternwarte Pulkowo bei Leningrad wurden Lehrgänge für Wissenschaftler aus sozialistischen Ländern eingerichtet, in denen neueste Erkenntnisse und Methoden zur Beobachtung 'künstlicher Erdsatelliten vermittelt werden. Das Lehrprogramm sieht Vorlesungen und Seminare »owie praktische Arbeiten an Spezialgeräten vor, mit deren Hilfe Erdsatelliten bis zur zehnten Sternengröße geortet und verfolgt werden können, Teilnehmer ...

  • Frösche für äfftest

    Lebensmittelvergiftungen schneller als bisher nachzuweisen, das gelingt mit einer Methode, die im Institut für Milchforschung Oranienburg ausgearbeitet wurde. Bei dem Gift handelt es sich um Enterotoxin, ein Stoffwechselprodukt der von Menschen auf Lebensmittel übertragbaren Staphylokokken (Kugelbakterien) ...

  • Rätselhafte Vogelschale

    14 Gräber der jüngeren Bronzezeit (1000-800 v. d. Z.) wurden in den Jahren 1967 und 1969 bei Ausgrabungen am Speicherbecken Spremberg untersucht. In einem dieser Gräber fand' man u. a. die abgebildete Schale, in der auf kleinen Sockeln, drehbar aufgesetzt, drei stilisierte Vögel stehen, Ähnliche Gefäße wurden bereits früher In der Niederlausitz ausgegraben ...

  • Weifgrößfes Teleskop

    Das größte Spiegelteleskop der Erde wird gegenwärtig in fast 2000 m Höhe In Selintschuskaja im Kaukasus aufgebaut. Es Ist das Hauptinstrument einer neuen astrophysikalischen Sternwarte und wiegt rund 700 t. Mit einem Durchmesser von 6,1 m übertrifft das Spiegelteleskop das bisher-weitgrößte Teleskop von Mount Palomar (USA), das einen Spiegeldurchmesser von 5,08 m aufweist ...

  • Bald 150 m tief

    In Tiefen von 100 bis 150 m -unter dem Meeresspiegel wollen sowjetische Unterwasserforscher „heimisch werden". Für diese Zwecke ist, wie TASS meldet, das Unterwasser-Laboratorium „Tschernomor 2" des Institut» für Ozeanologie der Akademie der Wissenschaften der UdSSR vorgesehen. In der äußerlich an einen Käfer erinnernden Stahlkonstruktion leben bereits seit zwei Wochen vier Tauchschwimmer 25 m unter der Wasseroberfläche in der Bucht von Gelendshik auf dem Grunde des Schwarzen Meeres ...

  • An Flanderns Küste und der Picardie

    Aus dem erstmals 1584/85 in Leiden erschienenen Seeatlas „De Spieghel der Zeevaerdt" stammt diese Karte. Sie zeigt den Südwestteil der Nordsee und die Straße von Dover. Während sich ihre Verfertiger im allgemeinen an beobachtete Tatsachen hielten und sich vom praktischen Nutzen leiten ließen, erlagen sie doch dem damals üblichen schmückenden Beiwerk der Flämischen Renaissance ...

  • Vulkangase mit 610 km/h

    Wissenschaftler des französischen Landeizentrum» für Forschung haben bei Untersuchungen am Ätna feststellen können, daß die von diesem Vulkan autgettoßenen Gate Geschwindigkeiten von 610 km/h und eine Temperatur von 1100 °C erreichen. Bisher hatte man die Geschwindigkeit der ausströmenden Gase auf nur 180 km/h geschätzt ...

  • Photometrischer Beweis

    Transuran in der kosmischen Strahlung konnten erstmals Mitarbeiter der Universität Bristol nachweisen. Der Nachweis eines Teilchens mit der Ordnungszahl über 100 erfolgte bei einer mikrophotometrlschen Auswertung fotografischer Platten von einem Ballonflug in großer Höhe. Bisher war es nur möglich, in der kosmischen Strahlung an schweren Elementen lediglich solche der Eisengruppe mit Ordnungszahlen um 26 nachzuweisen ...

Seite 13
  • Kommunisten gaben das Beispiel

    Die Bevölkerung des Gastgeberlandes hatte dem großen Examen der Manövertruppen ■• mit großer,(Erwartung entgegengesehen/ Sie hoffte» < durch« SoW datenwort und Soldatentat bestätigt zu finden, daß «ie so wie-die Bruder- Völker auch zuversichtlich ihrer friedlichen Arbeit nachgehen kann. In den Nord- ...

  • Lenin und die sowjetische Militärwissenschaft

    Aus einem Beitrag von Marschall der Sowjetunion M.W.Sacharow

    eignisse und den Moment des Übergangs zu entschlossenem Handeln zur Vernichtung der feindlichen Kräfte zu bestimmen. Hervorragend realisierte er in der Praxis das wichtigste Prinzip der politischen und militärischen Erfolge: sich im entscheidenden Moment und an entscheidender Stelle stärker zu erweisen als der Gegner ...

  • Komplizierte Bedingungen

    Die Vereinten Streitkräfte haben bei „Oder-Neiße 69" unter außerordentlich komplizierten Bedingungen ihre gewachsene Kampfkraft und ihren .hohen Ausbildungsstand demonstriert. Das entsprechend der Planung des Vereinten Oberkommandos Ende September abgehaltene Manöver übertraf im Hinblick auf Größe des Territoriums, Vielfalt der eingesetzten Mittel sowie Vielseitigkeit und Schwierigkeit der operativ-taktischen Varianten alle bisherigen gemeinsamen Manöver ...

  • Preise für Militärwissenschaft verliehen

    Berlin (ND). Mehr als 1300 Offiziere, Offiziersschüler, Reservisten und Zivilbeschäftigte der Nationalen Volksarmee beteiligten sich im Jubiläumsjahr der DDR am ersten wissenschaftlichen Wettbewerb in der Armee. Sie reichten 592 Arbeiten ein. 197 davon waren Beiträge von Kollektiven.. Den ersten Preis verlieh der Minister für Nationale Verteidigung, Armeegeneral Heinz Hoff mann, an ein Kollektiv von Diplommilitärwissenschaftlern für eine Forschungsarbeit auf dem Gebiet de» Truppenführung ...

  • Höhere Qualität der Waffenbrüderschaft

    Es spricht für den hohen Grad militärischen Könnens und politischen Verantwortungsbewußtseins der Soldaten, wenn sie unter den komplizierten Bedingungen die anspruchsvollen Manöveraufgaben in hoher Qualität meisterten. Ihre* Handlungen im bisher größten Manöver der Armeen des Warschauer Vertrages waren der überzeugende Beweis dafür, welchen Nutzen für die Gemeinschaft eine einheitliche marxistisch-leninistische Militärpolitik der Partei- und Staatsführungen unserer Bruderländer bringt ...

  • Konzerte in Uljanowsk

    Moskau (MPD). Kürzlich gastierte das Stabsmusikkorps der Luftstreitkräfte/ Luftverteidigung der DDR in Uljanowsk. Gemeinsam mit den Solisten Hildegard Bondzio vom Opernhaus Leipzig und Herrmann Hähnel sowie Solisten der Uljanowsker Philharmonie gab das Stabsmusikkorps in der Geburtsstadt Lenins vier Konzerte ...

  • Film über Rostock

    Rostock (MPD). Die Mitglieder der Zentralen Arbeitsgemeinschaft Amateurfilm der Volksmarine arbeiten gegenwärtig an einer literarischen Vorlage für einen Film über die Garnisonstadt Rostock. Er soll zu den XII. Arbeiterfestspielen 1970 uraufgeführt werden. Für ihren Film „Oktoberreport" hatten die Laienkünstler bei den diesjährigen Arbelterfestsplelen In Karl- Marx-Stadt eine Goldmedaille erhalten ...

  • Bündnis der Herzen und Waffen

    Manöver „Oder-Neiße 69" - Überzeugende Demonstration des sozialistischen Internationalismus

    Von Dietmar Jammtr und seinen von Zuneigung und Liebe zu den Soldaten erfüllten Menschen haben die Manöverteilnehmer tief beeindruckt.

Seite 14
  • LeuditendeVorbilder für die Genossen

    Zum 75. Geburtstag von Fiete Schulze und zum 25. Jahrestag des Mordes an Werner Seelenbinder

    nächtelang alle zehn Minuten Schlage mit dem Ochsenziemer. Seiner Tochter erzählte er, wie es Erich Weinert als Chronist in der UdSSR aufschrieb, daß dem Gedanken des Selbstmordes nicht nachzugeben, fast übermenschliche Willensanstrengungen kostete. Die Hamburger revolutionären Arbeiter hatten während jener zwei Jahre manches von der Barbarei der Faschisten wie vom Verhalten Fiete Schulzes erfahren, der alles auf sich nahm und die anderen in die Anklage verwickelten Genossen zu decken strebte ...

  • Klassenkampf auf fernen Kontinenten

    Zum 20. Jahrestag unserer Republik präsentierten die Asien-, Afrika- und Lateinamerikawissenschaftler Leipzigs ein weiteres Standardwerk zu Grundfragen der nationalen Befreiungsbewegung. Der vorliegende Sammelband setzt die Reihe der seit 1964 erscheinenden Jahresübersichten fort. Die umfassende Darstellung der historischen Situation der Entwicklungsländer im Zeitraum 1968 bereichert die marxistischleninistische Literatur in der DDR für dieses Thema wesentlich ...

  • Ruinierte Kleihaktionäre

    Der große Börsenkrach .führte sofort von September t>is November 1929 zu einem Absinken des Indexes von beispielsweise 25 großen Industriefirmen um 53 Prozent. Nach Berechnungen amerikanischer Ökonomen vernichtete der Kurssturz einen papiernen Reichtum von rund 50 Milliarden Dollar. Zehntausende einfacher ...

  • „Auswege" ins Nichts

    Die Schärfe der Klassenauseinandersetzung veranlaßte die. herrschende Klasse, sowohl zu brutalen Unterdrückungsmaßnahmen als auch zur sozialen Demagogie zu' greifen. So schilderten die Zeitungen wahrhaft rührend, wie alte Millionärsfrauen in ihren Parks Wege anlegen ließen, die nirgendwohin führten, nur um Arbeitslose zu beschäftigen ...

  • Von 16 bis 60

    „Neue Leipziger Tageszeitung" vom 19. Oktober .1944: Der 18. Oktober 1944 wird ein denkwürdiger'lTag!"Fn' der' deutschen Kriegsführung bleiben und als solcher in die Geschichte unseres Volkes eingehen. An diesem Tag verkündete der Führer die Aufstellung des deutschen Volkssturmes. Nunmehr sind alle deutschen Volksgenossen, auch die Zivilisten, die bisher in kriegswichtigem Einsatz in der Heimat standen, Soldaten und unterstehen den soldatischen Gesetzen ...

  • Zwei Welten

    Zwischen der bürgerlichen und der proletarischen Welt hat zu wählen, wer auf den Kampfplatz herabsteigt. Erbarmungslos zermalmt der eherne Schritt der Geschichte die Schwankenden, die Halben, die Ungewissen. Wer nicht für mich ist, der ist wider mich, so tönt die Losung, und an der unwiderstehlichen Wucht der Tatsachen zerschellt die Politik der Vermittler, der Harmonieprediger, der Kompromißmacher ...

  • Als die Weltwirtschafts krise begann

    vor 40 Jahren hatte die New-Yorker Börse ihren „schwarzen Freitag" / Von Dr. Gerhart Hass, Zentralinstitut für Geschichte der DAW

    Überfluß geschaffen hatten. Im Vergleich zu der rapide angestiegenen Produktion und den gewaltigen Profiten der Monopolisten waren die Einkünfte der Arbeiter, Bauern und kleinen Angestellten sogar gesunken. Während in der Welt Millionen Menschen hungerten und viele das Existenzminimum nicht erreichten, waren in den Lagern der USA und der anderen kapitalistischen Länder große Mengen an Lebensmitteln und Industriegütern vorhanden, die nicht abgesetzt werden konnten ...

  • Krach aus heiterem Himmel

    Während der relativen Stabilisierung des Kapitalismus zwischen 1924 und 1929 war in den hochindustrialisierten kapitalistischen Ländern die Arbeitsproduktivität dutch technische Neue- ' rungen und Rationalisierungsmaßnahmen bedeutend gestiegen. Die Aufnahmefähigkeit des kapitalistischen Marktes für die in großen Mengen produzierten Wa- ...

Seite 15
  • 120 Jahre herrschten die Ghourabs Über Osim. Wie brutal sie um ihre Herrschaft über das Kildorf kämpfen — davon erzählt unsere Geschichte: Rasmiya und die Krähen

    Osim, eine tausendjährige Siedlung im Niltal, hat düstere Perioden erlebt. Vor 120 Jahren machte sich die Großgrundbesitzerfamilie der Ghourabs zu Herren des Dorfes, nahm mit Gewalt, wonach ihr gelüstete, beraubte und terrorisierte die Armen - und besaß bald die Hälfte allen Bodens. Nach der antifeudalen ...

  • Attraktion Delphinarium

    Es ist kein Seemannsgarn, daß die überall so beliebten und immer noch heißumstrittenen Delphine auch vor der Westküste Schwedens gesichtet worden sind. Seit dem 5. Juli dieses Jahres befinden sich sieben Exemplare dieser intelligenten Säugetiergattung sogar im Tierpark Kolmärden unweit von Norrköping in Europas größtem Delphinarium ...

  • Helfer in der Industrie

    Elefanten sind in der Union von Burma nach wie vor unentbehrliche Helfer in der Teakhölzindustrie. Sie entwurzeln Bäume in den riesigen Dschungelwäldern, indem sie sich mit ihrem ganzen Körpergewicht dagegenstemmen. Sie transportieren die Stämme auf schmalen Waldpfaden zu den Verladeplätzen oder den Sägemühlen ...

  • Im Sessellift zum Skrzycne

    Je höher der Sessellift gleitet, desto mehr weitet sich das Tal, und die, Berge treten zurück; die Landschaft wechselt von den Details zu großen Flächen und Konturen mit dunklen Koniferen und sattem Wiesengrün. Am Gipfel des Skrzycne-Berges liegt das Tal der Zyclica 720 m unter uns; an ihm entlang zieht sich der Ort Szczyrk — 8 km lang zu beiden Seiten der Straße, nach Norden zu nach Bielsko Biala ...

  • Bulgaren lernen Deutsch

    Es sind die immer enger werdenden Beziehungen zwischen derx Volksrepublik Bulgarien und der DDR, die bei vielen Bulgaren den Wunsch aufkommen lassen, Deutsch zu lernen. Dementsprechend hat das Komitee für Freundschaft und kulturelle Verbindungen mit dem Ausland in sein Programm der Sprachkurse auch solche für Deutsch aufgenommen, und mehrere Lehrgänge im Kultur- und Informationszentrum der DDR erfreuen sich ebenfalls größter Beliebtheit ...

  • Land aus dem Meer

    15 Von Jan S n e 11 e n, Amsterdam

    In diesem Jahr ist die Landkarte der Niederlande erneut verändert worden. Wie westlich Amsterdams den größte Teil der Zuiderzee, so ist jetzt auch die Lauwerszee zu Land geworden. 7100 Hektar wurden dem Meer abgerungen. Die Lauwerszee entstand vor etwa 900 Jahren, als die Sturmflut zwischen die Provinzen Friesland und Groningen eine tiefe Bresche schlug ...

  • Die ASU greift ein

    Die Arabische Sozialistische Union (ASU), in der Vergangenheit auf den Dörfern wenig effektiv und um die Gewinnung einer Massenbasis unter den Bauern bemüht, signalisierte durch ihr Dörfkomitee in Osim Rasmiyas Geschichte ins Zentralkomitee. So erschien Anwar El Sadat, Mitglied des Obersten? Exekutivkomitees, an der Spitze einer Sonderkommission in Osim, um die Klage der Witwe und anderer zu untersuchen ...

  • Auswirkungen

    Die Analyse der Klassenlage auf dem Lande durch die politische Führung hatte weitergehende Wirkungen. Sie zeigte offenbar, wie notwendig es im Interesse der Festigung der inneren Entwicklung ist, den ökonomischen und sozialen Einfluß der Großgrundbesitzer in den Dörfern weiter zurückzudrängen, die werktätigen Bauernmässen aus verwurnaie Einheit ...

  • Von Rolf Günther, Kairo

    zu Maßnahmen: Ein „Komitee zur Liquidierung des Feudalismus" nahm die Großgrundbesitzersippen und ihre Machenschaften illegaler Ausbeutung der Landbevölkerung unter die Lupe. - Es wurde hart und konsequent durchgegriffen: Einige Zehntausende Feddan wurden kon- Noch stoßen im aneinander, aber halten. ...

  • Rasmiyas Landnahme

    Rasmiya, Witwe eines Fellachen, gehörte zu den Nilland Vergangenheit und Gegenwart hart der Weg in die Zukunft läßt sich nicht auf, Fellachenmädchen auf einem der uralten

Seite 16
  • Tante Klara

    Ich freue mich über unser neues Berlin. Ich freue mich so sehr, daß ich diese Freude ständig mit jemandem teilen möchte. Genau betrachtet, teile ich sie natürlich mit allen Bürgern unserer Republik. Aber was nutzt mir Herr Schultze in Schwerin und Herr Panse in Leipzig, wenn ich sie nicht bei der Hand nehmen und sagen kann: Schaut hin, ist das nicht herrlich? Reiseleiter müßte man sein, Ein Traumberuf in dieser wunderbaren Zeit ...

  • Von Gerhard Häuf

    Säule blieben wir stehen. „Was ist das?" fragte Tantchen. „Eine Weltzeituhr." - „Eine Uhr? Sonderbare Uhr! Solche Uhren haben wir drüben nicht." „Das ist keine gewöhnliche Uhr, Tantchen. Auf ihr kann man ablesen, wie spät es jetzt zum Beispiel' in Moskau ist." Tantchen ließ die Uhr kalt. Wahrscheinlich, weil Nieder-Bieber- Segendorf nicht drauf war ...

  • Die heiße Suppe

    Anekdote aus dem Jahre 1949

    Es war Anfang Dezember 1949, Präsident Wilhelm Piedc hatte, um sich zu informieren. Fahrten durch die Deutsche Demokratische Republik unternommen; und nun waren wir .im Lande Mecklenburg. Es stürmte und schneite. Von der See her pfiff es eiskalt. Als wir nach Schwerin fuhren, verwandelte sich der Schnee in Graupeln und dann in dünnen kalten Regen ...

  • Vorschlag zur Erweiterung des Theateranrechts

    Das Theater hält, so sprach Herr Kramer, mit dem Fernsehn leider nicht mehr Schritt, dervn verpönt sind Schlappen und Pyjama, und kein Mensch serviert zum trocknen (Drama Vita Cola, Pilsner und Verschnitt. Man muß pünktlich sein und sich rasieren, an sich halten oder in sich gehn, darf nicht quasseln und nicht schnabulieren und muß hinterher noch applaudieren und an der Garderobe Schlange stehn ...

Seite
Rationeller produzieren - für dich, für deinen Betrieb, für unseren sozialistischen Friedensstaat Mit moderner sozialistischer Wissenschaftsorganisation zu Pionierleistungen Große, schöne Aufgaben für unsere Jugend Stärkung der DDR durch sozialistische Taten auf allen Gebieten ist eine goldrichtige Generallinie Sojus-Schiffe mit neuartigem Navigationssystem Interessante Einzelheiten in der „Sowjetskaja Industrija" . Eine Quelle Walter Ulbricht dankt Arbeitsgruppe Komplementäre CSSR-Delegation in Kiew eingetroffen DDR-Enthüllungen in UNO veröffentlicht Gemeinsamer Antrag für Lenin-Ehrung Tiefe Freundschaft mit der MVR Generalkonsulate Berlin-Conakry DDR hat Recht auf UNO-Mitgliedschaft
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen