19. Aug.

Ausgabe vom 23.10.1969

Seite 1
  • Sojus-Flüge ebnen neue Wege ins All

    Millionen Moskauer begrüßten begeistert die sieben Bezwinger des Kosmos / Meldung an das ZK der KPdSU, das Präsidium des Obersten Sowjets und den Ministerrat der UdSSR: Auftrag im Weltall erfolgreich erfüllt / Bedeutsame Begrüßungsansprache Leonid Breshnews im Kreml: Sojus- Raumschiffe sind Schiffe der Wissenschaft / Sowjetische Kosmosforschung dient Frieden und Fortschritt Alexej Kossygin: Sieben Herolde, die das Banner des Sozialismus um den Erdbali trugen Moskau (ND) ...

  • Exakte Vorgaben für Materialeinsatz Konstrukteure und Neuerer im Industriewerk Karl-Marx-Stadt sorgen im Wettbewerb gemeinsam für höchste Effektivität

    Von unserem Bezirkskorrespondenten Fritz Hoffmann Karl-Marx-Stadt. Auf die bisher höchste jährliche Steigerungsrate der Arbeitsproduktivität bereiten sich die Werktätigen des Industriewerkes Karl- Marx-Stadt, des größten Hydraulikproduzenten der Republik, jetzt im sozialistischen Wettbewerb vor. Sie sind mit ihren Erzeugnissen ein wichtiges Bindeglied in der Kooperationskette für den Schiffbau, den Fahrzeug-, Landmaschinen- Und Werkzeugmaschinenbau ...

  • Studenten ringen um beste Studienergebnisse

    Universität Rostock hat zukunftsorientiertes Wettbewerbsprpgramm

    Von unserem Bezirkskorrespondenten Hans Jorda n Rostock. „Mit Höchstleistungen ins dritte Jahrzehnt unserer Republik." So überschrieben die Angehörigen der 550jährigen Rostocker Universität ihr Wettbewerbsprogramm, das sie vor wenigen Tagen auf ^einem Konzil beschlossen hatten. Die Angehörigen der Universitäten Rostock hatten, wie im Dank des Politbüros des ZK an alle Bürger der DDR betont wird, im Bereich des Hochschulwesens, die Initiative zum Wettbewerb zu Ehren des 100 ...

  • WGB-Kongreß berät Lage der Werktätigen

    Budapest (ADN-Korr.). Die Delegierten des VII. Weltgewerkschaftskongresses in Budapest setzten am Mittwoch ihre Beratungen fort. In sieben Kommissionen erörtern sie die Lage und die Probleme der Ingenieure und Techniker, der werktätigen Jugend und Frauen, der Landarbeiter sowie Fragen der Vollbeschäftigung und Arbeitslosigkeit, der Sozialversicherung und der gewerkschaftlichen Rechte ...

  • Großartiges 3:1 gegen Wales

    Cardin (ND). Mit einem großartigen 3 :1-Sieg .beendete die Fußballnationalmannschaft der DDR das Qualifikationsspiel zur Weltmeisterschaft vor 30 000 Zuschauern ■ gegen Wales. Damit ist die DDR-Mannschaft in der Qruppe 3. weiterhin ungeschlagen, muß aber noch das schwere Auswärtsspiel gegen Europameister' Italien bestreiten ...

  • DDR-Erklärung zur Vertragskonvention

    New York (ÄDN-Korr.). Eine Erklärung der Regierung der DDR an die 24. Vollversammlung zum Tagesordnungspunkt „Deklaration über die universelle Teilnahme an der Wiener Konvention über das Recht der Verträge" ist am Mittwoch im New-Yorker Hauptquartier der Vereinten Nationen als offizielles UNO-Dokument (Nr ...

  • Interkosmos 1 zog 120 Runden

    Moskau (AD,N). Der Erdsatellit Interkosmos 1 hat bisher 120mal die Erde umkreist. Die operativ-technische Gruppe für die Steuerung des Erdsatel-' liten erörterte am Mittwoch auf. einer ordentlichen Sitzung die im Laufe einer Woche gewonnenen Ergebnisse und das Programm der weiteren Forschungsarbeiten ...

  • Parteilehr jähr im Zeichen Lenins

    Zu einem Höhepunkt im Leben unserer Partei fji-staltete sich in den letzten Tagen die Eröffnung des Parteilehr jahres. Mitglieder des Politbüros und des ZK gaben vor Tausenden Propagandisten den Auftakt für diesen neuen Abschnitt in der marxistisch-leninistischen Bildungsarbeit unserer Partei. Im Mittelpunkt ...

Seite 2
  • UdSSR-Gäste in Halle

    Ober den Aufbau von Halle-Neustadt informierte sich am Mittwoch die gegenwärtig in der DDR weilende Delegation des Komitees für Volkskontrolle der UdSSR. Im Informationszentrum studierte die vom Mitglied des ZK der KPdSU und Vorsitzenden des Komitees, P. W. Kowanow, geleitete Abordnung moderne Bautechnologien ...

  • Kommentare und Meinungen

    Für den Winter gerüstet?

    Vergessen wir nicht, in acht Wochen ist Winteranfang I Erinnern wir uns der harten Winterschlachten in den Kohletagebauen, in Kraftwerken, im Eisenbahnwesen, auf den Baustellen und auf den Straßen. Was jetzt nicht bedacht und vorbereitet wird, kann in der Frostperiode zu ernsthaften Rückschlägen und Störungen führen ...

  • Herbstarbeiten und Herbstnebel

    Eine Aufgabe, die von den Bauern dar LPG „Lenin" Marzahna in ihrem Wettbewerbsprogramm genannt wurde, verdient es gerade in diesen Tagen, aus vielerlei Sachgründen unterstrichen zu werden: „Die Erfüllung unserer 69er Planziele und der nahtlose Obergang ins Planjahr 1970 verlangen, daß wir alle Herbstarbeiten ...

  • Künftige Vorhaben werden vereinbart

    Konferenz „20 Jahre wissenschaftliche Kooperation DDR-UdSSR" setzte Beratungen fort

    Berlin (ND/ADN). Die gemeinsame wissenschaftliche Konferenz der Berliner Humboldt-Universität und der Moskauer Staatlichen Lomonossow-Universität tagte am Mittwoch in zwei Arbeitskreisen. Im Arbeltskreis I galten die Vorträge und Diskussionen dem gemeinsamen Kampf der Gesellschaftswissenschaftler beider Länder um die Vollendung der sozialistischen Gesellschaft sowie gegen die Angriffe imperialistischer und revisionistischer Ideologien ...

  • Fiele Schulze

    Rostock (ND). Am 'Mittwochnachmittag wurde in Rostock ein Gedenkstein für den revolutionären Kämpfer der deutschen Arbeiterklasse Fiete Schulze enthüllt, der an diesem Tage 75 Jahre alt geworden wäre. Die Stadt Rostock ehrte zugleich das Andenken an diesen engen Kampfgefährten Ernst Thälmanns mit der Umbenennung der Ulmenstraße in Fiete-Schulze-Straße ...

  • Schweriner Bauern stecken neue Ziele ab

    Wettbewerbsziel: Höhere Erträge und rationeller wirtschaften LPG Göhren steigert Milchproduktion um 17 Prozent

    Schwerin (ND/ADN). Die Mitglieder zahlreicher Genossenschaften im Bezirk Schwerin beraten gegenwärtig ihr neues Wettbewerbsprogramm zum 100. Geburtstag Lenins und zum 25. Jahrestag der Befreiung. In ihrem Streben, höhere Erträge zu erreichen und rationeller zu wirtschaften, wollen die Mitglieder der LPG Göhren, Landkreis Schwerin, im kommenden Jahr die Produktion von Milch um 17 Prozent und Fleisch um 6,5 Prozent gegenüber 1969 steigern ...

  • 500000. DDR-Tourist reiste in die UdSSR

    Berlin (ND). Der 500 000. Tourist aus unserer Republik, der durch die Vermittlung des Reisebüros der DDR in die Sowjetunion reist, wurde am Mittwoch auf dem Zentralflughafen Berlin-Schönefeld herzlich verabschiedet. Der Generaldirektor des Reisebüros, Heinz Wenzel, beglückwünschte den Jubilar Waldernar Jechorek, Meister im Schwermaschinenbaukombinat „Ernst Thälmann" Magdeburg, und überreichte ihm einen Scheck für eine kostenlose Sowjetunionreise im nächsten Jahr „Auf den Spuren Lenins" ...

  • Erfahrene Propagandisten helfen beim Studium

    Neue Initiativen zur Stärkung des Jugendverbandes im Bezirk Gera

    Von unserem Bezirkskorrespondenten Werner H • i d r i c h Gera. Viele neue Initiativen entwikkeln die Mitglieder der FDJ-Bezirksorganisation Gera im Lenin-Aufgebot. Sie haben sich u. a. zum Ziel gestellt, 15 000 neue Mitglieder für den sozialistischen Jugendverband zu gewinnen. Die Geraer konzentrieren sich dabei vor allem auf die Festigung der Gruppen und Grundorganisationen in den Betrieben ...

  • Aufgaben von Arbeifern und Künstlern zu Ehren Lenins

    Dresden (ND). Mitglieder sozialistischer Brigaden aus Großbetrieben, Werkleiter und Künstler nahmen am Mittwochnachmittag an einem Erfahrungsaustausch in Dresden teil, in dem über die enge Zusammenarbeit zwischen Arbeitern und Künstlern beraten wurde. Es ging dabei vor allem um die gemeinsame Verwirklichung der vielfältigen Aufgaben, die in diesen Tagen Überall zu Ehren Lenins übernommen werden ...

  • DDR-Leichtindustrie in Leningrad

    Leningrad (ND). Haushaltchemikalien, Kosmetika und Autopflegemittel aus der DDR-Produktion werden gegenwärtig auf einer lltägigen Ausstellung, in Leningrad gezeigt. Die ausgestellten Spitzenerzeugnisse finden sowohl bei den Fachleuten, für die die Ausstellung in den Vormittagsstunden geöffnet ist, als auch bei den Leningradern starke Beachtung ...

  • Zentrale Schulung für Berufsausbilder

    Ludwirffelde (ND). Über 500 Mitarbeiter von Berufsfachkommissionen, Vertreter zentraler Staatsorgane, der VVB und der Bezirkskabinette für Weiterbildung sowie Fachlektoren von Verlagen hatte das. Staatliche Amt für Berufsausbildung zur 2. Zentralen Schulung eingeladen. In einem Grundsatzreferat betonte der Leiter des Staatlichen Amtes für Berufsausbildung, Genosse Bodo Weidemann, daß es jetzt um eine ständige Verbesserung des Bildungs- und Erziehungsinhaltei in der Berufsausbildung gehe ...

  • Rückgang der Arbeitsunfälle in der DDR

    Potsdam (ADN). Die Zahl der Arbeltsunfälle in der DDR ist von 1952 bis 1968 um 35 Prozent gesunken. Das teilte der Stellvertreter des Vorsitzenden des FDGB-Bundesvoratandes Dr. Rolf. Berger am Mittwoch auf dem gegenwärtig in Potsdam stattfindenden III. Nationalen Kongreß für Arbeitshygiene und Arbeitsschutz mit ...

  • Spende der NVA für Vietnams Volk

    Bertin (ADN/ND). Eine 2,5-Mllllonen- Mark-Spende für das kämpfende Vietnam übergab am Mittwoch in Berlin d«r Minister für Nationale Verteidigung der DDR, Armeegeneral Heinz Hoffmann. Der Solidaritätsbeitrag der Soldaten, Unteroffiziere und Offiziere der Nationalen, Volksarmee steht dem VletnamaussehuS für materielle Hilfsaktionen zur Verfügung ...

  • Ziel: Effektive Forschungsarbelt

    Karl-Marx-Stadt (ADN). Rund 100 wissenschaftliche Mitarbeiter von Universitäten, Hochschulen und Betrieben der DDR beteiligen sich gegenwärtig an einem neuen Lehrgang der Technischen Hochschule Karl-Marx-Stadt. Er behandelt „Methodologische Grundlagen der Rationalisierung der technisch-wissenschaftlichen Forschungs- und Entwicklungsarbeit" ...

  • Gewißheit weiterer Erfolge

    Jahren mit heißen Köpfen um gültige künstlerische Aussagen über unsere sozialistische Menschengemeinschaft gerungen wurde, so wiegt die reiche Vielfalt überzeugender Lösungen, die wir. hier in der Ausstellung sehen, besonders schwer. Ein bezeichnendes Beispiel für diesen Durchbruch scheint mir Günter Brendels Gemälde ...

  • Bildschirmpremiere von Martin Viertels „Sankl Urban"

    Berlin (ABN). Der vierteilige Fernsehfilm „Sankt Urban" von Martin Viertel und Helmut Schiemann nach dem gleichnamigen Roman Martin Viertels erlebt vom 30. Oktober bis 2. November im ersten Programm des Deutschen Fernsehfunks seine Bildschirmpremiere, die, Sendungen werden jeweils um 20.00 Uhr ausgestrahlt ...

  • Empfang in Ulan-Bator für DDR-Yolkskammerdelegation

    Ulan-Bator (ADN). Zu Ehren der gegenwärtig in der Mongolischen Volksrepublik weilenden DDR-Parlamentndelegation unter Leitung von Volkskammerpräsident Gerald Götting gab der Vorsitzende des Großen Volkshurals, Prof. Dondogijan Zewegmid, am Mittwoch in Ulan-Bator, einen Empfang. Prof. Zewegmid und Gerald Götting brachten Toaste aus ...

  • Komsomolzen in Berlin herzlich begrüßt

    Berlin (ADN). Mit Hurra- und Drushba-Rufen wurden am Mittwochabend 300 Komsomolzen, die Passagiere des 6. Freundschaftszuges 1969, bei ihrer, Ankunft auf dem Berliner Ostbahnhof von FDJlern und Bürgern der Hauptstadt begrüßt. Im Foyer des Bahnhofs entboten 300 Mitglieder der FDJ, die am gleichen Abend ...

Seite 3
  • Vor neuer Etappe kosmischer Forschungen

    In den hervorragenden Errungenschaften der sowjetischen kosmischen Wissenschaft und Technik verkörpern sich die Anstrengungen und das hohe berufliche und technische Können der sowjetischen Werktätigen, der würdigen1 Vertreter unserer .heldenhaften Arbeiterklasse. Sie waren es, die das Metall für die großartigen Himmelsschiffe herstellten, die komplizierteste, in Einzelfertigung hergestellte Apparatur schufen, Sputniks und gigantische kosmische Raketen montierten ...

  • Lenins Vermächtnis wird ehrenvoll erfüllt

    Das Lenin-Jubiläum, ruft einen gewaltigen Aufschwung der politischen und Arbeitsaktivität der Massen hervor. Wo sich heute auch immer ein Sowjetbürger befindet, an der Werkbank oder im wissenschaftlichen Laboratorium, auf dem Kolchosfeld oder im Schacht, auf der Erde oder im Kosmos — überall erfüllt er ehrenvoll das Leninsche' Vermächtnis und bemüht sich, diesem Feiertag des ganzen; Volkes würdig entgegenzugehen ...

  • Der Gruppenflug war dem 100. Geburtstag Lenins gewidmet

    Ansprachen der Kosmonauten im Kreml

    Der Kommandeur des kosmischen Gruppenfluges von Sojus 6, 7 und 8. Oberst Wladimir Schatalow. hob in seiner Ansprache auf der Begrüßungskundgebung im Kongreßpalast des Kreml hervor- ..Das Flugprogramm wurde vollständig erfüllt, es wurde ein wichtiger Schritt getan zur weiteren Vervollkommnung der Systeme ...

  • Neues Ruhmesblatt in der Kosmos-Chronik

    Der Chronik der Erschließung des Kosmos ist eine weitere eindrucksvolle Seite hinzugefügt worden. Die sowjetischen Wissenschaftler geben ihrer Genugtuung darüber Ausdruck,, daß im Verlauf des" Gruppenfluges der Raumschiffe eine vollkommenere kosmische Technik erprobt und ein komplizierter Komplex wissenschaftlicher Forschungen durchgeführt wurden ...

  • Interkosmos 1 — Zeugnis brüderlicher Zusammenarbeit

    Wir sind für internationale Zusammenarbeit bei 4er Erforschung des Kos mos. Ein ausgezeichnetes Beispiel schöpferischer Gemeinschaft ist die Teilnahme der sieben sozialistischen Länder Bulgarien, Ungarn, der DDR, Polen. Rumänien, der Sowjetunion und der Tschechoslowakei an den Forschungen, die mit Hilfe des künstlichen Erdtrabanten Interkosmos -1 durchgeführt werden, dessen erfolgreicher Start zeitlich mit dem Flug der drei Sojus-Schiffe zusammenfiel ...

  • Nutzen für die ganze Menschheit

    Die Sowjetunion betrachtet die kosmischen Forschungen als große Aufgabe zum Erkennen und zur praktischen Erschließung der Kräfte und der Gesetze der Natur im Interesse des werktätigen Menschen, im Interesse des Friedens auf Erden. Wir treten nachdrücklich und konsequent dafür ein, daß der Kosmos nur zu friedlichen Zwecken genutzt wird ...

  • Eine kommunistische Zelle im All

    Die sowjetischen Kosmonauten, von, der Partei der Kommunisten erzogen, sind Menschen mit hohem Bewußtsein, mit vorzüglichen moralischen Qualitäten und Willensstärke, sie sind wahrhafte Patrioten ihrer sozialistischen Heimat. Die sieben Kosmonauten, die gerade erst ihren hervorragenden Gruppenflug beendet haben, sind ein zusammengeschweißtes Kollektiv von Freunden und Gleichgesinnten ...

  • Unsere kosmischen Siege offenbaren Genius unserer Wissenschaftler

    Die Erfolge unseres Landes im Kosmos werden durch die Anstrengungen der sowjetischen Werktätigen auf der Erde gewährleistet. Der beispiellose Flug einer ganzen Raumschiff-Formation ist dank dem begeisterten Schaffen, der Energie und der schöpferischen Initiative -der Wissenschaftler, der Konstrukteure, Ingenieure, Arbeiter — all derjenigen möglich geworden, die diesen wunderbaren Flug vorbereitet, und realisiert haben ...

  • i- Sowjetische Kosmonauten - von der KPdSU erzogene Helden Rede des Generalsekretärs des ZK der KPdSU, Leonid Breshnew, im Kongreßpalast des Kreml

    Liebe Genossen, Freunde! Das Sowjetvolk begrüßt und ehrt heute die größte Gruppe sowjetischer Kosmonauten, die je in den Weiten des Kosmos weilte. Erstmals in der Geschichte ist ein gemeinsamer Gruppenflug dreier Raumschiffe durchgeführt worden, erstmals sind mit den Schiffen Sojus 6, Sojus 7 und Sojus 8 sieben Kosmonauten in den Kosmos aufgestiegen und haben die Aufgabe der Heimat erfolgreich erfüllt ...

  • Kosmodrome im Kosmos

    Die sowjetische Wissenschaft betrachtet die Schaffung von Orbitalstationen mit einander ablösenden Besatzungen als die Hauptstraße des Menschen in den Kosmos. Sie können zu „Kosmodromen im Kosmos", zu Startplätzen für Flüge zu anderen Planeten werden. Entstehen werden große wissenschaftliche Laboratorien zur Erforschung der kosmischen Technologie und Biologie, Medizin und Geophysik, Astronomie und Astrophysik ...

  • Grenzenlose Möglichkeiten

    Indem der Sozialismus die Errungenschaften der Weltkultur für das Wohl der Werktätigen nutzbar macht, beschleunigt er den sozialen und den wissenschaftlich-technischen Fortschritt gewaltig. Als höchster Typ der gesellschaftlichen Organisation hat der Sozialismus grenzenlose Möglichkeiten für den Aufschwung von Wirtschaft und Kultur, für das Erblühen der schöpferischen Kräfte des Volkes eröffnet ...

Seite 4
  • Materialbewußtsein

    ., Material ist, ökonomisch gesehen, vergegenständlichte Arbeit. Es ist das Produkt vorangegangener Produktionsstufen. Je weiter wir eine bestimmte Produktionslinie zu Ihrem Enderzeugnis hin verfolgen, zum fertigen Schiff, zum Eisenbahndrehkran, zum Staubsauger, zum Dederonanorak, desto hochwertiger Ist das Material, das die jeweilige Stufe verarbeitet ...

  • Exakte Normen statt „Polster"

    Freilich sind die Kirowwerker, wie der stellvertretende Parteisekretär Genosse Hans Stupel und der BGL-Vorsitzende Walter Buchenhorat betonten, trotz aller Fortschritte in der Materialökonomie bei weitem noch nicht zufrieden. So stellen sie z, B. fest, die Innerhalb des Betriebes wirkenden Hebel der materiellen Interessiertheit harmonieren noch nicht so miteinander, daß die Übereinstimmung von persönlichen, betrieblichen und volkswirtschaftlichen Interessen in Jedem Falle hergestellt ist ...

  • Material und Produktivität

    Dabei gibt es manche interessante Debatte. So fragten angesichts der staatlichen Vorgabe für 1970, die Arbeitsproduktivität um mindestens zehn Prozent zu steigern, einige Kollegen bei Kirow: „Was ist denn nun das Wichtigste: Sollen wir Arbeitsproduktivität steigern oder Material sparen?" Die Diskussion darüber brachte auch die Klärung ...

  • I ausnutzung. Vorgaben für die I

    Im VEB Gießerei Nord »Max Matern" Torgelow gibt es keinen exakten Nachweis der Materialausnutzung. Vorgaben für die Einsparung von Material fehlen auch hier. Dementsprechend wenig aussagekräftig sind die Haushaltsbücher. Wirft das nicht ein bezeichnendes Licht auf die Planung und Leitung im Betrieb? Im VEB Maschinenfabrik Halle wurde und wird die geplante Materialausnutzung nicht erreicht ...

  • Zwei aus der „/GVow-FamiV/V'

    sehen wir "auf den beiden Fotos. Das linke Bild zeigt den Eisenbahndrehkran EDK 500, das rechte den „größeren Bruder" EDK 1000. Beides sind auf dem Weltmarkt begehrte Spitzenerzeugnisse des VEB Schwermaschinenbau „S. M. Kirow" Leipzig; beide tragen das Gütezeichen „Q" als Ausweis hervorragender Qualität und höchster Leistungsfähigkeit ...

  • I „Auf die Zukunft vorbereitet?" Im Kirowwerk Ist Jeder ein Materialökonom Wichtiger Wettbewerbspunkt der Ingenieure und Arbeiter: Sinnvoller Einsatz und sparsame Verwendung aller Werkstoffe

    Von Fritz Schröder und Eberhard R u s s e k ten, Konstrukteure und Technologen unmittelbar beeinflußt. Aber, so fahren unsere Gesprächspartner fort, die Materialökonomie ist selbstverständlich eine Sache des ganzen. Arbeitskollektivs. Der auf Reißbrettern und in der Technologie fixierte Leichtbau tnuß ja 'schließlich in' den WeVkhallen realisiert werden ...

  • I Die Materialökonomie

    ist bei der Verwirklichung des ökonomischen Systems des Sozialismus ein entscheidender Effektivitätsfaktor für die Entwicklung unserer Volkswirtschaft. I Deshalb haben die Erbauer vom Berliner Leninplatz und gleich ihnen viele andere Kollektive die Materialökonomie, die Massenbewegung für den ökonomischen Einsatz und den sparsamsten Verbrauch von Rohstoffen I und Material, zu einem I Hauptpunkt im sozialistischen Wettbewerb I gemacht ...

  • Ständige Aufgabe aller Leiter

    Diese Einsicht verlangt natürlich Schlußfolgerungen. Im Kirowwerk 'begann man sie schon vor zwei b'is drei Jahren zu ziehen. Dadurch haben die Leipziger Kranbauer gegenüber anderen Betrieben einen geistigen Vortauf, der erfreulich zu Buche schlägt. Vor allem in der erfolgreichen „Abmagerungs- •kur" der großen Drehkrane ...

  • Planmäßige Neuererarbeit

    So erhält die Leitungstätigkeit im Hinblick auf die Materialökonomie neue, wissenschaftliche Grundlagen. Planaufgaben, Neuererbewegung und sozialistischer Wettbewerb werden konsequent zusammengeführt. Die'bereits bewährte Praxis, mit Kollektiven von Konstrukteuren, Technologen und Arbeitern Neuerervereinbarungen abzuschließen, wird weiterentwickelt ...

  • Produktionsvorbereifung

    Erfahrungen In der metallverarbeitenden Industrie besagen, daß etwa 75 Prozent der Materialkosten in der Phase der Forschung und Entwicklung, Projektierung und Konstruktion, 13 Prozent durch die Technologie und 12 Prozent in der unmittelbaren Fertigung beeinflußt werden. Mit zunehmender Automatisierung wird der Einfluß der produktionsvorbereitenden Abteilungen immer größer ...

  • Reserven

    Repräsentative Analysen für etwa 100 verschiedene Erzeugnisse der metallverarbeitenden Industrie haben ergeben, daß je nach der Art der Produkte Materialeinsparungen zwischen »7 und 60 Prozent möglich sind. Würde beispielsweise die Stahlausnutzung In der zentralgeleiteten Industrie nur um zwei Prozent verbessert, so könnte mit der eingesparten Menge der Stahlbedarf unserer Kühlschrankproduktion für annähernd sieben Jahre gedeckt werden ...

  • Wissenswertes über Materialökonomie . Was 1 Prozent „schluckt"

    Das rasche Wachstum aller Zweige unserer Volkswirtschaft bringt einen ständig steigenden Bedarf an Rohstoffen und Material mit sich. So erfordert beispielsweise jedes Prozent Steigerung der Warenproduktion in der metallverarbeitenden Industrie pro Jahr 24 800 Tonnen mehr Walzstahl. Ein Prozent Zuwachs der Bauproduktion bedingt einen jährlichen Mehrbedarf von 87 000" Tonnen Zement ...

  • Hauptwerkstoff Stahl

    Stahl nimmt unter den in unserer Wirtschaft verwendeten Werkstoffen den wichtigsten Platz ein. Sein Anteil an den Hauptwerkstoffen beträgt zur Zelt wertmäßig etwa 60 und mengenmäßig nahezu 80 Prozent, Durch den, verstärkten Einsatz anderer Werkstoffe an Stelle von Stahl sollen sich diese Anteile in den nächsten zehn Jahren auf etwa 55 bzw ...

Seite 5
  • Glanzpunkte im Finale des Turnländerkampfes

    Karin Janz erkämpfte alle vier Einzelsiege beim Ländervergleich gegen Japan / Bei den Turnern durchbrach Klaus Koste am Reck die japanische Phalanx

    Von unserem Mitarbeiter Werner Türke Noch einmal brillierten die japanischen Turngäste, aber auch ihre Gastgeber, die Turnerinnen und »Turner der DDR, am Mittwochabend in der wiederum ausverkauften Berliner Dynamo- Sporthalle — unter den Zuschauern auch DTSB-Präsident Manfred Ewald — mit hervorragenden Leistungen ...

  • Drei DDR-.-Paukenschläge" im Ninian-Park von Cardiff

    Fußball-Nationalelf schlägt Wales im Weltmeisterschaftsqualmkationskampf mit 3:1 (0:0)/ Nach guter Abwehrleistung in der zweiten Halbzeit großartig aufgespielt Von unserem Sonderberichterstatter Joachim rfitznor 3:1 in Cardiff! Der Jubel in der Kabine der DDR-Elf, bei den Anhängern unserer Mannschaft ...

  • Exakt und korrekt

    Der Regieplan sah alles bis. ins kleinste vor. Formieren der Mannschaften zum .feierlichen Länderspiel-Zeremoniell, wer wo zu stehen hat - die Waliser Veranstalter achteten mit Exaktheit und Eifer darauf. Kein Wunder, daß die Korrektheit in, diesem Bunde nicht fehlte, die korrekte Einheit der Internationalen Sportregeln und Gepflogenheiten ...

  • Wie wird das Wetter!

    Wettcrentwlcklunr: Über \*eiten Teilen Mitteleuropas herrschen nur geringe Luftdruckgegensätze, wobei der Schwerpunkt des hohen Luftdrucks über Skandinavien liegt. Vor allem in den mittleren und nördlichen- Bezirken bleibt daher bei schwacher Luftbewegung die Neigung zur Nebelbildung erhalten, wobei es tagsüber teilweise nur zögernd zur Nebelauflösung kommt, vorherrschend aber wolkig bleibt ...

  • Funk und Fernsehen heute

    Radio DDR I: 9.00 Unterhaltung; 12.30 Musik lieft in der Luft; 17.00 Nachmittagsmagazin; 20.05 Musikalische Kostbarkelten; 21.05 Rendezvous mit Chansons. Berliner Rundfunk: 9.30 Wer's kennt, der hat schon halb gewonnen; 13.40 Alte Aufnahmen — berühmte Sänger; 15.35 Jugendstudio DT 64; 19.50 Ein' weiter, Weg, Hörspielreihe; 21 ...

  • Gruppe 3

    1. DDR 3 7:4 5:1 2. Italien 2 3:2 3:1 3. Wales 3 2:6 0:6 Die restlichen Spiele: Italien gegen Wales am 4. November in Rom, Italien—DDR am 22. November in Neapel. Weitere" Qualifikationsspiele Gruppe 2: Ungarn—Dänemark 3:0 (2 :0). Stand: 1. CSSR 9 :3, 2. Ungarn 7:3. 3. Dänemark 5 :7, 4. Irland 1 :9. Gruppe 4: UdSSR-Nordirland 2 : 0 (1:0) ...

  • Dachrinn«

    Firma Karl Fr. Seyffarth KG . 51 Gotha Mohrenstraße 23, Telefon 30 03

  • Flachdichtung«n

    Gebr. Heide, 104 Berlin, ChausseestraBe 54 Telefon 42 38 65

  • Dachrinneneisen Abfallrohrschellen

    5-, 6-, 7- und 8tellig 5-und öttillg

    VEB Baustoifversorrunc Halle • 402 Halle, MUhlweg 8

  • VEB Vostru-Flschbtarbtltungsautomat Trasstnhtldt 2233 Trasstnhtldt auf Ustdom Flschbearbeitunfseinrichtunfea für Schiffe und Landanlagen

    Telefon Karlshagen 2 72-2 75, Telex 318 031

Seite 6
  • Jetzt muß dem Wählerwillen Rechnung getragen werden

    Interview mit Erich Glückauf zur Bonner Kanzlerwahl

    Frage: Wie beurteilen Sie, daß jetzt zum ersten Mal in der Bundesrepublik ein Sozialdemokrat Bundeskanzler wurde? Antwort: Die Mehrheit der Wähler wollte nicht, daß die CDU/CSU länger an der Spitze der Regierung steht. Sie wollte endlich eine Veränderung der Regierung und eine neue Politik. Trotz momentaner ...

  • Neokolonialismus und Militarisierung

    So sehen die imperialistischen Kreise Japans zum Hinauszögern der für die siebziger Jahre befürchteten] Rezession nur zwei Auswege: die JTorcierung der neokolonialistischen Offensive — kürzlich haben sich z. B. j 56 große japanische Unternehmen mit 28 USA- Firmen, darunter der Öank von Amerika, der Rockefellerscheji Standard Oil und der United Fruit zu einer „Private Investment-Company" zusammengeschlossen — und die beschleunigte Militarisierung der Volkswirtschaft ...

  • Meeresbodenvertrag in Genf weiterhin im Mittelpunkt

    Als eine neue Phase- auf dem Weg zum Bau einer bemannten Orbitalstation hat Lord Chälfont, Staatsminister in der Regierung Wilson, am Dienstag in Genf das jüngste sowjetische Raumfahrtexperiment gewürdigt. Vor der 444. Sitzung des Abrüstungsausschusses, in deren Mittelpunkt wiederum der Meeresbodenvertrag ...

  • Tief in die Vietnamaggression verstrickt

    „Japan — die Versorgungs-, Reparatur-, Erholungs- und Vergnügungsbasis der amerikanischen Streitkräfte in Asien — ist zum Hauptkomplicen der USA im Krieg gegen das vietnamesische Volk geworden", schrieb unlängst eine große Zeitung des Inselreiches. Ganz in diesem Sinne bescheinigte Johnson dem japanischen ...

  • USA-Aggression einmütig verurteilt

    Demonstrativste Äußerung fand dieses Streben am Vietnamtag, als der Kongreß einmütig die Aggression des USA- Imperialismus in Vietnam verurteilte, den sofortigen, bedingungslosen und vollständigen Abzug der USA-Truppen verlangte und dem heldenhaft kämpfenden vietnamesischen Volk verstärkte Hilfe zusicherte ...

  • Hauptkettenglied der Verschwörung gegen Asien

    Doch wie in Westeuropa — wo die amerikanische Besatzungsmacht bereits kurz nach der Niederlage des Hitlerfaschismus die komplexe Restauration der alten Machtverhältnisse in dem von ihr kontrollierten Teil Deutschlands einzuleiten begann — wurden auch in Japan die Grundlagen des aggressiven Systems niemals angetastet ...

  • Japans „Einflußsphäre"

    Jetzt will die Administration Nixons, die trotz der barbarischen Fortführung ihres Ausrottungsfeldzuges gegen Frauen und Kftider bereits von einer „Politik nach Vietnam" zu sprechen wagt, den zu neuer Macht gelangten japanischen Warlords (Kriegsgewinnlern) eine noch größere Rolle zuweisen. Sie sollen „in die Funktion des Ordnungshüters hineinwachsen" und ihren „Führungsanspruch in Südostasien verwirklichen" ...

  • Beispielhafter Weg

    Als ein eindrucksvolles Erlebnis werten mehrere kolumbianische Persönlichkeiten ihren Besuch in der DDR. So gerichtete der bekannte Professor Joaquin Molana Campuzano, Naturwissenschaftler und Schriftsteller: „Nachdem ich ein Vierteljahrhunden die Welt bereist habe, fand ich in der Deutschen Demokratischen Republik etwas, das ein Beispiel setzt für die Völker ...

  • April 1970: Internationales Trefen in Uljanowsk

    Einmütig verabschiedeten die Delegierten Statutenveränderungen, die von großer Bedeutung für das Zustandekommen gemeinsamer Aktionen des WGB und anderer internationaler Gewerkschaftsverbände sind. Vor allem arabische und afrikanische Gewerkschaftsvertreter haben diesen Schritt begrüßt. Sie nutzten die neuen Festlegungen zugleich zu dem Vonschlag, ein So-r lidaritäts- und Kampfabkommen ...

  • Längst im Kriegsgeschäft

    Ein solcher Appell konnte an den Ohren der Mitsubishis und Ishikawajimas nicht ungehört vorüberrauschen. Haben doch die führenden Unternehmen der. japanischen Schwerindustrie — allen voran der 88 000 Arbeiter beschäftigende Mitsubishi-Konzern als Produzent von rund 25 Prozent aller auf den Inseln erzeugten Rüstungsgüter einschließlich mittlerer Panzer und in Lizenz gebauter Phantom-Düsenbomber — längst auf das Kriegsgeschäft umgeschaltet ...

  • Hohe Wertschätzung

    Nach der Rückkehr von den Feierlich keiten anläßlich des 20. Jahrestages er klärte der Historiker und Professor fü Literatur an der Pariser Universität, Claude Willard, unserem Korrespondenten in de französischen Hauptstadt: „Mein leider, zu kurzer Aufenthalt ir der DDR anläßlich der Feierlichkeiter ihres 20jährigen Bestehens erlaubt e: mir selbstverständlich nicht, ein allumfassendes Urteil zu fällen ...

  • Gewerkschafter aus aller Welt würdigen Lenin

    WGB-Kongreß betont Solidarität im antiimperialistischen Kampf

    Von unseren Korrespondenten Siegfried Grün und Horst Roh kohl Noch stehen den Delegierten, Gästen und Beobachtern des VII. WGB-Kongresses, 'der seit dem 17. Oktober in Budapest stattfindet,, arbeitsreiche Tage bevor. Wichtige Beschlußentwürfe wer- ,den in verschiedenen Kommissionen diskutiert und zur Annahme vorbereitet ...

  • Für europäisches Gewerkschaftstreffen

    Zu den Hauptthemen der ersten Beratungstage gehörten ebenfalls so wichtige Probleme wie die Solidarität mit, dem Kampf der arabischen Völker ge-' gen die israelische Aggression sowie die europäische Sicherheit, die vor allem vom westdeutschen Imperialismus bedroht wird. Mehrfach wurde von Diskussionsrednern gefordert, den Budapester Appell zur Einberufung einer europäischen Sicherheitskonferenz zu unterstützen ...

  • Washington und die Tokioter Warlords

    Die vom Westpazifik bis zum Indischen Ozean operierende 7. USA-Flotte , unterhält die japanischen Häfen Yokosuka und Sasebo als ihre Ausgangsbasen. Die amerikanische Luftwaffe hat Japan in einen riesigen Flugzeugträger verwandelt. Während sich vom Flugplatz Kadena auf Okinawa täglich strategische Fernbomber B 52 zu ihren Todesflügen gegen die DRV erhoben, starteten Hunderte Maschinen anderer Typen - darunter die auf „Radarpeilung" spezialisierte EC-121 — von den Pisten der U ...

  • „Kambuja würdigt Besuch der DDR-Delegation

    Phnom-Penh (ADN-Korr.). Die kambodschanische Zeitschrift- „Kambuja" veröffentlicht In ihrer jüngsten Ausgabe einen vierseitigen Beitrag über den im September erfolgten Besuch der DDR-Regierungsdelegation unter Leitung des Stellvertreters des Vorsitzenden des Ministerrates Max Sefrin in Kambodscha. Die ...

Seite 7
  • Treuer Verbündeter der Sowjetunion

    CSSR-Präsident Svoboda sprach vor Arbeitern in Wolgograd

    Wolgograd (ADN). Zu herzlichen Begegnungen zwischen den Mitgliedern der tschechoslowakischen' Partei- und Staatsdelegation und Werktätigen des Traktorenwerkes kam es am Mittwoch in Wolgograd. CSSR-Präsident Ludvik Svoboda betonte auf einem Meeting mit Arbeitern und Ingenieuren: „Die Tschechoslowakische Sozialistische Republik ist ein wahrer und treuer Verbündeter der Sowjetunion und der anderen sozialistischen Länder, ein fester Bestandteil des Warschauer Vertrages ...

  • USA - unverhüllter Feind der arabischen Völker

    Berlin (ND ADN). Die jüngsten Enthüllungen über die direkte personelle Beteiligung der USA an der Aggressionspolitik Israels gegenüber den arabischen Staaten werden durch weitere jetzt bekannt gewordene Einzelheiten bestätigt. Das Mitglied des Obersten Exekutivkomitees der Arabischen Sozialistischen ...

  • DKP zur Kanzlerwahl

    „Mit der Wahl Willy Brandts zum Bundeskanzler wird zum ersten Male seit Bestehen der Bundesrepublik die zwanzigjährige Vorherrschaft der CDU CSU in der Regierungsführung unterbrochen. Dies könnte der Auftakt dafür sein, daß die Rechtsentwicklung gestoppt und ein echter Kurswechsel im Sinne einer Politik des Friedens, der demokratischen Erneuerung und des sozialen Fortschritts vollzogen wird ...

  • Chiles Volk wehrt sich gegen Reaktion

    Santiago (ADN-Korr./ND). Die Innenpolitischen Spannungen in Chile — ausgelöst durch die Putschpläne reaktionärer Militärs gegen die Regierung Frei — halten an. Während die Regierung den Ausnahmezustand verhängte und Ihr treue Truppenteile in der Hauptstadt zusammenzog, mehren sich die Massenaktionen der Werktätigen gegen die Putschisten ...

  • Im Interesse des Friedens

    Finnische Abgeordnete für diplomatische Beziehungen zur DDR

    Helsinki (ADN-Korr./ND). „Durch die Aufnahme diplomatischer Beziehungen zur DDR würde die finnische Regierung die Sicherheit Finnlands fördern und Ihr Verantwortungsbewußtsein für die Erhaltung des Friedens unter Beweii stellen." Das betont der Reichstagsabgeordnete der Sozialdemokratischen Partei Finnlands Arvo Salo in einer Broschüre mit dem Titel „Finnland und die Deutsche Demokratische Republik", die jetzt in Helsinki erschienen ist ...

  • -■'ZuV &egVäridun'|F^PMd^Urigeri der

    westdeutschen Gewerkschaften, vor allem auf wirtschafts- und sozialpolitischem Gebiet, stellte der DGB-Vorsitzende Vetter auf der Pressekonferenz fest, daß sich die Gewerkschaften „nicht länger mit den einseitigen und ungerechten Machtstrukturen der Gesellschaft abfinden körinen". Nach wie vor besitze in der westdeutschen Wirt- Schaft „eine überraschend kleine Zähl das Entscheidungsrecht" % während die Arbeiter und Angestellten über keine Einflußmöglichkeiten verfügten ...

  • Bonner Regierung vereidigt

    Bonn (ADN). Der westdeutsche Bundespräsident Gustav Heinemann hat am Mittwoch den Ministern der neuen Bonner Regierung die Ernennungsurkunden überreicht. Im Anschluß daran wurden die Minister im Bundestag vereidigt. Wie DPA meldet, setzt sich die neue Bonner Regierung unter Kanzler Willy Brandt (SPD) folgendermaßen zusammen: Vizekanzler und Außenminister: Walter Scheel (FDP); Innenminister: Hans-Dietrich Genscher (FDP); Verteidigung: Helmut Schmidt (SPD); Wirtschaft: Prof ...

  • Appell des Komitees für Sicherheitskonferenz

    Warschau. (ADN-Korr.). Die Mitglieder des Organisationskomitees für die Konferenz zu Fragen der Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa haben erneut an die gesellschaftlich-politischen Kräfte Europas appelliert, an dieser Konferenz teilzunehmen. Die vom 29. November bis 1. Dezember dieses Jahres in Wien stattfindet ...

  • Neues Gebäude für Lenin-Museum

    Moskau (ADN). Im Zentrum der sowjetischen Hauptstadt, unweit des Kreml-Ensembles, wird das neue Gebäude des Moskauer zentralen Lenin- Museums seinen'Platz finden. Das Museum soll der Propagierung Leninscher Ideen dienen und zugleich dem bedeutenden Führer des Proletariats und Begründer des Sowjetstaates ein würdiges Denkmal sein ...

  • Revolutionsrat hat die Lage in Somalia unter Kontrolle

    Mogadischu (ADN ND). Der Nationale Revolutionsrat Somalias hat letzten Berichten zufolge die Situation voll unter, seiner Kontrolle. Wie Radio Mogadischu am Mittwoch mitteilte, ist die Lage in allen Teilen des Landes normal. Während des Tages kam es in der Hauptstadt zu Sympathiekundgebungen der Bevölkerung für die neuen Machtorgane ...

  • AP: USA erwarten keine Veränderung der Bonner Außenpolitik

    Bonn (ADN). Washington sei nach Darstellung unterrichteter Kreise von einer Fortsetzung, der reibungslosen Zusammenarbeit mit Bonn unter Bundeskanzler Brandt fest überzeugt, meldet die westdeutsche Nachrichtenagentur DPA aus der USA-Hauptstadt. „Brandt, so wurde im Außenministerium unterstrichen, erfreue sich in Washington eines äußerst guten Rufes ...

  • Agentenboß Rosenthal leitet Diversionszentrale

    Westberlin (ADN). Der bisherige Leiter der berüchtigten Agentenorganisation „Untersuchungsausschuß freiheitlicher Juristen", Walther Rosenthal, ist mit der Leitung der Westberliner Abteilung der sogenannten Bundesanstalt für gesamtdeutsche Aufgaben beauftragt worden. Unter dieser Bezeichnung waren am 1 ...

  • DRV protestiert gegen USA-Überfälle

    Hanoi (ADN). Amerikanische Flugzeuge haben in den letzten Tagen eine Reihe von Ortschaften in den südlichen Provinzen der DRV bombardiert-"und beschossen, wobei Menschenopfer und materieller Schaden verursacht wurden. Das geht aus einer Erklärung eines Sprechers des DRV-Außenministeriums vom Mittwoch hervor ...

  • Unruhen

    in Westbengalen

    Neu-Delhi (ADN-Korr.). Blutige Unruhen in Jagatdal im indischen Unionsstaat Westbengalen haben am Wochenanfang 18 Menschenleben gefordert. Über die Stadt ist der Ausnahmezustand verhängt worden: Die Zusammenstöße begannen während einer religiösen Prozession und waren nach ersten Berichten des westbengalischen Innenministeriums sorgfältig geplant worden ...

  • 19. Pugwashkonferenz

    Sotschi (ADN-Korr.). Mehr als 100 führende Wissenschaftler aus 30 Län^ dem, darunter der DDR, nehmen an der 19. Pugwashkonferenz teil, die am Mittwoch in Sotschi am Schwarzen Meer eröffnet wurde. Elf Internationale Organisationen haben Beobachter entsandt; u. a. verfolgt als persönlicher Vertreter von1 UNO-Generalsekretär U Thant dessen Stellvertreter Ralph Bunche die Beratungen ...

  • Energefiker beraten

    Moskau (ADN). Die Entwicklungsperspektiven der Energiewirtschaft für die nächsten zehn Jahre erörtern Spezialisten der RGW-Mitgliedländer seit Dienstag in Moskau. An der Beratung nehmen Delegationen aus Bulgarien, der DDR, Polen, Rumänien, der UdSSR, der Tschechoslowakei und Ungarn teil. Besondere Aufmerksamkeit wird vor allem der detaillierten Erforschung des Stromflusses gewidmet ...

  • Malik verurteilt Wettrüsten

    New York (ADN). Im Politischen Ausschuß der UNO-Vollversammlung hat am Dienstag der sowjetische UNO- Botschafter Jakob Malik nachdrücklichdaran erinnert, daß das von seiner Regierung wje,dßrhplt,,en.ergis.ch- ,V,erHr,1;ej)te Wettrüsten, gewaltige Mittel bindet und militärische Konflikte ' heraü'fbeschwö'- ren kann, die für die gesamte Menschheit schreckliche Folgen hätten ...

  • DGB: Ungerechte Machtstrukturen verändern

    Bonn (ADN-Korr.). In einer am Mittwoch auf einer Pressekonferenz in Bonn veröffentlichten Erklärung hat der Bundesvorstand des DGB von der ne'uen westdeutschen Regierung verlangt, die „offenkundigen Benachteiligungen" der Arbeiter und Angestellten in der Bundesrepublik „zu beseitigen". Außerdem spricht ...

  • Kampfaktionen für soziale Sicherheit

    London (ADN/ND). Vertreter der 130 000 streikenden britischen Bergarbeiter haben in London vor dem Gebäude des Exekutivkomitees der Bergarbeitergewerkschaft demonstriert und sich an die Gewerkschaftsführer mit dem Aufruf gewandt, ihren Streik zu einem Generalstreik zu erklären. Rom. Mit rücksichtslosen Terrormaßnahmen ging die Polizei in Mailand gegen streikende Arbeiter des Montedison- Chemie-Konzerns vor ...

  • Bürgerinitiative: Bonn muß auf ABC-Waffen verzichten

    Frankfurt (Main) (ND ADN). Die Entfernung aller Giftwaffendepots aus Westdeutschland und den Verzicht Bonns auf Entwicklung. Produktion und Erwerb von ABC-Waffen werden in einem Appell der westdeutschen Bürgerinitiative gefordert. Der am Mittwoch in der „Frankfurter Rundschau" ver^ öffentlichte Aufruf ist von zahlreichen demokratischen Organisationen, Persönlichkeiten sowie Gewerkschafts- und Jugendfunktionären unterzeichnet ...

  • Kossygin empfing Indiens Verteidigungsminister

    Moskau (ADN). Der Vorsitzende des Ministerrates der UdSSR, Alexej Kossygin, empfing am Mittwoch im Kreml den indischen Verteidigungsminister Sardar Swaran Singh zu einem Gespräch über Fragen von gegenseitigem Interesse. An der Zusammenkunft nahm auch der Verteidigungsminister der UdSSR, Marschall Andrej Gretschko, teil ...

  • Boliviens Regierung verhindert Spekulation

    La Paz (ADN). Die bolivianische Regierung hat am Mittwoch eine dreitägige Schließung der Banken des Landes angeordnet. Sie begegnet mit dieser Maßnahme den Spekulationen der Gegner der Nationalisierung des USA-Erdölmonopols „Gulf Oil", die die Wirtschaft des Landes durch enorme Dollarkäufe schädigen wollten ...

  • Wer streikt, wird entlassen

    Mönchen (ADN/ND). Wegen ihrer Beteiligung an einer spontanen Arbeitsniederlegung ist eine Arbeiterin eines Bochumer Textilbetriebes fristlos entlassen worden. Die Arbeiterinnen .hatten gegen die Entlassung ihrer Betriebsratsvorsitzenden protestiert. Das Bundesarbeitsgericht in Kassel stellte sich inzwischen in einer entsprechenden Entscheidung hinter den Textilfabrikanten ...

Seite 8
  • Lukullus im Examen

    Dressiertes, Tranchiertes, Flambiertes erwartet den Gast des Lindencorsos 7war täglich, doch von den talentiertesten Berliner Lukullus- Nachfolgern der Hauptstadt mit einer Extraportion Herzklopfen zubereitet und serviert wird nur vom 30. Oktober bis zum 3. November. Diesem ersten Leistungsvergleich aller gastronomischen Ausbildungsbetriebe der Hauptstadt gingen für die Koch- und Kellnerlehrlinge Leistungsvergleiche auf betrieblicher Ebene voraus ...

  • Muß Blumenkohl am Feldrand lagern?

    Seit Jahren beliefert unsere GPG die Hauptstadt mit vitaminreichem Gemüse, speziell mit Blumenkohl. Seit Jahren aber auch sehen wir der Erntezeit sorgenvoll entgegen. Nicht etwa wegen der Qualität unserer Erzeugnisse oder wegen der Erntekampagne selbst, sondern einzig und allein wegen des Transportes und der Bereitstellung des erforderlichen Kistenleergutes für den Transport ...

  • Spinat nicht gefragt?

    ruf der Wonner Genossenschaftsbauern zum zusätzlichen Anbau von Spätgemüse lasen,l ent-" schlössen wir uns nach gründlicher Beratung: Außer auf unseren 22 geplanten Hektar bauen wir noch auf acht Hektar Spinat an. Bei einem durchschnittlichen Ertrag von sieben Tonnen je Hektar können wir unserer Bevölkerung dadurch 56 Tonnen Spinat mehr anbieten ...

  • DIE KURZE NACHRICHT

    LEHRGANG. Für den diesjährigen Schwimmeisterlehrgang, Beginn am 4. November, können Bewerbungen noch abgegeben werden. Interessenten melden sich am 28. Oktober in der Zeit von 9 bis 18 Uhr unter Vorlage einer kurzen schriftlichen Bewerbung bei der Abteilung Jugendträgen, Körperkultur und Sport des Magistrats, Rathaus, Zimmer 70 ...

  • Verkehrsunfälle

    Beim unachtsamen überqueren der Pankower Kavalierstraße lief die sechsjährige Elke K. am Dienstagnachmittag gegen ein Motorrad. Das Kind, das die Fahrbahn unmittelbar vor einem parkenden PKW betreten hatte, erlitt dabei tödliche Verletzungen. In angetrunkenem Zustand fuhr der 37jährige Peter M. aus Lichtenberg in der Nacht vom Diens- - tag zum Mittwoch mit seinem ■j PKW auf die Grünanläge des Bersarinplatzes ...

  • Blick auf den Spielplan

    Deutsche Staatsoper (Kassenruf 20 04 91), 19.30-22.15 Uhr- ..Cavalleria rusticana" / ..Der Bajazzo"***); Komische Oper (22 25 55), 19.30 bis 22.15 Uhr- „Deidamia- (Spielplanänderung)***) ; Melropol-Theater (20 23 98). 19-21.45 Uhr' ..Can Can" ♦**), Deutsches Theater (42 81 34). 18-21.45 Uhr- ..Fausf I**); Kammerspiele (42 85 50), 19-21 ...

  • Rentnerin vermißt

    Wie die Volkspolizei mitteilt, wird seit Sonntag, dem 5. Oktober 1969, die 92jährige Rentnerin Juliane Schlauer (siehe Foto), wohnhaft in Berlin-Malchow, Wartenbergweg 3/4. vermißt. Frau Schlauer ist 1,50 m groß, hat eine schmächtige Figur,' weißes Haar urid eine auffallend blasse Gesichtsfarbe. Bekleidet ist sie mit einer blauen Strickjacke, einer bunten Kittelschürze und braunen Halbschuhen ...

  • NEUESDEUTSCHLAND

    Redaktion: 108 Berlin, Mauerstraße 39/40, Tel. 22 03 41 — Verlag: 1054 Berlin, Schönhauser Allee 176, Tel. 42 0014 — AbonnemenUprels monatlich 3,50 Hark — Bankkonto: Berliner Stadtkontor, 1058 Berlin, Schönhauser Allee 144, Konto-Nr. 6691-14-18, Postscheckkonto: Postscheckamt Berlin, Konto-Nr. 555 0» — Alleinige Anzeigenannahme DEWAG WERBUNG BEBLIN, 102 Berlin, Rosenthaler Straße 21—31, und alle DEWAG- Betriebe und Zweigstellen In den Bezirken der DDR "- Zur Zeit «llt die Anzeigenpreisliste Nr ...

  • . Zu Gast in Berlin

    Ich bin bereits zum viertenmal Gast der Hochschule für Ökonomie Berlin und darf sagen, daß ich stark beeindruckt bin von den großen Fortschritten, die die DDR auf allen Gebieten der Politik, Ökonomie und des geistig-kulturellen Lebens von Mal zu Mal gemacht hat > Begeistert bin ich von den gewaltigen Veränderungen, die sich' in der Hauptstadt vollzogen haben ...

  • Ausstellung

    „Artistik — Schlager — Attraktionen" ist der Titel einer Ausstellung, die am Montag im neu gestalteten Kulturzentrum „Prater" in der Kastanienallee eröffnet wurde. Mit rund 1000 Fotos, Plakaten, Programmheften und grafischen: Darstellungen geben zahlreiche kulturelle Einrichtungen. der DDR einen Einblick In ihre enge Zusammenarbeit mit ...

  • Verkehrssicherheitsaktiv

    Die Verkehrssicherheitsaktive kontrollieren seit Montag bis voraussichtlich Sonntag zwischen 16.30 und 19 Uhr unweit der Pankower Kirche Scheinwerfer von Kraftfahrzeugen und beheben kleinere Defekte.

Seite
Sojus-Flüge ebnen neue Wege ins All Exakte Vorgaben für Materialeinsatz Konstrukteure und Neuerer im Industriewerk Karl-Marx-Stadt sorgen im Wettbewerb gemeinsam für höchste Effektivität Studenten ringen um beste Studienergebnisse WGB-Kongreß berät Lage der Werktätigen Großartiges 3:1 gegen Wales DDR-Erklärung zur Vertragskonvention Interkosmos 1 zog 120 Runden Parteilehr jähr im Zeichen Lenins
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen