14. Dez.

Ausgabe vom 06.12.1968

Seite 1
  • | für unseren sozialistischen Friedensstaat-dem 20. Jahrestag der DPR entgegen! Weichen gestellt für Pioniertaten

    Berlin (ND). Gastern morgen im VEM Starkstromanlagenbau Cottbus: Zwischen Parteisekretär, BGL-Vorsitzenden und mehreren Direktoren werden erste Gedanken zum Wettbewerbsaufruf des Kabelkombinats Berlin ausgetauscht. In der Werkstatthalle ist die ND- Seite mit dem Neunpunkteprogramm angeheftet. Überall in den Betrieben, wo unsere Korrespondenten gestern fragten, trafen sie auf wohlinformierte, mit ersten Überlegungen dazu aufwartende Arbeiter, Ingenieure und Leiter ...

  • Dem Kongreß der Nationalen Front entgegen I;<!TTiTlMu 1111MiHikiimIAVi11 Taten sind das Entscheidende der Wahlbewegung

    Berlin (ND). Eine erweiterte Präsidiumstagung nalen Front. Fazit,der Beratung war: Es kommt nun des Nationalrates der Nationalen Front fand am Don- darauf an, die politischen Gespräche fortzusetzen, in nerstag in Berlin statt. Im Mittelpunkt stand der bis- den neugewählten Ausschüssen sofort die Arbeit herige Verlauf der Wahlen zu den Ausschüssen und aufzunehmen und die DDR mit Taten weiter zu die weitere Vorbereitung des Kongresses der Natio- stärken ...

  • Paris: 107000 im Ausstand

    Machtvolle Streiks und Protestdemonstrationen

    Rom/Paris (ADN/ND). Die machtvollen Streiks und Protestaktionen in Italien und Frankreich haben sich am Donnerstag weiter ausgebreitet: In Rom streikten 1,5 Millionen Werktätige. In Paris traten 107 000 Renault-Arbeiter in den Ausstand. ' Die italienische Hauptstadt war der Schauplatz einer der gewaltigsten Demonstrationen seit vielen Jahren ...

  • Volkskunstschaffende als Kunsterzieher

    Bedeutsame Konferenz in Cottbus eröffnet / Delegationen aus sechs sozialistischen Ländern zu Gast Von unserem Mitarbeiter Jürgen Nowak

    Cottbus. Die zweite zentrale Volkskunstkonferenz der DDR ist am Donnerstag im Cottbuser Haus der Bauarbeiter eröffnet worden. Zu den Gästen der Beratung zählen Prof. Hans Rodenberg, Mitglied des ZK und Mitglied des Staatsrates, Dr. Arno Hochmuth, Leiter der Abteilung Kultur im ZK, sowie Delegationen aus der UdSSR, Polen, Ungarn, Bulgarien, der CSSR und der Mongolischen Volksrepublik ...

  • Hohe geistige Ansprüche des Volkes befriedigen

    7. Präsidiumstagung der URANIA beriet perspektivische Bildungsprobleme in der sozialistischen Gesellschaft

    Von unserem Mitarbeiter Volkmar Stanke Berlin. Über Entwicklungsprobleme der populärwissenschaftlichen Arbeit beriet am Donnerstag in Berlin die 7. Tagung des Präsidiums der URANIA. Zu der bedeutsamen erweiterten Präsidiumstagung, auf der Genosse Werner Lamberz, Sekretär des ZK, ein Referat über ideologische ...

  • Dr. Petras ließ sich nicht kaufen

    Leipzig (ADNND). Ihre uneingeschränkte Hochachtung vor der Haltung des kürzlich aus der Bundesrepublik in die DDR übergesiedelten Wissenschaftlers Dr. Petras bekundeten in einer Stellungnahme Dr. Armin Ermisch und Dr. Eckart Stenz Von der Sektion Biowissenschaften der Karl-Marx-Universität Leipzig. „Diese Achtung gilt seiner Persönlichkeit, weil er sich sein Gewissen auch mit einer sicherlich guten Bezahlung nicht abkaufen ließ," Die Erklärung Dr ...

  • UdSSR beging Tag der Verfassung

    Moskau (ADN-Korr.). Die Völker der Sowjetunion begingen am Donnerstag den „Tag der Verfassung" als gesetzlichen Feiertag. In vielen Beiträgen wiesen die sowjetischen Zeitungen aus Anlaß des, 32. Jahrestages des Erlasses der Verfassung der UdSSR auf die Überlegenheit der sozialistischen Gesellschaftsordnung hin, die sich in der Macht der Völker der Sowjetunion unter Führung der Kommunistischen Partei manifestiert ...

  • Existenz von KZ in USA unter Anklage

    New York (ADN-Korr.'ND). In den USA .„steht eine Serie von Konzentrationslagern bereit,, um Tausende aufzunehmen, die gegen die Unterdrückungspolitik der Regierung protestieren". Diese Feststellung wird in einer Anklage getroffen, die Vertreter von 16 fortschrittlichen amerikanischen Organisationen bei einem Washingtoner Gericht gegen die verfassungswidrige Existenz von KZ in ihrem Lande erhoben ...

  • Heute ersfes Solidaritätskonzert

    Berlin (ND). Zur Unterstützung des Kampfes des vietnamesischen Volkes gegen die USA-Aggression, der Opfer des griechischen Militärregimes und der Patrioten Spaniens strahlen heute der Deutschlandsender, Radio DDR I und der Berliner Rundfunk das erste diesjährige Solidaritätskonzert aus. Es steht - ebenso wie das zweite und dritte am 13 ...

  • Aggressor verschärft Spannungen in Nahost

    Amman (ND'ADN). Die Ammancr Regierung hat durch ihren UNO-Botschafter el Farra wiederum den Vorsitzenden des Sicherheitsrates über die jüngsten Terrorakte Israels gegen die Zivilbevölkerung Jordaniens informiert.' In dem Schreiben wird betont, daß die Überfälle gerade in einer Zeit erfolgen, „da der UNO-Sonderbeauftragte Dr ...

  • Klassenpflicht

    Unter den Gewerkschaftern, die am Mittwoch im Namen von 15 000 Werktätigen des Kombinats Kabelwerk Oberspree ihre Initiative zur Weiterführung des Wettbewerbs zum 20. Jahrestag der DDR begründeten, war auch der Brigadier Siegfried Riedel aus dem Kabelwerk Plauen. In der Diskussion sagtet er, worum es den Kabelwerkern in erster Linie geht: Sie sehen es als ihre ...

  • 12. Sitzung der Volkskammer einberufen

    Berlin (ND). Die Volkskammer der Deutschen Demokratischen Republik wird am Freitag, 'dem 13. Dezember 1968, auf der Grundlage entsprechender Empfehlungen des Staatsrates der DDR zu ihrer 12. Sitzung zusammentreten. Als Tagesordnung ist vorgesehen: 1. Gesetz über den Volkswirtschaftsplan 1969 : 2. Gesetz über den Staatshaushaltsplan 1969 3 ...

  • Erweiterte Präsidiumstagung des Nationalrates in Berlin Prof. Albert Norden: Die sozialistische Lebensweise muß das alles Bestimmende werden

    Vizepräsident Werner Kirchhoff erstattete Bericht über den bisherigen Verlauf der Ausschußwählen Breite und interessante Aussprache Neugewählte Ausschüsse sollen sogleich ans Werk gehen Gemeinsamer Aufruf des DFD, des Nationalrates und des FDGB zum 2. Frauenkongreß der DDR

Seite 2
  • Glückwünsche nach Finnland

    Der Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Walter Ulbricht, übermittelte dem Präsidenten der Republik Finnland, Dr. Urho Kekkonen, anläßlich des 51. Jahrestages der Erklärung der Unabhängigkeit Finnlands ein In herzlichen Worten gehaltenes Glückwunschtelegramm. Darin heißt es u. a.: „Die auf Sicherung ...

  • Hohe geistige Ansprüche des Volkes befriedigen

    (Fortsetzung von Seite 1) hegte und gepflegte Großmachtchauvinismus im imperialistischen Westdeutschland wieder offen und brutal hervorbricht", sagte Werner Lamberz. Wir stünden jedoch heute schon mitten in der Arbeit, das Volk der DDR weiterzuführen zu jenen Positionen, die der zweiten Phase der sozialistischen Revolution gemäß sind, in der wir das entwickelte sozialistische Gesellschaftssystem verwirklichen und den Sozialismus mit der wissenschaftlich-technischen Revolution verbinden ...

  • Chronikblätter

    Chroniken werden heutzutage geschrieben zur Erinnerung an das Besondere im Alltag der Menschen, zur Freude, über das Geschaffene. Sie regen zum Nachdenken über die Zukunft an. Und sie werden zu lebendigen Geschichtsbüchern für die Nachwelt. Mittelpunkt der Chroniken sind die Chronisten selber, alle, die am Aufbau unserer sozialistischen Gesellschaft mitwirken ...

  • Der zweite Schritt

    Etwa 2000 Vorschläge unterbreiteten die Studenten der Humboldt-Universität zu Berlin in den vergangenen Monaten, um Ausbildung, Erziehung und Forschung im Zuge der Hochschulreform auf ein höheres Niveau zu bringen. Dafür einige Beispiele: Im Bereich der Mathematik entstand gemeinsam mit dem Lehrkörper eine tragfähige Konzeption für eine modernere M>ithematikausbildung ...

  • Ruck, zuck für die Rüstung

    Wenn es um die Rüstung geht, sind die in Bonn regierenden Parteien sofort bei der Hand. Um 2,5 Milliarden DM beschloß der Bundestag am Mittwoch die In der „mittelfristigen Finanzplanung" bis 1972 vorgesehenen direkten Bundeswehrausgaben zu erhöhen. Das ist binnen weniger Monate die zweite Aufstockung ...

  • Ein Jahr Zeitgewinn beim Objekt „Untere Elbe"

    Meliorationsbetriebe im Bezirk Schwerin mit hqhen Zielen

    Von unserem Bezirkskorrespondenten Michael Chudzinski Schwerin. Eins der größten Meliorationsvorhaben im Bezirk Schwerin — das 10 000 Hektar umfassende Projekt ,,Hochwasserschutz Untere Elbe" — soll ein Jahr vor dem geplanten Termin, im Herbst 1969, fertiggestellt sein. Auch das Objekt „Löcknitz" — es umfaßt 13 000 Hektar — wird vorfristig abgeschlossen ...

  • Pioniere starten Raketen mit neuen Verpflichtungen

    Fest der Freundschaft im Pionierpalast „Walter Ulbricht" Über600 Patenschaftsverträge mit sozialistischen Kollektiven

    Dresden (ND). Auftakt ■für die Feiern zum 20. Jahrestag der Gründung der Pionier Organisation „Ernst Thälmann" ist im Bezirk Dresden am 7 Dezember ein Fest der Freundschaft, das die Ari--""!r--n beitsgemeinschaften des liaHo-uooi Pionierpalastes „Walter Ulbricht" vorbereiten. Mitglieder aller Gruppen des Ensembles studierten ein Festprogramm ein, mit dem sie die Leninpioniere der sowjetischen Mittelschule in Dresden überraschen wollen ...

  • Protokoll über Warenaustausch DDR-Bulgarien unterzeichnet

    Berlin (ADN). Das Protokoll über den Warenaustausch zwischen der DDR und der Volksrepublik Bulgarien im Jahre 1969 wurde am Donnerstagabend in der DDR-Hauptstadt vom Stellvertreter des Ministers für Außenwirtschaft Kurt Gregor und vom 1. Stellvertreter des Ministers für Außenhandel der Volksrepublik Bulgarien, Diplomingenieur Ogenjan Tichomirow, unterzeichnet ...

  • Faschistische „Endlösung der Judenfrage praktiziert"

    Beweisaufnahme im Wachholz-Prozeß fortgesetzt Berlin (ADN/ND). Die von der faschistischen Führungsspitze beschlossene „Endlösung der Judenfrage" wurde auch in der „Kleinen Festung Theresienstadt" bestialisch praktiziert. SD- Aufseher Wachholz war bei der systematischen Vernichtung jüdischer Häftlinge in der Festung einer der aktivsten Vollstrecker ...

  • Minister Ewald bei Berlstedter Schrittmachern

    Weimar (ADN). Mit Schrittmachern der Kooperationsgenossenschaft Berlstedt beriet am Donnerstag in Vippachedelhausen der Kandidat des Politbüros des Zentralkomitees und Vorsitzende des Rates für landwirtschaftliche Produktion und Nahrungsgüterwirtschaft der DI>R, Minister Georg Ewald. An. der Beratung nahmen Funktionäre des Bezirkes Erfurt sowie des Kreises Weimar teil ...

  • 2. Tagung über Aufgaben der Standardisierung

    Leipzig (ND). Die 2. Standardisierungskonferenz, von der Deutschen Gesellschaft für Standardisierung in der Kammer der Technik gemeinsam mit dem Amt für Standardisierung beim Ministerrat der DDR veranstaltet, begann am Donnerstag in Leipzig. An der Beratung nehmen rund 300 Experten teil, unter ihnen Gäste aus der UdSSR, Polen, Ungarn, Bulgarien, Rumänien und der Mongolischen Volksrepublik ...

  • ÜSSR-Aussfeilung über faschistisches KZ

    Berlin (ADN). Erschütternde Dokumente faschistischer Barbarei zeigt die tschechoslowakische Ausstellung „.Grube Richard' — unterirdische Fabrik und ehemaliges KZ bei Litomerice", die am Donnerstag in Berlin vom Direktof der Mahn- und Gedenkstätte Terezin, Miroslav Pavek, eröffnet wurde. Hans Jendretzki, Mitglied des Komitees der antifaschistischen Widerstandskämpfer in der DDR, verwies darauf, daß bereits im Januar dieses Jahres diese Ausstellung im DDR-Kulturzentrum in Prag gezeigt wurde ...

  • Sozialpsychologie hilft leiten

    Jena (ND). Zu einem zweitägigen Erfahrungsaustausch über methodische Fragen der sozialpsychologischen Forschung versammelten sich am Donnerstag 200 Psychologen, Pädagogen, Juristen, Mediziner und Praktiker aus wissenschaftlichen Instituten, Betrieben und der Nationalen Volksarmee in der Jenenser Universität ...

  • Enge Freundschaft zwischen Bauern und Sowjetsoldaten

    Luckau (ND). Einen Freundschaftsvertrag schlössen Werktätige der Kooperation Golßen und eine Einheit der Sowjetarmee ab, mit deren Offizieren und Soldaten bereits seit einigen Jahren enge Kontakte bestehen. Die Mitglieder der Kooperation wollen die Freundschaft zur Sowjetunion weiter vertiefen. Sie haben sich u ...

  • IM die Soldaten

    N 4% W&I II«« iJAeiir Geld für sssssss

    man im August die bisherige Rnanzpfartung' bis 1971 durch dje neue bis 1972 ersetzte, hatte man die direkten Rüstungsaufwendungen schon zum ersten Male um etliche Milliarden erhöht. Schon heute führt so die neue Phase der Bonner Rüstungspolitik zu neuen Milliardenlasten für die Bevölkerung. Keineswegs so schnell ist man dagegen zur Hand, wenn es um Forderungen der Gewerkschaften geht ...

  • Beratung im Präsidium des FDGB-Bundesvorstandes

    Berlin (ADN). Das Präsidium des Bundesvorstandes des FDGB beriet am Donnerstag über gewerkschaftliche Maßnahmen zur Vorbereitung der zu Beginn des kommenden Jahres stattfindenden Indüstriezweigkonferenzen des Zentralkomitees und des Ministerrates. Die Zentralvorstände der Industriegewerkschaften wurden verpflichtet, aktiv an der Vorbereitung dieser Konferenzen teilzunehmen und die Erfahrungen und Vorschläge der Werktätigen in der Plandiskussion und im Wettbewerb zum 20 ...

  • Militärmediziner geehrt

    Berlin (ADN/ND). Der stellvertretende Minister für Nationale Verteidigung Generalleutnant Walter Alienstein verlieh am Donnerstag auf Beschluß des Ministerrates an 15 Militärärzte, Militärzahnärzte und Apotheker der NVA den Titel „Medizinalrat" bzw. „Pharmazierat"

Seite 3
  • Neue Ausschüsse gehen solorl ans Werk

    unterstrich den engen Zusammenhang zwischen der .Vorbereitung des Kongresses der Nationalen Front und dem 2. Frauenkongreß der DDR. In den vier Jahren seit dem 1. Frauenkongreß, führte sie aus, habeji die Frauen hervorragende Leistungen in der Produktion vollbracht, die neue Technik erobert und auf allen Gebieten des gesellschaftlichen Lebens Bedeutendes geleistet ...

  • Bewährungsprobe auf dem E 512

    Miltzow, ein Dorf im Kreis Grimmen, hatte seinen großen Tag. Gleich hinter dem Ortsausgang, vor einem reifen Getreidefeld, war jung und alt zusammengeströmt. Die Schulkinder standen breitbeinig über ihren Fahrrädern. Die Erwachsenen lehnten an den Bäumen oder hatten die Arme über der Brust verschränkt Mit ölverspmierten, nachdenklichen Gesichten? schauten die Traktoristen in die Richtung, aus der ein unbekanntes Gebrumm kam ...

  • Liebe Bürger

    der Deutschen Demokratischen Republik I

    Die Vorbereitung des 2. Frauenkongresses der DDR sollte das Anliegen der ganztn Gesellschaft sein. Er findet in einer für jeden von uns ereignisreichen Zeit statt, denn im kommenden1 Jahr feiern wir den 20. Gründungstag unseres sozialistischen Staates. Ausgerüstet mit dem von der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands auf ihrem VII ...

  • Frauen, Mütter und Mädchen in den Betrieben, in den Städten und Dörfern unserer Republik I

    Meistert die Aufgaben unserer Zeit, dtnn mit ihrer Lösung gestaltet Ihr die Gegenwart und die Zukunft des Sozialismus, leistet Ihr einen aktiven Beitrag für die'Sicherung des Friedens. Handelt getreu unserer sozialistischen Verfassung als bewußte Staatsbürgerinnen, die schöpferisch arbeiten, ihr Wissen ...

  • Aufruf zum 2. Frauenkongreß der DDR

    2.FRAUENK0NGRESS DER ODR Liebe Frauen und Mädchen der Deutschen Demokratischen RepublikI

    Wir wenden uns an Sie, an die Arbelterinnen, Angestellen und Ingenieurinnen in den Betrieben und Institutionen; an die Bäuerinnen in den landwirtschaftlichen Produktionsgenossenschaften. Wir wenden uns an die Wissenschaftlerinnen und Künstlerinnen, an die Lehrerinnen und Kindergärtnerinnen. Wir wenden ...

  • Bürgerinnen und Bürger unseres StaatesI

    Laßt uns gemeinsam den 2. Frauenkongreß zu einem Höhepunkt in Vorbereitung des 20. Jahrestages der Deutschen Demokratischen Republik gestalten. Sichern wir seinen Erfolg zum Wohle der Frauen, Mütter und Mädchen, für die weitere Stärkung unseres Staates und für die Entwicklung unserer sozialistischen Gesellschaf tl Demokratischer Frauenbund Deutschlands Bundesvorstand gez ...

  • Wir rufen die Vorstände des DFD, die Leitungen und Vorstände des FDGB und die Ausschüsse der Nationalen Frontl *

    Große Aufgaben stehen vor uns) Tragen wir dazu bei, jede Frau in der DDR mit den Ideen und Zielen des 2. Frauenkongresses bekannt zu machen. Beachten wir aufmerksam ihre Vorschläge, sorgen wir dafür, daß sich alle Frauen aktiv an der Vorbereitung Ihres Kongresses beteiligen.

Seite 4
  • Sie legten den Grundstein

    Wie in Erfurt die KPD entstand Aus den Erinnerungen von Hugo Graf

    Am 26. Dezember 1918 wurde im Lokal „Cardinal" in Erfurt-Nord die Ortsgruppe des Spartakusbundes mit 26 Mitgliedern offiziell gegründet. Der Grundstein der marxistisch-leninistischen Partei der deutschen Arbeiterklasse war damit auch in Erfurt gelegt. Ich erhielt die Mitgliedsnummer 17. Obwohl wir außer der „Roten Fahne" keinerlei theoretisches oder sonstiges propagandistisches Material besaßen, gingen alle Genossen mit großer Begeisterung an die Arbeit ...

  • Bonn provoziert weiter

    General Beaufre, langjähriger Generalstäbler der NATO, hat in seinem Buch „Totale Kriegskunst im Frieden" dargelegt, daß im Kampf der beiden Systeme angesichts der militärischen Stärke der Sowjetunion indirekte Strategien immer stärker in den Vordergrund treten. Dazu zählt er u. a. den ökonomischen Kampf, die psychologische Kriegführung usw ...

  • Wachsende Widersprüche

    Drittens: Im Verlaufe des letzten Jahrzehnts haben sich jedoch auch in den imperialistischen Ländern die Bedingungen der wissenschaftlich-technischen Revolution wesentlich verändert. Zunächst hat die große Akkumulationskraft ausgereicht, um auf wichtigen Gebieten der Forschung und Entwicklung sowie des ökonomischen Wachstums in kurzer Frist ein beschleunigtes Tempo herbeizuführen und eine Reihe technischer und ökonomischer Probleme zu lösen ...

  • Militärische Grundbedingung

    Natürlich ist die Tatsache, daß die Sowjetunion über die mächtigsten Raketen und Kernwaffen verfügt, ein entscheidendes Element des gegenwärtigen internationalen Kräfteverhältnisses. Die militärische Überlegenheit der Sowjetunion und der Staaten des Warschauer Vertrages ist und bleibt eine Grundbedingung der Erhaltung des Friedens und der Sicherheit Europas ...

  • Von Spartakus zur KPD

    Konterrevolutionärer Putsch mißlingt •

    . 6. Dezember 1918 ' Die SPD-Führer holen gemeinsam mit den Militaristen zu provokatorischen Anschlägen gegen die revolutionären Kräfte Berlins aus. Gegen 16.30 Uhr umstellen von ihren Offizieren verhetzte Truppen das Preußische Abgeordnetenhaus. Ihr Anführer, der Feldwebel Fischer, erklärt den dort tagenden Vollzugsrat der Berliner Arbeiter, und Soldatenräte für verhaftet ...

  • 1968 - „Das Jahr Ulbrichts"

    Ein Blatt der westdeutschen Großbourgeoisie, die „Frankfurter Allgemeine Zeitung", klagte: „Am Werderschen Markt — dem Sitz des ZK der SED — mit gesteigertem Selbstbewußtsein." Sie stellt dazu fest, daß das Eigengewicht der DDR sowohl durch die richtige politische Linie als auch infolge der damit verbundenen erfolgreichen ökonomischen Entwicklung gewachsen ist ...

  • Spitzenstellung der Sowjetunion

    ' Nunmehr wurde in der Sowjetunion, der DDR und in anderen sozialistischen Ländern eine stabile und kontinuierlich wachsende sozialistische Volkswirtschaft geschaffen. Die Akkumulationskraft wurde wesentlich erhöht, so daß sie immer besser auf die entscheidenden» Kettenglieder des wissenschaftlich-technischen Fortschritts konzentriert werden kann ...

  • Systemcharakter entscheidet

    Der Imperialismus erweist sich als unfähig, diese gesellschaftlichen Probleme im Interesse des Volkes zu lösen. Daraus ergibt sich für uns die Schlußfolgerung: Im Unterschied zu den Anfangsphasen hängt die Meisterung der wissenschaftlich-technischen Revolution nunmehr von der harmonischen Gestaltung des jeweiligen gesellschaftlichen Gesamtsystems ab; der Kampf zwischen Sozialismus und Imperialismus ist in vollem Sinne des Wortes zu einer Auseinandersetzung der Gesellschaftssysteme geworden ...

  • Furcht vor unseren Fortschritten

    Selbstverständlich sind solche Feststellungen imperialistischer Zeitungen am Ende des Jahres 1968 nicht ein Ausdruck der Sympathie oder des Wunsches nach größerer Objektivität der DDR gegenüber. Das zeigt schon die Flut von Hetze und Verleumdungen, mit der solche Feststellungen verbunden sind. In ihnen ...

  • Unsere und das

    Erfolge Kräfteverhältnis Von Professor Dr. Otto R e i n h o I d

    unter der Überschrift „Walter Ulbricht - Mann des Jahres?" heißt es gewunden: „Sich auf den Standpunkt zu stellen, Ulbricht hätte weder auf politischem noch auf militärischem oder wirtschaftlichem Gebiet Erfolge errungen, hieße die Augen vor den Realitäten schließen." Selbst „wohlwollende Beobachter" hätten nicht erwartet, daß das internationale Gewicht der DDR politisch und wirtschaftlich derart anwachsen würde, wie das in diesem Jahr der Fall war ...

Seite 5
  • „Rucksäcke" an den Linienbussen

    Annaberg — vor einem Jahr und heute

    Von Wolf gang Rieht tr derschuhen, aber dennoch nicht weniger wirkungsvoll, wurden andere Aufgaben in Angriff genommen. Und der Staatsratsbeschluß Über die Entwicklung von Körperkultur und Sport tat auch in Annaberg ein übriges, neue, kühnere Überlegungen anzustellen. DTSB-Kreisvorsitzender Joachim Jahn berichtet: In den Skisektionen des Kreises sind insgesamt 1910 aktive Mitglieder registriert ...

  • Funk und Fernsehen heute

    Radio DDR I: 10.20 Muße - Muse und Musik; 12.05 Agro-Magazin; 13.10 Melodie und Rhythmus; 14.00 Musik liegt in der Luft; 17.00 Zeitgeschehen und Musik; 19.10 Journalisten fragen; 19.30 Dem Frieden die Freiheit; 22.00 Stunde der Politik. Radio DDR II: 15.00 Opernkonzert; 16.00 Schulfunk; 18.20 Probleme, und Meinungen; 20 ...

  • UdSSR und DDR weiter ungeschlagen

    Auch am dritten Spieltag des internationalen Hallenhandballturniers der männlichen Jugend in Frankfurt (Oder) blieben die Nationalmannschaften der Sowjetunion und der DDR ungeschlagen. Die Sowjetunion ließ im Spiel gegen Polen keinen Zweifel daran, daß sie erster Anwärter auf den Turniersieg ist. Nach einer bemerkenswerten Leistung führten die wurfstarken Spieler zur Pause bereits mit 15 :6 Toren ...

  • Wie die Knechte Herren der Wälder wurden (III und Schluß) Nicht jeder Jagdtag bringt Beute Ein Jagdabend bei Friesacker Jägern / Von Siegfried D z i a d e k

    , Grau wie Sackleinen hängt der Nebel über dem Land.. Den Ja> gern der Jagdgesellschaft Friesack kommt dieses Waschküchenwetter gerade recht. Dann fliegen die Wildgänse tief. Bei hellem Wetter sind die überaus vorsichtigen, scharfäugigen, scheuen Vögel kaum zu bekommen. Es gibt keinen Jäger, der je eine dumme Gans schoß ...

  • Wie wird das Wetter!

    Weiterentwicklung-: Atlantische Tiefdruckgebiete ziehen Im hohen Norden über das nördliche- Eismeer zur östlichen Sowjetunion, so daß abgesehen von örtlich geringem Sprühregen kein Niederschlag zu erwarten ist. Das kräftige Hoch, dessen Zentrum zur Zeit über den Ostkarpaten liegt, verlagert sich nur sehr langsam freiter nach Südasten ...

  • Im kommenden Jahr CHIO in Leipzig

    Auf der Hauptversammlung des Internationalen Reitsport-Verbandes (FEI) wurde in Brüssel auch Leipzig unter den CHIO-Konkurrenzen der Springreiter bestätigt. Das Turnier findet vom 19. bis 22. Juni 1989 statt Außerdem vergab der Verband die Europameisterschaft in der Dressur nach Wiesbaden, wo Europas Spitzenkönner vom 22 ...

  • Alt-Repräsentative wieder auf dem Eis

    5000 Zuschauer feierten am Mittwochabend im Wilhelm- Pieck-Kunsteisstadion zu Weißwasser die Eishockey-Nationalspieler der 50er Jahre, die beim Treffen zwischen Dynamo Weißwasser und einer Kombination Berlin/Frankenhausen * noch einmal die Schläger in die Hand genommen hatten. Durch den besseren Endspurt siegte Weißwasser schließlich mit 11:8 (5:2, 2:3, 4:1), wobei sich beim Sieger Stürmer, Johne (je 2),«Siegfried Mann, Tschätsch, Lachmann, Herrmann, Blümel, Nickel und Franke sowie beim ...

  • DDR-Frauen verloren

    Nach ihrem überaschenden 3 : 2-Sieg über die UdSEjR erlitten die DDR-Frauen bei der Volleyball-Spartakiade der staatlichen Schutz- und Sicherheitsorgane der sozialistischen Länder in Bukarest gegen Polen eine 0 :3 (-10, -8, -8}-Niederlage. Das fast dreieinhalbstündige Spiel gegen die UdSSR hatte offenbar ...

  • überdachtes Großstadion für Moskaus Sportler

    Auch im Winter alle Sommersportarten möglich

    Ein überdachtes Großstadion, in dem Moskaus Sportler ■ auch in den Wintermonaten allen Sommersportarten nachgehen können, entsteht im Norden der sowjetischen Metropole. Das neue Sportzentrum mit Fußballfeld, Leichtathletiksälen und -platzen, Aschenbahnen und Zuschauertribünen mit 50 000 Plätzen wird auf einer Fläche von 20 bis 25 Hektar projektiert ...

  • Sowjetische Elite auf Berliner Eisbahn

    Zum Training und zur Teilnahme an Wettkämpfen weilt seit Mittwoch die sowjetische Eisschnellauf-Nationalmannschaft mit der vierfachen Goldmedaillengewinnerin von 1964, Lydia Skoblikowa, der Olympiasiegerin über 500 m von Grenoble, Ludmilla Titowa, sowie der 500-m-Weltrekordlerin Tatjana Sidorowa in Berlin ...

  • Uhlmann erlitt Niederlage

    Von den vier Hängepartien der 14. Runde im Dr.-Lasker-Gedenkturnier in Berlin ist bisher nur die Partie Uhlmann (DDR)—Barczay (Ungarn) mit. der erwarteten Niederlage des Dresdners beendet worden. Uhlmann spielte in einer ausgeglichenen1 Stellung auf Gewinn, kam aber auf dem Königsflügel nicht durch und verlor auf der entblößten anderen Seite zwei Bauern ...

  • FUSSBALL

    Europapokal der Landesmeister: Real Madrid-Rapid Wien 2 :1, 1. Spiel 0:1, Wien auf Grund des Auswärtstores im Viertelfinale. Mitropapokal (1. Runde): Vasas Budapest-Sturm Graz 4 :3, Inter Bratiislava—FC Palermo 3 : 0, Wiener SK-US Cagliari \ : 0. Qualifikationsspiel zur Weltmeisterschaft: Irland-Dänemark beim Stande von 1:1 wegen Nebels abgebrochen ...

  • Mit beiden Mannschaften im Finale

    Unter Beteiligung von sechs Ländern — Ungarn, Jugoslawien, Bulgarien, Österreich, der DDR und Polen — wurde am Mittwoch in Lodz die 9. internationalen Tischtennismeisterschaften der Volksrepublik Polen eröffnet. Die Aktiven des DTTV der DDR konnten sich in beiden Mannschaftskonkurrenzen für das Finale qualifizieren ...

  • Tore • Punkte • Meter • Sekunden

    EISHOCKEY

    Turnier In Moskau: UdSSR gegen Kanada 6:0 (2:0. 0:0, 4:0), UdSSR B-Finnland 2 : 2 (0 :1, 1:0, 1:1). Abschlußstand: 1. UdSSR A 6 :0 Punkte/16 :4 Tore, 2. UdSSR B 3:3/8:10. 3. Finnland 2:4/6:9, 4. Kanada 1:5/5:12. Europapokal (2. Runde): La Chaux de Fonds—Dozsa Ujpest 10 :4 (4:0, 0:3, 6:1).

Seite 6
  • Suomi heute

    Zum finnischen Nationalfeiertag

    Von Jochen P r • u ß I • r Vor 51 Jahren, am 6. Dezember 1917, konnte das finnische Volk nach jahrhundertelanger zaristischer Unterdrückung — seit 1721 galt Finnland ab autonomes russisches Großfürstentum - seine nationale Unabhängigkeit proklamieren. Und im Einklang mit der Leninschen Nationalitätenpolitik erkannte der junge Sowjetstaat am 31 ...

  • Bei Renault wird wieder gestreikt

    Millionen Streikende den Unternehmern durchschnittlich 15 Prozent Lohnerhöhungen und die Garantie für gewerkschaftliche Rechte im Betrieb. „Dezemberzorn" Der unmittelbare Anlaß für das, was eine französische Zeitung dieser Tage den „Dezemberzorn der Arbeiter" nannte, sind die unverschämten Preissteigerungen und der neue „Härteplan" der französischen Regierung ...

  • Der Feind ist das System

    Ein Diskussionsbeitrag zum Fernsehfilm „Ich — Axel Cäsar Springer"

    Von Manfred N ö s s i g, Institut für Gesellschaftswissenschaften beim ZK Der Springer-Film von Karl Georg Egel und Harri Czepuck hat jetzt — nach der Premiere des ersten Teil» im Frühjahr — zwei hochbedeutsame Fortsetzungen gefunden. Sie vermittelten nicht zuletzt wichtige Anregungen für die gegenwärtige Kunstdiskussion ...

  • Bilanz der Währungskrise

    „Man kann nicht längere Zeit auf Bajonetten sitzen", lehrt die Weltgeschichte, und jeder Tyrann, der es versucht hat, wurde vom Volke gestürzt. Die Geschichte des 20. Jahrhunderts hat aber gezeigt, daß man etwas längere Zeit auf einem Vulkan existieren kann. Die allgemeine Krise des Kapitalismus dauert nun schon länger als ein Halbjahrhundert! Doch der Boden wird immer heißer, die Ausbrüche werden immer häufiger ...

  • gegen den Welthandel

    Im Gefolge der Währungskrise haben die führenden kapitalistischen Länder Europas, England, Frankreich und die Bundesrepublik, Außenhandelsmaßnahimen zum Schütze der Währung gegen Abwertung oder Aufwertung ergriffen, die, ganz gleich in welcher Richtung sie gehen, einen negativen Einfluß auf den Außenhandel haben müssen ...

Seite 7
  • Einheit ist vorrangig

    G. Marchais: FKP-Mitglieder über Beratung mit KPdSU hocherfreut

    Paris (ND). Die Ergebnisse der Beratungen zwischen den Delegationen der Französischen Kommunistischen Partei und der Kommunistischen Partei der Sowjetunion in 'Moskau seien von den Mitgliedern der FKP hocherfreut zur Kenntnis genommen worden. Das betonte Georges Marchais, Mitglied des Politbüros des ZK der FKP, auf einer Beratung der Sekretäre der Parteiorganisationen des Departements in Ivry, wo-er aus Anlaß des Umtauschs der Parteimitgliedsbücher - sprach ...

  • „Das sind unsere Fabriken"

    Der Protestmarsch gegen die »katastrophale wirtschaftliche und . Apziale Lage sowie gegen das Blutbad iffTwola, nahm am Colosseum seinen Anfang. In Sprechchören wurde imiAer wieder gerufen: „Es lebe der Sozialismus!" und „Gebt uns endlich Arbeit!" An der Spitze eines Marschblockes der römischen Jugend wurde ein etwa 40 Meter breites Transparent mit der Aufschrift getragen: „Die Jugend unterstützt "den Kampf der Arbeiter für Demokratie und Frieden ...

  • USAP begrüßt Beratung in Moskau

    ZK-Tagung in Budapest hält Bedingungen für herangereift

    Budapest (ADN-Korr./ND). Das Zentralkomitee der USAP hat am Mittwoch auf seiner Plenartagung in Budapest erneut seine Solidarität und Unterstützung für das vietnamesische Volk bekräftigt und die internationale Beratung der kommunistischen und Arbeiterparteien in Moskau im Mai nächsten Jahres begrüßt ...

  • Barbarisches wüten der Dayan-Söldner in Jordanien

    Spannungen durch ununterbrochene Terroraktionen verschärft

    Amman/Damaskus (ND). Die herrschenden Kreise Tel Avivs haben in den letzten Tagen die verbrecherischen Überfälle auf Jordanien in einem seit der Juniaggression des Vorjahres noch nicht dagewesenen Maße verschärft. Mit ununterbrochenen Terroraktionen vor allem gegen die arabischen Zivilbevölkerung hat Israel die Spannungen im Nahen Osten unaufhörlich weiter angeheizt ...

  • Hohe Wachsamkeit geboten

    Nationalkongreß der ASU beendete Sondersitzung

    Kairo (ADN-Korr./ND). Die konterrevolutionären Kräfte, die kürzlich an ägyptischen Universitäten Unruhe zu schaffen versuchten, müssen so isoliert werden, daß die Revolution und die Einheit der Heimatsfront gesichert werden. Diese Forderung wird vom ASU- Nationalkongreß erhoben, der in der Nacht zum Donnerstag seine dreitägige Sondersitzung mit der Annahme von Resolutionen abschloß ...

  • Empörung über NATO-Lasten

    Heftige Klassenkämpfe in der kapitalistischen Welt

    Berlin (ND). Zehntausende Werktätige der Niederlande, Belgiens, Spaniens, Nordirlands, Großbritanniens und Chiles haben in den letzten Tagen ihrem Protest gegen die Folgen der imperialistischen Politik In den Ländern mit machtvollen Aktionen Nachdruck verliehen. Die Klassenkämpfe richteten sich gegen NATO-Militärausgaben, Bildungsnotstand, Polizeiterror und soziale Ungerechtigkeit ...

  • UNO-Beschluß befürwortet

    DDR verurteilt Kolonialismus Portugals und Westdeutschlands

    Berlin (ADN). Die DDR unterstützt uneingeschränkt die Verwirklichung der „Deklaration über die Gewährung der Unabhängigkeit an die kolonialen Länder und Völker". Die Regierung der DDR hat ihren Standpunkt dazu er-' neut in einer Erklärung an die XXIII. Tagung der UNO-Vollversammlung bekräftigt. Das erklärte ein Sprecher des Ministeriums für Auswärtige Angelegenheiten der DDR ...

  • TASS: Großbritannien paktiert mit Rassisten

    Moskau (ADN/ND). Die UdSSR setzt sich konsequent dafür ein, daß wirksame Maßnahmen zur Beseitigung des Rassistenregimes in Rhodesien ergriffen werden. Das betont TASS in einer am Donnerstag veröffentlichten Erklärung. Die Sowjetunion unterstützt voll und ganz die afrikanischen Länder in dieser Frage und bringt den Schritten Verständnis entgegen, die diese in der UNO oder in der Organisation der Afrikanischen Einheit (OAU) zur Verteidigung der Interessen der Völker Afrikas unternehmen ...

  • Grube „Jan" fördert mit Automaten

    Warschau (ADN-Korr./ND). Die erste automatisierte Steinkohlengrube in Polen ist bei Katowice anläßlich des Tages des polnischen Bergmanns in Betrieb genommen worden. Sie wurde vom Ersten Sekretär des ZK der PVAP, Wladyslaw Gomulka, in Anwesenheit der Mitglieder des Politbüros des ZK der PVAP Edward Gierefc und Boleslaw Jaszczuk eingeweiht ...

  • Schwere Verluste für USA-Killer

    Saigon (ADN/ND). Die letzten Tage waren in Südvietnam von einer Serie verlustreicher Gefechte für die Aggressoren gekennzeichnet. Kämpfer der vietnamesischen Befreiungsstreitkrafte fügten amerikanischen Luftlandeeinheiten nördlich und nordwestlich Saigons erhebliche Verluste zu. In der Nacht zum Donnerstag lagen mehrere feindliche Basen in der Provinzhauptstadt Go Cong unter schwerem Granatwerferfeuer der Befreiungsstreitkräfte ...

  • Spitzelaffäre des BND in Kiel zieht Kreise

    Kiel (ND). Neue Einzelheiten über die Wühltätigkeit des Bundesnachrichtendienstes (BND) an der Kieler Universität sind jetzt publäk geworden. So hat z. B. der Oberst des Bonner Spionagedienstes Löffelholz von dem Direktor des Seminars für Wissenschaft und Geschichte der Politik, Dr. Freund, „freie Hand" bei der Anwerbung von „Nachwuchskräften für die nachrichtendienstliche Tätigkeit" verlangt ...

  • Generale wollen näher an atomaren Drücker

    Bonn (ADN/ND). Der SP-Militärexperte Berkhan hat .bekräftigt, daß Bonn in den NATO-Gremien verstärkten Einfluß auf den Einsatz von Kernwaffen nehmen will. Der SP-Politiker, der am Mittwoch im Bundestag für die beschleunigte Rüstung Stimmung gemacht hatte, betonte in einem Interview, daß die „politische und militärische Führung bei der nuklearen Zusammenarbeit in der NATO viel gelernt" habe ...

  • Entschlossene Aktionen in Frankreich und Italien

    Streiks und Protestdemonstrationen gegen Monopolpolitik

    Rom/Paris (ADN/ND). Die Protestwelle und die Streikaktionen der italienischen und französischen Werktätigen gegen die Abwälzung der -Lasten der Währungskrise durch die Regierungen auf die Schultern der Arbeiter Und Bauern, haben am Donnerstag in beiden Ländern einen neuen Höhepunkt erreicht. In Rom war der Streikaufruf der drei Gewerkschaften CGIL, CISL und UIL einheitlich befolgt worden ...

  • Moskau hat jetzt 29 Stadtbezirke

    Moskau (ADN-Korr.). Eine Neugliederung des Territoriums der sowjetischen Hauptstadt hat der Moskauer Stadtsowjet auf seiner jüngsten Plenartagung beschlossen. Danach wird Moskau in insgesamt 29 Stadtbezirke eingeteilt. Bisher gab es 17. Sie tragen auch weiterhin Namen hervorragender Persönlichkeiten der Sowjetmacht oder erinnern an proletarische Traditionen und ruhmvolle geschichtliche Ereignisse ...

  • Knüppelferror juristisch fixiert

    Bonn (ND/ADN). Der Bundestag hat beschlossen, das Notstandspaket um ein weiteres Gesetz zur Unterdrückung der demokratischen Kräfte zu ergänzen. Neu wurde in die Verfassung ein sogenanntes „Widerstandsrecht" eingefügt, wonach künftig Proteste gegen das herrschende System und die reaktionäre Bonner Politik nur im Rahmen einer Beschwerde beim Bundesverfassungsgericht legal sind ...

  • Ratlosigkeit und Hetze gegen UNO-Konvention

    Hamburg (ND). Die UNO-Konvention über die Nichtverjähnbarkeit von Kriegsverbrechen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit habe „Ratlosigkeit in Bonn" auegelöst, gesteht am Donnerstag das Springer-OBlatt „Welt". Die Bonner Regierungsposition, die Naziverbrecher ab 31. Dezember 1969 ungeschoren zu lassen, sei angesichts des überwältigenden Votums der Weltorganisation „kaum noch haltbar" ...

  • UdSSR verurteilt Komplott zwischen Bonn und Pretoria

    New York (ADN/ND). Die Unterstützung der imperialistischen Mächte, für die rassistische Politik des Vorster- Regimes sowie für dessen Annexionsbestrebungen gegenüber Namibia (ehemals Südwestafrika), besonders durch Bonn,, hat der stellvertretende sowjetische UNO-Chefdelegierte Dr. Israeljan am Donnerstag während der XXIII ...

  • 25 000 gingen auf die Straße

    In einer eindrucksvollen Demonstration brachten die 25 000 Arbeiter des Werkes Boulogne-Billancourt ihre Forderungen zum Ausdruck. Mit zahlreichen Transparenten, auf denen die gewerkschaftlichen Rechte und die Erhaltung der Arbeitsplätze gefordert wurden, zogen die Kolonnen durch die Straßen des Pariser Vorortes und demonstrierten ihre Kraft und Entschlossenheit ...

  • Mordurteile gegen südkoreanische Demokraten

    Seoul (ADN). Im Berufungsverfahren gegen mehrere .südkoreanische Demokraten hat die Seouler Blutjustiz am Donnerstag zwei Koreaner zum Tode verurteilt. Es handelt sich dabei um die im Sommer vergangenen Jahres unter aktiver Mitwirkung Bonner Behörden aus Westdeutschland verschleppten Intellektuellen Chung Kju Mjung und Chung Ha Ryong ...

  • Würdigung Prof. Hedbailos für Kampf gegen Nazismus

    New York (ADN). Anläßlich des 20. Jahrestages der Annahme der Erklärung der Menschenrechte durch die Vereinten Nationen ist von der UNO ein Preis für Arbeiten auf dem Gebiet der Menschenrechte an Prof. Pjotr Nedbailo verliehen worden. Damit wird ein international geachteter sowjetischer Völkerrechtler gewürdigt, der u ...

  • Häftlinge von Aufsehern zusammengeschlagen

    Saarbrücken (ADN). In der Saarbrükker Strafanstalt „Lerchesflur" sind Häftlinge von ihren Aufsehern schwer mißhandelt worden. Das sagt«? am Donnerstag in einer Gerichtsverhandlung vor dem Saarbrücker Schwurgericht der Strafgefangene Nikolaus Martin als Zeuge unter Eid aus. Martin erklärte, der Häftling Karl-Heinz Wodischeck sei von mehreren Beamten „brutal zusammengeschlagen, getreten, an den Haaren gezogen und mit dem Kopf auf den Boden geschlagen" worden ...

  • Lateinamerika: In jeder Minute verhungert ein Kind

    Mexiko-Stadt (ND). In jeder Minute verhungert in Lateinamerika ein Kind im Alter bis zu vier Jahren infolge der katastrophalen sozialen Verhältnisse in diesen Ländern. Diese erschütternden Zahlen nannte der mexikanische Arzt Rafael Galvan auf dem internationalen Kongreß für Kinderheilkunde in Mexiko ...

  • Plenartagung der FKP

    Paris (ADN). Das Zentralkomitee der Französischen Kommunistischen Partei ist am Donnerstag im Pariser Vorort Champigny-sur-Marne zu einer zweitägigen Plenarsitzung zusammengetreten. FKP-Generalsekretär Waldeck Röchet referierte über „Probleme des Kampfes für Demokratie und Sozialismus".

Seite 8
  • DIE KURZE NACHRICHT

    MUSEUM. Als 20 000. Besucher der anläßlich des 50. Jahrestages der Novemberrevolution im Museum für Deutsche Geschichte neugestalteten Exposition „Deutschland 1917 bis 1919" wurde am Donnerstag Bärbel Bück, Mitarbeiterin beim DFD- Kreisvorstand Pankow, begrüßt. Als Erinnerungsgeschenk erhielt sie Publikationen und eine Grafikmappe des Museums ...

  • Ein Arbeiter und seine Hausgemeinschaft

    Seit drei Tagen gehört Genosse Heinz Berndt dem Wohnbezirksausschuß 23 im Stadtbezirk Friedrichshain ■ an. Der 35jährige Arbeiter aus dem VEB Glasund Gebäudereinigung Berlin kandidierte für den neuen Ausschuß in der Nationalen Front. Seine Wahl bestätigt das Vertrauen und die Wertschätzung, die dieser Mann Im Wohnbezirk bei vielen Bürgern genießt ...

  • für 1969

    • „Bis zum 30. Dezember. Heute in den Abendstunden wurde übrigens der 1000, Besucher begrüßt." „Können Sie uns eine Vorschau auf die Ausstellungen geben, die für die kommenden Monate, also für 1969, vorgesehen sind?" „Gern, obwohl das oft bis ins einzelne noch nicht ganz klar ist. Trotzdem möchte ich Sie besonders auf die Ausstellung des Bundes Deutscher Architekten (BDA) im Februar/März hinweisen ...

  • Blick auf den Spielplan

    Deutsche Staatsoper (Kassenruf 20 04 91), 19.30-22 Uhr: „Rigoletto" •••)! Komische Oper (22 25 56), keine Vorstellung; Metropol-Theater (20 23 98), 19.30-22 Uhr: „Kiss me, Kate" ♦•); Deutsches Theater (42 81 34)r 18-20.30 Uhr und 21.30-24 Uhr: „Der Drache" •); Kammersplele (42 85 50), 20.30-23 Uhr: „Geliebter Lügner"*); Berliner Ensemble (42 3160), 19-22 ...

  • Erste Fracht für Pionierrakete

    Gute Taten zum 20. Jahrestag der Republik

    Die erste Fracht für die Pionierrakete „20. Geburtstag der DDR" übergaben am Donnerstag Pionierfreundschaften aus Köpenick ihrem Bezirksbürgermeister ■■ Horst Stranz. 400 Junge Pioniere, Pädagogen und Pionierleiter aus allen Köpenicker Schulen hatten sich am Nachmittag im Klubhaus „Erich Weinert" anläßlich des bevorstehenden 20 ...

  • Straßentunnel am Alex weiß verkleidet

    Zum größten Teil rohbaufertig ist der Straßentunnel am Alexanderplatz, der ftiesen verkehrsreichen Platz kreuzungsfrei macht. Die Arbeiten an der östlichen Tunnelrampe nahe der Mollstraße sind seit einiger Zeit abgeschlossen. Die Fahrbahn ist betoniert, sie wird demnächst mit einer Asphaltdecke versehen, Noch fließt der Verkehr am Straßentunnel vorbei, aber im Sommer nächsten Jahres werden die ersten Fahrzeuge die über 600 Meter lange unterirdische Straße passieren ...

  • Sängerin. St. Mary Parish, Jamaika

    Wenn jemand seine Heimat liebt, dann sind es die Berliner. Sage ich zu jemandem, daß dieser Platz oder jenes Haus zwar schön sei, das Ganze aber noch gewinnen würde, wenn ..., dann erhalte ich ganz gewiß zur Antwort: Genau das haben wir geplant. Kommen Sie bald wieder in unsere Hauptstadt, dann werden Sie staunen ...

  • NEUES DEUTSCHLAND

    Redaktion: 108 Berlin, MauerstraOe 39/40, Tel. 22 03 41 — Verlas: 1054 Berlin, Schönhauser Allee 176, Tel. 42 0014 — Abonnementspreis monatlich 3,50 Mark — Bankkonto: Berliner Stadtkontor. 1058 Berlin, Schönhauser Allee 144, Konto-Nr. 6691-14-18, Postscheckkonto: Postscheckamt Berlin, Konto-Nr. 555 09 — Alleinige Anzeigenannahme DEWA' WERBUNG BERLIN, 102 Berlin, Rosenthaler Straße 28—31, und alle DEWAG- Betriebe und Zweiestellen in den Bezirken der DDR — Zur Zeit gilt die Anzeifenpreisllste Nr ...

  • Zeugen gesucht!

    Für einen Unfall, bei dem am Donnerstag gegen 10.15 Uhr in der Weißenseer Rennbahn- Ecke Roelckestraße ein Radfahrer tödliche Verletzungen erlitt, sucht die Verkehrspolizei dringend Zeugen. Bürger, die den Unfall beobachtet haben, werden gebeten, sich bei der Verkehrsunfallbereitschaft in der Keibelstraße 31 oder unter der Rufnummer: 51 77 79 04 zu melden ...

Seite
| für unseren sozialistischen Friedensstaat-dem 20. Jahrestag der DPR entgegen! Weichen gestellt für Pioniertaten Dem Kongreß der Nationalen Front entgegen I;&lt;!TTiTlMu 1111MiHikiimIAVi11 Taten sind das Entscheidende der Wahlbewegung Paris: 107000 im Ausstand Volkskunstschaffende als Kunsterzieher Hohe geistige Ansprüche des Volkes befriedigen Dr. Petras ließ sich nicht kaufen UdSSR beging Tag der Verfassung Existenz von KZ in USA unter Anklage Heute ersfes Solidaritätskonzert Aggressor verschärft Spannungen in Nahost Klassenpflicht 12. Sitzung der Volkskammer einberufen Erweiterte Präsidiumstagung des Nationalrates in Berlin Prof. Albert Norden: Die sozialistische Lebensweise muß das alles Bestimmende werden
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen