16. Dez.

Ausgabe vom 09.10.1968

Seite 1
  • Mit hohen Leistungen zum 20, Jahrestag der DPR Bitterfelder Rohrstraßen effektiv aenutit Zielstrebige Qualifizierung brachte Planvorsprung Beitrag zur ND-Debatte „Auf die Zukunft vorbereitet?'

    Von unserem B«zirkskorr«spond«nt*n Erwin Müller Bitterfeld. Schmelzgeschweißte Stahlrohre in einer Gesamtlänge von über 1500 km verließen seit dem VII. Parteitag im Jahre 1967 das Werktor des VEB Rohrwerke Bitterfeld. Das entspricht der Entfernung zwischen Berlin und Kiew. Die Werktätigen dieses größten und modernsten Rohrleitungswerkes der DDR können im Wettbewerb zum 20 ...

  • Gruppenporträt einer Rostocker Forscherbriaäde

    In allen Bezirken neue Kunstwerke zum 20. Jahrestag der Republik

    Berlin (ND/ADN). Die Zeit vor dem 20. Jahrestag der DDR verspricht eine fruchtbare Periode sozialistischer Kunstentwicklung zu werden. Davon künden zahlreiche Meldungen über neue Werke, die Künstler aus allen Bezirken unserer Republik bis zu diesem Jubiläum schaffen wollen. Der Rostocker,Grafiker Armin Münch beschäftigt sich z ...

  • Am meisten gekauft

    Nach einer Umfrage In Buchhandlungen der Städte Cottbus, Erfurt, Dresden, Frankfurt (Oder). Gera, Ha He, Karl-Marx-Stadt, Leipzig, Magdeburg, Neubrandenburg, Potsdam,' Rostode, Schwerin und Suhl. Belletristik: Harry Thürk: Der Tod und der Regen. Verlag Das Neue Berlin. 8,40 Mark. Thomas Mann: Der Zauberberg ...

  • Zwei Millionen Japaner streiken

    Auch belgische, italienische und westdeutsche Werktätige im Ausstand Tokio (ADN/ND). Zur Durchsetzung ihrer Forderungen nach besseren Lebens- und Arbeitsbedingungen sind am Dienstag rund zwei Millionen japanische Arbeiter und Angestellte — u. a. der städtischen Verkehrsbetriebe und der Präfekturen — in den Ausstand getreten ...

  • DKP-Aufruf fand großen Widerhall

    In zehn Tagen 71 Kreisausschüsse gebildet Bonn (ADN/ND). Die Neukonstituierung der Deutschen Kommunistischen Partei (DKP) in Westdeutschland hat einen beachtlichen Widerhall gefunden. Das verdeutlichen eindrucksvolle Fakten, die der DKP-Bundesausschuß am Dienstag in Bonn veröffentlichte. Danach bildeten sich innerhalb von zehn Tagen in 71 größeren Städten Westdeutschlands Kreisausschüsse der DKP ...

  • Luftterror gegen DRV einstellen

    New York/UNO (ADN/ND). Die Einstellung der USA-Bombenangriffe auf die DRV forderten der französische Außenminister Debr£ sowie die Repräsentanten Finnlands, Dänemarks, Sudans und Ghanas in der Generaldebatte der UNO-Vollversammlung am Montagabend und Dienstvormittag. Fernersprachen sich die letzteren vier für die Regelung des Nahostproblems auf der Grundlage der Sicherheitsratsresolution vom 22 ...

  • DDR-Delegation in Akademiestadt

    Nowosibirsk (ADN-Korr./ND). Die unverbrüchliche Freundschaft der DDR mit den Völkern der Sowjetunion bekräftigte am Dienstag DSF-Präsident Dr. Lothar Bolz auf einer Kundgebung zum 19. Jahrestag unserer Republik in der Nowosibirsker Wissenschaftlerstadt Akadem-Gorodok. Mehrere hundert Einwohner bereiteten der Freundschaftsdelegation des DSF-Vorstandes und des Nationalrates der Nationalen Front einen herzlichen Empfang ...

  • Selbstzufrieden ?

    ul die Zukunft vorbereitet? Der junge Technologe Ulf GottscHling vom Berliner Schleifmaschinenkombinat antwortete uns so: Er könne die heutigen guten Resultate seines Betriebes noch keineswegs als Garantieschein für die Zukunft betrachten. Tage später meldete sich unser Leipziger Volkskorrespondent Helmut Prochaska aus dem Buchbindereimaschinenwerk zu Wort ...

  • Generatorriesen für Atomkraftwerke

    Moskau (ADN). Für die sowjetische Atomenergiewirtschaft projektieren Charkower Ingenieure ihren ersten Turbogenerator mit einer Leistung von einer halben Million Kilowatt; nach Ansicht sowjetischer Fachleute werden solche leistungsstarken Maschinen zusammen mit 220 000-Kilowatt-Turbogeneratoren künftig die wichtigsten Typen für Atomkraftwerke in der UdSSR sein ...

  • DDR-Historiker tagen in Leipzig

    Leipzig (ND). Heute beginnt im Haus Auensee der IV. Kongreß der Historiker der DDR. Mehr als 1200 Historiker werden über den Beitrag und die Aufgaben der marxistisch-leninistischen Geschichtswissenschaft in Forschung, Lehre und Propaganda bei der Gestaltung des entwickelten gesellschaftlichen Systems des Sozialismus in der DDR beraten ...

  • Neues verfahren an VVB übergeben

    Weimar (ND). Zu einem volkswirtschaftlich wichtigen Ergebnis hat eine Vertragsforschung zwischen der Hochschule für Architektur und Bauwesen Weimar und der VVB Bau- und Grobkeramik geführt. ,Es gelang, ein Verfahren zu entwickeln, das es gestattet, auch aus minderwertigen Tonen hochwertige Baumaterialien herzustellen ...

  • Gomufka als Delegierter gewählt

    Warschau (ADN^Korr.). Die Delegiertenkonferenz der Wojewodschaftsparteiorganisation Katowice ist am Dienstag nach zweitägiger Dauer beendet worden. Sie wählte 141 Delegierte für den V. Parteitag der PVAP, 'unter ihnen den Ersten Sekretär des ZK der PVAP, Wladyslaw Gomulka, und Edward Gierek, Mitglied des Politbüros des ZK der PVAP und 1 ...

  • Waffenbrüder in Militärakademie

    Dresden (ADN). Ein herzlicher Empfang wurde der gegenwärtig im Bezirk Dresden weilenden Delegation der polnischen Volksarmee in der Militärakademie der NVA „Friedrich Engels" zuteil. Die Freundschaftsstafette verfolgt den Kampfweg der 2. Polnischen Armee während des zweiten Weltkrieges. Dieser Weg führte über Niesky, Bautzen und Bischofswerda bis Dresden ...

  • Gesellschaftswissenschaften:

    DIETZ VERLAG BERLIN

    Illustrierte Geschichte der Novemberrevolution in Deutschland. Hrsg.: Institut für Marxismus' Leninismus beim ZK. 480 S., etwa 600 Illustrationen, Ln., 26,50 Mark. Gerhard Meisel: Die Novemberrevolution und die beiden deutschen Staaten. Hrsg.: Institut für Gesellschaftswissenschaften beim ZK. Schriftenreihe: Abc des Marxismus-Leninismus, etwa 90 S ...

  • FNL-Angriff im Raum Trang Bang

    Saigon (ND/ADN). Einheiten der FNL haben am Dienstag in verschiedenen Teilen Südvietnams die seit Tagen andauernden Kämpfe mit den Aggressoren fortgesetzt. Die heftigsten Gefechte lieferten die Patrioten den feindlichen Soldaten im Raum Trang Bang, nordwestlich von Saigon. Die amerikanischeh Truppen, es handelte sich um zwei Kompanien der berüchtigten „Ledernacken", wurden von den FNL-Kämpfern eingeschlossen ...

  • Unser Geschichtsbild

    In diesen Tagen werden die Historiker der DDR in Leipzig ihre Arbeit während der letzten Jahre einschätzen und sich neue Aufgaben stellen. Für über 1200 Geschichtswissenschaftler, Geschicntslehrer und Propagandisten ist der IV. Deutsche Historikerkongreß der DDR ein wichtiges Forum, um Erfahrungen auszutauschen und darüber zu diskutieren, wie auf diesem bedeutsamen Abschnitt ideologischer Arbeit die Wirksamkeit noch gesteigert werden muß ...

  • DDR-Fernsehwoche in Kairo

    Kairo (ADN-Korr.). Eine DDR- Fernsehwoche ist am Montagabend mit einer Ansprache des DDR-Regierungsbeauftragten Dr. Ernst Scholz in Kairo eröffnet worden. Auf den drei Kanälen des ägyptischen Fernsehens werden bis zum Sonntag in rund 13 Stunden Spiel- und Dokumentarfilme, Unterhaltungs- und Kinderprogramme der Studios aus Berlin-Adlershof ausgestrahlt ...

  • Neu im Oktober

    Belletristik: AUFBAU-VERLAG BERLIN UND WEIMAR Goethes Werke in zwölf Bänden.

    Ausgewählt und eingeleitet von Helmut Holtzhauer unter Mitarbeit von Hans Böhm, Herbert Greiner- Mai, Klaus Hammer und Wolfgang Vulpius. Bibliothek Deutscher Klassiker. 6360 S., mit einem Bild des Dichters, Leinen, 72 Mark. Gotthold tiphraim Leasing: Gesammelte Werke in zehn Bänden. Herausgegeben von Paul Rilla ...

  • DER KINDERBUCHVERLAG BERLIN

    Autorenkollektiv: Seid bereit - für die Sache Ernst Thälmanris. Dokumente und Bilder zur Geschichte der Pionierorganisation „Ernst Thälmann" 1945 bis 1952. Etwa 200 S., etwa 145 Fotos, Halbleinen lackiert, etwa 12 Mark. Für Erwachsene. Erich Weinert: Helles Lied aus dem dunklen Hof. Herausgegeben von Eberhard Rebschläger ...

  • VERLAG VOLK UND WELT BERLIN

    Japanische Dramen. Herausgegeben von Jürgen Berndt. Aus dem Japanischen von Jürgen Berndt. 396 S., Leinen, 7,80 Mark. Nächte auf dem Marsch. Lyrik und Prosa aus Vietnam. Mit einem Vorwort von Kurt Stern. Etwa 496 S., Leinen, etwa 7,80 Mark. - Valentin Katajew: Der heilige Brunnen. Aus dem Russischen von Juri Elperin ...

  • VERLAG DER NATION BERLIN

    Bert Huber: Vietnam. Reportage. 348 S., mit zahlreichen Bildern, Leinen, 8,50 Mark. Poetische Werkstatt. Erzählungen und Gedichte des Dessauer Stadtzirkels „W. Majakowski". Herausgegeben von Werner Steinberg. 252 S., engl. Broschur, 7,20 Mark. VERLAG PHILIPP RECLAM JUN.

  • VERLAG ROTTEN & LOENING BERLIN

    Wilhelm Busch: Kurzes Referat über die kurzen Würste des Herrn Lang. Herausgegeben von Rudolf Mingau und Rolf Lorenz. Mit Illustrationen. Satiren-Reihe. Etwa 290 S., Glanzfolie, 8,70 Mark.

  • VEB HINSTORFF VERLAG ROSTOCK

    Jonas Lie: Ein Mahlstrom / Lebenslänglich verurteilt. 320 S., Leinen, 7 Mark. Gerhard Branstner: Die Reise zum Stern der Beschwingten. 'Heiterer utopischer Roman. 224 S., Leinen, 7,60 Mark.

  • 11 Aus dem Inhalt

    ■•■■■• ^ jlliil SEITE 16: Günter Ebert: Vom Feuer der Geschichte (Über Kinder- :::::: bücher von Lilo und Gerhard Hardel) ..■■■■ ■...*■ ■■■*.■

  • LEIPZIG

    Johannes R. Becher; Abschied. RUB Bd. 339. Glanzbroschur, 2,50 Mark. Günter de Bru\/n: Hochzeit in Weltzow. Erzählungen. RUB Bd. 407. Sonderreihe. Glanzbroschur, 1,50 Mark.

  • EULENSPIEGEL VERLAG - BERLIN

    DieAffenschande. Deutsche Sauren von Brant bis Brecht. Herausgegeben von Karl-Heinz Berger. Mit Illustrationen von Renate Totzke-Israel. 560 S., Leinen, etwa 12,60 Mark.

  • MITTELDEUTSCHER VERLAG HALLE

    Hasso Grabner: Die Zelle. Roman. 376 S., Leinen, 7,50 Mark. Thomas Nicolaou: Nachts kamen die Barbaren. 284 S., Leinen, 6,50 Mark.

Seite 2
  • Neuesdeutschland

    ND / 9. Oktober 1968 Seite 2 Gast aus Mali verabschiedet Berlin (ND). Das Mitglied des Nationalen Komitees zur Verteidigung der Revolution und Präsident der Legislativen Delegation der Republik Mali, Mahame Haidara, hat seinen Aufenthalt beendet und die DDR am Dienstag früh verlassen. Auf dem Zentralflughafen Berlin-Schönefeld wurde Präsident Haidara vom Mitglied des Präsidium« der Vollkskammer Margarete Müller, dem stellvertretenden Außenminister Dr ...

  • Der Traum von der Räterepublik

    Leben und Kampf der Arbeiterklasse im Prosawerk deutscher Schriftsteller

    Traum von Rätedeutschland. Erzählungen deutscher Schriftsteller 1924 bis 1936. Auswahl und bio-bibliographische Hinweise von Irmfried Hiebet. Nachwort von Irmfried Hiebel und Alfred Klein. Herausgegeben von der Deutschen Akademie der Künste zu Berlin. Aufbau-Verlag, Berlin und Weimar 1968. 113 Seiten, Ganzleinen, 10,80 Mark ...

  • Walter Ulbricht an Präsident Dr. Obote

    6. Unabhängigkeitstag Ugandas

    Der Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Walter Ulbricht, übermittelte dem Präsidenten der Republik Uganda, Dr. Milton Obote, aus Anlaß des 6. Jahrestages der Erringung der Unabhängigkeit Ugandas ein in herzlichen Worten gehaltenes Glückwunschtelegramm. Darin werden besonders die gemeinsamen Interessen der DDR und Ungandas im Kampf um den Weltfrieden und um sozialen Fortschritt unterstrichen ...

  • Leserbriefe:

    An Vorbildern fehlt es nicht

    „wann werden unsere Verlage ihre Leser endlich radikal vor schlechtem Deutsch bewahren?" So fragte eine Glosse in Nr. 8 der ND-Literaturbeilage. Der Stoßseufzer ist berechtigt: Noch immer zeichnet eine hölzerne, bestenfalls lederne Sprache unsere gesellschaftswissenschaftliche Literatur aus. Die vielberufene Substantivitis, umständliche Passivkonstruktionen u ...

  • Grundgefühl: Angst!

    Ginge es nur nach den Werbesprüchen der westdeutschen Großunternehmen, die Bundesrepublik müßte ein Paradies sein. Hielte man sich einzig an die glitzernden Fassaden der Warenhäuser, die aHesversprechenden Prospekte der Versandgeschäfte, das Gebiet zwischen Elbe und Rhein könnte als ein Garten Eden erscheinen, dessen Bewohner nur so aus dem vollen schöpfen, zufrieden und in einem Gefühl des Geborgenseins dahinleben ...

  • Nicht schwindelfrei

    Wir haben uns schon häufig mit der Wortakrobatik - „neue Ostpolitik" genannt - beschäftigt, mit der die Bonner Herren ihre aggressiven Zielsetzungen bemänteln möchten. „Kiesinger legt Bekenntnis zum Frieden ab", meldete jetzt wieder die westdeutsche Nachrichtenmanipulierungsagentur DPA über eine Rede dieses Herrn vor der Frankfurter CDU ...

  • Die Besten nach Berlin

    Die Hauptstadt Berlin wird vom 18. bis 20. Oktober" für dref Tage wieder Stadt der Jugend sein. Anlaß ist die 50. Wiederkehr des Tages der Novemberrevolution. Einer der Höhepunkte zu den Feierlichkeiten dieses historischen Ereignisses ist der „Appell junger Revolutionäre von heute". Wie vor einem Jahr nach Leipzig zum „Fest der Freundschaft", so werden in wenigen Tagen auf Straßen und Bahnen die besten Pioniere und Jugendfreunde aus Schulen und Betrieben nach Berlin ziehen ...

  • Mehr Importe von UdSSR-Maschinen

    Berlin (ND/ADN). Drei Monate nach Inbetriebnahme des Kaltwalzwerkes in Eisenhüttenstadt urteilen Fachleute: Die von der Sowjetunion gelieferten Ausrüstungen haben sich unter Produktionsbedingungen bewährt. Wilhelm Donau, Direktor für Anlagen beim Generalauftragnehmer Bau- und Mon- .tagekombinat Ost, erklärte dazu: „Die hochmodernen sowjetischen Anlagen bewiesen in den bisherigen Etappen der Erprobung und der Produktion eindeutig ihre Leistungsfähigkeit ...

  • Prenzlauer Kombines roden auch nachts

    Magdeburger Sortieranlagen laufen nur in einer Schicht

    Berlin (ND). Bei nur vereinzelten und geringfügigen Niederschlägen setzten die Bauern und Landarbeiter am Dienstag die Kartoffelernte fort. Eine durchgängige Wetter besserung ist noch, nicht zu erwarten. Unsere Korrespondenten berichten von Kartoffelfeldern und Sortierplätzen>: Die Landwirtschaftsbetriebe im Kreis Prenzlau haben sich auf ungünstiges Wetter eingestellt ...

  • Von Spartakus zur KPD

    Herren des Ruhrgebiets suchen Rettungsanker

    9. Oktober 1918 Im „Stahlhof" in Düsseldorf findet eine Tagung führender Schwerindustrieller des Ruhrgebiets statt. Die Konzernherrn sind der Meinung, daß sich die Regierung Prinz Max von Baden nur vier bis fünf Wochen halten kann, und beraten darüber, wie sie ihre Betriebe vor der nahenden Revolution und der Sozialisierung retten können ...

  • Kurz notiert

    Internationales Presseecho fand das Werk über die Geschichte der mexikanischen Wandmalerei „Der Mensch in Flammen" (Verlag der Kunst Dresden). Es wurde als „Schönstes Buch" ausgezeichnet und allein in Mexiko in fünf der größten Zeitungen als ein Ereignis gewürdigt. Auflagen des Werkes übernahmen Verlage in Italien und Großbritannien ...

  • DDR muß in Wien mitarbeiten •

    Forderung der sozialistischen Länder auf UNO-Konferenz Wien (ADN-Korr.). Die gleichberechtigte Mitarbeit der DDIt in der UNO forderten die Sowjetunion und andere sozialistische Länder auf der ersten Plenarsitzung der UNO-Straßenverkehrskonferenz, die seit Montag in der Wiener Hofburg tagt. Der Leiter ...

  • Selbstzufrieden ?

    (Fortsetzuna von Seite 1)

    wickelte gesellschaftliche System des Sozialismus an. Da bedarf es schon größten Leistungswillens, heute besserer Ergebnisse als gestern, morgen höherer als heute. Ohne Fleiß kein Preis! Und der Preis ist hröch. Das zum dritten und wichtigsten. Es ist »der höchste Preis, der auf dem Spiel steht — der Sozialismus und damit der Friede der Menschheit ...

  • Neues bulgarisches Kulturzentrum

    Berlin (ADN/ND). Ein neues bulgarisches Kulturzentrum wird zum Jahresende in der Hauptstadt eingeweiht. Die 15 Mitarbeiter der Einrichtung werden dann ihr Domizil in der Friedrichstraße verlassen und Unter den Linden in das ehemalige „Linden-Restaurant" einziehen. Dort befindet sich in unmittelbarer Nachbarschaft schon seit dem vergangenen Jahr das Kunstgewerbegeschäft des Kulturzentrums „Bulgaria" ...

  • 100000 Besucher in Tallin

    Tallinn (AON/ND). 100 000 Besucher zählte die ' Landmaschinenausstellung der DDR in Tallinn, die am Montag nach zweiwöchiger Dauer die Pforten schloß. Bereits unmittelbar nach Eröffnung war die Schau — die erste Ausstellung von Landtechnik aus der DDR in der Estnischen SSR — Anziehungspunkt zahlreicher Bauern, Landarbeiter und Landmaschinenexperten Estlands sowie anderer Sowjetrepubliken ...

  • Bücher kontra Trabant?

    Es muß einmal gesagt werden, daß Ihr mit ND-Literatur eine spritzige und umfassende Information über das-.monatliche Buchangebot geschaffen habt. Sicher ist das nicht leicht, denn nicht alle Verlage mit ihren Autoren werden gern kritische {d. h. helfende) Hinweise hören mögen. Aber gerade mit Eurer gesunden Polemik hat das Blatt Niveau, deshalb lasse ich mich auch gern von ihm beraten ...

  • Spitzenerzeugnisse auf Sf.-Eriks-Messe

    Stockholm (ND-Korr.). Die DDR ist auf der Stockholmer Technischen Messe 1968, die bis zum 10. Oktober in den St.-Eriks-Messehallen stattfindet, mit Spitzenerzeugnissen von vier Betrieben der Getriebeindustrie sowie mit Elektromotoren vertreten. Besondere Beachtung finden das Mehrgangsschiffswendegetriebe, ...

  • Unser Geschichtsbild

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Arbeit geschaffen, ist eine stattliche Reihe größerer Werke erschienen, die sich in der DDR und weit über derer! Grenzen hinaus den Ruf von Standardwerken erworben haben. Es liegt auf der Hand, daß solche Werke in der zugespitzten ideologischen Auseinandersetzung mit dem westdeutschen Imperialismus große Bedeutung besitzen ...

  • Willi Köhler

    schränkt, solange sich nicht die Autoren selbst bemühen, gutes Deutsch zu schreiben. An Vorbildern dürfte es den Gesellschaftswissenschaftlern jedenfalls nicht fehlen. Haben Marx und Engels schlechtes Deutsch geschrieben? Gehören nicht solche Stilisten wie Rosa Luxemburg, Karl Liebknecht und Franz Mehring ...

  • Ungarn zeigt Plastartikel

    Berlin (ND). Eine repräsentative Auswahl aus seinem Exportprogramm zeigt das ungarische Außenhandelsunternehmen FERUN1ON in den Räumen der ungarischen Handelsvertretung in Berlin. Das Angebot an Erzeugnissen reicht von Haushaltwaren aus Plast über Tauchsportartikel und Gasherde bis zu Werkzeugen und Produkten der Metallwarenindustrie ...

  • Gast aus Mali verabschiedet

    Berlin (ND). Das Mitglied des Nationalen Komitees zur Verteidigung der Revolution und Präsident der Legislativen Delegation der Republik Mali, Mahame Haidara, hat seinen Aufenthalt beendet und die DDR am Dienstag früh verlassen. Auf dem Zentralflughafen Berlin-Schönefeld wurde Präsident Haidara vom Mitglied des Präsidium« der Vollkskammer Margarete Müller, dem stellvertretenden Außenminister Dr ...

  • VEB DEUTSCHER VERLAG FÜR GRUNDSTOFFINDUSTRIE LEIPZIG Verarbeitung von Plasten. 321S., 103 Bilder, 89 Tabellen, Plasteinband, 35 Mark. VEB FACHBUCHVERLAG LEIPZIG

    Autorenkollektiv: Aulgabensammlung zur Technischen Mechanik. 202 S., 364 Bilder, Pappeinband, 7,80 Mark. Hans Kreul / Klaus Külke / Heinz Pester / Rolf Schroedter: Lehrgang der Elementarmathematik zur Vorbereitung auf die Faschulreife. 477 S., 494 Bilder, 795 Aufgaben mit Lösungen, Ln., 10,80 Mark. S ...

  • Neu im Oktober Gesellschaftswissenschaften:

    AKADEMIE-VERLAG BERLIN Alfons Kaufjeldt: Otto von Guericke. Philosophisches über den leeren Raum. 284 S., Ln, 20 Mark. Ziele, Faktoren, Rationalität des ökonomischen Wachstums. Theoretische Probleme des ökonomischen Wachstums im Sozialismus und Kapitalismus, Band I. Hrsg.: Harry Mayer. 320 S., 3 Abb ...

  • Literatur 68

    Beilage des »Neuen Deutschlands" für schöne und Wissenschaftliche Literatur, erscheint monatlich einmal. Verantwortlich für Ktritur: Dr. Hans- Jürgen Geislhardt, Manfred Küchler; für Wissenschaft: Dr. Helmut WoUe, Ursula Eicntlbenger; Sekretär: Ursula Scholz. Die Ausgabe wurde abgeschlossen am 19. September 1968 ...

  • VAR-Minisfer in DDR-Schulen

    Merseburg (ADN). Über die Systeme der Ausbildung und Erziehung der Schüler, Lehrlinge und Erwachsenen informierte sich am Dienstag der gegenwärtig in der DDR weilende Erziehungsminister der Vereinigten Arabischen Republik, Prof. Dr. Mohammed Helmy Mourad, in der Betriebsschule der Leunawerke sowie in der Polytechnischen Oberschule „Friedrich Engels" in Bad DUrrenberg ...

  • Populärwissenschaftliche Literatur: VEB F. A. BHOCKHAUS VERLAG LEIPZIG

    Konrad Schmidt / Alfred Paszkowiak: Wüsten, Wadis, Wasserräder (Quer durch den Orient, Bd. II). 320 S., 84 Schwarzweiß-, 16 Farbtafeln, Hin., farbiger Glanzfoliebezug, 16,20 Mark. Brockhaus Weltkalender 1969. 25 Schwarzweiß-, 8 Farbaufnahmen, ein farbiges Deckblatt, 4,80 Mark. DEUTSCHER MILITARVERLAG ...

  • NEUES DEUTSCHLAND

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Rudi Singer, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Harri Ozepuck, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertzsdher, Herbert Naumann, Günter Schabowski, steflv Chefredakteure; Armin Greim, Redaktionssekretär; Horst Bitschkowski, Georg Hansen, Klaus Höpcke, Werner Schindler. Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel

  • Naturwissenschaften, Technik:

    AKADEMIE-VERLAG BERLIN Will Kleber f Klaus Meyer / Werner Schoenborn: Einführung in die Kristallphysik. 216 S, 82 Abb., 22 Tab., br., 17 Mark. Olaf Bunke n. a.: Operationsforschung und mathematische Statistik I. 152 S., 7 Abb., br., 25 Mark.

  • VEB BIBLIOGRAPHISCHES INSTITUT LEIPZIG K.-H. Röhr: Zeitungsinformation und Bildschirm. 195 S., br., 9,80 Mark. DEUTSCHER MILITARVERLAG BERLIN

    Geschichte des Großen Vaterländischen Krieges der Sowjetunion. Band 6. Aus dem Russischen. 784 S., 251 Abb., 12 Karten, Lederin mit Schutzumschlag, 48 Mark.

  • VEB VERLAG FÜR BAUWESEN BERLIN

    Kurt Kleber: Praktische Bauphysik. 268 S., 199 Abb., 77 Tabellen, Ln., 20 Mark. Silvio Macetti: Großwohneinheiten. 208 S., 198 Abb., 5 Tafeln, Ln., 32 Mark.

Seite 3
  • Erkundungen über die Novelle

    1968. Etwa 126 S., Broschur, lackiert. 3.50 Mark. Werner Baum kann die Veröffentlichung seiner Arbeit nicht mehr erleben; viel zu früh wurde er uns entrissen. Seine Erkundungen über die sozialistische Novelle in dem Essay „Bedeutung und Gestalt" bereichern unsere literaturkritischen Bemühungen wesentlich ...

  • Dichter des Anderswerdens

    Erinnerungen an Johannes R. Becher. Herausgegeben vom Johannes-TL-Becher-ArdUv Berlin. Verlag Philipp Reclam jun., Leipzig 1968. HUB Bd. 445, Glanzbroschur, 2,50 Mark. Dieser schöne Band erscheint gerade rechtzeitig zum 10. Todestag des Dichters. In ihm erzählen viele, die Johannes R. Becher kannten, von ihren Begegnungen mit dem großen sozialistischen Nationalautor ...

  • Größere Beträge

    Vom 4. bis 22. November findet in Industrie- und Baubetrieben eine Massenkontrolle der Arbeiter-und-Bauern- Inspektion zur ökonomischen Materialverwendung statt. Damit wird die Kontrolle der Kostenrechnung weitergeführt, denn gerade hier können die Kosten, der Gewinn der Betriebe und das Wachsturn unseres Nationaleinkommens nachhaltig beeinflußt werden ...

  • Haben wir Geld zu verschenken?

    Der Matenaleinsatz ist zu hoch und kostenaufwendig, schmälert das Nationaleinkommen, auf der anderen Seite werden aber die Möglichkeiten, hier Reserven zu erschließen, noch ungenügend genutzt. So erzählte mir Dr. Ing. Fritz-Gerhard Braune vom Dresdner Institut, bei der Vergabe der Gütezeichen seitens des DAMW spielten das Einsatzgewicht und Fertiggewicht des Erzeugnisses kaum eine Rolle ...

  • Leiditbau wächst aus den Kinderschuhen Eine wirtschaftspolitische Betrachtung zu einem alten, stets aktuellen Thema (I) / Von Fritz Schröder

    Am Dresdner Fernsehturm konnte man vor einiger Zeit Leute bei merkwürdigem Tun beobachten: Sie bombardierten aus großer Höhe silberglänzende Bleche mit Eisstücken. Mitarbeiter des Instituts für Leichtbau und ökonomische Verwendung von Werkstoffen machten Versuche, die ihre zuvor angestellten Berechnungen über die Eigenschaften des Materials bestätigten ...

  • Pionierleistungen

    Freilich gibt es gute Beispiele für die Anwendung des Leichtbaus. Der VEB Waggonbau Niesky entwickelte und baute einen leichten Behälterwagen mit pneumatischer Entleerung für den Transport von staubförmigem Ladegut. Er ist in fast allen Parametern vergleichbaren ausländischen Wagen überlegen. In Berlin und anderen Städten der Republik bewähren sich Leichtbauhallen, bei denen über 30 Prozent der ...

  • Faktor für wachsendes Nationaleinkommen

    Leichtbau ist keine Modeerscheinung, wie man zuweilen noch hören kann, sondern eine Grundfrage unserer ökonomischen Politik. Mit dem stürmischen Fortschritt der wissenschaftlich-technischen Revolution und der Gestaltung des ökonomischen Systems des Sozialismus formieren wir schon heute das nächste Jahrhundert ...

  • Weltniveau auf der Waage

    Wir sind bekanntlich mit Rohstoffen nicht reich gesegnet und müssen importieren. Daraus aber abzuleiten, der Leichtbau wäre bei uns aus der Not geboren, wäre absolut verfehlt Der Chefkonstrukteur eines Dresdner Maschinenbaubetriebes, Ing. Helmut Schöne, unternahm kürzlich eine Dienstreise nach Amerika ...

  • Führungsgröße im ökonomischen System

    Die auf der erwähnten Dresdner Beratung wiederholte These des Instituts, der „Leichtbau ist eine ökonomische Aufgabe, die technisch gelöst werden muß", ist meines Erachtens nur die halbe Wahrheit Der Leichtbau ist vor allem eine politisch-ideologische Aufgabe und damit eine erstrangige Führungsgröße ...

  • Nachholebedarf im Bildungswesen

    Der Leichtbau ist nicht zu trennen von notwendigen Maßnahmen im Bildungswesen, vor allem in den Betriebsberufsschulen, Betriebsakademien und Hochschulen. Sehr beachtlich erscheint mir deshalb der Vorschlag des Generaldirektors der VVB Landmaschinenbau, Dipl.-Ing.-Ök. Hans-Günther Fischer, für Konstrukteure, Meß- und Berechnungsingenieure ein postgraduales Studium einzuführen ...

  • Weites Feld für Mitarbeit

    Leichtbau und ökonomische Materialverwendung haben wesentlichen Einfluß auf die höhere Effektivität der Volkswirtschaft Deshalb sind sie keine Ressortfrage, sondern ein wichtiges Element wissenschaftlicher Wirtschaftsführung. Es gibt hier vielfältige Entfaltungsmöglichkeiten gesellschaftlicher Aktivität und demokratischer Mitarbeit bei der Stärkung unserer Republik ...

  • YEB Hydraulik Leipzig: 350000 Mark zusätzlich

    Leipzig. Hydraulische Anlagen im Werte von 350 000 Mark haben die Werktätigen des VEB Hydraulik Leipzig in den ersten neun Monaten dieses Jahres über ihren Plan hinaus gefertigt. Die Anlagen sind für wichtige Mechanisierungs- und Automatisierungsvorhaben in verschiedenen Zweigen der DDR-Volkswirtschaft wie dem Schiffbau bestimmt ...

  • Mehr Zement durch . erhöhten Auslastungsgrad

    Wolfen. 1200 Tonnen Schwefeltrioxyd, die gleiche Menge Portlandzement sowie 1400 Tonnen Zementklinker wollen die Werktätigen der Gipsschwefelsäureanlage der Farbenfabrik Wolfen bis zum Jahresende zusätzlich liefern. Schwefeltrioxyd wird u. a. für die Herstellung von synthetischen Fasern und Pharmazeutika benötigt, Portlandzement für Brücken und Fundamente ...

  • Materialeinsparung senkte Selbstkosten

    Halle. Rund 5000 Beschäftigte des Stickstoffwerkes Piesteritz im Bezirk Halle erarbeiten gegenwärtig Einsparungspläne, deren Ziel es ist, eine höchstmögliche Selbstkostensenkung zu erreichen. Die Selbstkosten in diesem Werk um ein Prozent herabzusetzen, bedeutet einen Gewinn von drei Millionen Mark. Schon nach einigen Wochen zeigte eine erste Bilanz eine zusätzliche Selbstkostensenkung von 800 000 Mark ...

  • Jubiläumsstapellauf in Wismar

    Wismar. Zum 175. Male wurde in der Wismarer Mathias-Thesen-Werft das Signal „Stopper los!" zum Stapellauf eines Schiffes gegeben. Zu den 175 Schiffen, die in Wismar auf Kiel gelegt wurden, gehören drei schwimmende Ozeanhotels für jeweils 750 Personen,* Fischereifahrzeuge, darunter die beiden 10 300-BRT-Transport- und Verarbeitungsschiffe „Junge Welt" und „Junge Garde" für das Fischkombinat Rostock sowie in der ganzen Welt bekannt gewordene Expeditionsschiffe ...

  • Erster Lehrbauzug der Deutschen Reichsbahn

    Karl-Marx-Stadt. Der erste Lehrbauzug in der DDR wurde von der Deutschen Reichsbahn im Bezirk Karl- Marx-Stadt eingesetzt. 50 Jungen und Mädchen des dritten Lehrjahres erhalten darin eine Spezialausbildung an Großmaschinen. Der Zug umfaßt 40 Wagen und wurde in Brandenburg-West und Berlin-Köpenick gebaut ...

Seite 4
  • Worte und Taten

    Das pervertierte Denken Eduard Bernsteins, dessen Theorie zur politischen Plattform für alle antimarxistischen Kräfte in der Arbeiterbewegung geworden war, verdeutlicht mit aller Konsequenz, wohin es führt, wenn der revolutionäre Klassenkampf als überholt betrachtet, wenn die Arbeiterbewegung dem imperialistischen System angepaßt und untergeordnet wird ...

  • Variationen in Versen

    Uwe Berger: Gesichter. Gedichte. Aufbau-Verlag, Berlin 1968. Etwa 80 S., Leinen, 5,40 Mark. Uwe Berger beweist auch mit seinem neuen Gedichtband: Man kann sehr wohl mit traditionellen Mitteln unkonventionelle, moderne Gedichte schreiben, welche die sozialistische Lyrik um wesentliche Beiträge bereichern ...

  • Große Kunst auf kleiner Bühne

    Zum Gastspiel des Staatlichen Puppentheaters Budapest

    Einer schönen Tradition folgend, haben die Berliner Festtage auch in diesem Jahr wieder die Begegnung mit einer international hoch angesehenen Puppenbühne gebracht. Im Maxim Gorki Theater gastierte am Sonntag und Montag in je zwei Vorstellungen das Staatliche Puppentheater Budapest. Es zeigte für sein ...

  • „Faust" in der Diskussion

    Wie ND bereite berichtete, löste die „Faust"-Inszenierung am Deutschen Theater Berlin lebhafte Fürund Wider-Diskussionen aus. Nach Veröffentlichung unserer Rezension („Faust gegen Faust?", ND vom 3. Oktober 1968) erhielten wir Leserzuschriften mit Gedanken, Meinungen, spontanen Äußerungen und wohldurchdachten Urteilen, von denen wir im folgenden - vorwiegend vor? jüngeren Zuschauern - einige veröffentlichen ...

  • Schlagerfestival

    Musikdramaturgisch ohne wirkungsvolle Einlagen und Kontraste, unausgeglichen in der Lautstärke zwischen Orchester und Solisten, das Publikum über Inhalt der Titel und Werdegang der Künstler im dunkeln lassend - so wäre das 3. Schlagerfestival der Freundschaft ohne' großes Aufsehen über die dafür wenig ...

  • HansMarchwitza: Roheisen

    Die Arbeiterschriftsteller, die sich am 19. Oktober vor 40 Jahren mit fortschrittlichen bürgerlichen Autoren imBundproletarisch-revolutionärerSchriftsteller zusammenfanden, kamen aus Fabriken, von Werften, vom Lande. Der 11. Parteitag der KPD in Essen hatte erneut und verstärkt gefordert, das Gesicht den Betrieben zuzuwenden ...

  • Aus dem Kulturleben

    DDR-KULTURTAGE. Zusammen mit den Repräsentanten der DDR, die anläßlich der Kulturtage der «DDR in Usbekistan weilen, beging am Montag die Bevölkerung von Samarkand. den 19. Jahrestag der Gründung der DDR. In mehreren Betrieben und Institutionen der ältesten usbekischen Stadt kam es zu freundschaftlichen Begegnungen zwischen Werktätigen und derlJDR- Delegation unter Leitung des stellvertretenden Kulturministers, Staatssekretär Horst Brasch ...

  • Mord mit Zeitzündung

    Horst Boas: Der Tote am Mühlenwehr. Kriminalroman. Mit 20 Illustrationen von Horst Hausotte. Greifenverlag, Rudolstadt 1968. 212 S., Leinen, 6,40 Mark. Der Greifenverlag zu Rudolstadt widmet sich in letzter Zeit wieder stärker der Aktionsliteratur. Dabei bevorzugt er offensichtlich den Kriminalroman, der sich eng an die tatsächlichen Ereignisse hält ...

  • Kein Unmöglich

    E. R. Greulich: Mit Mut und List. Erzählungen. Verlag Neues Leben, Berlin 1968. 239 S., Leinen, 5,80 Mark. Greulichs Erzählungen vom Widerstandskampf deutscher Antifaschisten erscheinen mit Recht im Verlag unseres Jugendverbandes. Sie schildern das Verhalten jugendlicher Kommunisten in aussichtslos scheinenden Situationen, die sie „mit Mut und List" bewältigen, und tragen Züge spannender Kriminalgeschichten ...

  • Alle sechs Brandenburgischen

    Gastspiel des Bach-Orchesters mit starker Resonanz

    Alle sechs Brandenburgischen Konzerte, geboten von solch einem berufenen Interpreten wie dem Bach-Orchester des Gewandhauses zu Leipzig — Grund genug, die Erwartungen der Musikfreunde unter den Festtagsgästen hoch zu spannen und in der Komischen Oper Ränge und Parkett zu füllen. Es gab keine Enttäuschung ...

  • Helle Nächte

    War Hans Marchwitza Wahrer der guten Tradition aus dem Bunde proletarisch-revolutionärer Schriftsteller, erwuchs ihr in dem ein Vierteljahrhundert jüngeren Karl Mundstock ein Erbe. In seinem Roman „Helle Nächte" wählte er denselben literarischen Vorwurf wie Marchwitza. Während Marchwitza die Initiative zur Behebung alles den Bau Behindernden hauptsächlich altbewährten Genossen und den Vertretern der Staatsmacht zuschreibt, betont Mundstock die Impulse der von ihrer Aufgabe begeisterten Jugend ...

  • Bernsteins Gedankenblitz

    So erklärte Hermann Müller, Mitglied des Vollzugsrates der Arbeiter- und Soldatenräte, der zehn Jahre später als Reichskanzler das Panzerkreuzerprogramm des deutschen Imperialismus forcierte, daß von „dieser Seite her die Revolution nicht bedroht" würde. Wo aber war dann, mit den Augen der sozialdemokratischen ...

  • Ist das noch Goethe?

    Am Montag war ich im Deutschen Theater und sah mir die Neuinszenierung des „Faust I" an. Während der Festspieltage im vergangenen Jahr hatte ich ebenfalls das Glück, eine Faust- Inszenierung zu erleben — die des Nationaltheaters Weimar. Stelle ich nun beide Inszenierungen gegenüber, so muß ich sagen, daß die versuchte „Modernisierung" mit der Inszenierung des Deutschen Theaters nicht die Kernproblematik des eigentlichen Goetheschen „Faust" trifft ...

  • Interessantes Experiment

    Die „Faust"-Aufführung des Deutschen Theaters betrachte ich als ein interessantes Experiment, den „Faust" aus heutiger Sicht zu sehen und zu gestalten. Durch die besondere Betonung der Handlung (Bühneneffekte usw.) ging allerdings viel vom philosophischen Gehalt des „Faust" verloren. Ich fühlte mich z ...

  • Festtagsempfang für ausländische Gäste >

    Berlin (ADN). Für die ausländischen Gäste und Besucher der Berliner Festtage, die auf Einladung des Ministeriums für Kultur, des Büros Berliner , Festtage und des Verbandes der Theaterschaffenden in Berlin weilen, gab das Ministerium für Kultur am Dienstagnachmittag einen Cocktail im Gelben Saal der Kongreßhalle am Alexanderplatz ...

  • Schnittmuster des Volksbetrugs

    Bernstein, der Vater des Revisionismus, sei ihm an diesem 9. November wie ein Blitz der Gedanke durch den Kopf gegangen: „Er bringt uns die Konterrevolution." Man höre und staune: Ausgerechnet Karl Liebknecht, der Heros der deutschen Linken, die die Volksmassen auf den Kampf gegen den Militarismus, gegen ...

Seite 5
  • Landesverteidigung geht jeden an

    Autorenkollektiv: Das moderne Militärwesen. Deutscher Militärverlag, Berlin 1968. 482 S., Leinen, 13,50 Mark. Bereits 1963 erschien im Deutschen Militärverlag ein von drei Autoren verfaßtes Buch, das die grundlegenden Veränderungen im Militärwesen untersuchte. Ein wesentlich erweitertes Kollektiv von ...

  • Vor Haus 20: Wiedersehen mit Karoly

    Das Zimmer 402 im Haus 20 des olympischen Dorfes bewohnt ein guter Freund der DDR: Karoly Soos. Der ungarische Fußballverbandskapitän, sieben Jahre als DDR-Verbandstrainer tätig, weilt mit der Olympiaauswahl der Magyaren in Mexiko-Stadt. Betreut werden die Fußballer aus Budapest, Csepel, Szombathely, Györ und Salgotarjan von Trainer Lakat, der 1964 in Tokio Ungarn zur Goldmedaille führte, als Karoly Soos mit der DDR-Elf Bronze holte ...

  • Die Strategie steht fest

    Der gläubige Moslem glaubt viele Berührungspunkte seiner Religion in dem Menschenbild des Sozialismus zu finden. Er sieht die Seele im Menschen, wie er sagt, und er glaubt fest daran, daß die Arbeit tiefe Erfüllung für die Seele bringt. Gleichzeitig ist er sehr ernsthaft an der technischen Berufsbildung interessiert ...

  • So werden Kriege gemacht!

    390 Seiten • Ganzleinen 5,80 M Mit diesem Buch wird eine neue Arbeit des bekannten Publizisten und Historikers, eines profunden Kenners der Geschichte des Imperialismus, vorgelegt. In umfassenden Darlegungen auf 390 Seiten behandelt Albert Norden in brillanter Schreibweise das Millionen Massen in aller Welt bewegende Thema ...

  • Was man nicht kaufen kann

    „Bitte Platz nehmen!" Der General außer Dienst im Dienst war ein guter Tip. Denn er versteht tatsächlich etwas von Wundern. Oder besser, er versteht, wie Wunder gemacht werden. Wir bitten Abd el Abd einiges aus seinem Kampf für die neue Zeit zu erzählen. Er lächelt. Warum nicht? 1950 beispielsweise war er noch Ingenieuroffizier ...

  • Als der Stern von Bethlehem leuchtete

    „Sie können bestimmt hinein, Sie sind doch Ausländer", beschwört uns der junge Nübier, dessen weiße Galabiya im Dunkel leuchtet. Da wir nichts unternehmen, spricht er für uns mit den Ordnern. Das Tor wird geöffnet. Wir sind im bewachten Vorraum der Kirche. „Welcome, gentlemen", grüßt der Priester vom Dienst und bietet uns höflich Stühle an ...

  • Garde der Revolution

    Heinz Oeckel: Die revolutionäre Volkswehr 1918/19. Deutscher Militärverlag, Berlin 1968. 328 S., Leinen, 15,60 Mark. Zum 50. Jahrestag der Novemberrevolution erscheint ein wichtiger Beitrag zur Erforschung der revolutionären Traditionen der deutschen Arbeiterklasse. Oberstleutnant Dr. Heinz Oeckel untersucht in seinem Buch Umfang und Charakter der Volkswehren, ihre Organisation, Führung, Bewaffnung, Ausrüstung, Disziplin und Kampfkraft ...

  • Bonner Protest gegen Albrecht Dürer

    Skandalöser Zwischenfall bei der Eröffnung der internationalen Kunstausstellung Von Klaus Ullrich

    Die Eröffnung der Ausstellung Alter Meister aus allen Teilen der Welt im berühmten Anthropologischen Museum war als einer der Höhepunkte der vorolympischen Tage gedacht, zumal der Präsident des Organisationskomitees der Spiele, Ramirez Vasquez, Erbauer des Museums, den ersten Rundgang selbst zu tun gedachte ...

  • f in westdeutscher .Ehrengast'

    Am Montag erschien ein Mann auf dem Trainingsplatz im olympischen Dorf, von dem feststeht, daß er an den Spielen nicht teilnehmen wird, weil er vor zwei Jahren gegen die Statuten der Internationalen Leichtathletikföderation verstieß und deshalb gesperrt werden mußte. Da es ebenso ungewöhnlich wie einmalig ist, daß ein von den Spielen Ausgeschlossener im Dorf erscheint, muß es mit diesem Athleten eine besondere Bewandtnis haben ...

  • Funk und Fernsehen heule

    Radio DDR I: 10.20 Fritzl Massary, die Königin der Soubretten; 11.15 Nicht nur eine Akte; 12.10 Blasmusik; 13.10 Melodie und Rhythmus; 14.00 Musik liegt in der Luft; 17.00 Zeitgeschehen und Musik; 20.05 Das Motorrad, Hörspiel; 21.05 Vier Viertel; 22.00 Stunde der Politik. Radio DDR II: 15.00 Opernkonzert; 16 ...

  • Der zivile Krieg

    „In Kairo gibt es auch andere Wunder", sagt uns ein arabischer Freund, dem wir unsere Erlebnisse von dar Zeitun-Kirche erzählen. „Auch das sollten Sie sich ansehen. Ich will es gern vermitteln." > Unser Freund ruft einen Freund an, denn dessen Freund hat einen Freund, der uns ein Interview zu diesem Thema vermitteln kann ...

  • Warten

    Doch unten an der Kirche, auf Straßen und in Gärten brodelt und schiebt die Menge. Die nächtlichen Pilger haben die Blicke nach oben gerichtet: Sie erwarten zwischen den steinernen Zwiebeln ein neues Wunder. Denn über der Kairoer Zeitun-Kirche erscheint seit Wochen die heilige Jungfrau Maria, um der koptischen Christenfamilie bedeutsame Zeichen zu eeben ...

  • Wenn Jürgen Haase ...

    ... am 13. Oktober zum 10 000-m- Lauf startet, beginnt in der DDR bereits der neue Tag. Sieben Stunden Zeitunterschied lassen dtn Zeitungen kaum eine Möglichkeit, umfassend und ausführlich gleich am nächsten Morgen zu berichten. Es gibt eine Ausnahme: »Neues Deutschland". Die technische Einrichtung unserer ...

  • Training und Weltkampf vor harten Tagen

    Training und vorolympische Wettkämpfe bestimmen das Bild wenige Tage vor dem Beginn der XIX. Sommerspiele. In allen Disziplinen ist man um inoffizielle Vergleiche bemüht. Unsere Sportler nehmen sich1 da nicht aus. So spielten die Wasserballer gegen Italien und verloren knapp 5 :6, was eine hiesige Zeitung zu einer vierspaltigen Schlagzeile veranlaßt© ...

  • Bonner Botschaft

    Der glanzvolle Empfang des NOK der DDR anläßlich des 19. Jahrestages der DDR im Hotel „Camino Real" in Mexiko- Stadt hat bereits für einige Aufregung in der westdeutscher Botschaft gesorgt. Bereits am frühen Montagmorgen, so war in Mexiko-Stadt iu erfahren, forderte Botschafter Dr. Zapp vom westdeutschen ...

  • Toto-Quoten

    Sport-Toto: Sonderrang, 1. Rang und 2. Rang keine Gewinner, 3. Ran*: 18 Gewinner mit je 409,80 Mark, 4-. Rang: 156 Gewinner mit je 116,70 Mark. „6 aus. 49" (1. Ziehung): 1. Rang: 2 Gewinner mit je 198 827,90 Mark, 2. Rang: 1 Gewinner mit 193 827,90 Mark, 3. Rang: 131 Gewinner mit je 2219,40 Mark, 4. Rang: 5876 Gewinner mit je 49,40 Mark, 5 ...

  • Letzte DDR-Gruppe nach Mexiko abgeflogen

    Die letzte Gruppe der DDR- Olympiamannschaft trat am Dienstagnachmittag vom Zentralflughafen Berlin-Schönefeld aus die Reise in die Olympiastadt Mexiko-Stadt an. Zu ihr gehören neun Sportschützen, die restlichen Rundfunk- und Fernsehreporter sowie die Kulturdelegation, die am Festival anläßlich der Olympischen Spiele teilnimmt ...

  • Wie wird das Wetter!

    Weiterentwicklung: $}n Tief über der südlichen Nordsee beeinflußt unser Wetter mit seinen Ausläufern, so daß es überwiegend wolkig sein wird und gelegentlich Niederschläge, zum Teil als Schauer auftreten. Die Temperaturen steigen auf 12 bis 16 Grad Celsius, und. nachts sind Tiefstwerte um 10 Grad zu erwarten ...

  • SPEEDWAY StSdte-Paarfahren in Meißen: 1. Ufa (27 Punkte), 2. Katowice (25), 3. Meißen (24). RADSPORT

    Dauerrennen der alten Meister über zweimal 15 km: 1. Lothar Meister I hinter Krüger. 2. Erich Stammer hinter Aurich, 3. Fritz Heinrich hinter Thlemchen, 4. Lothar Heymann hinter Auerswald, 5. Karlheinz Lehmann hinter Schondorf.

  • BASKETBALL

    Turnier In Magdeburg: Finale: SC Chemie Halle-Baildon Katowice 50:71. Endstand: 1. Katowice 8 Punkte, 2. Halle 7. 3. SC Dynamo Berlin 6, 4. UdSSR-Auswahl 5, 5. Aufbau Börde Magdeburg 4.

  • KEGELN

    Finalturnier um die FDGB- Pokale: Asphalt, Männer und Frauen: 1. jeweils Motor Dreaden- Niedersedlätz. Bohle: Männer: 1. CM Veritas Wittenberge, Frauen: 1. Empor Berlin-Köpenick.

  • EISHOCKEY Internattonales Freundschaftsspiel: Finnland—UdSSR-Junioren- Auswahl 3 : 0 (1:0, 2 : 0, 0 : 0). VOLLEYBALL

    Internattonales Frauen-Turnier in Leipzig: Endstand: 1. SC Leipzig 9 :1 Sätze, 6 Punkte, 2. SC Dynamo Berlin 7 :5/5, 3. SC DHfK Leipzig S : 6/4, 4. AZS Gdansk 1 : 9/3.

  • FUSSBALL

    Qualifikationsspiel zur Weltmeisterschaft: Kanada—Bermudas 4 ' 0. Freundschaftsspiele: Motor Wema Plauen—Chemie Wolfen 2 : 0, Dynamo Schwerin—Lok Plowdiw 1 : 2.

  • ORIENTIERUNGSLAUF

    Staffelmelsterschaften: Frauen: 1. Lok Leipzig-Mitte, 2. Dynamo Elbe Dresden, 3. TU Dresden, Männer: 1. Dynamo Elbe Dreaden, 2. Lok Dretden, 3. TU Dresden.

  • auf Wunder?

    heilige Familie." Er flüstert noch leiser und wendet seine Blicke in den Himmel. „Oh, welches Wunder."

Seite 6
  • Okkupanten in die Defensive gedrängt

    Beide Präsidentschaftskandidaten der Vereinigten Staaten, Humphrey und Nixon, versuchen zur Zeit krampfhaft, ihr Wahlschiff in den Wind der öffentlichen Meinung zu drehen, die Frieden in Vietnam will. Nachdem sich die USA zwei Jahrzehnte lang die Rolle eines Weltgendarmen angemaßt haben, ist die . Öffentlichkeit einigermaßen überrascht, plötzlich aus dem Munde Humphreys zu hören: „Die USA können nicht immer und überall die Rolle des Weltgendarmen -spielen ...

  • Gesellschaftswissenschaften

    6 PHILOSOPHIE I PSYCHOLOGIE Autorenkollektiv unter Leitung von Dr. M. Bergner Etwa 500 Seiten • Leinen • etwa 25,- M Erscheint voraussichtlich im Februar 1969 Bestellungen Autorenkollektiv unter Leitung von Prof. Dr. R. Arlt richten Sie bitte Herausgegeben vom Institut für Agrurrecht an der Deutschen Akademie an Ihre " für Staats- und Rechtswissenschaft »Walter Ulbricht", Potsdam-Babelsberg Buchhandlung ^ Etwa 1000 Seiten • Kunstleder, - ...

  • 40 Jahre KP Perus

    Am Montag jährte sich zum 40. Male der Gründungstag der Peruanischen KP. Sie wurde am 7. Oktober 1928 von einem der bedeutendsten und politisch weitestblickenden lateinamerikanischen Marxisten, Jose Carlos Mariätegui gegründet Wenige Jahre danach, 1930, erlitt die KP und darüber hinaus die gesamte lateinamerikanische Arbeiterbewegung einen schmerzlichen Verhuft durch den Tod Mariateguis ...

  • Fest an der Seite der KPdSU

    ZK-Beschluß über die Intensivierung der Jugendarbeit am Vorabend des 50. Jahrestages des Komsomol Von Werner Goldstein, Moskau Am Vorabend des 50. Jahrestages der Gründung des Leninschen Kommunistischen Jugendverbandes, des Komsomol, hat das Zentralkomitee der KPdSU - wie wir bereits in unserer gestrigen ...

  • Im Feuer der Kritik

    Wachsende Kluft zwischen Werktätigen und Labour-Führung

    Zusammenfassend nennt die „Times" die Besorgnisse, die die Delegierten zu ihrem Votum gegen die Labourführung veranlaß ten: „Da ist das die Arbeitnehmer beherrschende Gefühl der Unsicherheit, hervorgerufen durch die hohe Arbeitslosigkeit und die von der Regierung geförderten Zusammenschlüsse (von Industriegesellschaften ...

  • Unsere Ideale — Orientierung für olle

    Neues Heft der Weltbild-Reihe

    Frank Rupprecht: Ideal und Wirkliäxkeit in philosophischer Sicht. Taschenbuchreihe „Unser Weltbild". Deutscher Verlag der Wissenschaften, Berlin 1968. 170 S„ br„ 2,80 Mark. Viele Menschen in unserer Republik haben sozialistische Ideale. Besonders lebhaft beschäftigen sich Jugendliche, die in der Begegnung mit den Grundfragen unserer Zeit ihr Weltbild formen, mit Ideal- und Vorbildvorstellungen ...

  • Zuwenig Antwort auf „heikle Fragen"?

    Heinridt Brüdener: Das Sexualwissen unserer Jugend. VEB Deutscher Verlag der Wissenschaften, Berlin 1968. 272 S., Leinen, 8,80 Mark. Wenn heute nur 18 Prozent der Eltern ihren Sprößlingen die sogenannten heiklen Fragen wahrheitsgemäß beantworten, 82 Prozent der Eltern indes noch nicht so recht wissen, wie sie es 'dem Sohne oder der Tochter, sagen sollen, dann wird schon deutlich, welch eine nützliche Schrift der Arzt Heinrich Brüekner zu unserem Buchangebot beisteuert ...

  • Finnland wählte seine Kommunalvertreter

    Am vergangenen Sonntag und Montag fanden in Finnland die Kommunalwahlen! statt. Rund 12 000 Sitze in den Stadt- und Gemeindeparlamenten waren zu vergeben. Dabei fand diese Abstimmung gerade nach den schwedischen Reichstagswahlen besonderes Interesse. Die vorläufigen' Wahlergebnisse und die ersten finnischen Kommentare lassen allerdings erkennen» daß Kommunalwahlen eben ausgesprochen innenpolitische Fragen in den Blickpunkt des Interesses stellen ...

  • Mit Spott allein ist nichts getan

    Unter dem Titel »Gemeinsam in die Zukunft" (ND-Literatur 6/68) hatte Volkmar Stanke Wissenschaftler und Verlage aufgefordert, mit Hufe solider Kooperation verlegerische Dubletten zu vermeiden. Dazu schrieb uns Prof. Kuczynski einen humorvollen Brief (ND-Literatur 7/68). Er löste eine erfreuliche Diskussion aus (ND-üteratur 8/68 und 9/68), die wir heute fortsetzen ...

  • „Schwarzer Löwe" als Symbol der aggressiven Bonner Politik

    Das Bundeswehrmanöver „Schwarzer Löwe" in Westbayern und Württemberg erhielt nach offizieller Bonner Sprachregelung die Attribute „wichtigstes" und „größtes" Bundeswehrmanöver. Die Kiesinger/Strauß/tBrandt- Regierung beabsichtigte, den „Schwarzen Löwen" für bestimmte außenpolitische Machenschaften und innenpolitische Zwecke auszunutzen ...

  • VERLAGSKOORDINATION

    .Das tudi PROGNOSTISCHE Vf. JDm »Wi KYKRNET1SCHE PtO- ■ERNETUC «in« Autonn-KeHeUin GNOSTIK «fett* Autoran-IMMlin •rschaint Im IV. Quartal in «mim erscheint im IV. Quartal in unswwn Varia»* Verlag.-

Seite 7
  • Der Mensch in der Ökonomie

    Der Mensch, so sagen wir Marxisten, ist der Beherrscher seiner gesellschaftlichen Verhältnisse, sofern diese Verhältnisse menschlich sind, d. h. sofern er sich von der Ausbeutung befreit hat Was galt und was gilt der Mensch, genauer gesagt, der werktätige Mensch, eigentlich in der nichtmarxistischen Ökonomie? Die Geschichte der bürgerlichen politischen Ökonomie ist reich an buntschillernden Dummheiten und Apologien, namentlich in ihrer späten, vulgären Periode ...

  • Arbeiterklasse muß führen

    „l'Humanite" zu einer „neuen" Definition des Sozialismus

    Paris (ADN-Korr.). Die „Humanite" veröffentlichte am "Wochenende eine kritische Betrachtung von Lucien Mathey, Mitglied des ZK der FKP, zu einer Schrift von Roger Garaudy: „Roger Garaudy hat unter dem Titel .Freiheit auf Bewährung — Prag 1968' eine Sammlung von Aussprüchen von Führern der Kommunistischen Partei der Tschechoslowakei' und einigen Intellektuellen, die ihre eigenen Gedanken zum Ausdruck bringen, herausgegeben ...

  • USA betreiben Großaufkauf

    Wissenschaftlich-technischer Rückstand Westeuropas wächst

    Frankfurt (Main) (ADN/ND). Immer mehr westeuropäische Konzernherren sind dabei, „sich an die USA-Konzerne zu verkaufen", wobei „offensichtlich westeuropäische Großbanken kräftig" mithelfen. Diese alarmierende Feststellung trifft die Zeitschrift „Metall", Orgaa der größten westdeutschen Gewerkschaft, in ihrer jüngsten Ausgabe ...

  • Neue Attacken Bonns gegen Entspannung

    Strauß: „Periode der Stagnation muß überwunden werden"

    Bonn (ND). Führende westdeutsche Politiker setzten auch am Montag und Dienstag ihre Kampagne für eine Verhärtung des aggressiven Bonner Kurses fort. Bereits am Wochenende hatte die CDU-Führungsprominenz auf dem sogenannten Deutschlandtag der Jungen Union eine wüste Hetze gegen den Status quo in Europa entfesselt ...

  • Optimale Vorräte

    Klaus Gürmann: Vorratsproportionierung. Die planmäßige Verteilung der Vorräte an Produktionsmitteln auf die Hersteller, Handel»' und Verbraucherbetriebe. Schriftenreihe „Planung und Leitung der Volkswirtschaft, Heft 32. Verlag Die Wirtschaft, Berlin 1968. 143 S., br., 8 Mark. Seine tägliche Arbeit gut verrichten zu können setzt voraus, daß man ordentlich darauf vorbereitet ist Das gilt im kleinen für den Arbeitstag; das gilt im großen für einen störungsfreien Ablauf des Produktionsprozesses ...

  • Präsidium der KPS tagte

    Bratislava (ADN). In einer Sitzung des Präsidiums des ZK der KP der Slowakei, die am Montag in Bratislava stattfand, informierte der Erste Sekretär Husak die Mitglieder des Präsidiums und des Sekretariats sowie die 1. Sekretäre der Gebietskomitees der Partei über die Werhandlungen der tschechoslowakischen Delegation in Moskau, die am 3 ...

  • Griff nach Atomwaffen

    Bonn/New York (ND/ADN). Die Kiesinger/Strauß-Regierung will die am Donnerstag und Freitag in Bonn stattfindende Tagung der sogenannten nuklearen Planungsgruppe der NATO dazu benutzen, die Bonner Forderung nach Mitverfügungsgewalt über Atomwaffen nachdrücklich zu unterstreichen. Das geht aus Berichten nahezu aller westlichen Nachrichtenagenturen hervor ...

  • WGB-Botschaft an Werktätige der Welt

    Prag (ADN). Das Sekretariat des WGB hat am Dienstag in Prag eine Botschaft an die Gewerkschaften und Werktätigen der ganzen Welt aus Anlaß des 23. Jahrestages der Gründung des Weltgewerkschaftsbundes veröffentlicht. Der WGB, heißt es darin, war gebildet worden, um der Vereinigung der Werktätigen in ihrem gemeinsamen Kampf zu dienen und ihre Solidarität zu festigen ...

  • Monopolangriffe auf Gewerkschaften

    Köln. Die westdeutsche Bundesvereinigung der Arbeitgeberverbände (BDA) hat am Dienstag auf einer Pressekonferenz in Köln den alleinigen Machtanspruch der Konzerne unterstrichen und jede Erweiterung der Mitbestimmung durch die Arbeiter und ihre Gewerkschaften strikt abgelehnt. Der Vizepräsident der Unternehmervereinigung, Dr ...

  • Konferem

    mit Chefredakteuren

    Prar (ADN). Eine Konferenz der Chefredakteure der Zeitungen und Zeitschriften mit den leitenden Mitarbeitern des Amtes für Presse und Information und mit den Bevollmächtigten des Amtes in den Chefredaktionen der Zeitungen und den zentralen Zeitschrift ten fand am Montag in Prag statt, berichtet CTK. An der Konferenz nahm der Vorsitzende des Regierungskomitees für Presse und Informationen und stellvertretende Regierungschef, Prof ...

  • Empfänge in aller Welt

    Berlin (ND). In vielen Teilen der Erde fanden.weiter» Empfänge und Veranstaltungen zum '19. Jahrestag der Deutschen Demokratischen Republik statt: An dem Empfang, den der Geschäftsträger a. i. in Polen, Horst Schön, am Montag anläßlich des 19. Jahrestages der DDR in Warschau gab, nahmen führende Persönlichkeiten der Volksrepublik Polen teil ...

  • DGB-Jugend verlangt Anerkennung der DDR

    Frankfurt (Main) (ADN/ND). Im Namen von über 50 000 jungen Gewerkschaftern hat die 7. hessische DGB- Landesjugendkonferenz in Frankfurt (Main) von Bonn die Anerkennung der DDR und der Oder-Neiße-Grenze gefordert.3onn müsse ferner endlich den Atomwaffensperrvertrag unterzeichnen. Die Delegierten forderten die Aufhebung des Verbots von Gesprächen mit dem -FDGB ...

  • Junta wütet gegen Patrioten

    Athen (ADN/NDl Mit neuen Foltermethoden und Terrorurteilen wütet die faschistische Athener Junta gegen die griechischen Patrioten. In Saloniki stürzte sich der ehemalige Stadtverordnete der Demokratischen Linkskoalition (EDA) Alexandras Jossifidis aus einem Fenster im zweiten Stock des Gebäudes der Sicherheitspolizei ...

  • N. Faddejew, Rat für Gegenseitige Wirtschaftshilfe

    Der Sekretär des Rates für Gegenseitige Wirtschaftshilfe, 'N. Faddejew, richtete an den Vorsitzenden des Staatsrates der DDR und Ersten Sekretär des ZK der SED, Walter Ulbricht, sowie an den Präsidenten der Völkskammer, Prof. Dr. Johannes Dieckmann, herz-' liehe Glückwünsche. Er betont: „Indem die Deutsche ...

  • Prini Norodom Sihanouk, Königreich Kambodscha

    Der Staatschef des Königreichs Kambodscha, Prinz Norodom Sihanouk, richtete an den Vorsitzenden des Staatsrates der DDRs Walter Ulbricht, ein in herzlichen Worten gehaltenes Glückwunschtelegramm, in-dem es u. a. heißt: „Die harmonische Entwicklung der freundschaftlichen Beziehungen zwischen Kambodscha und der DDR entspricht völlig unseren Anliegen ...

  • Staatspräsident Dr. Noureddin el Atassi. SAR

    Der Staatschef der Syrischen Arabischen Republik, .Dr. Nouredddin el Atassi, übermittelte dem Vorsitzenden des Staatsrates, Walter Ulbricht, und der Ministerpräsident der SAR, Dr. Youssef Zouayen, dem Vorsitzenden des Ministerrates, Willi Stoph, herzliche Glückwünsche, in denen die freundschaftlichen Beziehungen und der gemeinsame Kampf gegen den Imperialismus betont werden ...

  • Präsident Gamal Abdel Nasser. VAR

    In dem Telegramm des Präsidenten der VAR, Gfcmal Abdel Nasser, an den Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Walter Ulbricht, heißt es: „Ich freue mich, Sie erneut der festen Bande der Herzlichkeit, Freundschaft und Zusammenarbeit, die zwischen unseren beiden Ländern bestehen, versichern zu können, und ich hoffe, daß diese zum beiderseitigen Nutzen unserer zwei befreundeten Völker immer stärker werden ...

  • Gromyko führte Gespräche

    New York (ADN/ND). In einem freundschaftlichen Gespräch zwischen dem Außenminister der UdSSR, A- Gromyko, und dem Außenminister Rumäniens, Cornelia Manescu, wurden am Dienstag beide Seiten interessierende Fragen behandelt. Ebenfalls am Dienstag gab UNO- Generalsekretär U Thant ein Essen zu Ehren des sowjetischen Außenministers ...

  • Regierung der ttSR berief

    Prag (ADN). Die Regierung der CSSR trat am Montag zu einer Sitzung zusammen, die von Ministerpräsident OldHch Cernik geleitet wurde. Die Regierung behandelte einige Fragen, die mit der weiteren Normalisierung des öffentlichen Lebens in der CSSR zusammenhängen. Sie nahm eine Information über die jüngsten sowjetisch-tschechoslowakischen Verhandlungen in Moskau und über die Aufgaben entgegen, die sich aus diesem Treffen für die Tätigkeit der Regierung ergeben ...

  • ZK der KPC und Regierung der CSSR

    Das Zentralkomitee der Kommunistischen Partei der Tschechoslowakei und die Regierung der Tschechoslowakischen Sozialistischen Republik beglückwünschten das Zentraikomitee der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands und den Ministerrat der Deutschen Demokratischen Republik aus Anlaß des 19. Jahrestages der Gründung der DDR ...

  • Protestmarsch in Baltimore

    Baltimore (ADN/ND). Gegen die USA- Aggression in Vietnam demonstrierten am Montag rund 2000 Bürger von Baltimore (USA-Staat Maryland). Der. unmittelbare Anlaß war die strafrechtliche Verfolgung von neun katholischen Geistlichen, die aus Protest gegen den Vietnamkrieg und gegen die Einberufung von Jugendlichen in die Armee öffentlich Gestellungsbriefe verbrannt hatten ...

  • Gollan erläutert Programm

    London (ADN-Korr./ND). Der Generalsekretär der KP Großbritanniens, John Gollan, erläuterte am Dienstag auf einer Pressekonferenz in London das nach dem 30. Parteitag vom November vergangenen Jahres überarbeitete Programm seiner Partei „Der Weg Großbritanniens zum Sozialismus". Das Programm bezeichnet die Erhaltung des Friedens und die Verhinderung eines Weltkrieges als eine der wichtigsten außenpolitischen Aufgaben ...

  • Kossygin in Finnland

    Helsinki (ADN-Korr./ND). Der sowjetische Ministerpräsident Alexej Kossygin weilt gegenwärtig zu einem inoffiziellen Besuch in Finnland. Er ist auf den Alandsinseln mit dem finnischen Präsidenten Dr. Urho Kekkonen zusammengetroffen. Danach wurden beide Staatsmänner gemeinsam in Helsinki erwartet, von wo, aus ,Alexej Kossygin am heutigen Mittwoch die Heimreise antreten soll ...

  • Präsident Qahtan al Shaabi, Volksrepublik Süd-Jemen

    Qahtan Mohammed al Shaabi, Präsident der Volksrepublik Süd-Jemen, sprach in einem an den Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Walter Ulbricht, gerichteten Glückwunsch beste Wünsche für weitere sozialistische Errungenschaften des demokratischen Deutschlands und die Weiterentwicklung freundschaftlicher Beziehungen v zwischen der DDR und der Volksrepublik Süd-Jemen aus ...

  • Weitere Glückwünsche

    Gluckwunsche übermittelten auch der Staatsrat der Volksrepublik'China an den Ministerrat der DDR. Das Präsidium der Volksversammlung und der Ministerrat der Volksrepublik Albanien übermittelten Glückwünsche an den Staatsrat und den Ministerrat der DDR. Ferner trafen Glückwünsche vom Präsidenten der ^Republik Indonesien, General Suharto ...

  • Was sonst noch passierte

    Fischer zogen dieser Tage an der Küste von Angola (Westafrika) einen seltenen Fang an Bord. Als sie das schwere Netz mühsam auf das Deck ihres Trawlers gehievt hatten, muhte sie ein ausgewachsener Ochse an. Das Rindvieh war offensichtlich von einem Tiertransportschiff gefallen und hatte sich stundenlang schwimmend über Wasser gehalten ...

  • 300 Hektar bewässert

    Sana. Ein von DDR-Betrieben und jemenitischen Firmen errichtetes Landwirtschaftsobjekt ist in der vergangenen Woche in Jumaisha (Jemenitische Arabische Republik) feierlich seiner Bestimmung übergeben worden. Das Objekt mit einer Größe von 300 Hektar wurde in zweijähriger gemeinsamer Arbeit hydrogeologisch erschlossen ...

  • Vizepräsident Abeid Karume, Vereinigte Republik Tansania

    Der Erste Vizepräsident Tansanias, Abeid Amani Karume, sandte anläßlich des 19. Jahrestages der DDR dem Vorsitzenden des Staatsrates und Ersten Sekretär des ZK der SED, Walter Ulbricht, ein in herzlichen Worten gehaltenes Glückwunschtelegramm und unterstrich darin die Freundschaft zwischen unseren beiden Ländern ...

  • Demonstranten verurteilt

    Wattbtrlin. Dar Student Fritz Teufel und zwei andere Teilnehmer einer Demonstration während einer Abgeordnetenhaussitzung wurden von einem Westberliner Schöffengericht zu Gefängnisstrafen ohne Bewährung verurteilt. Ttufel erhielt sieben Monate, die beiden anderen Demonstranten je fünf Monate Gefängnis ...

  • Glückwünsche zum 19. Jahrestag der DDR

    Dem Zentralkomitee der SED, dem Staatsrat, dem Ministerrat und der Volkskammer der DDR sind neben den bereits veröffentlichten Gratulationen anläßlich des 19. Jahrestages der Deutschen Demokratischen Republik eine Vielzahl weiterer Glückwunschschreiben aus allen Teilen der Welt zugegangen.

  • ProzeBwelle gegen Studenten

    Tubingen. Eine Prozeßwelle gegen 127 Studenten der Universitätsstadt Tübingen beginnt am heutigen Mittwoch vor dem Amtsgericht Tübingen. Weil sie sich an einer Vietnamdemonstration im Januar vor dem Amerika-Haus beteiligten, wird ihnen „schwerer Landfriedensbruch" vorgeworfen.

  • Eisenbahnunglück

    Bukarest. Bei einem Eisenbahnunglück In Rumänien sind am Montag 22 Menschen ums Leben gekommen. Wie die rumänische Nachrichtenagentur Agerpres berichtet, prallte auf der Strecke von Blaj nach Teius ein Schnellzug auf einen langsam fahrenden Personenzug auf.

  • Todesstrafe für Saboteur«

    Havanna. Das Revolutionstribunal der kubanischen Provinz Camaguey hat am Montag die beiden Hauptverantwortlichen für die Zerstörung des zentralen Textillagers der Provinz zum Tode' verurteilt. Das Urteil wurde am selben Abend vollstreckt.

  • Kurz berichtet

    Steigender Handel

    Moskau. Die gegenseitigen Warenlieferungen zwischen dei UdSSR und Indien werden in diesem Jahr voraussichtlich drei Milliarden Rupien gegenüber 2,8 Milliarden Rupien im Vorjahr erreichen.

Seite 8
  • Wir meinen: Jetzt alle neune für den Zwanzigsten!

    Streif zug Nr. 2 durch die Hauptstadt, unternommen von Marie Beyer und Ursula Pudlik

    Mit der Kamera dabei war Ullrich Häßler „Alle neune", sagt man, wenn es in die vollen gehen soll. Genau das wünschen wir uns jetzt im Wettbewerb um eine schönere Hauptstadt. Was liegt wohl näher, als die Liebe zu unserem sozialistischen Vaterland bereits in den ersten Tagen des 20. Jahres mit neuen Taten zu beweisen? Die eindrucksvolle, schöne Bilanz der Erfolge zum 19 ...

  • Schicksalsfragen

    der Nation Dreibändige „Deutsche Geschichte" von den Anfängen bis zum Programm des Sozialismus in der DDR abgeschlossen

    leninistischen Geschichtsforschung und -Schreibung. Die Autoren arbeiten die objektiven Gesetzmäßigkeiten der gesellschaftlichen Entwicklung heraus. Vor allem weisen sie die historische Mission der Arbeiterklasse, die Gesetzmäßigkeit des Sieges des Sozialismus an Hand umfangreichen historischen Tatsachenmaterials nach ...

  • Mitteilungen der Partei

    Im Rahmen des Parteilehrjahres 1968/69 beginnen die Vortragszyklen und Abendkurse an der Bildungsstätte der Bezirksleitung Berlin, Französische Straße 35, wie folgt: Vortragszyklus Nr. 1 — Die DDR — der sozialistische Staat deutscher Nation - das gesetzmäßige Ergebnis der antifaschistisch-demokratischen und der sozialistischen Revolution ...

  • Vielseitige junge Sänger

    Er ist so alt wie der .älteste" unter den 85 Choristen: ganze dreiundzwanzig Jahre. Angesichts anderer weltberühmter Knabenchöre, die ihre Tradition bis in das Mittelalter zurückleiten, also unwahrscheinlich jung. Aber auch hier zeigt sich, daß die gegenwärtige Leistung das Wesentlichere ist. Der Knabenchor ...

  • Das Wort unserer Leser

    Wir machen mit im Wettbewerb .Schöner unsere sozialistische Hauptstadt Berlin". Für uns im Metropol-Theater ist es in .der Tat eine Ehrensache, wie es die beiden Trümmerfrauen meinten, der Hauptstadt zum 20. Jahrestag ein würdiges Aussehen zu verleihen. Rund 2000 Stunden habe ich beim Bau eines Kindergartens mitgeholfen ...

  • EHRE IHREM ANDENKEN!

    Am 4. Oktober starb nach langer schwerer Krankheit im Alter von 41 Jahren unser Genosse Konrad Döring Sektorenleiter im Apparat des Zentralkomitees, Träger der Verdienstmedaille der DDR und Verdienter Aktivist. Mit ihm verliert unsere Partei einen Genossen, der all seine Kraft und Fähigkeiten für die Sache der Arbeiterklasse und ihrer marxistisch-leninistischen Partei einsetzte ...

  • (ADN)

    SSchsliche Landeslotterie: In der Wochenendziehung fielen die Gewinne von je 10 000 Mark auf die Losnummern: 31 408, 33 605, 67 526; 98 088. 118 932, 136 635, 160 243, 180 738, 190 007, 193 032. Berliner BIrenlotterie: Kein Fünfer; kein Vierer mit Zusatzzahl; Vierer mit je 33 460 Mark; Dreier mit Je 105 Mark; Zweier mit je 3,50 Mark ...

  • Blick aut den Spielplan

    DEUTSCHE STAATSOPER (Kassenruf 20 04 91), 19.30-22.15 . Uhr: „Rusalka" •♦*) KOMISCHE OPER (2225 55) 20 bis 21.45 Uhr: „Salome" •••) METROPOL-THEATER (20 23 98), 19.30 Uhr: „Mach mir ein Angebot" (Premiere) •••) DEUTSCHES THEATER (42 81 34), 19-21.30 Uhr: „Don Juan" ••) KAMMERSPIELE (42 85 50), 19 bis 21 ...

  • NEUES DEUTSCHLAND

    Redaktion: 108 Berlin, Mauerstrafle »9/40, Tel. U 0141 — Verlag: 1014 Berlin, Schönhauser Allee 17«. Tel. 42 0014 — AbonnementtpreU monatlich 3,so Mark — Bankkonto: Berliner Stadtkontor, 1088 Berlin, Schönhauser Allee 144, Kbmo-Nr. 81*1-14-18,. Postscheckkonto: Postscheckamt Berlin, Konto-Nr. 555 01 — Alleinice Anzeigenannahme DEWAG WERBUNG BERLIN, 102 Berlin, Rosenthaler Straße 28—31, und alle DEWAG- Betriebe und Zweigstellen in den Bezirken der DDR — Zur Zelt gilt die AnzelgenpreUiUte Nr ...

  • Hauptstadt erwartet junge Revolutionäre

    Tausende Privatquartiere stellen die gastfreundlichen Berliner für die jungen Revolutionäre aus den Bezirken der Republik zur Verfügung, die vom 18. bis 20. Oktober in der Hauptstadt er-, wartet werden. Am Wochenende wurde die große Quartierwerbeaktion mit vollem Erfolg abgeschlossen. Sie brachte in den letzten Tagen Hunderte Mädchen und Jungen auf die Beine ...

  • Tenorsanger, Sofia (Bulgarien)

    Beim 25. Berolinakonzert in der Kongreßhalle am Alexanderplatz habe ich u. a. die Blumenarie aus „Carmen" gesungen. An mehreren Abenden gehöre ich allerdings selbst zu den Musenverehrern. An den Vormittagen aber sehe ich fern der Berliner Konkurrenz auf die „Pose" — nicht im Konzertsaal; sondern an der ...

  • THEATER DER FREUNDSCHAFT

    (58 0711), 17-19 Uhr: „Ein Kru« mit Oliven" *) DISTEL (22 U 55), 19.30 Uhr: „Sie können uns mal am Abend besuchen" •••) FRIEDRICHSTADT-PALAST (42 7200), 19 Uhr: „Revue-Akademie" *••) *•*) Karten erhältlich. ♦•) einige Karten erhaltlich, •) Karten ausverkauft

  • VEB Deutscher Verlae der Wissenschaften Berlin

    Deutsche Geschichte in drei Bänden. Band III: Von 1917 bis zur Gegenwart Autorenkollektiv. VEB Deutscher Verlag der Wissenschaften, Berlin 1968. Etwa 950 S., 32 Kunstdrucktafeln, 8 Farbtafeln, 10 Karten, 170 Textabb., Ln., 29,60 Mark.

  • Tödlich verletzt

    Weil er die Vorfahrt nicht beachtete, fuhr der 61jährige Max K. aus Bohnsdorf am Sonnabend auf dem Adlergestell in Grünau gegen einen PKW. Dabei erlitt er schwere1 Verletzungen, an denen er am folgenden Tag verstarb.

  • Neuerscheinungen zum 50. Jahrestag der Novemberrevolution Dietz Verlar Berlin

    Illustrierte Geschichte der Novemberrevolution in Deutschland. Hrsg.: Institut für Marxismus-Leninismus beim ZK der SED. 480 S., 600 Illustrationen, Ln., 26,50 Mark.

Seite 9
  • Kaleidoskop einer Klassenschlacht

    Illustrierter Band zur Novemberrevolution erschienen

    Im Zeitalter von Rundfunk, Fernsehen und Film ist Anschaulichkeit auch für geschriebene Geschichte oberstes Gebot. Das hat bereits das achtbändige Geschichtswerk zur deutschen Arbeiterbewegung bewiesen. Die „Weltgeschichte" und die soeben abgeschlossene „Deutsche Geschichte" in drei Bänden bestätigen das ...

  • Wir sind wieder bei Marx

    Heute erleben wir den Moment, wo wir sagen können: Wir sind wieder bei Marx, unter seinem Banner. Wenn wir heute in unserm Programm erklären: Die unmittelbare Aufgabe des Proletariats ist keine andere, als — in wenigen Worten zusammengefaßt — den Sozialismus zur Wahrheit und Tat zu machen und den Kapitalismus mit Stumpf und Stiel auszurotten, so stellen wir uns auf den Boden, auf dem Marx und Engels 1848 standen und von dem sie prinzipiell nie abgewichen waren ...

Seite 10
  • Gesellschaftswissenschaften

    10 TECHNIK I. POPULÄRWISSENSCHAFTLICHE LITERATUR lerti Begegnung mit Zigeunern. Schattenriß von Carl Fröhlich am einem alten deutschen Abc- Buch. In der Kunst des 19. Jahrhundert« diente die Zigeunerdatstellung vor allem als Kontrast zum wohlgehüteten bürgeilichen Leben. Heinz Mode und Siegfried Wölffüng ...

  • Vergessene Kinder Indiens

    Heinz Mode/Siegfried Wölfling: Zigeuner. Der Weg eines Volkes in Deutschland. Koehler & Amelang, Leipzig 1968. 214 S„ 86 Abb., Glanzfoliebezug, 14,60 Mark. Wie kommt. Professor Mode, ein Spezialist für indische Kunst- und Kulturgeschichte, dazu, gemeinsam mit einem seiner Schüler ein Buch über die Zigeuner zu verfassen? Das Thema ist enger mit der Indienkunde verbunden, als es auf den ersten Blick scheinen mag ...

  • Streitobjekt seit eh und je

    Erich Buchholz, Ullrich Dähn: Strafe — wozu? Staatsverlag der DDR, Berlin 1968. 91 Seiten, brosch., 2 Mark. Was bislang wenig populärwissenschaftliche Schriften über rechtliche Probleme auszeichnete, gelang den Autoren der Broschüre „Strafe — wozu?". Sie vereinten wissenschaftliche Exaktheit mit einer verständlichen, anschaulichen Sprache ...

  • Eine Brücke für junge Konstrukteure

    Prof. Dr.-Ing. Siegfried Hildebrandt: Einführung in die /einmechanischen Konstruktionen. VEB Verlag Technik 2968. 540 S., 484 Abb., 36 Tafeln, Lederin, 46 Mark.- Vor einem knappen Jahr erschien das Buch „Feinmechanische Bauelemente". Dieses Werk Professors Hildebrandts fand inzwischen internationale Anerkennung, denn damit wurde der Fachwelt ein auf modernster Technik basierendes Werk in die Hände gegeben ...

  • Im Taschenbuch gespeichert

    Autorenkollektiv. Taschenbuch Feingerätetechnik. VEB Verlag Technik 1968. 1250 S. mit 266 Abb. und 258 Tafeln, Kunstleder, 55 Mark. In jedem Industriestaat spielt der feinmechanisch-optisch-elektrische Gerätebau eine entscheidende Rolle für die weitere Entwicklung der gesamten Technik. Speziell die Feingerätetechnik ...

  • Mexiko

    Gina und Günter Teuscher-Reymann: Mexiko. VEB F. A. Brockhaus Verlag, Leipzig 1968. 152 S., 116 Schwarzweiß-, 8 Farbtafeln, Hin., färb., Glanzfoliebezug 23,10 Mark. Dieser Tage sind alle Augen auf Mexiko gerichtet, auf das Land der Olympischen Sommerspiele 1968. Hier findet der Besucher längst vergangen Geglaubtes neben Modernstem ...

Seite 11
  • Gesellschaftswissenschaften

    YEB VERLAG Erscheint anläßlich der Novemberrevolution 1918" DER KUNST DRESDEN Verlag der Nation, Berlin KÖNSTLER- KALENDER 1969 Zum 20. Jahrestag der Gründung der DDR Mit Werken der Künstler: LACH N IT ARNOLD BURKHARDT TRCK3ER BERGANDER SZPINGER JÖCHSER NAGEL LEA GRUNDIG KRETZSCHMAR HEGEN BARTH HöCKSTÄPT ...

  • KUNST IM WIDER STAND

    Malerei • Grafik • Plastik

    Mit einer Einleitung von Erhard rrommhold und einem Vonwort von Ernst Niekisch 24 x 30 cm, 5*4 Seiten mit «36 Abb., davon 52 vielfarbig, Ganzleinen mit Schutz- - Umschlag in Schuber etwa 78,- M Diesem Buch kommt innerhalb großer Veröffentlichungen über die zeitgenössische Kunst eine außerordentliche ...

  • Wissen ist Macht — Macht ist Wissen

    und andere bildungspolitisch-pädagogische Äußerungen Ausgewählt, eingeleitet und erläutert von Hans Brumme Die schulpolitischen und pädagogischen Schriften Wilhelm Liebknechts besitzen eine große historische und aktuelle Bedeutung. Wilhelm Liebknecht weist darin den Weg zur Brechung des Bildungsmonopols, ...

  • KALENDER

    1969 Zum 20. Jahrestag der Gründung der DDR Mit Werken der Künstler: LACH N IT ARNOLD BURKHARDT TRCK3ER BERGANDER

    HöCKSTÄPT

Seite 12
  • Ausgezeichnete Fontane- Monographie

    Hans-Heinrich Reuter: Fontane. 2 Bände. Verlag der Nation, Berlin 1968. 1107 S., Leinen, 35 Mark. Thomas Manns Satz „Wie er zuletzt war, so war er eigentlich" erweist sich von der Einführung bis zum Schluß als programmatisch -kompositorische Längsachse der drei Bücher, in denen Hans-Heinrich Reuter, gestützt auf umfangreiches Quellenmaterial und gründliche eigene Forschungen, Leben und Werk Theodor Fontanes darstellt ...

  • Aktfttilt Fragen des ArfctitsstudluMS, der ArfetttsgtstaKnng und dtr ArbcKsntrmung

    112 Seiten, broschiert, 2,- Mark Anliegen dieser Schrift ist es, zu zeigen, daß Arbeitsstudium, Arbeitsgestaltung und Arbeitsnormung als Weg und Methode der komplexen sozialistischen Rationalisierung auch komplex angewendet werden müssen. Das verlangt, so legen es die Verfasser dar, Arbeitsstudium, Arbeits- ...

  • Wichtige Nachauflage im November Bild dtr Kirnst (Bildband)

    Autorenkollektiv

    2., erweiterte Auflage 432 Seiten, Ganzleinen, Cellon-Umschlag, 24,40 Mark Innerhalb von 14 Tagen war die eiste Auflage dieses repräsentativen .Bildbandes vergriffen. Die zweite Auflage befindet sich nunmehr kurz vor der Auslieferung. In diesem wertvollen Bildband über die Darstellung der deutschen Arbeiterklasse in der bildenden Kunst wird sichtbar, welchen Platz Leben und Kampf der deutschen Arbeiterklasse in den seit 1848 bis zur Gegenwart geschaffenen Kunstwerken gefunden haben ...

Seite 13
  • Literatur im Zerrspiegel?

    Die respektlose Muse. Ltterarische Parodien aus fünf Jahrhunderten. Herausgegeben von Walter Dietze. Verlag Rütten & Loening, Berlin 1968. 874 S„ Leinen, 18 Mark. Eine solche umfangreiche Sammlung literarischer Parodien, wie sie hier der Leipziger Germanist Walter Dietze vorlegt, hat es bisher noch nicht gegeben: auf fast achthundert Seiten rund zweihundert Stücke, von den „Dunkelmännerbriefen" über Nicolais „Freuden des jungen Werther" bis in die Gegenwart ...

Seite 14
  • Größe undGef ährdung des Menschen

    Icchokas Meras: Die Mondwoche. Aus dem Litauischen von Irene Brewing. Verlag Volk und Welt, Berlin 1968. 187 S., Leinen, 5,20 Mark. Nun liegt nach „Remis für Sekunden" und „Worauf ruht • die Welt" das dritte Buch des sowjetischen Schriftstellers vor. Sein Anliegen ist ebenso gewichtig wie das der anderen beiden Romane, geht es doch um nichts Geringeres als um die Größe und die Gefährdung des Menschen in unserer Zeit ...

  • Das Mädchen Violette

    , Andre Stil: Komm tanzen, Violine. Roman. Aus dem Französischen von Karl Heinrich Verlag Volk und Welt, Berlin 2968. 271 S., Leinen, 6 Mark. Schon die ersten reportageartigen Romane und Erzählungen Andre Stils, die vom Kampf einfacher Menschen um soziale Rechte und gegen Unterdrükkung und Krieg am Ende der vierziger Jahre berichteten, hatten zum großen Teil im „schwarzen Frankreich", dem Kohlerevier von Valenciennes bis Maubeuge, gespielt ...

  • Keine „große Familie"

    Maurice Druon: Das Haus de Mondez. Aus dem Französischen von Ewald Czapski. Verlag Volk und Welt, Berlin 1968. „Spektrum"- Reihe, 2 Mark. Mit dieser 1956 geschriebenen Erzählung ist Druon in gewisser Weise zum. Thema der „großen Familien" zurückgekehrt, das einst seinen literarischen Ruf begründet hatte ...

  • DAS MODERNE MI UTÄR SE

    Etwa 416 Seiten, Ganzleinen mit Schutzumschlag, etwa 13,50 Mark Diese Veröffentlichung, die gegenwärtig die einzige dieser Art in der DDR ist, informiert über den Stand und die Entwicklungstendenzen des modernen Militärwesens. Sie unterrichtet in den einzelnen Kapiteln über — den Einfluß der wissenschaftlich-technischen ...

Seite 15
  • Vincent van Gogh Sämtliche Briefe

    Band 1-6

    In einer Neuübertragung von Eva Schumann Herausgegeben von Fritz Erpel 2628 Seiten, 360 Bildtafeln, davon 72 mehrfarbig, Ganzleinen 150,— M Nach den im Jahre 1965 in vier Bänden erschienenen Briefen an den Bruder Theo, folgten nun die beiden letzten Bände der Gesamtausgabe. Der fünfte Band enthält die Briefe Vincents an die Familie — an die Eltern und die Schwester Willemien — sowie an die Freunde und Bekannten des Künstlers, u ...

  • Reihe BUCH DER JUGEND

    Geben Sie bitte Ihre Teilnahmeerklärung in einer Buchhandlung ab oder senden Sie sie an das Buchhaus Leipzig, Versand buchelub 65, 701 Leipzig, Postfach 569 oder direkt an den buchelub 65, IM Berlin, GlinkastraB« 13-15

  • Teilnahmeerklärung

    (Bitte bei einer Buchhandlung abgeben oder an den buchelub 65, 108 Berlin, Glinkastraße 13-15, senden) Ich abonniere beim buchelub 65 # die Reihe »Buch des Monats"* von Monat

  • Reihe BUCH DES MONATS

    Archibald Joseph Cronin Werner Heiduczelc Lion Feuchtwanger Anna Seghers Die Zitadelle Abschied von den Engeln Erfolg Das Vertrauen

  • # die Reihe .Buch der Jugend"* von Monat

    * (Nichtzutreffendes bitte streichen) vor- und Zuname des Bestellers Alter Beruf an.

Seite 16
Seite
Mit hohen Leistungen zum 20, Jahrestag der DPR Bitterfelder Rohrstraßen effektiv aenutit Zielstrebige Qualifizierung brachte Planvorsprung Beitrag zur ND-Debatte „Auf die Zukunft vorbereitet?' Gruppenporträt einer Rostocker Forscherbriaäde Am meisten gekauft Zwei Millionen Japaner streiken DKP-Aufruf fand großen Widerhall Luftterror gegen DRV einstellen DDR-Delegation in Akademiestadt Selbstzufrieden ? Generatorriesen für Atomkraftwerke DDR-Historiker tagen in Leipzig Neues verfahren an VVB übergeben Gomufka als Delegierter gewählt Waffenbrüder in Militärakademie Gesellschaftswissenschaften: FNL-Angriff im Raum Trang Bang Unser Geschichtsbild DDR-Fernsehwoche in Kairo Neu im Oktober DER KINDERBUCHVERLAG BERLIN VERLAG VOLK UND WELT BERLIN VERLAG DER NATION BERLIN VERLAG ROTTEN & LOENING BERLIN VEB HINSTORFF VERLAG ROSTOCK 11 Aus dem Inhalt LEIPZIG EULENSPIEGEL VERLAG - BERLIN MITTELDEUTSCHER VERLAG HALLE
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen