21. Nov.

Ausgabe vom 09.05.1967

Seite 1
  • DDR und UdSSR für immer fest verbunden

    Repräsentanten der DDR bei Botschafter Abrassimoto • Kranzniederlegung zum Tag der Befreiung

    Höhepunkt der Feierlichkeiten i in der; Hauptstadt waren am Montag, %dem 8.Mai, die Kranzniederlegung ä"m sowjetischen Ehrenmal in Berlin-Treptow durch' "führende 'Persönlichkeiten■• der DDR und ihr anschließender Besuch in der Botschaft der-UdSSR'in Berlin. ; Im Namen des .ZK, des'Staatsrates,, der Volkskammer und der ...

  • Unser Parlament

    Von Dr. Günter Jahn, Mitglied des Zentralkomitees und Sekretär des Zentralrates der FDJ iyr orgen beginnt in der Stadt, die den ■LT-i- Namen des größten Sohnes unserer Nation, Karl Marx, trägt, unser VIII. Parlament der FDJ. Es wird ganz im Zeichen des VII. Parteitages und des 50. Jahrestages der Großen Sozialistischen Oktoberrevolution stehen ...

  • Vor dem VIII. Parlament der FDJ Ein Blumenmeer grüßt die Jugend Karl-Marx-Stadt ist für seine Gäste gerüstet

    Voa unserem Bezirkskorrespondenten Fritz Hoffmann Karl-Marx-Stadt. In. der Gastgeberstadt des VIII. Parlaments und des Pfingsttreffens herrscht freudige Erwartung. Karl-Marx-Stadt, wo heute der Zentralrat zu seiner 15. Tagung zusammentritt, präsentiert sich einen Tag vor der Eröffnung des Parlaments im schönsten Festgewand ...

  • KPdSU würdigt Treffen von Karlovy Vary

    Moskau (ADN/ND). Das Politbüro des ZK der KPdSU hat den Bericht der Delegation der Partei, die an der Konferenz der europäischen kommunistischen Parteien in Karlovy' Vary teilnahm, erörtert und die von der Konferenz angenommenen Dokumente voll und ganz gebilligt. Dies geht aus einer in Moskau: veröffentlichten Mitteilung *des Politbüros hervor ...

  • Leuna und Germania Hand in Hand

    Tempogewinn bei Forschung und Projektierung

    Leuna (ND). Die Leuna-Werke „Walter Ulbricht" und der VEB Germania Karl- Marx-Stadt — einer der großen Chemieanlagenproduzenten in der Republik — haben ihre Kräfte im Wettbewerb vereint. Die Erkenntnis der Kollektive beider Werke: Für echte Spitzenleistungen in Forschung und Technik sind neue Wege der Gemeinschaftsarbeit zwischen Chemie und Chemieanlagenbau unerläßlich ...

  • Verhandlungen in Damaskus begannen

    Damaskus (ADN-Korr.). Offizielle Ver-; handlungen' zwischen dem in '-Damaskus' weilenden DDR-Außenminister .Otto Win-' zer und seinem syrischen Kollegen Dr.. Ibrahim Makhös haben am Montag begonnen. Von syrischer Seite' nahmen; daran der ' Generalsekretär im Außenministerium Dr. A. A. Khanji, der Leiter der 'Abteilung Osteuropa im Außenmini-' steriutn, Marrasch, sowie der Generalkon-, sul in der DDR, -Faisal Dalati, teil ...

  • WFW: Schluß mit dem Krieg der USA

    Berlin (ADN). Der Exekutivrat 'der Weltföderation der Wissenschaf tler (WFW) beendete am Sonntag in Berlin seine zweitägigen Beratungen Es wurden u. a. , Resolutionen gegen die USA-Aggression in Vietnam und für die sofortige Beendigung des Krieges, gegen das westdeutsche Streben nach Zugang zu Kernwaffen und für den schnellen Abschluß eines Vertrages über die Nichtweitergabe von Kernwaffen angenommen ...

  • Schwere Verluste der Aggressoren

    Saigon/Stockholm (ADN). Zu schweren Kämpfen ist es 'am Montag um die Stützpunkte der USA-Aggressoren unmittelbar südlich der entmilitarisierten Zone in Vietnam gekommen. Die Angriffe der südvietnamesischen Befreiungskämpfer richteten sich gegen die" Stellungen bei Con Thien, Gio Linh, Dong Ha und gegen Camp Carrol ...

  • In Athen regiert das Standrecht

    Athen (ADN/ND). Das monarcho-faschistische Regime in1 Griechenland verstärkt den Terror gegen die. patriotischen Kräfte. Innenminister Patakos erklärte, so mel-. det AFP* „wer, in Zukunft beim Verteilen von kommunistischen Flugschriften; oder beim Kritzeln von kommunistischen Parolen ertappt werde, werde auf "der , Stelle erschossen" ...

  • Komsomoldelegation zum Parlament eingetroffen

    Berlin (ADN). Zur Teilnahme am VIII. Parlament der FDJ traf am Montag eine Delegation des Kommunistischen Jugendverbandes der Sowjetunion in der DDR ein. Der von Marina Schurawljowa, Sekretär des Zentralkomitees des Komsomol, geleiteten Delegation gehören ferner an: Juri Wertschenko, Mitglied des Büros des ZK des Komsomol und Leiter des Verlages Junge Garde, Wladimir W ...

  • | Wochenend I und Sonnenschein

    p

    = Berlin (ADN/ND). Die Vorsommer- = 5 liehen Temperaturen am Wochenende S Z luden zur Erholung und zum Sonnen- 5 Z bad ein. Hunderte Ostseeurlauber 5 3 verleben in diesen Maitagen ihre 3 3 Ferien. Rund 6000 Strandkörbe ent- 3 3 lang der Ostseeküste stehen für sie 3 3 bereit. Auch die Berliner nutzten die 3 3 sonnigen Tage ...

  • Beifall für Jürgen Busch Im Daviscup-Wettbewerb besiegte die Sowjetunion in der ersten Runde Westdeutschland mit 3:2 Paul Friedrichs gewann Weltmeisterschaftslauf im Motocross in Italien und holte sich erste Punkte

    22. Jahrgang / Nr. 126 .

Seite 2
  • Bündnis DDR-CSSR starker Friedensfaktor

    ..... .. i .."■* Telegramm der Repräsentanten unserer Republik zum Tag der Befreiung des Bruderlandes Zum 22. Jahrestag der Befreiung der CSSR. von der faschistischen Okkupation : beglückwünschten die Repräsentanten der DDR die führenden Staatsmänner der.CSSR. Das Telegramm, das von Walter Ulbricht, Willi Stoph, Prof ...

  • Erfolgreiche Konsultafionen am Nil

    Von Rolf Günther, Kairo Er sei mit den Ergebnissen, der Gespräche sehr zufrieden, die er mit Präsfdent Nasser und führenden Staatsmann nern der VAR hatte, erklärte Außenminister Winzer kurz vor seinem Abflug von Kairo. Damit- bestätigte er den Eindruck, den alle Beobachter gewonnen hatten: Der Besuch ...

  • Öffentlichkeit Europas verurteilt Putschisten

    Proteste aus allen Hauptstädten gegen den Terror in Griechenland

    Berlin (ADN/ND). In allen Teilen Europas wächst die Protestbewegung gegen die faschistische Diktatur in Griechenland. Parlamentsabgeordnete, Wissenschaftler, Arbeiter und Studenten fordern Aktionen zur Wiederherstellung der Demokratie in Griechenland und bringen ihre Solidarität mit der griechischen Bevölkerung zum Ausdruck ...

  • DDR und UdSSR für immer fest verbunden

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Staatsrates und Präsident der Gesellschaft für Deutsch-Sowjetische Freundschaft, und Prof. Dr. Dr. Erich Correns, Präsident des Nationalrates der Nationalen Front. Sie wurden begleitet vom Außerordentlichen und Bevollmächtigten Botschafter der UdSSR in der DDR, P. A. AbrasiSimow, vom Außerordentlichen und Bevollmächtigten Botschafter der UdSSR in der westdeutschen Bundesrepublik, S ...

  • 215 Millionen kWh Strom aus Kernenergie

    Bilanz des Atomkraftwerkes Rheinsberg nach einem Jahr Alle Anlagen bewährten sich gut

    Berlin (ND). Das am 9. Mai 1966 in Betrieb genommene erste Atomkraftwerk der DDR in Rheinsberg hat bis zum 30. April 19Ö7 in 3723 Betriebsstunden 215 Millionen kWh elektrische Energie erzeugt. Das teilte der Generaldirektor des VEB Kombinat Kernenergetik Berlin, Prof. Dr. Karl Rambusch, dem ND am 1. Jahrestag, der Inbetriebnahme mit ...

  • I DDR-Bürger zu den Ministerratsbeschlüssen Jawohl: Unsere Arbeit hat sich gelohnt Jawohl: Unsere Arbe I hat sich gelohnt DDR-Bürger zu den Ministerratsbeschlüssen ' Von Walter Borst, Direktor der Volkshochschule Rügen in Putbus

    Als ich den Ministerratsbeschluß im Neuen Deutschland las, mußte ich an die Worte Frieda Hockaufs denken: So wie wir heute arbeiten, werden wir morgen leben. . • , Heute, da wir so weit sind, die Arbeitszeit zu verkürzen, die 5-Tage- Woche einzuführen und viele soziale Verbesserungen vornehmen,, könnte man dieses Zitat abwandeln und sagen: So wie wir jetzt leben, so gut haben wir gestern gearbeitet ...

  • Unser Parlament

    (Fortsetzung von Seite 1)

    ganosleren eine mit sozialistischem Inhalt erfüllte Jugendarbeit, deren bunte Palette von Sport und Touristik über geistig-kulturelle Erlebnisse bis zu Geselligkeit und Tanz reicht. Mancherorts muß jedoch noch eine wahre Hetzjagd auf Langeweile und Ideenlosigkeit einsetzen. Nach dem sagenumwobenen Jungbrunnen brauchen doch wir als FDJ nicht zu suchen ...

  • Denkmal für sowjetische Helden

    Moskau (ADN-Korr.). Tausenden und aber Tausenden namenlosen Helden der Sowjetunion zu Ehren, die in den vergangenen 50 Jahren ihr Blut und ihr Leben bei der Verteidigung ihrer sozialistischen Heimat gaben, .wurde am Montag in der sowjetischen Hauptstadt ein Denkmal geweiht. An der Kremlmauer im historischen ...

  • Nazis bezogen Prügel in Johannesburg

    Johannesburg (ADN). Prügel bezogen am vergangenen Wochenende Nazis vor ihrem ..echt deutschen Bierkeller" in Johannesburg. Rund 2000 jüdische Demonstranten waren vor das Lokal gezogen, in dem die Nazis - wie bereits am 20. April, als sie hier den Geburtstag des „Führers" mit faschistischen Liedern und Parolen feierten - ein Treffen veranstalteten ...

  • Ergebnisse der Wahlen in der DRV

    Hanoi (ADN-Korr.). 7,171 Millionen. Bürger der Demokratischen Republik Vietnam haben an den Wahlen' zu den örtlichen Volksvertretungen teilgenommen. Davon gaben mehr als 97,5 Prozent ihre Stimme den Kandidaten der Vaterländischen Front. Das geht aus einem Kommunique des Ministeriums des Innern der DRV hervor, das am Montag auf einer Pressekonferenz den ausländischen Journalisten übergeben wurde ...

  • SP-Mitglieder fordern Sonderparteitag

    Bonn (ADN/ND). Der Widerstand der sozialdemokratischen Mitgliedschaft gegen die geplanten Diktaturgesetze wächst angesichts der Bereitschaft der rechten SP-Führung, den Notstandsplänen ihre volle Zustimmung zu geben, ständig weiter an. So forderten am Wochenende die Jahreskonferenz des Unterbezirks Duisburg und die Mitgliederversammlung des Kreisverbandes Bayreuth in Resolutionen die Einberufung eines außerordentlichen Parteitages über die Notstandsgesetzgebung ...

  • Neue Hiobsbotschaft für Ruhrkumpel

    Oberhausen (ADN/ND). Die jetzt bekannt gewordene Absicht der Concordia- Bergbau-AG, noch in diesem Jahr ihre Oberhausener Schachtanlage gleichen Namens zu schließen, ist für 4000 Bergarbeiter und ihre Familiehangehörigen eine Hiobsbotschaft. Die Nachricht von der geplanten Stilliegung der Schachtanlage hat die Kumpel wie ein Blitz aus heiterem Himmel getroffen ...

  • „Welt" schulmeistert dänische Regierung

    Hamburg (ADN). Das Hamburger Springer-Blatt „Die Welt" bringt am Montag erneut die unverhohlene Sympathie der Kiesinger/Strauß-Regierung mit dem faschistischen Militärregime in Griechenland zum Ausdruck. An die Adresse der dänischen Regierung gerichtet, die offiziell ihre Besorgnis über den Staatsstreich geäußert hat, fragt das Blatt provokatorisch: „Hätte die griechische Armee warten sollen, bis ein Volksfrontbündnis den König abgesetzt oder den Austritt des Landes aus der NATO erklärt hätte? ...

  • KURZ BERICHTET

    Moskau. Nach einem in Moskau unterzeichneten Vertrag wird die UdSSR der Republik Kuba einen zusätzlichen langfristigen Kredit für die Realisierung der 2. Rekonstruktionsetappe der Zuckerindustrie gewähren. Algier. Mit Gedenkfedern und Kranzniederlegungen beging die Bevölkerung Algeriens den 22. Jahrestag der von den Kolonialisten am 8 ...

  • Studenten: Wir werden steile Pfade erklimmen Paul Verner besuchte II. Zentrale Leistungsschau im Museum für Deutsche Geschichte

    Von unserem Berichterstatter Volkmar Stank* Berlin. Einen Aufruf an alle Studenten und jungen Wissenschaftler unserer Republik, neue Spitzenleistungen zu Ehren der Volkswahlen und zum 50. Jahrestag der Großen Sozialistischen Oktoberrevolution zu vollbringen, überreichten Berliner FDJ-Studenten am Montag dem Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK, Genossen Paul Verner ...

  • Macht mit Hilfe der Sowjets

    9. Mai (26. April) Auf der VII. Allrussischen Konferenz der Bolschewik) weist W. I. Lenin entschieden die Auffassungen L, B. Kamenews und G. E. Sinowjews zurück. Sie hatten erklärt, Rußland sei für eine sozialistische Revolution noch nicht reif, und zuerst müsse die proletarische Revolution in den entwickelten kapitalistischen Ländern des Westens siegen ...

  • Elfter Friedenszug in die UdSSR

    Berlin (ADN). Eine zweiwöchige „Reise des guten Willens" in die Sowjetunion traten am Montagabend rund 250 Bürger der Bundesrepublik und 50 der DDR mit deni elften Friedenszug vom Berliner Ostbahnhof aus an. Die diesjährige Fahrt in den mächtigsten Staat der Erde, der im Zeichen der Vorbereitung des 50 ...

  • Wie wird das Wetter?

    Wetterentwicklung: Die von Frankreich über Mitteleuropa bis zur nördlichen Sowjetunion reichende Hochdniok/cone hat sich noch c'.vras verstärkt. Ausläuter eines bei Irland festliegenden und lieh allmählich, auffüllenden Tiefs schwächen sich bei ihrer Ostver.ngerung ab und bringen nur im Norden un J Westen Vereineelt kurze Schauer ...

  • KPdSU würdigt Treff en von Karlovy Vary

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Der Erfolg des Treffens der kommunistischen Parteien Europas sei, heißt es in der Mitteilung, „ein weiterer Beweis für die Notwendigkeit gemeinsamer Aktionen der marxistisch-leninistischen Parteien und für die Nützlichkeit kollektiver Zusammenkünfte und Beratungen zur Ausarbeitung einer übereinstimmenden Linie der kommunistischen Bewegung und zur Festigung ihrer Geschlossenheit" ...

  • NEUES DEUTSCHLAND

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Rudi Singer, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Harri Czepuck. Dr. Sander Drobela, Walter Florath. Dr. Günter Kertzscher, stellv Chefredakteure; Armin Greim, Redaktionssekretär; Horst Bitschkowskl, Dr. Rolf Gutermuth, Georg Hansen, Klaus- Höpcke, Herbert Naumann, Werner Schindler, Lieselotte Thoms, Klaus Ullrich ...

  • THEATER DER FREUNDSCHAFT

    (55 07 11), 14-16 Uhr: „Das Märchen von der alten Straßenbahn Therese"*) DISTEL (22 11 55), 19.30-21.30 Uhr: „Revue der Gekränkten"***) FRIEDRICHSTADT-PALAST (42 72 00), 19 Uhr- „Alles Illusion"***) •♦•) Karten erhältlich, **) einige Karten erhältlich, •) Karten ausverkauft

  • Schwerer Verkehrsunfall

    Magdeburg (ADN). Ein Todesopfer und sechs zum Teil Schwerverletzte forderte ein Verkehrsunfall am Sonntagnachmittag auf der F 189 nahe Magdeburg. Der Fahrer eines PKW Skoda hatte beim Überholen den Gegenverkehr nicht beachtet. Das Fahrzeug stieß frontal mit einem Wartburg zusammen.

  • Gäste aus Bulgarien

    Berlin (ND). Am Montagmorgen traf ein „Zug des Friedens und der Freundschaft" mit 266 bulgarischen Touristen in der Hauptstadt der DDR ein. Anschließend besuchen die Touristen Leipzig, Weimar und Buchenwald. 1967 werden insgesamt 15 000 Gäste aus Bulgarien erwartet.

  • Blick auf den Spielplan

    DEUTSCHE STAATSOPER (Kassenruf 20 04 91), 19.30-22 Uhr: Ballett „Dornröschen""*) METROPOL-THEATER (20 23 98), 20 Uhr: Konzert (BSO) DEUTSCHES THEATER (42 8134), 19 bis 22 Uhr: „Unterwegs"**) . BERLINER ENSEMBLE (42 31 60), 19-22.30 Uhr: „Die Tage der Commune"***)

Seite 3
  • Die Überraschunj kam aus Moskau Zum VII. Internationalen Fernsehfestival in Montreux

    Alljährlich in der Vorsaison, wenn an den Uferpromenaden des Genfer Sees Tulpen, Magnolien und Flieder blühen, aber von den schneebedeckten Bergriesen noch oft ein kühler Wind ins Tal hinunterweht, hat Montreux schon viele hundert Gäste aus aller Welt. Sie kommen nicht der reizvollen landschaftlichen Schönheit, nicht der exklusiven Vergnügungen wegen, die dieses Westschweizer Städtchen zahlungskräftigen Touristen bietet ...

  • „Pack an, pack ein, fahr los..."

    Gemeinsames Singen der Berliner Pfingstfahrer

    Wenn man mit soviel Schwung, Unternehmungslust und spürbarer Freude ans Kofferpacken geht'wie die Pfingstfahrer der Hauptstadt am Sonntagvormittag in der Volksbühne, dann braucht uns um unsere Mädchen und Jungen in Karl- Marx-Stadt nicht bange, zu sein. Unter dem Motto „Lieder für das Pfingstgepäck" zeigten sie bei einer Veranstaltung der FDJ-Bezirksleitung Berlin und des Senders DT 64, daß sie einiges zu bieten haben ...

  • Wie es damals war

    Armin Müllers Fernseherzählung „Wendeleit ist wieder da"

    Menschen wie mich wird man daran messen, was aus der Jugend geworden ist. Diese Worte des Kommunisten Wendeleit aus einem Gespräch mit dem sowjetischen Kommandanten der soeben erst befreiten kleinen Gemeinde im Thüringischen beleuchten Anliegen, und Ausgangspunkt der Femsehinsze-' nierung von Armin Müllers „Wendeleit ist wieder da", die der Deutsche Fernsehfunk am Vorabend des Tages der Befreiung brachte ...

  • Funk und Fernsehen heute

    Deutschlandsender: 11.00 Auf den Straßen der DDR; 12.20 Musik zu Tisch; 13.20 Unterhaltung; 15.05 Jugend und Musik; 16.05 Kulturspiegel der Nationen; 18.00 Mit dem Funk durch die Zeit; 19.30 Schlagercocktail; 20.30 Wissenschaftliche Weltanschauung; 21.00 Volksweisen; 22.00 Zeitgenössische deutsche Sinfonik ...

  • Kultur und Sport

    Allein von Januar 1967 bis zum VII. Parteitag der SED entstanden 1215 neue Singegruppen und Chöre. In 200 Jugendklubhäusern und mehr als 900 Jugendklubs sind vielfältige Möglichkeiten für die Freizeitgestaltung vorhanden. 1150 Sportstadien und Sportplätze, 6653 Spielund Übungsplätze, 3227 Turn- und Schulturnhallen sowie 578 Schwimmstadien und Schwimmwettkampfcnlagen stehen für die sportliche Betätigung zur Verfügung ...

  • Delegierte Elke Tempel

    Baumwollspinnerei Karl-Marx-Stadt

    Für die 200 Jugendlichen der Baum- , Wollspinnerei Karl-Marx-Stadt ist es ein vertrautes Bild, daß ein blondes graziles Mädchen in FDJ-Bluse zu ihnen an die Maschinen kommt: Elke Tempel, FDJ-Leitungsmitglied und Baumwollspinnerin mit Abitur. Sie nutzt nicht nur Versammlungen, Zirkel, Foren, sondern sucht ...

  • Delegierter Helmut Hesse

    LPG KKnkow (Kreis Prenzlau)

    Als der Zerrtralrat der FDJ die Jugend aufrief, die Landwirtschaft in den Nordbezirken zu stärken, zögerte Helmut Hesse nicht lange. Mit noch sieben Jugendfreunden zog er vor drei Jahren aus dem Bezirk Halle in die LPG Klin- •kow, Kreis Prenzlau. Der jugendliche Facharbeiter und Traktorist hat seinen Schritt nicht bereut ...

  • Delegierter Sigurd Engel

    Industriewerk Karl-Marx-Stadt

    Sigurd Engel ist ein Junger Genosse (23 Jahre). Der Gerätemechaniker ist ehrenamtlicher JjTDJ-Sekretär im Betriebsteil FB 1 und aktiver Knobler im technisch-ökonomischen !Rat der Jugend. Der Rat leitet neun Rationalisatorenkollektive an, in denen etwa 300 Jugendliche des Industriewerkes mitarbeiten. Bis zum VIII ...

  • 3. Streichquartett von E.H. Meyer

    Berlin (ADN). Einem, bedeutenden Ereignis der diesjährigen Berliner Konzertsaisoh wohnte am Sonntagvormittag ein großer, lebhaft interessierter Hörerkreis bei: der Uraufführung des 3. Streichquartetts von Ernst Hermann Meyer, die im Apollosaal der Deutschen Staatsoper Berlin innerhalb einer Matinee des Suske-Quartetts ...

  • Notizen zum großen Fest der Jugend

    Immer mehr Neuerer

    Die Anzahl der von lugendlichen eingereichten Neuerervorschläge hat sich von 78 654 im Jahre 1963 auf 88 772 im Jahre 1966 erhöht Dabei ist der ökonomische Nutzen der Vorschläge bedeutend gewachsen. Betrug er auf der VIII. Zentralen Messe der Meister von morgen 1965 80,1 Millionen Mark, so dokumentierte die IX ...

  • Junm Abgeordnete

    29000 junge Abgeordnete anter 30 Jahren nehmen in den Volksvertretungen oo der Lenkung und Leitung ihres sozialistischen Staates teil. Zehntousende junge Menschen arbeiten in den ständigen Kommissionen der Volksvertretungen und ihren Aktivs, in den Produktionskomitees der Betriebe und in den gesellschaftlichen ...

Seite 4
  • Vor Titelkämpfen an olympischer Stätte

    Boxverband nominierte Aufgebot für Europameisterschaften im Palazza dello Sport von Rom Von Hans A11 m e r t

    Als der letzte Länderkampf der DDR- 'Boxer vor den Europameisterschaften in Rom (24. Mal bis 2. Juni) mit dem hohen 20:0-Erfolg gegen Dänemark beendet war, machte Verbandstrainer Karl-Heinz Lüdke ob des hohen Sieges kein übertrieben freundliches Gesicht. Er hatte sich eine härtere Belastungsprobe für seine Kandidaten gewünscht, einen Gegner, der seine Jungen noch einmal auf Herz und Nieren geprüft hätte ...

  • Begeisterte Läufer im Bergbaukreis

    Die Jungen und Mädchen von Borna triumphierten in den Hauptläufen der LVZ-Großstaffeln über Leipzigs Schüler

    von unserem Berichterstatter Herbert Günther Über die kaum zu beschreibende Begeisterung, mit der die Schulkinder des Leipziger Bezirks sich alljährlich am LVZ-Großstaffellauf beteiligen, haben wir schon oft mit vielen Superlativen berichtet. In diesem Jahre bot der Endkampftag im Leipziger Zentralstadion, wo am 8 ...

  • Magdeburg und Dresden ohne Niederlage

    Eine harte Probe hatten die Tennisspieler der Sonderliga gleich beim Auftakt zu bestehen: Drei Punktspiele mußten innerhalb von fünf Tagen bestritten werden. Ungeschlagen haben diese Spiele bei den Herren nur der Titelverteidiger Motor- Mitte Magdeburg und Wissenschaft TU Dresden überstanden. Die Magdeburger ...

  • Klubpokal an Dynamo

    Die Turnerinnen des SC Dynamo Berlin gewannen in Neustrelitz den erstmals ausgetragenen Wettkampf um den Wanderpreis des Präsidiums des Deutschen Turnverbandes der DDR für die beste Klubmannschaft mit 180,70 Punkten vor dem SC Empor Rtfstock (180,30) und dem SC Leipzig (177,90).Die Dynamo-Turnerinnen boten die insgesamt beste Mannschaftsleistung, wobei sich Jugendmeisterin Karin Janz wiederum als die herausragendste Aktive erwies ...

  • Busch lief Marathon-Bestzeit

    Internationaler Lauf des SC Karl-Marx-Stadt auf neuem Rundkurs

    Eine neue Bestzeit der DDR im Marathonlauf stellte Jürgen Busch vom ASK Vorwärts Potsdam mit 2:16:09,2 h beim ersten internationalen Marathonlauf des SC Karl-Marx-Stadt auf. Damit unterbot er die alte Bestmarke von Gerhard Lange (SC Traktor Schwerin) um 1:14,0 Minuten. Jürgen Busch erzielte diese gute Leistung auf einem etwa 5 km langen Rundkurs im Karl-Marx-Städter Stadtpark ...

  • 4000 waren dabei

    Zu einem wahren Volksfest des Sportes gestaltete sich der in Wittenberg durchgeführte VII. Großstaffellauf der „Freiheit" Halle. Tausende Einwohner waren zu der Rennstrecke in der Innenstadt gekommen, um den Kämpfen der 4000 Aktiven aus den Schulen der Kreisstadt beizuwohnen. Eine ausgezeichnete Organisation, das Verdienst der Lehrer aller Schulen, nicht nur der Sportlehrer, ließ diese Sportveranstaltung zu einem Erlebnis für Teilnehmer und Zuschauer werden ...

  • In Plessow lebt man sportlich

    Einen hervorragenden Platz nimmt der Sport in der 350 Einwohner zählenden Gemeinde Plessow. im Bezirk Potsdam ein. Initiator des regen sportlichen Lebens ist die SG Dynamo Plessow, die in ihren Sektionen sechs Kindersportgruppen in den Disziplinen Sportschießen, Gymnastik und Leichtathletik betreut. Über 80 Prozent der Kinder und Jugendlichen des Dorfes werden sportlich betreut, wobei als Ansporn regelmäßig Leistungsvergleiche ausgetragen werden ...

  • Am Schluß kein Wind in den Segeln

    Bei der Internationalen Walter-Stallbom-Wettfahrt der Segler auf dem Schweriner See gab es in den Bootsklassen Flying-Dutchman, Finn-Dinghi und Cadet packende Zweikämpfe. Bei zunächst idealem Segelwetter schien den Rostockern Hüttner/Pechthold nach den ersten drei Wettfahrten in der FD- Klasse der Pokal schon sicher (zwei erste, ein zweiter Platz) ...

  • Starke Rostocker bei Langstreckenregatta

    Strahlender Sonnenschein begleitete die Aktiven bei der Grünauer Langstreckenregatta, bei der die Männer 10 000 m und die Frauen 5000 m zurückzulegen hatten. Bei dieser Ausdauerprüfung hinterließen vor allem die Besatzungen des ASK Vorwärts Rostock einen vorzüglichen Eindruck. Die Rostocker gewannen den gesteuerten Vierer knapp vor dem Weltmeisterboot von Dynamo Potsdam, und im Zweier mit Steuermann gewannen die Rostocker Bergau/Gorny vor den Magdeburgern Zeyn/Fabian ...

  • Magdeburg büßte einen Punkt ein

    Ihren ersten Punktverlust erlitten die Handballer des SC Magdeburg am Montag durch ein 13 :13 (8 :8) beim ASK Vorwärts Berlin. Die anfangs recht zügig kombinierenden Magdebunger holten einen 5 ;8-Rückstand kurz vor dem Wechsel innerhalb weniger Minuten auf' und gingen dann selbst noch viermal innd.er*i zweiten Halbzelt in ...

  • Richter vor Zerbe bei Kriterium in Döbeln

    Ein Rad-Kriterium in Döbeln „Rund um die Goldene Höhe" über insgesamt 62,5 km mit 25 Runden gewann am 8. Mai der Bahnspezialäst Herbert Richter vom SC Karl-Marx-Stadt vor dem Leipziger -Dynamofahrer Zerbe. Der Sieger erzielte 30 Punkte und bewältigte die Strecke in 1:32,25 h. Zerbe erhielt 26 Punkte und distanzierte den Dritten des Rennens, Schröder (Karl-Marx-Stadt/18), recht deutlich ...

  • Bernd Patzig gewann drittes Auswahlrennen.

    Nach einem spannenden Rennverlauf gewahn der Karl-Marx-Städter Bernd Patzig das dritte Auswahlrennen der Straßenfahrer „Rund um Hainichen" über 192 km in 5:31:11 Stunden. Nach drei Auswahlrennen gehören folgende Fahrer der Auswahlmannschaft an: Huster, Patzig, Dertz (alle SC Karl-Marx- Stadt), Peschel ...

  • Sowjetische Tennisspieler schlugen Westdeutschiand

    3 : 2-Erfolg In der zweiten Bunde des Daviscups

    Die Tennisspieler der UdSSR erreichten am Sonntag durch einen 3 :2-Sieg gegen Westdeutschland In Düsseldorf die zweite Runde im Daviscup-Wettbewerb. Im entscheidenden letzten Einzel, das am Sonnabend abgebrochen worden war und am Sonntag zu Ende gespielt wurde, behauptete sich Alexander Metrewell (UdSSR) gegen Wilhelm Hungert mit 6:2, 4:6, 4:6, 6:2, 7:5 ...

  • Helga Börner warf den Speer 53,58 m

    Die besten Ergebnisse beim akademischen Sportfest der Karl-Marx-Universität Leipzig gab es im Speerwurf, und Kugelstoßen der Frauen: Margitta Gummel (DHfK) stieß die Kugel 16,32 m weit. Die Berlinerin Helga, Börner warf den Speer 53,5S m. Karin Balzer holte sich die 100 m in 12,2 und den Weitsprung mit 5,86 m ...

  • MBUBS DEUTSCHLAND

    Redaktion: 108 Berlin. Mauerstraße 39'40j Tel. 22 03 41 — Verlag: IQ54 Berlin. Schönhauser Allee 176. Tel. 42 00 14 — Abonnementspreis monatlich 3,50 Mark — Bankkonto: Berliner Staatkontor. 1058 Berlin. Schönhauser Allee 144. Konto-Nr. 4'1898, Postscheckkonto: Postscheckamt Berlin. Konto-Nr 555 09 — Alleinige Anzeigenannahme DEWAG WER- BUNG BERLIN ...

  • Clarence Johnson übersprang 2,21 m

    Der 19jährige amerikanische Hochspringer Clarence Johnson meisterte am Wochenende in Stanford 2,21 m. Er steht damit in der „ewigen" Weltbestenliste auf dem fünften Platz. Im Vorjahr lag seine Bestleistung bei 2,14 m. In Corvallis steigerte sich Dennis Phillips im Stabhochsprung auf 5,19 m, und der griechische Europameisterschafts-Zweite Christos Papanicolau erzielte in Provo (Utah) mit 5,13 m neuen Landesrekord ...

  • Würdiges Jubiläum

    Die zehnte Kleine Friedensfahrt der Kreisstadt Altentreptow am Wochenende wurde zu einem großen Erfolg. 447 Mädchen und Jungen gingen in den einzelnen Rennen an den Start. Den Teilnehmern der Kleinen Friedensfahrt übermittelte Gustav Adolf Schur ein herzliches Glückwunschtelegramm. Die Sieger erhielten ein Bild von Täve mit dessen Unterschrift ...

  • Favoritin Managua wurde nur Sechste

    Überlegene' Siegerin des Festarennens, in dem dreijährige Stuten unter gleichem Gewicht über 1600 m die Kräfte maßen, wurde in Hoppegarten Carolinchen vom Volkseigenen Gestüt Lehn unter Jockey Alexander Mirus. Den zweiten Platz belegte Iduna vor Doerte, Gavotte, Lafette und der versagenden Favoritin Managua ...

  • Interessante Dinge geschehen am 3. und 4. Juni

    Zeichnung: Arndt

Seite 5
  • Zwischen den Spielen

    Es müßten Wunder geschehen

    Von ND-Fußballredakteur Joachim Pf itzner Der letzte, der mich danach fragte, bevor diese Zeilen geschrieben wurden, war mein Reporterkollege Hans Allmert, der gerade vom internationalen Zwickauer Kanuslalom gekommen war. Es ging um die Frage, Ob denn nun der BFC Dynamo absteigen muß oder nicht. In solchen Dingen hat man „Wenn" und „Aber" zumeist leicht auf den Lippen, und so fragt man nun im • speziellen Dynamo-Fall, wie die Chancen wirklich stehen ...

  • Drei Schießrekorde durch Werner Lippoldt

    Leipziger Sportschützen eröffneten die Saison mit guten Leistungen

    Der Leipziger Klub für Sportschießen hatte sich zur Eröffnung der Wettkampfsaison Gäste aus Österreich, Schützen des Armeesportklubs der zeitweise in der DDR stationierten sowjetischen Streitkräfte und der sowjetischen Jagdgesellschaft Zossen eingeladen. Beinah ideale Wetterbedingungen ließen bereits vor Beginn der Wettkämpfe ahnen, daß gute Resultate erreicht werden würden ...

  • SC Dynamo Berlin baute Führung aus

    In der Wasserball-Oberliga 3 : 3 gegen Dynamo Magdeburg und 5 :4 gegen SC Leipzig

    Mehr als 300 Zuschauer waren am Wochenende Im Berliner Sportforum gespannt auf den Ausgang des Spitzenduells in der Wasserballoberliga zwischen dem Altmeister Dynamo Magdeburg und dem Vizemeister und derzeitigen Tabellenführer SC Dynamo Berlin. Die Elbestädter hatten wieder Ihren -bewährten TÄiner Rolf Bastei zur Stelle, der, nach überstandener Knieoperation, die notwendige Ruhe in dieses entscheidende Treffen brachte ...

  • Gerhard Eiliger neuer Motorboot-Europameister

    Im Vorjahr Vize-Europameister, sicherte er sich diesmal auf der Kriebstein-Talsperre den Titel

    Als Höhepunkt der Internationalen Motorbootrennen, die am Sonntag und Montag vor über 15 000 Zuschauern auf der Kriebstein-Talsperre bei Mlttwelda ausgetragen wurden, fand die Europameisterschaft in der Klasse der Einbaurennboote LX 1000 statt. Nach packenden Kämpfen gewann der DDR-Fahrer Gerhard Elliger vom MC Rochlitz, der bereits Im Vorjahr Vize-Europamelster geworden war, den Europameistertitel ...

  • Fünf Klassensiege, aber auch Ausfälle

    Durch sonniges und trockenes Wetter an beiden Tagen gestaltete Eich die 13. Internationale Motorradgeländefahrt „Rund tun die MZ-Stadt Zschopau" zu einer leichteren Prüfung als erwartet. Die Veranstaltung, die den dritten Lauf zur Deutschen Meisterschaft der DDR darstellte, beendeten von 102 gestarteten Fahrern aus Ungarn, Polen, Bulgarien, den Niederlanden, Schweden und der DDR 81 in Wertung ...

  • Erfolgreicher Nachwuchs

    Beachtlich schlugen sich unsere besten Nachwuchssportler im Freien Ringkampf gegen die Seniorenmannschaft dea sowjetischen ASK Eistal. Im Fliegen- und Bantamgewicht-waren Bock (SC Leipzig) und Wolf (SG Dynamo Luckenwalde) auf den ersten Plätzen. Alle anderen Klassen gewannen die sowjetischen Sportler ...

  • Teterower Grasbahnrennen gut besetzt

    Der Teterower Bergring erwartet $nv ersten Pfingstfeiertag wie alljährlich Fahrer aus zahlreichen Ländern zum internationalen Grasbahnrennen. Speziallsten aus acht Staaten haben bereits ihre' Nennung abgegeben. Der Bahnrekordhalter Tony Black aus England sagte telegraphisch seinen Start zu, und auch aus Dänemark werden Fahrer in Teterow dabeisein ...

  • Vorbildlicher Nachwuchstrainer

    Einen hervorragenden Ruf genießt der Verdiente Meister des Sports und 20fache DDR-Ringermeister Herbert Albrecht als Nachwuchstrainer in seiner Heimatgemeinde Albrechts. 20 Schüler und 10 Jugendliche betreut der 42jährige Werkzeugmacher im VEB Fahrzeug- und Gerätewerk Simson Suhl. Hervorragende Plazierungen ...

  • Tom Turesson ist nur Ersatzmann

    Schwedens Fußball-Cheftrainer Orvar Bergmark hat bereits seine Wahl für das Länderspiel gegen die DDR am 17. Mai in Hälsingborg getroffen. In der von ihm nominierten Mannschaft fehlt überraschend Linksaußen Tom Turesson (Hammarby IF). Seine Position wird von Persson eingenommen, der beim schottischen Profiklub Dundee United unter Vertrag steht ...

  • Meistertitel für Manchester und Celtic

    Manchester United holte sich durch einen 6:1-Auswärtserfolg bei West Harn United den englischen Fußballmeistertitel. Eine Runde vor Abschluß der Meisterschaft führt Manchester mit 59 :23 Punkten vor Nottingham Forest (54 :28), das bei Southampton mit 1 :2 den kürzeren zog, und ist nicht mehr zu gefährden ...

  • Polens Boxstaffel zeichnet sich ab

    Noch hat Feliks Stamm, der seine Schützlinge mit gewohnter Gründlichkeit in Cetniewo vorbereitet, Polens Aufgebot für die Box-Europameisterschaften in Rom nicht offiziell benannt. Dennoch zeichnet sich die polnische Staffel schon ziemlich deutlich ab. Mit Rudkowski (Welter) und Adamczyk (Halbmittel) sind junge Boxer im Gespräch, die offensichtlich schon für die Olympischen Spiele in Mexiko aufgebaut werden ...

  • Zwei Ausländersiege

    Zwei Ausländersiege gab es beim internationalen Motocrosa auf dem Weltmeisterschaftskurs am Lankower See in Schwerin. Über 6000. Zuschauer iahen In den Klassen A und C Fahrer au» acht Nationen am Start und erlebten spannende Läufe auf dem mit vieleh Sprüngen, Bodenwellen, steilen Auf- und Abfahrten gespickten Kurs ...

  • Minol-Rallye mit Rekordbeteiligung

    Rund 1000 Aktive mit über 650 PKW, Motorrädern, Motorrollern und Mopeds beteiligten sich an der 4. Minol-Rallye, die der MC Post Berlin gemeinsam mit.dem VEB Minol organisiert hatte. Die Teilnehmerzahl stellt einen absoluten Rallyerekord sowohl national als auch international dar. Mit Start und Ziel In Tiefensee hatten die PKW 250 km, die Motorräder und Roller 200 km und die Mopeds 100 km zurückzulegen ...

  • Tausende empfingen „ihre" Elf

    Von unserem Mitarbeiter Wolfgang Schönherr Montag früh, kurz nach 8 Uhr auf dem Karl-Marx-Städter Hauptbahnhof: Aus Rostock kommend, traf der neue Deutsche Fußballmeister FC Karl- Marx-Stadt ein. Tausende — man schätzte etwa 5000 auf den Bahnstelgen und in der Halle — jubelten, als Kapitän Dieter Erler und seine Mannschaftskameraden aus dem Zug stiegen ...

  • Paul Friedrichs gewann Weltmeisterschaftslauf

    Der Erfurter holte sich in Italien seine ersten Weltmeisterschaftspunkte der Saison

    Durch einen Sieg im zweiten Motocross- Weltmeisterschaf tslauf der 500-ccm-Klasse holte sich Weltmeister Paul Friedrichs (DDR) in Esanatoglia (Italien) die ersten Punkte. Der Erfolg des Erfurters gewinnt .noch an Wert durch die Tatsache, daß die Fahrer den bisher schwersten Weltmeisterschaftskurs vorfanden, der an Maschinen und Aktive höchste Anforderungen stellte ...

  • Jürgen Hehlert bester Speedway-Fahrer

    Jürgen Hehlert (DDR) war in Meißen in einem Vorlauf zur Speedway-Weltmeisterschaft mit 13 Punkten vor Antonin Kasper (CSSR) und Zbigniew Podlecki (Polen) mit je 11 Punkten erfolgreich. Im Vorderfeld der 16 Teilnehmer konnte sich, mit Jochen Dlnse als Vierter (9 Punkte) ein weiterer DDR-Fahrer plazieren ...

  • FUSSBALL

    Portugiesische Meisterschaft: Benfica Lissabon—FC Beira-Mar 9 :0. Neuer Meister Benfica 43 :9, 2. Academica Coimbra 40 :12, 3. FC Porto 39 :13. Italienische Meisterschaft: Juventus Turin—Internazionale Mailand 1 :0, Spitzenreiter Inter 46 :16, vor Juventus 44 :18. Internationales Freundschaftsspiel: Penarol Montevideo—AC Turin 1 :1 ...

  • LEICHTATHLETIK

    Weltrekord eingestellt über 4 X110 Yards in 39,6 s durch Universitätsstaffel Los Angeles. Weltjahresbestzeit über 440 Yards Hürden in 50,2 s durch Geoff Vanderstock (USA). Stabhochsprung: Seagren 5,19 m, Diskuswerfen: Carlsen (beide USA) 59,79 m.

  • MOTORRENNSPORT

    WM-Lauf Formel-I-Rennwagen in Monte Carlo (2. Lauf): 1. Dennis Hulme (Neuseeland) auf Repco-Brabham, 2. Graham Hill (Großbritannien) auf Lotus- Brm. Der Italiener Lorenzo Bandini stürzte in der 82. Runde und erlitt schwere Verletzungen.

  • HOCKEY

    Freundschaftsspiel: Medizin Erfurt gegen Union Sportive Tourcjuenjoisse (Frankreich) 3:6. Länderturnier in Madrid: 1. Indien, 2. Spanien, 3. Großbritannien, 4.. Belgien. Finalspiel: Indien—Spanien 1 :0.

  • TURNEN

    • Dreistädtekampf In Prag: 1. Prag 279 Pkt., 2. Berlin 271,10, 3. Warschau 276,40. Bester Einzelturner: Förster (Berlin) 57,30. Frauen: 1. Prag 184,60, 2. Berlin 180,60, 3. Warschau 176,30.

  • BOXEN

    Freundschaftskampf: SC Chemie Halle gegen ASK Vorwärts Berlin 10 :8. Dritte BoX-Nachwuchsmeisterschaft der ASV mit 170 Aktiven findet vom 13. bis 15. Mai im Berliner Jahn-Sportpark statt.

  • MOTORKUNSTFLUG

    4. Vergleichsfliegen in Zwickau: 1. Kahle (Cottbus), 2. Börner (Leipzig), 3. Bläske (Cottbus), Frauen: 1. Uhlig (Karl-Marx-Stadt), 2. Fleck (Halle), 3.Wollendin (Magdeburg).

Seite 6
  • Liebeserklärung eines Fünfzigers an eine Zwanzigjährige

    Van Karl Munds ock

    Von vielen erlebnisreichen Tagen in meinem Leben steht mir der eine, obwohl er in Regen ertrank, unauslöschbar vor Augen. Ich weiß nicht, welches Datum er trug, selbst das Jahr müflte ich erst durch die Statistik ermitteln — was soll mir die Feststellung eines Datums? Es Ist,, als wäre es gerade erst gestern gewesen, und es könnte morgen wieder sein ...

  • Der Mann mit der weitesten Reise

    Manuel Barragan; „Voller Ungeduld auf dieses Rennen"

    In den Start- and Gästelisten vergangener, Jahrgänge der Friedensfahrt fanden sich Namen aus Indien, Libanon, aus nordäfrikanischen Ländern und aus Kuba. Was 1948 mit der Initiative zweier befreundeter Landesverbände fast isoliert begann, entwickelte sich stürmisch, weil Leitxdee und sportlicher Gehalt des Rennens über die Grenzen des Kontinents hinaus strahlten ...

  • Meine Friedensfahrten

    Exklusivbeitrag für Neues Deutschland von lan Steel, Sieger'der V. Friedensfahrt 1952

    allem der Kampfgeist, der uns erfüllte. Und dann kam dazu, daß wir bald Berge erblickten, die denen bei uns zu Hause glichen. Wir lieben das „klettern", und das trug uns schließlich zum Sieg in der Mannschaftswertung und mich auf den ersten Platz. Erst nach dem Rennen kamen wir dazu, richtig einzuschätzen, was um uns herum vorging ...

  • Jubeltag: 29. März!

    sprach imt

    Hätte man allen; Fahrern, die- seit'1948 am -Rennen teilnahmen, fortlaufen^ Startnummern ausgehändigt, wäre der Jährgang 1966 bei der Zahl 1186 stehen^ geblieben. Mithin mußte der vierzehnte Neuankömmling im „Hotel Warszawa" der 1200. Aktive sein, der sich :'.' in die Startlisten der • Friedensfahrt eintrug ...

  • Alle schworen auf Magiera

    Bernhard Eckstein besuchte Friedensfahrt' Sieger und fragt* sie nach "ihren Tips Ein hartes Stück Arbeit: von Zimmer ZU Zimmer, und meist -trifft man nicht einmal an, Wen man sucht Ich hatte mir die drei Sieger früherer Jahre-gesucht, die schon im „Warszawa" eingetroffen sind: Gennadij Lebedjew (1965), Jan Smolik (1964); Klaus Ampler (1963) ...

  • Reijo Heiin aus Helsinki

    Das reizte mich: Ich suchte lange in den Listen der Geburtsdaten, bis ich einen fand, der nur wenige Monate nach der Geburt der Friedensfahrt das Licht der, Welt erblickt hatte. Montag morgen beim Frühstück im Hotel „Warszawa'' traf ich Reäjo Heiin, Angestellter aus Helsinki, nur sieben Monate jünger als die Friedensfahrt Er erzählte mir, daß er schon vier Jahre im Rennsattel sitzt und seit einem Jahr nur das Ziel kannte, zur Friedensfahrt zu kommen ...

  • Die Zeitgutschrift

    Einige Neuigkeiten bietet das diesjährige Friedensfahrtreglement bei den Zeitgutschriften. Nach Paragraph 3 wird die Einzelwertung des gesamten Rennens so entschieden•, „Sieger ist der Fährer, der die gesamte Strecke in der kürzesten Zeit zurücklegt Bei Zeitgleichheit am Ende der Friedensfahrt entscheidet die Summe der besseren Plätze am Ende aller Etappen ...

  • Blumen für Ringold

    Ringold Kalnenjeks war einer der sechs sowjetischen Fahrer, die sich beim Mittagessen mit einem Blumenstrauß aus deutscher Hand überrascht sahen. Hände- Echütteln und eine Umarmung nach russischer Sitte beendeten die Demonstration der Freundschaft mitten im Saal der Friedensfahrer. Als Ringold geboren wurde, war seine Heimat, die Lettische SSR, eben von den Faschisten befreit worden ...

  • Die teilten Stunden vor dem Start

    Die meisten Mannschaften schon in Warschau'/ DDR legte Kranz am Grabmal des Unbekannten polnischen Soldaten nieder

    Das Schlüsselbrett im Hotel „Warszawa" ist fast leer, die Mannschaften haben ihre Zimmer bezogen, die Räder montiert, die ersten Trainingsfahrten sogar schon hinter sich und rüsten nun für den Start am Mittwoch. Das erste Fazit vieler Gespräche und* Meinungen in den Hotelfluren, an den Restauranttischen: Selten zuvor erschienen die Teilnehmer so glänzend vorbereitet am Start ...

  • TAGEBUCH

    Van Klaus Ullrich

    .Her und .Hopp und »Uwaga (Achtung) auf dem Warschauer Flugplatz. Hinter Koffern und Taschen blinken Rennräder in den Ladeluken der riesigen Flugzeuge- Kein besonderes Bild. Es ist meine sechzehnte Friedensfahrt, die morgen beginnt. Wie oft habe ich schon Räder ausladen sehen. Dennoch: Als eben ein räderloser ...

Seite
DDR und UdSSR für immer fest verbunden Unser Parlament Vor dem VIII. Parlament der FDJ Ein Blumenmeer grüßt die Jugend Karl-Marx-Stadt ist für seine Gäste gerüstet KPdSU würdigt Treffen von Karlovy Vary Leuna und Germania Hand in Hand Verhandlungen in Damaskus begannen WFW: Schluß mit dem Krieg der USA Schwere Verluste der Aggressoren In Athen regiert das Standrecht Komsomoldelegation zum Parlament eingetroffen | Wochenend I und Sonnenschein Beifall für Jürgen Busch Im Daviscup-Wettbewerb besiegte die Sowjetunion in der ersten Runde Westdeutschland mit 3:2 Paul Friedrichs gewann Weltmeisterschaftslauf im Motocross in Italien und holte sich erste Punkte
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen