27. Nov.

Ausgabe vom 08.06.1966

Seite 1
  • Literatur im Gespräch

    Die Literatur in der Deutschen Demokratischen Republik wird heute mehr denn, je zur öffentlichen Angelegenheit Auch die Diskussion,' die im „Neuen Deutschland" unter dem Kennwort „Bücher -. Helden - Leser" geführt wird, bekundet das. Arbeiter und Angestellte, Techniker und Bibliothekare, Literaturwissenschaftler und Schriftsteller äußern sich zu neuen Büchern ...

  • Am meisten gekauft

    Nach einer Umfrage in Buchhandlungen der Städte Berlin, Rostock, Gera«" Halle, Schwerin, Jena, Potsdam, Neubrandenburg, Erfurt und Dresden Belletristik: Hermann Kant: Die Aula.sVerlag Riitten & Loening Berlin. 8,20 Mark. ' Julius Mader/Gerhard Stuchlik/Horst Pehnert: Dr. Sorge funkt aus Tokyo. Deutscher Militärverlag Berlin ...

  • Auf 2 Millionen Hektar reift das Getreide

    Ernte wird in vielen Dorf ern gründlich vorbereitet 15 800 Kombines können drei Viertel des Kornes bergen

    Berlin (ND). Die Wintergerste schimmert schon gelb — Zeichen für die nahende Getreideernte. Von 2142 000 Hektar ist das Korn zu bergen.-Das sind 45 ,Prozent des .Ackerlandes der. Republik. In den Dörfern werden schon jetzt gründliche» Vorbereitungen getroffen, um die, Frucht: rasch, in guter Qualität und mit- geringsten Verlusten zu bergen ...

  • Großangriff der Monopole gegen Gewerkschaften

    „Industriekurier" fordert rücksichtslosen Machteinsatz „Welt": „Entschlossene Haltung" / CDU-Pressedienst konstatiert Gemeinsamkeit CDU—SPD

    Berlin (ADN/ND). Nach dem Dortmunder Parteitag, auf dem sich die SPD- Führün'g verstärkt auf die Linie der Politik der CDU/CSU-Spitze begab, halten die Monopole nunmehr die Zeit zum Großangriff auf die Gewerkschaften für .gekommen. Am Dienstag haben *"der-"~"i,Industriekurier" sowie " Springers „Welt" das Startzeichen für eine Generalattacke gegen den DGB gegeben ...

  • Gäste aus 13 Ländern zum 8. DSF-Kongreß

    Kosmonaut Beljajew und Schauspielerin Lushina kommen

    Berlin (ND/ADN). "Gaste «US IT Ländern werden am 8. Kongreß der Gesellschaft für Deutech-Sowjetische Freundschaft teilnehr men, der vom 11. bis 13. Juni in Berlin stattfindet. Die sowjetische Delegation wird kvon Wladimir Alexejewitsch 4- Kirillin, Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrats und Vorsitzender des Staatlichen Komitees für Wissenschaft und Technik beim Ministerrat der UdSSR, geleitet Der Delegation gehören ferner u ...

  • Erler auf Erhards Annexionskurs

    Prof. Dr. Steiniger: Prinzipien des Potsdamer Abkommens müssen auch für die Bundesrepublik gelten

    Berlin (ADN). „Wer sich der aggressiven Politik der Bonner Machthaber verschreibt und gleichzeitig von .deutscher Rechtseinheit' spricht meint damit offenbar die Unterwerfung der DDR und ihrer Nachbarstaaten unter die Fuchtel des Staates und des Rechts der westdeutschen Militaristen." Das erklärte Prof ...

  • Tito: DDR ist Friedensgarant

    Ansprache auf dem VI. SBdWJ-Kongrcß

    von unserem Sonderkorrespondenten Wolfgang Weiß Beigradi Die DDR ist eine Garantie dafür, daß dem westdeutschen Revanchismus Grenzen gesetzt werden. Das erklärte der Präsident der SFRJ, Josip Brc-z Tito, auf dem VI. Kongreß des Sozialistischen .Bundes der Werktätigen Jugoslawiens (SBdWJ); der am Dienstag in Belgrad eröffnet wurde ...

  • Prof. Felsenstein „HeW der Arbeit"

    Berlin (ND). Der Vorsitzende des, Staatsrates der DDR, Walter Ulbricht* verlieh am 7. Juni 1966 dem Intendanten und Chefregisseur der Komischen Oper Berlin, 'Prof. Dr. h. c. Walter Felsenstein, anläßlich seines 65. Geburtstages den Ehrentitel „Held der Arbeit". Im Beisein des Stellvertreters des Vorsitzenden des Ministerrates Alexander Abusch würdigte Walter Ulbricht das Lebenswerk Prof ...

  • Parteitag der MRVP eröffnet

    Ulan-Bator (ADN/ND). Der XV. Parteitag der Mongolischen Revolutionären Volkspartei ist am Dienstag, in Ulan-Bator vom Ersten Sekretär des ZK der MRVP, Jumshagin Zedenbal, eröffnet worden. Zur Beratung und Verabschiedung liegen den 752 Delegierten der Entwurf eines neuen Parteiprogramms und die Direktiven für den Fünfjahrplan zur Entwicklung der Volkswirtschaft in den Jahren 1966 bis 1970 vor ...

  • DGB erklärt sich mit Kumpeln solidarisch

    Bochum (ADN/ND). Der Vorstand des westdeutschen DGB hat sich am Dienstag im Namen der über sechseinhalb Millionen organisierten Arbeiter und Angestellten mit den Ruhrkumpeln solidarisch erklärt, die am 23. Juni zur Durchsetzung ihrer Forderungen in den Streik treten wollen. In einer Sitzung in Düsseldorf erklärte der DGB-Bundesvorstand, die geforderte Erhöhung der Löhne und Gehälter sei berechtigt denn noch nie seien die Preise so gestiegen wie in den vergangenen 17 Monaten ...

  • Schweden für atomwaffenfreie Zone

    Stockholm (ADN/ND). Schweden ist bereit, sich einer atomwaffenfreien Zone anzuschließen, die Mittel- und Nordeuropa umfassen würde. Dies erklärte Außenminister Nilsson auf einer Pressekonferenz in Stockholm. Nilsson hatte am Montag seine Gespräche mit seinem polnischen Kollegen Rapacki begonnen, in denen auch die polnischen Vorschläge für eine atomwaffenfreie Zone in Mitteleuropa erörtert wurden ...

  • Spartakiadefeste übera

    Berlin (ND). Voller Eifer sind viele Helfer in dar Hauptstadt dabei, die 15 000 Familien zu gewinnen, die vom 23. Juli bis 1. August Teilnehmer der Kinder- und Jugendspartakiade aufnehmen. Die Gastgeber wollen den Mädchen und Jungen nicht nur ausgezeichnet vorbereitete Sportanlagen garantieren. Die Jungen Pioniere und Schüler sollen auch angenehm wohnen und sich in Berlin wohl fühlen ...

  • Gesellschaftswissenschaften: DIETZ VERLAG BERLIN

    Walter Ulbricht: Der Weg zum künftigen Vaterland der Deutschen. .Festansprache, zum 20. Jahrestag der Gründung der SED. 64 S., brosch., 0,50 Mark Aufbau des Kommunismus — ■ wichtigster Beitrag für Frieden und Fortschritt in der Welt. Bericht des Genossen Erich Honecker über den XXIII. Parteitag der KPdSU auf der 12 ...

  • DRV klagt Bonn an

    Hanoi (ADN/ND). „Trotz wachsender Proteste fortschrittlicher Kreise Westdeutschlands .. und der- Weltöffentlichkeit verstärkt die , westdeutsche , Regierung ständig ihre Hilfe für' die USA-Regierung, indem sie für den USA-Aggressionskrieg in Südvietriam «Menschen und materielle Hilfsmittel zur Verfügung stellt ...

  • Bazzaz: Bonn muß verzichten

    Bagdad (ND). „Die Zunahme der Atomwaffen stellt eine Gefahr für jedes Volk dar; das betrifft auch die atomare Politik der westdeutschen Regierung. Ich glaube, daß gerade Westdeutschland auf Atomwaffen verzichten muß." Das erklärte der irakische Ministerpräsident Prof. AI Bazzaz in einem Gespräch mit ND-Kollegfumsmitglied Armin Greim und dem ADN- Journalisten Ralf Bergemann ...

  • Aus dem Inhalt

    SEITE 2 Hans. Uslar/Dieter Wolf: Warschau im Zeichen des Buches SEITE 3 Dieter Schlensfedt: Bobrowskis letzter Roman * (Johannes Bobrowski: Litauische Claviere) SEITE 5 Werner Müller: Im Urteil der Geschichte (Walter Ulbricht: Zur Geschichte der deutschen Arbeiterbewegung. Aus Reden und Aufsätzen, Band IX: 1960 bis 1961) SEITE 10 '■ ...

  • Ky verhaßt -

    Das vietnamesische Volk haßt Ky, den Strohmann der Amerikaner, und es haßt die Aggressoren. Das ist die Schlußfolgerung, die Reporter der Hamburger Illustrierten „Stern" nach ihrem Besuch in Pa Nang zogen. (Auszüge aus ihrem Bericht siehe Seite 7) Die Hamburger „Welt" gab am Dienstag zu, daß Bonn gegenwärtig um die Beschaffung von einer Milliarde DM bemüht ist ...

  • Schon 10 Tage Schweigen

    Gestern waren 10 Tage seit der Veröffentlichung des dritten Offenen Briefes unseres Zentralkomitees vergangen. Bis gestern hatte keine Zeitung der SPD oder ein ihr nahestehendes Blatt in Westdeutschland diesen dritten Brief publiziert 10 Tage schon schweigt man sich aus, obwohl westdeutsche Gewerkschafter wie in Offenbach nach dem Wortlaut des dritten Offenen Briefes fragen ...

  • DER KINDERBUCHVERLAG

    BERLIN ~. ' Horst Beseler:~ Mattf im Wald. Mit -Illustrationen von E'ditH R"imkus.- 48 S.-, Halbleinen mit Folie, 5,60 Mark. (Ab 5 Jahre) , Sima Solotejotv": Bevor 'dev Barf wächst. Aus dem Russischen übersetzt von Ellen Zuhk. Mit Illustrationen von Gerhard Rappus. 116 S., Pappband lackiert, 2 Mark., (Ab 12 Jahre) , Erich Kästner: per kleine Mann ...

  • Generalstreik in Argentinien

    Buenos Aires (ADN-Korr.). Fast drei Millionen Arbeiter haben am Dienstag in Argentinien einen generalstreikähnlichen Ausstand begonnen, um ihre gewerkschaftlichen Rechte zu verteidigen. Die Arbeiter protestieren gegen eine Verordnung der Regierung, die die vom Parlament bereits gebilligten Texte zur ...

  • Drei Tote in Panama bei Studentenunruhen

    Panama-City (ADN/ND). Zu schweren Zusammenstößen zwischen demonstrierenden Studenten und Polizisten kam es am Montag in Panama-City und in Colon. Drei Studenten wurden von der Polizei ermordet; über' 50 erlitten zum Teil schwere Verletzungen., Ursache der Unruhen war die Ermordung des Studenten Juan Navas in "der Vorwoche ...

  • Neu im Juni

    Belletristik: AUFBAU-VERLAG BERLIN UND WEIMAR. ,

    Gerhart ./Hauptmann: Dramen. Mit einem Nachwort von RölfRohmer. Bibliothek der Weltliteratur; 536;&, Ganzleinen, 9 Mark. ;•' ... Konstantin Paustouiski:: Buch der Wanderungen.- Erinnerungen.' Aus? dem Russischen übersetzt »von-. Georg, Schwärs. Etwa '480 S.y Ganz? leinen, 10,40- Mark. ■> (Eine ...

  • VEB DEUTSCHER VERLAG DER WISSENSCHAFTEN BERLIN

    Hans Hiebsch: Sozialpsychologische Grundlagen der Persönlichkeitsformung. 159 S., Leinen, 9,60 Mark Helmut Bock: Zwischen Thron und Vaterland, Gneisenau im Preußischen Krieg. 128 S., 6 Abb., 2 Karten, brosch., 2,50 Mark (Fortsetzung Seite 2, Spalte 4)

  • VERLAG VOLK UND WELT/ KULTUR UND FORTSCHRITT BERLIN

    Miros Joe Krleza: Ohne mich. Eine einsame Revolution. Roman, Mit einer Nachbemerkung von Barbara Antkowiak. Etwa 376 S., Ganzleinen, 6,80 Mark. -. Leonardo Sciasäa: Der Tag dei Eule. Roman. 220 S.t Ganzleinen, 6,20 Mark.

  • EULENSPIEGEL, VERLAG. FÜR SATIRE UND HUMOR BERLIN

    - Ludvik A&kenazy: Die Liebenden aus der'KisJe. Erzählung. Aus dem Tschechischen von Ottokar Bischitzky. Illustrationen von Renate Totzke-Israel. Etwa 120 S., PappbandV'4,20 Mark.

  • BUCHHANDLUNG LEIPZIG

    Anstophanes/Menander: Griechische Komödien. Herausgegeben und eingeleitet von Eberhard Rechenberg. Sammlung Dieterich Band 277. Mit 18 Abbildungen, 512 S., Ganzleinen, etwa 9,50 Mark.

  • VERLAG NEUES LEBEN BERLIN

    Johann Wolf gang Goethe: Faust I und II. Mit einer Einführung von Jurij Brözan und einem Nachwort von Henri Posehmann. Zeichnungen von Bert Heller. 512 S., Ganzleinen, 9,80 Mark.

  • VERLAG DER NATION BERLIN

    Konstantin Simonow: Kriegstagebuch 1941 bis 1945. Übersetzt von Ilse Berger. Mit einem Nachwort von Dr. Nyota Thun. Band 164. 144 S., broschiert, 1,75 Mark.

  • VERLAG PHILIPP RECLAM JUN, LEIPZIG

    Christian Morgenstern: Galgenlieder, Herausgegeben von A. Gabhsch. Mit 10 Illustrationen von H. Hussel. RUB Bd. 276. Glanzbroschur, 2 Mark. t

  • HINSTORFF VERLAG ROSTOCK

    Hilde Flex: Vierzehn Rosen. 25S S., Ganzleinen, 6,80 Mark. * Benno Voelkner: Das Tal des Zornigen Baches. 368 S., Ganzleinen* 6,90 Mark.

Seite 2
  • arscnauim Zeichen des Buches Bisher größtes DDR-Bücherangebot im Ausland

    Von unseren Berichterstattern Heins Uslar und Dieter,Wolf - " Wirtschaftsführung. Das Riesenangebot an Buchtiteln in diesem Bereich wider-» spiegelte die gegenwärtige Situation, denn je konzentrierter die Produktion wird,umso wichtiger und komplizierter ' wird die Leitung. Themen wie „Menschenführung", ; „Ingenieurpsychologie" oder „Kybernetische Analysensmetho-""' flen" fielen besonders auf ...

  • SPD-Parteitag ermuntert Konzernherren

    Von geübter Hand koordiniert und nur im Ausgangspunkt differenziert, hieb am Dienstag die Unternehmerpresse vereint in die gleiche Kerbe. Der „Industriekürier" nimmt die angeblichen «Machtansprüche" der Gewerkschaften (worunter die Mitbestimmungsforderungen und die Beschlüsse gegen die Notstandsdiktatur ...

  • Drei Fragen an KZ-Baumeister Lübke

    Warum ließ Bonns Präsident seine Personalakte bereinigen?

    Berlin (ADN). Der westdeutsche Bundespräsident Heinrich Lücke, der sich in der Nazizeit als KZ-Baumeister, als Handlanger und Gehilfe der Gestapo und SS schwerer Verbrechen schuldig gemacht hat, ließ im vergangenen Jahr seine Personalakten, die in der Bundesarchiv- Zentralnachweisstelle aufbewahrt werden, durchforsten und ihn belastende Dokumente entfernen ...

  • Erlerauf Erhards Annexionskurs

    (Fortsetzung 7>on Seite l) •>•

    werden? Erlers These von der deutschen Rechtseinheit ist die Übersetzung der Bonner Alleinvertretungsanmaßung <■ in eine .juristische' Legende, die -zu nichts .Gutem führen kann." Grundsätzlich stellt Prof. Dr. Steiniger, fest: „Einheitliches Recht kann es nur in einem einheitlichen Staat geben, und ...

  • Bonn soll Oder-Neiße^ Grenze anerkennen

    München (ADN). Der ehemalige norwegische Außenminister Halvard Lange hat die Bonner Regierung aufgefordert, die Oder-Neiße-Grenze anzuerkennen. In einem Vortrag vor;der Gesellschaft für Auslandskunde erklärte Halvard Lange am Dienstagabend in München, eine ^De-facto-Anerkennung" der deutschen Nachkriegsgrenzen durch die Bundesrepublik sei die Voraussetzung für eine Lösung der Deutschlandfrage ...

  • X. Friedenszug wieder in Berlin eingetroffen

    VDJ grüßt IOJ zum 20. Jahrestag

    Der X. Friedenszug traf Dienstag abend nach 35stündiger Fahrt durch die Sowjetunion und Polen aus Moskau kommend wieder in Berlin ein. Die 250 westdeutschen und 50 DDR-Bürger, die auf Einladung des sowjetischen Komitees zum Schütze des Friedens in der UdSSR weilten, legten während der 14tägigen Reise insgesamt 4521 km zurück ...

  • Revanchistische Sprache

    Kazimierz Brandys? köstliche „Briefe an Frau Z.°, die im vergangenen Herbst im Berliner Verlag Volk und Welt erschienen (vgl. ND-Literatur 65/9), brachte jetzt der Insel Verlag (Frankfurt am Main) auch auf den westdeutschen Buchmarkt. Der Frankfurter Verlag übernahm die Übersetzung, die der DDR-Ausgabe zugrunde liegt ...

  • Führung sagte kein Wort gegen USA-Aggression

    Für mich ist auch alarmierend an den Beschlüssen von. Dortmund, welche Haltung die SPD-Führung zum schmutzigen Krieg der Amerikaner in Vietnam einnimmt. Ändere sozialdemokratische Parteien fordern Einstellung der Aggression, die SPD-Führung "aber verlor kein Wort darüber, daß die Regierung in Bonn offen das Ky-Regime Unterstützt und dem USA-Imperialismus bei der Unterdrükkung des vietnamesischen Volkes hilft Noch etwas bewegt mich ...

  • Nicht im Sinne der Mitglieder gehandelt

    Auf dem Dortmunder Parteitag hat sich die SPD zum aggressiven Kurs der CDU/CSU bekannt. Wie anders ist denn die Zustimmung zu den Notstandsgesetzen und der Atombewaffnung zu verstehen. Damit hat die SPD-Führung ihre Antwort auf die Grundfragen gegeben. Allerdings nicht im Sinne ihrer Mitglieder, die die Bonner Politik ablehnen ...

  • Monopolpresse zollt Beifall

    Die Monopolpresse frohlockt über die offene Parteinahme der SPD-Führer für die friedensbedrohende Politik der CDU/ CSU-Machthaber. Erinnert man sich da nicht an das alte <Bebel-Wort „Wenn dich deine Feinde loben, hast du etwas falsch gemacht"? Vor und während des Parteitages hat sich gezeigt, daß viele Mitglieder der SPD eine Annäherung und Verständigung der beiden ...

  • So vertritt man keine Arbeiterinteressen

    Ich bin Arbeiter und kann nicht glauben, daß die in der SPD organisierten Arbeiter mit dem Verlauf und den Beschlüssen ihres Parteitages einverstanden sind. Ein Ja zur Atombewaffnung und den Grenzforderungen der Bonner Regierung ist nicht im Interesse der Arbeiter. Auch das Nein der Gewerkschaften zu den Notstandsgesetzen wurde nicht respektiert So werden keine Arbeiterinteressen vertreten ...

  • Menschenschmuggler in Jugoslawien verurteilt

    Belgrad (ADN-Korr.). Zahlreiche westdeutsche Touristen sind *vegen versuchten Menschenschmuggels und anderer Vergehen in letzter Zeit vor jugoslawische .Gerichte gestellt worden. Der Staatsanwalt von Zrenjanin leitete ein Verfahren gegen Ditha Relsser aus Stuttgart ein, weil sie — aus Rumänien kommend - mit Hilfe gefälschter Papiere zwei rumänische Bürger illegal durch Jugoslawien weiter ins Ausland schleusen wollte ...

  • Entomologen feierten Jubiläum

    Eberswalde (ND). Das Deutsche Entomologische Institut zu Eberswalde beging .am Dienstag den 80. Jahrestag seiner Gründung. Der Präsident der Deutschen Akademie der Landwirtschaftswissenschaften, Prof. Dr. Dr. h. c. Hans Stubbe, würdigte auf einer Festveranstaltung im Eberswalder Westend-Theater die Arbeit der Forschungsstätte ...

  • Kooperation in Lehre und Forschung

    Halle (ND). Die Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg und die Technische Hochschule für Chemie „Carl Schorlemmer" Leuna-Merseburg werden künftig eine noch engere wissenschaftliche Zusammenarbeit pflegen. Das ist ein Ergebnis der bisherigen Diskussion über die „Prinzipien zur weiteren Entwicklung der Lehre und Forschung an den Hochschulen der DDR« ...

  • 335 720 Patienten weilten 1965 zur Kur

    Berlin (ADN). 335 720 Patienten aus allen Schichten der Bevölkerung erhielten im Jahre 1965 einen Kuraufenthalt in Bädern oder Sanatorien. Auf Erwachsene entfielen davon über 200 000 Heil- und Genesungskuren sowie etwa 50 000 prophylaktische Kuren. Für Kinder standen im gleichen Zeitraum 16 000 Heil- und 68 000 prophylaktische Kuren zur Verfügung ...

  • Enzyme für Nahrungsmittelproduktion

    Magdeburg (ND). Den 10. Jahrestag seines Bestehens beging am Dienstag das Institut für Obst- und Gemüseverarbeitung in Magdeburg. Der Minister für bezirksgeleitete Industrie und Lebensmittelindustrie, Erhard Krack, sprach den Mitarbeitern des Instituts seinen Dank für die Entwicklung neuer Technologien aus ...

  • Berlins FDJ beriet neue Aufgaben

    Berlin (ND/ADN). Die 6. Tagung der Berliner FDJ-Bezirksleitung beriet Aufgaben nach dem 12. Plenum des ZK der SED und die Vorbereitung des 17. Jahrestages der DDR, Lothar Witt, 1. Sekretär der FDJ-Bezirksleitung, machte Vorschläge zu einer stärkeren klassenmäßigen Erziehung der Jugend, Er forderte, noch mehr Jugendkollektive und FDJ- Gruppen zu bilden und Jugendliche in die Neuererbewegung einzubeziehen ...

  • zwischen beiden Ländern auf wirtschaftlichem und politischem Gebiet erörtert. Dank aus Finnland

    Der Ministerpräsident der Republik Finnland, Rafael Paasio, dankte in einem Telegramm an den Vorsitzenden des Ministerrates der DDR, Willi Stoph, für die ihm anläßlich seiner Berufung als Ministerpräsident übermittelten freundlichen Glückwünsche. Ein Danktelegramm übersandte ebenfalls Außenminister Ahti Karjalainen an DDR-Außenminister Otto Winzer ...

  • f.1

    Die schöpferischen Probleme unserer Literatur, so schwierig ihre künstlerisch-ideologische Meisterung im einzelnen sein mag, beruhen auf einer klaren Voraussetzung. Die Schriftsteller der Deutschen Demokratischen Republik betrachten den von der Arbeiterklasse und ihrer Partei geführten Staat als ihren Staat; sie sind seine verantwortlichen Mitgestalter in Gegenwart und Zukunft ...

  • Literatur im Gespräch (Fortsetzung von Seite 1)

    ßtellerverbandes unterschlägt die westdeutsche Nachrichtenagentur DPA denen, die sie zu informieren hätte, eben jenen aus der Wirklichkeit gewonnenen Maßstab der Wertung. Sie erwähnt, lediglich Passagen, in denen sich der Verband von Einflüssen spätbürgerlicher Ideologie entschieden abgrenzt, die das ...

  • ,,20 Jahre SED'

    EHRUNGEN in Bukarest eröffnet Ausstellung im Haus der Kultur

    Im Ausstellungssaal des Bukarester Hauses der Kultur eröffnete am Dienstag das rumänische Institut für kulturelle Beziehungen mit dem Ausland eine Ausstellung „20 Jahre SED". Unter den zahlreichen Gästen, die der Vorsitzende des Instituts für kulturelle Beziehungen mit dem Ausland, Ion Pas, und der Botschafter ...

  • Trübner-Monographie

    In diesen Tagen erschien in der Reihe „Farbige Gemäldewiedergaben" die neue Kunstmappe „Wilhelm Trübner" von Karl Brix.- Mit Wilhelm Trübner (1851 bis 1917), der in dem Münchner Kreis des großen Realisten Wilhelm Leibl zu seiner kultivierten tonigen Malweise gelangte, würdigte der E. A. Seemann Vertag einen dem Impressionismus nahestehenden deutschen Meister ...

  • (Fortsetzung von Seite 1) ■?:-

    STAATSVERLAG DER DDR BERLIN Mütter-, Kinder- und Jugendgesundheitsschutz. Eine Zusammenstellung der wichtigsten gesetzlichen Bestimmungen mit Anmerkungen und Sachregister. 740 S., Halbkunstleder, 8,50 Mark Nürnberger Prozeß gestern und heute. Internationale wissenschaftliche Konferenz aus Anlaß des 20 ...

  • Lob aus jndien

    Eine geradezu enthusiastische Würdigung erfuhr Rosemarie Schuders Kepler-Roman kürzlich in der indischen Zeitung „The Sunday Standard". Das Werk, das Seven Seas Publishers in englischer Obersetzung herausgebracht haben, besteche mit seinen kraftvollen und lebendigen Dialogen. Alles in allem handele es seh um ein bemerkenswertes und äußerst lesenswertes Buch* über den weitbekannten Astronomen Johannes Kepler, schreibt Dr ...

  • ZK-Delegation nach Sofia

    Auf Einladung des ZK der Bulgarischen KP reiste am Dienstag eine Delegation -unseres ZK in die Volksrepublik Bulgarien. Sie wird geleitet vom Genossen Horst Dohlus, Mitglied des ZK und Leiter der Abteilung Parteiorgane des ZK. Die Genossen werden in Bulgarien die Führungstätigkeit der Partei bei der Verwirklichung der Beschlüsse des ZK und bei der Entwicklung des innerparteilichen Lebens studieren ...

  • Essays

    „Vom Mut des Künstlers" nennt sich ein Band in Reclams Universal-Bibliothek, der zum 75. Ge- 1 burtstag Johannes R. Bechers in »einer Neuauflage herausgebracht wurde. Der Band enthält eine Auswahl aus den kunsttheoretischen Schriften „Auf andere Art so große Hoffnung", „Verteidigung der Poesie", „Poetische Konfession" und „Das poetische Prinzip" ...

  • NEUES DEUTSCHLAND

    i DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM Rudi Singer* Chefredakteur; Hajo Herbell, Harri Czepuck, Dr. Sander Drobela, Walter Florath, Dr. Günter Kertzscher, Stellv. Chefredakteure; Armin Greim, Redaktionssekretär; Horst Bitechkowski, Dr. Rolf Gutermuth, Georg Hansen, Klaus Höpcke, Herbert Naumann, Werner Schindler, Lieselotte Thoms, Klaus Ullrich, Dr ...

  • DDR-Journalisten heute im „Treffpunkt Berlin"

    Berlin (ADN). DDR-Journalisten, die am SPD-Parteitag in Dortmund teilgenommen haben, gehören heute abend zu den Gesprächsteilnehmern in der Sendung ^Treffpunkt Berlin1* des Deutschen Fernsehfunks. Sie hatten auf einer Pressekonferenz mit ihren Fragen die stellvertretenden SPD-Vorsitzenden Wehner und ...

  • Schwarze Trommel *

    Axel Frelau, bekannt geworden mit den Büchern „Friß, Vogel, oder stirb" und „Guerillas in den Bergen Aragoniens", übergab dem Deutschen Militärverlag das Manuskript seines neuen Romans mit dem Titel „Die schwarze Trommel". Das Buch wird Anfang nächsten Jahres erscheinen. Die Illustration übernahm Prof ...

  • Naturwissenschaften: VEB DEUTSCHER VERLAG FÜR GRUNDSTOFFINDUSTRIE LEIPZIG:

    Dipl.-Pii/ch. Peter-Jörg Frey: Zwei- Punkte-Regelung mit Schaltdifferenz. Programmiertes Lehrmaterial. Etwa 84 S. mit 15 Bildern, kartoniert, etwa 3,50 Mark Prof. Dr.-lng. Heinz Almers: Entwicklungstendenzen in der Energiewirtschaft Etwa 152 S. mit 63 Bildern, kartoniert, 9,80 Mark <-

  • Gespräch über Erfahrungsaustausch VAR-DDR

    Der DDR-Botschafter in der VAR, Dr. Ernst Scholz, wurde am Dienstag vom Vizepräsidenten der VAR Ali Sabri, Generalsekretär der Arabischer! Sozialistischen Union, zu einem einstündigen Gespräch empfangen. In herzlicher Atmosphäre wurden Fragen des Erfahrungsaustausches

  • VEB FACHBUCHVERLAG LEIPZIG

    Prof. Lucienne Felix: Elementarmathematik in moderner Darstellung. Übersetzung aus dem Französischen. Etwa 560 S. mit 20 Bildern, Halbgewebeeinband, 39 Mark Egron Brauer: Foto — Optik. Etwa 284 S. mit 245 Bildern und 27 Übersichten, Halbgewebeeinband, etwa 13,50 Mark

  • Grafisches ': ,' Meisterwerk

    , Der namhafte westdeutsch« Grafiker und*' Maler Professor Hop Grieshaber arbeitet seit längerem an seinem künstlerischen Hauptwerk, den vierzig Farbholzschnitten zu einem „Totentanz von Basel". Er übertrug die Veröffentlichung dieses monumentalen Werkes dem volks-

  • VOLK UND WISSEN VOLKSEIGENER VERLAG BERLIN " ~

    Bibliographie der psychologischen Literatur der sozialistischen Länder, Band 5 (Jahrgang 1963). Etwa 368 S., broschiert, 14 Mark Karl Geiger: Induktive*und deduktive Lehrmethode.. Ihre Abhängigkeit von objektiven 'ünterrichtsbedingungen. 136 S., Halbleinen, 6,50 Mark ;

  • Zweite Auflage

    Eine zweite Auflage des Bildbandes „Soldaten des Volkes - Geschichte der Nationalen Volksarmee in Bildern" bereitet der - 'Deutsche Militärverlag für 1967 vor. Dieser Band wurde als Jubiläumsgeschenk zum 10. Jahrestag der Nationalen Volksarmee herausgegeben.

  • Französische Landwirte besuchen unsere Republik

    Eine Delegation französischer Landwirte ist am Dienstag in Berlin eingetroffen. Die Gaste werden auf Einladung der VdgB die 14. Landwirtschaftsausstellung In Markkleeberg, zahlreiche LPG sowie kulturelle und soziale Einrichtungen besuchen.

  • Mädchen mit Sechs

    Am 6. 6. 66 um 6 Uhr schenkte eine Mutter aus Stadtroda in der Universitätsfrauenklinik Jena ihrem 6. Kind, einem Mädchen, das Leben. Die Wöchnerin liegt im Zimmer 6 der Entbindungsstation. x2

  • Borchert-Ausgabe

    Eine erweiterte Ausgabe des „Gesarfttwerkes" von Wolfgang Bordiert als Lizenzausgabe des Hamburger Rowohlt-Verlages wird im IV. Quartal 196Ö im Mittelde^chen Verlag Halle erscheinen.

  • Dschingis- Khan-Roman

    Unter, dem Titel „Der schwarze Wolf" erscheint demnächst im Verlag Neues Leben ein historischer Roman über Dschingis- Khon von Kurt David.

  • Westdeutsche Arbeiter sollen nicht schweigen

    Gerhard Steinmüller, FDJ-Sakretar im Werk

    für Fernsehelektronik, Berlin:

Seite 3
  • Bobrowskis letzter Roman

    VonDieterSchlenstedt

    geworden, ungefähr: die Deutschen und der europäische Osten. Weil ich um die Memel herum aufgewachsen bin, wo Polen, Litauer, Russen, Deutsche miteinander lebten, unter ihnen allen die Judenheit. Eine lange Geschichte aus Unglück und Verschuldung, seit den Tagen des deutschen Ordens, di« meinem Volk zu Buch steht Wohl nicht zu tilgen und zu sühnen, aber eine Hoffnung wert und einen redlichen Versuch in deutschen Gedichten ...

  • Zähes Ringen

    Richard Thiele, der Vorsitzende ihrer Kommission, ein erfahrener Abgeordneter (vor 20 Jahren vertraute die LDPD denvdamals ^jährigen das erste Mandat als Kreisvertreter an), ist ihr „Seminarleiter". Von ihm und von*„Lektoren" aus den Lebensbereichen, aus denen der Kreistag seine Tagungsthemen wählt, hat Rosemarie bereits in einer Konzentration gelernt, deren sie sich in ähnlicher Art nie zuvor erfreuen konnte ...

  • wer die Wahrheit sucht

    Hans Hartmann; Meister in der Abteilung Gestellbau des VEB Waggonbau Görlitz Nachdem ich den Brief des westdeutschen Kollegen gelesen habe, zwingt sich mir ein Vergleich auf. Ich bin 48 Jahre alt und stehe in diesen Tagen vor meinen letzten Prüfungen für den Meister. Ich irage mich, hättest du als Graukopf, ...

  • Auch wir haben Probleme, aber...

    Was der Kumpel aus Westdeutschland schreibt, ist meiner Meinung nach Arbeiterlob für Arbeitertat. Wismar ist doch nur ein Beispiel. Käme Kollege Edmund... zu uns nach Dresden, könnte ich ihm von den unzähligen Rationalisierungsvorhaben auch in unserem Betrieb berichten und vor allem davon, wie wir, das gemacht haben ...

  • Was gibt es Neues in Markkleeberg?

    Agra 66 erwartet elfmillionsten _ Besucher

    Die Landwirtschaftsausstellung der DDR in Leipzig- Markkleeberg - ,1950 zum erstenmal veranstaltet — ist inzwischen zu einer der größten und bedeutendsten ihrer Art. in Europa geworden. Fachleuten .aus' über 80 Ländern aller Kontinente war sie bisher eine Reise wert. Die „Vierzehnte" erwartet den elfmillionsten Besucher ...

  • ihr Bück schärfte sich

    In vielen Beratungen ihrer Standigen Kommission für Jugendfragen, Körperkultur und Sport hat sie sich gemeinsam mit den anderen acht Kommissionsrnitgliedern inzwischen viele Kenntnisse erarbeitet. In gemeinsamen Untersuchungen in Gemeinden, Betrieben und Schulen schärfte sich an den Erfahrungen älterer Abgeordnetenkollegen ihr Blick für die Zusammenhänge ...

  • Die Chemie triumphiert

    Das Versuchsfeld der Zentralstelle für Sortenwesen Nossen ' beweist, zu welchen Erträgen man beim Einsatz moderner chemischer Erzeugnisse gelangen kann. 90 Prozent der 6,5 ha großen Demonstrationsfläche wurden zusätzlich mit neuen Herbiziden behandelt. Die Besucher erfahren Näheres über die Anwendung ...

  • Neuerer im Zentrum der Landjugend

    Im Zentrum der Landjugend wird der „Klub Junger Neuerer" der Kooperation Lebien (Kreis Jessen) mit den vielen jungen Besuchern der Ausstellung Erfahrungen austauschen. Die Lebiener Jungen - und Mädchen können zum Beispiel über ihre erste Messe der Meister von Morgen in der Kooperation berichten, an der sich 69 Jugendliche mit 17 Exponaten beteiligten ...

  • Man kennt sie schon

    „Man kennt unsere Rosemarie nun schon -in Grimma", sagt ihre Mutter. Sie meint: Rosemarie ist hineingewachsen in den Kreis der Abgeordneten. Sie ist kein unbeschriebenes Blatt mehr wie an jenem Tage, an dem sie zum ersten Male zögernd und ungewiß, ob sie der großen Aufgabe gewachseh sein werde, den Tagungsraum betrat ...

  • Wir kennen keine Angst

    Horst Menzel, Gütekontrolleur in der. Dreherei im VEB Leipziger Kugellagerfabrik Unterschied: Wir wissen, daß unser Arbeitsplatz gesichert ist, mag es noch so große Umwälzungen im Betrieb geben. Drüben bei den Kumpeln dagegen gibt es diese Sicherheit nicht. Wenn es den Unternehmern in den Kram paßt, dürfen die „Mohren" gehen, wenn sie ihre Schuldigkeit für den Profit getan haben ...

  • I I Neuerer muß man 0 'rausschmeißen Wo herrschen solche Zustande? Das kann man einem Bericht des westdeutschen Nachrichtenmagazins „Der Spiegel" vom 23. Mai 1966 entnehmen: I i VERBESSERUNGSVORSCHLAGE Gefährliche Gedanken

    Neunmal hatte ein Schlosser in einem '//. ' süddeutschen Feinmechanik-Werk '// seinen Chefs Vorschläge unterbreitet, //. wie der Arbeitsablauf beschleunigt oder '// Kosten gespart werden könnten. Nach '// j dem zehnten Vorschlag wurde er ent- //. lassen — wegen Störung des Betriebs- '/, friedens. glauben 54 Prozent, der Antrieb für solche Vorschläge sei reine Geldgier; wissen nur 32 Prozent Verbesserungsvorschläge zu schätzen ...

  • Rosemarie lernte regieren

    Zu Besuch bei einer jungen Abgeordneten Von Herbert Günther

    Die Gewissenhaftigkeit, die der jungen Genossin an der riesig erscheinenden Papiermaschine in Trebsen nachgesagt wird (im März dieses Jahres zeichneten,ihre Kollegen 6ie für ihre hervorragenden Leistungen als Aktivistin aus), beläßt Rosemarie manchmal fast zuwenig Vertrauen in das eigene Urteil. Dabei ist sie schon ein gut Stück auf diesem beschwerlichen Wege vorangekommen ...

  • Das Wort Mensch

    JOs Vokabel eingeordnet, wohin sie gehört, im. Duden: zwischen Mensa und Menschengedenken. Die Stadt alt und neu, schön belebt, mit Bäumen auch und Fahrzeugen, hier hör ich das Wort, die Vokabel hör ich hier häufig, ich kann aufzählen von wem, ich kann anfangen damit. Wo Liebe nicht ist, sprich das Wort nicht aus ...

  • I Neuerer haben 1% gefahrliche Gedanken I Neuerer sind 0 Meckerer I i I

    Betriebliches Vorschlagswesen als Institution, so glauben viele, sei neumodischer Kram aus Amerika. Und ein Betriebsleiter vermerkte im Personalbogen eines Arbeiters, der Bedenken gegen die Zweckmäßigkeit getroffener Anordnungen vorbrachte, schlicht:

  • f//MM///mmMW*<WA einer Befragung durch das Institut für ^ Empirische Sozialforschung an der Wirtschaftshochschule Mannheim

    halten 77 Prozent der kräfte den Leiter einer aus der viele Verbesserungsvorschläge kommen, für unqualifiziert;

Seite 4
  • Die Poesie ist Aller Vorrecht

    Reinhard Weisbach: Köpenicker Flaschenpost. 'Hellerund Batzengeschichten. 104 S., Paperback, 6 Mark. Himmel meiner Stadt. Aus der Werkstatt der Gruppe alex 64. Anthologie. Mit einem Vorwort von Paul Wiens. Verlag der Nation Berlin. 160 S., engl. Broschur, 4,80 Mark. i,Köpenicker Flaschenpost" und die Anthologie „Himmel meiner Stadt / Aus der Werkstatt der Gruppe alex 64" - die Titel lassen -vermuten, daß es sich um Verse über die Stadt Berlin hariaelt ...

  • ND-REPORTAGE • ND-REPORTAGE • ND-REPORTAGE • ND-REPORTAGE • ND-REPORTAGE • ND

    Zur schönen Aussicht" heißt Frankes Gasthof. Das Haus im Stile der niedersächsischen Bauernhöfe mit den beiden hölzernen Pferdeköpfen am Giebel und dem dicken Strohdach steht auf der Anhöhe am See. Zum Greifen nahe im Süden der achthundertjährige Dom von Ratzeburg mit dem gedrungenen Turm. Und unten auf der Wiese bunte Zelte ...

  • Öffentliche Warnung

    Dieser Henryk Keisch ist mir nicht ganz geheuer. Dabei sieht er so sanftmütig aus. Nein, das ist schon nicht richtig. Richtiger wäre zu sagen: Eben weil er so Sanftmütig aussieht, ist er mir nicht geheuer. Denn ich weiß in* zwischen sehr genau: Dieser Mensch ist kein sanfter - der tut nur so. , Aber die Täuschung ist perfekt ...

  • Vielgestaltiges Gesamtbild

    Der Titel der Ausstellung erinnert an die Münchener Kunstzeitschrift, um die sich der größere Teil der Aussteller in den letzten Jahren geschart hat, eine lockere Gruppe gleichen Namens bildend. Andere Aussteller kommen woanders her. Das Gesamtbild ist sehr vielgestaltig, die Tendenzen laufen durchaus nicht parallel ...

  • Mit Geist und Vergnügen

    j,Der Dieb und der König"} Fernsehkomödie von Rolf Schneider

    Die amüsante Geschichte vom berühmten Dieb Christian,Andreas Käsebier, der dem König Friedrich II. die Stadt Prag stahl, wurde uns von Egon Erwin Kisch in seinem ^Präger Pitaval" übermittelt. Rolf Schneider diente dieser Stoff nun zu einer ebenso vergnüglichen wie geistreichen historischen Komödie, die am Sonntagabend über den Bildschirm ging ...

  • „Sowjetzonaler Gewaltakt"

    „Würde ein westdeutsches Gericht die Vergabe solchen Landes an einen Neusiedler durch eine sowjetzonale Landesregierung anerkennen, so würde es damit einen sowjetzonalen Gewaltakt als Rechtsakt anerkennen und die Entscheidung über diese außerordentlich schwierige Frage präjudizieren. Die Frage der Behandlung des in der Sowjetzone gewaltsam aufgeteilten Grund und Bodens wird aller Voraussicht nach durch ein gesamtdeutsches Gesetz nach der Wiedervereinigung gelöst werden müssen ...

  • Bejahung und Kritik

    Können diese Kunstler ja sagen zur Wirklichkeit? Mindestens einige sind auf der Suche nach Vertrauenswürdigem und Liebenswertem, finden es oft nur beim Freund, in der Landschaft, vielleicht im Stilleben. Eigentümlich ist eine gewisse Einseitigkeit der Betrachtung, die sich in der Anwendung von Gestaltungsformeln ausdrückt, die oft mit spielerischer Verselbständigung der Realität aufgeprägt werden — z ...

  • Definition des Erlebten

    Es Ist hier leider nicht der PlatZj um über alle Künstler und Probleme zu sprechen. Wohl alle suchen aber zunächst einmal die Welt, die sie erleben^ und dieses Erlebnis selbst zu definieren. Hanno Edelmann, der große Flächen mit einer schwerblütigen und zugleich nervösen, ernsthaft durchgearbeiteten, aber porösen Malerei zu meistern versteht, sieht Menschen^ die fremd in leeren Räumen existieren, leiden oder Leid zufügen ...

  • Humanistische Alternative

    Unter den Ausstellern sind Trager verschiedener Kunstpreise und Vielbeschäftigte neben solchen, die sich sehr mühsam durchschlagen müssen — in der Regel diejenigen, deren Kritik an den Zuständen am entschiedensten ist Aber sie alle fehlen in den fein aufgemachten westlichen Publikationen und Lexika über ...

  • Im Bundesgericht

    Ala Peter Franke gerade ausgelernt hatte, brachte Ziemer die Klage bis nach Karlsruhe vor den Bundesgerichtshot Der V. Zivilsenat wies die Klage am 17. Februar 1960 „als unzulässig" ab. „Seitdem haben Sie Ruhe?" „Sie kennen die Berkemeyers nicht. Der Alte ist ja tot die Tochter führte den Prozeß weiter ...

  • Französische Künstler zu Gast

    Berlin (ADN). Eine Tournee durch 11 Städte der DDR, die mit französischen Städten durch Partnerschaftsverträge verbunden sind, unternimmt gegenwärtig eine Gruppe französischer Künstler. Die Gruppe, der Sängerinnen, Sänger, Tänzer, Pantomimen und Musiker angehören, wurde von den französischen Partnerstädten zu dieser Gastspielreise entsandt ...

  • ,;Wir stellen uns vor"

    Rathenow (ND). Eine Ausstellung des bildnerischen Volksschaffens „Wir stellen uns vor* wurde am Dienstag im Kreiskulturhaus Rathenow durch den amtierenden Leiter der Abteilung Kultur beim.Bundesvarstand des FDGB Hans Lange eröffnet Sie zeigt eine größere Auswahl ■•von: Arbeiten aus Laienkunstzirkeln ...

  • Kunstauktion

    Potsdam (ADN). Die bekannten Filmdokumentaristen Annelie und Andrew Thorndike haben die Schirmherrschaft über die große Kunstauktion zugunsten von Vietnam übernommen, die am 9. Juni im Potsdamer Kulturhaus „Hans Marchwitza" stattfindet 25 Potsdamer Künstler, Antiquitätenhändler, Kunsthandwerker und Zirkel ...

  • Großartiger Judas Maccabäus"

    Halle (ADN). Einer der Höhepunkte des XV. Händel-Festes in Halle war am Montag die Aufführung des „Judas Maccabäus" von Georg Friedrich Händel. Unter der Leitung von Prof. Helmut Koch wirkten die Solistenvereinigung und der Große Chor des Berliner Rundfunks sowie das Berliner Sinfonieorchester mit Die ...

  • Thoinas-Mann-Feier in Hanoi

    Hanoi (ADN-Korr.). Der vietnamesische Schriftstellerverband und das Komitee für kulturelle Verbindungen mit dem Ausland hatten am Montag anläßlich des 91. Geburtstages von Thomas Mann zu einer Feierstunde eingeladen. Über das Lebenswerk des großen spätbürgerlichen deutschen Romanciers und Erzählers sprach der Germanist Nguyen ngoc Luong vor zahlreichen Gästen, darunter Wolfgang Bergold, Botschafter der DDR in der DRV ...

  • Kantaten-Uraufführung

    Potsdam (ADN). Die Kantate „Es loht die Buche", die Gerhard Rosenfeld nach dem Text von Bernhard Seeger komponierte, wird der Chor der Pädagogischen Hochschule Potsdam während der 8. Arbeiterfestspiele uraufführen. In 6ieben Teilen schildert die Kantate für Solisten, Chor und Bläser Episoden, die Studenten der Hochschule während ihrer Ernteeinsätze erlebten ...

  • Patronat der FIAF

    Sofia (ADN-Korr.). Der 22. Kongreß der Internationalen Föderation der Filmarchive (FIAF) hat in Sofia be- , schlössen, das Patromat über die Retrospektive des französischen Dokumentarfilms zu übernehmen, die vom Staatlichen Filmarchiv der DDR während der 9. Internationalen Leipziger Dokumentär- und Kurzfikniwoche 1966 ver- ' anstaltet ■wird ...

  • Ringen um den menschlichen Bezui „Tendenzen* — Ausstellung westdeutscher Künstlet; in Rostock

    Groß ist aber auch das Risiko des umkippens der Besonderheit ins Absonderliche, der Inadäquatheit des Bildes mit dem Wesentlichen (nicht der Erscheinung!) des Objekts. Das scheint mir bei Will Elfes' kubistischen Porträts und z. T. Zingerls „Vietnam", aber auch andernorts eingetreten zu sein.

  • Vietnam-Soiree

    Berlin (ND). Eine öffentliche Soiree für das kämpfende vietnamesische Volk veranstaltet der Zentrale Bühnenclub „Die Möwe" am 10. Juni. Die Mitwirkenden — unter ihnen Mathilde Danegger, Inge Keller, Wolf Kaiser und Raimund Scheicher — verzichten zugunsten dieser Aktion auf ein Honorar.

Seite 5
  • Im Urteil der Geschichte

    eine obligate Sammlung von Gelegenheitsschriften eines führenden Politikers handelt, sondern daß deren Bedeutung weit über den Tag hinausreicht, nicht nur im Sinne geschichtlicher Dokumentation, sondern als Beweis der kontinuierlichen und folgerichtigen, auf "lange Perspektive orientierten Politik der Partei, deren Führungskollektiv unter Leitung des Genossen Ulbricht von wissenschaftlichen Grundsätzen, von den Erkenntnissen des Marxismus-Leninismus, ausgeht ...

  • Aufruf

    VERBAND BILDENDER KÜNSTLER DEUTSCHLANDS. ZENTRALVORSTAND tui der ersten „Auszeichnung der besten Plakate des Jahres", im Juli 1966 in Berlin an alle Plakatgestalter, Auftraggeber, Druckereien zur Beteiligung

    -. • ■■> 2. (1) Die Auszeichnung erfolgt innerhalb der verschiedenen Bereiche des Plakatschaffens (Politik, Kultur, Wirtschaft usw.). (2) Die Auszeichnung erfolgt mit einer Ehrenurkunde, die vom Minister für Kultur und vom Präsidenten des VBKD unterzeichnet ist 3. Für jedes .Beste Plakat" sind Urkunden vorgesehen für : a) ...

  • Klassenschulen des Sozialismus

    Hans-Joachim Krusch: Um die Einheitsfront und eine Arbeiterregierung. Zur Geschichte der Arbeiterbewegung im Bezirk Erzgebirge-Vogtland unter' besonderer Berücksichtigung des Klassenkampfes im Zwickau-Oelsnitzer Steinkohlenrevier vojt Januar bis August 1923. Verlag Tribüne, Berlin 1966. 399 Seiten, Ganzleinen, 8 Mark ...

  • 5. Juli 196«.

    11. Unabhängig von den unter Ziffer 8 genannten Bedingungen werden alle Einsender gebeten, dem Zentralvorstand des VBKD bzw. den zuständigen Bezirksvorständen des VBKD umgehend mitzuteilen, mit wieviel Plakaten sie sich an der .Auszeichnung" beteiligen werden und daß ihre Einsendungen an das Museum für Deutsche Geschichte erfolgt sind ...

  • Konservierungskapazität

    für Stahlkonstruktionen benötigt

    " Die Konservierungsarbeiten mfluen unter Berücksichtigung der einschlSclgen TGL- und Gütevorschriften durchgeführt werden. Anstrichdicke 120 my. Die Arbeiten sind im Kombinat durchzuführen. -' Wohnunterkunfta können zur Verfügung gestellt werden. Interessenten wollen »ich umgehend wenden an den VEB STAHLBAU NIESKY • 892 Niesky Straße der Befreiung 30 ...

  • KLAUS GYSI

    Minister für Kultur In Ergänzung zu dieser Mitteilung werden folgende Einzelheiten bekanntgegeben: 1. Die diesjährige »Auszeichnung" erfolgt Im Juli 1966. 2. Es können diesmal Plakate eingesandt werden, die In der ZeiJ vom I.Januar 1965 bis zum 31.Mai 1966 entstanden, gedruckt und veröffentlicht worden sind ...

  • 1 Förderband - 3 bis 5 m

    mit elektrischem Antrieb; fahrbar Mindestförderhöhe: 1,40 m (evtL verstellbar) Mindestgurtbreite: 400 mm gebraucht oder neuwertig Angebote erbitten wir an VEB Magdeburger Armaturenwerke »Karl Marx4 3011 Magdeburg-Buckan, Porsestraße Abteilung TTVP

  • männliche und weibliche ungelernte Arbeitskräfte

    im Schichtbetrieb. Unser Betrieb umfaßt eine technisch interessante Produktion. Es bestehen daher gute Verdienst- und Entwicklungsmöglichkeiten sowie die Möglichkeit der vielseitigen Qualifizierung an unserer Betriebsschule.

  • 1 Kurzschlußläufermotor

    N - etwa 40 kW, n » 735 mm-ij möglichst Typ KRA 280.2/8 oder KR 280178. Beide Motore In Bauform B 3, Schutzart P 33; Stern-Dreieckschaltung 380/660 V. VEB Traktorenwerk Gotha, Investbauleitung 58 Gotha, Südstraße 15

  • Guterhaltenen Universalbagger ÜB 80

    (Versuchsgerät) mit Grabgreiferausrüstung Grabgrelferinhslt O^tn*;:/ "H*'•''< "; ,-■ > ■ • *d- • 'Auslegerlänge' 11,0 m oder: Zugschaufelausrüstung Zugschaufel mit Zahnen 0,6 m3 Auslegerlänge 13 m

  • m balkein

    Wir laden ein zum Besuch ; der Ausstellung von bulgarischen Flurförderern, Elektrozügen . und Mopeds vom 6. Juni bis 16. Juni 1966 in BERLIN, Zentraler Klub der lugend und Sportler Karl-Marx-Allee.

  • GERHARD KEGEL Was ist mit dem Selbstbestimmungsrecht der Deutschen?

    Erschienen in der populären Schriftenreihe »Deine Frage?" Broschüre -,40 MDN Jetzt über den Literaturobmann und durch den Buch« handel erhältlich DIETZ VERLAG BERLIN

  • 4 Plattformanhänger

    Tragkraft: 8—12 Mp Bereifung: Vollgummi bei 600—800 mm Raddurchmesser Ladehöhe: 0,8 bis 1,0 m Ladefläche: etwa 2X4m gebraucht oder neuwertig

  • Regale aus Stahlrohr

    mit je 5 Boden (Holz): 7 Stück 3,5mX 0,7mX3m Je 560,—MDN 9 Stück 2,7 m X 0,7 m X 3 m je 380,— MDN 1 Stück 2,4 m X 0,7 m X 3 m 300,— MDN

  • Kooperationspartner mr Herstellung von Prüfsiebringen

    aus Messingblech Ms 63 nach TGL 7354, 0 2OO.mm, 45 mm hoch, 0,8 mm Blechdicke. Auszuführen sind die Arbeitsgänge:

  • Inge Müller

    • 13. März 1925 ^ 11- Juni 1966

    Für das Deutsche Theater Heiner Müller Der Intendant Bernd Müller Wolf gang Müller

  • Martin Oertel

    Berlin, Juni 1966 Ilse Oertel

Seite 6
  • Favorit in Markkleeberg

    Autorenkollektiv: Ökonomik tozialistischer Landwirtschaftsbetriebe. VEB Deutscher Landwirtschaftsverlag, Berlin 1966. 680 Seiten (mit zahlreichen Tabellen, Grafiken und Karten), Leinen, 30 Mark. Alles spricht dafür, daß dieser Titel auf dem Büchermarkt der 14. Landwirtschaftsausstellung in Markkleeberg Favorit der Fachliteratur werden wird: ^Ökonomik sozialistischer Landwirtschaftsbetriebe" ...

  • Forschungsobjekt Weltmarkt

    Dr Herbert Ehrlich und Dr Horst Tiedtke: Die Marktforschung im Außenhandel der DDRf Verlag Die Wirtschaft, Berlin 1966. 156 Seiten, BroscKur. 6.80 Mark. Dr. Herbert Ehrlich, zur Zeit als Handelsattache für Marktforschung bei der Handelsvertretung der DDH in Finnland tätig, und Dr. Horst Tiedtke, Direktor ...

  • Mitbestimmung statt Rechtlosigkeit

    Kinder, und wir werden nicht nachlassen, die Forderung nach Demokratisierung der Wirtschaft mit besonderen Nachdruck,- zu erheben." Es geht also bei der Auseinandersetzung um die Mitbestimmung um Machtfragen im Klassenkampf. Auf dem Dortmunder SP0-Parteitag hat der schleswig-holsteinische SPD-Vorsitzende Steffen gefordert, in den Entschließungsentwurf des Parteivörstandes gehöre eine Analyse, der gegenwärtigen Machtverhältnisse in der Bundesrepublik ...

  • Die „öffentliche Meinung'7

    Der Unternehmertheoretiker Biedenkopf sagt: „In einer Wirtschaftsordnung, in der das Recht der Tarifparteien zur Regelung der Arbeitsbedingungen die Möglichkeit einschließt, Wirtschaftspolitik zu betreiben, kommt der Schiedsrichterrolle der öffentlichen Meinung eine unerläßliche Kontrollfunktion zu." Das ist offenbar sein Hauptargument gegen die Mitbestimmung der Gewerkschaften in den Unternehmen ...

  • Es geht um die Menschenwürde

    Die 15 größten westdeutschen Unternehmen beschäftigten 1963 insgesamt mehr als 1,3 Millionen Menschen. Bezieht man die Familienangehörigen der Beschäftigten und die Beschäftigten der Zulieferbetriebe mit ihren Angehörigen mit ein, so ist sicherlich nicht übertrieben anzunehmen, daß wenigstens fünf Millionen Menschen — größenmäßig etwa die Einwohnerzahl des Landes Hessen — von Entscheidungen von nur 15 Unternehmensspitzen betroffen werden ...

  • Vier Forderungen

    Was verlangen die westdeutschen Werktätigen im einzelnen? Die westdeutschen Arbeiter, und in ihrem Namen die Gewerkschaften und der DGB, fordern erstens eine Neufassung des als unzulänglich bezeichneten Betriebsverfassungsgesetzes, die 'den Betriebsräten und gewerkschaftlichen Vertrauensleuten eine wirksame Mitbestimmung bei allen entscheidenden ökonomischen, sozialen, personellen und politischen Fragen in den, Betrieben sichern würde ...

  • Mende: DDR-Ansehen international gewachsen

    Trotzdem weitere Unterstützung für CDU-Politik

    Nürnberg (ADN-Korr./ND). Auf dem zweitägigen FDP-Parteitag in Nürnberg, der am Dienstag beendet wurde, hat der wiedergewählte Parteivorsitzende, Erich Mende, in seinem Referat vor den Delegierten die, festgefahrene sogenannte Deutschlandpolitik der CDU/CSU unterstützt. Mende behauptete, daß das Alleinvertretungsrecht der Bundesrepublik und die Politik der Nichtanerkennung der DDR nicht angetastet werden dürften ...

  • Technische Revolution und Mitbestimmung

    Die westdeutschen Gewerkschaften begründen ihre Forderung nach Mitbe- Stimmung vor allem auch mit den möglichen Auswirkungen der technischen Revolution auf die ökonomische und soziale Stellung der Arbeiter und' Angestellten. Die technische .Revolution wirft die Frage auf: Wer eignet sich die Ergebnisse der gewaltigen Steigerung der Produktivität und die Erträge, die sich daraus ergeben, an?-Wer bestimmt über die Richtung der wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Entwicktang? : Moderne ...

  • Alternative der Kumpel

    Das, was sich im Bergbau an der Ruhr vollzieht, ist ein Stück „formierte Gesellschaft". Kaltschnäuzig setzen sich die Monopole über alles hinweg, was. ihren Profit antasten könnte. Die Kumpel waren es, die nach 1945 die Karre aus dem Dreck zogen, die seit Jahren ihre. Kraft den Kohlekonzernen opferten ...

  • Was sahen die SPD-Fuhrer?

    # Die „Notverordnung über den Zivildienst". Sie soll den nazistischen • Reichsarbeitsdienst wieder ein- ' führen und die Organisation Todt auferstehen lassen. Sie verkündet die totale Mobilmachung der Bevölkerung für die Rüstung. Wer sich der Uniformierung und Kasernierung widersetzt, wird eingekerkert ...

  • Macht der Monopole — Verderben für das Volk

    Bereits im Grundsatzprogramm des DGB von 1963 sind hinsichtlich der ökonomischen und politischen Entwicklung in Westdeutschland Wertungen enthalten, die gegenwärtig immer eindeutiger bestätigt werden: Die alten kapitalistischen Besitz- und Machtverhältnisse sind nicht nur wiederhergestellt, sondern wesentlich erweitert ...

  • ■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■«■■■■■■■■■■■■■i DGB Hildesheim fordert Protestkundgebungen Äntinotstandsbeschluß des Bundeskongresses gebilligt

    Hildesheim (ADN/ND). Der DGB- Kreisvorstand Hildesheim hat vom DGB- Bundesvorstand zentrale Kundgebungen gegen die Notstandsgesetze in-allen größeren Städten der Bundesrepublik gefordert. Der Vorstand begrüßte den Beschluß des DGB-Bundeskongresses gegen die Notstandsgesetzgebung und beschloß, eine Protestkundgebung in Hildesheim zu veranstalten, wenn der Bundestag mit der Debatte der Notstandsgesetze beginnen sollte ...

  • SPD-Vorstand auf CDU-Position

    Die Gewerkschafter in der Bundesrepublik hatten Hoffnungen auf den SPD-Parteitag in Dortmund gesetzt. Sie wurden enttäuscht. In 15 Anträgen an den Parteitag war gefordert worden, die SPD solle im Bundestag einen Gesetzentwurf zur qualifizierten und erweiterten Mitbestimmung einbringen. Aber diese Anträge wurden in Dortmund abgelehnt ...

  • Sorgen um die Existenz

    Aber die Arbeiter sind streikbereit. Ihre Lage ist schwer. Auf dem SPD-Parteitag hat der nordrhein-westfälische Landesvorsitzende Kühn darüber gesprochen. „Auf hunderttausend Familien", so sagte er, „lasten die Sorgen um die Zukunft ihrer Existenz." Noch lebten nahezu eine Million Menschen Nordrhein- Westfalens unmittelbar von der Kohle ...

  • Revanchisten wollen in Westberlin provozieren

    Westberlin (ADN). Eine ganze Reihe von Stör- und Hetzveranstaltuhgen gegen alle Entspannungsbemühungen will die revanchistische Landsmannschaft Berlin-Mark Brandenburg in dieser Woche in Westberlin durchführen. Höhepunkte dieser Versammlungen sollen am kommenden Sonntag das alljährlich stattfindende „Großtreffen" am Funkturm und der1 „Bundesgruppentag der deutschen Jugend des Ostens (DJO) ...

  • Von Drachmen und Talern

    Prof. Dr. Ernst Kaemmel: Finanzgeschichte. Verlag Die Wirtsdiaft, Berlin 1966. 416 Seiten, Leinen, 21 Mark. , Prof. Dr. Ernst kaemmel, der bekannte Berliner Finanzwissenschaftler, behandelt in diesem Buch die Geschichte des Finanzwesens in der Sklavenhaltergesellschaft, im Feudalismus . und im vormonopolistischen Kapitalismus ...

  • Bildungsnotstand

    Doch nicht nur das allein. Zu den Sorgen um die Existenz gesellt sich der Bildungsnotstand. Heinz Kühn charakterisierte ihn auf dem Parteitag mit den Worten: „Heute gelangen Kinder aus Arbeiterkfeisen nur zu einem extrem niederen Anteil in weiterführende Schulen. Nur fünf Prozent der Studierenden an unseren Hochschulen kommen aus Arbeiterfamilien, die die Hälfte der Bevölkerung darstellen ...

  • Wahlen

    Nun stehen Landtagswahlen in Nordrhein-Westfalen vor der Tür. Neben dem bevorstehenden Streik sind auch sie Gesprächsthema. Man fragt sich, was haben denn die Parteien zu bieten, was tun sie, um die Lage zu ändern. Viele Kumpel auf den Zechen wissen, was ihnen die CDU-Regierung in Bonn und die Koalitionsregierung CDU/FDP in Düsseldorf gebracht haben ...

  • ■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■ Dar

    Auf dem Dortmunder Parteitag hat die SPD-Führung ihre Linie in der Notstandsfrage durchgedrückt. Sie gab »grünes Licht" für die Verfassungsänderung. Erler teilte den Delegierten mit: Helmut Schmidt, Hermann Sehmitt-Vodcenhausen und Gerhard Jahn haben vertraulich mit Lücke über die Nötstandsvorlagen verhandelt ...

  • Krupp paktiert mit Smith-Regime

    München (ADN). über seine Beteihgungsgesellschaft „Graphitwerk Kropfmühl AG", München, paktiert der Essener Krupp-Konzern mit dem Rassisten- Regime Smith in Rhodesien. Die Kropfmühl AG hat zusammen mit einem Unternehmen des Smith-Regimes die „Rho- German-Graphit Ltd." mit Sitz in Salisbury gegründet, die eine Konzession zur Graphitprdäuktion erhalten hat ...

  • Milde Strafen für Himmlers Mordgesellen

    Hannover (ADN). Das Schwurgericht Hannover verurteilte am Montag die ehemaligen SS-Sturmbannführer Friedrich Pradel und Harry Wentritt zu den milden Strafen von sieben und drei Jahren Zuchthaus. Die beiden Verurteilten sind der Beihilfe zum Mord an mindestens 3832 sowjetischen und serbischen Juden mit Hilfe der berüchtigten Gaswagen für schuldig überführt ...

  • An der Ruhr spricht man von Streik

    Korrespondenz aus Westdeutschland

    Bochum. Hier im Ruhrgebiet spricht man von Streik. Mit überwältigender Mehrheit haben sich die Kumpel auf den Zechen bei der Urabstimmung für diese Kampfmaßnahme entschieden. Inzwischen ist klar: Der Streikbeginn ist für den 23. Juni festgesetzt. Noch unklar ist, ob der Streik sofort alle Zechen und Betriebe erfaßt, oder ob zunächst nur Schwerpunktstreiks stattfinden werden ...

  • Neu* Qualität der Kaderarbeit in der Landwirtschaft

    Autorenkollektiv unter Leitung vpn Dr. H. Bartz Mit einem Vorwort von Dr. W. Boyde, Stellvertretender Vorsitzender des Land' Wirtschaftsrates der DDR Etwa 280 Seiten ' Halbleinen etwa 4,80 MDN • Erscheint voraussichtlich, im Juli 1966 Bitte richten Sie ihre Bestellung an den örtlichen Buchhandel. An den Verlag gerichtete Bestellungen werden dem Buchhandel zur Auslieferung übergeben ...

  • Urabstimmung « für Holzarbeiter

    Saarbrücken (ADN).i Die Beschäftigten in der holzverarbeitenden Industrie des Saarlandes sind von der Gewerkschaft Holz zu einer Urabstimmung aufgerufen worden. Nachdem mehrere Tarifverhandlungen und Schlichtungsversuche gescheitert sind, sollen die Arbeiter und Angestellten nun darüber entscheiden, ob die gewerkschaftlichen Forderungen notfalls mit einem Streik durchgesetzt werden ...

  • Dehler: Vieles int argen

    Bundestagsvizepräsident Thomas Dehler klagte auf dem FDP-Parteitag in Nürnberg: Die Wirksamkeit des Bundestages schwindet.,.. Es besteht ein Übergewicht der -Exekutive gegenüber dem Parlament. Hier liegt vieles im argen.

  • Warum lugt Erler?

    Der Unterschied ist frappierend. Dehler kritisiert. Erler lobt. Im Grunde glaubt Erler selbst nicht an das, was er sagt. Aber er sagt es, um jeden außerparlamentarischen Kampf der Arbeiterklasse zu durchkreuzen.

  • Erler: Bestes Parlament

    Der stellvertretende SPD-Vorsitzende Erler lobte auf dem Dortmunder Parteitag: Im freien Parlament drückt sich der Wilie der offenen Gesellschaft aus. In ihm werden die Gegensätze öffentlich ausgetragen. ■

  • Neuererbewegung - in der Landwirtschaft -

    Mit einem Vonwort von Dr. W. Boyde, Stellvertretender Vorsitzender des Landwirtschaftsrates der DDR 131 Seiten • Broschiert 2,20 MDN •

  • Staatsverlag bringt IX. Deutscher Vom 26. bis 27. Februar 1966 in Berlin " ; überarbeitetes Protokoll 533 Seiten, Leinen 4,00 MDN Erscheint im Juni 19

    H. Glas • Dr. E. Krauß ■ M. Schmidt

Seite 7
  • Zedenbal: Treu zum proletarischen Internationalismus

    Erster Sekretär des ZK der MRVP gab Bericht auf XV. Parteitag

    Ulan-Bator (ADN/ND). Jumshagin Zedenbal, Erster Sekretär des ZK der Mongolischen Revolutionären Volkspartei, erstattete am Dienstagvormittag auf dem kurz zuvor eröffneten XV. Parteitag der MRVP den Tätigkeitsbericht des ZK. Er wies zu Beginn seiner Ausführungen darauf hin, daß das mongolische Volk unter Führung der MRVP den dritten Fünfjahrplan beendet und den vierten Fünfjahrplan in Angriff genommen habe ...

  • Der Mensch — die wichtigste Produktivkraft

    Ein Buch für den sozialistischen Leiter

    Gerda Huth: Produktivkraft Persönlichkeit. Philosophische Bemerkungen über Qualifizierung und wissenschaftlich-technische Revolution. Dietz Verlag, Berlin 1966. 316 S., brosch., 7,50 Mark. Bekanntlich berührt die wissenschaftlich-technische Revolution alle Bereiche des gesellschaftlichen Lebens. Revolutionäre Veränderungen vollziehen sich in der Sphäre der Produktion, in der Stellung des Menschen zum Produktionsprozeß und in den Beziehungen der Menschen untereinander ...

  • Neues Leitungssystem und technische Revolution

    Die Akzente des Beschlusses „Für die weitere Entwicklung unserer sozialistischen Gesellschaft" entsprechen dem Verlauf der Diskussion auf dem Parteitag wie auch dem Verlauf seiner Vorbereitung: Im Mittelpunkt steht die Volkswirtschaft. Zwei Hauptaufgaben haben sich herauskristallisiert: Erstens geht ...

  • ■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■»■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■(■■■■■■■■■■■■■

    Von unserem Sonderkorrespondenten Armin G r e i m Iraks Ministerpräsident, ein hagerer, doch kräftiger Mann, wählt seine Worte überlegt und gibt ihnen mit sparsamen Gesten Nachdruck. „Nach der Terminologie der UNO sind wir ein Entwicklungsland. Besser ist es wohl zu sagen, ein unterentwickeltes Land ...

  • Englands Flotte im Streik

    Als Inselstaat war und ist England von jeher auf die Schiffahrt angewiesen. Jahrhunderte hindurch war es .die Königin auf den Weltmeeren". Noch um die Jahrhundertwende war die Hälfte des gesamten Schiffsraums auf den Weltmeeren britischer Herkunft. Mit nicht weniger als 4500 Schiffen - 1960 umfaßte sie 21,131 Mio BRT - ist die britisdie Handelsflotte trotz starker Verluste in den beiden Weltkriegen ihrer Größe nach noch immer führend ...

  • s

    I ] i Ml I I ! i.jj ! I ! !_!_ Vietnams Volk wehrt sich gegen USA-Marionette Ky

    Einen dramatischen Bericht von den jüngsten Auseinandersetzungen in, Südvietnam veröffentlichte jetzt die westdeutsche Illustrierte „Stern". Die Reporter sprechen unter dem Eindruck: des Erlebten die Erkenntnisse aus — die sonst in der westdeutschen bürgerlichen Presse ängstlich verschwiegen werden —, daß mit diesem von den USA ausgehaltenen Regime Ky niemand in Vietnam etwas zu tun haben wilL ...

  • Jugoslawien solidarisch mit Vietnams Kampf

    Lazar Kolisevski auf dem Kongreß in Belgrad

    Von unserem Sonderkorrespondenten Wolfgang Weiß Belgrad. Auf dem VI. Kongreß des Sozialistischen Bundes der Werktätigen Jugoslawiens, der am Dienstag in Belgrad eröffnet wurde, wandte sich Lazar Kolisevskiy Präsident des SBdWJ, energisch gegen das Wiederaufleben des westdeutschen Revanchismus, gegen den Militarismus und das Bonner Streben nach Atomwaffen ...

  • Umbesetzungen ; in Pekinger Zeitungen

    Pekint (ADN). Das neue Pekinger Parteikomitee hat mit einem Beschluß vom 25. Mai ein neues siebenköpfiges Redaktionskollegium für die „Pekinger Tageszeitung" und das j,Pekinger Abendblatt" eingesetzt, wie aus der chinesischen Presse hervorgeht. Zum neuen Chefredakteur wurde Tschai Hsiang-tung ernannt ...

  • Wann wird Brandt revidiert?

    Der einflußreiche Buddhistenführer Nhat Hanh reist in diesen Tagen durch die USA, um für ein 5-Punkte-Programm zur Lösung des Vietnamproblems zu werben. In Obereinstimmung mit seinen Claubensbrüdern, die in Saigon, Hue und anderen Städten Südvietnams gegen das USA-hörige Ky-Regime kämpfen, fordert er u ...

  • Kategorien kybernetisch präzisiert

    In dieser Arbeit werden erstmalig Begriffe wie Zweck. Bedürfnis. Mittel, Erfordernis, Wille, Motiv usw. philosophisch exakter bestimmt. Dabei wird deutlich, daß man kybernetische Kate» gorien auch in jenen Bereichen nutzen kann, die sich scheinbar für eine solche Anwendung nicht anbieten. Maltusch behandelt ausführlich die Beziehungen zwischen individuellen und: gesellschaftlichen ...

  • Polemik

    Werner Müller: Gesellschaft und Fortschritt. Eine philosophische Untersuchung. VEB Deutscher Verlag der Wissenschaften, Berlin 1966. 282 Seiten, Halbleinen, 9,80 Mark. Begrüßenswertist vor allem eine ausführliche Polemik des Autors mit bürgerlichen Theorien über den Sinn der Geschichte. Eine interessante Arbeit, die die wahrhaftig nicht sehr reichhaltige Literatur zu Problemen des historischen Materialismus bereichert ...

  • Für eine revolutionäre, sozialistische Kunst "

    Eine wirkliche Kunst ist unversöhnlich gegenüber allen reaktionären Strömungen, die antikommunistische Vorurteile nähren. Unserer Kunst steht die revolutionäre sozialistische Kunst der Sowjetunion ideologisch am nächsten. Verbunden, mit der gesellschaftlichen Avantgarde der Menschheit, eröffnete sie unserer fortschrittlichen Kunst neue Per-, spektiven ...

  • Vorhut KPdSU

    Eingehend wird in der Resolution die verdienstvolle Tätigkeit der sowjetischen Bruderpartei bei der Festigung der Einheit der internationalen kommunistischen Bewegung gewürdigt Wörtlich heißt es dazu: „Der XIII. Parteitag derKPC stellt mit Befriedigung fest, daß sich die Bestrebungen der überwältigenden Mehrheit der kommunistischen und Arbeiterparteien für die Aktionseinheit, für den Zusammenschluß der Bewegung in der letzten Zeit nachhaltig verstärkt haben ...

  • Schröder lehnt dänischen Vorschlag ab

    Paris (ADN/ND). Der NATO-Ministerrat beendete am Dienstag die erste Sitzung seiner diesjährigen Frühjahrskonferenz. Im Mittelpunkt standen Fragen, die sich aus dem bevorstehenden Auszug Frankreichs aus der Militärorganisation der NATO ergeben. Wie Westagenturen berichten, billigten die Teilnehmer die am Vortage von den 14 „Partnern" getroffenen Entscheidungen ...

  • 20 Jahre SED

    Herausgegeben vom Institut für Marxismus-Leninismus beim ZK der SED 174 Seiten Broschüre 1,-MDN Chronikartig wird die 20jährige Geschichte der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands dargestellt, wie sie sich in ihren Parteitagen, Parteikonferenzen, Tagungen des ZK sowie in wichtigen Beschlüssen und Dokumenten, aber auch in richtungweisenden Fachkonferenzen widerspiegelt ...

  • Kompaß für Partei und Volk

    Richtungweisende Beschlüsse des KPC-Parteitages

    Von unserem Prager Korrespondenten Klaus Haupt Fünf bedeutungsvolle Tage liegen hinter unserem südlichen Nachbarland. Der XIII. Parteitag der KPC hat allen tschechoslowakischen Kommunisten und allen Werktätigen des 14-Millionen-Landes nach umfangreichen Diskussionen und gründlichen Analysen die Aufgaben für die nächste Zukunft gestellt ...

  • Antikes Denken

    Götz Redlow: Theoria. Theoretische * und praktische Lebensauffassung im philosophischen Denken der Antike. J7EB Deutscher Verlag der Wissenschaften, Berlin ~1966. Ganzleinen, 16 Mark. : ;r , Redlow zeigt, daß die ursprünglich materialistische Weltanschauung der Antike mit dem Niedergang der Polis- Demokratie idealistischen Lehrmeinungen Platz machen mußte ...

  • Hauptaufgabe: Einheit der revolutionären Bewegung

    Die Resolution zur internationalen kommunistischen Bewegung stellt einleitend fest, daß sich die KPC in der vergangenen Etappe ihrer Tätigkeit von., der auf dem XII. Parteitag beschlossenen Aufgabe leiten ließ, „in jeder Hinsicht die Sicherheit und die internationale Stellung der CSSR zu festigen, die ...

  • DDR-Botschaft an UNO-Ausschuß

    Addis Abeba (ADN/ND). Dem 24-Staaten-Sonderausschuß der UNO, der gegenwärtig in Äthiopiens Hauptstadt Fragen der kolonialen Gebiete Südwestafrika, Basutoland, Betschuanaland und Swasiland berät, unterbreitete am Dienstag der polnische Vertreter eine Botschaft des stellvertretenden DDR- Außenministers Georg StiW ...

  • Philosophie in Kürze

    Besonders die Ausführungen über das' Problem des Historismus in der konkreten marxistischen Soziologie, über die Geschichtswissenschaft als allgemeinste Einzelwissenschaft von der Gesellschaft sowie über die Kategorie der historischen Tatsache und ihre logische Struktur dürften für Historiker, Philosophen und Soziologen von großem Interesse sein ...

  • Grenzfrageh

    Das Heft enthält die wichtigsten Referate des III. Internationalen Symposiums „Über aktuelle Fragen der Gerichtspsychiatrie" im September 1964. Juristen, Psychologen, Psychiater und Pädagogen behandelten medizinischjuristische Grehzfragen, z.B. den Zusammenhang zwischen Zurechnungsfähigkeit, Verantwortung und Schuld ...

  • Was sonst noch passierte

    Eine Herde Delphine hat im Suez-, kanal einem Menschen das Leben gerettet. Nach einem Bericht der Kairoer Zeitung „AI Akhbar" trugen die Delphine den Ertrinkenden, der von Haifischen angegriffen worden war, auf ihren Rücken ins seichte Wasser.

  • USA starteten „Ogo1

    Cape Kennedy (ADN). Die USA haben am Dienstagmorgen ihr drittes Weltraum- Observatorium gestartet Das Observatorium trägt den Namen „Ogo". Es soll vor allein die Beziehungen zwischen der Sonne und den die Erde umgebenden Schichten erforschen.

Seite 8
  • Weltelite auf der „Alte Warth'

    Vor dem Motocross-Weltmeisterschaftslauf der 500-ccm-Klasse

    Letzter Weltmeisterschaftslauf im Motocross der 500-crri-Klasse des Jahres 1965. Obwohl mit dem Engländer Jeff Smith zu diesem Zeitpunkt der neue Titelträger bereits feststand, hatte sich die Weltelite noch einmal auf der Rennstrecke „Alte Warth"'in der Nähe von Gumpelstadt versammelt. Denn der Kampf um den „Vize"*war noch nicht entschieden ...

  • Sport vor der Haustür

    „Es ist unser Anliegen, das sportliche Leben vielseitig und interessant zu gestalten. Der Sport vor der Haustür gehört dazu wie der Treffpunkt Olympia, der Kegelabend' wie die UbungSstunde in der Gymnastikgruppe, das freie Wochenende auf den Naherhölungs- .plätzen wie der regelmäßige Sport mit interessanten Wettkämpfen in unseren Gemeinschaften ...

  • Fotos mit Esprit?

    Der Verlag der Nation beweist mit seinem Bildband HWir in Berlin", daß man das Leben, die Arbeit, den Kampf, den Rhythmus, den Witz einer Stadt eehr wohl interessant einfangen kann. Das sind witzig-spritzige Fotos, Bilder mit Esprit, Bilder von und mit Liebe, Bilder einer großen Stadt; fern aller Monotonie und ohne die ...

  • Heute in Funk und Femsehen

    Deutschlandsender: 11.00 Aus dem Kulturleben; 11.30 Volksmusik; 14.00 Ausländische Künstler in. der DDR; 15.05 Gehört - gelesen — mitgeteilt; 17.00 Internationale Politik; 19.30 Aus dem Konzertleben der DDR; 21.00 Dichtung heute; 22.00 Tanzmusik; 23.05'DS-Abendstudio. Berliner Rundfunk: 9.00 Blick in neue Bücher; 13 ...

  • DDR

    Wer in den Urlaub fährt, packt nicht nur Kleider; und Badesachen .ein, er legt auch Bücher dazu, Bücher als Lektüre und Bücher als Orien- Ä .;: tierungshilfen. DDR-Bürger, *v die ins Ausland reisen, finden v in unseren Buchläden eine ganze Jteihe recht guter" Reiseführerund ansprechender Bildbände über andere Länder ...

  • Lebensstandard unda Bildungswesen

    Eine andere Frage; die viele Ausländer stellen, wenn sie in die DDR kommen, lautet: Wie lebt ein Arbeiter, ein Lehrer, ein Arzt oder ein Bauer? Man schaut in., die' Schaufenster, rechnet und vergleicht, was sich der einzelne leisten kann. Man fragt nach sozialen Einrichtungen . und Leistungen, möchte ...

  • Viersprachiger Stadtführer durch Dresden

    Der Wunsch nach Reise- und Wanderinformationen ist Jahrhunderte alt. Die ältesten Bücher dieser Art, die bis in die Gegenwart erhalten geblieben sind, stammen aus den Jahren 1340 und 1380. Es sind handgeschriebene Bücher, die den Pilgern des Mittelalters auf ihren Reisen nach Jerusalem Besonderheiten der Wegabschnitte mitteilten und wichtige :Hinweise über Bezahlung der Schiffer, Unterkünfte und Verpflegung gaben ...

  • Extraausgabe

    Der Festtrubel im Friedrichshain beginnt aber schon am Sonnabendnachmittag vor der offiziellen Eröffnung. Auf acht Bühnen treten bekannte Künstler und Ensembles mit erlesenen Unterhaltungsprogrammen auf. Von 16 bis 18 Uhr bieten das Staatliche Unterhaltungsorchester Halle unter Leitung von Erich Donnerhack und das Fernseh-Tanzorchester mit Fips Fleischer unter dem Motto „Musikalische Schlagzeilen" eine Pressefest-Extraausgabe, an der Künstler aus mehreren sozialistischen Staaten mitwirken ...

  • Bildband als Souvenir

    Repräsentative Bildbände („Sächsische-Schweiz", „Saalestadt-Jena'*, ,;ZWischen Kahleberg und Fichtelberg", „Reisen .nach den Thüringer. Seen" und •andere) werden-ausländischen Besuchern- oft als -bleibende Eririiieruhg[ah ihren Aufenthalt in;'der DDR; als Geschenk mit nach Hauqe* gegeben odet ,von ihnen, gelbst als Souvenir gekauft ...

  • Wassermänner

    22 Uhr. Wir rufen den Entstörungsdienst der Wasserversorgung. »Hier Drewes." „Guten Abend. In welchen Fällen helfen Sie?" »Bei Rohrbrüchen und ähnlichen, komplizierten Arbeiten, nicht, wenn der Wasserhahn tropft." „Na, deswegen wird Sie doch niemand anrufen." »Sie werden sich wundern. Wir wurden schon geholt, nur um den Hauptwasserhahn abzustellen ...

  • Blick auf den Spielplan

    DEUTSCHE STAATSOPER (Kassenruf 20 04 91), 19.30 bis 22.15 Uhr: „Die Entführung aus dem Serail"***) ' METROPOL-THEATER (20 23 98), 19.30 bis 22 Uhr: „Kiss me, Kate"***) DEUTSCHES THEATER (42 8134), 19 bis 22 Uhr: „Krieg und Frieden"**) KAMMERSPIELE (42 85 50), 19.30 bis 22.15 Uhr: „Maß für Maß" (Voraufführung)***) BERLINER ENSEMBLE (42 3160), keine Vorstellung MAXIM GORKI THEATER (2017 90), 19 ...

  • Michel Jazy verurteilt Diskriminierung

    Eine Leichtathletik-Delegation der DDR ist auf Grund des unrechtmäßigen Bestehens des NATO-Reisebüros in Westberlin an der Einreise nach Frankreich gehindert worden. 1000- m-WeJtrekordler Jürgen May, Europas derzeit bester Stabhochspringer 'Wolfgang Nordwig und der deutsche Diskusrekordhalter Fritz Kühl sollten auf Einladung des französischen Verbandes am Mittwoch bei einem Abendsportfest in Paris an den Start gehen ...

  • SPORT KURZ BERICHTET

    Polens Faßballnachwuchs unterlag in Bydgoszcz der holländischen Nachwuchsauswahl mit 0 :1. Beim Fußballturnier in Santiago de Chile war die chilenische Nationalelf gegen Sheffield United mit 2 :0 erfolgreich. Bei der „Tour of Britain" der Straßenradsportler gewann Stanislaw Schepel (UdSSR) die zehnte Etappe von Northampton nach Nottingham über 130 km und führt in der Gesamteinzelwertung1 weiter vor Gawliczek (Polen) und Abt (Schweiz) ...

  • Paul Friedrichs

    Vor gar nicht allzulanger Zeit gehörten solche Bilder noch zu den Raritäten. Denn es war durchaus nicht selbstverständlich, daß Motocrossfahrer unserer Republik bei .bedeutenden. , internationalen Veranstaltungen auf dem höchsten Siegespodest standen. Paul. Friedrichs vom MC Dynamo Erfurt schaffte als erster den Durchbruch zur Spitzenklasse und die Krönung seiner bisherigen Laufbahn war der Vizeweltmeistertitel der Saison 1965 ...

  • KURZNACHRICHTEN

    JUGEND-URANIA. Etwa 300 Treptower Schüler aus den 6. bis 11. Klassen haben sich bisher für eine Arbeitsgemeinschaft der „Jugend-Urania" gemeldet, die demnächst ins Leben gerufen werden soll. Wissenschaftler, Physiker, Lehrer, der Direktor der Archenholdsternwarte und die Treptower FDJ-Kreisleitung gehören zu den Förderern der „Jugend-Urania" ...

  • Wohin in Berlin?

    Wer in eine fremde Stadt .kommt, sucht zunächst einen guten Stadtplan. Die meisten Städte der DDR verfügen darüber, mit Abstand vor allen anderen jedoch Berlin. Zu danken ist das dem VEB transpress Verlag, der einen Stadtführer herausgegeben hat, wie ihn sich nicht nur der Gast, sondern selbst jeder Einheimische nur wünschen-Jsann ...

  • Wie wird das Wetter?

    Wetterlage: Zwischen einer schwachen Hochdruckzone über Südeuropa und einem nordatlantischen Tief wird mit einer südwestlichen Höhenströmung weiterhin warme Luft nach Mitteleuroca gelenkt : Aussichten für Mittwoch: Teils heiter, teils wolkig, vor allem am Nachmittag stellenweise wieder Ausbildung von gewittrigen Schauern ...

  • Gabelstapler in der Karl-Marx-Allee

    Verschiedene Type,n Gabelstapler, Elektrozüge und Elektrokarren sowie Mopeds zeigt, das bulgarische Unternehmen „Balkancar" seit Dienstag vor dem Klub der Jugend und Sportler ;in der Karl-Marx- Allee. Die Ausstellung, die bis zum 20. Juni täglich von 9 bis 18 Uhr geöffnet ist, wurde vom Handelsrat der Volksrepublik Bulgarien in der DDR, Dipl ...

  • Handballer probten

    • Ohne voll zu überzeugen, gewann die ■ deutsche Handball-Natiönalmannschaft -am Dienstag in Rostock ein Vorbereir tungsspiel auf die Weltmeisterschaft »in Österreich gegen den SG Empor Rostock ,mit 21 :12 (10 :'*). Schwächen gab es nicht nur in,der Deckung;, sondern auch im Angriff durch. zu lariges*Baühalten ...

  • Manöver-Quartett in Musik

    Ein Höhepunkt unseres Pressefestes ist das internationale Konzert von 16.30 bis 19 Uhr auf der Freilichtbühne 8. Beteiligt sind die Armeeorchester der UdSSR, Polens, der CSSR und der DDR. Sie spielen unter dem Motto »Für den Frieden der Welt". Das-Fest klingt aus mit dem „Cocktail der Freundschaft", geboten von den Dresdner Tanzsinfonikern (Günter Hörig), dem' Stabsmüsikkörps der Luftstreitkräfte (Major' Hoffmannbeck) und vielen Künstlern des In- und Auslandes - von 20 bis 22 ...

  • Ergebnisse der Box-Liga

    Beim sechsten Durchgang der deutschen Mannschaftsmeisterschaft im Boxen der I. Liga gab es folgende Ergebnisse: SC Chemie Halle—Dynamo Magdeburg Süd/Fortschritt Burg 12:8, Stahl Riesa gegen Motor Görlitz 15 :5, Wismut Gera gegen- Dynamo Wismar/Dyiiamo' Rostock .14:6, Motor Dessau/Traktor Quedlinburg ; gegen SC KarlrMarx-Stadt' ausgefallen ...

  • NEUES DEUTSCHLAND

    Redaktion: 108 Berlin, Mauerstraße 39/40, Tel. 22 03 41 — Verlag: 1054 Berlin. Schönhauser Allee 176. Tel. 42 0014 — Aboanementspreis monatlich 3.E0 Mark — Bankkonto: Berliner Stadtkontor, 1058 Berlin, Schönhauser AlleeWfc Konto-Nr. 4/1898. Postscheckkonto: Postscheckamt Berlin, Konto-Nr. 555 09 — Alleinige Anzeigenannahme DEWAG WERBUNG BERLIN; 103 Berlin, Rosenthaler Straße 28—31; und alle DEWAG-Betrlebe und Zweigstellen in den Bezirken der DDR ...

  • Neue Grünanlagen

    Ein botanischer Lehrpfad ist. in der Oderbruchstraße im Stadtbezirk Prenzlauer Berg angelegt worden. Er gehört zu der 350 000 m2 großen Grünfläche, die auf dem Gelände einer ehemaligen Schuttkippe mit einem Kostenaufwand von vier Millionen Mark entsteht. ' Auch der Arnimplatz in der Schivelbeiner Straße wird vom Gartenamt ...

  • Zehn Betriebsmessen ■

    Das Kabelwerk Oberspree veranstaltet In diesem. Jahr zehn Betriebsmessen der Meister von Morgen. Dabei werden von den jungen Neuerern dieses Berliner Großbetriebes insgesamt 43 Exponate ausgestellt. Die Besten davon kann man in der Woche der Jugend und Sportler auf der Zentralen Betriebsmesse des KWO bewundern ...

  • Zielspringen für Barbara

    Nur durchschnittlich 29 cm Vom Mittelpunkt des Zielkreises entfernt landete Barbara Karkoschka (DDR) bei internationalen Wettbewerben der Fallschirmspringer in Nitra (CSSR). Das reichte ihr beim Ziedspringen- aus 1000 m Höhe zu einem sicheren Sieg vor , Mazacova (CSSR) und Veronika Werk (DDR). In der ...

  • Ökonomie-Studenten „am Ball"

    Rund 800 Studenten und. Mitglieder der""Hochschüle' für Ökonomie in ^Berlin-KarJshorst begingen am Dienstag ihren „Tag des Sports", der seit Bestehen der Hpchschule zum 15. Male durchgeführt wurde Selbst Rektor Prof. Dr. habil. Alfred Lange ließ es sich nicht nehmen, seine „Schützlinge" beim Volleyball als Zuschauer zu unterstüt- , zen, während Prorektor Prof ...

  • Eröffnung am Sonnabend

    Am Freitag wird „ND" das vollständige Programm Veröffentlichen. Deshalb weisen wir heute nur auf einige Großveranstaltun- , gen hin. Am Sonnabdnd um 20 Uhr (nicht um 19.30 Uhr, wie ursprünglich vorgesehen) wird unser Pressefest in der Volksbühne am Luxemburgplatz mit einem Programm, das der Deutsche Fernsehfunk mit unserer Redaktion gemeinsam zusammenstellte, festlich eröffnet ...

  • Frühschoppen am Sonntag

    Den Sonntag blasen die Berliner Schalmeienkapellen um 10 Uhr auf der großen Festwiese ein. Auf der Bühne 3 am Pressecafe spielt das Zentrale Orchester der NVA unter Leitung von Oberstleutnant Baumann, zum traditionellen Frühschoppen des »ND". Von 16 bis 17 Uhr zeigt auf derselben Bühne das Deutsche Modeinstitüt seine neuesten Modelle ...

  • UdSSR-Sieg in Olsztyn

    Einen sowjetischen. Sieg gab es am zweiten Tag des internationalen CHIO- Reitturniers in .Olsztyn. Kartawski' gewann mit Epigraf eine: Springprüfung der Klasse S, die mit einem Mindesttempo von 400 m pro'Minute und:ohne Stechen ausgetragen wurde,' vor 'den polnischen Reitern Kubiak, Kowalczyk. und Pacinsky ...

  • Großveranstaltung

    Eine propagandistische Großveranstaltung findet am Donnerstag, dem 9. Juni, 16 Uhr, in der Aula der Alexander-von- Humboldt-Schule, Köpenick, Oberspreestraße 173, statt. . Ober „Theoretische Probleme des XXIII. Parteitages der KPdSU und des 12. Plenums des ZK der SED" spricht Genosse Hermann A x e n ; Kandidat des Politbüros und Sekretär des Zentralkomitees ...

  • Fehlhaber vor Bogumil

    Erster Meisterschaftslauf der Starbootklasse entschieden

    Der erste Lauf der deuisshen Meisterschaften in der olympischen Starbootklasse wurde in Waraemünde beendet. Dabei schuf sich Fehlhaber (SC Empor Rostock) die beste Ausgangsposition. Er gewann mit 8 Punkten vor Bogumil (ASK Vorwärts Rostock) mit 11,7 Punkten, der seinen Klubkameraden Wölk (14.7) auf den dritten Platz- verwies ...

  • Gäste aus aller Welt

    Während des Monats Mai waren Burger aus folgenden Staaten offizielle Besucher des Tierparks: UdSSR. CSSR, Jugoslawien, Burma, Chile, Großbritannien, Malaya, Niederlande und Westdeutschland. (ADN)

Seite 9
  • Mosaik einer Stadt

    Die Begegnung mit Erfurt beginnt in diesem Bildband auf dem Flugplatz Erfurt- Bindersleben. Der Bildautor wählte ein derartiges Foto als Symbol des technischen Fortschritts, an dem Erfurt einen wesentlichen Anteil in der Republik hat. Auf den folgenden Seiten berichtet er dann auch in zahlreichen Bildern besonders von Betrieben und Instituten, die in Erfurt zu Hause sind, die mit dem sozialistischen Aufbau entstanden und wuchsen ...

  • 196.6. 44 Text-, 55 Bildseiten. Halbleinen, 16,80, MarK

    Lübbenau und Vetschau mit ihren -Großkraftwerken, sind Theodor; Fontane jn: „Wanderungen durch "die Mark Brandenburg" eines der neuen Wahrzeichen des Spreewaldgebietes, das heute weit mehr ist, als lediglich ein beliebtes Ausflugsziel. Der Text des Buches geht daher auch auf die großen Umwälzungen ein, die sich Seit 1945 in diesem Teil der Republik vollzogen haben ...

  • Handwerk im Harz

    Der Harz gehört ^zu den , Landschaften, die Sommer wie Winter ihre Reize besitzen lind folglich auch zu allen Jahreszeiten Gäste au» vielen Teilen der DDR und aus dem Ausland beherbergen. Das Harzgebiet ist aber auch reich an Kulturstätten, historischen . Orten, .Bauten und Denkmälern. Die meisten Fotos ...

Seite 10
  • Arzte raten Dir

    „.:.. wir erkranken selbst und genesen wieder, sehen andere erkranken und wieder genesen, oder, wenn sie nicht;: genesen, meistens im schönsten Alter ihres Lebens sterben, bekümmern uns aber in den seltensten Fällen um den. Zusammenhang zwischen Gesundheit und Krankheit, sowie darum, ob eich nicht durch ...

  • Grundlagen der pädagogischen Audiologie

    Von Prof. Dr. Gerhard Lindner, Berlin Etwa 272 Seiten, 62 Abbildungen. Format 14,7 X 21,5 cm. 1966. Halbleinen etwa 22,10 MDN Der Autor hat in seiner über 10jährigen Arbeit in der Ausbildung von Sonderschullehrern für die Hörerziehung alles Wissenswerte auf diesem Gebiet in Form eines Lehrbuchs zusammengefaßt ...

  • Rehabilitation

    Organisation und medizinische Praxis HI

    Internationales Symposium ■ über Rehabilitation vom 25!"T5i« 29. 10. 1964 in Halle. Redaktionskollegium: Prof. Dr. med. habil. Karlheinz Renker, Halle (Saale); Dr. mecL Imre Vas, Budapest; Dr. med. Werner Zimmeck, Halle (Saale) Etwa 272 Seiten, 10 Abbildungen. Format 16,7X24 cm, 1966. Leinen etwa 33,-MDN ...

  • Keuchhusten

    Den aussichtsreichsten Schutz bietet die aktive Immunisierung. Verwendet werden bei kleinen Kindern Mischseren, die gleichzeitig gegen Diphtherie und Wundstarrkrampf immunisieren, die DPT- (Diphtherie-Pertussis' Tetanusimpfung. Erkranken Kinder trotz Immunisierung, so verläuft die Krankheit meist leicht ...

  • Keuchhusten

    Man gebe den Kindern täglich ein- oder zweimal, in dem einen oder dem anderen- Falle vielleicht auch dreimal, ein 24-26grädiges Vollbad oder ein 23-25grädiges Halbbad oder ein 22-24grädiges Rumpfbad, in der Dauer von 10-15 Minuten, oder, im Falle, daß Umstände die Anwendung eines Bades ausschließen, täglich zweimal eine 20-22grädige Abwaschung, die an den Füßen beginnen und bei der stets centripetal, d ...

  • Kopfschmerz

    Durch eingehende .Erhebung der , Vor-/ geschiente (Anamnese) sucht der Nervenarzt zunächst die möglichen Störungstierde und -felder in der Lebensgeschichte, der Lebensweise und im Milieu aufzuspüren. Gerade bei jüngeren Menschen sind falsche Lebensgewohnheiten, Alkohol- und Nikotinmißbrauch, Oberforderungen, Unzufriedenheiten in Ehe und Beruf, Spannungen im zwischenmenschlichen ...

  • Normalwerte

    Untersuchungsergebnisse beim gesunden Menschen unter besonderer Berücksichtigung des Kindesalters Von Prof. Dr. med. habil. Wolf gang Plenert, Jena, und Dr. med. Willi Heine, Rostock Etwa 288 Seiten, 1 Abbildung. Format 12 X *9 cn* 1966. Plastikeinband etwa 17,10 MDN Die vorliegende Sammlung von Normalwerten umfaßt annähernd 3100 physiologische Einzeldaten über die Zusammensetzung des menschlichen Körpers in den verschiedenen Stadien seiner Entwicklung ...

  • Kopfschmerz1

    ' - Das Naturheilverfahren empfiehlt zur Beseitigung des Kopfschmerzes, den es nur als ein Symptom der Nervenschwäche ansieht, zunächst die 'allgemeine Stärkungskur und zur Linderung und Abkürzung des einzelnen Anfalls folgendes Palliatiwerfahren: Horizontale Lagerung des Körpers im Bette oder auf einem Sopha in einem ruhig gelegenen, verdunkelten Zimmer ...

  • Ärztliche Hilfe oder lösendes Klystier?

    Naturheilkundler Platen riet im Jahre 1891: Schnupfen

    Erkältungen, insbesondere in den sogenannten übergangsmonäten zum Frühjahre und Herbste, rufen ihn häufig hervor. Er entsteht nicht selten infolge von Medizinvergiftungen, z. B. nach dem innerlichen Gebrauche von Jodkali, und tritt gern in Form des sogenannten Heufiebers auf, das durch die Einwirkung des in den Monaten Mai bis Juli in großen Mengen in der Atmosphäre befindlichen Blütenstaubes (Pollen) der windblütigen Pflanzen erzeugt wird ...

  • Mediziner rarenim Jahre 1966: Schnupfen

    Der akute einfache Schnupfen ist eine fast regelmäßige Begleiterscheinung ener Erkältungskrankheit bzw. eines Katarrhs der oberen Luftwege. Er kommt meist in Frühjahr und im Herbst, auch in der kälteten Jahreszeit vor. Die Ursache ist eine ViruJfnfektion, der als auslösendes Moment meist eine Unterkühlung vorangegangen ist ...

Seite 11
  • Sieben Mann und drei Pistolen

    des ZK der PVAP und Vorsitzender der polnischen Gewerkschaften) bildet er kurz nach der Naziinvasion in der Arbeitermetropole Lodz eine Widerstandsgruppe. Anfange besteht sie aus „sieben Mann und drei Pistolen", eine Relation, die für die polnische Widerstandsbewegung lange bestimmend war. Das Netz der Illegalen wird mühsam gewebt, sodann auch die Fäden zur Warschauer Zentrale geknüpft ...

Seite 12
  • Neues Werk sowjetischer Brecht-Forschung

    I. M. Fradkin: Bertolt Brecht. Verlag Nauka, Moskau 1965.

    Zu Beginn des Jahres erschien in ^Moskau von Ilja Fradkin ein Buch über Bertolt Brecht, das in wenigen Tagen vergriffen war. Es ist ein Standardwerk, das seinen festen Platz in der internationalen Brecht-Forschung finden wird. Die sowjetischen Arbeiten über Brecht sind in den letzten Jahren sprunghaft angestiegen ...

  • Rußhndfabrten

    Über Ludwig Renn zu schreiben, über sein Leben und sein Werk, erscheint hier überflüssig — und doch gibt es eine Arbeit von ihm', die — kurz vor der Npcht des Faschismus, herausgegeben ■- — heute nur wenigen bekannt ist: seine 1932 im Lasso-Verlag Berlin, erschienene Reportage „Rußlandfahrten". Der Titel wird im „Deutschen Schriftstellerlexikon" genannt, aber in den Bibliotheken unserer Republik ist dieses Buch, das nach 1945 nicht neu aufgelegt wurde, kaum anzutreffen ...

  • DER ZUG HÄLT NICHT IM WARTE SAAL

    von Klaus Poche

    ... knapp, sachlich, präzise, zur Auseinandersetzung herausfordernd ... Berliner Zeitung ... erreicht bemerkenswerte Höhepunkte sprachlich-dichterischer Datstellung... Eulenspiegel, Berlin Aus Pressestimmen zur i. Auflage Im Juni 2. Auflage lieferbar} ; /

  • von Klaus Poche

    740 Seiten, 12,80 MDN

    '... dieser Erstling ist ein Versprechen ... Tribüne, Berlin ... durch die bildhaft lapidare Erzählweise ,.. übertrifft es viele Bücher dieses Sujets Sonntag, Berlin

  • ... seine sprachlichen Mittel, die Detailschilderungen, seine Beobachtungsgabe sind erstaunlich.. l

    Bücherpost, Zürich ... ein Werner-Holt-Stoff, ein interessanter Aufbau in zwet^cU- licb verschiedener:' tiandlungsebenen,.,. MNN, Halle

Seite 13
  • Warum war das 1933 möglich?

    Doch Im nächsten Absatz muß er alles wieder zurücknehmen. Hatte doch in der „Frankfurter Zeitung" vom 17. März 1920 gestanden: „Die alte Regierung hat erklärt, daß der Aufruf zum Generalstreik von den sozialistischen Mitgliedern der Regierung nicht gekannt und nicht unterzeichnet ist. Die Regierung wünscht sofortiges Aufhören des Streiks ...

  • Ein Fall

    Audi im Bereich des Literarischen gibt es mitunter einen Fall — im doppelten Sinne. Hiervon kurz Kunde zu geben, dürfte ab und an mit in der Aufgabe dieser Beilage liegen. Einen solchen Fall tat jetzt Karlludwig Opitz, jener westdeutsche Autor, der zuzeiten für seine schärfsten antimilitartstischen Satiren keinen Verleger in der^ so freiheitlichen Bundesrepublik findert konnte (z ...

Seite 14
  • Tabakstraße

    Erskine Caldwell: Die Tabakstraße und ausgewählte Kurzgeschichten. Aus dem Amerikanischen von: Joachim Marien. Herausgegeben von Hans Peter sen. Mit einem Nachwort von Werner Scheffel. Verlag Volk und Welt Berlin. 573 S., Ganzleinen, 11,80 Mark. - Der» heute *Jreiundsechzig- ■ jährige amerikanische Prosaschriftsteller ...

  • Kein Platz für die Liebe

    Jan de Hartog: Stella. Aus dem Holländischen übersetzt »on Nico Greitemann. Aufbau-Verlag Berlin und Weimar. 208 S., Ganzleinen", 6,90 Mark. liegt über diesem spannungsgeladenen Roman, der vom Schicksal holländischer Kapitäne erzählt, die 1941 in England torpedierte halbzerstörte Schiffe vor der völligen Vernichtung durch die Deutschen retten sollen ...

  • VEB GUSTAV FISCHER VERLAG JENA

    Grundzüge des Zentralnervensystems des Menschen

    Von Prof. Dr., Werner Fischet, Leipzig 2. verbesserte und erweiterte Auflage. Etwa 124 .Seiten, 68 teils farbige Abbildungen. Format 16,5 ■ X 23 cm. 1966. Leinen etwa 18,— MDN Wie der rasche Verkauf der 1. Auflage bewiesen hat, besteht ganz offensichtlich ein Bedürfnis nach einer derartigen Einführung in das Gebiet der komplizierten und wichtigen Leistungen des Nervensystems ...

  • Called Estherville, 1949, deutsch

    1957) und „Sonnenstadt ohne Sterne" (Tragic Ground, 1944, deutsch 1958) folgt nun ein sehr umfangreicher Sammelband, der neben ^dem bekanntesten Werk Caldwells, dem Roman „Die Tabakstraße" (Tobacco Road, 1932), achtzehn seiner besten Short Stories enthält, darunter berühmte Anthologiestücke, die bereits oft nachgedruckt worden sind, Caldwells Ruhm gründet sich vor allem auf den hier abgedruckten Roman ...

  • Wunderwelt Kakteen Von Curt Backeberg, Hamburg-Volksdorf. 2. Auflage Etwa 240 Seiten, 176 teils farbige Abbildungen. Format 18,7 X 27 cm. 1966. Leinen 19,50 MDN

    In fesselnder und bildreicher Sprache schildert Curt Backeberg die wechselvolle Geschichte der Kakteen, ihre gestaltliche Eigenart; die zu ihrer Erkundung notwendigen abenteuerlichen Forschungsreisen in der Neuen Wejt und zahlreiche eigene Erlebnisse mit diesen seltsamen Gewächsen. Abschließend wird ein orientierender Oberblick über die bekanntesten Gattungen und Arten gegeben; um allen Freunden dieser Pflanzen die Auswahl zu erleichtem ...

  • Musiklexikon

    1091 Seiten • 6030 Stichwörter • 481 Abbildungen 64 Bildtafeln • 100 Notenbeispiel© ■ Kunstleder 42,-MDN J . '..

    Im Buch- und Musikalienhandel erhältlichI l in 2 Bänden

Seite 16
  • Eine phantastische Stadt

    Wera Küchenmeister; Die Stadt aus Spaß. Mit Illustrationen von Karl Fischer. Kinderbuchverlag Berlin. 159, Seiten, 5,20 Mark. Für Leser von 11 Jahren an. Jette Langbein hat Sorgen mit den Erwachsenen. Sie darf dies .nicht, jenes, nicht und eleht wenig Sinn in dem, was die Erwachsenen tun. Die Welt gefällt ihr nicht, sie möchte alles anders haben ...

  • Der Brief an alle Deutschen

    Der Dichter. Johannes RJ Becher ergriff nur wenige Male die Feder des Bühnenschriftstellers, aber jedesmal, um bedeutende gesellschaftliche und nationale Prozesse groß abzuhandeln. In.den frühen. Versuchen, dem expressionistisch beeinflußten Festspiel „Arbeiter, Bauern, Soldaten. Ein Volk auf ■ der Suche ...

  • Zwölf Stunden

    .Zwölf lange .Stunden im. Tagesablauf eines, kleinen Kindes verfolgen wir -im- vorlie-- genden Bändchen. Morgens 7-Uhr steht der kleine Klaus auf, und was Kinder an einem -Tag alles erleben und sehen können, ist vergnüglich zu lesen und anzuschauen.^ Für jede Stunde" ein neues Bild. Ob es der Besuch beim Uhrmacher ist; auf dem ...

Seite
Literatur im Gespräch Am meisten gekauft Auf 2 Millionen Hektar reift das Getreide Großangriff der Monopole gegen Gewerkschaften Gäste aus 13 Ländern zum 8. DSF-Kongreß Erler auf Erhards Annexionskurs Tito: DDR ist Friedensgarant Prof. Felsenstein „HeW der Arbeit" Parteitag der MRVP eröffnet DGB erklärt sich mit Kumpeln solidarisch Schweden für atomwaffenfreie Zone Spartakiadefeste übera Gesellschaftswissenschaften: DIETZ VERLAG BERLIN DRV klagt Bonn an Bazzaz: Bonn muß verzichten Aus dem Inhalt Ky verhaßt - Schon 10 Tage Schweigen DER KINDERBUCHVERLAG Generalstreik in Argentinien Drei Tote in Panama bei Studentenunruhen Neu im Juni VEB DEUTSCHER VERLAG DER WISSENSCHAFTEN BERLIN VERLAG VOLK UND WELT/ KULTUR UND FORTSCHRITT BERLIN EULENSPIEGEL, VERLAG. FÜR SATIRE UND HUMOR BERLIN BUCHHANDLUNG LEIPZIG VERLAG NEUES LEBEN BERLIN VERLAG DER NATION BERLIN VERLAG PHILIPP RECLAM JUN, LEIPZIG HINSTORFF VERLAG ROSTOCK
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen