22. Sep.

Ausgabe vom 06.06.1966

Seite 1
  • Die Kernfrage

    Eine Woche lang waren der Freiburger Student Dietrich Schwanitz und einige seiner Kommilitonen in Dresden. Er sei überrascht gewesen, schreibt Schwanitz jetzt in der Hamburger „Zeit", für wie aggressiv die Dresdner Bürger den Bonner Staat halten. Schwanitz hat erlebt, da8 er in der DDR ständig nach seiner Einstellung zum Kernproblem unserer Epoche gefragt wurde ...

  • Erfolgreiche Generalinventur in der Kohle

    Rationellere Ausnutzung der Grundmittel ermöglicht höhere Förderleistungen trotz geringerer Investitionen

    Berlin (ND). Die von der Arbeiterund-Bauern-Inspektion im Mai organisierte Massenkontrolle „Ausnutzung der Grundmittel" hat in den Betrieben und WB der Grundstoffindustrie zu vielen nützlichen Vorschlägen für die komplexe Rationalisierung geführt.. Die Rationalisierung in der Grundstoffindustrie verfolgt, das Ziel, in den nächsten Jahren rund zwei Milliarden Mark Investitionen, die ursprünglich für notwendig gehalten wurden, nicht in Anspruch zu nehmen ...

  • Johnson muß Vietnamkrieg beenden!

    New York7Saigon (ADNJND). 6400 amerikanische Professoren und' Dozenten, Wissenschaftler, Künstler und Schriftsteller protestierten in einem Offenen Brief, den die „New York Times" in ihrer Sonnabendausgabe auf drei vollen Seiten veröffentlichte, nachdrücklich gegen die USA-Aggression in Vietnam. Die machtvollen Demonstrationen gegen Ky, so heißt es darin, hätten die ganze Haltlosigkeit der offiziellen Erklärungen über die Notwendigkeit der militärischen Einmischung gezeigt ...

  • Brandt auf CDU-Kurs - Um Kernfragen herumgeredet

    SPD eröffnete Wahlkampf mit Deutschland* Deutschland Von unserem Bonner Korrespondenten Werner Otto

    Dortmund. Mit einer Großkundgebung in der Westfalenhalle ging am Sonntag der Dortmunder SPD-Parteitag zu Ende. Auf dieser Veranstaltung, zu der etwa 16 000 Sozialdemokraten gekommen- waren, gab die SPD gleichzeitig den Auftakt'. für die am 10, Juli in Nordrhein-Westfalen stattfindenden Landtagswahlen ...

  • Wochenende in Heu und Zuckerrüben

    Schwerin (ND). Überall in der Republik nutzten die Bauern und Landarbeiter das sonnige Wochenende zur Hackfruchtpflege und zur Heuernte. Im Agrarbezirk Schwerin — nächst Potsdam der grünlandreichste —ist in diesen Tagen auf rund 70 000 Hektar das Gras zu mähen und zu trocknen. Gleichzeitig sind auf knapp 10 000 Hektar die Zuckerrüben zu verhacken und zu vereinzeln ...

  • Seeleute bekundeten Kampfentschlossenheit

    London (ADN). Mit einer machtvollen Demonstration und einer Kundgebung auf dem Trafalgar Square bekundeten am Sonntag mehrere tausend Seeleute aus allen britischen Häfen ihre Entschlossenheit^ ihren Streik bis zur Durchsetzung ihrer Forderungen fortzusetzen.' An der Kundgebung, auf der Vertreter, mehrerer ...

  • Friedrichs siegte auch auf dem Schweriner Kurs

    Eine Woche vor dem Weltmeisterschaftslauf in Merkers bewies der Erfurter erneut seine große Klasse

    Schweriii (ND).> Prominentester Mann im Feld-der Rlassefahrer aus fünf Ländern beim internationalen Moto-Cross in Schwerin war der Erfurter Paiir Friedrichs, der eine Wpdhe vor dem Weltmeisterschaftslauf in Merkers in der 500-ccm-Klasse ,-die Weltmeisterschäftewertung anführt. »Audi auf dem vorbildlich, präparierten Kurs in den Lankower Bergen «bei Schwerin gewann Fried- 'richs ...

  • Fahrgastschiffahrt auf der Oder eröffnet

    Frankfurt (Oder) (ND). Mit einer. Fahrt von Frankfurt nach Lebus erölfnete am Sonntag die Berliner Weiße Flotte den Linienverkehr auf der Oder; Die Voraussetzungen dafür waren, wie der stell vertretende Bezirksratsvorsit-, zende Karl-Friedrich Mucker sagte, durch ein Abkommen zwischen der DDR und der Volksrepublik Polen geschaffen worden ...

  • Badewetter lockte Tausende

    Berlin (ND). Strahlendes Sommerwetter breitete sich an diesem Wochenende über die gesamte Republik. Mit in Berlin registrierten 30 Grad reichten die Temperaturen fast an die um-diese Jahreszeit bei uns gemessenen Höchstwerte heran. Auch an der Küste herrschte ungewöhnlich warmes Wetter (Warnemünde 28 Grad) ...

  • SPD-Führung hat Angst vor unseren Argumenten

    Am 29. Mai veröffentlichte das .Neue Deutschland" den dritten Offenen Brief des Zentralkomitees. Heute schreiben wir den 6. Juni. Noch hat keine SPD-Zeitung in Westdeutschland oder Westberlin den dritten Offenen Brjef des ZK veröffentlicht Gestern erschien der „Telegraf, das Blatt der Westberliner SPD, in einem Umfang von 32 Seiten ...

  • Springer bejubelt Notstandsbeschluß von Dortmund

    Jubelnden Beifall haben Springer- Zeitungen am Sonntag dem durch die SPD-Führung auf dem Dortmunder Parteitag durchgebrachten Beschluß über die verfassungsändernde Notstandsgesetzgebung gezollt. Das Westberliner Springer-Blatt »Morgenpost" schreibt: .Das grüne Licht, das die überwältigende Mehrheit der SPD- Delegierten gestern für die Notstandsgesetzgebung gab", stimme „besonders glücklich" ...

  • 467 885 Besucher

    Berlin (ADN). 60134 Westberliner passierten am Sonntag bis 17, Uhr die fünf Grenzübergangsstellen, um ihre Verwandten in der DDR-Hauptstadt zu besuchen. Bis zu diesem Zeitpunkt waren seit 23. Mai insgesamt 467 885 Westberliner gekommen. Am Sonntag endete der im Passierscheinabkommen zwischen der Regierung der DDR unä dem Senat von Westberlin vom ...

  • ZK-Delegation aus Prag zurück

    Berlin (ADN). Die Delegation des ZK der SED zum XIII: Parteitag der KPC ist am Sonntag nach Berlin zurückgekehrt. Bei ihrer Abreise aus Prag waren die deutschen Gäste am Sonntagvormittag vom Mitglied des Präsidiums und Sekretär des ZK der KPC Drahomir Kolder und vom Mitglied des ZK und stellvertretenden Ministerpräsidenten Frantisek Krajcir herzlich verabschiedet worden ...

  • Ryun dicht, , . am Weltrekord

    - Los Angeles (ADN/ND). Ober eine Meile verbesserte der 19järinge Amerikaner Jim Ryun den USA-Rekord um 1,2 sec auf 3:53,7 min und kam damit bis auf eine Zehnielsekunde an den von Michel Jazy (Frankreich) gehaltenen Weltrekord heran. Dritter in der .ewigen* Weltbestehliste ist Jürgen May mit 3:53,8 min ...

  • Varju stieß Europarekord

    Budapest (ADN). Auf 19,62 m verbesserte -der 29jährige Ungar Vilmos Varju am Sonnabend in Budapest den Europarekord im Kugelstoßen. Er übertraf die bisherige Bestleistung: des, Briten Arthur Rowe-aus dem Jahre 1961, am sechs Zentimeter. In der »ewigen" Weltbestenliste nimmt Vilmos Varja mit diesem Ergebnis -den siebten: Rang ein, ; VI:- ...

  • Beifall für Omar Pchakadse

    Der bärenstarke. 1,83 m große Bahnradsport-Sprinterweltmeister aus K»? loissi, z. Z. Sportstudent in Tbilissi, sorgte in Jerewan für einen' Weltrekord. Ein 500- m-Bahnfahren mit Fliegendem Start sah ihn in 29,0 tec erfolgreich. Pchakadse verbessert» die Weltbestzeiten seiner iandsleute Logunow und - Bodnleks am ...

  • Drei Jubiläen

    .Mit drei Jubiläumsaufführungen wartet das Berliner Metropol-Theater in der letzten , Etappe dieser Spielzeit auf. Am 9. Juni geht Benatzkys Jim Weißen Rössl" zum 175. Male über. dje Bühne. Jeweils zum 75. Male werden am 22. Juni bzw. 7. Juli „Mein Freund Bunbury" und £Kiss me, Kate" gegeben.

Seite 2
  • Keine Alternative zur CDU-Führung

    Sonntagsgespräch des Deutschlandsenders

    Berlin (ADN). Der Dortmunder SPD-Parteitag zeigte keine Alternative zur Bonner Politik. Die SPD-Parteiführung entschied sich vielmehr für die Fortsetzung der Politik der Gemeinsamkeit mit der CDU/CSU. Zu dieser Schlußfolgerung gelangten Gesandter Gerhard Kegel, der Kandidat des ZK der SED Heinz Geggel und der Chefredakteur des „Neuen Deutschlands", ...

  • Ruhrkumpel sind streikentschlossen

    Walter Arendt: Konzerne wollen nicht Sicherheit, sondern nur Profit

    Von unserem Ruhrgebietskorrespondenten H a k o Bochum. Einen Tag vor Bekanntgabe des Streiktermins im Steinkohlenbergbau des Ruhrreviers bekundeten die Arbeiter und Angestellten dieses Industriezweiges auf zahlreichen Belegschafts- und Gewerkschaftsversammlungen ihre Kampfentschlossenheit. In Bochum-Werne ...

  • 7rf.

    Westdeutsche IG Metall feierte

    Frankfurt (Main) (ADN). Mit einem Festakt beging die westdeutsche IG Metall am Sonnabendabend in Frankfurt am Main den 75-. Jahrestag der Gründung des Deutschen Metallarbeiterverbandes (DMV). 6000 Mitglieder und Funktionäre der Gewerkschaft und viele Ehrengäste aus dem Inund Ausland waren zu der Feier in die festlich geschmückte Kongreßhalle gekommen ...

  • Hfl Was Wehner in Dortmund vergessen hatte

    Berlin (ND). Der Deutsche Freiheitssender 904 veröffentlichte am Sonntagabend eine Zuschrift von Hans Schrekker aus Cottbus. Die Zuschrift hat.folgenden Wortlaut: , ' -„Auf dem soeben zu Ende gegangenen Parteitag der SPD in Dortmund hat der stellvertretende SPD-Vorsitzende Wehner die Regie geführt. Er hat alle jene Anträge niedergeknüppelt, in denen von Orts-, Bezirks- und Landesorganisationen der Partei konstruktive Gedanken zur Politik der SPD entwickelt worden waren ...

  • Libanon für bessere Beziehungen zur, DDR

    Parlamentsausschuß für Konsularvertrctung

    Beirat (ND). Im Mittelpunkt einer Debatte des Außenpolitischen Ausschusses des libanesischen Parlaments standen in diesen Tagen die Imperialistische Politik Bonns, vor allem das schmutzige Waffengeschäft mit Israel, und im Zusammenhang damit die Haltung Libanons zu beiden deutschen Staaten. Der Vorsitzende des Ausschusses, Hafez, verurteilte die Unterstützung Israels durch Bonn und Washington und erklärte: ...

  • I I Will Erler Versammlungen verhindern ?

    Köln ; (ND). ' Sozialdemokratische Mitglieder fordern im Zusammenhang mit dem Meinungsaustausch die Aufhebung jener Bestimmungen des Bonner politischen Strafrechts, die die Bürger anderer Staaten diskriminieren. Jungsozialisten des Unterbezirksausschusses Darmstadt/Großgerau haben sich in einer Erklärung dafür eingesetzt, daß die Redner der SED für die in -Hannover vorgesehene gemeinsame Veranstaltung' ungehindert in die Bundesrepublik einreisen können ...

  • Nicht Grenzen — Bonns Politik revidieren

    1 Wie recht hat unsere Partei mit der Feststellung im dritten Offenen Brief, des ZK, daß sich in der Politik in Westdeutschland grundsätzlich etwas ändern muß. Das zeigt der Verlauf des SPD-Parteitages in Dortmund. Von einer eigenen Politik der Sozialdemokratie wurde nichts sichtbar. Uns bewegt aber die Frage, ob nach dem SPD-Parteitag konkrete Schritte eingeleitet werden, um den Frieden in Europa zu sichern ...

  • Blick auf den Spielplan

    DEUTSCHE STAATSOPER

    Das Zentralkomitee fragte: § „Seid Ihr bereit, kalten Krieg .§ und Feindschaft abbauen zu § helfen, den Realitäten in 5 Deutschland Rechnung zu tra- s gen und Euch dafür einzuset- 3 zen, daß durch gleichberech- s tigte Verhandlungen zwischen § den Regierungen beider deut- S scher Staaten die Entspan- ...

  • Erhard fordert mehr Einfluß in der NATO

    Brüssel /Bonn (ADN/ND). (.Harte Entscheidungen", die für einige Partner „auch unangenehm sein werden", stellte USA-Außenminister Rusk für die am heutigen Montag in Brüssel beginnende Tagung des NATO-Ministerrates in Aussicht. Die Erhard-Regierung erhofft eich nach der reservierten Haltung Frankreichs die Vorherrschaft unter den europäischen NATO-Staaten ...

  • Gemini-Kopilot ausgestiegen

    Cape Kennedy (ADN/ND). Der Kopilot des amerikanischen Raumschiffes Gemini 9, Eugene Cernan, hat am Sonntagnachmittag die Kapsel zu einem „Spaziergang" in den Weltenraum verlassen. Er sollte die Erde zweieinhalb Stunden lang fast anderthalbmal als lebender Satellit umkreisen, mit dem Raumschiff nur durch eine 7,60 Meter lange Leine verbunden, mußte jedoch eine halbe Stunde vorzeitig In die Kapsel zurückkehren ...

  • Banner für Berliner Pioniereisenbahn

    Berlin (ADN), Viele Glückwünsche erhielt die Berliner Pioniereisenbahn am Sonntag zu ihrem zehnjährigen Bestehen. Zu den Gratulanten im Kulturhaus der Eisenbahner] in Karlshorst gehörten Delegationen aller sieben Pioniereisenbahnen der DDR. Höhepunkt der Feierlichkeiten war die Auszeichnung der Berliner Pioniereisenbahn mit dem Banner der Bezirksleitung und der Ehrenurkunde der Zentralleitung der Pionierorganisation ...

  • Wie wird das Wetter?

    Wetterlage: Von Westen gelangen allmählich Tiefausläufer nach Deutschland. Damit findet das sonnige und sehr warme Wetter seinen Abschluß. Aussichten für Montag: Wechselnd, zeitweise stark bewölkt und zeitweise etwas Niederschlag. Höchsttemperaturen 22 bis 25 Grad. Im Osten anfangs noch heiter und rascher Temperaturanstieg auf 25 Grad, Ausbildung einzelner Gewitter ...

  • BEGEGNUNGEN - DEPESCHEN - EHRUNGEN FDJ-Abordnung nach Sofia

    Zur. VII. Generalversammlung des" WBDJ ist am Wochenende eine Delegation des Zentralrates der FDJ unter Leitung des Sekretärs des Zentralrates der FDJ Frank Bochow nach Sofia gereist. Japanische Gäste in Berlin Zu einem mehrtägigen Besuch der DDR sind am Sonnabend der Generalsekretär des Alljapanischen Bauernverbandes, Yuzen Ishida, und der Organisationssekretär der Verbandes, Tomiyki Tokada, in Berlin eingetroffen ...

  • Jim 1M 4^m^^^^

    ■I 1 Seid Ihr bereit... ? E

    Das Zentralkomitee fragte: „Seid Ihr bereit, dafür einzutreten, daß beide deutsche Staaten auf jegliche Mitverfügung über Atomwaffen verzichten?" Auf dem Parteitag sprach Willy Brandt .ein offenes Wort zu Atomwaffen". Er erklärte: „Ein deutsches Interesse besteht in der Frage einer gleichwertigen Beteiligung an der Gesamtplanung der Allianz ...

  • KURZ BERICHTET

    Ulan-Bator. Zum XV. Parteitag der MRVP sind Delegationen der KPdSU unter Leitung von Alexander Schelepin, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK, und der Partei der Werktätigen Vietnams, geleitet von Hoang van Hoan, Mitglied des Politbüros und Sekretär der Partei, in Ulan-Bator eingetroffen. Paris ...

  • Norwegische Ärzte für DDR-Aufnahme

    Berlin (ADN). Die norwegische Ärztedelegation, die sich auf Einladung des Präsidiums des Zentralvorstandes der Gewerkschaft Gesundheitswesen in der DDR aufhält* will sich beim norwegischen- Gesundheitsminister Dr. Evans, Mitglied der Weltgesundheitsorganisation (WHO), dafür einsetzen, daß die' DDR als gleichberechtigter Partner in die Organisation aufgenonimen wird ...

  • NEUES

    DEUTSCHLAND

    REDAKTIONSKOLLEGIUM Rudi Singer, Chefredakteur Hajo Berbell, Harri Czepuck Dr. Sander Drobela, Waltei Florath, Dr. Günter Kertzscher steüv. Chefredakteure; Armir. Greim, Redaktionssekretär: Horst Bitschkowski, Dr. Roll Gutermuth, Georg Hansea Klaus Höpcke, Herbert Naumann, Werner Schindler, Lieselotte Thoms, Klaus Ullrich Dr ...

  • Teilnahme an Messe in Liubljana

    Belgrad (ADN-Korr.). Die VII. Internationale Holzmesse ist am Sonnabend in der slowenischen Hauptstadt Ljubljana eröffnet worden. Die DDR ist durch das Außenhandelsunternehmen DIA WMW-Export vertreten, das auf einer Fläche von 400 m2 xt. a. Holzbearbeitungsmaschinen ausstellt.

  • PUPPENTHEATER BERLIN

    (43 49 46), keine Vorstellungen DISTEL (221155), 19.30 Uhr: „Neue Lieder und Chansons" (Veranstaltung der Konzert- und Gastspieldirektion)**) FRIEDRICHSTADT-PALAST (42 72 00), keine Vorstellung •**) Karten erhältlich, *•) einige Karten erhältlich, *) Karten ausverkauft

  • Was sonst noch passierte

    Ein nicht alltäglicher „Geburtstagsrekord" ist kürzlich von der Familie Jena Horvath in Magyarlafc (Ungarn) aufgestellt worden. Frau Horvath bekam ihr erstes Kind 1950, ihr zweites 1953 und ihr drittes in diesem Jahr — immer an ihrem eigenen Geburtstag, dem 15. Mai.

  • MAXIM GORKI THEATER

    (20 17 90), 20 Uhr- Gastspiel des Marionettentheaters Prag — „Spejbl und Hurvinek" in „Humor an der Strippe"*) VOLKSBÜHNE (42 96 07/08), keine Vorstellung THEATER DER FREUND- SCHAFT (55 07 11), 14-15.30 Uhr: „Das tapfere Sehneiderlein"*)

  • DEUTSCHES THEATER

    (42 81 34), 19-22 Uhr: „Der Stellvertreter"*) • KAMMERSPIELE (42 85 50), 19.30-22.30 Uhr: „Die Heimkehr des Odysseus" (Gastspiel der Komischen Oper)**)

Seite 3
  • Neues

    6. Juni 1966 / ND / Seite 3 Kultur B Funk und Fernsehen Deutschlandsender: 11.00 Aus Natur und Technik; 14.20 Virtuose. Kleinigkeiten; 15.05 120 Jahre Carl Zeiss - Jena: 17.30 Mit klingendem Spiel; 19.30 „Anatomie eines Unfalls"; 20.30 Musikalische Abendunterhaltung; 23.25 Tanzmusik. Berliner Rundfunk: 9 ...

  • Wirkung über die Grenzen hinaus

    Internationales Bach-Fest und 41. Deutsches Bach-Fest in Leipzig beendet

    gerungen aus der so ermutigenden Beobachtung zu ziehen, daß es vor allem die Jugend ist, die neu zur Musik des ' „Meisters aller Meister" stößt. Prof. Mahrenholz (Hannover), der Präsident der Neuen Bach-Gesellschaft, hatte bet reits in seiner Eröffnungsrede den interessanten Gedanken geäußert, daß es ...

  • Menschenachtung und Humanität

    Zum 20. Todestag Gerhart Hauptmanns

    Als Gerhart Hauptmann vor zwanzig Jahren in Agnetendorf (Riesengebirge) die Augen schloß, endete ein Leben, das höchste Ehren, Erfolge und' Kunstwirksamkeit erfahren und dessen letztes Jahrzehnt tiefe Einsamkeit und Niedergeschlagenheit überschattet hatten. Hauptmann war 1933 in Deutschland geblieben und erfuhr so die reaktionärste Form der Herrschaft des deutschen Imperialismus unmittelbar und mit zunehmendem Entsetzen ...

  • Talent heiteren Musiktheaters

    Joachim Werzlaus „Regine" in Potsdam

    Die Phalanx unserer Opernkomponisten ist stärker geworden:' In Potsdam stellte Joachim Werzlau sein erstes Werk für das Musiktheater vor. Mit Filmmusiken — vor allem rund einhundert zum Teil sehr bekannten Liedern — sowie Chorwerken hat Werzlaus schöpferische Arbeit bisher in der Öffentlichkeit nachhaltiges Echo gefunden ...

  • Symbol: Münchhausen?

    Drei Kolloquien des , Schriftstellerverbandes in Berlin: Kriterien des Realismus (Referent Werner Neubert), Naturwissenschaft und Philosophie (Herbert Hörz), Aktuelle ökonomische Fragen (Werner Kaiweit). Eine Plattitiide oder ein Paradox: Zur gebildeten Nation gehört auch der gebildete Schriftsteller ...

  • Volkskunst an der Heidecksburg

    2. Tanz- und Musikfest in Rudolstadt

    von unseren Korrespondenten Heinz Singer und Werner Hoppe Rudolstadt. Kaum ein Ort unserer Republik bietet eine so lebensechte Kulisse für ein Tanz» und Musikfest wie das thüringische Rudolstadt. Das große Treffen der Volkstänzer und Laienmusiker aus allen Teilen der DDR vom 3. bis 5. Juni war Generalprobe für die 8 ...

  • Funk und Fernsehen

    Deutschlandsender: 11.00 Aus Natur und Technik; 14.20 Virtuose. Kleinigkeiten; 15.05 120 Jahre Carl Zeiss - Jena: 17.30 Mit klingendem Spiel; 19.30 „Anatomie eines Unfalls"; 20.30 Musikalische Abendunterhaltung; 23.25 Tanzmusik. Berliner Rundfunk: 9.00 Dichtung gestern und heute; 10.40 Das Schlager- Abc; 14 ...

  • III. Krakower Festival

    Von unserem Berichterstatter Hörst Schiefelbeih Krakow. Wiederum unter dem Motto „Unser 20. Jahrhundert" steht das internationale Kurzfilm-Festival in Krakow^ das am heutigen Montag feierlich eröffnet wird und bis zum 12. Juni dauert. Das bereits zum drittenmal stattfindende Festival steht unter dem Patronat des Ministers für Kultur und Kunstder Volksrepublik Polen sowie des Vorsitzenden des Nationalrates der Stadt Krakow ...

  • Erfolgreiche Staatsoper

    Lausanne (ADN). Richard Wagners Oper „Die Walküre" war am Sonnabend die vorletzte Aufführung der Deutschen Staatsoper Berlin anläßlich des internationalen Festivals in Lausanne,_ das mit einer Wiederholung dieses Wer-1 kes am 7. Juni endet. Auch diese letzte Vorstellung in dem 1900 Zuschauer fassenden Theatre de Beaulieu ist bereits ausverkauft ...

  • Beifall für Berliner Ensemble

    Frankfurt (Main) (ADN). Begeisterten Beifall und Szenenapplaus erhielt das Berliner Ensemble, das am Sonnabend zur Woche des experimentellen Theaters im Schauspielhaus Frankfurt (Main) zum erstenmal den Brecht-Abend Nr. 3 „Der Messingkauf" zeigte. Das Berliner Ensemble wird den „Messingkauf" an drei Abenden in Frankfurt im Rahmen der von der Akademie der Darstellenden Künste veranstalteten „Experimenta" zeigen ...

  • Byzantinische Gräber

    Beirut (ADN-Korr.). Zwei Grabstätten aus der byzantinischen Epoche (um 660 v. d. Z.) wurden auf einer Großbaustelle Im Stadtzentrum von Beirut freigelegt. Dabei handelt es sich um zwei marmorne Sarkophage, die in die Obhut der staatlichen Einrichtungen zur Pflege der antiken Reichtümer Libanons übergeben wurden ...

  • Denkmal für Nasim Hikmet

    Moskau (ADN). Ein Denkmal für Nasim Hikmet wurde am Freitag auf dem Nowodewitschje-Friedhof Moskaus am Grabe des großen türkischen Dichters (1902-1963) feierlich enthüllt. Die jungen Bildhauer Wladimir Lempert und Nikolai Sllis, Freunde des Verstorbenen, haben ein Monument aus dunklem Labradorit in Gestalt eines massiven Felsens Beschaffen, auf dem die Silhouette des schreitenden Hikmet und sein Autogramm dargestellt sind ...

  • Freundschaftsvertrag

    ßofla (ADN-Korr.). Ein Freundschaftsvertrag zwischen dem Deutschen Schriftstellerverband und- dem Bulgarischen Schriftstellerverband ist am Freitag in Sofia von dem geschäftsführenden Sekretär des DSV, Gerhard Henniger, und dem Sekretär des bulgarischen Ver* bandes, Nikolai Haitow, unterzeichnet worden ...

Seite 4
  • Nachwuchsförderung wird vervollkommnet

    Arbeitsprogramm bis 1970 einstimmig gebilligt

    In der von den Delegierten des III. Deutschen Turn- und Sporttages einstimmig angenommenen Entschließung sind die Grundsätze des DTSB bei der weiteren Arbeit bis zum Jahre 1970 niedergelegt, verbunden mit der Zielstellung auf den verschiedensten Gebieten der Entwicklung von Körperkultur und Sport. Einige ...

  • Große Möglichkeiten folgerichtig nutzen

    Obwohl unbeauftragt, nehme ich mir das Recht, im Namen aller Leistungssportler unserer Deutschen Demokratischen Republik dem III. Deutschen Turnund Sporttag die allerherzlichsten Grüße zu entbieten. Sie sind verbunden mit dem Wunsch, daß es dem Turn- und Sporttag gelingen möge, jene Beschlüsse zu fassen, ...

  • III. Deutscher Turn- und Sport tag in Berlin Dr. Heinz Schöbet, Mitglied des IOC und Präsident des NOK:

    Die Stellung des DDR-Sports hat sich im Weltmaßstab in den letzten Jahren ständig gefestigt. Höhepunkt in der letzten Zeit war vor allen Dingen der IOC-Kongreß im Oktober des vergangenen Jahres in Madrid, bei dem das Nationale Olympische Komitee unserer Republik vollgültig anerkannt wurde und das Recht erhielt, mit eigenen Olympiamannschaften an den künftigen Olympischen Spielen teilzunehmen ...

  • Korrekte IOC-Entscheidung

    Mit diesen in der olympischen Geschichte der Neuzeit einmaligen Handlungen zerstörte die westdeutsche Sportführung systematisch den gesamtdeutschen Sportverkehr und damit auch jegliche Grundlage für einen Fortbestand der vom Internationalen Olympischen Komitee seinerzeit geforderten gemeinsamen deutschen Olympiamannschaft ...

  • Diskriminierung ist uns fremd

    Zu der Einschätzung, daß in der DDR eine gute olympische Arbeit geleistet wird, gelangten eine ganze Reihe von IOC-Mitgliedern sowie viele Repräsentanten des internationalen Sports aus eigener Anschauung, z. B. als Gäste bei unseren Deutschen Turn- und Sportfesten in Leipzig, wo sie sich einen umfassenden Überblick über die große Kraft unserer sozialistischen Sportbewegung und ihre schöpferische Rolle bei der Gesunderhaltung unserer Menschen durch Turnen, Sport und Spiel schaffen konnten ...

  • Nur Bonn stört

    Was die Ausführungen des IOC-Präsidenten über die Einmischung der NATO in die Belange des Sports bzw. die Störungen des internationalen Sportverkehrs betrifft, so können wir mit gutem Gewissen sagen, daß wir damit nicht gemeint sind. ** In vollem.Umfang trifft dagegen diese Kritik auf die Bundesrepublik zu, deren Regierung in schroffem Gegensatz zu den olympischen Prinzipien handelt ...

  • Jugendmeisterschaft

    In der Jugendmeisterschaft des, Deutschen Fußballverbandes gab es am 4. Spieltag folgende Ergebnisse: Staffel 1: Motor Schwerin-FC Hansa Rostock 1 :3, 1. FC Magdeburg-Einheit Teterow 4 :0. Es führt Magdeburg mit 6 :2 Punkten. — Staffel 2: Empor Neuruppin—BFC Dynamo nicht gemeldet, 1. FC Lok Leipzig gegen Dynamo Frankfurt (Oder) 8 :0 ...

  • Beste Möglichkeiten

    Liebe Freunde! Mit gutem Recht können wir in der Deutschen Demokratischen Republik sagen, daß in unserer Republik die Körpererziehung integraler Bestandteil der Erziehung'unserer Bürger ist und Körperkultur und Sport einen hervorragenden Platz im kulturellen Leben unseres Volkes einnehmen. Grundlagen ...

  • Vier Tore von Russow

    Im zweiten Aufstiegsspiel zur DDR- Liga kam — wie bereits kurz berichtet — in Gruppe A Lichtenberg 47 zu einem klaren 5:2 (2 :2)-Sieg gegen Lok Prenzlau. 3500 Zuschauer mußten jedoch im Zoschke-Stadion einige Zeit bangen, ehe ein Zwischenspurt der Lichtenberger nach der Pause die Entscheidung und den verdienten Sieg brachten ...

  • Fördernde Mitglieder

    Änderungen und Ergänzungen des Statuts gebilligt Delegierte spendeten 3017,50 Mark für Vietnam

    Auf der Abschlußsitzung des III. Deutschen Turn- und Sporttages wurden von den Delegierten verschiedene Änderungen und Ergänzungen des Statuts des DTSB gebilligt, die sich — wie der bisherige DTSB-Vizepräsident Rudi Reichert erläuternd feststellte - aus den Erfahrungen der Arbeit mit dem Statut ergeben haben und den künftigen Aufgaben der Organisation entsprechen ...

  • Gewissenhaft vorbereiten

    Liebe Freunde! Der Beschluß von Madrid ist als bedeutender Erfolg unserer Sportbewegung zu werten, an dem alle unsere Funktionäre, Trainer, Wissenschaftler, Sportmediziner und Sportler, vor allem unsere Leistungssportler, Anteil haben. Ich glaube, daß wir uns 'alle darüber einig sind: Vor uns allen steht ...

  • FUSSBALL-NOTIZEN

    Zu einem 1:0-Sieg kam überraschend Finnland vor -21 000 Zuschauern in Hel- .sinki gegen Schweden. Den Treffer erzielte Lindholm (20.). Gegenüber dem Leipziger 1 :4 gegen die DDR war Schwedens Mannschaft auf vier Positionen neu besetzt. Den westdeutschen Pokal gewann in Frankfurt am.. Main Bayern München durch einen 4 :2-Erfolg gegen den Meidericher SV ...

  • Gute olympische Arbeit in der DDR

    schafter ihres Friedensstaates. Sie befinden sich damit in völliger Übereinstimmung mit dem olympischen Gedanken von Völkerverständigung und Frieden sowie dem Streben aller Friedenskräfte in der Welt Für uns ist es selbstverständlich, daß in unserer Republik die olympischen Prinzipien der gegenseitigen ...

  • um Fußbaii«tei der Junioren NHKG Ostrava unterlag 0:2 nie» SVRhrilliiininrpn besannen die »^

    Gruppenspiele um die deutsche Meisterschaft. Es gab folgende Resultate: Staffel 1: 1. FC Lok Leipzig-1. FC Magdeburg 1 : 2, TSG Wismar—Motor Schwerin 5.2. - Staffel 2: Dynamo Königs Wüsterhausen—BFC Dynamo 0 :5, Motor Eberswalde—Einheit Ueckermünde 1:2.— Staffel 3: Dynamo Dresden—Motor Zwickau l': 3 ...

Seite 5
  • Leichtathletikpokal

    Die Endrunde der Manner bestreiten: DHfK, SCL, ASK I, ASK D, Chemie Halle, Dynamo Berlin Bei den Frauen: Motor Jena, SC Karl-Marx-Stadt TSC Berlin, DHfK, Dynamo Berlin, Chemie Hallo von unserem Berichterstatter Klaus Ullrich

    Zu einer ebenso ungewöhnlichen wie notwendigen Bilanz forderte der Leichtathletik-Verband in Halle. Potsdanvund Neubrandenburg. Nach dem Vorbild des Europapokals mußte jeder Klub eine Mannschaft für alle Disziplinen aufbieten, durfte jeden Teilnehmer nur einmal einsetzen und vermochte demzufolge dabei nicht nur mit seinen Besten zu glänzen, sondern offenbarte nicht selten die Folgen versäumter Breitenarbeit in den letzten Jahren ...

  • Ltinderkampfsleg der Jugend

    DDR-Turnerinnen schlugen Bulgarien mit 368,364 :363,470 Punkte / DDR-Doppelsieg für Christel Wunder und Brigitte Sax / Bulgariens Meisterin Maria Karaschka auf Platz drei Von unserem Berichterstatter Herbert Wolf

    verlauf und Ergebnis dieses Turnländerkampfes in der Sporthalle Neustrelitz sprechen eine deutliche Sprache für die gute Nachwuchsarbeit,, die in den letzten Jahren von den Trainern unserer Clubs im Frauenturnen geleistet worden ist. Obwohl die leistungsfähigere Riege mit den Turnerinnen Starke, Zuchold, ...

  • Das Lob des Engländers Crawford und 1:5 Punkte

    über das Abschneidenunserer Fußballjunioren beim UEFA-Turnier Von ND-Fußballredakteur Joachim Pfitzner

    Juniorenauswahl bei einem UEFA-Turnier den Zuschauern anbot. Die. Notekonnte nur „ungenügend" sei$. , Und England? Die Ursachen für das 0 :2 und für den letzten Platz in der Gruppe können und dürfen nicht mit dem Hinweis abgeschwächt werden, daß ja auch England, im vorigen Jahr gleich uns im Endspiel, nicht ein Spiel, gewann und mit', 1:5 Punkten nur Gruppenletzter wurde ...

  • Sport kurz berichtet

    Gewinner der FDGB-Pokale im Volleyball wurden am Wochenende bei den Finalturnieren in Stendal die Männer des SC Leipzig und die Frauen des SC Dynamo Berlin. Sowohl bei den Männern (SC DHfK Leipzig) als auch bei den Frauen (SC Leipzig) belegten die Pokalverteidiger diesmal den zweiten Platz. Bei den 18 ...

  • Jugendmeister ermittelt

    Hervorragende Kämpfe des DRSV-Nachwuchses in Bischofswerda Von unserem H. D.-M i t arb eit er

    Bei herrlichstem Sommerwetter, erheblicher Hitze und sehr starkem Wind wurden in Bischofswerda die deutschen Jugeridmeisterschaften der 14- bis 16jährigen und 16- bis 18jährigen Jugendlichen des Deutschen Radsportverbandes ausger -tragen. Außerdem fanden* ein .gutbesetztes internationales,!.Straßenrennen ,der Spitzenklasse-statt, ein Frauenrennen, ein Rennen der Leistungsklasse III sowie der Kinder ...

  • Lande führte der SC DHfK

    Am Schluß hieß es aber doch 18 :16 für Dynamos Handballer

    Die Feldhandbau-Saison, völlig inv Zeichen der Vorbereitung unserer Nationalmannschaft, die Ende dieses Monats ihren Weltmeistertitel in Österreich zu verteidigen hat, brachte am Wochenende ein volles Qberligaprogramm. In Berlin setzte der SC DHfK Leipzig im wichtigsten Spiel den Tabellenführer SC Dynamo anfangs gehörig unter Drude Die erste Niederlage der Berliner bahnte sich an ...

  • Harter Zweikampf Frenzel-Karbe

    Ein hartes Duell lieferten sich bei der ersten Qualifikationsregatta der deutschen Nationalmannschaft im Kanu- Rennsport in Wusterwitz Egmont Frensel (SC Einheit Dresden) und Siegward Karbe (SC DHfK Leipzig) im Einer-Kajak; Mit zwei Zehntelsekunden entschied der Dresdner das Rennen über 500 m für sich, während Karbe auf der 1000-m- Distanz mit dem gleichen Vorsprung erfolgreich war ...

  • Doppelerfolg für Heinz Rosner

    überragender Fahrer bei den 12. Internationalen Motorrad- und Wagenrennen am Sonntag auf dem Bautzner Autobahnring vor 18 000 Zuschauern war der Zschopauer MZ-Fahrer Heinz Rosner. Er gewann das Rennen der', 250-ecm- Klasse überlegen vor Ginger Molloy (Neuseeland) und fuhr mit 1:36,5 min 109,045 km/st auch die schnellste Runde ...

  • Wieder Lukowski

    Das dritte DDR-offene Sommerrcdeln der BSG Lok „Erich Steinfurth" Berlin sah am Sonntag am Müggelturm den bereits im Vorjahr erfolgreichen Frank Lukowski (Lok Schwerin) vor Klaus Bonsack (Traktor Obörwiesenthal) ei> neut als Sieger In der Männerklasse. Lukowski erzielte auf der 670 m langen, ein Gefälle von acht Prozent aufweisenden Strecke eine Gesamtzeit von 2:12,93 min, Bonsack benötigte 2:16,02 ...

  • Fünf Kinderrekorde

    Fünf Kinderrekorde wurden beim Schwüranvergleichskampf der KJS Rostock gegen Berlin (365:440 Punkte) aufgestellt 4X10Q m Freistil-Mädchen A: SC Dynamo Berlin 4:37,9. 501, m Delphin Mädchen D (6 bis 8 Jahre): Undine Kading (TSC) 47,6. 50 m Brust Mädchen C: Regina Pahnke (SC Empor Rostock) 43,7. 4X50 m Freistil Knaben: SC Empor Rostock 2:26,3 ...

  • Veronika Holletz und Volker Frischke

    Bei den Berliner Meisterschaften im Sportschwimmen war Veronika Holletz (TSC) erfolgreichste Teilnehmerin. Sie siegte über 200 m und 400 m Lagen in 2:26,5 min bzw. 5:29,0, über 200 m Brust in 2:57,1 und über 400 m Freistil in 5:05,8. Bei den Herren war Volker Frischke (SC Dynamo) der beste. Er gewann die 50 m, 100 m und 200 m Freistil und war auch über 400 m Lagen erfolgreich ...

  • Ungarn-Schweiz 3:1

    In einem Fußball-Länderspiel war Ungarn am Sonntag vor 25 000 Zuschauern in Budapest mit 3:1 (2:0) gegen die Schweiz erfolgreich. Beide Maruv- Schäften gehören zu den Teilnehmern an der. diesjährigen Weltmeisterschafts- Endrunde in England. Bene (43. .und 65.) und Farkas (43.) für Ungarn sowie Kuhn (68 ...

  • Hockey-Oberliga

    Staffel Nord: 'Lokv Magdeburg-Motor Stralsund &s& iChemte Leuna—Traktor Osternienburfl-'X'a.f.y *■>■ ... -?■-;.'■ i:-.i? Staffel Süd: Wisjenidiaft r PülxiltjB gegen Empor Oschat* 2:0, Einheit Zentrum Leipzig—Aufbau Südwest Leipzig 3:1. SC Motor Jena I-SC Motor Junioren Sfil, *

  • BLICKPUNKT WELTMEISTERSCHAFT UdSSR-Frankreich 3:3

    Die beiden WM-Endrundenteilnehmer UdSSR und Frankreich trennten sich am Sonntag in einem Fußball-Länderspiel vor 100 000 Zuschauern in Moskau 3 :3 (1 :2). Die Torfolge: 0:1 Blanchet (19.), 0:2 Gondet (21.), 1:2 Metreweli (26), 2:2 Banisehewski (84.), 3:2 Tschislenko (66.), 3 :3 Bonnel (78.).

Seite 6
Seite
Die Kernfrage Erfolgreiche Generalinventur in der Kohle Johnson muß Vietnamkrieg beenden! Brandt auf CDU-Kurs - Um Kernfragen herumgeredet Wochenende in Heu und Zuckerrüben Seeleute bekundeten Kampfentschlossenheit Friedrichs siegte auch auf dem Schweriner Kurs Fahrgastschiffahrt auf der Oder eröffnet Badewetter lockte Tausende SPD-Führung hat Angst vor unseren Argumenten Springer bejubelt Notstandsbeschluß von Dortmund 467 885 Besucher ZK-Delegation aus Prag zurück Ryun dicht, , . am Weltrekord Varju stieß Europarekord Beifall für Omar Pchakadse Drei Jubiläen
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen