14. Nov.

Ausgabe vom 09.04.1965

Seite 1
  • Truppenübung mit hoher Präzision

    Die erste Etappe der bekanntlich vom 5. bis 11. April 1965 stattfindenden gemeinsamen Übung von Verbänden ujnd Einheiten der Nationalen Volksarmee und ihrer in der DDR stationierten sowjetischen Waffenbrüder ist vorüber. Schon jetzt kann gesagt werden, daß das Ziel dieser großen Übung im Raum von Berlin, bis in die Gebiete westlich der Elbe voll erreicht werden wird ...

  • So schätzen sie die Niederlage ein

    . Rechnung Bonner Provokateure nicht aufgegangen Fiasko für unbelehrbare „Vorwärtsstrategen"

    Berlin (ADN/ND). Kommentatoren zahlreicher westdeutscher und Westberliner Zeitungen sowie ausländischer Publikationsorgane stellen die politische Niederlage der Bonner Ultras bei ihrer Bundestagsprovokation in Westberlin in den Mittelpunkt ihrer Betrachtungen. Angesichts der Stimmen des Auslandes jammert der stellvertretende FDP-Fraktionsvorsitzende Wolfgang Miscnnik über eine „erschreckende Reaktion der öffentlichen Meinung in den befreundeten Nachbarländern" ...

  • Eine Niederlage der Brückenkopf-

    Strategen

    Die aus Bonn zugeflogenen Brückenkopfstrategen ziehen geschlagen wieder nach Hause. Mit aufgeplustertem Gefieder waren sie angerückt, um durch eine Vorstellung im Tiergarten zu demonstrieren,:wie stark der Revanchismus ist Die Welt sollte bewundernd erfahren: Man kann ihn nicht mehr zurückhalten. Doch ehe der Hahn dreimal gekräht hatte, war die Niederlage besiegelt ...

  • Bonner nur in Bonn zuständig

    Die allgemeinen Grundsätze des Völkerrechts besagen, daß' Jedes Parlament und jede Regierung gesetzgeberische und gesetzausführende Funktionen hur innerhalb ihres Hoheitsgebietes, das heißt innerhalb der Grenzen ihres eigenen Staates, ausüben kann. Seitdem die Westmächte- im Zusammenwirken, mit reaktionären ...

  • Millionenvertrag mit Leyland

    London (ADN). Das Außenhandelsunternehmen Transportmaschinen 'der DDR schloß in London mit der englischen Firma Leyland Motor Corporation einen Vertrag über den Kauf von Spezialstraßenfahrzeugen und Ersatzteilen für etwa 8,5 Millionen Mark ab. Entsprechende Verhandlungen waren auf der Jubiläumsmesse 1965 in Leipzig geführt worden ...

  • Verwoerd ließ 47 Patrioten ermorden

    New York (ADN/ND). 47 afrikanische Patrioten sind von dem rassistischen Verwoerd-Regime seit Anfang 1963 hingerichtet worden. Diese Schreckensbilanz wurde am Mittwoch vor dem Apartheid- Sonderausschuß der UNO bekanntgegeben. Der Ausschuß ehrte zu Beginn seiner Sitzung das Andenken der kürzlich ermordeten südafrikanischen Patrioten Washington Bongcomnd John Harris ...

  • Assuan wird größtes VAR-Industriezentrum

    Kairo (ADN-Korr.). Zum größten Industriezentrum der VAR soll Assuan, die Stadt am Hochdamm, im Rahmen des zweiten ägyptischen Fünfjahrplans ausgebaut werden. Insgesamt werden sechs Chemie- und Metallbetriebe sowie ein großes- Eisen- und Stahlwerk in Assuan gebaut. Dafür sind Investitionen in Höhe von 120 Millionen Pfund vorgesehen ...

  • Staatsrat verurteilt friedensgefährdende Bundestagsprovokation

    Kommunique der 17. Sitzung in der Hauptstadt

    Berlin (HD). Der Staatsrat der Deutschen Demokratischen Republik trat am 8. April 1965 unter Leitung des Vorsitzenden des Staatsrates, Walter Ulbricht, zu seiner 17. Sitzung zusammen. Der 1. Stellvertreter des Ministers für Auswärtige Angelegenheiten, Staatssekretär Otto Winzer, gab eine Einschätzung ...

  • Einziger Weg: Abrüsten, verhandeln

    Ausgehend von dieser realen völkerrechtlichen Basis und den Verhältnissen, \die sich nach dem zweiten Weltkrieg entwickelt haben, führte Otto Winzer weiter aus, gibt es nur einen Weg für die friedliche Regelung der deutschen Frage — das ist der Weg der Abrüstung in Deutschland und der Verhandlungen über eine deutsche Friedensregelung, die durch Verhandlungen zwischen den beiden deutschen Staaten vorbereitet werden müssen ...

  • Rundfunkaufnahmen mit Dirigent aus Kuba

    Leipzig (ADN). Zu Rundfunkaufnahmen kubanischer Musik weilt der Direktor des Nationalen Kammerorchesters von Kuba, Roberto Sänchez Ferrer, in Leipzig. Unter der Leitung des jungen kubanischen Dirigenten produziert das Große Rundfunkorchester Leipzig Aufnahmen mit Werken zeitgenössischer kubanischer Komponisten und — zum erstenmal in Europa - auch Aufnahmen kubanischer Vokalmusik mit der Jungen Sopranistin Ana Menendez ...

  • Eine Antwort, wie Vorwärtsstrategen sie brauchen

    Seit dem 5. April finden auf dem Territorium der DDR westlich Berlins Truppenübungen statt. Die Aufregung westdeutscher Zeitungen, auf diese Weise sei die rechtswidrige Bundestagssitzung in Westberlin gestört worden, zeigt: Die Truppenübung war nicht nur, für die Überprüfung der Gefechtsbereitschaft von Wert ...

  • Erster japanischer Frachter in Rostock

    Rostock (ND). Am Mittwoch lief das 3680-tdw-Motorschiff „Banshu Maru" aus Japan mit einer Ladung Fleisch und Kakaomasse aus Schanghai (Volksrepublik China) den Rostocker Hafen an. Es handelt sich,' wie unser Volkskorrespondent Lutz Hendrich mitteilte, um das erste japanische Schiff, das am Kai des neuen Hafens festmachte ...

  • „Pinguin" — der 118.

    Rostock (ND). Die Arbeiter und Ingenieure der Rostocker Schiffswerft „Neptun" übergaben am Mittwoch, das .Frachtmotorschiff „Pinguin" an die Deutsche Seereederei. Es ist das 7. Schiff einer Serie von Hochseefrachtern mit 82 Metern Länge und 2700 tdw Tragfähigkeit Die DDR-Handelsflotte Verfügt jetzt über 118 Schiffe", mit einer Gesamttonnage "von 746 000 tdw ...

  • .Stuttgart« Zeitung": Nutzlose Demonstration

    Besser wäre es, die FDP und die Politiker anderer Couleur, die so stürmisch auf eine Plenarsitzung in Berlin drängten, würden einmal überdenken, in welch fatale Klemme sie die Bundesrepublik damit gebracht haben. Fatal insofern, als

  • Macht endet an DDR-Grenzen

    Zur Entspannungspolitik der DDR gehört gleichzeitig, der Vorwärtsstrategie des westdeutschen Imperialismus und dem westdeutschen Revanchismus ener- (Fortsetzung Seite 2, Spalte 1)

Seite 2
  • Der Vorwärtsstratege

    Als Auftakt zur völkerrechtswidrigen Bundestagssitzung in Westberlin hat der Bundestagspräsident Gerstenmaier das Wort von der explosiven Situation, die damit geschaffen werde, geprägt und Sinn und Zweck des Unternehmens im voraus umrissen. Die Sitzung selbst eröffnete er mit einer Erklärung. Es war übrigens das einzige Ereignis dieser Plenartagung, über das zu berichten die westliche Presse für notwendig hielt ...

  • Staatsrat verurteilt Bundestagsprovokation

    "H •• ■* ■(■

    ".(Fortsetzung won 5e#£'©";"i ""• ist ""' " g/sch entgegenzutreten und ihnen zu zeigen, daß ihre Macht an den Grenzen der Deutschen Demokratischen Republik endet Die Herbeiführung einer Friedensregelung erfordert den ernsthaften Willen beider Seiten für die Herbeiführung einer Entspannung in den Beziehungen ...

  • Anregungen für Arbeit des DFD

    Bundesvorstand tagte in Berlin

    ' Berlin (ND). Über die Vorbereitung des 20. Jahrestages der Befreiung beriet am, Donnerstag in Berlin der Bundesvorstand des DFD. Lotte Ulbricht übersandte den Teilnehmern die besten Wünsche.; und1 übermittelte Grüßender Frauen aus der- VAR. ' ' " ' ' " -i In ihrem Referat würdigte die Vorsitzende des DFD, Ilse Thiele, die hervorragenden Leistungen der Frauen, ...

  • Präsident Dr. Wandel empfing Duong dinh Thao

    Liga für Völkerfreundschaft unterstützt Patrioten Vietnams

    Der Präsident der Liga für Völkerfreundschaft der DDR, Dr. h. c. Paul Wandel, empfing am Donnerstag den amtierenden Leiter der Ständigen Vertretung der Nationalen Front für die Befreiung Südvietnams beim Nationalrat der Nationalen Front des demokratischen Deutschland, Herrn Duong dfnfi Thao. Er übergab ihm eine vom Präsidium der Liga beschlossene Solidaritätsadresse ...

  • Lärm

    In den Westberliner Zeitungen vom Donnerstag wird eine Menge Druckerschwärze verschwendet, um Lärm zu schlagen und sogar zu protestieren wegen der militärischen Übungen vori Einheiten der NVA und der Gruppe der In der DDR zeitweilig stationierten sowjetischen Streitkräfte. Die Herren sollten sich nicht künstlich aufregen ...

  • der Brückenkopf-

    Eine Niederlage Strategen (Forttetzuna von Seite 1)

    Die Völker der Welt sollten aus den Erfahrungen der letzten Tage vor allem eine Schlußfolgerung ziehen: Den Scharfmachern von Bonn, die die Sicherheit Europas, ja den Frieden der Welt immer wieder in bösartiger Weise gefährden, müssen endlich Schranken auch in Form einer Friedensregelung gesetzt werden ...

  • Taucherübung im Überseehafen

    Rostode (ND). Schnelles Eingreifen und Präzisionsarbeit demonstrierte die Rostocker Hafenpolizei am Mittwoch bei einem Tauchmanöver im Überseehafen. Alarmiert, war das Feuerlöschboot „Patriot",, innerhalb weniger Minuten zur Stelle,: um einen angenommenen Schaden am 10 OOO-Tonneh-Frachter „Karl-Marx- Stadt" zu beheben ...

  • Symposium über Gebietsplanung

    Weimar (ADN). Das 4. Symposium über Gebietsplanung ist am Mittwoch in Weimar beendet worden. Im Mittelpunkt des zweitägigen. Erfahrungsaustausches standen Probleme des wechselseitigen Zusammenhangs zwischen territorialer Planung lind' städtebaulicher* Projektierung. An den Beratungen nahmen nahezu 200 Wissenschaftler und Experten , aus allen Teilen ...

  • IDFFfordert Frieden für Vietnam

    Berlin (ND). Das Sekretariat der IDFF hat die Völker der Welt aufgerufen, den 18. April, als. „Tag des Friedens für Vietnam — gegen die amerikanische Aggression" zu begehen. Auf einer internationalen Pressekonferenz in Berlin berichtete die Generalsekretärin Rosa Jasovich Pantaleon über die Aktionen der IDFF im weltweiten Kampf ...

  • Teltow liefert Qualitätsgeräte

    Teltow (ADN). Acht neue Gütezeichen „Q" hat. der VEB Geräte- und Reglerwerke Teltow im I. Quartal vom DAMW erhalten. Insgesamt 21 Geräte tragen jetzt die höchste Qualitätsauszeichnung. Weltspitze stellt der von der sozialistischen Arbeitsgemeinschaft unter Leitung von Ingenieur Wiechmann entwickelte Systemmeßumformer I — P dar ...

  • Gerstenmaier will weiter provozieren

    Westberlin (ADN). Der Bonner Parlamentspräsident Gerstenmaier (CDU) hat am Donnerstag bekundet, daß die westdeutschen Provokationen mit weiteren widerrechtlichen Tagungen des Bundestages in Westberlin fortgesetzt werden sollen. Über die Westberliner Rundfunksender betonte er: „Alles in allem muß man, ...

  • Vielfältige Begegnungen

    Berlin (ADN). Mit einer Plenarsitzung im Senatssaal der Berliner -Humboldt- : Universität ging ant Donnerstag die wissenschaftliche Konferenz über die Geschichte der deutsch-sowjetischen Kulturbeziehungen zu Ende, die anläßlich des ' 20. Jahrestages der Befreiung gemeinsam von der Deutschen Akademie der Wissenschaften zu Berlin und der Humboldt- [ Universität veranstaltet wurde ...

  • Grußschreiben an Prof. Dr. Schick

    Im Namen des Zentralkomitees und in seinem eigenen Nomen hot Walter Ulbricht dem Rektor der Universität Rostock und Direktor des Instituts für Pflanzenzüchtung der Deutschen Akademie der Landwlrtschäftswissenschaften zu Berlin, Prof. Dr. ogr. Rudolf Schick, zu seinem 60. Geburtstag beglückwünscht und ihm für seine Arbeit gedankt ...

  • Bei Bundeswehrübung tödlich verunglückt

    Koblenz (ADN). Der 20jährige Bundeswehrgefreite Heinz-Friedrich Klein aus Troisdorf verunglückte am Donnerstag tödlich. Der von ihm .gesteuerte; Lastwagen kippte bei -einer Bundeswehrübung in einem ."schmalen Waldwfeg'uin und stürzte in einen ■metertiefen .Wassergraben. Auch tder 25jährige. Obergefreite Horit Eilenfeld ' wurde am -Donnerstag das Opfer- einer Übung- im Raum Rotenburg (Hannover) ...

  • Ultras tief enttäuscht

    Zahlreiche Bonner Politiker, vor allem aus Kreisen der CDU/CSU, machen ihrer Enttäuschung über die Niederlage in Westberlin durch Kritik an den westlichen Verbündeten Luft. Das in Düsseldorf , erscheinende. CDUiOrgan',3heinische; Post"- bestätigt:, „Einige.- Politiker unter-* drücken ihre Enttäuschung darüber nicht ...

  • Glückwünsche an Genossen Prof. Leo Wegener

    Genosse Prof. Leo Wegener, Direktor der Pädagogischen Zentralbibliothek zu Berlin, erhielt zu seinem 65. Geburtstag ein Glückwunschschreiben des .Zentralkomitees. Darin heißt es;.„Für Deine bisher geleistete Arbeit sprechen wir Dir an Deinem heutigen Ehrentage den herz-; lichtsten Dank aus und wünschen Dir wef* terHn-Wet'ErTblg-jOnd FreupVinrpehres Tätigkeit,: vor allem aber -gute Gesundheit und persönliches Wohlergehen ...

  • Dr. Kiesewetter bei Abdel Khalek Hassouna

    Gedankenaustausch mit Generalsekretär der Arabischen Liga

    Der stellvertretende DDR-Außenminister Dr. Wolfgang 7 Kiesewetter ■• stattete am Donnerstag in Begleitung -des Beauftragten der Regierung der DDR in der VAR, Botschafter Dr. Ernst Scholz, dem Generalsekretär der Arabischen Liga, Abdel Khalek Hassouna, in dessen Amtssitz einen Besuch ab. In freundschaftlicher Atmosphäre'würden 'Gfedänken über die Lage in der arabischen Welt und über andere aktuelle internationale Fragen ausgetauscht ...

  • Sowjetunion dankt für DDR-Glückwünsche

    Telegramm an Willi Stoph

    Leonid Breshnew, Anastas Mikojan und Alexej Kossygin haben in einem Telegramm an den Vorsitzenden des Ministerrates, Willi Stoph, herzlich für die Glückwünsche der DDR anläßlich des erfolgreichen Starts, des Weltraumschiffes Woßhod 2 gedankt. Das Telegramm hat folgenden Wortlaut: „Im Namen des Zentralkomitees ...

  • Trugschloß

    Vor kurzem kontrollierten Mitarbeiter der Arbeiter-und-Bauern-Inspektion in der Mathias-Thesen- Werft in Wismar die Materialbereitstellungslager. Das Lager 270 glich einem Selbstbedienungsladen. Hatte jemand Ausschuß fabriziert, so konnte er sich dort ohne Materialschein flugs etwas Neues aussuchen, da von der Umzäunung des Lagers nur noch die Türfront übriggeblieben war ...

  • Eigenen Interessen zuwider

    Daß die Chancen neuer Deutschlandinitiativen, nach denen Bonn immer wieier ruft, durch Demonstrationen wie die Bundestagssitzung nicht größer werden, dürfte ietzt schon klar Sein. , , .Scötsman", London: Mußte das sein? ■ Es lag jedoch auf der Hand, daß das ostdeutsche Regime eine Sitzung des Bundestages in Berlin als eine Provokation ansehen würde ...

  • Kritische Stimmen des Auslands

    Ratschläge unbeachtet

    Tatsächlich haben die westlichen Hauptstädte - vor allem Paris — die Regierung von Bonn zu wiederholten Malen, auf ge- Eordert, die systematischen Sitzungen des Bundestages in Berlins zu vermeiden, um damit herauszustellen, daß die alte Reichsnauptstadt nicht als ein Land der Bundesrepublik betrachtet werden kann ...

  • Revanchistische Ziele

    • Wahrscheinlich, daß Westdeutschland Versucht, jeder Initiative für eine Annäherung und Verständigung zwischen beiden deutschen ' Staaten Hindernisse in den Weg zu legen und so die politische und psychologische Vorbereitung voranzutreiben, um die Plane der westdeutschen Armeeführung zur Vertiefung der Kluft zwischen beiden deutschen Staaten und zur Steigerung des Revanchismus zu verwirklichen ...

  • DDR-Empfang in Kopenhagen

    Der Leiter der Verkehrsvertretung der DDR in Dänemark; Dr. Manfred MGhkier, gab anläßlich des 5. Jahrestages des Bestehens der Verkehrsvertretung in Kopenhagen einen Empfang, an dem zahlreiche führende Repräsentanten des dänischen Verkehrswesens, def Wirtschaft, der Kultur und der Presse teilnahmen. Außerdem waren Botschafter und Diplomaten befreundeter lander erschienen ...

  • ZK gratuliert Genossen Willi Gürtter

    Anläßlich' seines 60. Geburtstages sandte das Zentralkomitee Genossen Willi Gürtler, stellvertretender Vorsitzender der Bezirksparteikontrollkommission Magdeburg, ein Glückwunschschreiben, in dem es heißt: „Durch Deine Prinzipienfestigkeit, Beharrlichkeit und Geduld hast Du mitgewirkt, die Erziehungsarbeit in der Partei zu stärken und zu festigen ...

  • Keine einfache Sache mehr

    Die große Frage ist, ob der Bundestag fortfahren wird und kann, Sitzungen in Westberlin zu veranstalten . . . Nach den Erfahrungen der vergangenen Tage wird bei den Alliierten oder zumindest bei einigen Alliierten die Zurückhaltung gegenüber den Bundestagssitzungen in Berlin dennoch stärker werden. „AI ...

  • NEUES DEUTSCHLAND

    DAS REDAJCTIONSKOLLEaiUM

    Hermann Axen, Chefredakteur; Eberhard Heinrich, Hajo Herbell, Dr. Günter Kertzscher, stellv. Chefredakteure; Armin Greim, Redaktionssekretär; Horst Bitschkowskl, Harri Czepuck, Walter Florath, Dr. Rolf Gutermuth. Georg Hansen, Klaus Höpcke. Werner Schindler. Lieselotte Thoms. Dr. Harald Wessel

  • AKEL-D«I«gation im Bezirk Neubrandenburg

    Die Delegation der Fortschrittspartei des werktätigen Volkes Zyperns, die seit Freitag in der DDR weilt, traf am Mittwoch im Bezirk Neubrandenburg ein.

Seite 3
  • Im Tiefflug über den Kudamm

    Bundestag fühlte sich „wie im Luftschutzbunker"

    Im Zusammenhang mit der Truppenübung führen Lüftstreitkräfte der Nationalen Volksarmee und der Gruppe der zeitweilig in der DDR stationierten sowjetischen Streitkräfte über dem Luftraum von Berlin ihre Übungen durch. „Sowjetische und Zonen-Düsenjäger haben am Mittwoch vor allem während der Dauer- der Bundestagssitzüng über dem Berliner Stadtgebiet fast pausenlos Tiefflüge unternommen1', teilt der Westberliner „Tagesspiegel" am 8 ...

  • „Hunderte Panzer fuhren vorüber"

    Westberlinreisende von Truppenübung beeindruckt

    In den leteten Tagen beobachteten Tausende Westberliner und Westdeutsche besonders entlang der Autobahn Helmstedt—Westberlin, von ihren Kraftwagen aus die Truppenbewegungen der Nationalen Volksarmee und der zeitweilig in der DDR stationierten sowjetischen Streitkräfte während der gemeinsam durchgeführten Übungen ...

  • Erste Wirkung -^

    J «. Es ist Im Augenblick nicht •««»• chlieBen daB die unter Verantwortung der/ ÄSon al5 Antwort auf die *»»*>»& des Bundestages In Bvlin eingeleiteten Maß-, nahmen noch eine weitere Steigerung er!*h- Ven weiden.. Aber «hon Jetzt sind durch Anwendung des Starpotenüals. <«>« dasdie sowjetischen ...

Seite 4
  • der Planung

    In der Berliner Kongreßhalle findet vom. 5. bis 10. April 1965 ein internationales wissenschaftliches Seminar über Optimierungsmodelle und Verflechtungsbilanzen statt Der Einladung des Ökonomischen Forschungsinstituts bei der Staatlichen Plankommission und eines Arbeitskreises des Beirats für ökonomische Forschung sind über 50 ausländische Wissenschaftler und etwa 100 Ökonomen und Mathematiker aus der DDR gefolgt ...

  • Ein schweres Erbe

    Berlin ist eine rauchende und stinkende Trümmerwüste, eine Stadt dem Verenden nahe. Noch leben oder vegetieren über zwei Millionen Menschen in zerbombten Wohnungen, in Kellern, Ruinen und Bunkern. Sie sind ohne Strom und Gas, ohne Trinkwasser und auch ohne Lebensmittel. Als sich die sowjetischen Truppen der deutschen Hauptstadt näherten, vernichteten die Nazis alle Unterlagen für die Lebensmittelversorgung samt der Einwohnerkartei ...

  • Beratung bei Kerzenlicht

    Genossen, die durch Faschismus und Illegalität mißtrauisch geworden sind, die kaum Verbindung zu anderen Schichten der Bevölkerung hatten, zeigt Walter Ulbricht selbst den, richtigen Weg. um alle Aufbauwilligen einzubeziehen. Er spricht mit ehemaligen sozialdemokratischen Funktionären, die vor 1933 die Aktionseinheit ablehnten, und mit bürgerlichen Hitlergegnern ...

  • Datenverarbeitung

    Berlin (ND). Der Vorstand des Forschungsratei beriet am Mittwoch in Berlin über Probleme der Datenverarbeitung In der DDR. An der Beratung nahmen Mitglieder des Vorstandes des Forschungsrates und weitere bekannte Wissenschaftler des Forschungsrates, leitende Vertreter zentraler staatlicher und Wirtschaftsorgane sowie Leiter von Organisations- und Rechenzentren wichtiger Industrie- und Wirtschaftszweige teiL In seinen einführenden Worten betonte der Vorsitzende des Forschungsrates, Prof ...

  • Sowjetische Armee erobert Königsberg

    1943 von der Gestapo verhaftet worden. In Italien geht die 8. britische Armee ostwärts Bologna zum Angriff über. Die angla-amerikanischen Truppen waren seit Januar 1944 nur etwa 300 km bis zur Linie Ravenna-Vergato-Viareggio vorgedrungen, obwohl sie an Menschen und Material ein gewaltiges Obergewicht besaßen ...

  • Gefallen in letzter Minute

    Noch ist der Krieg nicht zu Ende. Aber am Abend erlischt in Berlin jeglicher organisierter Widerstand der Hitlertruppen. Über 70 000 Soldaten und Offiziere strecken die Waffen. Das Dröhnen und Bersten der Granaten verstummt. Nur hier und da ziehen noch einzelne faschistische Kommandos durch Straßen, Keller und Wohnungen ...

  • Ideal und Wirklichkeit

    Berlin (ND). Im Institut für Gesellschaftswissenschaften beim ZK fand kürzlich ein Kolloquium über „Die Dialektik von Ideal und Wirklichkeit und ihre Bedeutung für die Jugenderziehung" statt Ausgangspunkt war das Jugendkommuniqu6 des Politbüros, das ein tiefes theoretisches Verständnis für. den dialektischen ...

  • Hermann Matern sprach in Magdeburg

    Magdeburg (ND). Das Mitglied des , Politbüros Hermann Matern sprach am ' Donnerstag im Magdeburger Kristallpalast vor etwa 1000 Parteiveteranen, Agitatoren und Propagandisten. . Er spannte einen weiten geschichtlichen Bogen von den denkwürdigen Tagen des Widerstands der deutschen Arbeiterklasse gegen die Kapp-Putschisten im März 1920 über den 8 ...

  • Kleine Meldungen

    DOKUMENTATION. j,Die Haltung der beiden deutschen Staaten zu den Naziund Kriegsverbrechen" — unter diesem Titel gab der Generalstaatsanwalt der DDR eine Dokumentation im Staatsverlag heraus. WÖRTERBUCH. Die 2. Auflage des ^Philosophischen Wörterbuches", herausgegeben von Georg Klaus und Manfred Buhr, erscheint Ende April im VEB Bibliographisches Institut Leipzig ...

  • Heule vor 20 Jahren, am 9. April 1945

    Königsberg kapituliert. Nachdem die sowjetischen Truppen im Verlauf dreitägiger erbitterter Straßen- und Häuserkämpfe bereits große Teile der Stadt erobert hatten, ersucht der Festungskommandant, General Otto Lasch, den Oberkommandierenden der 3. Belorussischen Front, Marschall der Sowjetunion A. M. Wassilewski, um die Kapitulationsbedingungen ...

  • „Wir fangen neu an" Erste Schritte nach der Befreiung vom Faschismus

    Am frühen Morgen des 2. Mai 1945 verlassen die Genossen der von Walter Ulbricht geführten Initiaüvguppe des Zentralkomitees der KPD ihr Quartier in Bruchmühle. Über Altlandsberg erreichen sie Berlin. Sie fahren durch die zerschossene und zerbombte Frankfurter Allee. Doch weit kommen sie nicht Die Straßendecke über dem U-Bahn-Schacht ist aufgerissen ...

  • Verantwortung vor dem Volke

    Immer mehr Menschen melden sich aus eigenem Antrieb bei den entstehenden Bezirksverwaltungen. Es drängt sie ihr Verantwortungsbewußtsein oder ihr antifaschistisches Gewissen. Wo für tausend dringende Arbeiten zunächst nur wenige Hände da sind, werden es bald Hunderte. Die Gruppe Ulbricht zeigt die Wege, um die spontane Selbsthilfe der Bevölkerung zu einer organisierten Kraft werden zu lassen ...

  • Jerzy Zweig in Buchenwald

    Weimar (ADN). Zu den Feierlichkelten anläßlich des 20. Jahrestages der Selbstbefreiung des KZ Buchenwald sind die ersten in- und ausländischen Gäste in Weimar eingetroffen, unter ihnen das Buchenwaldkind Stefan- Jerzy Zweig. Es werden 600 Antifaschisten aus beiden deutschen Staaten und weiteren 17 Ländern erwartet ...

  • Richard-Sorge-Buch

    Moskau (ADN). ^.Genosse Sorge" ist der Titel-eines Buches über den legendären sowjetischen Kundschafter und deutschen Kommunisten, das vor kurzem von der Buchdruckerei in Elektrostal bei Moskau herausgegeben wurde.

Seite 6
  • Bonns Revanchepläne werden durchkreuzt

    Aus der Rede des Genossen Wfadysfaw Gomulka

    Wladyslaw Gomulka bezeichnete in seiner Rede den am Donnerstag unterzeichneten sowjetisch-polnischen Bündnisvertrag als einen politischen Akt von großer Bedeutung. „Dieser Vertrag ist die Garantie für unsere Grenze, und er ist ein mächtiger Hebel für die Entwicklung der Wirtschaft unseres Landes." Der Redner unterstrich den Verteidigungscharakter des Vertrages und sagte, er diene dem dauerhaften Frieden in Europa und in der Welt ...

  • Frankreich sucht neue Handelswege

    Frankreichs Handel mit den Ländern des sozialistischen Lagers macht nur einen kleinen Teil seines Warenaustausches mit dem Ausland aus: keine zehn Prozent. Das ist allerdings völlig verständlich, wenn man die Natur des gegenwärtigen Regimes in Betracht zieht. Es ist indessen bemerkenswert, daß dieser Handel die Tendenz hat zu wachsen ...

  • Beziehungen neuen Typs

    Der neue sowjetisch-polnische Vertrag ist kurz vor dem 20. Jahrestag des Sieges über den Hitlerfaschismus unterzeichnet worden. Das ist symbolisch. Das Andenken an die im Kampf gegen die faschistische Barbarei Gefallenen mahnt uns daran, den so teuer erkauften Frieden unverbrüchlich zu machen. Es ist ...

  • Notstand bringt schon im Frieden Totalmobilisierung

    Hunderttausende Gewerkschafter protestieren gegen die geplanten Diktaturgesetze

    München (ND/ADN). Die undementierten Meldungen, nach denen die Bonner Regierung und die im Bundestag vertretenen Parteien die Notstandsgesetze so schnell wie möglich verabschieden wollen, hat nicht nur Unruhe, sondern auch verschärfte Protestaktionen der westdeutschen Bevölkerung, besonders der Gewerkschafter, hervorgerufen ...

  • Asyl oder Freitod

    Die Alten sind dem Lücke-Gesetz .schutzlos ausgeliefert;

    Korrespondenz aus Westdeutschland Düsseldorf. Kürzlich teilte der Wohnungsausschuß des Passauer Stadtrates mit, die Stadt sei nicht mehr in der Lage, Mietern, die ohne Verschulden obdachlos Werden, auch nur vorübergehend Wohnraum zur Verfügung zu stellen oder sie im Obdachlosenasyl aufzunehmen. Vielen bleibt also selbst dieser letzte Weg, die einem sogenannten Wohlfahrtsstaat hohnsprechende Zuflucht in ein Obdachlosenasyl, versagt ...

  • Entschieden gegen MLF

    Leonid Breshnew fuhr fort: „Die Pläne zur Aufstellung einer multilateralen Atomstreitmacht der NATO sind nicht nur eine Schöpfung der USA, sondern auch Resultat langjähriger Bemühungen der westdeutschen Militaristen. Nicht umsonst rufen diese Pläne bei den friedliebenden Völkern innerhalb und außerhalb Europas Protest und Beunruhigung hervor ...

  • verurteilt?

    S. G. In der Nacht zum 5. Februar 1956 starb im Gefängnis von Bochum der westdeutsche Bergarbeiterfunktionär und Friedenskämpfer Karl Jungmann. Das war kein normaler Todesfall. Karl Jungmann muSle sterben, weil ihm von seinen Kerkermeistern wochenlang jede ernsthafte ärztliche Hilfe verweigert wurde ...

  • Kriegshetze gesetzlich erlaubt

    München (ADN). wenige Wochen vor dem 20. Jahrestag der Zerschlagung des Faschismus hat die westdeutsche Justiz die in der Bundesrepublik betriebene Kriegshetze gesetzlich sanktioniert. Die Staatsanwaltschaft beim Landgericht München I ließ mitteilen, daß es in der Bundesrepublik keine Möglichkeit gebe, Kriegsverherrlichung unter Strafe zu stellen ...

  • Aktionseinheit notwendig

    Der Erste Sekretär des'ZK der KPdSU sagte weiter: „In der heutigen internationalen Lage ist die Aktionseinheit aller revolutionären Kräfte notwendig wie nie zuvor. Den aggressiven Umtrieben des Imperialismus muß die Einheitsfront des sozialistischen Weltsystems, der Arbeiterklasse der kapitalistischen Länder und der nationalen Befreiungsbewegung entgegengesetzt werden ...

  • Grenzen unantastbar

    Von sehr großer Bedeutung ist die in dem neuen Vertrag verankerte Garantie der Unantastbarkeit der Grenzen Volkspolens. Diese für Polen lebenswichtige Frage hat gleichzeitig eine große gesamteuropäische Bedeutung. Sollte jemand einen, Anschlag auf die territoriale Integrität Volkspolens, auf die heiligen Errungenschaften des polnischen Volkes wagen, wird sich unser Land zusammen mit ihnen zu deren Verteidigung erheben", rief Breshnew aus ...

  • Feste Freundschaft

    Die feste Freundschaft mit der Sowjetunion habe große Bedeutung für den Aufbau eines neuen, des sozialistischen Polen gehabt, sagte Leonid Breshnew. Durch den Krieg zerstört und von den Okkupanten ausgeraubt, habe Polen, das fast 40 Prozent seiner Nationalreichtümer eingebüßt hatte, unter der Volksmacht sein Industriepotential gegenüber dem Vorkriegsstand auf das Zehnfache erhöht und gehöre nun zu den höchstentwickelten Staaten Europas ...

  • Jede Hilfe für Vietnam

    Die Sowjetunion unterstützt bekanntlich das vietnamesische Volk in seinem gerechten Kampf, sagte Breshnew. „Wir wollen, daß alle sich über folgendes im klaren sind: Die Sowjetunion ist bereit, der Demokratischen Republik Vietnam bei der Stärkung ihrer Verteidigung jede Hilfe zu erweisen, die unsere vietnamesischen Freunde brauchen werden, um die Aggression der USA-Imperialisten abzuwehren ...

  • Neuer Afomrüstungsplan von Strauß

    Bad Pyrmont (ADN). Der CSU- Vorsitzende und ehemalige Bonner Kriegsminister Strauß hat einen neuen Plan vorlegen lassen, wie die Bonner Nazi-Generalität am schnellsten zur Verfügungsgewalt über Atomwaffen gelangen kann. Ein Beauftragter des CSU-Vorsitzenden erklärte pm Donnerstag auf einer Unternehmer-Tagung in Bad Pyrmont; es solle dazu ein westeuropäischer „Atomrat" gebildet werden ...

  • 75 000 Bauernhöfe in Bayern ruiniert

    München (BPB-Korr.). Um 75 000 ist die Zahl der landwirtschaftlichen Betriebe in Bayern von 1949 bis 1964 zurückgegangen. Das geht aus einer Statistik hervor, die das bayrische Landwirtschaftsministerium veröffentlichte. Prozentual war der Rückgang bei den landwirtschaftlichen Betrieben von zwei bis fünf Hektar mit 31,8 Prozent am stärksten ...

  • SS-Mörder des KZ Mauthausen wieder frei

    Berlin (ND). Das Komitee der Antifaschistischen Widerstandskämpfer in der DDR hat ein Protestschreiben an den westdeutschen Justizminister Weber gerichtet. Darin wird aufs schärfste verurteilt, daß das Landgericht in Köln die Entlassung zweier gemeiner Nazimörder angeordnet hat. Es handelt sich hierbei ...

  • Freund schaff svertrag unterzeichnet

    Warschau (ND-Korr.). Auf einer sowjetisch-polnischen Freundschaftskundgebung im Warschauer Kulturpalast sprachen, von Tausenden Einwohnern der Hauptstadt stürmisch begrüßt, der Erste Sekretär des ZK der PVAP, Wladyslaw Comulka, und der Erste Sekretär des ZK der KPdSU, Leonid Breshnew. , Unmittelbar vor ...

  • Kampfbündnis schützt unsere Völker

    Der Erste Sekretär des ZK der KPdSU, Leonid Breshnew, «v beglückwünschte in seiner Rede die Warschauer Kundgebungsteilnehmer zum Abschluß des neuen Vertrages über Freundschaft, Zusammenarbeit und gegenseitigen Beistand zwischen der Sowjetunion und Polen. Der abgelaufene, im April 1945 unterzeichnete Vertrag habe sich als großer Beitrag für die Sicherung des Friedens und für die Entwicklung beider Länder erwiesen ...

  • Machtkonzentration in Westeuropa

    Brüssel (ADN). Der EWG-Ministerrat hat am Donnerstag den Vertrag über die Bildung einer einheitlichen Kommission für die drei westeuropäischen staatsmonopolistischen Vereinigungen Euratom, Montanunion und EWG unterzeichnet. Diesen drei „Gemeinschaften" gehören Westdeutschland. Frankreich, Belgien, Italien, ...

  • Gerätefirmen suchen Kontakte

    Moskau (ADN). Eine Ausstellung wissenschaftlicher Geräte, die von sieben führenden Firmen Westdeutschlands veranstaltet wird, ist im Moskauer Polytechnischen Museum eröffnet worden. Sie ist ein Ausdruck des Wunsches westdeutscher Geschäftskreise, die wirtschaftlichen Kontakte mit der Sowietunion auszubauen ...

Seite 7
  • Umfangreiches Programm zur Ostseewoche

    Nationale Komitees begannen mit den Vorbereitungsarbeiten

    Berlin (ADN/ND). Alle, nationalen Komitees in den nordischen Ländern haben mit den Vorbereitungsarbeiten zur diesjährigen Ostseewoche, die vom 4. bis 11. Juli stattfindet, begonnen. Das gab der Vorsitzende des Sekretariats des neugebildeten Komitees Ostseewoche, Harry Tisch, am 7. April in Berlin auf der ersten Arbeitsberatung bekannt, auf der zuvor Ministerpräsident Willi Stoph gesprochen hatte ...

  • Bonns Politik läßt 9. April nicht vergessen

    Entschließung der KP Norwegens

    Wenn der Freiheitskampf des norwegischen Volkes gegen die faschistische Okkupation letztlich das Ziel erreichen solle, für das Tausende im Kampf gefallen sind — die Sicherung der Welt vor jeder weiteren deutschen Aggression in jeder Form —r so müsse die; norwegische Regierung heute aktiv gegen-jeden Griff Westdeutschlands nach Verfügungsgewalt über Atomwaffen auftreten ...

  • Jugend rüstet zum Festival

    In öl Ländern aller fünf Kontinente sind Komitees zur Vorbereitung der IX. Weltfestspiele der Jugend und Studenten Ende Juli dieses Jahres in Algier gebildet worden. Die jüngsten unter ihnen, formierten sich in den Republiken Elfenbainküste, Costa Rica und Sudan, während in Betschuanaland zum erstenmal in der fast 18jährigen Geschichte dieser Weltjugendfestivals ein derartiges Gremium die Arbeit aufnahm ...

  • „Großwirtschäftsraum"

    Bereits in den Vorkriegsjahren begann der deutsche Faschismus mittels einer expansiven Handels- und Wirtschaftspolitik auch gegenüber den skandinavischen Völkern die Schaffung eines solchen „Großwirtschaftsraumes" , vorzubereiten. Im Zuge verstärkter Kriegsrüstungen ging es dabei vor allem um den erhöhten' Import skandinavischer Rohstoffe und Lebensmittel sowie gesteigerten devisenbringenden Export deutscher Fertigwaren ...

  • Gefährliches NATO-Bündnis

    In Dänemark ist der 9. April 1940 noch nicht vergessen, ganz im Gegenteil: Die Verschärfung der internationalen Spannungen, die durch die friedensfeindliche Politik der westdeutschen Bundesrepublik provoziert wird, hat die Wachsamkeit der Menschen erneut geweckt. Vor wenigen Tagen versammelte sich zum ...

  • Johnson sucht Empörung abzufangen

    In Worten für Einleitung von Friedensverhandlungen — aber Luftüberfälle auf Vietnam sollen verstärkt werden

    Washington (ND). USA-Präsident Johnson hat am Mittwoch in einer Rede vor der Baltimore-Universität den Versuch unternommen, die wachsende Protestflut in der Welt gegen die Aggressionsakte der USA in Vietnam abzufangen. Er erklärte, seine Regierung werde in Zukunft auf Vorbedingungen für die Einleitung von Friedensverhandlungen in Vietnam verzichten ...

  • Druck und Drohung

    Die Pressionen des kaiserlich-imperialistischen Deutschlands gegenüber den Dänen zur Zeit des ersten Weltkrieges z. B. waren stark von militärstrategischen Gesichtspunkten, der günstigen Schlüsselstellung des Landes im Nord- und Ostseegebiet, getragen. Schon im Februar 1906 forderte der Chef des deutschen Generalstabes, von Moltke, vom dänischen Verteidigungsminister unter Androhung einer eventuellen Besetzung des Landes, im Kriegsfalle einen prodeutschen Kurs einzuschlagen ...

  • Die Schmalzgrube

    Um die faschistische Kriegsernährungswirtschaft aufzubessern, wurden besonders aus Dänemark jährlich Tausende Tonnen Butter, Fleisch, Eier,: Käse und Fische nach Nazideutschland verfrachtet. Der Reichsbevollmächtigte in Dänemark schätzte im Jahre 1943 die1 Mengen der geraubten dänischen Lebensmittel für die deutsche Kriegsernährungswirtschaft als so hoch ein, „daß sie nicht entbehrt werden konnten, ohne die deutschen Lebensmittelrationssätze ...

  • Nordische „Reichsgaue"

    1942, als die Faschisten auf der Höhe ihrer Macht standen und einen großen Teil Europas okkupiert hatten, waren ihre „Neuordnungspläne" dreister geworden. Hitler sprach von der Absicht, durch die Propagierung des „germanischen Gedankens" . . . „dem alten König von Dänemark sein Volk langsam unter der Sitzfläche" wegzuziehen ...

  • Berliner Kinder und Viefnam

    In diesen Tagen kamen Mädchen und Jungen der Hans-Coppi-Oberschule Ber- Iln-Karlshorst zu uns in die Redaktion und legten Listen mit Unterschriften auf den Tisch. Auf einer, die altein 75 Unterschriften trägt, lesen wir, in rührender Kinderhandschrift geschrieben, folgenden Text: .Hört auf mit dem schrecklichen ...

  • 9 ,Weserübung und Hitlers Europa-Konzeption a Von Vera Koller

    Am Vorabend des zweiten Weltkrieges warnte der dänische antifaschistische Publizist R. Magnusson sein Volk mit den Worten: „Das Wort .Invasion' steht mit Flammenschrift an den Mauern des Hauses Dänemark geschrieben!" Am 9.» April 1940 stießen faschistische Truppen im Morgengrauen, unter Bruch des Völkerrechts, ohne Kriegserklärung über die dänische Grenze vor und besetzten das kleine Land, das Überraschungsmoment nutzend, in einem Tag ...

  • Österreich trauert um Ernst Kirchweger

    Wien (ADN-Korr.). In allen Teilen Österreichs finden in diesen Tagen Beileidskundgebungen für den von neonazistischen Elementen ermordeten Kommunisten Ernst Kirchweger statt. Die Gemeinde- und Bezirksräte Wiens, Niederösterreichs und der Steiermark gedachten des ehemaligen Widerstandskämpfers und bezeichneten seinen tragischen Tod als Warnung und Mahnung für alle Österreicher ...

  • Ait Achmed in Algier vor Gericht

    Algier (ADN). Der Prozeß gegen den algerischen, konterrevolutionären Führer Ait Achmed hat in Algier unter Ausschluß der Öffentlichkeit begonnen. Neben Ait Achmed haben sich sieben weitere Angeklagte, darunter der abwesende ehemalige FLN-Generalsekretär Khider, vor dem Revolutionstribunal des Landes zu verantworten ...

  • KP Spaniens billigt Moskauer Vorschläge

    Paris (ADN). Das Exekutivkomitee des ZK der Kommunistischen Partei Spaniens hat in einer Erklärung die in dem Kommunique des Moskauer Konsultativtreffens von 19 kommunistischen Parteien dargelegten Schlußfolgerungen und Vorschläge gebilligt. In der von der französischen Nachrichtenagentur UFI veröffentlichten ...

  • UdSSR für neue Kambodschakonferenz

    Moskau (ADN). Das Außenministerium der UdSSR hat am Donnerstag den Entwurf einer gemeinsamen Botschaft des sowjetischen und britischen Ko-Präsldenten der Genfer Konferenz von 1954 veröffentlicht, in der die unverzügliche Einberufung einer internationalen Konferenz über Kambodscha vorgeschlagen wird. Kambodschas Außenminister Koun Wick hatte am 15 ...

  • Ansprache Prof. Dr. Dieckmanns

    Den heldenhaften Widerstand des dänischen und norwegischen Volkes gegen die Barbarei der deutschen Militaristen, und Faschisten hat der Präsident der Völkskammer der DDR, Prot Dr. Johannes Dieckmann, am Donnerstagabend im Deutschen Fernsehfunk gewürdigt. Der 9, April ist uns Verpflichtung, wachsam zu sein, weil sich heute, 20 Jahre nach der Befreiung der Völker von deutscher Militärherrschaft und faschistischer Tyrannei, ähnlich gefährliche Parallelen in der Politik dei Bundesrepublik abzeichnen ...

  • Warnung an Henker

    Hanoi (ADN/ND). Das Büro der Nationalen Befreiungsfront von Südvietnam (FNL) hat den ^JSA mitgeteilt, daß sie den in ihrer Gefangenschaft befindlichen USA-Bürger Hertz hinrichten lassen wird, wenn die Amerikaner oder ihre südvietnamesischen Henker den in Ihren Händen befindlichen Patrioten Nguyen van Thai wie angedroht ermorden sollten ...

  • Was sonst noch passierte

    Die neueste Ausgabe der britischen Enzyklopädie enthält 13 Seiten über das „Atom" und nur drei Seiten über die „Uebe", 1935 umr dieses Verhältnis noch umgekehrt: Drei Seiten waren dem Atom und elf Seiten der Liebe gewidmet.

Seite 8
  • Der Rat tagt im Wohngebiet

    Noch vor fünf Jahren sagten sich auf den ausgedehnten Wiesen des Kietzer Feldes im Buden unserer Hauptstadt die Füchse gute Nacht. Heute leben dort in einer modernen IVohnsiedlung, die für 80 Mil- 'ionen Mark errichtet wurde, 2twa 7000 Berliner. Eine neue Schule wurde im vergangenen Herbst eröffnet, eine zweite Saufhalle wird im November iertig, und für die kleinsten ...

  • Bereits gut in Schwung

    Optimismus ftn CSSR-Friedensfahrtlager

    „Wir sehen der diesjährigen Friedensfahrt mit Optimismus entgegen, denn unsere Fahrer sind nach ihrem Aufenthalt in Rumänien und den ersten großen Straßenrennen am vergangenen Wochenende in der Heimat bereits gut in Schwung. Wir glauben schon jetzt sagen zu können, daß das CSSR-Team auch 1965 bei der Friedensfahrt sowohl in der Mannschafts- als auch in der Einzelwertung ein ernstes Wort mitreden wird ...

  • Stadt aus Folienhäusern

    Wer nach Wartenberg kommt, ist überrascht, wenn er auf freiem Felde eine kleine Stadt aus Folienhäusern entdeckt. In Reih' und Glied, säuberlich ausgerichtet, 52 Stück, jedes 22 m lang, vier Meter breit und mannshoch — sie sind kaum zu übersehen. Die Genossen der LPG „1. Mai" haben die heizbaren Häuschen selbst entwickelt und gebaut ...

  • Kein Druckfehler

    Ein geschäftstüchtiger, westdeutscher Verleger brachte dieser Tage eine Broschüre auf den Kioskmarkt, die den Ereignissen des letzten Winters gewidmet ist. Es braucht uns nicht zu interessieren, wie dieser Verleger die Leistungen unserer Sportler beurteilt, nur schien uns auf den ersten Blick interessant, ...

  • Heute in Funk und Fernsehen

    Deutschlandsender: 11.00 Funkmagazin der Wirtschaft; 13.20 Heitere Klassik; 14.30 Fragen — Sorgen — Probleme; 19.30 Die Aktuelle Atherwelle; 19.50 Musikexpreß; 22.00 Das Sängerporträt: Mario Lanza; 23.00 Militärpolitischer Kommentar. Berliner Rundfunk: 9.00 Stunde der Musik für die Jugend; 13.40 Blasmusik; 15 ...

  • Abwehr hinterließ guten Eindruck

    Im Sturm erst nach .der Pause mehr Linie Z Körner Bester in Rijeka

    Vom Übungsspiel der deutschen Fußball-Nationalmannschaft in "Rijeka gegen den- dortigen jugoslawischen Ober- Ugaclub erreichten uns noch einige'Informationen. Das Spiel endete bekanntlich 0:0, Die DDR-Auswahl, die ohne die verletzten Läufer Herbert Pankau imd' Manfred Kaiser reiste, wohnte im Urlaubsort Opatija, etwa 20 km von Rfjeka entfernt ...

  • Hafenstimmung

    Bunt wie in einer Hafenstadt wird es vom 24. April bis zum 9. Mal in der Sporthalle Karl- Marx-Allee zugehen. Zum 10. Male öffnet die Ausstellung -„Wasser&port, V/ochenend, Ferienfreuden" ihre Pforten. Noch sind die Handwerker emsig dabei, das notwendige Fluidum zu schaffen. Sie zaubern nach Motiven von Altvater Zille lustige Badeszenen an die Wände des Innenraums und des Rundgangs ...

  • KuMM*«t«hri«hten^.. Kurxna«hricfciferi.«. Kur*

    SLAVIERABEND. Die polnische Pianistin Lidia Kozubek •ibt am heutigen Freitag, .9 Uhr, im Haus der Polnischen Kultur, Friedrichstraße 103, einen Klavierabend. JADEZEITEN.. Am Sonn- »bend, dem 10. April, fällt das öffentliche Schwimmen in der Jynamo-Schwimmhalle wegen Veranstaltungen aus. Am Sonntag: öffentliches Schwimnen von 8 bis 12 Uhr, am Montag von 18 bis 21 ...

  • Festtagsfreuden

    Auf Hochtouren laufen die Vorbereitungen zum 20. Jahrestag in Weißensee. Treffpunkt „Rund um den Weißen See" heißt es am 8. Mai zum großen Volksfest. Sportgruppen, Kapellen, Laien- und Berufskünstler und viele Überraschungen erwarten^ Einwohner und Gäste. Am gleichen Tage," wenn das bunte Feld der Friedensfahrer auf cler Strecke durch diesen Stadtbezirk, von der Landsberger Chaussee kommend in die FvC ...

  • SPORT KURZ BERICHTET

    Das für Sonntag vorgesehene Handball-Oberligaspiel der Männer ASK Vorwärts Berlin-Lok Südost Magdeburg ist auf Sonnabend vorverlegt worden. Das Spiel beginnt um 17 Uhr auf dem Sportplatz an der Zachertetraße in Friedrichsfelde. Bärbel und Susanne Grimmer, prominentes Zwillingspaar des deutschen Schwimmsports, feierten am Mittwoch in Rostock ihren 20 ...

  • Wie wird das Wetter?

    Wetterlage: Das Vorhersagegebiet bleibt im Grenzbereich zwischen einem nordosteuropäischen Hoch und einem sich langsam auffüllenden Tief über dem südlichen Europa. Aussichten: In den westlichen und südlichen Bezirken wolkig bis bedeckt und gelegentlich noch etwas Regen oder einzelne Schauer, in den übrigen Gebieten wolkig mit Aufheiterungen ...

  • Suetin Turniersieger

    Alexej Suetin (UdSSR) gewann mit 10,5 Punkten das internationale Schachturnier ,in Sarajevo. Er trennte sich in der letzten Runde von Burkhart Malich (DDR) Rerflis. Der Dresdner WoLfgang Uhlmann kam zum Abschluß gegen, Mestrovic (Jugoslawien) zu einem vollen' Erfolg. Dadurch erreichte er 9,5 Punkte und belegte hinter Matulovic (Jugoslawien) und Polugajewski (UdSSR) den vierten Platz ...

  • Bück auf den Spielplan

    DEUTSCHE STAATSOPER, 19.30-22 Uhr: „Don Pasquale"***) METROPOL-THEATER, 19.30 Uhr: „Kiss me, Kate" (Premiere)*) DEUTSCHES THEATER, 20-22 Uhr: „Der Snob"»»*) KAMMERSPIELE, 19-21.30 Uhr: hDie schöne Helena"*) BERLINER ENSEMBLE, 19-21.45 Uhr: „Schweyk im zweiten Weltkrieg"**) MAXIM GORKI THEATER, 19.30-22 ...

  • Bei derVP notiert

    Am Donnerstag ereigneten sich bis 20 Uhr 13 Verkehrsunfälle. In Köpenick überholte ein Motorrollerfahrer leichtfertig eine Straßenbahn und fuhr dann gegen einen entgegenkommenden Straßenbahnzug der Linie 85. Fahrer und Sozius des Motorrollers wurden schwer verletzt. In den Nachmittagsstunden kam es in der Boxhagener Straße in Friedrichshain zu einem Verkehrsunfall zwischen zwei LKW ...

  • Kostprobe vor großen Boxtogen

    Heute 20 Uhr in der Seelenbinder-Halle: DDR-Rumänien

    Heute abend, 20 Uhr, klettern die Box-Nationalmannschaften Rumä» niens und der DDR durch die Seile des Rings in der Werner-Seelenbinder-Halle. Der wichtige Länderkampf, wenige Wochen vor den Europameisterschaften an gleicher Stelle, dürfte für viele Boxanhänger reizvoll sein. Eine „kleine" Kostprobe vor großen Boxtagen! , ...

  • Sportfunktionare aus der DDR in Nürnberg verhaftet

    Am 5. April wurden —. wie jetzt bekannt wird - in Nürnberg die Mitglieder des Deutschen Turn, und Sportbundes der DDR Bruno Prutean, Horst Hopf und Otto Helnert von der Politischen Polizei verhaftet und provokatorischen Verhören unterzogen. Die genannten Sportfreunde befinden sich auf Einladung des Sportclubs ...

  • Ostern auf „hoher See"

    Mit 20 Schiffen sticht die Weiße Flotte zu ihren Frühlings- und Osterfahrten in See. Ostersonntag geht es nach Kolberg. Die Luxusschiffe starten nach Woltersdorf und zu fünfstündigen Kaffeefahrten ohne „Landgang". Seerundfahrten von Köpenick, Grünau und Friedrichshagen aus können ebenfalls für Ostern gebucht werden ...

  • Zweite Partie vertagt

    Spasski hat in der Abbruchstellung positionelle Vorteile

    Nachdem die erste Partie der Begegnung beim Kandidatenturnier zur Schachweltmeisterschaft in Riga zwischen Keres und Spasski (beide UdSSR) scharf und spannend verlief und mit dem Sieg von Keres endete, begann die zweite Partie, in der Keres als Weißer „spanisch" spielte, verhältnismäßig ruhig. Nach einem mißglückten Turmmanöver im 21 ...

  • 11,7 Millionen für Werterhaltung

    Wie alle Stadtbezirke, besitzt auch Weißensee ein großzügiges Instandsetzungs- und Reparaturprogramm. 11,7 Millionen Mark stehen dafür zur Verfügung. Auf das Wohngebiet 3 zwischen Smetana- und Lichtenberger Straße entfallen allein 2,6 Millionen. Auftakt für das Weißenseer Reparaturprogramm ist eine Baukonferenz am 22 ...

  • B ERLIN

    Eine elf Meter breite und zwei Meter hohe elektrische Anzeigetafel wird in der Werner-Seelenbinder-Halle jeweils die Namen der Kämpfer, die Nation und die fünf Punktrichterurteile bekanntgeben. 35 Glühbirnen dieser von der Leipziger Firma Härtelt angefertigten Anzeigetafel bilden einen Buchstaben. Insgesamt' können -auf der Tafel 60 Buchstaben und 60 Zahlen wiedergegeben werden ...

  • Einkaufst! p

    Gemüse: Weiß- und Rotkohl, Möhren, Kohlrüben, Sellerie, rote Bete,, Meerrettich, Knoblauch, Sauerkohl, Zwiebeln, Suppengrün und Essigmischgemüse. — Reichlich im Angebot-sind auch Sultaninen und Zitronat. Fisch: Kabeljaufilet, Plötzen, Bleie, Barsch, Hecht, Kabeljau gefroren, Bücklinge (preiswertes Überangebot), Lachsheringe, grüne Heringe, Marinaden und Konserven ...

  • Termine für Semifinale

    Die Männer-Volleyballmannschaften von Rapid Bukarest und SC Leipzig haben sich geeinigt, die beiden Semifinalspiele um den Europapokal der Landesmeister am 14. April in Bukarest und am 24. April in Leipzig auszutragen. Für die gleiche Runde der Damen beschlossen Dinamo Bukarest und der SC Dynamo Berlin den 14 ...

  • Sommerzeltlager

    Für 500 Berliner Mädchen und Jungen bereitet der Zentrale Klub der Jugend und Sportler ein Sommerzeltlager an der Ostsee vor. Vom 19. Juni bis zum 30. August wird in fünf Durchgängen ein zweiwöchiger Urlaubsaufenthalt in Göhren auf der Insel Rügen angeboten. Unkostenbeitrag: 70 Mark. Interessenten melden sich vom 10 ...

  • Österreich verlor 1:2

    , Einen 2 :1-Sieg der Gastgeber gab es in Brno in. einem Übungsspiel zwischen den Fußball-Nationalmannschaften der CSSR und Österreichs. Es war kein ■ offizielles Länderspiel; beide Vertretungen traten als „Liga-Aüswahlmannschaften" a'ii. Pospichal (29.) und Geleta (80.) für die CSSR sowie Seitl (35 ...

Seite
Truppenübung mit hoher Präzision So schätzen sie die Niederlage ein Eine Niederlage der Brückenkopf- Bonner nur in Bonn zuständig Millionenvertrag mit Leyland Verwoerd ließ 47 Patrioten ermorden Assuan wird größtes VAR-Industriezentrum Staatsrat verurteilt friedensgefährdende Bundestagsprovokation Einziger Weg: Abrüsten, verhandeln Rundfunkaufnahmen mit Dirigent aus Kuba Eine Antwort, wie Vorwärtsstrategen sie brauchen Erster japanischer Frachter in Rostock „Pinguin" — der 118. .Stuttgart« Zeitung": Nutzlose Demonstration Macht endet an DDR-Grenzen
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen