25. Mai.

Ausgabe vom 09.11.1964

Seite 1
  • Verlage der DDR bringen 1964 6000 Titel heraus

    Minister Bentzien eröffnet Woche des Buches in Leipzig

    Berlin/Leipzig (ND). Herzliche Begegnungen Zehntausender Leser mit Schriftstellern, Buchhändlern und Bibliothekaren kennzeichneten den Beginn der Woche des Buches 1964. Sie wurde am Sonntag in den Bezirken unserer Republik und in Berlin eröffnet Auf eine eindrucksvolle Bilanz des Verlagswesens konnte der Minister für Kultur, Hans Bentzien, verweisen, der in einer festlichen Veranstaltung im Leipziger Schauspielhaus die Eröffnungsansprache hielt ...

  • „Dort wird Liebknecht sprechen"

    9. November 1918, nachmittags 3 Uhr. Meine Mutter holt mich unerwartet von meiner Arbeitsstelle ab, dem Kaiser- Hotel in dm Friedrichstraße. (Als Kellnerlehrling mußte ich von sechs Uhr früh bis zehn Uhr abends arbeiten, mit zwei bis drei Stunden Pause am Nachmittag.) Meine Mutter ist ganz aufgeregt und sagt, wir gehen zum Schloß, dort wird Karl Liebknecht sprechen ...

  • Nächtliches Roden hoch prämiiert

    Schichttraktoristen aus Stadtverwaltungen / Sonderwettbewerb

    Berlin/Angermünde (ND/ADN). Gegenwärtig sind in der Republik noch etwa zehn Prozent der Rüben im Boden. Die Genossenschaftsbauern und Landarbeiter der Bezirke Rostock und Erfurt haben die Zuckerrübenernte durch gute Auslastung der Vollerntemaschinen beendet. Die Bauern des Kreises Angermünde sind durch die anhaltenden Nachtfröste alarmiert worden ...

  • Er muß der erste Lehrer sein

    Etwa zwei Millionen Eltern unserer Republik erwarten, daß ihre Kinder die Schulzeit gut nutzen, daß sie fleißig und zielstrebig lernen und gut auf das Leben vorbereitet werden. Sie ärgern sich, wenn der Lernprozeß durch stö-, rende Begleiterscheinungen wie Unter-! richtsausfall. Krankheit, schlechte Organisation, Handwerksarbeit während der Schulzeit, durch Kälte und dergleichen mehr unterbrochen wird ...

  • Neue Steinbrecher schaffen täglich 7 Tonnen Größte Kalksteinaufbereitung der Republik in Bernburg

    Blick auf das Zementwerk „Fortschritt" in Bernburg. Eine Bandstraße bringt den gebrochenen Kalkstein direkt ins Werk Foto: Krüger ">• Bernburg (ADN). Über die leistungsA stärkste - Kalksteinaufbereitutigsan.» läge der Republik verfügen seit Sonnabend gemeinsam das Zementwerk „Fortschritt" und die Sodawerke „Karl Marx" in Bernburg ...

  • Prof. Dr. Pee: Travel Board erschwert Völkerverständigung

    Festliche Eröffnung der Woche der deutsch-belgischen Freundschaft

    Berlin (ND). Gegen das westalliierte Travel Board-Büro in Westberlin, das durch Visaverweigerungen Persönlichkeiten der DDR daran hindert, an Veranstaltungen in Belgien teilzunehmen und somit die Verständigung zwischen dem belgischen Volk und der Bevölkerung der DDR erschwerte, wandte sich Prof. Dr., Willem Pee, Präsident der Association ...

  • Hohe Anerkennung für Kosmonautendenkmal

    Walter Ulbricht sprach mit Architekten des Monuments

    Moskau (ND-Korr.). Die Genossen Walter Ulbricht und Willi Stoph sowie die. übrigen Mitglieder der aus Anlaß des Jahrestages der Oktoberrevolution in: Moskau weilenden Partei- und Regierungsdelegation besuchten am Sonntagvormittag das neue Wahrzeichen Moskaus: das am Mittwoch voriger Woche eingeweihte Kosmonautendenkmal in der Nähe der Volkswirtschaftsausstellung ...

  • Glückwünsche für Kambodscha

    Berlin (ADN). Zum 11. Jahrestag der Erringung der nationalen Unabhängigkeit des Königreiches Kambodscha übersandte der Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Walter Ulbricht, ein in herzlichen Worten gehaltenes. Glückwunschtelegramm an den Staatschef des Königreiches,'Prinz Norodom Sihanouk. In dem Telegramm ...

  • Lebensnahe Jugendstunden

    Cottbus (ADN). Sechsmal soviel Jugendliche wie 1955 nahmen in diesem Jahr an den Jugendweihefeiern des Bezirkes Cottbus teil, sagte der Sekretär des Bezirksausschusses Cottbus für Jugendweihe Kurt Merker zum bevorstehenden 10. Jahrestag des Bestehens des Zentralen Ausschusses für Jugendweihe. Erhielten vor einem Jahrzehnt nur 1500 Jungen und Mädchen die Weihe, so waren es im vergangenen Frühjahr bereits 9100 ...

  • Jungdemokraten: Keine MLF — Für Verhandeln

    Würzbur* (ADN). Gegen die multilaterale Atomstreitmacht (MLF) und für die Fortsetzung und Aktivierung von Kontakten zwischen der Bundesrepublik und der DDR haben sich die bayrischen Jungdemokraten (DJD) am Sonntag auf ihrem 21. Landesjugendtag in Würzburg ausgesprochen. Gegen sieben Stimmen bei sieben ...

  • Protestkundgebung gegen Mörder Verwoerd

    London (ADN). Eine Protestkundgebung gegen die Ermordung der drei südafrikanischen Patrioten hat am Sonnabend auf dem Londoner Trafalgar- Square vor der südafrikanischen Botschaft stattgefunden. Unmittelbar vor der Botschaft, die Polizei abgeschirmt hatte, hielten Kämpfer gegen die Apartheid-Politik, darunter politische Emigranten aus Südafrika, Mahnwache ...

  • Eine halbe Million Westberliner Besucher

    . Berlin (ADN). Insgesamt 516 000 West-, berliner haben während des ersten Besuchszeitraumes nach dem neuen Passierscheinabkommen bis einschließlich Sonntag ihre Verwandten in der Hauptstadt der DDR besucht. Allein am Sonntag passierten bis 19 Uhr über 106 000 Gäste die dafür bestimmten Grenzübergänge ...

  • Nationalrat zum SPD-Sportforum

    Berlin (ND). Der Nationalrat hat sich mit einer Stellungnahme an das morgen beginnende Sportforum des SPD-Parteivorstandes gewandt. Der Nationalrat weist darauf hin, daß die SPD den Sport in der Bundesrepublik nur dann fördern kann, wenn sie gegen den Mißbrauch des Sports durch Bonn und gegen die multilaterale Atomstreitmacht der NATO auftritt ...

  • 575 000 sahen die Ausstellung „15 Jahre DDR"

    Berlin-(ADN). Insgesamt 515 000 Besucher zählte die Ausstellung „15 Jahre DDR" in der Hauptstadt, -die nach achtwöchiger Dauer am Sonntag ihre Pforten schloß. Auch der letzte Öffnungstag brachte noch einmal eine hohe Besucherzahl von rund 15 000, darunter zahlreiche Gäste aus Westberlin, der Bundesrepublik und dem Ausland ...

  • 5 Titel an Dresdner Kunstschwimmerinnen DHfK-Handballer nach 18:13 in Aue weiter vorn Lothar Block Meister mit Dreikampfrekord.- 335 kg Fußbailiga: SC Chemie Halle gegen TSG Wismar 6:1

    Schacholympiade: 4:0-Sieg über Monaco

Seite 2
  • Atomare Rüstung und Sport sind unvereinbar

    Stellungnahme des Nationalrates der Nationalen Front zum Sportforum der SPD

    Ziele gegenüber anderen Ländern und Völkern dient. Wohin der Mißbrauch des Sports für die Großmacht- und Eroberungsziele einer kleinen Gruppe von Finanzherren und Militaristen führt, das haben wir in Deutschland in der Zeit des Faschismus bis zum bitteren Ende erfahren. Das Sportforum der SPD findet ...

  • Schwarze Fahnen

    Schwarze Fahnen über Bergarbeiterdemonstrationen an Rhein und Ruhr. Im westdeutschen Steinkohlenrevier brodelt es. Die große Mehrheit der Kumpel will nicht länger schweigend zusehen, wie Gruben und Zechen einer verantwortungslosen, antinationalen Politik zum Opfer fallen. Sie ist bereit, mit allen gewerkschaftlichen Mitteln ihre Arbeitsplätze zu verteidigen ...

  • Erhard begeht Verbrechen an den Kumpeln

    2000 Dortmunder Bergarbeiter erheben Anklage

    Dortmund (ADN). Mehr als 2000 Bergarbeiter der Dortmunder Schachtanlage „Adolf von Hansemann" und Delegationen der Belegschaften zahlreicher weiterer Dortmunder Zechen demonstrierten am Sonntag gegen den Beschluß der Gelsenkirchener Bergwerks-AG und des Hoesch-Konzerns, die Zeche „Adolf von Hansemann" stillzulegen ...

  • Brüderliche Beziehungen KPdSU-KPF gefestigt

    Plenum in Paris billigt Bericht über Verhandlungen

    Paris (ADN-Korr.). Die Plenartagung des ZK der KPF in dem Pariser Vorort Bagnolet hat — wie in einem Teil der gestrigen Ausgabe schon kurz berichtet — den Bericht einer Parteidelegation über die Verhandlungen mit führenden Persönlichkeiten der KPdSU einstimmig gebilligt. Im Verlauf der Gespräche sei ...

  • Wehners Kurs nicht erwünscht

    Mindestens 50 SPD-Bundestagsabgeordnete lehnen die MLF ab

    Hamburg (ADN). Mindestens 50 der insgesamt 203 SPD-Bundestagsabgeordneten lehnen die vom SPD-Parteivorstand befürwortete Beteiligung der Bundesrepublik an dem Projekt der multilateralen Atomstreitmacht ab. Das wurde dem Hamburger BPB-Korrespondenten Günther Lüdemann knapp zweieinhalb Wochen vor Beginn des SPD-Parteitages aus Kreisen der SPD-Bundestagsfraktion mitgeteilt ...

  • Heute in Funk und Fernsehen

    Deutschlandsender: 11.00 Aus Natur und Technik; 13.20 Zum Jahrestag der Kristallnacht: „Leid und Asche"; 16.00 Erwin Strittmatter liest aus „Ole Bienkopp"; 16.30 Im Jazz-Studio; 19.30 „Die Unbestechlichen", Hörspiel; 20.30 Die Rundfunkorchester Berlin und Leipzig musizieren; 23.00 Gedanken zur Zeit. Berliner Rundfunk: 9 ...

  • Atomwaffen für Revanchepläne

    Sonntagsgespräch des Deutschlandsenders mit Prof. Albert Norden

    Berlin (ADN). Einer der Gründe für die starke außenpolitische Isolierung Bonns liege in dem Bestreben der westdeutschen Machthaber, statt der demokratischen'Einheit Deutschlands im Frieden Großdeutschland im Kriege herzustellen. Dieser Versuch sei jedoch von vornherein selbstmörderisch. Darauf wies mit Nachdruck das Mitglied des Politbüros des ZK Prof ...

  • Er muß der erste Lehrer sein

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Zeit kann man nicht bestätigen, ß alle Direktoren genau über Leistungsstand und Situation in allen Klassen und Fächern informiert sind. Wären sie das, dann würden sie die Ursachen kennen, weshalb in Mathematik und in den naturwissenschaftlichen Fächern viele Schüler noch keine dauerhaften, anwendbaren Kenntnisse besitzen ...

  • USA-Echo auf Breshnew-Rede

    „Washington Post": Für Koexistenz

    Washington (ADN). „In einer großen wichtigen Rede hat der Erste Sekretär des ZK der KPdSU zur Fortsetzung der Politik der friedlichen Koexistenz zwischen der Sowjetunion und den USA aufgerufen", schreibt die einflußreiche „Washington Post" zur Rede Breshnews anläßlich des 47. Jahrestages der Oktoberrevolution ...

  • Springer droht Humphrey

    Hamburg (ND). Die Hamburger Zeitung „Welt am Sonntag" hat in ihrer jüngsten Ausgabe eine Attacke gegen den USA-Vizepräsidenten, Humphrey, geritten. Schon die sehr unverbindliche Äußerung Humphreys, daß sich um die Wiedervereinigung Deutschlands vor allem die Deutschen selbst kümmern sollten, hat die Springer-Zeitung so in Harnisch gebracht, daß sie ihn mit der Behauptung, seine Äußerung „entspricht nicht den bestehenden Verträgen", zu erpressen versucht ...

  • Delegation zur Weltkonferenz

    Berlin (ADN). Zu der am 14. November in Indien beginnenden Weltkonferenz für Frieden und internationale Zusammenarbeit ist am Sonntag eine Deleg&iioa des Friedensrates der DDR unter Leitung des Vizepräsidenten, Greta Kuckhoff, vom Zentralflughafen Berlin-Schönefeld abgereist. Der Delegation gehören an: der Professor für Völkerrecht, Dr ...

  • Otto Winzer warnt vor britischemMLF-Plan

    London (ADN-Korr.). In einem Bericht über ein Gespräch ihres Korrespondenten mit dem 1. Stellvertreter des Ministers für Auswärtige Angelegenheiten der DDR, Staatssekretär Otto Winzer, gibt die britische Sonntagszeitung „Observer" den Standpunkt der DDR wieder, daß auch der britische Plan für eine Reorganisation der NATO und der MLF Bonn Zugang zu Atomwaffen verschaffen würde ...

  • Was sonst noch passierte

    Eine besonders „freiheitliche Lebensweise" wird den Mietern eines neuen Wohnblocks in New York beschert, der als das modernste Gebäude der Stadt gilt. Von einer Glaskamel aus kontrollieren Wächter über Fernsehapparate jeden kommenden und gehenden Menschen. Sie lassen niemand ein, bevor sie nicht von dem betreffenden Mieter die Zustimmung erhalten haben ...

  • Steine auf Sonderzug

    Hamburg (ADN). Ein Sonderzug der Deutschen Reichsbahn, der für Besuchsreisen von DDR-Bürgern im Rentenalter nach Westdeutschland eingesetzt ist, wurde — wie erst jetzt bekannt wird — in den Nachmittagsstunden des 5. November auf der Strecke zwischen Hamburg und Lübeck mit Steinen beworfen. Ein faustgroßer Stein durchschlug eine Fensterscheibe ...

  • Adenauer in Paris

    Paris (ND). CDU-Vorsitzender Adenauer ist am Sonntagabend zu seinem angekündigten zweitägigen Aufenthalt in Paris eingetroffen. Heute wird er mit dem französischen Staatspräsidenten de Gaulle zusammentreffen, um ihn laut AP zu bewegen, u.a. die ablehnende Haltung gegenüber einer Beteiligung Bonns an der multilateralen NATO-Atomstreitmacht aufzugeben ...

Seite 3
  • DHfK und ASK gewannen

    Klarer ASK-Sieg gegen SC Aufbau Magdeburg / Die Leipziger weiter allein vorn

    Der nach dem fünften Spieltag der Hallenhandball-Meisterschaft der Männer weiterhin verlustpunktlos (10:0) führende SC DHfK Leipzig errang am Sonnabend einen wichtigen 18 :13-Auswärtserfolg bei Wismut Aue. Der mit 6:2 Punkten von den Verfolgern noch am aussichtsreichsten liegende Titelverteidiger ASK Vorwärts Berlin schlug am Sonntagabend vor einheimischem Publikum den SC Aufbau Magdeburg klar mit 26:14 und wahrte damit seine Anschlußchance an den Spitzenreiter ...

  • Federgewicht

    Nur vier Bewerber traten im Federgewicht an, das der bärenstarke, technisch aber noch nicht ausgereifte Lothar Block (TSC Berlin) beherrschte. Mit 335 kg überbot er seinen eigenen deutschen Rekord im Dreikampf um 2,5 kg und verbesserte im Stoßen außerhalb des Dreikampfes den von ihm und Hans Reck gehaltenen Rekord auf 132,5 k& (bisher 130 kg) ...

  • Turnjugend weiter verbessert

    8. Werner-Seelenbinder-Gedenkturnen in der Berliner Dynamo-Halle

    Mit einer eindrucksvollen Würdigung ifür den vorbildlichen Sportler und aufrechten Antifaschisten Werner Seelenbinder wurde vor seinem festlich geschmückten Bild das 8. Gedenkturnen seines Namens in der Berliner Dynamo-Sporthalle eingeleitet. Annähernd 200 hoffnungsvolle Talente aus allen Teilen der DDR boten Kürleistungen, die beträchtlich über dem Niveau vergangener Jahre Jagen ...

  • BERICHTET

    In einem Eishockeyländerspiel besiegte Schweden in Lauritsala Finnland mit 3 :0. Den Wiederaufstieg in die Hockey-Oberliga der Männer schaffte Chemie Jena in der Aufstiegsrunde der Bezirksmeister mit 6 :2 Punkten. Die Chemiemannschaft schlug in einem internationalen Hockeyvergleich Lok Karlovy Vary (CSSR) mit 7 :2 Toren ...

  • Fünf Titel nach Dresden

    Deutsche Meisterschaften im Kunstschwimmen in Berlin

    Die führende Stellung des SC Einheit Dresden im Kunstschwimmen ist vorerst nicht in Gefahr. Bei den deutschen Meisterschaften in der neuen Schwimmhalle Im Berliner Dynamo-Sportforum holten sich die Dresdnerinnen in fünf der sieben Disziplinen den Titel. Allerdings war der Vorsprung gegenüber der nachdrängenden Leipziger Konkurrenz in einigen Fällen recht knapp ...

  • Czech ohne Niederlage

    Jürgen Schulz und Bärbel Seyfarth stark verbessert

    Um die ersten Fahrkarten für die deutschen Jugend-Einzelmeisterschaften ging es am Wochenende beim Sonderklassenturnier des Deutschen Tischtennisverbandes in Magdeburg. Ohne die erkrankten Bernd Raue (TSC Berlin) und Wolfgang Vater (Aktivist Heide) nahmen 13 Jungen und 14 Mädchen den Kampf an den grünen ...

  • Erste Niederlage für Motor Köpenick

    Ausgerechnet beim Tabellenletzten der Berliner Stadtliga, dem Berliner VB, erlitt Motor Köpenick mit 0 :1 (0 : 1) die erste Niederlage dieser Serie. Der Lichtenberger Gastgeber kämpfte mit großem Einsatz und holte sich durch ein Tor von Burwick (22.) nicht unverdient den Sieg. Da auch die ASG Vorwärts Berlin verlor (0:1 gegen Dynamo Hohenschönhausen II), wurde die SG Adlershof neuer Spitzenreiter ...

  • Gewichthebermeisterschaften mit drei neuen Rekorden

    Titelwechsel in sechs Gewichtsklassen / Nur Heinrich Schmidt wieder Meister

    Von unserem Berichterstatter Herbett Günther Da die Olympiateilnehmer unserer Republik an den zweitägigen deutschen Gewichthebermeisterschaften in Leipzig- Markkleeberg nicht beteiligt waren, gab es fast ausschließlich neue Titelträger. Nur im Leichtgewicht trat mit Heinrich Schmidt der Meister von 1963 an und trug sich erneut in die Ehrenliste edn ...

  • Fußballzuschauer erdrückt

    Beim Spitzenspiel der westdeutschen Fußballbundesliga zwischen dem 1. FC Kaiserslautern und dem 1. FC Köln kam. am Sonnabend im Stadion Betzenberg in Kaiserslautern ein Zuschauer ums Leben. In dem mit 38 000 Zuschauern überfüllten Stadion wurde der 55jährige Emil Heim aus Hessheim von nachdrückenden Men- Schenmassen gegen eine Kettenabsperrung gedrückt und dabei innerlich so schwer verletzt, daß er kurze Zeit später im Krankenhaus starb ...

  • Klaus Urbanczyk operiert

    Noch etwa sechs Wochen wird Klaus Ürbanczyk, der Kapitän, der Fußball- Olympiamannschaft der DDR, im Krankenhaus bleiben müssen, vorausgesetzt natürlichj daß keine Komplikationen eintreten. Erst dann wird daran zu denken Sein, daß er sein lädiertes Bein wieder systematisch bewegen kann. Der Hallenser, ...

  • Zwei weitere

    DDR-Schachsiege

    Die Mannschaft der DDR kam in der vierten und fünften Runde der Schach- Olympiade in Tel Aviv zu zwei weiteren Siegen. Gegen Uruguay gab am Sonnabend lediglich Liebert durch ein Remis gegen Kalkstein einen halben Punkt ab, so daß der Vergleich mit 3,5:0,5 Punkten für die DDR-Spieler endete. Am Sonntag mußte sich Monaco mit 0 :4 geschlagen geben ...

  • SPORT

    In einem Qualifikationsspiel zur Fußball-Weltmeisterschaft bezwang Norwegen am Sonntag vor 7000 Zuschauern in Luxemburg die Elf des Großherzogtums mit 2:0 (1:0) Toren. Die Treffer der Gäste, die zusammen mit Luxemburg, Frankreich und Jugoslawien in der Gruppe 3 der Europazone spielen, erzielten Johansen (28 ...

  • Ergebnisse der Fußball-Liga

    SC Chemie Halle SC Cottbus vorwärts Rostock Empor Neustrelitz SC Potsdam TSG Wismar Stahl Eisenhütienstadt Motor Dessau Turbine Magdeburg Dynamo Schwerin Einheit Greifswald Dyn. Hohenschönhausen TSC Berlin Vorw. Neubrandenburg Vorwärts Cottbus Aktivist Brleske-Ost Staffel Süd: Vorwärts Leipzig-Fortschritt ...

  • Karwofsky gewann Jubiläums-Mattenspringen

    •Sieger eines stark besetzten Matten- Skispringens auf der Vogtland-Schanze in Klingenthal-Mühlleitheh, das anläßlich des zehnten Jahrestages der Einführung dieses Kunststoffbelages in der DDR stattfand, wurde am Sonntag der 19jährige Bernd Karwofsky (SC Dynamo Klingenthal) mit den Welten 65,5 und 65,5 m sowie der Note 224,0 ...

  • Wie wird das Wetter?

    Wetterlage: Zwischen einem Hoch über dem östlichen Mitteleuropa und einem Tief, über Italien wird eine zusätzliche Kaltluftzufuhr aus Norden nach Deutschland unterbunden. Aussiebten für Montag: Nach örtlich zögernder Nebelauflösung überwiegend heiter« nur im Norden zeitweise wolkig, niederschlagsfrei ...

  • NEUES DEUTSCHLAND

    Redaktion: 103 Berlin, Mauerstraße 39/40, TeL 22 03 41 — Verlag: 10H Berlin. Schönhauser Allee 176, Tel. 42 0014 — Abonnementspreis monatlich 3,50 Mark — Bankkonto: Berliner Stadtkontor. 1OS8 Berlin, Schönhauser Allee 144. Konto-Nr. 4/1898 — Alleinige Anzeigenannahme dewag Werbung BERLIN. 102 Berlin, Rosenthal er Straße 28—31, und die DSWAG-Betrlebe und Zweigstellen In den Bezirken der DDR ...

  • Petrosjan simultan

    gegen Sportasse

    Der sowjetische Schachweltmeister rigran Petrosjan, der zur Zelt bei der Schacholympiade in Tel Aviv am Spitzenbrett seiner Mannschaft spielt, wird Ende November in einer Sendung des schwedischen Fernsehens gegen sieben Vertreter mderer Sportarten Simultanbegegnungen austragen. Unter diesen Assen weräen sich der Eishockey-Star „Tumba" Johansson, der Olympiavierte Von Tokio Im Hochsprung, Stig Pettersson, und der shemalige Tischtennis-Weltklassespieler Tage Fliisberg befinden ...

  • Sambia: Keine Sporfbeziehungen zu Südafrika

    In Anbetracht der Apartheid-Politik des Verwoerd-Regimes auch im Sport bat der jüngste unabhängige afrikanische Staat, Sambia, jegliche sportliche Beziehungen zu Südafrika abgebrochen. Das berichtet die ghanesische, Nachrichtenagentur GNA aus Lusaka, der Hauptstadt Sambias. Der Minister für Wohnungsbau und soziale Entwicklung, H ...

  • Tbilissi wahrte Chance

    Entscheidungsspiel um UdSSR-Fußballmeisterschaft nötig

    Erst ein zusätzliches Entscheidungsspiel wird über die diesjährige 26. Fußballmeisterschaft der UdSSR entscheiden. Nachdem Dynamo Tbilissi am S. intag seinen letzten Punktekampf gegen den Absteiger Schinnik Jaroslawl mit 3:1 (1 :0) siegreich gestaltete, zog die von Trainer Katschalin betreute Elf mit Spitzenreiter Torpedo Moskau gleich ...

Seite 4
  • Mutferfland des Feldhockeys

    Klaus UllrichJbegleitete unsere Hockeymannschaft durch Indien (I)

    In Indien werden viele Götter verehrt. Hockey mag der einzige sein, dem man keine Tempel errichtete. Die Schar ßeirier Anhänger ist deswegen nicht kleiner, und in den Tagen nach Tokio wuchs sie noch um Millionen. Ganz Indien feierte seine Goldmedaillenmannschaft, und diese Freude kannte keine Grenzen, nicht vor Hütten und nicht vor Palästen ...

  • UdSSR-Schachspieler wieder Favoriten

    DDR wird trotz wenig verheißungsvollem Start in der Endrunde erwartet

    Kaum ist das olympische Feuer in der Hauptstadt Nippons verloschen, da werden zumindest die Schachanhänger von einer anderen Olympiade gefangengenommen — der XVI. Schach-Olympiade in Tel Aviv. - x Wie die Tokioter, so hat auch die Olympiade in Tel Aviv eine Rekordteilnehmerzahl erreicht — 51 Mannschaften (Leipzig 1960: 40) mit mehr als 300 Aktiven ...

  • Befehl ausgeführt

    Die westdeutsche Zeitung mit der höchsten Auflage veröffentlichte dieser Tage ein Bild. Es zeigt den Finn-Dinghi-Olympiasieger Kuhweide (aus Westberlin!) auf dem Flugplatz Uetersen (der westdeutschen NATO-Armee!). Der Fähnrich in Düsenjägerausbildung schreitet die Front einer Ehrenkompanie ab, in voller Montur, den Arm vorschriftsmäßig angewinkelt, die Hand an der Mütze und um den Hals — gleich einem Orden - die Goldmedaille von Tokio ...

  • Jürgen Eschert

    Geboren; 4. August 1941 Beruf: Tischler, Feldwebel der Nationalen Volksarmee Größe: 1,76 m - Gewicht: 72 kg Größter sportlicher Erfolg: Olympiasieger 1964 in Tokio im Einer-Canadier über 1000 m Unter den DDR-Sportlern, die in den frühen Morgenstunden des vergangenen Samstags auf dem Zentralflughafen Berlin-Schönefeld nach der sich den Olympischen Spielen anschließenden Freundschaftsreise durch Burma herzlich empfangen wurden, befand sich Goldmedaillengewinner Jürgen Eschert ...

  • FRITZ KROLL

    SC Empor Rostock Im letzten Jahr haben wir den letzten Platz in der Oberliga belegt. In diesem Jahr steht es auch nicht sehr günstig. Wir haben erst ein einziges Vorbereitungsspiel gehabt. Unsere Clubleitung, aber auch unsere Sektionsleitung kümmern sich um diese Frage nicht genügend. Dabei haben wir gute junge Spieler, deren Talent entwickelt werden müßte ...

  • Unsere Meinung

    Die Mannschaftskapitäne sind sich einig: Am Abschneiden unserer Nationalmannschaft kann man bis zu einem gewissen Grade die in den Ctubs geleistete Arbeit ablesen. Genauso einig ist man sich, daß ständig mit dem Nachwuchs gearbeitet werden muß, weil hier der Schlüssel für die weitere Entwicklung unserer Auswahl liegt ...

  • WERNER HEINECKE

    SC Karl-Marx-Stadt Wieder hat eine Eishockeysaison begonnen. Sie hat gerade in diesem Jahr im Hinblick auf die Weltmeisterschaft eine große Bedeutung. Unsere Nationalmannschaft hat, wie wir alle wissen, in der A-Gruppe der besten acht Länder dabei einen guten Platz zu verteidigen und das Ansehen unserer Republik und des Eishockeysports würdig zu vertreten ...

  • HEINZ KUCZERA

    Dynamo Weißwasser Für die bevorstehende Eishockeymeisterschaft bin ich sehr optimistisch und fast sicher, daß auch der fünfzehnte Titel in die Glasmacherstadt kommt Natürlich muß man im Sport immer mit Überraschungen rechnen, zumal wir ja in den letzten Jahren bereits mit stärker Konkurrenz zu kämpfen hatten ...

  • Jndian Express"

    Anläßlich des Indien-Besuches einer DDR-Sportdelegation nach den Olympischen Spielen, berichteten indische Zeitungen breit über die Anliegen des DDR-Sports. iJJie Ereignisse scheinen das Internationale ""Olympische Komitee überzeugt zu haben, daß es im bestverstandenen Interesse der olympischen Bewegung sein würde, die beiden Deutschlands anzuerkennen und die getrennte Teilnahme bei den nächsten' Spielen zu gestatten ...

  • JOACHIM ZIESCHE

    SC Dynamo Berlin Ich erwarte vor allem gute Ergebnisse in äen bevorstehenden Länderspielen gegen Pinnland, die CSSR, Nprwegen und Schweden, aber ebensogute Leistungen innerhalb der einzelnen Clubmannschaften. Die Punktspiele berühren jeden einzelnen und entwickeln den Ehrgeiz, und vor allem die jungen Spieler kommen zum Zuge, was letzten Endes wieder der Nationalmannschaft zugute kommt ...

  • PETER HOHENHAUS

    SC Einheit Dresden Die diesjährige Eishockeymeisterschaft in der DDR sollte nach meiner Meinung besonders dazu dienen, das Kollektiv unserer Nationalmannschaft so zu festigen, daß sie den erkämpften Platz bei den Weltmeisterschaften in Helsinki nicht nur hält, sondern nach_ Möglichkeit noch verbessert ...

Seite
Verlage der DDR bringen 1964 6000 Titel heraus „Dort wird Liebknecht sprechen" Nächtliches Roden hoch prämiiert Er muß der erste Lehrer sein Neue Steinbrecher schaffen täglich 7 Tonnen Größte Kalksteinaufbereitung der Republik in Bernburg Prof. Dr. Pee: Travel Board erschwert Völkerverständigung Hohe Anerkennung für Kosmonautendenkmal Glückwünsche für Kambodscha Lebensnahe Jugendstunden Jungdemokraten: Keine MLF — Für Verhandeln Protestkundgebung gegen Mörder Verwoerd Eine halbe Million Westberliner Besucher Nationalrat zum SPD-Sportforum 575 000 sahen die Ausstellung „15 Jahre DDR" 5 Titel an Dresdner Kunstschwimmerinnen DHfK-Handballer nach 18:13 in Aue weiter vorn Lothar Block Meister mit Dreikampfrekord.- 335 kg Fußbailiga: SC Chemie Halle gegen TSG Wismar 6:1
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen