5. Mär.

Ausgabe vom 25.02.1963

Seite 1
  • Neuesdeutschland

    Proletarier allerLänder,vereinigt euch! Organ des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands 18. Jahrgang Z Nr. 56 Berliner Ausgabe / Einzelpreis 15 Pf • Berlin, Montag, 25. Februar 1963 Pressekonferenz in Warschau Warschau (ADN-Korr.). In der DDR- Botschaft in Warschau fand eine ...

  • Leipzig — das ideale Handelszentrum

    Große Erwartungen und wachsendes Interesse an der Frühjahrsmesse

    London (ND). „Leipzig ist für uns nicht nur eine wunderbare Gelegenheit, alle,unsere osteuropäischen Geschäftskontakte aufzufrischen, sondern zugleich auch ein ideales Zentrum, um den Warenaustausch mit Ostdeutschland zu beginnen", erklärte der Exportmanager der British Crane Company Limited, Ms. R. J ...

  • Zu kalt für diese Jahreszeit

    über 20 000 Besucher täglich in Veteranenklubs der Volkssolidarität

    Berlin (ND/ADN). Der Februar ist wie der vergangene Januar und Dezember dieses Winters zu kalt In Potsdam beträgt die mittlere Abweichung der Tagesmittel von dem langjährigen Durchschnittswert für Februar bis jetzt minus 4,8 Grad. Zählt man die negativen Tagesmittel der bisher vergangenen Wintermonate zusammen, so ergibt sich für Potsdam bis zum 22 ...

  • Südvietnam-Regime immer labiler

    USA-Senatoren: Eine Milliarde Dollar verpulvert

    Washington (ADN). „Südvietnam erscheint gegenwärtig labiler und nicht stabiler als zu Anfang." Dieses-Eingeständnis enthält ein am Sonntagabend in Washington veröffentlichter Bericht einer Gruppe amerikanischer Senatoren an den Senatsausschuß für Auswärtige Angelegenheiten. Die Gruppe hatte unter Leitung des demokratischen Senators Mike Mansfield im vergangenen Herbst Südvietnam einen Besuch abgestattet ...

  • Um Zeitgewinn

    In der Gemeinde Körchow/Perdöhl wurde der Arbeitsplan der LPG „Einigkeit" (Typ III) zusammen mit der Ständigen Kommission des Kreistages und den Dorfbewohnern beraten. Über 30 Hausfrauen, Jugendliche und Rentner wollen beim Sortieren der Kartoffeln in der LPG helfen. Die Feldbauspezialisten haben den Anbau von Kartoffeln, Zukkerrüben und Mais in eigene Regie übernommen ...

  • Angriff auf Wilson

    Brüssel (ADN/ND). Eine Geheimkonferenz westeuropäischer sozialdemokratischer Führer tagte am Wochenende in der Nähe Brüssels. Die Konferenz, auf der die Rechtssozialisten der EWG-Staaten, Skandinaviens, Österreichs und der Schweiz vertreten waren, beschäftigte sich mit dem EWG-Krach und dem Kriegspakt Bonn—Paris ...

  • MTS tauschen Ersatzteile aus

    Im Bezirk Leipzig wurden erst 90 Prozent der wichtigsten Maschinen und Geräte für die Frühjahrsbestellung instand gesetzt. Die Ständige Kommission des Bezirkstags legte fest, wie die MTS und LPG durch konzentrierten Einsatz aller Arbeitskräfte im Reparaturbereich und durch den zusätzlichen Einsatz von Hilfskräften aus den Feldbaubrigaden der Genossenschaften spätestens bis 2 ...

  • Ernst Scherzer Pritter im kleinen Walsertal

    Biezlern/Kleinwalsertal (ADN). Mit einem dritten Platz im Spezialslalom der internationalen alpinen „Steinbock-Rennen" im kleinen Walsertal in Westdeutschland schuf der Deutsche Meister Ernst Scherzer am Sonntag eine große Überraschung. Seit Eberhard Riedels Riesenslalomsieg vor zwei Jahren in Adelboden ist das die bisher beste Plazierung eines DDR-Alpinen in einem Rennen der^ Weltelite ...

  • Die Zeitung weist auf die Zwistigkeiten

    im Zusammenhang' mit der Schaffung multilateraler Atomstreitkräfte der NATO hin und fährt fort: „Die EWG ist in einer Sackgasse, und die EFTA tritt, erneut als Rivalin auf, um (West-)Europa wirtschaftlich, und.-politisch zu teilen. Außer diesen unmittelbaren Besorgnissen gibt es die Ungewißheit über die künftige Führung (West-)Europas ...

  • Hochbetrieb in Werkstätten

    In vielen MTS, LPG und VEG der Republik werden die Maschinen und Geräte für die Frühjahrsbestellung hergerichtet. In der MTS Thürkow im Kreis Teterow sind die Werkstattarbeiter bis 20 Uhr beschäftigt, um im Wettbewerb, alle Maschinen und Geräte startklar zu haben-Die MTS Lübbenow im Kreis Strasburg konnte durch den Wettbewerb das Reparaturprogramm am 20 ...

  • Westeuropa in der Sackgasse

    „New York Times": Macht des sozialistischen Weltlagers wächst

    New York (ADN). Die „New York Times" beklagt am Sonntag in einem redaktionellen Artikel das wachsende Zerwürfnis im westlichen Lager und sieht sich zu der Feststellung veranlaßt, daß die tieferen Ursachen für die westliche Uneinigkeit in dem,sich verändernden internationalen Kräfteverhältriis zu suchen sind ...

  • Auf der Messe wird geheiratet

    Ein Blick1 auf den Kalender zeigt; daß es Zeit ist, die letzten Messevorbereitungen zu treffen. Das gilt nicht nur für die Produktionsbrigaden* sondern auch für jene, die in Leipzig die Geschäftsverhandlungen zu führen haben. r So'dachten-wohl auch die Mitarbeit ter . der Außenhandelsgesellschaft Büromaschinen-Export, als sie- sich Anfang Februar1 auf einer Gesellschaftertagung mit Werkleitern sowie Funktionären der' WB unserer Büromaschinenindustrie träfen ...

  • Intervision wächst

    Prag (ADN). Eine dreitägige. Beratung des Rates der Intervision, an der Vertreter der Fernsehgesellschaften Bulgariens, der DDR, Ungarns, Polens, Rumäniens, der Sowjetunion und der CSSR teilnahmen, ist am Sonnabend in Prag beendet worden. Der Rat beschloß die Aufnahme Bulgariens und Rumäniens als neue Mitglieder der Intervision ...

  • Kohlezüge rasch abgefertigt

    Trotz der strengen Kälte werden die auf den zehn Entladebahnhöfen des Bezirkes Suhl eintreffenden Kohleganzzüge in der vorgesehenen Zeit entladen. Hunderte freiwillige Helfer sowie der konzentrierte Einsatz moderner Technik schaffen Mindestzeiten, so daß" die entladenen Züge In fünf bis acht Stunden wieder ihre Fahrt in die Braunkohlengruben antreten können ...

  • Frühj ahr saussaat rechtzeitig sichern

    MTS müssen noch Versäumnisse bei Reparaturen aufholen

    Berlin (ND/ADN). In diesen Taren findet in allen LPG, MTS und VEG die Woche der Bereitschaft zur Frühjahrsaussaat statt. Im Bezirk Erfurt wurde, wie bereits gemeldet, die Woche der Bereitschaft abgeschlossen. Bei den umfangreichen Vorbereituntsarbeiten kommt es jetzt darauf an, daß in allen LPG, VEG und MTS der Wettbewerb mit hoher Qualität reführt wird, um trotz der langen KSlteperiode die Frühjahrsaussaat rechtzeitig zu sichern und abzuschließen ...

  • Pressekonferenz in Warschau

    Warschau (ADN-Korr.). In der DDR- Botschaft in Warschau fand eine Pressekonferenz statt, zu der neben zahlreichen in- und ausländischen Journalisten auch leitende Mitarbeiter des polnischen Außenhandelsministeriums und der Polnischen Kammer für Außenhandel erschienen waren. Handelsrat Fritz Leucht würdigte die Leipziger Messe als Treffpunkt für friedlichen Handel ...

  • Dänemark stark vertreten

    Kopenhagen (ADN-Korr.). Die große konservative Zeitung „Berlingske Tidende" berichtete ausführlich über die bevorstehende Leipziger Frühjahrsmesse. Schon in der Überschrift hebt die Zeitung hervor, daß die dänische Messebeteiligung die des Vorjahres weit übertrifft. Das Blatt veröffentlicht eine Liste der dänischen Aussteller, deren Angebot von Stahlrohren und Textilmaschinen bis zu Molkereierzeugnissen reicht ...

  • ECA ohne Kolonialisten

    Leopoldville (ADN). Die UNO-Wirtschaftskommission für Afrika (ECA) hat sich am Sonnabend in Leopoldville mit großer Mehrheit für den Ausschluß Südafrikas und Portugals aus dieser Organisation ausgesprochen. In einer weiteren Resolution wird empfohlen, den bisherigen Status Großbritanniens, Frankreichs und Spaniens als Vollmitglieder aufzuheben und diese Länder künftig als assoziierte Mitglieder zu führen ...

  • Brumel und Ter- Owanessjan siegten

    New York (ADN). Die sowjetischen Weltrekordspringer Waleri Brumel und Igor Ter-Owanessjan erzielten am Sonnabend vor 16 000 Zuschauern bei einem Hallensportfest in New York die besten Leistungen. Brumel sprang 2,22 m hoch und verfehlte damit seine Hallenweltbestleistung nur um drei Zentimeter, Ter- Owanessjan gewann den Weitsprung mit 8,08 m und verwies Olympiasieger Boston (USA) mit 7,86 m auf den zweiten Platz ...

  • Handel verdoppelt

    Accra (ADN-Korr.). In der DDR- Handelsvertretung in Accra fand am Freitag eine stark besuchte Pressekonferenz zur Leipziger Frühjahrsmesse statt. Besondere Beachtung fand die Tatsache, daß sich der Handel zwischen der DDR und Ghana von 1960 bis 1902 mehr als verdoppelt hat. Im Anschluß an die Pressekonferenz sahen die ghanesischen Journalisten einen Farbfilm über die Leipziger Frühjahrsmesse 1962 ...

  • Welttreffen der Journalisten

    Djakarta (ADN). Die Präsidiumstagung des Exekutivkomitees der IOJ ist am Sonntag in Djakarta beendet worden, Auf Beschluß des Präsidiums findet vom 15. bis 21. April eine Woche der Solidarität mit den verfolgten Journalisten statt. Öie Tagung 'unterstützte in eine: Resolution die Vorschläge, im Herbst dieses Jahres ein drittes Welttreffen der Journalisten zu veranstalten ...

  • Mietenkontrollen in Hagenow

    Die Ständige Kommission für Landwirtschaft des Kreistages Hagenow (Bezirk Schwerin) hat sich die Aufgabe gestellt, die Frühjahrsbestellung zur Sache der gesamten Bevölkerung zu machen. um alle vorhandenen Traktoren und Maschinen voll auslasten zu können, werden bis zum 15. März 420 Schichttraktoristen und 190 Spezialisten für Großmaschinen zusätzlich ausgebildet ...

Seite 2
  • Auf der Messe wird geheiratet

    (Tertsetsuno von Seite 1)

    Außenhandelsvertreter technisch am Erzeugnis. Täglich will man auf der Messe zusammen beraten und so gemeinsam den Kampf um den Absatz führen. Sicher, auch auf anderen Messen und in anderen Exportzweigen hat es schon Bemühungen zu engerer Zusammenarbeit gegeben. Doch das waren in der Regel lose Absprachen ...

  • Immernoch: Verhandeln

    Daß Adenauers CDU ihre Niederlage bei den Westberliner Wahlen ihrer starrköpfigen Ablehnung von Verhandlungen, sowohl mit Chruschtschow wie mit Ulbricht, zu verdanken hat, ist inzwischen zur allgemeinen Weltmeinung geworden. Man begegnet dieser Auffassung bis in die offiziellen Presseorgane der NATO-Partner ...

  • Angst vorNichtangriffspakt

    Der von der Sowjetunion auf der Abrüstungskonferenz in Genf unterbreitete Entwurf eines Nichtangriffspaktes zwischen den Staaten' der NATO und den Mitgliedstaaten des Warschauer Vertrages scheint den westdeutschen Imperialisten und Militaristen einen gehörigen Schreck eingejagt zu haben. Das Sprachrohr dieser Kräfte, „Die Welt," machte am Wochenende erneut Stimmung gegen die sowjetische Friedensinitiative ...

  • Die Besten in der OKI

    Die wiederholt von Beifallsstürmen und Hochrufen auf die Freundschaft zur Sowjetunion unterbrochene Rede Fidel Castros wurde vom kubanischen Rundfunk und Fernsehen in alle Teile des Landes übertragen. Fidel Castro beschäftigte sich in seiner großen Rede mit den wesentlichen Etappen der Entwicklung der kubanischen Revolution ...

  • Eine Idee kann man nicht totschlagen

    In seiner Rede entlarvte Fidel Castro die zügellose antikubanische Kampagne in den USA und die aggressiven Handlungen der Vereinigten Staaten gegenüber Kuba. Zu den Behauptungen der amerikanischen Propaganda und einiger USA- Senatoren, Kuba betreibe angeblich eine Wühltätigkeit auf dem amerikanischen Kontinent, sagte Castro: „Den Virus der Revolution kann man weder auf Schiffen noch auf Unterseebooten transportieren ...

  • Elektronische Rohrbruchsuchgeräte

    Dresden (ADN). Wissenschaftler und Werktätige des VEB Schwingungstechnik und Akustik in Dresden haben rechtzeitig die erste Serie eines von Ihnen neuentwickelten elektronischen Rohrbruchsuchgerätes für die Wasserwirtschaftsbetriebe der DDR fertiggestellt. Die mit Transistoren bestückten und daher tragbaren Geräte, mit denen die genaue Lage von Schadenstellen im Wasserrohrnetz geortet werden kann, stehen zur Auslieferung bereit ...

  • KPI befürwortet Konferenz

    Initiative zur Überwindung der Meinungsverschiedenheiten

    Rom (ADN-Korr.). Der stellvertretende Generalsekretär der Kommunistischen Partei Italiens Luigl Longo hat am Sonntag in einem Interview mit der „Unitä" eine neue Konferenz der kommunistischen und Arbeiterparteien befürwortet, die nach sorgfältigen Vorbereitungen einberufen werden sollte. Luigi Longo ...

  • DFU-Wahlkongreß: Kampf für eine neue Politik

    Hannover (ADN). Den Kampf um die Erhaltung des Grundgesetzes gegen die Notstandsgesetze bezeichnete das Direktoriumsmitglied der Deutschen Friedens- Union Prof. Renate Riemeck am Sonntag vor dem Landeswahlkongreß der niedersächsischen DFU in Hannover als die Hauptaufgabe der Deutschen Friedens- Union ...

  • Münchner Studenten fordern Absetzung der CSU-Spitze

    München (ADN). Die vier Münchner Hochschulgruppen des Ringes Christlich- Demokratischer Studenten (RCDS) haben auf einer Pressekonferenz am Sonntag in München die Absetzung'des gestürzten Bonner Kriegsministers Franz Josef Strauß von seinem Posten als Vorsitzender der CSU gefordert. • •■'',• Die vier Gruppen, die etwa ...

  • Das Wichtigste

    Fidel Castro kündigte für die nächste Zeit den Aufbau von Parteiorganisationen in den Institutionen, in den ländlichen Bezirken und in den Streitkräften an. Er brachte die feste Überzeugung zum Ausdruck, daß die Einheitspartei der Sozialistischen Revolution die volle Unterstützung der Volksmassen Kubas finde ...

  • Dr. Herterich geht in die Emigration

    Wörzburr (ADN/ND). Der Würzburger Nervenarzt Dr. Elmar Herterich, der seit Monaten einem beispiellosen Kesseltreiben faschistischer Elemente ausgesetzt ist und wiederholt anonyme Morddrohungen erhielt, hat sich entschlossen, nach Schweden zu emigrieren. Nach einem Bericht der amerikanischen Nachrichtenagentur AP vom Sonntag erklärte Herterich, er habe nach den Vorgängen der letzten Zeit „spontan mehrere Angebote erhalten", sich in Schweden niederzulassen ...

  • Oberländer wühlt

    Düsseldorf (ADN/ND). „Mit den guten Ratschlägen seines Chefs, einiger Herren des Auswärtigen Amtes und des Staatssekretärs Dr. Globke reist er für (West-) Deutschland." Mit diesen Worten bestätigt am Sonnabend der Düsseldorfer „Mittag" Spekulationen in Bonn, daß bei der Reise Oberländers in die USA vor allem Globke die Hände im Spiel hat ...

  • Fidel Castro: Kubas Position fester denn je

    Aufrüttelnde Massenkundgebung der ORI in Havanna / Parteiaufbau schreitet fort

    „Die Kraft Kubas besteht in der Kraft seiner revolutionären Ideen, in der Stärke seines Beispiels", erklärte der kubanische Ministerpräsident Fidel Castro, Generalsekretär der Vereinigten Revolutionären Organisationen (ORI), am Freitagabend vor über 6000 Mitgliedern der Parteiorganisationen in den drei westlichen Provinzen Pinar del Rio, Havanna und Matanzas ...

  • „Die Quelle": DGB-Beschluß gilt

    Gewerkschaftsfunktionärzeitschrift: Gemeinsam den Notstandsgesetzen; entgegentreten

    Köln (ADN). Die Ablehnung der Bonner Notstandsgesetzgebung durch die westdeutschen Gewerkschaften bekräftigt? die DGB-Funktionärzeitschrift „Die Quelle" in ihrer jüngsten Nummer. Das Blatt veröffentlicht einige Auszüge aus den sogenannten „Folgegesetzen" und stellt dazu fest: „Schon aus den. knappen Auszügen geht hervor, daß auch diese Entwürfe — würden sie unverändert angenommen — Eingriffe in die Rechte der ...

  • 22 Banken verstaatlicht

    Rangun (ADN). Die burmesische Regierung hat am Sonnabend die sofortige Verstaatlichung aller Bankunternehmen in Burma angeordnet. Mit Verkündung dieses Beschlusses wurde die Einsetzung eines Komitees zur Überwachung der Verstaatlichungsmäßnahmen bekanntgegeben. Von der Verstaatlichung sind 22 Banken betroffen, die bereits unter militärische Überwachung gestellt wurden ...

  • Lemmer klagt: CDU-Führungskrise

    „Unbehagen bis hinauf zur Partei- und Fraktionsspitze" ,

    Hamburg (ADN/ND). In die erbitterten Auseinandersetzungen innerhalb der Adenauer-Partei um die Kanzlernachfolge hat sich am Sonntag auch der abgehalfterte Bonner Minister und neue stellvertretende Vorsitzende der CDU/CSU- Fraktion, Lemmer, eingeschaltet. In einem Interview mit der Hamburger „Welt am Sonntag" verlangte Lemmer eine „personelle Erneuerung" der Adenauer-Partei „an Haupt und Gliedern, wenn sie in den nächsten Bundestagswahlen nicht empfindlich geschlagen werden will" ...

  • KURZBERICHTET

    GESCHRÖPFT. 1,4 Milliarden D-Mark Lohnsteuer haben die westdeutschen Finanzämter allein im Januar von den Werktätigen kassiert, gab am Wochenende das Bonner Finanzministerium bekannt. PKOTESTIERT. Über 500 Funktionäre und Mitglieder des DGB haben in Neunkirchen (Saar) auf einer Kundgebung gegen das Bonner „Sozialpaket" protestiert, PROVOZIERT ...

  • Es werden immer weniger

    Frankfurt (Main) (ADN). Die Frühjahrsmesse in Frankfurt (Main), die vor wenigen Tagen zu Ende ging, hat gegenüber dem Vorjahr erneut weniger Besucher und weniger Aussteller aufzuweisen gehabt, eine Tendenz, die sich in den letzten Jahren immer ausgeprägter zeigte. Nach den Angaben des Messeamtes der Mainstadt hatten sich 224 000 Besucher eingefunden, das sind 18 000 oder 7,5 Prozent weniger als im Februar 1962 ...

  • „Mutter Courage erobert Wien

    Berlin (ND/ADN). Zu einem triumphalen Erfolg führte das Ensemble des Wiener Volkstheaters am 22. Februar 1963 Brechts „Mutter Courage und ihre Kinder". Da seit mehreren, Jahren reaktionäre Kräfte die Aufführung von Brecht- Stücken auf österreichischen Bühnen verhindert hatten, überschrieb die Wiener Zeitung „Express" ihre Rezension mit der Schlagzeile: „Die Durchbrechung der Wiener Brecht-Blockade" ...

  • PRESSESCHAU

    .Abendzeitung", München: Man muß wachsamer sein

    Chefredakteur Werner Friedmann fordert die westdeutschen Bürger auf, noch einmal die Zeitungen aus den Februarund Märztagen des Jahres 1033 zu lesen, und stellt dann fest: Manche Leute, die notwendigen Widerspruch kurzweg als staatsfeindlich bezeichnen, würden im selben Wortschatz, den sie heute anwenden, gedruckt lesen, daß die Zeit gekommen sei, da man mit Kritikastern, Liberalisten und Nörglern aller Art, also mit den „Landesverrätern", gründlich aufräumen müsse ...

  • Soweit also sind wir

    Von der gesteuerten Kampagne gegen du Fernsehen angeheizt, übt man sich jetzt im Lande schon wieder in Rassenhetze und anonymer Diffamierung. Auf einer Veranstaltung in Neumünster sprach man ganz unverblümt vom (west-) deutschen Fernsehen das ,verjudet" sei. Niemand sprach dagegen. Lediglich ein Teilnehmer distanzierte sich ...

  • Wieder Panzer in Bagdad

    Bagdad (ADN). In den Hauptstraßen von Bagdad sind am Sonntag wieder schwere Panzer der Armee aufgetaucht, meldet Reuter-Korrespondent Jack Gillon aus der irakischen Hauptstadt. Die Panzer waren vor einigen Tagen in Seitenstraßen zurückgezogen worden. Die Irakische Sicherheitspolizei gab laut Reuter am Sonntag neue Verhaftungen und zum erstenmal offiziell die Erschießung von Tawfiq Munir bekannt, der einer der Führer des irakischen Komitees der Kämpfer für den Frieden gewesen war ...

  • Protest des DRK

    Dresden (ADN). Gegen den grausamen Terror, dem gegenwärtig die demokratischen Kräfte in Irak ausgesetzt sind, protestierte das Präsidium des Deutschen Roten Kreuzes der DDR in einem an das Internationale Komitee des Roten Kreuzes in Genf gesandten Telegramm.:,'

  • Foster wieder in Genf

    Genf (ADN). Zur Teilnahme an der Abrüstungskonferenz-ist der Leiter der amerikanischen Abrüstungsbehörde, William Tosten am Sonntag wieder nach Genf zurückgekehrt; Foster hatte in Washington Bericht ferstattet

Seite 3
  • Für Einreiseverböte kein Verständnis

    Von Pi*t van dar T e u w, Internationaler OmniumrnaUter von B«rlin 1962 ch bin In einem Vorort von Den Haag als Sohn eines Spediteurs im Jahre 1940 geboren, habe noch drei Schwestern und arbeite im Geschäft meines Vaters, Meine Rennfqhrerlauf- _____bahn verdanke Ich mei- 11 ™~ nem Vater, der selbsi vor mehr als SO Jahren ein Aktiver auf der Radrennbahn war ...

  • SC Rotation und SC Lok vereinigt

    Zum „Sportclub Leipzig" als Leistungszenirura des Bezirkes Leipzig werden die bisherigen beiden größten Sportclubs der Messestadt, Lokomotive und Rotation, vereinigt. Diesen Beschluß des Sekretariats des Bezirksvontandes des DTSB erläuterten der * Vorsitzende des Bezirksvorstandes, Fritz Thomas, und Horst Kühn, Vorsitzender der Kommission Leistungssport, am Wochenende vor Vertretern der Press« und des Funks in Leipzig ...

  • %/U<O4. /?/& Klingenthaler Meisterschaftsmosaik

    Wer von Adorf kommend durch das endlos lange Klingenthal fuhr, sah bunt geschmückte Häuser, Schneeplastiken und verhielt spätestens Schritt oder Fahrt, als er die aus Schnee originalgetreu n«chkonstruierte Aschbergschanze rechts der Straße entdeckte. In den Abendstunden sorgten sogar die Strahlen kleiner Scheinwerfer dafür, daß dies von Begeisterung und Geschick zeugende Meisterwerk nicht übersehen wurde ...

  • Renate Dannhauer

    Renate war vielleicht die einzige Favoritin der Klingenthaler Meister» «haften, die Ihrer Rolle gerecht wurde. Ihre Siege waren überzeugend und nicht mit knappen Sekundenabständen erkämpft. Doch nicht das allein läßt "ihr den Ruf der vielleicht „besten" Meisterin zufallen, sondern vielmehr die Tatsache, ...

  • Berliner Wintersport-

    „Es kommt nur darauf an, den Sportbetrieb richtig zu organisieren. In Berlin tat man das. Man nutzte - in Zusammenarbeit mit den anderen Organisationen — die Witterung aus, schuf überall in der Stadt Eisflächen und Rodelbahnen und richtete an entsprechenden Orten Ausleihstationen ein. In allen Stadtbezirken wurden wöchentlich mindestens zwei bi« drei Sportveranstaltungen durchgeführt, Skiwanderungen, Wetlkämpfe und Ausscheidungen für junge Sporttalente wurden veranstaltet ...

  • Arbeitsfähiger Sportrat

    Die Praxis lehrt aber auch, daß wir nur dann alle Kinder für den Sport gewinnen, wenn sich alle Kräfte zusammentun und die Schule das Zentrum des außerunterrichtlichen Sports ist. Aber das erfordert vor allem in den Schulen und den Abteilungen für Volksbildung eine wettere Verbesserung der Arbeit. Von den besuchten Schulen wird in der 3 ...

  • Erinnerung

    Die Klingenthaler Meisterschaften riefen hier eine Erinnerung wach, denn genau ein Jahrzehnt ist vergangen, seitdem die beiden Verbände beschlossen hatten, einen Weg zu gemeinsamen Deutschen Meisterschaften zu beschreiten. Die DDR erfüllte die Verpflichtung. Cuno Werner erkämpfte sich hinter Heinz Hauser bei den westdeutschen Meisterschaften in Baiersbronn den zweiten Platz in der westdeutschen Nordischen Kombination ...

  • Nicht ohne Nachwuchs

    Frage; Welches sind die wichtigsten Ergebnisse der Arbeit des Aktiva für Sport der Ständigen Kommission für Jugend und Sport seit der Kinder- und Jugendsportkonferenz? Antwort: Das Aktiv für Sport hat sich erst in den letzten Monaten gründlich mit den Fragen des Kinder- und Jugendsports beschäftigt. Vorher standen die Probleme des Volkssportes und des Leistungssportes im Mittelpunkt unserer Tätigkeit ...

  • Lehrlinge auf Jahns spuren

    Sportwerbegruppe der BSG Motor Gotha mit „Turnen einst und jetzt"

    Einen neuen Weg bei der Vorbereitung des IV. Deutschen Turn- und Sportfestes beschritt die BSG Motor Gotha. Die aus 40 Lehrlingen der Betriebsberufsschule des VEB Waggonbau Gotha bestehende Sportwerbegruppe studierte ein abendfüllendes Programm unter dem Titel „Turnen einst und jetzt" ein. In zeitgemäßer Kleidung und an altertümlichen Turngeräten werden Turnübungen aus der Zeit Friedrich Ludwig Jahns gezeigt ...

  • Und dazu „Flachländer"

    In der Startliste des 15-km-Langlaufes der Herren entdeckte man rund 20 Namen, hinter denen die Bezeichnung einer Betriebssportgemeinschaft aus „niederen Regionen" vermerkt war. Bei den Damen entfiel etwa der gleiche Anteil auf die „Flachländer". Jedermann war klar, daß diese Namen in den Siegerlisten ...

  • Volkssport Schwedt

    Eine beachtliche Entwicklung hat der Volkssport seit dem III. Deutschen Turnund Sportfest im Industriegebiet Schwedt genommen. 470 Einwohner des Ortes sowie Erbauer des Erdölwerks und des Papierkombinats sind bereits Mitglieder der drei * Betriebssportgemeinschaften „Traktor", „Rotation" und „Bau der Jugend" ...

  • Mehr Übungsleiter

    Frage: Welche Schlußfolgerungen geben sich aus Ihren Erfahrungen die Zukunft? fest verschrieben haben. Sie könnten als Übungsleiter den engen Kontakt zum Sport behalten, den Nachwuchs fördern und dabei auch selbst aktiv in sportlicher Betätigung verbleiben. Es liegt In der Natur der Sache, daß der Sport immer etwas mit Vergleich, mit Wettkampf zu tun hat ...

  • Biathlon

    Daß die Biathlonläufer die Phalanx der Spezialisten sprengten, hat in Klingenthal viel Aufsehen erregt. Erfreuliches Aufsehen, weil es von der guten Form und damit vom zweckmäßigen Training im Biathlonlager zeugte, peinliches Aufsehen, weil es das Gegenteil im Lager der Spezialisten andeutete. Über die Form unserer Langläufer ist in den letzten Monaten genug diskutiert worden ...

  • Strecken

    Ein Nachteil der Meisterschaften ist hier festzustellen, der nicht auf das Konto der Klingenthaler Freunde, geht: Die Strecken waren ausnahmslos zu leicht. Verraten schon die „schnellen Zeiten" einiges davon, so muß dieser Nachteil hier doppelt ins Gewicht fallen, well uns im kommenden Jahr in Seefeld ungewöhnlich schwere Strecken bevorstehen ...

  • Schule und Pqten-BSG eine Familie

    Hans Modrow beantwortet Fragen zur Arbeit des Aktivs für Sport der Ständigen Kommission für Jugend und Sport in Berlin

    Auf ungezählten Eis- und Rodelbahnen vergnügen sich in diesen Tagen Kinder und Jugendliche. In den tiefverschneiten Bergen und Wäldern werden oft zum erstenmal die Skier angeschnallt und der erste Versuch unternommen, auf den schmalen Brettern einen Hang zu meistern. Oft — und man kann ohne Übertreibung ...

  • Von unseren Berichterstattern Klaus Ullrich und Horst Schief elbein

    die Skikampfrichter ähnliches Weltniveau mit ihren Noten nicht zu erreichen, Differenzen bis zu zwei Punkten und Rekordnoten, die in Skandinavien höchstens Gelächter ausgelöst hätten, tragen nicht dazu bei, internationale 'Maßstäbe für unsere Meisterschaften, geltend machen zu können. Daß Deutsche Skimeister von Olympischen Spielen träumen, wird jeder verstehen ...

  • Rivalität schadet

    Einen richtigen Weg hat der Sportfreund Hanisch, Turnrat des Stadtbezirkes Berlin-Köpenick, beschritten, indem er begonnen hat, einen regelrechten Erfahrungsaustausch der Sportlehrer zu organisieren. Der außerunterrichtliche Sport wird entsprechend den Leipziger Beschlüssen in den Kinder- und Jugendabteilungen des DTSB oder in den Schulsportgeraeinschaften durchgeführt ...

  • Lose für das „IV."

    Die Liste der besten Losverkäufer für das IV. Deutsche Turn- und Sportfest ist sehr lang und kann wohl kaum vollständig aufgeführt werden. Trotzdem sollen hier einige genannt werden —wie gesagt, einige gute Taten von vielen. Der Rentner Karl Veith aus Apolda verkaufte bisher 50 000 Lose, auf 34 000 kam das Ehepaar Emma und Paul Steinert aus Bautzen ...

  • Erfahrungen auswerten

    Frage; Welche Aufgaben stellt sich das Aktiv für Sport in seiner eigenen Arbeit? Antwort: Wir werden in Kurse unsere Erfahrungen mit den Ständigen Kommissionen bzw. Aktivs der Stadtbezirksversammlungen, die auf dem Gebiet des Sports tätig sind, auswerten, um so die Wirksamkeit aller Volksvertretungen bei der Läsung der genannten Aufgaben su erhöhen ...

Seite 4
  • SPORT KURZ BERICHTET

    Exweltmeister Thomas Köhler vor Michael Köhler und Ortrun Enderlein vor Helga Mensinger wurden am Sonntag in Oberbärenburg Deutsche Meister im Rennschlittensport. Die zweifache Weltmeisterin Ilse Geißler, die nach zwei Läufen noch vorn gelegen hatte, büßte durch zwei Stürze ihre Chancen ein. Thomas Köhler holte sich mit seinem Clubkameraden Klaus Bonsack auch den Titel im Doppelsitzer ...

  • Recknagel behielt Sprunglauftitel

    Dramatische Wendung im zweiten Wertungsspringen auf der Großen Aschbergschanze Staffelmeisterschaften für Klingenthal und Zella-Mehlis

    Von unseren Berichterstattern Klaus Ullrich und Horst Schief elbein An dieses Klingenthaler Meisterschaftsfinale wird man noch lange denken. Hatte es schon am Sonntagmorgen im Mühlleithener Grund eine kampfbetonte Staffelentscheidung bei den Damen gegeben, wo sich Renate Dannhauer als siegende Schlußläuferin ...

  • Siegfrieds zweite „Traummeile"

    Gute Leistungen beim internationalen Berliner Dynamo-Hallensportfest

    Als der unverwüstliche Siegfried Herrmann, von Beifall umjubelt, am Sonntagabend aus der letzten Kurve seines Meilenlaufes in der Berliner Dynamo- Halle kam, warf er einen schnellen Blick auf die Leuchtuhr an der Stirnseite der Halle, die jede Sekunde durch ein aufleuchtendes Lämpchen anzeigt. War die ...

  • Klarer Omniumsieg gegen Holland

    DDR-Bahnfahrer warfen alle Prognosen über den Haufen

    Hätte es vor dem Länder-Omnium DDR—Holland gestern abend auf der Berliner Winterbahn einen Totowettbewerb gegeben, dann wären die Tips der Radsportbegeisterten sicherlich zu je 50 Prozent auf beide Mannschaften verteilt worden. So ausgeglichen wurden die Chancen eingeschätzt. Was dann kam, war ein überraschender und in dieser Überlegenheit freudig stimmender 6 :9- Sieg unserer Jungen ...

  • Nilssen mit drei Weltrekorden Weltmeister

    Karuizawa (ADN). Der 19jährige schwedische Student Jonny Nilsson wurde am Sonntag mit dem neuen Weltrekord von 178,447 Punkten Weltmeister im Eisschnellauf. Der Schwede gewann innerhalb des Vierkampfes auch die 5000 m mit 7:34,3 min und die 10 000 m mit 15:33,0 min in Weltrekordzeiten. Über 500 m wurde Nilsson in 43,0 sec 23 ...

  • Zwei Stunden Dramatik

    Daß Beifall und Anfeuerungsrufe im Kurt-Wabbel-Stadion kaum einmal nachließen, war ein Verdienst beider Mannschaften, die sich ein Pokaltreffen von selten erlebter Dramatik, einen Kampf auf Biegen und Brechen lieferten. Zwickau ging aufs Ganze. Das war eine erfreuliche Tatsache, die viel zum dramatischen Verlauf beitrug ...

  • Auf einen Blick

    Chem. Halle—Mot. Zwickau 2 :2 n.V.

    Zuschauer: 15 000. - Schiedsrichter: Kopeke (Wusterhausen) SC Chemie: Wilk; Urbanczyk, K. Hoffmann, Heyer: G. Hoffmann, Walter; Schimpf, Meißner, Stein. Riedel, Lehrmann." Motor Zwickau: Meyer; Glaubitz, Beier, Röhner; Grüner, Dimanski: W. Baumann, Witzger, Jura, Henschel, Speth. Urbanczyk Platzverweis in der 101 ...

  • Motor-Abwehr hielt stand

    Wider Erwarten konnten die Zeitzer aus dem Heimvorteil keinen Nutzen ziehen. Die abwehrstarken Karl-Marx- Städter zeigten sich auch im Angriff sehr gefährlich. Hierbei zeichneten sich besonders Hartwig und G. Bauer aus. Dagegen ließ Chemie Zeitz bei guten Gelegenheiten die nötige Schußkonzentration vermissen und lief sich immer wieder in der sicheren Abwehr des Gegners fest ...

  • 2:0 führte TSC — und verlor 2:3

    3 14

    Das Ortsderby der II. DDR-Liga (Staffel 2) entschied Lichtenberg 47 vor 2000 Zuschauern klar mit 5 :2 gegen die SG Adlershof für sich. Rudolph (2), Reinicke, Gibalowski und Deglow schössen die Tore. Ungefährdet siegte Spitzenreiter Motor Köpenick durch Treffer von Gadow (2), Russow (2), Meyer, Kunefke, Hoge und ein Selbsttor der Gäste 8:1 über die TSG Veiten ...

  • SO Adlershof Motor Eberswalde Punkte für Dynamo II

    Das einzige Stadtligapunktspiel gewann Dynamo Hohenschönhausen II 4 :0 gegen Chemie Schmöckwitz. FDGB-Kreispokal: ASK Vorwärts Berlin II gegen Traktor Blankenf elde 5 :2, Traktor Marzahn—Dynamo Weißensee 3:1. Freundschaftsspiele: Einheit Treptow gegen Tiefbau Berlin II 0:1, Motor Lichtenberg gegen Sportfreunde ...

  • Halbfinale ohne Entscheidung

    2 : 2 in Halle - 1:1 in Zeitz

    Noch keiner der beiden Endspielpartner steht fest —das war die Überraschung der Vorschlußrunde im Fußballpokal, die nun eine Neuauflage in Zwickau und Karl- Marx-Stadt erfahrt. Zwar hatten die Chemie-Mannschaften aus Halle und Zeitz als Gastgeber in beiden Spielen Feldvorteile, aber die entscheidenden Tore fielen trotz Verlängerung nicht ...

  • Die richtige Toto-Tipreihe

    1. SC Wismut Karl-Marx-Sladt gegen SC Turbine Erfurt 6:1 2. SC Aktivist Brieske-Senftenberg gegen ASK Vorwärts Berlin 0:1 3. SC Chem. Halle—Mot, Zwlckaa n.V. 3:2 i. Chemie Zeitz gegen Motor West Karl-Marx-Stadt n.V. 1:1 5. TSC Berlin—Lok Stendal 2:3 6. Vorwärts Neubrandenburg gegen Einheit Greifswald 2:0 ? ...

  • Die Ergebnisse der I. Fußball-Liga

    Süd Kaulmann (58.) 2:0 in Führung gegangen war. Aber dann nutzte Backhaus Deckungsfehler der Berliner dreimal zu Gegentoren aus. In Magdeburg teilte sich Dynamo Hohenschönhausen durch ein 3 :3 mit Turbine die Punkte. Nord: Vorwärts Rostock-Stahl Eisenhüttenstadt 3 :2, Vorwärts Cottbus—Lok Halberstadt 3 :0, SC Frankfurt-SC Potsdam 1:2, Vorwärts Neubrandenburg gegen Einheit Greifswald 2 :0, Motor Süd Brandenburg—SC Neubrandenburg 6:1 ...

  • NEUES DEUTSCHLAND

    Redaktion: Berlin W 8, Mauerstraße 39'40, Tel. 22 03 41 - Verlag: Berlin N B4. Schönhauser Allee 176. Tel. 42 59 51 - Abonnementspreis monatlich 3.50 DM - Bankkonto: Berliner Stadtkontor. Berlin N B8. Schönhauser Allee 144, Konto-Nr. 41898 - Alleinige Anzeigenannahme DEWAG WERBUNG BERLIN. Berlin C J< Rosenthaler Straße 28-31 ...

  • 6 aus 49

    Im Wettbewerb .6 aus 49" wurden folgende Zahlen ermittelt: 4 (Bobfahren), 10 (Faustball), 11 (Fechten), 13 (Gewichtheben), 16 (Hindernislauf), 24 (Marathonlauf). — Zusatzsportart: 9 (Eissegeln). Die Prämien zu je 15 DM fallen auf die Kontrollmarken-Endnummern 214 und 818 (Zahlenangaben ohne Gewähr).

  • 61

    Die Prämien zu je 25 DM entfallen auf die Wertmarkenendnummer 601 und zu je 10 DM auf die Wertmarkenendnummer 475. (Zahlenangaben ohne Gewähr)

Seite
Neuesdeutschland Leipzig — das ideale Handelszentrum Zu kalt für diese Jahreszeit Südvietnam-Regime immer labiler Um Zeitgewinn Angriff auf Wilson MTS tauschen Ersatzteile aus Ernst Scherzer Pritter im kleinen Walsertal Die Zeitung weist auf die Zwistigkeiten Hochbetrieb in Werkstätten Westeuropa in der Sackgasse Auf der Messe wird geheiratet Intervision wächst Kohlezüge rasch abgefertigt Frühj ahr saussaat rechtzeitig sichern Pressekonferenz in Warschau Dänemark stark vertreten ECA ohne Kolonialisten Brumel und Ter- Owanessjan siegten Handel verdoppelt Welttreffen der Journalisten Mietenkontrollen in Hagenow
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen