19. Aug.

Ausgabe vom 09.02.1961

Seite 1
  • Bücher, Filme und Postsendungen vogelfrei

    Bonn. Der Bonner Bundestag verabschiedete am Mittwoch nach kurzer Debatte mit den Stimmen der CDU/CSU, der SPD und der FDP bei einer einzigen Stimmenthaltung des SPD-Abgeordneten Wittrock ein Gesetz, das eine Vorstufe des berüchtigten Reisesperrgesetzes bildet, beträchtliche Einschränkungen der bisher verfassungsmäßig garantierten Grundrechte mit sich bringt und einen weiteren Schritt zur Vertiefung des Grabens zwischen den beiden deutschen Staaten vor allem auf kulturellem Gebiet darstellt ...

  • Mit dem Gesicht auf den Fußboden

    Der Abgeordnete wurde daraufhin von den Frontstadtpolizisten sofort zu einem Revier in der Nähe des Bahnhofs Zoo geschleppt. Dort wurde er von den Polizisten seines Passes und seiner Brille beraubt. Als Kelley protestierte, brüllten ihm die hysterischen Polizisten immer wieder die Worte „Sie verdammter Kommunist, Sie!" ins Gesicht ...

  • „In Weimar fand ich das echte Gespräch"

    Erfahrungen zweier Geistlicher / Pfarrer Dr. Hamann aus Hessen begrüßt friedlichen Meinungsaustausch in der DDR / Pfarrer Vollrath in Marburg niedergeschlagen

    Marburg (BFB-Körf.). In Kreisen hessischer Christen haben die Erlebnisse von zwei Pfarrern aus dem Raum Marburg lebhafte Diskussionen ausgelöst Beide Geistliche hatten das Gespräch mit Deutschen aus der DDR gesucht, aber dabei recht unterschiedliche Erfahrungen gemacht. Pfarrer Vollrath besuchte am 13 ...

  • Vaterländischen Verdienstorden in Bronze

    der Direktor des Slawischen Instituts der Karl-Marx-Universität in Leipzig, Prof. Dr. Rudolf Fischer; der Technische Direktor im Projektierungs-, Konstruktions- und Montagebüro „Kohleverarbeitung'' in Leipzig, Prof. Dr.-Ing. Kurt Hofmann; der Mitarbeiter beim Bevollmächtigten für Staatliche Kontrolle im Bezirk Dresden Max Lang und Hauptmann Rosa Schubert ...

  • Ein Engländer in Westberlin

    p*ür den britischen LabourabgeoraV *- neten Richard Kelley war es ge-- «riß ein erstaunliches und jedenfalls lehrreiches Erlebnis, als er von Brandt-Polizisten auf die Polizeiwache geschleift und als „Kommunist" angebrüllt wurde. Da ihm das auf der Reise nach Warschau passiert ist, hat das Erlebnis sicher als interessantes Tatsachenmaterial auf jener Konferenz über friedliche Koexistenz und Abrüstung gedient ...

  • Neues aus der Industrie der DDR

    EINEN LUFTBEFEUCHTER, der eine für den einwandfreien Spinnprozeß nptwendige Luftfeuchtigkeit von 50 bis 60 Prozent gewährleistet, entwickelten die Meister Willi Hell und Lothar Schich aus dem halbstaatlichen Betrieb Schüller & Co. in Bernstadt, Kreis Löbau. Ähnliche Geräte mußten bisher aus Westdeutschland oder dem kapitalistischen Ausland bezogen werden ...

  • Automat für nahtlose Strümpfe

    DDR-Textilmaschinenbau mit 30 Neu- und Weiterentwicklungen zur Messe

    Karl-Marx-Stadt (ADN). Der volkseigene Textilmaschinenbau der DDR wird auf der bevorstehenden Leipziger Frühjahrsmesse mit rund 30 Neu- und Weiterentwicklungen erneut seine Leistungsfähigkeit demonstrieren. So zeigt der VEB Wirkmaschinenbau Karl-Marx- Stadt einen Rundstrickautomaten für nahtlose Damenstrümpfe ...

  • Walter Ulbricht verlieh hohe Auszeichnungen

    Berlin (ADN). Der Vorsitzende des Staatsrates der Deutschen Demokratischen Republik, Walter Ulbricht, verlieh am Mittwoch im Amtssitz des Staatsrates in Berlin-Niederschönhausen auf Vorschlag des Präsidiums des Ministerrates hohe Staatsauszeichnungen an 19 verdiente Persönlichkeiten der Republik. Bei ...

  • Vaterländischen Verdienstorden in Silber

    die -Publizistin und Journalistin Lilly Becher; der Professor an der Finanzhochschule und Hochschule für Ökonomie in Berlin-Karlshorst, Prof. Erich Hanke; der Direktor des Instituts für Serum- und Impfstoffprüfung und des Instituts für Tollwutschutzimpfung in Potsdam, Prof. Dr. Friedrich Sartorius; der ...

  • Brandts Frontstadtpolizei mißhandelt britischen Abgeordneten

    Labourunterliaiismitglied Richard Kelley nachts in Westberlin verhaftet „Sie brüllten mich an: Sie verdammter Kommunist, Sie" Britische Offentlichkeit: Unhaltbare Zustände in Westberlin

    des britischen Unterhauses, Funktionär der Bergarbeitergewerkschaft und war lange Jahre selbst Bergarbeiter. Ein Sprecher des britischen Außenministeriums teilte laut AP mit, daß ein offizieller Bericht über den Fall des Labourabgeordneten Kelley zur Zeit geprüft werde. Falls sich herausstellen sollte, daß die Festnahme Kelleys in Westberlin widerrechtlich erfolgte, werde vermutlich ein offizieller Protest erfolgen ...

  • Neuer Eisenbahndrehkran

    Leipzig (ADN). Ein neuer Eisenbahndrehkran gehört zum Angebot des volkseigenen Leipziger Kirow-Werkes auf der Leipziger Messe. Das Großgerät weist gegenüber bisher bekannten Typen nicht nur eine größere Belastungsfähigkeit auf, sondern erreicht durch den Einsatz von Zwischenstücken auch eine veränderliche Auslegerlänge ...

  • Orden „Banner der Arbeit"

    der Direktor des Instituts für Betriebs- und Arbeitsökonomik Gundorf der Deutschen Akademie der Landwirtschaftswissenschaften zu Berlin, Prof. Dr. Otto Rosenkranz; den

Seite 2
  • Eir in Engländer Westberlin

    r(Fortsetzung »on Seite 1)

    Jedenfalls aber mußten Adenauer und- Brandt ihre Vorstellungen von Wiedervereinigung, die sie lange gehegt hatten, aufgeben. Sie waren gleichbedeutend mit Konterrevolution in der. DDR* die sich die Adenauer- Leute rein militärisch, die rechten SPD-Führer etwas „friedlicher" mit Hilfe des Ostbüros vorstellten ...

  • Die Zeche wird bezahlt

    Man erinnere sich: Vor rund zehn Jahren flössen die amerikanischen Dollar und die amerikanischen Apfelsinen nach Bonn. „Es sind ja alles nur Geschenke vom guten Onkel Sam", versuchte man der westdeutschen Bevölkerung einzureden. Nur Einsichtige und Weiterblickende warnten vor den Marshallplangeldern ...

  • Das »Leuchtfeuer" des Mister Dowling

    In Westberlin hielt am Dienstag Mister Walter C. Dowling eine politische Rede. Das geschah auf einer Veranstaltung anläßlich des 15jährigen unrechtmäßigen Bestehens eines Senders der amerikanischen Regierung auf dem Territorium der DDR. Mister Dowling ist Botschafter der USA in Bonn. Westberlin gehört nicht zum Bonner Staat ...

  • Terrorwelle in Hessen

    Neuer Gesinnungsprozeß gegen sieben Bürger aus Langenselbold

    Frankfurt (Main) (ADN). Adenauers „Notstands"-Aktion gegen alle demokratischen Kräfte Westdeutschlands ist am Mittwoch mit einem Gesinnungsprozeß gegen sieben Bürger aus Langenselbold bei Hanau, die der Unabhängigen Wählergemeinschaft (UWG) des Ortes angehören, fortgesetzt worden. Der Prozeß vor der Politischen Strafkammer des Landgerichts Frankfurt soll die juristische Grundlage für die strafrechtliche Verfolgung aller Unabhängigen Wählergemeinschaften in Hessen schaffen ...

  • Sechs „Winterschild"-Todesopfer

    Schäden an Straßen und Feldern auf 6 Millionen D-Mark geschätzt

    Berlin (ND). Das gestern beendete und von westdeutschen Zeitungen als „größte Militärübung der westlichen Welt" bezeichnete NATO - Manöver „Winterschild II" hat nach bisher vorliegenden Meldungen sechs Todesopfer gefordert. Die Schäden, die bei dieser Aggressionsübung in Nordbayern gegen die DDR und die CSSR entstanden, werden bis Dienstag auf etwa sechs Millionen D-Mark veranschlagt ...

  • Israelisches Vij für Professor Dr um, Kaul

    Berlin (ADN). Rechtsanwalt Prof. Dr. Kaul hat durch die israelische Botschaft In Prag das offizielle Einreisevisum für Israel erhalten. Prof. Dr. Kaul vertritt eine Reihe von jüdischen Bürgern der DDR. deren Angehörige dem nazistischen Massenmord zum Opfer fielen. Durch diese Vertretung ergibt sich die Möglichkeit, das in den Archiven der DDR vorhandene Belastungsmaterial für den Eichmann-Prozeß nutzbar zu machen ...

  • Neuerer Gustav Zabel gestorben

    Beileidsschreiben von Herbert Warnke

    Berlin (ADN). Der hervorragende Neuerer, Held der Arbeit und Träger des Vaterländischen Verdienstordens in Silber sowie der Fritz-Heckert-Medaille Gustav Zabel ist am Mittwoch gestorben. Der Vorsitzende des Bundesvorstandes des FDGB. Herbert Warnke, sandte noch am gleichen Tage ein Beileidsschreiben an die Gattin des verdienstvollen Funktionärs, In dem versichert wird: „Unser Genosse Gustav stand mit an der Spitze bei der ...

  • Dehler hat recht

    Frankfurt (Main) (ND). Der Bundestägsvizepräsident Dehler (FDP) habe „als erster prominenter Politiker der Bundesrepublik die sowjetische These von der Existenz zweier deutscher Staaten übernommen", schreibt die „Frankfurter Rundschau" in einem Leitartikel. Das Blatt geht auf die Hetze gegen Dehler ein und stellt fest, „daß die gegenwärtige Regierungspartei in der Bundesrepublik keineswegs auf der Wiederherstellung der deutschen Einheit besteht ...

  • Weg mit Diktatur in Iran

    München (ADN). Mehrere hundert iranische Studenten demonstrierten am Mittwochnachmittag auf dem Geschwister-Scholl-Platz vor der Münchner Universität gegen den Terror und die Unterdrückung der Freiheit in ihrem Heimatland durch den Schah von Iran. Erbitterung und höchste Erregung löste unter den Demonstranten, die alle in München studieren, das Eingreifen der Politischen Polizei in die Willenskundgebung aus ...

  • Brandts Frontstadtpolizei

    (Fortsetzung von Seite 1) so wird erklärt, beweise in erschreckender Art, wie weit die antikommunistische Hysterie in Westberlin bereits gediehen ist. Offensichtlich beabsichtige der Frontstadtsenat unter Brandt, die Notstandsund Reisesperrgesetze von Schröder und Strauß nicht nur auf Bürger beider deutscher Staaten, sondern auch auf alle Ausländer anzuwenden, die mit demokratischen und friedlichen Absichten Westberliner Boden betreten ...

  • ,Ehrenschirmherr" ' der Militaristen

    München (ADN). Er sei gerne bereit zu kommen und die „Ehrenschirmherrschaft" zu übernehmen, schreibt der Bonner Kriegsminister Strauß in einem persönlichen Antwortbrief auf die Einladung zum oberpfälzischen Bezirkstreffen der „Kriegskameradschaften" des „Deutschen Soldaten- und Kriegerbundes" in Tirschenreuth ...

  • Was sind das für Richtert

    Eine andere Arbeiterin^ Frau Martha Schmidt, von der Endabnahme des VEB „Vestis" betonte: „Wir fragen uns aber auch, was das für Richter sind, die Mensehen verurteilen, die für Frieden und Verständigung eintreten. Müßte man nicht solche Richter einsperren?" Gleich nach Bekanntwerden des Urteils haben alle Brigaden des VEB i,Vestis" als Antwort an die Bonner Machthaber eine Hochleistungsschicht zu Ehren von Martha Hanns gefahren ...

  • 350 Hektar für Strauß

    Murnau (Oberbayern) (ADN/ND). Etwa 350 Hektar ergiebigen Weidegebiets im oberbayrischen -Landkreis Weilheim sollen,, in einen Panzerübungsplatz für die in Murnau stationierte Bundeswehreinheit umgewandelt werden; Dieser Plan des Bonner Kriegsministeriums wurde auf einer internen Besprechung zwischen Vertretern der Wehrbereichsverwaltung Bayern und den Bürgermeistern von Murnau, Riegsee, Aidling und Kleinweil bekanntgegeben ...

  • Abgeblitzt

    Hambnrg (ADN). Eine empfindliche Abfuhr erteilten am Dienstagabend junge Arbeiter dem Bundeswehrmajor Ohme auf einer Diskussionsveranstaltung des % Hamburger Jugendringes im Gewerk- 1 schaftshaus. Ohme war mit zahlreichen Naziorden geschmückt erschienen und versuchte, seinen jugendlichen Zuhörern einzureden, daß die Bundeswehr mit dem Militarismus früherer Zeiten nichts gemein habe ...

  • Keine Sicherheit mehr

    Der jüngste Vorfall in Westberlin, wo ein führender Vertreter jenes SPD- Vorstandes, Brandt, die Macht ausübt, zeige indessen, mit welchen Gefahren ein solcher Besuch verbunden sei, wird in London dazu betont. In der britischen Öffentlichkeit gewinne die Befürchtung Platz, daß nach dem Befehl zur Menschenjagd, ...

  • Bonns Schutzengel

    Berlin (ADN/ND). Drei amerikanische Besatzungssoldaten, die in der Silvesternacht den 55jährigen Mannheimer Taxifahrer Karl Sträub ermordet hatten, sind jetzt festgenommen worden. Zehntausend Taxen hatten in den Städten West^ deutschlands und in Westberlin während der Beerdigung ihres. Kollegen für fünf Minuten ihre Fahrten unterbrochen, um gegen die zunehmenden Taxiüberfälle durch Besatzer zu protestieren ...

  • Rekordtempö beim Bauernlegen gefordert

    Kiel (ADN/ND). Das Bauernlegen müsse durch Streichung aller Subventionen für die Landwirtschaft beschleunigt werden, forderte in einem Vortrag vor Vertretern der Landmaschinenindustrie und des -handeis der Kieler Universitätsprofessor Jürgensen. Die Landwirtschaft müsse sich auf eine „Strukturänderung ganz großen Ausmaßes" gefaßt machen, sagte er ...

  • Staat der SPD

    Pforzheim (DS/ND). Der Bonner Staat sei auch der Staat der SPD und ihn gelte es zu verteidigen. Das erklärte der SPD- Bundestagsabgeordnete Erler auf einer Delegiertenkonferenz der SPD in Pforzheim. Er unterstrich somit erneut die Treue der rechten SPD-Führer zur Herrschaft der westdeutschen " Militaristen, nachdem das einen Tag zuvor auch der SPD-Kanzler-Kandidat Brandt in Bad Dürkheim getan hatte ...

  • Bundeswehrführung bei Adenauer

    Berlin (ND). Am Dienstag empfing Adenauer die oberste Führung der westdeutschen Wehrmacht, etwa 20 Generale und Admirale. Zu diesem Zweck unterbrach Strauß seinen Aufenthalt bei den NATO-Manövern. Wie aus informierten Kreisen verlautet, stand im Mittelpunkt der Gespräche die Forderung der Generale, den Aufbau der Bundeswehr zu forcieren ...

  • Revision gefordert*

    Die Tochter der verurteilten Leipziger Patriotin, Frau Uta Schneider, erklärte uns: „Wir haben am Tage der Gerichtsverhandlung bis 24 Uhr im VEB .Vestis' gemeinsam mit den Kollegen auf die Nachricht aus Dortmund gewartet. Auch meine Schwestern Gisela Burk aus Dresden und Gertraude Hanns aus Mittweida waren anwesend ...

  • SPD-Heuchelei entlarvt

    In diesem Zusammenhang wird in London an ein Schreiben erinnert, das der Vorstand der SPD vor kurzem an die Führung der englischen Labour Party gesandt hat und in dem dagegen protestiert wird, daß eine immer größere Anzahl von britischen Parlamentariern, insbesondere von Labourabgeordneten, die DDR besucht ...

  • Explosionsunglück in Darmstadt

    Dannstadt (ADN). Ein schweres Explosionsunglück hat sich am Mittwochnachmittag in einer chemischen Fabrik in Darmstadt ereignet. Es kam zur Explosion eines großen Destillationskessels. Dabei erlitten vier Arbeiter zum Teil schwere Verletzungen. Der 32jährige Chemiefacharbeiter Helfried Karrtmler aus Schaafheim bei Darmstadt wurde getötet ...

  • NEUESDEUTSCHLAND

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Hermann Axen. Chefredakteur; Georj Hansen, Dr. Günter Kertzscher stellv Chefredakteure; Eberhard Heinrich, Redaktionssekretär; Horst Bitschkowski Walter Florath. Dr. Rolf Gutermuth, Will: Köhler. Karl-Ernst Reuter

Seite 3
  • Staatliche Plankommission antwortet

    Einige Mitarbeiter von Kaderabteilungen, die uns schrieben, waren ähnlich dem Genossen Helmbold der Meinung, daß es von der Planung und Abrechnung her nicht möglich sei, Halbtagskräfte zu beschäftigen* Wir wandten uns an die Kollegin Elsbeth Kulitzscher von der Abtei-' lung Arbeitskräfte der Staatlichen Plankommission und erfuhren folgendes: In den vergangenen Jahren haben bereits viele Betriebe die Voraussetzungen geschaffen, Frauen halbtags und stundenweise zu beschäftigen ...

  • Anordnung kontra Bevölkerung?

    Wenn, die Antwort des Kollegen Kraft auch etwas dürftig ist, so weist sie doch auf den Kern der Kritik hin: die Arbeit mit den Menschen im Sinne der Staatsratserklärung. Diesen Kern hat Genosse Helmbold in seinem recht ausführlichen Brief nicht getroffen. Er schreibt u. a.: Viele Frauen können heute ...

  • Vom Einstand des Rotwildes lernen

    Nach wissenschaftlichen Erkenntnissen sind die Rinder im Offenlaufstall gesünderen klimatischen Bedingungen ausgesetzt als in den traditionellen Anbindeställen, die im allgemeinen ungünstige stallklimatische Verhältnisse aufweisen. Die Haltungsbedingungen im Offenstall nähern sich denen der in freier Wildbahn lebenden Tiere ...

  • Genosse Helmbold und die Halbtagskraft

    Am Kern der Kritik vorbei / Der Halbtagsbeschäftigung von Frauen steht nichts im Wege

    Sie werden sich an den Brief' unserer Leserin Frau Gerda Radig aus Eisleben erinnern („Die verstoßene Halbtagskraft", veröffentlicht in der Ausgabe vom 6. Januar 1961), in dem sie schilderte, wie sie auf der Suche nach Halbtagsbeschäftigung von Wirtschaftsfunktionären einiger Betriebe mit recht unsachlichen Bemerkungen abgewiesen wurde ...

  • Die Sache mit der Gleichberechtigung

    Genosse Helmbold schreibt in seinem Brief weiter, er gebe zu, Frau Radig keine befriedigende Antwort gegeben zu haben, als er ihr riet, die Arbeit ganz aufzugeben. Sicherlich hat er bei diesem Rat an Frau Radigs Gesundheit gedacht und meinte, ihr zu helfen. Aber sein Rat war nicht nur unbefriedigend, er sprach gegen die Gleichberechtigung der Frau ...

  • Magdeburger Millionen-Initiative

    Zehntausende Helfer für G & M wollen für 30 Millionen DM Material einsparen

    Ti/fit beispielhaftem Elan sind die Ma- ■"■* schinenbauer und die Werktätigen der anderen Industriezweige des Bezirkes Magdeburg an die Erfüllune der Planaufgaben des Jahres 1961 herangegangen. Der Magdeburger Arbeitskreis Maschinenbau und die Vertreter, von 18 sozialistischen Kollektiven der vier Magdeburger ...

  • Futter für Martin

    Ein mit 800 Tonnen Kernschrott beladener Güterzug — das erste Ergebnis einei Schrottsammelaktion der BraunkQhlenwerke, zu der die Jugendfreunde des BKW Sedlitz aufriefen - traf im Stahlund Walzwerk Riesa ein. Die 35 Waggons des Schrottzuges schmückten Losunger wie „Braunkohlenkumpel helfen Martir füttern" ...

  • GEORGI-DIMITROFF-WERK

    „Die Grundlage unserer Arbeit ist der Inhalt der Erklärung der kommunistischen und Arbeiterparteien sowie die Programmatische Erklärung unseres Staatsrates", erklärte die Brigade Espenschied aus dem Stahlwerk des Dimitroffwerkes und stellte sich folgende Ziele: Erfüllung des Brigadeplanes bei Einhaltung des Sortiments; Ausschuß nicht über ein Prozent; Einsparung von 1000 DM pro Kollege ...

  • Von 2000 auf 3300 Liter

    1958 war ich noch Einzelbauer. Als ich LPG-Mitglied wurde, wollte ich die Offenstallanlage nicht betreten, so sehr war ich dagegen. Von meinem Sohn, der einen Lehrgang besucht hatte, wurde ich jedoch umgestimmt. Die Milchleistung stieg im Durchschnitt von 2000 Litern je Kuh im Jahr 1958 auf 2450 Liter 1959 und 3300 Liter 1960 ...

  • Im Offenlaufstall lebt das Vieh gesünder

    Es braucht nur trockene und geschützte Liegeplätze / Ratschläge der Wissenschaft zur Steigerung des Marktaufkommens an Milch

    und Architekten ebenfalls im Jahre 1957 eine Empfehlung aus, in der alle wesentlichen Punkte für den Bau und die Einrichtung von Offenlaufställen für Kühe behandelt wurden. Diese im Oktoberhaft der „Deutschen Landwirtschaft" des Jahres 1957 veröffentlichte Empfehlung ist auch heute noch gültig. In Vorbereitung ...

  • KARL-LIEBKNECHT-WERK

    Das Kollektiv der Haupttechnologie will in sozialistischer Gemeinschaftsarbeit zehn Tonnen hochwertiges Importmaterial für Chemieausrüstungen im Wert von 65 000 DM .ein-^ sparen, indem an* Stelle von Chrom- Nickel-Stahl normaler Kohlenstoffstahl verwandt wird. Bei Kurbelwellenrohlingen soll durch Veränderung der Schmiedetechnologie und Entwicklung von Hilfseinrichtungen Material im Werte von 150 000 DM eingespart werden ...

  • 17 Liter Milch bei 14 Grad Frost

    Bei unseren Versuchen in Knau konnten wir keine Beeinflussung der Milchleistung durch die Temperatur ermitteln. Dabei lagen die durchschnittlichen Temperaturen in den Wintermonaten Januar bis März im Offenstall zwischen minus 14,5 bis plus 8 Grad. Tägliche Schwankungen der Milchleistung waren zu 79 bis 92 Prozent vom Laktationsstand und von der Fütterung der Kühe und nur zu acht bis 21 Prozent von dem Temperaturgang der Stalluft abhängig ...

  • ERNSTVTHÄLMANN-WERK

    Den gesamten Bedarf der DDR an Kalanderwalzen für die Chemie wird das Thälmann-Werk durch eine 30prozentige Steigerung der Walzenproduktion decken. Bisher wurde ein Teil dieser Walzen aus Westdeutschland bezogen. Das von Obermeister Gerhard Bläsing geleitete Kollektiv will seinen Plan an Rohstahl für 1961 um fünf Prozent überbieten ...

  • Vom Kalb an in den Offenstall

    Stets wird die Kuh mit den Klimaverhältnissen im Offenstall am besten fertig, die zeitgerecht eingewöhnt wurde. Die besten Leistungen im Offenstall lassen solche Tiere erwarten, die bereits als Kalb und später als Jungrind in Offenställen gehalten wurden. War dies nicht der Fall* so sollten die Tiere ...

  • Windschutz heißt nicht zumauern

    Die Luftbewegung beeinflußt die Wärmeregulierung des Tierkörpers wesentlich, da der Körperoberfjäche je nach der gegebenen Luftgeschwindigkeit mehr oder weniger Wärme entzogen wird. Die Luftbewegung übt außerdem einen mechanischen Reiz aus. Wir konnten feststellen, daß der Milchertrag durch geringe Abkühlung gefördert, durch starke Abkühlung jedoch gesenkt wird ...

  • Das Rind paßt sich der Temperatur an

    Die wissenschaftlichen Untersuchungen einiger Akademie- und Universitätsinstitute ließen erkennen, daß das Rind in der Lage ist, sich dem ständigen Temperaturwechsel bei der Offenstallhaltung anzupassen. Ferner zeigten die Untersuchungen, daß je nach Kälte und Länge der Winterperiode die Milchleistung um fünf bis zehn Prozent bei einem gleichzeitig fünf bis zehn Prozent höheren Nährstoffverbrauch zurückgehen kann ...

  • KARL-MARX-WERK

    Acht sozialistische Forschungs- und Arbeitsgemeinschaften im Konstruktionsbüro für Armaturen werden 1961 an Material und Devisen fast 1,3 Millionen DM einsparen. Allein die sozialistischen Arbeitsgemeinschaften unter Leitung der Kollegen Friedhelm Göke-und Ruß werden 632 000 DM Devisen erübrigen. Der sozialistischen Arbeitsgemeinschaft des Ingenieurs Göke gelang es, die Entwicklungsarbeiten „Sicherheitsarmaturen für ...

  • VIER ILSENBURGER BETRIEBE

    Durch sparsamste Verwendung von Material und Energie, Senkung des Ausschusses und der Nacharbeiten, Senkung der Ausfallstunden, Verbesserungsvorschläge usw. wollen die Werktätigen der Ilsenburger Betriebe VEB Harzer Holzbearbeitungswerk, VEB Kupfer- und Blechwalzwerk „Michael Niederkirchner", VEB Radsatzfabrik und VEB Schwermaschinenbau „Ernst Thälmann", Abteilung Ilsewerk- Gießerei, 1961 einen Nutzen von über 2,5 Millionen DM erarbeiten ...

  • METALLGUSSWERK WERNIGERODE

    Die Angehörigen der technischen Intelligenz stellten sich für 1961 folgende Ziele: Bau einer Kokille für das Kurbelgehäuse des Motors FD 22, der in den Geräteträger RS 09 eingebaut wird. Das bisherige im Sandgußverfahren hergestellte Kurbelgehäuse entspricht in seinen Festigkeitswerten nicht dem Weltniveau, es kommt oft zu Rißbildungen ...

  • Die Kühe waren williger als manche Pfleger

    In Helfta, einer Abteilung des VEG s,Walter Schneider", Eisleben, haben wir ein altes Gebäude zum Offenstall mit 135 Plätzen umgebaut Leider wurden die Kühe — einige waren schon 14 Jahre alt 1— im Winter aus einem üblichen Anbindestall in den Offenlaufstall getrieben. Als sie von der Kette loskamen* waren sie richtig steif ...

  • WASCHMITTELWERK GENTHIN

    Werktätige des VEB Waschmittelwerk Genthin teilten der Bezirksleitung mit daß auch sie ihren Beitrag zur ökonomischen und politischen Stärkung der Republik leisten werden. Ihre bisherigen Verpflichtungen ergeben 206 000 DM Einsparungen an Material und Energie und eine zusätzliche Produktion von 257 000 DM ...

  • STAHLBAU PAREY (ELBE)

    Eine sozialistische Arbeitsgemeinschaft „Komplexe Materialeinsparung" wurde gebildet, die sich folgende Aufgaben stellt: Verwendung von 10 200 Tonnen unberuhigtem Stahl gegenüber 2800 Tonnen im Jahre 1960. Materialkosteneinsparung: 66 000 DM. Erhöhung des Materialausnutzungskoeffizienten von 88,7 auf 89,7 Prozent ...

  • ELEKTROMOTORENWERK WERNTGF.RODE

    Erzeugnisse bester Qualität mit einer Garantiezeit von einem Jahr wollen die Wernigeroder Motorenbauer liefern. Für vier Motorentypen soll das „Q" erreicht werden. Ihre Arbeitsgruppe Sondermaschinenbau will durch Verbesserungsvorschläge und Ingenieurkonten 35 000 DM Nutzen erzielen.

  • Empfehlungen nach wie vor gültig

    Auf der Grundlage der Untersuchungen sowie der ausländischen Erfahrungen arbeitete die Ständige Kommission für ländliches Bauwesen der Akademie in Gemeinschaft mit Tierzüchtern, Betriebsund Arbeitswirtschaftlern. Tierärzten

  • FERNSEHGERÄTEWERK STASSFURT

    Je 700 DM wollen die Brigaden „Solidarität" und „Aktivist" monatlich für den Siebenjahrplanfonds einsparen. Die Brigade „Freiheit" wird ihre Ausschußkosten um 30 Prozent senken und keine Nacharbeits-

Seite 4
  • H«ut« vor 15 Jahren: Das erste Heft der „Einheit"

    Wir nähern uns einem bedeutsamen Ereignis in der Geschichte unserer Partei und dss demokralischan Deutschlands: dem 15. Jahrestag das Zusammenschlusses der KPD und SPD zur Soziallstischen Einheitspartei Deutschlands am 21. und 22. April '1946. Dia Erinnerung an diese Tag« ist für uns mehr als die rückschauende Würdigung eines historischen Ereignisses ...

  • Lehre die Kinder fragen •

    Lehrerin Palm unterstützt das bewußt — das Ist das dritte, das mir so bemerkenswert erscheint. Sie erzieht die Kinder, ständig mit wachen Augen durch das Dorf zu gehen und Fragen zu stellen. Fragen sollt ihr, sagt sie, immer wieder fragen. Das ist selbst dem BGL-Vorsitzenden der MTS Kläden, Kollegen ...

  • Die Genossen nannten ihn „Jonny"

    Zum 65. Geburtstag von John Schehr

    Genosse John Schehr wäre heute 65 Jahre alt geworden. Vielen von urjs ist sein Bild vertraut von jener berühmten historischen Aufnahme der Tribüne am Karl-Liebknecht-Haus bei der letzten großen Demonstration am 25. Januar 1933, unmittelbar vor der Machtergreifung des Hitler-Faschismus. Wie John Schehr ...

  • Kritisch sein ist keine Sünde

    In Kläden kommen die Kinder aus neun Dörfern zusammen. Nun kann man sich vorstellen, was das unter Ihnen für Diskussionen gibt, wenn die Lehrerin die MTS besucht oder auf die Felder geht, um an Ort und Stelle z. B. die Feldbestellung kennenzulernen. Jedes der Kinder bringt Erfahrungen aus dem eigenen Dorf mit ...

  • Wie eine Lehrerin ihre Klasse umkrempelte

    Ein paar Binsenweisheiten, die jeder kennt und nicht immer beachtet

    Unlinfft nahm leb in KWden bei Stendal an einer Elternvenammlung der 5. Kl««« teil. Im Verlauf des Gesprächs sagte eine Mutter zu mir: .Wenn meine beiden Jungen sich Ober Fragen der Landwirtschaft oder Ober das Leben im Dorf unterhalten, dann steht mein Großer da und staunt nur so, was der Kleine alles weis ...

  • Neue Mitglieder der Sächsischen Akademie der Wissenschaften

    Leipzig (ADN). Das Plenum der Sächsischen Akademie der Wissenschaften zu Leipzig wählte in seiner letzten Sitzung »ine Reihe namhafter Wissenschaftler der DDR und des Auslands zu seinen neuen Mitgliedern. Zum ordentlichen Mitglied äer Philologisch-historischen Klasse wurde Prof. Dr. phiL Lieselotte Blumenthal, ...

  • Tätigsein macht Spaß

    Eine andere Mutter war zunächst skeptisch, weil 8ie fürchtete, die Kinder würden überlastet werden. „Was die zu Hause herumprobierten I Und dauernd waren sie unterwegs, mal dorthin, mal dahin. Die Lehrerin hatte für jeden einen Auftrag. Das Tollste aber: Den Kindern macht es Spaß, sie sind richtig mit Begeisterung dabei ...

  • Worte eines alten Lehrers

    Als Rentner und Vertragslehrer an der polytechnischen Oberschule Markneukirchen II Interessiert auch mich der Beschluß über die Förderung und Sicherung der schöpferischen Arbelt der Lehrer. Alle Punkte dieses Beschlusses sind von der Sorge um die große sozialistische Weiterentwicklung unseres Arbeiter-und- Bauern-Staates, ...

  • Ernst-Zinna-Preis 1961

    Berlin (ND). In einem feierlichen Akt im Berliner Rathaus am Dienstag verlieh der Stadtrat für Volksbildung, Wolfgang Lengsfeld, im Namen des Magistrats der Hauptstadt Berlin den Ernst-Zinna-Preis 1961 an verdiente junge Rationalisatoren und Erfinder und an junge Künstler der Hauptstadt der , Deutschen Demokratischen Republik ...

  • „Neuer Weg" 3/1961

    Berlin (ND). Die Ausgabe Nummer 3/1081 des Organs des Zentralkomitees für Fragen des Parteilebens „Neuer Weg" ist erschienen. Diese Ausgabe enthält Artikel und Zuschriften zu Problemen der Arbelt der Parteiorganisationen in der Industrie und Landwirtschaft, im Staatsapparat und auf kulturellem Gebiet ...

  • Mathematik muß besser werden

    Gemeinsame Beratung von Wissenschaftlern und Berufspädagogen

    Jena (ADN). Die Einflüsse der fortschreitenden Technisierung und Automatisierung der Produktion auf die Ausund Weiterbildung der Oberschüler, Facharbeiter und Berufsschullehrer war das Thema einer gemeinsamen Tagung von Wissenschaftlern des Zentralinstituts für Automatisierung und den Mitgliedern des wissenschaftlichen Beirats für Berufspädagogik beim Staatssekretariat für das Hoch- und Fachschulwesen in Jena ...

  • AUS WISSENSCHAFT UND KULTUR

    Prof. Dr. Schneider Dekan der Juristischen Fakultät

    Berlin (ADN). Die Wahl des neuen Decans der Juristischen Fakultät der Humjoldt-Universität in Berlin, Prof. Dr. Rulolf Schneider, ist jetzt vom Staatssekre- »riat für das Hoch- und Fachschulwesen aestätigt worden. Prof. Dr. Schneider Ist Direktor des Instituts für Arbeitsrecht jnd als Dekan Nachfolger von Prof ...

  • RTO Leipzig begeisterte Budapester

    Budapest (ADN-Korr.). In den bis auf den letzten Platz besetzten Sälen des Budapester Erkel-Theaters und der Budapester Musikakademie gastierte am Sonntag das Leipziger Rundfunktanzorchester. Es wurde stürmisch gefeiert. Die 17 Musiker unter der Leitung von Walter Eichenberg boten einen Querschnitt durch das bereits auch in Ungarn bekannte Repertoire ihres Klangkörpers ...

  • Riefenstahl in England unerwünscht

    London (ADN-Korr.). Der Nazisse Riefenstahl wurde am Montag Im brischen Unterhaus bedeutet, daß sie in England unerwünscht Ist. Mehrere Abgeordnete der Labour Party, unter ihnen Sir Barnett Janner, forderten während der Fragestunde Arbeitsminister Hare dringend auf. der Riefenstahl keine Arbeitserlaubnis und keine Einreise nach England zu ermöglichen ...

Seite 5
  • USA-Ausbeuter im Land

    In den letzten Jahren hat sich dadurch der ökonomische Einfluß der amerikanischen Monopole in Westdeutschland verstärkt. Sind in den Nachkriegsjahren zunächst staatliche Kredite - vor allem im Rahmen des Marshallplanes — nach Westdeutschland geflossen, so ist jetzt an diese Stelle der private Kapitalexport der amerikanischen Monopole, der Aufkauf von Betrieben, von Aktienpaketen, der Abschluß von Kartell- und Konzernverträgen zwischen amerikanischen und westdeutschen Monopolen getreten ...

  • Der entscheidende Faktor

    in der Erklärung wird dabei auf folgende wichtige Merkmale hingewiesen: 1 Das entscheidende Merkmal ist die -L • Tatsache, daß das sozialistische System zum maßgeblichen Faktor der gesellschaftlichen Entwicklung wird und bereits heute einen bestimmenden Einfluß auf die internationale Entwicklung ausübt ...

  • Krise der Gesellschaftsordnung

    Die allgemeine Krise des Kapitalismus ist nicht eine zeitweilige Krisenerscheinung, sie erfaßt nicht nur dieses oder jenes Land, diesen oder jenen Zweig des gesellschaftlichen Lebens — etwa die Wirtschaft oder die Politik. Sie ist vielmehr eine Krise des kapitalistischen Systems, eine allgemeine Krise der kapitalistischen Gesellschaftsordnung, die sowohl die Wirtschaft, die Politik als auch die Ideologie erfaßt ...

  • Imperialismus am Ende seiner Tage

    O Heute haben wir es nicht mehr nur *" mit dem Zerfall des imperialistischen Kolonialsystems schlechthin zu tun, sondern seine endgültige Beseitigung steht auf der Tagesordnung. Die jungen Nationalstaaten haben damit begonnen, eine eigene, unabhängige Wirtschaft aufzubauen, was Schritt für Schritt den Einfluß des Imperialismus vermindert ...

  • Die neue Etappe der allgemeinen Krise Über die Perspektivlosigkeit des westdeutschen Imperialismus / Von Prof. Otto Reinhold

    „Die gegenwärtige Wirtschaftslage ist beunruhigend. Wir übernehmen das Amt unmittelbar nach einem siebenmonatigen Rückgang, einer Flaute von drei und einem halben Jahr, einem verringerten wirtschaftlichen Wachstum von sieben Jahren, und einem sinkenden Landwirtschaftseinkommen von neun Jahren." Damit ...

  • Die Ausbeuter verteilen das Volkseinkommen

    Außerordentlich verschärft wurden im Verlaufe der letzten Jahre die Widersprüche in der Verteilung des gesellschaftlichen Produkts. Die Profite der Monopole wuchsen in astronomische Höhen, während der Anteil der Arbeiter und Angestellten am Nationaleinkommen absank. Das schnelle Ansteigen der Profite findet seinen Ausdruck u ...

  • Ein System sich verschärfender Widersprüche

    Ein wesentlicher Ausdruck der neuen Etappe der allgemeinen Krise des kapitalistischen Systems ist auch in Westdeutschland die außerordentliche Verschärfung aller grundlegenden kapitalistischen Widersprüche. Das Ist der Grund für die besonders schnelle Entwicklung des staatsmonopolistischen Kapitalismus als Versuch der Imperialisten, diese Widersprüche zu bändigen ...

  • Kraft und Autorität der DDR

    Die Zeit, in der der deutsche Imperialismus die Entwicklung in Westdeutschland bestimmen konnte, ist vorbei. Heute übt vor allem die sozialistische DDR einen tiefen Einfluß auf die Entwicklung in ganz Deutschland, dabei auch in Westdeutschland, aus. Die Friedenspolitik der DDR hat entscheidend dazu beifietragen, daß die Friedenskräfte in ganz Deutschland außerordentlich gestärkt wurden ...

  • Konzentration der Profite

    So wurde in der letzten umfassenden Statistik der Körperschaftsteuer aus dem Jahre 1957 selbst von den amtlichen Bonner Organen festgestellt: Von 16 425 Aktiengesellschaften und GmbH hatten 1221 einen (bilanzmäßig ausgewiesenen) Profit von je mehr als einer Million D-Mark. Das sind 7,4 Prozent der Gesellschaften, die aber 82,5 Prozent der Gesamtprofite erhielten ...

  • Kolonialpolitik ohne Zukunft

    Selbstverständlich Werden dem Einfluß des deutschen Imperialismus durch die ständige Veränderung des internationalen Kräfteverhältnisses zugunsten des sozialistischen Weltsystems und den Zerfall des imperialistischen Kolonialsystems immer engere Grenzen gesetzt. So werden z. B. die neokolonialistischen Bestrebungen der deutschen Imperialisten in dem Maße unmöglich, wie das Kolonialsystem endgültig hinweggefegt wird und die jungen Nationalstaaten nicht nur ihre politis-he ...

  • Die historische Gesetzmäßigkeit

    Es ist klar, daß diese Politik der deutschen Imperialisten auf Immer stärkeren Widerstand aller nationalen Kräfte stößt Unter dem Einfluß der nationalen Politik der DDR wird sich in Westdeutschland ohne Zweifel der Widerspruch zwischen den nationalen Interessen des deutschen Volkes und den Klasseninteressen der deutschen Imperialisten verschärfen und schließlich zur Überwindung des Imperialismus und Militarismus führen ...

  • Exportoffensive durch Lohndruck

    Dleser Widerspruch zwischen der Kaufkraft der Massen, vor allem der Arbeiterklasse, und der kapitalistischen Produk- Hon hat seine Ursache in der kapitalistischen Ausbeutung. Aber er wird durch die aggressive Politik der deutschen Imperialisten, besonders durch die Militarisierung, wesentlich verschärft ...

  • Kupferbaisse

    London (ND). Die zunehmenden Absatzschwierigkeiten auf den kapitalistischen Rohstoffmärkten haben zu weitgehenden Einschränkungen der Kupferproduktion geführt Bereits im Oktober 1960 hatten die den rhodesischen Kupferbergbau beherrschenden britischen Monopolgruppen, ebenso die belgische Union Miniere du Haut Katanga, die Kupfererzförderung und -Verhüttung um 10 Prozent reduziert ...

  • Drei Etappen

    Die bisherigen Etappen der allgemeinen Krise zeichnen sich klar ab. Die erste Etappe begann mit dem ersten Weltkrieg, vor allem mit der Großen Sozialistischen Oktoberrevolution, und dauerte bis zum zweiten Weltkrieg. Ihr wichtigstes Merkmal war der Aufbau der sozialistischen Gesellschaftsordnung in der Sowjetunion; Die zweite Etappe begann mit dem zweiten Weltkrieg ...

  • Nach wie vor Kohlehalden

    Luxemburg' (ND). „Der Kampf wird nicht um den Absatz, sondern um die Verlagerung der Kohlehalden geführt." Mit diesen bitteren Worten kommentierten westeuropäische Wirtschaftsfachleute die jüngste Verlautbarung der Hohen Behörde der Montanunion in Luxemburg über die angebliche Verringerung der Kohlehalden in Westeuropa ...

  • Widerspruch zwischen Produktion und Markt

    Das Anwachsen des Anteils der Monopole und das Absinken des Anteils der Arbeiterklasse und der übrigen Werktätigen am Nationaleinkommen zeigt sich auch in der Entwicklung der industriellen Produktion, So sind im Jahre 1960 die Aufträge für Investitionsgüter. die Industrie (insgesamt) wesentlich von der Höhe der Profite bestimmt sind, bedeutend gewachsen, während die Aufträge für Konsumgüter ständig sanken ...

  • Feinde der Nation

    CSA beträchtlich geringere Lebensniveau restattet eine Produktion unter besonders gfinstigen Bedingungen. Die bisherige Erfahrung mit den von verschiedenen USA-« Gesellschaften erwirtschafteten Gewinnen hat gezeigt, daß diese zu schlechten Zeiten sogar zum Ausgleich von Mindereinnahmen der amerikanischen Stammgesellschaften herangezogen werden können ...

  • DasistJreieWirtschaft"

    Steuerwucher

    Bonn (ND). Die rigorose Steuerpolitik der westdeutschen Behörden zur Finanzierung der Atomrüstung hat zu einem beträchtlichen Anziehen der Steuerschraube geführt. Im Jahre I960 wurden über 8 Milliarden DM mehr an Steuern eingenommen als 1959. Das ist eine Steigerung um 17,1 Prozent, die die von offiziellen Statistiken ausgewiesene Zunahme der Produktion und des Volkseinkommens bedeutend übersteigt ...

  • Die Krise der westdeutschen Monopolherrschaft

    Obwohl die einzelnen Erscheinungen der neuen Etappe der allgemeinen Krise in dem einen oder anderen Teil der kapitalistischen Welt sich in unterschiedlichen konkreten Formen durchsetzen und stärker oder schwächer wirksam werden, sind sie doch Merkmale, die das kapitalistische System im Ganzen erfaßt haben ...

  • Anaconda wälzt Krisenfolgen ab

    Santiago de Chile (ND). Eine ernsthafte Verschlechterung der Wirtschaftslage des Landes, befürchtet die Regierung Chiles* werde der Beschluß des amerikanischen Kupferkonzerns Anaconda Copper Co.* die Kupferproduktion um 10 Prozent zu senken, nach sich ziehen. Kupfer bringt etwa 60 Prozent der Exporterlöse Chiles^ an denen die Anaconda Copper wiederum mit 60 Prozent beteiligt ist ...

  • Streik seit 26 Monaten

    New Xork (ADN). 28 Monate dauert bereits der Streik der Textilarbeiter der kleinen Industriestadt Henderson im Süden der USA. Sie setzen trotz großer Entbehrungen, trotz Verfolgungen und der Verurteilung von acht Streikführern ihren Kampf fort. Der Streik richtet sich gegen die Absicht der Unternehmer, in Ihren Betrieben die Textilarbeitergewerkschaft zu beseitigen ...

  • Wachsende Arbeitslosigkeit

    Ottawa (ADN). Nach den üblicherweise unvollständigen Angaben des kanadischen Statistischen Amtes hat die Arbeitslosigkeit im Dezember 1960 mit 528 000 den für Dezember höchsten Stand nach dem zweiten Weltkrieg erreicht. Damit sind 8,2 Prozent aller erwerbsfähigen Kanadier als ohne Arbeit registriert

  • DIE STAHLERZEUGUNG IN DER SOWJETUNION UND IN DEN USA (iritiillionenTbrinenTl 106 HO

    Werktätigen in den kapitalistischen Landern aus. Sie leistet ihnen eine große Hilfe im Kämpf gegen die Ausbeutung. Durch den Wachsenden Einfluß des sozialistischen Weltsystems wird vor allem das Denken und Handeln der Arbeiterklasse revolutioniert, was den Kapitalismus außerordentlich schwärfit.

  • SOWJETUNION USA

    Ziehungen zwischen Indien und Westdeutschland auf ihrem bisher tiefsten Punkt angelangt sind. Die Ursache dafür ist der unlösbare Widerspruch zwischen den nationalen Interessen defc indischen Volkes und den Klasseninteressen der deutschen Imperialisten.

Seite 6
  • Bcraie wirtschaftlich verwenden!

    Umfassende Einsparungen an Elektro-Energiekosten erreichen Sie durch Einbau einer zentralen automatischen Blindstromkompensations-Anlage ohne wesentliche Änderung der Organisation und ohne Umstellung des betrieblichen technologischen Ablautes. Wir liefern automatische standardisierte Blindstromkompensations-Anlagen für Niederspannung in jeder gewünschten Leistung bis 960 kVar ...

  • 3-Spiilkammerkisten-Waschmaschine

    Technische Daten: Maschinenlänge 13 650 mm Maschinenbreite 4 220 mm Nutzbare Durchlaßhöhe 400 mm Nutzbare Durchlaßbreite 1 130 mm Dampfbedarf 700 bzw. 350 kg/Std. Kraftbedarf: 3 Spülräume ä 9,2 kW, Transportantrieb 1,6 kW, Pumpenleistung für 3 Waschräume. Je 1000 Llter/Std., Schaltgetriebe. 3 Transportgeschwindigkeiten ...

  • Vorrichtungen

    Schwerpunkt Nr. 1 in der metallverarbeitenden Industrie wird gelöst Zur Uberbruekung von fehlenden Vorrichtungs-Kapazitäten stehen Ihnen in den Bezirken folgende Ausleihstationen zur Verfügung;

    1. Karl-Marx-Stodt, im VEB Vorrichtungsbau Hohenstein, Werk III, Karl-Marx-Stadt, Heinrich-Bretschneider-Straße 2 2. Gera, im VEB Werkzeugmaschinenfabrik UNION, Gera, Tschaikowskistraße 3/4 3. Dresden, im VEB REFO, Spezialfabrik tut Preß- und Spritzformen, Dresden N 23, Maxim-Gorki-Straße 75—77 4. Jena, im VEB Carl Zeiss, Jena, Carl-Zeiss-Straße 1 5 ...

  • 4. Potsdam, ,7. Leipzig,

    Kurzfristig montieren diese Ausleihstationen Ihnen diverse Bohr-, Fräs-, Dreh-, Schleif-, Hobelvorriehtungen usw. nach Werkstück bzw. Werkstückzeichnung. Außerdem werden standardisierte Vorrichtungen, hand- und kraftbetätigte (pneumatisch und hydraulisch), ausgeliehen. Die im VEB Geräte- und Reglerwerke, Teltow bei Berlin ...

  • Urtrak-Raupe

    KS 30, neu, gegen Planierraupe „Urtrak", KT 50 oder KS 07. Wertausgleich; Werkstatt-Anhänger, einachsig, Type A 0702, Hersteller: VEB Alu-Bau Wismar, Baujahr 1958, neu, mit voller Werkzeug-Ausrüstg., einschließlich Autogen-Schwelßgerät gegen 1 Kipper-Anhänger 3—4 t, Wertausgleich. Angebote sind zu richten an Staatl ...

  • Ihr Gang durch die LEIPZIGER FRÜHJAHRSMESSE 1961 I/laAa wieder mit der cjte&e-j.oad'ev- Neues Deutschland

    mit Beiträgen führendet Persönlichketten des Staates, der Wirtschaft, der Wissenschaft und Technik Vorbestellungen von Betrieben und Organisationen bitten wir bis zum 17. 2. 1961 beim Postzeitungsvertrieb des für den Wohnsitz zuständigen Postamtes aufzugeben Preis: 0,30 DM • 36 Seiten • Erscheinungstermin: ...

  • Leitstelle für Vorrichtungen der VVB Werkzeuge

    im VEB Vorrichtungsbau Hohenstein, Werk III, Karl-Marx-Stadt W 30, Heinrich-Bretschneider-Straße 2. Im Hause der 1. Vorrichtungs-Ausleihstation, berät Sie und erteilt Auskunft über die Anwendung der neuen Technik im Vorrichtungsbau. Fachvorträge mit Diapositiven und Filmen nach Vereinbarung.

  • freie Kapazität

    An Maschinen stehen zur Verfügung: Spitzendrehbänke mit Spitzenhöhe 175, Drehlänge 800 mm, Revolverdrehbänke m. DurchL v. 28—50 mm. Ferner Hobel-, Fräs- u. Bohrmaschinen. Antragen erbitten wir unter NO «47 an Annoncen-Streit, Dresden A 1, Schweriner Str. 23

Seite 7
  • Im befreiten Xieng Khouang

    Einheiten der laotischen Regierungs- •L/truppen und der Pathet Lao haben mit umfassenden Angriffsoperationen auf die noch im Hochgebirge der Provinz Xieng Khouang verborgenen Putschistenbanden begonnen. Aus dem Hinterhalt verüben sie Überfälle auf Dörfer und machen die Straßen unsicher. Erst vor einigen Tagen wurde ein französischer Missionar von Banditen Nosavans erschossen ...

  • Sadistische Zerstörungswut

    Das hauptsächliche Ergebnis des Manövers „Winterschild II" ist also die Tatsache, daß die deutschen Militaristen ihren in der Generalsdenkschrift und den jüngsten Erklärungen von Strauß deklarierten Kurs des militärischen Abenteurertums verstärkt fortsetzen. Auf die reale Möglichkeit einer Entspannung ...

  • Unheilvolles Rendezvous

    Zum fünften Male seit dem Machtantritt des gaullistischen Regimes in Frankreich treffen am heutigen Donnerstag der französische Staatspräsident und der Bonner Kanzler zusammen. Was ist der Sinn dieses neuen Pariser Rendezvous? Zweifellos gibt es zwischen Bonn und Paris eine Reihe vor» Gegensätzen, die heute und an den folgenden Tagen in den vertraulichen Gesprächen zwischen de Gaulle und Adenauer eine große Rolle spielen werden ...

  • Wunschträume der Blitzkrieger

    Das Manöver „Winterschild II" hatte auch einen vor der Öffentlichkeit weitgehend verborgenen militärtheoretischen Zweck. Es diente der Austragung der Gegensätze zwischen den Führungsprinzipien der amerikanischen und westdeutschen NATO-Partner* Diese Gegensätze waren während „Winterschild I" in aller Schärfe zutage getreten ...

  • Probe für den Tag X

    Das Bonner Kriegsministerium und die Adenauer-Presse hatten schon vor dem Manöver lautstark verkündet „Winterschild" diene allein „der Überprüfung der Verteidigungskräfte der NATO". Den Handlungen der Truppen liege eine reine „Defensivaufgabe" zugrunde. Das war eine durchsichtige Lüge. Ebenso wie seine Vorgänger war „Winterschild 11" ein typisches Aggressionsmanöver, dem laut „Bundes-Wehrkorrespondenz" vom 31 ...

  • „Schau der Stärke"

    Der militärpolitische Hauptzweck des Manövers war, wie Planungschef USA- Oberst Zain offenherzig erklärte, „eine Schau unserer militärischen Stärke", also eine Aufpulverung der ebenso sterilen wie gefährlichen Politur der Eisenhower und Dulles, deren Vertreter im Pentagon und im Bonner Generalstab gerade jetzt mit allen Mitteln versuchen, die neue amerikanische Regierung auf dem alten Kurs des kalten und der Vorbereitung des heißen Krieges zu halten ...

  • Sturm der Empörung im Unterhaus England will keine Bonner Truppen

    London (ADN-Korr.). Zu heftigen Protesten gegen die geplante Stationierung von Bonner NATO-Truppen auf britischen Stützpunkten kam es am Mittwoch im Unterhaus, als sieben Abgeordnete der Labour Party von der Regierung Rechenschaft über dieses Vorhaben und über den kürzlichen Besuch des Nazigenerals Heusinger in Großbritannien verlangten ...

  • Plan überboten

    Bukarest (ADN-Korr.). Die Rumänische Volksrepublik bat im Jahre 1960, dem ersten Jahr des Sechsjahrplans, den Plan der industriellen Bruttoproduktion mit 103,6 Prozent und den Plan der Warenproduktion mit 103 Prozent erfüllt. Die industrielle Bruttoproduktion stieg gegenüber 1959 um 16,9 Prozent Damit wurde die im Sechsjabrplan vorgesehene durchschnittliche jährliche Zuwachsrate beträchtlich Überboten ...

  • SOS aus dem Ärmelkanal

    Stürme bringen zahlreiche Schiffe in Seenot

    London/Yokohama (ADN). Durch stürmische See sind in den letzten Tagen zahlreiche Schiffe in Seenot geraten. Im Ärmelkanal sank Dienstag nachmittag der norwegische Frachter „Braga". Die Besatzung konnte durch ein französisches Schiff und einen Hubschrauber der englischen Kriegsmarine gerettet werden. ...

  • Siege des Sozialismus neue

    Prag (ADN/Korr.). Die Industrieproduktion der CSSR ist 1960 gegenüber dem Vorjahr um 11,7 Prozent gestiegen und hat damit im letzten Jahr des zweiten Planjahrfünfts die höchste Wachstumsrate in dieser Planperiode erreicht. Das geht aus einem Bericht des Staatlichen Amtes für Statistik der CSSR hervor ...

  • Nehru erneut für Freilassung Lumumbas

    Sldney (ADN). Patrice Lumumba und die anderen eingekerkerten kongolesischen Politiker müssen unverzüglich auf freien Fuß gesetzt werden, forderte der indische Ministerpräsident Nehru erneut in einem von der australischen Zeitung „Sidney Mornlng Herald" veröffentlichten Interview. Er verlangte außerdem die sofortige Wiedereinberufung des kongolesischen Parlaments ...

  • Aggressionsmanöver „ Winterschild II"

    Gestern ging in der Oberpfalz, dicht an den Grenzen 'zur CSSR und zur DDR, das NATO-Manöver „Winterschild 11" zu Ende. Nach „Winterschild I" (Februar 1960) und „Hold fast" (Oktober 1960) war das innerhalb nur eines Jahres die dritte großräumige Erprobung der in Westdeutschland stationierten NATO-Verbände und, wie die „Süddeutsche Zeitung" am 7 ...

  • Pressekonferenz Kennedys

    Washington (ADN). USA-Präsident Kennedy hat am Mittwoch in seiner wöchentlichen Pressekonferenz zu verschiedenen internationalen Problemen Stellung genommen. Er sprach sich erneut für eine Verbesserung der Beziehungen zwischen den USA und der UdSSR aus, widmete jedoch einen bedeutenden Teil seiner vorbereiteten Erklärung den amerikanischen Wünschen nach einer Stärkung der aggressiven NATO und der Aufrechterhaltung der, wie er sagte, militärischen Macht der USA in Europa ...

  • Markttag

    Draußen, 200 Meter vom Amtssite entfernt, gleich neben der Militärk'ommandantur, ist Markt. Soldaten sitzen vor Ständen und Garküchen. Sie essen, trinken Tee und unterhalten sich mit Mädchen. Am Brunnen füllen von spielenden Kindern umringte Frauen ihre Wassereimer. Händler wedeln mit Federbesen den Staub von ihren Waren ...

  • Gerlach sprach in Warschau

    Warschau (ADN/ND). „Die Oder-Neiße- Grenze trennt uns nicht, sondern ist das Band immer festerer freundschaftlicher Beziehungen, und wir sind stolz, daß durch unsere Politik erstmalig die deutsch-polnische Freundschaft über Hader, Zwietracht und Krieg triumphiert Jeder Imperialist, jeder westdeutsche Revanchist wird sich an dieser Freundschaft die Zähne ausbeißen ...

  • Pathet-Lao-Truppen vor Vientiane

    Hanoi (ADN). In unmittelbarer Nähe Vientianes verstärken Einheiten der Pathet-Lao-Streitkräfte gegenwärtig ihre Aktionen. Am Wochenanfang griffen laotische Patrioten die Putschisten 20 Kilometer von der Hauptstadt entfernt auf der Straße Vientlane—Paksan an. Die Putschisten waren gezwungen, Verstärkungen mit Panzerspähwagen anzufordern ...

  • Massendemonstration in Havanna

    Havanna (ADN). Zehntausende Studenten und Jugendliche Havannas legten am Dienstagabend mit einer machtvollen Demonstration ein Treuebekenntnis zur kubanischen Revolution ab. Mit der Demonstration erteilten die Jugendlichen konterrevolutionären Elementen, die zu einem „Vorlesungsstreik" aufgerufen hatten, eine gebührende Antwort ...

  • Chinesische Delegation - nach Albanien

    Peking (ADN). Eine Delegation der Kommunistischen Partei Chinas unter Leitung von Li Hslen-nien, Mitglied des Politbüros des ZK, ist aus Peking nach Tirana abgereist Die Delegation wird am IV. Parteitag der Partei der Arbeit Albaniens teilnehmen, der am 13. Februar beginnen soll.

  • 45 000 Autoarbeiter auf der Straße

    London (ADN). Weitere 10 200 Automobilarbeiter haben nach offiziellen Statistiken in Großbritannien in der Zeil von Mitte Dezember 1960 bis Mitte Januar die Arbeitsplätze eingebüßt. Die Statistik gibt die Zahl der erwerbslosen Autnmobilarbelter Mitte Januar mit 45 000 an.

Seite 8
  • Waganow gewann auch die 15 km

    Bester DDR-Läufer Kuno Werner / Herzer in der Kombination nur Vierter

    Von unserem nach Zakopane entsandten Sonderberichterstatter Hans Aliniert Die Teilnehmer des 15-km-Langlaufes der ersten Winterspartakiade hatten am Mittwochvormittag in Zakopane nicht nur gegen die Zeit, sondern auch noch gegen die widrigen Witterungsverhältnisse anzukämpfen. Bei Temperaturen um null Grad hatte schon seit den frühen Morgenstunden ein heftiges Schneetreiben eingesetzt, das sich während des Laufes noch verstärkte und die Piste recht stumpf werden ließ ...

  • Erste Probe mit Licht und Schatten

    Gesamtdeutsche Hallenhandballauswahl schlug Berliner Vertretung 25:14 (15:6)

    Am Mittwochabend stellte sich — drei Wochen vor Beginn der Titelkämpfe — die gemeinsame deutsche Hallenhandballauswahl für die Weltmeisterschaft in Westdeutschland in ihrem ersten Übungsspiel in der Berliner Dynamo-Sporthalle gegen eine Auswahl des demokratischen Berlin vor. Die Weltmeisterschaftskandidaten gewannen eindeutig mit 25 :14 (15 :6) Toren ...

  • Ab 1. März Brot teurer

    Weitere Preiserhöhung im Herbst / Schrittweiser Abbau der Senatssubvention zugunsten Bonns

    Es steht jetzt fest, daß auch das sogenannte Konsumbrot in Westberlin teurer wird. Der Preis dieses Brotes, das zur Zeit 1,05 D-Mark je 1500 Gramm kostet und etwa 80 Prozent der gesamten in Westberlin hergestellten Brotmenge ausmacht, wird vqm Westberliner Senat mit Subventionen in Höhe von 12,2 Millionen D-Mark jährlich gestützt ...

  • Störenfried Salazar

    Der eisige Hauch des kalten Krieges ist in diesen Tagen auch im Sport wieder zu verspüren. Er kommt aus Portugal und wird von dem faschistischen Regime des Diktators Salazar verbreitet Seit 1948 treffen sich alljährlich Ostem die Fußball- Juniorenauswahlmannschaften der europäischen Länder zum UEFA-Turnier ...

  • Petrosjan führt klar

    An dem Sieg des Großmeisters Tigran Petrosjan in der sowjetischen Schachmeisterschaft in Moskau kann es kaum noch einen Zweifel geben. Petrosjan führt nach der 18. und vorletzten Runde mit 12 Punkten und einer Hängepartie vor Geller mit 11,5, Kortschnoi mit 11 (1 Hängepartie), Stein mit 10,5 (1 Hängepartie) und Smyslow mit 10,5 Punkten^ Zweite DDR-Niederlage Nach dem 1:7 gegen Dukla Jihlava mußte der ASK Vorwärts Crimmitschau am Dienstagabend beim Eishockeyturnier der I ...

  • Sorge um verunglückte Kinder

    Empörung über Sensationshascherei der Westpresse

    Die Ärzte im Städtischen Krankenhaus Friedrichshain geben sich alle erdenkliche Mühe um die Kinder, die bei dem schweren Verkehrsunfall am Dienstag verunglückten. Wie der Leiter der Anästhesieabteilung, Dr. Bucklitsch, unserem Mitarbeiter gestern abend im Krankenhaus erklärte, schweben zwei Kinder noch in Lebensgefahr ...

  • ; Wintersportwetterbericht

    *■ Brocken: Schneehöhe 140 cm, Pujver- ' schnee, Ski sehr gut. Schierke: 51 cm, Pappschnee, Ski gut. Friedrichsbrunn: 20 cm* Pappschnee, Ski möglich. Brotterode: 31 cm, nasser Schnee, Ski möglich. Inselsberg: 80 cm, verwehter Schnee, Ski sehr gut Oberhof: 60 cm, nasser Schnee, Ski gut Schmiedefeld: 60 cm, Pulver, Ski sehr gut Frauenwald: 60 cm, Pulver, Ski sehr gut ...

  • 223 Aufbaustunden für Selbstbedienungsladen

    Dieses Beispiel ist aber kein Einzelfall. Im Stadtbezirk Mitte haben die Konsummitglieder über tausend Stunden Kontrollen in Selbstbedienungsläden durchgeführt. Gleichzeitig halfen sie in 223 Aufbaustunden bei der Einrichtung neuer Selbstbedienungsläden. In der Fischverkaufsstelle Prenzlauer Straße setzte der Genossenschafter Hartmann das Fischbassin wieder in Betrieb, so daß das Angebot wesentlich erweitert werden konnte ...

  • Arznei verweigern oder Strafe zahlen

    800 Westberliner Ärzte beschweren sich

    800 Westberliner Ärzte haben gegen die verschiedenen Ersatzkrankenkassen Beschwerdeverfahren eingeleitet, weil die Kassen sie an einer fachgerechten Behandlung ihrer Patienten behindern. Insbesondere ist ihnen verboten, einen bestimmten für Medikamente vorgeschriebenen Satz zu fiberschreiten. Zuviel verschriebene Beträge müssen zur Strafe zurückgezahlt werden ...

  • Streik bei AEG Turbine

    IN WESTBERLIN: Abteilungen Schaufelbau und Schweißerei kämpfen um erträgliche Arbeitsbedingungen

    In den Streik traten am Dienstagriachmittag die Arbeiter der Abteilungen Schaufelbau und Schweißerei im Westberliner Konzernbetrieb AEG Turbine in Tiergarten. Die etwa 70 Kollegen des Schaufelbaues fordern mit der Arbeitsniederlegung, die von 13 bis 16 Uhr dauerte, daß endlich ausreichende Entlüftungsanlagen in der Abteilung eingerichtet werden ...

  • Lob für aufmerksamen Berliner

    Alfred Wellnitz (61) erwies sich als ein sehr aufmerksamer Berliner. Seine beherzte Vorsorge rettete am Sonnabend dem 8jährigen Frank H. aus Friedrichshagen, der sich mit neun anderen Spielgefährten auf die Eisschollen der Müggelspree begeben hatte, vor dem Tod des Ertrinkens. Gestern besuchten wir den Betriebsschutztangehörigen ' der Yachtwerft, Genossen Alfred Wellnitz, in seiner Friedrichshagener Wohnung ...

  • Wettbewerbssieger Brunnenstr. 196

    Der Verkaufsstellenausschuß des Lebensmittelgeschäftes Brunnenstraße 196 konnte mehrmals im Wettbewerb der Verkaufsstellen die Spitze erringen. Durch die Initiative der Genossenschafterin Scheibner gelang es, daß alle sechs zum Verkaufsstellenbereich gehörenden Geschäfte um den Titel „Brigade der sozialistischen Arbeit" kämpfen ...

  • NOTIZEN

    Eine Studienreise In die Sowjetunion unternehmen 20 Schüler der 1. Oberschule Lichtenberg vom 22. Februar bis 6. Märe. Das ist die erste Fahrt dieser Art einer allgemeinbildenden Schule der DDR ins sozialistische Ausland. Die Winterferien für über 96 000 Jungen Und Mädchen der Hauptstadt beginnen am heutigen Donnerstag ...

  • Einkauf erleichtern

    Wie unsere ehrenamtlichen Funktionäre überall und ständig bemüht sind, der Bevölkerung den Einkauf zu erleichtern, geht aus Vorschlägen der Genossenschafter im Siedlungsgebiet von Hohenschönhausen hervor. Von den Mitgliedern des Konsums wurde vorgeschlagen, eines der beiden vorhandenen Lebensmittelgeschäfte in eine Spezialverkaufsstelle für Siedlerbedarf umzuwandeln ...

  • Vielfähige Leistungen des Konsums

    Am Wochenende wählen 220 000 Berliner ihre Verkaufsstellenausschüsse

    Am Sonnabend und Sonntag wählen über 220 000 Berliner Konsummitglieder ihre Verkaufsstellenausschüsse. Hauptziel der Wahlen ist, durch eine aktive genossenschaftliche Arbeit die Versorgung der Bevölkerung weiter zu verbessern. Die Wahl der über 30 000 Ausschußmitglieder dient daher nicht nur der Rechenschaftslegung, sondern dem Erfahrungsaustausch und der Übernahme neuer Verpflichtungen durch die ehrenamtlichen Mitarbeiter ...

  • Kein winterliches Wetter

    Wetterlage: Über dem Nordatlantik befindet sich ein umfangreiches Tiefdrucksystem. An seiner Südseite verlagert sich ein breiter Tiefausläufer nach Osten. Er führt erneut milde Meeresluftmassen über Westeuropa hinweg nach Deutschland, so daß die für die Jahreszeit recht milde Witterung anhält. In den Mittelgebirgen wird bis in die Kammlagen hinauf vorübergehend Tauwetter auftreten ...

  • NEUES DEUTSCHLAND

    Redaktion: Berlin W t, Mauerstraße 39>40, Tel. 82 03 41 ■* Verlag: Berlin N 54, Schönhauser Allee VW. Tel. «2 59 51 — Abonnementspreis monatlich 3,50 DM — Bankkonto: Berliner Stadt- Kontor, Berlin N »8, Schönhauser Allee mt Konto-Nr. 4/189« — Alleinige Anzeigenannahme DEWAG WERBUNG BERLIN; Berlin C Z, Rosenthaler Straße 28-31) und alle DEWAG- Betriebe in den Bezirksstädten der DDR ~» Postscheckkonto Berlin 145« ...

  • (ADN) Rowdys warfen Tränengas

    Zwei jugendliche Rowdys versuchten am Dienstag, einen Zwischenfall auf der Berliner S-Bahn zu verursachen und den ordnungsgemäßen Betriebsablauf zu stören. Sie warfen einen Behälter mit Tränengas vom Bahnsteig des S-Bahnhofs Schöneberg in einen gerade haltenden S-Bahn-Zug. Beherzte Berliner übergaben die beiden Jugendlichen der Aufsicht des S-Bahnhofs, bis die Täter von der Polizei festgenommen wurden ...

  • MITTEILUNGEN DER PARTEI

    9. Februar Fernunterricht der Parteihochschule: 5. Lehrgang: Gruppe 3, 8 bis 12 Uhr, Übunt „DDR"; 4. Lehrgang: Gruppe 3 und 4, 14 bis 18 Uhr „Gründung der KPD". Fernunterricht der Parteihochschule: 7. Lehrgang: am 10. Februar von 8 bis 12 Uhr, Übung „DDR".

Seite
Bücher, Filme und Postsendungen vogelfrei Mit dem Gesicht auf den Fußboden „In Weimar fand ich das echte Gespräch" Vaterländischen Verdienstorden in Bronze Ein Engländer in Westberlin Neues aus der Industrie der DDR Automat für nahtlose Strümpfe Walter Ulbricht verlieh hohe Auszeichnungen Vaterländischen Verdienstorden in Silber Brandts Frontstadtpolizei mißhandelt britischen Abgeordneten Neuer Eisenbahndrehkran Orden „Banner der Arbeit"
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen