23. Aug.

Ausgabe vom 06.02.1961

Seite 1
  • Der neue Sprung

    Seit den Morgenstunden des 4. Februar kreist ein neuer sowjetischer Satellit um die Erde, dessen Gewicht die ganze Welt in Staunen und Bewunderung versetzt: rund sechseinhalb Tonnen, fast 130 Zentner oder das Gewicht eines vollbesetzten „Ikarus"-Omnibusses. Das sind nicht nur fast zweitausend Kilogramm mehr als das durchschnittliche Gewicht der drei im vorigen Jahr gestarteten sowjetischen Raumschiffe ...

  • Bayrische Bauern beschließen Notprogramm

    Bauernverbandsfunktionäre protestierten in München gegen Bonner Agrarpolitik

    München (ADN/ND). Stürmischen Protest gegen die bauernfeindliche Politik der Bundesregierung erhoben am Sonnr tag über 70 Ortsobleute des bayrischen Bauernverbandes, Bürgermeister und Funktionäre des Raiffeisenverbandes aus allen bayrischen Regierungsbezirken auf einem Treffen- oppositioneller Bauernvertreter im Münchner „Löwenbräukeller" ...

  • Rapid V aus eigenem Stahl

    Leipziger Kranbauer zerstören Strauß' Stahlkriegillusion

    Schnellstahl mit hoher Leistung Freital. Einen hochlegierten Stahl entwickelte der aus Westdeutschland übergesiedelte Werkzeugingenieur Beuermann in Zusammenarbeit mit dem Eisenforschungsinstitut Hennigsdorf und idem Edelstahlwerk „8. Mai 1945" in Freital. Schneidemeißel aus diesem Stahl, die im Dieselmotorenwerk Rostock, erprobt werden, ermöglichen bei Hobelarbeiten etwa das Doppelte der bisherigen Schnittleistung und eine Steigerung der Arbeitsproduktivität von 10 bis 15 Prozent ...

  • Menscheniliig in den Kosmos wird planmäßig vorbereitet

    Superschwerer Sputnik ist Weltsensation / Triumph der sowjetischen Wissenschaft und Raketentechnik / Vorsprung der UdSSR eindeutig USA-Weltraumexperten: Amerika noch lange nicht soweit

    Berlin (ADN/ND)'. Die ganze Welt steht im Banne der sensationellen Leistung der sowjetischen Wissenschaftler und Raketentechniker, im Banne des erfolgreichen Starts des Superschweren Sputniks im Gewicht von 6Vt Tonnen, der seit Sonnabend die Erde mit einer Umlaufzeit von 90 Minuten umrundet. Dies sind ...

  • V. Weltgewerkschaftskongreß im Dezember 1961 in Moskau

    Berlin (ADN). Der V. WeUgewerkschaftskongreß wird vom 4. bis 16. Dezember 1961 in Moskau stattfinden. Das wurde auf der 22. Tagung des Exekutivkomitees des Weltgewerkschaftsbundes beschlossen, die in den späten Abendstunden des Sonnabend nach dreitägiger Dauer in Berlin beendet wurde. In dem, Abschlußkommuniqug- wird folgende Tagesordnung für den V ...

  • Irans Studenten gehen auf die Straße

    Teheran (ADN/ND). Die Studenten der Universität von Teheran demonstrierten am Sonntag gegen die zur Zeit stattfindenden Betrugswahlen. Sie forderten den Rüdetritt des Ministerpräsidenten und echte Wahlen. DiePolizei ging mit Warnschüssen, Tränengas und Gummiknüppeln gegen die Studenten vor; einige Demonstranten wurden verhaftet ...

  • Riesige Raketenkräfte

    Moskau. In der sowjetischen Öffentlichkeit hat der Start des Sputniks große Genugtuung' ausgelöst. Namhafte Wissenschaftler gaben erste Stellungnahmen ab. In der Sowjetpresse werten sie diesen erfolgreichen Start als einen weiteren wichtigen Schritt bei der Verwirklichung des sowjetischen Programms zur Vorbereitung des Menschenfluges in den Kosmos ...

  • Winterspartakiade eröffnet

    In Anwesenheit * des Oberkommaridierenden der im Warschauer Vertrag ver-, einigten sozialistischen Armeen, des Marschalls der UdSSR, Gretschko, der Minister für Nationale Verteidigung der DDR und CSSR, Generaloberst Hoffmann und Armeegeneral Lomsky, wurde am Sonntagvormittag in Zakopane die I. Winterspartakiade der befreundeten sozialistischen Armeen eröffnet ...

  • An der Schwelle von Venus und Mars

    Moskau. Die sowjetische Wissenschaft habe die Voraussetzungen sowohl für den Flug des Menschen in den kosmischen Raum als auch für die Entsendung automatischer Laboratorien auf die nächstgelegenen Planeten geschaffen. Das erklärte am Sonntag der bekannte sowjetische Geochemiker Professor Wladimir Baranow im Moskauer Fernsehen ...

  • DDR-Besuch in Polen

    Warschau (ADN/ND). Dejr stellvertretende Vorsitzende des Staatsrates der DDR und Generalsekretär der LDPD. Manfred Gerlach, traf am Sonntag an der Spitze einer Delegation zur Teilnahme am VII. Kongreß der Demokratischen Partei Polens in Warschau ein. Der Verteidigungsminister der DDR, Generaloberst Karl-Heinz Hoffmann, stattete am Freitag dem Verteidigungsminister der Volksrepublik Polen, Generaloberst Marian Spychalski, einen Besuch ab ...

  • Eisschnellauf:Kossitschkinvorn

    Wiktor Kossitschkin (UdSSR) wurde am Sonntag In Helsinki neuer Europameister im Eisschnellauf. Kossitschkin war bereits am Sonnabend nach zwei Wettbewerben in Führung gegangen und gab sie auch am Sonntag nicht mehr ab. Er löste damit den vorjährigen Europameister Johannesen (Norwegen) ab.

  • Volkserregung in Südlaos

    Sam Neua (ADN). Über 33 000 Laoten haben bisher in der Provinz Savannakhet, dem Zentrum der Clique Boün Oum- Nosavan, an Demonstrationen gegen die amerikanische und thailändische Aggression in Laos teilgenommen.

  • Europameistertitel für DDR

    Einen, glänzenden Erfolg feierte bei den Europameisterschaften der Junioren im Rennschlittensport in Davos die DDR-Sportlerin Helga Meusinger. Sie gewann den Wettbewerb im Einsitzer.

  • Salut für XXII. Parteitag

    Prag. Unter Riesenschlagzeilen berichtete die 'gesamte tschechoslowakische Presse am Sonntag über den Start des (Fortsetzung auf Seite 2)

  • Lok Rangsdorf gegen Fortschritt Weißenfels

    Helmut Recknagel mit Weiten von 71 und 70 m Sieger des Skispringens in Oberhof vor Veit Kührt

Seite 2
  • Drei Tote — 27 Schwerverletzte Völlig verwüstete Felder und Straßen

    Regensburg (ND). Drei Tote und 27 Schwerverletzte hat die NATO-Kriegsübung „Winterschild II", an der 60 000 NATO-Soldaten teilnehmen, bisher in Bayern gefordert. Was sich in den vergangenen Tagen in den Dörfern und Kleinstädten abspielte, übertrifft nach Augenzeugenberichten alles bisher Dagewesene. Die niederbayrischen Bauern müssen mit ansehen, wie die am Manöver beteiligten 12 500 Fahrzeuge ihre Felder, die Wege und Straßen zuschanden machten ...

  • Nur eine Gnadenfrist

    Niemand soll in Zukunft mehr sagen« den NATO-Generälen läge nicht daran* den Menschen Ruhe zu geben. Wer daran bisher noch gezweifelt haben sollte* wurde am Sonnabend vom USA-General Davidson eines anderen belehrt: Er befahl, die Kriegsübung „Winterschild II" für 36 Stunden stoppen ^u lassen. Grund: „Die Bevölkerung soll ein ruhiges Wochenende verleben ...

  • In Westberlin ist Walter Ulbricht zu nahe

    Ein Moselbauer erzählte mir, daß er mit einigen Freunden auf der „Grünen Woche" den Stand des westdeutschen Bauernverbandes besucht habe, „Ich trug dort meine Sorgen vor. Wir erhalten z. B. für einen Liter Wein 60 bis 65 Pfennig. Und selbst für diesen niedrigen Preis können wir ihn kaum absetzen. Aber in den Geschäften wird er für 12 bis 13 D-Mark verkauft ...

  • Keine Annäherung an die Revanchisten

    „Bis jetzt hat es von Westdeutschland keinerlei Vorschläge über eine Normalisierung der Beziehungen zu Polen gegeben", stellte die polnische Zeitung „Trybuna Ludu" am Sonntag in einem Artikel zu den jüngsten Erklärungen Bonner Regierungskreise zur Frage der Normalisierung der Beziehungen mit Polen fest ...

  • Bulgarische Neuheiten zur Messe

    Irak mit Kollektivausstellung / Über 70 schwedische Aussteller

    Berlin (ADN/ND). Auf der Leipziger Frühjahrsmesse wird Bulgarien erstmalig im Ausland sieben neue Typen von Elektrokarren mit einer Tragfähigkeit von 0,6, zwei und drei_ Tonnen, einen Operationstisch und an^ dere medizinische Ausrüstungen zeigen. Ferner werden zum ersten Mal auf einer internationalen Messe ein bulgarischer Geräteträger für die Landwirtschaft, neue Elektromotoren, eine automatische Telefonzentrale sowie neue Rundfunkgeräte und der Fernsehapparat „Opera" ausgestellt ...

  • Völker erwarten von Kennedy Friedenstaten

    Die „Prawda" befaßte sich am Sonntag mit der Botschaft des USA-Präsidenten Kennedy über die Lage,des Landes. „Die neue Regierung in Washington macht erst ihre ersten Schritte", schreibt die Zeitung. „Die Zukunft wird zeigen, ob sie bereit ist, mit der Zeit zu gehen, die fordert, sich von den veralteten Dogmen des kalten Krieges zu lösen und einen neuen Kurs in der Außenpolitik der USA einzuschlagen ...

  • Was hinter der Aktion „Ernteschäden" steckt

    An diese Schilderung anknüpfend, erzählt ein anderer Bauer, wie es mit der Aktion „Ernteschäden" aussieht. „Als ich meine Ernteschäden angemeldet hatte, erhielt ich einen mehrseitigen Fragebogen. Dort mußte ich angeben, welchen Wert mein Grundbesitz hat, wieviel Land ich als Eigentum besitze, wieviel ich gepachtet habe, wie hoch mein Viehbesatz ist, welche Milcherträge ich in den Jahren 1058 bis I960 erzielte und vieles andere mehr ...

  • Marburger Krawall nach Nazivorbild

    Tutzinger Professor: Wer seiner Sache sicher ist, braucht keine Steine

    Düsseldorf (ADN), „Wer seiner Sache sicher ist, braucht keine Steine." Mit diesen Worten verurteilte am Sonnabend vor 450 Delegierten des Landesjugendringes Nordrhein-Westfalen der Direktor der Akademie für politische Bildung in Tutzing, Prof. Dr. Felix Messerschmid, die Marburger Krawalle gegen Volkskammerpräsident Dr ...

  • Sozialistische Länder danken für westliche „Freiheit"

    Auch an der Stelle der Botschaft, wo von den .Hoffnungen' der herrschenden Kreise der USA auf .die Wiederherstellung der Freiheit und des Wohlstandes' der Völker Osteuropas die Rede ist, kommt zum Ausdruck, daß man die Lage der Dinge in der Welt nicht richtig sehen will. Es ist doch gut bekannt, daß die Völker der europäischen sozialistischen Länder, die den Weg des Aufbaus eines neuen Lebens eingeschlagen haben, entschieden die Versuche zurückweisen, ihnen erneut das Joch der kapitalistischen ...

  • Der mißglückte Versuch der Selbsthilfe

    Ein Bauer aus Niedersachsen berichtete, wie es ihm mit dem Versucty erging, zur Selbsthilfe zu greifen. Bekanntlich hatte Schwarz auf der „Grünen Woche" den 800 000 von EWG und NATO bedrohten Bauern geraten, zur Selbsthilfe zu greifen. „Ich ließ mich von einem Vertreter der Landsiedlungsgesellschaft beschwatzen,, 6000 D-Mark Kredit für die Erweiterung meines Stalles aufzunehmen ...

  • Schneestürme im Westen

    München (ADN). Schwere Schneestürme haben am Wochenende in weiten Teilen Westdeutschland» starke Störungen im Straßen- und Eisenbahnverkehr verursacht Im Hochsauerland blieben die Eisenbahnen im Schnee stecken. Auch die Züge nach Winterberg erreichten ihr Ziel nicht. Sie mußten haltmachen, weil ein Schienenschneepflug bei den hohen Verwehungen aus den Schienen gesprungen war ...

  • Besuchssperre für Martha Hadinsky

    Mülheim (Ruhr) (ND). Seit November des vergangenen Jahres befindet sich die Patriotin und Friedenskämpferin Martha Hadinsky aus Mülheim (Ruhr) in Beugehaft. Nun hat die Adenauer-Justiz gegen sie, die von den Nazis 7 V2 Jahre unter unmenschlichen Bedingungen hinter Zuchthausmäuern gefangengehalten wurde, eine allgemeine Besuchssperre verhänet ...

  • UdSSR warnt Italien vor Bonner Stützpunkten

    Moskau (ADN). Die Sowjetregierung hat in einer Erklärung an Italien darauf hingewiesen, daß die Gewährung von Kriegsstützpunkten für westdeutsche Truppeneinheiten auf Sardinien und die Benutzung des sardinischen Raketenversuchsgeländes durch Westdeutschland die Verpflichtungen verletzt, die Italien im Friedensvertrag übernommen hat ...

  • Bauernzorn

    Für die Not der Bauern hat Schwarz kein Geld. Aber für die Rüstung gibt der Bonner Staat mehr als 12 Milliarden D- Mark aus. Meine Gesprächspartner ließen keinen Zweifel daran, daß in erster Linie die Revanchepolitik uncFdie atomare Rüstung schuld an der Not der Bauern sind. Sie sprachen mehr oder weniger bestimmt ihre Überzeugung aus, daß die Bauern an der Seite der Arbeiter, Wissen-' schaftler und aller Patrioten gegen diesen militaristischen Staat aufstehen müßten ...

  • UdSSR weit voraus

    Dresden. „Mit diesem Start zeigt die Sowjetwissenschaft, daß sie in der Lage ist, jede beliebige Kombination zu finden, um Flugkörper in den Weltraum zu schicken und auf die vorgesehene Bahn zu lenken, sei es als Satellit, Lunik oder Weltraumkörper für das Sonnensystem." Dies erklärte der Präsident der Deutschen Astronautischen Gesellschaft, Dr ...

  • Fritz Klett wieder frei

    Suhl (ADN/ND), „Ich bin froh, daß ich wieder im Arbeiter-und-Bauern-Staat bin", sagte der Suhler Bürger Fritz Klett, der am Sonnabend nach sechsmonatiger widerrechtlicher' Kerkerhaft im Bamberger Landesgerichtsgefängnis wieder zurückgekehrt ist. Seine Arbeitskollegen und Vertreter der IG Metall bereiteten ihm am Grenzkontrollpunkt Juchhoe einen überaus herzlichen Empfang ...

  • Programm für Belgien

    Brüssel (ADN-Korr.). Zur Erörterung der bevorstehenden Wahlkampagne ist das ZK der Kommunistischen Partei Belgiens in Brüssel zu einer Plenarsitzung zusammengetreten. Die Tagesordnung umfaßt drei Punkte: das Wahlprogramm, das Budget für die Wahlkampagne und die Aufstellung der ersten Kandidaten. In allen Städten Belgiens wurde am Wochenende in Hunderttausenden Exemplaren der Aufruf der Kommunistischen Partei an die sozialistischen Arbeiter verteilt ...

  • Der Flug in den Kosmos

    (Fortsetzung von Seite l)

    Sputniks. „Die 6V2 Tonnen nötigen allen Respekt ab", schreibt „Rud<§ Prävo". „Der neue hervorragende sowjetisch^ Erfolg zeugt davon, womit die sowjetischen Wissenschaftler zum XXII. Parteitag der KPdSU kommen werden, nämlich mit neuen Sieben und neuen Entdeckungen, die Wirtschaft und Kultur für viele Jahre beeinflussen werden ...

  • Entführtes Kind ermordet

    Ingolstadt (ADN). Der siebenjährige Gastwirtssohn Hans Knaupp aus Friedrichshofen bei Ingolstadt, der am Freitag entführt wurde, ist am Sonntag ermordet aufgefunden worden. Der Täter, ein vorbestrafter 18jähriger, konnte verhaftet werden. Die Anregung für sein Verbrechen hatte der Mörder aus Gangsterfilmen und Schmutzliteratur geschöpft ...

  • DDR-Wissenschaftler gratulieren

    Berlin. Der prominente Berliner Physiker Prof. Dr. Robert Rompe erklärte; „Hier gibt es kein Vabanquespiel, hier wird nicht alles auf eine Karte gesetzt, um einen Zufallstreffer zu erreichen, sondern Schritt für Schritt nimmt man die Eroberung des Weltraumes in Angriff." „Der Start des neuen künstlichen Himmelskörpers ist ein großer Fortschritt In der Versuchsreihe der sowjetischen Wissenschaft ...

  • Bonner Flottenstab an die Ostsee verlegt

    Wilhelftishaven (ADN). Auf Anordnung des Bonner Kriegsministeriums ist das „Kommando der Flotte" der westdeutschen Kriegsmarine am Wochenende von Sengwarden bei Wilhelmshaven nach Flensburg verlegt worden. Das Kommando, dessen Chef der ehemalige Nazi- Admiral Johanesson ist, übt den Oberbefehl über die schwimmenden Verbände der Nordsee, der Ostsee, der sogenannten Stammkommandos und das Kommando der Marineflieger aus ...

  • Westdeutscher Rowdy

    Neu Delhi (ADN). Der westdeutsche Ingenieur Göpfert, der in dem von westdeutschen Firmen in Indien errichteten Hüttenwerk Rourkela tätig ist, hat vor kurzem ohne jeden Grund einen indischen Fachmann mißhandelt, berichtet die indische Presse. Er gebrauchte dabei unflätige Schimpfworte, die eine schwere Beleidigung des indischen Volkes darstellen ...

  • Die Herren vom Bauernverband stellten sich taub

    Erlebnisse westdeutscher Bauern auf der „Grünen Woche" / Notiert von Horst Bitschkowski

    Es war gar nicht einfach, westdeutsche Bauern nach ihrfjn Erlebnissen auf der „Grünen Woche" zu befragen. Die wenigen, die sich zu diesem 'Treffen der Großagrarier verirrt hatten, trugen keine Kennkarten auf der Brust und waren schwerlich im Gelände zu finden. Um so lieber nutzte ich die Gelegenheit, ...

  • Albanien erfüllte Plan der Industrieproduktion

    Tirana (ADN-Kor.). Mit 101,6 Prozent, das kommt einer Steigerung von 11,2 Prozent gegenüber 1959 gleich, hat die Volksrepublik Albanien die allgemeine Industrieproduktion des Jahres 1960 erfüllt. Gegenüber 1955, dem letzten Jahr des ersten Fünfjahrplanes, ist die Industrieproduktion auf das 2,2fache gestiegen ...

  • Globke für Bonn tabu

    Hamburg (ADN). Der Adenauer-Journalist und „Frühschoppen"-Gesprächsleiter Höfer hat am Sonntagmittag im westdeutschen Fernsehen durch brutales Wortabschneiden verhindert, daß es in Anwesenheit von sechs Journalisten aus fünf Ländern zu einer Diskussion über Adenauers schwerbelasteten Staatssekretär Globke kommt ...

  • Wahlerfolg in Italien

    Rom (ADN). Mit der Wahl von zwei Delegierten in den Verwaltungsrat der italienischen Staatsbahnen hat der Allgemeine Italienische Gewerkschaftsbund (CGIL) einen bedeutenden Erfolg errungen. Der katholische Gewerkschaftsbund konnte nur eins der insgesamt drei offenstehenden Mandate erzielen. Die Liste des CGIL — eine von insgesamt fünf Listen — konnte 63,5 Prozent der Stimmen auf sich vereinigen ...

  • Über 70 Tote in den USA

    New York (ADN). Die Schneestürme im Nordosten der USA haben nach bisher vorliegenden Berichten mindestens 70 Menschenleben gefordert. In New York liegt der Schnee fast einen halben Meter hoch; mehr als 12 000 Menschen sind zur Säuberung der Straßen eingesetzt. Erstmalig in der Geschichte ist in New York und in anderen Städten angeordnet worden, daß vorläufig keine privaten Autos verkehren dürfen ...

  • Konwitschny gefeiert

    Bukarest (ADN-Korr.). Zu einem Höhepunkt des Musiklebens der rumänischen Hauptstadt wurde am Wochenende ein Konzert des bekannten Dirigenten Franz Konwitschny aus der DDR mit dem Orchester der Bukarester Staatsphilharmonie „George Enescu". Im Athenaeum der Rumänischen Volksrepublik dankte das begeisterte Publikum Franz Konwitschny mit stürmischem Beifall ...

  • Neue Brücke eingestürzt

    Schleswig (ADN). Eine große neue Straßenbrücke bei Schleswig unweit Flensburg ist wenige Stunden nach Fertigstellung ihres Mittelstückes in der Nacht zum Sonntag eingestürzt. Erst am späten Sonnabendnachmittag war ihr etwa 20 Meter langes Mittelstück in Beton gegossen worden. Der Schaden wird auf mindestens 500 000 bis 800 000 D-Mark geschätzt ...

  • Aggressionsäbsicht eingestanden

    Vilseck (ND). Amerikanische Offiziere vertraten im Übungshauptquartier die Ansicht, die USA würden in einem. Kriegsfall „ungern Atomwaffen einsetzen", aber die NATO-Truppen wären ohne nukleare Waffen nicht in der Lage, einen Krieg gegen die Sowjetunion zu führen. i

  • Kongowoche eröffnet

    Kairo (ADN-Korr.). Eine Kongowoche ist am Sonntag in vielen afrikanischen und asiatischen Hauptstädten eröffnet worden. Ziel der Kampagne ist es, materielle Mittel für die Unterstützung der rechtmäßigen kongolesischen Regierung zu sammeln.

Seite 3
  • Die Kinder nennen ihn Recku

    über die Sportlerfreundschaft zwischen der finnischen Eisenbahnerstadt Kouvola und Thüringens Springerhochburg Zella-Mehlis

    Zum drittenmal maßen sich an diesem Wochenende die Langläufer und Spezialspringer aus Zella-Mehlis mit ihren Gegnern vom Skiclub Kouvola. Eigentlich bereits zum sechsten Male, denn die Organisatoren aus der finnischen Eisenbahnerstadt und der thüringischen Springerhochburg waren bei ihrer ersten Begegnung 1959 übereinge'kommen, Hinund Rückkampf nicht nur innerhalb einer Saison auszutragen, sondern auch die Punktresultate zur Gesamtwertung zu addieren ...

  • jAdenl fymeU Ifykotöfptäbg hä4 tyittewadxt

    Über die phantastische Leistung des jungen sowjetischen Hochspringers / In 12 Monaten zur Weltspitz©

    Von unserem Moskauer Korrespondenten Werner Goldstein Als Sonnabend vor acht Tagen die 80 Studentensportler, die am Hochsprung im Rahmen der Allunions-Studentenmeisterschaften der Leichtathleten in Leningrad teilnahmen, um 18.30 Uhr mit ihrem Wettbewerb begannen, ahnten die 1500 Zuschauer weder, daß sie noch bis nach Mitternacht in der Halle verweilen, noch, daß sie einen phantastischen Weltrekord erleben würden! Walerij Brumel, ...

  • EIN

    Die Geschichte vom Auftakt und Ende eines nicht alltäglichen Sportereignisses

    Der VEB Progress wird uns für diese Überschrift hoffentlich nicht des Plagiats beschuldigen, doch war die Abfahrt eines , Zuges der ungewöhnliche Auftakt eines ; sportlichen Ereignisses, über das hier kurz berichtet werden soll. Der Verantwortliche für Finanzen im Sportklub Motor Zella-Mehlis rieb sich zufrieden die HSnde, als er dieser Tage den Telefonhörer mit einem herzlichen „Auf Wiedersehen" auf die Gabel legte ...

  • Unterschwellig

    Die westdeutsche Illustrierte „Bildschirm" widmete ihren Leitartikel der Sendung „Volkstänze aus Rußland", in der am 15. Januar den bundesdeutschen Fernsehern Ausschnitte aus dem Programm des Moskauer Moissejew-Ensembles in die gute Stube geliefert wurden, Die Sendung war im vergangenen Jahr, als ""das Ballett in Westdeutschland gastierte, In den Bavaria-Studios in Mün ...

  • Vielseitiges Programm

    Ankunft In Oberhof. Das war das Programm: Ski- und Wandergruppen marschierten sternförmig ab und trafen sich zwei Stunden später an der Rodelbahn Golfwiese. Beginn des Massenrodelns war um 10.30 Uhr — zur Benutzung der Schlitten berechtigte wiederum der Teilnehmerausweis —, und anschließend war Auslosung der ausgesetzten Tombola-- preise an Ort und Stelle ...

  • SPORTEREIGNISSE IN KÜRZE

    Polen bewirbt sich um Reiterspiele 1964

    Skiflug-Weltrekord in Gefahr Der „Weltrekord" im Skifliegen, den der unvergessene Finne Tauno Luiro — er wurde durch eine tückische Krankheit aus d6m Leben gerissen — 1951 in Oberstdorf mit 139 m aufstellte, ist in Gefahr. Die Organisatoren der Oberstdorfer Skiflugwoche vom 23. bis 26. Februar haben den Schanzentisch um 5 m verkürzt, so daß der kritische Punkt des Riesenbakkens jetzt bei 125 m (bisher 120 m) liegt ...

  • Obereibisches Kabarettical

    ' Endlich war der Bildschirm einmal 30 Minuten für die „4 Brummers" reserviert. Damit liegt eine eigentlich schon lange fällige Sendung hinter uns. Die Verzögerung hatte aber auch eine gute Seite: So kam die Sendung gerade zum zehnjährigen Bestehen des singenden Zeitkabaretts zurecht. In unzähligen Veranstaltungen hat das von Wolfgang Röder geleitete Dresdner Kleeblatt mit treffsicheren satirischen Texten Mißstände angeprangert ...

  • Spätarbeiterprogramm sorgfältiger planen

    Seit der Einführung des Wiederholungsprogramms für Spätarbeiter schlägt der Deutsche Fernsehfunk nicht nur alle Rekorde hinsichtlich des in Europa als Norm .geltenden täglichen Sendevolumens, sondern demonstriert vor allem auch den Charakter unseres Fernsehens, dessen Ziele und Aufgaben mit den Interessen der Werktätigen übereinstimmen ...

  • Fälscherwerhtatt »Schwarzer Kanal"

    Voller Empörung wandte sich der Betriebsleiter, Ingenieur Jozwiak, von der Chemiebaustelle Bunawerke an die Hallesche Zeitung „Freiheit" mit einem Brief, in dem er sich gegen eine Fälschung des westzonalen Fernsehens verwahrt, bei der seine Person zu üblen Verleumdungen gegen den Arbeiter-und-Bauern-Staat mißbraucht wurde ...

  • Schnelle Wilma Rudolph

    Zwei amerikanische Medaillengewinner von Rom stellten am Freitagabend bei einem Leichtathletiksportfest' im Ne\v- Yorker Madison Square Garden Ihre eigenen Hallen-Weltbestzeiten ein. Die Negersprinterin Wilma Rudolph, dreifache Olympiasiegerin und schnellste Frau der Welt, lief im Semifinale wie auch im Finale die 60 Yards in 6,9 sec, und der Olympiadritte Hayes Jones wurde über 60 Yards Hürden in 7,0 sec gestoppt ...

  • FERlSlSEHSPLITTER

    Regisseur Joachim Kunert steht kurz vor der Beendigung der Dreharbeiten zu dem Fernsehfilm „Die letzte Nacht", einem Stoff aus dem zweiten Weltkrieg, und Regisseur Hans-Joachim Kasprzik arbeitet am zweiten Teil des fünfteiligen Fernsehfilms „Gewissen in Aufruhr''. Zwischen dem bulgarischen und kubanischen Fernsehen wurde ein Abkommen über die Zusammenarbeit in Sofia unterzeichnet ...

Seite 4
  • Winter Spartakiade eröffnet

    Marschall der UdSSR Gretschko und Generaloberst Hoffmann unter den Ehrengästen Schamow gewann Schauspringen vor Kurt Schramm in Zakopane

    Am Sonntagvormittag wurde im Skistadion von Zakopane durch den Minister für Nationale Verteidigung der Volksrepublik Polen, Armeegeneral Spychalski, die I. Winterspartakiade der befreundeten sozialistischen Armeen "feierlich eröffnet. Unter den Ehrengästen befanden sich der Oberkommandierende der im ...

  • Hallenhandballfinalisten stehen fest

    Männer: DHfK Leipzig—Lok SO Magdeburg / Frauen: Lok

    Bis auf die schon vorher feststehende Frauenmannschaft von Lok Rangsdorf konnten erst in der letzten Punktspielrunde die drei anderen Teilnehmer für das deutsche Meisterschaftsfinale im Hallenhandball am 18. Februar in Berlin ermittölt werden: Es sind bei den Männern der Titelverteidiger SC Wissenschaft DHfK Leipzig und Lok Südost Magdeburg, während bei den Frauen neben Rangsdorf wieder der SC Fortschritt Weißenfels das Endspiel erreichte ...

  • In Oberhof Recknagel vor Kührt

    Der traditionelle Clubvergleich zwischen dem SC Motor Zella-Mehlis und dem finnischen Skiclub Kouvola endete am Sonntag mit einem überraschend hohen 46:33-Sieg der Thüringer Gastgeber, die damit zum ersten Mal ihrem finnischen Gegner das Nachsehen gaben. Im Rahmen dieses Wettkampfes gewann Olympiasieger ...

  • Kossitschkin löste Johannesen ab

    Sowjetischer Erfolg bei den Europameisterschaften im Eisschnellauf in Helsinki

    Neuer Europameister im Eisschnelllaufen wurde am Sonntag in Helsinki der 22jährige Moskauer Student Wiktor Kossitschkin, der als großer Favorit in die Wettbewerbe gegangen war. Kossitschkin, der bereits nach den zwei Wettbewerben des ersten Tages die Führung übernahm, löste damit den Norweger Johannesen ab, der sich im vergangenen Jahr in Oslo den Europameistertitel vor dem Weltmeister Stenin (UdSSR) geholt hatte ...

  • Hoher Sieg des SC Rotation

    Die mit besonders herzlichem Beifall begrüßten Boxer des BC Essen-Rellinghausen mußten am Sonntagabend im Zentralen Klub der Jugend und Sportler von ihrem Gastgeber SC Rotation Berlin eine eindeutige 2:18-Niederlage hinnehmen. Weniger Mangel an technischem Rüstzeug, sondern Konditionsschwächen dürften für die hohe Niederlage ausschlaggebend gewesen sein ...

  • Zum Abschluß zwei hohe Siege

    Der Deutsche Eishockeymeister der Jugend, Dynamo Weißwasser, der in diesem Jahr zum 5. Male den Titel erkämpfte, beendete am Sonntag im Küchwald-Stadion in Karl-Marx-Stadt sein diesjähriges Meisterschaftsprogramm. Durch zwei klare Siege, 10 :0 (6 :0, 3 :0, 1 :0) am Sonnabend gegen den SC Motor Karl-Marx-Stadt ...

  • Rangsdorf—Weißenfels

    In der ausverkauften Magdeburger Hermann-Gieseler - Sporthalle verliefen die letzten Punktspiele noch einmal äußerst spannend. Zeitweilig glich die Halle einem Hexenkessel — ganz besonders in der entscheidenden Auseinandersetzung zwischen Lok Südost und dem SC Dynamo. Dem unbändigen Siegeswillen der ...

  • Helga Meusinger Europameisterin

    Die DDR-Sportlerin gewann im Rennschlitten-Einsitzer der Junioren .

    Ein glänzendes Geburtstagsgeschenk bereitete sich Helga Meusinger (DDR) am Sonnabend bei den VII. Rennschlitten- Europameisterschaften der Junioren in Davos mit dem Titelgewinn im Einsitzer. Erst einen Tag zuvor war sie 18 Jahre alt geworden. Auf der schwierigen, aber ausgezeichneten 2505 m langen Schatzalp- ...

  • Ausgleich drei Minuten vor dem Abpfiff

    Grünau trotzte dem ASK ein 4 :4 ab / TSC mit hohem Erfolg

    Eine sehr gute Leistung vollbrachte vor 2000 Fußballfreunden die SG Grünau gegen den Deutschen Fußballmeister ASK Vorwärts. Berlin. Am Buntzelberg gelang Nachtigall erst drei Minuten vor dem Abpfiff der Ausgleichstreffer zum 4 : 4 (2 :1), der den ASK Vorwärts vor einer möglichen Niederlage bewahrte. Der Meister, der vor ...

  • Querfeldeinmeister: Gustav Peuker

    Voriahrsmeister Klink in Teterow nur auf dem vierten Platz

    Auf sehr schwerem Kurs bei Teterow holte sich am Sonntag Gustav Peuker (Dynamo Zwickau) den Titel eines Deutschen Meisters im Querfeldeinfahren mit 1:10:46 st. Für die 24 km lange Distanz ließ er die Leipziger Stamm und Hoffmann (beide ASK Vorwärts) sowie den Vorjahrsmeister Klink (RSG Lauchhammer) klar hinter sich ...

  • Immer wieder Kulibin

    Barleben Zweiter in Mehalla el Kubra / DDR behauptet» ersten Platz

    Den gleichen Einlauf wie am Vortage in Damietta brachte die zehnte Etappe der Ägypten-Rundfahrt am Sonntag von Damietta nach der Textilstadt Mehalla el Kubra, denn wiederum setzte sich im Spurt aus einer zehnköpfigen Spitzengruppe Alexander Kulibin (UdSSR) vor Bernd Barleben (DDR) durch. Mit 92 km war diese Etappe zugleich die kürzeste der ganzen Rundfahrt, die am Dienstag in Kairo endet ...

  • Dreier-Kombination für Erika Netzer

    Die internationalen „Silberkrug-Rennen" in Bad Gastein endeten am Sonntag mit einem Sieg der Österreicherin Erika Netzer, die am Freitag den Abfahrtslauf gewonnen hatte und am Sonnabend im Riesenslalom sowie am Sonntag im Spezialslalom jeweils den vierten Platz belegte. Sie erhielt die Gesamtnote 2,94 ...

  • Die richtige Toto-Tipreihe

    1. SC Turbine Erfurt—SC Potsdam 2:0 2. Wismut Flauen—SC Chemie Halle 8 :1 3. Motor Görlitz—SC Elnbeit Dresden 1:2 i. Stahl Stalinstadt gegen Dynamo Hohenschönhausen 1:1 5. Motor Steinach—Chemie Zeitz 2 :1 C. Stahl GrBdltz—Motor Dessau 2 : S 7. Dynamo Erfurt—Motor Eisenach 4 :1 8. Wissenschaft Halle gegen Motor Nordhausen-West ■ S: S 9 ...

  • NEUES DEUTSCHLAND

    Redaktion: Berlin W 8. Mauerstraße 39/40. Tel. 22 03 4) — Verlag: Berlin N 54, Schönhauser Allee 176. Tel. 42 59 51 — Abonnementspreis monatlich 3.50 DM — Bankkonto: Berliner Stadt- Kontor, Berlin N 58. Schönhauser Allee 144, Konto-Nr. 4'1898 — Alleinige Anzeigenannahme DEWAG WERBUNG BERLIN. Berlin C 2, Rosenthaler Straße 28-31 ...

  • Trölitzsch schoß einziges Tor

    SC Rotation Leipzig-UEFA-Juniorenauswahl 1 :0

    Die Aufstellung der Auswahl: Meyer (Zwickau); Schumm (Erfurt), Baade (TSC Oberschöneweide), Herzog (Brieske); Feister (Karl-Marx-Stadt) (ab. 60. Schuster, Laubusch), Hoffmann (Dynamo Berlin); Fietz (Rostock), Lieczewicz (SC Rotation), Backhaus (Stendal) (ab 41. Leopold, Brieske), Henschel (Zwickau) (ab 60 ...

  • 84

    Die Prämien zu je 25 DM fielen auf die Wertmarkenendnummer 340 und zu je 10 DM auf die Wertmarkenendnummer 701. (Zahlenangaben ohne Gewähr)

Seite
Der neue Sprung Bayrische Bauern beschließen Notprogramm Rapid V aus eigenem Stahl Menscheniliig in den Kosmos wird planmäßig vorbereitet V. Weltgewerkschaftskongreß im Dezember 1961 in Moskau Irans Studenten gehen auf die Straße Riesige Raketenkräfte Winterspartakiade eröffnet An der Schwelle von Venus und Mars DDR-Besuch in Polen Eisschnellauf:Kossitschkinvorn Volkserregung in Südlaos Europameistertitel für DDR Salut für XXII. Parteitag Lok Rangsdorf gegen Fortschritt Weißenfels
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen