15. Okt.

Ausgabe vom 08.01.1961

Seite 1
  • Helft Algerien mit allen Mitteln!

    Afrikanische Staatsmänner brandmarken Frankreich und NATO / Referendum nicht bindend

    Casablanca (ADN). Die Teilnehmer an der Konferenz afrikanischer Staatsund Regierungschefs in der marokkanischen Hafenstadt Casablanca haben in einer Resolution zur größtmöglichen .Unterstützung' Algeriens aufgerufen« Die Fortsetzung des,. Krieges in Algerich zwinge die Teilnehmerstaaten . der Konferenz zur Überprüfung ihrer Beziehungen mit Frankreich ...

  • Die Stimme Afrikas

    Just zur Zeit, da die rechtmäßige Kongoregierung ihre Positionen festigt, Nigeria seine Beziehungen zu Frankreich abbricht und de Gaulle seine diabolisch-groteske Abstimmungsfarce über die algerische Bühne gehen läßt, fand in Casablanca die Konferenz afrikanischer Staatsmänner ihren Abschluß. Sie beschloß: ...

  • Streikfront stärker als Polizeisäbel

    Allgemeiner Gewerkschaftsbund: Ausstand wird fortgesetzt

    Brüssel (ND/ADN). Die Regierung Eyskens hat sich verrechnet. Der Versuch, die geschlossene Streikfront der Arbeiterklasse am Freitag durch eine Verstärkung des Polizeiterrors zu brechen, ist völlig fehlgeschlagen. Der Allgemeine Gewerkschaftsbund Belgiens hat am Sonnabend zur Fortsetzung des seit 19 Tagen anhaltenden Streiks der belgischen Werktätigen gegen das volksfeindliche „Sparprogramm" der Regierung Eyskens aufgerufen ...

  • Hell und dunkel

    %1/enn man auf die Botschaften zu- ** rückblickt, mit denen die führenden Männer in der Hauptstadt der DDR und in Bonn um die Jahreswende an die Öffentlichkeit traten, so stehen Hell und Dunkel einander schroff gegenüber. Hier ein wohlbegründeter Optimismus, dort trüber Pessimismus. Hier richtet sich der Blick auf einen Weg, der klar vor uns liegt ...

  • Im Sinne aller Patrioten

    Diese Vorschläge, Vereinbarungen zwischen beiden deutschen Staaten über zehn Jahre Frieden und.einen Verzicht auf Gewaltanwendung, seien hervorragend geeignet, die Beziehungen zwischen "der DDR und Westdeutschland zu normalisieren, und würden eine weitere Vertiefung der Spaltung durch die Militaristen verhindern ...

  • über Wiedervereinigung reden ist in Bonn heute anrüchig

    Cobari (ND). Es ist in Westdeutschland heute »schon beinahe anrüchig geworden, sich für die Wiedervereinigung einzusetzen." Mit diesen Worten antwortete am Freitag in Coburg Bundestajrsyizepräsident Dr. Dehler (FDP) auf die wütenden CDU-Angriffe nach seiner Westberlinrede. , Dehler hatte bekanntlich erklärt, daß es trptz aller Bonner Einwände zwei deutsche Staaten gibt und alles Gerede gegen die DDR „staatsrechtlich unerheblich? ist ...

  • Herstellerbetrieb vor der Vollendung

    Bei der neuartigen Heizmasse handelt es sich um ein aluminothermisches Gemisch, das das eingetragene Warenzeichen „Bloma" erhalten hat. Dem „Bloma", das in 15 europäischen Ländern als Patent angemeldet ■ wurde, ist inzwischen mehrfacher patentamtlicher Schutz erteilt .worden. Die Masse wird ausschließlich aus heimischen Rohstoffen und — da hauptsächlich aus Metallschrott — sehr billig gewonnen ...

  • 50000 Tonnen niehr Blockstahl

    Nutzen wie Jahresproduktion der Maxhütte /Ausland fragt nach „Bloma*

    Dresden (ADN). Eine umwälzende Neuerung in der Blockstahlerzeugung der DDR, die zu einem jährlichen Nutzen von 15 Millionen DM führt und durch die sieb pro Jahr ein Mehrausstoß von etwa 50 000 Tonnen Stahl erzielen läßt, wird gegenwärtig in den Stahlwerken Hennigsdorf, Riesa, Gröditz. der Maxhütte, in Brandenburg und Freital eingeführt ...

  • örtliche Initiative

    Friedrich Ebert machte auf einige Mängel und Fehler der staatlichen Organe aufmerksam, die jedoch ihre Ursache nicht in der sozialistischen Gesellschaftsordnung, sondern in den Widersprüchen hätten, die beim Übergang vom Kapitalismus zum Sozialismus auftreten. Es gelte daher zu lernen, um die mit dem gewaltigen ökonomischen Aufschwung immer komplizierter werdenden Aufgaben zu meistern ...

  • Gleisbaubrigade

    den Männern, die in diesen Tagen dafür sorgen, daß die Gleisanlagen in den Tagebauen unserer Republik betriebssicher bleiben. Hier beseitigen die Mitglieder der Gleisbaubrigade einen Schienenbruch am Europa-Bagger. Die Arbeit ist infolge des schlechten Wetters besonders schwierig. Bis zum 5. Januar erkämpften die Braunkohlenkumpel der DDR trotz Schlamm und Regen einen Planvorsprung von 308 000 t Rohkohle, 55 000 t Briketts und 6800 t Siebkohle ...

  • UdSSR warnt Den Haag vor Atpmpakt mit USA

    Moskau CADN). Die Sowjetregferung hat: in"; einer am Sonnabend Veröffentlichten Note an die "Regierung der Niederlande warnend darauf hingewiesen, daß diese durch die Bereitstellung holländischen Territoriums zur Stationierung amerikanischer' Kerriwaffe'n cfas Land einer großen Gefahr aussetze. In der Note betont die Regierung der ...

  • Unser Vorschlag 10 Jahre Friedeii dient Normalisierung

    Friedrich Ebert appellierte auf der 7.'Tagung des Deutschen Städte- und Gemeindetages an alle Deutschen guten Willens

    Neubrandenburg (ADN/ND). Auf der 7. Tagung des Deutschen Städte- und Gemeindetages in Neu-" brandenburg, an der auch zahlreiche. Kommunalpolitiker aus Westdeutsch-, land und Westberlin teilnahmen, forderte das Mitglied des Politbüros des ZK und Oberbürgermeister von Berlin, Friedrich Ebert, die Bevölkerung beider deutscher Staaten auf, offen über den Weg zur Verwirklichung der Friedensvorschläge der SED zu beraten ...

  • Absolut konkurrenzlos

    Auch englische, schwedische und westdeutsche Stahlerzeuger interessieren sich in starkem Maße für das neue Verfahren und die dazugehörige Heizmasse und bemühen sich bereits um Importe/Das Interesse kapitalistischer Firmen erklärt sich daraus, daß „Bloma" im Weltmaßstab gegenüber ähnlichen Fabrikaten absolut konkurrenzlos und vor allem billig ist ...

Seite 2
  • Bischof Lilje auf Kriegspfad

    Der hannoversche Bischof LiU% ließ die Neujahrsnummer seiner Wochenzeitung „Sonntagsblatt" unter der militaristischen Losung erscheinen: „Unsere Parole für 1961 lautet: Berlin halten!" Was verbirgt sich hinter dieser kriegerischen Losung dieses kriegerischen Bischofs? Es hat doch niemand davon gesprochen, daß Berlin lallen Soll ...

  • Der Strick war sein letzter Ausweg

    Die Westzone brachte Erwin Weinert aus Stendal den völligen Ruin / Von Horst Schäfer, Korrespondent des BPB

    München. „Geschlossen" steht in eilig hingeworfenen Schriftzügen auf dem kleinen Zettel, der an der Tür des Fotogeschäftes Erwin Weinert im oberfränkischen Kurort Bischofsgrün hängt. Vergeblich versuchten Winterurlaub« und Einheimische in den letzten Tagen, der einladenden Reklame folgend, Filme zu kaufen oder entwickeln si lassen ...

  • Hell und dunkel

    (Fortsetzuno von Seite 1) Etappe seiner allgemeinen Krise getreten ist. In der Erklärung der kommunistischen und Arbeiterparteien wird das wissenschaftlich begründet. Aber wie man sieht, haben die Imperialisten selbst ein ziemlich deutliches Gefühl dafür. Sie merken ja selbst in der täglichen Politik, daß es ihnen nicht gelingt, den Grundwiderspruch zwischen dem Imperialismus und den friedliebenden Volksmassen zu lösen oder auch nur zuzudecken ...

  • Das Volk soll bezahlen

    Aufträge im Werte von 5,5 Mrd. D-Mark an USA-Rüstungskonzerne / Etzel erhöht Massensteuern

    Köln (ND). Der Bonner „General-Anzeiger" berichtet am Sonnabend unter Bezugnahme auf „unterrichtete Kreise", daß die Adenauer-Regierung bisher Rüstungsaufträge im Werte von 5,5 Milliarden D-Mark an die amerikanischen Rüstungskonzerne vergeben hat. Von dieser Summe seien 4,5 Milliarden D-Mark für Panzer, Munition, Flugzeuge, Schiffe, Raketen, Waffen und Ausbildungskosten gezahlt worden ...

  • Globke will Ermittlungen aufhalten

    Ausländische Presse berichtet ausführlich über eingeleitetes Verfahren

    Hamburg Frankfurt (Main) (HD). Die dänische und schwedische Presse berichtet am Wochenende ausführlich über das eingeleitete Ermittlungsverfahren gegen den Adenauer-Staatssekretär Globke. Das dänische Regierungsorgan „Aktuell" berichtet an hervorragender Stelle, daß Globke die nazistischem Rassengesetze ...

  • Bonner Diffamierungsversuche

    Berlin (ADN). Der Ausschuß zur Förderung des deutschen Handels e. V., Berlin, veröffentlichte folgende Erklärung: „Der Bundesminister für "Wirtschaft hat in einer Verordnung vom 20. Dezember 1960 verordnet, daß Antragsteller auf lnteraon««ihandelsgesehä.£te Erklärungen darüber abzugeben haben, ob Mitglieder ...

  • Mordanschlag auf DDR-Journalisten

    Münchner Polizei will wie im Fall Krahmann die Faschisten dedien

    München <AÖNT/ND). Von «fnem faschistischen Banditen wurde am Sonnabend in München der DDR-Journalist Kart Ottersbcr», Mitarbeiter der Studchtenzeitung „Forum", hinterrücks überfallen und bluiig niedergeschlagen. Bei dem tTäter des Mordanschlages bandelt es sich um einen leitenden Mitarbeiter des sogenannten gesamtdeutschen Referats des Verbandes westdeutsche* Studentenschaften (VdS), einer in Westberlin ansässigen Agentenzentrale ...

  • Sein liebstes Kind

    „Alter Mann, von der Zelt überholt", überschrieb die Hamburger Wöchenaeitung „Neue Politik" einen Geburtstag*- artikel für Adenauer. Viel Tamtam und wenig echte Verehrung, summiert die Zeitung, denh »von dern Menschenkreis, der von ihm direkt profitiert hat, liebt ihn kaum einer". Ein Glück für das Blatt, daß es die Einschränkung „kaum einer" machte, denn sonst hätte es sich nach dem zweiten Tag der Gfätülatiönscüur berichtigen müssen ...

  • Korpsstudenteilkrawall in Westberliii

    Häuptling erklärte: Wir dürfen uns wieder als Nazis bekennen

    Berti» (ND). Als großangelegte Frontst&dtpröVökätSon inszenierten am Freitag rund 1000 «.estzonale Korpsstudenten eine sogenannte Abschlußkundgebung ihrer Westberliner Arbeitstagung. An der Hetzveranstaltung nahmen außerdem führende Vertreter mehrerer revanchistischer Organisationen teil. Ein Sprecher ...

  • AI Capone im Dienste von Strauß

    Neustadt (Weinstr.) (ADN). Etwa 3000 Einwohner Neustädte protestierten am Sonnabendnachmittag in einer vom Stadtjugendring einberufenen Kundgebung gegen die Flut der Schundliteratur und Kriegsfilme in Westdeutschland, die zu einer immer stärkeren Verrohung vieler Jugendlicher führt. Die Flut der Schundliteratur und Kriegsfilme ist im Hauptaufmarschgebiet der NATO, in Rheinland-Pfalz, besonders kraß ...

  • Profite gestiegen Reallohn gesunken

    Köln (ADN/ND). „Im neuen Jahr sind Lohn- und Gehaltserhöhungen erforderlich, die über das Ausmaß von 1960 hinausgehen", erklärte «er Vorsitzende de* westdeutschen Gewerkschaftsbundes, Willi Richter, In einet- Vorschau auf das Jahr 1961. Die von den Unternehmern aufgestellte Zwecklüge, jetzt sei die Grenze des lohnpolitisch Vertretbaren erreicht, entbehre jeder Grundlage ...

  • Z\^ei Stundenlöhne für Streikende

    DDR-Arbeiter üben Solidarität mit belgischen Klassengenossen

    Spremberg (ADN/ND). An der Seite der kämpfenden belgischen Arbeiterklasse stehen die Kumpel und Erbauer des Kombinats „Schwarze Pumpe", Die Brigade „Weltfrieden* aus dem Bereich Mechanik/Elektrische Instandsetzung hat an die belgischen Arbeiter geschrieben: „Wir übersenden Euch aur Unterstützung Eurer Streikkämpfe den Erlös von zwei Arbeitsstunden der gesamten Brigade ...

  • 300 KPD-Zeitungen

    Köln (ADN). Auf rund 300 bezifferte das westdeutsche Industrie-Institut in Köln am Sonnabend dje Zahl der Betriebs- und Ortszeitungen der Kommunistischen Partei in Westdeutschland. Sie erscheinen, wie das Unternehmerinstitut angibt, in 122 Orten und Kreisen der Bundesrepublik. Besonders erfolgreich ist die Arbeit der KPD-Mitglieder in der Stahl- und Metallindustrie, wo nach Angaben des Industrie-Instituts 72 kommunistische Betriebszeitungen erscheinen ...

  • Verbrecher Heusinger

    Warschau {ADN-Korr.). „Verbrecher an der Spitze der Bundeswehr" — unter diesem Titel veröffentlicht die polnische Armeezeitung „Zolnierz Wolnosci" am Freitag ganzseitig eine Dokumentation über Hitlers und Adenauers General Adolf Heusinger. „Befehle, Verordnungen, Instruktionen, Richtlinien, Dienstnotizen, ...

  • Den Nazis nachgemacht

    Düsseldorf (ND). Als einen Teil der Sehröderschen Notstandsgesetze bezeichnet der verantwortliche Redakteur des Organs der westdeutschen ^Holzarbeiter» zeitung", Peter Riemer, in der Januarausgäbe des Blattes das Bonner Grenzsperrgesetz, „Besucher aus Mitteldeutschland sollen, wenn sie in die Bundesrepublik ...

  • Moskauer Friedensappell beschlagnahmt

    Rauharg (ADN). Der von der Hamburg« Keitong „Blinkfüct" im Vollen Wortlaut als Beilare veröffentlichte Moskauer »Appell an alle Völker der Welt" ist vom Amtsgericht der Hansestadt beschlagnahmt wurden. Nach An« sieht des Gerichtes gefährdet der Appell den Bonner Staat. Die Kriminalpolizei konnte jedoch nur noch 130 Exemplare der Beilage einziehen ...

  • Gefährliche Wahrheit

    Hamburg (ADN). Scharfe Angriffe hat die Hamburger CDU gegen den Schulleiter des Gymnasiums am Alten Postweg in Hamburg-Harburg, Studiendirektor Zahn, gerichtet. Der Schulleiter hatte die Vorführung des DEFA-Films „Du und mancher Kamerad" im Rahmen des Geschichtsunterrichts für die Schüler der Ober- und Unterprima des Gymnasiums gestattet ...

  • Genosse Heise 70 Jahre

    Berlin (ND) Genosse Bruno Heise, Parteiveteran und Mitarbeiter im Ministerium der Finanzen, teiert heute «einen T0. Geburtstag. In einem vom Ersten Sekretär des ZK und Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Walter Ulbricht, unterzeichneten Glückwunschschreiben wird sein unermüdlicher Einsatz für die Sache der Arbeiterklasse gewürdigt ...

  • „Banner der Arbeit für Prof. Dr, med. Beyer

    Berlin (ADN). Auf Beschluß des Präsidiums des Ministerrates wurde Prof. Dr. med. Alfred Beyer, Prorektor der Humboldt-Universität, Träger des Ehrentitels „Verdienter Arzt des Volkes" und des Vaterländischen Verdienstordens in Silber, anläßlich seines 75. Geburtstages mit dem Orden »Banner der Arbeit" ausgezeichnet ...

  • Walter Ulbricht übernahm Ehrenpatenschaften

    Berlin (ND). Der Sekretär des Staatsrates teilt mit: In den Monaten November und Dezember I960 hat der Vorsitzende des Staatsrates der Deutschen Demokratischen Republik, Walter Ulbricht, für 526 Kinder, darunter 12 Zwillingspaare und Drillinge, die Ehrenpatenschaft übernommen.

  • NEUES DEUTSCHLAND

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM: Hermann Axen, Chefredakteur; Georg Hansen, br. Günter Kerttscher. stellv. Chefredakteure; Eberhard Heinrich. Redakttoftssekretär! Horst Bitschkowski, Walter Florath, Dt Rolf Gutermüth. Willi Köhler. Karl-Ernst Reuter

Seite 3
  • Mehr Mittel für den Rat

    Dort, wo diese Grundfrage unseres Lebens richtig angewandt wird, gibt es Fortschritte. Sehen wir uns den Handel an. Bekanntlich blühte im Handel der Kleinkrieg — sozusagen jenseits der Organe der Stadt, die auf dem Gebiet der Versorgung weder Perspektiven noch Aufgaben für sich sahen. Allein schon mit der Bildung eines Ortshandelskollektivs hat die Ständige Kommission Handel und Versorgung die Demokratie vom Schmalspurgleis auf eine breitere Bahn geführt ...

  • Bernauer Wandlungen Wie die Leserversammlung des „ND" der sozialistischen Demokratie einen Aufschwung gab

    Als die Einwohner Bernaus heute vor einem Monat, am 8. Dezember, von der Leserversammlung des „Neuen Deutschland" nach Hause ' glngert, ' Waren ihre Meinungen zwiespaltig. Sicher, sie waren befriedigt, weil ihre Fragen, zur Sprache gekommen waren -und weil viele Meinungsäußerungen und Vorschläge die ...

  • Warenumsatz stieg um 10 Milliarden DM

    Handelsfunktionäre berieten über Verbesserung der Versorgung

    Berlin (ADN). Auf einer Aktivtagung des Ministeriums für ..Handel und Versorgung berieten am Sonnabend' in Berlin über 200 leitende Handelsfunktionäre, wie die bedarfsgerechte Versorgung der Bevölkerung und die Leitungstätigkeit im Handel verbessert und noch vorhandene Mängel schneller überwunden werden können ...

  • Gutes Futter bringt viel Butter

    Selbstverständlich haben die Tbc-freien Herdbuchtiere des Volksgutes Hammer sehr hohe Milchleistungen. Der vorjährige Stalldurchschnitt betrug 4791 kg Milch je Kuh. Pro Hektar wurden für den Markt 1100 kg Milch geliefert. Wodurch wurde diese hohe Leistung erreicht, und worauf sollten alle LPG Wert legen, damit aus jedem Kuhstall mehr Milch für den Markt fließt? Das Fundament der hohen Leistung ist eine gute Futtergrundlage, auf die der Beschluß des VI ...

  • Brief an einen Volkskorrespondenten

    Absender: Staatliche Plankommission Z Ein Tip für die Freunde von G & M

    Wir freuen uns über die Vorschlage des Volkskorrespondenten Helmut Talkenberger aus dem VEB Waschgerätewerk Schwarzenberg. („ND" vom 29. November .1960). Sein, Artikel „Ungehobene Schätze" ist eines der vielen Beispiele dafür, daß der Brief des ZK zur ökonomischen Verwendung von Rohstoffen in der Volkswirtschaft überall richtig verstanden wurde ...

  • Jeder Meter Brücke 450 kg leichter

    Mitarbeiter der Projektierungsbetriebe überprüften Bauprojekte für 1961

    Im Leitartikel unserer Sonnabendausgabe berichtete der Minister für Bauwesen, Genosse Ernst Scholz, über die Verpflichtung der Bauschaffenden, in diesem Jahr alle Planbauten in guter Qualität so zu errichten, daß dabei rund 40 000 Tonnen-Stahl und 100 000 Tonnen Zement weniger verbraucht werden. Aus ...

  • Beratung über Gesundheitswesen

    Berlin (ADN). Im Ministerium für Gesundheitswesen fand unter Leitung des Staatssekretärs und 1 Stellvertreters des Ministers, Willi Jahnke, sowie des Stellvertreters des Ministers Dr. Michael Gehring, eine Beratung mit den stellvertretenden Vorsitzenden der' Räte der Bezirke, den Bezirksärzten, Vertretern -des-StaätssekretariaJsiür-das Hoch- und Fachschulwesen sowie Vertretern- des Zentralvorstandes der Gewerkschaft Staatliche VerwaltungenZGesundheitswesen/Finanzen statt ...

  • „Bauchschmerzen" heilbar?

    Mit dem Wachsen der Menschen treten neben dem Positiven in der Arbeit der örtlichen Organe auch bestimmte Schwächen schärfer hervor. Zeigt sich das nicht auch noch heute bei manchen Mitarbeitern des Rates der Stadt oder des Kreises? Sie handeln zwar, aber vielfach mit „Bauchschmerzen". Dann überrascht auch nicht eine solche Meinung, wie sie aus dem Rathaus kam: „Ihr habt da sehr kräftig in der Brühe herumgerührt; jetzt sieht man schon gar nicht mehr, was wir machen sollen ...

  • Standards für schwere Getriebe

    Schwermaschinenbau „Georgi Dimitroff" baut durch Schweißausführung 20 t leichter

    Magdeburg (ADN). Durch Standardisierung von Einzelteilen und Baugruppen bei Getrieben für den Schwermaschinenbau können im VEB Schwermaschinenbau „Georgi Dimitroff" in Magdeburg jährlich rund 120 000 DM gespart werden. So wurden im vergangenen Jahr Gleitlager und Zentralschmieranlagen für Getriebe als Werkstandards eingeführt ...

  • Und die alten Kisten?

    Auch hier gibt es eine gesetzliche Regelung, die offerlbar in einigen Betrieben schon wieder vergessen wurde. Es ist die Anordnung über die Nutzbarmachung der Importverpackung aus Holz vom 20. August 1960 (Gesetzblatt II Seite 289). Danach sind alle .Importverpackungen aus Holz den neugebildeten Kistenreparaturbetrieben zuzuführen ...

  • Turbinen aus Magnesiumguß

    Pirna (ADN). Bedeutende technische Fortschritte werden durch eine Reihe neuer Werkstoffe möglich, die für die Luftfahrtindustrie und andere wichtige Industriezweige der DDR vom Pirnaer Institut für Werkstoffe des Forschungszentrums der Luftfahrtindustrie entwickelt, geprüft und erprobt wurden. Die neuen Materialien helfen gleichzeitig, die Wirtschaft der DDR von Importen aus kapitalistischen Ländern unabhängig zu machen ...

  • Ein Vorsprung verpflichtet

    Sicher hat zur Zeit Bernau gegenüber den anderen Städten einen Vorsprung; es dürfte in der Lösung bestimmter Fragen bereits Beispiel sein. Aber gerade das verpflichtet. Die Stadtväter, die besser als jeder andere trotz der ersten Erfolge wissen, daß in Bernau noch lange nicht alles Gold ist, was glänzt, sollten den Ehrgeiz haben, auch in der weiteren Entfaltung der sozialistischen Demokratie Vorbild zu bleiben ...

  • Jeder kennt seine Aufgaben

    Monatliche Rentabihtätsberatungen ver. mittein allen Kollegen des Volksgutes einen genauen Überblick über die Ergebnisse ihrer Arbeit Dort werden auch d» Schwerpunkte für den kommenden Mona* festgelegt. Im Anschluß an die Rentabilitätsberatung besprechen die Brigader ihre nächsten Aufgaben. 'Dem großen erzieherischen Einfluß de« Kollegen Nachtigall ist es zu verdanken daß jedes Brigademitglied in seinem Beruf aufgeht ...

  • Bereits 3000 Tonnen Stahl gut

    Die Mitarbeiter des VEB Industrieprojektierung Halle haben durch Überprüfung von Industrieprojekten bereits eine Stahleinsparung von etwa 3000 Tonnen zu verzeichnen. Unter anderem will, erstmalig in der Chemie, eine von unserem Betrieb und dem VEB Konstruktionsund Ingenieurbüro Chemie Leipzig gebildete sozialistische Arbeitsgemeinschaft darangehen, ein großes Ofenhaus den Karbidfabrik Piesteritz in der materialsparenden Stahl-Betonbauweise zu projektieren ...

  • Moskauer Dokumente richtungweisend

    Dresden (ADN). „Die Moskauer Dokumente werden für lange Zeit den Gang der Weltpolitik bestimmen, nicht nur für wenige Jahre, sondern für Jahrzehnte." Dies erklärte am Freitagabend der Präsident der Volkskammer und stellvertretende Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Dr. Johannes Dieckmann. Der Volkskammerpräsident sprach anläßlich cler Eröffnung eines Klubgebäudes vor über 100 Angehörigen der Intelligenz in Dresden ...

  • 4791 Liter Milch je Kuh— wie erzielt man sie?

    Methoden der Rinderzuchtbrigade des VEG Hammer / Gute Pflege, dreimaliges Melken und gesunde Kälberaufzucht sind die Grundlagen

    Auf der letzten Eliteabsatzveranstaltung in Bismark, Bezirk Magdeburg, wurde das Volkseigene Tierzuchtgut Hammer im Kreis Oranienburg mit 11 gekörten Bullen und einem Körergebnis von 83 600 DM erfolgreichster Teilnehmer. Dieses Resultat zeugt von vorbildlichen Leistungen der Rinderzuchtbrigade, die um den Titel „Brigade der sozialistischen Arbeit" kämpft und von dem Verdienten Züchter Nachtigall geleitet wird ...

  • Elektronik in Baugruppen

    Gera (ADN). Mit der Produktion von Elektronikbaugruppen beginnen die Arbeiterinnen und Arbeiter des volkseigenen Werkes für Elektronische Baugruppen der Regelungstechnik „Wetron" in Weida bei Gera im II. Quartal 1961. Der erste Baustein, ein sogenannter bistabiler Multivibrator (Gerät zum Erzeugen von Schwingungen), der unter anderem in Zählgeräten eingesetzt wird, soll erstmalig auf der diesjährigen Leipziger Frühjahrsmesse gezeigt werden ...

  • Den Kälbern die beste Fürsorge

    Großes Augenmerk wird der Kälberaufzucht beigemessen, die in den bewährten Händen des Lehrlings Hannelort Nagler liegt. Für jedes Kalb wird ein« Tränkkarte aufgestellt. Insgesamt verfüttert die Brigade je Kalb 2,24 kg Kälpan 203 kg Tränkmilch mit 2,5 Prozent Fettgehalt und 686 kg dicksaure Magermilch Der Kälberverlust war 1960 mit 3,5 Prozent sehr gering ...

  • Für schnelle Wassers po rter

    schon jetzt Brigadier Fritz (rechts) und Motorenschlosser Hermann Scherwing im VEB Zentralwerkstätten Berlin. Hier montieren sie die Startanlage an dem Heckbootsmotor HB 125. Der Motor erreicht eine Leistung von 4,5 PS ^ Fotos:, zentratbttd

  • 8 bis 10 Laktationen als Ziel

    Die Färsen werden im VEG Hammer mit 18 Monaten zugelassen, wenn sie schon früher ein Gewicht von 450 kg erreichen, bereits vorher. Von fjeder Kuh in jedem Jahr ein Kalb — das ist das Ziel der Rinderzuchtbrigade. Dazu «teilt der Briga-

Seite 4
  • Moderne Industrie- und Agrarstaaten

    Außerordentlich tiefgreifend sind die Veränderungen, die sich in der Wirtschaft der volksdemokratischen Länder innerhalb von 10 bis 15 Jahren vollzogen haben. Ausgenommen die DDR und die CSSR, die schon zur Zeit der Errichtung der revolutionär-demokratischen Staatsmacht der Arbeiter und Bauern hochindustrialisierte ...

  • Neue Klasseni— Neue Menschen

    Hunderte Millionen landarmer, landund besitzloser Bauern erhielten Boden und begannen, selber zum bewußten Gestalter ihres Lebens zu werden. Hunderte Millionen Menschen erwachten zum politischen Leben und besitzen heute das, was ihnen keine der Ordnungen vor dem Sozialismus geben konnte: Freiheit, echte Freiheit, Freiheit von Ausbeutung und Unterdrückung, von sozialem Elend und moralischem Druck ...

  • Sozialismus — herrschende Ordnung

    Historische Wandlungen haben sich in den volksdemokratischen Ländern vollzogen« heißt es in der Erklärung der Beratung von Vertretern der kommunistischen und Arbeiterparteien. Vor 12 bis 16 Jahren (1944 bis 1949) siegte in diesen Ländern die antiimperialistisch-demokratische Volksrevolution# wenn wir die Mongolische Volksrepublik ausnehmen wollen, in der der politischmilitärische Sieg über die einheimischen und ausländischen Ausbeuter und Unterdrücker bereits 1921 erfolgte ...

  • Wunderwerke der Technik

    Dabei sind diese Zahlen, so eindrucksvoll sie auch sein mögen, nicht Imstande^ die qualitativen Veränderuncen wiederzugeben, die in der sich rasch entwickelnden .Industrie der volksdemokratischen Lancier vor sich gegangen sind. Die Volksmacht fand in diesen Ländern nur in Ausnahmefällen moderne, rationell arbeitende, hochproduktive Industriewerke vor ...

  • Der entscheidende Schritt ist getan

    Natürlich heißt das keinesfalls, daß in den Ländern der Volksdemokratie nun alle Probleme gelöst seien. Im Gegenteil, neben der modernen Industrie und Landwirtschaft gibt es noch viele weniger entwickelte Industrie- und Gewerbezweige, gibt es noch manches Alte, manches „Muttermal" der alten kapitalistischen, ...

  • Eine historische Tat

    Das hat der Imperialismus bisher in keinem einzigen der von ihm direkt oder indirekt beherrschten Länder Asiens, Afrikas und Lateinamerikas vollbracht trotz (genauer: gerade wegen!) aller seiner Punkt-4-Programme und verlogenen ..Entwicklungshilfen". Das kann er auch nicht. Das kann nur der Sozialismus, ...

  • Jetzt geht es um den Sieg im Wettbewerb

    All das zusammengenommen zeigt, daß in allen Ländern des sozialistischen Lagers neben der Sowjetunion, die bereits den umfassenden Aufbau des'Kommunismus in Angriff genommen hat, die Grundlagen der sozialistischen Gesellschaft auf fast allen Gebieten fles Lebens erfolgreich geschaffen worden sind, daß der Aufbau des Sozialismus in ihnen im wesentlichen in seine abschließende Phase eingetreten und in einigen von ihnen bereits vollendet worden ist ...

  • Moderne Wirtschaftsstruktur

    Im Ergebnis dieser raschen Entwicklung der sozialistischen Industrie veränderte sich in allen volksdemokratischen Ländern die Struktur der Volkswirtschaft grundlegend. In den meisten von ihnen wurde die Industrie zum führenden Zweig der Volkswirtschaft, und nur noch in einigen Ländern, denen die kapitalistische ...

  • Kapitalismus für immer beseitigt

    Die politisch-moralische Einheit des Volkes in <}en Ländern der Volksdemokratie festigt sich unablässig; es gibt keine gesellschaftliche Kraft mehr in diesen Ländern, die fähig wäre, das Rad der Geschichte rückwärts zu drehen und auch nur eines dieser Länder wieder in die Fesseln des Kapitalismus zu schlagen ...

  • Kernstück ist die Schwerindustrie

    Gab es vor der Errichtung der Volksmacht außer der heutigen DDR, nur ein einziges Land, in dessen Industrie die Produktionsmittelerzeugung die führende Rolle spielte, die heutige Koreanische Volksdemokratische Republik1), so waren es 1958?59 nur noch drei Länder des sozialistischen Lagers, in denen die Produktionsmlttelerzeugung weniger als die Hälfte der Industriellen Produktion ausmachte: Bulgarien (45,5 Prozent), Albanien (42,6 Prozent) und die Demokratische Republik Vietnam (29,5 Prozent) ...

  • Fast doppelte Ernte

    Dasselbe gilt natürlich auch für die Landwirtschaft, deren Struktur und Produktivität sich in Zusammenhang mit ihrer sozialistischen Umgestaltung In fast allen volksdemokratischen Ländern bedeutend verändert haben. Hunderttausende Traktoren, ja Millionen, wenn man die Sowjetunion einschließt, arbeiten heute auf den Feldern zehntausender landwirtschaftlicher Großbetriebe staatlichen und genossenschaftlichen Charakters in den Ländern des sozialistischen Lagers ...

  • Eine wahre Revolution der Kultur

    In allen Ländern des sozialistischen Lagers ist das Analphabetentum binnen eines oder zweier Jahrzehnte vollständig beseitigt worden („Kommunist", 1960/16, S. 103). Das ist eine Kulturtat wie bisher kaum eine in der Geschichte der menscK- lichen Gesellschaft die keine der dem Sozialismus vorangehenden Gesellschaftsordnungen, auch nicht der Kapitalismus, die ^abendländisch-christliche Zivilisation", die „freie Welt", zu vollbringen vermochten ...

  • sozialistische Welt erblüht

    Über die neue Etappe der Entwicklung des sozialistischen Weltsystems (II) / Von Dr. Rolf Gutermuth

    Der umfassende Aufbau der kommunistischen Gesellschaft in der Sowjetunion — das ist der erste der Charakterzüge, die die neue Etappe der Entwicklung des sozialistischen Systems der Weltwirtschaft bestimmen und dessen grundlegende Tendenzen wir vor einigen Tagen erörterten (Neues Deutschland. 1. Januar 1961) ...

Seite 5
  • Italienische Bilanz

    Das verflossene Jahr war für die italienische Reaktion keineswegs günstig: Erinnern wir uns an die großen Volkskämpfe im Juni und Juli, die zum Sturz der klerikal-faschistischen Regierung Tambroni führten; an die Erfolge der Linkskräfte bei den Kommunalwahlen vom 6. November und nicht zuletzt an die Arbeiteroffensive dieser Wochen ...

  • Luang Prabang eingeschlossen

    Hauptmann Kong Le: Feinde des laotischen Volkes in völliger Verwirrung

    Vientiane (ADN/ND). Die laotische Königsresidenz Luang Prabang ist von Jen Truppen der rechtmäßigen Regierung und den Einheiten der Pathet-Lao-Streitkräfte eingeschlossen. Dies verkündete Hauptmann Kong Le auf einer Kundgebung in der befreiten Provinzhauptstadt Xieng Khouang. An der Kundgebung nahm auch der Informationsminister der rechtmäßigen Regierung, Quinim Pholsena, und der Vorsitzende des Zentralkomitees der Patriotischen Partei (Neo Lao Haksat), Prinz Souphanouvong, teil ...

  • MAURICE THOREZ

    Im Namen des Zentralkomitees der KPI und persönlich danke ich Ihfien für Ihre Glückwünsche, die ich in aufrichtiger Weise erwidere. Unsere- ganze Partei, die italienische Arbeiterklasse und ein immer größerer Teil der demokratischen öffentlichen Meinung sind überzeugt, daß die Deutsche Demokratische Republik, der erste Arbeiter*» und-Bauern-Staat Deutschlands, ein festes Bollwerk des Friedens, des Wohlstands der Völker und des Soziallsmus ist ...

  • Sowjetunion liefert Ausrüstungen für die Streitkräfte Indonesiens

    Moskau (ADN). Ein sowjetisch-indonesisches Kommunique ist Bach Abschluß des Besuchs von Minister Nasution am Sonnabend In Moskau veröffentlicht worden. Darin wird mitgeteilt, daß die sowjetische Regierung dem Ersuchen der indonesischen Reglerungsdelegation stattgegeben hat, ein Abkommen über die Lieferung von Ausrüstungen für die Streitkräfte Indonesiens abzuschließen ...

  • Erstes »A bstimmungsergebnis": Neun Tote in Algerien

    Auch zweiter Tag des Referendums unter Bajonetten

    Algler (ADN). Mindestens neun Algerier sind am Sonnabend in der südalgerischen Region Aflou von französischer Kolonialsoldateska ermordet worden, die die Afrikaner auf Milltärlastwagen zu den Wahllokalen abtransportieren wollte. Bei den Zahlen handelt es sich um Angaben, die von der Kolonialverwaltung gemacht wurden ...

  • Jugendliche der DDR an der Seite der Völker Kongos und Belgiens

    Neustrelitz (ADN). „Die Auswirkungen der scharfen Konkurrenz zwischen den NATO-Ländern, die sich so oft für eine .verschworene Gemeinschaft' ausgeben, sollen auf die Werktätigen abgewälzt werden." Dies äußerte Horst Sindermann am Freitagabend vor 500 Jugendlichen auf einem Forum in Neustrelitz zu den Ereignissen in Belgien ...

  • Aufrüttelnde Rede des Genossen Thorez

    Der Generalsekretär der Kommunistischen Partei Frankreichs. Maurice Thorez, hat am Freitag auf einer Versammlung der KPF in Ivry bei Paris au einem entschlossenen „Nein" aufgerufen. In seiner wiederholt von starkem Beifall unterbrochenen Rede erklärte Thorez: „Man darf sich vom Gegner nicht erpressen lassen ...

  • Thorez und Togliatti an Walter Ulbricht

    Die Generalsekretäre der Kommuni-* stische Parteien Frankreichs und Ita-t liens, Maurice Thorez und Palmiro Togliatti, haben dem Ersten Sekretär des ZK der SED, Walter Ulbricht,, mit folgenden Telegrammen für seine Neu-* Jahrsbotschaften gedankt: Im Namen des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei Frankreichs danke ich Ihnen aufrichtig für Ihre herzliche Neujahrsbotschaft ...

  • Freiwillige zum Schutz Kubas

    Sieben lateinamerikanische Staaten zeigen den USA die kalte Schulter

    Havanna (ADN/ND). Die Regierungen einer Reibe lateinamerikanischer Länder sowie Kanadas haben — wie in einem Teil der Auflage schon gemeldet — die Aufforderung Washingtons, die Beziehungen zu Kuba abzubrechen, entschieden abgelehnt. Nach Mexiko, Ekuador und Uruguay erklärten jetzt auch Brasilien, Kolumbien, Chile und Honduras, sie dächten nicht daran, dem Beispiel Washingtons zu folgen ...

  • FDGB-Vertreter in Mali

    Bamako (ADN-Korr.). Zum ersten Mal hatte das Exekutivkomitee des Gewerkschaftsbundes der Republik Mali am Donnerstag Vertreter des FDGB zu Gast. Generalsekretär Famady Slssoko, sein Stellvertreter Lazare Coulibaly sowie sämtliche Mitglieder des Exekutivkomitees bereiteten den zu einem mehrtägigen Studienaufenthalt eingeladenen FDGB-Vertretern Traute Felgel und Wilhelm Wilke einen herzlichen Empfang ...

  • Jede ,Nein'-Stimme zählt für den Frieden

    Die wichtigsten Kräfte der Reaktion fordern dazu auf, mit Ja' zu stimmen. Im Gegensatz zu ihnen rufen die Kommunistische Partei Frankreichs, die Vereinigte Sozialistische Partei, die Radikalsozialistische Partei, der Allgemeine Gewerkschaftsbund (CGT) und andere demokratische Organisationen (dazu auf, mit ...

  • DRK spendete 3,6 Millionen DM für Algerien

    Potsdam (ADN). 23 Hilfssendungen im Werte von 3 621 277 DM hat das Deutsche Rote Kreuz in der DDR seit 1957 dem algerischen Roten Halbmond für das um seine Freiheit kämpfende algerische Volk übergeben. Das teilt der Präsident des Deutschen Roten Kreuzes in der DDR und Gouverneur der Internationalen Liga der Rotkreuzgesellschaften, Dr ...

  • Der Leutnant bestimmt, wie gewählt wird

    »Sandsacksperren, Wachtürme, Drahtverhaue und patrouillierende Panzerspähwagen kennzeichneten überall die Situation". Dies schreibt ein DPA-Korre- Bpondent in einem Bericht über die Fahrt einer Gruppe von französischen und anderen ausländischen Journalisten durch algerische Dörfer. Als Erklärung für ...

  • Moskau ehrte Andenken Wilhelm Piecks

    Moskau (ADN-Korr.). Die Gesellschaft für Sowjetisch-Deutsche Freundschaft veranstaltete am Sonnabend in der sowjetischen Hauptstadt einen Festabend, der dem ehrenden Gedenken an Wilhelm Pieck gewidmet war. Zugleich wurden auf dieser Veranstaltung die revolutionären Traditionen der deutschen Arbeiterklasse aus Anlaß des 45 ...

  • Hammarskjoeld gibt belgische Aggression zu

    New York (ADN). Die militärischen Provokationen Mobutos gegen die Regierung der kongolesischen Provinz Kivu sind unter Beteiligung und mit Hilfe der Behörden im belgisch verwalteten UNO- Treuhandgebiet Ruanda Urundi durchgeführt worden. Diese Tatsache wird durch eine Note erhärtet, die UNO- Generalsekretär Dag Hammarskjoeld dem Ständigen Vertreter Belgiens in der UNO übermittelt hat ...

  • Danktelegramme an Walter Ulbricht

    Berlin (ADN). Der König von Libyen, Idrfs al Sanussi, dankte in einem Telegramm dem Vorsitzenden des Staatsrates, Walter Ulbricht, für die Glückwünsche zum Jahrestag der Proklamierung der Unabhängigkeit Libyens. Der Staatspräsident der Republik Kamerun, Amadou Ahidjo, dankte dem Vorsitzenden des Staatsrates für die Glückwünsche zum Jahrestag der Unabhängigkeit ...

  • USA-Botschafter entlarvt

    Neu Delhi (ADN). Die schändliche Rolle, die der amerikanische Botschafter in Vientiane, Brown, seit Beginn der forcierten Einmischung des Pentagon in die inneren Angelegenheiten von Laos spielt, wird am Freitag von der indischen Zeitung „Delhi Times" entlarvt. Die Mittel, derer sich Brown bedient, sind Hetzpropaganda und Korruption ...

  • Von weltgeschichtlicher Tragweite

    Stockholm (ADN-Korr.). Das Mitglied des Politbüros des ZK der KP Schwedens Knut Olsson berichtete in der Freitagnachmittagsitzung des XIX. Parteitages über die Beratung von Vertretern der kommunistischen und Arbeiterparteien in Moskau. Diese Beratung, so betonte Knut Olsson, sei von weltgeschichtlicher Tragweite; ihre Beschlüsse übten einen entscheidenden Einfluß auf die weitere internationale Entwicklung aus ...

  • Für Verhandlungen im Sinne der UNO-Resolution.

    weiter heißt es in dem Aufruf: „Es ist wahr — wie es der General gesagt hat —, daß ,die Welt zusieht und zuhört'. Sie tut es jedoch in der Erwartung, daß General de Gaulle über den Frieden in Algerien verhandelt, wie es die in der UNO von einer überwältigenden Mehrheit von 63 Ländern angenommene Resolution fordert, die das ...

  • De Gaulle-Rede bestätigt Notwendigkeit des „Non"

    Die neue Rede General de Gaulies bestätige die Notwendigkeit, am 8. Januar mit „nein" zu stimmen. „Tatsächlich besteht der Präsident hartnäckig darauf, daß die notwendigen Verhandlungen mit der Provisorischen Regierung, der Republik Algerien über die Einstellung der Kampfhandlungen und über die Garantierung des Selbstbestimmungsrechts abgelehnt werden ...

  • Chinas Volk ist Kubas Freund

    Peking (ADN). Der Vorsitzende des Ständigen Komitees des Nationalen Volkskongresse» der Volksrepublik China* Tschu Teh( verurteilte am Sonnabend in Peking scharf die USA-Provokationen gegenüber Kuba Er sprach auf einem Empfang, den der kubanische Botschafter in Peking gab und bei dem auch der Vorsitzende des ZK der KP Chinas« Mao Tse-tung, und der Vorsitzende der Volksrepublik China, Lia Schao-tschi,, zugegen waren ...

  • Weil die Soldaten es verlangten

    Laut AP ist bei den algerischen Wählern „Gleichgültigkeit festzustellen". Eine Algerierin antwortete auf die Frage, warum sie zur Abstimmung geht: „Weil die Soldaten es verlangt haben.« Wörtlich schreibt AP: „In Bouinan, dem Wohnort dieser Frau, waren viele Moslems mit Armeelastkraftwagen zur Abstimmung gebracht worden ...

  • Exgeheimdienstchef Mobutos fordert Freilassung Lumumbas

    Leopoldville (ADN). Der kongolesische Oberstleutnant Gilbert Pongo, der bis vor kurzem als Geheimdienstchef in den Diensten des Putschistenobersten Mobuto stand, hat vom Sitz der rechtmäßigen Regierung in Stanleyville aus den Verräter Kasavubu aufgefordert, den eingekerkerten kongolesischen Ministerpräsidenten Lumumba freizulassen ...

  • Nein zur Fortsetzung des Krieges

    Letzter Aufruf der KPF vor dem Referendum in Frankreich

    Pari» (ADN-Korr.). Die Kommunistische Partei Frankreichs hat erneut an die französische Bevölkerung appelliert, beim Algerienreferendum am Sonntag mit „nein" zu stimmen. Eine solche Stimmabgabe heiße Stellung nehmen gegen die persönliche Macht de Gaulies, gegen die faschistische Gefahr und bringe die Ultra-Kolonialisten zur Vernunft, betont die Partei in ihrem am Freitagabend veröffentlichten letzten Aufruf vor dem Referendum ...

  • „American Legion": Zur Aggression bereit

    Berlin (ND>. Eine neue Infame amerikanische Aggreuf onsdrohung gegenüber Kuba wird von einer Zusammenkunft des USA-Kriegsteilnehmerverbandes „Amertcan Legion" gemeldet. Der Vorsitzende de« Verbandes, William Burke, hat, In der Nacht zum Sonnabend dam aufgefordert« die Regierung Castro durch Gewalt zu beseitigen ...

  • Guevara würdigt Hilfe der DDR

    Havanna (ADN-Korr./ND). Der Präsident der Kubanischen Nationalbank, Dr. Ernesto Guevara, würdigte am Freitag in einem Vortrag, der vom kubanischen Fernsehen und Rundfunk Übertragen wurde, die Hilfe der DDR gegenüber Kuba. Die Mitteilung über die Zahl der kubanischen Studenten, die an DDR- Universitäten studieren, wurde von den Vortragsteilnehmern mit besonders lebhaftem Beifall aufgenommen ...

  • Sekou Toure in Belgrad

    Belgrad (ADN). Der gulnesische Präsident Sekou Toure ist am Freitag in Begleitung dreier Minister und mehrerer hoher Regierungsbeamter zu einem sechstägigen Staatsbesuch und zu Besprechungen mit Präsident Tito in der jugoslawischen Hauptstadt eingetroffen. Beide Staatsmänner werden die internationale Lage unter besonderer Berücksichtigung der Situation in Kongo und Algerien erörtern ...

  • Neues Walzwerk in Shdanow

    Moskau (ND). In einer Rekordbauzeit von nur 18 Monaten wurde im Metallurgiewerk „Iljitsch" in Shdanow am Asowschen Meer der erste Abschnitt einer hochmodernen „1700er"-Breitbandwal2- straße in Betrieb genommen, meldet die Moskauer „Prawda". Dieses neue Walzaggregat wird eine bedeutende Rolle bei der Belieferung der Auto-, Elektrochemie- und Erdölindustrie mit Feinblechen spielen ...

  • ALN verstärkt Kampfhandlungen

    Die Algerische Befreiungsarmee (ALN) hat während des Zwangsreferendums ihre Tätigkeit verstärkt. Am Sonnabend griffen ALN-Truppen in einem algerischen-Dorf südlich von Oran französische Kolonialtruppen an, die Algerier zum Wahllokal treiben wollten. Etwa neun der in der Nähe des Wahllokals stationierten französischen Soldaten wurden getötet, weitere wurden verletzt ...

  • Bonn deckt Mörder Moumies

    Genf (ADN-Korr.). Anklage gegen die Bonner Regierung, auf derem Territorium sich der französische Geheimdienstagent William Bechtel, Mörder des Präsidenten der Volksunion Kameruns (UPC), Moumie, ungestört aufhält, erhob der Vizepräsident der UPC, Ernest Ouandie, am Freitag in einem Gespräch mit dem ADN-Korrespondenten in Genf ...

  • Im Beisein N* S. Chruschtschows

    Unterzeichnung des Abkommen* zwischen der Sowjetunion und Indonesien »tatt. Von links, sitzend: A. I. Mikojan, Erster Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrats der UdSSR, und General Nasution, Minister für nationale Sicherheit und Stabschef der Indonesischen Armee tehend dritter von links) md am 6 ...

Seite 6
  • Zelle 7 schweigt

    Die Disziplinarzelle hat keinen Schieber. An seiner Stelle befindet sich lediglich ein kleines Loch. Es ist nicht größer als eine Münze und wird von außen durch eine metallene Plakette verschlossen. Ich kann keinen meiner Mithäftlinge sehen, aber ich kann sie hören. Und indem ich ihren Stimmen lauschte, lernte ich sie alle nach und nach kennen ...

  • Aufstieg des afrikanischen

    Zaeinem neuen graphischen Zyklus von Karl Erich Müller

    Die Veränderung der Verhältnisse auf dem afrikanischen Kontinent regte den Hallenser Maler und Graphiker Karl Erich Müller zu einem neuen graphischen Zyklus „Afrika" an. Der Künstler wurde vor allem durch seine graphischen Zyklen „Algerien", „Marcinelle" und „Ehrbegriffe" bekannt. Mit dem neuen Zyklus, den „Neues Deutschland" in einer Teilwiedergabe erstmals veröffentlicht, beweist er wiederum, daß er sich den bedeutenden politischen Ereignissen unserer Zeit verbunden und verpflichtet fühlt ...

  • AFRIKANISCHE SONETTE

    Steig auf, Sonett, im weißen Schwärm der Tauben Und fliege südwärts, fliege, schon' dich nicht. Die Hoffnung mehre und den Freiheitsglauben In meines Bruders dunklem Angesicht. Die Pyramiden künden und bezeugen, Daß selbst die Pharaonen sterblich sind. Nicht ewig währen Fron und Nackenbeugen, Nicht ewig darben Kinder nackt und blind ...

Seite 7
  • 1 Düsenseparator mit Flanschmotor,

    9pe DSftA.O. Leistung bis 1500 l'h, (Abhangig von den spezifischen Eigenschaften der Separierflüssigkeit) Trommeldrehzahl: 5000 V min Flanschmotor: Drehstrom 220/380 V bzw. 380-660 V Leistung: 6 kW bei U50 U/mlr- Bauform: B 5. Schützart P 33 Größte Abmessungen des betriebsfertigen Separators: tOÖO * «13 » 1230 (mm) Gewicht etwa 530 Kg netto ...

  • massives Gebäude in Ilmenau (Thüringen)

    je 100 Teilnehmer. Wanderungen durch Thüringer Wald — Besuch d*r Goethe-Stätten _ Schwimmbad — gute BportmöglicMc such en gleichwertiges Ferienlager für 2 Durchgänge. Bevorzugt: Mecklenburgiiche, Seenplatte — Spreewald. VEB GLASWERKE ILMENAU (Thüringen) Telefon 31 71

  • Suchen dringend Beteiligung am Kinderferienlager für 1961

    Übernahme eines geschlossenen Durchgangs erwüftschl. Kapazität etwa 60 Personen. Angebote sind zu richten an VEB Gewässerunterhaitun? und Meliorationsban — Abteilung Arbeit — Leipzig N 22, Manetstraße 1

  • nahtl. Präzisions-Stahlrohr

    6 X 2,5 oder 9X3 in GOte st. 35.29 nach DiN 1389 bzw. 2391, mOtUcnst mit Werkstoffattest. Angebote erbeten an VEB Elbe-Werk Roßlad (Elbe) Hauptstraße Ut—119 — Materialversorgung—

  • Dreharbeiten

    VEB DRUCKMASCHINENWERK VICTORIA

    Heidenau (S»chs.), Geschwister-Scholl-Str. 1 Telefon: Heidenau 22 51; 593; Dresden 3t 15, i 82 ti Fernschreib.: Dresden 019 166. Automot Hdn für Victor!«

  • Type BWF oder ähnliche für die Pleuelbe&rbel* tung, evtl. auch Ginspindelaggregat

    t Feinbohreinheit der Type EBF oder ähnliche. Angebote erbitten wir ärt VEB ELBE-WERK ROSSLAU (ELBE) Hauptstraße 117—119

  • 1 SÄölennähmaschine

    1 fleizsdirank

    Nutzraum etwa: «0 X 60 X 60 ein oder 70 X 70 X 60 ein Leistung: 220*

  • neue Kisten

    als Restposten am

    KONSUM-ZÜNDHOLZFABRIK RIESA

  • 300000 gebrauchte Fischkisten

    Größe 4S x «3 K 19, turn Preise von 0,45 DM Je Stück« tu verkaufen. Die Lieferung erfolgt frei Bahnstatton. Zu ertragen beim VE Absatz- und Lagcrungskontor d«r Fischwirtschaft, Rostodc-Mari«n«h«

    Im Fischkombinat

Seite 8
  • 6:4-Sieg im zweiten Spiel gegen Norwegen

    Walter Ulbricht unter den 6000 Eishockeyfreunden in der Werner-Seelenbinder-Halle

    Nach dem 4:1-Sieg am Freitag in Dresden gewann die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft am Sonnabend in der Berliner Werner-Seelenbinder-Halle auch das zweite Länderspiel gegen Norwegen 6:4 (1:2, 3:1, 2:1). 6000 Zuschauer in 4er überfüllten Halle — unter ihnen der Erste Sekretär des ZK und Vorsitzende des Staatsrates, Walter Ulbricht — feierten beide Mannschaften für ihre gute Leistung ...

  • Wohnungsbauer sparen Stahl und Zeit

    Überprüfung der Projekte in sozialistischer Gemeinschaftsarbeit /Jährlich rund 6000 Tonnen

    Die Mitarbeiter des VEB Typenprojektierung in Berlin verfolgen den Stahlwettbewerb mit großem Interesse. Schon deshalb, weil Stahl zu den' wichtigsten Baustoffen gehört. Wir beschränken uns jedoch nicht nur auf die Rolle von Zuschauern. Wir wissen, daß ganz besonders feiner Stabstahl noch zu den sogenannten Engpässen im Bauwesen zählt ...

  • Unbeugsam gegen Bonner Atomrüstung

    Eintreten für den Frieden Pflicht jedes SPD-Mitgliedes

    17 Sozialdemokraten, die vom Brandt-' Vorstand der SPD in Westberlin aus der Partei ausgeschlossen wurden, weil sie sich in einem Flugblatt gegen die Bonner Atomrüstung und für Verhandlungen mit der DDR aussprachen, haben sich • in einem Schreiben an alle Genossen ihres Kreisverbandes Prenzlauer Berg gewandt ...

  • NAW beim Bau des Zentrums dabei

    Berliner leisteten seit 1952 rund 35 Millionen Aufbaustunden / Große Vorhaben im 10. Jubiläumsjahr

    Rund 35 Millionen Aufbaustunden haben die Berliner seit der Gründung des Nationalen Aufbauwerks im Januar 1952 durch freiwillige Arbeitseinsätze geleistet. Sie schufen Werte in Höhe von über 176 Millionen DM. „Das NAW ist nicht nur eine ökonomische Unterstützung bei der Erfüllung der Pläne,- sondern auch ein Beitrag der Bevölkerung zur Festigung der DDR", sagte der Leiter des Berliner Aufbauwerks, Horst Erdmann, in einem ADN-Interview ...

  • HELMUT RECKNAGEL:

    „Jetzt jagen mich alle" Bischof shof en^ 7; Januar Verblüffung spiegelte sich ouf dem oesicht Helmut Recknagels, als er am Sonnabendmittag, keine halbe Stunde nach der Ankunft der DDR-Mannschaft in Bischofshofen, seinen ersten Trainingssprung landete. Doch die Verblüffung wandelte sich schnell in Eifer ...

  • Polenmörder im „Bundeshaus"

    FDJ und Jugend von Lodz: Ventzki vor Gericht stellen!

    Eine Aufforderung der Jugend der polnischen Stadt Lodz an den Westberliner „Regierenden" Bürgermeister Brandt nach sofortiger Abberufung des Polenmörders Werner Ventzki, der als Oberregierungsrat im sogenannten Bundeshaus in Westberlin fungiert, ist unbeantwortet geblieben. Das gab die Berliner FDJ-Bezirksleitung in einer Erklärung bekannt ...

  • Glanzvoller Ärzteball

    Zu einem glanzvollen gesellschaftlichen Ereignis gestaltete sich am Sonnabend der Berliner Ärzteball 1961. Über tausend Gäste waren erschienen und füllten die festlich, erleuchteten Säle des Berliner Kathauses, um nach verantwortlicher Arbeit in den Krankensälen der Kliniken und Krankenhäuser oder in den Hörsälen der Charite einen festlichen Abend zu verbringen ...

  • Uhlmann Zweiter hinter Tal

    Durch einen Sieg in der zu Ende geführten Hängepartie aus der neunten Runde über den sowjetischen Großmeister Alexander Kotow konnte sich der Dresdner Großmeister Wolfgang Uhlmann am Sonnabendvormittag beim internationalen Schachturnier in Stockholm vom dritten auf den zweiten Platz vorschieben. Wolfgang Uhlmann trennt mit 7 Punkten vom Weltmeister Michail Tal (UdSSR), der mit 7,5 Punkten an der Tabellenspitze liegt, nur ein halber Punkt ...

  • Umbau im HO-Warenhaus geht weiter

    Der Urnbau im Hp-Warenhäus am Alexanderplatz wird in diesem Jahr fortgesetzt. Nachdem i960 das 'Erdgeschoß in einen modernen Verkaufsraum umgestaltet worden war, wird jetzt auch in der ersten und zweiten Etage das Prinzip der Vorauswahl eingeführt. In beiden Stockwerken sollen von den Fensterfrontert die Regale entfernt werden, damit der Verkaufsraum besser ausgenutzt wird und das Tageslicht voll einfallen kann ...

  • MITTEILUNGEN DER PARTEI

    9. Januar Mitte: Die Anleitung der Zirfcellehrer der Parteischulung wird vom 9, Januar auf den 16. Januar, 16.00 Uhr, verlegt und findet in den bekannten Räumen statt. Prenzlauer Berg: 16.00 Uhr Beratung mit allen Parteileitungen der WPO im Kultursaal des Gaswerkes Dimitroftstraße. Friedrichshain: Die Anleitung für Propagandisten der Parteischulung erfolgt nicht am 9 ...

  • Großangriff gegen Kinderlähmung

    Anfang Februar beginnt die diesjährige Impfung gegen spinale Kinderlähmung. Dabei werden über 500 000 Personen immunisiert, das sind mehr als doppelt soviel; wie im Vorjahr. Diesmal werden auch alle Personen im Alter von 21 bis 40 Jahren den schützenden Impfstoff erhalten. Er wird in Form eines Dragees verabreicht und erzeugt im Körper Abwehrstoffe gegen Typ t der gefährlichen Krankheit^ der bei uns in 80 Prozent aller Infektionsfälle auftritt ...

  • Streik bei Auto-Union

    Mit einem dreistündigen Streik wehrten die Schleifer des Westberliner Konzernbetriebes ; Auto-Union in Spandau am Donnerstag einmütig einen Angriff der- Konzernleitung auf ihre Löhne ab. Den Schleifern,; die im sogenannten Gruppenakkord arbeiten, sollte der Stundenlohn um 20 Pfennig gekürzt werden. Dies ergab sich, als am Mittwochabend das Ergebnis "der in diesem Betrieb üblichen vierwöchentlichen Lohnüberprüfung bekannt wurde ...

  • Wi© wird das Wetter?

    WeUeraussichten für Sonntag: Schwache bis mäßige Winde aus West, später Süd, aufgelockerte Bewölkung, gebietsweise auch heiter. Tageshöchsttemperaturen einige Grade über Null. Abends von West nach Ost fortschreitend wieder Eintrübung und Niederschläge. Tiefste Nachttemperaturen meist etwas über null Grad ...

  • 400mal „Mutter Courage"

    v Zum. 400. Male wird am 20. Januar Bertolt Brechts „Mutter Courage und ihre Kinder" mit der Musik von Paul Dessau im Berliner Ensemble am Schiffbauerdamm aufgeführt. Das Stück war 1949 die erste Inszenierung Bertolt Brechts und Erich, Engels in Berlin. Seit dieser Zeit wird das Stück mit Helene Weigel in der Titelrolle gegeben ...

  • ZWISCHEN SPANDAU UND NEUKÖLLN

    Kanonendonner im Grunewald

    Fast den ganzen Freitag über dauerte ein Übungsschießen schwerer Besatzerpanzer auf dem Schießplatz im Grunewald. Der Kanonendonner war so stark, daß in den angrenzenden Stadtteilen stundenlang die Fensterscheiben klirrten. Viele beunruhigt« westberliner riefen in Polizeirevieren und bei der. Westpresse an, um sich nach der Ursache des Lärms zu erkundigen oder zu protestieren ...

  • Wohnungsbauprogramm 1960 erfüllt

    Bis zum Jahresende konnten die Berliner Bauschaffenden der Bevölkerung 10 716 Wohnungen übergeben. Das sind 18 Wohnungen mehr als der Plan vorsah; 1826 Wohnungen wurden bereits in der -industriellen Fertigung gebaut. Außerdem, wurden 1336 zusätzliche Wohnungen durch Ausbau und Instandsetzung geschaffen ...

  • Polizeiauto gegen Baum

    In der Nacht zum Freitag fuhr ein mit drei Westberliner Bereitschaftspolizisten besetzter Personenwagen gegen einen Baum auf der Rupplner Chaussee in Heiligensee. Der Fährer des Wagens, der 20jährige Polizeiwachtmeister Hans Seh, erlitt schwerö Verletzungen. (ADN)

Seite
Helft Algerien mit allen Mitteln! Die Stimme Afrikas Streikfront stärker als Polizeisäbel Hell und dunkel Im Sinne aller Patrioten über Wiedervereinigung reden ist in Bonn heute anrüchig Herstellerbetrieb vor der Vollendung 50000 Tonnen niehr Blockstahl örtliche Initiative Gleisbaubrigade UdSSR warnt Den Haag vor Atpmpakt mit USA Unser Vorschlag 10 Jahre Friedeii dient Normalisierung Absolut konkurrenzlos
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen