27. Nov.

Ausgabe vom 31.12.1958

Seite 1
  • Die SED - iiihrende nationale Kraft in Deutsehland

    Festveranstaltung des Zentralkomitees zum 40, Jahrestag der KPD

    Berlin (ND). Zu einer machtvollen Demonstration der gewaltigen Kraft der Arbeiterklasse und des proletarischen Internationalismus, zu einem eindrucksvollen Bekenntnis zum gemeinsamen Kampf mit der Sowjetunion, den sozialistischen Staaten und allen friedliebenden Kräften gegen imperialistische Kriegsdrohung und aggressiven Militarismus wurde am Dienstag die Festveranstaltung des ZK zum 40 ...

  • Gruß des ZK der KP Chinas

    Anläßlich des 40. Jahrestages der Gründung der KPD entbietet das ZK der KP Chinas der KPD und den Werktätigen ganz Deutschlands im Namen der KP Chinas und des chinesischen Volkes die wärmsten brüderlichen Glückwünsche. Unter dem Einfluß der Großen Oktoberrevolution ist die ruhmreiche Kommunistische Partei Deutschlands, die Wahrheit des Marxismus verteidigend, in den Flammen der Revolution gegen den Opportunismus, Chauvinismus und den imperialistischen Krieg geboren und erstarkt ...

  • er Frieden jedoch ist Wtäsm&e äes'tmsm;

    das Leben selbst, das glückliche, wohlhabende, kulturvolle Leben. Große Teile der Menschheit kamen diesem Leben im letzten Jahre wesentlich näher. Sie taten das und sie werden das weiter tun, sozusagen mit Siebenmeilenstiefeln, wie das die Zahlen des im wahrsten Sinne des Wortes grandiosen Siebenjahrplanes der Sowjetunion aller Welt demonstrieren ...

  • Manifest der KPD

    Anläßlich des 40. Jahrestages der Gründung der Kommunistischen Partei Deutschlands veröffentlichte die KPD ein Manifest. Darin heißt es u. a.: „40 Jahre Kommunistische Partei Deutschlands — das sind 40 Jahre des Kampfes an der Spitze der deutschen Arbeiterklasse für ihre sozialen und demokratischen Rechte, für die nationalen Interessen unseres" Volkes ...

  • Darum

    Selten klingen ohne Grund Gläser aneinander: Haben wir Grund* heute abend anzustoßen? Wohl doch. Im Jahre 1958 blieb uns der Frieden erhalten. Die Aggressionen im Nahen und im Fernen Osten fanden nicht statt. Es gab bekanntlich einige Leute, die hatten den Colt schon aus dem Halfter und den Finger am Abzug ...

  • Bruderparteien ehren die KPD

    Moskau/Peking (ADN/ND). An hervorragender Stelle veröffentlichten die Moskauer und Pekinger Zeitungen am Dienstag würdigende Beiträge zum 40. Jahrestag der Gründung der Kommunistischen Partei Deutschlands. Die „P r a.w d a" brachte unter der Überschrift „Die Schaffung der Kommunistischen Partei Deutschlands ...

  • TRO übererfüllte den Plan

    Berlin (ND/ADN). Das Transformatorenwerk Berlin-Oberschöneweide, einer der bedeutendsten elektrotechnischen Betriebe der DDR, hat am vorletzten Tag des alten Jahres seinen Produktionsplan mit 102,5 Prozent übererfüllt, meldete der Betriebsfunk Dienstag mittag allen Abteilungen des Werkes. Das Werk erreichte mit annähernd 40 Prozent die höchste Quote der Produktionssteigerung aller Industriebetriebe der DDR ...

  • Drei „11-14" über den Plan

    Dresden (ADN). Die Werktätigen der volkseigenen Flugzeugwerke in Dresden haben am Dienstag ihren Plan der Bruttoproduktion mit 101 Prozent erfüllt. In der Produktion des Mittelstreckenverkehrsflugzeuges „II 14" wurden bei den einzelnen Baugruppen und in der Gesamtproduktion über 15 Tage Planvorsprung erreicht ...

  • Chemiegiganten am Jahresziel

    Halle (ADN/ND). Bis Montag meldeten acht Betriebe der VVB Elektrochemie und Plaste, darunter das Bunawerk und das Elektrochemische Kombinat Bitterfeld ihre Planerfüllung. Unter den zehn Betrieben der VVB Mineralöle, die ihre Bruttoproduktion bereits erfüllten, sind die Leunawerke, das Kombinat Espenhain und das Mineralölwerk Lützkendorf ...

  • 2800 Familien erhielten neue Wohnungen

    Bauarbeiter verwirklichen Beschlüsse des V. Parteitages / In Berlin wird heute die 9000. Neubauwohnung übergeben

    Rostock (ADN). Nahezu 2800 Familien im Bezirk Rostock werden die Jahreswende in ihren 1958 bezogenen Neubauwohnungen feiern. Besondere Leistungen vollbrachten die- Werktätigen der Bauunion Rostock und des VEB Bau Wismar. Sie übererfüllten zusammen ihre freiwillig um den Wert von 2,5 Millionen DM erhöhten Pläne mit fast einer weiteren Million DM ...

  • Bedeutende Preissenkung für Reis

    Bis zu 50 Prozent / Ab 1. Januar

    Berlin (ADN. Das Ministerium für Handel und Versorgung gibt bekannt: Das Präsidium des Ministerrates hat eine Preissenkung für alle Sorten Reis sowie für einige Reiserzeugnisse beschlossen. Danach werden die Einzelhandelsverkaufspreise ab 1: Januar 1959 je kg wie folgt herabgesetzt: abge- abgepackt packt lose bzw ...

  • DDR um 600 Millionen DM reicher

    Am 1. Januar 1959 tritt der Beschluß der UdSSR in Kraft

    Berlin (ND). Ab 1. Januar 1959 verzichtet die UdSSR auf die 600 Mill. DM, die die Deutsche Demokratische Republik zur Deckung eines Teiles der Ausgaben für die Unterhaltung der zeitweilig auf dem Territorium der DDR stationierten sowjetischen Truppen jährlich zahlen sollte. Das Zentralkomitee der KPdSU und die Regierung der UdSSR hatten diesen Beschluß am ^ ...

  • Lufthansa beförderte 200 000 Personen

    Berlin (ADN). Die Deutsche Lufthansa hat im Jahre 1958 insgesamt 200 000 Personen befördert und die Anzahl der geflogenen Passagierkilometer gegenüber dem Vorjahr nahezu verdoppelt. Die Beförderungsleistungen im Luftfrachtverkehr (Tonnen/Kilometer) stiegen im gleichen Zeitraum auf über 170 Prozent. Das Flugstreckennetz der Deutschen Lufthansa und ihrer 16 ausländischen Vertragspartner umfaßt 1,7 Millionen Kilometer und erstreckt sich auf alle Länder der Erde ...

Seite 2
  • Handlungen und Wandlungen

    Vier Jahre als ND-Korrespondent in Bonn Z Von Dr. Gerhard D e n g 1 e r

    infizierte sich sozusagen politisch vorher Mund und Hände, umschrieb die DDR mit den Worten „Ostzone" oder „Sowjetzone" oder — wenn man in den Geruch eines gesamtdeutschen Patrioten kommen wollte — mit dem Begriff „Mitteldeutschland", wobei man damit zugleich zu erkennen gab, daß man in seinem politischen ...

  • Das A und O

    Die klare Feststellung des sowjetischen Außenministers Gromyko, daß die Bonner Regierung „offensichtlich sowohl innerhalb als auch außerhalb der NATO die Rolle des Hauptgegners einer friedlichen, auf einem Übereinkommen beruhenden Lösung der Berliner Frage übernahm", hat gesessen. Die Bonner Politiker beeilen sich, ihre- Bloßstellung mit dem Räuchvorhang der Demagogie zu verdecken ...

  • Adenauer-Politik antinational

    Bonn (ND). Gegen jede gemeinsame Politik der SPD mit der Adenauer-Regierung hat sich der SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Gustav Heinemann im SPD - Pressedienst ausgesprochen. Heinemann bezeichnet die Adenauer- Politik als unglaubwürdig und äntinational, weil sie allen Möglichkeiten einer Befriedung Mitteleuropas und der Überwindung der Spaltung Deutschlands entgegensteht ...

  • Frankreichs Arheiier müssen kämpien

    Von Jacques Duclos, Sekretär des ZK der KPF I Jas französische Volk hat merkwürdige *-* Geschenke für das neue Jahr erhalten. Nacheinander haben Söustelle, Pinay und schließlich de Gaulle selbst über Rundfunk und Fernsehen gesprochen, um ihre Beschlüsse zu rechtfertigen. Politiker, die dem Volk die Bürde der Abwertung auferlegen, machen stets Versprechungen und geben vor, mutige Reformer zu sein ...

  • Das Bonner Wunderland an der Jahreswende Im Ruhrgebiet grassiert die

    München (ND). „Im Ruhrgebiet brodelt es; im Ruhrgebiet grassiert die Angst; im Ruhrgebiet glimmt ein gefährlicher Funke, der, wenn er sich entzündet, eine Explosion auslöst, die in ganz Deutschland zu hören sein wird." Zu dieser bemerkenswerten Schlußfolgerung kommt die „Münchner Illustrierte" Jn ihrer Ausgabe zum Jahreswechsel in einem mehrseitigen erschütternden Bericht über die Lage der Kumpel im Ruhrbergbau ...

  • Jetzt an jedem Werktag

    Berlin (ADN). Ab 2. Januar wird die Deutsche Lufthansa ihre Luftfrachtlime Berlin—Moskau—Berlin an jedem Werktag befliegen. Wie die Deutsche Lufthansa mitteilt, werden Frachtstücke mit Ausmaßen bis zu 50 mal 120 mal 180 Zentimeter befördert. Als ich um die Weihnachtszeit nach fast viereinhalbjähriger ...

  • SPD-Fraktion verriet Mitgliedschaft

    von einem westdeutschen Korrespondenten

    Frankfurt (Main). Die Sozialdemokraten des Unterbezirks Frankfurt führten ihre Auseinandersetzungen mit dem Beschluß der SPD-Bundestagsfraktion weiter. Wie wir bereits mehrfach berichtet haben, traf der Beschluß der Fraktion, die Bonner Armee zu unterstützen, auch in Frankfurt auf stärksten Widerstand ...

  • Befehl aus USA

    Berlin (ND). Über das Zustandekommen des Fünf-Punkte-Programms der SPD- Buridestagsfrakyon zur Stellung der SPD zur Bundeswehr erfahren wir von zuständiger Seite sensationelle Einzelheiten. Nachdem auf dem Stuttgarter Parteitag der SPD die Erklärung abgegeben worden war, daß die Sozialdemokratische Partei ...

  • Direktor der Hansa-AG verhaftet

    Berlin (ADN/ND). Der ehemalige Direktor der Westberliner „AG für den Aufbau des Hansa-Viertels", Helmut Klawonn, wurde auf Ersuchen der Frankfurter Staatsanwaltschaft vor 14 Tagen verhaftet, wie erst jetzt bekannt wird. Die Verhaftung wurde bisher verheimlicht, weil in den Skandal auch ein Bonner Ministerium verwickelt ist ...

  • 15 Zechen werden geschlossen

    Bochum (ADN). 15 Ruhrzechen, die zumeist im Bochumer Bezirk liegen und über 10 000 Bergarbeiter beschäftigen, werden 1959 wegen öer Absatzkrise stillgelegt, bündigte da« Vorstandsmitglied der Bochumer Bergbau AG, Dr. Mommertz, an. Eine solche Maßnahme würde für die Zechenkonzerne eine enorme Verbesserung ihrer Kostenlage bedeuten, fügte er hinzu ...

  • Orden „Banner der Arbeit" für Prof. Dr. Geyer

    Berlin (ADN). Ministerpräsident Otto Grotewohl überreichte am 30. Dezember Prof. Dr. Fritz Geyer anläßlich seines 70. Geburtstages den Orden „Banner der Arbeit". Prof. Dr. Geyer ist Direktor des Institutes für Völkerrecht und Internationale Beziehungen an der Deutschen Akademie für Staats- und Rechtswissenschaft „Walter Ulbricht" Potsdam-Babelsberg ...

  • Prof. Dr. Frosch gestorben

    Arnstaat (ADN). Kurz vor Vollendung seines 69. Lebensjahres starb in der fracht zum vergangenen Sonntag der langjährige Chefarzt der Orthopädischen Klinik des Marienstiftes in Arnstadt, Verdienter Arzt des Volkes, Prof. Dr. Leopold Frosch. Der bekannte Arzt hat insgesamt 70 wissenschaftliche Arbeiten veröffentlicht ...

  • Nach Korea abgereist

    Berlin (ADN). Zur Teilnahme an einer Konferenz der landwirtschaftlichen Produktionsgenossenschaften der Koreanischen Volksdemokratischen Republik ist am Dienstag eine Delegation aus der DDR unter Leitung von Dr. Rübensam nach Phoengjang abgereist.

  • NEUES DEUTSCHLAND

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM: Hermann Axen, Chefredakteur; Georg Hansen, Dr. Günter Kertzsdier, stellv. Chefredakteure; Eberhard Heinrich, Redaktionssekretär; Walter Florath, Dr. Rolf Gutermuth, Willi Köhler, Karl-Ernst Reuter* Ingo Seipt

Seite 3
  • obe

    , Volkskammer beschließt Gesetz über Fünfjahrplan sowie Volkswirt- | • Schafts- und Staatshaushaltsplan für 1958, ferner Vertrag über Handel = 1 und Seeschiffahrt zwischen DDR und UdSSR. - Zentrale MTS-Konferenz in Güstrow | = berät neue Formen und Methoden der Hilfe für LPG. H i C_L_,,-,-. Baggerbesatzungen vom Braunkohlenwerk Thräna rufen zum soz'kj- § I reDlUar ...

  • Ein Steckenpferd besonderer Art

    hatten sich die Werktätigen des volkseigenen Kosmetikbetriebes „Steckenpferd" in Radebeul bei Dresden ausgedacht. Ihre Erzeugnisse sind begehrte Exportartikel, und ihr Transport in alle Welt kostet uns wertvolle Devisen. Darum überlegte das „Steckenpferd"- Kollektiv: Wenn wir über unseren Plan 1953 hinaus mehr Erzeugnisse herstellen und unserem Außenhandel anbieten, dann erzielt unser Staat einen höheren Devisenerlös ...

  • In 95 Prozent aller Dörfer LPG

    Zur Zeit gibt es in über 9600 Dörfern unserer Republik landwirtschaftliche Produktionsgenossenschaften, das bedeutet, daß nur noch in etwa 5 Prozent der Dörfer keine Genossenschaft besteht. In 277 Gemeinden arbeiten alle Bauern auf genossenschaftlich-sozialistischer Grundlage. Seit Beginn dieses Jahres traten bis Ende November 146 000 neue Mitglieder den Genossenschaften bei und legten den Grundstein für 3089 Genossenschaften, die im Laufe des Jahres gebildet wurden ...

  • Chemieprogramm geht jeden an

    NICHT JEDERMANNS SACHE ist es, mit chemischen Zeichen und Formeln zu arbeiten. Wer interessierte sich bei uns außer den Berufschemikern bislang schon für Chemie? Dabei hat jeder von uns in seiner häuslichen Umgebung mehr mit Chemie zu tun, als ihm selbst gewahr ist: Das beginnt bei der Farbe an den vier Wänden, geht über den Füllhalter und diverse Haushaltgeräte bis zu den Schuhsohlen und Muttis Perlonstrümpfen — überall hat die Chemie ihre Hand im Spiele ...

  • Das Jahr 1958 war für uns ein guter Start

    Schon in der ersten Jahreshälfte, also vor dem Parteitag, konnten wir in der DDR bedeutende wirtschaftliche Erfolge verbuchen: • Die Industrieproduktion im ersten Halbjahr 1958 stieg gegenüber dem gleichen Zeitraum des Vorjahres auf 111,7 Prozent, die Arbeitsproduktivität je Produktionsarbeiter in der sozialistischen Industrie auf 109,6 Prozent ...

  • Neuiah aus •üße Rudisieben

    Seitdem unser Vorschlag, den technischwissenschaftlichen Fortschritt in den Mittelpunkt des sozialistischen Wettbewerbs zu stellen, im „ND" veröffentlicht wurde, hörten wir davon, daß es jetzt viele Betriebe auch so machen. Unter ihnen das Kombinat Staiinstadt, das Armaturenwerk Leipzig, das Elektromotorenwerk Dessau, die Peniger Maschinenfabrik, AWE Eisenach und viele andere ...

  • Aber das alles ist erst der Anfang!

    Die Werktätigen der DDR haben sich für ihren großen ökonomischen Wettlauf gewissermaßen die Startlöcher gegraben, die bei den ersten Probeläufen ihre Bewährungsprobe bestanden. Das Jahr 1959 wird vom ersten Tag an im Zeichen der ökonomischen Hauptaufgabe stehen. Es wird für ihre Lösung das entscheidende Jahr sein; denn 1959 werden — vor allem in der Chemie — die Voraussetzungen geschaffen, um in den folgenden Jahren noch größere Erfolge zu erringen ...

  • MIT DEN SYNTHETISCHEN FASERN

    ist es ähnlich. Perlon ist heute nicht nur als Material für Strümpfe, Blusen und festliche Kleider begehrt, sondern spielt auch eine große Rolle in der Technik, zum Beispiel bei der Herstellung haltbarer Seile und Transportbänder im Bergbau. Ähnlich dem Perlon befindet sich auch das Wolcrylon auf dem Vormarsch, zu dem sich zwei neue Fasern vom Wolltyp — Prelana und Lanon — gesellen ...

  • I We

    hat dieser vom VEB Werkzeugmaschinen- und Vorrichtungsbau Leipzig entwickelte und gee Rundschleifautomat, der hier auf dem Prüfstand f Herz und Nieren kontrolliert wird

  • SCHON DIESE WENIGEN ZAHLEN

    zeigen uns den enormen Umfang des Chemieprogramms, das — wie Walter Ulbricht sagte — das Kernstück unserer ökonomischen Hauptaufgabe bildet. W. R.

Seite 4
  • Der Ostwind ist stärker

    Um wieviel großer ist heute die Siegeszuversicht, die Gewißheit, daß unsere Partei ihre historische Aufgabe erfüllen wird. Wir sind völlig gewiß, daß es unter der Führung unserer Partei den demokratischen und friedliebenden Kräften in Deutschland gelingen wird, die deutschen Imperialisten und Militaristen zu bändigen und zu entmachten, um den Frieden in Deutschland zu sichern ...

  • des Sozialismus is Aus der Festansprache des Genossen Fritz Globig zum 40* Jahrestag der Gründung der KPD er ieg

    fcff möchte meine Freude darüber aus- Hrücken, daß das Zentralkomitee der SED einen der Delegierten des Gründungsparteitages der KPD beauftragt hat, zum 40. Jahrestag dieses großen Ereignisses das Referat zu halten. Heute sind es auf den Tag genau 40 Jahre her, als sich hier in Berlin, im Festsaal des Preußischen Abgeordnetenhauses, etwa 100 Delegierte und Gäste zum Parteitag versammelten; Unter ihnen waren Karl Liebknecht, Rosa Luxemburg, Leo Jogiches, Hermann Dunckep und Fritz Heckert ...

  • Führende Kraft der Nation

    S Die Gründung fler KPD war eine | große Wendung in der Geschichte der = deutschen Arbeiterbewegung, ein en(- | scheidender Sieg der großen Ideen von | Marx, Engels und Lenin in der deutg sehen Arbeiterbewegung. Die KPD verkörperte und verteidigte die besten Traditionen der deutschen Arbeiterbewegung ...

  • .Wendepunkt in der Geschichte der deutschen Arbeiterbewegung

    Die Gründung der KPD war das wichtigste Ergebnis der deutschen Novemberrevolution. In keiner Periode vorher hatte sich so deutlich die Notwendigkeit einer vom Revisionismus freien marxistischleninistischen Kampfpartei gezeigt wie in der Zeit der Vorbereitung und Durchführung der- Novemberrevolution; Wir alle, die wir an diesen Kämpfen teilnahmen, haben täglich und stündlich die große Kraft der Arbeiterklasse gespürt ...

  • Endgültiger Bruch mit dem Opportunismus

    War vor der Novemberrevolution der letzte Akt der sozialdemokratischen und zentristischen Führer, der Versuch, das alte, zusammenbrechende junkerlichbourgeoise Regime zu stützen, so war nach dem 9. November ihr erster Akt, die Massen zu bremsen, sie zu entwaffnen, zu beruhigen, ihres revolutionären Schwungs zu berauben, um dadurch die kapitalistische Gesellschafteordnung auch für die Zukunft wieder zu festigen ...

  • Der Antikommunismus wird bezwungen

    sind uns jedoch voll im klaren darüber, daß die wichtigste Kraft zur Sicherung des Friedens in Deutschland die deutsehe Arbeiterklasse ist, daß es in erster Linie von ihr abhängt, ob die deutschen Militaristen gebändigt werden. S Die Lehren aus vierzig Jahren deut- | scher Geschichte, besonders de? jung- | sten Vergangenheit, beweisen, daß die | deutsche Arbeiterklasse die Kraft dazu 3 besitzt, diese Aufgaben zu lösen, wenn 5 sie in der Aktion einig ist ...

  • Die größte nationale Tat

    unter der Führung unserer Partei konnten in einem Teil Deutschlands alle Fesseln beseitigt werden, die die große Kraft der Arbeiterklasse lähmten und knechteten. | Durch den Kampf unserer Partei | konnte die Arbeiterklasse die Macht g erringen und im Bündnis mit allen an- | (Seren Werktätigen in der Deutschen | Demokratischen Republik ein neues | Leben beginnen ...

  • Spartakus rettete die Ehre des deutschen Proletariats

    |» seinen folgenden Ausfuhrungen iltdigte Genosse Globig den anti- Kampf der deutschen Während des ersten Weltkrieges beleuchtete den großen Einfluß, den die Große Sozialistische Oktoberrevolution auf die Entwicklung des Massenkampfes Her deutschen Arbeiter für die Beendigung des imperialistischen Krieges ausübte ...

  • Es lebe die Sozialistische Einheitspartei Deutschlands! Es lebe die Kommunistische Partei der Sowjetunion, rende Kraft der internationalen Arbeiterbewegung!

    Es lebe der proletarische Internationalismus!

Seite 5
  • 22 Millionen neue Wohnungen

    Was innerhalb von 7 Jahren gebaut wird, entspricht 10 Städten wie Moskau/ Von Willi Porombka

    ■ps war kurz nach Veröffentlichung der •*-' Thesen für den Sieben jahrplan, als ich Fjodor Krjutschkow wieder begegnete; Ich kannte ihn von einem Besuch des Betriebes her, in dem er als Dreher arbeitete. Er lud mich damals in seine Einzimmerwohnung in einem Stadtteil ein, den man Alt-Moskau zu nennen pflegt ...

  • Ein Neujahrsgruß von Vera Warwarkina, Moskau

    Zu diesem Jahresbeginn möchte ich* wie im vergangenen Jahr, allen Werktätigen der DDR, die so tatkräftig ihre Energien für die Festigung ihrer Heimat, für den Aufbau des Sozialismus und damit für ein schöneres Leben einsetzen, herzlich gratulieren. Ich hatte das Glück, Sie, liebe deutsche Kollegen, in den Betrieben in Berlin- Treptow, in Karl-Marx-Stadt und in der Wismut kennenzulernen ...

  • Sieben] ahrplan-Sputnik der Wirtschaft

    l^iebe deutsche Freunde!

    Fotos: zentralbila liehen schon in sieben Jahren erreichen; Wie das Tempo zunimmt! Das wird einem erklärlich, wenn man den Passus in den Thesen liest, der über die Wichtigkeit dieser Aufgabe aussagt: „Die Kommunistische Partei und die Sowjetregierung sind der Ansicht, daß gegenwärtig die weitere Entwicklung ...

  • Jahre, die eine Wende bedeuten

    Ja, es ist soweit. Die Industrie wird spätestens 1970 die Pro-Kopf-Erzeugung der USA übertreffen, die Landwirtschaft schon in den nächsten zwei bis drei Jahren. Das ist um so bemerkenswerter, als die Landwirtschaft in der Sowjetunion noch vor wenigen Jahren ein zurückgebliebener und zurückbleibender Zweig der sowjetischen Volkswirtschaft war ...

  • Das Programm kann überboten

    Etwas schwieriger ist die Situation in der Fleischerzeugung. 1958 wurden in dei UdSSR 38 kg Fleisch pro Kopf der Bevölkerung erzeugt, in den USA dagegen etwa 94 kg. Um die USA zu schlagen, ist eine Jahresproduktion von etwa 20 bis 21 Millionen t notwendig. Die Kontrollziffern sehen für 1965 16 Millionen t vor ...

  • Die älteren Brüder Donbass und Ural

    Wenn immer wieder in den Diskussionen um diese Entwicklung der Hüttenindustrie von der neuen, dritten metallurgischen Basis in Sibirien gesprochen wird — in der Tat entwickelt die Sowjetunion dort die zukunftsreichste Hüttenindustrie —, so bedeutet das nicht daß die anderen schon früher entstandenen Zentren vernachlässigt werden ...

  • Stamm jugendlicher Fachkräfte

    Natürlich gehören zur neuen Technik auch qualifizierte Menschen, die sich ihrer bedienen. In den Werken der Ukraine und des Ural wächst auch der für die sibirischen Betriebe notwendige Facharbeiterstamm heran. Schon jetzt aber sind hunderttausend junge Sowjetmenschen, die aus allen Teilen des riesigen ...

  • UdSSR übernimmt die Führung

    In der Landwirtschaft gehen USA und Sowjetunion Kopf an Kopf ins neue Jahr / Das sowjetische Tempo ist bedeutend höher

    {Man muß erlebt haben, wie der Funke iTA gezündet hat, den die Kommunistische Partei der Sowjetunion im vergangenen Jahr mit der Losung „Die USA einholen und überholen" in die Diskussion warf! Das gilt für die Industriearbeiter, und es gilt in besonderem Maße für die Bauern. Auf den Feldern, in den Ställen und in den Bauernhäusern sagten mir Traktoristen, Viehzüchter und Angehörige der Feldbaubrigaden: „Das ist eine große Sache ...

  • Die dritte Hüttenbasis der UdSSR 11

    Ein neues Ruhrgebiet mit in Sibirien / Von Werner großer Zukunft entsteht Goldstein, Moskau

    W/'eisheiten bestätigen sich mit den Jah- ** ren. So ist es auch mit der sozialistischen Losung, daß aus Stahl Brot wird. Brot — dieses Wort ist hier gleichbedeutend mit Wohlstand zu verstehen — wird in den Thesen des Zentralkomitees über den Sieben jahrplan besonders groß geschrieben. Da der Ausgangspunkt dafür Eisen und Stahl darstellt, so ist gerade hier bis zum Jahre 1965 ein bedeutender Sprung eingeplant ...

  • VEB Fahrzeugelektrik Karl-Marx-Stadt:

    In der Zündspülwickelei wurden durch gleichmäßiges und engeres Wickeln der Sekundärwicklung und damit durch Verkleinerung des Wickeldurchmessers bei Feinstdrähten für die Zündspulen ZF 12/4 insgesamt 270 kg und für die Zündspulen ZF 6/4 304 ks eingespart. Bei den Lichtmaschinen 6 und 12/180 wurde durch eine gute Zusammenarbeit zwischen den Kollegen der Wickelstraße und den Technologen eine Verkürzung des Wickelkopfes erzielt und hier eine Einsparung von 1300 kg Kupferdraht erreicht ...

  • Fortgeschrittenste Technologie

    Diese gewaltige Aufgabe ist m den Thesen des ZK der KPdSU mit ganzen 40 Zeilen umrissen. Sie kann nur gelöst werden, wenn alle Rädchen des sowjetischen Baumechanismus genau ineinandergreifen und wenn vor allem nach neuen Methoden gebaut wird. Investieren plus automatisieren gleich Beseitigung des Wohnraummangels — das ist die Devise, nach der auch hierbei gehandelt wird ...

  • Vera gab den Anstoß

    Auch vn der Neujahrsausga.be 195S veröffentlichte „Neues Deutschland" einen Brief, in dem die Komsomolbrigadierin Vera Warwarkina aus dem Moskauer Werk für Auto- und Traktorenelektrik den Werktätigen der DDR über ihre Erfahrungen bei der Einsparung von Kupferdraht berichtete. Die Kollegen mehrerer gleichartiger Betriebe in unserer Republik nahmen diesen Neujahrsgruß aus Moskau zum Anlaß, ebenfalls um die Einsparung dieses wertvollen Buntmetalls zu wetteifern ...

  • VEB Funkwerk Leipzig:

    Angeregt durch den Brief Vera Warwarkinas überlegten sich die Kolleginnen und Kollegen der Abteilung Wickelei, wie sie beim Wickeln von Trafos das Material rationeller verwenden können. Da bei Trafowickeln die Anzahl der Windungen eingehalten werden muß, war es nur möglich, durch maßgerechtes Abschneiden der Drahtenden je Trafo einige Zentimeter Draht einzusparen ...

  • VEB Elektro-Apparate-Werke Berlin-Treptow:

    Mit zwei anderen Kolleginnen der Abteilung Wandlerbau zusammen sparte die Kollegin Irmgard Janetzki im zurückliegenden Jahr 84,4 kg Kupferdraht ein. Ende Februar 1958 schlössen sich ihnen noch drei Kollegen an, die zusammen 134,4 kg Kupferlitze erübrigten.

  • Ein großer Sprung

    Als wir uns verabschiedeten, dachte ich darüber nach. Vor wenigen Monaten hieß es noch, daß man den Wohnungsmangel in zehn bis zwölf Jahren beseitigen wolle, und jetzt — jetzt will man das im wesent-

  • VEB Elektrogerätewerk Suhl:

    Die Belegschaft der Ankerwickelei war gleichfalls der Initiative von Vera Warwarkina gefolgt. Der Erfolg ist, daß in diesem Jahr reichlich 15 kg Kupferdraht eingespart wurden.

  • Bis 1965 erreicht die Sowjetunion einen großen Vorsprung

    Und heute ist die Lage so: Das Gefrei deproblem ist in der Sowjetunion gelöst. In der Gesamterzeugung von Milch und Butter nimmt die UdSSR schon am Ausgang des Jahres 1958 den

Seite 6
  • Päpstlicher als der Papst

    Moskauer Rundfunk: Wie Bonn die Rede Cromykos zur Berünfrage entstellt |"^ie Äußerungen, die der sowjetische *~ Außenminister Gromvko auf der jüngsten Tagung des Obersten Sowjets zur Berlinfrage machte, sind in der Öffentlichkeit des Westens im allgemeinen sachlich aufgenommen worden. So schrieb z. B ...

  • Kein Silvesterscherz

    Die westzonale Fußballauswahl hat ein Länderspiel gegen die Vereinigte Arabische Republik in Kairo 1 :2 verloren. Eine solche sportliche Niederlage ist keine Schande. Zumal sich alle Augenzeugen darüber einig sind, daß die Ägypter verdient gewonnen haben. Selbst der Spielausschußvorsitzende des westdeutschen ...

  • Gwardia Gdansk unterlag in Magdeburg 9:25

    1000 Zuschauer sahen am Dienstagabend in der Magdeburger Hermann- Gieseler-Sporthalle einen großartig aufspielenden SC Aufbau Magdeburg, der in einem internationalen Hallenhandballspiel den polnischen Oberligisten Gwardia Gdansk mit 25 -9 (12 • 3) schlug. Die polnische Mannschaft, in der vier Nationalspieler mitwirkten, fand gegen das temporeiche Angriffsspiel der Magdeburger kein wirkungsvolles Rezept, so daß im Verlaufe der Spielzeit die Überlegenheit der Elbestädter immer erdrückender wurde ...

  • Hochbetrieb vor dem Jolkafest

    Reich gedeckter Tisch für alle sowjetischen Bürger / Großes Warenangebot aus der DDR

    Moskau (ADN-Korr.); Mit dem traditionellen Jolkafest feiern die Bürger der Sowjetunion in allen Teilen des Landes den Beginn des neuen Jahres. Überall herrscht eine freudige, vorfestliche Stimmung. Die Tische sind für die Moskauer und alle Sowjetmenschen reicher gedeckt als früher. Durch Lohn- und Rentenerhöhungen, durch Ermäßigung oder Wegfall von Steuern und den Abbau der Staatsanleihen sind die Einnahmen der Bevölkerung im abgelaufenen Jahr um rund 60 Milliarden Rubel höher gewesen als 1955 ...

  • In Garmisch im Finale: Spartak—Roter Stern

    Westdeutsche Eishockey-Spitzenmannschaften ohne Chance

    Wie nicht anders zu erwarten war, schlug am Montagabend im Olympiastadion von Garmisch-Partenkirchen der tschechoslowakische Eishockeymeister Roter Stern Brno den SC Riessersee mühelos mit 9:1 (1:0, 6:0, 2:1). Vor allem im zweiten Drittel kamen die Einheimischen nur selten aus ihrem eigenen Drittel heraus, und erst beim Stand von 8 :0 für die Gäste gelang ihnen durch ihren kanadischen Trainer Barr das Ehrentor ...

  • Gewerkschaften beraten erste Kampfmaßnahmen

    Die Leitungen der französischen Gewerkschaftsverbände sind sofort zu Sondersitzungen zusammengetreten, um über den neuen Angriff der Großbourgeoisie auf die Werktätigen des Landes zu beraten. Der Allgemeine Französische Gewerkschaftsbund (CGT) hat am Montag die Finanzmaßnahmen der französischen Regierung als „eine noch nie dagewesene Offensive der Regierung und der Unternehmer gegen die Interessen und die Errungenschaften der Arbeiterklasse" gebrandmarkt ...

  • Kampfprogramm der KP der Niederlande

    Holland soll zur Entspannung beitragen / Revisionisten geschlagen

    Amsterdam (ADN) Mit der Wiederwahl des Generalsekretärs Paul de Groot und der einstimmigen Annahme eines Aufrufs an das holländische Volk ist am Montag der XIX. Parteitag der Kommunistischen Partei der Niederlande beendet worden. Die Delegierten unterstützten einmütig den vom Zentralkomitee geführten ...

  • Erfolgreiches Jahr für Vietnam

    Industrieproduktion stieg um 40 Prozent / Bisher größte Ernte

    Hanoi (ADN); Die Werktätigen der Demokratischen Republik Vietnam haben die Aufgaben des Volkswirtschaftsplans 1958, dem ersten Jahr des Dreijahrplans, vorfristig erfüllt. Die Ernte erreicht in diesem Jahr 4,5 Millionen Tonnen, das ist ein um acht Prozent höheres Ergebnis als im Jahre 1956, in dem die bisher höchsten Erträge erzielt wurden ...

  • Heftige Kampfe auf KuBa

    Havanna (ADN). Die kubanischen Freiheitskämpfer sind am Wochenanfang in allen Teilen der Insel zu einer großangelegten Offensive gegen die Truppen des Diktators Batista übergegangen; Am Dienstag tobten schwere Kämpfe um die mittelkubanische Hauptstadt Santa Clara, um Santiago im Osten der Insel und um Vorposten in der ...

  • Auch Industriewaren

    Wie die Hohe Behörde der Montanunion in Luxemburg am Montag bekanntgab, wird die Abwertung des Franc auch zu einer Erhöhung der Stahlpreise um 10 Prozent führen, was eine allgemeine Preiserhöhung für Industrieerzeugnisse nach sich ziehen dürfte. Die Personentarife der. Eisenbahn werden, wie Pinay weiter bekanntgab, auf zwölf beziehungsweise acht Franc pro Kilometer erhöht, die Frachtentarife um 10 ...

  • Frankreich im Würgegriff der Monopole

    Nahrung, Kohle, Gas. Strom, Verkehr und Post teurer

    Die französischen Monopole sind durch ihren Handlanger de Gaulle zu einem beispiellosen Angriff auf den Lebensstandard der französischen Bevölkerung angetreten. Finanzminister Pinay teilte am Montag mit, in welchem Ausmaße Preise und Steuern erhöht sowie Staatssubventionen reduziert werden, was in Zusammenhang mit der neuerlichen Abwertung des Franc sowie mit seiner etappenweisen Umwandlung in eine sogenannte harte Währung steht ...

  • Appell aus Athen an alle

    Manolis Glezos braucht die Solidarität des Auslands

    Athen (ADN). Im Namen der antifaschistischen Widerstandsbewegung Griechenlands hat der Abgeordnete Merkuris an alle Widerständsorganisationen des Auslands appelliert, sich für die Freilassung des griechischen Nationalhelden Manolis Glezos einzusetzen. Glezos wird seit etwa dreieinhalb Wochen in einem Keller der Sicherheitspolizei in Athen in völliger Isolierung von der Außenwelt gehalten ...

  • Druck auf den Magen

    Die Abwertung des Franc um 17,5 Prozent bedeutet, daß die Einfuhren künftig um diesen Prozentsatz teurer werden, während die Ausfuhren weniger Geld einbringen. AP schreibt hierzu: „Spanische Orangen, brasilianischer. Kaffee, kubanischer Zucker, amerikanische Zigaretten, australische Wolle, deutsche Kohle ...

  • Neue Ortsgruppe der Gesellschaft Finnland—DDR

    Helsinki (ADN-Korr.). In der mittelfinnischen Stadt Haemeenlinna, dem Geburtsort von Jan Sibelius, wurde in Anwesenheit von Generalkonsul Professor Agricola, Leiter der Handelsvertretung der DDR in Helsinki, eine Ortsgruppe der Gesellschaft Finnland—DDR gegründet. Zum Vorsitzenden der Gruppe wurde Jussi Ranta, Direktor von „Haemeenlinnan Verkatehdas", der größten Textilfabrik der Stadt, gewählt ...

  • Ernüchterung in der City

    London (ND). Unter den Geschäftsleuten der Londoner City herrscht beträchtliche Ernüchterung im Hinblick auf die Einführung der Ausländerkonvertibilität für das Pfund Sterling. Von vielen wird die „Schuldfrage" gestellt. Zwar hatte man von Seiten führender Monopole diese Maßnahme gefordert, jedoch erst im kommenden Sommer, falls die gegenwärtigen Krisenerscheinungen bis dahin überwunden gewesen wären ...

  • Bagdad demonstrierte gegen Provokation

    Bagdad (ADN-Korr.). Ein feiger

    nächtlicher Feuerüberfall faschistischer Terroristen auf Mitglieder der irakischen Volkswiderstandsorganisation, bei dem es einen Toten und mehrere Verletzte gab, löste am Dienstag machtvolle Demonstrationen der demokratischen Kräfte in Bagdad aas. Die demonstrierenden Massen forderten die unverzügliche Vollstreckung der Todesurteile an den abgeurteilten Verrätern, die unter dem gestürzten monarchischen Regime an der Macht waren ...

  • Sowjetische Hilfe für Syrien

    Kairo (ADN-Korr.); Nach der Unterzeichnung des Abkommens zwischen der UdSSR und der VAR über1 den Bau des ersten Abschnitts des Assuan-Hochdamms führt die sowjetische Verhandlungsdelegation gegenwärtig in Damaskus weitere Wirtschaftsbesprechungen. Wie die offiziöse Mittelost-Nachrichtenagentur „MEN" berichtet, wird in Kürze mit dem Abschluß eines Abkommens über sowjetische Beteiligung an einem Bewässerungsprojekt im syrischen Bezirk Horan gerechnet ...

  • „Times": KPF weiterhin stark

    Mit dem Hinweis, daß Frankreich durch das „unpopuläre Programm" de Gaulles neue wirtschaftliche und politische Auseinandersetzungen bevorstehen, stellt die Londoner „Times" fest: „Obgleich die Partei (gemeint ist die KP Frankreichs) in der Nationalversammlung auf eine Handvoll Abgeordnete beschränkt worden ist, bleibt sie im Land weiterhin stark ...

  • USA in der Milcherzeugung eingeholt

    Moskau (ADN-Korr.). Die sozialistische Landwirtschaft der UdSSR hat in diesem Jahr die Landwirtschaft der USA in der absoluten Höhe der Milcherzeugung mit rund 58 Millionen Tonnen schon eingeholt. Damit ist die jährliche Milchproduktion in der Sowjetunion innerhalb der letzten fünf Jahre um rund 21,6 Millionen Tonnen gestiegen (etwa 58 Prozent) ...

  • Minol-Wertmarken werden ungültig

    Berlin (ADN). Vom VEB Minol wird darauf aufmerksam gemacht, daß die Tankgutscheine der Serie 1958 die zum bargeldlosen Bezug von Kraftstoffen und Motorenölen in Höhe der aufgedruckten Werte berechtigen, mit Ablauf des 31. Dezember 1958 ihre Gültigkeit verloren haben. Bis zum 17. Januar 1959 besteht wie in jedem Jahr die Möglichkeit, die nicht verbrauchten Wertmarken in den bekannten Gutscheinverkaufsstellen des VEB Minol zur Verrechnung vorzulegen ...

  • Wie wird das Wetter?

    Aussichten für Mittwoch, den 31. Dezember 1958; Bei mäßigen, südwestlichen Winden stark bewölkt bis bedeckt und zeitweise Regen. Tageshöchsttemperaturen um 5 Grad, nachts höchstens leichter Bodenfrost. Sonnenaufgang am 31. Dezember 8.17 Uhr, Sonnenuntergang 16.00 Uhr; Mondaufgang 22.37 Uhr, Monduntergang am 1 ...

  • Oslo verlor zweites Spiel

    Die norwegische Eishockeymannschaft vom VIF Oslo verlor auch ihr zweites Spiel gegen den SC Wismut Karl-Marx- Stadt. Nachdem die Gastgeber am Sonntag mit 4 :1 Toren die Oberhand behalten hatten, setzten sie sich am Montag mit 3:0 (0:0, 2:0, 1:0) ebenfalls recht sicher durch. Entscheidend für den Erfolg der Karl-Marx-Städter waren das bessere Mannschaftsspiel und der größere kämpferische Einsatz ...

  • Vor den Toren Havannas

    In einer überraschenden Operation drangen die Freiheitskämpfer bis unmittelbar vor die Tore der Hauptstadt Havanna vor. Sie besetzten zeitweilig die Ortschaft Guanabacao, wo ihnen große Vorräte an Munition in die Hände fielen.- Vor ihrem Rückzug sprengten sie das zurückbleibende Kriegsmaterial in die Luft: In aller Eile hat die kubanische Regierung Truppen und Polizei im Gebiet der Provinz Havanna in Gefechtsbereitschaft gebracht ...

  • „Theodor Körner" in Ägypten

    Kairo (ADN-Korr.). Mit einer Ladung von 3500 Tonnen Kunstdünger und 1000 Tonnen Stückgut ist der DDR-Frachter „Theodor Körner" im Hafen von Alexandria eingelaufen. Zum ersten Male wurde mit diesem Transport von der DDR auch hochwertiges Aufzuchtvieh für die Schafund Rinderstationen der VAR geliefert ...

  • Austausch UdSSR—USA

    Washington (ADN). Ein Abkommen über die beiderseitige Veranstaltung von wissenschaftlichen, technischen und kulturellen Ausstellungen im Sommer 1959 wurde zwischen der Unionshandelskammer der UdSSR und den USA in Wahsington abgeschlossen. Das Abkommen sieht die Einrichtung einer sowjetischen Ausstellung in der New-Yorker Ausstellungshalle „Coliseum" und einer Ausstellung der USA im Moskauer Sokolniki-Park vor ...

  • NEUES DEUTSCHLAND

    Redaktion: Berlin W 8, Mauerstr. 39/40, Teli 22 03 41 — Verlag: Berlin N 54, Schönhauser Allee 176, Tel. 42 59 51 — Abonnementspreis monatlich 3,50 DM — Alleinige Anzeigenannahme: Alle Filialen der DEWAG-Werbung, z. Z. gültig Anzeigenpreisliste Nr. 10 — Bankkonto: Berliner Stadtkontor, Berlin N 58< Schönhauser Allee 144, Konto-Nr ...

  • Sturm auf die Geschäfte

    Unmittelbar nach Bekanntgabe der vorgesehenen umfangreichen Preiserhöhungen setzte in Paris und in anderen Städten Frankreichs ein Sturm auf die Lebensmittelgeschäfte ein. Die französische Bevölkerung deckte sich, wie westliche Agenturen berichten, mit all den Nahrungsmitteln ein, die sich in den nächsten ...

  • Polaris-Rakete geplatzt

    Cap Canaveral (ADN); Auf dem Raketenversuchsgelände Cap Canaveral scheiterte am Dienstag ein Versuch der USA-Marine, eine Rakete vom Typ „Polaris" abzufeuern; Die zweite Stufe der Rakete mußte anderthalb Minuten nach dem Start infolge Abweichens vom Kurse zerstört werden:

Seite 7
  • Das ungeduldige Herz

    Erinnerungen des Genossen Sepp Miller zum 40. Jahrestag der KPD / Nacherzählt von Lieselotte Thorns

    Sie waren zum. Frühstücken noch schnell ins „Schnapperbräu" gegangen, der Vater Miller und der Seppl. Das Paket mit dem bißchen Wäsche und dem alten Anzug hatten sie unter den Tisch geschoben, und das Bett vom Seppl, in einen Sack eingebunden, lehnte an der Wand. Der Vater- überzählte noch einmal die mühsam zusammengesparten 300 Mark, das Lehrgeld für den Seppl ...

Seite 8
  • yiel Glück zum Fan Von Andor Gabor

    „Teddy!" Im selben Augenblick stand der Sekretär des Bezirkes Wasserkante am Rand der Bühne und machte mit der Hand eine Bewegung, mit der man Lärm zu beschwichtigen pflegt. Und, durch den Zuschauerraum ging wieder ein Flüstern, von Mund zu Mund: „Kein Gruß! Kein Applaus!" Sonst wären doch die Anwesenden, ...

  • Warum es geschah

    Das Jahr 24 hatte mit einem Winter begonnen, der dem Proletariat härter zusetzte als der schlimmste Kohlrübenwinter im letzten Weltkrieg. Auf seinem Rücken „stabilisierte" die Finanzhyäne Schacht die Reichsmark für die Stinnes, Krupp, Thyssen, Klöckner, Hugenberg und die Ostelbien- Junker. Am 19. Oktober 1924 betrug das amtliche Wochen-Existenzminimum einer Arbeiterfamilie 66 Reichsmark und 27 Pfennig ...

  • Die Stunde der erhobenen Faust

    Mit der „Internationale" besitzt die Arbeiterklasse das Lied, das ihr half, die Welt zu verändern. Dichter und Komponist waren Proletarier, und wir kennen fast die genaue Stunde, als es zum ersten Male erklang. Niemand in der Liller Arbeiterdestille konnte damals ahnen, daß einstmals in der Geschichte dieses Liedes sich die Geschichte des kommenden Jahrhunderts widerspiegeln würde ...

  • GRÜNDUNGSKUNDGEBUNG ©cqcn bürgerficfic, ööffifefte unb repubfitanifcfjr &omSjforganijationen feijafft Öte ^laffenfront 6eö 3ung|»roleiariatfSt

    katur auf den Fürstenwalder Ulanentag, die kleine Zeichnung ist mit AB signiert. Unter den Meistern, die mit Zeichenfeder und Ölstift das Gesicht der revolutionären Zeitung mitbestimmten, nahm dieser AB sich seltsam dilettantisch aus, waren doch seine großen Kollegen George Grosz, Griffel, Schlichter, Fuk ...

  • Von Hein But

    Im Herbst häuften sich die faschistischen Überfälle. Hier die Ereignisse eines einzigen Tages, des 29. September, die Fritz Nolte im VB Prenzlauer Berg unmittelbar miterlebte: Rund 40 teilweise mit Revolvern ausgerüstete Hakenkreuzler versuchten in der Abenddämmerung, den Treffpunkt der revolutionären ...

  • ROTE SOLDATEN

    Nicht aus Lust, Ruhmsucht, Abenteueret ziehn wir zum Kampfe aus, wir ertragen nicht länger der Kinder Geschrei nach Brot und sonnigem Haus! Rot ist die Binde am Werktagsrock und rot ist die Fahne und fest der Schritt, rote Soldaten, Proletarierblock — nur zu, Bruder Bauer, heran und mit! Sturmriemen runter! Ist auch dornig der Weg, was tut's, wenn sie uns tausend Wunden schlagen, wir werden über den schvialsten Steg das Glück in alle Hütten tragen ...

  • Expose zu einer Szene

    Der Laden ist proppenvoll. Hinter der Theke döst der Wirt, niemand hat Geld für eine Molle.- Zwei teilen sich ein „Stäbchen", nur ein Dritter hat Feuer. Mit seinem Kreuz von Kleiderschrank drängt sich Fritz durch die Schwatzenden, angepflaumt und angestaunt seiner Mütze wegen: graues Leinen, Ledersturmriemen ...

  • Wie es geschah

    Die Jugendbeilage vom 7. September war bei der Geburt des Grußes entscheidend. Eines Abends Er kommt nicht Weiter. Der andere hat ausgeholt. Alles ist aufgesprungen. Es sengerig. Da lacht Fritz hell auf, verblüfft überläßt Max ihm die Rechte. Die ist noch geballt..; Fritz: Is jut, Maxe! Bist prima! Hast ...

Seite 9
  • SENDBOTEN A US DEM KOSMOS

    Über Forschungsarbeiten sowjetischer Wissenschaftler / Von W.Komarow, wissenschaftlicher Mitarbeiter des Moskauer Planetariums

    Die Spektralanalyse, eine Methode zur Untersuchung der Lichtstrahlen, wurde zum Helfer des Menschen, die chemische Zusammensetzung der Sonne und Sterne zu erforschen. Dadurch konnten s'chon viele Erscheinungen im All studiert werden. Heute, nach der Schaffung künstlicher Erdsatelliten, setzt der Mensch zur unmittelbaren Erstürmung des Kosmos an ...

  • Welchem Zweck dient diese Anlage?

    Abschließend soll nun noch auf die oft gestellte Frage eingegangen werden, welchem Zweck eine solche Anlage dient. Im allgemeinen sind Beschleuniger vorwiegend Forschungsgeräte, doch lassen sich mit ihnen auch einige im Reaktor nicht zu gewinnende radioaktive Isotope herstellen. Für beide Aufgaben ist unser Zyklotron gut geeignet, doch soll es bei uns in erster Linie der Forschung, der sogenannten Grundlagenforschung dienen ...

  • Wirkungsweise und Aufbau

    Zunächst jedoch einiges zur Wirkungsweise und zum Aufbau des Zyklotrons. Die Arbeit des Zyklotrons beruht auf zwei Gesetzen. Das erste besagt, daß ein elektrisch geladenes Teilchen in einem elektrischen Feld entlang der Feldlinien beschleunigt wird, und zwar ein positiv geladenes zum negativen Pol hin und ein negatives zum positiven Pol ...

  • Neuer Treibstoff für Düsenaggregat?

    LJLJ LJ

    Bei verschiedenen schnell ablaufenden chemischen Reaktionen bilden sich synthetische Teile einer chemischen Verbindung, sogenannte freie Radikale, wie sie beispielsweise in einer Flamme existieren. Die freien Radikale könnten einen ausgezeichnete-n Brennstoff für Raketen- und Düsenmotoren abgeben, der weitaus ergiebiger und leistungsfähiger ist als die gegenwärtigen Sorten chemischen Treibstoffes ...

  • An der Geburtsstätte der Elemente

    Wo kommen die chemischen Elemente her, wie, wo und unter welchen Bedingungen bilden sie sich? Man nahm an, daß die Bildung von kompliziert auftauchenden Elementen eine außerordentlich hohe Temperatur, Dutzende Milliarden Grad erfordere, daß die durch die Wärmebewegung der Teilchen gebildete Energie enorm groß sein müsse ...

  • Aus der Wissenschaft kurz berichtet

    Geheimnis des Plattensees wird erforscht

    Das Geheimnis des etwa 70 Kilometer langen Plattensees in der Ungarischen Volksrepublik, eine Villa aus der Römerzeit, soll demnächst erforscht werden. Ein in der Nähe der Plattenseehalbinsel Tihany getauchter Fischer hatte behauptet, daß er auf dem Grund des „Ungarischen Meeres" ein schloßartiges Gebäude mit einem viereckigen Hof gesehen habe ...

  • Ein Magnet von 120 Tonnen Gewicht

    Nun zunächst noch einige „äußere" Daten unseres Zyklotrons, das von der UdSSR geliefert wurde. Die Breite des Magnetjoches beträgt rund 4,5 m, seine Höhe rurid 2,5 m, der Durchmesser der Polschuhe 1,2 m. Der ganze Magnet wiegt 120 Selbstverständlich ist in Wirklichkeit die ganze Anlage wesentlich komplizierter, als es bei einer solch schematisierten Darstellung den Anschein hat ...

  • Studium an Atomkernen

    über Wirkungsweise und Aufbau des Zyklotrons der DDR in Rossendorf / Von Dr. Keck

    Vor einiger Zeit wurde bekanntgegeben, daß das im Zentralinstitut für Kerntechnik in Rossendorf aufgebaute Zyklotron fertiggestellt wurde und seine Erprobung erfolgreich abgeschlossen werden konnte. Diese Meldung, in der auch von der gegenüber dem ursprünglichen Projekt um etwa 1-MeV vergrößerten Endenergie berichtet wurde, hat vielerorts Interesse an diesem Gerät und seiner Verwendung geweckt ...

  • Alte Klosterbibliothek mit 100 000 Bänden

    Die berühmte Klosterbibliothek in Tepla bei Marienbad ist nach ihrer Renovierung seit Monatsanfang auch für die Öffentlichkeit zugänglich. Sie enthält fast 100 000 Bände, darunter uralte Handschriften, Drucke und einmalige Ausgaben. Der älteste Band ist ein lateinisches Manuskript „Beichtspiegel und Gebete", das in den Jahren 814 bis 830 für ein bayrisches Kloster geschrieben worden war ...

Seite 10
  • Mit 100 Knoten ins neue Jahr /

    Eine Silvestergeschichte von Renate Holland-Moritz

    s war am zweiten Weihnachtsfeiertag, als ich mit meiner bis dahin sehr lieben Schlummermutter Gretchen den ersten großsn Krach hatte. Gretchen war eine Wirtin,, wie sie sich ein leiderprobter Untermieter nicht im Traum vorzustellen wagt. Sie war weder ein Moralapostel mit Sittengefühl ab 22 Uhr, noch eine pedantische Küchenfee, noch verfügte sie in ihrer Wohnung über Elfenreigen und Schondeckchen ...

  • Wollen wir nicht anstoßen auf 1959?

    -..•»Aber natürlich'. Auf ein neues, erfolgreiches Jäfir, Fräulein Bärbel! — Sie haben'richtig geraten, die junge Dame, mit der wir soeben anstießen, ist Bärbel Wachholz, die sich bereits unzählige Male über die Sender unserer Republik das „Häuschen mit Garten" wünschen durfte. Apropos wünschen: Da erzählte unser Reporter, er habe Bärbel gefragt, was sie denn neben dieser musikalischen Anfrage beim Wohnungsamt noch auf dem Herzen habe ...

  • Nimzoindisch Schwarz: R. Bobekow

    1. d4 Sf6 2. c4 e6 3. Sc3 Lb4 4. e3 (Gegenwärtig noch die Modevariante für Weiß, doch bei den internationalen Mannschäftskämpfen in München wurden auch wieder die alten Varianten, wie 4. Dc2 und 4. Sf3, gespielt.) 4. ... b6 5. Sge2 La6 (Ein von Bronstein eingeführtes Manöver, welches Weiß einfach und gut mit 6 ...

  • Prosit NEUJAHR!

    Wie bitte, Sie wissen noch nicht, welche Getränke Sie Ihren Gästen heute abend anbieten werden? Na, dann schnell einige Hinweise: Wie wäre es mit einer KIRSCHBOWLE? Sie brauchen ein Glas Sauerkirschen, vier Gläschen Rum, 100 Gramm Zucker, zwei Flaschen Rotwein und eine Flasche Sekt oder Seiter. Schütten Sie Kirschen, Zucker und Rum in das Bowlengefäß und lassen Sie es eine Stunde — gut gekühlt — ziehen ...

  • jf*MSl TM1KL Wn^ULM^h BJJTIMMIÄ/K Ämr eori ci e m © irt s Milde Wolf

    lehrgangs in der Technischen Betriebsschule — wurde als Meisterin in der Drahtfabrik eingesetzt. Ihr Schutzengel. Kollege H ö 11 z. Ihm ein dreifach Hoch! Nur — ob alle Kollegen im KWO ? Werter Kollege Postpischel, Laborleiter im VEB Simson Suhl, vielleicht schneiden Sie sich für 1959 ein Scheibchen von Kollegen Höltz aus dem KWO ab? Steht nicht in ■dem Qualifizierungsvertrag der Kollegin Bringfriede S chubert, die zur Hilfslaborantin ausgebildet werden soll ...

  • n Text und ittufift: Frauen wl& Sie

    „Das wünsch ich mir; =. steht aut den buntbemalten Zetteln, die die Kinder zur Weihnachtszeit aufs Fensterbrett legen, auch wenn sie nicht an Knecht Ruprecht, dafür aber um so mehr an die Gutmütigkeit ihrer Eltern glauben. „Das wünschen wir", forderte mich eines Tages ein „Wunschzettel" der Redaktion auf, „einen lebendigen, spritzigen, humorvollen Beitrag für die Silvesterausgabe, zusammengestellt aus den Wünschen unserer Frauen für das neue ...

  • Schneidige Angriffsführung

    Die folgende sehr interessante und lehrreiche Partie würde auf dem internationalen Schachturnier zu Sofia 1958 gespielt. Der 9. Zug des Nachziehenden wird von dem Weißen sehr geschickt als schlimmer. Fehler gestempelt, und mit einem glänzenden Feuerwerk beendet der Anziehende die Partie zu seinen beendet ...

  • SCHACHAUFGABE

    (Matt in drei Zügen) Ein. Meisterstück des genialen amerikanischen Aufgabenverfassers Sam Loyd. Weiß- Kc3, Tf2, h6, Sb7, g5 (5 Steine). Schwarz: Ke5, Bd7, e7 (3 Steine).

Seite
Die SED - iiihrende nationale Kraft in Deutsehland Gruß des ZK der KP Chinas er Frieden jedoch ist Wtäsm&amp;e äes'tmsm; Manifest der KPD Darum Bruderparteien ehren die KPD TRO übererfüllte den Plan Drei „11-14" über den Plan Chemiegiganten am Jahresziel 2800 Familien erhielten neue Wohnungen Bedeutende Preissenkung für Reis DDR um 600 Millionen DM reicher Lufthansa beförderte 200 000 Personen
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen