18. Dez.

Ausgabe vom 07.02.1958

Seite 1
  • KOMMUNIQUE der 35. Tagung des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands

    Im Mittelpunkt der Beratungen des 35. Plenums des Zentralkomitees, das vom 3. bis 6. Februar 1958 tagte, stand die Vorbereitung des V. Parteitages. Das Zentralkomitee faßte einstimmig den Beschluß, den V. Parteitag entsprechend dem Parteistatut für Juli 1958 einzuberufen. Der Bericht des Politbüros, gegeben durch den Genossen Erich Ho ...

  • Einberufung des V. Parteitages der SED

    veröffentlichen wir auf den Seiten 3 und 4.

    schaftlicher Bedeutung. Schon ein altes Bauernsprichwort sagt: „Wie die Saat — so die Ernte!" Die Frühjahrsbestellung und die sich anschließende Pflege, stellen deshalb hohe Anforderungen an die Parteien, Massenorganisationen und an die staatlichen Organe. Wie die II. Zentrale MTS-Konferenz feststellte, bestanden am Ende des Jahres 1957 über 6700 LPG ...

  • England soll DDR anerkennen

    London (ADN-Korr.). Die diplomatische Anerkennung: der DDK durch Großbritannien und die Herstellung normaler Handelsbeziehungen zwischen beiden Staaten forderte Ted Bedford, leitender Funktionär der britischen Labourbewegung, am Donnerstag in einem Gespräch mit der Londoner ADN-Korrespondeniin. ..Bis zur Wiederherstellung der Einheit Deutschlands muß die Tatsache anerkannt werden, daß zwei deutsche Staaten bestehen", sagte Bedford ...

  • Ministerrat zeichnete Jugendbrigaden und Sportler aus

    Berlin (ND). Am Donnerstagmittag wurden im Steinsaal des Hauses der Ministerien 42 bewährte Jugendbrigaden mit dem Titel „Hervorragende Jugendbrigade der DDR", 18 bekannte Sportler mit dem Ehrentitel „Verdienter Meister des Sports" und weitere 82 Sportler aller Disziplinen als „Meister des Sports" ausgezeichnet ...

  • Einmischungsversiiche zurückgewiesen

    Mitteilung zum Briefwechsel über die Kampfgruppendemonstration

    Berlin (ADN/ND). Aus einer Mitteilung des Ministeriums für Auswärtige Angelegenheiten der DDR geht hervor, daß die Botschaft der UdSSR in Berlin die Regierung der DDR über den Briefwechsel unterrichtete, der anläßlich des von den Botschaftern der USA, Großbritanniens und Frankreichs in der Bundesrepublik erhobenen Protestes gegen den Aufmarsch der Berliner Kampfgruppen am 19 ...

  • Drei Großbaustellen wetteifern

    250 000 DM für Wettbewerbsprämien in diesem Jahr

    Görlitz (ND/ADN). Über die Einhaltung der Staatstermine und die vorfristige Erfüllung des Kohle- unä Energieprogramms berieten in Berzdorf 70 Vertreter der drei Großbaustellen Kombinat „Schwarze Pumpe",, Kraftwerk Lübbenau, Kraftwerk Berzdorf. Die Vertreter von 6000 Wettbewerbsteilnehmern kamen überein, den zu Ehren des 40 ...

  • Wie die USA Afrika erobern wollen

    Senator Mansfield muß „ND"-Enthüllungen bestätigen

    afrika dargelegt. Dieser Bericht bestätigt erneut die Enthüllungen von „Neues Deutschland" über das Eindringen der USA-Monopole in diesen Raum. Mansfield berichtete, daß sich die amerikanische Regierung in ihrer Nordafrikapolitik unter anderem der herrschenden Kreise Franco-Spaniens, Westdeutschlands, Italiens und auch Frankreichs bedienen will, um auf dem Wege der Erhaltung des Kolorüaisystems leichter in Afrika eindringen zu können ...

  • Schändliche Haltung im Abgeordnetenhaus

    FDP-Antrag für atomwaffenfreie Zone „nicht dringlich" / Brandt-Reise nach Amerika wichtiger

    Berlin (ND). In der gestrigen Sitzung des Westberliner Abgeordnetenhauses wurde der Dringlichkeitsantrag der FDP- Fraktion nicht behandelt. Die FDP- Fraktion hatte bekanntlich vor einigen Tagen einen Dringlichkeitsantrag an das Abgeordnetenhaus eingebracht und darin die Schaffung einer atomwaffenfreien Zone in Mitteleuropa befürwortet ...

  • Gruß an V. Bundestag des Kulturbundes

    Berlin (ADN/ND). Ministerpräsident Otto Grotewohl richtete an die Delegierten und Gaste des V. Bundestages des Kulturbundes zur demokratischen Erneuerung Deutschlands, der am 7, Februar beginnt, eine Grußadresse, in der es heißt: „Ihre Organisation hat in der Vergangenheit wesentlich, zur demokratischen Erneuerung des kulturellen und geselle schaftlichen Lebens in unserer Republik beigetragen ...

  • Wie die Saat so die Ernte

    Von Erich Mücken berger lVTur noch kurze Zeit wird es dauern, -L » bis die Traktoren wieder über die Felder der LPG, VEG und der Einzelbauern rollen und die Frühjahrsaussaat beginnt. Seit Wochen bereiten sich die Werktätigen in der Landwirtschaft darauf vor. Ohne Übertreibung kann man sagen, daß bereits die II ...

  • Gemeinderat Nachrodt lehnt Raketenbasen ab

    Alt.ena (Westfalen) (ADN). Die Errichtung von Raketenabschußbasen im Sauerland hat jetzt auch der Rat der Gemeinde Nachrodt entschieden abgelehnt. In einer mit den Stimmen der SPD- Gemeindevertreter bei drei Stimmenthaltungen der CDU-Vertreter angenommenen Resolution erklärten die Ratsmitglieder, der von NATO-Experten geplante Bau von Raketenabschußbasen im Sauerland stelle eine Bedrohung der Bevölkerung dar ...

  • Wissenschaftler kehrten in die DDR zurück

    Berlin (ADN). Am 5. Februar trafen in Frankfurt (Oder) einige von den deutschen Wissenschaftlern ein, die auf Grund von Einzelverträgen in den vergangenen Jahren in der UdSSR gearbeitet haben. Diese zurückgekehrten Wissenschaftler, die in der Vergangenheit durch das Bonner Auswärtige Amt zum Objekt antisowjetischer Hetze gemacht worden waren, haben sich entschlossen, ihren Wohnsitz in der Deutschen Demokratischen Republik zu,nehmen ...

  • Listensammlung der Nationalen Front

    Berlin (ADN). Die Ausschüsse der Nationalen Front des demokratischen Deutschland führen in der Zeit vom 12. bis zum 27. Februar 1958 in der DDR und im demokratischen Berlin eine Listensammlung zur Finanzierung des politischen Kampfes der patriotischen Volksbewegung durch. Die Sammlung steht unter der Losung „Jede Spende hilft uns und damit auch dir im Kampf für Frieden, Einheit, Demokratie und Sozialismus" ...

Seite 2
  • Rechtsprechung im Dienste der Stärkepolitik

    Das Verbot, Strafgesetze rückwirkend anzuwenden, ist wesentlichstes Element der Rechtsordnung aller Kulturstaaten. Es blieb den Nationalsozialisten vorbehalten, das im deutschen Strafgesetz bis 1935 verankerte Prinzip: „Ohne ein zur Tatzeit geltendes und anwendbares Gesetz liegt keine Straftat vor", umzuwandeln in das Terrorgebot: „Jede Handlung ist zu bestrafen, die Strafe verdient" ...

  • Kumpel drängen nach Verständigung

    Jungbergarbeiterdelegation aus der DDR von Kongreßteilnehmern lebhaft begrüßt

    Dortmund. Das Eis des Mißtrauens der IG Bergbau im DGB gegenüber der DDR ist noch nicht geborsten, aber es sieht nach Tauwetter aus. Diese Schlußfolgerung drängt sich dem Beobachter des 4. Jugendkongresses der westdeutschen Bergarbeitergewerkschaft nach Ablauf der ersten beiden Konferenztage mit zwingender Logik auf ...

  • Noskiade

    In Westdeutschland routen wieder ein^ mal — ZUm wievielten Male eigentlich schon? — die Polizeiautos. Dieser Staat; den seine bezahlten Lobredner so gern als eine Art Naturschutzpark der Freiheit darstellen möchten, demonstrierte in dieser Woche mit dem Überfall auf demokratische Organisationen* mit Haussuchungen mit Verhaftungen von Demokraten, wie man die tönenden Reden über „Freiheit", über „Demokratie" einzuschätzen hat ...

  • Arbeiter ehren ihre Helden

    Kränze für Gefallene der Bremer Bäterepublik niedergelegt

    Bremen (ADN). An der Gedenkstätte für die 28 Gefallenen der Bremer Arbeiterräterepublik auf dem Waller-Friedhof legten am Dienstag Bremer Arbeiter und Vertreter demokratischer Organisationen Kränze und Blumen nieder. Auch die vier ehemaligen KPD-Landtagsabgeordneten Hermann Gautier, Willi Meyer-Buer, Heinrich Dietrich und Maria Krüger ließen an den Gräbern Kränze niederlegen ...

  • Adenauers Zeit ist vorbei

    „New York Herald Tribüne": Er ist eine prähistorische Kreatur

    Bonn (ND). Die „New York Herald Tribüne" stellt an den Anfang eines Interviews mit Adenauer eine aufschlußreiche Einschätzung über die Person des Bonner Kanzlers: „Physisch gleicht er mehr und mehr einer prähistorischen Kreatur, die halsstarrig in eine Zeit hineinlebt, die nicht mehr ihre eigene ist ...

  • 14000 im Streik

    Die größten Spinnereien in Bad Hersfeld stehen still

    Frankfurt (Main) (ADN). Seit Donnerstag früh streiken in Hessen nach ersten Berichten rund 6000 Textilarbeiter. Der westdeutsche Textilarbeiterstreik hat sich damit von Niedersachsen und Bremen auf Hessen ausgedehnt und umfaßt gegenwärtig rund 14 000 Streikende, die sich mit diesem Ausstand gegen das hohe Arbeitstempo in den Betrieben und die Teuerung zur Wehr setzen und eine Lohnerhöhung um 20 bis 25 Pfennig pro Stunde fordern ...

  • Gesinnungsurteil gegen Braun

    Prof. Dr. Kirchheimer vor McCarthy-Ausschuß

    Düsseldorf (ADN/ND). Der ehemalige 1. Sekretär der KPD-Kreisorganisation Aachen, Matthias Braun, ist am Donnerstag in einem politischem Prozeß vor dem Düsseldorfer Landgericht zu einem Jahr Gefängnis verurteilt worden. Er wird vom Adenauerschen Iterrorgericht der „Geheimbündelei, Staatsgefährdung und Rädelsführerschaft" beschuldigt, weil er für die verbotene KPD gearbeitet habe ...

  • Menschliche Kontakte

    Für Ernst Lemmer Is ging ein Männlein still fürbaß, Macht sein Gebet, tat keinem was, Nur wenn die Sehnsucht ihn packte, Suchte er menschliche Kontakte. Einst ging er in den Reichstag rein, Hört Nazis nach Ermächtigung Schrein, Da stimmt er fromm fürs abgehackte Göringgebrüil, wegen der menschlichen [Kontakte ...

  • NEUES DEUTSCHLAND

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM: Hermann Axen, Chefredakteur; Georg Hansen, Dr. Günter Kertzscher, Herbert Kopietz, stellt. Chefredakteure; Walter Florath, Dr. Rolf Guternauth, Eberhard Heinrich, Wüli Köhler. Karl-Ernst Reuter. Ingo Seipt

Seite 3
  • Klarheit über Perspektive ermöglicht klares Programm

    In manchen Parteiorganisationen entstehen Schwierigkeiten bei der Formulierung der nächsten Aufgaben. In der Regel Wird das seine Gründe in Unklarheiten über die Perspektiven haben. Wir empfehlen den Parteiorganisationen, dieser Seite eine größere Aufmerksamkeit zuzuwenden. Ohne gründliche Kenntnis der Perspektiven unseres sozialistischen Aufbaus werden keine exakten Kreis-, Stadtund Dorfentwicklungspläne entstehen, die ein kühnes organisiertes Handeln unserer Kader einleiten ...

  • Einheit und Geschlossenheit — Garantie für neue Siege

    Der V. Parteitag wird in hohem Maße das politische Interesse in beiden deutschen Staaten, aber auch der internationalen Öffentlichkeit auf sich ziehen. Bereiten wir deshalb den Parteitag so vor, daß die Geschlossenheit unserer Partei, die wichtigste Garantie für neue Siege der Arbeiterklasse, erhöht wird ...

  • Die Aufgaben der übergeordneten Leitungen

    Für die allgemeine Verbesserung der Parteiarbeit in den Grundorganisationen ist oft entscheidend, wie die übergeordneten Parteileitungen mit ihnen verbunden .sind. Um deutlich zu machen, in welcher Richtung die Genossen eine Unterstützung wünschen, bringen wir den Diskussionsbeitrag des Genossen C* auf der Delegiertenkonferenz der Parteiorganisation Kranbau Eberswalde, Bezirk Frankfurt (Oder), im Jahre 1957 ...

  • Neue sozialistische Taten zu Ehren des Parteitages

    Zu unseren Parteitagen und Parteikonferenzen hat sich eine vortreffliche Gewohnheit eingebürgert. Inspiriert und organisiert von unserer Partei, streben die Arbeiter und Bauern, die Ingenieure, Techniker und» Angestellten, Wissenschaftler, Künstler und Kulturschaffenden, die Werktätigen in allen Zweigen ...

  • Zu einigen wichtigen Aufgaben der Berichterstattung und Neuwahl

    In den Grundorganisationen sind die Vorbereitungen bereits angelaufen. Das ist verständlich, denn die regelmäßige Berichterstattung aller gewählten Parteiorgane über ihre Tätigkeit vor den Organisationen, die sie gewählt haben, gehört zu den in unserer Partei streng eingehaltenen Grundsätzen des demokratischen Zentralismus ...

  • Das Kettenglied: Erziehung der Menschen

    ; Vor dem Kollektiv der ganzen Partei wie vor jeder Organisationseinheit steht die Frage; Wo liegt der Schnittpunkt aller Probleme? Welches ist das entscheidende Kettenglied der weiteren Entwicklung, das wir fassen müssen, um den wichtigsten Schlüssel für die Lösung aller praktischen Aufgaben in den Händen zu haben? Auf dem 33 ...

  • Die Zukunft gehört dem Sozialismus

    Parteitage sind Höhepunkte im Leben unserer Partei. Von dort aus beleuchten wir die Ergebnisse der zurückgelegten Periode und die Ziele des vor uns liegenden Weges. Wie erinnerlich, wurde der IV. Parteitag im Jahre 1954 durchgeführt. In diesem vergangenen Zeitabschnitt haben national und international wichtige Ereignisse stattgefunden ...

  • Zum Inhalt des Rechenschaftsberichtes

    Es ergibt sich die Frage: was soll im Bericht der Parteileitung behandelt werden? Die Partei kann natürlich nicht nur bei der Rückschau und Einschätzung vergangener Ereignisse stehenbleiben. Wir sind eine Partei, die die Aufgaben der Gegenwart in Verbindung mit ihrem Wirken und Kämpfen für das sozialistische Ziel löst ...

  • Ständige Aufmerksamkeit der Parteiarbeit auf dem Lande

    Ein weiterer Hinweis für die richtige Herausarbeitung der Schwerpunkte: In den kommenden Jahren haben die Betriebe des Gütertransportes ebenso wie die Baubetriebe eine angespannte wirtschaftliche Arbeit zu leisten. Man muß also dort unter diesen Genossen und Werktätigen die Parteierziehung außerordentlich verbessern ...

  • Einberufung des Y. Parteitages der SED

    Referat des Genossen Alfred Neumann auf der 35. Tagung des Zentralkomitees

    Gemäß der Bestimmung des Parteistatuts über die Berichterstattung der leitenden Parteiorgane und ihre damit verbundene Neuwahl hat das Politbüro die notwendigen Termine festgelegt. In diesem Zusammenhang wird dem ZK der. Vorschlag unterbreitet, es möge den ordentlichen V. Parteitag, das höchste Organ der Partei, einberufen ...

Seite 4
  • Ständige Parteierziehung — Unterpfand unserer Einheit und Geschlossenheit

    Die Berichtswahlversammlungen und Delegiertenkonferenzen sollten sich auch mit leitenden Funktionären befassen, die die marxistisch - leninistische Theorie, unsere sozialistische Weltanschauung, geringschätzen. Dadurch arbeiten sie unwillkürlich der bürgerlichen Ideologie in die Hände. Um siegen zu können, müssen wir zwei Fähigkeiten beherrschen: 1 ...

  • Die Parteigruppen und ihr Kontakt zu den parteilosen Arbeitern

    Die leitenden Parteiorgane sollen sich jedoch nicht von der Grundlinie abdrängen lassen: Die vollständige Aktivierung aller arbeitsfähigen Parteimitglieder ist in erster Linie eine Sache der Festigung des Parteibewußtseins. Auf den Tagungen der Parteigruppen sollte jeder Genosse zur Parteiarbeit im Tätigkeitsbereich oder eu anderen wichtigen Fragen Stellung nehmen ...

  • Meinungsstreit bringt Klarheit

    Heute beginnt der V. Kongreß des Kulturbundes zur demokratischen Erneuerung. Deutschlands

    Entwicklung einer antifaschistisch-demokratischen Kultur hat die Organisation große Erfolge und Verdienste errungen und dadurch mitgeholfen, Voraussetzungen für den Aufbau des Sozialismus in der Deutschen Demokratischen Republik zu schaffen. Die Intelligenz der Deutschen Demokratischen Republik verstand" den Ruf, der im Jahre 1952 von der II ...

  • Die Arbeit unserer Genossen in den Massenorganisationen

    Jede Kreis- oder Bezirksleitung muß jetzt den Aufgaben der Partei- und Massenerziehung größere Aufmerksamkeit zuwenden. So gibt es z. B. Ansichten, als sei die Parteiarbeit in den Volksvertretungen, in der Nationalen Front oder in den Massenorganisationen minderwertig gegenüber der Parteiarbeit im unmittelbaren Rahmen der Parteiorganisation ...

  • Die Verantwortung der Parteifunktionäre

    Eine große Verantwortung haben die Mitglieder der leitenden Parteiorgane, vor allem die Sekretäre. Sie leiten politisch-ideologisch den Einsatz der Parteikräfte, die Verwirklichung einer richtigen politischen Linie, Den Sekretären, obliegt die Organisierung und Kontrolle über die Durchführung der Partei-* ...

  • Einige Schlußfolgerungen

    Der Grundgedanke des Referats besteht in folgendem: Die Sozialistische Einheitspartei Deutschlands geht zum V. Parteitag im Kampf für den Frieden^ für den Aufbau des Sozialismus, für die weitere Festigung der Arbeiter-und- Bauern-Macht in der DDR, für den Triumph des sozialistischen Bewußtseins. Das Aktionsprogramm der Partei sind die Beschlüsse der Tagungen des ZK, für deren Verwirklichung wir die ganze Partei, alle Mitglieder und Kandidaten, die ganze Bevölkerung aufrufen und einbeziehen ...

  • Die Besten in die Leitungen

    Die Grundorganisationen haben insgesamt etwa 300 000 Funktionen zu besetzen. Wir rufen die Parteimitglieder auf, darauf zu achten, daß solche Genose sdnnen und Genossen in die leitenden Parteiorgane gewählt werden, die sich im Kampf bewährt haben, die parteiverbunden sind und mit politischem Verstand, festem Willen und organisatorischem Geschick die Erziehung der Genossen und Parteilosen leiten ...

  • (Fortsetzung von Seite 3)

    leisten und mithelfen, die Parteipolitik zu verwirklichen. Die Änderung des Arbeitsstils in der Partei bezweckt die allgemeine Durchsetzung solcher Arbeitsmethoden, die die Menschen von der Seite des Bewußtseins her stärker in den sozialistischen Aufbau einbeziehen, überwinden wir den von der Praxis ...

Seite 5
  • menschen, die den Sozialismus bauen

    Porträtiert von Horst Großmann Rationeller arbeiten — billiger produzieren! Das sind nicht nur seine Worte, es sind auch seine Taten. Hang Ludwig ist leitender Betriebsingenieur für die technische Einrichtung des Perlpnkom« plexes im Thüringischen Komstfaserwerlt „Wilhelm Pieck" in Rudolstadt-Schwarza, Mit neuentwickelten Maschinen für synthetische Fasern kam der heute 48jährige Karl-Marx-Städter vor sieben Jahren nach Schwarza ...

  • Maisprogramm überall erfüllen

    Minister Reichelt über den Stand der Vorbereitung des Maisanbaus

    Berlin (ND), Der Minister für Landund Forstwirtschaft, Hans Reichelts äußerte sich in einem Interview zum Maisanbau 1958. Auf die Frage, wie der Stand der Vorbereitung des Maisanbaus eingeschätzt wird, gab er unter anderem folgende Antwort: Überprüfungen über die Vorbereitungen des Maisanbaus ergaben, daß in vielen Kreisen, Gemeinden, MTS und LPG bereits genaue Programme für den Maisanbau vorhanden sind ...

  • Auf Moskauer Art

    Arbeiterinnen schreiben sn Vera WarwarMna, Brigadier der Komsomol- und Jugendbrigade im Moskauer Werk für Auto- und Traktorenelektrik

    Liebe Vera! Sie sind in der Deutschen Demokratischen Republik feeine Unbekannte, Dafür haben unsere Zeitungen gesorgt. Ja, und daß wir uns heute in diesem Brief an Sie wenden, hat seine Ursache in der Veröffentlichung Ihres Neujahrsgrußes in unserer größten Tageszeitung, dem „Neuen Deutschland". Aufmerksam haben wir Ihre Zeiten gelesen und uns gesagt, was die Kollegin aus Moskau schreibt, ist doch auch bei uns zu verwirkliche« ...

  • 2500 neue Wohnungen

    sollen bis 1965 in der südlich von Berlin ge^ legenen Industriegemeinde Ludwigsfelde im Kreis Zossen errichtet werden. Det Per-> spektivplan des Ortes, der gegenwärtig mit den Einwohnern beraten wird, sieht ferner den Bau eines neunstöckigen Hochhauses vor, in dem ein Ledigenheim untergebracht sein wird ...

  • Behinderte Entdeckerfreuden

    Eine wichtige Rolle spielt das Sparen von Material, Geld und Zeit. Im direkten Widerspruch zu diesem ständigen Prinzip unserer sozialistischen Wirtschaft steht eine unser Vorschlagswesen betreffende Durchführungsbestimmung, die im Gesetzblatt 44 vom 9. Mai 1958, Seite 382 veröffentlicht ist. Es heißt dort: „Bei Einsparung von ...

  • Was sagt das Hüttenkombinat?

    Das Feuerlöschgerätewerk in Jöhstadt (Erzgeb.) hat große Sorgen. Der Betrieb hat eine eigene kleine Gießerei, um verschiedene Werkstücke, die innerhalb des umfangreichen Sortimentsplanes benötigt werden, selbst herzustellen. Hierfür erhält der Betrieb von anderen Gießereien die Roheisenstücke, Vor Monaten war es so, daß diese Rohlinge mit einer Kerbe angeliefert wurden ...

  • WIRTSCHAFTSSPIEGEL

    In einem Arbeitsgang

    werden jetzt Turmspitze und Triebstock von Turmdrehkranen im VEB Verlade- und Transportanlagen Leipzig aufgerichtet. Die neue Methode hat den Vorzug, daß bei der Montage der Kräne für den Zusammenbau der einzelnen Gruppen keine Gerüste mehr benötigt werden. Die Höhenmontage wird durch die Montage auf ebener Erde ersetzt ...

  • Wichtiges Gesetz unbekannt

    Die Äußerungen lassen klipp und klar erkennen: Die Gemeindevertreter haben noch nicht verstanden, das Gesetz über die örtlichen Organe der Staatsmacht richtig anzuwenden. Wo steht denn, daß der Bürgermeister die Geschicke einer Gemeinde leitet? — Oberstes. Organ der Staatsmacht im Dorf ist die Gemeindevertretung, heißt es dort klar und deutlich ...

  • Ursache oder Wirkung?

    Das hat natürlich seine Ursachen. Die Meinungen einiger Gemeindevertreter geben darüber Aufschluß: Genosse Boschan — seit sechs Jahren Gemeindevertreter — erklärt: „Es ist so, daß der Genosse Robbel Sitzungen der ständigen Kommissionen eine Stunde vorher anberaumt oder aber vormittags Bescheid sagen läßt, daß am Abend eine Sitzung stattfinden soll ...

  • Dörfparteiorganisation schlummert

    Eine zweite Ursache: Der Gemeindevertretung gehören acht Genossen an. Eine Parteigruppe gibt es aber nicht. Wie sich herausstellt, ist der Bürgermeister gleichzeitig Sekretär der Ortsparteiorganisation. Auch hierzu eine Frage: Fordern die Mitglieder von der Leitung ihrer Parteiorganisation keine Rechenschaft? ...

  • Dorfparlament auf Abstellgleis

    Unkenntnis der Gesetze hemmt Initiative der Gemeindevertreter

    Von einer aktiven Arbeit der Gemeindevertreter in Buckow, Kreis Beeskow, zu sprechen, wäre wahrlich eine große Übertreibung. Tatsächlich kommt dieses Parlament nur so recht und schlecht seinen Aufgaben nach. Während in den Dörfern und Städten des Bezirks Frankfurt (Oder) die Abgeordneten gemeinsam mit ...

  • Pertinax statt Rotguß

    Maschinenbaumeister Genossen Erwin Schneider aus der Schiffswerft Dresden-Uebigau gelang es, die für Lager und Halterungen der schwenkbaren Bootskräne vorgesehenen Rotgußbuchsen durch Preßstoffbuchsen aus Pertinax zu ersetzen. Damit wurden pro Schiff 35 Kilogramm Rotguß eingespart und ein Jahresnutzen von 7661 DM erzielt ...

  • Ein Betrieb hilft dem anderen

    Kollege Helmuth O e 11 e 1 aus dem Otto- Buchwitz-Werk Dresden gelang es, Federteller für Nockenelemente, die früher aus Rundstahl gedreht wurden, durch gestanztes Stahlblech zu ersetzen. Das bringt einen jährlichen Nutzen von 4500 DM. Dieser Vorschlag wurde auch den LEW „Hans Beimler" zur Nachahmung angeboten ...

  • Aus 2,5 Prozent werden 40 000 DM

    In der Ausgabe vom 26. November berichtete das „ND" von dem Vorhaben der Blechschmiede des Karl-Liebknecht-Werkes in Magdeburg, die im Jahre 1957 für 25 000 DM Material sparen wollten. Diese Verpflichtung wurde nicht nur eingehalten, sondern noch, mit 12 000 DM überboten. Wie die Betriebszeitung „Motor" ...

  • Chemiker sparen Importrohstoffe

    Sieben Kollegen aus dem Laboratorium des VEB (K) Chemische Fabrik Falkensee übernahmen es, tönerne Ansatzgefäße und Glasballons, die wegen Verschmutzung angeblich nicht verwendbar sein sollen, durch ein besonderes chemisches Reinigungsverfahren so zu säubern, daß sie wieder gebraucht werden können. Der ...

  • Werkstattmeister für MTS

    Auf Anordnung des Ministeriums für Land- und Forstwirtschaft finden ab März 1958 Lehrgänge für Werkstattmeister der MTS irl der Ingenieurschule für Landtechnik in Berlin-Wartenberg statt. Die Lehrgangsdauer beträgt zweimal fünf Monate und sieben Monate Praxis. Das Ausbildungsziel und der Abschluß ist Werkstattmeister ...

  • Käthe Kern sprach zu Frauen

    Über die großzügige staatliche Hilfe, die für Mutter und Kind in der DDR gewährt wird, sprach am Mittwoch im Zentralen Haus der Deutsch-sowjetischen Freundschaft in Berlin Volkskammerabgeordnete Käthe Kern vor einer Frauenversammlung. Sie erinnerte an die Hilfe für berufstätige Mütter, für Schwangere ...

  • Wie wird das Wetter?

    Wetteraussichten: Bei meist nur schwachen Winden um Nordwest wechselnd bewölkt und einzelne leichte Schneefälle. Tagsüber größtenteils leichter Frost, nachte mäßiger Frost zwischen minus 5 und minus 10 Grad. 7. Februar 1858: Sonnenaufgang 7.39 Uhr, Sonnenuntergang 17.02 Uhr, Mondaufgang 21.48 Ühr, 8 ...

  • Gestern 12 000 kWh eingespart

    In der Sonderaktion Blitz kontra Wattfraß der Berliner Jugend wurden am Donnerstag während der Spitzenzeiten 12 000 kWh Strom eingespart. Besonders eifrig waren die Jugendlichen im Berliner Glühlampenwerk und im VEB Stern-Radio. Durch Kontrollgänge erreichten im BGW 15 FDJler eine Nichtinanspruchnahme von 228 kWh ...

  • Zwei schwere Verkehrsunfälle

    Am Mittwoch stießen am Rosenthaler Platz in Berlin ein Personenkraftwagen und ein Einsatzwagen der Feuerwehr zusammen. Die beiden Insassen des PKW wurden dabei tödlich verletzt Am gleichen Tage wurde auf der Landsberger Chaussee ein auf der Fahrbahn gestürzter Radfahrer von einem Obus, dem ein endgültiges ...

  • Friedrichstadt-Palast in Seelow

    Stürmisch gefeiert wurden Künstler des Berliner Friedrichstadt-Palastes am Dienstagabend im Kulturhaus Seelow Als Symbol der gegenseitigen Unterstützung in der Aktion „Berlin hilft dem Oderbruch" übergab Kulturhausleiter Karl Lange unter großem Beifall dem Direktor des Friedrichstadt - Palastes, Gottfried Herrmann, ein lebendes schwarzgeschecktes Spanferkel ...

  • Starke Sturmschäden

    In der Nacht zum 6. Februar mußten die Feuerwehr und Funkstreifenwagen in mehreren Fällen Sturmschäden beseitigen. Ein Notdach eines Wohnhauses in Lichtenberg, das zusammenzustürzen drohte, wurde von der Feuerwehr befestigt. In Köpenick .warf der Sturm das Dach einer Baubude auf die Fahrbahn.

  • Jeder spart ein Prozent Brennstoff

    Die Arbeiter der Generatorenabteilung in der Stahlgießerei und Schmiede des Schwermaschinenbaus „Ernst Thälmann'? Magdeburg beschlossen, ein Prozent feste Brennstoffe einzusparen. Der wirtschaftliche Nutzen soll durch die möglichst

  • Jedes Gramm wiegt mit

    Daß

Seite 7
  • Freunde und Feinde

    Wenn in der Resolution die Verurteilung des Kolonialkrieges nicht noch kategorischer formuliert ist, so verdanken dies die französischen Kolonialherren den amerikanischen Imperialisten, die den Krieg sowohl durch Kredite als auch durch Lieferungen von Kriegsmaterial und ebenso durch politische Aktionen unterstützen ...

  • Akademiemitglied Kurtschatow über das britische Zeta-Gerät

    Wertvolle wissenschaftliche Ergebnisse / Praktische Nutzbarmachung thermonuklearer Reaktionen noch in weiter Ferne

    Der Direktor des Atomenergiemstituts der Akademie der Wissenschaften der UdSSR, Akademiemitglied Iwan Kurtschatow, nahm in einem Interview, das er der „Prawda" gab, zu den Erfolgen Stellung, die britische Wissenschaftler in Harwell bei der Erforschung des Problems der Kontrolle und Nutzbarmachung thermonuklearer Reaktionen erzielt haben ...

  • Adenauer fürchtet die DDR

    Berlin (ADN/ND). In einem Interview mit dem Londoner Korrespondenten des Deutschen Demokratischen Rundfunks erklärte der britische Labourabgeordnete Zilliacus auf die Frages warum nach seiner Ansicht der Bonner Kanzler Adenauer den Plan für eine atomwaffenfreie Zone in Europa ablehne: „Ich bin überzeugt, ...

  • Piraten im M/tte/meer

    1^)0 >,Wislq", ein polnisches Schiff, wurde '■' im Mittelmeer auf offener See, also außerhalb des französischen Hoheitsberei-- dies, von französischen Kriegsschiffen angehalten und durchsucht. Das ist innerhalb von drei Wochen der zweite Fall, daß die Regierung in Parrsi die Freiheit der Meere in aufsehenerregender Weise verletzt ...

  • \Um die Freiheit Algeriens!

    „ND"-Interview mit dem Ersten Sekretär der KP Algeriens, Larbi Bouhali

    Im Zusammenhang mit den jüngsten • politischen Ereignissen in Nordafrika gewährte der Erste Sekretär der Kommunistischen Partei Algeriens, Larbi B o u - hali-, „Neues Deutschland" ein Interview. Besondere Bedeutung haben seine Ausführungen im Hinblick auf die Enthüllungen, die „Neues Deutschland" vor kurzem über die Pläne der amerikanischen Imperialisten, das öl der algerischen Sahara an sich zu reißen, veröffentlichte ...

  • Sukarno Bricht Reise ab

    Ernste Situation in Indonesien / Die Verschwörer provozieren

    Tokio/Djakarta (ADN/ND). Der indonesische Staatspräsident Sukarno , will seinen Besuch in Japan abkürzen und bereits in der kommenden Woche nach In^ donesien zurückkehren, wie am Donnerstag offiziell von indonesischer und japanischer Seite in Tokio mitgeteilt wurde. Ursprünglich hatte Sukarno erst am 21 ...

  • Nordkorea bietet erneut die Hand

    Vier konkrete Vorschläge zur friedlichen Wiedervereinigung des Landes

    Phoengjang (ADN/ND). Die Regierung der Koreanischen Volksdemokratischen Republik hat am Mittwoch erneut dringende Maßnahmen zur Wiedervereinigung des Landes vorgeschlagen. In einer auf einer erweiterten Kabinettssitzung abgegebenen Erklärung wird der Zustand als untragbar bezeichnet, daß Korea noch immer ...

  • Spätnik wiegt Fiasko nicht auf

    Westen über neues Scheitern des Vanguard-Projekts enttäuscht

    Washington (ADN). Das neuerliche Mißglücken des Starts einer Vanguard- Rakete, die — wie gemeldet — den USA- Spätnik Nummer 2 auf seine Bahn bringen sollte, ist auf ein Versagen des Kontrollsystems der ersten Raketenstufe zurückzuführen, gab das amerikanische Marüieforschungsamt am Mittwochabend bekannt ...

  • CSR übergab DDR Heinrich-Mann-Nachlaß

    Prag (ADN-Korr./ND). Der gesamte literarische und handschriftliche Nachlaß Heinrich Manns ist am Donnerstag von Vertretern der tschechoslowakischen Regierung und der Tochter des Dichters. Frau Leonie Mann-Askenasi, der Deutschen Akademie der Künste zu perlin als Geschenk übergeben worden. Die bedeutungsvolle Gabe des tschechoslowakischen Staates wurde von Bodo Uhse, Ludwig Renn, Theo Piana und Vertretern der Botschaft der DDR entgegengenommen ...

  • Arabische Union gebilligt

    Kairo/Damaskus (ADN). Die Parlamente Ägyptens und Syriens haben am Mittwoch den Zusammenschluß der beiden Staaten zu der am 1. Februar proklamierten Vereinigten Arabischen Republik einstimmig gebilligt. Beide Parlamente billigten ferner den Vorschlag Schukri el Kuwatlis über die Kandidatur Gamal Abdel Nassers für den Präsidentenposten in der neuen Republik ...

  • Polnische Regierungsdelegation nach Leipzig

    Warschau (ADN). Zur diesjährigen Leipziger Frühjahrsmesse wird diie Volksrepublik Polen eine Regierungsdelegation entsenden, die voraussichtlich unter Leitung eines Stellvertreters des Ministerpräsidenten stehen wird. Unter den Besuchern der Leipziger Frühjahrsmesse werden sich außerdem 200 bis 300 Fachingenieure ...

  • Gemeinsame Kampffront

    Im gleichen Geiste ruft die KPA ihre Mitglieder und Sympathisierenden auf, gemeinsam mit allen anderen Patrioten zur Schaffung und Stärkung von Einheitsorganisationen der Bauern, Handwerker, Geschäftsleute, Jugendlichen und Frauen beizutragen, wobei sie ständig die Verteidigung der Forderungen des Volkes und die Entfaltung des Befreiungskampfes im Auge haben müssen ...

  • Polnisches Schiff überfallen

    Fang (ADN). Der polnische Botschafter in Paris, Stanislaw Gajewski, hat bei der französischen Regierung in: Paris gegen die Verletzung der Freiheit der Meere durch französische Kriegsschiffe protestiert Wie die polnische Nachrichtenagentur PAP dazu meldet, ist das polnische Schiff „Wisla'4 zwischen Gibraltar und Casablanca auf hoher See von drei französischen Kriegsschiffen angehalten worden ...

  • „Zu hoch rar Adenauer

    Fans (ADN-Korr./ND). Der Aufnahme eines regelmäßigen Flugverkehrs Moskau—Prag—Paris mit Maschinen vom Typ TU 104 legt die Adenauer-Regierung unter plumpen Vorwänden Hindernisse in den Weg. So wurde am Donnerstag auf dem Pariser Flughafen Orly eine TU 104 der tschechoslowakischen Luftverkehrsgesellschaft CSA erwartet, die die Strecke probeweise befliegen sollte ...

  • Bonn voll verantwortlich

    Washington (ND). Auf einer Pressekonferenz erklärte am Mittwoch Präsident Eisenhower, daß in der Frage der atomwaffenfreien Zone die beteiligten Regierungen und dabei vor allem die Bundesrepublik das letzte Wort hätten. Eisenhower bestätigte damit die Feststellung von Ministerpräsident Otto Grotewohl in seiner Rundfunkrede vom 22 ...

  • Imre Horvath beigesetzt

    Budapest (ADN-Korr.). Der in der Nacht zum Montag verstorbene Außenminister der Ungarischen Volksrepublik, Imre Horvath, Mitglied des ZK der USAP, wurde am Donnerstag auf dem Budapester Zentralfriedhof feierlich beigesetzt. Mehrere tausend Personen, an ihrer Spitze die Mitglieder der Revolutionären Arbeiter-und-Bauern-Regierung und des ZK der Ungarischen Sozialistischen Arbeiterpartei, sowie das Diplomatische Korps gaben dem Verstorbenen das letzte Geleit ...

  • Londoner Gewerkschafter unterstützen KP-Aufruf

    London (ADN-Korr.). 38 Londoner Gewerkschaftsfunktionäre haben in einem offenen Brief alle gewerkschaftlich organisierten britischen Werktätigen aufgefordert, die Protestmärsche zu USA-Stützpunkten am 1, März zu unterstützen, zu denen die KP Britanniens aufgerufen hat. „Wir unterstützen den Aufruf, den 1 ...

  • Gesinnungsterror in Rom

    Rom (ADN). Wie die italienische Zeitung „Messaggero" berichtet, wurde das Mitglied des Weltfriedensrates Andrea Gaggiero wegen Beleidigung der Regierung vor Gericht gestellt. Gaggiero hatte kürzlich in einer Rede die Außenpolitik der italienischen Regieruns kritisiert.

Seite 8
  • Die neuen „Meister des Sports"

    Rudern

    Boxen Grothe, Hans-Joachim, SC Aufbau Mägden bürg Kohnert, Werner, SC Aufbau Magdeburg Milleck, Kurt, ASK Vorwärts Berlin Nagel. Heinz, SC Traktor Schwerin Gymnastik/Turnen Burkhardt, Christel, SC Lokomotive Leipzig Drescher, Werner, ASK Vorwärts Berlin Gipser, Wolfgang, ASK Vorwärts Berlin Jordan, Anneliese, SC Lokomotive Leipzig Landgraf, Ursula, SC Lokomotive Leipzig Müller, Paul, ASK Vorwärts Berlin Stark, Gottfried, ASK Vorwärts Berlin Starke, Ute ...

  • Aßmann, Werner

    BSG Motor Eisenach Sportfreund Aßmann ist Kapitän der Nationalmannschaft im Hallenhandball. Seine kämpferische Moral im Feld- und irn Hallenhandball ist beispielgebend. Werner Aßmann hat seit 1951 an 25 offiziellen und 10 inoffiziellen Länderspielen teilgenommen. Besondere Aufmerksamkeit widmet Werner Aßmann auch dem Training der Jugendmannschaften und der Unterstützung des außerschulischen Sports ...

  • Ausgezeichnet mit dem \rentitel

    Jugendbrigade Ehrenfried Schubert

    Abbaubrigade unter Tage der SDAG Wismut erwarb sich, besondere Verdienste im Kampf um die Erhöhung der Erzgewinnung durch Steigerung der Arbeitsproduktivität. Im sozialistischen Wettbewerb verallgemeinerte sie ihre fortschrittlichen Produktionserfahrungen .und führte alle bergmännischen Arbeiten ihres Arbeitsbereiches ohne weitere Spezialisten — wie Schichtmeister und Geophysiker — aus ...

  • Schubert, Manfred

    Schmidt, Brigitte SC Wissenschaft DHfK Sportfreundin Schmidt wurde Weltmeister im C II-Mix-Einzel 1957 bei den Weltmeisterschaften im Kanu/Slalom in Augsburg. Außerdem belegte sie 1957 einen 1. Platz im C II-Mix-Mannsch. beim Int. Slalom in Decin. Sportfreundin Schmidt ist gesamtdeutscher Meitiver Wettkämpfer im Kanu/Slalom wurde er bereits im Jahre 1953 als „Meister des Sports" ausgezeichnet ...

  • Jugendbrigade „Ernst Thälmann"

    Plattenbandbrigade des VEB Kupferbergbau „Ernst Thälmann" Eisleben hat hervorragende Verdienste bei der Einführung und allgemeinen Anwendung eines neuen Arbeitszyklus zur besseren Auslastung der Kapazität der Plattenbänder im Kupferbergbau. Die Brigade achtete auf gute Wagenfüllung. Jugendbrigade „Jupp ...

  • Jugendbrigade Heinz Beyer

    Hauerbrigade in der SDAG Wismut setzte sich besonders für die Erfüllung der Planaufgaben auf der Grundlage der Steigerung der Arbeitsproduktivität ein. Die Jugendbrigade baute jeden Monat ihr Erz streng nach den im Plan vorgesehenen Erzqualitäten ab. Sie hat großen Anteil an der Einführung von Materialverbrauchsnormen für Verschleißteile und HilfsStoffe ...

  • Jugendbrigade Elfriede Otto

    der Konsum-Verkaufsstelle Aue hat große Erfolge im Kampf um die Steigerung des Umsatzes in der Herren-, Damen- und Kinderkonfektion. Sie steigerte die Pro-Kopf-Leistung gegenüber dem Vorjahr auf 155 Prozent, richtete eine- Nähstube zum Abändern der Konfektion ein, wandte die Potapow-Methöde an und leistete Schichtarbeit ...

  • Fertigungs- und Montagebrigade

    im VEB Schiffswerft Berlin erwarb sich große Verdienste bei der Entwicklung des sozialistischen Wettbewerbs auf der Grundlage von Monatsplänen. Durch Verbesserung djs Arbeitsablaufes und volle Ausnutzung des Arbeitstages gelang es ihr, nach Einführung der 45-Stunden- Woche ohne Lohnminderungsausgleich zu arbeiten ...

  • Ausgezeichnet mit dem Ehrentitel

    Kleinert, Horst

    Sportfreund Bielig wurde Weltmeister im 3 X F I 1957 bei den Weltmeisterschaften im Kanu-Slalom in Augsburg: Außerdem belegte er 1957 einen 3. Platz bei den Weltmeisterschaften im F I-Einzel, einen 1. Platz beim Int. Kanu-Slalom Zwickau im F I-Einzel, einen 2. Platz beim Int, Slalom in Leoben (Österreich) im F I - Einzel, einen 1 ...

  • Jugendbrigade „1. Mai

    des VEB Elektrokohle Lichtenberg erwarb sich besondere Verdienste bei der Einsparung von Buntmetall, indem sie Austauschstoffe wie Novotex, Hartpapier, Graphitkohle und Grauguß verwendete, ohne die Qualität der Maschinen zu mindern. Die Jugendbrigade entwickelte eine Nutenschleif - maschine, um die schwere körperliche Arbeit zu beseitigen ...

  • Reihe, Max

    SC Rotation Leipzig Sportfreund Reihe zählt zu den besten Schwimmtrainern der DDR. Er ist Spitzenklasse für das Brustschwimmen und hat auf diesem Gebiet hervorragende Ergebnisse erzielt. Die Frauenstaffel von Rotation Leipzig hält seit 1953 den deutschen Rekord über 4X200 Meter Brust und konnte ihre damalige Leistung bis heute 4mal verbessern, so daß sie im Oktober 1956 die hervorragende Zeit von 11:59,2 über diese Distanz erreichte ...

  • ASK Vorwärts Berlin

    Sportfreundin Hugo wurde Weltmeister im F I-Mannschaft 1957 bei den Weltmeisterschaften im Kanuslalom in Augsburg. Außerdem belegte sie 1957 einen 2. Platz im F I-Einzel beim Int. Slalom in Zwickau, einen 1. Platz im F I-Mannsch. beim Int. Slalom in Zwickau, einen 2. Platz im Fl-Einzel beün Int. Slalom in Ulm, einen 2 ...

  • „Hervorragende Jugendbrigade der DDR"

    Werkstattbrigade der Abteilung RW 2 des VEB Kombinat „Otto Grotewohl" Bohlen hat hervorragende Verdienste bei der Einführung der 45-Stunden-Woche im Betrieb. Sie sicherte planmäßig die volle Ausnutzung des Arbeitstages, die Verbesserung der Qualifikation der Brigademitglieder, die Verbesserung des technischen Niveaus der Ausrüstung und den Eigenbau von Vorrichtungen ...

  • Jugendbrigade Günzel

    Weberbrigade des VEB Geraer Wollen- und Seidenwebereien, Werk III Ronneburg erwarb sich besondere Verdienste beim Übergang von der Vier-Stuhldes VEB Jutespinnerei und Weberei Meißen ist der Initiator der Bildung von Jugendbrigaden und des sozialistischen Wettbewerbes im Betrieb. Durch Übergang zur Mehrspindelbedienung konnten die Mitglieder der Abziehkolonne für andere dringende Arbeiten freigestellt werden ...

  • Jugendbrigade „Rosa Luxemburg

    des VEB Zwickauer Maschinenfabrik erwarb sich besondere Verdienste bei der" Sicherung einer einwandfreien Qualität der in Bandmontage gefertigten Verdichter. Durch Verbesserungsvorschläge und ratiohelle Arbeit nahmen die Brigademitglieder Einfluß auf die sparsame Verwendung von ölrohrleitung, Kompressorenöl und Waschbenzin ...

  • Jugendbrigade „Jupp Angenfort"

    Werkstattbrigade des VEB Chemische Werke Buna erzielte besondere Erfolge bei der Anwendung der Schnellreparaturmethode bei der Reparatur von Karbidöfen und Anlagen. Durch sorgsamen Umgang mit Normteilen und Armaturen bei der Demontage sicherte sie deren Wiedereinbau. Großen Einfluß nahm die Jugendbrigade auf die Senkung der Normzeiten und auf die Erhöhung der Betriebsdauer von Armaturen ...

  • SC Wissenschaft DHfK

    Sportfreund Gläser wurde Weltmeister im 3 X F I 1957 bei den Weltmeisterschaften im Kanu-Slalom in Augsburg. Außerdem belegte er 1957 einen 1. Platz im 3 X F I beim Int. Kanu- Slalom in Zwickau, einen 1. Platz im F I-Einzel beim Int. Slalom in Decin (CSR). einen 1. Platz im F I-Einzel beim Int. Slalom in Ulm ...

  • Jugendbrigade „Raimonde Dien"

    des VEB Elektrowärme Altenburg hat große Verdienste bei der Senkung der Ausschußquote und der Garantieleistung für Heizkissen. Sie war der Initiator des sozialistischen Wettbewerbes im Betrieb. In freiwilliger Arbeit unterstützte die Jugendbrigade in großem Maße die Solidaritätsaktionen, unter anderem für die volksdemokratischen Länder Korea und Vietnam ...

  • der MTS Edderitz

    erwarb sich hervorragende Verdienste um die Entwicklung von zwei landwirtschaftlichen Produktionsgenossenschaften und im Kampf für die Erfüllung des Mais- und Zuckerrübenprogramms unserer Regierung. Durch die Anwendung neuer Arbeitsmethoden und neuer Anbaumethoden konnte die Jugendbrigade die Kosten pro Hektar mittleres Pflügen erheblich senken ...

  • der MTS Karwesee

    verpflichtete sich als eine der ersten MTS-Brigaden entsprechend dem Beispiel der Jugendbrigade „Deutschsowjetische Freundschaft" der MTS Zschölkau ohne Staatszuschüsse zu arbeiten. Die Brigade pflegte eine gute Zusammenarbeit mit den Feldbaubrigaden der LPG, nutzte die Technik voll aus und sicherte die Einhaltung der agrotechnischen Termine ...

  • ASK Vorwärts Berlin

    Sportfreund Schubert Wurde Weltmeister im Canadier-Einer 1957 bei den Weltmeisterschaften im Kanu/Slalom in Augsburg. Außerdem belegte er 1957 einen 1. Platz im C I-Einzel beim Int. Slalom in Zwickau, einen 1. Platz im C I-Mannsch., einen 2. Platz im C1- Einzel, einen 3. Platz im C I-Mannsch. beim Int ...

  • Jugendbrigade „Konrad Blenkle

    des Gerüstbaubetriebes im VEB Chemische Werke Buna nahm entscheidenden Einfluß auf die Senkung der Transportkosten im Gerüstbau. Die Jugendbrigade verwirklichte Maßnahmen zur Erhöhung der Arbeitssicherheit. Besondere Aufmerksamkeit schenkten die Brigademitglieder der Verminderung des Verschleißes von Leitern und Bohlen ...

  • Jugendbrigade „VI. Weltfestspiele"

    der MTS Tessenow, Kreis Parchim hat sich besonders im Kampf um die Senkung der Selbstkosten und um die Übererfüllung des Erlösplanes durch die konsequente Anwendung der Schönebecker Methode bewährt. Die Jugendbrigade stand im Jahre 1957 an der Spitze des sozialistischen Wettbewerbs aller MTS-Brigaden ihres Bezirkes ...

  • „Verdienter Meister des Sports"

    ...

  • Jugendbrigade Inge Wild

    des HO-Warenhauses Dresden erwarb sich große Verdienste bei der Erweiterung des Warensortiments und der Erfüllung des Umsatzplanes ohne Überplanbestände. Die Jugendbrigade führte, um die Planerfüllung zu sichern, eine Reihe von zusätzlichen Waren aus dem dezentralisierten Fonds.

  • Jugendbrigade „Karl Marx"

    des RAW Halle hat große Verdienste im Kampf um die Erfüllung des Produktionsplanes und die Verbesserung der Qualität der Reparaturarbeiten. Alle Arbeiten wurden in Qualitätsstufe I ausgeführt. Durch Veränderung des Arbeitsablaufes konnte die Brigade die Verlustzeiten senken.

Seite
KOMMUNIQUE der 35. Tagung des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands Einberufung des V. Parteitages der SED England soll DDR anerkennen Ministerrat zeichnete Jugendbrigaden und Sportler aus Einmischungsversiiche zurückgewiesen Drei Großbaustellen wetteifern Wie die USA Afrika erobern wollen Schändliche Haltung im Abgeordnetenhaus Gruß an V. Bundestag des Kulturbundes Wie die Saat so die Ernte Gemeinderat Nachrodt lehnt Raketenbasen ab Wissenschaftler kehrten in die DDR zurück Listensammlung der Nationalen Front
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen